bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Kistchen / Traeume / Innere Einstellung

Kistchen / Traeume / Innere Einstellung

In den Traeumen, da mein guter Thom Ram Koerper schlaeft, da kommt es vor, dass es, ja, dass es fliegt…das ist viel mehr als dass „er“ fliegt. Also der Thom Ram, hier inkarniert, der schlaeft, und in seinem Traum, da kann er fliegen.

Hoppela. Nicht immer kann er es. Fester Bestandteil dieser Traeume ist es, dass er sich bewusst wird, dass seine innere Einstellung massgebend ist dafuer: Kann ich oder kann ich vielleicht toedlicherweise nicht.

Breitet er seine Fluegel aus im Traum im Bewusstsein „fliegen kann ich“,  dann kann  er starten vom Felsen in schwindelerregender Hoehe, kann er absetzen von ganz oben des Wolkenkratzers, die Schwingen ausbreiten kraftvoll, und er segelt sicher und behuetet. Noch im Traume ist ihm bewusst, dass der Traum wirklichere Wirklichkeit ist als das, was beim zu erwartenden „Erwachen“ als harte Wirklichkeit sich entgegenschleudern wird: Scheisse kannst du auch nur von deinem 8m hohen Hausdach, sicher beschwingt, abstossen und elegant genussvoll segeln, Doofeunuchdummarschdu.

Zweifelt er im Traum ein bisschen nur, dann beinelt er wie der Schwan im Wasser, der abzuheben trachtet, breitet die Fluegel vergeblich aus, und mehr als es bitzeli hoeppsele in Centimeterhoehe is nueschd.

.

Weiss er, dann fliegt er.

.

Vermutliche Analogie.

Wurde mir der Bauplan fuer ein Kistchen zugesandt. Baute es, in den per Wind boeischen letzten Tagen 06 hier in Bali, ich etwas kraenkelnd fieberisch, wobei mich Kraenkelei bei der Taetigkeit verliess. (Nota bene)

bb Leser weiss. Kistchentechnik ist nicht Ottomotor. Um Absicht zu verwirklichen, braucht es den klaren Gedanken des Piloten der Kisten.

Ich gestehe, dass ich da immer noch ins Rotieren komme. Es straeubt sich in mir, den Versuch zu starten. Er heisst: Ich vertraue, denn ich weiss. Was ich denke wird Wirklichkeit.

Obschon ich es schon x fach erfahren habe, obschon ich xxx fach erfuhr, dass das, was ich denke, eintritt in meine Erfahrungswelt hier…..immer noch habe ich einen Hemmschuh mich voll einzugeben bei Projekten, die mir saumaessig  wegweisend scheinen.  Aus Schiss vor Misserfolg, und damit aus Angst vor Zusammenbruch eines zart gewobenen Weltbildes.

Rede so, wie ich bin. Offen. Manche bewundern mich dafuer. Ich bewundere mich diesbezueglich nicht. Ist meine Natur, die Offenheit.

.

Ich sage es noch einmal.

Weil ich fuerchte, dass das, was ich zu wissen meine, Schall und Rauch sein koennte, habe ich mich bislang nicht an Grossprojekte gewagt. Lange Jahre nicht mittels vermittelnder Kristalle. Aktuell zaudere ich vor dem Kistchen.

Nochnochmal.

Wenn ich voll ganz drauf gehe, dass Kistchen machen wird, was ich will… und sollte Kistchen dann schweigen, dann haette ich ein Problem der groesseren Ordnung.

.

So hier schreibend helfe ich mir (vielleicht auch dir, umso besser).

Ich werde es eingehen, vielleicht nicht morgen, aber ich werde es eingehen. Ungeschminkt denken, was ich will, dass Kistchen tue. Sag ma locker „vom Stecker kommenden Stromfluss um 99% verstaerken.“

So das alle allueberall tun, so bedeutete das 99% weniger Oel und Kohle und Gas Missverbrauch.

.

Grad vielleicht etwas sybillinisch,

Thom Ram, 02.01.07

.

.

 


4 Kommentare

  1. Besucherin sagt:

    Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, lieber Thom. Mein Hirnkastl hat im Traum mir schon zig mal auf den Sender gespielt, wie wir das Drecks – Geldsystem easy auf die Reihe kriegen, supereinfach, stimmig und rund, ha. Aber es will ned rüberhupfen, wird schon einen Grund haben.
    Langsam wachsen lassen, wenns fertig ist, kommts eh auf die Welt.
    Flieg du uns nicht in die Sonne, Ikarus, okee?

    Und mach dir keinen Kopp um Öl, Gas und etc. Gibbet endlos davon, und über das CO2 freuen sich die Pflanzerl.

    Gefällt 1 Person

  2. Wolf sagt:

    Lieber Thom, ich will Dir nicht den Wind aus den Segeln nehmen, doch man liest bisweilen von Leuten, die im LSD-Rausch glaubten, sie könnten fliegen und aus dem Fenster sprangen. Der Glaube erwies sich dann schnell als fataler Irrglaube.

    Liken

  3. Thom Ram sagt:

    Wolfi 08:54

    Sei unbesorgt, mein Ego ist gross und stark, es würde mir an der Bergeskante solchen Schiss einjagen, dass ich die Gewissheit, fliegen zu können, nicht aufbauen könnte.

    Das Lustige: Im Traum kommt es vor, dass ich weiss, dass ich nicht träume. Ich juble dann und bin dankbar, dass ich im Wachzustand per Gedankenkraft es fertigbringe, sicher zu gleiten, zu steigen, zu landen, wieder abzuheben.

    Das Erwachen in den Tag danach ist jedesmal Oberfrust, haha.

    Liken

  4. Norbert Fuchs sagt:

    Irgentwann kamen mir Gedanken/ Traum im Traum man muss nach innen schaun,zeigt es uns den Baum der Erkenntnis, es ist Gottes Geständnis

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: