bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » IS Kämpfer / Ab, nach Deutschland / Die weitere Sicht

IS Kämpfer / Ab, nach Deutschland / Die weitere Sicht

Ich zögere, die Nachricht zu verbreiten, denn…wie soll sie vom Einzelnen verwertet werden? Zudem ist sie geeignet, Aengste zu schüren, und das ist unser Einer Absicht eben gerade nicht.

Willst du hinschauen? Wenn ja, dann bitte ich dich sehr, auch den roten Nachtrag zu bedenken!

.

Gefunden auf anonymusnews.ru

.

Eine weitere Verschwörungstheorie wird zur Wahrheit. Der Islamische Staat (IS) ruft seine Anhänger ganz offen zur Einwanderung in die BRD auf. Dank offener Grenzen und fehlenden Kontrollen dürfte es in der bunten Merkel-Republik bald nur so von Terroristen wimmeln.

von Stefan Schubert

Deutschland und ganz Westeuropa stehen unmittelbar vor einer neuerlichen islamistischen Terrorwelle. Der Islamische Staat (IS) hat seine militärische Niederlage nun endgültig eingeräumt. Anstatt flüchtige Kämpfer weiterhin als Deserteure hinzurichten, werden diese nun gezielt zur Einwanderung nach Westeuropa aufgefordert. Der IS hat zudem eigens eine Internetseite erstellt, um den Kämpfern und Terroristen Tipps zum Untertauchen im Flüchtlingsstrom zu geben.

Krieg, Terror, Weltherrschaft
Buchtipp zum Thema: „Krieg, Terror, Weltherrschaft Warum Deutschland sterben soll“

Während der Hauptteil der Kämpfer des Islamischen Staates aus Irakern und Syrern besteht, gehen Geheimdienste davon aus, dass sich bis zu 40 000 ausländische Kämpfer der Terrormiliz angeschlossen haben. Wie viele dieser Terroristen bei den Kämpfen starben, ist ungewiss, darüber existieren nur Vermutungen der Sicherheitsbehörden. Sicher ist, dass nach wie vor eine fünfstellige Zahl an »Foreign Fighters«, so die Geheimdienstbezeichnung, aufseiten des Islamischen Staates aktiv ist.

Die Namen von 1000 Islamisten aus Deutschland, die ins Herrschaftsgebiet der Terrormiliz ausreisten, sind den Behörden bekannt. Nicht bekannt ist indessen, wie groß die Dunkelziffer ist. Überdies befindet sich eine dreistellige Zahl von »deutschen« IS-Kämpfern in kurdischer, irakischer und syrischer Gefangenschaft, deren weitere Zukunft ungewiss ist. Von der Vollstreckung der Todesstrafe bis zur Amnestie und damit einer Rückkehr nach Deutschland ist in diesen Fällen alles möglich.

IS-Terroristen sollen im Flüchtlingsstrom untertauchen

ie bevorstehende Einwanderungswelle von IS-Terroristen wird nun gezielt von dem IS unterstützt, gesteuert und intensiviert. In einem internen Papier deutscher Sicherheitsbehörden wird über eine eigens eingerichtete Internetseite der Organisation berichtet. Ganz offen wird dieses Angebot als »Einrichtung für Auswanderer« bezeichnet. In mehreren Sprachen werden Anleitungen und Tipps zum Verhalten bei Grenzübertritten und eventuellen Befragungen vermittelt. So werden die Dschihadisten gewarnt, bei der Rückreise nach Europa und Deutschland falsche Reisepässe zu benutzen.

Bei einem Auffliegen der versuchten Einreise mit gefälschten Pässen würde man nämlich umgehend ins Visier der Polizei und Geheimdienste geraten. Stattdessen solle man sich so verhalten wie Hunderttausende »Flüchtlinge« vor ihnen. Einfach die Papiere und sämtliche Dokumente noch im Irak oder Syrien entsorgen und gänzlich ohne Ausweisdokumente einreisen. Als Variante wird auch der Gebrauch von echten Papieren anderer Personen empfohlen. Wie der BAMF-Skandal und weitere Enthüllungen zur Flüchtlingskrise belegt haben, werden arabischen Männern einfach neue »deutsche« Personaldokumente ausgestellt – allein nur nach der mündlichen Auskunft dieser Personen.

Nach einer Analyse der Internetseite resümieren die deutschen Sicherheitsbehörden, »dass die reale militärische Lage des IS in Syrien von seinen Unterstützern als prekär anerkannt wird«. Die massenhafte Flucht der IS-Kämpfer und Terroristen aus dem Kampfgebiet setzt demnach erst jetzt ein. Darunter befinden sich trainierte und an Waffen und Kriegstaktik ausgebildete Islamisten, genauso wie Sprengstoffexperten brutale Kriegsverbrecher und Mörder. Folgenschwer wird sich die Sicherheitslage durch diesen Personenkreis in Deutschland nachhaltig verschärfen, da dieser durch jahrelange Gräueltaten wie Exekutionen, Kopfabschlagen, Folter, Verstümmelungen und Vergewaltigungen vollkommen verroht ist.

Neue Dschihadistengeneration

Zudem gehen Geheimdienste davon aus, dass nicht nur die »deutschen« IS-Kämpfer versuchen werden, nach Deutschland zurückzukehren, sondern auch Tausende IS-Terroristen aus dem Nahen Osten und Nordafrika hierherkommen wollen. In deren Heimatländern droht ihnen nicht selten lebenslange Haft bis hin zur Todesstrafe, während sie im »Refugees-Welcome-Deutschland« von der Asylindustrie umfänglich versorgt werden.

Doch damit sind die Hiobsbotschaften noch nicht beendet.

.

Zu Ende lesen.

.

Diese Photographie stammt zwar aus Südafrika, doch illustriert sie den Inhalt des Artikels treffend.

.

Ja, nochmal die Frage…was soll der deutsche Bürger mit diesen Nachrichten anfangen? Täglich schlottern? Deutschland verlassen? Eine Bürgerwehr formieren? Guter Rat ist teuer.

Ich würde als Deutscher sorgfältig Umschau halten und abwägen, wie gefährlich meine Wohngegend ist, vor allem die Entwicklung zu beobachten dürfte wichtig sein. Was nimmt zu? Was nimmt ab?

Es ist eine Frage der Persönlichkeitsstruktur, ob Mensch sich gewandt zurückzieht, wenn sich der Panzerturm bedrohlich dreht, oder ob Mensch so wie der Mann auf der legendären Foto, damals in Ungarn, sich mitten auf die Strasse stellt, vor den vordersten Panzer, dergestalt, dass der Fahrer sich entscheiden musste: Plattmachen oder anhalten. Er hielt an. Der IS Kämpfer wird nicht anhalten.

Ich persönlich würde zum Rückzug raten. Andere Menschen fordern auf zum Gegenteil: Die Stellung halten ist Mannes Pflicht.

Auch macht es einen Unterschied, ob ich, Mann, alleine hause, oder ob ich Frau und Kind an meiner Seite habe.

.

Dank der destruktiven Gesinnung der Regierenden, tatkräftig flankiert vom Chor der Refuscheewelkomm-Gutmenschen, kommen wir dahin, dass Deutsche zu Flüchtlingen werden, auf der Flucht vor Scheinflüchtlingen.

.

Wir kommen dahin. Wer ist „wir“? Wen betraf es schon, wen betrifft es aktuell, wen wird es betreffen?

.

Denke deine Zukunft mit aller Kraft und in heller Klarheit so, wie du deine Zukunft willst. Sieh dich und die Deinen gesund und froh in gesunder und lichtvoller Umgebung. Nimm die Gefahren wach zur Kenntnis, nimm sie als Realität, doch mache sie nicht zu der Deinen.

Achte der Zeichen. Zeigt sich ein Angebot? Der 700km entfernt wohnende Onkel hat einen Hausteil frei? Deine Firma expandiert, es wäre da eine Stelle in Singapore? Zeichnet sich in deinem Judo-Club ein wachsender Schutz-und Trutzwille ab?

.

Bitte, lieber Leser, verstehe mich richtig. Ich wohne auf Bali, und leicht könntest du auf den Gedanken kommen: „Wasser predigen und Wein saufen tut er. Er ist ja längst abgehauen.“ Dazu möchte ich, klarstellend und vorbeugend, Zweierlei sagen:

A) Als ich vor 8 Jahren von Belin nach Bali umzog, so null und nicht deswegen, weil mich etwas von Berlin weggetrieben hätte. Ich zog hierhin aus einem einzigen Grunde: Ich fühlte mich kristallklar hingezogen, ich wusste einfach: „Jetzt ist Bali angesagt.“ Das war alles.

B) Wir haben hier etwas, das hat Deutschland nicht. Wir haben Vulkane, auf Bali den Gunung Agung. Seit Monaten hüstelt der. Wir wohnen in einer Entfernung von 80km. Wenn der Agung hüstelt, so hat das hier keine Veränderung zur Folge, da der Wind kaum jemals in Richtung Süden weht. Sollte der Agung jedoch richtig loslegen, dann hat man die aktuelle Inkarnation auch hier hinter sich.

.

Ein Weiteres spukt die ganze Zeit in meinem Kopfe rum.

Ich weiss, es ist sehr schwierig, vielleicht eine Schnapsidee, da nicht nur schwierig, sondern unmöglich. Ich weiss, wovon ich rede, in Berlin wohnte ich in Neukölln und in Wedding, beide Stadtteile werden beherrscht von Muslimen. Kann man sich mit ein paar Familien befreunden? Nochmal, ich versuchte es, ich bin ein kontaktfreudiger Mensch, und nicht wirklich gelang es mir. So es aber gelingt, so Deutscher als Teil von zugewanderten Familien und Familienclans gilt, so ist das effizienterer Schutz als ein dutzend Bodyguards gewähren könnten.

.

Heil und Segen Dir und Euch, lebendige Intuition und richtige Entscheidungen mögen walten.

Thom Ram, 20.07.06

.

Und hier die weitere Sicht, eingereicht von Marietta.

Ich vor Ort mit vielen Muslimen in beruflichem Kontakt bin.
Mein Fazit durch Gespräche beim abendlichen Massenverdummungs TV:

Die Muslime die nicht Erdo Wahn gesteuert sind und Ähnlichem aufsitzen, distanzieren sich von dem was läuft.
Sie sagen alle, dass sie Angst haben, dass sie das Alte nicht mehr wieder wollen, dass sie froh sind in Deutschland gelandet zu sein und hier zu leben.
Verfolgte Minderheiten wie Aleviten und Kurden, aber auch ehemalige Perser und Palästinenser, stehen dem Migrationstheater sehr sehr kritisch gegenüber, sehen die Gefahr vor der sie schon einmal geflohen sind.
Mir fällt auf dass weniger High Society aus den arabischen Emiraten zu uns kommen.

Nun gut, man kann sagen, das müssen sie sagen, sind ja ein Muslimclan.
Man kann auch sagen sie lügen um uns in Sicherheit zu wähnen, und dann sind sie doch für die alte Schiene.
Man kann auch alle Muslime in einen Topf werfen was Gewalt und Lügen und Missbrauch anbetrifft.

Und ich sage nein, das sind sie nicht.
Hatte erst vorgestern ein langes Gespräch über die Kinderehe, mit einer Muslima……die ist schier ausgeflippt und hat geschimpft wie ein Rohrspatz, dass ihre Leute sowas machen.

Letzendlich ist es wie auch bei dem grossen heiligen Buch der Christen, immer eine Auslegungssache.
Und diktatorische Gruppen nutzen halt ihre persönliche Sichtweise, die sie einfach nur ihren Gläubigen permanent einsuggerieren.

Natürlich kann ich das nicht wissenschaftlich und mit Zahlen belegen……

.

Danke, Marietta, für diese deine Klarstellung.

Thom Ram

.

.


19 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    „So es aber gelingt, so Deutscher als Teil von zugewanderten Familien und Familienclans gilt, so ist das effizienterer Schutz als ein dutzend Bodyguards gewähren könnten.“
    und was
    wenn diese freunde dann selbst gefährdet sind … was ich für wahrscheinlicher halte, denn diese ‚religiös bemäntelten ankömmlinge sind doch eher fan a Tische ide oh lo gähn

    .wogegen die hiesigen guat mönscha kinder gar ten gen der spi eler Innen sind.

    sehr bald wird es in D (Europa) nix mehr zu holen geben, dann drängen jene weiter vor und dann
    fragt sich, wo ist es noch sicher ? … an den flücht oder migranten befreiten teilen dieser erde ?

    ent- oder weder der MENSCHHEITS-WANDEL fordert massenhaft federn oder Trumps cabale-bereinigung greift baldigst … mit umverteilungs-massnahmen … luise

    Gefällt mir

  3. Pieter sagt:

    anyway, ich kann mich nur auf den gerade jeweilig eintretenden Zustand einstellen und reagieren.
    Und ich werde nicht zögern im Rahmen meiner Notwehr auf meinem Grund und Boden ( auch wenn mir laut Besatzungsrecht nichts gehört ) als erster abzudrücken.
    Was kann ich auch sonst schon großes tun, positiv denken ?? ein Hohn.

    Gefällt mir

  4. jpr65 sagt:

    Nicht alle gläubigen Muslime in D sind radikal und ihre Frauen müssen Kopftuch tragen. Das stimmt so überhaupt nicht.

    Außerdem sind bereits genügend Gefängnisinsassen aus anderen, südlichen Ländern hier.

    Und militärisch ausgebildete Einwanderer auch bereits viele angekommen.

    Trotzdem ist bisher nichts Großes passiert und der Bürgerkrieg ist ausgeblieben.

    Wer Angst vor Überfällen und Übergriffen hat, der zieht das an. Wer sich also einmauert, aus Angst, zur Kursen in Selbstverteidigung geht, aus Angst, der erhöht seine Chanchen drastisch, das auch zu erleben.

    Ich habe keine Angst davor, und kann in diesem allem ein glückliches Leben leben. Und Zuversicht verbreiten bei den anderen, durch meine Anwesenheit.

    Wenn es genügend viele schaffen, aus der Angst herauszukommen, dann wird hier auch weiterhin nichts großartiges passieren.

    Und solche Hiobsbotschaften sollen uns vor allem Angst machen und uns aus unserer Mitte reißen. Damit genau das nicht passiert, daß nichts größeres, Schlimmeres passiert, weil wir keine Angst mehr haben. Denn das ist ansteckend. Und gefährlich für die, die hinter dem IS und der dadurch geschürten Angst stecken.

    Leider erhöhen auch solche Berichte wieder die Angst bei denen, die sich davon noch Angst machen lassen. Ob das von den Autoren erkannt oder gar gewollt wird? Um die eigene Wichtigkeit zu erhöhen? Damit Geld zu verdienen?

    Ich konzentriere mich lieber auf das Lichtvolle, Schöne. Damit die Angst verpufft oder gar nicht erst entsteht…

    Gefällt 2 Personen

  5. Ich vor Ort mit vielen Muslimen in beruflichem Kontakt bin.
    Mein Fazit durch Gespräche beim abendlichen Massenverdummungs TV:

    Die Muslime die nicht Erdo Wahn gesteuert sind und Ähnlichem aufsitzen, distanzieren sich von dem was läuft.
    Sie sagen alle, dass sie Angst haben, dass sie das Alte nicht mehr wieder wollen, dass sie froh sind in Deutschland gelandet zu sein und hier zu leben.
    Verfolgte MInderheiten wie Aleviten und Kurden, aber auch ehemalige Perser und Palästinenser, stehen dem Migrationstheater sehr sehr kritisch gegenüber, sehen die Gefahr vor der sie schon einmal geflohen sind.
    Mir fällt auf dass weniger High Society aus den arabischen Emiraten zu uns kommen.

    Nun gut, man kann sagen, das müssen sie sagen, sind ja ein Muslimclan.
    Man kann auch sagen sie lügen um uns in Sicherheit zu wähnen, und dann sind sie doch für die alte Schiene.
    Man kann auch alle Muslime in einen Topf werfen was Gewalt und Lügen und Missbrauch anbetrifft.

    Und ich sage nein, das sind sie nicht.
    Hatte erst vorgestern ein langes Gespräch über die Kinderehe, mit einer Muslima……die ist schier ausgeflippt und hat geschimpft wie ein Rohrspatz, dass ihre Leute sowas machen.

    Letzendlich ist es wie auch bei dem grossen heiligen Buch der Christen, immer eine Auslegungssache.
    Und diktatorische Gruppen nutzen halt ihre persönliche Sichtweise, die sie einfach nur ihren Gläubigen permanent einsuggerieren.

    Natürlich kann ich das nicht wissenschaftlich und mit Zahlen belegen……

    Gefällt 3 Personen

  6. @ jpr65

    Ängste kann ich verstehen und auch nachvollziehen.
    Sind legitim.
    Ich habe sie auch manchmal und kann sie nicht immer abschütteln.
    Ängste sind aber auch ein Schutzmechanismus Gefahren im Vorfeld zu erkennen.

    Ergo bleibt nur mit offenen Augen und Ohren und Sinnen durch diese „verqueere“ Welt zu gehen.

    Gefällt 5 Personen

  7. Pieter sagt:

    mariettalucia
    20/07/2018 um 16:11
    Genau so ist es, besonders Dein letzter Satz ist der Kanackpunkt, das gilt für alle Lebensbereiche

    Gefällt 3 Personen

  8. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  9. thom ram sagt:

    Recht hast du, jpr.

    Es darf als Torheit betrachtet werden, dass ich den Artikel hier rausgehängt habe. Ich meine das ohne Ironie.

    Gefällt mir

  10. Pieter sagt:

    thom ram
    20/07/2018 um 17:57
    Thom, ganz so töricht sehe ich das nicht, denn man vergisst nur allzuschnell was hier so abläuft, Eine gelegentliche Erinnerung halte ich schon für sinnvoll. Über die Angst Manipulatiun sollten wir langsam hinweg sein.

    Gefällt mir

  11. thom ram sagt:

    Ja.
    Immer noch ist für mich eine der Realitäten die: Schläfer. Das heisst: Fanatisierte arme Seelensäue, welche danach lechzen, zu schlagen und zu… und so weiter, du weisst schon, welche an der Kette zerrend ruhig gehalten werden zu Tausenden, welche auf Stichwort aus den Höhlen kriechen und tun, was Blond äh nicht wohl tut. Penis im eigenen Munde. Eisen von Waag in A zu Nabelbauch, wie einstens durch liebe Po Len an täutschen mäh d schen begangen.
    Bah, dies nur unter uns, da wir uns keinen Illusionen hingeben.

    Anderseits ist angesagt das, was Marietta schrieb vor zwei Stunden, über Muslima, welche entsetzt sind, was „Glaubensbrüder“ wollen und anstellen, pfertammpft sehr hochzuhalten. Lassen wir uns nicht verrücktmachen, schon gar nicht uns Komposti. 24 Schussautomat im Küchenschrank hatte ich auch immer. Doch um ihn nicht anwenden zu müssen, lohnt sich Gedankenhygiene.
    Nebenbei, harhar, hier nun habe ich Luftgewehr mit 1 Schuss per 30 Sekunden. Nachladfummelfummel. Dafür mit Fernrohrziel, harharhar.

    Gefällt mir

  12. Besucherin sagt:

    Was es alles gibt, wo man nie drauf kommen würde: die Orientalen des nahen Ostens sind vielfach unfruchtbar, die in – vitro – fertilisation ist eine Boom – Branche

    „The changes began with Islamic clerics, who were among the world’s first religious leaders to approve in vitro fertilization as a solution to marital infertility. A permissive fatwa covering IVF issued in Egypt in 1980 allowed the introduction of high-tech assisted reproduction across the Muslim world. The next decades saw an IVF boom, and today, the Middle East claims one of the strongest IVF sectors in the world.“

    Die Ursache sind meist genetische Defekte, die oft die gesamte Familie betreffen, die angewandte Methode ist bei uns umstritten. Die Kosten übernimmt der Staat und es scheint mittlerweile ein ziemlich normales Procedere zu sein.

    Nach Djihad mit Babybauch hört sich das ja grad nicht an.

    Vielleicht ist ja alles ganz anders.
    Hier gibts ne Pizzeria in der Nähe, mit Hauszustellung, und wie die meisten hier fest in ägyptischer Hand. Ab und zu bestelle ich da was, weil wenn mal das Katzenfutter etc. grad knapp ist, bringt er das auch mit.
    Vor zwei Wochen oder so bringt er meine Bestellung und torkelt den Weg heran, die Stufen herauf musste er sich anhalten. Frag ich, was denn los sei?

    Na, er kann einfach nimmer.
    Wieso das, so viel Arbeit im Geschäft?
    Nein, seine Frau.
    ??
    Die ganze Nacht gibt sie keine Ruhe, kaum ist er ein wenig eingeschlafen, fummelt sie an ihm rum und in der Früh ist er fix und fertig.
    Na, ich hab geguckt.
    Wieviele Kinder? – Eins, und sie will vier, drum sekkiert sie ihn ja so.
    Der arme Typ hat Stress ohne Ende 🙂

    Vielleicht sollte man das alles ein bissl gelassener sehen.

    Gefällt 3 Personen

  13. petravonhaldem sagt:

    Das ist ja mal wieder so ein schönes Beispiel für : ****wo könnte wir noch Energie(Geld) abzwacken/generieren*****

    Erst mit Mikrostrahlung die Menschen unfruchtbar machen und mit angereichertem Regen/ Atemluft und entsprechender Nahrung uns so weiter…
    und dann verdienen am Stress für die Frauen, Kinder haben zu MÜSSEN!! Da sie sonst nixe wert……

    Tolles Geschäftsmodell!! Die Dreistigkeit dieser Man-(n)ager wird zu Glück endlich mehr und mehr durchschaut.

    danke, liebe Besucherin, für die Info!

    Gefällt mir

  14. Klaus Borgolte sagt:

    Bericht aus dem Regenbogen- und Multikultiland Südafrika, Land of Sunschine, Sonnenschein.

    Ich wohne im südlichen Kapstadt, am Kap der guten Hoffnung. Hört sich gut an. Alle unsere Fenster und Türen sind durch Sicherheitsgitter geschützt. Man lebt im selbst für viel Geld geschaffenen „Hochsicherheitstrakt“. Das Haus ist mit IR-Sensoren ausgerüstet, die beim unerlaubten Näherkommen einen Alarm auslösen, der per Radiosender sofort an das Sicherheitspersonal in den Kontrollfahrzeugen und an die Sicherheitszentrale übertragen wird.

    Weiße sind hier nicht mehr gefragt. Julius Malema, ein aufsteigender schwarzer Politiker, kann auf einer großen Veranstaltung lauthals verkünden: „Nehmt euch euer Land von den Weißen. Es ist euch gestohlen worden.“… „Wir schlachten keine Weißen ab [vielsagender Gedankenstrich] – noch nicht!“. Er wird nicht daran gehindert, seine schwarzen Landsleute aufzuputschen. Die Regierung schweigt. Überall in Südafrika brennt es. Polizeiautos, Bibliotheken, öffentliche Gebäude, Geschäfte werden geplündert, Kinder machen mit. Wir wollten gerade eine Schwester meiner Frau im rund 150 km entfernten Hermanus besuchen. Können es nicht, Schwarze haben die Zufahrten verbarrikadiert. Der Polizist, der mit einer Maschete schwer verletzt wurde, ist heute gestorben.

    Ein Pastor aus der Nähe Kapstadts hat gerade eine Petition bei der UN abgeliefert, die sich gegen den Genozid der weißen Bauern ausspricht. Die Bauern und ihre Familien werden in der Regel nicht beraubt. Nein sie werden meist hasserfüllt abgeschlachtet, Kinder in Wannen mit heißem Wasser ettränkt etc.

    Gerade feiern sie den hundertsten Geburtstag des Nationalheiligen Mandela, der bedeutendsten Persönlichkeit, die es je gab. Nun, der Mann hat vom Gefängnis aus Terrorgruppen abgesegnet. Bomben in den Gottesdienst werfen sollte zum Ziel des Umsturzes der dominierenden weißen Regierung führen. Der Kommunist Mandela erhielt den Friedensnobelpreis und wurde mit dem Orden der Malteser Ritter ausgezeichnet. Zu seinem hundertsten Geburtstag hielt Obama, der erste schwarze US-Präsident und Friedensnobelpreisträger, der so richtig schön Krieg spielen ließ, die Lobesrede und forderte die schwarze südafrikanische Jugend zu Großtaten auf – ihr könnt das. Der jubelnden schwarzen Masse entgeht allerdings die Ironie, daß der „erste schwarze Präsident“ genau fifty/fifty weiß und schwarz.

    Es ist so schön, in einer Welt der Heuchelei sein Leben zu fristen. Gott Lob, meistens scheint die Sonne und hellt das Gemüt auf. Ein deutsches Gedicht aus dem vergilbten Echtermeyer hilft. Warum ich nicht schon längst zurück in die Heimat am Niederrhein gehe, das ist eine ganz persönliche Geschichte.

    Glück auf

    Klaus Borgolte

    Gefällt mir

  15. Lieber Klaus,
    mir fehlen die Worte, die ich jetzt gerne zu Dir hinsenden möchte.
    Es ist dennoch gut zu wissen, dass überall auf der Welt M e n s c h e n standhalten.
    Bumi bahagia erweitert sich hier, in mir, jetzt um Deine Darstellung, da Du hier berichtest.
    Eine neue innere Verbindung entsteht.
    Dafür danke ich Dir.

    Gefällt mir

  16. thom ram sagt:

    Klaus Borgolte, wie schon Petra, so fehlen auch mir Worte.

    Glueck und Segen Dir und den Deinen!

    Gefällt mir

  17. Zum Thema passend, der Paukenschlag von Egon Kreutzer. http://www.egon-w-kreutzer.de/Ressourcen/272018d.pdf

    Vermutlich raffen die genderversifften linksgrünen Schlampen (m/w) mit dem IQ einer Dornwarze – die Steigbügelhalter des Abschaums der Menschheit eine so klare Analyse nicht. Ansonsten hätten sie ihn bereits versucht mit ihrem gutmenschlichen Geschrei plattzumachen. Kreutzer ist doch ein NO GOer, das weiß doch jeder – gelle.

    Wo kämen wir hin, wenn wir jeder importiertem Ambrosia den Weg zurück in die Heimat weisen würden? Aber lest selber. Für mich absolut schlüssig seine Rede.

    Gefällt 1 Person

  18. jpr65 sagt:

    Zitat aus dem PDF von Egon Kreutzer oben:

    Repräsentative Demokratie erinnert ein
    bisschen an Walt Disney und den „König der Löwen“. Dass Simba am Ende über-
    lebt, ist ein Klischee der Traumfabrik Hollywood. Dass alle Tiere des Waldes dem
    weisen Rat des Mufasa folgen, und diese Treue später auf Simba übertragen, ist
    ebenfalls ein einlullendes Klischee, nach welchem am Ende nicht die Stärkeren,
    Fitteren, den Sieg davontragen, sondern jene, die reinen Herzens sind.

    ——

    Ja, die Mehrheit der Politiker sind NICHT reinen Herzens, sondern schafften es, durch üble Machenschaften an die Macht zu kommen.

    Doch jetzt ist die Zeit, wo sie von denen mit reinem Herzen abgelöst werden.

    Denn der wird ab jetzt der Stärkere sein. Das wird die Grundregel der neuen Erde. Die niedrig schwingenden schaffen es nämlich nicht mehr hinauf. Sie bleiben zurück.

    Gefällt mir

  19. Lieber Klaus Borgolte,

    auch mir bleiben die Worte im Halse stecken, denn es ist wirklich nicht fassbar was dort geschieht
    Habe vor einigen Wochen selbst einen Artikel verfasst, da ich durch die Suche nach einem anderen Thema auf Süüdafrika gestossen bin.
    Hätte nur noch weinen können…..

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: