bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Brennende Notre Dame / Frage

Brennende Notre Dame / Frage

Also der Dachstuhl und mehr der Notre Dame de Paris brannte. Diesen Montag, den 15.04.07. Ich denke, ausschliessen zu können, dass dies eine Ente sei.

War dort also ein Brand, den zu löschen die Feuerwehr mehrere Stunden brauchte.

Mir fällt auf,  dass die lieben guten Meenstriimmedien geflissentlich zu berichten wissen, dass wichtige Kunstschätze vor Zerstörung haben gerettet werden können

dass eine Turmspitze einbrach,

dass es die Notre Dame in Frankreich ist, welche von Feuer heimgesucht wird.

Kunstschätze.

Die Meldung ist schreiend allgemein gehalten. Wo hatten sich die Kunstschätze befunden? Um welche Art von Kunstschätzen handelt es sich? Wohl Glasfenster, welche per Hitze zerfetzt worden wären? Oder was? Wer hat sie, die unbekannten Dinge, in Sicherheit gebracht? Unter welchen äusseren Umständen? Unter schierer Lebensgefahr wohl? Eine der scheissblödnichtssagenden „Berichterstattungen“: „Kunstschätze konnten in Sicherheit gebracht werden.“ Stinkt.

Frage an die Leserschaft.

Hast du eine Kunde davon, was wann wie wo welche Kunstschätze in Gefahr waren und gerettet wurden wann von wem?

Turmspitze. 

Das Filmchen in der sehr guten Zeitschrift mit Namen „Bild“, das ich gesehen habe, hinterliess mir den Eindruck, die Turmspitze bestehe aus Holz. Was ganz sicher nicht der Fall ist. Für mich stinkt es. Zerbröseln Steine und Mörtel unter Einwirkung von Holzfeuer?

Frage an Architekten und Pyrospezialisten.

So du den Einsturz der Turmspitze betrachtest, welche Ueberlegungen kommen dir hoch?

Notre Dame

Wir leben nicht im Mittelalter. Wir leben im Zeitalter von Rauchmeldern. Sollte es in der Notre Dame keine Rauchmelder geben? Schliesse ich aus. Wie kommt es, dass die Feuerwehr erst aktiviert wurde, als der Brand grosses Ausmass erlangt hatte? Stinkt in meiner Nase.

Ich interpretiere, mich aus dem Fenster hinaushängend.

Der Brand wurde gelegt. Er soll als Zeichen wirken. 

Frage an einen jeden guten Leser.

Wer könnte welches Interesse daran haben, dass die Notre Dame zum heutigen Zeitpunkt zwar nicht gründlich, doch schlimm genug per Feuer zerlegt wurde?

Meine vorläufige Antwort ist:

Es fällt mir zwar dies das ein. Doch nichts von dem, was mir einfällt, unterschreibe ich.

Eines der täglichen Ablenkungsmanöver, auf dass Bunzel (hier grad) auf die Notre Dame starrt, statt sich zu ermannen und sich der wirklich wichtigen hängenden Probleme zu widmen?

Das alleine kann es nicht sein.

Die gewissen ganz besonders lieben Kräfte setzen ein Zeichen? Die katholische Kirche hat ausgedient? Schräg, passt nicht so recht. Die katholische Kirche hat Steuerungszentrum Vati Kahn. Die gewissen lieben Kräfte sind allesamt mit dem lieben Vati Kahn engstens verzahnt.

Andersrum. Wirklich gute Kräfte setzen ein Zeichen? Die katholische Kirche, das heisst, der Steuermann der Welt (nicht der Kapitän. Der hockt eine Stufe höher), der Vati Kahn also, der hat ausgedient? Schwache Idee. Sollte es darum gehen, dann würde nicht die Notre Dame, sondern der Vati Kahn brennen. Und widersinnig. Wirklich gute Kräfte legen keine zerstörenden Feuer.

Oder es ist eine Warnung an den Vati Kahn? Warnung, geschrieben aber von wem? Von Guten etwa doch? Ich bitte, immerhin zu beachten, dass der Brand zu einem Zeitpunkt gelegt wurde ausbrach, da kein Mensch zu Schaden kam. Wären die Brandstifter Menschenfeinde, sie hätten etwas warten können bis Karfreitag oder Osternacht oder so. Oder den Brand ausbrechen lassen dann, wenn ein paar Dutzend oder hundert Arbeiter dabei hätten umkommen können. Und ein paar äh Brandbeschleuniger einwerfen wäre auch angesagt gewesen.

.

Die Sache stinkt.

Kommen wir ihr auf den Grund?

Thom Ram, 16.04.07

.

Nachtrag

Zu gleicher Zeit, da die Notre Dame mit Feuer bedacht wurde, ging Feuer los in der Al Aqsa Moschee.

 

Al-Aqsa-Moschee ging gleichzeitig mit Notre Dame in Flammen auf (VIDEOS)

.

Leuchtschriften an der Wand,

kaum zu weisen von der Hand,

bedeuten dies, bedeuten das,

kann sein Liebe, eher Hass.

.

.


80 Kommentare

  1. webmax sagt:

    Ich wäre etwas behutsamer mit Verdachtsmomenten. Obwohl ein Franzosen-Handwerker noch nach 19 Uhr renoviert? Kaum glaubhaft auf einer Kirchenbaustelle…

    Der Turm wird wohl unter der Kupferverkleidung hölzernes Gebälk aufweisen. Und welche Kunstschätze da gefährdet waren – diese Auskunft jetzt schon zu verlangen. Ist bei Redaktionsschluss 22 Uhr eindeutig verfrüht.

    Laut Wikipedia waren übrigens schon mehrere Anschläge auf Notre Dame im Schwänze.

    Gefällt mir

  2. Peter sagt:

    Das war nicht das einzige Ereignis d. Verg. Nacht. Zeitgleich gab es einen Brand in der Al Aksa Moschee . . .
    Das der eingestürzte Turm zu grossen Teil aus Holz bestand, keine Frage, er würde im 12ten Jahrhundert gebaut.

    Gefällt mir

  3. webmax sagt:

    Im „Schwange“ sollte es heißen.

    Gefällt mir

  4. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  5. Hilke sagt:

    Du gehst so sicher davon aus, daß es Brandstiftung war. Das erste was ich gestern las war, daß es im Dachstuhl begonnen hat und daß kurz zuvor Bauarbeiter dort gewesen waren. Mein 1. Gedanke darauf war, daß einer vielleicht ne Kippe nicht richtig ausgetreten hat.
    Aber klar: jetzt kommen all die Gewaltthesen. Mal angenommen, es wäre Brandstiftung der Grund, du schreibst: ***Die gewissen lieben Kräfte sind allesamt mit dem lieben Vati Kahn engstens verzahnt.*** Ich gehe davon aus, daß „die gewissen Kräfte“ sich am Ende eh gegenseitig beseitigen, da ist der Selbstzerstörungsmechanismus schon eingebaut, denn am Ende gibt es nur noch einen sagen wir mal harten Kern, der absahnen will und da steht evtl. mal einer im Weg. Der VATI-kan? Wer weiß, er soll ja in Ungnade gefallen sein, aber davon liest mensch plötzlich nix mehr.
    Sicherlich werden die Thesen blühen…
    Was, wenn sich zur Abwechslung mal keiner drum kümmert, „die“ kümmern sich um sich selbst, früher oder später. Die werden fallen wie die Dominosteine.

    Gefällt mir

  6. Hilke sagt:

    Mein Kommi bezog sicxh auf Thoms Beitrag

    Gefällt mir

  7. Thom Ram sagt:

    Peter 20:42

    Danke für deine Feststellung. Und ich heisse dich als Kommentierender willkommen.
    So. Gleichzeitiger Brand in Moschee. Al Aksa.
    Zeitgleich.
    Also geplant.
    Zeichen.
    Wer weiss sie zu deuten?
    .
    Zeichen deuten hilft, sich zurechtzufinden. Kann von Wichtigkeit sein.
    .
    Wichtiger ist: Ich weiss, wer ich bin, was ich beabsichtige. Was ich in meinem Fokus halte.
    Mein Rat. An mich. An einen Jeden, der allenfalls an meine Rat interessiert sein sollte.

    Gefällt mir

  8. Angela sagt:

    Interessant finde ich es , von der spirituellen Psychologie an die Deutung des Brandes heranzugehen. Da hilft einem die Traumdeutung weiter. Das Traumsymbol „Brand“ steht sowohl für Unsicherheiten und Unklarheiten, als auch für die Suche nach Hilfe des Träumenden.

    Ein Brand im Dachstuhl symbolisiert den Geist des Träumers, der „entfacht“ und angeschlagen ist . Eine BEDROHUNG findet statt. Meist sind es Gefühle der Rache und der Verbitterung, die sich im Traumbild „Brand“ äußern.

    Notre Dame – das Herz von Paris…… Aufruhr, gelbe Westen ….. allgemeine Verunsicherung, Wut, Ablehnung ….

    Nur in einem derartigen Milieu kann ein solcher Brand entstehen. Übrigens gab es vor einem Monat schon einmal einen Brand in einer französischen Kathedrale, Saint Sulpice…. https://www.epochtimes.de/politik/welt/zweitgroesste-pariser-kirche-saint-sulpice-brannte-bereits-vor-einem-monat-a2857581.html

    Lg A n g e l a

    Gefällt mir

  9. Pieter sagt:

    Thom Ram
    16/04/2019 um 20:55
    Thom, beides Symbole der teuflischten Religionen, was brennt als nächstes, der Vatikan und Mekka ? Mich wundert gar nichts

    Gefällt mir

  10. Hilke sagt:

    Feuer ist reinigend. Wenn der „Geist“ (Dach) der alten starren Energie gereinigt wird, ist jetzt alles „nach oben offen“, immerhin steht die ND auf Kreuzungspunkten von Meridianen, äh Leylinien und hielt sie dort fest

    Gefällt 1 Person

  11. Thom Ram sagt:

    Hilke 20:49

    Ja. Vielleicht hat einer seine Kippe nicht richtig ausgetreten. Und da war noch es bitzeli Benzin und Oel. Weil sie nicht sorgfältig aufgewischt hatten. Also Bauarbeiter haben den Brand verursacht.
    Beantwortet aber nicht meine Frage betreffs Rauchmelder und reichlich spätem Eintreffen der Feuerwehr.

    Gefällt mir

  12. Thom Ram sagt:

    Pieter 21:33

    Du und ich wünschen niemandem Böses, doch sollten Zentren derer, welche Verderben säen, in Flammen aufgehen, so fände ich das gut.

    Gefällt mir

  13. Thom Ram sagt:

    müllschlucker 22:32

    Ich würde begrüssen, wolltest du einen eingegebenen Link kommentierend einführen.
    Du schreibst erstmals auf bb? Sei willkommen.
    Und bitte pflege Kommunikation. Unpersönliches Einwerfen schätze ich gering.

    Gefällt mir

  14. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  15. Yoku sagt:

    Der Brand der „Notre-Dame“ findet in der Karwoche statt.

    Ferngesteuerte Medien liefern religionsträchtige, beinahe schon kitschige Bilder mit ebensolchen Geschichten.

    Demnach soll sich ein besonders mutiger Priester angeblich in die Flammen gestürzt haben und unbeschadet die wertvolle Dornenkrone gerettet haben …

    Dramatisch inszenierte Fotos von verrussten Innenwänden (in Schwarz-Weiss) und Feuerwehrmänner (in Glutrot) wenden ihr Haupt andächtig einem Kreuz zu …

    Andeutungen auf Karfreitag, Kreuzigung von Jesus?

    Diese Symbole werden eindeutig bedient.

    Videos von Menschen welche gestern vor der brennenden Dame das Ave Maria singen
    … und zwar chorreif …

    So perfekt und als Chorgemeinschaft geeint und auch akustisch sauber, könnte ich nach einem Arbeitstag auf dem Nachhauseweg nicht singen
    … aber die Pariser können das wahrscheinlich.

    Die Darsteller wirken auf mich wie diese Krisenakteure.

    Das Ganze hinterlässt in mir den Eindruck, dass diesmal ausgewählt über die christliche Religionsschiene eine Aktualisierung vorgenommen wurde, oder ein weiterer Manipulationsversuch unsereins etwas glauben lassen zu sollen.

    Mächtige und Reiche (auch Putin) bieten sehr grosse Geldsummen und Hilfen an, wenige Stunden später … ganz locker vom Hocker so spendabel ohne dies länger zu bedenken?

    Warum so schnell?

    Ziemlich zeitgleich dazu gibt es Videos die im Vergleich ein Kleinfeuer in der Al-Aqsa Mosque in Jerusalems zeigen…

    Der Papst sei angeblich geschockt gewesen ob der Notre-Dame-Nachricht … kurz nachdem er den sudanesischen Führern die Füsse geküsst hat.

    Wem unterwirft er sich?

    Starke Symbole.

    Okkultes Ritual?

    Osterfeuer?

    Ablenkung?

    Gefällt 2 Personen

  16. Katja sagt:

    Hallo zusammen,

    das ist jetzt eher eine Assoziation und unter die Rubrik „Seltsame Zufälle“ einzuordnen. Es hat mich trotzdem damals gewundert, als mir aufgefallen ist, dass der berühmte Roman von Rainer Maria Rilke „Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge“ (Veröffentlichung 1910) so anfängt:

    „11. September, Rue Toullier.
    So, also hierher kommen die Leute, um zu leben, ich würde eher meinen, es stürbe sich hier. “

    Yvan Goll muss sich auf diesen Anfang (siehe unten seine Verse „Auf dem Eiffelturm / Am 11. September“) und zugleich auf Rilkes Sonette an Orpheus bezogen haben, als er folgendes Gedicht schrieb:

    Der neue Orpheus
    Für Claire

    Orpheus
    Musikant des Herbstes
    Trunken von Sternenmost
    Hörst Du die Drehung der Erde
    Heute stärker knarren als sonst?
    Die Achse der Welt ist rostig geworden
    Abends und morgens steilen Lerchen zum Himmel
    Suchen umsonst das Unendliche
    Löwen langweilen sich
    Bäche altern
    Und die Vergißmeinnicht denken an Selbstmord.

    Müde ist die gute Natur
    Dünn der Sauerstoff ewiger Wälder
    im Ozon der Gipfel erstickt man
    Wolke regnet und sehnt sich nach Schlamm
    Mensch muß immer zu Menschen zurück

    Ewig bleibt uns Geschick
    Eurydike:
    Das Weib das unverstandene Leben
    Jeder ist Orpheus

    Orpheus: wer kennt ihn nicht:
    1 m 78 groß
    68 Kilo
    Augen braun
    Stirn schmal
    Steifer Hut
    Geburtsschein in der Rocktasche
    Katholisch
    Sentimental
    Für die Demokratie
    Und von Beruf: ein Musikant
    Vergessen hat er Griechenland
    Eisvogels Morgengesang
    Die dunkle Trauer der Zedern
    Die Hochzeit der Blumen
    Und soviel knabenhafter Bäche Freundschaft

    Was sollen ihm heute Enzian und Gemse
    Die Menschen sind elend
    Gefangen in der tiefen Unterwelt
    In Städten von Mörtel
    Von Blech und Papier
    Sie muß er befreien
    Die Armen an Mond an Wind und an Vögeln

    Herr, bleibe stehn
    Du da im gutgeschnittenen Smoking
    Halt: Herz vorweisen!
    Mitteleuropäische Kultur
    Mit Kaiserkrönungen
    Baugesellschaften
    Boxkämpfen

    O Zeitgenosse, sehr geehrter Herr!
    Orpheus ist zu dir gekommen
    Von den griechischen Hügeln
    In die Ackerstrasse des Alltags
    Ist der neue Dichter gestiegen

    Du triffst ihn überall wo Lippen lechzen
    Wo Herzen hungern
    Musik wie einen warmen Umschlag
    Auf allen Weltschmerz legt er dir

    Orpheus singt den Menschen Frühling
    Am Mittwoch zwischen halbeins und halbzwei
    Als schüchterner Klavierlehrer
    Befreit er ein Mädchen vom Geize der Mutter
    Abends im Welt-Varietè
    Zwischen Yankeegirl und Schlangenmensch
    Ist sein Couplet von der Menschenliebe die dritte Nummer

    Um Mitternacht ein Clown
    Im sonnengoldenen Zirkus
    Weckt er mit großer Pauke die Schläfer

    Sonntags vor Kriegervereinen
    Im eichengeschmückten Tanzsaal
    Der Dirigent der Freiheitslieder

    Magerer Organist
    In stillen Sakristeien
    Übt er die Orgel süß für Jesukinder

    In allen Abonnentskonzerten
    Mit Gustav Mahler
    Grausam über die Herzen fährt er

    Im Vorstadtkino am Qualenklavier
    Läßt er den Pilgerchor
    Den Mord an der Jungfrau beklagen –

    Grammophone
    Pianolas
    Dampforgeln
    Verbreiten Orpheus´ Musik

    Auf dem Eiffelturm
    Am 11. September
    Gibt er ein drahtloses Konzert

    Orpheus wird zum Genie
    Er reist von Land zu Land
    Immer im Schlafwagen
    Seine Unterschrift faksimiliert
    Für Poesiealbums
    Kostet tausend Mark

    Und von Athen aus fährt er nach Berlin
    Durch die deutsche Morgenröte
    Da wartet am Schlesischen Bahnhof
    Eurydike! Eurydike!
    Da steht die Sehnsucht-Geliebte
    Mit ihrem alten Regenschirm
    Und zerknitterten Handschuhn
    Tüll auf dem Winterhut
    Und zuviel Schminke auf dem Mund
    Wie damals
    Musiklos
    Seelenarm
    Eurydike: die unerlöste Menschheit!

    Und Orpheus sieht sich um
    Er sieht sich um – und will sie schon umarmen

    Zum letzten Mal aus ihrem Orkus holen:
    Er streckt die Hand
    Er hebt die Stimme
    Umsonst! Die Menge hört ihn schon nicht mehr
    Sie drängt zur Unterwelt zum Alltag und zum Leid zurück!

    Orpheus allein im Wartesaal
    Schießt sich das Herz entzwei!

    Yvan Goll (1908)
    (Anmerkung: sein Name war ursprünglich Isaac Lang)

    Kurt Weill hat das Gedicht 1925 vertont:

    Das Ehepaar Goll und Kurt Weill mussten aufgrund ihrer Herkunft aus dem NS-Staat fliehen (nach USA bzw. Frankreich).

    Rilke ist vor der berüchtigten Machtübernahme gestorben, sonst wäre seine Abstammung mütterlicherseits (Entz-Kinzelberger) möglicherweise bekannter oder diskutierter:
    https://books.google.de/books?id=9tUrarQYhKMC&pg=PA4289&lpg=PA4289&dq=Entz-Kinzelberger&source=bl&ots=25EwTPjFgM&sig=ACfU3U12bJm4HiOC4P2ar5bjfJtxN3ziNw&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwi3sO3-8NThAhUBIVAKHWzrDaQ4ChDoATAHegQICRAB#v=onepage&q=Entz-Kinzelberger&f=false

    Gefällt 1 Person

  17. gunst01 sagt:

    Die Europaflagge:Das Blau stammt vom Kleid Marias und die 12 Sterne von ihrem Sternenkranz.40 Tage vor Ende der Europawahl, eines Länderverbundes dem die Einigkeit fehlt, kommt das Feuer gerade rech um die Altparteien und die Menschen auf den Gedanke einuschwörent.
    Das Fanal war genail orchestriert, denn zur gleichen Zeit brannte es auch in der al-Aqsa-Moschee, die um 600 ebenfalls noch der Maria geweiht war.
    Auch fehte das Geld zur Renovieung, das nun durch die warme Sanierung in Hülle und Fülle da ist.

    Gefällt mir

  18. Naj Ekuah sagt:

    Zwei den Termplern -durch Geschichtsfälschung zu erkannte- Maria Gottes Häuser,
    brennen in zwei großen durch Religionsbetäubung infiltrierte Menschengebiete.
    Die Zwei Tempel, Säulen,Siegel und Reiter auf dem Templerpferd haben ihren Dienst
    getan, erledigt und müssen Abdanken. Ein Anderer geistesgestörter Ritterorden
    zieht ab sog 2021 ( Saturn ) dann die Fäden für das sog. Europa . Es waren ja auch
    erquickliche 900 Wikipedia-Jahe von 1120 (Einweihung) bis heute.
    Übergabe Karfreitag 1119 an zwei Tempelbrüder ( Hugo von Payns / Gottfried von Saint-Omer.

    Das alles ist natürlich nur abstruse Theorie. Es wird schon alles wie 1969 in der Al-Aqas-Moschee
    passiert sein. „Brandanschlag im Gebetsraum, durch den Tourist Dennis Michael Rohen
    im religiösen Wahn“. Und in Notre-Dame war es die unachtsam weggeworfene „obligatorische“
    Fluppe,Kippe bzw. ein glimmender Kotzbalken-Stumpen. Ehrlich !!

    Gefällt mir

  19. Habe vorhin mit jemanden geredet über die Frage des Dachstuhls und des Brennens des Holzes.
    Soll nicht so einfach sein, und eine brennende Zigarette reicht da nicht aus.
    Was den heftigen Brand angeht ist es wohl so, daß das Dach mit Bleiplatten gedeckt war und nicht wie bei unseren Domen mit Kupferdach.
    Blei hat bekanntlich einen niedrigen Schmelzpunkt, tropft also alsbald luschtig hinein ins grad entstandene Feuerchen und treibt dort sein Unwesen.
    Deshalb auch die komischen weisslichen gelblichen Rauschschwaden.

    Zudem hat die Feuerwehr keine so hohen Leitern um überhaupt an einen brennenden Kirchturm zu gelangen.
    Deshalb renoviert man heutzutage so, daß eine Steigleitung mit eingebaut wird, wo man bei Bedarf Wasser in die Kirchturmspitze leiten kann.
    Löschung aus der Luft ist nur bei grossen Flächenbränden möglich……in diesem Fall hier wäre durch die wassermassen der Turm sofort in sich zusammengebröselt, aber der Löscheffekt wäre nicht so dolle gewesen.

    Ich glaube nicht an ein natürlich entstandenes Feuerchen.
    Alles passt wunderbar in einander hinein, angefangen von dem Herrn Makrone bis hin zum vattikanischen Pappa und den Versicherungen…..

    Ich bin gespannt auf weitere Entwicklungen.

    Gefällt mir

  20. Dushan Wegener hat dazu einige Worte verfasst und ich denke mir, sie treffen vieles auf den Punkt.

    https://dushanwegner.com/braucht-man-kirchen/?mc_cid=6c615bd2ac&mc_eid=b120056906

    Gefällt 1 Person

  21. makieken sagt:

    Fürs Osternest hier auch noch ein numerologischer Spekulatius von mir: 15.04.2019 = 22. Bei uns ist der 22. Buchstabe das „V“, bekannt als Zeichen der Teufelshörner oder umgangssprachlich auch als „Victory-„/ „Peace-Zeichen“.

    Spinnt frau noch etwas weiter und reduziert die 22 auf 2+2=4, landet frau im griechischen Alphabet beim „Delta“, welches symbolisiert wird durch ein Dreieck oder räumlicher auch als Pyramide…

    *****************************************************

    Die Sanierung soll nunmehr 300 Mio. Euronen kosten. Ist das nicht ein bissl unverhältnismäßig viel?

    Gefällt mir

  22. Vollidiot sagt:

    Aus meinem Erlebten.
    Holbau mit wenigen Stahlteilen.
    Am Stahl wurde ein wenig geschweißt, vorsichtig, logo.
    Ein, zwei Schweißgutperlen fielen herunter und unten war ein wenig Holz.
    Der Arbeitstag war zu Ende und dann, nach Stunden brannte es.
    Holz ist nicht leicht entflammbar und schützt sich eine Zeit durch seine verkohlte Holzschicht.
    Dann aber ist Ende.
    Siehe Fachwerkstädte bei Luftangriffen und mit speziellen Brandbeschleunigern.

    Gefällt mir

  23. Vollidiot sagt:

    Wozu braucht man Kirchen?
    Da fällt mir die Antwort ein: es kömmt drauf an was man damit macht.

    Gefällt 2 Personen

  24. viktoria sagt:

    Mein Göttergatte sass wie gebannt vor der Glotze denn stundenlang berichtete TF1 von dem Brand. Feuerwehrleute sagten man habe der Kunstschätze viele retten können. Die Arbeiter sind Spezialisten die an der bewussten Turmspitze zu renovieren hatten. Um 18 Uhr waren alle weg. In der Kathedrale befanden sich noch viele Besucher aber der Brand wurde von Menschen ausserhalb des Gebäudes bemerkt. Zwischen den Mauern sei auch Blei um alles zusammenzuhalten so hörte ich. Die Balken seien sehr lang und dick, solche Stämme fände man gar nicht mehr in unseren Wäldern. Ein Spender (der Name entfiel mir) machte bereits 100 Millionen locker – das ist doch schon was oder? es würde Jahrzehnte dauern bis alles wieder aufgebaut sei sagte der Sprecher in der Glotze. Na da waren wir aber schneller denken wir an unsere herrliche Frauenkirche in Dresden. Eine Frau meinte man solle alles so lassen denn es gäbe keine Handwerker mehr die solche Werke vollbringen, eine andere Frau war der Meinung man müsse das „UNESCO-Erbe“ wieder herrichten und ein männlicher Franzose liess uns wissen dass die Deutschen Paris zerstören wollten dies jedoch nicht gelungen sei und nun solch eine Katastrophe! Mir fällt dazu folgendes ein: unsere lieben Franzosen vergessen was sie bereits überall zerstörten.
    Irgendwie denkt man an WTC —– ein Reisepass wurde bisher nicht gefunden!

    Gefällt 3 Personen

  25. Texmex sagt:

    Genau @Volli:
    Brandbeschleuniger.
    Du sagst es!

    Gefällt mir

  26. Habe gestern von einem guten Freund gehört, daß für die Dresdner Frauenkirche ein grosser Batzen zur Restauration aus England kam.
    Erst wird Dresden platt gemacht und dann kommt nach x Jahren die noble Geste der Spende.

    Damals fand ich es auch toll daß sie wieder aufgebaut wird……..jetzt fühlt es sich eher so an, daß sich damit die englische Regierung einen Tempel setzen wollte……fühlt sich irgendwie eklig an.

    Ich bin mir sicher, daß die Orte in der Größe noch nie eine wirkliche Heimstatt für Göttliches gewesen ist.
    Eher Machtsymbolik. Repräsentation, Selbstdarstellung und so weiter……
    Klar, es ist traurig zu sehen wieviel künstlerische Gestaltung damit verlorengeht, schließlich waren es sehr kreative Menschen mit Sinn für Schönheit, die daran gewirkt haben.
    Doch darf man ruhig auch hinschauen, was zur Zeit im Lande los ist, wie marode das eigene Land ist, vor allem der Umgang mit den Menschen im eigenen Land. Wo Armut mehr und mehr sich den Platz nimmt, da sollten solch Projekte hübsch bleiben gelassen werden, sondern das geld in soziale Projekte des EIGENEN Volkes gesteckt werden.
    Wer weiß denn schon WO das gespendete Geld wirklich hinfließt…..
    Ich bin mir bei dem Herrn Makrone nicht so sicher.

    Gefällt 2 Personen

  27. Reiner Ernst sagt:

    Der Brandverlauf des Feuers und die Farben wirken auf mich ähnlich „falsch“ wie die Waldbrände in Kalifornien.
    Man könnte meinen, es wäre Zunder, was da abbrennt. Es scheint ein Inferno projiziert worden zu sein. Ehrlich!
    Das Brandbild des Holzturms(?) glich dem der Bäume in Kalifornien!
    Dies ist meine(!) Wahr(!)nehmung(!). Andere Menschen sehen vermutlich anders.

    Gefällt mir

  28. Hilke sagt:

    Wo habe ich das nur hier grade gelesen: ein Problem wird nicht auf der Ebene gelöst, auf der es entstanden ist, ich glaube, derjenige hat Einstein zitiert. Warum hält sich dann keiner daran? Oder wird es nur zitiert, wenn es grade in den Kram passt, aber selbst nicht dran gehalten?
    Bumi Bahagia? Mensch, hier tummeln sich Schwarzseher und Angriffslustige, die auf Drama spezialisiert sind. Und wenn ich dann noch lese, von Naj Ekuah 17/04/2019 um 02:46 ***…unachtsam weggeworfene „obligatorische“ Fluppe,Kippe bzw. ein glimmender Kotzbalken-Stumpen. Ehrlich !!*** , dann könnte ich genau das tun was ersiees da beschreibt: kotzen.

    Und Thom16/04/2019 um 22:21 : ***Beantwortet aber nicht meine Frage***: Nee, darum gings mir auch nicht, du machst ganz schön Unterschiede zwischen deinen Kommentatoren, die einen werden rechtsschreibtechnisch und sonstwie verbessert, die andern, je nach Gusto, bleiben von deinen Verbesserungen frei, die einen werden in den Himmel gehoben wenn sie besonders polemisch sind, die anderen werden gesperrt (letztes mir bekanntes Bspl. Tula) etc. Ne, is klar: Blogchef darf frei von der Leber wech die einen favorisieren, die anderen beschulmeistern. Klar darf er, aber ob das ein Beispiel für Bumi Bahagia und Wildgans ist, wage ich stark zu bezweifeln.
    Und dann dein stetes „Erinnern“ an die „Kinderfresser“, die du bei jedem 2. bis 5. Kommentar abgibst, wenn du damit nicht klarkommst, warum wiederholst du dich an passenden und völlig unpassenden Stellen (wie z.B. bei dem Beitragskommi zu Michael Vogt und Oleg L.)
    Boah…………, Schwarzseher unter sich, viel Spass noch mit euren schlauen Theorien. Und tschüs

    Gefällt mir

  29. Hilke sagt:

    Im Übrigen, ich empfinde nicht die leiseste Trauer od. Erschütterung über das Ereignis der ND. Grad im Gegenteil! Sie wurde um 1200 von Freimaurern errichtet auf einem Knotenpunkt der wie ein booster wirkt. Guckt euch doch mal das Gebäude an, daran ist nix aber auch gar nix Weiches, Schönes, wenn es also schon der heiligen Weiblichkeit -Maria Magdalena? – gewidmet sein soll wie ich irgendwo las, dann wohl eher als Fesselung der weiblichen Energien. Der Spitzturm ist wech, AVE Maria!

    Gefällt mir

  30. Mujo sagt:

    Alle Kirchentürme dieser Welt Repräsentieren das Männliche Phalussymbol. Also in Frankreich einer der ältesten Schniedel ist Abgebrannt.
    Alle Staatsoberhäupter sind entsetzt und zu großen Spenden bereit. Das Patriarchate System Jubelt dafür.
    In den Fall bin ich mit Hilke sogar einer meinung, AVE Maria.
    Vielleicht ist es schon die Neue Zeitqualität die derlei Machtmissbrauch zum Schaden der Menschheit eine Wende erfährt. Das Mahnfeuer an einer der größten Machtsymbole !!
    Ist es so, begrüsse ich die Wende.

    Gefällt mir

  31. Hilke sagt:

    „Sogar“, na da bin ich aber glücklich…,
    ansonsten lese ich deine Kommis gerne, fand es auch gut, daß du Michael Vogt dran erinnert hast, nicht zu verurteilen.

    Gefällt mir

  32. Mujo sagt:

    Wer verurteilt nimmt Teil, und zeigt damit nur sein eigenes Spiegelbild. Kritik ist gut wenn sie Konstruktiv ist und in der Entwicklung hilft.
    Ein jeder hat etwas gutes wenn man es sehen möchte…….so seh ich es.
    Es wäre auch Furchbar langweilig wenn jeder die gleiche meinung hätte 😉

    Gefällt 1 Person

  33. Hilke sagt:

    Es gibt wohl NIEMANDEN, der nicht sein Spiegel zeigt…
    Wäre es auch „Furchbar langweilig“ , wenn es kein Drama gäbe?

    Gefällt mir

  34. Mujo sagt:

    Vielleicht,….aber es gibt noch soviel Potenzial an Entfaltungsmöglichkeiten ohne die großen Dramen die das Leben schön und Bunt machen.

    Gefällt mir

  35. Vollidiot sagt:

    Vielleicht ist das ein Wink aus der Geistigkeit.
    Aus der Lähmung zu erwachen, die durch Materialismus und Seelenknechtung entstanden ist.
    Hölderlin:
    …………
    Dem Geiste, der mit Götterrecht gebeut,
    Bedeutet ihr, sich knechtisch zu bequemen,
    Nach eures Pöbels Unerbittlichkeit?
    Das Irrhaus wählt ihr euch zum Tribunale,
    Dem soll der Herrliche sich unterziehn,
    Den Gott in uns, den macht ihr zum Skandale,
    Und setzt den Wurm zum König über ihn.
    …………

    Gelbwesten aller Länder vereinigt euch……………

    Gefällt 2 Personen

  36. Ach herrjeh, warum nur haut man sich jetzt wieder so viel um die Ohren, was gut gesagt und nicht gut gesagt wurde.

    Es gibt die düsteren Dramen, inszeniert oder nicht inszeniert, eigentlich ist sogar das egal.

    Es gibt die Philosophen, die vom Heiligenschein umflorten, die Nüchternen die rein strukturiert Denken und Reden, es gibt die auf Schönheit focussierten und diejenigen die eher das Unschöne im Focus haben.

    Früher mochte ich zum Beispiel das Wörtchen BUNT , auch habe ich mich gerne BUNT gekleidet.
    Mittlerweile ist BUNT ein Wort mit einem extrem unangenehmen Beigeschmack geworden.
    So ändert sich das Ganze.

    Bitte lasst uns solch Geschehnisse am Besten in ganz nüchternem Licht sehen und bereden.

    Vielen Dank.

    Gefällt 3 Personen

  37. Till sagt:

    @gunst01

    „Die Europaflagge:Das Blau stammt vom Kleid Marias und die 12 Sterne von ihrem Sternenkranz.“

    Das wäre die Behauptung für die Massen!

    In der Welt-Ausgabe vom 26.8.1998 kommt in der Mitte des Textes eine Passage, was die 12 Sterne wirklich symbolisieren und die haben nichts mit dem Christentum zu tun.
    https://www.welt.de/print-welt/article625491/Der-Sternenkranz-ist-die-Folge-eines-Geluebdes.html

    Ich sehe die Farben der EU-Flagge inzwischen als babylonische Farben, wie beim Ischtar-Tor. Das ist Nimrod’s Reich, was man hier wieder auferstehen lassen hat. Erkennt man auch sehr gut an der Architektur des Europa-Parlamentes, welche extrem dem Turm von Babel gleicht.

    Gefällt 2 Personen

  38. Thom Ram sagt:

    Mujo 21:44

    Verstehe nicht so richtig ganz.
    Kirchturm sei Schniedel-Symbol. Notre Dame’s Schniedel ist dahin. Und nun jubelt das patriarchalische System?
    Grübelgrübel. Rätsel du mir aufgibst, Mujo.

    Deine Deutung leuchtet ein: Mahnfeuer an einem der Machtsymbole derer, welche seit Urzeiten vampirisieren.

    Dass es sowas wie einfache, missleitete, sagen wir ma Zuwanderer waren, welche dette Feuerchen möglicherweise entfacht haben…so what? Sie haben eine unschöne Tat begangen, fanatisiert und missgeleitet in gewissem Sinne, in anderem Sinne jedoch dabei eine hoch oben angepinnte Aufgabe erfüllend – ohne sich dessen bewusst gewesen zu sein.

    Gefällt mir

  39. Thom Ram sagt:

    Hilke 20:17

    Ich sage Dank für alles, was du mir an Zuwendung hast zukommen lassen. Danke, Hilke.

    Du führst selber einen Blog? Nein oder nein? Führe einen! Stelle heisse Themen aus und schau dann, was in den Kommentarsträngen losgeht. Und dann behandle die Kommentarstränge so, dass 100% der Kommentierenden dir Beifall klatschen.

    Wenn du das geschafft haben wirst, dann bitte biete mir einen Kurs an: Wie führe ich bumibahagia.com so, dass mir männig- und weibiglich Beifall zollen.

    Ich habe schon 1001 mal gesagt. Ich schreibe in bb von dem, was mich beschäftigt. Mich beschäftigt nebst vielem Anderem, dass jährlich 3 Millionen Kinder verschwinden, gefoltert und geopfert werden. Wenn es dich irritiert, dass ich das zusammenhänge immer wieder mit gewissen Ereignissen und mit einer gewissen Sparte von Menschen, dann, liebe Hilke, hast du ein Problem, ich behaupte, du bist nicht stark genug, dieser Tatsache ins Auge zu sehen.

    Macht aber nix. Jeder macht seinen eigenen Weg.

    Gottes Segen mit dir. Der All Eine sei in dir, mit dir und begleite dich.

    Solltest du übermorgen wieder schreiben hier, es würde mich freuen. Wenn nicht, dann später mal.
    🙂
    Ram

    Gefällt mir

  40. Mujo sagt:

    @Thom
    Die große Spenden bereitschaft wird bejubelt vom patriarchalische System ist gemeint.
    Jeder Kirchtum ist Schniedel-Symbol, aus einer Zeit wo Geistige Entwicklung nur männern vorbehalten war (in manchen Ländern noch heute ist). Frauen die das Potenzial hatten und vielleicht noch Heilen konnten, so sie endeckt wurden Landeten auf den Scheiterhaufen.
    Heute schwindet diese eingestaubte Macht der Schniedel-Träger und das ist gut so, wenn auch selber einer bin. Die Balance zwischen beiden wird besser, das Ying Yang kommt ins Gleichgewicht.
    Vielleicht war einer der Handwerker eine Frau deren das Malheur passiert ist was später gut brannte weil sie einmal selber in einer anderen Inkarnation für ihr Wissen so endete und vielleicht am selben Ort. Zufällig sein das könnte !!

    Gefällt mir

  41. Angela sagt:

    @ Hilke

    Zitat: „… Wäre es auch „Furchbar langweilig“ , wenn es kein Drama gäbe?…“

    Solange die Menschen unbewusst agieren, wird es immer DRAMA geben. Mehrere Egos kommen zusammen, ihre Interessen decken sich nicht – und schon entstehen Dramen. Und viele sind sogar verliebt in ihr Lebensdrama, sie finden es spannend und glauben,. dass es ihr Leben aufregend und farbig machen kann.

    „Aufregend“ wird sicher stimmen…. Sie regen sich auf ….

    Dramen hören erst auf, wenn man völlig bewusst wird und das akzeptiert, was IST. Keine Erwartungen, keine Forderungen, keine Verteidigung, kein Angriff.

    Einfach seine Ansicht sagen, aber aus einer inneren Einsicht heraus, nicht als Reaktion auf etwas , was von außen kommt. Mit einer völlig bewussten Person kann man sich einfach nicht streiten, aber das bringt unbewusste Menschen erst recht auf die Palme! :))

    Auf jeden Fall beginnt meiner Ansicht nach erst dann wirkliches Menschsein. ( nicht wahr, Johannes?)

    Lg A n g e l a

    Gefällt mir

  42. Hilke sagt:

    Thom 23:19
    Nein und nein, ich führe keinen, brauch ich auch nicht.
    Du sagst, ich sei nicht stark genug um der Kindersache in die Augen zu schauen…, aber du bist es auch nicht, gell. Das ist der Grund, warum du das immer und immer wieder auf den Tisch legst, ohne auch nur im Entferntesten etwas davon losgelassen zu haben. Yeah, du Held.
    Und du schriebst mal von visualisieren. Wie du weißt, du 70jähriger Heiler du, ist etwas wenn immer wieder wiederholt ganz sicher NICHT das, was du erschaffen willst. Oder??? Oder gibt es da die von dir vielbeschriebene Synchronizität (ständig grüne Ampel und freies TöffTöff etc) plötzlich nicht mehr?
    Mujo Johann schrieb u.a. vom Spiegeln, ja dann geh doch du Thom auch mal in dein inneres Kind wie ich es tue und beschütze es, z.B. vor deiner Dramasucht. Du selbst schriebst doch mal, daß du davon etwas Abstand nehmen wolltest. Aha!

    Gefällt mir

  43. Hilke sagt:

    Angela mit den vielen Punkten vor und nach ihren Sätzen und dem Johannes (?): ja sicher, du wirst schon recht habn.
    Ich sagete meine Ansicht, ob du beurteilen willst, aus welcher inneren Haltung ich das tat, ist auch oký. Es ist meine Ansicht und anscheinend ist die hier die Laus im Pelz der Schwarzseher und Vollerleuchteten 😀

    Gefällt mir

  44. Angela sagt:

    @ Hilke

    Haha, ich liebe diese Punkte…….. Immer Zeit und Gelegenheit zum Weiterdenken……. 😀

    Zitat: „… , ob du beurteilen willst, aus welcher inneren Haltung ich das tat, ist auch oký. “

    Keinerlei Beurteilung, auch ich habe NUR „meine (sachliche) Ansicht“ zu Deiner Frage kundgetan. NICHTS PERSÖNLICHES!
    Warum willst Du denn das darin erkennen?

    Lg A n g e l a

    Gefällt mir

  45. Angela sagt:

    @ all

    Apropos Dramen : Irgendwie ist der Wurm im Blog drin(nen). Soviel Aggressivität, soviel Beleidigtsein, soviele Abschiede (meist vorübergehende) , Beleidigungen, Schwarzmalereien etc. gab es selten zur einer Zeit.

    Wie kommt das? Energetische Schwankungen aus dem Weltall 🙂 , huuuuuuuuh 😀 ….. Unzufriedenheit, Überdruss, Langeweile…. ? Wut ?

    Vielleicht hat jemand eine Idee ?

    Lg A n g e l a

    Gefällt mir

  46. Thom Ram sagt:

    Hilke 23:34

    Ich habe deinen Rat gelesen. Danke, Hilke.

    Ich sei ein Held, beliebest du, anzutönen. Danke, Hilke, für dieses Kompliment. Als Held fühle ich mich nicht. Ich tue mein Tägliches.

    Ich habe Kindesfolter nicht losgelassen, monierest du. Muss ich etwas loslassen, wenn ich sehe, dass Kinder gefoltert werden und wenn ich rapportiere, dass dies getan wird zum Zwecke, dass eine genügende Anzahl von Menschen auch hinschauen und dieses Geschehen unterbinden?

    Hilke, welcher Teufel reitet dich da grad? Du darfst kannst denken von mir, was du willst, doch erkenne ich mich in deiner „Spiegelung“ nicht.
    Kannst sagen, ich sei eben komplett verblendet. Yepp. Kann man immer sagen.

    Ich reite Dramasucht. Daran ist was. Oder etwa doch nicht? Ist es Dramasucht, wenn ich daran denke, pro Tag vielleicht 10 Minuten, dass gleicherzeit, da ich ein Frühstücksei esse, x tausende Menschen, bah, Millionen Menschen hungern oder und auserlesen gefoltert werden?

    So es dir ein Bedürfnis sein sollte, mich zur Schnecke machen zu wollen…meine Mailadresse hast du. Es öffentlich zu tun hilft keiner Sau weiter.

    Sag ma, brauchst du eine Watsche grad?

    Gefällt mir

  47. Thom Ram sagt:

    Angela 00:04

    Meine Idee ist simpel und hat sich bewährt in der Praxis. Alle Kommentare kommen erst ma in die Warteschlange der sogenannten Moderation. Uebrig bleiben Kommentatoren, die das Herz auf dem rechten Fleck haben. Anderen stinkt es, wenn ihre Stinke nicht sofort stinken kann.

    Gefällt mir

  48. Mujo sagt:

    Ein jeder wäscht den Kopf des anderen auf das die Läuse aus den Pelz vertreibt.
    Oh Vollmond Lieber Vollmond walte deines Amtes Kraft.
    Was hochkommt will Empore Steigen und löst im Himmels wohlgefallen auf.
    Übermorgen ists wieder soweit, die Feinfühligen spüren es bereits jetzt, und jetzt und jetzt.

    Gefällt mir

  49. Guido sagt:

    Angela
    18/04/2019 um 00:04
    @ all
    Apropos Dramen : Irgendwie ist der Wurm im Blog drin(nen). Soviel Aggressivität, soviel Beleidigtsein, soviele Abschiede (meist vorübergehende) , Beleidigungen, Schwarzmalereien etc. gab es selten zur einer Zeit.
    Wie kommt das? Energetische Schwankungen aus dem Weltall , huuuuuuuuh ….. Unzufriedenheit, Überdruss, Langeweile…. ? Wut ?
    Vielleicht hat jemand eine Idee ?

    -> @ all da fühle ich mich angesprochen 🙂

    Wie soll ich sagen, Dramen haben auch was positives 😆

    Was ich natürlich sofort wieder relativieren muss. Gilt nur für diejenigen, die hier in 3D bleiben wollen. Denn wer keine Dramen mehr hat, verlässt diese Ebene. Dramen sind sozusagen das Bindemittel, das uns hier hält. Jeder der hier ist, hat zumindest ein kleines Drama, sonst wäre er nicht mehr hier…

    OK, ist mir klar, dass du es anders gemeint hast…

    Ich halte es so, dass ich mit Stillschweigen reagiere, wenn ich da was in diese Richtung spüre. Einfach nach dem Motto: Ich muss nicht das letzte Wort haben. Ich habe auch nur eine Meinung und die muss nicht richtiger als eine andere sein, die mir vielleicht gerade nicht passt.

    Nur sich selbst kann man verändern…

    Gefällt 3 Personen

  50. Angela sagt:

    @ Guido

    Zitat: „… Ich halte es so, dass ich mit Stillschweigen reagiere, wenn ich da was in diese Richtung spüre….“

    Hast recht! Ist wirklich das Beste und Weiseste , Chapeau!

    Lg von A n g e l a

    Gefällt mir

  51. Angela sagt:

    @ Guido

    Im übrigen: https://bumibahagia.com/2019/04/17/wir-erschrecken-ueber-unsere-eigenen-suenden-wenn-wir-sie-bei-anderen-erblicken/
    Wie passend! Ganz „zufällig“ ! grins !

    Lg A n g e l a

    Gefällt mir

  52. Thom Ram sagt:

    Katja 23:45

    Lustige Zeit, der Zeitpunkt deiner Eingabe. Danke für den Kurt Weill. Kannte ich nicht. Faszinierend. Und ich bin dankbar, den Notentext verfolgen zu können.

    Gefällt mir

  53. Thom Ram sagt:

    Mujo 23:28

    Kirchtürme können auch Energieempfäger sein. Nicht nur Schniedelprotz.

    Gefällt mir

  54. Mujo sagt:

    @Thom

    Hab vor über 30 Jahren einen Rutenlehrgang gemacht. War damals ganz ergriffen mit ein Stück Holz oder Metall die Erdkräfte und Verwerfungen im Boden sichtbar zu machen. Der Antrieb dazu waren Schlafprobleme von dem ich gelesen habe das es daher kommen kann. Um es Abzukürzen es war ein älterer sehr Erfahrener Rutengänger. Erzählte auch über die Kraftplätze/Energieplätze wo wir auch einige Besucht haben, die früher Heilig waren und die Kirche dann mit ihren Schniedeltürmen es Missbraucht haben, um ihre eigene Macht zu Zementieren. Und mit dadurch können sie ihre Macht bis heute sichern. So gut wie alle Kirchtürme stehen an solche Kraftplätze, oder andersherum, ich habe noch keinen gesehen wo es nicht der Fall war. Und ganz schlimm ist es wenn die noch ihre Bischöfe dort Beerdigt haben, auch das dient der Machterhalt. Entweit aber diese Plätze für immer. Es gibt immer wieder Berichte von Menschen die Behaupten in der Kirche zu Gott Gefunden haben und dadurch geheilt wurden. Der Glaube ist nur ein Teil der Wahrheit. Diese Kräfte Mobilisieren dein Immunsystem. Zum Gesunden hervorragend wem man Krank und Schwach ist.

    Gefällt mir

  55. Thom Ram sagt:

    Mujo 18:06

    Ja.
    In meinem 50ern übte ich sone Sachn am intensivsten, zum Beispiel wahrnehmen, was am Platz, da ich mich gerade aufhalte, „los“ ist. Tat ich natürlich auch in Kürschen. Grad in Chorteilen wurde mir dabei des Oefteren ziemlich blümerant. Paläste wie Ikea verkraftete ich mit etlichem Willensaufwand, in mir zu bleiben, mir treu zu bleiben, ich zu sein.

    Ich möchte aber nicht verallgemeinern. In der kath. Kirche in Wohlen, Aargau, da ich 1990 bis 2000 Organist war, gesegnet mit dem Instrument meiner Träume, da war nichts Schwarzes. Sehr oft war ich des Abends und der frühen Nacht, Bach und Messiaen übend, dort. Und wenn ich pausierte, dann horchte ich und fühlte ich hinein 1001 Mal. Was war? Ich genoss die frohe, lichtvolle Stille in diesem Raum. Es war ein Raum der Freiheit. Ich war dortens in Freiheit geborgen. Ist eine katholische Kirche, das.

    Gefällt 2 Personen

  56. Mujo sagt:

    “ Ich genoss die frohe, lichtvolle Stille in diesem Raum. Es war ein Raum der Freiheit. Ich war dortens in Freiheit geborgen. Ist eine katholische Kirche, das.“

    Hmmm,…..schwer zu sagen. Kann durchaus möglich sein das manche Menschen eine ehrliche Intension hatten an solchen Plätzen zu Bauen und um Erlaubnis fragten. Die Natur gewährt einen viel, wenn man sich Dankbar erweist und es würdigt. Dann kann die Energie in ihrer Reinheit bleiben. Habe es nur bisher noch nicht erfahren.
    Trotzdem, das Ziel war es die Alleinherrschaft des Glaubens zu Festigen. Heidnische Kraftplätze waren bewusst auserwählt als Standort für eigene Bauten. Nur so konnte sich letztendlich die Erfolgreichste Firma der Welt dauerhaft etablieren.

    Gefällt mir

  57. @Mujo

    Mir ging es meistens in Kirchengebäuden so, daß es mich fröstelte, so fröstelte daß ich fluchtartig den Raum verlassen mußte.
    Doch dann kam ich in kleine bayrische Kirchleins, die etwas ganz Anders ausstrahlten.
    Das Kirchlein lebte von der bodenständigen Frömmigkeit der Menschen.
    Oder aber in Irland, eine kleine Kirche auf dem Hügel, ganz viel Holz innen, dunkel aber gemütlich.
    Auch da lebte das Kirchlein von den vielen, einfachen bodenständigen Menschen die umzu wohnten.

    Die großen Dome und Kathedralen wurden auf heidnischen Kraftplätzen gebaut, so ist es auch in Irland, wo die keltische Kultur sehr präsent war.
    Doch da die Menschen auf dem Land nicht mit ihren Pferdekutschen zur nächsten großen Kirche fahren konnten, bildeten sich kleine Gemeinden.
    Allein schon daß sie ihre gälische Sprache sich bis heute erhalten haben, zeugt davon daß die Kirche nur bedingt sich die Kultur einheimsen konnte.
    Selbst die alten Mönche im Book of Kells, haben das Gälisch mit hineinbringen müssen, damit überhaupt eine Akzeptanz der Menschen vor Ort vorhanden war.

    Und dann gab es eine Kirche in München, keine katholische, sondern eine protestantische Kirche, ziemlich neu erbaut.
    Das war die einzige Kirche wo ich nie drin gefroren habe, denn sie hatte einen Holzfußboden und eine grosse Holzkuppel.
    Es hing auch kein leidender, sterbender Christus am Kreuz…….

    Oder die anthroposophischen Räume für Gottesdienste, wunderschön und still sind die……da kann man sich gut aufhalten.

    Notre Dame habe ich nicht mehr so ganz in Erinnerung, aber ich habe vorhin auf VK Bilder der Chimärenfiguren gesehen, die wohl draussen an den Türmen der Notre Dame angebracht war…..gruselige, menschenfressende, Frauen erwürgende Monster, teils Mensch, teils Tier…….
    Da dachte ich mir „wer weiß wofür es gut ist, daß dieses Gebäude in sich zusammenfällt“

    Gefällt 3 Personen

  58. Thom Ram sagt:

    Marietta 20:36

    Danke! Deine Erlebnisse mit guten kleinen Kirchleins hat meinen Erinnerungsapparat angeworfen. Heftig. Solches erlebte ich auch, also nicht nur in der Wohler Kirche. Zum Beispiel in einem Holzkapellchen, munzig klein, da ich in meinen 40ern beim Joggen immer vorbeikam und innehielt. Bah. Viele waren es.

    Vom Kleinkonreten zieh‘ ich rauf.
    So es ist zuhauf.

    Grosse Pröten tröten,
    alles sei zu töten,

    doch im Kleinen keimet,
    was auf „Leben“ reimet.

    Hm. Die letzten vier Zeilen sollte ich vielleicht auf die sartSteite nehmen.

    Mach‘ ich.

    Gefällt mir

  59. Mujo sagt:

    Die kleinen Kappelchen unterlegen nicht den hohen Ansprüchen. Sind auch nicht immer Kraftplätze, eher Krafträume. Dort werden auch nicht Könige gekrönt oder Bischoffe geweiht.
    Im Autoradio bekomme ich gerade das gejammer von Frankreich mit, soll ein kurzschluss gewesen sein, was auch immer.
    Geradezu wie ein Staattrauer wird es gehandhabt. Es ist doch nur ein bißchen Holz Verbrannt, niemand kam zu Schaden, keiner mußte Leiden.
    Inzwischen wird auf Mali von der Französischen Armee weiter gebomt, müssen die Uran Bestände für ihre Kernkraftwerke sichern. Interessiert aber niemand, läuft ja unter Terr uristen bekrampfung. Das stört keiner, ist ja völlig ok.
    Sehe, die Frenchman sind auch nicht viel anders wie unsrige. Willkommen im Boot.

    Gefällt mir

  60. Hilke sagt:

    Hi Thom,
    das hier fand ich soeben, es beantwortet deine Frage des Brandschutzes u. vielleicht andere, eine davon geht schon aus dem Titel hervor. Ein Auszug daraus:

    ***Der Brandschutz (Feuermelder, Rauchmelder) in der Kathedrale sei auf allerhöchstem Niveau und entspreche den neusten Standards, so Mouton.***

    Der ganze Artikel: https://www.watergate.tv/ex-architekt-von-notre-dame-das-war-kein-unfall/

    Außerdem las ich, daß die Statuen die vorher entfernt wurden, vorher geköpft worden waren, wohl wegen des einfacheren Transportes…, was lt. Solara energetisch übelst sei, da sie als Wächter fungierten.

    Gefällt mir

  61. Vollidiot sagt:

    Ja, ja, diese schnellen, ach so schnellen, zu schnellen Stähtments.
    Es sei ein Kurzschluß gewesen.
    So wurde gesagt, ganz schnell, weil man die angeschmorte Verteilerdose aus Plastik gefunden hat.
    Dieses Schmoren hat dann das Eichenholz entzündet und haste nicht gesehen, brannte alles lichterloh.
    Typisch Eichenholz halt – Scheiße nur das das nicht schlüssig ist.
    Bei Nadelholz mit seiner vergleichsweise lockeren Struktur (im Gegensatz zu Eiche) ist bei einer Ausnutzung der Tragfähigkeit von ca 60% eine Brandwidertandsdauer von 30 Minuten gegeben. Das Holz brennt, bildet Holzkohle, diese schützt das Restholz eine gewisse Zeit, verzögert den Abbrand.
    Bei Nadelholz ist es so, bei Eiche dauert es länger.
    Brandschutz bei dem Dachstuhl?
    Wäre nur durch eine funktionierende Sprinkleranlage gewährleistet.
    Ansonsten gibt es sicher eine Brandmeldezentrale und ein bekanntes System wie gegen Feuer vorgegangen werden soll(te).
    So ist es meist! hier in der BRD:
    Wenn also an einer Stelle es raucht, dann kann es nicht so schnell woanders auch rauchen/brennen.
    Und die Feuerwehr hat ihr Bekämpfungssystem……………….
    Immer diese schnellen Diagnosen, sie verraten Schmutz.
    Und Frankreich als Schutzpatron der röm.-kath. Kirche braucht im Zeitalter eines Jesuitenfranzi vielleicht
    auch seine Twintauers.
    Denn. wirken nicht monotheistische Religionen im Sinne der Jesuiten – kommen sie doch aus dem gleichen Umfeld.
    Materialistisch, freiheitsfeindlich, geistfeindlich – typisch Satan (nicht Teufel).
    Auch wenn fromme Seelen so etwas wie Satan ablehnen.
    Der paßt so gar nicht in das Bild eines liebenden Gottes…………………….
    Dabei gibt es hier eine temporäre „Arbeitsteilung“ – der Mensch hat seine Aufgaben und wir wollen ja nicht, daß es so ausgeht wie im Erlkönig.
    Wir erreichen den Hof mit Müh und Not
    der geistige Kern in uns ist tot.
    Dann freut sich Satan und der liebende Gott sagt sich: wer nicht hören will (z.B. die Posaunen aus der Offenb.) hat Pech gehabt, jetzt mach ichs von vorne, aber ein wenig anders, denn meine Zeit ist keine Zeit.
    Der Mensch als göttliches Wesen hat die Freiheit seine Götter selbst zu suchen, also auch solche, die sich so geehrt fühlen, wie einst Karl Marx dichtete:
    So hab ich den Himmel verscherzt,
    ich weiß es genau.
    Meine Seele, die einst Gott gehörte,
    ist nun für die Hölle bestimmt.

    Ein so brennende Kirche ist sicher auch ein Menetekel.

    Gefällt 4 Personen

  62. Thom Ram sagt:

    Hilke 19:29

    Danke für die erhellende Eingabe. Bestätigt meine an Gewissheit grenzende Vermutung: Feuermelder in der Notre Dame waren auf dem neuesten Stand. Hätte einer im Dachstuhl eine Zigarre geraucht, die Feuerwehr wäre angerückt.

    Sollten „gerettete“ Statuen vor dem Abtransport geköpft worden sein, so nehme ich das nicht als praktisch notwendige Massnahme zwecks Ermöglichung des Abtransportes, sondern als zurätzliches Zeichen der Brandstifter.

    Wer die Brandstifter waren, das weiss ich heute nicht.
    Fanatische Muslime? Da fast zu gleicher Stunde eine Moschee in Israel in Brand aufging? Nein. Muslime mit 99%iger Sicherheit nicht.

    Der Weltprädiktor? Der hat andere Sorgen, als die Ansprache zur Nation durch Bubi Macron mittels Notre Dame Brand abzuwürgen.

    Die französischen Prädiktoren? Könnte sein. Denn so wie bei 9/11 war klar: Wir müssen nun zusammenstehen. Und im Frankenreich, da sind grad Gelbwesten, welche nicht mit dem Régime zusammenstehen. Also jetzt alle zusammenstehen. Das Blöde…die Gelbwesten sind – so prognostizierer ich – nicht so blöd wie Amis und andere, welche auf solch Trick reinfallen.

    Die angelsächsische „Eliten““koalition“? Welch Absicht die mit brennenden Franzenkirchen im Schilde führen könnten, erschliesst sich mir nicht.

    Der Brand ist ein Zeichen. Das Zeichen kommt aus einer klar definierbaren Ecke. Ich habe sie noch nicht geortet.

    Gefällt mir

  63. Thom Ram sagt:

    Jetzt versuch‘ ich mich mal in Zahlensymbolik.
    9/11:
    11.09.2001, Kweersumme 14
    Notre Dame 15.04.2019, Quersumme 22
    Ergibt bei mir 7/11.
    Ich brognostisiere doof somit, dass am 7.11. weitere Arschidekturr brennen wird, wieder eine mit zwei grösseren und einem kleineren Turm.

    Hoffte, auch mal was Bemerkenswertes mittels Zahlen zu ergründen, gebs aber gleich wieder auf. Unbedarft.

    Vielleicht ist da jemand, der diese Herangehensweise besser beherrscht.

    Gefällt mir

  64. Klaus sagt:

    Wir wissen wer es wohl gewesen ist:

    2. + 3. Bild, mal auf die Halskette achten:

    http://82.221.129.208/.wn4.html

    wo war eigentlich ihr Mann??

    Gefällt mir

  65. Texmex sagt:

    Feuerlöschen?
    Mit nem Benzinkanister?

    Gefällt mir

  66. Thom Ram sagt:

    Texi 04:50

    Ja. Haargenau so. So denke ich es mir.

    Gefällt mir

  67. Mensch sagt:

    Habt ihr das veröffentlichte Foto von Macron’i gesehen? wurde da etwas ausgeräuchert, was für die E-lite wichtig ist?

    Hier noch ein interessantes Video dazu

    Gefällt mir

  68. Texmex sagt:

    Aus @Lh Rundbrief:

    Sie zuenden auch Versailles an

    Und hier noch die Einschaetzung vom D.Lampe aus dem Gelben Forum

    http://www.dasgelbeforum.net/board_entry.php?id=485827

    Das Zauberwort eisst eben doch nicht Aluhut – sondern Brandbeschleuniger.

    Gefällt mir

  69. Thom Ram sagt:

    Klaus 01:33

    Danke für deine Eingabe http://82.221.129.208/.wn4.html.

    Gewaltig dicke Pakete sind dortens auszupacken.

    Dass die liebe Michelle extra nach Paris gekommen ist, extra ein Schiff bestiegen hat, um den Brand persönlich aus schöner Nähe betrachten zu können, das finde ich nett, sieht man doch, welch mitfühlender Mensch sie ist. Ja. Die „Burning“ Kette. Sie können es nicht lassen, meinen wohl wirklich, ihr Spiel weiter treiben zu können.

    Aktuell funzts ja gut. Lese grad, dass auch in Versailles einer vergessen habe, die Kippe auszutreten. Darum werden als nächste Gruppe sämtliche Raucher angeklagt und weggemacht. Nicht ganz logisch? Ganz logisch. Für SIE ist alles logisch, was eine Menschengruppe ausschaltet oder nachhaltig schwächt.

    Das einzige Problem, das wir haben, das lautet: Wie bringen wir Wissen unter die Leute.

    Gefällt mir

  70. Guido sagt:

    Thom Ram
    27/04/2019 um 12:47

    Die „Burning“ Kette.

    Der Schriftzug der Kette ist nicht Burning, sondern Becoming. So nennt sie ihre Autobiographie, für die sie in Paris auf Werbetour war.

    https://www.dailymail.co.uk/news/article-6928937/Michelle-Obama-Paris-cruise-Notre-Dame-caught-fire.html

    Mrs Obama, who was in Paris for her Becoming book tour, later took to social media to say her ‚heart aches with the people of France‘.

    Damit will ich sie aber keineswegs reinwaschen… 😉

    Gefällt mir

  71. Pieter sagt:

    Thom Ram
    27/04/2019 um 12:47 Guido 27/04/2019 um 13:27
    Thom und Guido, jetzt fehlt doch eigentlich noch der Louvre, oder gibs noch ein wichtigeres Wahrzeichen ?

    Gefällt mir

  72. Klaus sagt:

    Jau, Becoming steht da wohl wirklich, naja da war wohl der Vater Wunsch des Gedanken, aber riechen tut es natürlich trotzdem

    Gefällt mir

  73. Thom Ram sagt:

    Klaus 14:45

    Danke für die Berichtigung. Ich konnte nur B und g zuverlässig entziffern, und ja, dann war der Wunsch Vater meiner Buchstabenergänzung hin zu „Burning“.

    Und wenn wir den Artikel schon beleuchten…was hältst du von den Spiegelungen im Glas der lieben Michelle?

    Gefällt mir

  74. Thom Ram sagt:

    Guido 13:27

    Danke für die Berichtigung und für die Info über ihren wirklich und wahren Grund der Reise. Zufällig zusammenfallende Zufälle gibts. Das Dingen mit dem Weinglas ist mir Zeichen der Zeit. Kleines Zeichen. Ihr Weinglas zeigt, was sich grad ereignet. Und zeigt, wie sie sich dazu stellt. Natürlich weisst du und ich, wie sie sich dazu stellt. Doch werden die Zeichen deutlicher, und noch viel deutlicher werden sie werden. So viel Brofedie tätige ich.

    Auto Bio Graf iihhh? Was diese Frau mit ziemlich starkem Nacken wohl mitzuteilen hat? Wahrlich. Längst solltest du das auch machen, deine Bio Graf Vieh schreien äh schreiben, ich natürlich auch, natürlich jeder hier. Ich werde wählen als Titel: „Die besonders ekzepzionellen Bedeutungen und Wichtigkeiten der Sonderinkarnation TRV“. Treffenderes wird mich schon noch einfallen. Und beginnen werde ich mit dem mir als 5 jährigem Kernthema, dass mir Grossmuetti lange Strumpfhosen androhte, sollte ich noch einmal mein am Säcklein klebendes Pfiifli anfassen.

    Gefällt mir

  75. Thom Ram sagt:

    Pieter 14:23

    Den Arc’de triomphe. Ob dort was drin ist, was verbrennen sollte, bezweifle ich.

    Müsste also mindestens verbunden werden mit einer besonderen Besegnung des Place de la concorde. Wird uns schon was einfallen.

    Zur Erheiterung am Kaminfeuer mal ein kleines Witzchen? Den Concorde, streng lokal begrenzt, einfrieren lassen, damit Autoli rumschliddern und zusammenprällelen? Macht doch Spass, Sinn für Spass zu zeigen mittels Kleinstgemüs‘? Gleichzeitig könnte der Arc Feuer speien. Mano, da aber würden die Dummen staunen. Ja, und gleichzeitig machen wir ma n ersten kleinen Versuch und lassen darüber am Himmel einen Satan mit einem Michael kämpfend erscheinen.
    Kurz überlegen. Wer soll gewinnen.
    Ah, ich habs, Drache versengt den Michael, der aber hat dem Drachen den Speer im Rachen tief versenkt, und so verrecken beide. Danach dröhnendes hahaha Mozartrequiem*** Dies Irae. Dann können die Mönschli – Seher und – Deuter rätselen pur.

    Mano, dette machen wir, das wird eine sauversaute Parti, wir erfreuen uns ma annem kleinen Dingen. Passend dazu vergeixend nur unter Einjährige aufm Altar, weil ja nur spassiger Kleinspass.

    Nebenbei, was hältst du davon, mal in Germanien den Bundestag anzuzünden? Würde sagen lassen dann, unzufriedene Nigr und Arabs warens. Aslims eeben. Nein! Besser! Nee tan Jahu wars. Dann haben ALLE was zu rätseln. Sie werden ihre übriggebliebenen Hirnwindungen verwinden und verknoten, dass sie sich selber einliefern lassen werden. Lass sie rätseln, heiliger Schwarzdiktator sei gepriesen, bis sie verrätseltverrottetverrückt oder verreckt sind. Den nichtverreckten Rest benutzen wir. Wir deichseln das schon.

    ***Dies Irae

    Gefällt 1 Person

  76. Klaus sagt:

    Thomram,

    die Spiegelungen scheinen viele Türme, bezweifel beinahe das das Notre Dame, hab aber keinen Plan von Paris, war niemals da, vielleicht weiss da jemand anderes mehr?

    Gruß

    Gefällt mir

  77. Thom Ram sagt:

    Klaus 05:35

    Um unsere kleine Michelle-Geschichte etwas zu klären, habe ich meinem Gedächtnis nachgeholfen (war letztmalig in Paris vor 45 Jahren), mittels guugel öörf. Kannsd ja auch machen. Die noterdam liegt auf der Ile de France und liegt am Ufer des einen Armes der sään. Sich also auf Boot so zu positionieren, dass man pörfeckte Loge hat, ist real pfüsikalisch grobstofflich realisier paar.
    Für mich nicht wichtich, dass das schwarze Hübsche vielleicht der schwarze Hübsche sein Glas gehoben hat, zur Feier des Anlasses. Es ist einfach so’n kunsprig kleines Gewürzchen an der gesamten Hauptspeise, und ich denke, du sehest das gleich.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: