bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUFKLÄRUNG » Geschwister Schaefer / Gerichtsprozess / Verschwörungstheoretisches Randgetöse

Geschwister Schaefer / Gerichtsprozess / Verschwörungstheoretisches Randgetöse

Gestern wies ich auf eine der unsinnige Geschichten hin, welche heute von randständigen Verschwörungstheoretikern (VT) erfunden werden, um Teutschland schlecht zu machen und um historische Offenkundigkeiten, welche keiner Nachweise bedürfen, da sie ja offenkundig sind, zu beugen.

Geschickt schmücken sie ihre Märchen mit detailierten Randgeschichtchen aus. Hier grad mal das Aktuelle.

Angeblich (alles Verschwörungstheorie, bitte dies im Auge behalten) sei ein Zuhörer der dreist frei erdichteten Verhandlung gegen die Phantasiefiguren Monika und Alfred Schaefer über den Verlauf so sehr aufgebracht gewesen, dass er nach der Verhandlung eine you Riss Tische Person beschimpft habe, ja, er sei so weit gegangen, ihr die Bekanntschaft mit Bunker von innen zu wünschen.

Weil you Ris Tick in Teutschland nicht nur gerecht, sondern auch fein abgewogen gehandhabt wird, wurde der Täter, er segle im Netz unter dem Namen Mkarazzipuzz und höre auf den Namen Martin Kammlott, vier Tage verbunkert.

Ich orte schwere Hirnkrankheit bei den Erfindern dieses lächerlichen Geschichtchens, räume dabei ein, dass sie Urkunden erstaunlich gut fälschen.

Würdest du erkennen, dass das Fälschungen sind, guter Leser?

Beschluss 

Beschluß_3KLS_12JS_22685116 

Schriftbild eines unsorgfältigen Menschen niederen Bildungsstandes, unmöglich von einem acka dem Icker geschrieben.

B

Beschwerde

Beschwerde_Ordnungshaft_Martin

C

Antwort

Antwort_Ordnungshaft_OLG

.

Was zeigt uns dieses Märchen, als Randgeschichtchen dem frei erfundenen Schaefer-Prozess beigefügt?

Es zeigt auf die selbstverliebte Opferrolle, in welcher sich VT wähnen.

.

Doch lies selber, guter Besucher:

.

Hallo Gemeinde, Hallo Ram.

Satire ein

Da mein Familien- und auch der Ruf- und Vatersname im Gericht laut genannt wurden, sehe ich keinen vernünftigen Grund mehr, mich verstecken zu wollen.
Ich war der, dem 4 Tage Ordnungshaft beschieden wurden.
Martin Herbert Kammlott
Neu Wulmstorf
Mehr hatten sie nicht. Genau so viel steht im Pass. Allerdings steht zur Staatsbürgerschaft dort „DEUTSCH“.

Das ist falsch! in meinem Staatsbürgerschaftsausweis steht „Deutscher Staatsbürger“ bis 1913 nachgewiesen (habe ich müssen)…

.
Alles Satire, oder was? Ja na klar!

Na ja, der ganze Laden, in dem wir heute leben, ist selbst SATIRE. Denn als Staat GIBT ES IHN NICHT WIRKLICH.

.

Übrigens wurde meine Beschwerde gegen des Richterleins Beschluss beim OLG Münschen kostenpflichtig verworfen.
Ich würde gern des Richterleins Beschluß, meine Beschwerde und die Antwort des OLG hier als pdf einstellen. Geht das? Es wird klar machen, dass das Richterlein leider falsch argumentierte und das OLG ihm nach langem Suchen zur Seite sprang.
Für mich am Thema vorbei, weil sie ja nur beurteilen sollten, ob’s Richterlein Recht hatte. Das war ganz sicher nicht der Fall.

Möglicherweise gibt es einen Anwalt, der mir gegen Entgelt beratend zur Seite stünde und dessen Name nicht genannt werden muß?
Ich wäre gespannt.

.

Nur noch Eines als Anlage:
Meine Verhaftung und die 4 Tage in Stadelheim waren recht interessant:

1) Mir wurde ein sofortiges Telefongepräch mit meiner Frau oder einem Anwalt rigoros verwehrt. Auch mein Fahrzeug spielte keine Rolle.

2) Nachdem mir Alles abgenommen wurde, inklusiver der Sportschuhe mit Schnürsenkeln, wurde ich in die Arrestzelle im Keller des LGII verbracht.

3) Ich klingelte und bat um Wasser. Mir wurde ein leerer Becher gegeben und ich wurde aufs Klo geführt um Wasser zu tanken.

4) Meine Forderung nach Anwalt-Kontakt und Papier und Kugelschreiber (den man mir vorher abgenommen hatte) wurden mit der Bemerkung „das bekommen sie schon noch“ abgelehnt.

5) Nach dem Transport nach Stadelheim komme ich in einem völlig versifften Gefängnis an. Es stinkt, im Eingangstrakt liegen exkrementierte Speisen rum, Türen sind teilweise eingetreten, der Boden und die Wände sind versifft.

6) ich werde durch die Stationen geleitet, soll unterschreiben (mache ich nicht), bekomme Klamotten und Schuhe MIT SCHNÜRSENKELN. Leider viel unbequemer, als meine Schuhe.

7) Ich muß mich bis auf die Haut ausziehen, mich nach vorn beugen, auf das mir jemand ins Arschloch und auf den Sack schauen kann. Alles i.O. meint der Bedienstete. Ich muß lachen. Meine Unterwäsche darf ich behalten…

8) Der Arzt darf mich nicht untersuchen, ich lehne das ab.

9) Nun geht es in den Block. Ich komme kurz vor dem Abendessen an (Verhaftung Morgens) und sehe später den Fraß (Essen würde ich es nicht nennen). Adhoc beschließe ich, die 4 Tage nichts zu mir zu nehmen außer Wasser. Ich werde es durchhalten und war erstaunt, wie leicht das funktioniert.

10) Schon unten, bei der Eingangskontrolle erklärte mir jemand: „Deswegen sind Sie da? Die haben ja nicht Alle!“, das wiederholt sich hier.

11) Auch hier im Trakt erfahre ich nun Positives. Ich habe ja kein Konto und kann so nichts haben. Schon gar nicht für 4 Tage. Dennoch habe ich Kaffee, den ich neben Wasser auch gern trinke. Als ich sage, weswegen ich verhaftet wurde, bin ich bei den wenigen Deutschen, die hier sitzen müssen, plötzlich der Liebling. Mein „Essen“ die kommenden Tage findet dankbare Abnehmer (sofern Fleisch enthalten war)

12) Die Zelle enthält nur Müll. Kein Spiegel und NATÜRLICH kein warmes Wasser, außer dem Kalten, das lauwarm war. Ich beschloß also, das Lauwarme solange laufen zu lassen, bis es kalt wurde. Das waren sicherlich einige Kubikmeter, aber danach hatte ich kaltes Wasser. Gleiches Prozedere 3 x am Tag. Ich trinke nichts Abgestandenes! Der fehlende Spiegel inspiriert mich zum Verzicht der Rasur. Der folgende Bart begleitet mich bis heute.

13) Zum ersten Hofgang wurden mir die Schlappen aus dem Landgericht verweigert. Ich musste die mit Schnürsenken anziehen.

14) Das Gefängnis enthielt ungefähr 95% Kulturbereicherer..

15) Ich habe das Buch Fabian von Erich Kästner in der kleinen Bibliothek auf der Station gefunden (https://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=fabian+von+k%C3%A4stner&tag=googhydr08-21&index=stripbooks&hvadid=155878645813&hvpos=1t1&hvnetw=s&hvrand=387627902941857023&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=b&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=2276&hvlocphy=9065232&hvtargid=kwd-38694543334&ref=pd_sl_6zpwwg8j3f_b)
Es brachte mir Stunden der Entspannung. Lesenswert, wenn auch nicht überall Übereinstimmung mit meinem Gefüge.
Für mich ein spannender Abriss der betroffenen Jahre.

16) Ich hatte Gönner. Andere sehen schlechter aus!

.

Konklusion:
Monika und Alfred sind liebenswerte Menschen. Lasst uns für ihre Freiheit streiten! In ein Gefängnis wie Stadelheim gehören solche Menschen nicht! Wir sollten es uns vormerken, für die eiskalten Blondinen und solche Feiglinge, wie dieses Richterlein.

Satire aus

Lieben Gruß
Martin, der Preusse

.

Noch Fragen?

Thom Ram, 22.08.06

.

.

 


6 Kommentare

  1. NORBERT FUCHS sagt:

    Der Hassaufbau wird weiter vorangetrieben, selbst meine Oma wird langsam sauer. Die Absicht ist klar, Gesetz verschärfung.Es wird solange zugeschraubt bis die Fäulnisgase explosionsartig die Brd.abfackeln.
    Unsere neuen Einkehrer werden aus Enttäuschung alles verwüsten.Diese sitzen in Tunnelsysteme und werden das Umfeld fluten.
    Wo sind die Migranten die Nachts eingeflogen werden.? schon mal darüber nachgedacht. Ich habe aufgehört zu denken und erfasse die Dinge nur noch intuitiv

    Ich wünschen allen nur noch Gesundheit und die Kraft den Systemabruch zuüberleben.

    Gruß Norbert

    Gefällt mir

  2. petravonhaldem sagt:

    Dass „unser“ Krazzi noch zu einem Märchenprinzen werden würde, war schon fast zu vermuten.

    Von Herzen Danke für den ausführlichen Fantasiebericht.
    Dieser ist schon jetzt im Grimm-Buch* festgehalten.

    * Das Große Grimm-Buch = Aka-Scha-Kronick der Teutschländer

    Gefällt mir

  3. mkarazzipuzz sagt:

    Liebe Freunde,
    ich wollte alles im lesbaren Rahmen lassen. Wer zu viel schreibt, verpasst den Leser.
    Wir, die wir hier unterwegs sind, wissen das Allermeiste bereits. Wiederholungen rauben die Zeit für Neues.
    Deswegen habe ich, nach dem ich die Prozeßberichte gelesen habe, auf eigene Schilderung verzichtet. Ram hatte sie mir angeboten.
    Das macht keinen Sinn, wenn ich nicht definitiv Neues einbringen kann.

    @ petravonhaldem
    22/08/2018 um 16:21
    Nee, ein Märchenprinz bin ich definitiv nicht. Aber egal, es tut ja gut. Und wenn mich jemand küsst, werde ich definitiv NICHT zum Frosch (im reversen Sinne).
    Aber ich danke Dir. Das ist Balsam für meine Seele.

    Lieben Gruß von
    Martin, dem Preussen (krazzi gilt nicht mehr)

    Gefällt mir

  4. mkarazzipuzz sagt:

    Noch Eines hinterher,
    ich kann leider nicht am nächsten der Verhandlungstage bei den Schaefer-Geschwistern sein. Mein großer Sohn heiratet an diesem Tage.
    Ich werde alles in Bewegung setzen, am nächsten Verhandlungstag anwesend zu sein.
    Trauriger Nebeneffekt: Meine Kinder mögen meine „Reichsbürger“-Eskapaden gar nicht.
    Wie traurig, weil ich gar kein Reichsbürger bin. Ich bin doch Preusse laut meinem „Gelben Schein“. Sie verstehen es nicht, respektive, sie WOLLEN es nicht verstehen.
    Es kommt der Tag, an dem sie Abbitte leisten wollen. Nur liegt der vermutlich nach meinem Verfallsdatum.

    Lieben Gruß vom
    Martin, dem Preussen

    Gefällt mir

  5. Thom Ram sagt:

    Krazzi 18:45

    So ergeht es Vielen. Meine Erste lässt alles aussen vor und liebt mich weiterhin, meine Zweite denkt, ich habe da vielleicht eine kleine Macke, verehrt mich indessen, da sie sieht, dass ich dies und das kann und tue, mein Dritter, der ist Realist, möchte HC Leugner bestraft sehen, mich möglicherweise ausgenommen per Gnade, da ich immerhin ihm seinen Lebensstart ermöglichte.

    Gefällt mir

  6. viktoria sagt:

    Gerd Ittner sitzt noch immer (seit drei Monaten) ohne Haftbefehl in der Zugangsabteilung, was rechtswidrig ist. 23 Stunden in seiner Zelle eine Stunde Hofgang früh um sieben Uhr dreissig, Frühstück um sechs Uhr 30 morgens- undefinirbarer Tee, Brot wird nicht gereicht Mittagessen um 11 und Abendessen wird um 15 Uhr gereicht. Brot, Wurst, Käse. Manchmal besteht das Abendessen aus einem Becher Kräuterquark. Kein Kühlschrank, ein Waschbecken, Dusche 3x wöchentlich. Der Verantwortliche für diesen Zustand sei ein Herr Vogt. Mit menschenwürdiger Behandlung hat das nichts zu tun. Ich werde franz. Freunde bitten genau wie ich an die Deutsche Botschaft in Paris zu schreiben und diese Zustände auch sonst wo immer möglich bekannt zu machen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: