bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Ausrottungsplan / Schlag gegen das Darknet

Ausrottungsplan / Schlag gegen das Darknet

Ich würde mal sagen: Der Tanz beginnt.

Meine Vermutung wird genährt. Keineswegs ist es so, dass jeder Deutsche entweder / und verblödet Mutti u.co. gut findet oder aber Mutti u.co. nicht so gut findet, doch resigniert hat.

So der Bericht keine Ente ist, heute weiss man nie, so deutet er auf die Menschen in Deutschland, welche eigenständig denken und verantwortungsbewusst handeln. Kein Seich, wenn sich in diesem Lande 650 Wackere finden, welche von mutigen Senkrechten angeleitet werden, in eine der Nebenhöhlen der Schwarzen einzudringen und die darinne sich befindenden schönen satanischen Einrichtungen unschädlich zu machen.

Nebenhöhlen? Na ja. Ich meine, es gebe da noch grössere Anlagen, welche auszuräuchern sind, meine, eine davon sei immer noch im Bau begriffen, irgendwo im nahen Süden von Berlin, wo immer noch kein Flugzeug starten und landen kann.

Tip top ist es, dass der Darknetbunker ausgenommen worden ist. Allerdings schätze ich, dass des heutigen Tages noch schneller gebaut als zerstört wird, analog WKII, da Amerika schneller Schiffe baute als von Deutschen versenkt wurden, schätze, dass zum Beispiel im obgenannten schönen Feld in rasender Eile Räume geschaffen und Zeugs installiert wird, was die Haare zu Berge stehen liessen, wüsste man es denn genauer.

Thom Ram, 30.09.7

.

https://www.zdf.de/nachrichten/heute-19-uhr/darknet-festnahme-bunker-cybercrime-100.html

.

National Times kommentiert ausführlich:

Sogar FDP-Chef Christian Lindner bestätigte, dass es sich beim merkelistischen Klima-Migrations-Terror um die Umsetzung der offiziell gegen uns Deutsche entworfenen Ausrottungspläne handelt. Lindner bezog sich dabei ausdrücklich auf den Genozid-Plan von Henry Morgenthau. Den Ausrottungsplan von Earnest Albert Hooton nannte er nicht namentlich, sondern nur als Konsequenz der Todes-Migration. Morgenthaus Plan zur Ausrottung der Deutschen sah die zwangsweise Umwandlung des industriellen Deutschlands in ein riesiges Agrar-Areal (Deindustrialisierung) vor, während der Hooton-Plan unsere Vernichtung durch Umvolkung verfolgte. Im FAZ-Interview vom 25.09.2019 stellte Lindner klar: „Wer beim Klima-Absolutismus oder der grenzenlosen Aufnahmebereitschaft in der Migration nicht mitmacht, dem wird schon Menschenfeindlichkeit unterstellt. Wir werden den Planeten nicht retten, indem wir einen Morgenthau-Plan für Deutschland umsetzen.“

Der erste offizielle Ausrottungsplan des xxxxx Nathan Kaufman (Zwangskastration aller deutschen Männer), der auch vom xxxxxxxxx US-Präsidenten F.D. Roosevelt favorisiert wurde, wurde zunächst durch den Hooton-Plan ersetzt, also die „Abschaffung der völkischen Exklusivität der Deutschen durch Ansiedlung fremder Bevölkerungen, vorwiegend junge Männer“ – wie das offizielle Kriegsziel Nr. 1 formuliert wurde. Da jede Bundesregierung brav jede Friedensregelung unterdrückt, gilt auch noch das Kriegsziel Nr. 1. Den Planern wurde aber klar, dass die sofortige physische Ausrottung der Deutschen für sie einen gewaltigen finanziellen Verlust bedeuten würde. Also entschied man sich für eine indirekte, langsamere Vernichtung, bis das totale Melken (Reparationen) abgeschlossen sei. Reparationen können kastrierte Menschen bzw. Kartoffelacker-Sklaven bekanntlich nicht mehr leisten. Henry Morgenthau jun., US-Präsident Roosevelts engster jüdischer Berater und Finanzminister, machte am 19. August 1944 den Präsidenten darauf aufmerksam, dass auch Churchill die Deutschen vor ihrer Ausrottung erst die wohltuenden Reparationen bezahlen lassen wollte. Morgenthau wörtlich: „In England will man, dass Deutschland wiederaufgebaut wird, damit es Reparationen bezahlen kann.“ Roosevelt, der vorher noch verlangte, „wir müssen entweder das deutsche Volk kastrieren, oder man muss die Deutschen so behandeln, dass sie nicht einfach weiterhin Menschen zeugen können“, reagierte zunächst trotzig: „Wozu wollen sie Reparationen?“, so der amerikanische Historiker und Yale-Beamten-Berater John Morton Blum im SPIEGEL 51/1967, S. 90)

Lindner hat also vollkommen Recht mit seiner Morgenthau-Aussage – eine Systemsensation, denn dieser Hintergrund der Migrations- und Klimapolitik ist bislang noch keiner System-Kreatur rausgerutscht. Der Hooton-Plan, das Kriegsziel Nr. 1, ist mit der Ansiedlung von fremden Bevölkerungen, vorwiegend junger Männer, insbesondere durch die Flüchtlings- und UN-Umsiedlungspolitik, bereits verwirklicht worden. Da die „geheimen Entscheider in der Politik“ (Seehofer) wissen, dass aus der BRD finanziell kaum noch etwas herauszuquetschen ist, weil die migrationsverkommene Afrika-Kloake nichts mehr hergibt, haben sie nunmehr mit der Klima-Politik die letzte Stufe der Gesamtplanung unserer Vernichtung (Hooton, Nizer und Morgenthau – Kaufmans Kastrationsplan ist durch den Bevölkerungs-Austauschplan überflüssig geworden) eingeleitet. (Fakten-zur Lindner Aussage) Morgenthaus geplante Deindustrialisierung als End-Todesstoß im Gewand der Klima-Politik. Die von Morgenthau vorgesehene Umwandlung Deutschlands in einen Kartoffelacker wird allerdings mit der Vollendung des Kriegsziels Nr. 1 fast schon überflüssig, da die hereinflutenden fremden Völkermassen nicht einmal mehr einen Kartoffelacker als Primitivgebiet zulassen, da unser Lebensboden für die Landnehmer zubetoniert und die Natur abgetötet werden muss. Merkels-Klima-Politik ist obendrein zielgerecht darauf ausgerichtet, die letzten Naturlungen, unsere Wälder, für die idiotischen Windräder zu roden, um unseren Tod auch noch durch langsames Ersticken unumkehrbar zu machen. Das ist die Superlative des Morgenthau-Plans.

Ganzen Artikel lesen.

.


4 Kommentare

  1. Vollidiot sagt:

    Ick stell mir vor, bei Satanritualen kommt des scho vor, daß die Hohepristerin auf dem Altar gerammelt wird.
    Außen gehen im Kreis rotgewandete Mitglieder um das kopulierende Paar, unter dem Gewand nackt.
    Zum Höhepunkt reißt ein Mitglied über den beiden Gnüssern einem Hahn den Kopf ab und das Blut bespritzt die Szene.
    Gelegentlich wird auch noch die Prostata massiert, damit maximale Energie erzeugt wird.
    Ick stell mir nu vor, daß Frau Kassner als Hohepriesterin mitwirkt und olle Mario Drache (hier net Strache) deckt.
    Ja, und der Claudius befreit den Hahn vom Kopp und spritzt was der Hahn hergibt.
    Außenherum schreiten sone Lüüt wie Lagrarde und BarOso oder Bleiseldum und so weiter.
    Die schützen den Bunker, den mit dem gewaltigen Stromverbrauch.
    Der olle KBW-Fuzzi und grüne „Außenexperte“ Dritt-Ihn hat dafür gesorgt daß nur solarer und windiger Ökostrom verwendet (erkennbar an der 80kV-Leitung, die grün gestrichen ist, auch die Masten, die im Wald stehen) wird und darum das ganze ein Vorzeigeprojekt ist für nachhaltiges Wirtschaften, wenn schon Darkes, dann mit Solarem.
    Des is ja ideologisch genau bassend.
    Demokratische Politik verläuft immer arbeitsteilig – ein Kernprinzip ist, daß jede Partei ihre eigenen Interessen verrät, weil so der Wähler noch mitgenommen werden kann – in den näherkommenden Abgrund.
    Ne. Ne, Nich, alles Blödigkeit, selbst konstruierte Wirklichkeit, älles fällt auf mir zruck.
    Des war jetzt sozialistische Selbstkritik.

    Liken

  2. eckehardnyk sagt:

    Liebe Gemeinde, der Glaube wird euch helfen, dem zuzusehen und nicht mitzumachen. Kein Zustand ist endlos und die ersten werden die letzten sein. Wer nicht für mich, das Ich, ist, ist gegen sein und mein Ich bin. Der Geist weht wo er will. Wer gesund sein will, wird es, komme, was da wolle.

    Gefällt 1 Person

  3. ri0607 sagt:

    NOCHMAL TRA-TRA

    Ein TRAben-TRArbacher Bundeswehrgebäude mit 5 Untergeschossen (!!! wer kauft denn sowas???) wird 2013 an einen Niederländer mit schlechtem Leumund verscherbelt.

    Das Gebäude wird von den neuen Betreibern seither so scharf bewacht („auf höchstem militärischen Niveau“), daß der im ZDF berichtende Kriminalbeamte selbst erstaunt ist, daß seine Leute sich da überhaupt Zugang verschaffen konnten.

    Seit 2014 erfolgt angeblich eine geheimdienstliche Überwachung, die seither dieses weltweit agierende Koordinationszentrum für Drogenschmuggel (zu den Haupttätern gehört die CIA), Menschenhandel, pädophile Straftaten, Geldwäsche etc. pp überwachend begleitet – erst nach ca. 5 Jahren wird zugeschlagen.

    Offenbar liegt ein Verbrechen ungeahnten Ausmaßes vor. Vorsorglich wird schon mal verkündet, daß die Aufarbeitung Jahre dauern wird. Aber bereits seit dem Folgetag ist die mediale Berichterstattung erstmal auf Eis gelegt.

    Wer da nicht zum „Verschwörungstheoretiker“ wird …

    Liken

  4. Drusius sagt:

    Die Blavatsky hatte die These in ihren Büchern ( konkret in Geheimlehre), daß die neue Wurzelrasse aus der Mischung der Völker entstehen soll.
    Wenn die „Erntezeit der Götter“ kommt, soll ein großer Teil der Erde nicht mehr bewohnbar sein. Unsere Gegend schon.
    Da wir schon die 8. technologische Population auf der Erde sein sollen (Pjakin, Diaschew und Sall, Uvarow), könnte man von einem Versuchs- oder Entwicklungsplaneten sprechen.

    Die Klimawandeltheorie ist so glaubwürdig, wie der Wetterbericht. Während dem Wetterbericht kaum jemand wirklich traut, trauen die Menschen
    dem anderen Blödsinn. Man kann dafür oder dagegen sein, wie immer in den Ideologien, und damit betritt man das Spielfeld von „teile von herrsche“ oder schwarz-weiß oder bim-bam. Die Glocke schwingt hin und her, auch in uns, man muß nur nicht jedes Läuten verinnerlichen. Dann verraucht der Schwachsinn im All und bekommt keine Energie.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: