bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Postkasten 12

Postkasten 12

Hier wirf ein, was dich interessiert und bewegt.

.

.

Gespräche sind willkommen.

Abrupte Themenwechsel sind erlaubt.

.

 

Gruss an dich, guter Leser,

.

.

Thom Ram, 13.07.06

.

.

Zu den alten Postkästen.

.

.

.


292 Kommentare

  1. jpr65 sagt:

    @Thom

    *** Wenn du die Kommentarfunktion der Artikel abschaltest, dann kannst du BB gleich ganz abschalten. ***

    Dann ist hier kein Miteinander mehr möglich, sondern nur noch die Selbstdarstellung der Autoren.

    Um es genauer zu formulieren:

    Dann ist das hier eine „TOTAL EGO GETRIEBENE“ Webseite.

    !!! Nur ein EGO kann auf die Idee kommen, andere Meinungen auszusperren !!!

    Wirklich kreative Lösungen kann man nur im Miteinander entwickeln.

    Und diese Lösungen müssen sich den Kommentaren der anderen stellen.

    Ob das dem EGO des Schreibers nun gefällt oder nicht…

    Gefällt 2 Personen

  2. webmax sagt:

    Hi Thom ram, ich halte das für keine gute Lösung!
    Es erschwert dem Kommentator sowohl die Zuordnung als auch dem Leser die Auffindbarkeit von Beiträgen.
    Wird die von dir gewünschte Arbeitserleichterung nicht auch erreicht, wenn du weiterhin Kommentare für 6 Wochen (statt vier, wegen Urlaub, Krankheit etc) zu den aktuellen Beiträgen gestattest, sie aber für jeden auf 500 Anschläge begrenzt – mit Überleitungsmöglichkeit/ Verlinkung bei Bedarf zum Postkasten?
    Gruß, Webmax (dies sind 497 Zeichen)

    Gefällt mir

  3. Pieter sagt:

    jpr65
    13/07/2018 um 15:11
    Nun ganz so dramatisch sehe ich das nicht , immerhin besteht ja die Möglichkeit im Postkasten weiter zu kommentieren. Was aber verloren geht ist zu erkennen wie die aktuelle Stimmungslage der Kommentierenden ist.
    Ganz deutlich war das in jüngster Vergangenheit an dem allgemeinen EGO Hichhack einiger Kommentatoren zu sehen. Und dies kam nicht nur hier auf dem Blog zum Ausdruck, sondern ganz allgemein im täglichen Umgang mit Menschen war das zu beobachten.
    Wir sollten doch alle, mich eingeschlossen, in der Lage sein objektiv Fakten und Tatsachen zu berichten, ohne das eigene EGO einfließen zu lassen,
    Es sollte doch möglich sein mit Respekt andere Meinungen zuzulassen ohne die richtig oder falsch Keule zu benutzen.
    Wir werden sehen was daraus wird.

    Gefällt mir

  4. petravonhaldem sagt:

    Gut, dass die Postkastenklappe wenigstens noch offen ist.

    Übrigens habe ich gerade bei dem langanhaltenden Reitz-Thema unglaublich viel gelernt,
    wieder begonnen zu recherchieren, meine Intuition weiter aktiviert, meine Emotionen belächelt und voller Dankbarkeit
    die tolle Ausdauer der Kommentatoren bewundert.
    2013 hatte Heather T. mit ihren Leuten das Werk schon begonnen.
    Ob die Anna das nun weiterführt oder es in andere Ecken führt, ist schwer auszumachen.

    Gut aber ist, DASS darüber Austausch stattfindet!!

    Gefällt mir

  5. Pieter sagt:

    Und mich Petra hat das Ganze erschreckt. Nicht das Thema selbst, sondern die Art wie die Kommentierenden MITEINANDER damit umgegangen sind.
    Vieleicht bin ja sehr naiv, aber ich hatte gehofft, dass wir doch schon etwas weiter sind in unserer spirituellen Entwicklung

    Gefällt mir

  6. thom ram sagt:

    Lieber Webmax,

    ich danke dir für deinen konstruktiven Vorschlag.
    Schlagbegrenzung hat mein WP Programm nicht.

    Ich bin zurzeit müde, das gelegentlich Trollige oderund so besonders Lustige zu sichten, vor allem aber verd müde der mittlerweile fast täglichen Hackerei auf mich. Ich gewähre mir eine „kommentatorische Ruhezeit“.

    Neuen Artikeln eine beschränkte Kommentierzeit zu geben, diesen Vorschlag überlege ich nocheinmal.

    Gefällt mir

  7. Jochen sagt:

    Die Hauptsache ist doch, man kommt zuletzt dort an wo man hin will.

    „Zu viele der Gläubigen beginnen zu zweifeln, zweifeln weiter, leben im Zweifel, sterben im Zweifel und kommen völlig vernebelt im Himmel an.“ Quelle: https://endzeit-reporter.org/2018/07/11/praktische-heiligung-teil-19/

    So kommt die eine Hälfte in ihren Himmel und die andere Hälfte in den Schoß von Mutter Natur.

    Gefällt mir

  8. Max Webmax sagt:

    Hi Thom ram, die Zeichenbegrenzung könnte freiwillig verordnet werden, etwa auf fünf Zeilen (um dem Hirn höhere Rechenleistung zu ersparen 😀). Mit dem freundlichen Hinweis, alles darüber hinaus Gehende werde umgehend und kommentarlos gelöscht. Abhilfemöglichkeit Verlinkung und oder Postkasten. LG webmax

    Gefällt mir

  9. Angela sagt:

    Auf Wunsch von Autorin Angela gelöscht.
    Thom Ram

    Gefällt mir

  10. Richard d. Ä. sagt:

    Lieber Thom Ram,

    ERSTENS:
    Für Deine jahrelange, wunderbare, zeitaufreibende Arbeit gebührt Dir höchster Dank und eigentlich auch ein Orden, der es wert wäre, verliehen zu werden (die offiziellen deutschen Orden / Auszeichnungen gehören leider großenteils nicht dazu, im Gegenteil).

    ZWEITENS:
    Nie war der Wissensbedarf über spezielle und andere Themen für uns Deutsche größer als heutzutage. Daß in dieser großen Not aus dem südlichen Nachbarland Schweiz so großartige Hilfe kam und kommt – dafür können wir nicht dankbar genug sein.

    DRITTENS:
    Warum helft ihr Schweizer uns in der großen Not, Euch selbst verschiedensten Gefahren aussetzend? Du selbst und auch Mitstreiter wie Jürgen Graf oder Heiz Christian Tobler wissen ein Lied davon zu singen. Ein Grund liegt wohl darin, daß ihr Schweizer Wahrheitssucher und –unterstützer die Berieselung mit Lügekübeln, der wir heute lebenden Deutschen „von Kindesbeinen an“ ausgesetzt sind, als weiter außen Stehende eher erkannt habt als wir Gehirnverdummten. Darüber hinaus habt ihr wohl auch erkannt, daß Deutschlands Untergang nicht ohne Wirkung auf die Schweiz bleiben würde. Und schließlich mag jene kürzliche Äußerung Deines Landsmannes Bernhard Schaub eine Rolle spielen. Er sprach vom bestgehütetsten Staatsgeheimnis der Schweiz, nämlich, daß die Schwyzer-Deutschen wüßten, daß sie eigentlich auch Deutsche seien.

    VIERTENS:
    Die immer mehr ausufernden Regularien der Diskussionsforen machen die Arbeit des „Blog-Warts“ zu einer kaum noch leistbaren Aufgabe, jedenfalls wenn man so etwas als aufrechter Einzelkämpfer unternimmt. Gerade in einer Zeit, in der sich der Erfolg dieses Fähnleins der Aufrechten immer mehr abzuzeichnen beginnt, schlägt das verunsicherte Imperium mittels juristischer Tricks zurück, verbunden mit unverhältnismäßigen Gitter- und horrenden Geldstrafen.

    FÜNFTENS UND LETZTENS:
    Wie „jpr65 13/07/2018 UM 15:11“ und „webmax 13/07/2018 UM 15:18“ es schon angedeutet haben, sind Foren wie das bisherige „Bumi bahagia“ gerade heute eigentlich unverzichtbarer denn je. So bin ich zuversichtlich, daß es Dir nach einer wohlverdienten Ruhepause gelingen wird, weitere hilfreiche Kompromisse zu finden.

    Nochmals allerherzlichsten Dank!

    RdÄ

    Gefällt 1 Person

  11. Pieter sagt:

    Da kann ich nur zustimmen, und ich hoffe das tun alle

    Gefällt 2 Personen

  12. Wolf sagt:

    KOMMENTARFUNKTION

    Lieber Thom,
    ich gönne Dir Deine Auszeit.
    Übrigens bin ich sehr darauf gespannt, wie sich die Verwendung des Postkastens als zentrale Kommentar-Rubrik auf den Inhalt der artikelbezogenen Kommentare auswirken wird. Möglicherweise kommt es dadurch zu einer allgemeinen Versachlichung und Vertiefung der Argumentation, vergleichbar mit den abgedruckten Leserbriefen einer Zeitung. Ein interessantes Experiment!

    Gefällt 1 Person

  13. thom ram sagt:

    Richard 17:26

    Zuerst danke ich dir für deine Anerkennung, Richard. Vielen Dank!

    Meine Tätigkeit als bb-Macher im Allgemeinen erlebe ich nicht als ausserordentliches Verdienst. Ich habe es einfach gemacht. Einfach angesagt war es, und ist es noch. Wie es dazu kommt, das kann nicht mal ich selbst ergründen. Empörung über Schlechtigkeit ist ein starkes Motiv. Unbändiger Wille, eine glückliche Welt zu schaffen, das eng damit Verbundene. Dank gebührt mir für all die Stunden und Tage, da ich unter Kommentiererei auch mal litt. Da habe ich mich durchgebissen, habe mich noch und noch diszipliniert, das war Arbeit im Sinne von „Anstrengung“.

    Warum immer und immer Deutschland im Visier? Wenn ich das genauer wüsste…als Kind war für mich „Deutschland“ eine Art sehr geheimnisvoller Zauberformel. Produkte aus Deutschland, meines Onkels erster Käfer, ich meine, es war 54, ich war sechs, ein Wunder. Märklin von Deutschland, ein Wunder. Ich hatte auch Match Box Autöli von Engelland. Die liebte ich heiss, doch war England keine Zauberformel.

    Ja, und warum nicht Frankreich, welches mir in Ballungsgebieten ins Chaos abzusinken im Begriffe zu sein scheint? Keine Ahnung. In meiner vorletzten Inkarnation war ich Franzose, etwas schnöseliger Pianist. Genügt nicht. Meine Affinität zu Deutschland ist viel tiefer.

    Danke auch, dass du Heinz Christian Tobler und Jürgen Graf ins Spiel bringst. Jürgen Graf, der Autor eines der klarsten Aufklärungsschriften, eine gewisse Braun – Stern Geschichte betreffend, hat die Härte des See“rechtes“ voll zu spüren bekommen, und, ohne Konkretes zu wissen, gehe ich davon aus, dass Christian auch nicht einfach locker hocker weitermachen kann.

    Will beifügen, dass die beiden anderes Kaliber aufweisen denn ich. Beide waren und sind Forscher. Ich bin lediglich Weiterverbreiter, was poli Tisch es angeht. Gelegentlich Mutmasser. Das Einzige, da ich Eigenes zu bieten haben meine, ist Lebenskundliches. Na ja, wäre ja Grundlage für alles, hihi.

    Dass ich ausgerechnet dieser Tage kommentar-strangig mal einen entscheidenden Rückzieher mache, intuitiv, überzeugt, passt zu Ansagen, welche ich von einem Ami gelesen habe (Name wieder mal weg), der möglichst alle erreichbaren Geschehnisse und Tendenzen sammelt, sie per Computerprogramm auswertet und daraus, per Herz und Hirn, Zukunftsprognosen stellt. Für diese heutigen Tage hat er noch heftigere Geschehnisse angesagt, als eh schon täglich über die Bühne gehen in unserer Zeit der acceleration von Allem. Dieser Tage geschieht es: Ich fühlte mich überwältigt und gehe raus.

    Richtig vermutest du, dass ich in naher oder fernerer Zukunft Kommentare wieder vollumfänglich zulassen werde.
    Ich werde bis dahin deiner und aller Verständnisvollen gedenken, wenn ich so richtig schön durchatmend der Ruhe geniesse.
    🙂

    Gefällt mir

  14. jpr65 sagt:

    Pieter
    13/07/2018 um 15:30

    Ja, hat halt nicht jeder sein EGO so gezähmt. Aber das macht nix, ich kann damit leben.

    Ich kann auch mit Giftpfeilen leben, die man direkt auf mich abfeuert. Da bin ich inzwischen recht immun.

    Wen das stört, der muss ja nicht mehr kommentieren.

    Von Facebook bin ich ganz anderes gewöhnt. Aber das belastet mich auch nicht.

    Warum?

    Weil ich nicht auf meinen EGOn höre, sondern mein EGOn mir gehorchen muss.

    Der kann schreien, soviel er will. Irgendwann wird er ruhiger…

    Gefällt 1 Person

  15. thom ram sagt:

    Max 16:48

    Danke für den Vorschlag.
    Lach, damit würde ich den Teufel mit dem Beelzebuben austreiben. So Mancher, dem ich drei Zeilen wegrasieren würde, käme genau so, wie ich es derzeit erlebt habe: Sich Beklagerei. Geschrei: Zensurzensur, Kleingeist, Oberlehrer, Sturkopf.

    Gefällt mir

  16. thom ram sagt:

    jpr 18:08

    Analogie.
    In Matrix III konnte der erblindete Held anfliegende feindliche Drohnen per innerer Sicht und magischer Kraft zerstören, konnte es, bis es ihrer zuviele wurden.

    Gefällt mir

  17. Besucherin sagt:

    Schade, aber verständlich.
    Vielleicht kann ja jemand ein blog mit Kommentarfunktion gründen/zur Verfügung stellen, wohin am Ende des Artikels verlinkt wird, es könnten auch mehrere sein, eine/r nimmt die spirituellen Themen, wer anderer politische.

    Wir hatten dasselbe Problem kürzlich auf einem anderen Forum, Betreiber/mods wollten/konnten einfach nimmer, daraus entstanden dann 2 weitere Foren, eines davon geschlossen für Aussenstehende, und das hat ganz gut geklappt.

    Was wächst und gedeiht vermehrt sich auch, und gerade bb könnte nun Ableger bilden, statt dahin zu welken.
    Wäre auch dabei, wenn so ein bb – Kindel zum Anschub ein wenig gegossen werden muss.

    Gefällt mir

  18. Guido sagt:

    thom ram
    13/07/2018 um 18:03

    Dass ich ausgerechnet dieser Tage kommentatorisch mal einen entscheidenden Rückzieher mache, intuitiv, überzeugt, passt zu Ansagen, welche ich von einem Ami gelesen habe (Name wieder mal weg), der möglichst alle erreichbaren Geschehnisse und Tendenzen sammelt, sie per Computerprogramm auswertet und daraus, per Herz und Hirn, Zukunftsprognosen stellt.

    Meinst du etwa Clif High? Das ist übrigens einer der Herren, der die die nahende Eiszeit prognostiziert und auch die Aussagen zu 5G gemacht hat.

    Auch meinerseits ein grosses Dankeschön. Erhalte da oft wertvolle Anregungen!

    Eine Patentlösung gibt es wohl nicht. Jede(r) Autor(in) sollte sich vor dem Abschicken eines Beitrages überlegen, ob der Beitrag den Lesern zur Bereicherung dienlich sein kann. Wenn nicht, dann lieber auf einen Kommentar verzichten… 😉

    Gefällt mir

  19. thom ram sagt:

    Guido 18:36

    Oh, danke für Support! Ja, den Clif High meinte ich. Ich konnte die Prognose für die nächsten Monate bei einem Bekannten lesen, welcher sie abonniert hat (zahlungspflichtig).

    Was die Kommentiererei anbetrifft, so sagst du es. Patentlösung, jedes Lesers Wunsch berücksichtigend, gibt es nicht. Und ich, knurr, muss ja auch damit zurechtkömmen.

    Es ist alleweil interessant. Da gibt es Kommentatoren, die bringen es zuwege, noch und noch einfach nur Interessantes, auch konstruktive Gegendarstellungen, einzustellen, und nie geraten sie in persönlichen Zwist, und wenn sich einer abzeichnet, ziehen sie eine elegante Schlaufe drum rum. Hätten wir nur Solche, es gäbe keine Moderation, keine Sperrung, alles wäre offen.

    Ich danke dir für deine Anerkennung, Guido.

    Gefällt mir

  20. thom ram sagt:

    Besucherin 18:29

    Ich halte deine Idee für ausgezeichnet.

    Wer macht es? bb-Forum.de

    In jedem Artikel weise ich darauf hin: Du willst kommentieren? Prima, klicke dich auf bb-forum.de. Kreiere dort den entsprechenden Strang.
    Wohl besser: bb-forum.ru, wer weiss, wie lange es ein de noch gibt, knurrlachknurr.

    Gefällt mir

  21. Jochen sagt:

    Kann mir jemand einen Tipp geben bitte.

    Folgendes. Ich habe vor nicht allzu langer Zeit einen neuen WordPress Blog angelegt, der ist derzeit auf privat gestellt. Wenn ich mich einloggen möchte – ich gehe dazu auf wordpress.com, betätige den Button „Anmelden“, kommt da nichts weiter als eine leere Seite mit einem W für WordPress in der Mitte und das nun schon eine ganze Zeit lang. ???

    Außerdem, einige Bilder die ich auf dem Blog habe konnte ich zuerst über einen kurzen Link mit der Endung .jpg auch woranders einstellen, nun ist der Link dazu schier unendlich lang und beginnt z.B. wie folgt: „data:image/jpeg;base64,/9j/4AAQSk………“. ???

    Mögen die von WordPress mich nicht oder was könnte der Grund sein?

    Gefällt mir

  22. thom ram sagt:

    Jochen,

    versuchs mal mit http://jochenblog.com/admin
    Dann solltest du auf die Einloggseite kommen.

    Die auf WP gespeicherten Bilder haben eine eigene URL. Kopiere diese und setze sie am Zielort ein.

    Gefällt mir

  23. eckehardnyk sagt:

    Endlich mal ein Komentarstrang, den mein Verstand von Anfang bis Ende als konzentriertes „Kunstwerk“ erkennt. So sollte es immer sein. Die Selbstbegrenzung hat hier ganz gut geklappt. Die Umschaltprozedur zum Postkasten wirkt schon disziplinierend. Das würde ich durchhalten. Viel egomanischer Müll wird durch die Pause geschluckt. Ein guter Tag ist das für dich, lieber Thom RAM.

    Gefällt mir

  24. Schweojk sagt:

    Finde ich auch Schade….aber verständlich.
    Wäre es möglich eine Durchnummerierung der Kommentare in der Art wie beim Nachtwächter.
    (Ob Technisch machbar…??)
    Denke, das wiederfinden im Postkasten wäre für manche (Ego ;)) leichter sich zurecht zu finden.
    Nur so ein Gedanke….
    Ansonsten… wird schon iwi hinhauen…
    S

    Gefällt mir

  25. thom ram sagt:

    jpr 15:11

    *** Wenn du die Kommentarfunktion der Artikel abschaltest, dann kannst du BB gleich ganz abschalten. ***

    Darf ich das als Empfehlung verstehen?
    Ich höre es als Fortsetzung der Quängeleien und Hackereien, welche mich genau zu dem veranlasst haben: Kommentare nicht mehr zulassen.

    Gefällt mir

  26. thom ram sagt:

    Schweojk 21:40

    Ich danke dir für deinen Vorschlag.
    Dafür gibt es keine Funktion auf meinem WP Ding, doch ich werde mir eine Sekretärin anlachen, hübsch und willig, auf dass sie nummeriere.
    😉

    Gefällt 1 Person

  27. palina sagt:

    ich denke da bist du sehr in dich gegangen, Thom.
    Dachte schon sehr oft, das muss unheimlich viel Zeit kosten und sehr anstrengend sein, einen Blog wie diesen zu betreiben.

    Höre ich oft von anderen Blogbetreibern, dass sie irgendwann „müde“ werden. Verstehe ich total.

    Jens Blecker ist nach Kanada ausgewandert und schreibt nur noch selten.

    „Altermann“ hat wegen den neuen Regeln der EU aufgehört und hatte auch schon vorher Ermüdungs-Erscheinungen.

    Wie auch immer deine Entscheidung in Zukunft ausfällt. Pause machen ist manchmal gar nicht so schlecht.

    Artikel reinstellen ohne Kommentar-Funktion geht auch irgendwie, ist aber nicht so prickelnd, finde ich.
    So mancher Kommentar hat mich doch zu anderen Überlegungen gebracht. Oder auch manchmal an die Decke springen lassen. Und das kann ich sehr gut.
    Kann aber auch sehr schnell vergessen und sage „Schwamm drüber.“
    Aushalten muss man auch können, wenn man kommentiert.

    Ich denke im Prinzip haben alle Mitschreiber schon den Grundgedanken von dir „bumi bahagia“ verstanden und sind auch halbwegs darauf eingegangen.

    Was auch immer du jetzt entscheidest – es soll gut für dich sein.

    Ein wenig EGO ist manchmal sehr wichtig.

    Gefällt mir

  28. Lieber Thom Ram,

    auch ich danke Dir für Deine Art „auf Deine Art“ den blog zu führen.
    Alle, die „Deine Art“ bekritteln, können (müssen nicht!) ein Spiegel sein oder eine Gelegenheit zur Humoranwendung.
    Wenn die Ego-Trefferquote (nervenbedingt) zu hoch wird, dann ist es völlig richtig,
    eine Kommentier-Pause (außer Postkasten 🙂 ) einzulegen und ist z. ZT. ganz vernünftig bei so vielen Planeten-Rückläufigkeiten,
    Sonnenfinsternissen und anderen nervreizenden Umgebungseinflüssen…………….

    Sehr schön, dass wir Leser an all diesen Prozessen teilhaben dürfen.
    That’s life……..
    That’s bumi bahagia im Embryoninalzustand 🙂 🙂 🙂

    Gefällt mir

  29. petravonhaldem sagt:

    zum letzten Komm. von pvh:

    „Embryoninalzustand“
    als ich es nochmals gelesen hatte, selbstredend NACH dem Versenden :),
    hat es mich fast verrissen vor Lachen, eine tolle Wortschöpfung!
    Gemeint war embryonaler Zustand.

    Gefällt mir

  30. Besucherin sagt:

    palina
    14/07/2018 um 03:58

    Ich sehe das auch auf anderen boards, die über Jahre gewachsen sind und eigentlich der Erfolg nicht mehr bewältigt wird, weils einfach zuviel wird.
    Bei den Bienis würde man sagen: Schwarmzeit, eine Hälfte schleicht sich und sucht sich ein neues Zuhause, dann haben alle wieder genug Luft.
    Jedenfalls wünsche ich bb & Thom, dass es schwärmt und summt, oder, ums mit den Gänsen zu sagen, niemand kann dauernd vorn fliegen.
    Es müssen auch mal andere ran.

    Gefällt mir

  31. EO v. Waterbrunn sagt:

    Hallo Thom Ram,

    ich kann deinen Schritt vollkommen nachvollziehen. Nur wenige Menschen sind in der Lage selbst so eine Webseite zu erstellen und zu betreuen. Es ist auch sehr viel leichter jemanden zu kritisieren, der etwas schafft, als selbst etwas BESSERES auf die Beine zu stellen! Erschwerend kommt noch hinzu, dass der Flachdenker nicht in der Lage ist zu erkennen, was für einen Arbeitsaufwand der Betrieb so einer Seite nach sich zieht. Er fordert also Nachbesserung nach seinen Vorstellungen ohne sich über den von dir zu leistenden Aufwand Gedanken zu machen.
    Jag sie alle davon!!!! Sollen sie es doch besser machen!

    Vielen Dank für deine Arbeit. Ich bin mit der von dir realisierten Lösung der Postkästen völlig zufrieden. Es geht auch so!

    Gruß, EO

    Gefällt mir

  32. Klaus Borgolte sagt:

    Guten Tag Thom Ram,

    ich mach’s mir einfach. Bin genau der Meinung von EO v. Waterbrunn, 14.07.2018 um 05:41

    Glück auf
    Klaus Borgolte

    Gefällt mir

  33. EO v. Waterbrunn sagt:

    …bei mir in Westfalen war es kurz nach Mitternacht – sei´s drum…
    Gruß, EO

    Gefällt mir

  34. Ishani Diana sagt:

    Hey Thometje 😀

    Du hast mein ganzes Mitgefühl.
    Ich habe mich schon öfters gefragt, wie du das alles aushälst.
    Vor allem bewundere ich wie du dich, so höflich wie nur möglich, damit auseinander setzt.
    Für mich besteht kein Zweifel, dass die Komms etwas in dir auslösen.
    Das du dir die Zeit zur Besinnung nimmst, ist jetzt enorm Wichtig.
    Du bist der Kapitän deines Schiffs, und wir als Besucher sollten Lernen, mehr Respekt und Akzeptanz zu generieren.
    Hingegen braucht niemand was zu tolerieren.
    Toleranz= Aushalten können / Ertragen können.
    Je mehr Liebe in einem steckt, umso Konfliktfreier wird die Sprache ;-D
    Eine dicke Umärmelung
    Ishani Diana

    Gefällt 1 Person

  35. Wacholder7 sagt:

    Hallo Thom Ram!
    Mein Respekt für Deine Arbeit, die Kreativität und die Lebenszeit die Du bisher in dieses Projekt eingebracht hast. Viele neue Blickwinkel und Sichtweisen hast Du eröffnet. Ich kann die Motivation hierfür nur erahnen. Wenn etwas vorrangig nur Energie nimmt und keine mehr zurückfließt kommt die Erschöpfung.
    Es ist Deine Spielwiese und Du mußt den Erwartungen anderer Teilnehmer auf dieser Wiese nicht hinterherlaufen. Ich hoffe dennoch das Du den einen oder anderen Schmetterling auf die Erde bringen kannst bzw. möchtest.
    Danke!

    Gefällt mir

  36. thom ram sagt:

    Vielen Dank für eure Anerkennung liebe Weiber*** und Männer!

    Ihr stärkt meine Zuversicht und mein Vertrauen, ja, auch meine Lebensfreude. Danke!

    ***wie Immer im ursprünglichen Sinne: Weise, Heilerin, Helferin, Nàhrende, Liebe Schenkende.

    Gefällt mir

  37. Norbert Fuchs sagt:

    Hallo Thom, finde deine Entscheidung verständlich für michaber nicht gut aus folgenden Gründen.
    Zum Leid meiner Eltern wurde ich während meiner Schulzeit mehrfach der Schule verwiesen, weil ich Lehre und Kindergärtnerinen
    Nicht mag.Komischerweise finde ich Thom gut.Thom konnte mich zum Kommentare schreiben motivieren.
    Zum Beispiel,Pflanzen produzieren in der Regel keinen Sauerstoff oder Atombomben gibt es nicht, Galen winsor 1980
    Beißkonflickte. Dr.Hamer 5 biologische Naturgesetze.
    Komischerweise fand der größte Entdecker der Menscheit in der Medizin wenig Resonanz.letzter Beitrag war Innenweltkosmos.
    Ich bin nicht bereit zu verzichten.Ich habe Autodidaktische Züge
    Habe mir alles selbst beigebracht und bin seit 41 jahren Innhaber einer Firma die noch nie einen Arbeitgerichtprozess führen musste.
    Mitarbeiter 20 .Jetzt komme ich einmal mit einem Lehrer klar und soll es das gewesen sein, jetzt bin ich mal richtig egoistisch.
    .Gruß Norbert FUCHS

    Gefällt 1 Person

  38. thom ram sagt:

    Lieber Norbert,

    immer wieder höre ich von Erlebnissen deutscher Schüler. Oft sind sie so, dass ich nur den Kopf schütteln kann und murmeln muss: Den Pauker gibt es also wirklich, nämlich den, der seine ihm Anvertrauten klein macht, statt sie für ihre angeborenen Fähigkeiten zu begeistern.

    Wenn ich normal drauf war, galt für mich:

    A Ich verstehe den Schüler als Mensch. Wenn ich ihn nicht verstehe, so liegt das an mir.

    B Wenn ein Schüler etwas falsch aufzäumt, so hat er dabei etwas Richtiges gedacht. Das Richtige, was er gedacht hat, will ich zusammen mit ihm herausfinden, damit ich ihm die Weggabelung zeigen kann, da sich unsere Gedankenwege trennten. „Deine Ueberlegung war richtig, und es gibt andere Ueberlegungen, die du mit einbeziehen solltest.“ In dem Stile.

    C Wenn der Unterricht für den Schüler langweilig ist, so ist der Unterricht schlecht.

    Und Weiteres in der Art.

    Du kannst dir kaum vorstellen, wie sehr ich am Lehrerberuf gelitten habe. Ich spürte, was die Kinder wirklich bräuchten, und es war mir unmöglich, das in vier Wänden abzudecken. Den Unterricht in den Park zu transferieren änderte daran logischerweise auch nichts.

    Ich habe im Musikunterricht geschätzt 1/3 der Zeit Gruppen zusammenarbeiten lassen, Zweier – bis Vierer. Angefangen von zusammen einen Ton halten, schwebungsfrei, bis hin zu dreistimmigem Kadenzensingen. Rhythmische Sachen schon gar. Rhythmische Sachen gefielen den meisten Schülern, sie machten es gerne. „Schlagstücke“. Nach vier Jahren mit 2L/W konnten alle die 15 Jährigen eine einfache Melodie ab Noten blattsingen, dies in mindestens 5 Tonarten Begabtere Anspruchsvolles. Grosse Terz oder kleine Terz? Das machten wir nicht als Theorie, sondern gesungen, anfänglich mit Unterstützung von Ksilopfoon o.äh.

    Aber eben. Ich fürchtete jeden Abend und jeden Morgen, Schüler könnten die Stunden widerwillig absitzen, und es gab wohl welche, für die war es immer wieder mal so. Denen hätte ich gerne das zugeschanzt, was sie, ausführend, erforschend, erfüllt hätte. Bloss was wie wo?

    Es freut mich, es freut mich sogar tief, dass du dich durch meine Präsenz mit „Lehrer“ ein bisschen hast versöhnen können.

    Gefällt 1 Person

  39. thom ram sagt:

    Norbert

    Noch…

    Natürlich soll es das keineswegs gewesen sein. Noch lebe ich, wenn auch grad inner fiebrigen Hülle und pferschtopfter Nas, im Nest liegend deiner gedenkend.

    Wollte noch nachschieben.
    Du behandelst deine Angestellten, wie ich meine Schüler. Da ist schlichtweg Augenhöhe. Daran ändert nichts, wenn Schüler das ABC noch nicht kann, ich aber schon.
    So mancher Angestellter hat die bessere Idee. Hättest du deine Pauker integriert, würdest du ihn tadeln, da du Schiss hättest, er könnte etwas aus deiner Krone grabschen. Da du Norbert treu geblieben bist, besprichst du seine Idee mit Engagement.
    Bah, du und deine Zwanzig, ihr leuchtet!

    Darf ich fragen, was ihr produziert? Vermutlich keine Patronenhülsen, harhar.

    Gefällt 1 Person

  40. thom ram sagt:

    Wacholder

    Danke! Und danke für deine Ermutigung, mir treu zu sein.

    Gefällt mir

  41. haluise sagt:

    Erfolg der Schweiz: Möglichst wenig Europäer dürfen davon wissen!

    https://dieunbestechlichen.com/2018/07/erfolg-der-schweiz-moeglichst-wenig-europaeer-duerfen-davon-wissen/

    luise

    Gefällt mir

  42. Reiner Ernst sagt:

    Richard d. Ä. – 13/07/2018 um 17:26

    Lieber Thom Ram,
    ERSTENS: (…)
    *
    Dank an den älteren Richard.
    „Als wär’s ein Stück von mir!“ Möchte nicht anmaßend wirken, aber: steh ich 100-prozentig dahinter!
    *
    Was ich den Thom schon mal fragen wollte (oder hat er’s irgendwann irgendwo schon mal erklärt – und ich hab’s überlesen?):
    Wenn man in seine Heimat, sein Land vom Ursprung, zu seinen Wurzeln zurückkehrt – und am Airport/Bahnhof – festgenommen und inhaftiert wird –
    was geht da in einem vor? Wie kann man sich diese Freiheitsberaubung erklären? Erst recht in der FREIEN SCHWEIZ?
    Irgendwie schaff ich’s nicht, mir hier einen einigermaßen klaren, schlüssigen Durchblick zu verschaffen . . .

    Gefällt mir

  43. Jochen sagt:

    @ Ishani Diana
    um 13:42

    „Hey Thometje 😀
    ….
    Du bist der Kapitän deines Schiffs, und wir als Besucher sollten Lernen, mehr Respekt und Akzeptanz zu generieren.“

    Ein Blog ist doch kein Schiff. Doch wenn’s so wäre, denn ich hatte einige solcher Blogs wie diesen hier, dann habe ich meine Schiffe alle versenkt indem ich sie gelöscht habe. Sich so einfach völlig lösen zu können von etwas, in das man Zeit, Energie und auch Liebe gesteckt hat, das kann noch lange nicht jeder. Bevor er ins Jenseits geholt wurde, regenerierte z.B. der Honigmann seinen von WordPress kürzlich zuvor gelöschten Blog auf einem anderen Server. Jetzt ist Stillstand auf diesem Blog, denn der Honigmann ist fort. Das Leben betreffend ist es ähnlich. Jeder Tag könnte ja unser letzter auf Erden sein, und dann muß alles zurücklassen werden, was einem im Leben lieb und teuer war. Was hat man sich alles für Mühe gegeben, sich Gedanken um die Welt gemacht, sich geärgert, gefreut – und dann ist man einfach weg. Und seien wir mal ehrlich, es dauert nicht lange und man ist vergessen. Es ist schon eine seltsame Welt in der wir leben. Doch was ist das wirklich – das Leben? Leben wir wirklich, oder leben wir nur durch die Dinge, die zu uns gehören, von denen wir meinen sie zu besitzen, obwohl uns doch eigentlich gar nichts wirklich gehört? Gehören wir uns vielleicht selbst noch nicht einmal? Denn wer bestimmt wirklich darüber, wann, wo und von wem wir geboren werden, wobei es unser Ableben ebenso betrifft. Sind wir gar alle nur so etwas wie Marionetten und an wessen Fäden hängen wir?
    Nehmen wir eine Schere zur Hand und schneiden die Fäden über uns durch. Lernen wir dann selbständig zu laufen oder fallen wir direkt auf die Nase? Ich habe mich für meinen Weg entschieden, habe die Fäden über mir durchtrennt. Wirklich frei fühle ich mich trotzdem nicht. Etwas fehlt.

    Gefällt mir

  44. thom ram sagt:

    Reiner Ernst 00:23

    Wer in der Schweiz Fragen zum Holocoust stellt, wer diesbezüglich Geschichtsrevisionistisches verfasst oder verbreitet, wird ähnlich zur Kasse gebeten wie in der BRD. Ich kenne einen Schweizer, der hat 10’000 abgedrückt. Von einem weiss ich, der ergriff rechtzeitig die Flucht.
    Der besonders liebe Mensch, der mich verpfiffen hat, hielt mich über sein gutgemeintes Tun treuhherzig auf dem Laufenden. Mitte letzten Jahres schickte er mir Screenshots von seinen Schreiben an einen schweizerischen Verein eines bestimmten lieben Volkes, darinne er aufzählte, was in bb so alles nicht so Gutes stehe. Dieser Verein dann erstattete Anzeige.
    Es gab knusperige Details. Der besonders liebe Freund wusste, dass ich im Dez in die Schweiz fliegen werde, und er wünschte mir per Mail besonders frohen Empfang auf dem Flughafen, versehen mit Zwinkersmily. Er hat eben grossen Humor.

    Tja, so landete ich in Kloten nicht „normal“, sondern gespannt, was nun passieren werde. Ja, und 10m ab Flugzeugtüre wurde ich von 5 Uniformierten in Empfang genommen. Sie waren höflich, ich war höflich auch. Sie entschuldigten sich schier, dass sie mir Ungemach bereiten, doch müssten sie halt. Wir scherzten zusammen, ich in Handschellen. Warum nicht Scherzen in Handschellen?Auf meine Frage, was denn verd nochma sei, sagten sie, sie hätten lediglich Stichwort „Rassismus“.

    Das alles ist keine Antwort auf deine Frage.
    Ich sah danach Oberteile von Gebäuden Zürichs und Badens aus der Perspektive der Strafanstalten. Da kam es mir schon über: Einfach nicht zu fassen. Gefühle der Leere und des Verlorenseins. Dortens arbeitetest du in der Shilpost Nachtschicht als Seminarist, jetzt guckste als Altmann in Hanschellen rüber. Schluck. Dortens warst du Seminarist und erteiltest Uebungslektionen, jetzt guckste als Altmann in Handschellen rüber. Nichtzufassen nichtzufassen, und ich habe weder betrogen noch gelogen noch gestohlen noch übervorteilt noch gefoltert noch gemeuchelt nochnochnoch, ich habe verbreitet das, was ich als 99,999% viel wahrscheinlicher halte als das, was ich in der Schule gelernt hatte.

    Ach, deine Frage ist schwer zu beantworten. Ich war in höchster Seelennot. Die Kleinste: Meine CH Freunde hatten sich auf mich gefreut, und ich mich auf sie. Die Grosse: Ich hatte null Ahnung: Hocke ich ein für ein paar Stunden oder für den Rest des Lebens. Darüber nichts zu wissen, und du hockst alleine in vier Wänden, auf unbestimmte Zeit, das ist weniger amüsant. Die Grösste: Meine engsten Freunde in Bali hätten keine ruhige Nacht mehr, wenn ich per Gefangenschaft ausfallen würde. Das zerriss mich schier.

    Ich war 30 Stunden in U Haft. Alles vorbildlich. Die Matratze in Lenzburg war besser als meine in Bali. Der Morgenkaffee war der Beste des Jahres. Doch war mein Inneres das rasende Leiden – wegen dem Beschriebenen: Die Ungewissheit, was kommen wird, die Gewissheit, welch Leid in Bali losgeht, wenn ich hocken bleibe.

    Ich lernte was dazu. Normalerweise bin ich nach 36 Stunden ohne jeden Schlaf fixfertig. Auf dem Flug schlief ich null. In Gefangenschaft schlief ich null. Vom letzten Aufwachen in Bali bis zum zu Bett gehen in der Schweiz verbrachte ich 60 Stunden ohne Schlaf. An Schlaf war schlicht nicht zu denken. Und es ging.

    Ich hege keinen Groll. Ich verstehe jeden Beamten, der seinen Dienst versieht. Die Beamten waren allesamt gut zu mir. Sie können nicht wissen, ob sie einen Kriminellen vor sich haben, den sie sinnvollerweise und zu Recht aus dem Verkehr ziehen, oder ob sie einen rechtschaffenen Menschen zu Unrecht in die Unfreiheit schlagen. Meine Erinnerung an Empfang in Kloten bis Freilassung in Baden ist neutral, es war so, so war es, es ist geordnet.

    Die you Ristin verpasste mir 2100 per sofort und 5000 auf Bewährung (2 Jahre).

    Sie meint, eine gute Tat getan zu haben. Hätte sie die bb-HC-Schriften, welche in der Anklage aufgelistet sind (an die 1000 Seiten), gelesen, so wäre sie vom Saulus zum Paulus mutiert. Bah,einfacher denn Aktenstudium ist es, einigermassen passenden paar Agraffen herzuziehen und einem Rechtschaffenen den Mund zu stopfen.
    Sie weiss nicht, was sie tut. Sie ist unbewusste Erfüllungsgehilfin des Seerechtes.

    Gefällt 1 Person

  45. Moin moin in die Runde der Freunde von bb.

    Leider erst jetzt gesehen, da ich zu sehr mit eigenen Themen beschäftigt bin.

    Ich möchte nur sagen, dass ich den Thom verstehen kann, denn es macht eine ziemliche Mühe permanent die Kommentare zu sichten, zu durchpflücken und gegebenfalls löschen zu müssen, wenn sie nicht datenschutzkonform laufen……

    Auf unserem Blog war nie so viel los wie bei Bumi, doch haben wir schon früh aussortiert, da wir uns angewöhnt hatten, neue Kommentatoren, deren Kommentare undurchsichtig und irgendwie merkwürdig anmuteten, doch genauer unter die Lupe zu nehmen. Und manchmal stellte sich erst nach ein/zwei Stunden Suche heraus, dass dahinter Personen standen, die nicht unbedingt Gutes wollten.

    Das Erleben von Thom im letzten Dezember trägt ebenfalls nicht dazu bei mit einem sich frei fühlenden Modus das Ganze ( besonders aber Diskussionen) schleifen zu lassen…….zu schnell bekommt man heutzutage einen Einzelzimmer Urlaub auf Staatskosten.

    Deshalb sage ich danke Thom für deine Entscheidung, und die Idee mit dem Briefkasten finde ich eine gute Alternative dazu, vor allem übersichtlicher für dich. Und solltest Du mal wieder die Kanäle für Diskussionen öffnen wollen, finde ich die Idee von weiter oben, die Anzahl der Zeilen zu begrenzen, eine gute Option.
    Habe das erstmalig bei philosophia perennis so erlebt……
    Und öfter in der letzten Zeit kam ich zum Erkenntnis, dass durch all die verschiedenen Kommentare der Grundgedanke verlorenging.
    Es geht um Aufklärung und auch darum, den Menschen nicht eine vorgefertigte Sammlung an Meinungen zu Füssen zu legen ( die verständlicherweise emotional und individuell geprägt sind ), sondern ihn dazu motivieren, selbst in Suche zu gehen, damit seine eigene Meinung sich überhaupt zusammenfügen kann.

    Geniesse den FreiRaum den Du nun mehr für dich hast lieber Thom.

    Liebs Grüssle an Alle und einen schönen Sommertag
    wünscht Mariettalucia

    Gefällt mir

  46. Jochen sagt:

    Vielleicht interessiert es ja jemand.
    Heute ist Sonntag, Tag des Heilands. Ein Heiland, was ist das?
    Ein Heil[iges]-Land, ein Heil-and oder Hei-Land? Im Althochdeutschen sagt man Heliant, dabei wurde wie im Fall Teutschland aus dem „T“ ein „D“ (Deutschland). Früher sprach man anders als heute. Vom Heliant ausgehend kommt man dem „Ding“ langsam auf die Spur.
    Denn ein Heli, wir kennen es vom Helicopter, meint „schweben“, „vom Erdboden erhöht“ sein. Von Heli blieb übrig Eli, aramäisch Gott. Durch Lautverschiebung wurde aus Heli dann Heil, korrekt aber wäre, weil’s eigentlich nichts mit Heilen zu tun hat, Hei, Bedeutung wie im Englischen das Wort High „hoch“. „Über allem schwebt Gott“, ja so kam dieser Gedanke auf, denn Gott (der [H]Eli) ist ein Gedanke, den es in Form eines Wortes gibt.

    Ohne Hei bleibt vom Wort Heiland bzw. Heliant dann nur „land“ bzw. „lant“. Das kann erstens wirklich Land, Erde, Erdboden bedeuten. Aber hierüber gehend (https://en.wiktionary.org/wiki/lant), wurde aus dem falsch interpretierten Wort „urine“, wir kennen die lat. Worte Urethra „Harnröhre“, Urin (lateinisch urina), was mit Wasser lassen „urinieren“ oder auch Gießen „Männeken Piss“ zu tun hat, aufgrund der idg.Verbalwurzel *gheu– „gießen“ schließlich das deutsche Wort „Gott“, und aufgrund der Ableitung idg. *ghau– „anrufen, bitten“ kam man zum Beten, zur Anbetung Gottes.
    Die Satanisten (Saat-Ahn=Sämann, der „Mann mit dem Krug“), machten aus dem „Ding“ – (dem) lant, dem Urinierer, einen Phallus, wie einer in Stein steht vor dem Petersdom in Rom. Wobei sie sich an das Wort der Bibel hängten, was da lautet:

    Psalm 22:6 Ich aber bin ein Wurm und kein Mensch, ein Spott der Leute und verachtet vom Volk.

    Was angeblich eine alttestamentarische Prophezeiung auf die Kreuzigung Jesu darstellt, und so kommt man schließlich zum Heiland, der er ja sein soll. Christus selbst aber vergleicht sich in Johannes 3:14 mit der Schlange (das ist biblisch ein Wurm), die von Moses erfunden wurde, der Nechuschtan „ehernen Schlange an einem Panier“ (Panier = Feldzeichen, Pfahl, später wurde Kreuz daraus). Diese soll angeblich über Heilskräfte verfügt haben.

    4.Mose 21:9 Da machte Mose eine eherne Schlange und befestigte sie an das Panier; und es geschah, wenn eine Schlange jemanden biß und er die eherne Schlange anschaute, so blieb er am Leben.

    Diese Schlange galt es also anzubeten, wenn man „ewig“ zu leben wünschte. Man gab ihr(ihm – diesem „Gott“) den Namen Jesus Christus. Das mit dem „ihr“ bezieht sich auf die Schlange (Satan), das mit dem „ihm“ bezieht sich auf „Luzifer“, den gefallenen Engel (den glänzenden Morgenstern, Offenbarung 22:16). Das „Ding“ (Satan/Luzifer) unter dem Namen Jesus Christus („das Wort Gottes“), auch als der Heiland bekannt, ist der Gott der Katholischen Kirche, das ist angeblich unser Herr (Satan) und Gott (Luzifer). Auch bekannt als „die Wahrheit“, griech. Aletheia, besser übersetzt mit Wirklichkeit.
    Im Islam wurde aus dieser „Wahrheit“, ALETHEIA, al „der“ und ilah (Gott/Gottheit, griech. theos, weibl. theia), der Allah, von dem sie wünschen, daß ihn(sie) am Ende (mit Vollendung der NWO) alle Menschen annehmen und anbeten sollen in der Eine-Welt-Religion.
    Schönen Sonntag noch!

    Gefällt mir

  47. no one sagt:

    Jochen
    15/07/2018 UM 06:06

    Es sind die Spuren, die Erinnerungen, die Eindrücke, die Impressionen…
    die wir hinterlassen… in der Welt, in den Menschen, in Fauna & Flora, in allen lebendigen Wesen dieser Erde, sowohl als auch im virtuellen Cyberspace.
    Sie, die Spuren Erinnerungen Eindrücke Impressionen, „sollten“ unser Motor/Motivation u n d Inspiration in all unserem denken und tun sein, mit dem Bewusstsein der Wirksamkeit unserer Existenz, und sei sie noch so klein oder groß, selbst in einem „unbedachten“ oder „durchdachten“ Post/Link/Beitrag/Artikel.
    Als Initiator, als Auslöser all der Ereignisse/Geschehnisse in der lebendigen Welt u n d im Cyberspace, ist jeder Einzelne, jedes einzelne lebendige Wesen, ein Glied in der Kette der Kausalität. ALLES „steht“ und „geht“ in Wechselwirkung und Beziehung in der unüberschaubaren Komplexität.
    Diese Komplexität kann und wird kein Einzelner jemals verstehen begreifen fassen können… es sei denn er ist Gott, der Schöpfer des Ganzen.

    Unser „Drang“ (im Verbum „drangsalieren“ = in Not bringen) nach selbstgefälliger Bedeutung Sinn „Wicht-ICH-keit“,
    ist die Wurzel allen Übels, der in Hybris lebenden Menschenwelt.

    Gefällt mir

  48. thom ram sagt:

    no one 16:46

    So sehe ich es auch – im grossen Zuge.

    Ich habe einen Einspruch. „Drangsalieren“ ist eine Erweiterung, negativ geprägt. Das zu „Drang“ zugehörige Verb heisst „drängen“ und ist wertefrei.

    Und eine Ergänzung möchte ich anbringen.

    Diese Komplexität kann und wird kein Einzelner jemals verstehen begreifen fassen können… es sei denn er ist Gott, der Schöpfer des Ganzen.

    Im Moment, da Mensch Erleuchtung erfährt, „versteht“ Mensch „das Ganze“. Es hat allerdings mit „verstehen“ wenig gemein. Es ist wie ein Eintauchen in ein Meer, mit Sicht durch die gesamten Meeresgewässer – im Gegensatz zum Täglichen, da wir lediglich des Meeres Oberfläche sehen.

    Gefällt mir

  49. Reiner Ernst sagt:

    thom ram – 15/07/2018 um 08:12

    Vielen Dank für Deine Beschreibung Deiner Gefühle und Deiner Lage.
    Dank bb bin ich vor ein paar Jahren „vom rechten Glauben abgefallen“ (Evangelisch getaufter Christ).
    Als von Kindheit an Neugieriger verspürte ich schon bald, dass mit der Geschichte meines Landes – unseres Volkes – was nicht stimmte.
    Zu viele Ungereimtheiten. Dann die Publikation von Gerard Menuhins Buch „Tell the Truth & Shame the Devil“ in deutscher Übersetzung hat mir vollends die Augen geöffnet.
    Schalte einen Gang zurück! Dies wird jeder verstehen, der hier schon jahrelang reingeblickt und auch gepostet hat.
    Vielen Dank für Deinen Einsatz – und bleib gesund!

    Gefällt 1 Person

  50. Ishani Diana sagt:

    Jochen 06:06

    Lieber Jochen

    Das ist eine Metapher für;
    „Du bist der Schöpfer deines Lebens!“ 😉
    Könnte auch heissen:
    „Du bist der Steuermann deines Raumschiffes“
    Alles was du erlebst, ist das Ergebnis deiner Gedanken…

    Ja das Loslassen geliebter Projekte ist schwer.
    Ich besitze nichts mehr 😀
    Ich habe auch keinen Totenkult entwickelt in diesem Leben, obwohl ich Zeuge von vielen Sterbenden war.
    Ich stehe aber in geistiger Verbindung, mit den mir zugewandten, Seelen.

    Wir sind „multiversales Bewusstsein“, dass eine Erfahrung im menschlichen Körper macht. Der Planet Erde hat sich bereit erklärt in die 3. Dimension der Polarität hinab zu sinken, um uns als Schüler zu beherbergen. Hier haben wir das EGO kennen und lieben gelernt, welches jetzt eben wieder abgelegt werden darf. Das geschieht im Körper den du bewohnst. Also gib dem Körper die Ruhe und Pflege nach der Er verlangt, sonst wird der Körper streiken.
    Alles Liebe
    Ishani Diana

    Gefällt mir

  51. Skeptiker sagt:

    @thom ram
    15/07/2018 UM 08:12

    Zumindest erklärt ja Dein Kommentar, warum Du so genervt bist, ich meine über mich.

    Ja die Kausalität und die Suche nach dem Schlüsselmacher.

    Das Gesetz der Kausalität – „Merowinger“ in Matrix Reloaded .

    Zumindest verstehe ich Dich jetzt.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  52. no one sagt:

    ThomRam um 17:31

    Danke der berechtigten Berichtigung… 😉 also die positive Ausrichtung in der Polarität.
    Jedoch ist der „Drang“, jenes „drängen“ zweifelsfrei ein innerlicher wie auch äußerlicher Zwang(!), welches somit in gesteigerter Form zur „Drangsal“ mutieren kann. Die Intensität und Ausrichtung/Absicht dessen beinhaltet zwangsläufig eine Bewertung. Interessant wird es, nach der Ursache des „Dranges“ zu forschen.

    Gefällt mir

  53. Skeptiker sagt:

    @no one

    Du meinst:

    Reinkopiert

    ===============
    also die positive Ausrichtung in der Polarität.
    ===============

    Hört man das hier?

    Agnes Obel – The Curse (Berlin Live Session)

    Was für schöner Gesang.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt 1 Person

  54. thom ram sagt:

    no one 19:02

    „Drängen“ sei positiv ausgerichtet? Warum wieso? Nein. „Drängen“ ist wertefrei. Es bezeichnet einen Vorgang. „Vorwärtsstreben“. „A stösst B“.

    Und ja. Alles hat seine Ursache. Wenn ich dränge, dann aus bestimmtem Anlass und mit Absicht. Und damit kommt dann durchaus Wertung mit hinein. Ich drängte vor, um das Feuer zu löschen. Ich drängte vor, um mir das fetteste Teil zu sichern.

    Gefällt mir

  55. Skeptiker sagt:

    @mariettalucia

    Das gibt ja noch dieses Konzert von Agnes Obel.

    Die Stelle gefällt mir am Besten, im ganzen Konzert.

    Agnes Obel – im Pariser College des Bernardins 2016 (HD)

    (https://youtu.be/DjInWRIAVPM?t=2610)

    Diese liebenswerte Schwermut, sprich die Melancholie hat was eigenes, was aber schön ist.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  56. Es hat was – das Schreiben, den Gedanken Flügeln verleihen, ohne ein (sofortiges) Feedback durch Kommentare zu erwarten. Es ist eine gute Übung, die Erwartungshaltung des Egos zu zügeln. Erst dadurch sind neue Gedanken möglich. Insofern begrüße ich die Abschaltung der Kommentarfunktion. Ich lese seit meiner frühen Kindheit, während sich die anderen Kinder auf dem Fußballplatz tummelten. Habe mir die Literatur tonnenweise reingezogen und versucht, davon geistig zu verarbeitet, was mir lag. Mir wäre nie der Gedanke gekommen, den Schriftsteller aufzufordern, meinen Senf in seinem Werk zu ergänzen. Was gewinnen wir heute, wenn jeder Aufsatz sofort bejaht, zerrissen und spätestens nach dem dritten Kommentar so verwässert ist, daß keiner mehr rafft, was ursprünglich gesagt – gedacht wurde. Ist das die neue Kultur des Miteinanderreden und –auseinandersetzen?
    Wie hat das früher funktioniert? Das Geschriebene konnte je nach Geisteshaltung reifen – in eigene Taten mehr oder weniger umgesetzt oder verworfen werden. Die meisten Kommentare waren den beschulten Kabarettisten gegönnt – dem Dampfablaßventil des kleinen Arschlochs, ohne daß die begriffen, welchen Dampf sie abließen. Heute ist es etwas anders. Wirklich? Ja. Heute kann jeder jederzeit anonymer Dampf ablassen und sich dabei in vermeintlicher Sicherheit des Versteckens wiegen. Das virtuelle anonyme Gegenüber zerstört die Gesellschaft – spaltet sie. Die finale Verwahrlosung des Gemeinschaftsdenkens und damit der Untergang des kulturellen Umgangs miteinander, ist mit dem unreflektierten Geplärre korrupt.
    Das Dilemma heute ist die Überflutung mit vermeintlich wichtiger Information, ohne die das kleine A sich verlassen fühlt. Dabei wird vergessen, daß diese nur eine sinnentleerte Beschäftigung ist. Ich möchte hier nicht auf die sog. Schuldigen eingehen, die dafür verantwortlich gemacht werden. Die Tragödie der Information besteht darin, daß sie sich formen will – eine Sekundärschöpfung sozusagen. Eine irre aber effektive Zerstörung des Schöpfergedankens.
    Wir leben heute in einer Zeit, die sich fernab des Schöpfergedankens digitalisierend nennt. Nach meiner Kenntnis von Computer – zerhackend in Nullen und Einsen – Gut und Böse. Die Digitalisierung schafft endgültig die Spaltung, sofern wir nicht endlich aufwachen. Ursprünglich gedacht, sie zur Steuerung primitivster Maschinen einzusetzen, wird sie zum Fluch der Menschen.

    Das spiegelt sich brutal in der menschlichen Kommunikation ab. Das sowohl als auch, das Verbindende wird durch das unmittelbare Geplärre, das die neue Form der Digitalisierung ermöglicht – also nicht mehr denken, sondern – du bist Null und ich Eins, bis zum Exzeß mit Beißreflex pervertiert.

    Ich hatte in den letzten Monaten eine Schreibblockade. Mußte mich fragen, woran die lag. Heute weiß ich sie. Quote, Ego und Kommentare, deren ich mehr Bedeutung zumaß als den wirklich guten und konstruktiven, für die ich mich bedanke. Es gibt zwei Artikel, die ich lieber jetzt als heute löschen würde, die nur wg. Quote geschrieben wurden. Ich lasse sie stehen als Erinnerung, was ich besser machen kann. Künftig will ich nur noch aus mir selbst heraus schreiben, was mich berührt und was ich zu verändern gedenke. Das Feedback kommt – heute morgen oder im nächsten Leben. Mein Gedanke ist eingestellt. Wann er sich als konstruktiv zeigt, möge die Zukunft zeigen. Unmittelbare Veränderungen auf eben Gesagtes wird es eh nicht geben.

    Möchte dazu nur auf meinen Artikel, die Rezension des Buches in bb von Miguel Ruiz verweisen – „Die vier Versprechen“. Für mich der Schlüssel überhaupt zum friedlichen Miteinander. Hat kaum jemanden interessiert. Nicht einmal in meinem Freundeskreis.

    Falls ich mich weiterhin zur Schreiberei aufraffen sollte, dann einfach so in das Universum geschickt. Es ist dann mein Beitrag. Ob er jemals Gehör findet ist egal. Bei mir hat er Gehör gefunden. Wer mir zu meinem Senf was zu sagen hat, findet mich auch ohne Internet – einfach so.

    Thom, deine Entscheidung zur Abschaltung der Kommentarfunktion geht in Richtung mehr Miteinander. Ich sehe darin auch eine wunderbare Möglichkeit, Leser auf sich selbst zurückzuwerfen – eigene Gedanken zu entwickeln. Sie kommen an – auch ohne Egogestammel. Es ist hart, sich selbst mit denen auseinanderzusetzen. Jedoch die einzige Möglichkeit, Schöpfers Gedanke zu verwirklichen.

    Gefällt mir

  57. Skeptiker sagt:

    @Ludwig der Träumer

    Hier eine kleine Zeitreise, nur für Dich.

    Der Glaube an das Christentum besiegt die Germanischen Stämme.

    Hier die genaue Zeitkapsel.

    Die Germanen

    (https://youtu.be/_2dT4ojbVvI?t=5911)

    Aber die absolute Finsternis im Namen Gottes kam ja erst danach, ich meine mit dem Hexenhammer, wobei die Schweizer damals eher liberal waren, evtl. litten die ja auch nicht unter so einer schlechten Ernte.

    Hier die genaue Zeitkapsel.

    Hexenverfolgungen gibt es noch! – DOKU 2014

    (https://youtu.be/Tuzb2VURDsg?t=2420)

    Aber Ludwig, mal angenommen, Du hättest schon damals Zeuge des Unrechtes gewesen sein müssen.

    Was glaubst Du, würdest Du das überlebt haben, als Poet?

    P.S. Grundsatzdebatte, ich lebte damals ja nicht, aber wenn die Ausgrabungen und die geschichtlichen Überlieferungen so stimmen, so kann man ja froh sein, das die Zeiten zwar auch beschissen sind, aber trotzdem irgendwie nicht so heftig.

    Ich möchte mal wissen, welche Gesetzmäßigkeit da ein Rolle Spielen muss, weil Zufall ist das bestimmt nicht, ich meine das heute fast 90 Jährige Frauen in den Knast wandern müssen, nur weil die einfach nur die Wahrheit sagt.

    Sprich: Hexenverfolgung

    Google: Ursula Haverbeck – Der Hooton Plan und die geplante Zerstörung Deutschlands

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  58. thom ram sagt:

    LdT 00:55

    Eben habe ich deiner Rede gelauscht, und dies fasziniert. Danke, Ludwig!

    Es hat was zu tun mit „zurück zur Natur“, der Artikel ohne Kommentarfunktion, da der Schreiber eigenverantwortlich auf sich selbst gestellt bleibt, da Geschriebenes nicht in gut/schlecht zerhackt werden kann, sondern einfach so da steht, so bin ich, so bin ich gewachsen, Duftrose oder Stinkblume, so bin ich.

    Ich für meinen Teil bin bei jedem Artikel, bei jedem, in der inneren Zwickmühle, weil ich schwer restlos scharf erkenne: Warum hänge ich das an die Oeffentlichkeit raus? Warum suche ich nach einer Ueberschrift, welche die Fliegen anzieht?
    Ja klar, immer ist es mein dringlicher Wunsch, dass die Mitteilung unter die Menschen kommt, immer ist es mein Wunsch, Uebel zu beseitigen und Gutes zu erwirken. Doch ist da vielleicht noch ein Rest Geltungssucht und Rechthaberfanatismus?

    So auch jetzt. Warum sage ich das öffentlich? Wieviele Prozent Geltungssucht stehen dahinter? Da will Ego mich beim Leser als edlen Menschen vorführen?
    Bah.
    Wir sind soziale Wesen. Geben und nehmen sind uns natürliches Bedürfnis. Du hast gegeben mittels deinem Schreiben, ich habe froh genommen…und will geben zurück.

    Gefällt mir

  59. Ishani Diana sagt:

    Hi Thometje

    Danke für die Umstellung deiner Bloggsite.
    Schön das man jetzt direkt antworten kann. Es wird so auch für dich übersichtlicher 😀

    Gefällt mir

  60. Bettina sagt:

    Nach zwei Wochen relativer Abstinenz, melde ich mich mal, noch lebend zurück! 🙂
    Und das „noch lebend darf man gerne ernst nehmen, ich dachte manches Mal, das letzte Stündlein hätte geschlagen.
    Sommergrippe nannte es sich, die erste Sommergrippe in meinem Leben, aber sie war echt Hammerhart.

    Ok, nun stelle ich fest, dass hier sich einiges ändert und darüber will ich auch gar nicht viel schwadronieren, vielleicht hab ich auch mein kleines Scherflein dazu beigetragen.
    Wenn dem so ist, dann tut es mir aufrichtig leid, ich wollte nie jemandem etwas zum Schaden tun.

    Danke will ich euch wirklichen Menschlein sagen, euch allen, die hier die Luft erfüllen mit ihrem eigenen, mit ihrem jeweils einzigartigen „Ich“.

    Ich selbst hab ja schon von Anfang an ein Problem mit dieser Anonymität im Internet.
    Es ging mir damals Anfang der 90er weniger um den Schutz, wenn jemand seine Meinung verkündet (der Staatsschutz weiß sowieso, wo dein Haus wohnt), es ging mir eher darum, dass man auch mit seinem Gesicht dahinter stehen sollte, wenn man etwas verbreitet.
    Die Wahrheit hat im Verborgenen nie einen wirklichen Schutz, die Wahrheit steht für sich alleine. Die Wahrheit braucht kein Verstecken!

    Damals als es mit diesen anonymen Accounts anfing, war ich schon in Halbachtstellung und wünschte mir, dass sich jeder, der im Netz wirklich etwas ausposaunen will auch registriert werden sollte, weil ohne, ist den Lügereien, dem Trug, Tür und Tor geöffnet.

    Ich erinnere mich noch sehr gut an die gute alte Zeit, als Leserbriefe noch in Zeitungen standen, da konnte man entweder auch einen Leserbrief an die Zeitung schreiben (was ja leider meist zensiert wurde), oder man konnte den Schreiberling direkt anschreiben, oder ihn sogar Dank Telefonbuch anrufen und mit ihm über seine Meinung diskutieren.
    Heute hat man als Gegenüber nur noch einen Aliasnamen, oft ein Nichts, evtl. nur einen Fakeaccount, vielleicht sogar ur ein Lügengebilde, was uns ja erst vor kurzem der Unsymphat Herr Bömermann und seine willigen Staatsdiener so überheblich und pervers präsentierten.

    Aber egal, ich hab durch den Disput hier bei Bumibahagia, mindestens zwei wirklich nette Menschen kennengelern und bin froh um diese Bereicherung.

    Was mir grad leid tut und was auch meiner Überlegung, einen Gedanken reifen zu lassen, geschuldet war, ist, dass ich zu lange gewartet habe dem Ludwig, den ich sehr achte, auf seinen Wunsch hin, noch ein kleines Mut-Liedlein zukommen zu lassen.
    https://bumibahagia.com/2018/07/02/welche-lieder-hoert-ihr-gerade-und-was-macht-ihr-daraus/

    Ich weiß nicht, ob du @Ludwig damit etwas anfangen kannst, für mich war es zweimal ein Lebensretter. Beide Male war ich in einer sehr schlimmen Depression gefangen und konnte mich alleine nicht befreien, aus diesen Klauen des dunklen Nebels.
    Es war auf einer Musik-Kasette meiner Kinder und ich denke, ohne das Lied hätte ich es gar nicht geschafft:

    Alles Liebe und Danke, dass es euch gibt
    Bettina

    Gefällt mir

  61. Vollidiot sagt:

    Noch eine Bemerkig zum EGO.
    Wie wird es doch so oft geschumpfen.
    Durch Freud und Jung ist es „griffig“ geworden – allgemein diskurswürdig, sozusagen.

    Dabei ist es Teil der Schöpfung, Teil des Menschen, seiner Ausstattung, wie seine Sinne, die ja auch für diese Zeit auf der Erde zu seinem Sein gehören.
    Und wer versteht, daß der Mensch sich entwickelt, wird dem die Weisheit entgegensetzen; das Ego ist auch Triebkraft zur Erkenntnis – Erkenntnis und damit Wachsen der Weisheit und Veränderung des Ego, auf dem Weg zur Liebe.
    Die Liebe, diese, die dem Egos zugeordnet ist, darf ausgestaltet werden durch die Weisheit zur höheren Liebe.
    Ohne Ego fehlte dem Menschen etwas – er muß doch seine Individualität formen.

    Gefällt mir

  62. Vollidiot sagt:

    Das hab ich nur geschrieben, weil ich so ein gigantisches EGO habe……………….

    Mein Freund Heine:

    Ich will meine Seele tauchen
    In den Kelch der Lilie hinein
    Die Lilie soll klingend hauchen
    Ein Lied von der Liebsten mein
    Das Lied soll schauern und beben
    Wie der Kuß von ihrem Mund
    Den sie mir einst gegeben
    Zu wunderbar süßer Stund……………

    Einst halt………..

    Gefällt mir

  63. Guido sagt:

    Vollidiot
    16/07/2018 um 17:41

    Noch eine Bemerkig zum EGO.

    Und noch eine Weitere…

    Unser „Ausflug“ dient dem Individualisierungsprozess und dabei spielt das EGO eine wichtige Rolle. Die Frage ist dabei, ob das EGO sich zum Führer aufspielt oder dem Entwicklungsprozess dient.

    Dieser Individualisierungsprozess ist von der Quelle so gewollt.

    Demgegenüber stehen die assurischen Kräfte, die die Kollektivierung, also die Usurpation des Individuums in hierarchischen Strukturen anstreben und darum gern das Individuum an sich oder das EGO „verteufeln“. Gutmenschliche Propaganda der Wölfe im Schafspelz…

    So zumindest meine Meinung.

    Gefällt 1 Person

  64. Vollidiot sagt:

    Skepti

    „P.S. Grundsatzdebatte, ich lebte damals ja nicht“……….
    Obwohl Du nur diesbezüglich mit 50% Wahrscheinlichkeit rechnen kannst tust Du das in kecker Weise als Allgemeingültiges kund.
    Ich steh für die anderen 50% und vermute mal, daß Du mit einer blonden, germanischen Schönheit zum Baume Ygdr asyl unterwegs warst.
    Diese Brünhilde sprach zu ihrem Skepti, ähh, Brunstfried, daß er sich dort zu benehmen habe und erst nach dem Zechen etwas, dann durchaus Vernünftiges, wie gewohnt, sagen solle.
    Genau das ist gute alte Tradition, die hat sich oft und lange noch gehalten.
    Nur heute ists nicht mehr so, da wird erst geredet, unvernünftig, und dann gezecht und dann weiß man nix mehr von der Sache.
    Und Brünhilden gibts auch nicht mehr.- nur noch so eine Abart der Nornen, bestenfalls, die künden kein Unheil, die richten es an.

    Gefällt mir

  65. thom ram sagt:

    Bettina 17:17

    Schön, dass deine Seele länger hier weilen will! Das stimmt mich froh.

    Die Anonymität im Netz geht auch mir gegen den Strich. Allerdings respektiere ich heute, wenn es einer versteht, sich per streng gewahrter Anonymität vor den Häschern zu schützen, und aus dieser sicheren Stellung heraus Informationen verbreitet, an die man sonstens nicht kommt.

    Die Musik, welche dich getröstet und gestützt hat, gefällt mir sehr gut. Ich kannte sie nicht. So es dir nicht zuviel sein sollte, so bitte hänge doch hier den Text hinein, ich möchte das Lied runterladen und den Müttern der Zweijährigen überspielen. Beide lernen beiläufig etwas deutsch / Schwiizertüütsch, grad der Partner von Suri schnappt jedes Wort von mir auf und leitet es an Rosali weiter. „Luschtig luschtig. E guete Appetitt. Schööön.“ Ich weiss zum vornherein, dass die Kinder auch hier diese Musik gänzlich verstehen und lieben werden.

    Hätte ich nur nicht son verd Problem mit der MiniSpeicherkazapidäd meines kleinen Acers. Knurr. Ich werde es schaffen.

    Bettina, du gehörst zu dem Kreise von Kommentatoren, die mir nie auch nur die geringste Mühe bereitet haben.

    Gefällt mir

  66. thom ram sagt:

    Leute, ihr bemerkt die Veränderung.

    Beantwortest du einen Kommentar mittels Druck auf „Antwort“, so erscheint dein Schreiben unmittelbar unterhalb.

    Das hat einen Vor- und einen Nachteil.

    Vorteil: Ein Kommentar dann Antwort Antwort Antwort erscheint als Strang ohne Unterbruch, bedingt durch zwischenzeitlich eingeworfene andere Kommentare.

    Den Nachteil sieht man grad oberhalb. Volli schrieb zwei Kommentare, nahm im Zweiten Bezug auf den Ersten, doch schwupp, kam Guidos Komment dazwischen, obschon Guido zeitlich an dritter, nicht an zweiter Stelle schrieb.

    Gefällt mir

  67. Skeptiker sagt:

    @Vollidiot

    Ich habe meine Frau einfach gekauft, das sieht man ja ab hier.

    Die Germanen

    (https://youtu.be/_2dT4ojbVvI?t=5160)

    Aber ich fand Sie einfach hübsch.

    Irgendwie waren die Zeiten damals gar nicht mal so schlecht, im Vergleich zu heute.

    Lach.

    Heute verkauft eine Merkel das ganze Deutsche Volk.

    Gruß Skeptiker.

    Gefällt mir

  68. Vollidiot sagt:

    Richtig heißt die Zeile: Die Lilie soll schauern und beben
    statt: Das Lied soll schauern und beben

    Gefällt mir

  69. Skeptiker sagt:

    Ergänzung.

    Hier komme ich von der Arbeit nach Hause, das ist meine Frau damals gewesen.

    Wir rufen Deine Wölfe

    (https://youtu.be/TWV32Gqdwrs?t=193)

    Eine richtig hübsche eben.

    Damals hat sich das Kämpfen eben noch gelohnt, aber heute gehe ich nicht mal zur Arbeit, ich arbeite doch nicht gegen mich selber, sprich für die Umvolkung usw.

    Hier zum Lesen.

    Umvolkung oder Umartung, von den Vereinten Nationen auch verharmlosend Bestandserhaltungsmigration[1] genannt, ist eine Extremvariante der Umsiedlung und zielt auf den Austausch von in ihrem Siedlungsraum angestammten Volkszugehörigen durch Angehörige sonstiger ortsfremder Völker ab. Lang anhaltende und gründliche Umvolkungsprogramme bewirken Völkermord. Bekannte Befürworter der Umvolkung insbesondere in Europa sind Graf Coudenhove Kalergi, Earnest Hooton, Barbara Lerner Spectre und Thomas Barnett.

    https://de.metapedia.org/wiki/Umvolkung

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  70. Bettina sagt:

    Als Meike knapp ein Jahr alt war, da konnte sie längst stehen
    Sie übte unermüdlich, an der Wand entlang zu gehen
    Drei Schritte hat sie leicht geschafft und fast den vierten auch
    Doch sie entschied sich lieber für ’ne Landung auf dem Bauch
    Sie sah sich um und hat gelacht
    Und hat vielleicht zum ersten Mal gedacht
    „Ich schaff das schon, ich schaff das schon
    Ich schaff das ganz alleine
    Ich komm bestimmt, ich komm bestimmt
    Auch wieder auf die Beine
    Ich brauch dazu, ich brauch dazu
    Vielleicht ’ne Menge Kraft
    Doch ich hab immerhin
    Schon ganz was anderes geschafft“
    Als Meike in der Schule war, da ging’s ihr ziemlich gut
    Nur wenn sie im Sport am Barren stand, verlor sie fast den Mut
    Besonders, wenn die Klasse sah, wie sie sich dabei quält
    Am liebsten wär sie abgehauen, und viel hat nicht gefehlt
    Doch sie stand da und hat gedacht
    „Da muss ich durch, das wäre doch gelacht!
    „Ich schaff das schon, ich schaff das schon
    Ich schaff das ganz alleine
    Ich komm bestimmt, ich komm bestimmt
    Auch wieder auf die Beine
    Ich brauch dazu, ich brauch dazu
    Vielleicht ’ne Menge Kraft
    Doch ich hab immerhin
    Schon ganz was anderes geschafft“
    Als Meike siebzehn Jahre war, war sie total verliebt
    Sie glaubte, dass es nur noch rosa Wolken für sie gibt
    Doch dann, von heut auf morgen, stürzte ihre Traumwelt ein
    Sie war total am Boden, und sie fühlte sich so klein
    Doch sie stand auf und hat gedacht
    „Ich bin wohl jetzt erst richtig aufgewacht“
    „Ich schaff das schon, ich schaff das schon
    Ich schaff das ganz alleine
    Ich komm bestimmt, ich komm bestimmt
    Auch wieder auf die Beine
    Ich brauch dazu, ich brauch dazu
    Vielleicht ’ne Menge Kraft
    Doch ich hab immerhin
    Schon ganz was anderes geschafft“
    Die Zeit ging schnell vorüber, Meike hat heut selbst ein Kind
    Die Wohnung ist nicht groß, in der die zwei zu Hause sind
    Und doch hat jeder Winkel hier sein eigenes Gesicht
    So kuschelig und friedlich haben’s viele Kinder nicht
    Und Meike denkt in mancher Nacht
    An das, was sie als Kind so oft gedacht
    Na, na, na, na
    „Denn ich hab immerhin schon ganz was anderes geschafft!“

    Gefällt 1 Person

  71. thom ram sagt:

    Danke, Bettina.

    Trotz superquäkendem Kopfhörer (ich habe Zweie. Einen Zischer für Sprache, damit ich Ahnung habe, wovon die Rede ist, sowie einen natürlich klingenden für Musik) konnte ich den grundlegenden Refrain nicht entakkustisieren mittels meiner lädierten Gehörs.

    „Ja, ich muss aufwänden heftiger als ich es mir zutraue, um nicht zu verrecken. Und Schwierigeres schon habe ich geschafft.“ Ersteres zeigt Unmöglichkeit, Zweites zeigt Möglichkeit. Zweites trifft. Immer.

    Gefällt mir

  72. Skeptiker sagt:

    @thom ram

    Dann kauf Dir doch mal was anständiges, aus Vietnam.

    Hier der Freak.

    https://www.kellerkind-audioforum.at/thread.php?sid=b4da5b7efb235ff0f0236744893b7175&postid=42950#post42950

    Man muss nur eine Seite zurückgehen, weil ich kriege eine genaue Verlinkung der Kommentare leider nicht hin.

    Zumindest ist er nun sehr glücklich, mir ein 38 er.. Bass, wo eben auch nichts mehr verfärbt.

    Nun ja, das Geld habe ich allerdings nicht übrig, um mir so ein Luxus kaufen zu können.

    Aber wenn der Verstärker schon 30.000 € kostest, was soll ein da noch wundern?

    Der kriegt bestimmt auch Geld dafür, das er Produkte einfach in dem Himmel schreibt.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  73. thom ram sagt:

    Skeptiker

    Für dich gilt:
    Pro Tag maximal 1 (ein) Video einstellen.
    Du bist im engen Kreise derer, die alles zur Sau machen. Ein Vid ist lustig. Vid Tsunami ist lustig nicht.
    Du hast keine Wahl. Füge dich.

    Gefällt mir

  74. thom ram sagt:

    Skepti 23:39

    Für 30’000 unterhalte ich hier eine mittellose Familie während 10 Jahren. Meine besten Kopfhörer die geklauten Koss, die kosteten 100.
    100 habe ich. 30’000 nicht.

    Gefällt mir

  75. Skeptiker sagt:

    @thom ram

    Dann werde ich mich wohl beugen müssen.

    Ich kenne ein gutes Video, wo es um einem Schüler geht.

    Aber da es ja dann man drittes Video ist, liegt es eben an Deinem Ermessen, das nun doch freizuschalten, ober eben auch nicht.

    Ein kleiner Junge sagt die Wahrheit !

    Nun ja.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  76. Gravitant sagt:

    Auszug aus dem Roman „Feuchtgebiete“ von Charlotte Roche (Roman)
    Ich habe echt was am Laufen mit Eiern.
    Früher haben die Kinder immer gesungen:
    „Fang mich doch,du Eierloch“.
    Wohl einfach,weil es sich reimt.
    Ich habe da immer große Bedeutung reingelegt.

    Loch gleich Muschi,natürlich.
    Da rwin ein Ei.Für Eierloch.
    Erst mal haben wir ein rohes Ei genommen,
    das ist aber in Kanells Hand am Eingang der Muschi geplatzt.
    Keine Schale hat mich verletzt oder so.
    Nur war alles voll mit Glibber,und der war sehr kalt.

    Wir haben also eins gekocht.
    Hart.Acht Minuten.Sehr hart.

    Und eingeführt.Somit hatte ich endlich mal das Eierloch,
    das ich mir bei diesem Kinderspruch immer vorgestellt habe.

    Angeblich „Angenehm unzimperlich“.

    Gefällt mir

  77. Skeptiker sagt:

    @thom ram

    Das habe ich extra für Dich geschrieben, ich meine das findest Du bestimmt überhaupt nicht witzig.

    https://www.lupocattivoblog.com/2018/07/16/die-10-groessten-nsu-mythen/#comment-197283

    Zumindest finde ich das aber witzig.
    Lach.

    Gruß Skeptiker

    .

    Skeptiker hat hier seine in Lupo eingestellte Beurteilung von bb und von mir verlinkt.
    Weil ich davon ausgehe, dass Maria ihn löschen wird, stelle ich ihn hier ein. Tief greifende Erkenntnisse will ich nicht unter den Scheffel stellen. Sein Schreiben illustriert die Vielseitigkeit von Humor.
    Thom Ram

    .
    Skeptiker
    16. Juli 2018 at 20:24

    Was ist geistige Freiheit?

    „Es ist Teil der moralischen Trägödie, mit der wir es hier zu tun haben, dass Worte, wie Demokratie, Freiheit, Rechte, Gerechtigkeit, die so oft zu Heldenmut inspirierten, und die Menschen dazu trieben, ihr Leben für Dinge herzugeben, die das Leben erstrebenswert machen, auch zu einer Falle werden können, zu einem Instrument, das genau die Dinge zu zerstören vermag, die die Menschen aufrechtzuerhalten versuchen. (Sir Norman Angell (1874-1967)“

    Hier ist ja Vollidiot
    https://bumibahagia.com/2018/07/13/postkasten-12/#comment-101486

    Fakt ist, das meine Freiheit vom Leher der Gelben Erde einfach beschnitten wird.

    Und das obwohl ich ja schon die Videos so reinstelle, das man eben keine Zeit verschwenden muss, um auf das hinzuweisen, was ich meine.

    Hier der Lehrer aus der Schweiz.

    https://bumibahagia.com/2018/07/13/postkasten-12/#comment-101511

    Wieso gehöre im Kreis derer, die alles zur Sau machen?

    Also ich bin eher der Meinung, das Opa von der gelben Erde, irgendwas am Auge oder eher was am Kopf hat.

    Muss ich mir nun alles gefallen lassen, ich meine nur weil er mal Lehrer in der Schweiz war?

    Nee, ich lasse mich doch nicht von so ein unterbelichteten Deppen, ins Licht der Einfältigkeit stellen.

    Meinetwegen kann mich ja auch Maria hier rauswerfen.

    Das ist mir mittlerweile alles egal, aber ich lasse mich doch nicht völlig verblöden.

    Das war ja meine Antwort auf Vollidiot.

    https://bumibahagia.com/2018/07/13/postkasten-12/#comment-101490

    Wie wohl jeder erkennen kann, ist das ja nur ein Film, sprich: Die Germanen.

    Der ist doch nur ein Seitenbetreiber geworden, weil er in Rente geschickt worden ist und Schüler nicht mehr bestrafen kann, mit der Note 5 oder 6.

    Aber alle die Strömungsgünstig dumm genug waren, hatten vom Opa, bestimmt die Note 1 bekommen.

    Also um die Wahrheit zu sagen, anders kann ich mir das bekloppte Weltbild nicht mehr erklären.

    Irgendwie spreche ich wohl die nackte Wahrheit aus.

    Und als Alibifunktion, besitzt noch die Frechheit, sein Sadismus unter dem Tarnnamen, die glückliche Erde zu deklarieren.

    Zumindest wird Bettina sich über mein Kommentar aufregen, aber das ist ja auch meine Absicht.

    Gruß Skeptiker

    Lach.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  78. eckehardnyk sagt:

    Ein geschichtsbewusster Judas aus Karioth. Der damalige meinte auch er täte uns allen wohl.

    Gefällt mir

  79. palina sagt:

    Fussball ist nicht mein Ding. Aber der Blog von Einar Schlereth schon. Und da gab es heute einen interessanten Artikel.

    Auszug:
    Lasst uns nur anmerken, dass sechzehn der 23 Spieler im französischen Team aus Familien kommen, die kürzlich nach Frankreich eingewandert sind, die meisten aus Afrika.

    https://einarschlereth.blogspot.com/2018/07/ezilis-kommentar-zu-frankreichs.html?utm_source=feedburner&utm_medium=email&utm_campaign=Feed:+Einartysken+(einartysken)

    Gefällt mir

  80. eckehardnyk sagt:

    Was ist mit der Blase: Sie drängt oder: es in ihr drängt zur Entleerung…..?

    Gefällt mir

  81. eckehardnyk sagt:

    Dazu passt schließlich und endlich REINKOPIRATION.
    Sind wir nicht alle „re-inkopiert“?

    Gefällt mir

  82. jpr65 sagt:

    @Palina: Frankreich hat sich die Weltmeister-Mannschaft extra gebastelt, aus dunkelfarbenen Menschen-Talenten.
    Bei den Kroaten waren merkwürdigerweise nur echt kroatisch aussehende Fußballer am Werk.

    Ich stelle es hier auch noch mal rein:
    —-

    Der Putin hat den Macron ja Sonntag nach dem WM-Finale extra im Regen stehen lassen, genauso wie die ganze Mannschaft des Fußball-Weltmeisters. Die sich ja zum größten Teil aus Afrika-Weltstars zusammensetzt.

    Das Gewitter hatte sich etwas verspätet und so hat man mit der Zeremonie der Übergabe punktgenau auf den Regen gewartet. Alle fragten sich, warum da so lange gewartet wurde, und keiner hatte eine Erklärung. Die Kroaten kamen noch recht trocken davon, und die Franzosen wurden kräftig durchnässt.

    Nachdem der Macron so richtig naß war, gabs auch für ihn und die anderen Regenschirme. Der Putin blieb trocken. Als ob man erst Regenschirme hätte organisieren müssen. Wo das Gewitter doch schon den ganzen Tag in der Luft lag und es während des Spiels bereits blitzte und donnerte.

    Ein Schelm, wer sich dabei denkt, daß es Absicht gewesen sein könnte.

    Damit es nicht so auffiel, hat auch die kroatische Präsidentin einiges an Regen abbekommen.

    Gefällt 1 Person

  83. petravonhaldem sagt:

    @ jpr 65
    ****Nachdem der Macron so richtig naß war, gabs auch für ihn und die anderen Regenschirme. ****

    Reine Sicherheitvorkehrungen 🙂
    Erst mussten die Gemüter gekühlt werden……
    wenn man bedenkt, was für gefährliche Waffen Regenschirme sein können………..

    jaja, es macht schon Freude, auf die kleinen „Zeichen“ zu achten und diese „lesen“ zu können.

    Gefällt mir

  84. jpr65 sagt:

    Heute auf lebensrichtig.de, etwas zentral Wichtiges zu Kopf-EGO und Herz:

    https://www.lebensrichtig.de/botschaft-von-arthos/benutze-den-spiegel.html

    […]

    Der Liebende ist dein wahres Selbst, das in dir, was nicht menschlich, sondern göttlich ist. Der Liebende ist nicht getrennt von dem, was er liebt. Er ist mit dem Geliebten verbunden, denn sonst wäre es keine Liebe, sondern Illusion. Die Trennung ist die Illusion, und die Trennung wird von der Stimme in deinem Kopf erzeugt, die dir sagt, was du denken, fühlen, tun, sagen und ausdrücken sollst. Das ist gefährlich denn das, was dann denkt, fühlt, tut, spricht und ausdrückt, bist nicht du. Du bist nicht die Stimme in deinem Kopf.

    Du bist das, was durch dein Herz spricht, und solange dein Herz verschlossen ist, bist du nicht du selbst, bist du nicht dein wahres Selbst. Und dann fühlst du dich getrennt von der Welt, die dich umgibt, getrennt von dem Leben und getrennt von anderen Menschen. Du selber erzeugst die Trennung, weil du dich verleugnest, und dann schiebst du die Schuld auf Andere. Damit machst du dich zum Opfer deiner Unbewusstheit.

    Gefällt mir

  85. no one sagt:

    Verstehe nicht was du meinst…
    „inkopiert“ = intuitiv
    „REINKOPIRATION“ = Verkostung
    wäre die niederländische Übersetzung.

    Die aus einem überholten Entwicklungstadium heraus gestellte Assoziation zur Entleerung von Exkrementen wäre naheliegend… oder eine Provokation.

    Nun, ICH habe verstanden…
    das ICH hier auf bb nicht willkommen bin,
    als anonyme „Namenlose“ ja sowieso, die man(n) ja am „liebsten“ all g e m e i n in den A…. f….. wollen würde, welches klar und deutlich, „in gemeinschaftlichem Sinne“, mit einem geposteten Vid von LdT kommuniziert wurde!

    Im übrigen… d r e h e n sich kreisend nur die „Hähnchen“ b r u t z e l n d an der Stange,
    und die Hühner legen Eier!

    Keine Sorge, werde Euch zukünftig nicht mehr stören aufregen aneckend auf den Schlips treten, das „Ding“ hängt so tief dass man(n) irgendwann selbst darüber stolpern muss.

    ICH gehe weiter… schreite voran, denn Wege werden durch’s Gehen gemacht, in der realen Welt, außerhalb der fesselnden illusorisch fiktiven Cyber-Welt.
    Wohlan… alles Gute Euch!
    InEs
    Peace Love & HappINESs
    alias „no one“

    Gefällt mir

  86. no one
    17/07/2018 UM 15:38
    Keine Sorge, werde Euch zukünftig nicht mehr stören aufregen aneckend auf den Schlips treten, das „Ding“ hängt so tief dass man(n) irgendwann selbst darüber stolpern muss.
    ———-

    Liebe Ines/no one 🙂

    Vielleicht magst nochmal über das -oben von dir Geschriebene und von mir Zitierte- nach-denken ?
    …deshalb kommt von mir jetzt dieser Hinweis/Anstupser
    bzw. noch ein Auszug aus Ralfs eingestelltem link

    jpr65
    17/07/2018 UM 15:28
    -lebensrichtig.de/botschaft-von-arthos/benutze-den-spiegel.html- :

    „Schau in den Spiegel, und schau ganz genau hin. Alles, was du siehst, zeigt dir, was in dir ist. Wenn du glaubst, dass du mit all dem nichts zu tun hast, flüchtest du dich in eine Illusion, die, je mehr du dich an sie klammerst, umso heftiger zusammenbrechen wird, ja, zusammenbrechen muss. Warum übernimmst du nicht jetzt die Verantwortung?

    Dabei geht es nicht darum, die Verantwortung für Andere zu übernehmen, sondern einzig und allein für dich selbst. Für das, was du denkst und für das, was du fühlst, für das, was du tust, sagst und ausdrückst.

    Jeder Gedanke, jedes Gefühl, jedes Wort und jeder Ausdruck spielt eine Rolle in deinem Leben und erzeugt das, was du deine Wirklichkeit nennst. Dabei übersiehst du, dass das, was wirkt, in dir ist, und nur in dir. Dies wird gerne verleugnet, denn es ist leichter, die Verantwortung auf Andere zu übertragen.“
    ———-

    Herzlichen Gruss
    Renate

    Gefällt mir

  87. Angela sagt:

    Lieber ThomRam!

    Zitat: LdT „…. Es ist eine gute Übung, die Erwartungshaltung des Egos zu zügeln. Erst dadurch sind neue Gedanken möglich. Insofern begrüße ich die Abschaltung der Kommentarfunktion…..“

    Welche „Abschaltung der Kommentafunktion“?

    Verwirrung macht sich bei mir breit!

    Nach jedem neuen Artikel kann man doch nach wie vor kommentieren, wenn auch vielleicht zeitlich etwas begrenzt. ???? Was soll dann noch der Postkasten besonderes sein, für artikelfremde Kommentare gab es ihn doch schon immer.

    Diese Antwort Funktion direkt nach jedem Beitrag stiftet in meinen Augen ein heilloses Durcheinander.

    Ich empfand das Nacheinander der Beiträge immer als sehr wohltuend und übersichtlich. Wenn man einen der vorigen Beiträge direkt beantworten wollte, konnte man Datum und Uhrzeit einsetzen und jeder konnte hochscrollen und damit den Beitrag finden.

    Vielleicht empfindet das auch noch jemand anderes so?

    LG von A n g e l a

    Gefällt mir

  88. Angela sagt:

    Hallo, Renate, ja das habe ich durchaus gelesen, aber es stand auch da:
    „… Bei neuen Artikeln wird es keine Kommentarmöglichkeit geben….“

    und es erschienen bereits mehrere neue Artikel MIT Kommentarfunktion.

    LG von A n g e l a

    Gefällt mir

  89. thom ram
    13/07/2018 UM 18:03
    Richtig vermutest du, dass ich in naher oder fernerer Zukunft Kommentare wieder vollumfänglich zulassen werde.
    —————————

    Vllt. ist das ja bereits der Fall ?

    Gefällt mir

  90. Skeptiker sagt:

    @Renate Schönig

    Der Seitenbetreiber ist ja nur ein bisschen exzentrisch.

    So wie hier, nur als ein Beispiel von ganz vielen.

    Bryan Ferry Limbo

    Aber mein Kommentar wird hier wohl nicht erscheinen, zumindest ist das ja mein erstes Video für heute, zumindest gewesen.

    Irgendwie sollte man das alles nicht zu verbittert sehen.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  91. eckehardnyk sagt:

    Nur so ein Wortspiel: reinkopieren kannst du auch als re-inkopieren (miss)verstehen. Und daraus entfaltete sich für mich der nachdenkliche Begriff der REINKOPIRATION, den ich hiermit zum Patent anmelde.
    Das Patent bietet die Möglichkeit, eine hüllenlos gewordene Seele sofort in einen geeigneten Körper „reinzukopieren“. Bisher war dieses Verfahren als „Re-inkorporation“ bekannt. Es kam vor bei gleichzeitigem Tod zweiter Menschen. Der eine könnte die Existenz im Körper des anderen fortsetzen. Entweder beide überlebten als getauschte Seelen, oder eine Seele zog sich in die Geistige Welt zurück und hinterließ ihre Hüllen der anderen Seele, deren ursprüngliches Physische dann starb.

    Gefällt mir

  92. Pieter sagt:

    no one
    17/07/2018 um 15:38
    No One, absichtlich mit großen Anfangsbuchstaben geschrieben.
    Ich wurde gerne begreifen,!
    Du hast Euch alles gute geschrieben, also fühle ich mich auch angesprochen. Was ist denn bloss passiert was eine solch heftige Reaktion auslöst ?
    Wenn Du willst kannst Du mir gerne an pieter-friedlein@posteo.de schreiben. Wie kommst Du zu dem Schluss, Du seist hier unerwünscht.
    Ich bin ratlos. LG, Pieter

    Gefällt mir

  93. Bettina sagt:

    So etwas kann natürlich auch passieren, wenn Kinder frühsexualisiert werden!
    Da rennen dann irgendwann solche kranken Frauenzimmer in Scharen durch die Gegend und versuchen die an ihrer geschändeten Seele, geschehene Perversität zu verarbeiten.
    Die Drahtzieher versuchen dann aus lauter Verzweiflung, oder doch eher aus ihrer sexuellen Gier heraus, Perversität als Normalität zu verkaufen.

    Siehe auch dieser ekelhafte Roman Shades of grey, oder wie der Dreck sich nennt.

    Oh ja, das krankhafte wird immer mehr und immer sichtbarer!
    (Ich bin doch sehr froh, dass diese Dinge sich bei mir, mit der Vorgeschichte, eher zur anderen Seite geneigt haben. Dann doch lieber verklemmt und den neuen Partner monatelang schmoren lassen, als solch widerliches Gedankengut.)

    Michaela Huber, die überwiegend Missbrauchsopfer mit Dissoziativer Somatik betreut, schreibt in einem ihrer Bücher, dass fast 90% aller Prostituierten schon als Kinder missbraucht wurden.
    Das sollte vielleicht jeder gesunde Mann im Hinterkopf haben, wenn er gerne solche Etablisements aufsucht und sich einredet, dass diese Frauen es gerne machen würden!

    Gefällt mir

  94. Vollidiot sagt:

    Ich frage mich, welchern Vorgaben die Fraktion der Denkvermeider folgt.
    Die Sfäre des Denkens ist aus der Schöpfung nur dem Menschen als zugänglich gegeben.
    Denken, Fühlen, Wollen – das zu vereinen ist die Aufgabe.
    Ohne das Denken, das die Erkenntnis erst ermöglicht, wird die Ausbildung der Bewußtsdseinseele sinnlos.
    Das Ego, das wir aus der Schöpfung haben, das aus der Vergangenheit wirkt ist Grundlage, daraus wirkt aus der Zukunft das, was wir brauchen um in uns dieses Ego mit seinen lebensnotwendigen Begiereden, Trieben usw. in eine verträgliche Form zu verwandeln.
    Dazu müssen wir unsere Taten beurteilen können und uns aus der Sfäre des Moralischen bedienen.
    Dieser Akt benötigt neben Fühlen auch Denken. Das Ich bildet sich im Wesentlichen aus dem egobehafteten Ich durch Seelentätigkeit.
    Und die Seele ist der Vermittler in uns, der aktiv gestaltet die Verwandlung von der Vaterschöpfung zur Vergeistigung, vom physischem Leben mit allen Bedingungen des menschlichen Lebens zur Daseinsform im Weltenwesen, geistig eben, arbeitsteilig wirkt hier der „Heilige Geist“.
    Darum sagt Steiner an einer Stelle: Das eigene Ich dem Welten-Ich vereinen.
    Ein selten schönes Wort.

    Gefällt 1 Person

  95. Bettina sagt:

    no one,
    ich schließe mich da Pieter an und frage:

    „Was hat dich da für ein Affe gelaust?“

    Wenn du willst, darf der Thomram dir meine E-mail geben.

    Gefällt mir

  96. Pieter sagt:

    IN Bayern gibts ein Sprichwort, das heißt:
    Einmal Arsch, immer Arsch. Dreimal darfst jetzt raten auf wen dies passt

    Gefällt mir

  97. thom ram sagt:

    Angela 16:36

    Ja, ich schrieb, dass neue Artikel nicht kommentierbar sein werden.
    Ja, nur zwei Tage danach schon entschloss ich mich, bei neuen Artikeln die Kommentarfunktion 10 Tage lang offenzuhalten.

    Ja, gleichzeitig habe ich die Ordnung geändert. Wenn du einen Kommentar A liesest und dortens auf „antworten“ klickst, so erscheint deine Antwort unmittelbar unterhalb von Kommentar A.

    Der Vorteil: Ein Gespräch ist ohne Unterbrechung untereinander angeordnet.
    Der Nachteil ist das, was dich grad irritiert: Die Kommentare sind nicht mehr schlicht gemäss Uhrzeit der Eingabe angeordnet.

    Gefällt mir

  98. thom ram sagt:

    no one 15:38

    Gänzlich ohne mich in deine Auseinandersetzung mit anderen Kommentatoren einzumischen halte ich fest:
    Du bist mit deinem Wort auf bb willkommen.
    Amen.

    Gefällt mir

  99. Gravitant sagt:

    Wenn wir unser Denken und unsere Glaubensvorstellungen erweitern,
    strömt unsere Liebe ungehindert.
    Wenn wir uns begrenzen,
    blockieren wir unsere Möglichkeiten.

    Manche Romane sind vor lauter Ekel usw. nicht zu empfehlen.
    Sowas gehört ins Altpapier,sollte man nicht in eine ehemalige Telefonzelle stellen.

    Gefällt mir

  100. Vollidiot sagt:

    Skepti

    Ich dachte, daß Du solcher Ebene entwachsen seiest.
    Hab ich mich geirrt?
    Diese, Deine Worte entbehren nicht einer gewissen Hybris.
    Zumal Due auf meine Einwände nie direkt eingehst.
    Was ich bedenklich finde.
    Und schade – ist Dein Welt- und Menschenbild schon so betoniert?
    Wer verblödet sich????
    Jeder selber, leider!
    Darum begreife wer will, falls Du Dich verblöden läßt.
    So schaugst garnet aus.
    Strömungsgünstig – schon wieder Hybris.
    Wie sagt ein altes germanisches Sprichwort: Dummheit und Stolz wachsen auf dem selben Holz.
    Lach – oder?
    Alles egal?
    Was hast Du denn von Menschen erwartet?
    Alle so schlau wie Du?
    Menschsein ist Kernerarbeit, es sei denn Du beliebst im rosigen Lichte des Allesisteins zu leben – leben? – unbewußtes Dämmern.
    Mäßige Dich und werd mal es bizzeli demütig – messe Dich nicht an mir, einem Vollidioten, was zur Hybris führen könnte.
    Der kleine Geist braucht Anerkennung und der noch kleinere Geist noch mehr davon.
    Gib sie und Du wirst beschenkt.
    Hat mal einer gesagt, der es gut meint, nicht nur mit Dir, sondern auch mit denen die sagen er sei eine Erfindung, ein Satan..

    Gefällt mir

  101. Skeptiker sagt:

    @Vollidiot

    Schau selber.

    https://www.lupocattivoblog.com/2018/07/17/was-machen-die-politiker-am-tag/#comment-197455

    Erkenne Dich selber.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  102. ICH(!) finde diese – im Video gemachten Aussagen von Christa sehr wichtig – und habe sie deshalb „rausgeschrieben“ :

    -Min: 43:00- 

    „Ihr seid durch die Matrix so gepolt, im anderen die Schwächen und Fehler zu erkennen, und überseht dabei all eure Stärken und Erfolgschancen.

    Ihr müsst dringend lernen, eure Stärken zu erkennen und die Schwächen des Anderen nicht zu kritisieren.

    Derartige Kritiken sind asurische Anhaftung und ein Hauptbestandteil deren Manipulationseingriffen.

    Lernt endlich eure STÄRKEN wertzuschätzen und erkennt eure Schwächen als Anschauungsunterricht darüber, was Besessenheit bedeutet.

    Ihr seid besessen von euren Schwächen und definiert euch darüber – werdet besessen von euren Stärken – hört auf damit, eure Schwächen und Ängste zum Lebensthema zu machen – denkt nicht einmal mehr daran, und hört auf , euch zu zerfleischen und zu übertrumpfen  in solchen Anklagen und Selbstanklagen.

    Unser ganzes Schulsystem – es fängt bei Kleinkindern schon an- ist darauf ausgerichtet, im kindlichen Schwächen offenzulegen.

    Wir erkennen, wenn wir unser Gegenüber „erkennen“ meist zuerst die Schwächen – nicht die Stärken.
    Wir müssen das ganz ganz dringend „umdrehen“.

    Wir müssen ganz dringend dahin kommen,dass wir in unsrem Gegenüber die STÄRKEN erkennen – und die Stärken bei unsrem Gegenüber auch stärken.

    JEDER Mensch ist von Natur aus genial.

    Und jeder Mensch müsste von seiner gesamten Umgebung darin bestärkt werden, seine Genialität zu erkennen und zu leben. *)

    Und wir tun genau das Gegenteil.

    Wir fangen auch an, wenn jemand was Bestimmtes sieht oder was Bestimmtes merkt, zu sagen: DAS stimmt nicht –
    Weil wir eine andere Sicht haben.
    Das ist aber nicht wahr. Wir müssen lernen, das zu kombinieren.

    Wir müssen lernen, das ALLES „zusammenzubringen“ – und dazu brauchen wir ganz ganz viele geniale Menschen, die ihren Genius kennen und die das dabei unterstützen.“

    ————–

    *)

    Ein Beispiel – gestern selbst erlebt.

    Ich saß im Garten – und wurde zum Mithörer einer Auseinandersetzung – die die Nachbarin nebenan lautstark mit ihrer kleinen Tochter geführt hat.

    Sie hatte die Kleine gerade aus dem Kindergarten abgeholt – und war ausser sich, dass das Mädchen Einiges vom -morgens- mitgenommenen Spielzeug so einfach an andere Mädchen im Kindergarten verschenkt hatte.

    U.a. ihre Lieblingspuppe.

    Die Mutter meinte. WIE sehr sie doch enttäuscht sei von diesem Verhalten der Tochter – ja – wie unverschämt das doch von ihr sei, ihre (von der Großmutter geschenkten Puppe zum Geburtstag) – diese einfach SO  an jemand Anderen weiter zu verschenken – und wie sehr sich darüber auch die Oma aufregen – wenn sie (die Mutter) der Oma DAS erzählen würde.

    Dann stellte sie die Frage, ob die Freundin denn auch IHR etwas anderes für diese (wertvolle) -geschenkte-  Puppe gegeben habe…etc…..
    als das Mädelchen dies verneinte – steigerte sich die Mutter nur noch mehr rein…. „…wie doof man doch sein müsse…etc…“

    Dieser Disput ging ca. 20 Minuten.

    Sie versuchte, dem Mädelchen dermaßen ein Schuldempfinden/schlechtes Gewissen einzu“impfen“ – dass ich wirklich an mich halten musste – mich nicht einzumischen, um ihr zuzurufen:

    Sag mal, MERKST du nicht, dass deine Tochter anderen Kindern NUR eine FREUDE bereiten wollte – und deshalb u.a. diese Puppe hergeschenkt hat ?

    Ein Geschenk, das aus einem liebendem Herzen kam….OHNE eine „Gegenleistung“ dafür zu erwarten.

    Umso mehr hat es mich gefreut, dass sich die Kleine -während des (von Seiten der Mutter lautstark geführten) Streitgesprächs-  NICHT „aus der Ruhe bringen ließ“ – sie beantwortete ihrer Mutter lediglich -und in aller Ruhe- die an sie „gestellten“ Fragen.

    Ein wahrhaft STARKES Kind….das sich auch -durch diese massive Standpauke der Mutter-  nicht „schwächen“ ließ. 🙂

    Gefällt mir

  103. Vorhin erlebt……Besuch der Familie bei einem meiner Patienten.

    Der Sohn kam mit vier starken Frauen an seiner Seite.
    Als erstes die wunderbaren Mini Frauen von 2 1/2 und 4 Jahren, dann folgte die supertolle starke Ehefrau des Patienten, die Oma der Mini Frauen und dann die Mama der Mini Frauen.
    Beide Kinder waren sowas von aufgeweckt, offen kommunikativ, lachten mit Opa und mir, hatten keine Scheu vor der Institution Klinik.
    Die ganz Kleene war echt pfiffig, hatte ein schlabbriges Kuscheltier unter dem Arm geklemmt was ich als Hase identifizierte…….
    Oh jee, da hatte ich aber was gesagt…….es war kein Hase, es war Oskar !!!!! Wurde ich von der Kleinen sofort drauf hingewiesen……und ausserdem sei es kein Hase sondern ein Esel, das würde man doch erkennen……
    Sie sollte ihn mir mal ganz genau zeigen, was sie auch gemacht hatte und mich mit einem breiten Lachen anschaute.
    Dann durfte ich Oskar sogar an den Ohren guten Tag sagen.
    Mei was hat sie sich gefreut darüber……

    So ein aufgewecktes Kind hab ich schon lange nicht mehr gesehen.
    Aber auch der Rest der Familie eine tolle harmonische Ausstrahlung, in sich sehr stimmig gewesen.

    War ein schönes Erlebnis trotz des Arbeitsstresses.

    Gefällt mir

  104. *MR* sagt:

    Herz-Danke !
    Säär scheun !
    All-Es Gute, Kraft und Lebens-Energie diesem und solchen ~*Kindern*~ !!! 😉
    Vielleicht findet/zeigt sich eine andere *Ge-Legen-heit*, ihm ein *Danke ! Du bist Wunder-Voll !* von /zu einem anderen Zeit-Punkt zukommen zu lassen … 😉

    Gefällt mir

  105. *MR* sagt:

    DAnke ! So WAHR es ist !!!
    Aber ein Fröh-Licht-Es Lachen kann das Herz befreien aus dem Gitter-Netz-Muster-Denken ! 😉

    Gefällt mir

  106. *MR* sagt:

    Die Schatten-Linie
    14 . 11 . 10

    Schatten erzählten der Schatten-Frau von einem großen Licht
    Aber sie wollte weder zuhören noch wollte sie es verstehen
    Denn sie konnte überhaupt kein Licht mehr sehen

    Nur immer wieder dieser wärmende Klang
    Der leise schwärmend davon sang
    Wie unvorstellbar schön
    dieses Leuchten sei

    Zuerst dachte die Frau sich gar nichts dabei
    Aber dann fing sie an
    Auf ihre Schatten-Linie zu achten
    Und entdeckte dabei MEHR als die anderen dachten
    Schließlich arbeitete sie nur noch wie wild
    An ihrem eigenen Schatten-Bild
    Genauestens wollte sie ihre eigenen Formen wieder-erkennen
    Auch sollte es erkennbar für alle anderen sein
    Daß dieses allein zu ihr nur gehörte
    Anders als der Schatten anderer , einzig-artig sollte es sein
    Und dabei doch fröhlich und leicht
    Einfach fast unerreicht

    So zog die Frau
    Haar-genau
    Ihre Schatten-Linie nach
    Weil das ihrer Vorstellung von Leichtigkeit
    Am ehesten entsprach

    Die Arbeit war mühsam und zäh
    Jede Linien-Krümmung tat unglaublich weh

    Denn es erinnerte sie an die Vergangenheit
    Und erzählte ihr wieder die Wahrheit
    Von der gebrochenen Nase
    Damals als Kind

    Von den Tränen
    Die noch nicht getrocknet
    In der Linie noch immer zu finden sind

    Da versuchte sie ihrer Silluette
    DIE Form
    zu geben
    Die sie selber so gerne gehabt hätte
    Und versuchte die Linie zum Lächeln zu zwingen
    Sie konnte sie lange gar nicht dazu bringen
    Auch nur ein einziges Lächeln zu zeigen

    Unglaublich schwer war es

    Aber dann
    Begann sich die Linie zu beugen
    Und wurde zu einem lächelnden Schatten-Riß
    Ohne Gebiß

    – Aber der Schatten schwieg –
    – als er der Linie entstieg –

    😉

    Gefällt mir

  107. palina sagt:

    bin gespannt was der Tag heute bringt bezüglich GEZ.
    Bundesverfassungsgericht entscheidet über umstrittenen Rundfunkbeitrag

    Gefällt mir

  108. Vollidiot sagt:

    Skepti
    Ei sänk ju vor se Bliemchen (Vlauers).

    Gefällt mir

  109. jpr65 sagt:

    Du kannst ja gar nichts sehen, sagte das Auge zum Ohr.
    Und du kannst nichts hören, sagte das Ohr zum Auge.

    Doch konnten beide ja eigentlich gar nicht sprechen, das kann nur der Mund im Zusammenspiel mit der Zunge und den Stimmbändern.

    Und gesteuert wird das alles von uns. Wer ist nun wichtiger, Auge, Ohr oder Mund?

    Der Mund kann auch noch essen. Aber nur, weil die Hand ihn füttert und der Magen verdaut und das Herz schlägt und …

    Wir sollten Teams bilden, in denen jeder seine Stärke einbringen kann. Und jeder seine und die Stärken der anderen kennt. Und die Aufgaben passend zugeteilt werden. Damit nicht das Auge hören und das Ohr sehen muß. Denn das wird nicht funktionieren.

    Das ist übrigens die wichtigste Aufgabe eines Chefs/Koordinators: Jedem Aufgaben zu geben, die seinen Stärken entsprechen. So funktionieren gute Teams/Firmen.

    Mit denselben Menschen kann man auch Teams bilden, die nicht funktionieren, weil den Menschen Aufgaben zugewiesen werden, die die Schwächen der Menschen zeigen. Alles eine Sache der Zuteilung/Organisation.

    Gefällt mir

  110. *MR* sagt:

    Die Lüge ver-welkt,
    die Wahrheit steht auf mit Macht.
    Es hat der Humor der Liebe
    sie wi(e)der zum Blühen gebracht.
    Seine Stärke, Seine Kraft
    haben das
    mit Gottes Hilfe
    geschafft.
    Es grüne die Wahrheit !
    Es auf-blühe die Liebe !
    Heraus
    aus diesem ver-welken-den Lügen-Ge-Triebe !
    Auf !
    Geh wi(e)der Blüten treiben,
    um in der Liebe verankert zu bleiben !
    In fröh-Licht-em Tanz
    wachse und erblühe sie ganz,
    mit Humor und Gesang
    unser Leben lang !
    Mit Schreiben und Reden,
    mit Malen und Zeigen,
    ohne zu schweigen,
    sichtbar für Jeden !
    Jeder noch so kleine Schritt
    ruft und singt
    sehr beschwingt:
    Komm doch mit !
    😉

    Gefällt 1 Person

  111. Kornkreise mit ihren Botschaften – für mich(!) jedesmal sooo spannend …. wenn ein „neuer auftaucht“.

    http://www.greatdreams.com/njccs/njccs.htm

    Und immer wieder „begegnen“ einem die 3-6-9 .

    Zur Erinnerung:

    „Wenn du die Bedeutung der 3, 6 und 9 verstanden hast, dann hast du einen Schlüssel zum Universum.“
    -Nikola Tesla-

    Gefällt mir

  112. 18 July – 25 July 2018

    Magical Adventures Expedition through England 2018
    Stonehenge – Avalon – Merlin – Green Man – Avebury – Tolkien – Crop Circles

    http://www.bertjanssen.nl/tours/summer2018.html

    ————–

    Wer die englischen Texte gern in Deutsch lesen würde: https://www.deepl.com/Translator

    Gefällt mir

  113. Aus dem letzten link:

    -Glastonbury (Avalon)-

    On the mythical island of Avalon – now known as Glastonbury – the veil between the worlds is still thin. It is in this most holy of sacred places where you can easily activate the magic of your own inner Alchemy. In Avalon, you can feel how Heaven and Earth breathe into and through each other. This is the ancient dance of creation where Spirit and Matter interrelate. It is ‘Squaring the Circle’ and ‘Circling the Square.’

    Two great legends live on the Isle of Avalon. The legend of Joseph of Arimathea who brought the Holy Grail to Glastonbury, and the legend of King Arthur, who devoted his whole life to finding the Holy Grail and who was after his death buried on Avalon.“

    Deutsche deepl-Übersetzung:

    „Auf der mythischen Insel Avalon – heute bekannt als Glastonbury – ist der Schleier zwischen den Welten noch dünn. Es ist an diesem heiligsten aller heiligen Orte, wo du die Magie deiner eigenen inneren Alchemie leicht aktivieren kannst. In Avalon können Sie spüren, wie Himmel und Erde ineinander und durch einander atmen. Dies ist der uralte Tanz der Schöpfung, in dem Geist und Materie zusammenhängen. Es heißt „Quadratur des Kreises“ und „Quadratur des Kreises“.

    Zwei große Legenden leben auf der Insel Avalon. Die Legende von Joseph von Arimathea, der den Heiligen Gral nach Glastonbury brachte, und die Legende von König Artus, der sein ganzes Leben der Suche nach dem Heiligen Gral widmete und der nach seinem Tod auf Avalon begraben wurde.“

    Gefällt mir

  114. It is ‘Squaring the Circle’ and ‘Circling the Square.’

    Übersetzung durch deepl. ins Deutsche: Es heißt „Quadratur des Kreises“ und „Quadratur des Kreises“.

    ——-

    Lässt man „einzeln“ von deepl. übersetzen – dann kommt DAS heraus :

    Circling the Square = Um den Platz herum

    Squaring the Circle = Quadratur des Kreises

    Gefällt mir

  115. eckehardnyk sagt:

    Ist das Lüge-verwelkt-Lied von der Amsel selbst, oder von welcher Nachtigal hat sie’s vernommen ?
    Egal wie, es ist sehr schön!

    Gefällt mir

  116. Wolf sagt:

    Automatische Übersetzungsprogramme sind mit solchen Formulierungen meist überfordert.

    Circling the Square = Umkehr der Quadratur des Kreises (alles paßt ineinander)

    Gefällt mir

  117. *MR* sagt:

    DAnke ! 😉
    😉 Pures Amsel-Gezwitscher .
    Die Amsel zeigt „Fremdes“ DEUTLICH an, wenn … 😉

    Gefällt mir

  118. *MR* sagt:

    Das war/ist eine „Spiegel-Geschichte“ …
    =>
    Schau in den Spiegel, und schau ganz genau hin.

    Gefällt mir

  119. palina sagt:

    Gellermann – immer wieder köstlich.
    Die Macht um Acht (5)

    Gefällt 1 Person

  120. palina sagt:

    Viele reden heute über den Wahnsinn im Mittelmeer. Wenige wissen wie er begonnen hat. Der Wendepunkt war der 23. 2. 2012. Der Tag an man einen unfassbaren Verrat beging und dem Nationalstaat in den Rücken fiel. Die Supranationalen Institutionen benachteiligen ihre Staaten gegen die Einwanderung. Ein Schutz unserer Grenzen kann nur gegen diese Replacement-Union durchgesetzt werden.
    Martin Sellner

    Gefällt mir

  121. palina sagt:

    schöner Film………..15 min.
    This is Germany

    Gefällt 2 Personen

  122. jpr65 sagt:

    Genialer Kommentator. Wollte ich gerade auch Posten…

    Gefällt mir

  123. palina sagt:

    Gellermann hat den Blog „Rationalgallerie“ Ist dir sicherlich bekannt.

    Gefällt mir

  124. thom ram sagt:

    Verkreisung des Quadrates.
    Lächel.

    Gefällt mir

  125. jpr65 sagt:

    Nein, aber danke für den Tip.

    Gefällt mir

  126. palina sagt:

    Dirk Müller – Deutschland soll abgeschafft werden…

    Gefällt mir

  127. palina sagt:

    Treffen Trump/Putin und Militaristen am Rande des Nervenzusammenbruchs

    Das Treffen der Präsidenten Trump und Putin in Helsinki wird einen langen Nachhall haben. Denn der Befund „keine konkreten Ergebnisse“ aus den Abteilungen für Betreutes Denken (hier der GEZ-finanzierten ARD-Tagesschau) wird durch ihre eigene Aufgeregtheit und Hetze selbstredend Lügen gestraft. Der ARD-US-Korrespondent Niemann brachte die Trump-Erklärung, „es eröffneten sich jetzt neue Möglichkeiten für Frieden und Stabilität“ mit dem entlarvenden Satz zusammen: “der überwiegende Teil der Begleitpresse hier reagierte entsetzt“. Besser aufeinander schießen statt miteinander reden – so lautet offenbar das Leitmotiv der Medienmeute angesichts des sie so fürchterlich frustrierenden Treffens.

    Gefällt 1 Person

  128. *MR* sagt:

    Jens Böttcher – Wie ich eines Abends mit Gott Champagner trank …

    =>
    *Quadratur des Kreises* … Um/In-Kreisung des Quadrates …?
    😉

    Gefällt mir

  129. Angela sagt:

    Juchu, der Antwort-Button ist wieder weg…. Wie schön! Es ist wirklich viel übersichtlicher, alles nachheinander zu sehen und hat sich doch auch bewährt. Danke, lieber ThomRam!

    LG von A n g e l a

    Gefällt mir

  130. thom ram sagt:

    Angela 20.47

    Yepp, danke fuer deinen Jubelruf. Auch mir ist die alterprobte Darstellung lieber, so habe ich nach dieser kurzen Erprobung mir bestaetigt.
    Vor 4 Jahren probierte ich die Alter na Tiefe schon mal aus, verwarf sie. Dachte nun, aelter gleich klueger, doch immer noch gleich klug oder dumm ich bin und, nochma, al hamdulila halleluja, schlicht aufgereiht auf Zeitschiene ist’s uebersichtlicher.

    Gefällt mir

  131. Von David Icke gibt´s es hier ja Einiges bei bumi (Suchfunktion).

    Soeben lese ich -mAn- etwas sehr Interessantes:

    „Es sind NICHT die Reptiloiden, um die sich die Menschen Sorgen machen sollten, sondern die INSEKTOIDEN. Insekten stören ständig, dringen ein, beissen die Menschen. Dies sollte eine Geschenkgabe ihrer Feindseligkeit sein, aber nein, entsprechend dem allgemeinem Glauben sind die Reptiloiden die Bösen.

    Die englischen Monarchen sind KEINE Reptiloide, sondern INSEKTOIDE. Deshalb kommt Icke davon mit dem, was er über Reptiloide sagt.“

    https://transinformation.net/der-planetare-aufstiegsprozess/

    ———-

    Ebenso „spannend“ (auch unter obigem link zu finden) – dieser Hinweis auf Spinnenskulpturen – die über die Welt verteilt sind :

    http://positivethoughtshypnosis.com/qanon-follow-the-spider-sculptures-called-mamans-around-the-world/

    „Nach dem Event beginnt der eigentliche planetare Aufstiegsprozess. Mit Hilfe der Vortex-Technologie wird der Schleier gelüftet.
    Alle Spinnen-Plasmaentitäten, die jetzt Städte auf der Erdoberfläche einkapseln, werden bis dahin verschwunden sein. Es ist kein Zufall, dass Oberflächenstädte vom Weltraum aus wie Spinnen aussehen.
    Auch die physischen Metall-Spinnen, die physische Anker für das Chimera-Gitter sind, werden dann weg sein.“

    ———-

    ICH bin froh 😉 , dass IN unsrem Haus sich -schon lange- kein Spinnengetier mehr aufhält..
    Ihr Anblick hat bei mir jedesmal ein „Gruseln“ ausgelöst.

    MIR wird jetzt auch langsam „klarer“ – WARUM das so war.

    Gefällt mir

  132. Pieter sagt:

    Jetzt würd mich aber doch ganz stark interessieren worauf Du es zurückführst, dass sich kein Spinnengetier bei Dir aufhält.
    Ich hab ne Menge davon, kaun sichtbar aber vorhanden, und erstaunlicher Weise kann ich beobachten, das alle anfangen zu flüchten wenn ich mit dem Staubsauger im Zimmer erscheine.

    Gefällt mir

  133. Pieter – ich habe „früher“ in unsrem Haus IMMER welche gesehen – egal in welchem Raum…. mindestens 3 mal die Woche „zeigten“ sie sich mir.

    Gerne „präsentierten“ sie sich mir auch in der (leeren) Badewanne – wo sie dann besonders deutlich für mich zu sehen waren. 😉

    Seit Monaten nicht eine mehr….

    Na ja, vielleicht lag´s ja „daran“, dass ich ihnen (nicht nur einmal) „mitgeteilt/befohlen“ habe: „Ihr verschwindet aus meinen Haus – haltet euch von mir aus draussen auf“. 😉

    Gefällt mir

  134. Pieter sagt:

    HaHa, da fehlt mir dann offensichtlich die entsprechende Autorität 🙂
    Wenns größere sind fang ich sie halt und setze sie nach draussen in dieWiese.

    Gefällt mir

  135. Wolf sagt:

    Sozialdarwinismus:
    Die Nazis machten für Vollkornbrot Propaganda!

    Die Nazis hielten Bäckereien dazu an, Vollkornbrot zu backen.
    Laut dem Internet-Lexikon Wikipedia diente die NS-Gesundheitspropaganda allerdings sozialdarwinistischen Zwecken. Die gesundheitspolitischen Ziele und Präventivkampagnen der Nazis galten nämlich nur für den eigenen „Volkskörper“. (Im Ausland betrieben die Nazis also keine Gesundheitskampagnen.) Kaum zu fassen!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalsozialistische_Propaganda

    Gefällt mir

  136. thom ram sagt:

    Wolf 21:09

    Hoechst unschoen. Die Meinen gesunden lassen zu wollen ist gut und ist das Eine, andere Ungesundes fressen zu lassen, ein Anderes.

    Du weisst, ich bin meilenweit davon entfernt, den damals ausgeuebten Nationalsozialismus in verklaertem Lichte sehen zu wollen. Will schlicht wissen, wie es wirklich war.

    Gefällt mir

  137. Wolf sagt:

    thom ram 21:42

    Dies sehe ich genauso, Thom. Mir geht es um die Sachlichkeit. Selbst ein unschuldiges Plakat wie dieses sorgt heutzutage in der BRD bereits für Hysterie. (Stell Dir vor, Du würdest als Raucher die derzeitigen Nichtraucherkampagnen als verbrecherischen Sozialdarwinismus betiteln, nur weil die anderen nicht mit Dir mitrauchen sollen.) Jeder konnte doch für sich selbst entscheiden, welches Brot er beim Bäcker kauft.

    FPD-Abgeordneter verwendet Nazi-Propaganda-Plakat als Dreckschleuder gegen GRÜNE
    https://www.stern.de/politik/deutschland/kritik-am-veggie-day-fdp-abgeordneter-reizt-gruene-mit-nazi-plakat-3368892.html

    Gefällt mir

  138. Vollidiot sagt:

    Jetzt versteh ich das Anliegen der Grünen besser.
    Ich hab mich immer gefragt, was treibt die.
    Im Windschatten des Volkornbrotes…………..

    Gefällt 1 Person

  139. Vollidiot sagt:

    Was haben Trumpi und Schnapsi-Junker ausgehandelt?
    Mehr Flüssiggas und mehr Soja nach Europa…………
    Also lauter überflüssiges Zeug.
    Da muß Schnapsi aber im Vollrausch gewesen sein.
    Der Präsident der Schnaps kornmission,
    Wär solche wählt ist in diesem Falle ein Co-Alkoholiker.
    Was meint ihr, wie der Vogel zittert und schreit, wenn er auf Entzug – leider – wäre?
    Man darf einem Menschen ja auch mal was Gutes wünschen.

    Gefällt mir

  140. eckehardnyk sagt:

    In dem Best Sellerie „Er ist wieder da“ (autorchen vergessen) wird die Symbadie des wieder erwachten Gröfaz mit den Grrünen wirklichkeitsgemäß dargestellt.

    Gefällt mir

  141. eckehardnyk sagt:

    Aber Araber, wer werd denn einen Kranken Mann eine Schnspsleiche nennen!

    Gefällt mir

  142. Besucherin sagt:

    Zu den Grünen und so, naja, woher kam denn das?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Weltbund_zum_Schutz_des_Lebens
    Zitat
    “ Zudem griff die Organisation Themen der Friedens- und Frauenbewegung auf. Beispielsweise organisierten Ursula Haverbeck-Wetzel und die spätere Grünenpolitikerin Petra Kelly gemeinsam Veranstaltungen zu Themen der Frauenbewegung.“

    Aus meiner Sicht hat man deren Themen übernommen und Links/grün gepinselt.

    Gefällt mir

  143. eckehardnyk sagt:

    Aus meiner Sicht sind die Grünen (einst ehrbar und ehrlich) ein Produkt der Liberalen, die ihre Unschuld, genauer gesagt ihren Sinn für den sozialen Volkscharakter verschmähten.
    Die Linken sind eine ähnliche Alternative zu den
    Sozis. Die jüngste Spiegelung zeigt sich für die „Christlichen“, die ihre Herkunft verrieten in der AfD
    . Auch diese könnte ins Gegenteil ihres Auftrags abgleiten, wenn sie sich ins nackte Herrschen verliebt.
    Doch es gibt inzwischen die Qanon-Bewegung, die auf Eulenspiegel aktuell vorgestellt wird.

    Gefällt mir

  144. Bettina sagt:

    Jetzt ist der Antwort-Button wieder weg 😉

    Zu eckehardnyk
    26/07/2018 um 19:42

    In dem Best Sellerie „Er ist wieder da“!

    Das war mein Aufwachbuch zum Thema Adolf, er wird ja „unheimlich“ sympatisch in dem Buch dargestellt.
    und „unheimlich“ in Gänsefüßchen, weil es mir beim Lesen manches Mal Gänsehaut beschert hat und ich mich richtig schlecht fühlte dabei, vor allem den Führer als Mensch zu sehen, (ihm Sympatie zukommen zu lassen) und nicht als Monster wie mir das ganze Leben so eingetrichtert wurde.
    Danach besorgte ich mir sein Original und konnte mich selbst davon überzeugen, dass er gar nicht das ulitmative Böse war.

    Der Autor nennt sich Timur Vermes, er stammt lt. Wikilügia aus Ungarn und seine Biographie gibt herzlich wenig preis.
    Damals 2012 wurde ja schon gemunkelt, dass das Buch gar nicht aus seiner eigenen Feder stammen könnte, er diese schriftstellerische Leistung gar nicht hätte selber leisten können.

    Neulich lief der Film zum ersten Mal im TV, ich wollte ihn mir zuerst gar nicht ansehen, weil laut Kritiken das Buch sehr verschandelt worden wäre.
    Was ich danach wenig bestätigen kann, es gab nur die eine Szene, wo Adi im Spiel-Film einen Hund erschießt, es war aber so ein kleiner weißer Wadenbeißer. Im Buch wird ganz deutlich, dass er so etwas gar nie tun würde.
    Traurig finde ich es schon, dass man dadurch das ganze Buch, mitsamt der Sympatien die man entwickelt, in den Dreck versucht zu ziehen, verfälscht und dadurch wieder den Offenkundigen Lügereien die Türen und Tore öffnet.

    Wie hab ich neulich jemandem erzählt:
    Zum Beispiel Ich, die Bettina schreibe ein Tagebuch, so ähnlich wie es der Ohnesorg mit seinem Wildganzprinzip getan hat.
    Es passieren danach ganz schlimme Dinge, es passieren bei der Umsetzung meines Programmes viele politische Sachen, die ich irgendwann gar nicht mehr selbst in der Hand habe. Es mischen sich die Nachbarstaaten ein, die Angst haben ihre Hohheit zu verlieren, es mischen sich die ganzen Schmarotzer ein, die ihre Felle dahinschwinden sehen, ich werde zum Schluß ganz dreckig verraten aus den eigenen Reihen.

    Dann später, wird mein Buch, das als alleinige Ursache für das Chaos, betittelt wird, einfach verboten.
    Danach schreiben viele hunderte Leute ein Buch über mein Buch, oft haben die mein Tagebuch selbst noch gar nicht gelesen.
    Hollywood dreht Filme ohne Ende, immer und immer wieder ist es mein schlechter Charakter, der sich manifestierte in der gesamten Bevölkerung.
    Es wird ein Mythos aufgebaut, weil mein Charakter ja so schlecht, und ich es ja in meinem Buch vorrausgesagt hätte, dass ich es so wolle. und immer noch liest keiner mein Tagebuch, weil es ja verboten sei.

    Irgendwann als Kind fragte ich meine Mutter, warum es verboten sei dieses Buch zu lesen und sie sagte dann, dass dadurch das Gehirn gewaschen werden würde.
    Dazu muss ich auch sagen, dass meine Mutter, ein Kind von Vertriebenen ist und sie zu der Zeit gar nicht hier lebten.
    Für die meisten der Vertriebenen gab es später nur einen einzig Schuldigen.
    Sie klammerten aus, dass Stalin sie nicht wollte, sie klammerten aus, dass Hitler sie ins Deutsche Reich errettete, sie klammerten aus, dass sie nicht schon nach der Zarenermordung nach Sirbirien deportiert wurden, sie hatten ihren einzig Schuldigen und das ist oft bis heute noch in deren Genen.

    Ich kann mich noch erinnern an meine Urgroßmutter Väterlichseits, wie sie Witze gerissen hat, über diese Holohoaxserie die damals im TV lief. Ich hab noch richtig ihr Gesicht vor Augen, wie sie sich darüber lustig gemacht und amüsiert hat. Sie hatte auch so eine Einladung zum Duschen erhalten und ist einfach nicht erschienen. Kurz darauf ist sie leider gestorben und ab da hat niemand mehr was über das Thema gesagt.

    Oft denke ich, wenn ich in dem ehemals verbotenen Buch vom Führer lese, dass wir doch politisch grad am selben Punkt angelangt sind.
    Was ich aber mit Erschrecken festelle ist, dass jede Generation immer für sich alleine versucht das Rad neu zu erfinden und die sind alle so in ihrem eigenen Film drin, dass sie gar nicht schnallen, dass das Rad schon längst erfunden ist.

    Danke dir eckehardnyk für den Anstupser
    Bettina

    Gefällt mir

  145. Bettina sagt:

    Ich bin in der Moderation gelandet?
    Davor bekam ich, als ich den kommentar abschicken wollte eine Meldung von WordPress, eine Aufforderung, ein Passwort einzugeben?
    Schon seltsam was da neuerdings los ist im http://www.?

    Ach so, ich habs geschnallt, ich hab vor ein paar Tagen ein Word-Press-Konto erstellt und werde nun danach Observiert 😉

    Gefällt mir

  146. thom ram sagt:

    Bettina, ja, du bist in Moderation gelandet. Weiss der Geier, warum. Bah, die perfekte Technik ist eben null pörfeckt.

    Gefällt mir

  147. thom ram sagt:

    Bettina 21:52

    „Er ist wieder da“ – bitte verrate mir Schweizerbergler, das sei ein Tagebuch? Tagebuch des Aha?

    Unser Bruder, der die Wildgans schrieb, benickte sich als Ohnweg, nicht als Ohnsorg. Lächel.
    Darüber nun könnten wir medi- und tiskudieren. Ohn’Weg könnte gleich sein ohn‘ Sorg.
    Grübel.
    Hadd wadd.

    Sie hatte auch so eine Einladung zum Duschen erhalten und ist einfach nicht erschienen.
    Noch mehr grübelgrübel.

    Kurz darauf ist sie leider gestorben und ab da hat niemand mehr was über das Thema gesagt.
    Wer wäre da gewesen, der noch was aus eigener Erfahrung dazu zu sagen gehabt hätte?

    Du vermissest den Antwortknopf button nicht? Schön. Fuer mich war das Verfolgen der Gesamtkommentiererei durch die Zwischenmassnahme erschwert, ich habe ihn, offengestanden, vor allem internbetriebswirtschaftlicher Oekonomie geschuldet wieder gebifft, musste zuviel rumsuchen und -skrollen, um die Bande zu beaufsichtigen.

    Gefällt mir

  148. Bettina sagt:

    Lieber Thom,
    da hab ich für dich mal wieder in Rätseln geschrieben, ok, dann versuche ich es mal auseinanderzudividieren:

    Das Buch „Er ist wieder da“, war im Jahre 2012 ein Bestseller.
    Inhalt ca….
    Adolf Hitler wacht im Jahre 2012 Mitten in Berlin auf einer Parkbank auf.
    Er bekommt mit, dass der Krieg verloren ist und muss sich mit all den modernen Neuheiten rumschlagen; er wird zum Youtuber und hat bald eine große Fangemeinde; all seine früheren politischen Probleme sind immer noch da, irgendwie hat sich für ihn wenig verändert; er wird zu Talkshows eingeladen usw..usf..
    Das Buch ist sehr gut und vor allem Lustig geschrieben. Das System wollte es auch gerne vor dem Erscheinen verbieten, aber es läuft unter Satireroman und dadurch rutschte es dann (vielleicht sogar gewollt) durch.
    Ich schau mal, ob ich ein Exemplar ergattern kann und packe es in dein nächstes Päckchen mit rein.

    Der Rest, von wegen meinem Tagebuch ist meiner regen Phantasie geschuldet, nur zum Vergleich, was passieren kann mit einer guten Idee.
    Und du hast Recht, er hieß Ohnweg, der mit der Wildgans, nicht Ohnesorg, Ohnesorg ist ein anderer guter Schweizer, den ich mal kennengelernt habe.

    Das andere Thema mit dem Duschen ist eine Anekdote von meiner Uroma, die war dem Führer recht zugetan, hatte aber immer mal wieder Krach mit dem örtlichen Gauleiter und wurde daher auch mal zum Verhör geladen, dabei wurde ihr angedroht, nach Dachau geschickt zu werden, wenn sie ihr freches Mundwerk nicht im Zaume behällt.
    Das man dort in Dachau beim Duschen vergast werden konnte hat sie erst durch die Hollywoodserie erfahren, und von daher machte sie darüber ihre Witze.
    Und genau so haben es die Leute damals aufgefasst, als schlechten Witz und keiner hat es für bare Münze genommen.
    Und die Leute ware auch noch nicht so ganz verblödet wie heute, wo man uns alles erzählen kann.

    Ich hoffe, deinen Fragen abgeholfen zu haben
    Lieben Gruß
    Bettina

    Gefällt mir

  149. eckehardnyk sagt:

    thom ram
    26/07/2018 um 23:22
    Das ist ein Roman über den Gröfaz. Als wäre er in einem Berliner Hinterhof neben fußballernden Rangen wieder erwacht nach 60 Jahren Dornröschenschläfchens. Das darf er doch. odrr?
    Er wird dann richtig als Held aufgebaut. ein Höhepunkt ist eine gemeinsame Talkshow mit der Künast Renate. Die Grünen schien er wohl wegen ihres autokratischen und Autarkie-Gehabes zu mögen; nur die Roth Claudia hätte er gern aus ihren Reihen entfernt.
    Leider find ich mein Exemplar nicht mehr, Bettina hat schön daraus, von ihrem Eindruck und den Autornamen wiedergegeben (ich glaube auch, dass der Name ein Alias ist).
    Ich bin ja selbst auch in einer strikt antinazi&SS-Familie großgeworden. „Was für ein Glück, dass wir den Krieg verloren haben!“ war eine der Reden meiner Mutter, die ganz bestimmt sehr deutsch (Wandervogel) eingestellt war.
    Aber der Personenkult um Parteigrößen und das kunst- und geistfeindliche Klima der Nazis hat sie zur erklärten Feindin werden lassen und mein Vater war mit Adolf Reichwein (auch Wandervogel, Pädagoge, Kreisauer Kreis) befreundet, der am 20. Oktober 1944 in Plötzensee gehenkt wurde. Meinen Vater ließen sie nach einem Verhör wieder laufen, ohne dass er PG gewesen wäre.
    Damals war Antifa wirklich gefährlich.

    Gefällt mir

  150. „27. Juli 2018 die längste totale Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts.

    Dabei wird dieser Tag definitiv ein gewaltiges energetisches Potenzial mit sich bringen und in der Folge einen starken Einfluss auf den kollektiven Bewusstseinszustand ausüben. In diesem Zusammenhang war der Monat Juli auch im Gesamten einer der, zumindest aus energetischer Sicht betrachtet, intensivsten Monate seit langer Zeit.“

    Mehr hier:

    https://www.allesistenergie.net/die-laengste-totale-mondfinsternis-des-21-jahrhunderts-am-heutigen-tag-pure-magie-massive-beschleunigung-im-prozess-des-erwachens/

    Gefällt mir

  151. Wolf sagt:

    Vorausberechnung der Umvolkung in Bayern

    Das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung veröffentlichte im Herbst 2013 eine Vorausberechnung der Umvolkung für die Periode 2014-2024. Für Personen mit Migrationshintergrund (1. und 2. Generation) wurde ein Anstieg um rund 28 Prozent auf 3,17 Millionen berechnet. Für die Bevölkerung ohne Migrationshintergrund wird dagegen im Saldo ein Rückgang um etwa 6% auf 9,48 Millionen erwartet. Aufgrund des deutlich jüngeren Durchschnittsalters und der höheren Fertilität werden die Personen mit Migrationshintergrund – anders als die ohne Migrationshintergrund – nicht nur Wanderungsgewinne, sondern auch deutliche Geburtenüberschüsse verzeichnen und damit die weitere Entwicklung der bayerischen Bevölkerung nachhaltig beeinflussen.

    Der millionenfache Zustrom fremder Menschen aus der Wüste ab 2015 wurde in der Berechnung nicht berücksichtigt!

    Das bunte Heftchen sieht aus wie eine Werbebroschüre, in der man für die Überfremdung wirbt.

    https://www.statistik.bayern.de/medien/statistik/demwa/faltblatt_migrationshintergrund_2013_14_11.pdf

    Gefällt mir

  152. Vollidiot sagt:

    Hauptsach das Thema Adi und sein Volk bleibt wirulent.
    Egal was, es muß wirulent sei, damit bei Bedarf dann die Keule geschwungen werden kann.
    Herr gib uns täglich und beständig unsere Reize.
    Damit unsere Reaktion erhalten bleibe.
    Irgendwann wird dann auch gesagt werden, daß das alles nicht stimmt – macht dann nix mehr, egal was kommt, es wird der veranlagten Reaktion gemäß verhalten.
    Dann sind auch die Reste des Denkvermögens abgeflossen.
    Der germanische Reireaktionsbolzen.

    Gefällt mir

  153. Zum Stichwort „Denkvermögen“ fällt mir das Thema „Wasser“ ein.

    „Bei zu wenig Wasserzufuhr wird der Geist träge, der Körper beginnt zu ermüden und der Energiezustand des Körpes sinkt.
    Bei Wasserentzug schrumpft zuerst der feinstoffliche Körper. Er zieht sich zusammen, bevor sich im physischen Körper Signale zeigen. Jede Zelle eines physischen Körpers, der sich auf der Erde befindet, bedarf regelmäßiger Wasserzufuhr und die feinstofflichen Körper benötigen dies ebenfalls. Man muss also möglichst viel Wasser pro Tag trinken.

    Wenn sich der physische Körper bemerkbar macht und Signale sendet, meist bereits durch beginnende Krankheiten, fängt der Mensch an, sich zu fragen, was ihnen fehlen könnte. Es ist ganz einfach, es fehlt ihm Lebensenergie, die er sich durch vermehrtes Wassertrinken wieder zuführen könnten.

    Der feinstoffliche Körper erleidet ja vor dem physischen Körper den Wasserverlust.“

    ———-

    Wen´s interessiert – hier gibt´s noch mehr:

    http://www.allmachtsenergien.de/das_wasser_-_heilung_mit_wasser_teil_18.php

    Gefällt mir

  154. jpr65 sagt:

    Renate Schönig
    27/07/2018 um 19:42

    Denkvermögen und Wasser

    Ich trinke ja überwiegend das Karaffen-Wasser, aus der programmierten Glasflasche. Und Kaffee, auf der Arbeit.

    Und deshalb so ja bloß keiner auf die Idee kommen, frisches Wasser aus einem Quellbach zu trinken. Ist einfach zu gesund. 😉

    Von wegen bakteriell verseuchtes Wasser aus der Natur. Chemisch/energetisch und informatorisch verseuchtes Wasser aus dem Wasserhahn und der Mineralwasser-Flasche. Der Bericht zeigt außerdem, dass diese „so wichtigen Mineralien“ wohl gar nicht so wichtig sind. Nur ein erfundener Grund mehr, kein Quellwasser mehr zu trinken.

    Gefällt mir

  155. Renate Schönig
    27/07/2018 UM 19:42
    —————————–
    Ergänzend:

    Wird ja auch sehr VIEL Wasser z.Zt. gebraucht –
    wo man hinhört : Trockenheit – Waldbrände …

    hmmm….

    Gefällt mir

  156. Vollidiot sagt:

    Zum Stichwort „Denkvermögen“.

    Bin Wenigtrinker.
    Wassermangel -Geistmangel
    Vollidiot

    Werd jetzt mehr trinken.
    Vieltrinker
    Wasserfülle-Geistfülle
    Nixidiot

    Gefällt mir

  157. Wolf sagt:

    Vorausberechnung der Umvolkung in Bayern

    Das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung veröffentlichte im Herbst 2013 eine Vorausberechnung der Umvolkung für die Periode 2014-2024. Für Personen mit Migrationshintergrund (1. und 2. Generation) wurde ein Anstieg um rund 28 Prozent auf 3,17 Millionen berechnet. Für die Bevölkerung ohne Migrationshintergrund wird dagegen im Saldo ein Rückgang um etwa 6% auf 9,48 Millionen erwartet. Aufgrund des deutlich jüngeren Durchschnittsalters und der höheren Fertilität werden die Personen mit Migrationshintergrund – anders als die ohne Migrationshintergrund – nicht nur Wanderungsgewinne, sondern auch deutliche Geburtenüberschüsse verzeichnen und damit die weitere Entwicklung der bayerischen Bevölkerung nachhaltig beeinflussen.

    Der millionenfache Zustrom fremder Menschen aus der Wüste ab 2015 wurde in der Berechnung nicht berücksichtigt!

    Das bunte Heftchen sieht aus wie eine Werbebroschüre, in der man für die Überfremdung wirbt.

    https://www.statistik.bayern.de/medien/statistik/demwa/faltblatt_migrationshintergrund_2013_14_11.pdf

    Gefällt mir

  158. jpr65 sagt:

    Wolf
    27/07/2018 um 21:16

    Und dabei ist dann rausgekommen: Das dauert ja viel zu lange.

    Und die Franken mischen sich eh nicht mit Fremden – sprich „Nicht-Franken“ – , die noch keine 100 Jahre da wohnen, in Franken, und kein Fränkisch können.

    Da hat man sich dann gesacht: Gezz mal schnell noch welche reinholen, damit das bis 2020 erledigt ist, mit der Umvolkung. Nicht nur in Bayern.

    Gefällt mir

  159. Renate Schönig
    27/07/2018 UM 19:42
    -allmachtsenergien.de/das_wasser_-_heilung_mit_wasser_teil_18.php-

    ———-

    Der letzte Abschnitt -bei dem o.a. link- machte mich nun doch neugierig:

    *VII. Das energiereiches Christuswasser

    Der jetzt inkarnierte Christus mit dem kosmischen Namen Maitreya hat weltweit mit nichtelektromagnetischer, ätherischer (feinstofflicher) Energie des Wassermann-Zeitalters sogenanntes Christuswasser aufgeladen bzw. hergestellt. Dieser Christus hat u.a. die Quelle in Nordenau im Sauerland gesegnet, so dass man dort das energiereiche Christuswasser trinken oder am Körper anwenden kann. Das Nordenau-Wasser macht die Körperzellen von kranken Menschen wieder wesentlich energiereicher.

    Bis heute sind auf der ganzen Erde vier solcher Quellen von Christus (wie in Nordenau) gesegnet worden. Die bekannteste Quelle befindet sich in Mexiko.

    Seit 1977 lebt Christus in London in einem budistischen Kloster, sein kosmischer Name lautet Maitreya. Die Wirkung des Christuswassers wird mithelfen, ihn zu verstehen. Für Menschen, die das Christuswasser trinken oder anwenden, entwickelt sich im Neuen Goldenen Zeitalter leichter das neue Christus-Bewusstsein.*

    Also recherchierte ich weiter nach diesen Quellen – und wurde auch fündig:

    https://www.diewunderseite.de/heilquellen/index.htm

    -Das Heilwasser von Nordenau

    -Das Wunder von Tlacote

    etc…etc…

    ———-

    Auf ihrer HP beschreibt sich diese Seite selbst so:

    „Die Wunder Seite ist ein private Webseite ohne Werbung oder Verkauf, das sich ausschließlich dem Thema „Wunder“ und „unerklärliche Phänomene“ widmet.
    Ziel ist, einen kleinen Überblick über die verschiedenen sog. Wunder und unerklärlichen Phänomene zu geben, unabhängig von religiösen oder weltanschaulichen Bezügen.“

    Gefällt mir

  160. viktoria sagt:

    Es passt wohl nicht hierher aber irgendwie wollte ich den Bericht teilen – habt Dank für Euer Verständniss

    Gefällt mir

  161. thom ram sagt:

    viktoria 22:12

    Ich habe deine Verlinkung noch nicht angeschaut, doch will ich dir sagen: Im Postkasten kannst darfst du einwerfen, was immer dich bewegt, auch ohne jedwelche Bezugnahme auf Vorhergegangene Einwürfe. Oder hast du deinen Postkasten jemals gefragt, ob dein neuester Liebesbrief eine logische Folge der zuvor eingeworfenen Werbung oder Kündigung oder so sei?
    🙂

    Gefällt mir

  162. Wolf sagt:

    jpr65
    27/07/2018 um 21:27

    Die Umvolkung muß (aus der Sicht der Zerstörer) schneller vonstatten gehen, damit die Fremden nicht durch die Deutschen assimiliert werden können. Erst dann ist die Zerstörung vollbracht.

    Gefällt mir

  163. eckehardnyk sagt:

    Krishnamurti wurde in den ersten Jahren des letzten Jahrhunderts
    von Annie Besant, Vorsitzende der Theosophischen Gesellschaft als Christus auf den Schild gehoben.
    Die Brunnen mögen gesegnet sein und dieser Mönch in London einer der segnen kann.
    Aber Christus ist und wirkt anders. Maitreya wird als der Nachfolger des Gautama Buddha bezeichnet, der am Ende seiner noch zu absolviere den Lehr- und Wanderjahre die Buddhawürde erreicht haben wird.
    Kannste auch bei sicher auf Anthrowiki oder in der Fundgrube nachschlagen.

    Gefällt mir

  164. Vollidiot sagt:

    Der jetzt inkarnierte Christus………………….
    usw.
    Ein fürchterlicher Quark.
    Selten so eine Blödigkeit geläsen.

    Gefällt mir

  165. eckehardnyk sagt:

    Ja, der Strahl von ER-CH-enntnis bringt auch dem Licht eine Pause, siehe Mond heute Nacht, der seit ein paar Stunden wieder scheint. Und welch eine Kraft kam in der Lücke zum Tragen!

    Gefällt mir

  166. Eva Herman:

    *Deutsche Autoindustrie zum Abschuss freigegeben?*

    „Von den Mainstreammedien kaum beachtet, zieht derzeit eine schwere Katastrophe über den deutschen Automobilmarkt. So stehen viele Produktionsstätten für Neuwagen bei Porsche, Audi, VW, BMW und Daimler bis auf Weiteres still, es werden keine Fahrzeuge mehr produziert. Zahlreiche beliebte Fabrikate wie der 7er BMW, X5, X6, der VW Tiguan oder der Familien-Van Touran werden nicht mehr gebaut. Und bei Porsche geht gar nichts mehr.

    Der Grund: Brüssel schreibt ab September 2018 eine schärfere Abgasnorm vor. Viele der Fahrzeuge werden die vorgegebenen Werte für den Feinstaubausstoß nicht ohne Ottopartikelfilter erfüllen, heißt es. Ein einziges Desaster für den deutschen Automobilmarkt. Eva Herman beleuchtet die Fakten und die Ursachen.“

    ———-

    Im Video -Min. 9:34- erwähnt Eva Hermann dieses „Büchlein“ :

    *Germany is our problem. A plan for Germany*
    MORGENTHAU, Henry.

    – Klassiker zur deutschen Nachkriegsordnung mit den Vorschlägen des Verfassers über die Aufteilung Deutschland –

    Der Morgenthau-Plan vom August 1944 war ein von dem US-amerikanischen Finanzminister Henry Morgenthau veranlasster Entwurf zur Umwandlung Deutschlands in einen Agrarstaat nach dem absehbaren Sieg der Alliierten im Zweiten Weltkrieg. Das sollte langfristig verhindern, dass Deutschland je wieder einen Angriffskrieg führen könne.

    Das Memorandum wurde im August 1944 im US-Finanzministerium erstellt und durch eine Indiskretion am 21. September 1944 in den USA veröffentlicht. US-Präsident Franklin D. Roosevelt verwarf den Entwurf nach einigen Wochen; er gelangte nie in ein konkretes Planungsstadium und war nie zur politischen Realisierung vorgesehen.

    Im Oktober 1945 publizierte Morgenthau das vorl. Buch obwohl bereits Ende September 1944 der Morgenthau-Entwurf fallen gelassen worden war, ohne dass sich die zuständigen Gremien damit befasst hatten. Der Entwurf spielte daher für die tatsächliche Besatzungspolitik der Alliierten im Nachkriegsdeutschland keine Rolle –

    Gefällt mir

  167. Richard d. Ä. sagt:

    Viktoria 27/07/2018 UM 22:12

    IST GRIECHENLAND KALIFORNIEN???

    Wurde die in Kalifornien erprobte neue Laserwaffen-Technologie auch in Griechenland eingesetzt? Einen solchen Schluß läßt der gestrige Bericht von „Kaitag am Freitag“ zu:

    https://www.youtube.com/watch?v=hD1C7jVBOao (3 Minuten: von Min. 19:50 bis Min. 22:45)

    Gefällt mir

  168. André sagt:

    Wird Griechenland gegrillt?! Waldbrände oder Energiewaffen? Wie in Kalifornien??

    Europa brennt! Im Fokus steht Griechenland. Allen voran die Küstenstadt Mati wurde von einer Feuerwalze überrannt. Doch das Schadensbild lässt Zweifel aufkommen. Ganze Kolonnen von zerstörten Autos, doch praktisch unbeschädigte Bäume, die daneben stehen. Anomalien, die auch von Zeugen vor Ort beschrieben werden und stark an die „Waldbrände“ in Kalifornien erinnern. Wird Griechenland gezielt mit Energiewaffen gegrillt?
    Ja unglaublich!
    Grüsse André

    Gefällt mir

  169. Besucherin sagt:

    Soros schwimmen die Felle davon

    Wieder eine VT weniger, hier wird detailliert beschrieben, wie Soros nach den Fall der Mauer mit einem quasi 1 – Mann – Marshall – Plan die Ostländer nach seinen Vorstellungen in liberale multi – ethnische Demokratien wandeln wollte, er hat mit viel Geld gefördert was auf Linie war, Studenten bekamen Stipendien usw.
    Multi – ethnisch soll es deshalb sein, weil er meint, Juden könnten langfristig nur in Ländern sicher leben, wo es mehrere Minderheiten gibt, die auch ihre Rechte wahren.
    Putin hat ihn samt seiner OSF schlicht rausgeschmissen, und in den anderen Ländern konnte sich ausser ein paar Intellektuellen kaum jemand für seine Pläne begeistern, eher im Gegenteil, gender, diversity usw. findet man eher abstossend bis bestenfalls nutzlos.

    Ich finde diesen Artikel in mehrerer Hinsicht als Supergau für ihn, pikanter Weise geschrieben von einem ebenfalls ungarischstämmigen Juden.
    Zum einen wird bestätigt, dass ein superreicher Mann seine Mittel dafür eingesetzt hat, Politik nach seinem Willen zu formen.
    Zum anderen wird deutlich, dass er eine multi – ethnische Gesellschaft in jüdischen Interesse wähnt. (Da glaube ich ja, dass viele Juden das nicht so sehen, und mit Muslimen noch weniger Freude haben als wir)

    Jedenfalls, es hat rundherum nicht geklappt, und nun will Steve Bannon Europas „rechte Populisten“ für die EU Wahlen, und gegen Soros, vereinen („the movement“)
    Erwarte da ne ziemliche Schlammschlacht.

    Gefällt mir

  170. jpr65 sagt:

    Wisnewski siegt: Prozess-Pleite für BR-Reporter Gutjahr
    OLG Köln stärkt die Pressefreiheit

    https://www.presseportal.de/pm/15693/4015997

    Reporter des Bayerischen Rundfunks verliert Prozess gegen Bestsellerautor Wisnewski wegen angeblicher „Verdachtsberichterstattung“

    „Das ist nicht nur ein Sieg für mich, sondern für die Pressefreiheit und für alle Journalisten“, freute sich Bestsellerautor Gerhard Wisnewski in München (Buchtitel: verheimlicht – vertuscht – vergessen) über ein Urteil des Oberlandesgerichts Köln, das jetzt schriftlich vorliegt. „Meine Berichterstattung erwies sich als rundum wasserdicht.“

    Unterlassungsklage gegen Wisnewski abgewiesen

    Die Richter wiesen eine Klage auf Unterlassung gegen Wisnewski ab. Der BR-Reporter Richard Gutjahr hatte den Bestsellerautor verklagt, weil der den Verdacht erweckt habe, Gutjahr habe sich im Zusammenhang mit den Attentaten von Nizza und München (14. und 22. Juli 2016) strafbar gemacht. In einem Onlineartikel vom 25.7.2016 und in seinem Buch „verheimlicht – vertuscht – vergessen“ vom Januar 2017 hatte Wisnewski die Frage gestellt, ob Gutjahr wirklich zufällig bei beiden Attentaten in unmittelbarer Nähe war, oder ob er eine Form von Vorwissen gehabt haben könnte. Im März 2017 verklagte Gutjahr Wisnewski auf Unterlassung. Die Frage nach dem Vorwissen beinhalte den Verdacht, Gutjahr sei dazu fähig, zwei Massenmorde zu dulden, um seine Karriere zu fördern, so der Vorwurf. Wisnewski verdächtige ihn damit auch einer Straftat nach § 138 StGB („Nichtanzeige geplanter Straftaten“). „Eine an den Haaren herbei gezogene Behauptung. Das war nie Gegenstand meiner Berichterstattung“, kontert Wisnewski: „Es ging allein um die abstrakte Möglichkeit des Vorwissens, also allein um einen kognitiven Vorgang und die Frage, wie der Reporter innerhalb einer Woche an zwei Attentatsorten zugegen oder in unmittelbarer Nähe gewesen sein konnte.“

    Ein richtungweisendes Urteil!

    Gefällt mir

  171. palina sagt:

    @jpr65
    Wisnewski kennt die Tücken der Juristerei.
    Habe das vor einigen Tagen auch gelesen.
    Aber danke für den Einwurf hier. Wollte das auch schon in den Postkasten werden. War aber zu dem Zeitpunkt mal wieder von Word Press einiges dumm gelaufen. Thom hat das wieder repariert.

    Gefällt mir

  172. Richard d. Ä. sagt:

    HOFFNUNG?

    Besucherin 29/07/2018 UM 02:44

    „Soros schwimmen die Felle davon“

    Es wäre ja zu schön, um wahr zu sein, wenn Massenimmigration mit dem Ziel ethnischer Einfalt (hellbraune Mischbevölkerung mit IQ 90 …, siehe die Schriften des Grafen Coudenhove-Kalergi oder die des Thomas P.M. Barnett) bei sexueller Vielfalt, Gender-Wahnsinn, Entgrenzung etc. etc. durch eine EU-weite nationale Gegenbewegung gestoppt werden könnten.

    Wenn eine Systemzeitung wie „The New York Times“ Soros-Kritisches verbreitet, dazu noch von einem jüdischen Journalisten, ist natürlich Vorsicht geboten – vielleicht könnte das alles mit dem Gesamtplan der Hintergrund-Mächtigen abgestimmt sein:

    Die Hintergrund-Mächtigen haben ja wohl das Prinzip „Die beste Opposition ist die, die wir selbst geschaffen haben und natürlich auch kontrollieren.“ Unter der Überschrift „Soros und die neue Bewegung von Steve Bannon“ interpretiert Kai Orak die Situation recht einleuchtend in diesem Sinne:
    https://www.youtube.com/watch?v=cjEqWWn0vWs (16 min).

    Gefällt mir

  173. Max Webmax sagt:

    OT: wBegegnung mit mir selbst
    Eben stosse ich auf meine zwei Cents aus 2014 (das meiste wurde gelöscht)
    https://faszinationmensch.com/2014/11/05/ein-pladoyer-fur-die-neue-weltordnung-der-herrschenden/comment-page-2/#comment-121933
    So falsch kann es also nicht gewesen sein…😐

    Gefällt mir

  174. Besucherin sagt:

    Richard d. Ä.
    29/07/2018 um 06:32

    Was immer die Hintergründe sind, unterm Strich hat Soros im Osten jede Menge Geld verbrannt, und das Gegenteil vom dem erreicht, was er vorhatte.

    Netanjahu ist stinksauer auf Soros, weil er ja auch in Israel Gruppen unterstützt, die zuletzt die Abschiebung von 40.000 Afrikanern verhindert haben, und viele der jungen liberalen Israelis denken überhaupt ans Auswandern: Israel sei ein Hochsicherheitstrakt, umzingelt von Feinden, man solle doch Israel einrollen und wie einen Teppich in Kalifornien oder sonstwo ausbreiten – das gefällt Bibi natürlich gar nicht.

    Zur Migration, da mag es Leute mit finsteren Hintergedanken geben, aber scrolle mal hier ins Jahr 2025

    https://service.destatis.de/bevoelkerungspyramide/#!y=2018

    Für jeden Jahrgang, der sich in die Rente schwingt, sind fast nur halb so viele da, die nachrücken könnten. Was tun?
    In anderen europäischen Ländern sieht es nicht viel anders aus, und bis auf ein paar Ausnahmen schrumpfen die Bevölkerungen auf natürliche Weise, die Zuwanderer in DE haben sich in Zahlen auch nicht besonders ausgewirkt, denn 2016 sind 1,3 Mio. auch ausgewandert, besonders Türken soll es heim zu ihrem Erdo gezogen haben.

    Japan steht vor demselben Problem, und wird in den nächsten 10 Jahren so viel an Einwohnern verlieren, wie fast ganz Österreich, und es gibt dort niemand, der sich für Einwanderer starkmacht, die Japaner wollen das einfach nicht, nicht mal Flüchtlinge.

    Schaun mer, was kommt.

    Gefällt mir

  175. Soweit ich gelesen habe, soll auch in Japan Ähnliches wie bei uns stattfinden, in dem Falle wären es Einwanderer aus China, die massenweise dorthin gelockt werden um die Problematik des Bevölkerungsschwundes der Einheimischen aufzuhalten. Der japanische Präsident ist da wohl auch sehr offen für…..

    Allerdings gibt es weitaus mehr an Kritikern dieseGedankens, so dass es wohl nicht soooo einfach ist das dort durchzuziehen.

    Gefällt mir

  176. Diesen Aspekt hier finde ich auch spannend, nämlich dass viele der jungen Japaner keine Lust mehr auf Sex geschweige denn eine Partnerschaft haben…….wobei die Befragten die offiziellen Daten doch stark bezweifeln ( ich übrigens auch, denn da wird wieder Manipulation mit gemacht, stehe da eher hinter den Aussagen der Befragten )
    Tatsache ist, dass zu viel an virtuellem Gedöns die Aufmerksamkeit geschenkt wird, anstatt in reale Aktivitäten zu gehen.
    Gerade auf dem Sex Sektor bietet da Japan einiges an…..hab da grad bei uns einen Artikel drüber gemacht.

    Gefällt mir

  177. Unvergessene Vera F. Birkenbühl 🙂

    ———-

    Ein Auszug von einem Vera.F.B Seminar über *Humor im Alltag*

    p.s nein es hat nichts mit Eso zu tun 😉

    Gefällt mir

  178. Hat mir vorhin eine liebe Freundin geschickt 🙂

    Gefällt 1 Person

  179. Ja die Vera Birkenbihl, ein Einzelstück an Professionalität und Genialität……ich liebe Sie und ihre direkte Art zu reden.
    Zu schade dass sie nicht mehr unter uns weilt…..

    Gefällt mir

  180. @jpr65 29/07/2018 um 03:09

    Das Urteil Gutjahr / Wisnewski ist tatsächlich richtungsweisend. Die Wahrheitsfindung verkommt inzwischen mit der Inflation des Konjunktivs. Er ist zum gefährlichsten Mittel in der Beeinflussung und Konditionierung des kleinen Arschlochs geworden. Aus ‚könnte‘ wird beim nächsten Interpreten ‚ist‘. Der Shitstorm gegen Gutjahr – nur mit der Begründung, daß er zweimal als Reporter bei einen ähnlichen spektakulären Ereignis vor Ort war, verknüpft mit seiner Frau, die „sicher“ eine spektakuläre Rolle dabei spielte, ist so was von hanebüchig, daß mir übel wird. Wo laßt ihr eigentlich denken?

    Wisnewski beherrscht diese Rhetorik genauso wie die Atomkraftgegner, church of climate change oder Dieselverteufler. All diese verblendeten A äh Zeitgenossen können nicht über den Rand ihrer eigenen Klobrille gucken, die den letzten Funke Verstand innerhalb derselben versenkt. Solange dem Gutjahr nicht die Mittäterschaft nachgewiesen ist, bleibt er für mich der klassische Reporter, den sich die Menschen eigentlich wünschen. Eine Nase – mögliches Gespür für Aktionen, die es zu dokumentieren gilt. Ist es nicht das, was sich die größten Arschlöcher von Esos wünschen? Den Zugang zu dem, was unmittelbar bevorsteht – den Riecher dafür entwickeln? Unendlich viele Eso-Seminare, oft für viel Geld, bieten solche Kurse an. Und jetzt hat einer die natürliche Gabe dazu und muß den Hexenhammer fürchten.

    Damit spreche ihn frei von jeglicher Mittäterschaft.

    6000 Tote jährlich „könnten“ durch Dieselruß entstehen, hat irgendein Arschloch ohne jeglichen Beweis ins I-Net gestellt. Die ach so herrliche selbstlose Deutsche Umwelthilfe hat diese Behauptung als Tatsache vor Gericht getragen. Eine einfache durch nichts begründete Behauptung hat das Gericht veranlaßt, z. Bp. in Stuttgart ein Dieselfahrverbot zu verhängen. Das kommt nicht nur einer Enteignung aus unsinnigen unlauteren Beweggründen gleich, sondern wird auch Chaos und wirtschaftlichen Niedergang in der Region beschleunigen. So wird man den mir auch gewünschten Umbau zu einer lebenswerten Umgebung sicher nicht schaffen. Der Konjunktiv ist der Steigbügel, das Jetzt‘ zu verteufeln um die Unfähigkeit zu vertuschen, die Zukunft zu gestalten. Die Falle dieses Konjunktivs ist die Angst vor der Zukunft, die uns als Sklave bei Laune hält.
    Will sagen: Das Gericht hat nicht die Pressefreiheit durch das Urteil bestätigt – verteidigt, wie so hochgelobt. Nein. Es hat dem allgemeinen Trend des Konjunktivs der üblen Nachrede, der verbalen Hinrichtung durch unbewiesene Behauptungen Tür und Tor geöffnet. Merkt den kaum jemand, daß inzwischen die Geschichte zurückgedreht wird – auf die Zeit des Hexenhammers. Na ja, wenigstens unterstützt die Wissenschaft – also die sog. Geistes- und Religionswissenschaft mit den neuen Lehrstühlen an der Uni Berlin den neuen Trend. Es wird nicht mehr lange dauern, bis das Grundgesetz in den unitranssexuellen shariavollstreckbaren Ordnungsgehorsam überführt wird. Der Konjunktiv schafft das. Die Zeit ist reif dafür. Geschichte wiederholt sich doch. Ludwig der Vollsimpel dachte, das ist für immer vorbei.

    Hab schon mal reingespickt in das neue Shari äh Grundgesetz, das feder- und vollstreckbar wegweisend für ganz Europa kommt. Wünsche mir nur noch die totale Mondfinsternis. Vor allem die Halbmondfinsternis. Sonst geht der Rest unserer Kultur baden.


    Bildmontage: LdT

    Wer fürchtet danach noch den Turbokapitalismus oder all die Soros hinter der Kulisse. Die neue Ordnung der Menschheit steckt in diesem Buch. Nicht die Arschlöcher von „Elite“, die wir für unser Elend verantworten, sind es. Auch nicht der Turbokapitalismus. Ablenkungsmanöver.
    Es ist der Konjunktiv, also das erwartende Nichts, das im Jetzt wirkt, das uns wie das Kaninchen vor der Schlange erstarren läßt. Das große Ablenkungsmanöver der Pfaffenbrut besteht darin, uns von der schöpferischen Gestaltung der Erde zum Paradies abzulenken. Wir haben die Aufgabe, durch Versuch und Irrtum und Weiterentwicklung den Gedanken des Schöpfers weiterzuentwickeln. Sicher läuft viel Scheiße. Aber dazu sind wir da um diese zu korrigieren. Wer sind also diese Arschlöscher, die diese Entwicklung behindern? Wir selbst, die dem Konjunktiv mehr Bedeutung zuordnen als unserer jetzigen Kreativität. Es gibt keine wirkliche Beeinflussung von außen. Bald mehr zum Thema.
    Jpr65 sagt: „Ein richtungweisendes Urteil!“ Na denn – jetzt Schnauze Ludwig.
    Dem Blogwart drohe ich an, daß ich dazu noch einen Artikel mache.

    Gefällt mir

  181. Richard d. Ä. sagt:

    Ludwig der Träumer AM 30/07/2018 UM 04:12:
    „Wer sind also diese Arschlöscher, die diese Entwicklung behindern?“

    Das könnten z.B. die in diesen beiden Videos skizzierten Gewissenlosen sein. Leider muß man zum Anschauen einige Zeit aufwenden, je über eine Stunde. Die Hintergrund-Verschwörer haben offenbar so finstere Pläne für die Menschheit (z.T. schon im Probierstadium) ausgeheckt, daß – sollten sie diese umsetzen können – „Entwicklungen“ jeder Art nur noch sehr begrenzt denkbar wären. Auch die Frage nach „Konjunktiv oder Indikativ“ würde weit in den Hintergrund treten:

    Durch Migrationswaffe und Terrormanagement zum Bürgerkrieg
    https://www.youtube.com/watch?v=qcB4Y6QC3xo (1:49:41 h)

    Globale Bevölkerungsreduzierung – #NWO #Eugenik #FEMA
    https://www.youtube.com/watch?v=OU-0hc9VOWU (1:15:37 h)

    [vgl. auch die Voraussagen für 2025 von http://www.deagel.com unter http://www.deagel.com/country/forecast.aspx , die für die USA und für die BRD besonders schlecht sind, auch Israels Bevölkerung werde (Konjunktiv) sich bis 2015 halbieren]

    Sollte sich jemand die Zeit für eine Beurteilung dieser beiden Zusammenstellungen nehmen und Argumente dafür haben, daß es sich dabei um nichts weiter als um „Verschwörungstheorien“, „Fake News“ o.ä. handelt und man ohne weiteres zur Tagesordnung übergehen könnte, wäre ich für Mitteilung dankbar, auch im Namen meiner vier Enkel (Alter: 6 Wochen bis 8 Jahre) und deren Eltern.

    Gefällt mir

  182. thom ram sagt:

    Ludwig 04:12

    Ich bitte dich, deiner Drohung die Tat folgen zu lassen!

    Ich bitte dich dabei lediglich, Buch mit irgendwelchen Zacken drauf wegzulassen.

    Gefällt mir

  183. Aus gegebenem Anlass 😉

    ———-

    Fühlen und Esoterik

    „Nicht im Wissen liegt das Wesen der Esoterik, sondern im unmittelbaren Erleben. Und innerlich, in tieferen Schichten unseres Seelenlebens als da, wo das Gedächtnis wurzelt, soll uns das Esoterische ergreifen und soll sich bewahren. Schon in dem Augenblick, wo wir Esoterisches entgegennehmen, unser bloßes Verstehen des Esoterischen in uns ein anderes Verhältnis des Denkens, des Fühlens, des Wollens hervorruft, als wir gewohnt sind für das alltägliche Bewußtsein.“

    [1] http://fvn-archiv.net/PDF/GA/GA270a/GA270a-065.html

    Gefällt mir

  184. Vollidiot sagt:

    Interessant, daß hier das Denken Erwähnung findet – das muß ein Freund des Verstandes und der Denkfähigkeit sein.
    Er spricht auch vom ERLEBEN, nicht vom Erfühlen – oder gar Erbeben.
    Nehme an, daß es ein präziser Denker war, der sich um präzise Formulierungen bemühte.

    Gefällt mir

  185. jpr65 sagt:

    Ludwig der Träumer
    30/07/2018 um 04:12

    Ich habe das Buch von Wisnewski nicht nur bei mir im Regal stehen, sondern sogar gelesen. Das ist noch echte Journalistenarbeit, wie man sie sich vorstellt. Er hat einfach nur Fakten zusammengetragen, die zum großen Teil aus den Leidmedien stammen, und das gegenübergestellt und dazu Fragen eingeworfen.

    Da sah der Herr Gutjahr nicht gut aus dabei. Und dieses Buch hat daraufhin das LG Köln ***verboten***. Es durfte nicht mehr verkauft werden.

    Denn es war gefährlich entlarvend, welche Fragen da gestellt wurden. Wer so argumentiert wie Gutjahr, der muß sich ein paar Fragen gefallen lassen.

    Wollte er aber nicht. Die Frage ist nur, wie kann ein Richter vom LG ein derart verdrehtes Urteil fällen?

    Zur Erinnerung: https://bumibahagia.com/2017/12/21/gerhard-wisnewskis-eilmeldung

    Und wie war das noch mit der Meinungsfreiheit? Wollen wir jetzt die unterstützen, die die Meinungsfreiheit abschaffen wollen? Wie Herr Gutjahr und sein Richter vom Landgericht?

    Oder warum posten und kommentieren wir hier auf bb?

    Gefällt mir

  186. jpr65 sagt:

    Und ich wiederhole nochmal meinen Post aus dem Strang von „…/2017/12/21/gerhard-wisnewskis-eilmeldung“ hier auf bb

    jpr65
    16/01/2018 um 16:36

    Ludwig der Träumer
    16/01/2018 um 15:44

    In den Aussagen von Herrn Gutjahr zu den beiden „Attentaten“ gibt es diverse Unklarheiten, Ungereimtheiten und Widersprüchliches. Das aufzuklären, das versäumt er. Warum auch immer. Ob er Mitwisser war oder nur Werkzeug oder tatsächlich zufällig vor Ort, wer kann das wissen?

    Nur beim Bücherverbot hat er sich als Werkzeug ausnutzen lassen, wenn ich seine Stellungnahme zu „Hatespeech“ mal als authentisch annehme. Denn im Buch wurden nur Fragen gestellt. Das muss man sich gefallen lassen als Journalist. Aber die Fragen waren zu gut.

    Das Interessante ist nun, dass er jetzt auch erkennt, wozu die #NetzDG nicht geschaffen wurde: Schutz der Menschen vor Hasspredigten und digitalem Wurf mit faulen Eiern.

    Vielleicht schafft er es ja noch bis zur Erkenntnis, daß die #NetzDG nur ein Zensurinstrument ist unter dem Deckmantel des Schutzes der menschlichen Würde. Hat ihm ja weniger geholfen, die NetzDG, wie er selbst schreibt. Und Google und Facebook ist das alles auch mehr oder weniger wurscht. Denn sie werden nicht angeklagt, das zu entfernen, und müssen keine Strafen bezahlen.

    Was die #NetzDG da veranlasst, ist eher eine „Tatort-Säuberung“, die alle Spuren beseitigt…

    Aber so ist das eben in der schönen neuen Welt nach 1984.

    Gefällt mir

  187. Vollidiot sagt:

    LdT

    Das klassische deutsch Arschloch, also der Manipuliertdemokratischumerzogengesinnungsgutmensch von Alliiertens Gnaden richtet sich selbst.
    Er verteufelt Atomkraft incl. Kugelhaufenrreaktor, Dieselmotor und höhere Preise für bodenschützende und wassererhaltende Landwirtschaft und vergißt ganz schnell daß ihm täglich eine neue Sau über den Flachbildschirm gejagt wird. Jetzt hatter vergesse, daß es auch Ozon gibt.
    Und der deutsche Grenzwert von 180mikgramm/m³ Luft ist so hoch, daß er fast nie erreicht wird.
    So hustet er am Nachmittag und frühen Abend und sagt sich – Scheiß-Diesel – dabei ists Ozon.
    Weil aber Dieseldreck superaktuell ist, muß es Diesel sein.
    Und so gehts dahin – mit Vollgas und Sonnenbrille in den Tunnel.
    Diese verkrusteten, fremdveranlagten, gerne adaptierten Strukturen müssen brechen, die Zeiten werden sich ändern und neues Leben aus diesen erbärmlichen Ruinen erblühen.

    Gefällt 1 Person

  188. Besucherin sagt:

    Richard d. Ä.
    30/07/2018 um 07:05

    Ich habe mir die beiden videos nur ein Stück weit angehört, habe das alles aber eh schon x-mal gehört.

    Der neueste Streich ist ja der „globale Migrationspakt“, der im Dezember unterzeichnet werden soll. Die USA sind schon bei den Vorgesprächen ausgestiegen, Ungarn nun auch

    https://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5466466/Ungarn-scheidet-aus-globalem-UNOMigrationspakt-aus

    Was da beschlossen werden soll, ist der feuchte Traum vom Soros zum Quadrat, Toleranzdiktatur und Zugang zu den Sozialsystemen für alle.
    Australien und Tschechien haben inzwischen auch Vorbehalte angemeldet, und wollen das so nicht unterzeichnen.
    Eigentlich ein aufgelegter Elfmeter für rechte Parteien, nur kommt von da nix, während selbst in den Foren linker Zeitungen die Wogen hochgehen.

    Zur Daegel Liste: die US Bevölkerung wurde inzwischen wieder auf knapp 100 Mio (von vorher 54 Mio.) hochgestuft, DE weiter herabgesetzt auf 28 Mio.
    Da ich mich mit dem ganzen Dreck ja auch seit Jahren beschäftige, kommt mir vieles inzwischen doch auch wie eine permanente Krisen – Telenovela vor, und wieviele Crashs wurden seither angesagt, die alle nicht stattfanden. Manchmal denk ich mir, ob das nicht so eine Art Psychokrieg ist, und unsereins das transportieren hilft und damit erst Realitäten schafft.

    Gefällt mir

  189. Richard d. Ä. sagt:

    Besucherin AM 30/07/2018 UM 15:07

    Danke für die guten Einschätzungen der in der Tat schon bekannten Informationen (die Links stammen vom Jan 2017). Etliches von dem Angekündigten läßt sich im Rückblick leichter beurteilen. So wird man inzwischen bei irgendwelchen Epidemien, z.B. Ebola oder (Schweine-) Grippe, hellhörig. Und natürlich tritt die „Migrationswaffe“ als schon im letzten Jahrhundert ersonnenes Genozid-Verfahren gegen uns Deutsche und mittlerweile auch gegen die anderen Europäer und Euro-Amerikaner immer deutlicher in den Vordergrund. Vielen Dank auch für die Bewertung von „Deagel dot com“.

    Vollidiot AM 30/07/2018 UM 14:28

    Zu Diesel & Co. hat Eva Herman gerade einen anhörens- / ansehenswerten Kommentar gegeben – sie sieht das Ganze wohl im Rahmen der Umsetzung des in Wirklichkeit nie aufgegebenen Morgenthau-Planes zur Deindustrialisierung und letztlich Zerstörung unseres Landes. Was derartige Entwicklungen im Zusammenhang mit der ungebremsten Massenimmigration bedeuten, dürfte klar sein:

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=3&v=YnTw3DABdEI (12:20 min)

    Gefällt mir

  190. thom ram sagt:

    Richard d.Ä.

    Bereits in bb rausgehängt. Danke, dass du der Frau Herman’s Rede nochmal erinnerst. Kann nicht oft genug erinnert werden, alles und jedes. SIE haben das geschnallt, haben einfach 10000000000000000000000000000000000 mal veröffentlichen lassen, dass haha Zeh so und so gewesen sei, und weil es billionenfach rausgehängt wurde, glauben es auch heute noch geschätzt 90%

    Ich gestehe, dass mein Ego erst ein bisschen den Beleidigten spielte, da es einsehen musste, dass du übersehen hast, dass das Vid schon im Schaufenster bb hängt.
    So was von töricht. Vermillionenfachen müssen wir die Botschaften von Wahrheitsfindern und Friedensstiftern wie zum Beispiel des hervorragenden Weibes Eva Herman (Weib? Alter Sinn höchst positiven Inhaltes).

    https://bumibahagia.com/2018/07/28/die-deutsche-autoindustrie-wird-abgeschafft-nur-nebenei-kein-problem-wir-haben-goldstuecke/

    Gefällt mir

  191. thom ram sagt:

    Ein Kommentierender beklagte sich heute, dass sein Thema (Zerstörungen Santa Rosa, heute Orte in Griechenland) von Kommentatoren nicht aufgenommen werde.

    Ich fühlte mich auch angesprochen, denn natürlich beschäftigt mich das Thema auch, geboostet durch dette Ding:

    Ein paar Oberfuzzis wollen ein paar Unterfuzzis mal wieder zeigen, wo der Hammer hängt, und sie lassen Hàuser verbrennen und Familien verschmoren mittels ziemlich geheimer und ziemlich wirkungsvoller Technik, und hobbela, war da was? Nööö, sind ein paar verschmort,
    wie schon die Indianer
    und die Aborigines
    und die paar lächerlichen Millionen
    in den zwei Weltkriegen
    und die lächerlichen 3000 in den Twins.
    Von Troja und so weiter müssen wir nicht anfangen,

    Tonart, Tempo, Melodie sind gegeben.

    Das war der Makrokosmos, der hat mein Ego gekitzelt und veranlasst, eine Rechnung aufzumachen, unnötig, töricht, der Tatsache entsprechende.

    In der Ford Sitz Ung.

    Gefällt mir

  192. thom ram sagt:

    Hier die verprockene Fortsitzung.

    Ich lasse meinem Ego die Zügel, weiss, dass hier so viele sind, die verstehen, dass ich weiss, dass es mein Ego ist, dass ich ihm die Zügel mal etwas schiessen lasse, es compliments fishing betreiben lässet.

    LoL

    Im Oktober werde ich 5 Jahre bb gemacht haben. Das waren 10’000 bis 15’000 Stunden lesen, hören, verarbeiten, schreiben. Möglichst klar denkend.
    Sollte ich das in Lohn per Franken umsetzen als Schweizer. Wenn ich, als Altbewährter Altknacker heute im Aargau als Lehrer arbeite, dann kann ich pro Arbeitsstunde 100CHF einsetzen.

    Ich habe also in bb für eine Million Schweizerfranken gearbeitet. Dies ist CH Massstab, ist Tatsache.

    Es aufzuführen ist lächerlich, und dieses Lächerliche habe ich jetzt gemacht, denn keiner soll meinen, dass ich etwa meinen täte, mein Ego sei weniger ausgeprägt als das Deine. Bah. Meines ist ultrascharfgeilraffiniert. Was es mir schon beschert hat, oh Wonne. Bis hin zum fast Abkratzen wegen Verlassenheitsangst.

    In den fünf Jahren wurde mir ein Mäck geklaut

    Neuer Màck 1400

    Inden fünf Jahren verreckte mir ein Mäck

    1400

    In den fünf Jahren zahlte ich Internet und Wp

    5000

    Schweiz – Bali geschickter Mäck, Zollgebühr

    1000

    Das ist kein Witz. Ich habe für einen neuen Mäck, per DHL nach hier geschickt, CHF 1000 abgedrückt, als Einfuhrzoll. „Weil Elektronik“. Grossmafia halt.

    Dank Missgeschick mit einem Schweizerspezifuzzi bezahlte ich Pusse für sehr unlautere hohle kaust Artikel, war auch kurz im Schatziknasto, doch Letzteres rechnet sich auf anderer Ebene, gehört nicht hierher.

    2100

    Weil in D ausgeschrieben, anderes Flugticket kaufen.

    900

    Raummiete und solch teuren Aberschnack vernachlässige ich. Bin eben Schütze, sogar dann, wenn von Ego getrieben, oder dann vielleicht eben erst recht.

    Soweit also Aufwand

    CHF 11’800
    .

    Zusätzlich soft gekalkuliert 10’000 Stunden der Arbeit eines Nichtblöden, die Stunde zu 100.-, sagte es oben schon. das ist, so wie ich rechnen gelernt habe, 1’000’000.-

    Gesamt also

    1’008’900.-, runder zu lesen 1’000’000.- für Zahlenunkundige eine Million.
    .

    Rechne ich meine Arbeit als 1 Euro Dschoob, dann gilt:
    11’800 plus 10’000 gleich 21’800.
    Bah, könnte auch diesen Betrag wohl gebrauchen. Wer nicht, hihi.
    .

    Und

    keineswegs meine ich, damit alleine da zu stehen.

    Jeder einzelne Kommentator auf bb tut Dasselbe. Er schreibt, ohne Komputerkosten und Arbeitszeit zu berechnen.

    Blogadimistratoren viele, deren Seiten ich besuche, deren Seiten du besuchst, sie tun Dasselbe.

    .
    Also mein Ego will Streicheleinheiten.
    .
    Ich allerdings möchte, dass du und alle so arbeiten. Geben, einfach geben. Und damit auch nehmen dürfen herzhaft.
    .
    Alles erklärt im Wildgansprinzip von Ohnweg.
    Oben rechts eingeben.
    Wildgans.
    Leben ohne Geld.

    Amen.

    Gefällt mir

  193. Angela sagt:

    Zitat: „… Also mein Ego will Streicheleinheiten….“

    Liebes Egochen! Leider muss ich Dir Dein baldiges Ende ankündigen! Ruhe in Frieden!

    Denn ein BEWUSSTSEIN namens ThomRam hat Dich von ganz allein durchschaut und handelt auch danach: “ Geben ist seliger denn Nehmen“.

    Hin und wieder darfst nochmal Dein Haupt erheben und Geleistetes vorrechnen, aber da Du es mit dem typischen ThomRam -Charme tust, wird Dich, Egolein, auch niemand deswegen anfeinden. Trotzdem weiß ich genau, dass Du Dich im Licht der Erkenntnis ein wenig verkrümeln wirst…..

    Namaste, der Gott in mir grüßt den Gott in Dir!

    LG von A n g e l a

    Gefällt mir

  194. Richard d. Ä. sagt:

    thom ram 30/07/2018 UM 19:52

    Lieber thom ram,
    vermutlich hätte ich ähnlich reagiert, wenn nach Veröffentlichung einer wichtigen Nachricht jemand hinterher schleicht, eben diese Nachricht übersehen hat und sie schließlich als brandneu einfügt.

    Läßt sich aber nicht mehr ändern, habe sie einfach übersehen.

    Umso schöner ist es, daß Du diesen Hergang einer positiven Verwandlung unterzogen hast, an deren Ende Eva Herman noch intensiver angestrahlt und die Nachricht – nun mit weiteren Ausrufezeichen versehen – noch mehr beachtet werden wird.

    Gefällt mir

  195. Wolf sagt:

    13 afrikanische Länder müssen an Frankreich Reparationen zahlen

    Der französische Staat kassiert von seinen ehemaligen Kolonien jährlich 440 Milliarden Euro an Reparationen.

    Als die französischen Kolonien in Afrika nach und nach ihre Unabhängigkeit forderten, wurden sie durch Frankreich gezwungen, einen Vertrag über zu vollbringende „Reparationsleistungen“ zu unterzeichnen. Länder, die sich weigerten, den Vertrag zu unterzeichnen, wurden vom französischen Militär verwüstet. An der ehemaligen französischen Kolonie Guinea wurde durch das französische Militär ein Exempel statuiert. Guineas Infrastruktur (Schulen, öffentliche Gebäude, Brücken, Wasserleitungen, Abwasserkanalisation, Kraftwerke usw.) wurde weitgehend zerstört.

     
    Der „Reparationsvertrag“ – Zusammenfassung der Vertragsklauseln

    1) Die unterzeichnenden Staaten verpflichten sich dazu, Frankreich für alle zum Aufbau ihrer örtlichen Infrastruktur erbrachten Leistungen finanziell zu entschädigen.

    2) Als Sicherheitsleistung für die an Frankreich zu leistenden Entschädigungszahlungen verpflichten sich die unterzeichnenden Staaten dazu, 80 Prozent ihrer nationalen Devisenreserven bei der französischen Zentralbank zu deponieren. Darüber hinaus willigen die unterzeichnenden Staaten dazu ein, jährlich über höchstens 15 Prozent der hinterlegten Summe zu verfügen. Für Abbuchungen, die die 15-Prozentmarke der deponierten Devisen überschreiten, werden von der französischen Zentralbank Zinsen erhoben.

    3) Werden in einem der unterzeichnenden Staaten Bodenschätze gefunden, dann müssen die damit verbundenen Nutzungsrechte zuallererst dem französischen Staat zum Erwerb angeboten werden. Ist der französische Staat an keiner Nutzung interessiert, dann dürfen die Nutzungsrechte anderen Parteien zur Verfügung gestellt werden.

    4) Bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen ist französischen Firmen grundsätzlich Vorrang zu gewähren.

    5) Die unterzeichnenden Staaten verpflichten sich dazu, ausschließlich französische Militärwaffen zu erwerben. Sämtliche höheren Offiziere müssen eine militärische Ausbildung in Frankreich ablegen.

    6) Frankreich ist dazu berechtigt, in den unterzeichnenden Staaten militärische Truppen zu stationieren und dort Militärbasen zu unterhalten.

    7) Die unterzeichnenden Staaten verpflichten sich dazu, die französische Sprache als Amtssprache und als Unterrichtssprache ihres Bildungssystems zu verwenden.

    8) Die unterzeichnenden Staaten verpflichten sich dazu, den CFA-Franc (die französische Kolonialwährung) als gesetzliches Zahlungsmittel zu verwenden. (Anmerkung: Bis zur Einführung des Euro war der CFA-Franc an den französischen Franc gekoppelt. Seitdem ist der CFA-Franc an den Euro gekoppelt.)

    9) Die unterzeichnenden Staaten verpflichten sich dazu, Frankreich jährlich einen finanziellen Haushaltsbericht vorzulegen.

    10) Die unterzeichnenden Staaten verpflichten sich dazu, keinerlei militärische Bündnisse mit Drittländern einzugehen, wenn Frankreich dem jeweiligen Bündnis nicht zustimmt.

    11) Die unterzeichnenden Staaten sind zu militärischen Hilfeleistungen an Frankreich sowie zur militärischen Zusammenarbeit mit Frankreich verpflichtet.

     

    Die folgenden 13 afrikanischen Staaten haben den kolonialen Reparationsvertrag mit Frankreich unterzeichnet:

    Benin
    Burkina Faso
    Guinea-Bissau
    Elfenxbeinküste
    Mali
    Niger
    Senegal
    Togo
    Kamerun
    Zentralafrikanische Republik
    Tschad
    Republik Kongo (Kongo-Brazzaville)
    Gabun

     
    Quelle:
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/03/15/frankreich-kann-seinen-status-nur-mit-ausbeutung-der-ehemaligen-kolonien-halten/

    Der ursprüngliche Artikel (http://www.siliconafrica.com/france-colonial-tax/) ist seit Kurzem nicht mehr verfügbar.

    Gefällt mir

  196. thom ram sagt:

    Richard d.Ä.

    🙂

    Gefällt mir

  197. Vollidiot sagt:

    Wolf

    Frankreich liebt Reperationszahlungen.
    Dieses Elend ist seit Versailles eingerissen und wurde zum Gewohnheitsrecht.
    Wenns die Deutschen nicht mehr zahlen, dann müssens andere Nig……. abdrücken.
    Macron versucht es ja, aus alter Gewohnheit, von der BRD so eine Art Reparation zu bekommen.
    Seine Changsen stehen net schlecht, weil er hier auf reflexartiges Verhalten beim Nachbarn rechnen kann.
    Ich würde als Merkel-Scholz den Makronus mit Abschmelzungen des Target2-Saldos unterstützen und dann, weil solche Forderungen Frankreich zugestanden werden, auf 10% Beteiligung an der eingetriebenen Summe dringen.
    Das wär eine typ. WinWinSituation.
    Mach das mal unseren Staatsvorsteherdrüsen klar………………
    Die Löcher knicken ein, weil der Hauptstadt-Status von Berlin halt immer noch von der HLO (hier ncht HosenLatzOrdnung, sondern Haager LandkriegsOrdnung) bestimmt ist.

    Gefällt mir

  198. *MR* sagt:

    Noch
    dient
    die/das In-Form-A(k)t-Ion
    dem Mon-Ster(n) :
    Sie er-zeugt Angst
    vor allem
    – Noch Auf-Zu-Decken-Dem –
    UN-Rat

    Wer oder was befreit ?

    Eine … Schüppe … ziehen ?
    oder eine Mist-Gabel ?
    oder „ICH“ mich ?

    😉

    Gefällt mir

  199. *MR* sagt:

    hmm… vielleicht sollte dort an der Stelle des „SIE“ besser ein „ES“ stehen, anstatt … „SIE“ … 😉

    Gefällt mir

  200. *MR* sagt:

    Denen, die im Dunkel hocken
    kann man getrost Geldt-UN-g ab-zocken.
    Sie glauben doch glatt,
    sie würde von jenen Scheinchen satt !
    und hoffen, jeder Schein
    würde ihnen am Ende mehr
    als nur ein Licht-Bringer-Diener sein
    oder werden
    in dem Dunkel hier auf Erden…

    Völlig egal, ob es stürmt oder regnet:
    *Narr des Königs !*
    Sei gesegnet !!!
    😉

    Gefällt mir

  201. Vollidiot sagt:

    Wolf

    Wer bedürftig des Schutzes ist und nach Schutz ruft, der kann erwarten, daß er dafür bezahlen sollte.
    Mafiöse Strukturen kennen Schutzgelder, als dieser Idee Nachempfundenes.
    Der Unterschied ist, daß man den Schutz nicht bestellt hat.
    Der Schützende kommt freiwillig.
    In der Regel nicht uneigennützig.
    Verlangt, durchaus in einer Art von Aufrichtigkeit, für diesen Aufwand, einen Obulus, meintwegen auch Scherflein.
    Mafia usw. werden der Privatwirtschaft zugeordnet.
    Greift ein Staat zu diesen Mitteln wird Staatsterrorismus sichtbar.
    Frankreich hat den genuinen Anspruch auf Erstmaligkeit in dieser organisierten und durchgreifenden Art.
    Neben afrikanischen und anderen Staaten gibt es dieses Fänomen ds Schutzgeldes auch in Europa.
    Die BRD zahlt auch Schutzgeld für den von Freundeshand gewährten Schutz.
    Sonst fiele dieses Gebiet eines untergegangenen Staates (Kornblum) sicher den Wegelagerern zum Opfer.
    Seltsamerweise generiert hier die Mafia weniger Schutzgeld dafür nimmt sie es als Waschmaschine.
    Das Glück wird völlig sein, wenn auch das westfränkische Reich durch sich den Schutz ausbaut (mittels zielgenau präparierter Kurzstrecken Forcedefrapperaketen.
    Wir lassen unseren Schutz uns was kosten.
    Unsere Beschützer finden auch die Idee gut Ausländer in die Buwehr aufzunehmen – der Gedanke zur Verfügung stehender Hilfstruppen ist überzeugend.
    Ein etwas niedrigeres Rentennivo und wir können auch das finanzieren.
    Erkenntnisgewinn:

    Halt den Menschen so wie Vieh
    Ist die Möhre vor der Schnauz
    Glaubt es Bürgersmann und Kauz
    Darum die Demokratie

    Blüh im Glanze dieses Glückes
    blühe deutsches Vaterland.

    Gefällt mir

  202. eckehardnyk sagt:

    Die Eva-Rede ist mir auch bekannt worden. Gegen die Regel, weil da mehr als ein Vid drauf ist, gebe ich die Seite von Lina Schmitt bekannt, denn diese Sammlung sollten sich die kritischen Köpfe doch immer wieder ansehen. Sie lässt fas nix aus, die Gute.

    Erdöl-Knappheit, Klimawandel ALLES IST GELOGEN –
    schau dir den link bis zum ende an!!!!

    Eva Herman: Deutsche Autoindustrie zum Abschuss freigegeben?

    Verkaufsstopp für Porsche in Europa – Deutschland schafft sich ab

    Hammer-Rede von Bernd Gögel (AfD): „Nimmt die Grünen „Spinnereien“ so richtig auseinander

    AfD * MEUTHEN: DEUTSCHLAND soll ABGESCHAFFT werden bis 2025! SCHULZ läßt MASKE FALLEN!

    Michael Limburg: „Klimaschutz ist eine absurde Idee“

    Der Mensch Produkt oder Zufall? Die Evolutionslüge

    Gefällt mir

  203. eckehardnyk sagt:

    Ups, das hätte ich nicht gedacht, dass die Linke gleich zum Anschauen bereit sind. Tut mir lied, ich wollte nur die URL-s einfügen als Beispiel. Admin wird das qeqebenen Falls löschen, bitte.

    Gefällt mir

  204. thom ram sagt:

    Ecki 05:00

    Richtig ist, dass Videoansammlungen den Kommentarstrang verstopfen können, darum beschränke ich grundsätzlich auf 2 Vids / Kommentar.
    Dieser dein Fall ist anders. Die Videos sind eine geballte Ladung zu einem Thema. Voll in meinem Sinne. Danke!

    Ja, und es ist leider nicht möglich, nur den Link erscheinen zu lassen. Immer auch kommt das Bild.

    Darf ich Ecki sagen? Es ist freundlich gemeint.

    Gefällt 1 Person

  205. jpr65 sagt:

    eckehardnyk
    01/08/2018 um 04:57

    Videos

    Die — Hammer-Rede von Bernd Gögel (AfD): „Nimmt die Grünen „Spinnereien“ so richtig auseinander — war wohl zu gefährlich und wurde bereits zensiert und entfernt.

    Die Rede eines Politikers einer zugelassenen Partei wurde zensiert!!! Von wem eigentlich?

    Gefällt mir

  206. jpr65 sagt:

    Der neue FaceBook Account von Martin Sellner hat nur einen Tag überlebt, da wurde er gelöscht.

    Deshalb verwendet er jetzt telegram. Das ist wie WhatsApp, nur besser und kann auch vom PC aus genutzt werden, selbst, wenn das Handy gar kein Smartphone ist. Browser oder eigene App, ihr habt die Wahl. Nur die Telefonnummer muss darüber bestätigt werden. Ich nutze Telegram schon länger.

    https://telegram.org

    Dort hat er eine Gruppe/Kanal gegründet, den man findet über:

    https://martin-sellner.at/2018/06/04/kommt-auf-telegram

    Ich frage mich nur, wer die Server finanziert, denn es gibt keine Werbung und es kostet kein Geld…

    Und Telegram zensiert gar nichts. Habe ich jedenfalls noch nicht erlebt.

    Gefällt mir

  207. jpr65
    01/08/2018 UM 15:49
    Die — Hammer-Rede von Bernd Gögel (AfD): „Nimmt die Grünen „Spinnereien“ so richtig auseinander — war wohl zu gefährlich und wurde bereits zensiert und entfernt.

    ——–

    Hier ist sie – die Rede:

    https://gloria.tv/video/2j1jU4gJGBNv4rr76T4JbmMVi

    Gefällt mir

  208. Bettina sagt:

    jpr65
    01/08/2018 um 15:57

    Dieses Programm von Sellner wurde angeblich über Spenden finanziert.
    Und wenn es gut ist und von Nutzen, so wie du erzählst, dann passt es ja! 😉

    Gefällt mir

  209. *MR* sagt:

    ReNaTe :
    *Herz-Danke* für diese(n) interessanten Hin-Weis(=>e) !
    😉

    jpr65 :
    Herz-Danke* auch für die „Hühner-Raben-Adler-Geschichte“ !!! 😀
    Sau issät !
    Auf ! zum Wi(e)der-Fliegen-Üben !!!
    😀 )))

    Gefällt mir

  210. *MR* sagt:

    Aus Nach(t)-GeH-Denken:

    *Denk-Dornen-Gestrüpp*

    Noch ist/herrscht die Zeit
    über All-Es(?) un-be-freit,
    läßt jeden „Sch-ein“
    einfach sein …
    Was wird, wenn sie zerbricht ?
    Licht ?
    Schafft „Licht“ dann Kon-kurrenz dem „Schein“ ?!?
    oder nur
    auf sehr schmaler Spur
    als Wahrheits-Finder
    den WEG zum *Über-Winder* ?

    Dazu muß er/sie/es wohl bei allen Donner-Wettern
    erst noch „Fliegen“ lernen oder „klettern“
    … 😉 …

    „Dornen“ dienen der *Rose* als „Rank-Hilfe“ und „Freß-Schutz !“
    😉

    Gefällt mir

  211. *MR* sagt:

    Grad noch Nach-Denk-Lich-t-Machendes gefunden:

    … JEDE Konkurrenz- ist BLÖDsinn …
    😉 Was für Wunder-Wieder-W-Erde-Möglichkeiten !!! 😉
    … mehr als nur „der kleine Zeh“ … 😉

    Gefällt mir

  212. thom ram sagt:

    Bettina 17:26

    Weiss der Geier, was der WP Filter an deinem Kommentärchen auszusetzen hat. War im Spam. Vielleicht Stichwort Sellner.

    Gefällt mir

  213. Chapeau 🙂
    —————

    „Am 05.04. debattierte das Parlament der Europäischen Union darüber, wie am besten gegen die Verbreitung von „Hasskommentaren und Fake News“ im Internet vorgegangen werden solle. Der italienische Abgeordnete der Lega Nord, Matteo Salvini, holte dabei zu einem Rundumschlag gegen die Politik der Europäischen Union aus. Salvini ist seit Juli 2015 Stellvertretender Vorsitzender der patriotischen Fraktion „Europa der Nationen und der Freiheit“.“

    Gefällt mir

  214. „Der italienische Innenminister Matteo Salvini hat bei einer Sitzung im italienischen Senat am Mittwoch in Rom die Kritiker seiner Anti-Migrationspolitik ins Visier genommen. Salvini wurde im In- und Ausland für seinen Entschluss kritisiert, dem Schiff „Aquarius“ mit zuvor aus dem Mittelmeer geretteten Migranten aus Afrika die Anlegeerlaubnis zu verweigern.

    Salvini wies nun die Kritik der französischen Regierung zurück: „Frankreich sagt, wir seien Zyniker. Frankreich hat sich verpflichtet, 9.816 Einwanderer aufzunehmen. In drei Jahren haben sie statt 9.816 versprochener Einwanderer bloß 640 aufgenommen.“ Er warf der französischen Regierung in weiterer Folge durch die Blume Heuchelei vor:

    „Deshalb bitte ich Präsident Macron, von den Worten zu den Taten überzugehen und morgen früh die 9.000 Einwanderer zu empfangen, zu denen Sie sich verpflichtet haben und ein Signal der konkreten Großzügigkeit zu setzen statt lediglich leerer Worte.“

    Gefällt mir

  215. jpr65 sagt:

    Benzin und Diesel aus CO2 und Wasser herstellen. Mit ein wenig Strom wird so freie Energie eingefangen. Nix teuer Akku, Nix Katalysator. Verbrennt wieder zu CO2. Ohne Schwefel und sonstige Beimischungen. Eine Pumpe und ein paar Schläuche und ein speziell geformter Trichter….

    Gefällt mir

  216. Max Webmax sagt:

    Die EU – eine Erfindung Hitlers, ausgeführt von Walter Hallstein . Auch die Mafia mischte mit zu Gunsten optimaler Geldwäsche!
    Vorab berichtet HOLGER STROHM über die Löschorgien bei FB und Twitter :

    Gefällt mir

  217. jpr65 sagt:

    Angriff mit Strahlenwaffen?

    Unfassbar. Nur die Häuser sind abgebrannt, die Gärten noch grün.

    Das kann kein Zufall sein. Wieviel zahlen sie eigentlich den Feuerwehr-Einsatzkräften, damit sie schweigen? Oder bedrohen sie auch deren Häuser?

    Doch da muss man kein Fachmann mehr sein, um zu erkennen, dass das kein Waldbrand oder Hitzebrand ist, sondern gezielte Vernichtung von Eigentum. Wie auch immer sie das machen.

    Die neuen Smartmeter (Stromzähler) brennen immer öfter durch. Das ist die häufigste Brandursache, inzwischen.

    Aber das hier sieht anders aus. Wie ein Angriff aus dem Weltall mit Strahlenwaffen. Dafür sprechen die scharfen Ränder der Brandherde. Schnurgerade Linien über den Rasen. Übergang von schwarz auf grün in wenigen cm.

    Habt ihr mal versucht, grünen Rasen anzuzünden oder noch grünes Unkraut mit einem Gasbrenner verbrannt? Das geht fast gar nicht! Es verbraucht ungeheure Mengen Energie (Gas), das Wasser aus den grünen Pflanzen herauszubekommen. So scharfe Ränder bekomme ich mit einem Gasbrenner nicht hin. Der versengt nur die Rasenspitzen und das wars.

    Seht Euch das Video dazu auf Facebook an:

    Gefällt 1 Person

  218. thom ram sagt:

    Max 03:34
    Bis Minute 7 schaffte ich es.

    Die EU sei Erfindung Hitlers.
    Da drehe ich ab, aber komplett.

    Hitlers Rassen- und Kunstideen habe ich noch nicht durchschaut. Zu konfus sind die mir bislang vorbeigehuschten Informationen. Er selber war fabelhafter Maler – so sieht mein Auge die Bilder, die ihm zugeschrieben werden.
    Dass Hitler anderen europäischen Staaten grosszügige Vorschläge, sehr grosszügige sogar, machte, um die damaligen Konflikte zu lösen, scheint mir hinreichend belegt zu sein.

    Dass Hitler eine EU anstrebte, leuchtet mir ein, denn meines Wissens ehrte Hitler die Andersartigkeit anderer Völker, sah (dazu braucht es nicht mal IQ90), dass man besser kooperiere denn sich bekämpfe.

    Dass Hitler die heute real existierende Eiterbeule dort in Brüssel sich dachte, halte ich für absolut ausgeschlossen. Max, besinne dich. Hitler hätte gewollt, dass dortens in Brüssel 30’000 Leute auf Kosten der heute noch produktiv Arbeitenden rumhocken und Zeugs beschliessen, was Europa in Primitivität absacken werden lässt….. Deutschland zwingend inbegriffen?

    Die EU, die heute existierende, sei Hitlers Idee gewesen, das halte ich für Ausgeburt eines phantasierenden, leise debilen Hirnis.

    Gefällt mir

  219. palina sagt:

    der Volkslehrer war wieder unterwegs.
    Er hat ein Interview gemacht mit einem Herrn, der die Rheinwieselager überlebt hat. Er hatte seine Erlebnisse mal der Bild-Zeitung angeboten und dem Fernsehpfarrer. Kein Interesse. Der Pfarrer schrieb ihm noch, dass er eine heillose Wut hätte und die an seinem Kopfkissen auslassen sollte.

    Gefällt mir

  220. Vollidiot sagt:

    Ne Thom

    Hitler hatte Ideen für Europa (net EU).
    Die waren aber etwas obszön.

    Gefällt mir

  221. thom ram sagt:

    Volli 04:01

    Warum es mich so sehr interessiert, nicht nur seine Bilder Euporas sehen zu dürfen in Echterscheinung, dafür gäb ich was. Ich gäbe ohne zu zucken die Hälfte meines aktuellen Flüssigen, dürfte ich Einblick nehmen in Gedankengänge damals von Adi, Göri, Himmel, Döni, untergeordnet durchaus auch Pauli, Rommi, auf der anderen Seite von Patti, der offenbar nicht nur zu viel wusste, sondern viel zu viel sagte. Patti dürfte das offenste Buch sein. Rommi auch. Döni wusste eine verd Menge, von der keiner spricht, doch erwähnte er Wichtigestes nie …aber die ersten drei Genannten, allzuvorderst der Erste………was waren seine sich wiederholenden Gedanken? Seine wahrhaftigen Absichten?
    Ich habe ein Bild davon. Doch Bilder können allesamt gefälscht sein.

    Gehe pennen, halbe drei Uhren.
    Die Bekenntnisse des Rheinlagesrinsassen, des 91 Jährigen, die haben an meinem Nervenkostüm geknabbert.

    Ich weiss seit Jahren, dass es so war, wie er es beschreibt. Und wenn einer da sitzt und erzählt, dass es so war, aus eigenem Erleben, haut es mich trotzdem eine Runde weiter aus dem Ring. Wenn er dann noch es herzlich tut, so brauche ich mehrere Stunden, um die eben wieder erlebte Spannung zwischen vampiristischem Zerstörer und Menschen mit Herz zu verkraften.

    Gefällt mir

  222. KLARE deutliche Worte – ohne „Verschwurbelungen“ –
    unterschreib ich zu 100 % diese Aussagen 🙂
    ———-

    „You can be anything you choose to be“

    „Ihr Sein ist. Das Gefühl, wenn Sie einmal tief einatmen.

    Alles, was Sie in Ihrem Leben erfahren, sind natürlich auch Sie, aber es wird nie mehr als dieser Atemzug. Diese tausenden Facetten, Aspekte des Seins, Männlich/ Weiblich, Lehrer/ Schüler, Täter/Opfer, Gut/Böse, Freude/ Traurigkeit…, haben wir uns gestaltet um uns in Begrenzung zu erfahren – Und in all diesen Erfahrungen wieder zurück zum Sein zu kehren.

    Wie Sie sehen, existieren diese Aspekte auf der Erde immer zweigeteilt, dualistisch. Um hier Lehrer zu sein, braucht es einen Schüler, für ein Opfer, einen Täter und so weiter. Viele Menschen versuchen sich auf eine Seite zu schlagen: die gute, nette, leichte Seite. Jeder wird jedoch in seinen Leben auch auf seine „andere“ Seite, andere Aspekte stoßen.

    Das Geniale an unseren Aspekten ist, dass sie uns unsere Leben und Erfahrungen auf der Erde erst möglich gemacht haben. Denn Ihr Sein kann sich zum Beispiel nicht lebenslang auf Hass und Grausamkeit beschränken, genauso wenig wie nur auf ein Mutter-Theresa-Dasein. Hätten wir keine Aspekte, wäre keiner von uns mehr freiwillig hier auf der Erde.“

    Mehr hier >

    https://www.seinundwein.de/aspekte-sein/

    Gefällt mir

  223. Christian Anders – ca. Min 24 im Video:

    „Lt. Dalai Lama müssen Frauen gezähmt werden – damit die Männer ihre weibliche Energie übernehmen können…“

    „Der Dalai Lama hat mit dem Buddhismus soviel zu tun – wie ein Haufen Kuhkacke mit einem Juwel“

    Gefällt mir

  224. palina sagt:

    KenFM im Gespräch mit: Gerald Hüther („Mit Freude lernen“)
    Schulen sind keine Entfaltungsorte, sondern ein wichtiger Seitenarm des Systems zur Wahrung von Konformität gegenüber der herrschenden Ordnung. Dass dies nun schon seit Jahrhunderten so geht, unterstreicht nur wie überfällig ein neues Lernkonzept ist. Denn um die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu meistern, bedarf es mehr als einer großen Masse angepasster Ja-Sager, die in die Schule geht, weil man halt muss. Stattdessen muss Schule ein Ort werden, zu dem die Kinder gehen, weil sie Lust haben, etwas Gutes auf diesem Planeten zu tun und wo ihnen als Schlüssel zur Problembewältigung individuelles Denken und Kooperationsbereitschaft mit auf den Weg gegeben werden.

    Gefällt mir

  225. jpr65 sagt:

    Wir können nicht 5 Milliarden Menschen im Westen aufnehmen. Sondern die Aufgabe ist es, ihre Situation vor Ort zu verbessern.

    Geniales Video dazu auf FB

    https://www.facebook.com/groups/243166236489815/permalink/286983855441386/

    Gefällt 1 Person

  226. Max Webmax sagt:

    SENSATION!
    Haverbeck bald frei?
    https://der-kleine-akif.de/2018/08/05/die-verschwiegene-sensation/

    Wowww! Danke, Akif Pirincci!

    Gefällt mir

  227. Vollidiot sagt:

    Weibliche Energie………
    Darum hat sich der große Sozialist Mao jeden Tag eine original Jungfrau, möglichst jung, zuführen lassen.
    Nein, nicht was ihr denkt, er wollte nur Körpersäfte austauschen.
    Sozialisten sind doch alle anständige Menschen!!
    Die machen keinen Schweinkram.
    Ein Sozialist sozial ist.

    Gefällt mir

  228. Skeptiker sagt:

    @Vollidiot

    Ist das nicht kreativ?

    Souverän Heinz Christian Tobler Kanal2
    Am 05.08.2018 veröffentlicht

    Seit 1945 haben die USA in unzähligen Ländern Krieg geführt und Geheimdienstoperationen durchgeführt um Regierungswechsel herbeizuführen. Dieses Video wurde neu bearbeitet, da das ursprüngliche Video sofort gesperrt wurde. Nun sollte das Video im Rahmen der behaupteten freien Meinungsäusserung statthaft sein und es wird hier weder gegen das Amerikanische Volk gehetzt noch ist eine solche Hetze beabsichtigt. Der Film wndet sich gegen jene Kriegshetzer und Kriegstreiber, die im Namen der Befreiung und Demokratie Kontinente seit 1945 mit Krieg überziehen und unsägliches Leid sääen. Wenn dieser Film erneut gesperrt wird, dann ist es Beweis dafür, dass wir in einer Meinungs-Diktatur mit Zensur leben!

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  229. thom ram sagt:

    Volli 17:33

    Das ist doch wahrlich sozial! Bedeutender Führer vorgerückten Alters nimmt sich nahe dran sehr jung Blut. Sozial heisse doch, sich eng vernetzen, konstru- und produk tief.
    Mich reizt der Affe. Ich würde gerne wissen wollen, was in Männern, welche diesen deinen kleinen Hinweis auf eine sicher frei erfundene Nebensächlichkeit des grossen Mao, vorgeht. Also so, dass jedermann verstehe, was ich meine: Du, Mann, begibst dich in die Rolle des Mao. Weil du gerne Jungfrau ihrer Unbedürftigkeit enbindest, und weil du die Macht hast, dies täglich einer möglichst jungen bislang Unberührten aufzudrücken, tust du es eben. Täglich eine möglichst Junge bislang Unberührte.
    Was, was geht in dir, du, Mann, da ab?

    Es ist bekannt, dass es eine Krebssorte gibt, da werfen sich zu Brunstzeit die Männer mit besonderer Gier auf die Weiblichen, welche noch kaum geschlechtsreif sind.
    Hatte Mao ein Krebshirn? Und, wie ergeht es dir bei der Vorstellung? Frugete ja schon.

    Antworten per Elektronik zu tätigen, also zum Beispiel hier, dessen rate ich ab. Ich schätze, 70% der Antwortenden würden kassiert. Wir haben die Hirnis aller Tiere auch. Die entscheidende Frage: Welchen Hirni-Eingaben folgen wir.

    Jajaja, es ist nicht einfach „das Hirn“. Weiss schon.

    Gefällt mir

  230. jpr65 sagt:

    „Europa wird verbrannt und verbraten – Geoingeneering“:

    Das System schlägt noch mal richtig um sich, bevor es ganz untergegangen ist.

    Das erkennt man auch daran, daß die Koordination nicht mehr so funktioniert. Denn an manchen Tagen wird der heiße Himmel wieder zugesprüht. Oder will man uns das jetzt als Klimaschutz verkaufen? Das hat noch keiner versucht. Denn dann müßte man ja so einiges zugeben…

    https://transformier.wordpress.com/2018/08/03/europa-wird-verbrannt-und-verbraten-geoingeneering

    „Zuerst wurde Europa (und Teile der restlichen Welt) von der Sonne fern gehalten, durch Chemtrails und HAARP, so sind diesmal die Chemtrails weitgehend weg oder weniger, dafür werden die Wolken, die normalerweise vom Atlantik nach Europa fließen, abgeleitet. England bekommt noch Feuchtigkeit, der Rest unseres Kontinentes nicht.“

    Gefällt mir

  231. Wolf sagt:

    Max Webmax 02/08/2018 um 03:34 – „Die EU – eine Erfindung Hitlers“

    Der sich heute abzeichnende politische Weg der Europäischen Union entspricht weitgehend der „großartigen“ Vision des vor den Nationalsozialisten geflüchteten Richard Coudenhove-Kalergi.


    ______________________________________

    Die Nationalsozialisten hätten gewiß keine (Afro-Asiatische) „Europäische“ Eine-Welt-Union (EU) gewollt, sondern wohl eher eine Europäische Gemeinschaft (EG) der Nationen.

    Zitat aus Adolf Hitlers Rede vom 7. März 1936 vor dem Reichstag in Berlin anläßlich der Befreiung des Rheinlandes.
    “…Es ist aber eine Voraussetzung für den Bestand dieses am Ende gerade in der Vielgestaltigkeit seiner Kulturen so eigenartigen Kontinents, daß er nicht denkbar ist ohne das Vorhandensein freier und unabhängiger Nationalstaaten.
    Es mag jedes europäische Volk überzeugt sein, daß es den größten Beitrag zu unserer abendländischen Kultur gestiftet hat. Im ganzen aber wollen wir uns nichts wegwünschen von dem, was die einzelnen Völker gegeben haben, und wollen daher auch nicht streiten über das Gewicht dieser einzelnen Beiträge, sondern müssen nur erkennen, daß aus der Rivalität der europäischen Einzelleistungen ohne Zweifel die Spitzenleistungen stammen auf den verschiedensten Gebieten der menschlichen Kultur. So sehr wir daher bereit sind, in dieser europäischen Kulturwelt mitzuarbeiten als freies und gleichberechtigtes Glied, so hartnäckig und eigensinnig möchten wir aber das bleiben, was wir sind.“

    Gefällt mir

  232. Wolf sagt:

    Max Webmax 02/08/2018 um 03:34 – „Die EU – eine Erfindung Hitlers“

    Man kann dem Ideologen Adolf Hitler vieles nachsagen. Doch die Wunschvorstellung einer „Europäischen“ völker- und geschlechtslosen Eine-Welt-Mischlings-Union wäre ihm sicher nicht in den Sinn gekommen.

    Gefällt 1 Person

  233. Max Webmax sagt:

    Wolf, thom ram

    Nicht ich habe behauptet, die EU in ihrer heutigen sozialistischen Ausprägung sei ein Konstrukt Hitlers. Nationales war für ihn sicher vorrangig zu sehen – auch für die anderen Bündnis-Staaten.
    Coudenhove-Kalergi ist mir bekannt. Merkel hat gerade einen Orden von dieser Stiftung angenommen, die die Zerschlagung des deutschen Kulturstaates propagiert.

    Gefällt mir

  234. jpr65 sagt:

    Wahnsinn der Realität erkennen, Verschwörungen entdecken und mit dem Aufzug in den Dimensionen weiter aufsteigen:

    https://www.lebensrichtig.de/blogbeitrag/willkommen-in-der-natuerlichen-ordnung.html

    „Auf dieser Ebene durchläufst du deine Prozesse des Erwachens und des für dich vorgesehenen Seelenwachstums. Du erkennst, dass du Themen hast, die du dir ansehen solltest, Schatten und Blockaden, die es aufzulösen gilt. Du beobachtest deine Gedanken und Gefühle und erkennst, dass du sie kontrollieren kannst und berichtigen musst. Und je mehr du das erkennst und an dir arbeitest, desto mehr verändert sich auch das, was du durch die gläsernen Wände deines Aufzugs siehst. Ab hier beginnst du, den Aufzug mit deinem Bewusstsein anzutreiben. Du erkennst, dass alle erlernten Normen Lügen sind, die nur dafür erdacht wurden, dich klein zu halten. Du durchschaust mehr und mehr von diesen Lügen, und irgendwann verstehst du sogar, dass das Wort Verschwörungstheorie dafür entwickelt wurde, um die Verschwörungen zu verbergen und jeden, der sie aufdeckt, als wahnsinnig gewordenen Feind zu kennzeichnen.“

    Gefällt mir

  235. Bettina sagt:

    Max Webmax
    06/08/2018 um 17:10

    SENSATION!

    Da hat der nach allen Richtungen keifende kleine akif gar nichts verstanden.
    Das ist keine Sensation, das ist die Ablehnung für Frau Haverbecks Revision, der Beschluss ist der Niedergang der Meinungsfreiheit hier im Land!
    Es wurde Beschlossen, dass die bald Neunzigjährige friedlichste Frau, die ich je erlebt habe, ihre volle Haftstrafe absitzen muss!

    Er zeigt ihr darüber keinerlei Bedauern, er zeigt nicht mal einen Hauch von Solidarität, geschweige denn Emphatie!
    Vielleicht muss er auch nur positive Stimmung machen wegen seiner eigenen Anklage nach Paradingsbums 130.
    Wohingegen der kleine Schmierenkomödiant, obwohl er ja manchmal recht lustig sein kann, im Gegensatz zu Frau Haverbeck, in ‚Wirklichkeit ganz schön die Leute beleidigt und wirklich verhetzt.
    Für mich hab ich den in der Schublade der neurechten Deutschenretter, archiviert. Also denen, die hier massenhaft aufschlagen, und uns ständig sagen, wie wir zu denken hätten und wie wir als Deutsche wirklich wären. Dabei haben die darüber überhaupt keine Ahnung (wie sollten sie auch?), das Deutschsein hat man im Herzen und in der Seele und kein Aufrechter Deutscher würde hingehen und so Argumentieren wie er.

    Hier nochmal den Beschluss:
    https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2018/bvg18-067.html

    Das hier steht auch drin in dem Larifariwischiwaschi:
    „Vielmehr liefern die Artikel durch die Einbettung der Leugnung in die mehrfach an die Mitglieder des Zentralrats der Juden gerichtete Aufforderung, die gängigen Vorstellungen über die Ereignisse über Auschwitz richtigzustellen, ein Beispiel der vom Gesetzgeber gesehenen Gefahr einer gezielten Agitation gegen Bevölkerungsgruppen durch Leugnung eines an ihnen begangenen Völkermordes. Hierdurch wird gezielt und bewusst Stimmung gegen die jüdische Bevölkerung und deren Interessenvertretung gemacht.“

    Ganz klar wird dabei nicht, ob mit der Leugnung nun der Völkermord der Deutschen an den Juden (dann gäbe doch gar keine mehr und sie könnten sich nicht so breit machen bei uns) gemeint, oder der Völkermord der Juden an den Palästinensern, oder der momentan laufende Völkermord in Europa?
    Es geht auf jeden Fall um irgendeinen Völkermord, der angeblich geleugnet wird.
    Voll daneben war halt auch, dass Frau Haverbeck direkt den Zentralrat angeschrieben hatte, das geht ja gar nicht, man darf hier auf keinen Fall mehr mit dem Gegner reden, es könnte ja dadurch vielleicht sogar „Frieden“ entstehen?!

    Zwei Absätze weiter oben steht es dann auch beschrieben, was für Folgen die Wahrheit haben könnte:
    „Die Leugnung des nationalsozialistischen Völkermords ist vor dem Hintergrund der deutschen (Anmerkung von mir Bettina: Geschichte= von den Besatzern und zu deren außerordentlichem Vorteil umgeschrieben?) Geschichte geeignet, Zuhörer zur Aggression und zu einem Tätigwerden gegen diejenigen zu veranlassen, die als Urheber oder Verantwortliche der durch die Leugnung implizit behaupteten Verzerrung der angeblichen historischen Wahrheit angesehen werden. Sie trägt damit unmittelbar die Gefahr in sich, die politische Auseinandersetzung ins Feindselige und Unfriedliche umschlagen zu lassen. Dies auch deshalb, weil diese Verbrechen insbesondere gezielt gegenüber bestimmten Personen- oder Bevölkerungsgruppen verübt wurden und die Leugnung dieser Ereignisse offen oder unterschwellig zur gezielten Agitation gegen diese Personenkreise eingesetzt werden kann und wird.“

    Nun könnte man sich fragen, was schlimmstenfalls passieren könnte, wenn die Judenlügen hochoffiziell revidiert werden würden, was passieren würde, wenn es bekannt würde, dass keine 6 Grillionen vergaset worden seien, oder wenn sogar öffentlich gesagt wird, dass gar keiner vergaset wurde?
    Da geben sie sich ja selbst die Antwort dazu: „Der Pöbel würden die Lügner davonjagen!“
    Aber, dann ist es doch ihre eigene Schuld, ich schenke doch meinem Feind keine Antomraketen die dann auf mich selbst gerichtet sind, ich schenke ihm doch kein U-Boote die mit Atomwaffen bestückt, dann vor meiner eigenen Küste kreuzen, das ist doch so was von hirnlosem Schwachsinn!

    Mir sind halt in dem Beschluss auch die vielen Frieden, Friedlich- Wörter usw. aufgefallen und dann frage ich mich schon: „Muss man das unbedingt so oft betonen“ Und gibt es denn jemand friedlicheres wie die stolze Frau Haverbeck?

    Für mich stellt dieses Phamphlet keinerlei Sensation dar, es ist wie immer ein Schlag in die ehrliche, deutsche Fresse.
    Aber es kann auch sein, dass ich einfach den Witz des kleinen akif dahinter nicht verstanden haben, im Gegensatz zu dem Kleinen bin ich halt Deutsche mit Herz und vor allem Blut, da können sich manchmal die Geister scheiden!
    Ich kann auch mit dem Englischen Humor, oder mit dem Französischen tralala nicht viel anfangen, es ist für mich einfach nicht lustig, allenfals kann es ein müdes schräges Schmunzeln bei mir verursachen.

    Und wenn ich mir dann dazu bei dem kleinen akif die Kommentare so durchlese und er darin von einem/einer Juden*Innen so schleimig hoch gefeiert wird, dann hab ich auch nicht mehr viele Worte.

    Alles Liebe
    Bettina

    Gefällt mir

  236. Wolf sagt:

    Max Webmax 22:14 – „Sozialistische“ EU?

    Ich kann mir sehr gut vorstellen, daß die Nationalsozialisten der Idee einer Europäischen Gemeinschaft unabhängiger Nationalstaaten sehr zugetan waren.

    „Sozialistische“ EU?
    Der völkische Sozialismus der Nationalsozialisten läßt sich weder mit dem staatlichen „Sozialismus“ der DDR noch mit der langfristigen kapitalistischen Entstaatlichungspolitik der Europäischen Union vergleichen.
    Zu Friedenszeiten beschränkte sich die NS-Wirtschaftspolitik im Allgemeinen auf eine Variante der sogenannten „Sozialen Marktwirtschaft“ – dem anfänglichen Wirtschaftsmodell der alten BRD, das heute meist Ludwig Ehrhard zugeschrieben wird. [Selbstverständlich wurde die deutsche Wirtschaft während des Krieges zunehmend einer staatlichen Leitung unterworfen. Dies war jedoch in den kapitalistischen Ländern der Alliierten genauso der Fall. Der heute vielzitierte Ausschnitt aus der Rede des Dr. Josef Goebbels über den sogenannten „totalen Krieg“ bezog sich auf die Ausweitung der deutschen Kriegsproduktion („Kanonen statt Butter“). Die Rede wurde im Zusammenhang mit der deutschen Niederlage von Stalingrad gehalten.] Der wesentliche Unterschied zwischen dem NS-Wirtschaftssystem und dem Wirtschaftssystem der alten BRD zu Zeiten des „Kalten Krieges“ lag meines Erachtens in der Handelspolitik (weitgehende nationale Unabhängigkeit durch maximale Autarkie der NS-Wirtschaft vs. Dollarabhängigkeit durch maximalen Welthandel der BRD-Wirtschaft).

    Seit der Gründung der DDR beanspruchen die Kommunisten in Deutschland den Begriff „Sozialismus“ für sich. Es handelt sich hierbei um eine euphemistischen Begriffsentwendung – eine sprachliche „Kriegsbeute“ der Besatzer. Hitler war keineswegs „Nationalbolschewist“ (Stalin möglicherweise schon).

    Ich betrachte die derzeitige gesellschaftliche und familiäre Zerstückelungspolitik der EU als eine konzertierte Aktion der Turbokapitalisten, deren Endziel die endgültige Zerschlagung sämtlicher nationaler Selbstschutzmechanismen der Völker ist. Am Ende will man wohl alle ehemaligen Staaten zu Bananenrepubliken der Wirtschaftskonzerne machen. Der „Sozialismus“ hätte dann wohl endgültig ausgedient.

    Gefällt 1 Person

  237. Max Webmax sagt:

    Hi Bettina,

    Du solltest vielleicht die Urteilsbegründung nochmal genauer lesen:
    „Der Schutz solcher Äußerungen durch die Meinungsfreiheit besagt damit nicht, dass diese als inhaltlich akzeptabel mit Gleichgültigkeit in der öffentlichen Diskussion aufzunehmen sind.
    Die freiheitliche Ordnung des Grundgesetzes setzt vielmehr darauf, dass solchen Äußerungen, die für eine demokratische Öffentlichkeit schwer erträglich sein können,

    grundsätzlich nicht durch Verbote,

    sondern in der öffentlichen Auseinandersetzung entgegengetreten wird.
    Die Meinungsfreiheit findet erst dann ihre Grenzen im Strafrecht, wenn die Äußerungen in einen unfriedlichen Charakter umschlagen. Hierfür enthalten die angegriffenen Entscheidungen jedoch keine Feststellungen.”

    Entscheidend ist also, ob Volksverhetzung oder aktive Störung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit im Schwange ist. Das vermag ich bei Frau Haverbeck nicht zu erkennen…
    Und den guten

    Akif sehe ich noch voll in meiner Toleranzgrenze

    Gefällt mir

  238. Bettina sagt:

    Max Webmax
    07/08/2018 um 02:09

    Hallo Max, und das liest du da raus aus diesem für mich lesbar vernichtendem Urteil?
    Also, ich weiß nicht, es ist auch für mich als Nichtjuristen, glasklar formuliert, „Frau Haverbeck „muss“ ihre komplette Strafe absitzen, weil durch eine Milderung der Strafe, der Pöbel aufgehetzt werden könnte auf die Judenheit.“

    Ich sehe eher, dass dadurch mit diesem Urteil das Grundgesetz mit seiner Meinungsfreiheit ausgehebelt wird, so wie mir ein Lehrer in der kaufmännischen Berufschule 1995 erzählte, dass, wenn Die mal anfangen am Grundgesezt rumzuwursteln, dann ist es in sich futsch, dann haben wir die offene Diktatur. Das Grundgesetz ist das einzige Recht, das uns als Deutsche schützen könnte, wir sollten es hochhalten und versuchen es zu bewahren, was Besseres können wir nicht erwarten.
    ich werde diese Worte nie vergessen!

    Und ich habe es mir den Beschluss mehrmals durchgelesen und komme zu keinem anderen Ergebnis.

    Ich verstehe nicht, was ihr da positives reininterpretiert?

    Frau Haverbeck wird dadurch ihre komplette Haftstrafe absitzen müssen und warten wir mal darauf, was da im Herbst noch dazukommt, dann wird sie lebenslang sitzen, dann wird sie ihren Tod in Bielefeld erleben!

    Neulich kam in der Glotze ein Bericht über genau diesem Gefängnis in Bielefeld, die Fernsehesystmlinge haben dann in ihrem Regiebüchlein so alte Schwerverbrecher interviewt und dass die Meisten, nachher keine Familie, keine Wohngelegenheit mehr haben, die sind danach einfach verloren.
    ich hatte eher das Gefühl, dass sie gerne die Ursula vor der Kamera gehabt hätten, aber das wäre ja schlimm, wenn man der Wahrheit eine Stimme geben würde.

    Das wars von mir, von wegen Toleranz
    Bettina

    Gefällt mir

  239. @Bettina

    Wir haben eine offene Diktatur, anders kann ich das was wir haben nicht benennen.

    Nur dass es immer noch die Meisten es nicht merken.
    Sind blind wie Maulwürfe !

    Gefällt mir

  240. @Max Webmax

    Eigentlich möchte ich ab und an den Akif Pirincci , aber was er da über die Frau Haverbeck abgelassen hat ist die widerlichste und abfälligste Art und Weise, wegen der er sich in Grund und Boden schämen sollte.

    Was sollen diese Abfälligkeiten, gegen eine Frau die sich in allem was sie sagt ausschliesslich auf geschriebene Fakten beruft.
    Sie saugt sich nicht etwas aus den Fingern, sondern sagt nur das was belegt ist von offiziellen Stellen.
    DAFÜR kommt sie in den Knast.

    Es ist unglaublich !

    Und ein Akif wird hochgelobt ?????

    Nein danke…..

    Gefällt mir

  241. Bettina sagt:

    Ja, meine liebe @Maiettalucia,
    es ist traurig, dass die meisten es gar nicht verstehen wollen!
    Viele rennen den Heilsbringern entgegen als seien die der Heiland.

    Ich habe heute ein wunderbares Erlebnis gehabt.
    Ich lief so durch mein Dorf, da saßen dann bei 35 Grad im Schatten, drei deutsche Menschen am Dorfbrunnen. Ich hab sie natürlich gleich dörflich begrüßt und mich so sehr gefreut, dass man, wie so selten zur Zeit, auch noch deutsche Menschen auf einen Haufen sehen darf.

    Was dann aber der Wahnsinn war, als wir angefangen haben uns zu unterhalten, es war erstaunlich, dass die Leute genauso viel wussten wie ich!
    Dass die Ostgebiete, immer noch zu Deutschland gehören , weil der Friedensvertrag fehlt!
    Dass Kohl und Merkel Juden sind, es aber gerne verschleiert wird.
    Sie wussten auch Bescheid über die Lager in Heilbronn, sogar, dass da 1.000.000 Soldaten inhaftiert waren, ich hatte den Satz „inhaftiert“ noch nicht zu Ende gesprochen, da warf einer ein, „Elendlich verreck wurden“!
    .
    So krass, ich bin noch immer ganz verwirrt, dass es Menschen in meiner unmittelbaren Umgebung gibt, die den gleichen Wissensstand haben wie ich.

    Ich fühle mich nun gar nicht mehr so alleine, es ist echt der Wahnsinn, was die momentane Wahrheitsbewegung betrifft!

    Wohl an, lasst uns unser Land retten
    Bettina

    Gefällt 1 Person

  242. Richard d. Ä. sagt:

    DAS SCHLÄGT DEM FASS DEN BODEN AUS

    Noch vor einer Woche jammerten Kriegsministerin vdL & Co., wegen des Bundeswehr-Personalmangels. Man erwäge jetzt, EU-weit nach geeigneten Rekruten zu suchen. Wer sich dann für den Wehrdienst melde, könne mit der deutschen Staatsbürgerschaft belohnt werden:
    https://www.nrz.de/politik/eu-auslaender-als-bundeswehrsoldaten-id214900307.html

    Da hatten dann einige CDU-ler eine rettende Idee – „Wiedereinführung der Wehrpflicht“, ggf. auch für Frauen, die sich alternativ aber auch für soziale Dienste melden könnten.

    Dieser Vorschlag war offensichtlich nicht mit „Ganz-Oben“ abgesprochen. Kriegsministerin, Ex-Kriegsminister & Co., aber auch Grüne, Linke und FDP melden sich zu Wort:
    Nein, brauchen wir nicht! Zu teuer! Grundgesetzwidrig! Eingriff in die Persönlichkeitsrechte junger Menschen! Etc. etc.

    Was steckt hinter dem von einer zur anderen Woche gar nicht mehr vorhandenen Personalmangel? Vor allem zwei Gründe:

    Der inzwischen nahezu ausschließliche und grundgesetzwidrige Einsatz der Bundeswehr bei illegalen Kriegen (Afghanistan, Syrien, Mali etc. pp) wäre nach Wiedereinführung der Wehrpflicht so nicht mehr möglich!

    Junge deutsche Wehrpflichtige würden im Falle eines Bürgerkrieges (der von Experten über kurz oder lang befürchtet wird) nicht auf ihre deutschen Landsleute schießen. Die Söldner einer Multi-Kulti-Armee mit einem größeren Anteil an Nichtdeutschen hätten da wohl weniger Gewissensprobleme.

    Zum Schluß noch ein Zitat der Kriegsministerin vdL zur aktuellen Diskussion:

    „Das Aussetzen habe der Bundeswehr „gutgetan“ –Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat sich gegen eine Wiedereinführung der Wehrpflicht ausgesprochen. … Laut von der Leyen BRAUCHT DIE BUNDESWEHR ALLERDINGS MEHR FRAUEN UND BEWERBER MIT MIGRATIONSHINTERGRUND, UM WENIGER VERSTAUBT UND GESTRIG ZU WIRKEN. Dabei gehe es auch um neue positive Perspektiven. „Je homogener eine Gruppe ist, desto eindimensionaler der Blick auf Risiken und Chancen“, so die Ministerin.“
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/von-der-leyen-gegen-wiedereinfuehrung-der-wehrpflicht-a-1109726.html

    Gefällt mir

  243. thom ram sagt:

    jpr 23:02

    Danke, du hast meine Nase auf Andreas Arthos stossen lassen. Sehr anregend, was dieser Mann denkt und äussert.

    Gefällt mir

  244. thom ram sagt:

    Soweit ich fähig bin, Juristenwurstsprache überhaupt zu verstehen, bedeutet das Elaborat der Bundesverfassungsrichter die Bankrotterklärung von Menschen – Grundrecht.

    Niederschmetternd, doch nicht erstaunlich. Nach wie vor sitzen an entscheidenden Machtstellen Vollstrecker der Gebote der 24 Protokolle.
    Und nach wie vor befolgen 99% der Beamten und Angestellten deren Vorgaben. Letzteres muss ändern.

    Nein, einen edlen Menschen wie zum Beispiel Frau Haverbeck führe ich nicht ab. Nein, die Zelle eines edlen Menschen wie Frau Haverbeck schliesse ich nicht ab. Nein, die Türe zu Arbeitsstellen solcher you Risten schliesse ich nicht auf, und ich weigere mich, deren Toiletten zu reinigen. Nein, solch Urteil weigere ich mich, in die Tasten zu hauen.

    Leicht gesagt. Und doch wird es so kommen.

    Gefällt mir

  245. Wolf sagt:

    Stellungnahme

    Mir wird immer wieder von verschiedenen Seiten vorgeworfen, ich würde zu wesentlichen Fragen keine klare Stellung beziehen.

    Meine Antwort:
    Wenn es den Leuten einigermaßen gut geht, dann ist die Mehrheit eigentlich immer dafür, daß alles so „schön“ bleibt, wie es gerade ist. Dies gilt nach meiner Erfahrung auch für die große Mehrheit der Deutschen in der BRD. Ich betrachte mich als einen „Verstehenwoller“ unserer Mütter und Väter (bzw. unserer Großmütter und Großväter). In den Augen der Mehrheit der BRD-Bewohner macht mich diese abwägende Haltung beinahe automatisch zum potentiellen „Hitler-Versteher“. (Ich meine sogar, die damalige Haltung der Mehrheit der Deutschen zu verstehen, und ich stehe hinter dieser Überzeugung!) Dabei habe ich gar nicht die Absicht, die Uhr zurückzudrehen. Dies wäre weder möglich noch sinnvoll. Allerdings betrachte ich die heutige Situation der Völker – aller Völker der Erde – als eine böse Falle. Der militaristische Nationalismus der Vergangenheit brachte den Nationen einen gewissen (vorübergehenden) Schutz. Doch zum gegenseitigen Verständnis der Völker hat er fast ausschließlich auf schmerzhafte Weise beigetragen. Noch heute begegnen mir im sogenannten „vereinten“ Europa haarsträubende nationalistische Vorurteile und Engstirnigkeit – auch und gerade gegenüber gleichgesinnten Nachbarvölkern. Die derzeitige Vermischung – und somit langfristige Beseitigung – der Völker schüttet jedoch das wertvolle Kind mit dem Bade aus. Die Völker werden dadurch zertrampelt. Was können wir tun, um dem auf konstruktive Weise entgegen zu treten?

    Gefällt 1 Person

  246. thom ram sagt:

    Max Webmax

    In jedem Muslim ortest du eine tickende Bombe.
    Was Principi über Frau Haverbeck schreibt, das lässest du durchgehen als … ja als was …. als moralisch vertretbar.

    Ich staune und verfalle ins Grübeln, Max. Du scheinst die Welt mit gänzlich anderen Augen zu betrachten, denn meine es sind.

    Gefällt 1 Person

  247. thom ram sagt:

    Wolf 09:16

    Alles um uns herum fetzt und windet und verdreht sich. Gerade habe ich von Andreas Arthos ein Gleichnis gelesen. Ich denke, das wird auch dir einleuchten und auch dich stützen.
    https://vk.com/wall485712686_58

    Gefällt mir

  248. Wolf sagt:

    thom ram 09:28

    Guter Thom,
    ich danke Dir für das wertvolle Puzzlestück. Genau dieses Stück hatte ich gerade gesucht.

    Vergelt‘s „Gott“!
    (Das meine ich jetzt völlig unkatholisch.)

    Gefällt mir

  249. Wolf sagt:

    thom ram 09:28

    Eigentlich ahnte/fühlte ich es bereits – auch und gerade durch meine gefühlten Kontakte mit dem „Jenseits“. Doch als Mensch alleine zweifelt man – zumindest über die anderen Menschen.
    Andreas Arthos kannte ich bisher nicht. Den werde ich mir jetzt genauer anschauen.

    Liebe Grüße,
    Wolf

    Gefällt mir

  250. Max Webmax sagt:

    thom ram
    07/08/2018 um 09:18

    „In jedem Muslim ortest du eine tickende Bombe.
    Was Principi über Frau Haverbeck schreibt, das lässest du durchgehen als … ja als was …. als moralisch vertretbar.“

    Hi Thom, keine „tickende“, sondern – überwiegend – eine ahnungslose, nicht aktivierte Bombe.

    Die Meinung von Piricci über H. interessiert mich hier erstmal nicht.
    Hast du nicht bemerkt bzw. überlesen, dass es um z w e i BVG-Urteile geht?!?
    Das nicht H. betreffende wird ihr helfen, freizukommen.
    Dies sehe ich als Verdienst von Piricci.

    Gefällt mir

  251. Max Webmax sagt:

    Und jetzt zu Pirincci und Haverbeck
    Richtig ist: P. hasst Antisemitismus. Das tue ich auch, genau wie den Islam. Ich bin auch eingeschränkter Antizionist, soweit es das Weltfinanzjudentum, also die Khasarengangster betrifft.

    P. Schreibt, die Antisemiten kann er nicht hassen, weil die „krank sind“. Soweit so gut.
    Er nennt H. eine „Nazi-Oma“. N i c h t gut, denn das ist sie nicht!
    Dies ist wohl seinem oberflächlich-polarisierenden Schreibstil geschuldet. Vertiefen würde er das wohl nicht, denke ich. Wer werfe den ersten Stein?

    Gefällt mir

  252. AUSZUG aus: https://dieter-broers.de/kollektiver-bewusstseinswandel-kumulation-8-milliarden-gehirne/

    „Neue Informationen aus dem Unterbewusstsein führen zum Erwachen…
    Normalerweise steuert unser Unbewusstes unser Verhalten und unsere Gefühls- und körperlichen Reaktionen, auch wenn wir uns dessen nicht bewusst sind. In diesem Sinne hat das Unterbewusstsein einen weitaus größeren Einfluss als wir glauben.

    Tatsächlich sind wir überwiegend der irrtümlichen Ansicht, dass wir unsere Entscheidungen bewusst treffen. Tatsächlich jedoch trifft unser Unbewusstes die Entscheidungen für uns. Unbemerkt trifft unser Gehirn zwischen 0,5 bis zu 1 Sekunde all die Entscheidungen, die wir dann irrtümlich für unsere Handlungen halten: „Wer glaubt, seine Entscheidungen selbst zu treffen, unterliegt nur der Täuschung, seine Entscheidung sei durch seinen freien Willen zustande gekommen.“ – sagt der Verhaltensphysiologie Professor Gerhard Roth. Wie viele seiner Kollegen ist er der Ansicht:

    „Die Entscheidungen für unsere Handlungen stammen aus dem Unbewussten. Weil das aber per Definitionen inkognito arbeitet, bleibt es unserem Bewusstsein verborgen, dass eigentlich das Unbewusste „der Chef ist“, wie Roth sagt. In seiner Verblendung schreibt das bewusste Ich, nicht ganz frei von Größenwahn, „alles sich selbst zu“.

    Andererseits entscheidet das Maß unserer Bewusstheit darüber, ob wir tatsächlich von unserem freien Willen Gebrauch machen oder nicht. Die Intensität unseres Willens bestimmt über Frei- und Unfreiheit.“

    „Wichtig ist mir, noch einmal zu betonen, dass die oftmals vergessenen oder verdrängten Erinnerungen an unsere noch relativ unkonditionierte Kindheit in Kürze wieder hervorgerufen werden und wir zukünftige Ereignisse wahrnehmen können. Darüber hinaus werden uns besonders im nächtlichen Schlaf neue Informationen übertragen, die uns zu einem erwachten und damit neuen Menschen werden lassen. Der Zeitpunkt dieser Ereignisse liegt offenbar in greifbarer Nähe. Nach Wissenschaftlern wie Professor Persinger treten diese Dinge dann ein, wenn wir den Schwellenwert von etwa 8 Milliarden Menschen erreicht haben werden. Ich empfinde es als beruhigend zu wissen, dass wir uns zum neuen Menschen nicht mehr wesentlich entwickeln müssen, weil hierfür bereits alles in uns angelegt ist. Es bedarf nur noch des Erreichens einer kritischen Masse an Energie. Und die sendet doch jeder Mensch mit jedem Gedanken und jedem Gefühl ständig aus. Achten wir bitte umso genauer auf das, was wir denken!“

    Gefällt mir

  253. Max Webmax sagt:

    Renate Schönig
    07/08/2018 um 13:24
    Sichernicht falsch, was Boers da schreibt, Birkenbihl umschreibt mit „Meme“ dasselbe „Phänomen“ – aber aus der Ecke kam ich schon als Student.
    Was sollst also? Sieh dich als Einheit und handle nach dem Ami-Spruch: Love it, do it – or leave it.

    Gefällt mir

  254. thom ram sagt:

    Max 12:20

    Nicht steht es mir zu, dir Hassen ausreden zu wollen.
    Bitten tue ich dich, ihn auf bb so wenig wie dir nur möglich auszubreiten. Danke, Max.

    Gefällt mir

  255. Max Webmax sagt:

    Da habe ich auch mal die falschen Worte getroffen.
    Ich präzisiere:: Antisemitismus wie Islam lehne ich ab. Im Sinne von: Keine Toleranz für Intolerante!

    Gefällt mir

  256. Vollidiot sagt:

    Warum die Gleichsetzung von Unbewußt und Unterbewußt?
    Und der Dr. Roth postuliert alte Hüte, die aber davon ausgehen, daß das bewußte Ich nicht wahrnehmen will, daß das Unbewußte steuert.
    Genau auf der Welle reiten die Denkverächter.
    Wer Verstand und Denken verachtet wird immer Sklave des Unbewußten bleiben.
    Wenn das Unbewußte eh der Schef ist kann ich mein Hirn versanden lassen, denn, ja,ja, ich habe ja noch das Herz.
    So gehen Herz und Unbewußtes Hand in Hand und schlagen sich lachend auf die Schultern.
    Wer sich gegenseitig lobt und sich ein seiner Zweiartigkeit bestätigt wird darin auf eine besondere Art „glücklich“ werden.
    Schwellenwert 8 Mrd. Menschen………………..
    Warum soll etwas, das nur in und über das Individuum sich entwickeln kann (das Ich) von einem quantitativen Schwellenwert abhängig sein?
    Blödigkeit…………… und dann Gedanken sind Energie – ein flacher Gedanke hat 5,6 Joule, ein starker kann bis 1,75 Kilojoule haben – das bei 8 Mrd. – einheitlich gedachter starker Gedanke ergibt 1,4×10 hoch 10 Kilojoule.
    Davon läßt sich der Mond sicher kräftig durchschütteln und hier gibts nen Polsprung und Franziskus fallen die Eier aus dem Beuteli.

    Gefällt mir

  257. jpr65 sagt:

    Vollidiot
    07/08/2018 um 14:42

    Mein lieber Volli, ich wünsche dir von Herz zu Herz, daß deine Verbindung zu deinem Herzen irgendwann erwacht.

    Und ja, die Psychologen nennen das „Unbewußte“ (Zu dem auch das „Höhere Selbst“ gehört, bei den meisten, weil sie (noch) keinen Zugriff darauf haben) das „Unterbewußte“. In völliger Verkennung der Sachlage. Denn auch sie haben ja keinen Zugriff darauf. Sonst würden sie anders schreiben.

    Ich verachte das Denken keineswegs. Verstand und Herz müssen Hand in Hand arbeiten, um die Dualität zu überwinden.

    Und da stellt sich das EGO quer. Denn das wäre dann außen vor.

    Wer bist du Volli? Du selbst oder dein EGO? Wer regiert dich?

    Denn eine große Hemmschwelle zur Erkenntnis bildet das EGO. Denn wer erkennt, der kann sein EGO zuerst in Schach halten und dann transformieren.

    Das EGO ist der große Einflüsterer, daß das alles Quatsch sei. Schließlich leben wir hier in der 3D Raumzeit-Realität. Die allerdings so manche Schieflage enthält, wenn man genau hinsieht.

    Hol dir mal die Erlaubnis von deinem EGO, genau hinzusehen, statt wild um dich zu schlagen, wozu dich dein EGO immer wieder animiert. Weil du kurz vor der Schwelle zur Erkenntnis stehst…

    Stell dein EGO mal in die Ecke und erlaube dir nochmal meinen Kommentar zu lesen, hab ich hier nochmal reinkopiert:

    jpr65
    06/08/2018 um 23:02

    Wahnsinn der Realität erkennen, Verschwörungen entdecken und mit dem Aufzug in den Dimensionen weiter aufsteigen:

    https://www.lebensrichtig.de/blogbeitrag/willkommen-in-der-natuerlichen-ordnung.html

    „Auf dieser Ebene durchläufst du deine Prozesse des Erwachens und des für dich vorgesehenen Seelenwachstums. Du erkennst, dass du Themen hast, die du dir ansehen solltest, Schatten und Blockaden, die es aufzulösen gilt. Du beobachtest deine Gedanken und Gefühle und erkennst, dass du sie kontrollieren kannst und berichtigen musst. Und je mehr du das erkennst und an dir arbeitest, desto mehr verändert sich auch das, was du durch die gläsernen Wände deines Aufzugs siehst. Ab hier beginnst du, den Aufzug mit deinem Bewusstsein anzutreiben. Du erkennst, dass alle erlernten Normen Lügen sind, die nur dafür erdacht wurden, dich klein zu halten. Du durchschaust mehr und mehr von diesen Lügen, und irgendwann verstehst du sogar, dass das Wort Verschwörungstheorie dafür entwickelt wurde, um die Verschwörungen zu verbergen und jeden, der sie aufdeckt, als wahnsinnig gewordenen Feind zu kennzeichnen.“

    Gefällt mir

  258. jpr65 sagt:

    Renate Schönig
    07/08/2018 um 13:24

    Ich muss die Psychologen korrigieren.

    Die Psychologen, die ja selber oft sehr unbewusst sind, auch wenn sie sich das Gegenteil einbilden. Denn sonst hätten sie verstanden, wie es funktioniert.

    Denn das „Unbewusste“, was die meisten steuert, ist das EGO. Und die Programme, die wiederum das EGO manipulieren und alle Menschen dazu bringen, es zu hätscheln und zu verehren, ihr EGO.

    Und dadurch sehr EGO istisch zu werden oder sehr ängstlich, wenn das EGO sich nicht so weit aufblasen lässt, wie das der anderen.

    Je höher du kommst, in den Machstrukturen hier in 3D, desto stärker musst du dein EGO aufblasen. Bis es bei manchen platzt. Mit schwerwiegenden Folgen.

    Und wenn du nicht so hoch kommst, dann kannst du die Schmerzen in deinem EGO ein wenig lindern, indem du kräftig auf die trittst und einschlägst, die unter dir stehen.

    Und deshalb muss alles vom EGO bekämpft werden, was das verhindert. Das weitere Aufblasen des EGO. Oder was das EGO gar abschalten will.

    Die erste Frage muss daher lauten:

    Wer bist Du?

    Du selbst oder dein EGO? Wer regiert dich?

    Denn eine große Hemmschwelle zur Erkenntnis bildet das EGO. Denn wer erkennt, der kann sein EGO zuerst in Schach halten und dann transformieren.

    Das EGO ist der große Einflüsterer, daß das alles Quatsch sei. Schließlich leben wir hier in der 3D Raumzeit-Realität. Die allerdings so manche Schieflage enthält, wenn man genau hinsieht.

    Stell dein EGO mal in die Ecke und erlaube dir mal, der sogenannten Realität auf den Grund zu gehen. Diese Schieflagen weiter zu untersuchen.

    Und halte dein EGO in Schach, wenn du anderen begegnest, die dir nicht wohlgesonnen sind.

    Denn die haben meistens dasselbe Problem mit ihrem EGO wie du. Sie haben es nur noch nicht erkannt, wer da die Probleme erschafft…

    Gefällt mir

  259. Vollidiot sagt:

    jpr

    „Das EGO ist der große Einflüsterer, daß das alles Quatsch sei. Schließlich leben wir hier in der 3D Raumzeit-Realität. Die allerdings so manche Schieflage enthält, wenn man genau hinsieht.
    Hol dir mal die Erlaubnis von deinem EGO, genau hinzusehen, statt wild um dich zu schlagen, wozu dich dein EGO immer wieder animiert. Weil du kurz vor der Schwelle zur Erkenntnis stehst…
    Stell dein EGO mal in die Ecke und erlaube dir nochmal meinen Kommentar zu lesen, hab ich hier nochmal reinkopiert“

    Mei Liaba.
    Schön zu lesen, aber Du kennst die Psyche eines Idioten ncht. Zumal der ein langes Psychostudium hinter sich hat – was meinst, warum ich AUCH Idiot bin?
    Was Du so alles kennen tust von mir, normalerweise können das die Leute nicht, weil sie Idioten gering schätzen.
    Du hingegen scheinst ziemliche Kenntnis des Idiotenwesens zu haben. Danke, das ehrt mich.
    Vor allem die Regression des Erkenntnisprozesses in der 3D-Raumzeit scheint Dir deutlich zu sein.
    Mir ist das alles viel zu kompliziert.
    Der Schöpfer gab mir mein EGO, mein Stammhirn und meine Reflexe, vor allem die Neurone im Occipitallappen, die sich auf Bewegung spezialisiert haben und dann auf Mustererkennung – die erlauben mir Reaktionen im Millisekundenbereich – warum also Herz und Verstand belästigen, wenn mir so vieles abgenommen wird.
    Der Idiot hat ein inniges Verhältnis zum Ego, ist es nicht direkte Gabe des göttl. Schöpfers?
    Kann so etwas schlecht sein?
    Idioten haben ein unbewußtes Regelerkennungswerk, intrinsisch jetzt, das ihnen die Versuchungen der luziferischen und ahrimanischen Kräfte absolut sicher anzeigt.
    Wie oft sind Herz und Verstand korrumpiert von den Einflüsterungen dieser Versuchungen, die einerseits auf den Verstand (Ahriman) einströmen und andererseits die luziferischen Bekwemlichkeiten dem Herzen als Lichtnahrung einträufeln.
    Für meine Jugend kann ich nix und mein Alter ist mir egal.
    So gesehen beliebe ich mich mit schlichter Literatur zu befassen.
    Waren es früher Landser-Hefte und Fix und Foxi, switschte ich danach zu Karl May und dos Passos um kurz danach Hemingwäi wegzuschmeißen.
    Danach gesättigt landete ich bei TAZ und Spiegel. Jetzt les ich nix mehr, weil zu anstrengend.
    Hier auch nur das, was nicht länger als 15 bis 20 Zeilen umfasst.
    Mein Ego zeigt mir klare Grenzen auf und ich bin keinesfalls gewillt meine letzten 50 Jahre mich Versuchungen jedweder Art auszusetzen.
    Die Welt ist voller Teufel und Verführer.
    Du siehst, ich habe meinen festen Bezug, kwasi ein feste Burg ist mein Gott.
    Weil mein Ego eine Originalgabe dessen war und ist.
    Das ist nur aus der Mode gekommen.
    Der neue Glanz, und letztlich Tand, sind die neuen Moden, die zu entsetzlichen Irrtümern verleiten.
    Mein Ego fand bei diesem Goethewort Bestätigung:
    Durch Feld und Wald zu schweifen
    ein Liedchen wegzupfeifen
    so gehts von Ort zu Ort.
    Ich kann es kaum erwarten
    die erste Blum im Garten
    die erste Blüt am Baum
    Sie grüßen meine Lieder
    und kommt der Winter wieder
    seh ich noch diesen Traum………..

    All das ist Ego-Befriedigung.
    Mit Tolstoi:
    Braucht der Mensch viel Erde?

    Gefällt mir

  260. haluise sagt:

    hallo … sommerzeit

    Mit der Sommerzeit könnte ein Symbol für die Bürgerferne der EU fallen: Und Sie können helfen

    http://norberthaering.de/de/27-german/news/1004-sommerzeit

    https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/2018-summertime-arrangements

    Gefällt 1 Person

  261. jpr65 sagt:

    Vollidiot
    07/08/2018 um 16:03

    Das EGO ist nur ein ganz kleiner Teil von Dir. Ein Programm, um deinem Körper hier das Überleben zu garantieren. Das ist die Funktion des EGO.

    Das andere, das sind automatische Programme, die in dir ablaufen. Das hat mit EGO nichts zu tun. Denn wenn es bereits automatisch abläuft, dann hat das EGO – und die, die es im Hintergrund programmieren – ja erreicht, was es will.

    Wer sich bewusst wird, der hinterfragt seine Programmierung. Ob sie ihm/ihr wirklich nützlich ist oder nur dem EGO. Oder sogar nur anderen nützt und dir selbst schadet. Und die nächste Stufe ist es dann, das zu ändern, was einem als nicht nützlich erscheint.

    Was DIR SELBST nicht nützlich erscheint. Das EGO ist da oft anderer Ansicht. Das EGO ist nur als Warnlampe gedacht:

    Hoppla, jetzt wird es gefährlich – für dein Überleben.

    Aber wenn es nicht um das direkte Überleben deines Körpers geht, dann kannst du das EGO getrost ignorieren. Was nicht so leicht ist…

    Und wirf nicht die „Unterbewußte Körpersteuerung“, das EGO und das Höhere Selbst in einen Topf.

    Wie es so viele machen. Diese Unterscheidung kommt, wenn man wach wird. Wer da zu einem spricht.

    Ists der EGON, und ist alles sicher, dann lass ihn brabbeln.

    Auf deinen Körper oder dein Herz solltest du allerdings schon achten, wenn sie dir Nachrichten schicken. Denn die sind IMMER wichtig.

    Gefällt 1 Person

  262. jpr65 sagt:

    haluise
    07/08/2018 um 16:10

    Die Frage ist nur, ob das die in der EU, die die Entscheidungen treffen, auch interessiert…. Was wir zur Sommerzeit meinen. Wenn das überhaupt jemand liest…

    Gefällt 1 Person

  263. jpr65
    07/08/2018 UM 16:28
    —————————–

    Ergänzend:

    https://www.lebensrichtig.de/blogbeitrag/eine-frage-der-entscheidung.html

    Gefällt mir

  264. Vollidiot sagt:

    jpr 16:28

    Das, was Du so sagst, klingt mir zu mechanistisch.
    Deinen automatischen Programmen (von den Programmierern) setze ich Stammhirn und Reflexe entgegen.
    Hier geht die Evolution ein (nicht die von Darwin) und nicht eine bekweme Externalisierung von eigenen Problemen.
    Das eigene Wirken wird fremden „Programmierern“ zugewiesen.
    Dazu kommt das unablässige Wirken der geistigen Welt.
    Mir ist klar, daß das saubere Trennen (ähnlich der BRD-Mülltrennwahn) der menschlichen Gesamtheit in Schubladen wie Ego, höheres Selbst, Programme, Töpfe, Warnlampen Struktur in die eigene Vorstellungswelt bringt – nur, auf welche Art entsteht solche.
    Woraus ist diese Vorstellungswelt geschöpft, womit verknüpft, haben z.B. sympatische Herzgefühle mitgewirkt oder waren es, wie entstandene oder geförderte, Willensimpulse?
    Ich gebe zu, daß das Verschieben des Geistigen auf erklärbare physische Fänomene und Gesetze den Vorteil des Greifbaren für unser analytisches Denken beitzt.
    Der darauf aufbauende Verstand liebt solches aus seiner eigenen Konfiguration heraus.
    Ich lasse hier mal die Verstandes- und Denkverächter außen vor, denn in diesen Sfären braucht es weder Schwingungen noch andere Erklärungen, weil das Aneignen solcher Begrifflichkeiten Denken und Verstand impliziert.
    Wenn ich dem Goethesche Axiom folge, das da sagt, man solle sich der einer Sache zugrundeliegenden Idee bemächtigen, um diese zu verstehen, dann führt mich die Begrifflichkeit Programmierer weg vom Geistigen ins ordinär Profane.
    Dieses schließe ich, als Idiot von meiner Gestalt, aus.

    Gefällt mir

  265. Wolf sagt:

    Herzwärme

    Ich lasse jetzt einmal meinen Gedanken freien Lauf und versetze mich dabei in einen unserer Vorfahren, der aus der Kälte kam:
    Das pumpende Herz bringt Wärme. Es wirkt wie die Pumpe einer Zentralheizung. Herzwärme tut gut. Ein kaltes Herz läßt einen erstarren. Es sorgt für Unbehagen und letztlich für Gefühllosigkeit.

    Welche Symbolik hat das Herz für die Menschen aus den warmen/heißen Ländern der (Sub-)Tropen? Ist ihnen der Ausdruck „Herzwärme“ in ihrer Muttersprache überhaupt geläufig?

    Gefällt mir

  266. Thom Ram sagt:

    Max 11:49

    In der Tat habe ich den Durchblick nicht voll. Juristensprache macht mich dermassen kirre, dass ich abdrehe. Aechz, ich nehme es mir nochmal vor.

    Gefällt 1 Person

  267. Annegret Abdou sagt:

    Mal etwas Schönes – mein Traum!
    Ich bin dabei ein Grundstück von ca. 3,6 ha mit vier Gebäuden zu erwerben, um ein Stückchen bumi bahagia
    für drei Familien und mich zu erschaffen. Es ist ein ganz kleines Örtchen mit zwei Häusern und vier Scheunen
    und liegt am Fusse der Pyrenäen, in einer Höhenlage von ungefähr 500m, im Département Ariège.
    Diese kleine Domäne beinhaltet auch Wald und Wiese. Und unten im Tal schlängelt sich der Fluss Salat.
    Am südlichen Hang gelegen geht die Aussicht über das Tal hin zu den schneebedeckten Gipfeln der hohen Pyrenäen.
    Hier träume ich von einem kleinen Paradies für Mensch und Tier mit Obst- und Gemüsegarten (so gut wie möglich
    unter Bäumen angelegt). Das zu realisieren ist jetzt mein Ziel! Meinen Blumen, kleinen Sträuchern und kleinen Bäumchen
    hier auf meinen beiden Terrassen habe ich versprochen, sie so schnell wie möglich aus den Töpfen zu nehmen
    und in die Erde zu pflanzen. Sie hatten wirklich lange Geduld mit mir.
    Spätesten Ende September/Anfang Oktober soll es losgehen. Alles wird im Geiste und im Einklang mit Mutter Erde sein.
    Ich möchte dass sich ihr Leiden dem Ende neigt und versuche so gut wie möglich dabei zu helfen. So sind Trockentoiletten
    und eine Wasserreinigung durch Pflanzen (phyto-epuration) vorgesehen. Ein Ententeich, der aber auch gleichzeitig
    als Badeteich verwendet werden kann, soll ebenfalls angelegt werden. Ich sehe mich von Hühnern, Gänsen, Enten
    und Schafen umgeben; die Nachbarin hat Pferde und Esel. Hunde und Katzen werden auch nicht fehlen.
    Vögel sind schon da! Natürlich in Freiheit!
    Übrigens wird meine Tür nicht abgeschlossen sein, ich bin frei von Angst.
    Ich weiss, es wird alles gut gehen! Mein Traum von einem Erd/Holzhaus, an den Hang gebaut, in dem ein Holzherd
    (gleichzeitig Heizung, wie in alten Zeiten, aber modern) stehen soll, wird sich erfüllen. Ich sehe mich schon morgens früh
    in den Garten gehen und mir mein Frühstück „pflücken“, welch eine Wonne! Ich werde weiterhin meine Freude daran haben,
    Marmelade herzustellen und für alle zu kochen, so gewollt. Alles Gemüse und Obst was von uns nicht verbraucht ist,
    wird an andere Menschen verschenkt.
    So sehe ich die Zukunft. Es ist etwas kleiner als Anastasia das vorgesehen hat, aber es wird schon gehen.
    Hätte jeder Mensch so etwas zur Verfügung, wäre mein Glück vollkommen!
    Das wollte ich mit Euch allen teilen.
    In Liebe und Dankbarkeit
    Annegret

    Gefällt 1 Person

  268. Thom Ram sagt:

    Volli 16:03

    Oh wärest du ein hübsch Weib. Küssen würd‘ ich dich. Da du Vollidiot, so haue ich dir denn herbe nur auf die Schullder, nicht dass du etwa meinetest, ich wollete etwas von dir, gar Ergebenheit und Schlimmeres.

    Mit Verlaub, du mein Leuchtender, den Schluss deiner Rede verstehe ich richtig? Was Goethe sagte, von Blum‘, Blüt‘ und Baum, das sei Befriedigung des Egos??

    Mit Verlaub, geistiger Begieter, äh Gebieter, da bin ich nicht mit bei dir. Ich orte das als gesundes Sehnen nach Erfüllung von Wünschen, welche dem hier schmerzhaft Ausgebremsten nicht gewährt sind. Es geht ja bei Blume, Blüte, Baum nicht darum, sie zu fressen, also zu zerstören und, törichterweise, zu meinen, Sehnsucht damit zu stillen, wie es die schenkelundpenisfressenden Rebbdiilien und Halbrebbdielien tun, es geht doch darum dem Bruder Johann Wolfi, sich zu vereinen mit der stetig sich entwickelnder Schönheit.
    Huch, dette aber habe ich schön gesagt, wa? Bin eben Bebildeter, ächz, Gebildeter. Anerkannten meine Lehrer indessen, mit wenigen Ausnahmen, nicht. Sowas von egal, und doch erwähne ich es? DAS ist Ego.

    Am Rande.
    Ich habe die scheisseste Mühe, Juristen“deutsch“ in Sinn zu wandeln. Würde mich interessieren, was son Schwurbelsprachjurist mit deinen Texten anfangen könnte, ja, sogar mit den Meinigen, welche deutlich weniger sybillinisch anspielungsgespickt sind.

    Gefällt mir

  269. Thom Ram sagt:

    jpr 16:28

    Dein Schlusssatz kommt auf die Startseite.

    Gefällt 2 Personen

  270. Thom Ram sagt:

    Wolf 17:37

    Anregend, was du da aufwirfst.

    Generell erlebe ich hier, in Indonesia: Der Empathie ist wenig. Hund in Käfig, 1,5 mal so gross wie er selber, kümmert Keinen. Richtig interessant wird es, wenn es um Menschen untereinander geht. Mitfühlen, wenn du tierischen Zahnschmerz hast, wird einer kaum. Man lacht. Als Halberleuchteter wirst du das Lachen falsch interpretieren als: „Jaja, Zahnschmerz kann ich mitfühlen, er ist fürchterlich, doch tue ich mitfühlen nicht, weil mein Mitgefühl niemandem hilft.“

    Eso ein.
    Sehr viele Seelen hier sind noch nicht oft inkarniert, einige hundert Male, sage ich mal, grosszügig, mich hinauslehnend damit ins Blaue.
    Eso aus.

    Gefällt 1 Person

  271. Angela sagt:

    @ Annegret Abdou 20.16 Uhr

    Hört sich toll an. Schau mal:

    https://bumibahagia.com/?s=kleine+Feuer+Steinnest&submit=

    Gefällt mir

  272. Vollidiot sagt:

    Thom

    Wenn Du Dich hübsch mit Dingen auseinandersetztest die abseits des Getriebes herumliegen und dies gemäß Steiner oder meintswechen Goethe usw. verwendest um die 3D-Realität zu durchleuchten, dann könnte bei dieser relativierenden Vergnüglichkeit der Lichter kleine und einige aufgehen.
    Das heißt mit Herz und Verstand (!) Dein Ego beleuchten und getreu der Goetheschen Metamorfosenlehre die Tätigkeit zum metamorfosieren aufnimmst. So entsteht aus dem gegebenen Ego unter Einwirkung Deiner Seelentätigkeit und gewissen „Zuwendungen“ ein verwandeltes Ego.
    Eine Art werdendes Ich – das sog. Ego hat sich metamorfosiert – darum ist die Reduzierung des Ego auf mechanische Programmierung eher zu kurz gedacht. Nichts am Menschen sollte gering geachtet oder gar verkannt werden.
    Das Ego ist wie ein Auge auf dem Rosenzweig. Es kann schwellen-bis zur Knospe, dann Blüte und Frucht.

    Gefällt 1 Person

  273. jpr65 sagt:

    Vollidiot
    07/08/2018 um 22:09

    Das ist das mit der Vieldeutigkeit von Begriffen.

    „Transformiertes Ego“ oder wie du schreibst: „Ego hat sich metamorfosiert“. Das ist es was ich bereits zum größten Teil hinter mir habe. Manchmal muckt noch das „alte Ego auf“, aber das habe ich schnell im Griff.

    Ich meinte, daß „dunkle Mächte“, so will ich sie jetzt mal nennen, das „Untransformierte Ego der unbewußten Menschen“ verwenden, um diese Menschen dadurch zu programmieren. Damit sie denken und handeln, wie von den Dunklen gewünscht.

    Und indem diese Menschen dann die gewünschten Gedanken denken, erzeugen sie die von den Dunklen gewünschten „Gedankenfelder“. Die ab einer gewissen Stärke alle anderen unbewussten Menschen in ihren Bann, sprich Wirkungskreis ziehen. Und dazu gibt es ja die Nachrichten und die Leidmedien, damit der Sog verstärkt wird.

    Um da nicht reingezogen zu werden, muss man sehr aufpassen.

    Aber jetzt gibt es zu jedem dieser dunklen Gedankenfelder gemäß Polarität ein entgegengesetztes, lichtvolles Feld. Und diese Felder sind inzwischen stärker als die dunklen und wachsen weiter, mit jedem, der auf seine Gedanken achtet und sich dadurch in diese Felder einklinkt.

    Das begann schon um 1900 und deshalb wurden schnell die beiden Weltkriege entfacht. Aber das hat auch nix geholfen, es gab nur einen kleinen Aufschub und jetzt wollen (fast) alle Frieden. Bis auf die Elite ganz oben und ihre Helfer.

    Nur ist den meisten nicht bewusst, daß sie ihre Gedanken einen so großen Einfluss haben. Und lichtvolle Gedanken sind bis zu 100 Mal stärker als dunkle.

    Gefällt 1 Person

  274. Thom Ram sagt:

    Volli 22:09

    Ich habe gelesen und meine, verstanden zu haben. Danke.

    Gefällt mir

  275. Thom Ram sagt:

    Frage in die Runde.

    Braucht es einen neuen Postkasten? Hat jemand schon Mühe mit der zueitlichen Länge der Runterladerei?

    Gefällt mir

  276. jpr65 sagt:

    Thom Ram
    07/08/2018 um 21:22

    Bin ich voll mit einverstanden, mit deiner Modifizierten Version auf der Startseite. 🙂

    Gefällt mir

  277. Jooo,ich glaube das macht Sinn lieber Thom.
    Ein neues Postfach wäre fein du fleissiger Gesell’…..

    Gefällt mir

  278. jpr65 sagt:

    Zum Thema EGO noch etwas:

    http://liebe-das-ganze.blogspot.com/2018/08/eva-maria-eleni-wenn-die-erde-zu-beben.html

    „Die Ego-Strukturen melden sich jetzt ganz laut – manches Mal könnte man denken die Hölle bräche aus. Lass dich jetzt nicht mehr erschrecken oder dich davon einschüchtern. Vielleicht kannst du auch innerlich den Aufruf spüren: „Jetzt gib nicht nach! JETZT ist die Zeit, dass aufgeräumt wird und zwar dort, wo wirklich das Problem sitzt! Es ist Zeit, dass du ein angebliches „Problem“ nicht mehr auf dich projizieren lässt, nur damit du dich wieder klein, minderwertig und ängstlich fühlen sollst.“

    Schau viel genauer hin. Schau einfach nur an, was sich da bei den anderen zeigt, aber nimm es inhaltlich nicht persönlich! Zu viele nehmen es noch viel zu persönlich, wenn ihnen jemand etwas Bestimmtes sagt. Viele sind noch zu schnell beleidigt oder verletzt. Schau das mit Abstand an. Es geht nicht um dich, es hat mit dir gar nichts zu tun! Aber wenn du dich wieder in in die Verletzung, in das beleidigt sei, in Wut oder Groll zurück ziehst, es womöglich irgendwie heimzahlen willst, schimpfst oder mit den Ereignissen haderst, dann bekommt die Sache sehr wohl etwas mit dir zu tun.

    Verharrst du hingegen in deinem Herzensraum, so zieht der Sturm einfach so an dir vorbei.

    Die verkrusteten Ego-Strukturen werden jetzt aufgebrochen. Das ist natürlich herausfordernd, wenn du in deiner Mitte verweilen willst. Sie präsentieren jetzt sehr deutlich, dass sie eigentlich total schwach sind und nur darauf ausgelegt, dich deine eigentliche, wahre Macht, die Kraft deines Herzens und die unumstößliche Wahrheit um das Wesen der Dinge, vergessen zu machen.

    Können sie das noch? Wo kommst du an deine Grenzen? Lässt dich etwas nicht in Ruhe, beschäftigt dich, geht dir nach? Wo wirst du aus deiner inneren Mitte gerissen, vergisst deine Größe?“

    Gefällt mir

  279. Besucherin sagt:

    Ja, bitte neuer Postkasten. Wollt ich grad matschkern weil das so lang dauert.

    Gefällt mir

  280. Thom Ram sagt:

    Aaechz, schon wieder einen neuen Postkasten machen. Die Monate rotieren. Wie so nur habe ich keinen Sekretär (eine hübsche Gefügige täte es auch) ?

    Knurrr.

    Gefällt 2 Personen

  281. Thom Ram sagt:

    Schluss hier. Alle rauss!

    Weiterschreiben hier:

    https://bumibahagia.com/2018/08/07/postkasten-13/

    Gefällt mir

  282. @Thom Ram 07/08/2018 um 23:09
    thom, kann ich noch ein paar Minuten in Postfach 12 sitzen bleiben. In meinem Alter – also dem Verwesungsanwärter ziemlich nahe, geht das nicht mehr so schnell. Auch ist mein Hirnrollator nicht mehr der Schnellste. Ansonsten wäre ich schon lange geflüchtet aus diesem besonderen Fach. Egogequatsche, Kemmtreils, Göte, Steini, ‚Liebe das Ganze‘, dann ist dir dein Scheißleben egal. Ach ja: auch noch die freie Energie vergewaltigen für Ego oder das Ganze lieben? Nee, nee. Die freie Energie auch noch reinziehen in unser verkurkstes Bewußtsein. Das einzige Freie auch noch vergewaltigen und versklaven? Laßt die freie Energie in Ruhe. Sie zähmen zu wollen, ist absurd. Sie im Außen – also außerhalb unseres Hirn finden zu wollen, noch mehr. Sollt sie unserem Wunsch zuschlagen, so hat der Schöpfer verloren. Seine Schöpfung – die eines freien denkenden Menschen wäre hin.
    Ich bin ein Mensch – hol mich da raus.

    Gefällt mir

  283. Thom Ram sagt:

    Uhuuu, Träumerchen, bist du grad wacho?
    Ja?

    Psssst, ich verrate niemandem, dass du noch hier bist, gell! Ich schicke dir täglich s Sandmännli, es wird dir guti Essi und fein Trinki bringen, und guten Sand für prima Ruhe! Hast du alles, was du brauchst? Warme Decke für den Winder dann und stark Pfentilator, für jetzo, da es noch heisso ist? Brauchst ein Buch? Was soll’s denn sein? Bibbel, Chor an oder Tal Mus? Oder lieber Grimm? Feder, Tinte unn Papier da?

    Geniesse der Ruhe, mein Juter!

    Gefällt mir

  284. Liebender Thom

    Jeder Mensch
    Ist ein Brief des Himmels
    Eine Postkarte an die Erde

    dankend
    Dir joaquim von Herzen

    Gefällt mir

  285. Thom Ram sagt:

    Janz jo ach Im. 20:08
    Dich möchte ich kennenlernen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: