bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELTGESCHEHEN / VERGANGENHEIT » 33 - 45 / 2.WK » Der die das Sonnenstaatland

Der die das Sonnenstaatland

Kannst ja mal reinschauen, guter Leser, was es auch noch gibt. So du eh schon schlecht drauf sein solltest, so lasse es besser bleiben. Es ist ein ausgebufft breit aufgefächertes Geseiche.

(Die Autorin (Sollte sie Schwanzträger sein, so gönne ich ihr diesen Anhang ohne Neid) kann nicht zwischen „das“ und „dass“ unterscheiden. Bedeutet? Geistesleuchte. Heil dir Helvetia, falsch, heil dir Bee Err Dee, jaja)

http://staatenlosinfo.com/ssl

Ich kommentiere den Anfangstext, der mir auf den Schirm flattert.
Upsa. Ich kann den Text hier nicht reinkopieren und besenfen, stelle ich grad fest.
Sag daher nur:
Richtig wird dortens gesagt, dass die BRD Vasall sei.
Lustigerweise wird dort gesagt, dass die BRD unter der Fuchtel von  Nichtentnazifizierten stehe. Also unter der Fuchtel von Nazis. Da staune ich doch ein bisschen, da mir gekannt ist, dass Knechte der Feinde Deutschlands 33-45 es doch zuwege gebracht haben, nach Waffenstillstand in Grössenordnung 14 Millionen Deutsche umzubringen. Bah. Alles klar. Nazis waren nicht dabei. Die nämlich überlebten und beherrschen heute die BRD. Klar doch. Klar, alles klar doch.
.
Ich sage es kurz:
Alles, was per sonnigem Staatenland an gravierenden Missständen in der BRD aufgeführt wird, trifft zu. Kein Friedensvertrag. Und so weiter.
Alles, was von derselbigen lustigen Organisation an gravierenden Missständen in der BRD aufgeführt wird, wird dem Wirken „nichtentnazifierten Deutschen“ zugeschrieben.
.
Meine Reaktion? Lächeln.
Töricht täppisch dümmlich verzweifelter Versuch, Usurpatoren auszutauschen. Habe ich das schwer verständlich ausgedrückt? Ok. Nazis seien es, welche die BRD an die Wand fahren. Indes sind es andere liebe Leute, die das tun. Die haben mit Nationalsozialismus so viel gemein wie ein Salat innem Schweizergarten mitnem Gorilla in Afrika.

Thom Ram, 16.04.07

.

.


9 Kommentare

  1. Texmex sagt:

    Erst mal definieren, was „Nazi“ bedeutet, dann Schlüsse ziehen. Wenn „Nazi“ NAtionalZIonist bedeutet, dann stimmt das alles, was da steht!
    Von Naso steht da nämlich nix, und wenn man mal annimmt, dass Adi nicht alleine die Kiste gegen die Wand gesetzt hat, sondern im Auftrag handelte, dann wird ggf. auch ein Schuh daraus.
    Und wenn auch nur ein gaaaaanz kleines Körnchen „Wahrheit“ an der Story mit Claus Clauberg, Adi, der Gretl Braun, der Anjela Kazmierczak-Jentzsch sein sollte ( und ich denke die Story stimmt in weiten Teilen!!!), dann wird sogar ein Paar Stiefel daraus.
    Man muss nur erst mal definieren, was man unter welchem Begriff wirklich versteht.
    Und dann sollte man immer im Hinterkopf haben: “ Eine halbe Wahrheit ist eine ganze Lüge!“

    Gefällt mir

  2. Klaus sagt:

    Moin Texmex,

    Grüße aus Hamburg, also der Adi auf der Seite der Ober….., das ist der schwache Part in Schröders Werk, warten wir mal die nächsten 10 Jahre ab, da wird noch so einiges gelüftet werden.Und das Angi seine Tochter ist, naja, hab mal irgendwo gehört, das Anett Lousian eine Tochter von Angie sein soll, schauen wir mal, da ist viel Spekulatius dabei.

    Gruß
    Klaus

    Gefällt mir

  3. Texmex sagt:

    Hallo Klaus, Gruß zurück nach HH.
    Schröder schreibt über den Adi ja nur das, was die (seine ) Gematria hergibt. Du kennst ja sicher seine Analyse zum Thema Adi. Und zu seinem Hintergrund. Ich sehe das durchaus stringent. Nehmen wir alle seine Taten: die ersten 6 Jahre, der Aufbau, die Verhinderung Gottfried Feders als Reichsbankpräsident, die Eliminierung der Mitwisser der Finanzierung der Partei, der Umschwung nach den 6 Jahren, Dünkirchen, Gibraltar, Balkan, Russlandfeldzug, Hess, eine lückenlose Kette….
    Und dann habe ich mir mal sein sog. Geburtshaus angesehen. DER Adi war mMn nicht der Adi! Aber das führt hier zu weit. Und bzgl. der sog. Tochter – heißt die nicht Louisan? Was mir da auffällt, ist, dass es um die seeeehr ruhig geworden ist, seit das “ Gerücht“ die Runde machte. Mag sich jeder selbst seinen Reim drauf machen.

    Gefällt mir

  4. Texmex sagt:

    Ach, und Klaus, Du kennst ja die Analyse vom Schröder aus 2008 zum Thema Kazmierczak-Jentzsch und ihrem Auftrag. Heute sind wir über 10 Jahre weiter und???? Alles hat sich bewahrheitet!!!!!
    Alles! Auch das, was wir uns in den schlimmsten Albträumen nicht vorstellen konnten! Das lässt schon Schlüsse zu!

    Gefällt mir

  5. Klaus sagt:

    Hallo Texmex,

    ja, die Indizienkette ist nicht ohne, gibt aber auch einiges was dagegen spricht: z. B, das Hitler das Volk täuschen konnte, ist kein Problem, aber das er auch die hohen Tiere täuschen konnte, ist schon schwieriger zu glauben, z. B. die 11 die in Nürnberg ihr Leben gelassen haben. Der Hess-Flug basiert wohl darauf, das die deutsche Führung getäuscht wurde, es wurde eine starke oppositionelle Gruppe in England geben, die Frieden möchte. Ist auch irgendein Mitglied der Königsfamilie verunfallt worden in 37. Sicher ist, das in den Top 50 Positionen locker 10-15 Verräter sassen und 5 Dummköpfe.

    Zu Angie das ist wohl so, da gibt es nichts dran zu deuteln.
    Warum ich mich nicht festlegen möchte, hat auch den HIntergrund: wir beide z. B. haben viel nachgedacht und viel gelesen, die meisten, die zu wissen glauben, was war und was nicht haben das nicht getan,
    Ich selbst bin da 50/50: entweder war es eine komplette Scharade, Fake von A bis Z um Deutschland auf die Schlachtbank zu führen oder sie waren zu Dumm und Naiv um die wirklichen Absichten ihrer Gegner zu erkennen und vor allen Dingen haben sie völlig unterschätzt wie weit die Gegner gehen würden. Für uns heutigen ist das klar, aber für die damaligen Verhältnisse war es nicht klar, das z.B. die Städte eingeäschert wurden. Das hatte man bis dahin nur in Kolonien bei Aufständen gemacht.
    Aber angenommen Hitler stand auf Seiten der Allierten, möchte ich nicht aufs deutsche Volk schimpfen, denn diese Menschen und ihre Absichten waren nicht Fake, sondern echt und sie haben einen absolut hohen Preis dafür gezahlt und das kommt mir zu kurz bei so einem hingebellten: Hitler war Verräter.
    Letztlich gehts mir um die einfachen Menschen, das sogenannte Volk, die Führer sind nicht wichtiger als die Masse, bin halt im Geiste kein Engländer.
    Und was noch für Hitler spricht: viele Fähige haben sich für ihn ausgesprochen: Hamsum, Hedin, Domerque, Pound und was weiss ich noch alles.

    In diesem Sinne

    Klaus

    Gefällt 1 Person

  6. Klaus sagt:

    Mannerheim fällt mir da noch ein, und noch ein Argument: viele Länder haben ja mit auf deutscher Seite gekämpft, Rumänien z. B. hatten die alle keine Geheimdienste? Die die Wahrheit über den Führer kannten, Japan, usw.
    Also ich denke: es gibt Argumente für beide Sichtweisen, warum sollte ich mich festlegen, ohne 100% zu Wissen was da los war? Das hab ich früher gemacht als ich noch dumm und naiv war 🙂

    Gruß
    Klaus

    Gefällt 1 Person

  7. Thom Ram sagt:

    Klaus,

    ich teile deine Sicht und die Schlüsse, die du ziehst.
    Auch ich habe sehr sehr viel über das dritte Reich gelesen, und es gibt trotzdem Grauzonen, da ich meine, dass ich Genaues nicht wisse.
    Ueber Kriegsausbruch, HC, Rheinwiesen und so weiter, da muss mir keiner kommen. Ich weiss Bescheid. Aber ich kann nicht völlig ausschliessen die Sage, wonach die NaSo Riege bewusst und direkt geführter Teil der wirklich Mächtigen war.

    Es war ein gewaltiges Ringen, nicht „nur“ auf den Schlachtfeldern. Es war ein Kräftemessen hinter den Kulissen von inkarnierten Obermächtigen, das ist eh mal schon klar. Darüberhinaus aber und entscheidender war das Ringen uns nicht sichtbarer Kräfte. Und da möchte ich kurz den Adi streifen.
    Der Mann war sehr intelligent, und er war leicht zu inspirieren, heisst, geistig zu beeinflussen. Ja. Von Unsichtbaren. Und das war die Krux. Er wusste nicht immer zu unterscheiden. (Das äusserte sich dreidimensional fatal. Zum Beispiel wähnte er, Engelland könnte Deutschlands Verbündeter sein. Da wurde ihm gezielt gehörig verderblich eingeflüstert). Er war leicht zu inspirieren, und zwar für Kräfte verschiedener Farben und Helligkeiten. Da waren lichtvolle Gestalten und da waren Lichtlose.

    Seine Vertrautesten spiegelten exakt das. Spiegelung seines Inneren und der ihn beeinflussenden Stimmen: Gute, sehr gute Deutsche und vielleicht 20% Verräter. Und die 20% genügten, das 3.R. an die Wand zu fahren, all die herrlichen Errungenschaften 33-39 aber gründlichst zunichte zu machen.

    Gefällt mir

  8. Texmex sagt:

    Klaus, ich bin da durchaus bei Dir, dass es auch Gegenargumente gibt. Wie in jeder Sache, die SIE anleierten und anleiern. Ich halte mich aber nicht mit den Reden auf, die Taten sind es, die zählen.
    Und am Beispiel von denen in Nürnberg, die geschächtet wurden, wird es überdeutlich, was da gelaufen ist.
    Nur DAS wird eben nicht diskutiert, weil es die meisten Leute nicht wissen und verstehen. Und solche Propagandaseiten wie die von @ Kurzer machen einen Riesenbogen um das Thema, weil DAS bringt ihr Kartenhaus zum Einsturz. Da wäre der ganze große Aufwand, den sie betreiben, glatt für die Katz. Es ist ein ganz schweres Thema, gar keine Frage und komplett tabuisiert, was den Kern der Sache angeht.

    Gefällt mir

  9. Texmex sagt:

    Und ja, Du hast recht, es bringt nichts auf das Volk zu schimpfen, sie hatten und haben eine Chance auf Erkenntnis. Das ist seit dem Menschenzüchterversuch so. Und das wird auch nur von „oben“ (Schröder) beendet, aber das weisst Du ja.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: