bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Ufo Sichtung in Sawangan / Göttlicher Eingriff

Ufo Sichtung in Sawangan / Göttlicher Eingriff

Ich raste ins Schlafzimmer, grabschte die fette EOS, raste hinaus und was? Eben noch hatten Krazzi und ich, harmlose Männerschweinereien austauschend, am Balkonrand gestanden, gelegentlich den Mond mit Hofstaat betrachtend, da wurden wir beschenkt damit, was ich mir seit Jahrzehnten ersehnt hatte.

Ein Ufo erschien uns.

Halleluja, Bismila al hamdulila. Ich kriechte mich nicht ein, kannsde dir denken, juter Leser!!!

Hauptfarbe Violett. Es blieb starr in der Luft hängen, zackte so schnell in andere Stellungen, dass ich mit dem Auge nicht mitkam, und irgendwann dämmerte mir, dass ich das fotografisch festhalten muss.

Was sich jedoch ereignete, als ich, mit zitternden Händen auf maximal zoom drehend, rausgehechelt kam, das wird uns keiner glauben.

Gottes Hand. Gottes Hand erschien.

Gottes Hand ergriff das Gefährt. Wir erstarrten.

Dann verschwand die gesamte Erscheinung. Weg war alles.

Geschätzte zehn Sekunden danach wurden Krazzi und ich von einer Luftdruckwelle mit Donnerschlag rückwärts schier zu Boden gehauen.

Während des Zurückschleuderns blitzte es in mir auf. In meinen doch recht häufigen Feletongesprächen mit dem lieben Gott erwähnte er immer und immer wieder, dass er etwas gegen Ufos habe. Nun… seit einer Stunde zweifele ich nicht mehr daran.

Thom Ram, 09.11.07, abends um etwa 20 Uhr

.

.

.

Uffaah.

Es ist der 10.11. also der Folgetag nach dem Geschehen, 18 Uhr.

Neu Dazugestossene Leser mögen sich der zwischenzeitlich geposteten Kommentare erfreuen.

Uffaah nochmal

Offenbar ist mein Lapi gehäckt worden von einem, der zusätzlich Zugriff auf mein WP-bb-Konto hat.

So ist das heute. Schwindeleien und Schlimmeres lässet sich nicht mehr halten, die Halbwertszeiten verkürzen sich dramatisch.

In unserem Falle schaffte der Wisdelblouer die Aufklärung in grad ma 22 Stunden.

Seeufz.

Hat der doch einfach die unten zu bewundernde Photographie hier reingehängt.

Und einen Trick angewendet! Ich kann die Foto nicht löschen!!!

Heul.

Bossi.

.

.

Max schoss den lieben Gott Moritz.

Der Liebe Gott, eh Moritz bemühte grad ma 15 Minuten Gimp, um notwendende kleine Veränderungen vorzunehmen.

.

P.S.

Die Suppenteller sind brandneu, noch ungebraucht. Keine Ente! Ehrenwort!

Knirsch,

wer wollte jetzt noch meinem Ehrenwort trauen.

Wir geben sie zur Versteigerung frei. Einstiegspreis für das Paar: 1001€

Porto übernehme ich. Ganz ganz sicher wahr!

.

 


68 Kommentare

  1. Mujo sagt:

    Ganz nach Spock: „Faszinierend“.

    Das in der Mitte neben den Mond ist noch erkennbar als etwas rundes Violettes. Das was Rechts oben davon ausgeht sieht wie eine Hand aus die es festhält !!!

    Und ganz oben Rechts der Violette Streifen mehrfarbig der dick Quer durchgeht, kannst du was dazu sagen !

    Liken

  2. Hilke sagt:

    Wirklich interessant! Und schön.
    Ich kann mir gut vorstellen, wie ihr beide da geflasht ward, manchmal ist es auc gut, einen Zeugen zu haben, oder?! Das wäre ein typisches „das glaubt mir keiner-Ding“. Wie interpretiert ihr die Luftdruckwelle mit Donnerschlag???
    Den Streifen oben rechts habe ich als Hausdach von Thom interpretiert, jetzt bin ich gespannt, was er dazu sagt.

    Liken

  3. Thom Ram sagt:

    Mujo und Hilke, der Streifen ist mir ein Rätsel. Salopp jesacht, würde ich sajen, es könnte der Rand des jöttlichen Palastes sein? Oder vielleicht verwendet auch Jott ein Raumschiff, wenn er da in unsere 3D Sphären kommt, weil er hier nicht nur rein jeistig rummachen kann, sodass also dieser Rand der Rand seines Raumschiffes war?
    Also Krazzi und ich haben diese „Wand“ nicht gesehen! Wir sahen nur die Hand. Auch verrückt, wa?

    Liken

  4. Mujo sagt:

    Gottes Hand hält das Ding Fest !

    Also wenn ich dich nicht kennen würde müsste ich auf den Kalender schauen ob heute der 1.April ist.

    Wobei der Neun Eleven heute hat für manche auch eine Bedeutung.

    Wäre interessant ob noch andere es auch gesichtet haben und wie die es wahrnahmen.

    Liken

  5. Thom Ram sagt:

    Mujo 21:52

    Älsö ich bütte dich. Heute ist der neunte November, nicht der elfte Sepetembere.

    Du wagest es, zu zweifeln an Gottes Wirken? Haben wir doch gesehen Gottes Hand, mit vier Augen.

    Liken

  6. Mujo sagt:

    Sag ich doch Neun Eleven 🙂

    In der Nummerologie sagen die Zahlen ansich was aus, da spielt es keine Rolle wie rum sie stehen.

    „Du wagest es, zu zweifeln an Gottes Wirken? Haben wir doch gesehen Gottes Hand, mit vier Augen.“

    Und vier Hörner ;-)…………der Turban Mann läßt Grüssen.

    Liken

  7. Mujo sagt:

    Hat Gott Sinn für Humor ? …………ich würde sagen Unbedingt.

    Eine Lustige Theorie wäre die.
    Das erscheint also ein Ufo in der 3D Welt, Gott passt es nicht, greift mit der Hand danach, kostet aber soviel Kraft es Festzuhalten das er ein Furz läßt den ihr als Druckwelle spürt, und mit einen Knall ist alles wieder in eine andere Dimension.

    Zumindest wäre für „Monty Python“ eine hervorragende Vorlage für eine Fortsetzung des Films „Das Leben des Brian“.

    Eine andere Theorie wäre.
    Dieses Raumschiff war in einen Galaktischen Konflikt verwickelt und auf der Flucht hat es kurzzeitig in die 3D Welt Telepotiert um dann kurz wieder in eine anderen Welt zu verschwinden.
    Die Druckwelle und Knall ist eher Ungewöhnlich, die meisten erscheinungen sind völlig Geräuschlos und verschwinden auch so. Habe es selbst einmal miterlebt.

    Gefällt 1 Person

  8. Thom Ram sagt:

    Mujo 22:54

    Das erscheint also ein Ufo in der 3D Welt, Gott passt es nicht, greift mit der Hand danach, kostet aber soviel Kraft es Festzuhalten das er ein Furz läßt den ihr als Druckwelle spürt, und mit einen Knall ist alles wieder in eine andere Dimension.

    Ich beneide dich und ich spreche aus mein Kompliment. Du verfügst, schon immer schimmerte das durch, über die Gabe, in andere Dimensionen zu schauen. Gottes Furz zu erkennen, das ist nicht nur Schlabizeug wie von 3D ma schnell in 4D zu switchen, Gottes Furz, der ist immerhin angesiedelt in der 45789ten Dimension. Allerhand. Konntest den erkennen. Ich verneige mich, boah.

    Gefällt 1 Person

  9. muktananda13 sagt:

    Laut vielen ehemaligen Armee -Mitarbeitern, samt Experten von Mufon, anderen unabhängigen Organisationen, Augenzeugen und UFO-Entführten , verfügen UFO`s und deren Insassen über höchstentwickelten Technologien, die uns immer wieder in Staunen versetzen vermögen. Unter anderen, sich zu materialisieren und entmaterialisieren, ihre äußere Form als Wolken, Nebel, Feuer, Kometen, Sternen, Windwirbeln usw. zu tarnen, ggf. rapide vor sich Portale zu erzeugen, worin sie vermutlich auch augenblicklich sich in andere Dimensionen versetzen. Auch “ Licht-Spezialeffekte“ , höchstwahrscheinlich als Plasma-Erzeugung und starke Ionisation wurden, unter vielen Formen erscheinend, vor einigen Jahren mehrmals gefilmt und vor vielen Augenzeugen weltweit, sogar im Himmel vieler Großstädte beobachtet. Lt. einiger ausgezeichneten, sehr fundierter Studien der Ufologie-Experten, gibt es mittlerweile 46 außerirdische Rassen/Populationen, die uns bisher seit den letzten 70 Jahren bekannt sind.
    Der Drake -Gleichung zufolge, gibt das Potential zwischen 100- 5000 intelligenter Bevolkerungen, die mit uns Kontakt tretten KÖNNTEN(wollten?).

    Liken

  10. jpr65 sagt:

    Ich unterstelle mal einem Wesen mit solcher Macht, daß es ganz genau und in voller Absicht so gehandelt hat. Ob es nun Gott selbst oder einer seiner für uns gottähnlichen Helfer war, das können wir einfach mal offen lassen.

    Aber warum wird das UFO so auffällig entfernt, und dann auch noch in Gegenwart eines Zeugen?

    Und warum wird es überhaupt entfernt? Hier ist der Planet/Universum des freien Willens. Ein uns freundlich gesinntes UFO, warum sollte Gott das entfernen?

    Anders sähe das aus, würde das UFO etwas Unfreundliches, Seelenverträge Verletzendes oder dar noch Gravierenderes vorhaben. Dann könnte es sein, daß der Schöpfer sich einmischt.

    Und warum so auffällig? Das war ja bewusst so gewählt, dieses Vorgehen.

    Vielleicht war es ja auch Thor im Auftrag Gottes? Das würde den Donnerschlag nach Ausführung des Auftrags erklären.

    Oder war es auch ein Weckruf? Für die Zuschauer?

    Liken

  11. muktananda13 sagt:

    Korrigierung zu meinem obigen Kommentar / um 00:01.: „…zufolge, gibt es das Potential …“

    Liken

  12. webmax sagt:

    Ohne das Erlebte bestreiten zu wollen (ich wüsste gern mehr darüber wie Dauer, Entfernung, Winkelgrade und Distanzen über Horizont, Farbe etc.) stört mich die materialisierte Gotteshand. Allen Erkenntnisse bisher zu Folge ist Gott nicht materiell, nur Jesus war es(?).

    Liken

  13. Thom Ram sagt:

    Webi 00:22

    Ja da kömmen wir ins stäunen. Gottes Hand ist allerhand. Allerhand ist Gott. Scheint sogar ne Hand zu haben, unser aller Herrscher, wenn er es denne so will.

    Also der Krazzi hat die Fotografie bearbeitet mindestens insofern, als er Ufo und Hand in Richtung Mond verschobetet hat. Auf dass man auf dem Bild erkenne, dass es mondbeschienene Nacht war.

    Und bestreite gelassen. Gelassen nehmen Krazzi und ich Bestreitung entgegen. Lächel.

    Winkelgrade. Äh. Ich fotografierte in Richtung ziemlich genau Ost. Neigungunswinkel dürfte bei 45 Grad betragen haben. Ich war so verwirrt, weiss nicht mehr, hatte ich 18mm Weitwinkel oder 135 Tele drauf. Im Hintergrund, will damit sagen hinter uns, da leuchteteten blaublaublaue LED Lämpchen.

    Und was Jesus betrifft…lustig für mich, dass du dessen Materialisation heute ansprichst. Denn eben grad heute habe ich innem schönen Buch gelesen auf mir einleuchtende Art, dass der Jesus, in der Bübl als materiell Rumlatschender, mit Nichten und Neffen materiell irgendwann existiert habe.
    Da ich weiss, dass der Joshua, den wir meinen, nicht gekreuzigt wurde, dass die Kreuzigung eine Mär ist, erstaunt mich nicht die Vorstellung, dass Joshua, den wir meinen, und den ich auch heute als Segen dankbar erlebe, wahrscheinlich keine körperliche Inkarnation war.

    Liken

  14. muktananda13 sagt:

    Anhand vom Foto könnte man annehmen, dass das UFO in ein eventuell selbst erzeugtes Portal verschwand, das wie eine materialisierte Hand aussah.

    Liken

  15. muktananda13 sagt:

    Bitte dazu :


    sowie:

    Gefällt 1 Person

  16. webmax sagt:

    Ich bestreite nix wie ich schon sagte.
    Aber wenn man logisch vorgeht, und wir ausschließen wollen, dass du/ihr uns weder karnevalitisch auf die Rolle schieben möchtet, noch dass haluzinatorische Essenzen im Spiel waren, bleibt uns nur die am Schall festzumachende Entfernung der Explosion bzw. Implosion. Dann lässt sich auch die ungefähre Größe des Objektes feststellen (Der Schall bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 343,2 Metern pro Sekunde durch die Luft und ist damit langsamer als das Licht bei etwa 20 Grad C. Die Druckwelle besagt, daß eine atmosphärische Energieumsetzung statt gefunden haben muß.). Das bedeutet, dass ihr etwa 3,5 km vom Objekt weg wart.)
    Ich würde in der Entfernung und Richtung am Boden nach Überresten suchen, Windstille vorausgesetzt.
    Und man könnte die NASA einschalten, wenn Position und Uhrzeit feststehen. Das müsste auch von Satelliten erfaßt worden sein.

    Liken

  17. Also Mujo’s Erklärung gefällt mir ausserordentlich gut.
    Das Leben des Brian gehört eh zu meinen Lieblingsfilmen.
    ZU gerne wüsste ich wohin es geflogen ist oder hin entschwunden ist.

    Vielleicht zeigt es sich ja Euch noch einmal…..irgendwann.

    Liken

  18. muktananda13 sagt:

    Als auch:

    Liken

  19. muktananda13 sagt:

    Thomram,

    ich gestatte mir, wegen deines Kommentars von 00:40 bezüglich Jesus` Kreuzigung und Person/Leben hierzu voll zu widersprechen, wenn auch jedoch deine eigene Meinung zu respektieren versuche.

    Viel zu oft ist die Wahrheit das Gegenteil von dem, was wir bisher glaubten.

    Bitte lies all das dazu, was sich als fundierte Quelle erweist.
    Mit deinem Einverständnis:

    – „Die NT.Apokryphen. “ Schneemelcher, Band 1 u. 2, 6-te Auflage,Tübingen 1990
    – „Autobiographie eines Yogi“, Paramahansa Yogananda, div. Auflagen
    -„Gespräche mit Seth“, Jane Roberts, div. Auflagen
    -„Bericht von Ursprung und Bestimmung desr Menschen“, Edgar Cayce, div. Auflagen
    -„Im Trance-Dialog mit. C.G. Jung“, Rene` Coudris, Band 2, 1989
    https://dasgesetzdeseinen.wordpress.com/category/begriffe-persoenlichkeiten-themen-index/jesus-von-nazareth-jehoshua/

    Die Liste könnte erweitert werden ; ich finde jedoch, dass es ausreicht- sogar beim Stöbern.

    Liken

  20. muktananda13 sagt:

    Als mir Jesus Licht 1993 erscheinen ist, verstand ich voll, dass er weder zu seinen Lebzeiten, noch danach verstanden wurde.

    Liken

  21. webmax sagt:

    @muktananda
    Wahrheit geht einher mit Wissen, was konträr ist zum Glauben.
    Wer aber seinen Glauben für Wissen hält, wahrlich, wahrlich dem sage ich:“ Wer nur glaubt was er sieht, ist allemal besser dran als der, der nur sieht was er glaubt.“ Oder? Oder etwa nicht?

    PS: ich würde es begrüßen, wenn stundenlange und fremsprachige Clips .nur mit einem kurzen Kommentar zum Thema hier eingestellt würden.

    Liken

  22. Besucherin sagt:

    muktananda13
    10/11/2019 um 01:09

    Das war offenbar Elon Musk mit seinen Satelliten

    Liken

  23. Mujo sagt:

    Ich hab mir gerade die Flugbahn der ISS angschaut, das war es auf jedenfall nicht. Die war zu euren Zeitpunk weit von euch entfernt.

    Aber gewisse Wetterstationen mit Sat Bilder könnten da was auf ihren Bildschirm gehabt haben !

    Liken

  24. muktananda13 sagt:

    @Besucherin

    Hat dies Elon Musk bestätigt?

    Liken

  25. muktananda13 sagt:

    @ webmax

    keiner wird gezwungen, sich etwas anzuschauen.
    Und du, bestimmt bist nicht die große Ausnahme. Oder?
    🙂

    Liken

  26. Besucherin sagt:

    muktananda13
    10/11/2019 um 02:39

    @Besucherin

    Hat dies Elon Musk bestätigt?

    Die Starts werden ja bekannt gemacht, und können in Echtzeit gefilmt werden, hier Bakersfield

    Das war schon zig-mal im TV drüben.
    YT ist voll davon.

    Liken

  27. muktananda13 sagt:

    Besucherin,

    wenn dies nicht von Musk ofiziell bestätigt wurde, ist es Lüge.
    Prüfen ist besser als Blind-Glauben.

    Liken

  28. muktananda13 sagt:

    Das Denken glaubt, wenn es nur kaut.
    🙂

    Außerirdische und der wahre Ursprung, als auch die Geschichte der Menschheit – dies sind die ersten zwei höchst zensierten und manipulierten Themen der Welt.
    Die meisten Radio-, TV- Sender, Presseagenturen, Banken, Regierungen und Internetprovider gehören einer Handvoll Menschen, die alles andere als positiv sind.
    Naiven … glauben noch an Gerechtigkeit und Richtigkeit ofizieller Angaben.

    Liken

  29. webmax sagt:

    @thom, Mujo
    Hier kann man Wettersatellitaufnahmen rückwirkend aufrufen. Mir fehlt im Moment die Zeit dazu.
    https://en.sat24.com/en/id

    @muktananda
    Oho, touch’e?
    Da hat bestimmt weder Erleuchtetes noch Erleuchtendes aus dir gesprochen. Man entpuppt sich…

    Liken

  30. muktananda13 sagt:

    Das Leichteste ist immer, die bevorzugte und schnelle Variante zu glauben.
    Und darum täuscht das Leichteste meist.

    Das ist auch das Gesagte, im Gegensatz zum Gedachten.
    Das ist ebenso das Gezeigte, im Gegensatz zum Versteckten.
    Das ist nämlich so, wie das Gesehene im Gegensatz zum Verborgenen und Gefühlten.
    Das Sichtbare verhält sich gleich zum Unsichtbaren.

    Der Glaubende weiß nicht, der Wissende glaubt nicht.

    Liken

  31. muktananda13 sagt:

    Wenn schon, dann bitte richtig: “ touche`“ ! (engl. touch). Oder? :-))

    Liken

  32. muktananda13 sagt:

    Ofizielle Dummheiten kann jeder zwar liebend gern stets glauben, aber bitte diese nicht weiter als Wahrheit plakatieren! 🙂

    Liken

  33. Besucherin sagt:

    muktananda13
    10/11/2019 um 03:04

    „Besucherin,

    wenn dies nicht von Musk ofiziell bestätigt wurde, ist es Lüge.
    Prüfen ist besser als Blind-Glauben.“

    Wenn ich ihn das nächste Mal treffe, schick ich ihn bei dir vorbei. Am Besten machst dann einen DNA – Test und schaust, ob er auch echt ist.
    Kann aber ein bisserl dauern.

    Gefällt 2 Personen

  34. muktananda13 sagt:

    Super!!! *****
    Wenn ihr euch kennt, so wird das kein Problem sein!!!

    Lieben Gruß!

    Liken

  35. muktananda13 sagt:

    Allgemein:

    der Geschmack deines Denkens ist der Geschmack deines Lebens.
    Auch beim Ungeschmack des Egos…
    🙂

    Liken

  36. webmax sagt:

    Siehste, muktananda, deine Tastatur packt den accent grave auch nicht, der im Französischen die Betonung des letzten Buchstabens darstellt.
    Toucher = berühren wird hier als „getroffen“ verwendet.
    Wenn du das bist, was der Schwabe „Schlaule“ nennt, warum musst du dir das immer wieder und wieder beweisen?

    Gefällt 1 Person

  37. Besucherin sagt:

    touché mit dt. Tastatur – Taste rechts vom ß und dann e (Accent aigu [ ´ ] )

    Accent grave [ ` ] selbe Taste mit Shift = è

    Accent circonflexe [ ^ ] oberste Reihe links von 1 – Taste drücken und dann e = ê

    Kluchsch.. aus.

    Gefällt 3 Personen

  38. muktananda13 sagt:

    Webmäxxle Schwäble,
    oi bissle Grammatik wärs oi gute Thematik!
    ,

    „touche`“ ist im Gerundium, komparativ.
    “ toucher“ dagegen ist im Infinitiv oder Präteritum.

    Und was meint hier der Linguist webmax – oder -min? 🙂

    Liken

  39. muktananda13 sagt:

    Grammatik ist nicht die Bothanik, n`est pas, Webmax?

    Jetzt aber Schuß damit, gelle?
    Hast gewonnen, bist der Größte.

    Ein Duell ist manchmal wie ein Bordell.

    Liken

  40. Thom Ram sagt:

    Zu tuscheee will ich das letzte Wort. Wenn Franzose „genau“ / „richtig“ ausruft, so schreibetete sich das so:
    touché.
    Und was da auf dem e hockt, das ist kein agsang graawe, sondern ön agsang ägü, accent aigu.

    Unsere Besucherin hat eigentlich schon geklärt, will grad nur wichtich tun.

    Gefällt 2 Personen

  41. Tabburett sagt:

    Ach Thom… „Göttlicher Eingriff. Gottes Hand. Gottes Hand erschien.“ 🤩 … Passt ja gut zum Spruch: „Nicht Gott schuf den Menschen, sondern der Mensch schuf Gott.“ …

    Gottchen 🤦.., hat er also auch beim Projekt „Blue Beam“ seine Wurstlifinger im Spiel… 😉

    Liken

  42. Thom Ram sagt:

    Taburettli

    Deine Ergriffenheit ergreift mich.

    Bei der Gelegenheit muss ich was nachholen. Die Druckwelle, also der göttliche Wind von Gottes unten hinten, der duftete. Ambrosiamässig.
    Kannst du dir das vorstellen? Wirst sackgrob schier umgeworfen und in der gleichen Sekunde registriert deine Nase wahrlich paradiesischen Duft!?

    Und einmal mehr stellst du dein vernetztes Denken unter Beweis; du bist der Erste, der den Bezug zum Vers herstellt, wer denn wen geschafft habe / schaffe.

    Liken

  43. Tabburett sagt:

    Ha ha ha.., dacht ich’s mir doch, resp. hatte ich die ganze Zeit eine Wahrnehmung/ein „Gefuehl“, welche/s ich nicht zuordnen konnte…
    Komisch fand ich auch, dass Krazzi so gar nichts zu diesem „goettlichen Erlebnis“ 🤩 😂 zu sagen hatte 😉

    Und einmal mehr sieht man, wie sich (auch) „Aufgewachte“ durch eine ‚Autoritaet‘ und – auch im uebertragenen Sinne – „leuchtenden Erscheinungen“ hinter’s Lich fuehren lassen…

    Liken

  44. Tabburett sagt:

    Obiges hat 2 Schreibfehler drinne. So ist’s besser:

    Ha ha ha.., dacht ich’s mir doch, resp. hatte ich die ganze Zeit eine Wahrnehmung/ein „Gefuehl“, welche/s ich nicht zuordnen konnte…
    Komisch fand ich auch, dass Krazzi so gar nichts zu diesem „goettlichen Erlebnis“ 🤩 😂 zu sagen hatte 😉

    Und einmal mehr sieht man, wie sich (auch) „Aufgewachte“ durch eine ‚Autoritaet‘ und – auch im uebertragenen Sinne – „leuchtende Erscheinungen“ hinter’s Licht fuehren lassen…

    Liken

  45. mkarazzipuzz sagt:

    Leute,
    ich lag bis eben im Koma. Ist aber schön wieder wach zu sein und zu sehen, wie fleißig hier geschrieben wurde.
    krazzi

    Liken

  46. Thom Ram sagt:

    Taburettli 15:59

    Könnte ich, ich würde deinen Kommentar in Gold rahmen. Gedanklich tue ich es.

    .., dacht ich’s mir doch, resp. hatte ich die ganze Zeit eine Wahrnehmung/ein „Gefuehl“, welche/s ich nicht zuordnen konnte…

    Wer kennt das nicht?
    Du liesest einen Text und dein Tagesbewusstsein nimmt ihn für wahr.

    Später musst du erkennen, dass in diesem Text Einiges schräg / halb richtig / nicht der Wahrheit entsprechend war, und…dass er sich durch Auslassungen von in der Tat Wichtigem auszeichnete.

    Der Punkt, den ich aufwerfen will (kann man das? Ein Punkt hat per Definitionem keine Ausdehnung…)… schön, ich werfe einen Punkt auf, haha.
    Also.
    Der Punkt, den ich aufwerfen will, ist der:

    Im Nachhinein, dann, wenn du die Unstimmigkeiten im Text per Tagesbewusstsein registrierst, fällt es dir wieder ein:
    Da war doch was beim Lesen??!
    Hatte ich da beim damaligen Lesen nicht gahaanz leise „komische Gefühle“??! Und ich registrierte sie nicht, sie stiegen nicht in mein Tagesbewusstsein auf!?

    Es ist dies ein Wichtiges. Unser sogenanntes Unterbewusstsein merkt haargenau, was in Wirklichkeit Sache ist. Ich mag es auch Intuition nennen. Intuitiv weiss ein Teil in mir: Da stimmt wadd nüschd..

    Und diese leise(n) Stimmen wahrzunehmen, für sie ein Ohr wachsen zu lassen, das ist mir wichtig, ist meiner Meinung nach eine unserer zeittypischen Entwickelungen.

    Danke für deinen Kommentar, Taburettli.

    Liken

  47. Thom Ram sagt:

    Und Taburettli again

    Und einmal mehr sieht man, wie sich (auch) „Aufgewachte“ durch eine ‚Autoritaet‘ und – auch im uebertragenen Sinne – „leuchtende Erscheinungen“ hinter’s Licht fuehren lassen…

    Ja. Ich kenne das von mir selbst. Wenn eine Persönlichkeit, derer Weltsicht ich schätze, morgen erzählt, die Sonne sei ein Würfel, so gehe ich dieser Frage anders nach als wenn es einer sagen würde, den ich längst als bb Tröllchen taxiere.

    Gibt es jemanden, der dagegen gefeit ist?

    Liken

  48. Thom Ram sagt:

    An alle.

    Liebe Mitspieler.
    Danke für das Mitspielen.

    Wer sich allenfalls hat täuschen lassen, dem wünsche ich einen froh frei fröhlichen Lachanfall. Bitte sei dir nicht böse, auch mir und dem Krazzi nicht. Wozu denn. Lache – oder lächele doch…dir zuliebe!

    Wer die Ente von Anfang an erkannt hat und scheinbar ernsthaft in die Runde einstieg, hehe, dem gebühret ein besonderes Kränzchen. Danke!

    Die Lösung des Falles findest du nun oben im Artikel.
    Dortens einfach runterscrollen, bitte.

    Bei euch sei es kalt. Wir hier brauchen dringend Regen, die Trockenzeit war brutal lang.
    der liebe Gott sollte gscheiter aufs Wetter aufpassen, statt harmlose Ufos zu grapschen, würd‘ ich doch meinen.

    Von Herzen einen schönen Restsonntag 🙂

    Eure Max und Moritz äh Bossi und Krazzi

    Liken

  49. Thom Ram sagt:

    Webi

    Als du die mutmassliche Entfernung berechetest, was musste ich doch lachen.
    Warum?
    Nu, darum:
    Ich dachte beim Schreiben: „Hm, in welcher Entfernung will ich das Ding gesehen haben. Sach ma 3km. Rechnete kurz. Schallgeschwindigkeit 300m/sek….. 3km also rund 10Sek. Jau, ich sag‘, der Donner sei nach 10 Sekunden gekommen.
    Du hast logischerweise denne rückwärts gerechnet und bist auf meine gewollten ca.3km gekommen.

    Lass dir auf die Schulter hauen und prusten und uns zuprosten.

    Gefällt 1 Person

  50. Guido sagt:

    Schade 😦
    Nun hab ich den Suppentellerblues…

    Der fliegende Suppenteller

    Ein Suppenteller, noch brandneu,
    beschloss zu fliegen ohne Scheu.
    Thom, am Balkonrand gestanden
    hat Angst, er würde bei ihm brüchig landen.

    Ein leerer Teller ohne Suppe,
    ist dem Thom nun aber ziemlich schnuppe.
    Darum war er heilfroh als Gottes Hand
    den Teller nahm und mit ihm verschwand.

    Das echte UFO, seid gewarnt:
    War nämlich frech als Mond getarnt.
    Die Plejadier haben sich gekrümmt vor Lachen,
    was sie immer tun bei solchen Sachen.

    So blieb ihr Erscheinen unbeachtet,
    der Teller wird bald zum Gewinner verfrachtet.
    Die Stimmung ist nun ganz im Keller,
    denn UFOs sind nur Suppenteller.

    Gefällt 3 Personen

  51. @Thom und Krazzi

    Ihr seid genial durchtrieben 😉
    Hat mir gut gefallen, euer Suppentellerexperiment.

    @Guido
    Dein Gedicht ist Spitze !

    Liken

  52. Thom Ram sagt:

    Guido

    🙂 🙂 🙂

    Liken

  53. Mujo sagt:

    Und die Moral der geschicht, halbe Suppenteller Rollen nicht.
    Und heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder keine frage.
    Sagt Gottes Hand und verschwand mit Veilchen Duft am Teller Rand.

    Gefällt 3 Personen

  54. mkarazzipuzz sagt:

    @ Guido
    10/11/2019 um 19:53
    Super Gedicht!
    Schade nur, dass ich nun nicht mehr der liebe Gott bin…
    Andererseits bin ich ganz gern auf der Erde und wenn ich unrecht habe und artig war, lerne ich den alten Knacker vielleicht ja noch kennen und kann bei ihm für meine Anmaßung um Vergebung bitten. 😉
    krazzi

    Liken

  55. webmax sagt:

    Ich habe den Braten gerochen, bzw. meine leichten Anfangszweifel reaktiviert, weil dein Blogverhalten mich mißtrauisch machte. Wer kümmert sich um die exakte Schreibweise und Bedeutung eines Fremdwortes angesichts solch erhebenden und wahrhaft erschütternden Ereignisses…Touch’e?

    ……..
    Liebe @Besucherin, danke für deine Tipps,die mir zutreffend unter Windows vertraut sind. Aber ich schreibe meist mit meinem Android-Tablett; Ergebnis siehe oben.
    Gruß! webmax

    Liken

  56. Thom Ram sagt:

    Ich denke schon, dass alle den Braten gerochen haben, unterschiedlich deutlich allerdings.

    Wer mich durch und durch kennt, dem wäre sofort klar gewesen, dass wir uns einen (vielleicht etwas derben?) Scherz erlaubt haben.

    Würde es eintreten, würde ich nun raustreten und sichtete tatsächlich ein Ufo, ich würde anders schreiben, nämlich, und dies vor allem, ausführlicher.
    Da wäre ich in der Tat dermassen berührt und aufgewühlt, dass ich auch jedes einzelne Detail beschreiben würde. Was das Ufo machte. Wie es aussah. Was gleichzeitig an „Normalem“ auch ich feststellte. Und dazwischen kämen so sicher wie das Amen in der Kürsche so Nebenbeibeschreibungen wie zum Beispiel: „Ich fasste das Geländer um festzustellen, ob ich wache oder träume, kniff mich in die Backe, stampfte auf. Atmete durch. Wandte den Blick bewusst ab und schaute erneut hin. Rief das Gefährt an, per Gedanke, per Ruf.“ Und so.

    Und nebenbei möchte ich festhalten: Die Existenz von Ufos ist für mich Axiom. Seien es „nur“ RD, oder seien es Ausserirdische, Ufos sind da, in Ausnahmefällen für unser Auge sichtbar, in der Regel in Frequenzen schwingend, welche mein Auge nicht wahrnehmen kann.

    Liken

  57. Mujo sagt:

    Bravo, hat Spass gemacht mitzumachen. Wird in die Geschichte von bb eingehen, dass der erste April zukünftig am Neun Eleven ist 😉
    Jeder ist dem mehr oder weniger auf den Leim gegangen, ihr zwei Saubuà wie man im Bayern sagt.

    Gefällt 1 Person

  58. Guido sagt:

    Apropos

    Guido
    10/11/2019 um 19:53
    Schade
    Nun hab ich den Suppentellerblues…

    Suppenteller-Blues

    Das isch der Suppenteller-Blues,
    Das isch der Suppenteller-Blues,
    Der Himmel hängt voller Suppenteller bloß,
    Suppe, das ischt, was man haben muß.
    Denn ohne ischt man ganz und gar
    Aufgeschmissen, das ischt ausserirdisch klar.
    Das ischt der Suppenteller-Blues.

    Abgekupfert vom Äffle und Pferdle:

    http://ingeb.org/Lieder/dasishde.html

    Gefällt 2 Personen

  59. Drusius sagt:

    Man kann öfter mit einem Farbfilter Lamhashar II in der Nähe des Mondes sehen, wenn man Fotos für echt halten will. (https://www.youtube.com/watch?v=M1tYDVt_2U8).
    Der Mensch lebt nicht vom Brot allein – (https://www.youtube.com/watch?v=MEE7kEFrY_I).
    Als Menschen nehmen wir nur 5 Prozent des Schwingungsspektrums wahr, wenn wir in die Polarität gehen, haben wir bei vielen Themen nur die Hälfte.

    Liken

  60. Kunterbunt sagt:

    Hallo Drusius
    Mir gefallen deine Kommentare! Du hast dich fundiert mit gewissen Themen beschäftigt, denke ich mal.
    Vor ca. dreissig Jahren – vor den Digitalkameras – habe ich an einem Winterabend auf einer Alp im Bas-Valais in der Schweiz hunderte, vielleicht tausende solcher Orbs gesehen. Die haben sich auch bewegt, aber nicht so schnell wie in deinem Video (wurde die Geschwindigkeit verändert?) und kamen zum Teil ganz nah ran. Meine Reaktion war einfach nur Staunen, begleitet von der Frage „was geht hier vor, was ist denn das?“. Bis heute weiss ich nicht, was diese Orbs genau sind. Es gibt darüber Spekulationen, aber das genügt mir nicht. Verfügst du diesbezüglich über plausible Angaben?
    LG, Ku 🌅

    Liken

  61. Thom Ram sagt:

    Ich weiss zu schätzen, dass die Krazzi-Bossi-Ente auf Ernsthaftes übergeleitet wird.

    Liken

  62. Drusius sagt:

    @Kunterbunt
    Über Orbs sprechen auch Axel Klitzke und andere Aufklärer. Auf Anhieb findest Du mindestens 5 Bücher dazu. Wenn wir an einem See Feuer machen und trommeln und singen, dann kann man sie auch fotografieren. Wir haben einen sehr logarithmisch invariant optimierenden Sichtfilter für ein geringes Sichtspektrum der Schwingungen. Mir ist der einmal dieser Filter abhanden gekommen nach drei Tagen Fiber um 41 Grad, dann sah ich nicht mehr den Durchschnitt der Farben sondern das wirkliche Licht und das Spiel Farben und Schatten. Das Gehirn ist total überfordert mit der Masse der Eindrücke. Man muß nach kurzer Zeit die Augen schließen wegen der Informationsüberflutung.
    Wir scheinen nach der Sintflut von ca. 500 Zellerneuerungen auf 50 reduziert worden sein, wenn man die Lebensdauer in der Bibel oder in den protosumerischen und sumerischen Schriften anschaut. Das könnte deswegen so sein, damit wir nicht zu tief einsteigen können. Uvarow spricht, wie auch Diaschew davon, daß sie mindestens von 8 technischen Zivilisationen vor unserer, technische Reste gefunden haben. Wer unsere Milchstraße anschaut, dann haben wir zwei entgegengesetzte Zylinder, die gegeneinander rotieren und die uns in der Bahn halten. Wie würde wohl ein Antrieb für Raumschiffe aussehen, der uns ähnlich bewegen könnte? Es gibt wohl mehr als man in der materiellen Welt sehen kann.
    Wenn Du einen Cloudbuster aufstellst, kommt mindestens ein schwarzer Hubschrauber. Diese Energie ist nicht sichtbar, wie vieles, aber wird wohl wahrgenommen. Viel Spaß noch bei der Suche.

    Einen Spruch mit auf den Weg:
    „Solcher Freuden Schmuck ist geistlicher Natur und dauert ewig und kann nicht geschätzt werden. Dabei ist es nicht so, als ob sich Gold und Edelsteine oder Geschmeide aus irdischer Asche in der Ewigkeit des himmlischen Lebens vorfänden, vielmehr werden Auserwählten mit den guten und gerechten Werken auf geistliche Weise geziert….“.
    Hildegard von Bingen, geschrieben im Jahr 1158 nach der aufgeblasenen Zeitrechnung.

    Gefällt 1 Person

  63. Kunterbunt sagt:

    Oh, Drusius, hatte gar nicht gesehen, dass du mir zurückgeschrieben hattest. Tausend Dank! 🔥

    Übrigens spielt mein Bildschirm gerade völlig verrückt (das Bild wird dauernd rauf- und runtergeschoben), seit ich in Brunos Video reingeschaut habe auf dem andern Strang – besorgniserregend!

    Liken

  64. Hilke sagt:

    Kunti,
    ich hatte mal Streifen auf dem Bildschirm, tagelang. Als ich dann bei stevenblack einen Artikel las, verschwanden sie ganz urplötzlich wieder. Tip also:
    geh ma auf stevens blog 😀

    Liken

  65. Hilke sagt:

    Nachtrag: Und komm natürlich janz schnell wieder! 🙂

    Liken

  66. Kunterbunt sagt:

    Hilke
    13/11/2019 um 23:29 – Schmunzel 😊

    Solange du keine fluoreszierenden Bänder in der Whg hast…, kommt alles vor!
    Danke für den Tipp und den Nachtrag! LG

    Liken

  67. Kunterbunt sagt:

    @ Drusius

    Hoffe sehr, mal auf jemanden zu treffen, der/die zum Thema Orbs Weiterführendes sagen kann als lediglich Annahmen wie sie eben in Büchern stehen oder in Vorträgen dargelegt werden.

    Reinhard Habeck, Das Phänomen der Orbs
    Die Frau auf dem Video sieht Orbs seit ihrer Kindheit 🙂
    Habe noch niemanden kennengelernt, der/die wirklich weiss, worum es sich handelt.
    Die Meinungen zum Thema sind unterschiedlich. Staub schliesse ich aus.
    https://www.youtube.com/watch?v=T9aNq6iVJ9Y – 5:57

    Was Diana Cooper sagt, stimmt für mich auch nicht. Orbs sind „plasmatisch“, Engel „ätherisch“.
    Während eines Requiems in einer Kirche habe ich ein riesiges Lichtwesen gesehen, in der Region mal Wichtel, in einem Wald in Kroatien ein Einhorn. In der Nähe von mir gibt es jemanden, der ab und zu Einhörner sieht. Deren Erscheinung hat eine ganz andere Konsistenz als die der Orbs. Und wenn Diana sagt, die Engel hätten besseren Zugang zu uns auf diese Weise, hmm…
    https://www.youtube.com/watch?v=Tp2iJu_q4OM – 8:38
    An anderer Stelle sagt Diana, Hellwissen habe eine höhere Schwingung als Hellsehen. Meines Erachtens hat Hellwissen die feinere Energiefrequenz als Hellsehen, insofern stimme ich dem zu.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: