bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Putin / Khabib / Wozu das

Putin / Khabib / Wozu das

Hier mal zuerst der Link. Putins dreiminütiges Gespräch mit dem siegreichem MMA Kämpfer Khabib.

Wozu das hier raushängen. Es sind zwei gleichermassen gewichtige Gründe, auf unterschiedlichen Ebenen. 

Ich werbe konstant um das Vertrauen Deutschsprechender in Wladimir Putin. Eure Vorväter haben sich gegenseitig umgebracht, initiiert von der Kabale. Eure Vorväter hatten null nicht nie unsere heutigen Möglichkeiten des sich per WWW Informierens. Wer sich wirklich interessiert, findet per www leicht heraus, dass 99,9999% der Russen Deutsche gut finden, und dass 99,9999% der Deutschen Russen gut finden.

Ein per Anzahl lächerliches Nullkommanullnullpromille der 80 teutschen Millionen kann im heute noch installierten System durchbringen (das ist deutsche Demokratie), dass Russland nicht nur diffamiert, dass Russland auch damit belegt wird, was man heute als Sanktion, sone Art Heiligsprechung bezeichnet wird, in der Tat wirtschaftliche Benachteiliung ist. Merkel sagt, russisches Gas stinkt, dann ist russisches Gas schlecht und man sollte doch besser per Herauslösung Erde versauendes Amifräckinggas beziehen, und eine Frau, edel, weil mit „von den“ veredelt,

mir nicht bekannt ob wahr, angeblich mit sieben Kindern, die allerdings nicht im Wehresbund dienen, wie Mama, die gerne andere junge deutsche Männer in illegale Kriege schickt – ich unterstelle hier öffentlich, dass ich sie bezichtige, sich darob zu begeilen –  im Interview schaaallend lachend versicherte

findet sich ganz normal dabei,  öffentlich darüber nachzudenken, wie denn ein Krieg mit Russland so wäre, Not wendend jedenfalls……….. wie wir erkannt haben aus der Erfahrung von 10000000000000 Kriegen der letzten 10’000 Jahren ganz defini tief.

Der hier erstmals landende Ausserirdische würde an seiner uns 100 fach überlegenen Intelligenz zweifeln, so er betrachtete, was hier von Intelligenteren denn Amöben es sind, so alles inszeniert wird.

Deutsche haben, im Schnitt, Vertrauen in sich selber verloren gründlich. Hätten sie es nicht, sie würden nicht zuschauen ohne in 100’000schaften an der umgeleiteten Spree aufzukreuzen und halloo, so nicht klar ansagend, wenn die dortigen überbezahlten Knechtlein der Kabale hunderte von Milliarden locker hocker dorthin schicken, wo sie nicht ankommen, sondern ankommen dort, wo Nachname „Banken“ steht. Anderes mehr. Hier nicht.

Der zweite Grund.

Vorausgeschickt: Ich liebe es, zu lesen oder zu hören, wenn zwei Frauen sich unterhalten, welche nicht dem Zeitgeist erliegen, mehr Mann denn Frau sein zu müssen, um wirklich Frau zu sein. Also, schlicht, zwei Frauen zuzuhören, im besten Sinne; zwei Weibern zu lauschen.

Ich gestehe offen frei, dass ich es noch viel mehr liebe, Männern zuzuhören, welche ihre Weiblichkeit bewahren und ehren, ihre Männlichkeit aber voll und ganz ent-wickelt haben. Weibliche Empfangsbereitschaft ist Teil des Ganzen, männliche Tugenden wirken übergeordnet kräftig im wahren Manne.

Putin ist Klassebeispiel. Von mir verfolgt in 100 Spiiks und Interwiuus. Und erhärtet durch seine Taten.

Der junge Kämpfer zeigt mit seiner Antwort, dass auch er Mann ist, nicht nur mittels Konkurrenten besiegen zu können, vielmehr vermittels seine männliche Kraft der Ethik unterzustellen.

Für mich geile drei Minuten. (Unbeleckter äh unbefleckter Schöngeist wird stolpern über mein „geil“. Er kannn es nicht verstehen.)

.

Thom Ram 13.10.06

.

 

.

Nachtrag.

Als Schweizer obliegt es mir, ihn zu schreiben.

Was des Deutschen aufoktruiertes Schuldbewusstsein, das ist des Schweizers Ahnungslosigkeit. Ersteres wurde aufoktruiert mittels satanisch verlogener Geschichtsschreibung. Zweitere wurde installiert mittels raffinierter Kombination:

Wir lassen die Schweizer Menschen sein. Menschen sind rechtschaffen, und rechtschaffen sollen sie schaffen, die Schweizer, und damit sich in einen ordentlichen eigentlich narurgegebenen allen Weltenbürgern möglichen Wohlstand heben.

Indessen

desinformieren wir sie gründlich, auf allen Akzeptationsebenen, vom scheindummen Blick bis zur scheingescheiten NZZ da hin gehend, dass Völker, welche Not leiden, selber schuld seien. Sie seien eben zu faul und zu dumm, die Menschen dort.

Schachzug.

Schweizer meint, und dies zu recht so alles mit rechten Dingen zuginge dass Fleiss Preis erbringe. Kabale liess Schweiz seit 100 Jahren gewähren

Schweizer meint, zu Unrecht, dass die, welche keinen Preis erbringen können, umkehrschlüssig halt eben faul seien, erkennt nicht die Macht der Kabale, ganze Völker (noch, nicht mehr lange) in Not und Elend zu stürzen.

.


12 Kommentare

  1. chaukeedaar sagt:

    Was Wunder, dass sich der jute Putin freut, wenn ein angelsächsisches, ehrenloses Grossmaul eins auf die Fresse kriegt 😀
    Ich bin simpel genug gestrickt, an so einem gottlosen Treiben wie MMA ab und an auch meine Freude zu haben.

    Gefällt mir

  2. Leprechaun sagt:

    Lieber Thom Ram, wir sind nur noch 54.000.000 Deutsche! Der Rest war auch schon vor 2015 mit ausländischen Wurzeln (überwiegend Türken) geerdogan’t. Jeder 3 „Deutsche“, ist schon Ausländer seit Jahrzehnten und schon diese haben das Sozialnetz ausgebeutet (Beispiel: Kindergeldzahlungen in die Türkei, etc.)

    Gefällt mir

  3. Thom Ram sagt:

    Leprechaun 02:02
    Ja, ich weiss. Ich zögere jedesmal, wenn ich 80 schreibe. Werde voraussichtlich künftig 55 schreiben. Wer dann auf 80 korrigieren will, kann aufgeklärt werden.

    Gefällt 1 Person

  4. Leprechaun sagt:

    Damit fängt die Wahrheit an… Danke, dass Du mitmachst!

    Gefällt mir

  5. Thom Ram sagt:

    Chaukee, ich finde es nicht. Gibts doch sicher gefilmt, das bewusste Event, hast du ma n Link, bitte?

    Gefällt mir

  6. chaukeedaar sagt:

    Hier sind die Highlights:

    Und wer des Englischen mächtig ist, Hintergrundinfos dazu:

    Gefällt mir

  7. jpr65 sagt:

    MMA definiere ich als Mixed „Mortal“ Arts. Todbringend für das Mitgefühl.

    Das hat mit Sport oder gar Kampf-Kunst nichts mehr zu tun. Das ist einfach nur brutal.

    Da fehlt jedes Mitgefühl und bei den Zuschauern wird ebenfalls das Herz abgeschaltet. Und dazu dient es:

    Mitgefühl bei den Zuschauern abzubauen und so menschliche Roboter-Kampfmaschinen zu züchten.

    Es geht direkt in den Repto-Anteil vom Hirn. Der menschliche Rest wird so nach und nach abgeschaltet.

    Aber wer sich mal wie ein Krokodil fühlen will, der kann ja weiter zugucken.

    Für mich ist das nichts.

    Gefällt 1 Person

  8. Thom Ram sagt:

    Chaukee 12:26
    danke!

    Gefällt mir

  9. Auch wenn so etwas nicht zu meinen Lieblingsvideos gehört, wie auch Boxen und Wrestling und all das Zeugs, so kann ich es nachempfinden dass man eine leichte Freude empfindet, wenn ein angelsächsischer Großheld mal eins auf die Klappe bekommt…..denn sie selbst sind da gar nicht zimperlich im Austeilen.
    Wer schon mal im Urlaub eine Klopperei zwischen besoffenen Engländern und anderen erlebt hat, den gruselt es.

    Mein Reptogehirn 😉 hat sich das Video angeschaut und findet gar nicht so tragisch wie Du es beschrieben hast, ich dachte es kommt sonstwas Schlimmes auf mich zu.

    @jpr65
    Ein Reptogehirn Rest steckt in jedem von uns…..
    Viel was in dem Video gezeigt wird ist eine ziemliche Show, die gehört bei den „Sportarten“ dazu.
    Je mehr wir davon negieren und in ein Schneeflöckchen Verhalten uns flüchten, desto mehr ist davon in uns enthalten, immer noch 😉

    Mich gruselt mehr unterschwellige Aggression und Gewalt.
    Nach aussen hin immer lieb und freundlich, alles verstehend, kommt oft genug eine unterschwellige Aggression zum Vorschein.
    Genug erlebt in meditativen Kreisen……

    Ausserdem isses gar nicht so unflott die Welt mal aus Sicht eines Krokodils zu betrachten……..ich hab es mal gemacht, war spannend.
    Man könnte auch mal die Welt einer Kakerlake nehmen oder einer Blattwanze oder Zecke…..ist sicherlich ebenso spannend.

    Gefällt 2 Personen

  10. Thom Ram sagt:

    jpr 13:55

    „Tod bringend für das Mitgefühl“

    Drei Stufen für äusserlich bekundete herzliche Zuneigung gibt es, grob unterteilt.

    Stufe 1: Ich haue dir meine Faust in die Fresse.
    Stufe 2: Ich schlage dir auf die Schulter.
    Stufe 3: Ich fahre dir sanft über den Arm, vielleicht über Deinen Kopf.

    Und anmerke ich:
    Das habe ich bei meinem heiligen Lieblingssparringspartner Gabriel gelernt.

    Du hast bestimmt gesehen, wie Killerboxer Tyson nach schier tödlichem Kampfe seinen Gegner umarmt, also ähnlich Stufe 3 behandelt hat?
    Erst seit wenigen Jahren kann ich zuschauen, wenn sich Männer die Faust ann Kopf hauen, und ich rede von Sport, nicht von Ueberfall von Gorlilla auf Strichmännchen auf der Strasse, ich rede davon, wenn Männer sich messen wollen in Raffinesse und Kraft, also nicht lange schon kann ich das betrachten und mich einfach erfreuen, dass die das machen, machen wollen. Beide wollen es. Sie begegnen sich auf der gleichen Ebene, sie haben beide diese Ebene freiwillig gewählt. Das ist fair, und es hindert sie nicht, sich Menschen zuzuneigen, es hindert sie nicht mal daran, sich dem zuzuneigen, den sie grad körperlich fertiggemacht haben, von dem sie sich körperlich grad haben zusammenschlagen lassen.

    Killerboxer Tyson gesehen, wie der seinen Gegner nach brutalem Kampf umarmte oder vergeblich umarmen wollte (wenn die Ordnungskräfte ihn daran hinderten)?
    Tyson, der Killerboxer, der ist weich wie Butter. Innen. Dem würde ich jedes Kind anvertrauen.

    Gefällt 1 Person

  11. Magnus Göller sagt:

    Zu McGregor heißt es auf Wikipedia:
    ‚He has stated that he does not adhere to any pre-fight rituals or superstitions because he believes them to be „a form of fear“.‘
    (Er hat erklärt, dass er keinen Ritualen oder Aberglauben vor dem Kampf anhängt, weil er sie für eine „Form der Furcht“ hält.)
    Das passt zu dem, was Sun Tzu sagte, siehe hier: http://magnuswolfgoeller.de/2018/09/sun-tzus-weisheit/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: