bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » bb / Facebook

bb / Facebook

Ich hätte kein Interesse an Facebook, wäre da nicht ein Detail, und ich hätte keinen Account dortens, wäre dieses Detail nicht:

Sämtliche Artikel von bb lasse ich erscheinen in meinem Account auf FB.

.

Warum mache ich bb? Ich will, dass so einige Gedanken und so einige der Wahrheit verpflichteten Berichte möglichst viele Menschen erreiche.

Einzig um  das zu fördern, habe ich, nebenbei, den FB Account.

.

Zur Stunde waren auf bb statt gewöhnlich 1000 Besuchern / Tag deren 2500 da, statt gewöhnlich 3000 Artikelaufrufen sind der Aufrufe 5000 vermeldet, überragend dabei angeschaut – und darum schreibe ich hier – Rheinwiesenlager / Ein Zeugenbericht. Ein Beitrag, welcher gigantisches Leid und nackte Geschichtsunterschlagung dokumentiert, welcher ahnen lässt, wie kreuzverquer die gesamte Geschichte 33-45 von den Siegern in die deutschen Bücher eingeschleust wurde. Natürlich nur Verschwörungstheorie, das.

Zusätzlich wurden neue Artikel, gewohnt mit rund 100 Aufrufen/Tag, 300 mal gesichtet, so auch der aktuell laufende Prozess gegen die Geschwister Schaefer, welcher als Dokument der Niedertracht sich deutsch nennender Juristik in die Geschiche eingeht. Ja, eingeht. Nicht eingehen wird. Eingeht. Dortens agieren Leute, (heute noch) mit Macht ausgestattet, gegen alles, was Menschenrecht, Menschenpflicht und Menschenwürde ist.

Geschuldet Facebook. Wenn dortens einer auf einen bb Artikel stösst, der ihm einleuchtet, und wenn er ihn seinen 2457 Freunden empfiehlt, dann geschehen solche Schübe der Verbreitung wahrheitlicher Information.

 

Rheinwiesenlager/Zeugenbericht wurde heute, dank FB von 1500 Menschen aufgerufen. Zum Vergleich: Mach ma nn Vortrag mit dem Thema und fülle den Saal mit 1500 Hörern.

.

Wer mit welcher zu Grunde gelegter  Absicht Facebook geschaffen hat, dessen erinnere ich mich nicht.  Ist indessen irrelevant, denn… dass FB heute als Datenbank dient, sämtliche Juusers auf Doofheit, Verfügsamkeit, Gefährlichkeit einzuschätzen, dürfte nicht nur mir bekannt sein.

.

Dass die die Menschen verblödenwollende Einrichtung FB genau das Gegenteil auch fördert, nämlich aufklärerische Schreibe zu verbreiten, ist das nicht, kosmisch gelächelt, kurios?

.

Thom Ram, 22.08.06

.

.


10 Kommentare

  1. Webmax sagt:

    Nicht mehr lang.
    Die finden gerade Mittel und Wege, das zu unterbinden Siehe auch Volkslehrer und Youtube-Sperre.

    Gefällt mir

  2. webmax sagt:

    Dresden – Die Facebook-Liveübertragung der montags stattfindenden Kundgebung der Bürgerbewegung PEGIDA in Dresden wurde gestern durch Facebook abgeschaltet. Ein weiterer massiver Eingriff in das Grundrecht der freien Meinungsäußerung.

    „Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“ So steht es in Artikel 5 (1) des Grundgesetzes.“

    https://www.journalistenwatch.com/2018/08/21/mitten-livestream-facebook/

    Gefällt mir

  3. makieken sagt:

    Blöd nur, dass die Gesetze nicht für Menschen gelten, denn sonst würde da stehen: „Jeder M E N S C H hat das Recht […]“.

    Gefällt mir

  4. Norbert Fuchs sagt:

    Zensur macht neugierig und der Geist ist aus der Flasche.Noch soviele böse Geister können die guten Geister nicht mehr einfangen
    Es ist bald alles vorbei weil auch die Schlossgeister betrungen die guten Geister doppelt shen.

    Gefällt mir

  5. Rosemarie sagt:

    FB ist für mich schon lange tabu, da man dort andauernd gesperrt wird, wenn man diese Regierung zu Recht kritisiert und vor allen Dngen unsere Justiz, die nur noch willkürlich agiert. Ich bin schon lange bei dem russischen FB (vk.com) und dort kann man auch alles veröffentlichen ohne gesperrt zu werden.
    Bei mir hat diese Verbrecher-Jusiz eine reine Willkür betrieben, nach einem albernen Posting, welches lt. Bundesverf. Gericht unter Meinungsfreiheit fällt, aber die stören sich nicht daran und handeln weiter in strafbarer Handlung, aber damit ist bald Schluß und dann werden sie alle privat haften !!
    Hier mein Bericht, was die mit mir veranstaltet haben, obwohl ich 80 Jahrfe alt bin, nicht mehr zu fassen:
    TATSACHENBERICHT über meinen Zwangsaufenthalt- Geschäftsmodel GELDBESCHAFFUNG – Stasiknast – JVA Vechta in der Zeit vom 17.07-23.07.2018

    Am 17.07.2018 vormittags ca. 11 Uhr war ich in Sottrum / Ottersberg Ortsteile von Rotenburg (Wümme) mit dem PKW unterwegs , stieg aus dem Auto um einen Brief in den Kasten zu stecken. In diesem Moment hielt hinter mir ein anderes Fahrzeug mit der Aufschrift Wortmarke POLIZEI.
    Sofort wurde mir im barschen Ton gesagt wir hätten einen HAFTBEFEHL sofort in’s Auto einsteigen !
    Der BITTE , mein Auto nach Hause in die Garage fahren zu dürfen (5 Minuten Fahrt) ein paar Sachen einzupacken den noch im Hause
    befindlichen Schäferhund zu versorgen bzw. bei Freunden unterzubringen
    wurde mir mit folgender Drohung verweigert :

    „Sie kommen nicht mehr nach Hause und lassen das Auto hier
    auf der Straße stehen. Wenn Sie jetzt nicht
    sofort freiwillig einsteigen, legen wir Handschellen ,
    wenden Gewalt an ! “
    WEITER:
    „um den Hund kümmern wir uns, wenn er nicht
    gehorcht und beißen sollte, wird er erschossen !!“
    Wir bringen Sie in die [JVA] Vechta.
    Beide TERRORISTEN verweigerten mir einen sogenannten [HAFTBEFEHL] vorzuzeigen . Wie sich nach meiner [ENTLASSUNG] herausstellte wurde der [Haftbefehl] am 16.07.18 geschrieben mit dem gelben Brief am 19.07.18 mit Eingangsvermerk zugestellt . Der Überfall fand am 17.07.18 statt. Es gab keinen Haftbefehl !!

    Auf der ca.1 stündigen Fahrt gelang es mir die Visitenkarten zu ergattern, es wurde kaum gesprochen.
    In der JVA angekommen, wurde ich wie eine Schwerstkriminelle behandelt. Vor drei Wärterinnen musste ich mich nackt ausziehen. Drei Stunden dauerte die Tortour !
    Alle persönlichen Sachen wie Handy, Schlüssel, Geldbörse etc. wurden abgenommen, dort eingeschlossen. Der ganze Stress die Willkür, Entmenschlichung auch Angst gipfelte noch in die Sorge was aus meinem geliebten Schäferhund Aaron wurde, der ohne Verpflegung und großer Hitze im Haus eingeschlossen ist.
    Aaron verteidigt sein Revier lässt, wie es bei einem echter Schäferhund sein soll , keinen Fremden auf das Grundstück. Die Nachbarfamilie hatte meinen Zweitwohnungsschlüssel, wie sich später herausstellte gelang es ihnen unter großen Anstrengungen den Hund etwas zu versorgen. Trotzdem bellte das Tier die ganze Nacht.
    Am 1. Tag habe ich nichts gegessen Magenschmerzen, Herzrasen Atemluftknappheit dazu die große Hitze in den Zimmern von weit über 30 Grad . Die DEMÜTIGUNGEN DURCH DAS DORTIGE PERSONAL setzten mir seelisch zu, auch das klicken der Schlüssel hinter jeder Tür; ab 19 Uhr wurden wir weggeschlossen am WE sogar um 17:45 Uhr !
    Abends um 21.00 Uhr bat ich um eine Tasse, damit ich mir einen Kaffee machen konnte, auf diese Tasse wartete ich 1 Stunde .

    Das sogenannte Bett war hart wie ein Brett, bereitete mir bereits in der ersten Nacht Rücken- und Hüftschmerzen. An Schlaf war nicht zu denken.

    Mittwoch, den 2. Tag in der JVA

    Große Freude meine Freunde Ralf und Rüdiger haben mich informiert, wir holen dich hier raus. Ich war physisch am Ende und beunruhigt, wie es meinem Hund ergeht. Der Anruf gab mir neue Hoffnung bis Februar 2019 soll ich hier einsitzen das überlebe ich nicht. In dem Informationsblatt Aufnahmeabteilung steht geschrieben Montag und Donnerstag – MORGENS ANMELDUNG IN DER ARZTSPRECHSTUNDE WÄHREND DER LEBENDKONTROLLE- d.h es wird Tag & Nacht mit Toten gerechnet !
    Immer der gleiche Ablaufplan : 19 Uhr bis 8:45 Uhr wird jeder Insasse in die Zelle weggeschlossen. 12:45 Uhr das sogenannte kaum genießbare Mittagessen nicht gewürzt sehr unappetitlich. Einmal gab es etwas Hähnchenfleisch, das konnte keiner kauen. Der absolute HÖHEPUNKT der SCHWEINEREI passierte am 20.07.18. Im [MITTAGESSEN] zappelten dutzende Silberfische. Diese konnten nur mit böswilliger Absicht deportiert worden sein. Meine Tischkolleginnen und ich schütteten den Fraß in den Abfall. Die Wärterin meinte lapidar : BEI DER WÄRME KOMMT SOWAS SCHON MAL VOR ! Mittags gab es jeden Tag die [Vollration für das Abendbrot und Frühstück] gleich mit. Es gab auf dem Flur Pro forma einen Kühlschrank , den konnte kaum jemand benutzen, wir waren bis auf die MITTGASZEITEN UND DEM 1 STÜNDIGEN HOFGANG immer eingeschlossen. Die [LEBENSMITTEL] waren der Hitze auf dem Zimmer ausgesetzt, zerlaufen, grau, kaum zu essen !
    Der Kontakt zu meinen Freunden wurde immer mehr eingeschränkt, Anfangs war ich einmal am Tag zu erreichen, das kam auf den Telefondienst an, wir wurden natürlich abgehört. Ab dem vierten Tag demonstrierte das PERSONAL die MACHT, meine Freunde konnten mich nicht mehr erreichen. Ich wollte eine teure Telefonkarte beantragen, die Bewilligung dauerte schon mal 3-5 Tage. Die Zeit hatte ich nicht denn ich wollte raus. Einmal gelang es Ralf mich noch zu erreichen, er konnte mir mitteilen das er und weitere Patrioten in meinem Freundeskreis mich am Montag den 23.07.18 auslösen . Eine nette [ZELLENGENOSSIN] lieh mir ihre Telefonkarte, darauf hin wurde ihr die Karte weggenommen, Strafe = TELEFON VERBOT ! Meine Anrufe wurden blockiert !
    Ich konnte trotz der permanenten Überwachung mit einigen INSASSEN beim Mittagstisch reden , erfuhr daß EINIGE auch vom Überfallkommando auf offener Strasse brutal überfallen wurden, ein Beispiel – ANNETT 56 JAHRE, 3 KINDER, sogar vor dem [Gemeindeamt] in der Öffentlichkeit auf das Pflaster geworfen, Handschellen angelegt und nach Vechta transportiert. Das [Verbrechen] sie wollte bei der Gemeinde die Lebenderklärung als Mensch abgeben. Strafe folgte auf dem Fuße es wurde mitgehört, ANNETT wurde in einem anderen Gang verlegt!
    Die meisten jungen Frauen waren drogensüchtig, viele rückfällig, menschliche Wrack’s ! Mit einigen konnte ich am Sonntag in der Kirche sprechen sie hatten alles verloren keine ZUKUNFT mehr. Sie taten mir unendlich leid ! Auch die Mädels sind OPFER dieses Systems, Spiegelbild der Gesellschaft. Ein richtiger Staat lässt nicht zu, daß junges hoffnungsvolles Leben zerstört wird ! Die Jugend ist die Zukunft einer NATION!
    Montag 23.07.18 Mittag war es endlich soweit ich bekam die NACHRICHT, daß ich mich auf die Entlassung vorbereiten kann, draußen am Pförtnerhaus warteten meine FREUNDE, der schönste Tag in meinem Leben. Leider konnte ich mich von den Insassen nicht verabschieden, eine [Amts Frau] die mir u.a die PAPIERE ausstellte sagte, daß ich von vielen Häftlingen sehr vermisst werde, ich gehörte nicht in den Knast ! Ich war die gute OMI !

    Am gleichen Abend fuhr ich mit Ralf zum Tierheim meinen treuen Aaron zu befreien, das TIER hatte schlimme Dinge über sich ergehen lassen müssen. Da er sein Revier verteidigte, keiner an ihm ran kam, wurde er nach 36 Stunden kaum ohne Verpflegung und nur bellend , vom Veterinäramt und von einem Tierarzt betäubt, dort eingeliefert. Aaron erlitt einen Kreislaufzusammenbruch hat nicht gesoffen und gefressen, er musste im Heim weiter tierärztlich versorgt werden.
    Ralf und ich waren entsetzt als wir ihn endlich sahen, verstört und ängstlich, Aaron weigerte sich durch das GEBÄUDE zum Auto zu laufen. Es musste schlimmes passiert sein. Der Hund musste um das Gebäude herum zum Auto geführt werden.
    War das eine Freude als er zu HAUSE seine gewohnte UMGEBUNG beschnüffelte, gewohnt Gassi gehen konnte !
    Alle VERANTWORTLICHEN die den Überfall angeordnet und ausgeführt haben werden zur RECHENSCHAFT gezogen. Die Namen sind bekannt . Ich wende mich an die Öffentlichkeit sowie an die
    ALLIIERTEN MILITÄRGERICHTE zur Strafverfolgung .

    Ich bedanke mich bei meinen FREUNDEN die für meine Freilassung ZEIT und GELD gespendet haben, ohne deren HILFE hätte ich den Stasiknast Vechta wahrscheinlich nicht überlebt !

    Herzlichen Dank an :

    Ralf
    Rüdiger
    Mark
    Pete
    Uwe
    Hartmut
    Joy
    Birgit
    Martina
    Thomas
    Siegfried aus Malta
    Jaenny
    Annett
    Wolfgang
    Jörg
    Ulli
    sowie alle Menschen die an mich gedacht haben !

    Rosina Maria a.d.F Stolle

    Gefällt 1 Person

  6. Thom Ram sagt:

    Max.

    Telepathie entwickeln.

    Gefällt mir

  7. Thom Ram sagt:

    Fuchs

    Ja.

    Gefällt mir

  8. einführlich:
    Unfug Grundgesetzrechthaberei. Wenn sie überhaupt gelten, so doch nicht für facebook o.ä.
    Firmen wie diese, die mit Zustimmung ihrer Besucher und Benutzer(eher Benutzten) dieselben benötigen, um mit deren Daten Handel zu treiben, können genehmigen und sperren, was sie wollen und das ist auch richtig so. Deine Meinung kannst du an öffentlichen Plätzen (Internet z.B.war mal ein öffentlicher Platz) äußern zu dürfen verteidigen, nicht aber bei fakebook, die einen Verkaufsstand (Handelsplatz) im Internet aufgestellt haben. Genauso wenig dürftest du bei MCDonalds Fahnen schwenken, Parolen pfeiffen oder Schuhplattler tanzen, wenn die das nicht wollen. Facebook ist (noch) nicht das Internet, sondern ein Gegner des freien Internet und jeder der seine Wahrheit an tausend User verbreitet, stimmt dem Datenmissbrauch dieser Benutzten zu, und je mehr er an Land zieht, bzw. in seinen Dunstkreis, desto eher hat facebook das Internet in facebook-net umgekrempelt, gleiches gilt für google, daher ist er ein Befürworter der Überlegung/des Planspiels eine Art fakebook-google account als offiziellen und einzigen Internetzugang zu etablieren, anwählbar selbstverständlich nur mit smartphone, bzw. hologramm-Armband dann irgendwann.
    Also verteil ma schön weiter die die Wahrheit an alle Jubelperser.
    Denn nur über FB erreichst du ja die Menschen.
    Denn nur, wenn du dich an FB verkaufst, erreichst du die Menschen.
    Denn nur, wenn du dich an FB verkaufst, erreichst du die Menschen, die du an FB verkaufst, was sie aber gut finden dürften, schließlich haben sie dem ja zugestimmt. Wer braucht schon das alte Internet.

    ausführlich:
    https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/2017/01/14/plaedoyer-fuer-das-durchzensieren-von-facebook/

    abführlich:
    https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/entwurf-allen-facebuecklingen-zum-wohlmissfallen-zusammenstellung-einiger-artikel-zw-2005-bis-2013-ueber-fakebook-co/

    Gefällt 1 Person

  9. Thom Ram sagt:

    Rosemarie 02:16

    Danke für dein Zeugnis, Rosemarie!

    Es wurde dir eine Schuld angehängt. Welcher Art, bitte? Ich tippe auf Volksverhetzung und Rassismus. Passt?

    Gefällt mir

  10. Rosemarie sagt:

    Weder noch, ich habe nur einen Artikel vom Flieger Reinhold Leidenfrost kopiert und diesen per Mails weitergeleitet, weil all das stimmt, was er über die BRD-GmbH sagt und nur mit 2 Sätzen Hitler lobt, der für sein Volk alles gegeben hat. Dieises habe ich bestätigt, weil ich die Zeit kenne und muß sagen, es ging uns seinerzeit besser als heute. Dann hatte ich nur noch den einen Satz dazu geschrieben, Hitler war (was inzwischen bewiesen ist) kein Massenmörder im Vergleich zu Merkel, die einen gezielten GENOZID am Deutschen Volk betreibt.
    Das war alles, also kein Grund der Volksverhetzung, weil es Tatsachen sind.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: