bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Edith Piaf / Helene Fischer

Edith Piaf / Helene Fischer

Ludwig, unser Träumer, hat heute einen Kommentar geschrieben. Er fängt so an:

Mein heutiges Gudnachtliedle

„Nein, gar nichts
Nein ich bedauere nichts
Nicht das Gute das mir widerfahren ist
Nicht das Schlechte, all das ist mir egal
Nein gar nichts
Nein ich bedauere nichts
Ich habe bezahlt, weggefegt, vergessen
Ich habe mit der Vergangenheit abgeschlossen
Mit meinen Erinnerungen
habe ich verbrannt
Meine Sorgen meine Freuden
Ich brauche sie nicht mehr
Weggefegt meine Liebschaften
und all ihr Gejammer
weggefegt für immer
Ich beginne bei Null
Nein gar nichts
denn mein Leben mein Glück“
(Edith Piaf)

.

In seinen anschliessenden Betrachtungen weist er auf eine Frau hin, die heute ähnlich berühmt sein dürfte, so vermute ich, auf Frau Helene Fischer.

.

Ich betrachte auch, und ich sage:

Sowohl Edith Piafs wie Frau Helene Fischers Musik ist trivial: Einfach gestrickt melodisch, harmonisch, rhythmisch…trivial, so ich das Schlagzeugsolo eines Könners, die traditionelle Musik hier in Bali oder auch „nur(!)“ eine zweistimmige Invention unseres grossen Bruders Johann Sebastian Bach dagegen setze.

Ich habe null nichts gegen triviale Komposition! Ist eine Komposition trivial, so heisst das nicht, dass sie trivial daherkommen muss!

Gib einem begnadeten Musiker zwei Töne, zwei Töne nur. Sag ihm, er solle damit was zum Ausdruck bringen während drei Minuten. Du wirst im Boden versinken, denn da kommen Botschaften!

Und so ist es auch bei Edith Piaf und bei der Frau Helene Fischer. Ich habe nichts gegen Frau Helene Fischer, sie kennt mich nicht einmal, und ich sie auch nicht. Wie könnte ich etwas gegen sie haben. Doch sage ich die Wahrheit:

Was ich in Edith Piafs „Non, je regrette rien“ an Botschaft empfange, das ist Leben pur, das schillert, das geht an den Nerv und ans Herzelein.

Was ich von der Interpretin Frau Helene Fischer höre, das ist bloss Eines: Aufputschen. Und da frage ich, ich frage ja nur: Aufputschen um zu landen wo?

Die Welten, die sich mir bei Frau Helene Fischers akustischen Ereignissen auftun?

„Dort will ich hin“, sagen einige geilgierige Stimmen in mir auffällig laut / „dort will ich hin nicht“, sagen hell lautende Stimmen in mir angenehm leise, Stimmen, welche in schönem Licht leuchten.

Die Welten, die sich mir bei Edith Piafs Gesang eröffnen… ja, genau da will ich hin, sagt alles in mir drin. Edith Piafs in mir erscheinende Welten lassen mich assoziieren den weisen Charlie Chaplin.

.

Lieber Leser, ich grüsse dich herzlich.

Thom Ram, 22.12. im Jahre fünf des beginnenden Neuen….ach, du weisst ja schon.

.

.

 


5 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Pace sagt:

    Kleines Detail:

    Am 17.12.2017 um 06:07 setzte Kunterbunt den Link Edith Piaf, Je ne regrette rien (Weibliche Hingabe)
    Am 22.12.2017 um 02:35 setzte Ludwig LdT den Link Edith Piaf, Je ne regrette rien

    Am 16.12.2017 um 05:19 setzte Kunterbunt den Link Gilbert Bécaud, Nathalie (Auf dem roten Platz)
    Am 18.12.2017 um 00:38 setzte Ludwig LdT den Link Gilbert Bécaud, Nathalie

    Gefällt 1 Person

  3. eckehardnyk sagt:

    Der kleine feine Unterschied: Piaf singt Französisch mit gerolltem R (was es französisch gibt), Fischer singt Deutsch mit gerolltem L (was es deutsch nicht gibt). Im Kurzverfahren Echt versus (gegen) Unecht. Was Fischer betrifft, gilt auch für Dietrich.

    Gefällt mir

  4. Reiner Dung sagt:

    Edith Piaf, a singer saved thousands of Jews

    Piaf, Chaplin und Fischer haben sehr viel mit der verfälschten Deutschen Vergangenheit zu tun.
    Wer die Wahrheit sucht, kann sie noch finden.

    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/12/24/volksmusik-schuetz-vor-satanischer-rockmusik/

    Gefällt mir

  5. @Pace, 23/12/2017 um 00:21

    Ja, so sinse hald die Träumer. Bringe selber nix uffd Füß un klaue dann auch noch denne annere d Lieder weg.

    Soll ich dir noch was verade? War vorhin uffm Klo un do had der vor mir nedmol s Licht ausgmachd.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: