bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'verdrehung'

Schlagwort-Archive: verdrehung

Grossklopapier lesen und TV Chorsängern lauschen / Danke, GKP und TV-Chs

Mit einiger Übung wird es erspriesslich, zu lesen, was Blick Bild NZZ TA FAZ SD, Spiegel und gar Focus…… von sich geben. Auch TV Sendungen können mir auf die Sprünge helfen, was in der Welt gerade geschieht.

Weil alle diese Medien zentral gesteuert sind, weil Weltpolitisches von den Redakteuren nicht erforscht, sondern vom zentral gesteuerten Ticker abgelesen wird, da also Weltbotschaften strengstens gefiltert den beflissenen Redaktor erreicht, gilt, Gottchen sei es geklagt: (mehr …)

Chaukeedaar / Politisches Geständnis eines schwerVörungstheoretikers.

Guter Leser, klicke auf die Ueberschrift des Artikels, unten, und dann kommst du zu dem Original von Chaukeedaar.
.
Ich unterschreibe Sämtliches mit Herzblut. Es wird versucht, alles Gute und wahrlich Menschliche mittels Begriffsverwirrung in Dreck und Scheisse zu ziehen. Wahrer Demokrat ist Nazi. Wahrer Menschenfreund ist Rassist. Und so weiter, ich brauche eigentlich nichts vorweg zu nehmen.
.
In zwei Punkten gehe ich mit Chaukeedaar nicht konform:
Israel sei zu einem ……geworden.
Nationalsozialismus pauschal schlecht machen.
.
Die anderen Punkte unterschreibe ich mit Blut. 
.
Einen davon ganz besonders dick fett: 

(mehr …)

Konflikt Konflikt Konflikt

Lybienkonflikt, Irakkonflikt, Syrienkonflikt, Koreakonflikt, Ukrainekonflikt, Palästinenserkonflikt.

„Konflikt“, heute inflationär verwendet und durch das Band weg das reale Geschehen leugnend, Verschwiegenes einnebelnd.

Sogar nicht mal so dumme Zeitgenossen entblöden sich heute nicht, von „Konflikten“ was zu plaudern, da angesagt wären die Begriffe: Böswillig unterwandern, Ausspionieren, Fallen stellen, Meucheln, böswillig Verführen, Erpressen, Foltern, Vergewaltigen, Vergiften, Brandschatzen, mittels Bomben zerstören und morden.

.

Ja, um Gottes Willen, was sollte denn an dieser Wortwahl so wichtig sein? Oberlehrer Ram zählt Erbsen und frönt seiner Korrigiersucht und Rechthaberei? (mehr …)

Schweiz / Volksabstimmung 4.März 2018 / Stopp dem Medienterror / Ja für „NO BILLAG“

BILLAG ist die schweizerische GEZ. Auch in der Schweiz ist die Berichterstattung, Weltgeschehen betreffend, ein schönes Gemisch von Einem bisschen Wahrheit, Verfälschen, Lügen und Verschweigen.

Ich habe damit nicht gesagt, dass die verantwortlichen Medienschaffenden Fälscher, Geheimhalter und Lügner seien. Das will ich klar gesagt haben. Heutige Journalisten und Sendungsgestalter, welche das Weltgeschehen beschreiben, werden überflutet mit den Meldungen der grossen Weltagenturen. Die Berichte dieser Weltagenturen sind es: Verfälschte oder erfundene Darstellung des Geschehens lassen sie dem Medienschaffenden auf den Schirm flattern, und, entscheidend, Verschweigen wichtiger Vorgänge ist die Regel.

Auch in der Schweiz regt sich Widerstand dagegen, dass man dafür mit Zwangsgebühr belastet wird. Schweizer haben Unterschriften gesammelt und die Volksinitiative NO BILLAG gestartet. Am 4. März 2018 werden die CH Stimmbürger entscheiden, ob der Schweizer weiterhin Geld abdrücken muss für – das Weltgeschenen betreffend – 1/3 Wahrheit, 1/3 Verdrehung und glatte Lüge, 1/3 Auslassung von entscheidend Wichtigem. (mehr …)

Medie-Propaganda de Schwiiz? / I de suubere Schwiiz???

.

Ich nehme den Artikel von Luckyhans, welcher die Frage beleuchtet, wie objektiv politische Berichterstattung in den grossen Schweizer Medien sei, zum Anlass, einen Klick zu tätigen, der mir Unbehagen bereitet. Warum Unbehagen? Weil es mir jedesmal sauschlecht geht, wenn ich gelesen habe, was mich da anspringt. Ich nehme mir dessentwegen eine Zeitung her, weil ich keinen TV habe. Ist ja auch ein grosses Schweizer Medium, die NZZ.

Also,  ich habe es getan und http://nzz.ch gedrückt.

Dort sehe ich etwas, was ich noch nicht gewusst habe. Das begrüsse ich, dass die NZZ es schnell berichtet. Nämlich Wladimir Putin wird demnächst Berlin besuchen, das heisst, Leute im Gebäude an der umgeleiteten Spree werden sich wohl mit ihm an einen Tisch setzen.

Nun, ich will es wissen und klickere weiter:

http://www.nzz.ch/international/europa/putin-in-berlin-gipfel-der-bescheidenen-hoffnungen-ld.122797

Lese den Artikel und wieder geht es mir sauschlecht. Und jetzt sage ich, warum es mir sauschlecht geht.

Dieser eine erste angeklickte NZZ-Artikel bestätigt exemplarisch den Inhalt des Artikels, den Luckyhans mir zugeschickt hat, der schweizer TV unter die Lupe nimmt, und der unten zu lesen ist. Schauen wir doch mal, als Appetizer, bei der NZZ.

Ich sage es vorweg: Die NZZ berichtet nicht neutral, nicht in diesem zufällig gewählten Artikel. Sie drechselt Tatsachen so um, dass der Leser weiss, was er zu denken hat. Er hat zu denken, dass Russland und Putin böse, und dass der Westen gut sei. Ich enthalte mich nun, weitere Reaktionen meines Gemüthes auf das Gelesene zu beschreiben, biete dir jedoch drei der wundersamen Beispiele: (mehr …)

Das Mädchen / Der Pinocciojournalismus

Wie alt ist dieses Mädchen? Sechzehn?

99% der Erwachsenen, ich mit eingeschlossen, können sich von diesem Menschen dicke Scheiben abschneiden. Sie spricht über die Lügenpresse den Pinocciojournalismus. Sie schimpft nicht. Sie polarisiert nicht. Sie stellt fest. Sie tut es mit akribischer Genauigkeit. Sie zieht mit der Logik des gesunden Menschenverstandes ihre Schlüsse. Hinter ihrer Rede steht die Macht der alten Seele. (mehr …)

ZDF / Nein = Ja

Stammleser gähnen. Bitte um Verständnis, dass ich hier etwas dir prinzipiell längst Bekanntes nachwerfe. Ich tue es, weil es auch dir als einfache Illustration dienen kann, wenn du mit jemanden über unsere Medienlandschaft sprichst. (mehr …)

Hört endlich auf die islamischen Begriffe zu vergewaltigen!

Um in aller Welt die Menschen aufeinanderzuhetzen, um dann als scheinbarer Heilsbringer aufzutreten, das heisst also zwecks „teile und herrsche“ benutzen die NWO – Initianten und deren lieben Knechte unter vielen anderen Mitteln das der sprachlichen Verwirrung.

Der ausgezeichnet träfe und bedeutungsschwere Artikel steht original hier:

http://german.irib.ir/analysen/kommentare/item/276953-h%C3%B6rt-endlich-auf-die-islamischen-begriffe-zu-vergewaltigen

Sehr lesens- und bedenkenswert! (mehr …)

Gestern NZZ, heute FAZ / Noch ein Statement

Vorgestern kommentierte ich einen „Artikel“ in der NZZ, weil die Darstellung von Ukraine / Russland hahnebüchern verdreht, nämlich so dargestellt wird, dass unbedarfte Leser ein falsches Feindbild aufbauen, geeignet dazu, direkt in Krieg zu schliddern.

Man muss das erkennen.

Sollte es einer Mehrheit von Leuten „klar sein“, dass Russland den Westen „existentiell bedroht“, ist die Annektierung der Ukraine durch USUKIL / NATO sanktioniert, was zur Folge hat, dass sich Russland in der Ukraine militärisch engagieren MUSS, um nicht wehrlos dazustehen. Und wenn DAS geschieht, ist der Eskalation von Schlagabtausch Tor und Tür geöffnet. Gnad Gott.

Mehr und mehr gewinne ich den Eindruck, dass die Leute in den Redaktionsstuben nicht wissen, was sie tun. Es gibt zwei Möglichkeiten.

A) Sie recherchieren nicht und berichten, was ihnen Bertelsmann u.co. vortickern. Dann sind sie dummgefährlich und gehören abgesetzt.

B) Sie recherchieren, wissen, was wirklich Sache ist und lügen und verdrehen und verschweigen. Dann sind sie gekauft oder und erpresst und bedauernswerte Kreaturen, deren Handeln man leicht verstehen, doch trotzdem nicht billigen kann. JEDER hat eine Leiche im Keller, und JEDER hat Familie und Freunde. Damit ist JEDER erpressbar. Es steht mir und niemandem zu, den ersten Stein auf Journalisten zu werfen.

Hingegen muss ich und muss jeder, welcher besser informiert ist und über genügend Rückgrat verfügt, die Wahrheit der Geschehnisse verkünden.

Ich erinnere einmal mehr. Ich will nicht, dass mich meine Enkel in 10 Jahren fragen: „Granpapa, du hast es doch gewusst. Warum hast du nichts gesagt?“ Das kommt nicht in Frage.

Für mich gilt: In 10 Jahren will ich meinen Enkeln im Bewusstsein in die Augen sehen, dass ich getan habe, was mir zu tun möglich war. Es ist mit Gefahr verbunden. Diesbezüglich gilt: Lieber innerlich senkrecht und unter, als unversehrt stiefelleckend auf der Erde.

Kollege Georg beleuchtet heute die Darstellung der Lage Ukraine / Russland, welche gleich verdreht daherkommt wie vorgestern der Artikel in der NZZ. Hier seine Stellungnahme in seinem Blog mussMANNwissen:

http://seidenmacher.wordpress.com/2014/08/30/der-volkermord-im-donbas-ist-der-untergang-europas/

thom ram, 31.08.2014

.

.

Der Völkermord im Donbas ist der Untergang Europas

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: