bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » „Wenn ihr euch über Porsche aufregt, seht ihr wirklich nur die Spitze des Eisberges“

„Wenn ihr euch über Porsche aufregt, seht ihr wirklich nur die Spitze des Eisberges“

„Wenn ihr euch über Porsche aufregt, seht ihr wirklich nur die Spitze des Eisberges“, so der Schlusssatz des Alexander Underberg in seinem Blitz – Aufklärungsvideo.

.

Jedem Leser von DACH dürfte bekannt sein, dass Porsche den Verkauf sämtlicher Modelle in gesamt Europa eingestellt hat – weil nicht gewählte und nicht gewollte Sesselwärmer in Bruxelles neue, nicht erfüllbare Abgasnormen verkündet haben, und weil Sesselwärmer zum Beispiel an der umgeleiteten Spree das ganz prima finden und die Verordnung durchsetzen. Zu unserem Wohle. Zum Schutze unseres Klimas. Und aha, damit betrachten wir bereits etwas von den 11/12 des unter der Wasseroberfläche existierenden Bauches vom Eisberg, denn die permanent posaunte Klima – Wärmung findet statt nicht, ist eine der heutigen Weltlügen.

.

Richtig weist Alexander auf das Gute an der Sache hin. Einmal mehr in jüngster Zeit macht die Kabale, von Panik getrieben, zu viel zu schnell. So viel so schnell, dass so nach und nach auch dem Dümmsten das Lämpchen aufleuchten dürfte, welches bescheint die Schrift an der Wand: Absicht ist es. Geplant ist es. Kleinformatig: Deutschland soll abgeschafft werden. Grossformatig: Weltweit soll die Menschheit dramatisch reduziert, der Rest dumm und halbkrank als Arbeitsidioten gehalten werden.

.

Eingereicht von Eckehardnyk.

Thom Ram, 01.08.06, eidgnössischer Nationalfeiertag.

.

.

.
.
Alexanders Begleittext in Youtube:
.

Am 08.06.2018 veröffentlicht

ABONNIEREN 2949
Wie kommt es dazu, dass die politischen Entscheidungen in Deutschland im Moment so eigenartig ausfallen. Könnte es sein, dass irgendetwas nicht stimmt? Porsche hat vor kurzem bekannt gegeben, vorerst keine Autos mehr in Europa zu verkaufen. Gehts noch? Die Autoindustrie ist das Aushängeschild unserer Volkswirtschaft, wie kann so etwas passieren wegen neuer Abgasnormen? Warum scheint die Politik generell gegen die Bürger zu sein?
.
Das und mehr bespreche ich in diesem Video.
Fügt mich auf Facebook hinzu: https://www.facebook.com/alexander.cups
Lasst mir ein Abo da und wir sehen uns beim nächsten Mal.
.
.

28 Kommentare

  1. eckehardnyk sagt:

    Heute gegen 7h15 OEZ führte ein im Regionalexpress mit einem zur Arbeit in Karlsruhe fahrenden Kameraden geführtes Gespräch über dieses Thema zu einer Einmischung eines beim „Benz“ (Mercedes) Beschäftigten, der das Problem bestätigte. Seine gute Nachricht: Die Benzler haben das Problem im Griff. Frage bleibt offen, wie lange. Und warum wohl in den „Nachrichten“ darüber geschwiegen wird.
    Wir können es uns denken. Das wird nichts daran ändern, dass der schöne Sommer hier sehr ungemütlich€ Aussichten enthält.
    „Alle Räder stehen still, wenn der Bürokrat es will“.

    Gefällt mir

  2. Norbert Fuchs sagt:

    Holger Kalweit, mit seinem Buch Diktatur der Drachen erklärt genau warum es technologisch verschleiert abwärts ggeht.Kalweit ist erschüttert darüber.Er sieht wie rraffiniert vorgegangen wird.Die Menschen dürfen nicht zur Konkurrenz werden.wie sagt der Ķönig ich dulde keine kleinen Könige um mich.

    Holger Kalweit bietet.eine kostenlose pdf an
    Diktatur der Drachen pdf.

    Gruß Norbert FUCHS

    Gefällt mir

  3. Norbert Fuchs sagt:

    Nochmal kurz, wer sind die Drachen.
    Gruß Norbert FUCHS.

    Gefällt mir

  4. Max Webmax sagt:

    Erforderlich ist ein Revolution. Und da sagt uns die Geschichte, dass diese niemals vom Volk ausgegangen ist, sondern stets von einer mit der Führung unzufriedenen Elite, die das Volk angestachelt hat.
    Und da sehe ich hierzulande leider niemand, der in Frage käme. Eine hörige Presse, gekaufte Professoren und Wissenschaftler, von denen einige erst in Rente sich trauen, den Mund aufzumachen; dazu der Dauer-Schuldkomplex, Nazikeule inklusive… Und ein Verfassungsgericht, das das Grundgesetz ganz offen mißachtet und aushebeln! Recht und Pflicht zum Widerstand? Pah…
    Wie Heine sagte: Wenn ich an Deutschland denke in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht.
    Dieser fehlende Schlaf wird offensichtlich tagsüber nachgeholt in unseren Ideologie-(Bildungswesen)Zentren.
    Sieht denn keiner, dass über kurz oder lang die deutsche €-Druckmaschine ausfällt? Coudehove-Kalerghi scheint zu gewinnen…

    Gefällt mir

  5. Norbert Fuchs sagt:

    Durch die Absetzbewegung der Nazis konnte alles Wissen von Hochtechnologie bewahrt werden
    Das darf nicht mehr passieren.In einem video von extrem news kommt in min.22 diese Sache zur Sprache, wo Holger Kalweit sich dazu äußert.

    Gefällt mir

  6. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  7. Max Webmax sagt:

    #Hamburg #Frankfurt #Berlin Was euch/uns noch bevorsteht:
    Amsterdam: Nach Einbruch der Dunkelheit kommt das Chaos
    deutsch.rt.com
    https://deutsch.rt.com/europa/73793-amsterdam-polizei-gesetzlosigkeit-uberfordert/

    900 Straftaten – pro Nacht!

    Gefällt mir

  8. Max Webmax sagt:

    Es wird Zeit…
    (link: https://germanenherz.files.wordpress.com/2017/03/dreckpack-verjagen.jpg?w=300%3Cbr%20/%3E) germanenherz.files.wordpress.com/2017/03/dreckp…

    Gefällt mir

  9. Norbert Fuchs sagt:

    Max Webmax.
    Erst werden wir langsam gekocht und durch Terror abgeschreckt.Anschließend findet die Auslese statt.
    Einzige Hoffnung ist unsere Schutzmacht die unerwartet losschlägt.Irgendwie sudeln wir uns so richtig genüsslich eim😈 einfach..Scheiße.

    Gruß Norbert FUCHS

    Gefällt mir

  10. eckehardnyk sagt:

    Webmax 14:14
    Es gibt durch verschiedene Ströme schon jetzt genug Masse. Ich will die hier weglassen, um Missbrauch vorzubeugen. Thom RAM hat Recht. Die Dummheit der Bürokraten (was sind Grüne und Sozia denn sonst?) treibt sie mit ihrer eigenen Ideologie vor sich her. „Heute vor dem Abgrund, morgen ein gutes Stück weiter“.

    Gefällt mir

  11. Vollidiot sagt:

    Wir sollten einfach eine neue Zeitlinie evozieren – die schließt den Montag aus – einfach zuhause bleiben.
    Der Sucht widerstehen an diesem Tag Lohnarbeit ausführen zu müssen.
    An diesem Tagen müssen wir nicht.
    Nichts!!
    Wir machen mit unseren Kindern Hoppe Reiter, mit der Ehefrau eine Kuschelung, danach wird erst mal das Hirn befreit und danach der Darm – auch mal entgiften.
    Einfach raushauen die ganze Scheiße.
    Scheiß auf Personalbranding, Schlaufon, Flachbildschirm, schlechte Literatur wie Zeitungen.
    Und wenn Dienstags einer mosert — dann — drehen wir uns um und machen mit unseren Kindern Hoppe Reiter, mit …………..
    Und so weiter.
    Was meint ihr was dann in Brüssel und Berlin los ist.
    Wenn wir auf Vermeidung setzen – dann an den richtigen Stellen.
    Nicht an denen die uns eingebleut werden.

    Gefällt 3 Personen

  12. Bettina sagt:

    Neulich hab ich den Vortrag von Ernst Wolff in den Seegesprächen angesehen.
    Irgendwie wurde mir dabei ganz deutlich bewusst, für was die Unternehmer, Gewerkschaften, all die Diener des Systems so ekelig erpicht kämpfen und für was sie diese Flutung so gut gebrauchen können.

    Unsere Wirtschaft ist am Ende, sie liegt in den letzten Zügen, der Euro war ein Griff ins Klo und das ist so Glasklar wie Kloßbrühe und in den oberen Kreisen auch schon lange, sehr lange absehbar.

    Jetzt lasst uns das Szenario mal durchspielen:
    Der Euro kracht, das Geld wird von heute auf morgen Nutzlos. Die Banken machen zu, wie sie es ja in Griechenland deutlich geprobt hatten. Die Leut haben nur noch wenig Bargeld im Seckel, sie sind innerhalb kürzester Zeit aufgeschmissen und können nun auch nichtmal mehr die Fahrkarten, den Sprit bezahlen, den sie brauchen um zur Arbeitsstelle zu gelangen.

    Was macht er nun der arbeitsgeile Butzelbürger?
    Er, der ja schon lange Zeit regelmäßig einen Monat in Vorleistung tritt, wird nicht mehr zur Arbeit kommen können. Schlichtweg hat er einfach kein Bar-Geld mehr um in Vorleistung zu treten und Ruck Zuck wird er ersetzt durch irgendwelche Migranten, dabei ist relativ egal, ob die der deutschen Sprache mächtig, oder ob sie überhaupt tauglich für die Arbeit sind, es wird ihnen bestimmt Dolmetscher, oder Sozialarbeiter zur Verfügung gestellt werden. Die Arbeit wird weitergehen, es ist für die Firma egal, ob nun fünf Leute deinen einen Job machen und teuer sind.

    Nun kommt die Waffe der Neoliberalen auf das Parkett, vorinstalliert, sogar in die absoluten Tiefen der ländlichen Bereiche und vorbereitet, vor allem sind sie willig:
    Die Flüchtilanten haben ja alle einen Fahrausweis, dafür müssen sie auch nicht Mal in Vorleistung treten, so wie sonst jeder Otto-Normal- Butzelbürger, sie bekommen den Fahrausweis ja geschenkt.

    Sie, die Armee (von den Firmen gut vorinstalliert) wird aktiviert, es werden eventuell Drohungen zwecks Abschiebung, bei Arbeitsverweigerung ausgesprochen, es werden aber vor allem Huldigungen verteilt, die die arbeitsamen Migranten veranlasst ihr allerletztes zu geben für das Wirtsland. Sie werden gelockt durch Versprechungen, ewig hierbleiben zu dürfen, sie werden gelockt, ihre ganze 500 köpfige Familie ins Land wo Milch und Honig fließen, importieren zu dürfen.

    Und irgendwann, gar nicht so bald, wird in den Geschichtsbüchern stehen, dass Kongoneger unser Deutschland wieder aufgebaut haben!
    Damals, als Angela die Göttliche es zugrunde sozialisiert hatte, damals kamen die Heilsbringer und die haben uns von unserer Freiheit erlöst!

    Hier die Seegespräche:

    Alles liebe und Wohlan
    Bettina

    Gefällt mir

  13. eckehardnyk sagt:

    Schön und richtig, nur fehlt bei dem Modell (blauer Montag) der organisierte Wille, die aus dem Ruder gelaufene Ordnung in wünschbarer Weise herzustellen. Mit den alten Vorschriften und ihren bürokratischen Machthabern geht Es ffensichtlich nur in Richtung Abgrund. Beschäftigte und einige Organisationsgenies sollten es schaffen, den Apparat der Zivilisation zu übernehmen
    Es müsste funktionieren, wenn absolute Offenheit dem Volk gegenüber herrscht.
    Das war eine der besten Ideen der Churchillclique, die Leute mit ins Boot zu holen und die Verluste dabei zuzugeben (Fehler war auf deutscher Seite, nur Siege melden zu wollen).
    Wir müssen jetzt wissen und sagen, wie wir die Welt einrichten wollen und uns hinterher dran halten. Zum Beispiel dem Einflus des Geldes den Weg in Bereiche verbauen, die es momentan korrumpiert. Das war im Mittelalter schon möglich und sogar im real existiert habenden Sozialismus.
    Technologischen Fortschritten auch moralische an die Seite stellen.
    Wirtschaft als Versorgungs- und nicht als (Geld)Machtinstrument missverstehen und durchorganisieren.
    Schule als Vorbereitung fürs Leben und nicht als „Abschluss“ einrichten.
    Geistige Tatsachen anerkennen ohne die Ihnen artfremde naturwissenschaftliche Beweislast aufzuladen.
    Kriminalität als entgleiste Genialität erkennen und „Genies“ in jedermann zugänglich zu machen als Aufgabe von Lehr-Personal begreifen.
    Die Staatsmacht auf ihre Friedens- und Rechtsfindungsaufgaben beschränken.
    Die soziale Absicherung in einem dafür geeigneten Organ mit entsprechender Fachkenntnis und empathischer Intelligenz verankern.
    Die Kunst aus dem Zwang zum Geld(t)ungsdrang befreien. Kultur von den Urheberrechten abkoppeln. Die kulturfeindlichen Berwertungsseilschaften (siehe GEMA und Konsorten) entmachten und zu Schulen für Kunstrichtungen umwandeln.
    Die Liste ist zu ergänzen.
    Natürlich gehört das Steuersystem von der Einkommens Schnüffelei befreit und auf Umlagen durch diejenigen beschränkt, die Interessen und Gewinnabsichten verfolgen. Risiken, Ressourcen- und Landschaftdverbrauch gehören besteuert. Dazu gehört die Verpflichtung, verlassene Werksgebäude wieder zu entfernen. Dann wird sich zeigen, ob es sich lohnt, einen Standort zu beziehen, wenn man ihn hinterher aufräumen oder sonstwie der Wertschöpfung zuführen muss.
    Öffentlich zur Schau getragene Religionsbräuche als Folklore erkennen und für das Herumtragen von solcher Ausstattung jährliche Feiertage – wie Karneval – genehmigen.
    Die errungenen Werte beibehalten oder so nötig wieder instand setzen und verbessern, Beispiel Gewaltenteilung.

    Gefällt mir

  14. Norbert Fuchs sagt:

    Sämtliche Dieselfahrzege können ruckzuck für kleines Geld auf Wasserstoff umgestellt werden.
    Daniel Dinkel hat es bewiesen und auch Stanley Meyer.Sie haben die Frequenz gekannt um den Ähter anzuzapfen.
    Gruß Norbert FUCHS

    Gefällt mir

  15. Das geht mir alles nicht weit genug. Warum macht die EU nur immer halbe Sachen? Besonders unserer lieben Bundesregierung mache ich Vorwürfe, weil sie immer noch zu wenig tut um uns vor den gesundheitlichen Gefahren und dem demographischen Absturz zu schützen. Selbst keine Kinder produziert, müßte es eine Art Rammelprämie äh Lockprämie für schon bald hier Lebende geben. Wer soll sonst für meine Rente im Jahr 2050 aufkommen? Das Problem mangelnder Empfängnisbeauftragten könnte durch eine Austragungsprämie für Pflegekräfte*Innen gelöst werden. Sicher ein willkommener Zusatzverdienst. Lockt sicher auch wieder mehr Helfer*Innen aus Rumänien. So kann der Notstand des Bevölkerungsschwunds, der Altenpflege und der Eierdruck der Neuen in D schlagartig gelöst werden. Win win für alle Seiten.

    Jeder von uns stirbt jedes Jahr 6000 x durch den Dieselruß. Ich selbst sterbe zusätzlich noch 10 Jahre früher, weil die nur halbherzig gegen Hardcoreraucher vorgehen. Die schützen mich einfach zu wenig vor mir selber. Oder das mit dem Impfen. Mit solchen ewig gestrigen Impfgegnern wie mich, wird das nix mit der Volksgesundheit. Da müssen drastische Maßnahmen her, bis hin zur Fixierung in der Klapse für Uneinsichtige.
    Als Sofortmaßnahme sind auch alle Kernkraft- und Kohlekraftwerke zu schließen, besonders diejenigen die braune Kohle lieben. Alle Drecksdiesel raus aus den Städten – mit einer Übergangsfrist von drei Tagen auch die mörderischen mobilen Benzinvergasungsgeräte.

    Alkohol empfindlich versteuern. Auf Ludwig Bräu und allen anderen Saufgetränken fordere ich eine Steuer von einem monatlichen Hartz4 Satz / Liter. Die künftig in D Neulebenden sind sicher begeistert von dieser Umsetzung. Gott ist doch groß! Gelle. Meine Leber tobt zwar, weil ihrer Lebensaufgabe beraubt. Aber da muß ich durch. Was tut man nicht alles für die neue Willkommenkultur.

    Karnevalsveranstaltungen und sonstige Feste der ungläubigen Untermenschen sind einzukassieren. Heimat wird zum Unwort des kommenden Jahrtausends erklärt. AfD und CSU sind umgehend zu verbieten.

    Mit frühkindlicher Genitalisierung und Digitalisierung zur Geschlechtervielfalt soll Deutschland auf den Untergang (Deutschland verrecke!) gedrillt werden. Naturwissenschaftliche Ausbildung nur noch für Asis, die zu blöd für Koranschulen oder ein gendergerechtes Pädophilostudium sind.

    Ernst beiseite.

    Das alles in Windeseile unter dem Deckmantel des Umweltschutzes, der Volksgesundheit und der Willkommenskultur für jedes kranke Hirn. Jegliche Art von Kritik wird als Diskriminierung geahndet. Deutschland schafft sich dadurch ab. Erst dann ist es vollbracht.

    ‚Es ist vollbracht‘ sagte einer, als er sah was er anrichtete in einem historischen Moment. Danach hatte er wenigstens den Mut, sich selbst zu richten. Solch einen Mut traue ich den grünversifften Leistungsträgern in den Parteien nicht zu. Darin läge die Hoffnung für einen Wiederaufbau. Diese Hoffnung habe ich aufgegeben. Die Apokalypse steht ins Haus. Dieses Mal unwiderruflich. Die geistige Enthauptung – vorläufig nur diese, hat nicht nur Deutschland erreicht, sondern wird ganz Europa überrollen. Die existentielle Verelendung folgt unmittelbar. Es braucht keinen Atomkrieg in Deutschland um es platt zu machen. Ein paar menschenverachtende Politiker schaffen das gründlicher. Wir sind mitten im größten Krieg gegen uns selbst. Nur wenige fühlen es.
    Danach wird nicht nur für die nächsten T Jahre Ruhe sein.

    Gefällt mir

  16. Wolf sagt:

    Max Webmax
    01/08/2018 um 15:54

    RT Deutsch betreibt Sensationsjournalismus.


    Das durch RT Deutsch gezeigte Bild von dem umgekippten Kleinwagen hat überhaupt nichts mit dem Thema des Artikels zu tun. Das Foto wurde am 1. Oktober 2010 in der Spuistraat aufgenommen. Dort kam es damals zu einer Auseinandersetzung zwischen Polizeikräften und radikalen Hausbesetzern. Anlaß für die Ausschreitungen war ein neues Gesetz. Seit 1. Oktober 2010 gilt Hausbesetzung in den Niederlanden als strafbares Delikt.

    Ich kenne Amsterdam recht gut. Die beschriebenen Mißstände in den Vergnügungsvierteln sind im Grunde nichts Neues. Das Problem tritt alle paar Jahre in regelmäßigen Abständen auf. Es gibt dort viele Nachtschwärmer, die sich maßlos betrinken und/oder Drogen konsumieren. Torkelnde, kaum noch ansprechbare Touristen sind leichte Beute für Taschendiebe und Trickbetrüger (z.B. Geldwechsler, die Touristen Falschgeld andrehen). Offizielle Taxis sind in Amsterdam unverschämt teuer; für eine Fahrt aus der Innenstadt in einen Außenbezirk der Stadt muß man schnell 50-60 Euro berappen. Die illegalen Taxis chauffieren die Leute dahingegen für 20 Euro. Zu den genannten 900 Delikten pro Nacht zählen auch viele kleine Vergehen, z.B. Pinkeln gegen einen Baum (140 Euro Bußgeld). Den Anwohnern ist das natürlich ein Dorn im Auge.

    Gefällt mir

  17. Wolf sagt:

    Max Webmax
    01/08/2018 um 15:54

    Es stimmt allerdings leider, daß man in Amsterdam als Fußgänger in engen Gassen oder auf Gehwegen vor rasenden Mopedfahrern, vor allem nachts, nicht sicher ist. Dagegen sollte man zuerst etwas unternehmen.

    Gefällt mir

  18. Wolf sagt:

    Max Webmax 15:54 (Falschmeldung über Amsterdam)

    Offensichtlich ist der staatliche Sender RT (Russia Today) auch nur eine Propagandawaffe. Wir werden von allen Seiten verarscht.

    Gefällt 1 Person

  19. Max Webmax sagt:

    Norbert Fuchs
    01/08/2018 um 20:21
    Das ist so ein richtiger Scheiẞ, den du da schreibst. Wasserstoff ist extrem gefährlich, erfordert spezielle Tanks, ganz zu schweigen von der deshalb fast nicht machbaren Logistik.

    Gefällt mir

  20. Max Webmax sagt:

    Norbert Fuchs
    01/08/2018 um 20:21
    Da gebe ich dir natürlich Recht. So wie du überwiegend dem Inhalt des Berichts, der eigentlich nur den Hinweis „älteres Symbolbild“ vermissen lässt.

    Gefällt mir

  21. thom ram sagt:

    Norbert 20:21

    Ich hasse es, wenn Kommentatoren 100 Links einstellen. Bei dir wünschte ich, dass du da und dort mal einen erläuternden Link beifügen würdest.
    🙂
    Daniel Dinkel. Stanley Meyer. Ja, jeder kann gockeln. Doch so Interessantes solltest wollest du bitte belinken? Danke!

    Gefällt mir

  22. Norbert Fuchs sagt:

    Thom Ram,
    Erlauchte Hohheit, bei Gelegenheit werde ich vermehrt links einstellen.Bisher habe.ich mich zurück gehalten.
    Ich bin nämlich der Sohn eines Chemikers und lasse mich von Webmax nicht besudeln.
    Gruß Norbert FUCHS

    Gefällt mir

  23. thom ram sagt:

    Norbert 06:00

    Endlich einer, der weiss, wie ich anstandshalber anzusprechen bin. Im Gegenzug adele ich dich zum Ritter.
    🙂

    Neu ist mir, dass sich Nachwuchs von Chemikern weniger besudeln lassen denn Nachwuchs anderer Väter. Lächel.
    Was’n denn los? Ich muss erst mal runterskrollen und dein erwähntes Besudeln suchen.

    Gefällt mir

  24. Max Webmax sagt:

    Jegliche Besudelung Andersdenkender hier liegt mir wirklich fern (gewisse Politiker/innen ausgenommen). Allerdings fordert ein Gemeinplatz wie dieser „Sämtliche Dieselfahrzege können ruckzuck für kleines Geld auf Wasserstoff umgestellt werden“ meinen zugegeben heftigen Widerspruch heraus, sofern er nicht eingrenzen erläutert wird!
    Nichts für ungut, ich warte.

    Gefällt mir

  25. Max Webmax sagt:

    Ich denke, du Sohn eines Chemikers, dass wir im Kampf auf der gleichen Seite stehen. Bitte deshalb um Aufklärung.
    Webmax, Sohn eines ahnungslosen Textilkaufmannes und einer späteren Millionärin.

    Gefällt mir

  26. Norbert Fuchs sagt:

    Webmax
    Heute habe ich bei Thom Ram 2 Videos ins Netz gestellt.
    Gruß Norbert FUCHS

    Gefällt mir

  27. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: