bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUFKLÄRUNG » Horst Seehofer / „Liebe Bürgerinnen und Bürger,…………“ / Fallgrube(n) für Truther

Horst Seehofer / „Liebe Bürgerinnen und Bürger,…………“ / Fallgrube(n) für Truther

…zuerst die Mail, die mich heute erreicht hat:

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

kürzlich habe ich zusammen mit Hans-Georg Maaßen den Verfassungsschutzbericht 2017 vorgestellt. Fazit: Absolutes Chaos, völliger Kontrollverlust. Darum ist mir wichtig, jetzt eine echte Kehrtwende einzuleiten und Weltgeschichte zu schreiben.

Doch zunächst möchte ich mich bei Ihnen persönlich für meine bisherige mittlerweile offensichtliche Unehrlichkeit entschuldigen.

Mit dieser Nachricht bitte ich Sie auch, all das zu vergessen, was Sie jemals in der Schule über unsere Herkunft und Geschichte gelernt haben. Es ist Unfug.

Die Welt funktioniert völlig anders – es wurde Ihnen bis jetzt eine scheinbare „Realität“ über das Fernsehen und die Massenmedien vermittelt, welche seit dem Zweiten Weltkrieg in den Händen der wenigen Reichen dieser Welt sind, welche wir als Deutsche niemals kritisieren dürfen.

Warum eigentlich nicht? Schalten Sie den Fernseher umgehend aus und treten Sie in den Generalstreik! Laden Sie sich bitte ……..(Informations CD, Link entfernt, Kommentar dazu siehe unten, Thom Ramfür Ihren Rechner herunter und öffnen Sie Ihren Geist! Die Welt wurde an der Nase herumgeführt – eben jene Geschichtsfälscher sind es auch, welche durch die Unerforschbarkeit dieser riesigen Geschichtsfälschung unangreifbar geworden sind und diese Unangreifbarkeit für einen GENOZID an allen angestammten weißen Völkern nutzen.

Denn es ist doppelt praktisch: Deren „Prophezeiung“ wird erfüllt und die größte Weltlüge kommt niemals in die öffentliche große Politik. Doch sie haben die Rechnung ohne den Wirt gemacht! Verbreiten Sie bitte die genannte DVD so oft wie möglich.

Eines wird klar: Wenn die weiße Welt und alle Kulturen Europas weiter bestehen sollen, wird eine GESCHICHTSKORREKTUR sowie eine friedliche Ausweisung all jener Personen unabdingbar, welche unsere Geschichte gefälscht haben – ebenso wie aller fremden Kulturen und aller negroiden Menschen mit einer höheren Geburtenrate, welche nicht hierher gehören. Um Bedrohungen wie die Jetzige niemals wieder zu ermöglichen, müssen wir außerdem alle Geheimlogen wie die ….. (zur Wahrung meiner Unversehrtheit gelöscht, Thom Ram) aus unserem Lande und ganz Europa ein für alle mal verbannen.

Andernfalls haben unsere Ahnen lediglich gelebt, damit die schwarze Welt ein gemachtes Nest vorfindet, welches sie dann zerstören. Es wäre fürwahr ein…..(Originales Wort gelöscht, ich setze stattdessen: Genozid) an der gesamten weißen Welt und die Vernichtung der gesamten Schöpfung aller Menschenrassen und Kulturen – durch eine gigantische Lüge, konstruiert nur für diesen Zweck! Es ist nun an der Zeit, die für uns konstruierte Gedankenmatrix JETZT zu durchbrechen und geschlossen aufzuwachen. Für unsere Ahnen und Kinder!

Nutzen Sie bitte ebenfalls ab sofort ein sicheres Postfach von ProtonMail, (Seehofer, der hier Weltgeschichte schreiben will, wirbt für ein Web-Unternehmen? kirr) um verschlüsselt untereinander zu kommunizieren und den zersetzenden BRD-Spitzeln möglichst viele Steine in den Weg zu legen – nur so können wir eine echte, dauerhafte Weltwende zum positiven herbeiführen! Und noch etwas: Setzen SIE sich bitte PERSÖNLICH für einen Friedensvertrag für Deutschland ein – für den Segen Ihrer Ahnen, Kinder und Enkel.

Von Herzen: Danke.

Ihr Horst Seehofer

Bundesminister des Innern, Heimat und Bau

.

Ich müsste mich doch sehr wundern, sollte die Autorschaft echt sein. Obschon Horst Seehofer nach meinem Dafürhalten so Manches besser macht als andere Spitzen poli Ticker, fällt mir schwer zu glauben, dass er tabula rasa macht und heisse, zentrale Themen ungeschminkt beschreibt und entschieden angehen will.

Als Absender ist angegeben: <horst.seehofer@bundestag.de>

Ich habe diese Adresse angeschrieben. Es gibt sie nicht.

Sollte der Autor Horst Seehofer heissen, damit tatsächlich der sein, an welchen jeder Leser automatisch denkt, dann, ja dann würde ich mir die Augen reiben und ein Halleluja anstimmen.

Auch kann es eine Falle sein. Wer den Brief, so wie ich hier, verbreitet und belobigt oder und die „informations-CD“ runterzuladen versucht (mir gelingt es nicht), bleibt im Netz der lieben  Fischer hängen, wird auf der Abschussliste hochgestuft.

Thom Ram, 12.10.06

.

Nachtrag, Zweierlei:

Ich bin zwischenzeitlich etwas in die Stille gegangen, habe dabei unter Anderem über vorliegenden Brief nachgedacht. Mit 99,9%iger Sicherheit ist er eine Ente. Politiker sagt öffentlich, dass er bislang unehrlich gewesen sei. Politiker ruft zum Generalstreik auf. Gibt es nicht, nicht in der BRD. Ente? Bah, als Ente daherkommende Giftschlange.

Nämlich:

Wieder hier, ist mir gelungen, den Link zu öffnen. Geschwinde habe ich ihn entfernt, denn er führt unter Anderem auf besondere Taten eines besonderen Völkleins. Blogger, welcher Solches veröffentlicht, wird heute verknastet, erst recht, wenn im gleichen Atemzuge zu Generalstreik aufgerufen wird. Urteilsspruch: Aufwiegelung, Volksverhetzung, Rassismus. Das macht heute in D locker 5 Jahre, kann auch lebenslänglich bedeuten, und in der Schweiz ist einer auch plötzlich mit 20’000 gebüsst oder sitzt ein Jahr.

.

Horst Seehofer. 

Auszug aus dem oben verlinkten MetaPedia – Artikel. Na ja. Positiv Bemerkenswertes, aber auch äh weniger Erbauliches.

.

Volksentscheide

Seehofer gilt als Befürworter der Einführung von Volksentscheiden auf Bundesebene, auch für große Fragen wie einer Änderung des Grundgesetzes oder der Europapolitik.[54][55] Ihm fehle jegliches Verständnis dafür, wie man an diesem Instrument zweifeln könne, da es durch das Angebot der Mitgestaltung Vertrauen in der Bevölkerung schaffen würde.[54] Es sei fatal, den Eindruck zu erwecken, die Bürger störten beim Regieren.[54] Besonders ärgere ihn, wenn nach Abstimmungen mit der angeblichen Unmündigkeit der Bürger argumentiert werde.[55]

Energieversorgung

Kernkraft

Seehofer erklärte im Juli 2010, er befürworte eine unbegrenzte Laufzeitverlängerung für die 17 deutschen Kernkraftwerke. Ausschließlich die Sicherheit des einzelnen Kernreaktors solle Richtschnur für zukünftige Laufzeiten sein. Zusätzliche Belastungen für Stromkonzerne lehnte er ausdrücklich ab.[56]

Nach der Nuklearkatastrophe von Fukushima 2011 folgte Seehofer der neuen Linie der Union und sprach sich für die sofortige Abschaltung der ältesten Kernkraftwerke und einen schnellstmöglichen Ausstieg aus der Kernenergie aus. Daraufhin wurde Bayerns ältestem Kernkraftwerk Isar 1 im Sommer 2011 die Betriebserlaubnis entzogen, zusammen mit sieben weiteren in anderen Bundesländern.

Erneuerbare Energien

Anfang Juni 2013 traf Seehofer auf Initiative des Innenstaatssekretärs Gerhard Eck (CSU) die Vertreter unterfränkischer Bürgerinitiativen gegen Windkraft. Nach Medienberichten führten deren Befürchtungen einer „Verspargelung der Landschaft“ durch den Ausbau der Windenergie zu einer politischen Initiative Seehofers. Er erklärte: „Ich bin nicht bereit, als bayerischer Ministerpräsident in die Geschichte einzugehen, der für die Landschaftszerstörung unserer schönen Heimat verantwortlich war.“[57][58]

Mitte Juni 2013 verständigte sich das bayerische Kabinett auf Drängen Seehofers auf eine Bundesratsinitiative zur Windenergie. Diese sieht vor, durch eine Änderung des Bundesbaugesetzes die Definition des Mindestabstandes zwischen Wohnsiedlungen und Windrädern zukünftig den einzelnen Ländern freizustellen. Seehofer beabsichtigt, diesen Mindestabstand deutlich zu vergrößern, um so Windkraftgegnern entgegenzukommen, die eine Zerstörung des Landschaftsbildes durch Windkraftanlagen befürchten.[57] Während der Verstoß Seehofers innerparteilich sehr unterschiedlich aufgenommen wurde, stieß er seitens der Windkraftbranche, Experten und Umweltverbände auf entschiedene Ablehnung.[57][59] Angeführt wurden hierbei insbesondere die Auswirkungen auf den zukünftigen Ausbau der Windenergie und die sich aus dem Vorschlag ergebende angebliche Gefahr einer Erhöhung des Strompreises.[60]

Stromtrassen

Seehofer lehnt den geplanten Bau von zwei Stromtrassen in Bayern ab, obwohl er im Vorfeld diesen Projekten seine Zustimmung gegeben hatte. Die beiden Stromtrassen sollen Windstrom von der Nord- und Ostsee in den stark industrialisierten Süden Deutschlands bringen. Er wurde deswegen auch von EU-Energiekommissar Miguel Arias Cañete kritisiert, der diese Leitungen für gut und wichtig hält und der Meinung ist, diese seien für die weitere Entwicklung des EU-Energiebinnenmarktes unerlässlich.

Außenpolitik

Als erster bayerischer Ministerpräsident besuchte Seehofer im Dezember 2010 offiziell die Tschechische Republik. Die Beziehungen waren seit der Vertreibung der Sudetendeutschen nach dem Zweiten Weltkrieg angespannt. Bayern nahm damals den Großteil der Sudetendeutschen auf. Der Freistaat und die CSU sehen sich daher als ihre Interessenvertreter.

Am 4. Dezember 2014 eröffnete der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer in Anwesenheit des tschechischen Ministerpräsidenten Bohuslav Sobotka die Repräsentanz des Freistaats Bayern in der Tschechischen Republik. In seiner Rede würdigte Seehofer die Errichtung einer bayerischen Repräsentanz in Tschechien als Symbol für die gewachsene Freundschaft zwischen Bayern und Tschechien und für ein gemeinsames Europa. Die bayerische Repräsentanz soll ein Ort sein für Dialog, Freundschaft und Miteinander.[61]

Bei seinem Besuch in Israel erklärte er, Deutschland stehe an der Seite Israels, jedoch werde ein militärischer Angriff auf den Iran abgelehnt.[62]

Als US-Präsident Barack Obama einen Militäreinsatz im Bürgerkrieg in Syrien anordnete, zeigte Seehofer Verständnis. Er schloss allerdings die Beteiligung deutscher Soldaten aus.[63]

2013 schlug Seehofer vor, die Zahl der EU-Kommissare zu halbieren, da diese „irrwitzige Aktivitäten“ entfalten würden.[64]

Seehofer pflegt gute Beziehungen zu Ungarn, so traf er sich mehrmals mit dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán. Die Opposition kritisierte dies unter anderem wegen Orbáns Flüchtlingspolitik.[65]

Netzpolitik

In der netzpolitischen Debatte um Vorratsdatenspeicherung und Internetsperren sprach sich Seehofer gegen die Sperren, aber für die Vorratsdatenspeicherung aus. Internetsperren seien kein tauglicher Weg zur Bekämpfung der Kinderpornographie. Die Klärung schwerster Verbrechen ist laut Seehofer z. T. nur mit Hilfe auf Vorrat gespeicherter Telekommunikationsdaten möglich. Um die Sicherheit der Bevölkerung zu wahren, sei die Vorratsdatenspeicherung wichtig.[66]

Seehofer sorgte 2013 für Streit in der Union, als er seine Meinung zur Vorratsdatenspeicherung änderte. Er „entdeckte Datenschutz und Bürgerrechte für seine Partei als Schwerpunkt“ und lobte die Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger.[67]

AIDS-Kranke

Seehofer geriet als Bundestagsabgeordneter in die Kritik, als er 1987 das Bundesseuchengesetz auf AIDS-Kranke anwenden wollte. Er forderte, Infizierte „in speziellen Heimen zu konzentrieren“.[68] Er begründete dies damit, dass die Pflege der Aids-Patienten in teuren Krankenhäusern auf Dauer gar nicht zu finanzieren sei.[69] Das in diesem Zusammenhang von Peter Gauweiler erarbeitete Gesetz wurde allgemein als unangemessen angesehen, sodass die Bundesratsinitiative Bayerns auf den Widerspruch aller anderen zehn Länder stieß und mit überwältigender Mehrheit abgelehnt wurde.[70] 2012 bezeichnete er die Haltung als zwischenzeitlich überholt.[71]

Verkehrspolitik

Im Gegensatz zur CDU befürwortet Seehofer eine PKW-Maut. Bei der Einführung sollen nur ausländische Autofahrer belastet werden. Bei inländischen soll zum Beispiel die Maut mit der Kraftfahrzeugsteuer verrechnet werden. Der Erlös soll für den Straßenbau eingesetzt werden. Der ADAC kritisiert die Haltung Seehofers deutlich.[72][73] Die Europäische Union hat 2016 vor dem Europäischen Gerichtshof dagegen Klage erhoben.[74]

.

.

.

 


19 Kommentare

  1. Pieter sagt:

    Jupp, genau so empfinde ich es auch, eine perfide Falle um System Unwillige gezielt zu erfassen.
    Gleichwohl muss man schon sehrgut gläubig sein um das als wahr anzunehmen

    Gefällt mir

  2. Security Scout sagt:

    Seehofer ist eine Marionette. Eine freundliche, sympathische Marionette aber er bleibt eine Marionette.

    Gehe ich in ein Geschäft in Deutschland und die Verkäuferin lächelt mich freundlich an, ist das mit Sicherheit KEINE
    deutsche Frau.

    Also,
    sehen WIR einmal was die „Neue-Welt-Ordnung“ bringt!

    Ich sehe die Zukunft persönlich sehr positiv.
    Ein Reinigunsprozeß, wo die deutsche Frau „geläutert“ hervor geht?!?

    Dazu empfehle ich das Buch von Dirk Müller, „Machtbeben“!
    Ja, es wird ein Beben geben.

    Es bleibt spannend.

    Gefällt 1 Person

  3. Pieter sagt:

    Lieber Security Scout.
    Ich widerspreche Dir, nicht was den Seehofer angeht. Aber dem Satz „Gehe ich in ein Geschäft in Deutschland und die Verkäuferin lächelt mich freundlich an, ist das mit Sicherheit KEINE deutsche Frau.“
    Das empfinde ich als absolut bösartig. Hast Du es in einem deutschen Geschäft schon mal mit einem Lächeln probiert.??
    Ich nehme eher an dass Deine aggressive Grund stimmung Deutschland und Deutschen gegenüber von Menschen um Dich herum sehr wohl wahrgenommen wird. Da dann ein Lächeln zu erwarten empfinde ich schon fast als arrogant.
    Nichts für ungut 🙂

    Gefällt 2 Personen

  4. Security Scout sagt:

    Pieter
    12/10/2018 um 17:24

    Pieter! Ausnahmen bestätigen IMMER die Regel.
    Selbstverständlich gibt es auch sehr freundliche deutschen Frauen ABER die sind inzwischen die Ausnahme.

    Du unterstellst mir eine „aggressive Grundstimmung gegen Deutschland Deutsche“. DAS sehe ich als eine Unterstellung an.

    Was ich ausspreche sind, aus meiner Sicht, Wahrheiten.
    Mir ist bewußt, das diese Wahrheiten oft nicht gerne gehört werden.

    Lies das Buch von Dirk Müller „Machtbeben“.
    Das sind auch Wahrheiten die von den Deutschen nicht gerne gehört werden.

    Gefällt mir

  5. haluise sagt:

    TRAU — schau wem

    Gefällt 1 Person

  6. Yoku sagt:

    Ich gehe stark davon aus, dass dieses Schreiben eine Fälschung ist.

    Falls es sich tatsächlich um ein „echtes“ Schreiben handeln sollte, sehe ich darin eine weitere Taktik. Solche Pseudo-Entschuldigungs-Taktiken sind bei Psychopathen üblich verwendete Instrumente, wenn anderes nicht mehr greift.

    Wäre seine Unehrlichkeit nicht offensichtlich, gäbe es für ihn keinen Grund, so an die Bürgenden zu schreiben.

    Überdies ist seine Entschuldigung den Bürgern gegenüber nicht möglich, sondern nur sich selbst gegenüber.

    Wäre er ehrlich, würde er die Bürger (NACHDEM er alles dafür getan hat, seinen angerichteten Schaden wieder gut zu machen), die Bürger um eine Entschuldigung BITTEN.

    Diese würden dann darüber entscheiden, ob ihm entschuldigt wird oder nicht, je nachdem wie die Wiedergutmachungsbemühungen ausgefallen sind.

    Als eine absolute Frechheit empfinde ich, dass er laut diesem Schreiben, überhaupt daran zu denken wagt, weiterhin in diesem Lügenkonstrukt tätig zu sein. Er soll abfahren mit allen anderen, so seh ich das. Und ich glaube nicht, dass er dies aus eigenem Antrieb tun wird.

    Er hat die Grösse nicht, konsequenterweise den Hut zu nehmen.

    Es gibt keinen einzigen Grund, davon auszugehen, dass ein Lügner dieses Formates nicht weiter lügt in einem von Grund auf verlogenen System.

    Davon auszugehen, dass er ab jetzt ein „Ehrlicher“ sei, ist meiner Ansicht nach verantwortungslos, und kurbelt die Wiederholungsschlaufen immer wieder neu an, und hält den Laden schön am laufen. Ab jetzt schluss damit!

    Und wäre dies ein echtes Bereuen, wäre er vom System schon längst liquidiert worden.

    Gefällt 2 Personen

  7. Pieter sagt:

    Security Scout
    12/10/2018 um 18:08
    SeSc, so ist das mit Unterstellungen, für mich ist es eine Empfindung ( leicht ! aggressiv ) die ich beim Lesen fast all Deiner Kommentare habe,
    ist auch nicht abwertend, beleidigend oder sonst wie negativ gemeint, egal ob wahr , nichtwahr, Vermutung oder Behauptung.
    Um es klar zu stellen, ich behaupte nicht, dass Du aggresiv seist. :-))
    Nichts ist wirklich wichtig. Singt der Grönemeier und schreibt Willi Meurer in einem Gedicht

    Gefällt 1 Person

  8. Thom Ram sagt:

    An Kommentatoren, welche bis zur Minute schon was geschrieben haben:

    Ich habe im Artikel einen Nachtrag geschrieben:

    Nachtrag, Zweierlei:

    Ich bin zwischenzeitlich etwas in die Stille gegangen, habe dabei unter Anderem über vorliegenden Brief nachgedacht. Mit 99,9%iger Sicherheit ist er eine Ente. Politiker sagt öffentlich, dass er bislang unehrlich gewesen sei. Politiker ruft zum Generalstreik auf. Gibt es nicht, nicht in der BRD. Ente? Bah, als Ente daherkommende Giftschlange.

    Nämlich:

    Wieder hier, ist mir gelungen, den Link zu öffnen. Geschwinde habe ich ihn entfernt, denn er führt unter Anderem auf besondere Taten eines besonderen Völkleins. Blogger, welcher Solches veröffentlicht, wird heute verknastet, erst recht, wenn im gleichen Atemzuge zu Generalstreik aufgerufen wird. Urteilsspruch: Aufwiegelung, Volksverhetzung, Rassismus. Das macht heute in D locker 5 Jahre, kann auch lebenslänglich bedeuten, und in der Schweiz ist einer auch plötzlich mit 20’000 gebüsst oder sitzt ein Jahr.

    Ich habe nun an die Absendeadresse geschrieben und dortens gebeten, die Autenthizität des Briefes zu bestätigen, mittels Links auf entsprechende Artikel in den Medien. Ma kuckn, was da kommen wird.

    Gefällt mir

  9. Pieter sagt:

    Thom, ich glaub es gibt hier auf BB keinen der dieses für wahr hält

    Gefällt mir

  10. Thom Ram sagt:

    Aha.
    Die Mailadresse gibt es nicht. Nicht zustellbar.

    Reine Zeitverschwendung, was ich da betrieben habe, geschuldet meiner im ersten Moment tatsächlich vorhandenen kleinen Hoffnung, der Brief könnte echt sein.

    Es zeigt, dass Reusen gelegt werden.

    Gefällt mir

  11. Security Scout sagt:

    Klar ist der Brief eine Ente Thom Ram.

    Heutzutage MUSS man den Leuten die Wahrheit ins Gesicht knallen, sonst erfolgt überhaupt keine Reaktion.

    Gefällt mir

  12. Yoku sagt:

    Egal ob echt oder unecht, die Fälschung zeigt, dass da offenbar noch Tendenzen sind, solchen Inhalt für möglich zu halten, auf solchen Inhalt zu hoffen. Genau dieses Verhalten wird damit bedient, um zu täuschen.

    Dass sich Menschen bei Verfehlungen immer wieder eine Chance geben, einander einen Neubeginn ermöglichen, ist wichtig, brauchen wir, und geschieht natürlicherweise meistens von selbst.

    Nebst anderen Top-Qualitäten des Menschseins wird auch dieses menschliche Wohlverhalten von kranken Machthungrigen instrumentalisiert.

    Und auf solche Inhalte zu hoffen (ob echt oder nicht), scheint mir eine weitere Form des „Gutmenschentums“ zu sein. Die einen begrüssen die „Refugees“, andere hoffen auf Politiker.

    Weil menschliche Grosszügigkeits-Qualitäten im ganz grossen Stil missbraucht werden, können wir lernen, diese davor zu schützen. Das scheint mir sehr wichtig!

    Sich von Hoffnungen zu verabschieden und falsch adressierte Grösszügigkeit abzulegen, ist ein notwendiger Schritt.

    Deswegen sind wir keine Geizkrägen und auch nicht unmenschlich, sondern wir wissen um unsere Qualitäten, und schützen diese vor Missbrauch.

    Niemand wird es für uns richten. Wir tun es selber!

    Gefällt mir

  13. Thom Ram sagt:

    Yoku

    Nebenthema „Ich entschuldige mich“….
    Ich schrieb unserem ausgezeichneten Kalligraphielehrer mal eine Bitte um Entschuldigung, da ich gefehlt hatte die letzte Stunde. Und eben das schrieb ich: „Ich entschuldige mich für….“.
    Ich hätte den Mann knuddeln können. Er nahm mich freundlich beiseite und machte mich auf den Unsinn, den ich da geschrieben hatte, aufmerksam. Ha. DAS war ein Lehrer, der den Namen verdient.

    Ist ja schön, wenn die Leute sich selber ent-schuldigen, doch wollen sie ja was Anderes, sie wollen, dass das Gegenüber eine eventuell aufgebaute Schuld erlässt.
    Für Leser, welche nicht sicher sein sollten, was ich meine…es muss heissen:“Ich bitte Sie um Entschuldigung für meine Abwesenheit.“

    So kommt es, dass es mich jedesmal rülpsen lässt, seit meinem 16. Lebensjahr, wenn ack ah dem Icker „sich entschuldigen“.

    Gefällt mir

  14. Yoku sagt:

    Thom

    Ich weiss, dass Du das praktizierst und auch vorlebst hier, lieber Thom.
    Irgendwann, irgendwo hier hast Du jemanden um Entschuldigung gebeten.

    Dies zu sehen wie andere es tun, tut mir gut, stärkt mich.

    Dass es sich mit dem Entschuldigen so verhält, habe ich übrigens hier auf bb gelernt 😉

    Gefällt 1 Person

  15. ups2009 sagt:

    Bemerkenswert, dass der Herr Drehhofer weder auf abgeordnetenwatch, noch Bayerischer Landtag, noch bei der Bundesregierung eine elektronische Kontaktadresse hat.
    Und der Text ist schon mehr als provokant … und „Generalstreik!“ wo ist da die Resonanz und dann noch nicht mal bei einer öffentlichen Massenveranstaltung plus Videostream, Wer kann wissen welcher Huber vom Verfassungsschutz da welche müllige Schulhof-Cd verteilt, oder vom Apabiz eine Corelli (V-Mann) CD plus Bundestrojaner?
    Da nehm ich gleich eine Maß Distanzeritis!

    Die Provokateure und Honigtöpfe nehmen zu.
    Immer mehr Strategie der Spannung.

    Gefällt mir

  16. fred sagt:

    Thema Stromtrasse

    Grundsätzlich kann der Strom besser regional erzeugt werden. Gerade in Bayern wird an kleinen Bächen Strom bereits erzeugt. Für die Gemeinde.
    Wer schlau ist, ist gegen Stromtrassen. Denn die sind nur nützlich für die Großkonzerne. Denn es führt zu Abhängigkeit.

    Es gibt schon lange Windanlagen für’s Einfamilienhaus. In Bayern wurden Pumpspeicheranlagen diskutiert.
    Die Bäche sind da, der Wind ist da. Die Sonne strahlt intensiver als im Norden. Man kann Holz aus dem nahen Wald CO2 neutral im Kamin verfeuern, den man mit Thermoelementen ausrüstet. Die erzeugen Wartungsfrei Strom aus Temperaturunterschied. So 200 bis 300 Watt pro Kamin. Damit kann man bereits überleben. Wenn die Sonne nicht scheint, der Wind nicht bläst, und der Bach vorübergehend ausgedrocknet ist.
    Kühlschrank ist gewährleistet. Das Gefriergut verdirbt nicht. Ideal Akkus im Keller. Reichen billege PKW Starter Blei Akkus. Das Gewicht und das Volumen stören im Keller nicht. Das sich ergebende Knallgas aus der Wasseraufspaltung beim /Laden/Entladenmuss natürlich nach außen geleitet werden.

    Warum sollte nun nach Bayern ohne Bayerischem Nutzen, nur um Strom der ausländischen Konzerne exportieren zu können, mit etwas weniger Verlust als bisher, nach Bayern gebracht werden?

    Die Selbstversorger und das lokale Gewerbe werden bekämpft. Die Konzerne bevorteilt. Horst Seehofer könnte also prinzipiell etwas dagegen haben.

    Die sogenannten Stromtrassen basieren auf der neu geschaffenen Möglichkeit Gleichstrom übertragen zu können und trotzdem den Vorteil des Wechelstromes der Tranformationsmöglichkeit zu haben.

    Halbleiter Bauelemente können heute unvorstellbar hohe Leistungen und Spannungen verarbeiten. Die Möglichkeit ist der Grund.

    Sollten während des Betriebes der über 1 MV (1 Million Volt) Leitungen, die niemals zuvor getestet worden sind, Schäden auftreten, erwischt es den Steuerzahler wie bei den Atomkraftwerken.

    Man könnte auch länger haltbare Milch mit schnellen LKW vom Norden her auf die Alm bringen.

    Das bisherige Wechselstromnetz was wegen der ausschließlich mit Wechselstrom möglichen Transformation nötig ist, arbeitet mit maximal 380 kV.

    Der extrem lange Draht stellt eine Induktivität dar, wie eine Spule, die so auch der Draht, ein Magnetfeld erzeugt. Das ist der Verlust. Die ohmschen Verluste aus begrenzter Leitfähigkeit des Kupfers werden durch die Hohe Spannung zum Teil kompensiert.

    Ist wie beim Auto: 6 Volt Bordnetz zu 12 V Bordnetz.

    Beim Wechselstrom muss nun der Strom ständig hin und zurück fließen. Dadurch wird er geschwächt, weil er immer ein Magnetfeld um den Draht erzeugt was dann beim Rückfluss gelöscht werden muss und entgegengesetzt neu aufgebaut wird.

    Naturlich fließt der Strom praktisch nicht als Elektron vom Norden anch Bayern und dann zurück, sondern die Elektronen fibrieren nur hin und her. Im Draht.

    Das fällt bei der Gleichstromtrasse von Norden nach Süden weg. Und die Transformation übernimmt ein heute allgenwärtiges „Schaltnetzteil“ wie im PC etc.. Der Gleichstrom wird mit Halbleiterbauelementen zerhackt und kann transformiert werden. Im PC, Farb TV, etc. wird die Wechselspannung aus der Steckdose eben nur zuerst gleichgerichtet.

    Da wo die Gleichstromtrasse ankommt wird ein Übergroßes Schaltnetzteil installiert. Das ging früher mangels entsprechender Halbleiterbauelemente nicht.

    Es gibt Menschen die sind tatsächlich so empfindlich und brauchen Netzabschaltung im Schlafzimmer.

    Was das magnetische Gleichfeld künftig für Ärger macht weiß man mangels praktischer Erfahrungen nicht.

    Auch ist das Gleichspannungsystem nicht mit dem bestehenden System kompatibel. Sind also zwei Trassen erst einmal gebaut müssen immer mehr folgen. Es geht also um eine prinzipielle Entscheidung für die Zukunft erheblichen Ausmaßes der Wirkungen.

    Und kein Bayer hat etwas davon.

    Nun ist der Horst Seehofer in einem Alter wo man nichts mehr für sein Leben bewirken kann.

    Man könnte in so einer Situation durch die Abkehr von neuen Stromtrassen einen guten Eindruck bei der Nachwelt hinterlassen.

    Das ist hier aber nur auf das eine Thema bezogen! Die Glaubwürdigkeit im Ganzen bleibt trotzdem offen.

    Gefällt mir

  17. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  18. Deichelmauke sagt:

    Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, auch wenn er doch die Wahrheit spricht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: