bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Chaukeedaar / Politisches Geständnis eines schwerVörungstheoretikers.

Chaukeedaar / Politisches Geständnis eines schwerVörungstheoretikers.

Guter Leser, klicke auf die Ueberschrift des Artikels, unten, und dann kommst du zu dem Original von Chaukeedaar.
.
Ich unterschreibe Sämtliches mit Herzblut. Es wird versucht, alles Gute und wahrlich Menschliche mittels Begriffsverwirrung in Dreck und Scheisse zu ziehen. Wahrer Demokrat ist Nazi. Wahrer Menschenfreund ist Rassist. Und so weiter, ich brauche eigentlich nichts vorweg zu nehmen.
.
In zwei Punkten gehe ich mit Chaukeedaar nicht konform:
Israel sei zu einem ……geworden.
Nationalsozialismus pauschal schlecht machen.
.
Die anderen Punkte unterschreibe ich mit Blut. 
.
Einen davon ganz besonders dick fett: 

Ich finde, Macht sollte vom Kleinen zum Grossen abnehmen, vom Individuum, zur Familie, zur Gemeinde, und nach der Region bereits gegen Null tendieren…
Dieses Postulat zu bedenken bedeutet: ….ja, bedeutet was? Ich lasse selber denken.
.
Mit Gruss an Vordenker Chaukeedaar.
Thom Ram, 22.01.07
.
.
.
Politisches Geständnis eines Verschwörungstheoretikers

Eins vorweg: Ja, mich kann man gerne Verschwörungstheoretiker nennen. Ich bin stolz drauf. Wer mit dem heutigen Wissen über Geopolitik nicht über Verschwörungentheoretisiert, der schläft.

Ich finde, Einwanderer müssen Anstand, Dankbarkeit und Respekt für vor Ort Geborene mitbringen – das macht mich zu einem Nationalisten.

.
Ich finde, jeder Mensch sollte dort leben können, wo er will – das macht mich zu einem Globalisten.

.
Ich finde, kriminelle Einwanderer sollten kein Bleiberecht haben – das macht mich zu einem Nazi.

.
Ich finde, staatlicher Zwang sollte auf Zustimmung des Menschen angewiesen sein und jede Gruppe sollte ihre eigene Organisationsform bestimmen können – das macht mich zu einem Libertären.

.
Ich finde, nicht alle Religionen sind auf gleicher ethisch-moralischer Ebene – dies macht mich zu einem Hetzer.

.
Ich finde, die Grösse und Macht von Firmen sollte auf regionale Grösse eingeschränkt werden – das macht mich zu einem Kommunisten.

.
Ich finde, individuelle Selbstverantwortung sollte die zentrale Leitschnur für wirtschaftliches und gesellschaftliches Verhalten sein – dies macht mich zu einem Neoliberalen.

.
Ich finde, Waffenexporte gehören verboten – dies macht mich zu einem Friedensaktivisten.

.
Ich finde, es gibt nicht nur ein Recht, sondern eine Pflicht zur Selbstverteidigung – dies macht mich zu einem reaktionären Militaristen.

.
Ich finde, kulturelle Annäherung braucht Zeit und Mass – das macht mich zu einem Rechten.

.
Ich finde, die Gesellschaft sollte die Schwächeren mittragen können – das macht mich zu einem Linken.

.
Ich finde, das Zinssystem sollte verboten, das Geldsystem demokratisch reformiert und private Geldschöpfung in die Hände der Gesellschaft übergeben werden – dies macht mich zu einem weltfremden Spinner.

.
Ich finde, alle Menschen und Organisationen sollten für übermässigen Ressourcen-Verbrauch und Umweltzerstörung zur Rechenschaft gezogen werden- dies macht mich zu einem Klimahysteriker.

.
Ich finde, Israel ist zu einem unlegitimierten, faschistoiden, rassistischen Apartheidsstaat geworden – dies macht mich zu einem Antisemiten.

.
Ich finde, Macht sollte vom Kleinen zum Grossen abnehmen, vom Individuum, zur Familie, zur Gemeinde, und nach der Region bereits gegen Null tendieren – dies macht mich zu einem Wertkonservativen.

.
Ich finde, Menschen sollten so naturnah leben, dass sie sich weitgehend autark versorgen können – dies macht mich zu einem rückwärtsgewandten Träumer.

.
Ich finde, der Nationalsozialismus und der Stalinismus waren die grössten Verbrechen der Menscheitsgeschichte – dies macht mich zu einem Systemling.

.
Ich finde, dass die politischen USA ein aggressives Imperium sind – dies macht mich zu einem Daniele Ganser-Jünger.

.
Ich bin überzeugt, dass die Menscheit durch eine jahrtausendealte Verschwörung der Mysterientradition unter eine Weltherrschaft unterjocht werden soll – dies macht mich zu einem gefährlichen Verschwörungstheoretiker.

.
Ich finde, ohne seelisch-spirituelle Bewusstwerdung wird die Menschheit die Wende nicht hinkriegen – dies macht mich zu einem esoterisch Verblendeten.

.
Ich finde, dass die Russische Föderation durch die Annahme des Sezessionswunsches der Krim viel Leid verhindert hat – das macht mich zu einem Putinversteher.

.
Ich finde, für jeden Scheiss gibt es eine Schublade, die die Anstrengung des Denkens und des Diskurses verhindern hilft.

So bleibt die Menschheitsfamilie stehen.

Nachdenklich, der Chaukee

PS: Wer Widersprüche findet, darf sie gerne diskutieren.

.

Quelle>>>> hier.

.

.


34 Kommentare

  1. chaukeedaar sagt:

    Danke, mein Lieber. DAAAS war jetzt aber eine Überrsachung, dass wir beim „Dritten Teich“ nicht gleicher Meinung sind 😉

    Liken

  2. Thom Ram sagt:

    Tschautschi 23:31

    Ich meine beileibe nicht, detailgenau zu wissen, was geschah in den Gewässern des dritten Teiches. Doch so Vieles habe ich mitbekommen, von dem ich meine, es sei wahr, dass ich dazu neige, menschenfreundliche Teile als überwiegend zu halten. Ich weiss. Prinzenstrasse. Freisler. Verd mehr als Verunglimpfung von Kritikern. Doch werte ich die Jahre 33-39. Darüber weisst du ja wohl Bescheid. Und ich werte saumässig die belegten Anstrengungen der seit 74 Jahren verdammten und per Schauprozess verurteilten und teilweise folterig getöteten NS Führungskräfte, mit Polen und den Churchillisten friedenssichernde Abkommen zu treffen. Auch ich staune leise, guter Wächter.

    Oder war da eben Ironie? Wenn ja, bitte verzeih meinen verbohrten Ernst.

    Liken

  3. @ Cuhaukeedaar

    Dem gibt es nur noch wenig hinzuzufügen.
    Sehr gut formuliert, trifft es auf den Punkt.

    Und was den „Teich“ angeht, da hab ich auch so meine Problemchen mit den Heiligsprechenden.
    Es sollte auch das klar beleuchtet werden, so es dann irgendwann wirklich emotionsfrei möglich ist.
    Denn nur WAHRHEIT befreit uns aus dem Joch der Schuldkeule und Kleinhaltung.
    Und sehr viele Lügen wurden verbreitet…..bis heute…..die gilt es anzuschauen, dürfen nicht mehr negiert werden.
    Nicht alles war schlecht und doch gab es auch Verachtendes.
    Es war von guten Grundideen geprägt, doch darf man nicht vergessen WER die Initiatoren dahinter waren, so wie auch heute.

    Ich könnte ein Video jetzt einstellen von einer Politikerin des nahen Ostens.
    Werde es aber nicht tun, wegen der eventuellen Problematik der Zeit.

    Gefällt 2 Personen

  4. Texmex sagt:

    @Chaukee
    Ich bin mit vielem einverstanden, aber mit „das Geldsystem sollte “ dämonkrattisch“ reformiert werden“ ganz und gar nicht!
    Was ist denn die sog. „Demokratie“?
    Lt. Oswald Spengler ist sie die politische Waffe der Hochfinanz!
    Und O.S. hat sich ausgiebigst mit der Kulturgeschichte der Menschheit befasst. Er sollte damit also 100% richtig liegen.

    Und dann noch meine 2cent zum “ größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte „.
    Wir waren nicht dabei und haben (fast) nur Lügen übergestülpt bekommen.
    Sind die Ausrottung der indigenen Völker Amerikas oder die Opiumkriege in China durch das Khasdimgesindel weniger schlimm? Und sind das überhaupt Menschen? Lt. Schröders “ Weltformel“ sind die keine, stehen über den Menschen, haben seit Babylon all die Verbrechen und noch viel, viel mehr geplant, angezettelt, ausführen lassen.
    Die Menschen hatten damit selten etwas „wissentlich“ zu tun. Ausnahme die „Auserwählten“ Hakennasen. Die waren und sind gerne „wissentlich“ dabei. Talmud sei „Dank“.

    Gefällt 1 Person

  5. Wolf sagt:

    In unserer heutigen Welt bin ich keineswegs ein Nationalsozialist. Doch man sollte Ursache und Wirkung der damaligen, sehr kurzlebigen Bewegung nicht miteinander verwechseln. Das Land der Deutschen befand sich in einem Ausnahmezustand. Der gesamte deutsche Lebensraum war bedroht (Ausverkauf durch künstlich erzeugte ausländische Devisenkaufkraft, vom Ausland eingeschleuste fremdfinanzierte politische Aktivisten, gewaltige militärische Aufrüstung der feindseligen Nachbarstaaten und andere Mühlsteine, die das Land zu zerreiben drohten). Der Nationalsozialismus war eine passende Antwort darauf. Er war eine Eidgenossenschaft, die den Zweck hatte, das Volk nach innen und außen zu verteidigen. Daß man das Volk mobilisierte, zu seinem eigen Schutz an die Kandare nahm und es dem Feind entgegenstellte, war kein Selbstzweck sondern ein notwendiges Übel. Diese zwingende Notwendigkeit erklärt die Uniformen und andere Ungereimtheiten und Ungerechtigkeiten, die uns aus heutiger Sicht zurecht absurd vorkommen müssen.

    Gefällt 3 Personen

  6. Hawey sagt:

    Jaaaaa, Jaaaaaa, Jaaaaaaa

    Liken

  7. chaukeedaar sagt:

    @Thom Ram 22/01/2019 um 23:46
    Da muss ich dir die letzte Hoffnung nehmen, da war bei mir keine Ironie… Weisst du, ich hab in jungen Jahren kurz Geschichte studiert, und seither gilt für mich historisch nur, was mit Quallen eh Quellen (siehe Teich 😉 ) belegt ist. Es gibt genug recht valide Quellen der Nazis selber, dass ich deren Philosophie bis an mein Lebensende und darüber hinaus aufs tiefste Verachte. Von den Taten ganz zu schweigen. Ja, war eine andere Zeit. Umso weniger verstehe ich, warum man die Zeit mit Brechstange, zwei blinden Augen und massig Fehlerüberlegungen reinwaschen muss.
    Ja, die Lügen, Übertreibungen, Unterlassungen, Manipulationen der Sieger sind auch belegbar. Was bleibt, sind zwei gegenüberstehende Pole, beide weit von der historischen Wahrheit entfernt. Womit das Kapitel NICHT geschlossen werden kann (wie mariettalucia bereits weise vorgespurt hat), und es für Deutschland keine bessere Zukunft geben wird.

    @Texmex:
    „Was ist denn die sog. „Demokratie“?“
    Da siehste mal, das Worte unvollendete Bedeutungsträger sind. Für mich als Kuhschweizer ist Demokratie voll-egozentrisch einfach direkte Demokratie. Ja, auch bei uns sitzen die Logen am längsten Hebel. Wäre also das Wort Basisdemokratie passender?

    „Und dann noch meine 2cent zum “ größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte „.“
    Da hast du mich tatsächlich auf dem falschen Fuss erwischt… Wenn man einen Artikel wie oben in 5 hinwirft, kann nur Geschluder bei rauskommen! Es liegt mir eigentlich fern, Leiden zu vergleichen oder aufzurechnen. Sagen wir es so: Ostfeldzug und Gulag sind für mich persönlich schlimm genug.

    Mit dem Wort „Hakennasen“ outest du dich in meinen Augen als Menschenhasser. Scheiss Einstellung, in meinen Augen.

    Gefällt 1 Person

  8. Wolf sagt:

    chaukeedaar 04:16

    „Ja, war eine andere Zeit. Umso weniger verstehe ich, warum man die Zeit mit Brechstange, zwei blinden Augen und massig Fehlerüberlegungen reinwaschen muss.“

    In meinen Augen geht es überhaupt nicht darum, irgend etwas (bei dem man selbst gar nicht dabei war) „rein zu waschen“. Meine Eltern und deren Generation lebten nicht nur in einer anderen Zeit, sondern in einer anderen Welt! Ich werfe den Menschen von damals nicht das Geringste vor – keinem! Die Menschen von heute sind keinesfalls stärker oder weiser als die damaligen Deutschen, Russen, Engländer oder Amerikaner. Daß die Kinder der Sieger sich heute als moralisch überlegen feiern, beruht auf ist nichts weiter als Unkenntnis. Es zeugt von ihrer Unreife.
    Der Nationalsozialismus von damals ist nachvollziehbar. Er paßt nicht in unsere Zeit. Doch ich traue den heutigen Menschen nicht die Reife zu, es wirklich besser zu machen.

    Gefällt 4 Personen

  9. eckehardnyk sagt:

    Das Kreuz an H und den ihm folgenden Teichamphibien war das kleine Karo. Dadurch haben sie die Kunst, das Höchste ihrer Zeit, gdemütigt und außer Landes getrieben. Ich rede nicht nur von den Brüdern Mann. Der ihnen anfangs zustimmende Gottfried Benn, Lion Feuchtwanger, Paul Hindemith, die „Entarteten“ und vieles, vieles mehr passte nicht über ihren Horizont, von wirklicher Geisteswissenschaft mal ganz abgesehen.
    Meine Vermutung ist seit rund anderthalb Jahrzehnten, dass deutschfeindliche Ausländer bewusst den Piefkes zum „Unfall der Demokratie“ 1933 verholfen haben, wohl wissend, dass sich diese mit der deutschen Intelligenz überwerfen und in Überschätzung eigener Macht den seit 1869 von „gut unterrichteten Kreisen“ (Logen etc) geplanten Krieg (gegen die Ich-Kräfte der europäischen Kultur) weiterführen würden. Diese Rechnung ist fast vollständig aufgegangen. Eben nur fast, sonst wären dieser Blog und vieles, was dazugehört, unmöglich.

    Liken

  10. Texmex sagt:

    Siehste, @Chaukee, ne Scheiß-Einstellung aus dem Wissen heraus ist mir viel, viel lieber als belangloses, nicht durchdachtes – hingeschludertes – Geschwurbel.
    Dein „Geschichtsstudium“ kann nicht sehr umfassend gewesen sein, sonst würdest Du nicht solches hinschludern.

    Liken

  11. eckehardnyk sagt:

    Chaukee: Die „Hakennasen“ hat Texmex 00:17 in seine Antwort geheftet, nicht der Thom.

    Liken

  12. eckehardnyk sagt:

    Auf meiner Face-Seite EA Hilf habe ich den Text gepostet und dazu gesagt: „Die Mitteilung hier erfolgt auf Grund der darin gestaltgebenden Paradoxien. Mit den Inhalten identifizieren mich nur diejenigen, die Böses verbreiten wollen und nichts dabei finden, den ruf anderer schlecht zu machen. Natürlich bin ich daran selbst schuld, wenn ich ihnen die Gelegenhiet dazu gebe. Doch wer nichts wagt, stirbt unbemerkt, wie eine Krähe, obwohl es so viele davon gibt. Nichts gegen wirkliche Krähen.“ Mal sehen, ob ich (mit dem Post) eine Krähe bleibe.

    Liken

  13. Security Scout sagt:

    Wolf
    23/01/2019 um 04:55
    Zitat: Doch ich traue den heutigen Menschen nicht die Reife zu, es wirklich besser zu machen.

    Die Masse der Menschen war noch nie in der Lage eigenständig zu handeln!
    Es waren IMMER einige wenige Führer, welche die Menschheit geleitet haben.

    Da gab es positive und negative Führer, gute Könige, schlechte Könige, gute Päpste, schlechte Päpste.

    Es wäre sehr naiv zu glauben, das sich das jetzt plötzlich nach mehr als 10.000 Jahren ändert.

    Die Menschen im Westen sind in der Masse degeneriert und werden weiter verarmen.

    Natürlich sind solche Ansichten sehr unpopulär ABER ich sehe dies sehr klar vor Augen.
    Der nächste Crash wird es sehr deutlich zeigen, wenn die Achse Arme und Reiche sich weiter vergrößert.

    Die wenigen die heute vorsorgen werden belächelt.
    Vorsorge heißt für mich als Beispiel: 5.000 Euro investiert in Bitcoin Cash zu einem Kurs von 110 Euro.
    Sehe ich in weniger als 2 Jahren bei 100.000 Euro.

    SS

    Liken

  14. Wolf sagt:

    eckehardnyk 05:33

    Danke für Deine Ausführung. Du vervollständigst damit mein Weltbild.

    Liken

  15. Josef sagt:

    Danke „Chaukeedaar“.

    Und da https://www.youtube.com/watch?time_continue=7&v=M8RUFj32_f0 gibt es nochmal weitere Einblicke. — Man kommt aus dem Staunen nicht raus, was man uns so vorgetäuscht, und eingetrichtert hat.
    Meine Güte, es ist kaum zu fassen.

    Es gibt ja scheinbar überhaupt keinen Bereich wo man uns nicht angelogen, getäuscht, und betrogen hat!
    Deshalb gibt es so viele arme irregeleitete Gestalten, die zu nichts Gutem mehr fähig sind, obwohl sie gute Anlagen hätten.

    Bleibt zu hoffen, dass von denen noch viele zum Erkennen kommen, sich vom Unsinn lösen, und fortan das Befreiende nicht mehr ablehnen sondern unterstützen!

    Gefällt 2 Personen

  16. Thom Ram sagt:

    Texmex

    Meide einen Ausdruck wie „Hakennasen“. Das ist keine Bitte, das ist eine Anordnung von mir.

    Ich habe zwei triftige Gründe:

    Erstens gibt es das nicht. Es gibt so wenig „die Hakennase“ wie „den Deutschen“ oder „den Christen“ oder „den Muslim“ oder „den Pazifisten“.
    „Die Hakennasen“, das ist eine absolut unzulässige Verallgemeinerung, welche polarisiert und Krieg verursacht. Es ist eine Beleidigung eines jeden rechtschaffenen Juden.

    Zweitens drohen mir weitere 5000 Busse oder 100 Tage Hotel, sollte einer kommen und klagen, da er feststellt, dass auf bb despektierlich verallgemeinernd von „Hakennasen“ die Rede ist, und dass ich das gewähren lasse und damit wohl gut finde…..was nicht zutrifft, im Gegenteil, was ich überzeugt ablehne.

    Gefällt 2 Personen

  17. Thom Ram sagt:

    Josef, ich danke dir für den wertvollen Hinweis 09:07.

    Liken

  18. Thom Ram sagt:

    SS 06:00

    Deine Vorsorge, bestehend darin, in einer „Währung der Zukunft“ Pinke anzuhäufen…warum nicht, ein Jeder tue, was ihm sinnvoll zu sein scheint.

    Ich bevorzuge andere Art der Vorsorge.
    Ich strebe an, mich mit guten Menschen zu verbinden.
    Ich strebe an, zusammen mit ihnen Felder zu schaffen, welche ein Ueberleben in Würde auch dann erlaubt, wenn bestehende Strukturen einstürzen.
    Geld spielt dabei, so meine ich, eine Untergeordnete Rolle, mehr noch, ich rieche, dass Geld, welches Geld auch immer, vielleicht keine Kaufkraft mehr haben wird, wenn es gar arg krachen sollte.

    Grundsätzlich gehe ich nicht einig mit dir und anderen, welche grosse Zusammenstürze für unausweichlich halten. Ja, ich sehe grosse Zusammenbrüche als Möglichkeit, jedoch als eine Möglichkeit unter vielen. Ich meine, Teile der Strukturen können zerfleddern, ohne aber dass die gesamten Strukturen und Organisationsformen zusammenkrachen.

    Um als Beispiel das Geld zu nehmen, erinnere ich an die neuen Dollarnoten, welche eine wertlose und eine in schlimmer Zukunft angeblich und hoffentlich werthaltige Hälfte aufweisen. Kann sein, dass ich da einer Ente aufhocke, doch habe ich ein Auge drauf, horte auch ein bisschen Geld hier, und zwar auch hier die neuen Noten, welche auch asymmetrisch gestaltet sind, auffällig und interessant asymmetrisch. Ich schrieb darüber.

    Will sagen: Vielleicht wird es so sein. Keiner will mehr den Dollar, er ist nur noch das Papier wert. Doch der neue Papierdollar hat einen guten Ruf, man kann ihn brauchen. Das ist gleichbedeutend mit: Die Dollarmenge schrumpft vielleicht auf einen Tausendstel, doch mit dem einen Tausendstel können Franz und Fritz Kartoffel und Schraubendreher kaufen.
    Ich spiele an auf Tausch – und Handel in unseren untersten Kreisen, welche auch in vielleicht sehr stürmischen Zeiten weiterbestehen mögen.

    Gefällt 1 Person

  19. Security Scout sagt:

    Thom Ram
    23/01/2019 um 15:35
    Zitat: Ich bevorzuge andere Art der Vorsorge.
    Ich strebe an, mich mit guten Menschen zu verbinden.

    Hallo Thom Ram,
    ich bin 100% konform mit dem was Du schreibst!
    Der Unterschied ist, daß ich nicht nur geistig vorsorge (mit anderen Menschen verbinden etc.), sondern AUCH
    materiell vorsorge.
    Das Eine schließt das Andere nicht aus.

    Hier sehe ich die Mehrheit der Menschen so, daß die Einen NUR materiell denken und die Anderen NUR geistig denken.

    Ich sehe in einer „gesunden geistigen, materiellen Mischung“ den Goldenen Mittwelweg, denn schließlich leben wir in
    einer Materiellen Welt und nicht in der Geistigen Welt.

    In der Materie werden gewisse Dinge (fast) wert-los werden und andere wert-voll.
    Wer den Unterschied erkennt, beherrscht die Materielle Welt!!

    Tausch und Handeln funktioniert auf dem Land. Die Städter werden aber schnell alles zum handeln fortgegeben haben (WENN sie etwas haben was für andere wertvoll ist), und danach in bittere Armut und Hungersnot verfallen.
    Der Grund ist, sie sind es gewohnt Befehlen zu gehorchen aber nicht selbst in die „Handlung“ zu kommen.

    Wir erleben einen Reinigungsprozeß. Viele wurde übertrieben und all dies wird ausgeglichen werden.

    Liken

  20. Vollidiot sagt:

    Wer Geschichte „studiert“, also an der Uni, kennt den Kanon dieser Methodik.
    Diese als einzig koscher zu bezeichnen halte ich für verwegen.
    Bahr sagte: Das einzige Weltverbrechen im 20. Jahrhundert war der 1. Weltkrieg.
    Dem ist nicht hinzuzufügen.
    Die Tatsache, daß gerade darüber Schweigen herrscht, sollte einem Historiker, der sich vom Wertekanon der Unis befreit hat, voll bewußt sein.
    Das war der Kulminationspunkt und die Strippenzieher findet man vor allem in London, dazu Rom, Paris und die Herzlianer.
    Stalin und unser geachteter Adi waren dann notwendige Pilze, gewachsen aus dem Myzel der Logen und Jesuiten.
    Heutzutage heißen diese Pilze: Merkel, Makron, May usw..
    Ohne WK1 also kein Stalin, Adi…
    Im Plan unserer Freunde, den sie mit der Menschheit haben, ist Nazi und Israel, Zionismus, usw. Mittel zum Zweck, und die Fixierung auf die „schlimmsten Verbrecher“ ist obsolet, dies ist nur ein willkommenes Nebenprodukt ihrer Handlungen. Aus den ganzen Gaunereien ergeben sich immer wieder Möglichkeiten Menschen zu manipulieren und damit sie von ihrer Entwickling zu unabhängigen, freien Individuen abzuhalten.
    Siehe das Konzept der ewigen Schuld. Das Konzept der Erbfeinde – usw..
    Das Feld der Auseinandersetzung ist das Individuum.
    Da wird eingesetzt Politisches, Wirtschaftliches, Geistiges, Psychisches.
    Darum wurde ja auch die „querulatorische Persönlichkeit“ als Kranheit definiert – die man natürlich behandeln möchte…………..
    In China werden Menschen genmanipuliert – der gesunde Mensch ist das Ziel.
    Da ist Querulatorisches selbstredend extem störend………….
    Was noch fehlt in der obigen Aufzählung ist der feste Glaube an den sog. „Paradiessprung“, der bald die Menschheit beglückt.
    Und wer nicht daran glaubt ist ein Negativschwinger………………..

    Liken

  21. Thom Ram sagt:

    SS 16:08

    Ich sehe, dass wir ähnlich geschraubt denken, was Vorsorge betrifft, nämlich das Sowohl als Auch pflegen.

    Es braucht ein bisschen Fantasie, und dann fällt ein, was in Notsituation an Materiellem gebraucht werden wird, erstens für Eigengebrauch, zweitens zum Tauschen. Es wird nicht heissen: „Ein Königreich für ein Pferd“, auch nicht „ein Königreich für einen SMUV“. Es wird heissen: „Ein Königreich für ein Fahrrad“. Als Beispiel.

    Ich horte Sicheln, luftdicht eingepackt, damit sie nicht rosten. Als Beispiel.

    Ist das eigennützig? Eigennützig ist es. UND es dient der Gemeinschaft im Falle des Falles. Auch hier sowohl als auch.

    Gefällt 1 Person

  22. Texmex sagt:

    Weisst, Thom,
    ich kann verstehen, dass Du besorgt um Dich und Deine Unterbringung bist. Dank Deines Schweizer Freundes. Basisdemokratie halt.
    Wenn Dir meine Aussagen nicht passen, zensierte sie doch einfach. Oder lass am besten das ganze Thema weg. Am Sachverhalt ämdert das nix. Und Eure Schlussfolgerungen sind auch für den Arsch, weil Ihr eben nicht richtig lesen wollt oder könnt, Chaukee, Ekkehardnyk und Du. Die Juden haben die Thora, die Hakennasen haben den Talmud. Um Dich nicht noch mehr zu verwirren, lasse ich es dabei.

    Liken

  23. Texmex sagt:

    Zum Glück gibt es ja den anderen Kanal, auf dem kann man kommunizieren, ohne Deine Einschränkungen.

    Liken

  24. chaukeedaar sagt:

    @Texmex 23/01/2019 um 21:10
    Du bist ja ein richtig toller „Kamerad“. Mit Typen wie dir hätte der Eineiige ja nur gewinnen können, ha, ha

    Liken

  25. Thom Ram sagt:

    Texmex 21:10

    Danke für die ent-Täuschung. Tut mir weh. Doch ist das nicht dein Problem.

    Liken

  26. Thom Ram sagt:

    War gespannt, wer den 90000sten Kommentar schreiben werde. Dass ich selber es sein könnte, hatte ich nie bedacht. Bah, so kränze ich mich selbst zum 90000sten. Lach.

    Gefällt 1 Person

  27. Texmex sagt:

    Gelöscht. Solch Kommentar hänge ein in
    https://bumibahagia.com/streiten-keifen-sich-beschweren-sich-ansch/
    Thom Ram

    @Thom. Wer Freunde wie den Dude hat, braucht keine Feinde. Basisdemokratisch. Man man man.

    Ja. Und du?
    Thom Ram

    Liken

  28. Thom Ram sagt:

    Tex 22:12

    Ich bin andauernd am Sortieren, keine Sorge. Ich meine am Sortieren von „Wer gehört gesinnungsmässig zu mir“.
    Ich bitte dich, das sorgfältig zu bedenken.

    Liken

  29. Ralah sagt:

    Thom:
    „Ich bin andauernd am Sortieren, keine Sorge. Ich meine am Sortieren von „Wer gehört gesinnungsmässig zu mir“.“

    Meine Frage: gehöre ich für dich (noch) dazu, sonst sag es bitte jetzt.

    Die Frage taucht auf, da du in den letzten Tagen sehr stark parteiisiert hast mit Aussprüchen wie „Du Guter“ etc. an mehreren Stellen und auf mindcontrol’s Aussprüche wie “ wenn ihr Sesselfurzer nichts weiter zu philosophieren habt,…“ Und: „ich lese, weil ich mich nur noch wundern kann, wie rückständig ihr seit. Ihr meint, ihr seit die Erwachten, dabei steckt ihr noch mitten drin im Nebel. Man muss wohl erst auf die Schnauze fallen, um zu erkennen, was die Wahrheit ist. Ihr beschmust euch doch nur gegenseitig, wartet es ab, wenn euch der Spiegel vorgehalten wird. So wie du reagierst, hast „Du“ nicht begriffen , was die Zeit uns sagt und wo wir stehen. „Wer auf einem zu hohem Ross sitzt, kann schnell herunterfallen „“
    Auf deine Frage an ihn, wen er meint, keine Antwort und DAS quittierst du allen Ernstes mit: „Vielen Dank für deine wertvollen Hinweise. “ Du nennst ihn dann „Du Fortgeschrittener“. Gehts noch?
    Ja, offensichtlich bist du am Sortieren, einfacher wäre es doch, wenn du eine geschlossene Gesellschaft gründest, da braucht man/frau sich gar nicht erst herbemühen u. kann sich gleich anderem widmen.
    Ich dachte, hier wäre es toleranter, hab mich wohl getäuscht, also auch bei mit ent-Täuschung, c’est la vie.

    Liken

  30. Security Scout sagt:

    Thom Ram
    23/01/2019 um 19:01
    SS 16:08
    Ich horte Sicheln, luftdicht eingepackt, damit sie nicht rosten.

    Hm??
    Nehmen Wir ein worst case Szenario und es knallt in Europa.
    Cryptowährung ist weltweit gültig. Schaffe ich es aus Europa raus zu kommen,
    kann ich in praktisch JEDEM Land der Welt meine Cryptowährung zu jeweils gültiger
    Landeswährung flüssig machen.

    Mit einer Sichel komme ich nicht einmal in einen Flieger „bildlich gesprochen“!!

    Der Elite geht es aber nicht um eine völlige Zerstörung, sondern nur darum die Leute
    möglichst dumm und in Angst zu halten, damit diese sehr einfach zu kontrollieren ist.

    Kopf abschlagen war früher heute macht man sie Schritt für Schritt und „sozial-verträglich“
    klein und kleiner.
    Ein konkreter Trick ist es diese mit Xanax früher Halcion (chemischer Name Triazolam) ruhig zu stellen und gleichzeitig senil
    bzw. das Gedächtnis verlieren zu lassen. 1/2mg pro Tag reicht dazu! Einfach mal googeln was sich die Leute heute
    an Mengen rein ziehen.
    Daher kommt das manchmal seltsam anmutende Verhalten von (nicht nur) Nord-Amerikanern. Das funktioniert
    noch besser als Prozac!
    Wer es ganz konkret möchte:
    Prof. Dr. Anthony Kales, Pennsylvania State University, Halcion, Triazolam USA googeln

    Warum die Birne klein schlagen, wenn es einfacher ist, diese zu Brei zu zerschlagen.
    Das machen die Leute sogar indem sie es „freiwillig“ einnehmen.

    Liken

  31. Thom Ram sagt:

    Ralah 02:05

    Fühle dich auf bb zuhause. Meinen Segen hast du. Ich wüsste nicht, was an deinen Kommentaren auszusetzen wäre.

    Wenn dir meine Kommentar – Handhabung nicht gefällt, so akzeptiere ich das so kühl wie mir möglich.

    Du führst selber einen Blog mit Kommentarfunktion? Wenn ja, dann weisst du ja, wie heikel es ist. Eingreifen? Laufen lassen? Freundlich hinweisen? Streng ansagen? Ironie einsetzen? Zynismus verwenden? Mit Zensur drohen? Einfach zensieren?

    Ich kann dir sagen, Ralah, seit nun 5 Jahren ist es mir eine tägliche Herausforderung. Du findest, ich mache es nicht gut. Andere finden, ich mache es gut. Ich weiss nicht. Ich tue was ich kann.

    Nachtrag.
    Bin zufällig grad auf die von dir erwähnte höfliche Erwiderung von mir gestossen, welche ich „mindcontrol“ angedeihen liess.
    Meine Erwiderung trieft vor Hähme. Kannst du das wirklich nicht herauslesen? Mit Höflichkeit, gar Freundlichkeit und Nachsicht hat das null gemein.

    Gefällt 2 Personen

  32. Ralah sagt:

    DAS konnte ich wirklich nicht herauslesen, Thom. Ich dachte ich kenn deine Art Ironie inzwischen, deine Wortschöpfungen etc. und insgesamt kann ich NICHT sagen, daß mir deine Art Handhabung nicht gefällt. Im Gegenteil. Aber mit Ironie hab ich in der reinen Schriftform tatsächlich so meine Schwierigkeiten dies herauszufinden.
    Was aber bleibt ist ein unguter Nachgeschmack des in der letzten Zeit häufigeren Geblubbers „du Guter/ Du Gute“. Wenn dies in einer Gruppe geschieht, bleibt automatisch für die anderen die Frage, in welche Kategorie du sie einteilst u. Schublade ist ja gerade sehr aktuell, nicht nur aber auch hier. Und Gruppenenergie lädt immer zwangsweise in ein geistiges Feld.
    Wildgans ist ein Wort, ob hohl oder nicht, zeigt sich im einzelnen.

    P.S.: Egal ob mein Beitrag aus dem Verstand / Ego od. sonstwoher kommt, ich versuchte, so genau wie möglich zum Ausdruck zu bringen was mich bewegt, das ist alles. Das versuche ich auch deswegen, weil mir immer klarer wird, was Ungesagtes insgesamt in uns Menschen Ungutes bewirkt.
    Das sehe ich, wenn ich in der U-Bahn sitze, das sehe ich wenn ich in einer Warteschlange stehe, da sehe ich in Deusland zuviel davon und versuche es für mich selbst zu ändern, da so ein Kollektiv eben ganz schön einnehmend wirken kann. Es ist also quasi mein Versuch, da auszubrechen od. die Grenzen zu erweitern. Ich denke mal, das ist es was ihr auf bb hier fast alle tut und deswegen fühl ich mich hier recht wohl, so insgesamt.
    Ich bin lernfähig und möchte es bleiben!

    Liken

  33. Thom Ram sagt:

    Ralah

    Ja. Ungesagtes. Dieses Themafass sollten wir eigentlich mal aufstechen.

    Und, liebe Ralah („liebe“ sollte ich nun auch nicht schreiben, da sich andere Weibs nun zurückgestellt fühlen könnten??? Mir ist aber grad zu Mute, dich mit „liebe“ zu beadjektivieren, einfach so, weil ich mich dir grad ehrlich offen freundlich zuneige), keine Bange, ich habe so meine kleinen und grossen Faasen. Kann wohl sein, dass ich der letzten Tage froh emotionaler als durchschnittlich mir gut Bekannte mehr als gewohnt mit „lieber….“ oder mit „Freund“ angesprochen habe, und dass ich, Rückseite der Medalie, mich Nervenden zynisch in eben dasselbe Kleid steckte, zum Schein halt: „Mein Guter“, was gerne ausgelegt werden darf als du schraLoch.
    Habs aber nicht gesagt. Ich war per Wort doch sehr freundlich. Und das ist die Spitze der Fieserei. Auch ich hack mal gerne zurück. Darf ich, weil ich nämlich noch nie und nirgends postuliert habe, ich sei immer friedfertig, ich sei durch durch Patzivist, oder sonst so was besonders Gutes.

    Deine Stellungnahme und Ausführung haben mich gefreut. Danke!

    Liken

  34. eckehardnyk sagt:

    Interessaanter Wortwexel. Pingpongartig. Kopf hin und her drehmachend. Gut gemacht, sag ich mal. Ironie schriftlich IST schwerständlich, äm, schwerverständlich. Humor meist auch. Nicht jedem eigen, manchem nie, anderen karrrreetttmäßig aus Nähten platzend.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: