bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » POSTKASTEN » Postkasten 7

Postkasten 7

…und wieder quillt er über, der Postkasten. Der Pöstler leert ihn nicht, doch hängt er einen neuen leeren Kasten raus: Postkasten 7.

Ich erinnere: In den Postkasten darfst du eingeben, was immer dich gerade beschäftigt. Falls ein Gespräch stattfindet, wunderbar. Falls nicht, dann wird doch der eine oder andere deine Eingabe gelesen haben.

Ich grüsse dich, guter Leser und Schreiber.

thom ram, 11.08.im Jahre 05 des noch massiv gestörten Neuen Zeitalters.

.

.


336 Kommentare

  1. Jochen sagt:

    „thom ram, 11.08.im Jahre 05 des noch massiv gestörten Neuen Zeitalters.“

    Massiv gestört ist das jetzige Zeitalter, das seinem Ende entgegen sieht, merkt man ja auch. Im neuen Zeitalter wird davon aber gar nichts mehr zu spüren sein. Wäre ja noch schöner, würde das neue Zeitalter damit beginnen, womit das alte aufgehört hat. Doch wenn es so wäre, dann wäre das mehr als schlimm, nämlich furchtbar. Dabei wird es wunderbar sein. So wunderbar, wie es uns derzeit noch schwer vorstellbar ist, da wir ja bist jetzt nichts anderes kennen als das üble Zeitalter, was uns einfach nicht gehen lassen will. Zum Glück ist das Ende des alten Zeitalters jeden Augenblick möglich.

    .

    Gefällt mir

  2. Besucherin sagt:

    Heute hat mir ein lieber Freund aus seinem fernen Land geschrieben

    Ihr habt die Uhren
    wir haben die Zeit

    gefällt mir 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Besucherin sagt:

    Das zauberhafte Blütengeschöpf ist übrigens eine Hakenlilie,

    aber offenbar eine wenig bekannte Unterart. So ein Zwieberl von der würde mich schon interessieren. 😉

    Gefällt mir

  4. thom ram sagt:

    Besucherin 04:07

    Ah, Hakenlilie.
    Ich habe meine einheimischen Freunde (Bali) gefragt, die kennen die Blume zwar, doch einen Namen wussten sie nicht.
    Du weisst: Die Blüte strahlt einen Tag, danach geht sie ein.
    So ein Knollen, haha, ja, ich biime dir einen rüber.

    Gefällt mir

  5. thom ram sagt:

    Jochen

    Nein, das Ende des alten Zeitalters ist nicht jeden Augenblick möglich. Es bedürfte dazu ein grundsätzlich anderes Wahrnehmen, Fühlen und Denken der gesamten Menschheit in einem einzigen Augenblick. Das ist denkbar, doch wird das nicht stattfinden.

    Das Neue Zeitalter ist als Saat schon seit Jahrtausenden vorhanden. Die Saat geht jedoch nicht auf einen Schlag auf und nicht auf einen Schlag verschwinden Gestank, Unrat und Giftgewächse der alten Zeit.

    Neu ist, dass Keime sich schnell und schneller vermehren und schnell und schneller wachsen, und neu ist, dass das Biotop für die alten Giftgewächse austrocknet. Sie beginnen, hinzuwelken.

    Warum wohl schlagen ihre Exponenten heute wie verrückt um sich? Es ist beginnender Todeskampf.

    Gefällt mir

  6. palina sagt:

    Roland Düringer zu Gast bei Paula P´Cay von der humanistischen Friedenspartei.
    Düringer hat die Gruppe „GILT“ gegründet. Quasi eine Partei ohne Parteiprogramm.
    Sehr interessant. Aber hört selbst rein.

    Auf Augenhöhe – Von Mensch zu Mensch: Roland Düringer zu Gast bei Paula P´Cay

    Gefällt mir

  7. Gravitant sagt:

    Schönheit in jeder Form hat eine heilsame Wirkung auf den Geist.
    Diese lässt sich auch einfach mit Blumen erzielen.
    Spirituelle Energie als auch die Intensität ihrer Vibration kann man erhöhen.

    Gefällt mir

  8. chaukeedaar sagt:

    Die C-Star scheint die ersten NGOs auf See konfrontiert zu haben:

    Gefällt mir

  9. Besucherin sagt:

    thom
    „Du weisst: Die Blüte strahlt einen Tag, danach geht sie ein.“

    Danach ist sie befruchtet oder nicht, Blüten sind das Geschlechtsorgan, und völlig schamlos.

    Gefällt mir

  10. Gravitant sagt:

    Das Kraut Wegerich ist kein Unkraut.
    Die gesamte Pflanze ist essbar.
    Schon die Germanen nutzten Spitzwegerich.

    Gefällt 1 Person

  11. Kunterbunt sagt:

    Zu „Sie haben Angst und schlagen nun deshalb so um sich…“

    Durch das Kopieren untereinander sind ‚Alternative‘ anfällig für gestreute Thesen, Antithesen, Synthesen und Hypothesen.

    Das Zerschlagen von Aufdeckung und Widerstand war ab initio eingeplant.

    Gefällt mir

  12. thom ram sagt:

    Chaukee

    Danke für deinen Hinweis.

    Gefällt 1 Person

  13. luckyhans sagt:

    zu Gravi um 13:55
    „Schon die Germanen nutzten Spitzwegerich.“ –
    ich bin sicher, daß es nicht erst die Germanen taten, sondern Menschen schon weit vorher… 😉
    Spitzwegerich-Blätter in Honig ist ein hervorragendes Mittel gegen Husten und Erkältung.
    Breitwegerich-Blätter kann man direkt auf offene Hautwunden legen, blutstillend und heilend.
    Die Samenstände beider sind lecker zu knabbern… auch trocknen für den Winter ist gut. 😉

    Gefällt 1 Person

  14. ziegenlippe sagt:

    Beide Arten sind auch äußerst lecker zu essen, und vor allen Dingen die Blätter, und ja pur, so wie sie sind.
    Bissl Wasser drüber (wer sich nicht pur traut) und zusammen rollen, damit man ordentlich abbeißen kann und gut ist.

    Ich benutzte den kleingehäckselten Breitwegerich kürzlich für Wundheilung wegen eines Sturzes von der Leiter mit der Folge eines
    Loches in der oberen Unterschenkelmuskulatur wegen des Widerstands des Gartenzauns. Und bei mir hat das richtig gut geholfen.

    Gefällt 1 Person

  15. chaukeedaar sagt:

    Ein Gespräch/Co-Vortrag vom FEINSTEN:

    Bin jetzt in der Hälfte und ähnlich beglückt, aber auch bestärkt, wie bei den anderen Macher-Videos

    Gefällt mir

  16. Texmex sagt:

    Von nix kommt nix, weder in Arosa noch im Kreis 4.
    https://www.bluewin.ch/de/news/inland/2017/8/15/juedische-gaeste-in-aroser-apartmenthaus-zum-duschen-aufgeforder.html
    Jetzt ist wieder die Zeit, wo sie in den Bergen einfallen.
    Und sich ausleben.

    Gefällt mir

  17. palina sagt:

    @chaukeedaar
    gut das du das hier eingworfen hast. Vielen Dank.
    Ich bin begeistert von den „Machern.“

    Sehr viel konstruktiver als die „Schwätzer.“

    Gefällt 1 Person

  18. Bettina sagt:

    Texmex
    16/08/2017 um 03:02

    In ihrer Zeitung sind sie da sogar noch genauer:

    „einen antisemitischen Akt der schlimmsten und hässlichsten Art“

    „Hotovely forderte, dass die Frau, die das Schild aufgehängt hatte, vor Gericht gestellt werden sollte. Es nur zu entfernen, reiche nicht aus. »Leider ist der Antisemitismus in Europa immer noch eine Realität, und wir müssen dafür sorgen, dass die Strafe für solche Vorfälle jenen als Abschreckungsmittel dient, die noch den Keim des Antisemitismus in sich tragen.“
    http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/29380

    Gefällt mir

  19. Pace sagt:

    Wenn du nach Arosa reist, triffst du dort das ganze Jahr hindurch orthodoxe jüdische Familien an. Es handelt sich um einen ihrer beliebtesten Ausflugsorte in der Schweiz. Den Grund kenne ich nicht.

    Was verschwiegen wird: Die jüdischen Gäste in der Anlage sollen etwa in T-Shirts und auch mehrheitlich ohne sich vorher abzuduschen (hätte ja in dem Falle wenig gebracht) gebadet haben und es sollen sich die Wohnungseigentümer bei der Abwartin darüber geäussert haben. Diese handelte als pflichtbewusste Person unverzüglich und mit positiver Absicht, wie sie selber versichert. Die Anrede war ja freundlich, aber eben politisch kontrovers, d.h. zu wenig neutral formuliert.

    Und – sehr wichtig: Diese Zielgruppe durfte im Personalraum zu ihren (kleinen?) Kühlschränken in den Wohnungen gratis ihre kosheren Lebensmittel im Kühlschrank zwischenlagern, die sie dann praktisch zu jeder Tageszeit reinstellten und rausnahmen, was das Personal zu stören begann. Es wurde dann ebenso ein freundliches Schild angebracht, wonach nur zu gewissen Zeiten dieser eigentlich für das Personal vorbehaltene Raum betreten werden dürfe – worauf sich die Zielgruppe ebenfalls offiziell bei ihren Gremien beschwerte.

    Gefällt mir

  20. Vollidiot sagt:

    Ne, Ne, hier hilft nur die totale Ausmerzung.
    Der Antisemitismus ist eine Geisel der Menschheit.
    Er korreliert mit Aufständen, Revolutionen, Massenmorden, Kriegen.
    Auch hier führt die Frage des cui bono weiter.
    Wer hat verloren und wer gewonnen im Laufe der Zeit?
    Wenns diesen „Ismus“ nicht gäbe, dann hätte es die Dreyfußgeschichte nicht gegeben, Nordau, Vertreter von Herzl, hätte 1906 nicht vom kommenden Weltkrieg reden müssen. Amerikanische Zeiten hätten nicht zu Zeiten des WK1 von den in Lebensgefahr schwebenden 6 Mio Juden in Europa schreiben müssen und Leo Baeck hätte nicht mit zu Hitlers Vereidigung gehen dürfen.
    Von daher sollte der Antisemitismus mit Stumpf und Stiel rechtmäßig auf den Komposthaufen der Geschichte geworfen werden.

    Gefällt 1 Person

  21. Vollidiot sagt:

    Pace

    Bei uns sind Burkinis semitischer Volksgruppen erlaubt, was haben dann Schwiizer an Variationen semitischer Kleiderregeln auszusetzen?
    Früher waren mal Badeshorts in BRD-Freibädern untersagt.
    Das hat sich dem Allmächtigen sei Dank dadurch wieder gegeben.
    Auch hier gilt: Flexi billität ist immer von Vorteil und stures Verharren produziert nur Ärger.
    Es ist über Ozon und Chlor doch locker zu händeln – im Becken.
    Auch ist ein Burkini nicht selten gnädiger denn ein Bikini.
    Ob allerdings in späteren Zeiten das Tragen eines Bikinis straffrei bleibt, wird davon abhängen, ob das von der Scharia als multikultikonform akzeptiert sein wird.

    Gefällt mir

  22. thom ram sagt:

    volli 18:02

    Ich danke dir ausdrücklich für die Antithese.

    Gefällt mir

  23. thom ram sagt:

    Volli / Pace 18:52

    Ich kann mich leicht in die unangenehme Situation der Hauswartin versetzen. Sie wurde gepusht, liess sich pushen und formulierte ungeschickt. Hätte sie an die Allgemeinheit geschrieben, statt an die bewusste Gruppe, die es angeht, dann wäre nun kein Sturm im Wasserglas.

    Dass diese Frau sich nun sagen lassen muss, sie sei äh nicht so besonders freundlich gesinnt der bewussten äh Gemeinschaft von Menschen, ist daneben.

    Gefällt mir

  24. chaukeedaar sagt:

    Ich bin eh für Anti-Anti-Ismus, also für Ismus. Gleich welcher Couleur. Denn Stammesdenken ist eh genetisch in unser Hirn eingebrannt, was soll man machen. Menschliche Erfahungswelt halt, hier ein super Artikel vom geschätzten Stevenblack:
    https://stevenblack.wordpress.com/2017/05/19/ein-sprung-in-die-ungewissheit/

    Gefällt mir

  25. Bettina sagt:

    Ich möchte gerne erinnern an den Deutschen seine Tagebuchseite.
    Da hat er auch von so einem seiner Ausflüge berichtet und sich gefreut, dass dort in dem/der Restaurant/Herberge eine Reichsflagge gehangen hat.

    Kurze Zeit später kam bei der Zeitung der Juden folgender Artikel:
    http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/26268

    „judenschmierer Nach dem Diebstahl der Flagge, deren Zeigen in Deutschland juristisch erlaubt ist, die aber als eindeutiges Erkennungszeichen rechtsextremer Gesinnung gilt, waren Plakate im Ort aufgetaucht. »Dieser Juden-Schmierer ab in die Irrenanstalt oder …« stand auf einem. “

    Das waren auch so jüdische Urlauber, die was gesehen haben wollen und danach die Staatsanwaltschaft in Kenntniss setzten!

    Irgendwie drehen die alles so wie der Wind, so wie sie es politisch brauchen diese Jene!

    Sorry, aber da kann ich kein Mitleid haben, mit Leuten, die sich ständig in Szene setzen müssen, zwecks ihrem Opferkult!

    Es sich so zu drehen, schon seit hunderten von Jahren wie es gerade passt, das war ja auch der Grund, warum sie überall ausgegrenzt wurden. Es ist ja auch der Grund, warum sie niemand haben wollte in all den tausen Jahren.

    Gefällt mir

  26. Pace sagt:

    Vollidiot

    Bei zwei orthodoxen Familien sind das ca. 12 Personen im Wasser: 2 Vollbärtige mit sonstigem Haarschmuck, 2 schwangere Frauen, die wahrscheinlich die T-Shirts tragen, und 6 – 8 evtl. ins Wasser pinkelnde Kinder. Diese Gemeinschaft von Menschen trägt ausserhalb von Schwimmbecken auch bei 30° eher dicke als dünne Bekleidung. Nun lasse deiner Phantasie freien Lauf. Möchtest du, nüchtern betrachtet, in so einem Indoor Pool noch schwimmen?

    Mein Kommentar bezieht sich auf die Sachlage, nicht auf die Religionszugehörigkeit (so wie sich auch die Mitteilung der Abwartin auf die Sachlage bezogen hat). Er ist nicht herablassend zu verstehen.

    Und ja, dieses Anti-Dings sollte wirklich allerseits verschwinden: seitens derer, die es verbreiten und seitens derer, die es so interpretieren.

    Gefällt mir

  27. Bettina sagt:

    Die sog. „Verhandlung“ am sog. „Amtsgericht“ Wittmund am 15.08.2017 zum Fall Dave Möbius, in der nicht die Entführer, sondern die Aufklärer und Helfer vor Gericht standen, ist in einem JUSTIZ-Skandal geendet, Angela wurde zu einer 6-monatigen Haftstrafe ohne Bewährung „verurteilt“, Jo Conrad zu einer Geldstrafe von 4.200 € „verurteilt“.
    https://mywakenews.wordpress.com/2017/08/16/willkurherrschaft-die-sich-mittels-gesinnungs-justiz-deckt-skandal-justiz-amtsgericht-wittmund-im-fall-dave-mobius-angela-masch-und-jo-conrad/

    Dann ist der Dresdener Vater anscheinend immer noch im Hungerstreik:
    Er hat auch schon hier kommentiert ❤
    Die Anett Paul (seine Frau) hat hier erst die Tage im Blog https://bumibahagia.com/2017/08/15/der-modernde-wilde-westen/#comment-76460
    einen Kommentar hinterlassen, der leider keine (wie ich denke) erforderliche Antwort bekommen hat.
    https://freiefamiliedresden.wordpress.com/hintergrund-des-dresdner-hungerstreiks-und-dessen-grundlegende-bedeutung-fuer-die-menschheit/

    Ernst Zündel ist gestorben, ich hätte mir gewünscht, dass es auch auf der glücklichen Erde einen Nachruf gegeben hätte!
    Ich danke hiermit dem Ernst Zündel für seine großartigen Gedanken!
    Sie werden nicht umsonst sein, sie werden wie ein Samenkorn ausgestreut, irgendwann erwachsen!

    Ich habe die Adresse von Horst Mahler erhalten und würde ihm so gerne schreiben. Schwierig finde ich die Formulierungen.
    Wie kann ich es ausdrücken, wie kann ich ihm danken?

    Gefällt mir

  28. Bettina sagt:

    Hier erzählen Jo Conrad, Angela Masch und Werner Altnickel von dem Schauprozess:

    Gefällt mir

  29. Bettina sagt:

    Sorry, oben passt die ‚Tonspur nicht
    Hier erzählen Jo Conrad, Angela Masch und Werner Altnickel von dem Schauprozess:

    Gefällt mir

  30. Vollidiot sagt:

    Pace

    Ich habe Strickpullis und Wollunterhosen usw. mit eingeplant.
    Und im Sommer wird darin kräfig geschwitzt, an allen Stellen, mit und ohne Geschmack.
    Trotzdem, immer ist zu bedenken, daß der Talmud lehrt, daß des Königs was des Königs ist.
    Da ist ein indoor-puul ja noch locker zu tolerieren.
    Und die anderen Semiten haben eh auch die ultimative Lebensberechtigung in der Relation zu Kuffars.
    Dem eher christlich Geprägten fällt bei solchen Ansprüchen, oder besser, Anmaßungen, die Kinnlade runter.
    Er schließt den Mund wieder – er hat Toleranz bis zum Abwinken getrunken.
    Und die Kirchenfürsten reden immer noch nur vom Dienen (Gottes“dienst“).

    Wie kann er nur so unabhängig sein und etwas Richtiges verlauten lassen.
    Hat er etwa eine private Beziehung zu JC aufgebaut – wie vielleicht die Frau im Schwiizergasthaus?………

    Alles was antis…… sein könnte ist willkommen.
    Es herrscht schier eine Sucht nach allem was Antis……. sein könnte.
    Selbst aus welken Blüten läßt sich noch der Tau des Antis.. saugen.

    Gefällt mir

  31. thom ram sagt:

    Bettina 04:12

    Angela habe Knast bekommen. Die hier kommentierende Angela?

    Ernst Zündel bin ich (noch) kaum nahegekommen, daher ist mir auch sein Ableben durchgefallen.

    Horst Mahler.
    Wenn du ihm schreibst, dann bitte ich dich, beizufügen:

    „Ich bin Thomas Ramdas Voegeli, ich führe Blog bumibahagia.com. Wiederholt bin ich auf Ihr Leben und Wirken gestossen, und ich möchte, dass Sie wissen: Sie geniessen meine Hochachtung und Dankbarkeit. Herzlich wünsche ich Ihnen innerlichen Frieden angesichts des Schlachtfeldes, auf dem Sie sich bewegen.“

    Gefällt mir

  32. Bettina sagt:

    Die Angela, die ich meine, hat hier auch schon kommentiert. Da gings um den Fall Tobias Kucharz, da hast du einen Artikel dazu rausgehängt.
    Ich glaube nicht, das es die Angela ist, die hier kommentiert!

    Da wo der Junge brutalst von der Polizei entführt wurde, wurde ein Video mitgeschnitten, wo ein Polizei den Jungen getreten hat und der so schrecklich weint.
    Erinnerst du dich?
    Wegen dem Veröffentlichen des Videos wurde sie ja schon verurteilt die Angela Masch.

    Bei der Verhandlung vorgestern, ging es um den Dave Möbius, da hat der Jo Conrad Videos zu gemacht und die Angela hat den Jungen bei sich beherbergt.
    Sie hat ihm Asyl gewährt!

    Mit Ernst Zündel sich zu beschäftigen, sehe ich als absolutes Muss, bei jeglichem Interesse zu Revisionismus.
    (Da ist es ja wieder, dieser …ismus ❤ )
    Ich hab da eine große Nähe zu ihm, die wahrscheinlich aber auch nur der Sprache geschuldet ist (das Schwäbisch ist halt nahe meiner Heimat und meiner Ahnen, da vertraut man eher)

    Ich werde deine lieben Grüße beifügen, wenn ich an Horst Mahler schreibe.
    Für mich bedeutet es einen Hürdenlauf, gerade weil ich mich schon irgendwie schäme, dass er da in seinem hohen Alter für die Wahrheit einsitzen muss und ich selbst hier in Freiheit nicht viel tun kann.
    Dann sollte ich auch die Zensur berücksichtigen, bei so einem Knastbrief unabdingbar, sonst wird er ihn nie erhalten.

    Lieben Gruß
    Bettina

    Gefällt mir

  33. Angela sagt:

    Lieber ThomRam!

    Zitat: „….. Angela habe Knast bekommen. Die hier kommentierende Angela?

    Ich kann Dir versichern, dass ich frank und frei herumlaufe, hahahaha….. Sooo viele Angelas gibt es inzwischen….

    Hast Du wohl überlesen: Bettina 17.18 Uhr “ Hier erzählen Jo Conrad, Angela Masch und Werner Altnickel von dem Schauprozess:…“

    LG von A n g e l a

    Gefällt mir

  34. thom ram sagt:

    Angela

    Na ja, so geläufig sind mir die Nachnamen meiner bb Liebelingeli noch nicht. Masch. Mischmasch.

    Freut mich, dass du unbehelligt rumlaufen kannst.

    Gefällt mir

  35. Liebe Angela Masch, lieber Jo Conrad,

    Schade, dass alle glauben, das Tor zur „Hölle“ selbst erkunden zu müssen und sich dann lauthals beschweren, wie heiß es dort zugeht. Man könnte ja auch einmal auf die hören, die schon von dort zurück gekommen sind.

    Seit dem „Dresdner Kinderraub“ ignoriert Ihr unsere Erfahrungen, obwohl wir die Einzigen sind, die sich völlig allein umfassend durchgesetzt haben.Euer „Masochismus“ sei Euch gegönnt, schade, dass den Kindern damit nicht gedient ist, wenn Ihr „verkohlt“ ausgeschieden werdet.

    Statt dessen bedient Ihr mit Euerm gehorsam folgendem Vorgehen genau die Strukturen, die Ihr ständig vehement anprangert. Wer das Idiotenspiel mitspielt, sollte sich nicht beschweren, wenn er auf der Strecke bleibt.

    „Ich habe nicht laufen gelernt, um dann vor Gestalten in schwarzen Kutten zu kriechen!“

    Für alle, die so denken hier eine lehrreiche Tragödie (August 2017), der Purgativ, die UMWERTUNG ALLER WERTE (Nietzsche bereits 1888)

    https://freiefamiliedresden.wordpress.com/hintergrund-des-dresdner-hungerstreiks-und-dessen-grundlegende-bedeutung-fuer-die-menschheit/

    Liebe Grüße aus Dresden
    auch an die, welche nichts dazulernen wollen

    Gefällt mir

  36. palina sagt:

    Ein überaus lesenswerter Artikel von Herrn Ludwig

    Gezielte Verharmlosung des Islam
    Täglich erleben wir, dass der Islam von den politischen Blockparteien des Bundestages und ihren willfährigen Propagandamedien verharmlost wird. Er wird als eine Religion wie jede andere dargestellt, ähnlich gelagert wie das Christentum. Es liege quasi nur an unserer Überzeugungsarbeit, dass alle Muslime unsere westliche Gesellschafts- und Lebensform übernehmen. Bis zu 4,7 Millionen sollen gegenwärtig in Deutschland leben1a, so dass es für die Frau mit dem angeblich weltweiten Herzen, die die Richtlinien der deutschen Politik bestimmt, offenkundig ist, „dass der Islam inzwischen unzweifelhaft zu Deutschland gehört.“ Die Kanzlerin, schrieb der Münchner Merkur, „verwies vor Vertretern verschiedener Glaubensrichtungen auf die weltweiten Gewalttaten im Namen einer Religion – zu oft leider im Namen des Islams. Doch jede Ausgrenzung von Muslimen in Deutschland, jeder Generalverdacht verbiete sich, sagte Merkel. Die allermeisten Muslime seien rechtschaffene und verfassungstreue Bürgerinnen und Bürger.“ 1 Also alles bestens.

    Der altgediente Dukaten-Schäuble, auch von der CDU, der vor einem Jahr die Deutschen vor Abschottung gewarnt hatte, da diese das sei, „was uns kaputt machen würde, was uns in Inzucht degenerieren ließe,“ denn für uns seien „Muslime in Deutschland eine Bereicherung unserer Offenheit und unserer Vielfalt“, 2 setzte vor kurzem erneut noch eins drauf. Er sieht das Zusammenleben mit Muslimen in Deutschland als Chance für die Bundesrepublik. „Wir können von ihnen auch lernen“, sagte er im Deutschlandfunk. Im Islam würden „sehr viele menschliche Werte sehr stark verwirklicht“. Damit meine er „auch die Toleranz“. Die Aussage, der Islam sei „ein Teil Deutschlands geworden“, sei „eine nüchterne Sachverhaltsfeststellung“. „Wer sie bestreitet, bestreitet die Wirklichkeit und ist deswegen kein tauglicher Politiker“, sagte Schäuble.
    Wie man sieht, arbeitet er mit dem Schüren von absurder Angst, mit Täuschung und Verdrehung – ein echter Demagoge. Ob der Islam zu Deutschland gehört oder durch die dem Volk aufgezwungene Einwanderung faktisch ein Teil Deutschlands geworden ist, das ist ein großer Unterschied.

    Die SPD stellt in seltsamer Realitätsferne fest: „ ´Den politischen Islam` gibt es nicht. Was es gibt, sind Parteien, die sich auf den Islam berufen. Dazu zählen beispielsweise Ableger der sunnitischen Muslimbruderschaft oder die Schiiten-Parteien im Irak. Einige dieser Parteien messen religiösen Grundsätzen einen höheren Wert zu als individuellen Freiheitsrechten. Die meisten von ihnen befürworten demokratische Prinzipien. … Der Islam ist eine Religion wie das Judentum oder das Christentum und kann wie jede Religion politisch instrumentalisiert werden.“ 3
    weiterlesen hier
    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2017/08/17/gezielte-verharmlosung-des-islam/

    Gefällt 1 Person

  37. Vollidiot sagt:

    Palina

    Besonders interessant wird es, wenn der WW-Demokrat sich in politischer Weise des Islams bedient.
    Er weiß ziemlich genau wozu der Islam zu gebrauchen ist.
    Deshalb gehören die Briten zu den Gründungsvätern der Muslimbrüderschaft, Ariel Scharon, hier also die Edelreligion der Hebräer, als Gründungsmitglied der Hamas und die über alles wachenden Befreier Deutschlands, unsere Ramsteinfreunde, also die VSA, als Gründerin von Alkaida und IS.
    Wer Bokoharam gegründet hat würde mich auch interessieren – warens etwa, also arbeitsteilig, die Jesuiten im Verein mit Paris?

    Das also wirft dann ein hübsches Schlaglicht auf die Äußerungen des 17-Punkte Juristen Schäuble und die blauhemdige, stasifizierte Doppelagentin Erika, (Dorothea Kasler, Kasner, Merkel).
    Wenn wir die wirklichen Wurstdemokraten der rotgrüngelben Allianz mal nur marginal erwähnen.
    Hintenrum, in wertedemokratischer Manier zündeln und vorne, hinterm Mikrofon, das Blaue vom gestreiften Himmel erzählen.
    Und dann diejenigen, die im Mittelmeer das Treiben der „Seenotretter“ beobachten (und die jetzt nachundnach deshalb aussteigen aus dem trüben Geschäft) als Rechtsradikale beschimpfen.
    Welchen Wert hat solche Politik und die diese tragenden Personen?
    Schaun mer mal auf die Wahl.
    Da wird dann der Lüge und dem Verrat und der Korruption und den Mordbrennern gehuldigt.
    Eins muß man fraglos anerkennen: die Umerziehung ist gelungen.

    Gefällt mir

  38. Bettina sagt:

    Apropos Barcelona, Terroranschlag von gestern.

    Lustig fand ich auch gestern im Live-TV bei NTV, dass sich sofort mal wieder der Shlomo Spiro (Jüdischer Terrorexperte, er war ja live beim Breitscheidplatz und ging leider [seine Worte], ein paar Minuten vorher ins Hotel), hervorragend als Erklärbär hervorgetan hat.

    Dazu war in jedem zweiten Satz „Nizza, Breitschneidplatz, Paris“, zu hören. Das waren wie so Triggerpunkte, exakt platziert um vergleichbare Emotionen hervorzuholen. Dazu alles an Einspieler im Hintergrund, was überhaupt nichts mit Barcelona zu tun hat, aber für den unbedarften Zuschauer einen Zusammenhang herstellen soll!

    Entschuldigt bitte, dass ich da oben das Wort „Lustig verwendet habe“, aber es geht wahrscheinlich gar nicht anders, durch eventuellen Selbstschutz und Ausblendung von Gefühlen.
    (Das werde ich demnächst verarbeiten mit einem Artikel „Warum die Anti-Raucher-Kampagne Heuchelei ist“ und wie das meiner Meinung nach alles psychologisch/politisch zusammenspielt.)

    Die Frage ist auch Cui Bono?
    So wie neuerdings der Islam für alle Probleme zurechtgetrimmt wird, sollte man sich wirklich fragen, wem es in erster Linie nützt?

    Lg
    Bettina

    Gefällt mir

  39. Texmex sagt:

    Su siehst das zu einseitig, Volli.
    Du hast den Erdogan von der gleichen Fraktion vergessen. Das Klopapier FAZke jammert grad, dass er zum Wahlboykott an CDUSPDKIFickiundFDPSED aufruft. Zur NPD soll er sich nicht geaeussert haben. Vielleicht hat ihm nur der Kaugummi behindert, wer weiss das schon.
    Der Rabbi Goldstein vom Rabbinat Krinsky in Brooklyn Neujork hat es vor kurzem (11.Sept.2016!!!!) in einem Brief auf den Punkt gebracht. Er schrieb da von „unserem Allahu akbar – Personal“, welches für die Säuberung oeffentlicher Plätze wie Moskau, Madrid, Utoya,Paris, Köln, Nizza, Berlin etc.zuständig sei. Barcelona hat der arme Mann jetzt glatt unterschlagen. Boese, Boese. Neben anderen netten Aktivitäten hat er noch was über Voraussetzungen für die Umsetzung geschrieben.
    – Abspaltung des EU-Nachbarn Russland durch mehr Sabotage-Akte und Rufmord
    – Internierung der Frau durch je einen Schwerkranken pro Familie, weitere sog. “ Seltene Krankheiten“ (1200 Orphan Deseases), um Mütter im Pflege-Joch zu halten
    -(Selbst-) Mord des Bauerntums und der Natur, um nach dem Schächten der EU ein Zurück in die Selbstversorgung für immer zu unterbinden!
    – Totalitärer Obskurantismus (Liberte. Egalite. Fraternite soweit käme es noch…!)
    So in dem Stil geht das noch weiter…
    Er schließt mit dem Mossad-Credo Jes1,24:
    „Siegen heißt, zu sehn, wie ihr leidet“
    Nun, der Ismael Goldstein nimmt da kein Blatt vor den Mund. Hat das auch unterschrieben. Der Brief wurde allerdings eine Weile in Haerkingen aufbewahrt, bevor er am 01.06.2017 zugestellt wurde.

    Alles zu seiner Zeit. Hübschen Tag noch.

    Gefällt mir

  40. Pace sagt:

    Bettina:

    „Das waren wie so Triggerpunkte, exakt platziert um vergleichbare Emotionen hervorzuholen.“

    Ja, alles inszeniert.

    Gefällt mir

  41. palina sagt:

    Die Hetzjagd geht weiter.
    Merkel-Regime gegen Bestseller-Autor – Silberjunge Thorsten Schulte im Fadenkreuz
    Hagen Grell

    Gefällt mir

  42. palina sagt:

    Dirk Müller zu den Ereignissen in Barcelona
    Dirk Müller, 18.8.2017: Attentat von Barcelona – die Ursachen geraten in den Hintergrund

    Gefällt mir

  43. palina sagt:

    Hi Thom
    tut mir leid, dass ich schon wieder ein Video von Thosten Schulte hier einwerfe. Verfolge gerade seine Geschichte.
    Sein NL enthielt diese Links, die ich aber nicht öffnen konnte. Fehlermeldung!!!
    Nun sehe ich auf YT, dass hier doch noch einige Meldungen zu lesen sind.
    Spiegel-Bestsellerautor Thorsten Schulte im Fadenkreuz von Justiz und Polizei. Weckruf!

    Gefällt mir

  44. luckyhans sagt:

    …schon sind wir in den VSA soweit – die Lügenpresse ruft zu Straßenschlachten mit Steinwürfen auf: „Segregationists have again assumed their pedestals in the Justice Department, the White House and many other American temples. Paper alone won‘t drive them out. Start throwing rocks.“ –
    https://www.washingtonpost.com/news/made-by-history/wp/2017/08/15/charlottesville-showed-that-liberalism-cant-defeat-white-supremacy-only-direct-action-can/?utm_term=.5abce044b805

    Gefällt mir

  45. Texmex sagt:

    Mensch Lucky, würdest Du Steine werfen, wenn Du auch anderes – wirkungsvolleres zur Verfügung hättest?
    Das sind doch keine Türken, die Gringos und Gabachos.
    Die gehen nicht mit nem Messer zu nee Schießerei.

    Gefällt mir

  46. thom ram sagt:

    Palina

    Kein Grund zur Beunruhigung, Palina. Der Postkasten ist exakt dafür gedacht: Etwas dem bb Leser wichtig Scheinendes einwerfen. Bezug zu Vorhergehendem ist hier nicht gefordert.

    Gefällt mir

  47. Bettina sagt:

    @palina,
    ich lese gerade das Buch „Kontrollverlust“.
    Hab jetzt schon über die Hälfte durch.

    Was kann ich sagen?:
    Spannend geschrieben, alles schön in Kapiteln (aber oft in Bezug zueinander) gegliedert, er lässt kein gutes Haar an der Bunzelkanzlerin, auch Sarah Wagenknecht kommt nicht gut weg und der Heilige Maddin natürlich auch nicht.

    Sein Hauptanliegen ist das anstehende Bargeldverbot und zieht sich durchs ganze Buch. Für mich war auch einiges Neues dabei, sogar manches das ich nicht aus der Sicht auf dem Schirm hatte.

    Irgendwie schreibt er schon Systemtreu……. auch seine Quellen sind hauptsächlich Artikel aus dem Mainstream, Welt, Handelsblatt, ZDF, etct.. Dazu aber auch einige Interna aus politischen Kreisen.

    Natürlich passt er mit all dem was er aussagt in keiner Weise in die neue Orwell-Welt.
    Das sehe ich als Grund, warum die ihn so verteufeln.

    Ach so, ich muss da mal bissle Werbung machen:
    Bei kopp-verlag.de bestellt, schon nach zwei Tagen erhalten und sogar mit Rechnung, als Neukunde! ❤

    Gefällt mir

  48. Gravitant sagt:

    Es gibt ein Königreich,das älter,erhabener,
    umfassender und unabhängiger ist.
    Es ist das Königreich der Elemente und Mineralien.
    In diesem Reich beginnen die Legenden,
    die Märchen und Mythen,
    von hier strömt der wunderbare,
    zauberhafte Duft der fernsten Reiche.
    In vielen Steinen wohnen Feen,Elfen,Zwerge,
    ja ganze Königreiche und viele weitere Vertreter des kleinen Volkes.

    Gefällt 1 Person

  49. Jochen sagt:

    @ thom ram
    19/08/2017 um 19:57

    Thomas, du schriebst hier auf dem Blog an anderer Stelle:

    „Thorsten Schulte schreibt und erzählt von seinen persönlichen Erfahrungen, und er bezieht sich auf von allen nachprüfbare Quellen. Das macht seine Rede für Normalo glaubwürdig. Wenn Normalo mal Kröten geschluckt hat, wie sie Schulte aufwirft, dann wird er selber Schritt für Schritt auf die Hintergründe (Geldsystem gesamt, Machtpyramide, NWO, schwarze Einflüsse, worum geht es in meinem Leben heute) kommen.“

    Ein Normalo zu sein, wird von dir als ziemlich negativ bewertet. Man könnte danach gehend annehmen, Normalos wohnten hinter dem Mond, wären ein wenig dümmlich, müßten erst auf den Weg gebracht werden.

    Die Gegenworte zum Wort Normalo sind laut Wiktionary: „abnormal, unnormal, anormal“.

    Abnormal, unnormal, anormal zu, das ist wirklich schlecht, weil eben nicht normal. Demnach ist normal, also ein Normalo zu sein, gut und richtig, das Gegenteil davon zu sein ist offensichtlich schlecht.

    Auf deine Worte oben bezogen finde ich, paßt es eher zu einem Normalo zwar ziemlich unauffällig zu sein, dazu gehört auch geistig gesund zu sein, was laut Wiktionary sogar ein Synonym zum Wort ist (siehe selbst hier: https://de.wiktionary.org/wiki/normal), so daß so jemand schon von Natur aus selbständig das was in seiner Umwelt passiert, sowohl Offenkundiges, wie auch das was hinten herum abgeht, ziemlich gut erfassen und zu überblicken vermag. Genau deshalb finde ich das Wort Normalo von dir im angeschnittenen Text oben falsch angewendet.

    Denn die Normalos, die haben das Licht nämlich schon dem Wort nach bei sich, so daß es sich vielmehr bei ihnen um die eigentlichen Lichtbringer handelt.

    Nur (arabisch نور nūr, auch Noor, auch Nor mit einem O, oder Nour geschrieben) bedeutet Licht auf Arabisch.

    Benutze deshalb bitte doch lieber anstelle des Wortes Normalo in Bezug auf solch eine Rede oben von dir eine andere, passendere Bezeichnung für jene, an die die Worte von Aufklärern in erster Linie gerichtet sind, die also noch aufgeweckt werden müssen. Z.B. solche Bezeichnungen wie Schlafschafe oder Träumer oder Hamsterradläufer.

    Wenn du wissen willst, warum ich mir die Mühe machte so sehr darauf einzugehen. Nun ich bin ein Malo dem Namen nach, und als ein Normalo habe ich nicht nur vorangehend ein Licht, sondern auch am Ende, denn lo = Lou = Lik, aus dem germanischen stammend für Licht.

    Es werden übrigens auch andere Worte gerne und häufig falsch verwendet, z.B. auch das Wort/die Abkürzung Vid anstelle von Video.

    Gefällt mir

  50. thom ram sagt:

    Jochen

    „Normalo“ ist mein Nachbar, der alles tut, ein gutes Leben zu führen, der Missstände so weit feststellt, als sie ihn selber direkt betreffen, der kaum einen Blick über dieses Feld hinaus wirft.

    „Normalo“, aus meinem Munde, ist mit keiner Wertung verbunden.

    Gefällt mir

  51. Pace sagt:

    Ein Normaler zu sein bedeuet, ein sich an der Norm Orientierender zu sein.

    Normen sind systemisch bedingt; sie unterscheiden sich bei den Inuit, Papuas und Mauretaniern sowie bei Schweizern, Deutschen und Österreichern.

    Je nach sozialem Wertesystem, welches zahlreiche Elemente umfasst, können sich Normen und deshalb auch Menschen ähnlicher oder weniger ähnlich sein.

    Jedes Individuum entspricht den „geltenden Normen“ in kleinerem oder grösserem Ausmass.

    Gefällt mir

  52. *MR* sagt:

    Noch ein paar *Norm*-Gedanken…
    . 😉

    Der Norm-AAL …?
    24 . 05 . 10

    Wäre „In-die-wie-Du-Aal-i-Tät“
    Als „Norm“ auch nur mal angestrebt
    Gäbe es endlich wieder Arten-Reich-Tum hier
    Wie „Arten-reich“ wären wir !

    Wir trügen wieder Rote , Gelbe , Blaue Kragen
    Und könnten auch mal „Lila“ wagen
    Oder ganz kühn
    Türkis-Grün

    Indes wird dies wie wild
    Bekämpft
    Denn es gilt
    Nur ja nicht aufzufallen
    Zwischen allen
    Gleich-genormten
    Uni-Form-ten
    Bunt-ig-grellen
    Die sich als „NORM-AAL“ hinstellen

    Und ganz genau
    Vielleicht ist „In-die-wie-Du-alle-tät“ ja auch mal grau

    So sei denn „In-die-wie-Du-alle-tät“
    Hier endlich wieder ausgesät
    Ehe es dafür zu spät …
    Weil im Gleichklang jeder Schritt
    Dröhnend fordert : Gehorche und komm sofort mit !

    Ich sage dir , das Dasein ist dann hier
    Nicht mehr viel besser als bei einem Tier
    Keine einzige Einzigartigkeit
    Mehr weit und breit
    Führt häufig
    Zwangsläufig
    Zu einer „nur-noch-re-agierenden menschlichen Masse“

    Und was ich besonders hasse
    Menschliches Dasein in gleiche Form gezwängt
    Was freie Lebens-Möglichkeiten ganz unglaublich beschränkt
    Und beschneidet
    Weil ihm die Freiheit geneidet

    Ein einziger Befehl – von Gleichen gleich ausgeführt
    Fraglos völlig dumm
    Bringt mich um
    Weil es meine freien Überlebens-Möglichkeiten berührt

    Und nicht nur meine
    Sondern ganz gewiß irgendwann auch Deine !

    Ob wir rote oder gelbe Kragen tragen …

    Gefällt mir

  53. palina sagt:

    Wie Propaganda durch die Tagesschau funktioniert darüber haben sich Uli Gellermann, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer Gedanken gemacht und dazu ein Buch veröffentlicht.
    Bräutigam und Klinkhammer schreiben unermüdlich Programm-Beschwerden.

    Volker Bräutigam, Jahrgang 1941, ist Journalist. Er startete bei Tageszeitungen in Süddeutschland und landete schließlich beim NDR in Hamburg. 1975-84 war er Redakteur der Tagesschau, bis 1995 in der N3-Hauptabteilung Kultur. Von 1996 an Lehr-und Forschungsauftrag an der Fu Jen Catholic University, Taipeh.

    Friedhelm Klinkhammer, Jahrgang 1944, ist Jurist. Von 1975 bis 2008 war er festangestellt beim NDR. Er war Gesamtpersonalrats- und ver.di-Vorsitzender sowie zeitweise Arbeitnehmer-Vertreter im NDR-Rundfunk- und Verwaltungsrat.

    Uli Gellermann „DIE MACHT UM ACHT“

    Gefällt mir

  54. chaukeedaar sagt:

    DAS ist meiner Meinung nach mal ein heissen Thema: Islam und Inzest-Problem (Cousinenheirat), siehe
    http://www.anonymousnews.ru/2017/08/20/auch-in-deutschland-inzest-unter-zugewanderten-muslimen-und-die-verheerenden-folgen/

    Zusätzlich gibt es einen Zusammenhang zwischen Inzest und Gewaltbereitschaft aufgrund psychischer Prädispositionen -> der Koran züchtet seine Selbstmordattentäter also gleich heran mit der Propagierung der unnatürlichen Cousinenheirat! Hier die Hintergrundinfos dazu: https://www.youtube.com/watch?v=t_nHf2XKwp4

    Da ist nichts Bumiahagia mit einer mittelalterlichen „Fiedensreligion“.

    Gefällt mir

  55. chaukeedaar sagt:

    Und hier zum Ausgleich noch etwes sehr Positives, das uns in der Entwicklung eigener Visionen einer besseren Welt untertützen kann:
    http://derwaechter.net/lernen-sie-das-volk-der-hunza-kennen-die-gesuendesten-menschen-auf-der-erde

    Gefällt 1 Person

  56. Vollidiot sagt:

    95% sind Normalos.
    5% sind Anomalos.
    Von den Normalos sind 20% depressiv, 10% debil oder dement, 8% leiden unter Zwängen, 3% sind psychiatrisiert, 15% haben eine Angststörung, 5% eine Essstörung, 45 % sind neurotisch, 3% sind schwul, 4% sind psychotisch aber noch freilaufend, 1% Borderliner, 2% bipolar, 1% paranoid, 3% schizofren, 4% sexuell abartig, 3% pädofil, 8% stofflich abhängig, 9% nichtstoffgebunden abhängig, 3% alle weiteren psychische Abnormitäten.
    Dazu kommen jetzt noch die soziokulturellen Prägungen, die regelhaft als normal gelten, die aber durchaus noch skurille Blüten treiben. Über die Jahrhunderte prägende Kraft waren und sind, wie z.B.: verbrennen, steinigen schächten, selbstgeiseln, foltern, betrügen, stehlen, belügen, Scheiße reden – also poltischer Diskurs, fatimatisieren, religiösen Wahn fördern.
    Das ist alles normal – und weil das so ist und man immer eine Abgrenzung benötigt, das Anderssein, das Abartige, darum gibt es die Anomalen.
    Damit darf dann fast jeder sich in den Normalzustand erheben.

    Normal unterliegt auch den geltenden soziokulturellen Werten.
    Normal ist ständiges Glotzen, schlaufonisieren, wählen bei Wahlen, Hollywudd-Heipereien, Häwi Meddel, Modern Esotherik, öffentliches Zeigen demokratischer Reflexe (sozial akzeptierter Exhibitionismus).
    Ebenso selbstverständlich ist das Anomale, wie selbständiges Denken, Vertreten eigener Meinungen (dieses wird jetzt von den Normalos als krank, querulatorisch, bezeichnet).
    Eine neue Kategorie ist Antisemitismus und/oder Rassismus, welches von der modernen Inquisition gnadenlos verfolgt wird nach dem Vorbild des katholischen Blutjahrhunderte. Damals wie heute reicht die Aussage des Nachbarn (damals Hexenwahn, heute Naziwahn).
    Denunzieren ist ja keine seelische Abartigkeit, sondern Normal, weil der Anteil von Denunzianten bei ca 30% liegt.

    Aus all dem darf angenommen werden, daß Ausgrenzungen gewollt sind aber nur den Herrschenden dienen, darum nennt man sie auch soziokulturelle Bedingungen.
    Und Bedingungen sind meist geschaffene Fakten der Herrschenden, die erkannt werden sollten von jedem, der seinen Denkapparat imstande ist nicht nur zu gebrauchen sondern auch Schlüsse und Erkenntnisse damit bilden kann.
    Normal ist JEDER, weil jeder seinen Weg als Mensch zu gehen hat und dieser Weg umfasst alles, d.h. wir sollten die Bedingungen für den Menschen der Entwicklung des Menschen anpassen und nicht den Menschen den Bedingungen der herrschenden Manipulatoren.

    Gefällt 1 Person

  57. Jochen sagt:

    @ Vollidiot
    21/08/2017 um 16:48

    „Das ist alles normal – und weil das so ist und man immer eine Abgrenzung benötigt, das Anderssein, das Abartige, darum gibt es die Anomalen.“

    Du meinst also alles was krank ist, wäre normal und alles was dem entgegen geht, weil die meisten sich so verhalten, wäre abnormal und deshalb sei anomal zu sein im Grunde das Normale.

    Wäre es nicht viel einfacher jene als normal zu bezeichnen, welche sich von der Masse abgrenzen in dem sie deren vielfältige Abnormitäten nicht gewillt sind mitmachen?

    „Ebenso selbstverständlich ist das Anomale, wie selbständiges Denken, Vertreten eigener Meinungen (dieses wird jetzt von den Normalos als krank, querulatorisch, bezeichnet).“

    Ist es nicht genau anders herum, so daß die Bekloppten, weil sie die Mehrheit bilden, den Normalen einzureden versuchen, sie wären die Abartigen?

    Denn wie lautet ein schöner Spruch dazu: Das Problem sind die wenigen Normalen.
    Stimmt ja auch, denn die sehen sich die Welt der Bekloppten an und ziehen sich davon zurück – werden aber genau deshalb dann von den anderen als die Idioten und Quertreiber angesehen und gemieden. Du, der du dich selbst als einen Vollidioten bezeichnest, müßtest diesen Trick der kranken Welt doch eigentlich durchschaut haben – oder sollte ich mich darin und in dir doch so sehr geirrt haben?

    Siehe es mal so: Das Anderssein ist das Normale, auch wenn die Masse dir das Gegenteil davon einzureden versucht. Denn die Masse mag das Licht (arab. Nur, Noor, Nor „Nor-male“) der Wahrheit nicht, und deshalb folgen die Meisten ja auch der Lüge.

    Gefällt mir

  58. Vollidiot sagt:

    Chaukee

    Vertreten nicht die Kirchen lautstark die „Religionsfreiheit“?
    Also den Anspruch: Freiheit durch Verblödung.
    Alles was diesem Ziel dient frommt.
    Also auch Cousinenehe mit höherer Debilitätswahrscheinlichkeit bei deren Kindern.
    Die Kirchen haben sich auf rudimentäüres Bibelverständnis festgelegt, also die nehmen den Spruch von den Schafen und Hirten ernst. Schafe blöken und drängen sich um den Hirten wenn der Wolf heult.
    Und wenn er kommt, dann muß er sich erst einen Weg durchbeißen bevor er an den Hirten kommt.
    Auch Debile werden sich um den Hirten drängen und das ist gut so.
    In 20 Jahren wird sich da keiner mehr erregen.
    Es ist durchaus lohnend das Kindergeld in Anspruch zu nehmen und danach kirchliche Sozialeinrichtungen, weil Steuergelder unbegrenzt fließen.
    A propos „kirchlich“ – besonders die EKD-Kirchen werden dann Raummiete an die Moscheevereine zahlen, um ab und an noch einen „Gottesdienst“ in den ehemals eigenen Kirchen abzuhalten. Das haben die auch ohne Cousinenehe geschafft.
    Bumi bahagia durch Debilitätsförderung – Glücklichsein auf ausreichendem, kirchlichen, Nivo.
    Religionsfreiheit fördert per se Gedankenkargheit, auf dem freien Markt der Seelenkäufer, darum wurde sie als Glaubensfreiheit ins Grundgesetz für die BRD aufgenommen………….

    Gefällt 1 Person

  59. palina sagt:

    ein kurzes Video von 5 min. das sehr viel aussagt.

    Alles ist manipuliert!

    Gefällt mir

  60. Vollidiot sagt:

    Jochen

    Ich seh es so.
    Ausgrenzungen gibt es, weil dies soziokulturell eine Erwünschtheit in sich trägt.
    Wenn es früher, dem damals herrschen Bewußtsein entspringend, den Instinkten und ungebremsten Emotionen entquoll, so dient diese heute Methode der Manipulation über die Schiene Emotionen wecken, Instinkte entfesseln, Verstandestätigkeit kanalisieren.
    Unter der Prämisse (ja,ja, der Paulus aus dem blöden Buch da – wo er recht hat, hat er recht!) daß jeder sein Bestes zum Wohle der Gemeinschaft einbringt, benötigt es aller menschlicher, dieser Prämisse dienenden Fähigkeiten und nicht deren Verhinderung.
    Ausgrenzen ist immer Teilen und somit dem Herrschen dienend.
    Es soll zum Kampf oder zur Negation aufrufen statt, wie es sich gehört, zur Überwindung.
    Überwindung ist mühsam und erfordert Einsatz – von daher ist Negation oder Ausmerzen wesentlich bequemer, vor allem was die Denkanstrengung betrifft.
    Wie soll man über Negation oder Ausmerzung moralische Intuitionen in seinem Hirn entfalten?

    Gefällt mir

  61. *MR* sagt:

    …hm…=>
    ENT(D?)-Faltungen

    Was „schenkt“ Kraft ?
    07.02.05 (2017)

    Was schenkt Kraft ?
    Kritik ?
    Nein.
    Niemals.
    Nicht einmal dem Kritiker selber, da er sich am Ende auch ihr selber stellen muß.
    Auch bei IHM kommt dann die Frage an:
    Was hast DU getan ?

    Also, WER oder WAS schenkt Lebens-Kraft ?

    Vielleicht ja ein Humor
    sobald er den Boden unter den Füßen verlor
    und mit neuem Gesinge
    als Herr seiner Dinge
    ein Wi(e)der-Lied wieder anstimmt
    und sich immer frei-werdender
    dabei benimmt

    Seine Humor-Liebe erschafft
    eine UN-glaub-Licht-e Kraft
    mit jedem Wi(e)der-Lachen
    kann sie Freuden-Feuer entfachen
    trotz der aller-blödesten Sachen
    trotz aller Fall-Rück-Stände
    auf diesem trüben Un-Denk-Gelände.

    „Humor ist, wenn man trotzdem lacht“

    Humor bringt auch die Schlacken
    in längst erstarrten Backen
    zum Husten und Prusten
    und macht wieder-jung
    mit jeder Lach-Übung

    Seine weit ge-öffneten Augen
    wollen gerne zu Neuen Ein-Sichten taugen.
    Funkelnd und schön
    ist das Wieder dann anzusehn.
    JaH!

    -.-.-.-

    Gang-Frei !!!
    für Neue Blüten

    Ich hatte wieder zu leben begonnen
    und neue Wege zur Erkenntnis gewonnen,
    habe wieder zu LEBEN angefangen
    und bin wieder weiter gegangen.

    Doch schon bald machte ich HALT.

    Belogen und betrogen
    wurden meine Wege krumm-gebogen.

    Ich konnte es nicht mehr verstehn
    und wollte die GeH-Rechtigkeit endlich wieder sehn.

    Aber der Nebel am Firmament
    hat mein Erkennen gehemmt.

    So war ich bald
    ohne äußere Gewalt
    auf´s Fühlen angewiesen
    und habe die Dornen der ROSE gepriesen.
    Nach unten gebogen und stark
    machten ihre Spitzen
    den Trieb fast autark,
    und in ihrem Innen-Leben
    erfolgte ein „Saft-Weiter-Geben“,
    denn der Wurzel-Stock hatte erkannt:
    Neue Rosen-Blüten braucht das Land !

    Und mit jedem wärmenden Sonnen-Schein
    fällt der Rose ihr Blüten-Wunsch wieder ein.
    Auf !
    Gehe wieder Blüten tragen
    in/mit jedem erneuten
    „Es-Wagen“ !

    *JaH!*
    . 😉

    Gefällt mir

  62. luckyhans sagt:

    Für alle, die offen sind für ungelöste Fragen: im nachfolgenden Video sind, neben einigen blöden Zwischenstücken, mehrere wunderschöne Nachtaufnahmen von Raketenstarts zu sehen – gemacht offensichtlich von Amateuren mit ganz normalen Ich-Fernsprechern – wem fällt daran was auf?

    Und hier ist angeblich ein „Sonnenuntergang im südlichen Australien“ zu sehen, wo die Sonne nicht untergeht, sondern sich innerhalb weniger Minuten stetig entfernt:

    Gefällt mir

  63. Bettina sagt:

    Bedauerlicherweise hab ich mal wieder am Wochenende die Glotze eingeschaltet (Kotzsmilie)
    Nun hat mich da eine Werbung völlig verwirrt.
    Ist von Rewe:

    Nachdem sich dann meine erste Wut darüber gelegt hat und ich heute etwas nachrecherierte, bin ich nicht mehr nur wütend, ich finde es eher dreist, verlogen und frech, dazu noch sehr gefährlich.

    Diese angebliche Landwirtschaft (Bauernhof!), wo dieser dunkelhäutige Jüngling aus Sri Lanka, angeblich seit 1991 als Ernteleiter arbeitet, wird auf der Rewe-Seite als Familienbetrieb bezeichnet, unter anderem als, … eine GmbH.
    https://regional.rewe.de/regionale-bauern/behr-gemuese-garten-gmbh
    Wenn ihr euch das durchgelesen habt, wird euch auch der Winterurlaub, von November bis April, den der Upul Silva jedes Jahr in Sri Lanka bei Curry verbringt, aufgefallen sein.

    Nun schaute ich noch in die Webseite dieses regionalen „Bauernhofes“ und finde eine große Firma, eine Salatfabrik mit Niederlassung in Polen Spanien, Deutschland und Handel in Polen,Spanien und Deutschland:
    http://www.salat-genuss.de/startseite/investor-relations/struktur-behr-ag.html

    Das Behr Unternehmen ist seit 2003 eine AG, das bedeutet, es ist eine Aktiengesellschaft, keine GmbH, auch kein Bauernhof, auch keine regionale Landwirtschaft.
    Das bedeutet: „Aktien, Börse, Gesellschafter, Vorstände, Aktionäre“, aber in keiner Weise irgendwas mit Familenunternehmen!

    Dieser Upul Silva ist einfach, ein einfacher billiger Erntehelfer, der den polnischen, rumänischen Erntehelfern dort (als Facharbeiter) höchstens Anweisungen geben darf, oder eher nur dem Chefe den Stand durchgibt. Weil, wenn er Bulldog fahren dürfte, dann hätten die das bestimmt auch gezeigt 😉 .

    Nun wird in dieser Lügenwerbung jedem Kongoneger oder jedem Inder (die ja der Gaukler auch eingeladen hat), jedem Invasor suggeriert, dass man in Deutschland sogar eigener Landwirt werden kann.
    Also, nicht nur Haus, Auto, blonde Frau, auch kilometerweites eigenes Land, erhält!

    Dazu machen die Werbung für Regionales, für ……Heimat für die ganze Welt……ich kann es gar nicht beschreiben…….da wirds mir echt übel.

    Und…..die Zulieferer bei Rewe, Edeka etc. werben als regionale Unternehmen, lassen aber billige polnische, sonstige Erntehelfer dort malochen.

    Ich kenne auch solche Unternehmer, das sind die letzten, die letzten Drecksäcke die hier in Deutschland rumlaufen.
    Wir haben hier selber 10 Millionen Arbeitslose!
    Arbeitslose, die es sich nicht leisten können als Erntehelfer zu arbeiten, weil sie hier ihre Miete, ihren Strom, ihr Leben bezahlen müssen und nicht in einem billigeren Land das Verdiente ausgeben können.

    Als Polen offen war, hat der Chef von meinem Schwager auch gleich ein paar alte Wohnwägen hingestellt und als sich die fest angestellten Arbeiter bei ihm darüber beschwerten, dass die fünf Polen morgens um Acht schon den ersten Kasten Bier leer hatten, da hat er sie zusammengeschissen: „Nehmt euch ein Beispiel, die können auch besoffen hart arbeiten, anders wie ihr!“

    Normal sollte man denen allen mal den Zoll schicken, so von wegen Arbeitszeitgesetze oder sanitäre Anlagen, wegen all der Dinge, die ein normaler Arbeitgeber in Deutschland selbstverständlich einrichten muss.
    Und für das alles, für das wir echt hart gekämpft haben.
    Natürlich sind die Polen froh über die fünf Euro, die sie verdienen (da zahlt auch heute keiner Mindestslohn von denen). In der Zeit des Erntehelfens verbrauchen sie ja fast kein Geld hier, keine Miete, Strom usw. und das rechnet der Arbeitgeber jetzt auf (was er früher nicht getan hat) und ist wieder quitt auf dem Mindestlohn.
    In Polen oder Rumänien, oder bestimmt auch Sri Lanka, ist das ein Vermögen was die Erntehelfer dann mit nach Hause bringen. Und natürlich sind die nach einem halben Jahr ausruhen, ausgeruhter wie jemand, der das ganze Jahr durcharbeiten muss.

    Ich bin immer noch so sauer, wie man so frech und dreist die Leute verarscht und versucht zu manipulieren!

    heftigst mit dem Kopfschüttel….
    Lg Bettina

    PS: Ach ja, es sind ja Ferien, aber bei uns ist tote Hose, die Invasoren sind verschwunden, oder höchstens vereinzelt zu sehen. Die Masse von Jünglingen sind schon länger weg.
    Da stell ich mir schon die Frage: „Ja, wo sind sie den abgeblieben?“ „Sind die vielleicht in Urlaub?“
    „Oder sind die nun Erntehelfer?“

    Gefällt mir

  64. palina sagt:

    @Bettina
    danke für deinen Bericht.
    Der Käufer legt wert auf billige Lebensmittel. Das ist leider so. Regional heisst noch lange nicht Bio.Und Bio ist nicht gleich Bio. Die Wenigsten wissen da Bescheid.
    Werbeagenturen arbeiten gerne für solche Konzerne. Regional liest sich ja auch so ein bisschen wie gut und frisch vom Bauer.
    Die Lieferanten sind einer knallharten Preiskalkulation ausgesetzt.
    Hier kommt einer von ihnen zu Wort

    Die Netzfrauen recherchieren auch sehr gut. Hier ein Bericht über die Konzerne
    https://netzfrauen.org/2015/04/10/die-macht-der-lebensmittel-giganten-diese-mega-konzerne-kontrollieren-unsere-nahrung/

    Einen weiteren Link füge ich danach ein. Zwei sind nur erlaubt.

    Gefällt mir

  65. palina sagt:

    KenFM im Gespräch mit: Nino Schrepfer
    „Post an KenFM
    Sehr geehrter Herr Jebsen,
    ich arbeite in einer Werbeagentur,
    die zu 90 Prozent Produkte von Monsanto bewirbt sowie in extrem dekadenter Weise Nahrungsmittel auf den Werbeträgern abbildet, die den Konsum unverhältnismäßig verherrlichen.
    Ich bin seit 3 Jahren in der Werbebranche als Texter und Konzeptioner tätig, und ich habe erkannt, dass auch mein Job, mein Wissen und mein Können zum Negativen missbraucht werden können. Dennoch gibt es, selbst in der Werbebranche, Nischen, die ohne die Rüstungsindustrie, Gen-Food oder ähnlich Unmenschliches anzupreisen existieren können. Die gilt es zu finden.
    Ich bekomme hier vielleicht mehr Geld als anderswo, dennoch steige ich aus. Ich habe selbst schon gemerkt, dass ich für Produkte, die von Monsanto stammen, weniger schöne Texte schreibe, als für Produkte, die auch ich kaufen würde.
    Die Entscheidung fiel, als ich eine ältere Dame in der S-Bahn sah, die die „Genusswelt“ von P**** bei sich hatte. Da spürte ich, dass ich nicht mehr dafür verantwortlich sein möchte, dass eine ältere Dame vermutlich darauf vetraut, was ich getextet habe. Und zudem noch ihren Enkeln in gutem Gewissen etwas zu essen gibt, dass nichts mehr mit Nahrung zu tun hat.
    Warum ich Ihnen das mitteile?
    Weil es sich richtig anfühlt. Weil ich es satt habe, allein gegen eine Mauer von Unwissenheit anzukämpfen. Und vielleicht auch, weil ich eine letzte Bestätigung brauche, dass meine Unterschrift unter meiner folgenden Kündigung nicht umsonst ist.
    Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit, Ihr Engagement die Menschen aufmerksamer zu machen, Ihre Zeit und das Lesen meiner Nachricht.
    Mit einem freundlichen Lächeln,
    Nino Schrepfer“
    https://kenfm.de/nino-schrepfer/

    Gefällt mir

  66. luckyhans sagt:

    Für alle Freunde der asymmetrischen Kampfführung hier ein interessantes Mosaik-Steinchen:
    http://derstandard.at/2000062846768/GPS-Sabotage-kann-Schiffe-auf-falschen-Kurs-schicken

    Da alle „gelenkten Bomben“ per GPS ins Ziel gebracht werden, auch die Atomraketen in der aktiven Phase (nach dem Start) ihren Kurs per GPS abgleichen, ergeben sich „interessante“ Folgerungen…

    Gefällt mir

  67. Texmex sagt:

    Gelenkte Schiffchen und Tankerchen auch?
    Suchen sie sich dann in der Art, dass das Frachtschiff im Bug einen megastarken Elektromagneten haben, der auf gringo-Friedensschiffchen anspricht?
    Aber nein, halt, das kann ja so nicht sein, beide Schiffstypen benutzen ja das gleiche GPS-system, oder?

    Gefällt mir

  68. Vollidiot sagt:

    Ich fahre ein Auto mit mechanischer Lenkung, also keinen Phäton oder so.
    Mechanik (ist sich analog, nix digital) am richtigen Ort kann Leben retten.

    Gefällt 1 Person

  69. chaukeedaar sagt:

    Bestätigung meines schlechten Gefühls über Hörstel. Ich mag Freeman nicht wirklich und ich teile seine Meinung auch häufig nicht, aber bisher hat er zumindest nie Spiele gespielt und sich auch nie bei den „Grossen“ angebietert. Deshalb sollte der folgende Bericht schon Warnung sein (und Freeman ist nicht der einzige Warner):
    http://alles-schallundrauch.blogspot.ch/2017/08/warnung-vor-christoph-horstel.html?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed:+SchallUndRauch+(Schall+und+Rauch)

    Gefällt mir

  70. thom ram sagt:

    Chaukee 20:43

    Es kann sein, dass ich und die fünf, die fünfzig, die fünfhunder „eine Stufe unter Hörstel“ Aktiven für die DM sich blenden lassen. Es kann sein. Es ist unwahrscheinlich aus meiner Sicht.

    Ich setze jetzt mal dagegen:
    Worauf du dich berufst, das steht in „Schall und Rauch“.

    Wahrlich wahrlich. Wo ist Vertrauen gerechtfertigt? Schall und Rauch, den Block meine ich, hat in meinem Ohr guten Klang. Hingegen: Auch in sehr iösem Blog kann mal unbeabsichtigt Kack pflatschen.

    Kann ja sein, dass ich auf tolle Schauspieler reinfalle. Dann falle ich eben rein und setze auf das falsche Fferd. Wer mir folgt, ist so dumm wie ich.

    Ich bin so dumm, du bist so dumm,
    lass uns sterben, kumm.

    Gefällt mir

  71. thom ram sagt:

    Chaukee again

    Und es gebe Heilsbringer, ich meine wirkliche Heilsbringer, ohne Ironie, deren Füsse stinken wie die Pest!

    Dass Zusammenwirken mit einem mit stinkendem Fuss per Nase schwer fällt, ist normal. Doch wenn sein übriges Wirken duftet….. was dann??

    Gefällt mir

  72. luckyhans sagt:

    zu Texmex 24/08/2017 um 10:20
    Tut mir leid, ich weiß nicht, wie genau das „Spoofing“ abläuft. Da es aber zugegebenermaßen mehrere VSA-„Frieden-und-Demokratie-Bringe“-Schiffchen waren, die sich plötzlich woanders wähnten, muß das wohl für einen bestimmten Bereich gelten – natürlich für alle, die dort gpsen…

    Gefällt mir

  73. chaukeedaar sagt:

    @thom ram: Diese Option hebst du zu recht hervor: Hörstel mag in finanziellen Dingen ein Grossmaul und Aufschneider sein der nicht zu seinem Wort steht, könnte aber trotzdem die einzige Partei zum fliegen bringen, die das Finanzsystem umkrempeln will. Oder unsere Ideen öffentlich in den Sand fahren. Man wird sehen, Geld für die DM würd ich auf jeden Fall nicht locker machen.

    Die Freeman-Story hat auch was Gutes: Die Wahrscheinlichkeit, dass Hörstel ein BEZAHLTER Agent des BND ist, scheint so relativ klein 😉

    Gefällt mir

  74. Luxus Lazarz sagt:

    Eine der schönsten Ideen, die mir jemals zu Ohren kam …

    Gefällt mir

  75. luckyhans sagt:

    Hier für alle, die im Gespräch mit ihren Mitmenschen, welche immernoch die Mär von den russischen Hackern nicht durchschaut haben, nicht wissen, wie sie denen „reinen Wein“ einschenken können, eine Argumentationshilfe: https://consortiumnews.com/2017/07/24/intel-vets-challenge-russia-hack-evidence/

    Gefällt mir

  76. Gravitant sagt:

    Wer Wahlbenachrichtungen beachtet lässt auf einen Kampf ein
    und ordnet sich bereitwillig unter.Und sie sind auf der Suche nach Personal,
    die sich auf einen Kampf einlassen oder bereitwillig unterordnen.
    Die sind für sie interessant!
    Daher gehören alle Wahlbenachrichtungen ungeöffnet ins Altpapier.
    In dem Moment,wo du aufhörst zu kämpfen und trotzdem
    in deiner inneren Stärke und Balance bleibst,
    wirst du für sie uninteressant!
    Du wirst so anfangen zu leuchten,dass sie weggehen!
    Sie ertragen dann deine Energie nicht mehr!

    Gefällt mir

  77. Jochen sagt:

    Auch hier die Meinung, die Erde sei eine Scheibe.

    http://jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/die-erde-ist-eine-scheibe-und-keine-kugel.php

    Der Schöpfer entwarf die Erde.
    Er machte sie kugelrund.
    Auf die Kugel setzte er ein paar Menschen,
    die hatten Hunger und riefen in ihrer Not:
    „Wir brauchen Brot!“.
    Sie bekamen zur Antwort:
    „Die Welt ist das Brot.
    Sehet wie schön es doch ist,
    das Morgen- und das Abendrot“.
    Da kamen die Menschen zur Erkenntnis,
    daß ihr Schöpfer irre sein müsse.
    Davon bekam der Alte Wind und sprach:
    „Ihr Menschen wißt doch gar nicht was Irresein bedeutet“.
    Just im selben Moment erschuf er die erste Brotmaschine,
    zerschnitt die Erdkugel damit in Scheiben.
    Alle Scheiben aß er auf, bis auf eine,
    das war die große in der Mitte.
    Die legte er dann auf seinen Plattenspieler.

    Gefällt 1 Person

  78. thom ram sagt:

    Jochen 23:50

    Sehr witzig.

    Schalte wieder um auf Modus „konstruktiv“. Danke

    Gefällt 1 Person

  79. Das Thema Antarktis/Atlantis interessiert mich sehr.

    Und meinem Gefühl nach scheint das auch für Putin, der ja nicht „nur“ als ;Mensch das russische Staatsoberhaupt darstellt/spielt, das die wirtschaftlichen Interessen seines Landes vertritt….sondern -gleichzeitig- ein sehr „spirituelles Wesen“ ist… auch ein „Thema“ zu sein.

    Putin in einer seiner Reden:

    „In diesem Jahr gingen wir gemeinsam durch Bewährungsproben, die nur eine reife Nation, die zusammenhält, ein souveräner und starker Staat meistern kann“.

    Die Essenz von tausend Jahren russischer Geschichte sei jetzt allen bewusst geworden. Das metaphysische Thema der spirituellen Einheit scheint Putin immer wichtiger zu werden.

    Schon vor einem Jahr hat er die Bedeutung von „spirituellen Verbindungen“ betont.

    Seine These jetzt: Die Russen müssen sich um ihre Geschichte, das Christentum und ihre traditionellen Werte vereinen – vor allem angesichts der Gefahren von außen, denen sie immer wieder ausgesetzt sind.

    —————————————–

    Interessant auch, was Christa Jasinski -ab ca. Min.14:00- zu Russland/Putin sagt:

    Ich möchte diejenigen herzlich bitten, die das alles wieder für ESO-Geschwurbel halten, doch einfach mal zu überdenken, dass sie es einfach -noch- nicht begreifen können und dass andere diesbezüglich einfach weiter sind in ihrer BewusstSeinsStufe.

    Und bitte auch dies nicht als „überhebliches Geschwafel“ abtun….denn DAS ist es mit Sicherheit nicht.
    Es IST Fakt, dass die Menschen auf „unterschiedlichen BewusstSeinsStufen“ sind.

    Danke 🙂

    —————————————

    Für DIE, die es interessiert dieses Thema:

    http://atlantisforschung.de/index.php?title=Atlantisforschung:Portal

    Gefällt mir

  80. palina sagt:

    gute Zusammenfassung zu den Aussagen unserer Politiker Darsteller
    Dieses Video bitte unbedingt vor den nächsten Wahlen ansehen!

    Gefällt mir

  81. Wunderschön und berührend 🙂

    Gefällt mir

  82. Vollidiot sagt:

    Oh je, jetzt fängt olle Putin von spirituellen Verbindungen an.
    Daß er jetzt ÖFFENTLICH auf der Schiene fahren will ist kein gutes Zeichen.
    Es lebe der „richtige“, bald kommende „Messias“.
    Die spirituell „Wissenden“ kennen ihn schon…………………………

    Gefällt 1 Person

  83. Oftmals hilfreich > so ein SPIEGEL 😉
    ————————————————–

    KIN 98, der Weiße Resonante Spiegel,

    führt die Welle zum Höhepunkt auf der SIEBEN. Mit ETZNAB, dem Weißen Spiegel, kommt das Kraftfeld des Schwertes der Wahrheit dazu. Die “Oberste Kontrollinstanz” wartet hinter jeder Ecke und reflektiert. Somit wird Lernen überhaupt möglich. Nur in der drittdimensionalen Dichte – das ist die Welt, wo wir karmisch spielen – gibt es Spiegel! Ohne Spiegel, kein Lernen. Daß ETZNAB, der Spiegel, gerade hier in der Welle von EB, dem Gelben Menschen, im Zentrum der SIEBEN steht, trägt eine tiefe Logik.

    Wer hier mitspielt, also einen Prioritätsbezug zur Welle von EB hat, dem sollte klar sein, daß er durch die Reflexionen in seinem Leben seine Meisterschaft erreichen kann. Das Licht der Wahrheit durchdringt die Täuschung. Vieles wird Dir offenbar, wenn Du jede Spiegelung als Information anzunehmen bereit bist, ohne zu verurteilen . Du erkennst Dich selbst und auf welche Weise Du Deinen Kelch füllst. Das ist der direkte Weg zur karmischen Abschlußprüfung. Durch Vergebung betrittst Du eine viel weitreichendere Wirklichkeit mit der Kraft von ETZNAB, dem Weißen Spiegel, der zeit- und grenzenlos ist.

    http://www.maya.at/kin-info/kin-info-index.htm

    Gefällt mir

  84. palina sagt:

    Ursula Haverbeck-Wetzel (Jg. 1928) ist vom Landgericht Verden zu einer zweijährigen Freiheitsstrafe ohne Bewährung verurteilt worden.

    https://www.bnr.de/artikel/aktuelle-meldungen/zwei-jahre-haft-f-r-volksverhetzerin

    Gefällt mir

  85. Ich werde das hier im Postkasten posten … da kann ich sicher sein, dass es auch veröffentlicht wird. 😉

    Es geht um die Aussage von C.v.Werlhof über Prof.Hans-Peter Dürr:

    http://www.geschichteinchronologie.com/welt/klima-betrug01-Claudia-von-Werlhof.html

    Aussage von Werlhof: „Hans-Peter Dürr vom Max-Planck-Institut verschwieg die Wahrheit über HAARP“

    —————————————————————

    MEINE Antwort darauf ist dieses Video:

    Inhalt:

    10 Minuten Auszug aus der DVD „Die erste Wirklichkeit“

    -Quantenphysik und Zen im Dialog-

    Die vorliegenden GEspräche verfolgen nicht das Ziel, die Wissenschaft in den Schleier der Mystik zu hüllen oder die Erkenntnisse des Zen durch wissenschaftliche Resultate zu untermauern. Es geht auch nicht um oberflächliche Ähnlichkeiten zwischen Zen und Quantenphysik, sondern vielmehr darum, Wissenschaft und Spiritualität in einem größerern Ganzen zu sehen. Darüber hinaus wird aufgezeigt, dass die sogenannte „realistische“ Wahrnehmung auf sehr wackeligen Beinen steht.

    Das Gespräch spiegelt die Lebensräume eines westlichen Zen-Lehrers W.Walter, E’un-Ken (Wolke der Weisheit) und eines hochgradigen Quantenphysikers Prof. Dr. Hans-Peter Dürr (alternativer Nobelpreisträger) wider. Beider erzählen sehr lebendig über Ihre Erfahrungen bezüglich einer virtuellen Wirklichkeit.

    —————————————————————
    @Pace
    28/08/2017 UM 05:40
    Lieber Luckyhans
    Die rhetorische Frage war an Renate gerichtet.
    —————————————————————-
    Ich hatte (m)eine Antwort (im Thread: Ein neuer Rekord) gegeben…sie wurde nur nicht veröffentlicht. DAS nur zur Info an @ Pace.

    Gefällt mir

  86. Pieter sagt:

    Test Kommentar
    Ich bin klein, mein Wunsch ist klein, alle sollen glücklich sein

    Mitleser:
    Dieser Kommentar erfolgte lediglich als Test, ob die Technik funze. Sie funzt. thom ram.

    Gefällt mir

  87. Vollidiot sagt:

    Pieter

    Siehst Du – bei jedem spirituellen Menschen funzt das.

    Und der Wunsch wird gehöret werden.
    Okkult gesagt, nicht spirituell, wird das damit enden, daß wir aufgenommen werden in die Zweidimensionalität, der 2.höchsten Dimension.

    Gefällt mir

  88. chaukeedaar sagt:

    GENIALE Lösung, vielen Ideen und tolles Gespräch: Autarker Wohnwagon!

    Gefällt mir

  89. Ja chaukedaar, von DIESEN Menschen kommt auch (wie oben im Vid über die Rocker) eine dermassen „ansteckende“ Begeisterung für´s TUN rüber … einfach mit „Herzblut“ dabeisein … schöööön 🙂

    Gefällt 1 Person

  90. ach neee … das Rocker-Video war ja woanders …. hab mich vertan 😉

    Gefällt mir

  91. Zwischendurch mal was zum Lachen … Lachen BEFREIT 😉 😉

    Ich LIEBE diesen Dialekt ! (Hab ja „früher“ nicht weit weg gewohnt vunn der Palz)

    Gefällt mir

  92. Nicht nur für @ MR … auch für andere Interessierte 😉

    —————————————

    „Lilith ist eine archetypische Kraft, die allem Weiblichen und allen Frauen zellulär innewohnt. Um die Bedeutung dieser archetypischen Kraft auf den Punkt zu bringen:

    Lilith ist das Liebeswissen, das Wissen um die bedingungsfreie, die sinnliche und die befreite Liebe.
    Lilith ist das Friedenswissen, das sich aus dieser befreiten Liebe heraus entfaltet.

    Wenn wir die Lieder der Heilen Matrix wieder feldbestimmend werden lassen wollen, so wird uns dies nur durch die Befreiung der Lilith in uns selbst gelingen. Wenn wir unsere Aufmerksamkeit gemeinsam auf sie, auf diese große Urkraft richten, wird sich dies in kraftvollen Prozessen vollziehen, zuerst in uns selbst und dann allmählich wie in einer Kettenreaktion, ausgelöst durch uns, um uns herum.

    Unsere Aufmerksamkeit richten wir auf die Lilith-Kraft bereits dann, wenn wir auf jene Tage, an denen sie ihre Energien besonders entfaltet, unserer Aufmerksamkeit lenken. Wenn wir klar und wahrhaftig beobachten, was sich an diesen Tagen in uns selbst und um uns herum ereignet, lösen wir dadurch nach und nach heilsame Prozesse in uns aus. Diese Heilungsprozesse werden uns allmählich aus der Angstmatrix befreien und uns eine Einbettung in das Liebesfeld der Heilen Matrix ermöglichen.“

    http://www.meinthema.com/de/wernerneuner/Kalender/Lilith

    Und prompt fällt mir der 23.9.2017 mit dieser „besonderen Konstellation ein 🙂

    ======================

    Zitat MR:

    „In Mia tauchte die ur-alte *Frage* wieder auf:
    WER oder WAS ~war~ oder „stand für“ *Lil(l)ith* …
    Lill it … ?
    War/wurde sie ein Sinn-Bild für die *Erde* … ???“
    ————————————————

    Neugierig (bzw. „Wissensbegierig“ triffts eher), wie ich bin 😉 hab ich mal im google-Übersetzer:

    „Lill“ eingegeben …. kam Folgendes:

    Maltesisch…Bedeutung Deutsch: „ZU“ … und bei „It“ … Bedeutung Deutsch : „DIE“

    ———————————————-

    Und aus deinem Video:

    Lilith spricht mit ausgestreckten Armen den „unaussprechlichen“ Namen Gottes aus :

    Yod He Vav He

    ———————————————

    der hebräische Buchstabe „Yod“ = 10

    der hebräische Buchstabe „He“ = 5

    der hebräische Buchstabe „Vav“ = 6

    der hebräische Buchstabe „He“ = 5

    Ergibt zusammen 26 = 2+6=8

    http://www.kreudenstein-online.de/Bibelkritik/zahlensymbolik.htm

    ————————————————

    „Die KOSMISCHE BEDEUTUNG der Zahl 8“

    Zeige HERZ in allem, was Du tust und
    setze Deine Talente nur zum Guten des Lebens ein!

    Die ACHT ist die Zahl der UNENDLICHKEIT.
    Der RAUM, der zwischen den Dimensionen der Polarität liegt.

    In der Mythologie gelangt man über die 7 Stufen der Himmelsleiter
    zur ACHT, dem Paradies, der Auferstehung und Glückseeligkeit.

    Unsere Tonleiter endet mit der Oktave, und BEGINNT WIEDER NEU.

    Immerwährender ANFANG.

    Die ACHT ist im Weg des KOSMISCHEN AUFSTIEGS Symbol
    der „DURCHLICHTUNG“.

    Du ERKENNST zunehmend mehr Zusammenhänge.

    Beginnst HELLFÜHLIGER zu werden. Deine geistigen FÄHIGKEITEN
    werden ganz individuell wiedererweckt, bzw. gestärkt.

    Dein Körper passt sich deinen seelischen Empfindungen immer mehr an.
    Du spürst konkret wie du alte Belastungen auflösen konntest
    und Gegenwärtiges unmittelbar auf dich wirkt.

    Dein Körper wird FEINFÜHLIGER, so wie deine Wahrnehmungen
    genauer und immer aufmerksamer werden.
    Du ERKENNST für dich NEUE ZIELE.

    -Aus: Herztor.de-

    ————————————-

    Ach…ich find das sooooo spannend 🙂

    Gefällt mir

  93. Zu schnell abgeschickt 😉

    DAS wollt ich noch zu dem Kreudenstein-link posten:

    10: Die Zahl 10 ist zuallererst die Anzahl der Finger. Das ist in sofern wichtig, als man die zehn Finger in der Frühzeit häufig als Abzählhilfe verwendet hat. Vor allem beim Rezitieren von auswendig gelernten Merksätzen konnte man sich an den Fingern recht leicht orientieren. Von daher gibt es in der Antike recht häufig Zehnerreihen von bestimmten Sätzen, bei deren Aufsagen die Finger als Abzählhilfe dienten.
    Zu diesen Zehnerreihen gehört mit Sicherheit auch die Gebotssammlung des Dekalogs. Die Zehnzahl war vor allem eine Merkhilfe. Man konnte beim Aufsagen der Gebote die Finger zu Hilfe nehmen und die Reihenfolge der Gebote an ihnen abzählen.
    Diese alten Zehnerreihen finden dann in späterer Zeit ihren Nachhall in kunstvoll gestalteten Aufzählungen. Vielleicht wirkt der Dekalog auch in den 10 Schöpfungsworten nach.
    Die Zahl 10 findet dann auch Verwendung als Zahl der Geschichtsepochen und kommt daher immer wieder in den Geschlechterlisten vor:
    es sind 10 Generationen von Adam bis Noah
    10 Generationen von Sem bis Abraham
    aber auch 10 Urkönige der Babylonier und Ägypter.

    5: Fünf ist unter anderem die Zahl der in der Antike bekannten Planeten. Von daher – wie genau kann ich jetzt nicht genauer ausführen, wir können hier nicht die ganze antike Zahlenlehre abhandeln – wird sie zur Zahl der babylonischen Mutter- und Liebesgöttin Istar, der Gattin des Himmelsgottes Anu. Vermittelt über Istar wird die fünf später dann Zahl der Venus. Durch diese Göttinnen, die immer auch den Gedanken Sexualität und Fruchtbarkeit implizieren, wird die Fünf zur Zahl der Hochzeit.
    Dieser Gedanke findet im Neuen Testament seinen Niederschlag in den fünf törichten und den fünf klugen Jungfrauen, die zum Hochzeitsmahl eingeladen sind. (Matthäus 25)

    6: Die Zahl Sechs ist in der Antike die Zahl des Makrokosmos bzw. des Kosmos im Gegensatz zur himmlischen, göttlichen Sphäre. Von daher ist die Zahl der Schöpfungstage der Welt gleich Sechs. Sechs ist die Hälfte von Zwölf. Bei der Zwölf werden wir sehen, dass sie die Zahl der himmlischen Vollkommenheit ist. Sechs wäre dann die bedingte, die irdische Vollkommenheit. Von daher ist sie auch die Zahl der Altersstufen der Menschen.
    Die Zahl der Flügel der Seraphime ist – wie wir oben gesehen haben – auch sechs. Hier spielt sicher das Produkt 2 x 3 eine Rolle, drei Paare von Flügeln. Ganz ähnlich ist der Davidsstern zu deuten. Er ist aus zwei gleichseitigen Dreiecken zusammengesetzt.

    Gefällt mir

  94. Jochen sagt:

    Nu isset doch passiert. Wedde ene wennige.

    „derhonigmannsagt.wordpress.com is no longer available.

    This blog has been archived or suspended in accordance with our Terms of Service.
    For more information and to contact us please read this support document.“

    Schlafet gut und träumet süß, wieder aufwachen tun wir in einer vollendeten Diktatur. Wenn auch nicht schon morgen früh, dann aber in nicht mehr allzu ferner Zeit. Wenn nicht vorher noch ein Wunder geschieht.

    Vielleicht ist der Honigmann-Blog ja morgen auch wie immer da, und alles war nur ein Traum.

    Gefällt mir

  95. ALTRUIST sagt:

    Der Honigmann Blog ist seit dem 31.08. 2017 gegen 23.oo Uhr komplett vom Netz .

    Weiss jemand mehr hierueber ?

    Gefällt mir

  96. thom ram sagt:

    Ja. Ich bekomme beim Einloggen lediglich die Meldung, dass mein Browser die Seite nicht öffnen könne.

    Ich erinnere, dass ich vor einigen Monaten ein mich tief erstaunendes Statement des Honigmannes gesehen / gehört habe. Er distanzierte sich verbal kilometerweit davon, die offizielle Geschichte Deutschlands 33-45 anzuzweifeln.

    Ich kann es mir nur so erklären: Er muss unter Druck gesetzt worden sein, und es war vergeblicher Versuch, die Haut zu retten.

    Dazu:

    Leute / Blogs, welche unbehelligt bleiben, denen wird nachgeunkt, sie seien eben in Wahrheit Systemlinge, denn wären sie echt, dann würden sie behelligt, gelöscht, beseitigt, ausgeknipst.

    x fach habe ich während meiner 4 Jahre Bloggerei gehört, dass HM Systemagent sei.
    Und? Zufrieden jetzt, Unken? Sein Blog ist dicht.

    Macht ja nix. Da sind noch Jebsen, Hörstel, Elsässer, Singh, Conrad, Wagandt, Herman, Haverbeck, auch über Wisnewski habe ich gestern sehr Bedenkliches gehört, oooch, noch viele Dutzend gibt es für euer tolles Wirken, und bitte daran denken, auch Ganser solltet ihr aufs Korn nehmen, denn der bleibt so stur an der Rohstoffidee kleben, sehr auffällig das.

    Gefällt mir

  97. Es ist schon i-wie „lustig“ 😉

    Da gibt es eine Überschrift in einem Thread: Es ist Zeit, die Wahrheit zu sagen

    Und hilfreiche „Fingerzeige“ (Richtung WAHRHEITsfindung) gegeben von Weiberleuts mit HERZverstand werden von manch „meinungsstabilen“ …

    (weniger „Gelassene“ würden es als „überhebliche Sturheit“ bezeichnen 😉 )

    …Herren der Schöpfung nicht „verstanden/bzw. total ignoriert“ …

    Weiberleuts werden also auf den Postkasten 7 „verwiesen“ … frei nach dem Motto: Dort erlauben wir Männer Euch gnädigst, Euren „Eso-Spinnereien“ Freien Lauf zu lassen. Denn WIR (Männer) haben WICHTIGERES zu tun.

    Ja gehts noch ?

    WAS bitte „braucht“ es noch , damit „Man(n)“ erkennt, dass es im Grunde um eine harmonische Ausgewogenheit des männlich/weiblichen Anteils IN EINEM SELBST geht, wenn wir im Universum Liebe/Frieden/Freiheit erreichen wollen ?

    Wie „verhärtet/erkaltet“ sind denn manche Herzen schon, dass sie dem LICHT dermaßen „trotzen“ (können) und es -fast- nicht möglich ist, ein „LIEBESFEUER“ IN ihnen zu entfachen, um das EIS zum „Schmelzen zu bringen“ ?

    Das Universum will IMMER harmonisches Gleichgewicht …. Darüber sollte mal nachgedacht werden.

    Das LICHT wird die WAHRHEIT an den Tag bringen….

    Und Lilith will uns darauf „hinweisen“….

    Nochmal zur Erinnerung:

    „Lilith ist eine archetypische Kraft, die allem Weiblichen und allen Frauen zellulär innewohnt. Um die Bedeutung dieser archetypischen Kraft auf den Punkt zu bringen:

    -Lilith ist das Liebeswissen, das Wissen um die bedingungsfreie, die sinnliche und die befreite Liebe.

    -Lilith ist das Friedenswissen, das sich aus dieser befreiten Liebe heraus entfaltet.

    Wenn wir die Lieder der Heilen Matrix wieder feldbestimmend werden lassen wollen, so wird uns dies nur durch die Befreiung der Lilith in uns selbst gelingen.
    Wenn wir unsere Aufmerksamkeit gemeinsam auf sie, auf diese große Urkraft richten, wird sich dies in kraftvollen Prozessen vollziehen, zuerst in uns selbst und dann allmählich wie in einer Kettenreaktion, ausgelöst durch uns, um uns herum.“

    Die Urfrau Lilith will sich mit dem Urmann Adam „versöhnen“ und darin liegt auch der Schlüssel für ein befreites und erfüllendes Liebesleben.

    Warum wollen manche es nicht „wagen“ , wieder ihr Herz zu spüren/fühlen ?
    Das Herz und auch all jene Sehnsüchte, die sie darin so oft „verschlossen“ halten.

    ————————————–

    Auch Kornkreise wollen uns „Zeichen“ geben 🙂

    -Der 13er-Kornkreis-

    „Dieser Kornkreis entstand am 7. August in England in der Nähe von Birmingham. 13 kleine Kreise führen von einer kraftvollen Linde in einer fließenden Bewegung zu einem komplexen großen Kreis. Das Muster im Inneren des großen Kreises ist aufwendig mit einem Strahlenmuster strukturiert.

    Das Gesamtbild dieser Formation sieht einer Samenzelle, die eine Eizelle befruchtet, durchaus ähnlich. Die Zahl 13, genauer gesagt 13 Tage sind ein zentraler Meilenstein in der Embryonalentwicklung des Menschen. Von der Befruchtung an dauert es immer genau 13 Tage, bis der Embryo sich über seine Nabelschnur mit dem Blutkreislauf der Mutter verbunden hat. Daher ist die 13 eine heilige Kraftzahl.

    Und zwischen dem Erscheinen des Kornkreises (7.8.) und der Sonnenfinsternis (21.8.) liegen genau 13 Tage.
    Die kraftvolle Linde steht hier für den „Baum des Lebens“, von dem ein befruchtender Impuls ausgeht. Das „Portal“, das am 21. August durch die Sonnenfinsternis sich öffnet, kann uns einen sehr kraftvollen Entwicklungsimpuls bringen, sowohl unser persönliches Leben betreffend, als auch für das globale Feld.

    13 Kreise gehen vom Baum des Lebens aus. Wenn wir den großen Kreis als unseren Heimatplaneten Erde deuten, bringt dieser Lebensimpuls die Erde zum Strahlen. Der Planet Erde kann durch solch eine befruchtende Kraft zu einem Licht- und Liebesplaneten werden, sofern wir aufnahmebereit dafür sind.

    Da steht in diesem Feld allerdings noch ein zweiter, abgestorbener Baum. Beide Bäume und der große Kreis bilden ein ausgewogenes Dreieck. Also sind beide Bäume ein Teil dieser Kornkreisgeschichte…

    -Die Entscheidung-

    Versuchen wir weiterhin, alles zu kontrollieren, zu beherrschen, Macht auszuüben? Der abgestorbene Baum steht symbolisch für diese Geisteshaltung.

    Oder wählen wir jenen Weg, der seine Kraft aus dem Baum des Lebens bezieht? Dann wäre der Licht- und Liebesplanet Erde eine real verwirklichbare Vision.

    Die Entscheidung, welche dieser beiden Möglichkeiten sich verwirklichen wird, liegt bei und in uns selbst. Es geht dabei primär darum, für welche Geisteshaltung wir uns entscheiden.

    Aufgrund unserer Geschichte wurden wir über Jahrtausende hinweg auf Kontrolle und Machtausübung geprägt, verbunden mit Gehorsam und der Unterdrückung unserer eigenen Schöpferkräfte.

    Wenn wir aus diesem Kreislauf, aus dieser tief in uns sitzenden Geisteshaltung aussteigen wollen, müssen wir uns auf einen tiefgreifenden Entwicklungs- und Befreiungsweg begeben.

    Jeder Mensch, der diesen Entwicklungsweg wagt, leistet für die Verwirklichung des Liebesplaneten Erde einen ganz wesentlichen Beitrag. Ein erfülltes und freudvolles Leben sind der Lohn.“

    http://neunercode.com/News/News.html

    Gefällt mir

  98. Interessantes zum Element WASSER:

    „Lilith, ist die weibliche Urkraft

    Der erste Mensch im Lebensraum der festen Materie (3D) war eine Frau. Ihr Name war Lilith.

    Lilith wurde aus dem Element Wasser geschaffen und war die körperliche Geburt der großen Göttin auf Erden.

    Mutter – Tochter – und Heiliger Kelch

    Am Anfang war die Große Göttin, und die Göttin war die Erde und die Erde war die Göttin. Die Ursprünge des Kults der Großen Göttin liegen verschüttet in der langen Dämmerung der vorgeschichtlichen Zeit.

    -Sie ist die weibliche Urkraft der Sinnlichkeit.
    -Sie verkörpert die frei fließenden Kräfte des Lebens.
    -Und sie ist die Tochter der Erdenmutter Gaia.
    -Lilith denkt, fühlt und liebt vor allem so wie die Erdenmutter.
    -In Verbundenheit mit den Lebenskräften zeigt sie dir Wege zur Erfüllung deiner tiefsten Sehnsüchte.

    Ich erzähle dir, wer diese Urfrau ist und was ihr revolutionäres Erwachen für uns bedeutet.

    Seit jeher war der „Drache“ das Sinnbild für die Urkraft des Lebens. Daher führt uns eine Annäherung an die Drachenmythen zu unserer eigenen Kraft, die jetzt unbedingt erwachen will.

    Und dann tritt unmittelbar danach sie auf, Lilith. Wenn sie uns berührt, wissen wir, wonach wir uns so sehr sehnen. Wir wollen das Leben sinnlich und lustvoll genießen. Wir sehnen uns nach Erlebnissen, die uns begeistern und erfüllen. Nicht bloß oberflächlich soll diese sinnliche Erfüllung sein, sondern in die Tiefe gehen…“

    Mehr hier: https://shanaswelt.jimdo.com/lilith/

    ==========================

    J. Kössner zum Element Wasser (Aus: Es wird Licht… Der letzte Akt der Dunkelmächte)

    Der Hinweis: aus dem Wasser und dem Geist ist äußerst aussagekräftig:

    Der Begriff Wasser ist in seiner ganzen Dimension zu begreifen, nicht nur in der physisch, materiellen Ausformung. Auch das Wasser hat ein ätherisches Double! Und dieses ätherische Double ist der Träger der emotionalen Essenz auf der Erde, das gilt für die Erde als Ganzes wie für jeden einzelnen von Uns.

    Da Wir wissen, daß Unsere Erscheinungswirklichkeit im höchsten Maße über den emotionalen Körper artikuliert wird, dann kannst Du auch verstehen, was es bedeutet, wie Wir die Wasser der Erde verschmutzt haben.

    Jetzt kannst Du auch begreifen, daß die Erde durch die Reparatur des Wassers den entscheidenden Schritt zur Heilung macht. Und gerade dieses Jahr ist diese Entscheidung. Alle unsere Körper müssen wieder heil werden, der Physische, der Mentale, der Emotionale und natürlich auch der Ätherische.

    Die größten Auswirkungen wird rein äußerlich die Heilung des Wasserkörpers = Gefühlskörpers der Erde bewirken.

    Gefällt mir

  99. ALTRUIST sagt:

    thom ram
    01/09/2017 um 10:59

    Entsprechende Anfragen des Honigmanns sind in Bearbeitung.- Es kann sich lediglich um ein Mißverständnis handeln… Wir halten Euch auf dem Laufenden ! Liebe Grüße, der Honigmann und Team-
     
    sollte der Blog wider Erwarten heute nicht mehr freigeschaltet werden, werden die Honigmann- Nachrichten über diesen Blog ( Das Erwachen der Valkyrjar ) veröffentlicht.
    LG
    TA KI

    https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2017/09/01/eiltder-honigmann-wurde-vom-netz-genommen/

    Gefällt mir

  100. Tanz mit dem Wasser gefunden hier: https://shanaswelt.jimdo.com/das-wasser/

    „Im Wasser unseres Planeten ist das gesamte Wissen gespeichert und in die Wassermatrix unseres physischen Körpers codiert.
    Wasser versteht und erkennt sich selbst, das ganze Universum ist darin eingeschlossen.

    Die Vitalisierung des Wassers im Organismus erfolgt im Herzen.
    Hier stimmt sich das Wasser mit dem Herz ab, und die entsprechende Frequenz verteilt sich im ganzen Organismus, es fließt in unser ganzes Sein bis in unsere feinstofflichen Körper.

    Nun, hierbei ist die persönliche Kraft eine Notwendigkeit.

    Jeder einzelne von uns kann Klarheit, Frieden und Liebe in das eigene Selbst bringen.

    Je mehr wir die bedingungslose Liebe der göttlichen Quelle in uns halten, je mehr können wir das Wasser in unserem eigenen Körper „umprogrammieren“.

    Je mehr Liebe und Freude wir ins planetare Wassergitternetz übermitteln können, umso mehr erzählen wir dem Planeten, dass das menschliche Kollektiv von den tiefen Wunden von Atlantis und Lemurien geheilt ist und bereit ist, komplett in eine neue Realität aufzusteigen.“

    Gefällt mir

  101. *MR* sagt:

    *Herz-Danke !* Dir, liebe sehr geschätzte Re-Nate !!! 😉
    … einfach mit „Herzblut“ dabeisein … schöööön 🙂 …
    Jau, datt bünn ek !
    Egalewech wou. 😉

    Diine Komment-Are sind Balsam füa miine Saeele … ❤

    Nach-Denken/Fühlen/Wahr-Nehmen ist angesagt.

    *Lil-it* und die *Er-de* haben so vieles ~gemeinsam~ … vor allem die Ver-Achtung und die Aus-Beutung.

    Also jümmas wedda neu:

    *GeH !*
    *ÜBE !*
    *LIEBE !*

    *JauH !*
    . 😉

    Gefällt mir

  102. der letzte Kornkreis schaut fast so aus, als ob eine Botschaft hinterlassen wurde, wirkt auf mich wie ein Schriftzeichencode…..
    Gute Seite, die Du da gefunden hast Renate !
    Werd ich wohl öfter mal reinschauen, denn darüber erfährt man ja so gut wie gar nischte…

    Gefällt mir

  103. Ohhhh, grad hab ich bemerkt Renate, dass ich wohl einen anderen Kornkreis angeschaut habe, nämlich den vom 17.08. in Sussex

    Gefällt mir

  104. Liebe Renate, hab wohl einen anderen Kornkreis als Du mir angeschaut, nämlich folgenden vom 17.8.

    http://www.cropcircleconnector.com/2017/suttonhall/suttonhall2017a.html

    Gefällt mir

  105. Jochen sagt:

    @ Renate
    um 13:39

    „Das LICHT wird die WAHRHEIT an den Tag bringen….
    Und Lilith will uns darauf „hinweisen“….“

    Im Grunde besteht der Name Lilith aus den Worten Liebe und Licht.

    Es heißt laut der Tora, die Lilith und der Adam wären aus derselben Erde gemacht worden. D.h. sie sind von derselben Art (idg. *ert– „Erde“; Ert = Art). Aus der Verbindung Liebe und Licht entstand das Leben (chajjah = lebendig, leben (Hebräisch), ist die Bedeutung des Namens Eva).

    Diese drei gehören zusammen: Leben-Liebe-Licht = ägypt. Isis/Horus/Amun-Ra = Kalef Ma-Lou.

    Die Isis wird auch als Kuh dargestellt, der Horus ist ein Urus (Ochse, Stier) und der Amun-Ra ist das Kalb (er wird aber auch als Auge symbolisiert).

    Die Worte Leben-Liebe-Licht stehen synonym auch für:

    Der Weg ist die Liebe (Ma),
    die Wahrheit ist das Licht (Lou),
    und das Leben (Kalb, ahd. Kalef) bin ich.

    Auf chinesisch ergibt das den Namen: 卡尔约瑟夫马洛

    Ausformuliert hört sich das so an:

    Johannes 14:6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater, denn durch mich!

    Gefällt mir

  106. mariettalucia
    01/09/2017 UM 17:59

    „…der letzte Kornkreis schaut fast so aus, als ob eine Botschaft hinterlassen wurde..“
    ——————————————————–

    Nicht nur in diesem Kornkreis steckt eine BOTSCHAFT drin … 😉

    ——————————————————–

    *MR*
    01/09/2017 UM 16:19

    „*Lil-it* und die *Er-de* haben so vieles ~gemeinsam~ … vor allem die Ver-Achtung und die Aus-Beutung.“

    GENAU …. nur sollte man das eben auch erkennen. 😉

    Gefällt mir

  107. thom ram sagt:

    Jochen 18:57

    Gähn.
    Darf ich der Renate deine Mailadresse geben? Dann könnt ihr mit eurer Lise privat weiterfahren.

    Gefällt mir

  108. Ich WEISS ja lieber Ram, dass dein Gedächtnis dich des Öfteren „im Stich lässt“ … hattest ja schon oft erwähnt hier 😉

    Deshalb will ich dir bissi helfend zur Seite stehn und dein Erinnerungsvermögen auffrischen und dir reinkopieren, was DU SELBST „verfügt hast“ (siehe unten)

    ———————————————

    thom ram
    01/09/2017 UM 19:57
    Jochen 18:57

    Gähn.
    Darf ich der Renate deine Mailadresse geben? Dann könnt ihr mit eurer Lise privat weiterfahren.

    ——————————————–

    Thom Ram:

    Ich erinnere: In den Postkasten darfst du eingeben, was immer dich gerade beschäftigt.
    Falls ein Gespräch stattfindet, wunderbar. Falls nicht, dann wird doch der eine oder andere deine Eingabe gelesen haben.
    Ich grüsse dich, guter Leser und Schreiber.

    Gefällt mir

  109. thom ram sagt:

    Renate

    Sehr freundlich.
    Mindestens überfliege ich mich langweilende Kommentare. Täglich waren es 80. Seit Moderation täglich 50. Seit 4,5 Jahren. Auch überfliegen von Langweilendem ist gelegentlich einfach anödend.

    Wunderbar, dass du Spezfreund Jôchen unter die Arme greifst.

    Gefällt mir

  110. Nun mein Lieber, für DICH mag´s ja langweilig sein dieser Austausch über Lilith/Atlantis/Element Wasser(Licht/Liebe/Frieden etc. etc. ….aber das bedeutet doch nicht zwangsläufig, dass es auch für „andere“ langweilig sein muss .. 😉

    Gefällt mir

  111. thom ram sagt:

    Renate

    ***Austausch über Lilith/Atlantis/Element Wasser(Licht/Liebe/Frieden etc. etc.***
    Riecht nach konzentriert gequirlt unterwanderter Eso.

    Ich habe 10’000 Stunden investiert, ich bezahle die anfallenden Gebühren.
    Ich habe 10’000 Stunden investiert, ich bezahle die anfallenden Gebühren.
    Habe ich das klar wiederholt?
    Wenn mir etwas stinkt, dann sage ich es. Und Leser, dem das nicht passt, kann in den 245789 anderen Bloggs sein Glück finden.

    Gefällt mir

  112. Ja Ram…das war deutlich 🙂

    Ich mag klare Ansagen …

    und deshalb sage ich auch DIR klar:

    Vielleicht „täuscht dich ja auch DEIN Geruchssinn“.

    Ich sag dann mal Auf Wiedersehn hier auf dem blog … wir sehn uns sicher wo „anders“ wieder.

    Bis dann 😉

    Gefällt 1 Person

  113. Angela sagt:

    Zu all diesen Begriffs-Wort-Klaubereien fällt mir ein Zitat von Viktor Schauberger ein :

    “ Die Menge glaubt, dass alles schwer Begreifbare tiefsinnig sei.
    Das ist unrichtig.
    Schwer begreifbar ist nur das Unreife, Unklare und Falsche.
    Die höchste Weisheit ist einfach und geht durch den Kopf direkt ins Herz.“

    LG von A n g e l a

    Gefällt 3 Personen

  114. palina sagt:

    Wie der Linksextremismus vom Staat systematisch gefördert

    Voll krass dieses Video.
    Zeigt es doch auf wie die Parteien alles finanzieren, was gegen sie gerichtet ist.

    Wieder mal ein Beweis dafür, dass wir in einer Diktatur leben.

    Gefällt mir

  115. luckyhans sagt:

    zu palina um 5:11
    … vor allem zeigt der Film, wie die Begriffe „Links“ und „Rechts“ schon seit langem zur Beliebigkeit verkommen sind – jeder darf alles so benennen, wie er es mag.

    Für mich waren „links“ und „rechts“ – bis ich erkannte, daß BEIDES nur Manipulationen sind – Begriffe, die mit ganz bestimmten Grundüberzeugungen verbunden waren.

    Heute wird als „links“ bezeichnet, was ich „stramm rechts“ nennen würde – und umgekehrt.
    So wird politische Orientierung verunmöglicht.

    Einziger sinnvoller Ausweg: sofort aufhören, mit solchen „Aufklebern“ wie „links“ und „rechts“ zu arbeiten, und stets das Wesentliche betrachten… 😉

    Gefällt mir

  116. palina sagt:

    @luckyhans
    danke für deine Rückmeldung.
    Es geht nicht mehr um die Sache, sondern um Ein-Gruppierungen, wie du das richtig schreibst.

    Gefällt mir

  117. palina sagt:

    @Renate Schönig
    ich danke Thom sehr, dass er hier eine Plattform bietet für eine „bessere Welt.“
    Mir ist bewusst, dass viele Menschen unterwegs sind um Geld und Vorteile aus diesen Dingen für sich zu beanspruchen.
    Viele Menschen sind auf der Suche – nach was – frage ich mich eigentlich.
    Meine Antworten habe ich bei Rudolf Steiner gefunden.
    Schreibe das jetzt einfach mal so.
    Das zu lesen ist nicht immer einfach. Aber es lohnt sich.
    Ich wünsche dir, Renate, den Zugang zu finden, den wir Menschen alle benötigen.

    Gefällt mir

  118. *MR* sagt:

    thom ram
    01/09/2017 um 21:15
    „Riecht nach konzentriert gequirlt unterwanderter Eso.“
    Bitte, WAS meinst Du damit, was stellst Du Dir darunter vor ?
    Danke für eine AW ! 😉

    Gefällt mir

  119. paola sagt:

    Zum Honigmann habe ich auf https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/ das hier gefunden:

    Die Honigmannnachrichten erscheinen bis auf Weiteres hier im Blog und werden auch von mir mit kommentiert, TA KI und iCH teilen uns ein Bild- die BIENE und kennzeichnen jeweils mit TA KI, oder Der Honigmann unsere Kommentare.

    Gefällt mir

  120. paola sagt:

    Habe zum Honigmann auf https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/ gefunden

    Die Honigmannnachrichten erscheinen bis auf Weiteres hier im Blog und werden auch von mir mit kommentiert, TA KI und iCH teilen uns ein Bild- die BIENE und kennzeichnen jeweils mit TA KI, oder Der Honigmann unsere Kommentare.

    Gefällt mir

  121. fini09 sagt:

    @ thom-ram

    Briefkasten Nr. 7 ist voll. Kann sein, das dies am ‚Linux‘ Programm liegt.

    Nur zur Info.

    Gefällt mir

  122. thom ram sagt:

    fini 09

    Hast du beachtet? Es sind zwei Seiten. Aeltere und neuere Kommentare. Scrolle bitte ganz nach unten, um auf die Seite mit den neueren Kommentaren zu kommen.

    Gefällt mir

  123. *MR* sagt:

    Jochen
    01/09/2017 UM 18:57

    Danke für die Nach-Denk-Hilfe !
    => Licht und Liebe ! 😉

    und BITTE:

    02/09/2017 UM 06:32
    thom ram
    01/09/2017 um 21:15
    „Riecht nach konzentriert gequirlt unterwanderter Eso.“
    Bitte, WAS meinst Du damit, was stellst Du Dir darunter vor ?
    Danke für eine AW ! 😉

    Was bitte ist „konzentriert gequirlt unterwanderter Eso.“
    Geruch ???

    Darf ich bitte endlich ~*klüger*~ werden ?
    *Danke !* für eine klare AW !
    Auch wenn das „Danke!“ kein Frei-Brief sein soll…

    Nur *Lern-Willige* können in der Wa(h)r-Heits-Findung „klüger“ werden.

    Tja, die *Erde* scheint sich zZ sehr zu ändern und zu drehen (?) …
    Oder sollte da doch noch etwas gaaanz anderes am „Werken“ sein ?

    Gefällt mir

  124. palina sagt:

    unglaublich aber wahr…………………..
    Prominente erklären sich solidarisch mit unserem Hosenanzug.
    https://www.unterstuetzt-merkel.de/prominente

    Gefällt mir

  125. palina sagt:

    @Thom
    die am meisten Unken, sind die, die nichts machen.
    Sagt mir meine Erfahrung.

    Gefällt mir

  126. vintage sagt:

    Gefällt mir

  127. palina sagt:

    Der Düringer ist für mich das Gegenstück in Österreich zu Hörstel. Er hat keine Partei gegründet, sondern setzt auf Bürgerbeteiligung. Für mich sehr schlüssig.
    Roland Düringer im großen oe24.TV-Talk

    Gefällt mir

  128. @vintage

    Bedrückend real….. 😦

    Gefällt mir

  129. luckyhans sagt:

    zu vintage um 16:10
    Für mich ist das Vid böseste NWU-Propaganda:
    „Harmonie läßt sich nicht steuern, Chaos schon.“
    Falscher geht’s nicht mehr.
    Hier wird vorgedacht, was wir nachzudenken haben…

    Gefällt mir

  130. @luckyhans
    Es liegt an Dir was Du denken möchtest, ob Du das annehmen willst oder ad acta legen.

    „Harmonie lässt sich nicht steuern, Chaos schon“…..nun ja, die Worte gefallen mir auch nicht.
    Doch deshalb auf NWU Propaganda zu schliessen und es darunter abzulegen, find ich doch ein bissl arg hoch gegriffen…..damit geben wir der NWU noch mehr die Zügel in die Hand.

    Nö, so muss nicht so sein, jedenfalls nicht von meiner Seite aus.

    Wenngleich bedrückend beim Anschauen, war es dennoch einige Zeit später nur noch minimal präsent, weil mich andere freundlichere Dinge des Lebens begleiten.

    Gefällt mir

  131. luckyhans sagt:

    zu mariettalucia um 3:47
    „die Worte gefallen mir auch nicht“ –
    bitte, liebe Marietta, es geht nicht um gefallen, es geht um Wahrheit oder Lüge.
    Und der Satz ist platteste Lüge.
    Chaos ist so definiert, daß es NICHT steuerbar ist.
    Hier wird gezielt und methodisch Gehirnverkleisterung betrieben: Krieg ist Frieden, Chaos ist steuerbar, Haß ist Liebe, die Amis sind unsere Freunde, 1945 war die Befreiung, Parteien regieren usw. usf. – kommt alles aus derselben braunen Quelle… Kacke ins Hirn.

    Gefällt mir

  132. Mein Gehirn ist nicht verkleistert !

    Gefällt mir

  133. vintage sagt:

    lucky

    guter ansatz, daran hab ich beim sehen garnicht gedacht.
    das nehme ich heute mal mit ins bett.
    ich weiss was du meinst…..

    da hat die strategische kommunikation bei mir funktioniert (so heisst doch heute propaganda)

    Gefällt mir

  134. Lauren sagt:

    Sprühschablonen für die eigene Wohnung. Hier hat Heiko Maaslos nicht das sagen! Vergesst nicht, dass ihr Deutsche seid und keine Sklaven!

    Stencil: Heimat verteidigen

    Stencil: Masseneinwanderung ist Völkermord

    Stencil: Umvolkung Stoppen

    Stencil: Wehr Dich! Es ist Dein Land!

    Auf Papier drucken. Unter Folie kleben. Folie mit Cuttermesser oder Schere ausschneiden. Gegebenfalls mit Fliegengitter stabilisieren (draufkleben). Farbe im Baumarkt. Pizzaschachtel gut zum transportieren.

    Youtube Anleitung:

    Macht eure Vorfahren stolz!

    Gefällt mir

  135. luckyhans sagt:

    zu mariettalucia um 4:23
    … das hat auch niemand behauptet.
    Und daß du das mit dem Video anders siehst, hast du ja schon geäußert.
    Was auf „frisches“ Denken hinweist. 😉

    Also: bitte lesen was geschrieben steht: „Hier wird … betrieben…“ – das darf jeder selbst überlegen.

    Gefällt mir

  136. vintage sagt:

    thom ram was für dich

    flass es mal wieder zu einem prof.gespräch kommen sollte…

    gruss

    Gefällt mir

  137. vintage sagt:

    mist ich hatte den falschen link geschickt

    Gefällt mir

  138. Bettina sagt:

    Mein Lacher der Woche:
    Heino outet sich als CDU-Wähler
    https://killerbeesagt.wordpress.com/2017/09/02/rauten-lecker/#comments
    Kommentar:
    Anne Wand schreibt:
    3. September 2017 um 00:11

    Um es mit Julius Caesars Worten zu sagen:
    Auch Du… Heino?

    Oh ja, auch du mein Sohn……Brutus….

    Und er outet sich unter anderem auch als dem Satanismus zugeneigt:

    Heino, Schäm dich einfach, schäm dich und dank ab, es wird nur noch lächerlich!
    Geh einfach Flaschensammeln, wie so viele andere Rentner auch!

    Seit vielen Jahren machst du Geld mit deutschem Nationalstolz und nun biederst du dich dem Mamon/dem Satan an?
    Schäm dich einfach und besinne dich!

    Sie alle drehen sich im Grab herum, wenn sie heute sehen müssen, wie du sie benutzt hast, du Falschspieler:

    Hier, von dir du falsche Schlange:

    Gefällt mir

  139. Besucherin sagt:

    Die syrische Armee hat heute den IS – Belagerungsring um Deir ezZor durchbrochen, die Leute haben gestern nacht schon gefeiert

    Auf den syrischen Zwitscherseiten gehen Glückwünsche aus aller Welt ein, in Frankfurt gab es einen syrischen Autokorso und großen Jubel..

    Na, die werden doch nicht etwa gar pro – Assad sein, den pöhsen „Schlächter“?
    Hier sind die Flüchtis seit ein paar Monaten schon weg, keiner mehr da.

    Gleich beginnt Fußball Iran:Syrien, wenn die Syrer das auch noch gewinnen, gibts nochmal was zu feiern.
    Gönn’s ihnen.

    Gefällt mir

  140. Gravitant sagt:

    Der Planet Erde existiert viele Male auf dieser Zeitbahn- die Bahn,
    die die Erde zurücklegt beim Umkreisen der Sonne.
    Darin existieren in physisch unterschiedlicher Schwingung
    und unterschiedlicher Zeit die Erden.
    Die anderen Realitätsebenen,die nicht auf unsere Sinnesorgane
    ausgerichtet sind und in einer anderen Schwingungsfrequenz schwingen,
    sind ebenso physisch.

    Gefällt mir

  141. Texmex sagt:

    The Donald trifft eine weitere richtige Entscheidung:
    https://www.bluewin.ch/de/news/ausland/2017/9/5/trump-beendet-programm-fuer-als-kinder-illegal-eing.html
    Diese Kinder gehoeren in ihre Ursprungslaender und nicht als SKLAVEN nach Gringoland. Es waere eine komplett andere Situation, wenn sie dort eine faire Chance haetten, aber die haben sie nicht. Mit weniger Einmischung von aussen (a la CIA u.a.) koennetn die Kinder zukuenftig in ihren Ursprungslaendern zu deren Entwicklung beitragen.
    Es wird Zeit, dass Trump das Mauerprogramm endlich vollendet (die Mauer steht ja zu grossen Teilen) und das illegale Schleusergeschaeft beendet. Und den Vorzeigenigger sollte er endlich einsperren lassen. Genau wie die unsaegliche Killery Klingon.

    Gefällt mir

  142. palina sagt:

    Wie Wahlbetrug funktioniert, besonders bei der Briefwahl, wir hier sehr gut erklärt. Das ist eine wahre Geschichte und sehr gut recherchiert.
    Es enthält wirklich alles, was eine gute Räuberpistole so braucht:

    ein Jobcenter in Sachsen-Anhalt, das Unterschriften von HartzIV-Empfängern veruntreut,

    einen CDU-Politiker, der Chef dieses Jobcenters war und für den Stadtrat kandidierte,

    gefälschte Briefwahlunterlagen,

    eine Unternehmerin, die bei der ganzen Sache mitmachte

    und natürlich, wie sich das für deutsche Christen gehört:

    LÜGEN,

    LÜGEN

    und nochmals LÜGEN!

    .weiterlesen hier
    https://killerbeesagt.wordpress.com/2017/09/05/die-cdu-und-die-briefwahl/

    Gefällt mir

  143. thom ram sagt:

    Gravi 23:17

    Ohne es sehen zu können sehe ich das genau so auch.

    Gefällt mir

  144. chaukeedaar sagt:

    Hier eine Gesundheitsmeldung: Wenn ihr seit Mittwoch und noch bis Freitag auch grundlos gerädert fühlt wie ich, oder eure Mitmenschen noch mehr am Rad drehen, als sonst schon, dann liegt es wohl an den Auswirkungen des grössten Sonnensturmes seit 12 Jahren:
    https://sonnen-sturm.info/heftigste-sonneneruption-seit-zwoelf-jahren-polarlicht-in-deutschland-ist-wahrscheinlich/

    Ich empfehle, diese Blog zu abonnieren, auch und gerade Weltraumwetter hat Auswirkungen!
    Apropos: Ich lese gerade „Vom richtigen Zeitpunkt“ über altes Wissen betreffend Mondstände. Sehr aufschlussreich sowas.

    Gefällt mir

  145. thom ram sagt:

    Chaukee 22:42

    Gestern Mittwoch war ich so energielos wie selten. Heute erträglich, aber auch unter normalem Level. Insofern Bestätigung aus meiner Minisicht. Danke für den Hinweis, guter Wächter.

    Gefällt 1 Person

  146. Danke Chaukee…

    Bin seit ca. 5 Tagen wie gerädert, kann 10 Stunden pennen und bin immer noch müde. Beim Lesen penne ich nach 10 – 20 Seiten im Sitzen ein.
    Dabei bin ich jetzt nicht überarbeitet, sondern es läuft ganz im Rahmen.

    Gefällt 1 Person

  147. Pieter sagt:

    @ marietta und thom
    Yupp, genau so ergeht es auch mir. Gestern war auch noch Vollmond , da dreh ich sowiesio immer am Rad.
    Jetzt, 20.41h geht es langsam wieder

    Gefällt mir

  148. *MR* sagt:

    Chauki:
    Danke !
    „Paßt !“
    Auch seltsame „Mini-Wind-Wirbel“ hier…

    Gefällt 1 Person

  149. Bettina sagt:

    Mir gehts auch seit ca. 5 Tagen echt doof.
    Ich hatte es seither aufs Wetter geschoben.
    Irgendwie ist es wie ein Wirrwar im Kopf, so als würde es nicht von mir selbst kommen.
    Lesen geht gar nicht, werde sofort müde und penne ein, obwohl ich immer viel und gerne lese.

    Gefällt mir

  150. Jochen sagt:

    @ thom ram
    07/09/2017 um 22:48

    „Gestern Mittwoch war ich so energielos wie selten. Heute erträglich, aber auch unter normalem Level.“

    Möge sich alsbald wieder die volle NORMALITÄT einstellen, was deinen Energielevel betrifft lieber Thomas, und du dann auch befähigst sein, diesen auf Dauer halten zu können. Denn NORMALITÄT ist richtig, wichtig und gut, und alles was davon abweicht, das ist von ÜBEL.

    ÜBEL wird uns Menschen mitgespielt.
    Das ÜBEL hat eine Wurzel und einen Sproß.
    Das ÜBEL muß beseitigt werden, damit endlich überall wieder die NORMALITÄT das Ruder übernehmen kann.

    Leider sehen sehr viele Menschen im ÜBEL das Richtige, das Wichtige und das Gute. Sie haben sich vom falschen Licht blenden lassen. Nämlich vom Licht, das die Sonne ist und nicht der Sohn. Der Sohn steht synonym für die NORMALITÄT. Die Sonne hingehen ist nur ein Licht, das morgens auf- und abends untergeht. Das wahre Licht der Welt aber, das geht niemals aus. Es ist das Licht der GEISTIGEN GESUNDHEIT, und wer geistig gesund ist, der ist NORMAL. Der hat die Kraft dem Übel zu jeder Zeit zu widerstehen. Der findet auch die Kraft, das Übel mitsamt seiner Wurzel und dessen jüngsten Sproß auszureißen und zu verbrennen. Diese Kraft steckt in uns, wir müssen uns nur ihrer erinnern. Vor allen Dingen müssen die Menschen aber zunächst einmal damit aufhören, sich vom falschen Licht blenden zu lassen.

    „Wela tachlân l’nesjuna ela patzân min bischa“ (Aramäisch)
    „Lass oberflächliche Dinge uns nicht irreführen, sondern befreie uns von dem, was uns zurückhält.“

    Von wem oder was lassen wir uns denn alle aufhalten, uns unserer Energie berauben, uns das Leben sauer machen?

    Ist es nicht das ABNORME, was uns tagtäglich umgibt, und deren Hüter, die Geisteskranken, die uns weismachen wollen, so wie es läuft wäre es die NORMALITÄT?

    Gefällt mir

  151. Besucherin sagt:

    Hier braut sich ordentlich was zusammen

    https://earth.nullschool.net/#current/wind/surface/level/orthographic=-75.17,20.45,671

    Die Schäden allein in Texas sollen bereits höher sein als in Syrien.

    Gefällt mir

  152. Könnte es sein, dass andere, machtvollere Wesenheiten dahin gehen, wo das grosse Übel mit herkommt….leider trifft es dabei die Bevölkerung an sich und nicht diejenigen, die es betrifft.

    Gefällt mir

  153. ziegenlippe sagt:

    @Chaukee, danke erklärt die enorme emotionale Aufgeregtheit mancher Menschen in den letzten Tagen.
    Hab es auf den Vollmond geschoben aber der zusätzliche Einfluss erklärt einiges.
    Müde war ich nicht, aber das Nachdenken hat nicht gut funktioniert bei mir.

    @’Mr‘, Mini Wirbel – ich beschreibe mal was ich heute in Ffm gesehen habe, da fliegt mit einmal ein rotes Stück Stoff /Plastik in
    ca. 150 Meter entfernt von unserem Fenster auf der Arbeit senkrecht in die Luft und hält einen Radius von max. 5 Meter im Hin und Her ein, aber es ging immer weiter hoch und ganz oben, ca 70 Meter, steigt der Fetzen nur noch aufrecht hoch ohne seitliche seitliche Schwankungen.
    Dann bleibt das Teil einige Zeit bewegungslos in der Luft und unten an den Bäumen war kein Wind.
    Ich wollte es von Anfang an mit dem Handy filmen, aber habe der Intuition leider nicht nachgegeben.
    Danach flogen noch zwei Blätter auf dieselbe Art hoch.
    Trifft diese Beschreibung auch bei Dir zu?

    Gefällt 1 Person

  154. ziegenlippe sagt:

    @Besucherin, sieht nicht so gut aus, danke für die Seite.
    @mariettalucia, dass ist gut möglich.

    Gefällt mir

  155. Besucherin sagt:

    „Irma“ ist heute wie festgeklebt die Nordküste Kubas entlang gezogen

    https://earth.nullschool.net/#current/wind/surface/level/orthographic=-75.17,20.45,671

    Kuba muss ziemlich platt sein inzwischen – es wird so gut wie nichts berichtet. Donny hat ja kürzlich den „enemy act“ bis Sept. 2018 verlängert.
    Verhaut mich, aber wenn der Sturm „wider Erwarten“ einfach nach Westen weiterzieht, denk ich mir was.

    Gefällt mir

  156. palina sagt:

    @vintage
    habe es mir durchgelesen. Was kann der Hörstel dafür, dass sein Bruder bei einer Bank arbeitet. Was da von Schall und Rauch kommt, klingt mir eher nach ganz bewusster Diffamierung.

    Gefällt 1 Person

  157. thom ram sagt:

    vintage / palina

    In Schall und Rauch gibt über Hörstel nichts Gutes zu lesen, nicht dass ich wüsste.

    Gefällt mir

  158. Texmex sagt:

    @ Besucherin
    Selbst hier, wo alles ruhiger (?) und zeitversetzt geschieht, kommt im MSMuell das Thema HAARP auf.
    http://www.monitorexpresso.com/el-proyecto-haarp-y-porque-lo-asocian-con-el-terremoto-reciente/
    Klar, war doch am Freitag das „schwerste“ Erdbeben seit 100 Jahren der Stärke nach, nicht der Opfer. Nur, meines Wissens wurde HAARP im Mai 2015 abgeschaltet.
    Natürlich gibt es noch andere, evtl. sogar wirkungsvollere Anlagen.

    Gefällt mir

  159. vintage sagt:

    ich habe das wertungsfrei in den postkasten gestellt.
    aber es sollte schon eine gwisse erwähnung finden…..

    Gefällt mir

  160. thom ram sagt:

    vintage

    ***ich habe das wertungsfrei in den postkasten gestellt.
    aber es sollte schon eine gwisse erwähnung finden…..***

    Subversiv, mein Lieber. Wertungsfrei hast du es eingestellt, richtig. Dass du es aber eingestellt hast, lockt Interpretation dahingehend, den Bruder Christoph in schräg Licht zu stellen, mein Lieber.

    Ich kenne Christoph Hörstel nicht persönlich, es kann sein, dass er ein genialst raffiniertest getarntes Oberschwein ist. Ich halte das für unwahrscheinlich. Es gibt eine einzige Möglichkeit, dass es so wäre. Er versteht sich als Teil des Systems. Das System hat ihn beauftragt, so zu tun, als wäre er gegen das System. In der Tat werden seine frommen Reden nichts gegen das System bewirken. Das System will, dass er einzigartig eloquent so tut, als würde er Gutes wollen, auf dass wirklich Gutes Wollende, so wie ich und du, „ihm folgen“.

    So ist es nicht. Wage ich zu sagen, ohne den CH persönlich zu kennen. Besser wäre es, ich hätte zusammen mit ihm schon im Regen gestanden, hätte mit ihm schon zusammen Säue gehütet, umzingelt von Hyänen und Drachen. Hätte ich das, dann könnte ich sagen:
    Jeder, der CH als Hübschmarionette der NWO einstuft, irrt sich, und jeder, der es tut, schadet bewusst oder unbewusst der Befreiung des Deutschen aus der irren (ihm kaum bewussten) Sklaverei.

    Gefällt mir

  161. luckyhans sagt:

    zu thom ram 10/09/2017 um 21:05
    Warum hast du Schwierigkeiten damit, eine von deiner eigenen abweichende Meinung einfach mal so stehen zu lassen?
    Du nennst sie sogar „subversiv“… 😉

    Gefällt mir

  162. Für alle nicht geheim arbeitenden „Subversiven“, die nicht nur schwatzen sondern selber VÖLLIG NEUES TUN, ist folgendes wissenswert:

    MENSCH UND VOLLZUGSUNTAUGLICHKEIT

    https://freiefamiliedresden.wordpress.com/2017/09/10/mensch-und-vollzugsuntauglichkeit/

    Liebe Grüße aus Dresden
    … auch wenn es für keinen von Euch von Interesse ist

    Gefällt mir

  163. luckyhans sagt:

    zu freiefamiliedresden um 22.56
    Interessanter Hinweis. Allerdings ist das mit den geistigen Störungen ein recht zweischneidiges Schwert, denn man kann da auch ganz schnell mal in einer geschlossenen Einrichtung landen, aus der man nur extrem schwer wieder herauskommt… sollte also gut überlegt sein, und ist mit einem selbstbestimmten Leben nur schwer zu vereinbaren. Denn man bekommt ja im weiteren alles vorgeschrieben…

    „… auch wenn es für keinen von Euch von Interesse ist“ – wenn es so wäre, hättest du es nicht hier gepostet – das ist ein Widerspruch in sich… 😉
    Aber: solche Behauptungen sind nur geeignet, eventuell interessierte Leser abzuschrecken – bitte künftig unterlassen, sie wirken kontraproduktiv.

    Gefällt mir

  164. Bettina sagt:

    Morgen sind die Ferien um.
    Seit heute Mittag ist wieder HalliGalli auf dem Spielplatz.
    Ich werd schier wahnsinnig, wegen dem lauten Geschrei und Gekreische.

    Wo waren die denn in den letzten vier bis sechs Wochen?
    Wobei ich da niemanden vermisst hatte, echt!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article165555945/Behoerden-melden-haeufiger-Heimat-Reisen-von-Fluechtlingen.html

    „Die Zahl solcher Reisen werde beim BAMF derzeit jedoch noch immer nicht statistisch erfasst. Auch die Bundespolizei kann diese Vorfälle nicht beziffern. „Das … Phänomen ist jedoch nicht nur vereinzelt bekannt“, teilte ein Sprecher der Bundespolizei mit.“
    „Wer hierzulande einen Schutzstatus wie Asyl oder subsidiären Schutz bekommen hat oder als Flüchtling anerkannt wurde, darf grundsätzlich Auslandsreisen unternehmen. Aufgrund von EU-Regeln erlischt der Schutz für anerkannte Flüchtlinge in Deutschland auch nicht automatisch, wenn sie freiwillig in das Land reisen, aus dem sie aus Furcht vor Verfolgung geflohen sind. Für einen vorübergehenden Aufenthalt dort gibt es nämlich laut BAMF durchaus nachvollziehbare Gründe – etwa eine schwere Erkrankung eines nahen Angehörigen.“

    Und die Migrationsindustrie läuft nach dem Urlaub wieder auf vollen Touren!
    So als ob es nur Urlaub gegeben hätte!

    Gefällt mir

  165. luckyhans sagt:

    zu Texmex um 20:23
    Haarp-induzierte Erdbeben sind i.d.R. durch eine Tiefe des Epinzentrums von ziemlich genau 10 km gekennzeichnet – dort sind die Druckverhältnisse so, daß man das im Gestein befindliche Wasser zum Schwingen anregen kann, und es werden vorhandene Spannungen dann „freigesetzt“. Oder so ähnlich – genau weiß es keiner, war noch niemand dort… 😉

    Daß Haarp „abgeschaltet“ worden sei, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen – vielleicht hat man Wege gefunden, mit geringeren Leistungen zu arbeiten, so daß die Einwirkung nicht mehr direkt per Messung vor Ort nachweisbar ist. Man könnte in einen anderen Frequenzbereich gewechselt haben, wo die energetische Umsetzung noch besser funktioniert und Meßinstrumente noch nicht frei verfügbar sind…

    Gefällt 1 Person

  166. Lieber luckyhans,

    ich spreche hier von MENSCHEN, für die gibt es niemals eine Gefahr. Personen sollten ihre Finger von derartigen Handlungen lassen.

    Ich poste es, weil es für mich von außergewöhnlichen Interesse ist, womit der Widerspruch aufgehoben wäre. Was man damit macht, entzieht sich meinem Einfluss.
    Der, der es wirklich finden und nutzen will, lässt sich durch nichts und niemanden abschrecken.Es trennt die Spreu von Weizen.

    Gefällt mir

  167. luckyhans sagt:

    zu bettina um 23:51
    Es ist schier unglaublich, wie wir Ureinwohner hier ausgenommen werden, mit dieser ganzen Geschichte.

    Haben denn die Leute, die das alles genau wissen und trotzdem im Sinne der „Befehle“ handeln, kein Gewissen mehr?
    Haben sie keine Kinder und Enkel, denen die Zukunft so komplett versaut wird?
    Hauptsache ICH? Egoismus in Reinkultur?
    Ich faß es nicht…

    Gefällt mir

  168. Korrektur: „außergewöhnlichem“; „vom“, da hab ich zu oft die Taste verwechselt!

    Gefällt mir

  169. luckyhans sagt:

    Liebe freiefamiliedresden um 23:56,
    was nützt es dem MENSCHEN, wenn einfach mit der Willkür der Gewalt vorgegangen wird?
    Das kennt ihr doch aus eigener Erfahrung, wenn ich das damals richtig gelesen habe.
    Klar kann man dem Geistwesen MENSCH nicht schaden, aber man kann ihn zeitweise seiner Bewegungsfreiheit berauben in dieser Inkarnation, man kann seinen physischen Körper drangsalieren, man kann die schutzlosen Seelen seiner Kinder quälen usw. – all das wird ja auch getan, und noch viel mehr.
    Die Spreu trennt sich von Weizen, klar – aber wohl kaum durch Flucht in geistige Störungen. 😉
    Das kann doch immer nur ein Schritt zur Seite sein, um einen besonders brutalen Angriff ins Leere laufen zu lassen – eine tragfähige Lösung ist es nach meinem Empfinden nicht…

    Gefällt mir

  170. Lieber luckyhans,

    der MENSCH setzt sich IMMER durch, und das in kürzester Zeit! Auch völlig nackt und mutterseelenallein, gegen den Rest der Welt.

    siehe

    :https://freiefamiliedresden.wordpress.com/hintergrund-des-dresdner-hungerstreiks-und-dessen-grundlegende-bedeutung-fuer-die-menschheit/

    Die „Seele“ ist das „Selbst“ also „Gott“ und daher unantastbar.

    Scheinbar wurde ich missverstanden:

    Ein Mensch, als geistig sittliches Wesen, wird sich NIEMALS wie ein „bekloppter Irrer“ gebärden, um sich durchzusetzen, er wird nur von dem System als „geisteskrank“ bezeichnet, weil er eben NICHT mehr den Irrsinn des System mit verantwortet, kein STAATSBÜRGER mehr ist!

    Wir haben als Familie alle Schritte geprüft und sind sie selbst gegangen. Von daher können wir mit Sicherheit sagen, dass genau das der einzige Weg für eine nachhaltige, fundamentale tragfähige Lösung der Probleme ist!

    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt mir

  171. Bettina sagt:

    Ich hab das Geschrei nun nicht mehr ausgehalten und bin rüber auf den Spielplatz und hab die Jungs zur Rede gestellt.
    Ich hab sie gebeten nicht so unverschämt rumzubrüllen und Rücksicht zu nehmen auf Menschen, die hier schon länger wohnen.
    Der eine Junge hat dann gemeint, dass ein Deutscher sie schon vom anderen Spielplatz vertrieben hat, weil sie zu laut waren.
    Und darauf hab ich dann gesagt, dass ich als Deutsche das gleiche über diesen Spielplatz hier sage, wenn sie sich nicht an Regeln halten.
    Und, hab ich gesagt: „Wir haben hier Regeln und an die müsst ihr euch auch halten, oder habt ihr schon Deutsche hier gesehen, die so irr herumschreien wie ihr, die sich ständig prügeln und nur nerven?“
    „Wenn ihr hier leben wollt, dann müsst ihr euch an unsere Regeln halten, sonst bekommt ihr hier überall Schwierigkeiten, dann will euch hier niemand mehr haben.“

    Ich hab sie auch gefragt, wo sie den gewesen sind die letzten vier Wochen. Anscheinend wären sie in einem Fußballzeltlager gewesen.
    (Da krieg ich auch wieder einen dicken Hals, weil das echt ganz schön viel Geld kostet, dieses Zeltlager, ich konnte mir das nie leisten für meine zwei Jungs, obwohl die jahrelang aktiv im Verein gespielt hatten)

    Aber irgendwie klang mir das eher doch wie eine Ausrede.
    Er hat zu lange überlegt, damit, wo sie denn gewesen sind.

    Da recherchiere ich mal nach, ob das wirklich so war mit dem Fußballzeltlager.

    Ach man, ich find das total Scheiße, die Kinder können doch nichts dafür!

    Gefällt mir

  172. palina sagt:

    @Bettina
    fast überall wo Kinder spielen ist nur noch Geschrei. Mit fällt das die letzten Jahre sehr auf.
    Bin schon oft früher vom Badesee heim, weil es einfach unerträglich war.
    Das kommt meiner Meinung nach vom vielen Medienkonsum. Und vom vielen Geplapper der Eltern. Da wird einfach nicht mehr hingehört und sich ein Ventil geschaffen, indem man nur noch brüllt.

    Gefällt mir

  173. luckyhans sagt:

    Liebe freiefamiliedresden um 0:29,
    nach erneutem Durchlesen eurer Links möchte ich euch alles Gute wünschen auf eurem Weg, denn schon allein die Konsequenz, mit der ihr eurem Weg geht, ist bewundernswert. Ich wünsche euch von Herzen alles Gute.

    Meine Überzeugung bleibt jedoch, daß jeder Mensch einen eigenen Weg zu gehen hat. Es gibt keinen „einzigen Weg“.
    Wie ein jeder seine eigenen Erkenntnisse anwendet und umsetzt, hat jeder selbst zu verantworten: vor sich, seinen Kindern und Enkeln und allen anderen Wesen.

    Denn der Mensch ist kein Einzelwesen, und die Gemeinschaft, die er braucht, erschöpft sich nicht in der „Kernfamilie“.
    Wir sind gemeinschaftliche Wesen, und jeder braucht auch andere Menschen – und andere Wesen, die mit uns hier existieren und von denen wir kaum eine Ahnung haben.
    Das hat mit einer „Abgabe von Verantwortung“ usw. nichts zu tun…
    Aber das ist meine Auffassung, nach der ich zu leben bestrebt bin.

    Nochmals euch alles Gute und viel Glück.
    LH

    Gefällt mir

  174. Texmex sagt:

    @Lh
    Du hast recht, die Anlage wurde nicht abgeschaltet sondern läuft verdeckt als Wissenschaft weiter.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/High_Frequency_Active_Auroral_Research_Program
    Es ist und bleibt eine Erdbeben Maschine.
    https://tikkun.ch/blog/index.php?art=113&kat=53&par=10

    Gefällt mir

  175. luckyhans sagt:

    zu Texmex um 1:38
    „Es ist und bleibt eine Erdbeben Maschine.“ –
    das ist mit Sicherheit nur EINE von mehreren Funktionen. Gleichzeitig wird subtile Beeinflussung von Menschenmassen betrieben, durch entsprechende Modulation der Impulse.
    Russische Forscher waren schon Anfang der 1990er Jahre soweit, unterbewußt Nachrichten in Menschen einzubringen – Ansätze das zu zeigen, gab es in einer ZDF-Doku, die lange Zeit auf der Duröhre zu finden war – und das war ganz gewiß nur die berüchtigte „Spitze des Eisbergs“, die da angedeutet wurde.
    Und daß von den Amis MK Ultra in den 1970ern eingestellt wurde, glaubt auch nur ein ganz naiver – und heute sind sie 40 Jahre weiter…
    Wer noch denken kann, der muß halt selbst weiterdenken und -forschen…

    Gefällt 1 Person

  176. palina sagt:

    habe gerade mitbekommen, dass es hier eine Diskussion gibt wegen HAARP und Erdbeben
    Killerbee hat deswegen gerade einen Artikel veröffentlicht.
    https://killerbeesagt.wordpress.com/2017/09/10/haarp-wettermanipulation-erdbeben-und-chemtrails/

    Gefällt mir

  177. palina sagt:

    möchte euch die genialen Vorträge von Drewermann und Dr. Ganser nicht vorenthalten.
    Daniele Ganser, Eugen Drewermann, Ann Wright – Stopp Air Base Ramstein 2017 – 8.9.2017

    Gefällt mir

  178. störtii sagt:

    @Texmex
    Biste wenigstens vom Beben und der Stürmigkeit bisher, einigermaßen verschont geblieben?

    Gefällt mir

  179. Bettina sagt:

    palina
    11/09/2017 um 01:35

    @palina,
    es ging ja bei mir nicht um den Krach, den normale deutsche Kinder machen.
    Von heute auf morgen war ich hier konfrontiert mit einer vollkommen anderen Kultur. Sie waren laut, sie waren unverschämt laut bis in die Nacht. Du hast dein eigenes Wort nicht mehr gehört, Telefon Fernseher, vergess es, es war die Hölle.
    Meist waren es bis zu dreißig Kinder, die nur beaufsichtigt wurden von höchstens zwei halbwüchsigen, die sich am Sack kratzend, mit ihrem Handy beschäftigt, null komma null um die Horde der Kinder kümmerte.

    Ganz schlimm ist da ein Junge, und den hab ich heute auch bestimmt.
    Der schrie, der schrie, auf dem Klettergerüst, als würde man ihn abschlachten, so schreit er aber auch heute immer noch nach über einem Jahr.
    Der Junge, mit dem ich heut redete, der wusste sofort wen ich meinte.

    Wir bekamen im letzten Jahr im Mai ganz viele fremde Kinder und die waren anders, sie waren lauter. Also es waren nicht nur die Kinder lauter, es gibt seither hier Menschen, die hört man schon hunderte Meter weit, mit den Handys auf arabisch rumschreien, dann kommen sie vollverschleiert, alle gleich aussehend um die Ecke.

    Ich habe heute meinen einen Sohn aus dem Haus geworfen, weil ich mich beschwerte, dass nun auf dem Spielplatz sogar eine Schwarze mit fünf schwarzen Kindern ist.
    Wir sind uns da nicht eins, mein Sohn und ich. Er meint, dass hier in dem reichen Deutschland jeder Platz hätte und ich sage ihm, dass wir nicht das Geld dafür haben und so streiten wir uns.

    Wir Familien streiten uns, so wie es von oben gewollt ist, so wie sie es so schön inszenieren!

    Gefällt mir

  180. luckyhans sagt:

    zu Bettina um 2:28
    „Wir Familien streiten uns, so wie es von oben gewollt ist, so wie sie es so schön inszenieren!“ –
    ja, das „Spalte und herrsche“ der Inzis funktioniert immer noch – manche erkennen es, andere sind in ihren Vorurteilen so verfangen, daß sie immernoch den veralteten Vorstellungen vom „reichen“ Deutschland“ nachhängen – wir sind pro Kopf (d.h. MIT allen Geldreichen) in der BRvD inzwischen am Ende der Vermögensskala in der EU angekommen, will nur keiner wahrhaben, solange es ihn nicht „persönlich“ trifft…

    Gefällt mir

  181. störtii sagt:

    @luckyhans
    „daß sie immernoch den veralteten Vorstellungen vom „reichen“ Deutschland“ nachhängen“

    Ich bin immer wieder erstaunt wie oft ich die Begründung, das wir doch so reich seien und es uns doch so gut ginge entgegengebracht wird, das hält sich wirklich so hartnäckig, das man es kaum glauben möchte.

    Das ist halt auch ne einfache beruhigende Ausrede um als Begründung für jedes Tabuthema herzuhalten.

    Gefällt mir

  182. luckyhans sagt:

    zu palina um 1:58
    … man gockele „Owning the weather 2020“ – damals noch als VSA-Programm gestartet.
    Nach meiner Überzeugung können die Parasiten von außen das Wetter und die Erdbeben schon lange beeinflussen – schon seit dem 17. Jahrhundert. Auch Atom- und Strahlenwaffen haben sie zur Verfügung.

    Allerdings zeigen die „modernen“ Kriege erneut, daß eine Einwirkung von außen (ob Bombardierungen, Raketen, sogar Atombomben, Erdbeben, Sintfluten oder was auch immer) nicht ausreicht, um ein Land dauerhaft zu erobern – man braucht die berüchtigten „Stiefel auf dem Boden“: Afghanistan, Irak, Syrien, Libyen – auch die Migrantenwelle nach EUropa.
    Und das können die Parasiten nicht leisten, zumindest nicht für die ganze Welt.

    Sie haben im 16. Jahrhundert England erobert, dort und später auch in Irland die gesamte männliche Bevölkerung ausgerottet (in den Bevölkerungs-Statistiken als „Seuchen“ verschleiert, die stets sonderbarerweise etwa die Hälfte der Bevölkerung ausgelöscht haben – tatsächlich den männlichen Teil) und dann die Frauen mit ihren eigenen Samen „beglückt“…

    Nicht zufällig wurde England dann als größtes Weltreich bekannt, mit brutalen, gewissenlosen Seeräubern als „Hauptwaffe“…
    Da dies aber mit der weiteren Entwicklung zur Unterwerfung der Welt nicht ausreichte, wurde überall auf der Welt das „Spalte und herrsche“ umgesetzt, d.h. die Durchsetzung der eigenen Interessen mit den Händen anderer – gekaufter, erpreßter, verführter.

    Bis heute ist das die immernoch funktionierende Methode, mit gaaaanz wenig Aufwand gaaaaanz viele Menschen und Länder in Unterdrückung zu halten. Wenn sich nicht etwa 10% auch „unseres“ Volkes dafür hergeben würden, den Interessen der Parasiten zu dienen, wäre der ganze Spuk augenblicklich vorbei…

    Somit wird heute der Hauptwert auf die verdeckten Aktionen gelegt:
    – Propaganda – Piar – „strategische Kommunikation“ – zu deutsch: lügen was das Zeug hält, mit einem Medienterror 7/24 weltweit aus allen Rohren,
    – Wetterbeeinflussung zuungusten der nicht „anständig“ (im Sinne der Parasiten) sich verhaltenden Leute – man schaue sich die Domizile der Politiker-Darsteller, „erfolgreichen Geschäftsleute“ und Hollyschutt-Stars an, die gerade von „Irma“ verwüstet wurden, und natürlich auf die „unbotmäßigen“ VSA, die einen DT regieren lassen, und selbstverständlich auch das immernoch „fidele“ Kuba,
    – gewiß bald auch wieder Erdbebenwaffen wie dieser Tage in Mexico (war „gemeinerweise“ bei der Brics-Tagung in China als interessierter Gast dabei),
    – per Haarp auch andere Massenbeeinflussungen, die jedes Wochenende dafür sorgen, daß die Leute in Angst und Apathie verbleiben, und selbst ihre Gesundheit per moduliertem „Mobilfunknetz“ untergraben,
    – das Krankheitsunwesen, das die Menschen automatisch immer ärmer und kränker macht,
    – die chemisierten Magenfüll-Produkte, die langsam aber sicher zu Verfettung, Freßsucht, Alkoholismus, Hirnschädigung/Demenz/Parkinson, Blutverfettung, sog. Zuckerkrankheit usw. und damit zur langsamen Ausrottung führen.

    Irgendwann hoffen die Parasiten – siehe Georgia guide stones -, durch Roboter und „Künstliche Intelligenz“ soweit zu sein, daß man tatsächlich nur noch 500 Mio. Menschen als leicht zu steuernde Cyborgs zur Bedienung benötigt – praktischerweise leicht kontrollierbar in Megastädten konzentriert, und natürlich ohne die „störenden“ friedens- und freiheitsliebenden Deutschen…

    Gefällt mir

  183. Lieber Luckyhans,

    es ist völlig richtig, wenn Du ausführst, dass es unendlich viele Wege zur „Selbst“-Erkenntnis gibt. Allerdings vereinen sich alle kurz vor dem Ziel, der Erkenntnis: Ich spiele hier eine MENSCHEN, zu einem einzigen. Beim allerletzten Schritt, der Ablegung der Person. ohne selbiges kann ein Mensch sich weder selbst erkenne noch seine Rolle freudvoll weiter spielen. Menschen leben keine „Staatsbürgerschaft“!
    Diesbezüglich ist mir noch kein beweiskräftiges Argument begegnet, und ich bin äußerst aufmerksam.

    Der Mensch ist per Definition ein „Einzelwesen“ auch als „Individuum“ bezeichnet. Für seine bloße Existenz benötigt er nur sich „Selbst“.
    Für den nachhaltigen Bestand der „Menschheit“ bedarf es wie beschrieben, der KERNFAMILIE.
    Für ein freudvolles Spiel, welches wir Leben nennen, werden sich Kernfamilien vernetze und derzeit noch unglaubliche Erfahrungen erleben. Andere Lebewesen sind „nur“ verschiedene Erscheinungsformen unserer „Selbst“, womit das Spiel „intergalaktisch bunt“ wird.

    Danke für die Wünsche, aber „Erfolg ist kein Glück“.

    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt mir

  184. Wir leben seit über zwei Jahren mit ca. 300,-€ im Monat mit 4 Töchtern. Wir leben wie im Paradies, uns fehlt nichts. Merkt Ihr irgendwann, dass Eure Wertvorstellungen völlig irre sind, dass man Geld nicht essen kann, noch wirklich davon leben.
    Wenn das System nicht alle Ressourcen blockieren würde, bräuchten wir die 300,- € auch nicht.
    Diese Erkenntnis wird in nächster Zukunft jeden treffen!

    Gefällt mir

  185. luckyhans sagt:

    Liebe freiefamiliedresden um 3:39,

    richtig – die Menschwerdung – ob per Ablegung der „natürlichen“ Person, per innere Reinigung des Geistes und der Auren oder per Loslassen der bisherigen inneren Fehlleitungen – kann niemandem abgenommen werden, da muß jeder „durch“ – schon klar.
    Ob das mit J.C. – einer religiösen Figur, oder nach anderen Orientierungsmerkmalen erfolgt, ist auch individuell verschieden – insofern sind die Wege bis zum „Schluß“ der Menschwerdung vielfältig.

    „Der Mensch ist per Definition ein „Einzelwesen“ auch als „Individuum“ bezeichnet. Für seine bloße Existenz benötigt er nur sich „Selbst“.“ –
    das wage ich nun stark zu bezweifeln. Wozu bräuchte der Mensch dann Sprache, Gesang, Kultur usw.?
    Die Kernfamilie ist höchst wichtig und durch nichts zu ersetzen, klar – aber auch die Sippe und das Dorf sind wichtig und durch nichts zu ersetzen – wie auch der Volks-Stamm… 😉

    „Erfolg ist kein Glück“ –
    wo bitte habe ich was von „Erfolg“ geschrieben?

    Gefällt mir

  186. luckyhans sagt:

    zu freiefamiliedresden um 3:50
    Auch wir leben seit über drei Jahren mit sehr wenig Einkünften, etwa in gleicher Höhe pro Person, und auch wir haben noch nicht bemerkt, daß uns was wichtiges fehlen würde.
    Insofern unterlaß doch bitte deine Unterstellungen, was meine oder „unsere“ Wertvorstellungen usw. betrifft.

    Gefällt mir

  187. Menschen „brauchen“ weder Gesang noch Sprache, noch Essen noch Trinken, aber das Spiel dass wir Leben nennen, wäre ohne diesen Spaß völlig sinnlos und öde. Alles das ist „nur“ da, um unendliche freud-, aber auch leidvolle Erfahrungen zu schöpfen, zu erleben. Alles ein Spiel.

    Du schriebst: Viel Glück, … worauf sich die Passage bezog

    Sehr aussagekräftiges Lied.

    Es gibt und gab niemals „natürliche“ Personen, sondern nur Privatpersonen und juristische Personen. Die Person wurde nicht durch die „Natur“, sondern durch den Menschen erzeugt.

    siehe: https://freiefamiliedresden.wordpress.com/2017/03/22/der-goldene-kompass/

    Gefällt mir

  188. Texmex sagt:

    @ stoertii
    Danke der Nachfrage. Wir sind nicht un der Gegend des Bebens sondern recht weit weg. Vom Texas-Harvey haben wir etwas Wasser als Landregen abbekommen, für uns ein Segen. Von Florida-Irmie bekommen wir hochwahrscheinlich nichts. Die kommende Woche soll sehr sonnig werden. Auch gut. Wir nehmen es, wie es kommt.

    Gefällt mir

  189. störtii sagt:

    @Texmex
    Na dann bin ich ja beruhigt. Is aber och ganz schön was los im mittelamerikanischen Raum.
    Hast ja bestimmt mitbekommen, das ich arge Probleme mit der scheiß e-mail Addi hatte,oder hab.
    Na denne bis bald und hoffen wir mal das es bei einem Segen reichen Regen bleibt. 😉

    Gefällt mir

  190. vintage sagt:

    @ ram

    ich bin weder subversiv noch trolle ich hier rum. ich höre auf meinen bauch und habe meine „eigene“ meinung die ich hier doch noch offen schreiben darf oder?
    sonst kann ich mich gleich bei fb und co anmelden und mich vom heiko zensieren lassen. ist es das was du willst?
    natürlich hätte ich gerne das was her hörstel sagt zutrifft und wahr werden würde aber mein gefühl liegt da anders.
    vor wochen schrieb ich, dass es mir einen dorn im auge ist, dass her h. selber immer die keule rausholt und auf den 12 jahren rumhackt. da gibt es keinen abstand!!!
    du bemühst dich hier mit unzähligen artikel usw. um eine aufklärendes geschichtsbild, fällst dir aber hiermit selber in den rücken. versteht du was ich meine?
    das beisst sich.

    https://bcc0815.wordpress.com/

    .

    Gefällt mir

  191. Texmex sagt:

    @ stoertii
    Nein, hab mich nur gewundert, dass keine Antwort kam.
    Ich schick Dir ne andere Mailadresse.

    Gefällt mir

  192. störtii sagt:

    @Texmex
    Nichts angekommen? Habs mehrere Tage, mit verschiedenen Mailadressen versucht!
    Dann is bei Deiner irgendwas. Ne andere wird wohl besser sein. 😉

    Gefällt 1 Person

  193. palina sagt:

    tolle Diskussion bei Ken Jebsen um das Thema 9/11.
    KenFM Live [2] – 16 Jahre 9/11

    Gefällt 1 Person

  194. chaukeedaar sagt:

    Guckn, liebe Leute, SOOOO geil (grad live)!

    Gefällt mir

  195. da hatten wohl zwei denselbigen Gedanken 😉

    Gefällt mir

  196. Texmex sagt:

    @stoertii
    hast Post

    Gefällt mir

  197. luckyhans sagt:

    Da so mancher meint, daß das Problem der Migranten vor allem ein EUropäisches sei, hier ein wenig Blickerweiterung zum Thema „wie sich die Bilder gleichen“:
    http://www.returnofkings.com/79102/the-proliferation-of-multiculturalism-is-no-coincidence

    Gefällt mir

  198. Luckyhans, das will jetzt auch Japan auf den Weg bringen, hab ich gestern was drüber gefunden und bei uns veröffentlicht….sie werden immer penetranter und wirken auf mich wie gehetzt, damit sie schnellstmöglich alles
    umgesetzt bekommen.

    https://leuchtturmnetz.wordpress.com/2017/09/12/japan-schaut-auf-deutschland-und-seine-immigrationspolitick/

    Gefällt mir

  199. Luckyhans sagt:

    … ja. Japan ist genauso ein besetztes Gebiet wie die BRvD, daher werden dort dieselben Aktionen durchgezogen.
    Und die weiland aus den VSA importierten „Jakuza“-Verbrechersyndikate werden eher nichts dagegen unternehmen…

    Noch etwas Aktuelles dazu:
    Eva Herman: Regierung verschleiert Bevölkerungsaustausch

    Gefällt mir

  200. *MR* sagt:

    ziegenlippe
    09/09/2017 um 04:16

    => „Sau-g-Quirr-Bel“ … könnte passen …
    Innerer Durch-Messer hier ca 2m.

    Um-Fall von 3m-Bäumchen im großen !!! Topf auf eigentlich sehr geschütztem Süd-Ost-Stand-Ort zwischen Haus und Wald…

    Heute hier sehr schmale Wind/Sturm-Boen…-Schneisen, oft in Gegen-Richtung zur „Vorhersage“…
    Gestern Regen-Guß/Er-Güsse mit Regen~Körnern~ ?! … fast ohne Wind.

    Dann plötzlich alles wieder sehr ~wirbelig~ …

    Wolken-Formationen vorher s-paßten auch nicht…

    Allerdings konnten die Solar-Lämpchen seit Laaanger!!! Zeit endlich mal wieder etwas „auf-tanken“ und kurz leuchten.
    Wie schön ! 😉

    Gefällt mir

  201. luckyhans sagt:

    … noch ein paar Fakten zu den VSA-Möglichkeiten der Wettermanipulation (in englisch):

    Meist wird nur das öffentlich gemacht, was schon Jahre alt ist…

    Gefällt mir

  202. chaukeedaar sagt:

    Der Lacher des Tages vom Chef von JPMorgan zu Bitcoin und dem Erfinden von Währungen:
    „You can’t have a business where people can invent a currency out of thin air and think that people who are buying it are really smart“

    „Du kannst kein Geschäftsmodell darin haben, dass Leute eine Währung aus der Luft erfinden können und glauben, die Leute, die diese kaufen, wären wirklich schlau.“

    Der Satz ist ja schon semantisch typisch amerikanischer Dünnpfiff. Will er damit sagen, seine Kabale, die die heutigen Währungen aus der Luft erfunden hat, findet uns als Nutzer wirklich schlauer? Wohl kaum 😉

    https://blog.fefe.de/?ts=a747e6da

    Gefällt mir

  203. palina sagt:

    Ich lese hier Quer Beet in manchen Blogs. So auch bei Killerbee. Da gibt es zur Zeit das Thema
    Warum ich die AfD wähle!
    „Und ehrlich gesagt brauche ich weder noch auf meinem blog, weshalb ich auch alle Leute endgültig sperre, die hier ihre Lügenpropaganda von der angeblichen Sinnlosigkeit der Wahlen verbreiten wollen.“ So ein Satz in dem Artikel. Ich finde das sehr merkwürdig.
    https://killerbeesagt.wordpress.com/2017/09/13/warum-ich-die-afd-waehle/#comment-112947

    Mein Beitrag von Herrn Ludwig vom „Fassadenkratzer“ wurde da nicht veröffentlicht. Ich habe es zweimal probiert.
    Null Reaktion.
    Das Verhängnis der politischen Parteien
    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2015/11/18/das-verhaengnis-der-politischen-parteien/

    Gefällt mir

  204. Ich dachte Killerbienes Seite wäre gesperrt ? War Killerbiene nicht bei Valkyrja untergetaucht und hat da mitgeschrieben ? Oder war das der Honigmann ?

    Gefällt mir

  205. Pace sagt:

    Tabuthema aus der Schweiz, Quelle: Eidg. Bundesamt für Statistik BFS

    AUSLÄNDISCHE BEVÖLKERUNG IN HELVETIEN
    Wer seinen Wohnsitz in der Schweiz hat, aber die schweizerische Staatsangehörigkeit nicht besitzt, gilt als Ausländer/in. Die ständige ausländische Wohnbevölkerung umfasst alle ausländischen Staatsangehörigen mit einer Aufenthaltsdauer oder einer Anwesenheitsbewilligung von mindestens zwölf Monaten (Ausweise B/C/L/F oder N oder EDA-Ausweis, d.h. internationale Funktionäre, Diplomat/innen und deren Familienangehörige).
    Die Mehrheit der ständig in der Schweiz wohnhaften Ausländerinnen und Ausländer stammt aus Europa, hauptsächlich aus EU-/EFTA-Staaten.

    Jahres-T O T A L 2016: 2101.1 (am Jahresende, in Tausend)

    EU28/EFTA-Staaten: 1387.0
    D: 303.5
    F: 127.0
    I: 316.5
    A: 41.9
    P: 268.7
    E: 83.3

    Übriges Europa: 372.0
    Serbien: 68.8
    Montenegro: 2.6
    Türkei: 68.7

    Afrika: 103.0
    Amerika: 78.8
    Asien: 154.0
    Ozeanien: 4.2
    Staatenlos, unbekannt: 2.2

    Wir haben jetzt eine ausgiebige Menge an DE-Gastarbeiter/innen (zum Teil als Vorgesetzte) in Spitälern, Pflegeheimen, Buchhandlungen, Kiosken, in IT- und anderen Firmen, Optikergeschäften, im Detailhandel, Gastgewerbe (Stadt-, Berg- und Landgasthöfe), im Tourismus inkl. Hotellerie, Hoch-, Tief- und Strassenbau, auf Schiffen, in Bussen, Zügen und schön gelegenen Wohnungen mit schwarz-rot-gold wehenden Fahnen auf den Balkonen.

    …und natürlich eine ganz andersgeartete ausgiebige Menge umherstreunender, modisch gekleideter (höchstwahrscheinlich nicht registrierter) Kleingruppen mit krausem Haar und dunklem Teint…

    Gefällt mir

  206. thom ram sagt:

    Marietta 15:52

    Die Honigmann Nachrichten laufen neu über die Valküre.
    Von Killerbee hatte ich lange Zeit nichts gesehen im Netz, neu wieder seit etwa einem Monat.

    Gefällt mir

  207. palina sagt:

    @mariettalucia
    Killerbiene war meines Wissens nach nicht gesperrt.

    Gefällt mir

  208. Pace sagt:

    Wer hätte vor 20 Jahren gedacht, dass deutsche Staatsangehörige in der Schweiz einmal an zweiter Stelle, nach der italienischen Population, des gesamten Immigrantenanteils stehen würden?

    Gefällt mir

  209. palina sagt:

    Werner Altnickel liest ein paar Meldungen vor. Sowohl Negatives als auch Positives.
    Und in eigener Sache erzählt er von dem Partei-Aschlussverfahren gegen ihn bei den Grünen. Er hat das durch die Medien erfahren.
    Leute um die Meinungsfreiheit in Deutschland ist es schlecht bestellt.
    Militärische + Wirtschaftsnachrichten September 2017 + „GRÜNES“ Parteiauschluß-Verfahren von W.A..

    Thorsten Schulte redet Klartext in Kempten. Rechtsbrüche Merkels. Islam. Sein Buch Kontrollverlust.
    im Netz suchen.
    Der hält seinen Mund nicht. Ich hab gerad so gestaunt. Guter Mann, der Schulte.

    Gefällt mir

  210. Danke Euch Palina und THom, für die Aufklärung zu meiner Frage…..hab ich wohl beide irgendwie durschenannergewurschtelt 😉

    Gefällt mir

  211. ALTRUIST sagt:

    Winter is coming: Tiefste Kälte seit 100 Jahren im Anmarsch

    Der kommende Winter soll britischen Klimaexperten zufolge der kälteste seit 100 Jahren sein. Darüber berichtet das Portal planetanovosti.com.

    Nach Auffassung der Wissenschaftler ist die Erde in einen neuen Klimazyklus eingetreten, der mit einer geringeren Sonnenaktivität einhergehen soll. Diese Erscheinung wurde zum bisher letzten Mal in den 1950er Jahren beobachtet.

    Die Klimaexperten empfehlen den Einwohnern Europas, sich schon jetzt warme Kleidung zu beschaffen, weil Mitte Oktober rekordniedrige Lufttemperaturen zu erwarten seien.

    https://de.sputniknews.com/panorama/20170916317458926-winter-klimaexperten-klimazyklus-kleidung/

    Gefällt mir

  212. Gravitant sagt:

    -Melisse gegen Depressionen und leichter Melancholie
    Frische Melissenblätter werden fein zerschnitten
    und über den Salat gestreut.Melissenblätter werden im Schatten
    getrocknet und dann zu einem Pulver zerrieben.
    Die Melisse darf niemals mit einem Metallgefäß in Berührung kommen,
    da sonst ihre Wirkung verfälscht wird.
    Das Pulver,etwa eine Handvoll,kocht man in einem Liter Wein so lange,
    bis dieser etwas eingedickt ist.
    Der Wein wird dann gesiebt und in eine Flasche
    mit dunklem Glas abgefüllt.
    Man trinkt davon täglich einen Teelöffel voll.
    Paracelsus

    Graviola ist besonders wirksam gegen Krebszellen,
    von 12 Krebsarten ist.

    Gefällt mir

  213. palina sagt:

    @Gravitant
    danke für das Rezept.

    Gefällt mir

  214. palina sagt:

    da redet aber einer Tacheles über die Zwangsgebühren in der Schweiz.
    So was würde ich mir von unseren Politik-Hansels auch wünschen.
    Schweizer Staats-TV: Zwangsgebühren für US/NATO-Propaganda!?
    September 2017: ☛ Das Schweizer Volk hat es in der Hand ob es zukünftig weiter für US/NATO-Propaganda bezahlen will. ☚ Aber nicht nur das zwangsfinazierte Schweizer Staatsfernsehen wird von den US/NATO-Netzwerken beeinflusst.

    Gefällt 1 Person

  215. chaukeedaar sagt:

    IST DAS GEIL – aber nur wenn man nicht in Deutschland wohnt… LESEBEFEHL!
    https://unbesorgt.de/ich-zaehle-die-tage/

    Gefällt mir

  216. palina sagt:

    fatzebuck blockiert Friedensaktivisten.
    Der Beitrag für ein Konzert kann nur gegen Bezahlung geschaltet werden.
    Also Beiträge für eine gute Sache (Benefizkonzert zum Friedensweg) im sozialen Netzwerk facebook zu posten ist uns nun verboten, aber gegen Bezahlung erlaubt!
    Wer steckt hinter einer solchen Aktion?
    http://www.friedensweg.org/de/aktueller-newsletter

    Gefällt mir

  217. luckyhans sagt:

    … da es gerade um den Frieden geht: hier ein Beitrag von der anderen Seite des großen Teiches, wie man sich den neuen Krieg gegen Rußland vorstellt: http://nationalinterest.org/blog/the-buzz/the-us-armys-handbook-defeating-russia-war-22439 – auch für Nichtfachleute sehr aufschlußreich…

    Gefällt mir

  218. vintage sagt:

    ja ich weiß……. ich brauch jetzt keine belehrung….

    ich habe mich vorhin um 18.00 in mein wahllokal gesetzt und bei stimmen auszählen beigewohnt.
    hier geht es nicht darum ob ich wähler bin oder nicht.
    jedenfalls kann ich es nicht fassen und zwar wieviele wirklich die cdu gewählt haben. unglaubtlich, es hat mir gezeigt wie verblödet und hirngewaschen die leute hier alle sind.
    die haben wirklich krieg, eurorettung, raketentechnikerzuwachs, genderismus, zentralisierung, schuldknechtschaft gewählt.

    man sollte ja die cduspdfdplinkegrüne zusammenzählen…. völlig irre

    scheinbar wollen die deutschen den hooton plan

    es ist einfach irre

    erststimme

    cdu 112
    spd 40
    linke 54
    afd 133
    fdp 21
    grüne 6

    zweitstimme

    cdu 94
    spd 45
    linke 51
    afd 115
    fdp 30
    grünen 5

    Gefällt 2 Personen

  219. Vollidiot sagt:

    Immerhin liegt meine Gruppierung auf dem 2. Blatz.
    Mit AFD reichts leider nicht zur Mehrheit, mit Grünen und Linken aber schon.
    Ich hätte mich als Minister für die Aufarbeitung kriminellen Regierungshandelns zur Verfügung gestellt.
    Seit Jahrzehnten arbeite ich die deutsche Vergangenheit auf, bin also genuin dafür geeignet.
    Denn nahtlos ging es 48 weiter, über den Befreieragenten Conny Adenhauer, dann Weinbrandt, ZeitSchmidtle, Birne und, zu lange schon, IM Erika Kassner.
    Das sagt mir meine ausgeprägte Erinnerungskultur, also die Wahrnehmung deutschen Grauens.
    Grauen kommt von Grau, also Weiß und Schwarz.
    Dort fühlt sich der Michel am wohlsten, so im Schatten, leicht unbemerkt und ja nicht auffallen, wegen DEM Grauen halt.
    Wenns der Psyche graut, dann sucht er Zuflucht bei Müttern, oder Vätern.
    Einmal in die Sonne, ins Licht treten, Mütze abnehmen, zum Gebet sozusagen.
    Nein, gelernte Hilflosigkeit (nennt sich das psychologische Konzept), auch wegen des Grauens.
    Und darum sucht er die Muttibrust, auch wenn die fetten Klunker stören.
    Profanes Substitut für die partielle Entfremdung von der harten Kirchenbank.
    Leider hat er nichts gewonnen durch die Auswechslung von Bank zu Mutti.
    Beide saugen ihn gnadenlos aus – nun ja er merkt nicht, daß viele kleine Tode, oder Pollutionen, in Urnen oder Klingelbeutel ihn retardieren lassen.
    Die Wirtschaft blutet aus, die Kultur zerrinnt ebenso permanent, Ersatzhandlungen werden gierig in den verkonsumierten Alltag integriert. In den Medien wird gnadenlos die VS-Kultur propagiert und protegiert.
    Sagte doch da einer im Funk zu den letzten Auftritten der „Spitzenkandidaten“ in München (Miunik) und die sie begleitenden Protestgeräusche, bei Merkel seien es Störer gewesen und bei Meuthen Gegendemonstranten.
    Das entfährt unseren gut bezahlten Medienknechten ohne Scham und verstorbenem Gefühl für Recht und Anstand.
    Die Elefantenrunde in der Glotze für eine begrenzte Zeit genossen, war es da nicht auffällig – die intellektuelle Dürre?
    Schulz muß wohl was genommen haben, was ihn hat brünstig werden lassen – Brunst und Intellekt korrelieren kaum. Bei IM Erika fragt man sich eh, wie sie als Pfarrerstochter zum Doktortitel kam, also auch wegen DEM real existierenden Intellekt. Lindner und der bleiche CSU-Bursche sabberten eh nur Flacheres als Flaches. Die zwei gutbezahlten aber durchaus geilen Moderatoren konnten, oder durften, nicht auf das Thema Rassismus usw. bei AFD-Leuten verzichten und stellten ihre Fragen in einem Stil, der das intellektuelle Niveau auf Höhe eines geschotterten Vorgartens hatte.
    Meuthen bemühte sich bei seinen Repliken um Erhebung über den herrschenden Geisteskleister; wurde dann aber durch Geräusche von Störern, Pardon, Gegendemonstranten überlagert. Im besten verbalen, also nicht vermummt und bekocktält, Antifa-Stil gaben die beiden Fabianistinnen (Fabianisten träufeln immer Gift), irgendwie im besten Sinne schreckschraubigen Schrullen Kipping und Göring-Eckart den passenden, ihnen würdigen Generalbaß.
    Ich frage mich immer bei der sog. Co-Vorsitzenden (klingt nach Co-Alkoholiker) G.-E. wie ein so verheerend brauner Name in die grüne Partei Einzug finden konnte.
    Seit Jahrzehnten arbeite ich die deutsche Vergangenheit auf, aber daß es solch einen Namen in der Enkelgeneration der „Mörder von einst“ wirklich gibt – das erschüttert mich tiefstens. Wie kann jemand (Mann/Frau) mit so einem Namen herumlaufen – wo doch umtaufen durch Diäten finanzierbar wäre.
    Hieße ich Eichmann oder Hitler würde ich mich in Deichmann oder Hitzer umtaufen lassen.
    Bei G.-E. als Empfehlung: Hering-Leckart.
    Danach war Schluß mit geistigem Schwund, aus das Teil, bis zum nächstenmal – dann aber nur wenn IM Erika wieder gewonnen hat. Weil es dann noch etwas gibt, das sie noch nicht zugrunde gerichtet hat – das hat etwas positives. Und der Michel dann sein gefürchtetes konsequentes Handeln in die Urne gelassen hat.

    Gefällt mir

  220. @vollidiot
    Genialer kann man es nicht ausdrücken.
    Dein sehr passender Sarkasmus beflügelt mich und lässt meine Frustration über die schwerfällig funktionierenden Synapsenverbindungen der deutschen Michel und Michelinnen doch glatt in den Hintergrund treten.

    Genau SO ETWAS habe ich heute gebraucht.
    Sei bedankt dafür.

    Gefällt mir

  221. Liebe Leutz hier im wunderschönen Bumi Bahagia Land.
    Ich hätte da mal eine Frage…..
    Ich komme nicht mehr auf VK hin, werde immer abgespeist mit Seite laden dauert zu lang oder Seite nicht gefunden.
    Wer von Euch auf VK sein sollte, habt ihr auch das Problem ?
    Ausserdem finde ich dass die Seite ein ganz anderes Bild bekommen hat.
    Bei mir schaut es jedenfalls ganz anders aus.
    Allerdings die Option über fratebuuk anmelden wird mir offeriert.
    Merkwürden merkwürden…..

    Gefällt mir

  222. thom ram sagt:

    marietta 21:03

    Hab auf meine vk Seite geklickt. Kommt normaliter. https://vk.com/id349148760
    Aber du wissen, ich nix pferstehen diese so genannte Informatik, kann nicht weiterhelfen. Du kennest einen Schlag Zeug er, der sei schlauer?

    Gefällt mir

  223. Danke Dir, hier auch mit deinem link….nüschte
    Liegt vielleicht an der Feuerwand des Anbieters hier im Gästehaus, wo ich mich über einen hotspot angemeldet habe…..letztes Mal klappte es aber ohne Probleme damit.
    Das finde ich merkwürdig.
    Vielleicht ist auch die Verbindung grade nicht so gut und es dauert zu lange bis die Seite erreicht ist.
    Hab nur gedacht dass unsere Re Gier enden schon die dicken Pf o ten drinnehätten 😉

    Gefällt mir

  224. Soooooo…..nun bin ich über eine Problemlösungsseite und über verschiedene andere Wege drangekommen. Da stimmt irgendwas nicht, fühlt sich grad komisch an. Hab mal dem Supportirenden dort geschrieben……

    Falls noch jemand Probleme haben sollte, hier der passende link dazu

    http://www.soziale-netzwerke-links.de/vkontakte/

    Gefällt mir

  225. thom ram sagt:

    marietta

    Wenn ich im Netz etwas nicht erreiche, und dann wird mir angeboten, mich über Fratzbuck oder sonst eine NWO Scheisse anzumelden, dann kralle ich, schicke die Pest und wende mich ab.
    Dasssie alles raffen wollen an Info, ist ja schon klar, aber jedesmal, da ich in concreto damit konfrontiert werde, gehe ich auf 180.

    Gefällt 1 Person

  226. icke ooooch, aber sowat von auf 180 !!!!

    Gefällt mir

  227. palina sagt:

    von Hörstel kam noch keine Äußerung zur Wahl. Oder habe ich etwas übersehen?

    Gefällt mir

  228. palina sagt:

    immer noch kein Statement von Hörstel. Was ist das los?

    Gefällt mir

  229. luckyhans sagt:

    … für Interessierte: eine Analyse aus scheinbar „berufenem Munde“ – nein, nicht zu den kleinlichen Wahlspielen im besetzten Gebiet, sondern zur Weltlage – es spricht ein ehemaliger Berater vom Strauch, äh Busch:
    http://nationalinterest.org/feature/china-using-the-russia-america-standoff-win-big-europe-22442

    Gefällt mir

  230. luckyhans sagt:

    … und nochwas zum Thema „Fake-News“-Kampf der HS-Medien gegen Rußland:
    http://www.independent.co.uk/voices/russia-zapad-2017-putin-west-fake-news-us-world-war-three-ukraine-belarus-nato-a7961856.html
    Der „Independent“ soll übrigens einem Russen gehören… 😉

    Gefällt mir

  231. thom ram sagt:

    palina 03:21

    Kannst dir denken, dass ich die gleiche Frage stelle.

    Die vergangenen zwei Wochen habe ich tonnenweise schlechte Taten des Ch.H. gelesen, soviel, dass meine Ohren wackeln, denn es kann beides sein: Die Wahrheit oder gezielte Destruktion.

    Gefällt mir

  232. palina sagt:

    bei fb gibt es nix zur Wahl zu lesen, aber auf der Seite der Deutschen Mitte.
    https://deutsche-mitte.de/bundestagswahl-gefaelscht-deutsche-mitte-sammelt-beweise/

    Zensur: Facebook blockiert Seiten Deutsche Mitte und Christoph Hörstel – wg. Impfsong der BANDBREITE
    https://deutsche-mitte.de/zensur-facebook-blockiert-deutsche-mitte-christoph-hoerstel-impfsong-bandbreite/

    Gefällt mir

  233. palina sagt:

    Wahlfälschung! Christoph Hörstel zur Bundestagswahl: Potsdam 25.9.2017

    Gefällt mir

  234. chaukeedaar sagt:

    Ja nee, ist klar, Facebook Likes als Wahlstimmen:
    „Allein die Facebook-Seite des Bundesvorsitzenden Christoph Hörstel zählt knapp 100.000 „Likes“. Seine Videos erreichen durchschnittlich rund 100.000 Menschen, oftmals deutlich mehr, weil zahlreiche andere Kanäle Ausschnitte oder Voll-Kopien veröffentlichen.“
    Da MUSS manipuliert worden sein. Schon nur, weil sich bei der Potenz der DM das Manipulationsrisiko auch lohnt. Ich lach mich weg.
    Lieber CH: Begreif es doch, die Methoden des Social Engineering sind so ausgereift, deine Landsleute sind schon lange nicht mehr sich selber. Da braucht es keine direkte Manipulation mehr, schon lange nicht. Deutschland ist und war schon immer verloren. Ihr werdet erst wieder frei sein, wenn ihr eure Bundesländer wieder als grösste organisatorische Einheit etabiliert habt.
    Bis dahin: Viel Erfolg beim „Beweise“ sammeln.

    Gefällt mir

  235. thom ram sagt:

    Ja, hochgeschätzter Tschautschii 16:56,

    und dass die Wahlplakate der DM zack weggeschränzt wurden, das liegt natürlich auch an den Läiks.

    Was du dem Ch.H. empfiehlst, nenne ich Defaitismus. Ach, da ist ja eh alles Chancenlos, ich geh nach Hause und sauf ne Brause.

    Sag mal, jetzt mal untergürtelliniig, äh, du kennst Kampfgeist?

    Gefällt mir

  236. chaukeedaar sagt:

    Hochwürdiger Thomsen,
    „Was du dem Ch.H. empfiehlst, nenne ich Defaitismus“
    ich nehme an, du beziehst dich auf meine Empfehlung, Deutschland sein zu lassen und zu den Bundesländern zurückzukehren, und nennst diese Defaitismus? Würde ich nicht vertehen. Oder den Teil mit dem Social Engineering, der keine Empfehlung enthält, ausser du liest eine rein? 😉
    Diese Masche mit der „Wahlmanipulation“ hat mit Kampfgeist nichts zu tun, das ist „Stämpfelen“ vom Feinsten, gepaart mit einer grossen Portion Bedürfnis, das Gesicht nicht zu verlieren in Anbetracht von 0.1 Prozent. Ich wiederhole: 0.1 PROZENT. Das wäre an sich keine Schande, stünde es nicht in krassem Gegensatz zu alle den Versprechungen und dem grossspurigen Auftreten von CH.
    Diese Reaktion „Wahlmanipulation“ aus dem holen Facebook-Bauch (oder sollte ich sagen holen Kopf) ist genau das unprofessionelle Verhalten, mit dem ein CH die Wahrheitsbewegung überall lächerlich macht. Er macht seinen eigentlichen Job gut, das muss man ihm lassen.
    Herzlichst, ein wenig kämpferischer Geist
    PS: Frage; kämpft Wasser? 😉

    Gefällt mir

  237. thom ram sagt:

    Chaukee 19:13

    Lieber Tschautschi, ich befleissige mich, Qualitäten wässerlichen Verhaltens zu adaptieren. Doch Wasser bin ich nicht, war ich nie und werde es nie sein. Bei allem Respekt vor und in aller Liebe für Schwester Wasser, ich will nicht Wasser sein, will aber von ihm lernen.

    Ich kann bei bestem Willen nicht nachvollziehen, dass es „trotzig Schtämpfele“ ist, wenn ich mich betrogen fühle und dem Betrug nachgehe. Ch.H. macht in seiner Rede auch keineswegs aus Mücke einen Elefanten, er sagt, dass er Betrug vermutet, und er sagt, dass er dem nachgehen werde. Sachlich. Folgerichtig.

    Lustig für mich, mit dir über Ch.H. zu streiten, LoL.

    Gefällt 1 Person

  238. Vollidiot sagt:

    Thom

    Recht so.
    Die Fahnen hoch im Kampf um Deutschland.
    Jeder saubere Denker und Tatkraftstrotzende ist willkommen.
    Der Hammer der Maurer und die Schläge der Fabian-Soßeietie auf die Weltkugel und die dafür buckelnde Menschheit hat jeden verdient, der die Hämmer aufweicht und die Schläge abfängt.
    Auch wenn Deutschland untergeht, dann wie in Scapa Flohhh, mit wehenden Fahnen.
    Die Überlebenden sind wichtig, wie immer, nicht die Untergehenden.

    Der Tschautscheli hat schon Kampfgeist, so wie die Schwiizer Grenzwacht und die Marine.
    Hochmotiviert und treffsicher (wie Du).
    Untergürtelig ist Kampfgeist aber sehr wach zu beobachten, mei Liaba.

    Gefällt mir

  239. thom ram sagt:

    Volli 20:16

    Lächel.
    Tschautschi untergürtelig treffen zu wollen, dieser Gedanke bereitete mir Pein.

    Der Alex Wagandt sagte mal was, das ist bei mir hängen geblieben. Es gibt Humor. Das sagte er nicht. Er sagte:““Wenn ich zu meiner Geliebten sage „du Teufelchen“, dann ist das Spiel““ – und menschlich schön lustig gutes Spiel, besenfe ich noch.

    Der Disput über Chri Hö zwischen dem Tschautschi und mir, der macht mir nur Eines: Spass. Es ist ein Gemisch von heiligem Ernst (auf beiden Seiten) wie auch Klingen kreuzen (mit sicherem Schutzanzug) wie auch scherzen.

    Gefällt mir

  240. chaukeedaar sagt:

    @Thom: Sprache ist halt toll, weil sie weitgehend synchron zum Denken (oder eben nicht Denken) ist, he, he
    @Volli: „Die Fahnen hoch im Kampf um Deutschland“ Danke für den Rauspruster, zum Glück war der Kaffee schon geschluckt

    Gefällt mir

  241. thom ram sagt:

    Chaukee 20:45 und Volli 20:16

    Nichtsnutze. Ab in den Keller.

    Gefällt 1 Person

  242. palina sagt:

    mir war nicht bekannt, dass Michael Vogt krank war. Wunderte mich nur, dass ich keinen NL mehr erhielt.
    Und heute gab es ein Statement von ihm.
    Michael Friedrich Vogt-Klarstellung zu den Gerüchten und Falschmeldungen

    Gefällt mir

  243. chaukeedaar sagt:

    Hmm, wusst ich gar nicht:

    Gefällt mir

  244. palina sagt:

    Anlässlich der Wahlen. Ein guter Beitrag von Volker Pispers.
    Volker Pispers: Wahl-Wahnsinn – Ein Teufelskreis

    Gefällt 1 Person

  245. palina sagt:

    war schon immer eine Bewunderin von Morales.
    Einige dieser Präsidenten kennen noch Begriffe wie Moral und Ethik. Was man in der westlichen Welt vergeblich sucht.
    Politiker aus der Karibik und Lateinamerika betonen vor UNO globale Probleme
    Die Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN) in New York ist mit Reden zahlreicher Staatschefs und Minister aus Lateinamerika und der Karibik zu Ende gegangen. Am Ende der Sitzungen sprachen Vertreter von Venezuela, Uruguay, Peru und Nicaragua. Von den karibischen Staaten hatten am vorletzten Tag elf Vertreter gesprochen. In den Ansprachen der Politiker aus Lateinamerika und der Karibik standen meist die Probleme des globalen Handelssystems und Nord-Süd-Konflikte im Zentrum.
    https://amerika21.de/2017/09/185794/uno-lateinamerika-karibik

    Gefällt mir

  246. palina sagt:

    In einem Deutschland, in dem es uns alle gut geht.
    Arvato Bertelsmann, Callcenter, Hotlines – Der grosse Betrug am Kunden und am Arbeitsmarkt!
    10 min. Beitrag über die Realität am deutschen Arbeitsmarkt.

    Kleine Anekdote am Rande. Hatte mal im Sommer im Garten mit einem Callcenter telefoniert. Ansage:“Wenn sie einen Berater wünschen, sagen sie „Hilfe“. Da kam doch glatt der Nachbar rübergerannt und fragte, ob mir was fehle.

    Gefällt 1 Person

  247. Schaut mal nach bei den christlichen Vereinen Caritas und Diakonie und Rotkreuz…..auch da wird outgesourced auf Dübel komm raus

    Gefällt mir

  248. palina sagt:

    @marie…….
    hast du da evtl. Links für mich?
    Caritas ist kein christlicher Verein. Ist ein Verein mit einer religiösen Ideologie.
    Weitere Ausführungen würden hier zu weit führen.

    Gefällt mir

  249. Liebe Palina,
    ich denke uns allen hier ist bekannt wie christlich die Vereine sind, das nächste Mal kommt das „christlich“ in Gänsefüsschen.
    Ich kann Dir leider auch keine links dazu geben, nur so viel, ich habe bei der Caritas gearbeitet und ein guter Freund bei der Diakonie, von daher gesehen weiss ich wie das Christliche dort ausschaut.

    Aber es ist egal wo du hinschaust, kannst das auf fast alle Bereiche ausdehnen, die sozial engagiert sind.

    Sozialarbeiter in unserem Land, die bei keiner Institution angestellt sind, sondern als freie MItarbeiter tätig sind, bekommen zeitweilig ihre Erstattung für Betreuungskosten erst nach Monaten überwiesen, da macht es sich der sogenannte Bundesstaat ziemlich einfach. Zudem werden am laufenden Band Leistungen gestrichen oder verändert, man muss mehr Arbeit ausführen, da erschwerte Ämterwege und neue Gesetzmässigkeiten, die die Aufnahme neuer Klienten kaum möglich machen.

    Kleines Beispiel aus der Praxis einer Freundin:
    Sie ist freiberufliche Betreuerin für sozial schwache, ausgegliederte, ins Gefängnis gekommene Menschen.
    Dazu gehören Drogenabhängige jeglicher Sparte, Menschen mit eingeschränktem kognitivem Verhalten und Denken, Menschen nach schweren Erkrankungen mit körperlichen und psychischen Einschränkungen, Demenzkranke ohne Angehörige.
    Noch vor drei Jahren konnte sie grad knapp über die Runden kommen mit ihrem Verdienst, hatte ca. 30 Klienten in der Betreuung. Manchmal wartete sie ein halbes Jahr auf die Bezahlung ihrer Tätigkeit, laufende Kosten ihres Lebens interessierten die Firma BRD nicht.

    Mit den vielen Zugereisten und neuen Regeleungen der Sozialbetreuungen, kam mehr an Amtswege auf sie zu, die im Zeitalter von Mails nicht in der Lage sind über dieses die Kommunikation laufen zu lassen.
    Um ihr Pensum zu schaffen musste sie zwei Teilzeitangestellte einstellen, damit sie die Büroarbeit überhaupt schafft. Mittlerweile ist die Klientenzahl auf das Doppelte angestiegen, nicht weil sie es wollte, sondern weil es kaum noch Betreuer gibt, die diesen Scheissjob machen wollen, bei dem das Leben eines Klienten weniger wert ist, aber eine korrekte Antragsstellung nach neuesten Paragraphen schon.
    Allerdings muss man noch erwähnen, dass selbst die Mitarbeiter in den sogenannten Ämtern nicht Bescheid wissen, was das reibungslose Arbeiten unendlich schwieriger macht.

    Auch das ist ein Outsourcing, verschleiert, aber es ist nix anderes.
    Man hält weniger Stellen für Angestellte frei und überlässt es dem freien Markt…..wie schon geschehen in den Kliniken. Das Ergebnis haben wir jetzt, ein Gesundheits / Krankheitswesen bei dem an der Basis das Personal fehlt.

    Versteh bitte dass ich keine offiziellen Daten dazu nennen kann, denn ich unterliege auch weiterhin einer Schweigepflicht und die können da ziemlich unangenehm werden, haben gute Rechtsanwälte.

    Gefällt mir

  250. palina sagt:

    @mariettalucia
    vielen Dank für die Einblicke. Das ist ja echt gruselig.

    Gefällt mir

  251. chaukeedaar sagt:

    Kluge Analyse vom guten Köppel zur AfD:

    Gefällt mir

  252. luckyhans sagt:

    zu Chauki umn 5:13
    Bin ein wenig enttäuscht, daß von dir solch ein Beitrag gepostet wird; der Mann ist als Nutznießer des Polit-Zirkus doch nur daran interessiert, das Ganze so positiv wie möglich darzustellen – nach der Methode: Leute, geht schön weiterhin wählen, es „bringt was“… nichts was falscher wäre!
    Hören wir endlich auf, dieses blöde Schauspiel mit unserer Aufmerksamkeit zu bedenken – es hat NICHTS, aber auch gar nichts zu bedeuten!
    Dieses Land ist besetzt und wird aus Wash-D.C. regiert. Alles andere IST NUR SHOW!

    Gefällt mir

  253. chaukeedaar sagt:

    @luckyhans 01/10/2017 um 05:19
    Ja, mein Führer, ich gelobe Besserung…

    Gefällt mir

  254. palina sagt:

    @luckyhans
    „Dieses Land ist besetzt und wird aus Wash-D.C. regiert. Alles andere IST NUR SHOW!“
    Der Clinton hatte dem Schröder Wahlhilfe versprochen. Als Gegenleistung verlangt, dass er behilflich sein sollte im Krieg gegen Jugoslawien.

    Gefällt mir

  255. luckyhans sagt:

    zu Chauki um 5:26
    … und keine Rückfälle mehr… 😉

    Gefällt mir

  256. luckyhans sagt:

    zu palina um 5:30
    „Eine Hand wäscht die andere“ ist auch so ein Prinzip, das endlich mal auf den Prüfstand gehört – ist es hilfreich oder eher nicht? 😉
    Nach meiner Erkenntis sind diese sog. „Win-Win-Situationen“ fast immer „Verträge zu Lasten Dritter“ und damit sittenwidrig…

    Gefällt mir

  257. thom ram sagt:

    Tschau Tschee 05:13

    Äähh, hast du letzte Nacht schlecht geschlafen oder was Schlimmes gekonsumiirt?

    Ich habe nichts gegen Roger Köppel, habe sogar 10 Minuten mit Zuhören ausgeharrt, da du den Streifen empfohlen hast, doch was da in den ersten 10 Min. kommt, du meine Güte, der gute Mann scheint wirklich zu glauben, was er da sagt, und damit wäre das Einzig Interessante an seiner Rede genannt.
    Chaukee weiss, was ich meine. Für Neuleser:
    R.Köppel befasst sich mit dem uns vorgespielten Affentheater. Er weist nicht darauf hin, was hinter diesem Affentheater steht, steckt, wirkt. Und was dahinter steht, steckt wirkt, das ist das, was wir wissen müssen.

    Gefällt mir

  258. Gravitant sagt:

    Sonne und Licht,
    Schatten vergangener Zeiten bricht.
    Tobende Wellen,unruhige Fluten der Vergangenheit
    verkünden den Anbruch einer neuen Zeit.
    Rauer Wind des Wandels trägt Frieden in sich,
    der Blitz des Karon für immer bricht.
    Liebevolle Strahlen aus dem Reich des Lichts,
    ein Goldenes Zeitalter für die Erde ist in Sicht!

    Sonne in dein Herz,
    von mir zu dir aus der Ewigkeit von RA

    oom Rama
    or con dorr

    lin Rama
    tone a tone
    ouma

    Gefällt mir

  259. chaukeedaar sagt:

    Mich hat das Vid angesprochen, auf sehr amüsierende Art, weshalb ich es hier geteilt habe. Take it or leave it.

    Gefällt mir

  260. thom ram sagt:

    Ups, bitte verzeih, Tschautschi, ich habe wohl grad meinen Humor aumf WC gehabt. Ja, als Witzrede ist sie geeignet.

    Neben dem Thema: Und eben hatte ich in einem einzigen Satz drei unbemerkte Tippfehler. Heute wars bei meinem Handwerklichen auch so: x Fehlleistungen. Und ein beträchtlicher Teil meiner Freunde und Bekannten machen auch Kapriolen, zum Beispiel auf der Fahrt Java-Bali zwei Fahrausweise, einen Personalausweis und eine Kreditkarte aus dem Rucksack fliegen lassen. Komische zwei Tage, gestern und heute

    Gefällt mir

  261. Kommentar auf Wunsch des Autors gelöscht.
    Thom Ram

    Gefällt mir

  262. luckyhans sagt:

    zu LdT um 2:16
    „Zusammen sind wir Deutschland“ –
    was ist daran nicht verständlich?
    Ist doch ganz einfach: alles zusammengerechnet und dann durch die Anzahl der Einwohner geteilt, ist „Deutschland“ (in den Grenzen der BRvD) eines der reicheren Länder.
    Die extrem und immer mehr zunehmende UNGLEICHE Verteilung von Reichtum, Vermögen und Einkommen innerhalb der Bevölkerung kann dabei leise unter den Tisch fallen: „Zusammen“ ist alles „in Ordnung“…

    Oder auch: „Im Durchschnitt pro Kopf sind wir alle reich“ – leider trifft das auf inzwischen über 90% der Ur-Bevölkerung nicht mehr zu…
    Nur die oberen letzten 10% der Vermögensskala gehören noch zu denen, bei welchen (auch im Durchschnitt ihrer Gruppe!) die Zinszahlungen (vor allem im Form der versteckten Zinsen in den Preisen der Produkte) geringer sind als die Zinseinnahmen.
    Da jedoch zu diesem oberen Dezil auch das Zehntel Prozent Superreiche gehört, bei denen die Zinseinnahmen ein Vielhundertfaches der Zinsausgaben betragen, sind es über 90% der Bevölkerung, welche inzwischen NETTO-ZINSZAHLER sind!
    Und damit mit jedem Monat immer ärmer werden…

    „Im Durchschnitt“ war der Graben nur einen halben Meter tief – und trotzdem ist die Kuh darin ersoffen…

    Gefällt mir

  263. palina sagt:

    Michael Klonovsky – Sarkasmus vom Feinsten! 21.09. Bad Muskau

    Gefällt mir

  264. Mein Kommentar ist nicht weg – er wird auf die Startseite verschoben.
    Grund dafür:
    Es ist mir ein besonderes Anliegen, die Abschlußfeier am 3. Oktober in Mainz zum „Tag der deutschen Einheit“ genau zu verfolgen und ggfls. zu analysieren. Im Postkasten könnte meine Bitte, diese Feier aufzuzeichnen, wg. den vielen anderen Themen untergehen, so meine Befürchtung.

    Gefällt mir

  265. paola sagt:

    Boah! Ich saß gerade auf dem Balkon und gucke so in den Himmel. Da sind ein Mond und eine leichte, offene Wolkendecke. Und die Wolken sind hinter dem Mond! Der Mond ist für meine Augen eine kreisrunde Scheibe, mit einer ziemlich scharfen Kante. Spinne ich jetzt? Glaubt mir hier gerade keiner…

    Gefällt mir

  266. thom ram sagt:

    paola 20:06

    Keine Frage des Glaubens. Wenn du den Mond unterhalb der Wolken siehst, dann siehst du den Mond unterhalb der Wolken.

    Bah, heute gibt es so Vieles, dette giptz nüschd.

    Denen, welche auf der Pfannkuchenerde leben, machst du damit ein Geschenk! Mich erheitert es. Ich lehne mich ein bisschen weit raus und sage: Zeichen.
    Es zu deuten ist mir nicht gegeben.

    Gefällt mir

  267. paola sagt:

    thom ram 20:14
    ja, ist alles nicht mehr das, was es mal wahr ;-). Ich war halt nur so baff, weil ich es das erste Mal so krass gesehen habe. Und ich habe doch sogar ein kleines Fernglas. Ich werde weiter beobachten…

    Gefällt mir

  268. thom ram sagt:

    paola 20:28

    In meinem Weltbild ist der Mond ziemlich viel weiter von mir entfernt als auch die höchste Erdenwolke.
    Aber das ist nur mein Weltbild.

    Anderseits: Mein Weltbild schaffe ich mir selber.
    Vielleicht schaffst du dir gerade das Weltbild, dass der Mond dir näher als die hohe Wolke sei?

    Und? Du beobachtest weiter. Das ist weise. Noch weiser ist, zu wissen, dass das, was ich sehe das ist, was ich sehen will. Was ICH sehen will. ICH ist in meiner termin olo Gie mein hohes Selbst.

    Gefällt mir

  269. paola sagt:

    thom ram
    Ja, das war auch mein Weltbild, so habe ich es gelernt. Aber ich bin ja flexibel. Außerdem lerne ich gerade, dass jeder Mensch eine andere Wahrnehmung hat. Es gibt nichts zu be- oder verurteilen. Alles ist gut. Fällt manchmal nur verdammt schwer ;-).

    Gefällt mir

  270. thom ram sagt:

    Paola 20:54

    Wahrnehmung.
    David Icke hat mir in „Der Löwe erwacht“ einen hübschen Kronleuchter aufgesetzt.
    Ich bin in der Lage, das dicke Buch in einem Satz zusammenzufassen. Als in guteM Menschenkörper inkarniert nehme ich wahr das, was ich selber kreiere.

    Dass dieser eine Satz auf 600 Seiten aufgefächert werden kann, ist kein Wunder. LoL.

    Gefällt mir

  271. paola sagt:

    Ja, Ickes Löwen werde ich mir mal wieder zu Gemüte führen. Habe wohl doch schon wieder einiges vergessen. Danke für den Hinweis, thom ram ;-).

    Gefällt mir

  272. palina sagt:

    Ich halte sehr viel von Dirk Müller. Er posaunt seine Haltung und Meinung in die Öffentlichkeit.
    Und hier gibt es wieder einen Dokumentar von ihm.

    Dirk Müller, 04.10.2017: Precrime – Mit Höchstgeschwindigkeit in den Totalitarismus

    Gefällt mir

  273. palina sagt:

    Und hier ein Systemling, der nix kapiert und auch nix kapieren will.
    Bin mal gespannt wann die ersten Bücher verbrennt werden.
    Unangemessener „Kontrollverlust“ bei ARD-Mitarbeiter! Thorsten Schulte und Leser Durchgeknallt!

    Gefällt mir

  274. palina sagt:

    wieder mal ein erheblicher Eingriff in die Meinungsfreiheit.
    Oh, Leut`s, es wird immer schlimmer hier in dem Ländle. Gut, mich wundert das nicht.
    Sie rudern an allen Ecken um des Bürgers Stimme nicht mehr zu hören.
    Einfach nur lächerlich.
    Wie kann man die Wahrheit auf Dauer unterdrücken. Geht nicht.
    Aber hört selbst. Der Artikel ist sowohl als Text verfasst und auch als Podcast hörbar.
    Frankfurt schafft während der Buchmesse die Meinungsfreiheit ab.
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=40439

    Gefällt mir

  275. Bettina sagt:

    @palina,
    das war doch schon im Juli groß im Gespräch, dass die Fraktion gegen Rääächts den Kopp-Verlag von der Buchmesse ausschließen wollte.
    Da hab ich im Fernsehen was mitgekriegt, wie der Oberste meinte, dass wenn sie dies tun würden, dann wäre die ganze Meinungsfreiheit in Deutschland obsolet, sie könnten und wollten da nicht mitmachen.

    Ja, es wird immer schlimmer und schlimmer, ich glaub, dass wir noch nie so ein großes Antisemitismus Gedöns hatten wie diese Zeit. Total überzogen und aufgebauscht!
    Ich denke immer wieder, dass die so furchtbar was zu vertuschen haben, oder doch wirklich so viel Dreck am Stecken, sonst würden die sich nicht so dermaßen aufbauschen.

    Ich bin zur Zeit bei einer Recherche über die Inquisition und da verzweifel ich auch echt. Es gibt keine ordentlichen Zusammenfassungen ohne dass die Krumnasen auch dort mitmischen wollen.
    Ca. 30.000 alleine in den Bamberger Prozessen, da findest du nichts über die Judenheit, aber sie wurden ja angeblich auch dort soooo schrecklich verfolgt.
    Es gab noch nie irgendein Unrecht auf der ganzen Welt, was diesen Jenen nicht viel schlimmer wiederfahren wäre. Sogar bei den Hereos spaßen sie mit………. ich könnte so was von brüllen…………………..

    Mich kotzt das Internet grad so dermaßen an, mit den ständigen Verdrehungen und Dazudichtungen und Umgeschreibe und Löschungen und Maulkorb und und und.

    Fakt ist doch einfach, dass es diese miese Charaktereigenschaft war, warum sie keiner nie haben wollte. Darum wurden sie doch auch immer wieder aus den jeweiligen Ländern gejagt!

    Und wenn sie hier so weiter machen, was erwarten sie denn? Liebe, Güte, Vertrauen?

    Hitler hat es bestimmt nicht zu schlecht mit ihnen gemeint, als der damals sagte, sie bräuchten ein eigenen Land.
    Er konnte die Entwicklung aber auch nur diese 70 Jahre stoppen, nun sind wir wieder da wo wir schon einmal waren.
    Aber sie haben sich inzwischen so penetrant hinterlistig eingenistet in Regierung und Medien, sogar in allen Kirchen, dass es sehr, sehr schwer werden wird, da überhaupt wieder etwas zu unseren Gunsten zu ändern.

    Alles liebe
    Bettina

    Gefällt mir

  276. thom ram sagt:

    Bettina 21:16

    Bah. Du bist befähigt, in grossen Zügen zu denken. Tue es.

    Knallfrosch ist was? Knallfrosch.
    Millionen Knallfrösche sind was? Millionen Knallfrösche.

    Nochma bah. Du machst deinen Weg mit traumwandlerischer Sicherheit. Kanllfrösche rechts und links und vorne und hinten? So wuoddd?

    Gefällt mir

  277. Bettina sagt:

    @Lieber Thom,
    du veräppelst mich aber jetzt nicht, oder?

    Ich hatte ja so um die 2000er eine spektakuläre Sitzung bei einer Hellseherin. Mein Problem damals war, dass mir immer wieder so Frauen begegneten, Frauen, Zigeunerinnen, eher aus dem Ostblock. Es war gar nicht schön, sie waren böse, unheimlich böse, darauf aus mein Leben zu zerstören. Es war für mich so erschütterlich, weil ich ja absolut nicht böse war, eher brav und angepasst und wollte eher jedem gefallen (das Dienstmädchen).

    Diesem Ungewohnten wollte ich auf den eigendlichen Grund gehen und desshalb suchte ich diese Hellseherin auf.
    Sie wusste schon nach kurzen Sätzen Bescheid und meinte, dass es nicht aus diesem Leben kommt.
    Sie hat mich auch noch mit den Worten begrüßt, dass ich doch Hellsichtig sei, ich dieses auch selbst wisse und mit dieser Gabe noch eine Aufgabe zu erfüllen hätte.

    Sie machte dann mit mir eine Rückführung.

    Auf einmal stand ich in einem Dorf in einem Hof. Ich hatte langes blondes Haar und trug ein Kleid aus grobem Stoff. In dem Hof standen Käfige, in jedem war eine Frau eingesperrt und sie keiften und schimpften und verfluchten mich.
    Es war auch mein Vater anwesend, gekleidet in eine Art Pfarrerskleidung, schwarz, Knielanger schwarzer Mantel und dem weißen Ding vorne dran.

    Wenn ich ein Bild sehen würde von dem Vater, ich würde ihn sofort erkennen.

    Als ich wieder zu mir kam, ließ mich diese Frau noch jemand sehen, der mir zur Seite stehen würde. Sie legte mir die Hände auf die Brust und auf den Bauch und mir erschien das Bild von Jesus.

    Diese Hexen legte sie nach ihren Worten in einen Steinkreis, dass sie mich in Ruhe lassen würden und es ist mir auch seither nie wieder eine solche Frau begegnet.

    Nun hab ich ja lange Jahre oft daran gedacht, aber irgendwie war ja die Welt wieder in Ordnung.

    Als ich dann anfing mit meiner Ahnenforschung und spürte, wie es guttut für die Seele und wie ich darin an Kraft, Selbstvertrauen und Zuversicht gewinne, hab ich mich wieder an diese Episode erinnert.

    Neulich brachte mir mein einer Sohn eine Hanfjeans zum Flicken. Als ich den Stoff anfasste, fühlte ich mich zurückversetzt in dieses Geschehen, es fühlte sich original an wie das blaugraue lange Kleid das ich damals als Mädchen trug. Ich hatte schon viele Stoffe seither gefühlt, aber keiner kam dem auch nur nahe.

    Und dieses Wochenende hat mir mein Bruder sein Laptop mit seiner kompletten Ahnenreihe (geht zurück bis ca. 600 nach Christus) ausgeliehen.
    Jetzt hab ich einige Namen und Daten aus der Zeit und könnte forschen, ob vielleicht dieser Pfarrersvater ein ‚Teil meiner Sippe und ein Hexenjäger war!

    Und dann machte es mich ganz verrückt, dass ich da in der Staatsbibliothek lesen muss, dass die Hexenverfolgung nicht an den Holocaust herankam, aber es da auch schon Ähnlichkeiten zum dritten Reich und Nazis und Hilter gab.
    Und überall, überall nur Juden, Juden und nochmals der Vergleich zur Judenverfolgung.

    Meine Fresse, ich war da so sauer!
    Ich hatte noch nie ein Problem mit Juden, keiner in meiner Familie hatte je ein Problem mit Juden, was ich aber auch darauf zurückführe, dass diese unsere Familien nicht sehr leichtgläubig waren. Sie sich nie in Geldspekulationen gebracht haben und vielleicht auch zum Glück eher arm und sparsam und vor allem ehrlich und gläubig waren.

    Ich spreche da mit meinen Recherchen vom 15ten und 16ten Jahrhundert, also mindestens 200 Jahre vor dem angeblichen Holocaust.
    Ich hab einfach das Gefühl, die Sahnen gerade bei jeglichem Opferkult ab, um so weniger Mitleid man noch hat mit denen, umso mehr gieren sie nach Aufmerksamkeit.

    Wo ich auch denke mit meinen Reinkanationstheorien, dass sich die Seele nur innerhalb der Sippe inkarniert, also ich damit der Ameisenstory nicht zustimme.

    Wenn ich da in meiner Sache mehr in Erfahrung gebracht habe, werde ich was dazu schreiben.

    Lieben Gruß
    Bettina

    Gefällt mir

  278. thom ram sagt:

    Bettina 23:03

    Du argwöhnst, dass ich dich veräppelt habe? Das Gegenteil ist der Fall.
    Ich meinte es im ernst: Du bist befähigt, in grossen Zügen zu denken.

    Gefällt mir

  279. palina sagt:

    ein überaus interessanter Bericht über die Hintergründe zu dem Syrien Krieg.
    Syrienkrieg: Wissenschaftler und andere Experten klären auf
    Seit 2011 herrscht Krieg in Syrien. Was in den Medien regelmäßig als syrischer Bürgerkrieg bezeichnet wird, stellt sich bei genauerer Betrachtung doch etwas anders dar und entstand auch nicht ganz so spontan, wie es meistens behauptet wird. Viele Wissenschaftler, Investigativjournalisten, Juristen, westliche Augenzeugen in Syrien, im Land tätige Geistliche und andere Syrienexperten haben sich zu dem aktuellen Syrienkonflikt geäußert und dazu beigetragen, dass auch die Menschen in Europa sich ein besseres Bild von den wirklichen Vorgängen im Nahen Osten machen können. Hier einige dieser Expertenstimmen:

    Professor Günter Meyer: „Schon unmittelbar nach den Terroranschlägen von Al-Kaida 2001 plante die US-Regierung, die Regime in Syrien und sechs weiteren islamischen Ländern auszuwechseln. Seit 2006 haben die USA mit ihrem politischen Einfluss auf die Golfstaaten, durch die Finanzierung von Medienkampagnen und durch die Ausbildung von Terroristen den Sturz Assads vorangetrieben.“
    Weiterlesen hier

    http://blauerbote.com/2017/10/06/syrienkrieg-wissenschaftler-und-andere-experten-klaeren-auf/

    Gefällt mir

  280. palina sagt:

    Empfehlung von mir – bitte anschauen.
    KenFM zeigt: Der Einfluss der USA auf Europa – Die USA-EU-Russland-Krise
    Die USA sind keine echte Demokratie. Das waren sie nie. In den USA herrscht eine winzige, kleine Elite.

    Ihr Werkzeugkoffer ist im Wesentlichen der Militärisch-Industrielle-Komplex, flankiert von Finanzdienstleistern, Medien und diversen Denk-Fabriken.

    Das Ziel dieser Elite definiert sich aus deren Selbstbild. In Übersee hält man sich für von Gott persönlich auserwählt und mehr. Die USA erkennen in jedem, der nicht nach ihrer neoliberalen Pfeife tanzt, den Feind, den es auszuschalten gilt. Egal mit welchen Methoden.

    So hat das Land der unbegrenzten Möglichkeiten die Welt außerhalb der USA in Einflusszonen aufgeteilt. Europa gehört dazu.

    Hier leben Vasallen mit beschränkter Souveränität. Die Aufgabe dieser Vasallen besteht vor allem in der Aufgabe, Eroberungskriege der US-Elite zu unterstützen. Im Gegenzug landet man nicht auf der Feindesliste und wird sogar an Teilen der Beute beteiligt. Aktuell ist Russland zum Abschuss freigegeben und die Bundesregierung unternimmt wenig, um einem Feldzug vorzubeugen.

    Damit die von Krieg betroffenen Völker der Vasallen-Staaten ihren Regierungen nicht an die Kehle springen, werden sie in einem scheindemokratischen System zum Narren gehalten. Egal, wen oder was sie wählen, über Krieg und Frieden entscheidet das Pentagon und die NATO, die die Befehle ausgibt.

    https://kenfm.de/der-einfluss-der-usa-auf-europa/

    Gefällt mir

  281. Kunterbunt sagt:

    Palina:
    „Das Ziel dieser Elite definiert sich aus deren Selbstbild. In Übersee hält man sich für von Gott persönlich auserwählt und mehr.“
    Hinter dieser Aussage versteckt sich noch eine andere Wahrheit oder Agenda, welche ein paar Aufklärer wie Ken Jebsen und Daniele Ganser nicht auf ihrem Schirm haben oder wenigstens nie in ihre Vorträge einbeziehen. Thom kann sie dir persönlich mailen, er kennt sie teilweise aus den Büchern von DI. Das Übel sind nicht die VSA, sondern was sich dahinter versteckt… Die NATO ist auch nur eines ihrer zahlreichen Insturmente.
    Herzliche Grüsse

    Gefällt mir

  282. palina sagt:

    @Kunterbunt
    „Das Übel sind nicht die VSA, sondern was sich dahinter versteckt… Die NATO ist auch nur eines ihrer zahlreichen Instrumente.“
    Jepp, weiss Bescheid.
    Poste hier nur ab und zu Vorträge, damit die, die nicht soviel von den Hintergründen verstehen, endlich mal nachfragen und sich Gedanken machen.

    Gefällt mir

  283. palina sagt:

    Thorsten Schulte ist ein echter Verteidiger der Wahrheit.
    Hier können wir mal wieder erleben, wie der Mainstream mit solchen Menschen umgeht.
    ARD & Co. greifen Spiegel-Bestsellerautor Thorsten Schulte an. Rufmord? Springer, Bertelsmann etc.

    Gefällt mir

  284. Wolf sagt:

    Dies ist ein Kommentar zum neuen Titelbild.
    So könnte Indonesien auch einmal aussehen, wenn man die Wälder abgeholzt und verkauft hat.
    Ich hoffe, es wird nicht so weit kommen.

    Gefällt mir

  285. palina sagt:

    Das Buch

    Deutschland im Jahr 2022. Das Land steht kurz vor einem Bürgerkrieg, der Rest der Welt droht in einem Chaos aus natur- und menschengemachten Katastrophen zu versinken, während auf Tahiti ein neues Paradies heranwächst.

    Aber wird es der junge Präsident schaffen, sich gegen die Wirtschaftsinteressen der „Global Player“ auf Dauer durchzusetzen und sein Land zu beschützen? Und welche Rolle spielen dabei Cording, der idealistische aber ausgebrannte Hamburger Spitzenjournalist und sein junger Freund Steve?

    Packend, intelligent und fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite.

    http://www.tahiti-project.org/das-buch
    Dirk Fleck liefert aber auch Lösungen in seinem Buch. Und die sollen jetzt umgesetzt werden. Spannendes Gespräch.
    Das Tahiti-Projekt – Utopie wird Wirklichkeit – Im Gespräch mit Dirk Pohlmann & Dirk Fleck

    Gefällt mir

  286. Bettina sagt:

    Die stolzenswerte Frau Ursula Haverbeck hatte ja am Dienstag mal wieder einen Prozess, dieser soll sie ja nun mal wieder für ein halbes Jahr in den Knast bringen!
    Ganz herzerfrischend sind die Kommentare bei Epochtimes, wo sich wirklich die zwei-drei Tollinge um Kopf und Kragen, wohl aber auch um jegliche eigene Würde und Glaubwürdigkeit verschreibseln:
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/88-jaehrige-in-berlin-wegen-volksverhetzung-verurteilt-ursula-haverbeck-glaubt-nicht-an-den-holocaust-a2242426.html

    Die anderen Mainstreammedien kann man vergessen, weil sie 1. schon mal in vorauseilendem Gehorsam ihre Kommentarfunktion abgeschaltet haben, oder 2. (z.B. Tagesspiegel), LÜGEN über den Inhalt verbreiten.
    Z.B. der Tagesspiegel (das war doch vor ca. 2 Jahren noch ein relativ glabwürdiges Blatt, oder hab ich mich da getäuscht?)
    Er, der Tagesspiegel schreibt, dass Frau Haverbeck aus dem Buch von Gilad Atzmon zitiert hätte, dabei zitierte Frau Haverbeck aus dem Buch von Gerard Menuhin!
    Aus dem Buch von Gilad Atzmon zitierte ja der Herr Mahler, was ja auch zu seiner Verurteilung geführt hat, weil er sein Buch der Wanderschaft, gerade mit dem Diskurs des schon von Atzmon Geschriebenen verband.

    Dadurch versuchen die Verschwurbelungsmedien vielleicht mal wieder, zwei Prozesse gedanklich miteinander zu verbinden und zu durchmischen.

    Genau so, wie gerade zwei Reichsbürgerprozesse, zu gleichen Zeit parallel beurteilt werden sollen. Einer mit der Erschießung eines Polizisten und der andere nur mit einer Schreckschusspistole bewafnete gutaussehende Fernsehliebling. Der eine (der Erschießer) glaubt an Chemtrails und hat einen Vorrat an Heizöl von 1000l 🙂 🙂 🙂 (sorry, ich muss da immer noch lachen, ich hatte in meinem letzten Haus einen jährlichen Heizölverbrauch von 3000 l und die die Dödel wollen echt 1000l als Vorrat deklarieren!??? (weil er, der Reichsbürger ja die große Kriese erwartet 🙂 🙂 🙂 )

    Der Andere hat ein Studium über wirtschaftlichem Handel, kennt sich recht gut aus im Recht. Und er zweifelt die souveränität Deutschlands an.

    Irgendwo hab ich gelesen, dass die Richterin,bei der Haverbeck Verhandlung (komisch, dass zur Zeit nur noch RichterInnen urteilen dürfen, über Dinge, von denen sie gar keine Ahnung haben können?) behauptete, dass sie die angegebenen Zitate in dem Buch nicht gefunden hätte!

    Für mich stellt sich nun die Frage: Warum wird das Menuhin Buch bei dem Prozess und in den Medien total ignoriert/außen vor gehalten?
    Hatte vielleicht Frau Haverbeck die Erstauflage, die hier in Bumibahagia veröffentlicht wurde, oder diese wo Herr Menuhin nachher, einige Zitate entfernen musste?

    Warum konnte ich vor einiger Zeit noch lesen, dass der Lühe-Verlag nun alle Rechte für sich beansprucht, und die anliegende gerichtliche Sache nun in die Schweiz verlagert wurde?

    Für mich klingt das wie ein Affront von dem Lühe-Verlag, nun alle alleinige Rechte an dem Buch zu beanspruchen!

    Wenn hier irgendjemand Kontakt zu Gerard Menuhin hat, da würde ich gerne seine Stellungnahme dazu hören?

    Lieber @Thom,
    nicht dass du, wenn du hier öffentlich schreibest, dass du nach Berlin kommen wolltest, dann sogar verhaftet werden könntest in dem Zuge?

    Alles Liebe
    Bettina

    Gefällt mir

  287. Gravitant sagt:

    Das ursprüngliche,
    aramäische Vateruner

    Abwun d’bwaschmaja
    Nethkadasch Schmach
    Tete malkuthach
    Nehwe tzwevjanach aikana
    d’bwaschmaja af b‘ arha
    Hawvlan lachma d’sunkanan jaomane
    Waschboklan chauben (wachtahen)
    aikana daf chnan schvoken I‘ chaijaben
    Wela Tachonadel I’nesjuna ela
    patzan min bischa
    Metol dilachie malkutha wahaila
    watabuschta I’ahlam almin.

    Amen

    Gefällt mir

  288. Bettina sagt:

    Ach ja, ganz kurz noch,
    der Lühe Verlag bietet das Menuhin Buch an, für schlappe 33,- Euronen.
    Meine Ausgabe hat nur 8,50 gekostet und tut seinen Zweck genauso!

    Ganz lieben Dank noch an meinen Verleger ❤

    Gefällt mir

  289. palina sagt:

    @Bettina + Thom
    ich hätte da ehrlich gesagt auch große Bedenken, wenn Thom deutschen Boden betritt. Im Moment ist es hier brandgefährlich, was Meinungsfreiheit betrifft.

    Besuch eines kleinen Buchladens in meiner Stadt.
    Spiegel-Bestseller Liste – alle da – ausser „Kontrollverlust“ von Thorsten Schulte.
    Stattdessen steht da auf einem Zettel:

    Wir möchten ihnen den Inhalt des Buches ersparen.

    Auf Anfrage wurde mir gesagt, dass der Kopp Verlag aus der rechten Ecke kommt. Fragte ihn, wer bestimmt, was die rechte Ecke ist? Er hat das im Sozialkundeunterricht in der Schule gelernt.
    Fragte noch ob seine Beweggründe etwas mit „Angst“ zu tun haben. Darauf er:“ Er möchte nicht, dass das vierte Reich kommt.“
    Weiter wollte er dazu nichts sagen.

    Gefällt mir

  290. palina sagt:

    KenFM im Gespräch mit: Julian Aicher („Die sanfte Gewalt – Erinnerungen an Inge Aicher-Scholl“)
    Julian Aicher kommt aus einer aufmüpfigen Familie. Der Familie Scholl. Seine Mutter, Inge Aicher-Scholl, gründete diverse Bildungseinrichtungen, um die Botschaft der von den Nationalsozialisten getöteten jüngeren Geschwister Hans und Sophie Scholl nachhaltig unter die Menschen zu bringen. Es ging ihr zeitlebens um die Vermittlung eines Weltbildes, das ohne Feind auskommt. Als Autorin des Bestsellers „Die Weiße Rose“ schloss sich Inge Aicher-Scholl schon früh der Friedensbewegung an. Sie demonstrierte gegen die atomare Nachrüstung in der BRD und legte sich auch noch als Rentnerin mit der Staatsgewalt an, wenn es darum ging, der Rüstungsindustrie die Stirn zu zeigen und couragiert für den Frieden einzustehen. Taten statt warten. Julian Aicher trägt dieses „Revoluzzer-Gen“ ebenfalls in sich. So arbeitet er als Journalist und Publizist mit dem Schwerpunkt erneuerbarer Energien. Aicher glaubt nicht nur an die Energiewende, er treibt sie auch voran. Lokal, vor allem im Allgäu. Besonders Wasserkraft hat es ihm angetan und gehört für ihn wie Sonnenstrom zum Gesamtkonzept, um die Öl- und Gaskriege überflüssig zu machen. Julian Aicher spricht im Interview mit KenFM über unsere kafkaeske Gegenwart. Wie dicht stehen wir heute vor dem Abgrund? Oder ist das alles Panikmache? Wie umgehen mit dem Trend zu radikaleren Parteien? Wie umgehen mit Flüchtlingswellen, Welthunger, Eliten-Presse, Neoliberalismus? Der Demontage des Sozialstaates! Wie umgehen mit der eigenen Geschichte? Julian Aicher ist ein sehr nachdenklicher Mensch. Er stellt sich als Individuum den Fragen unsere Zeit aber vor allem sieht er genau hin. Sehr genau.

    Gefällt mir

  291. @palina
    Habe eben grad mit einem guten Freund aus Bremen geredet, der mir gerade zum Thema lesen sagte, dass dort fast alle Buchläden fest in links-grüner Hand sind und kritische Bücher dort kaum auffindbar sind.
    Hab ja selbst lange Zeit dort mal gelebt und weiss, wie die Grünlinge dort aktiv sind.
    Und nachdem hier in Frankfurt auf der Buchmesse solch eine Gewalt gegen Kritiker angewandt wird, würde mich solch ein Vorgehen, wie von dir beschrieben, auch nicht mehr wundern.

    Gefällt mir

  292. palina sagt:

    @mariettalucia
    die Grünlinge sind unerträglich. Danke für den Hinweis.

    Gefällt mir

  293. Bettina sagt:

    Apropos Frankfurter Buchmesse!
    Da war ja auch die Junge Freiheit vertreten, die ja mit in die Schublade „Rechte Ecke“ gedrückt wurde.
    Der Antaios-Verlag hat ja auch einige Schrammen abgekriegt, es war der, der das Sieferle Buch „Finis Germania verlegte. (Wobei ich dieses Buch noch immer nicht zur Gänze gelesen habe, es ist recht schwere Kost, nicht nur durch den Inhalt, eher braucht man da volle Konzentration um überhaupt verstehen zu können, was der Autor einem mitteilen will).

    Wa mir aber zugelaufen ist von der Messe, voll grandios, echt mein nächster Wunschautor auf meiner Bücher-Wunschliste:
    Birgit Kelle, geb. in Rumänien mit deutscher Abstammung, wurde in den Neunzigern „Heim ins Reich“ geholt und schreibt nun richtig, richtig gute Bücher.
    Neulich war sie bei Anne Will, (oder der Anderen, die genauso sich aufführt, ich verwechsel die immer) da musste sie sich mit dieser Türkin Schäbli, oder wie heißt, (also, die wo vorher mal dem Seifert in der Presseshow zur Seite stand) sich auseinander setzen und wollte dieser Türkin (wo sich mir immer, wenn die ihre Gosch aufmacht denke: “ Oh man, Mädel, zieh doch lieber eine Burka an, oder fahr mal in die Türkei in Urlaub, dass wir hier deine Fresse, dein dummes Gelaber nicht mehr ertragen müssen“) deutsche Kultur erklären.
    Und die Anne Will, (oder die Andere), meinte da echt, dass die deutschstämmigen dort in der Fremde ihre Kultur nur erfunden hätten, weil es gäbe ja gar keine?!

    Hört sie euch an, sie spricht mir aus der Mutterseele (Seelenschwester?), ich unterschreibe alles was sie sagt, so klar, so rein, so Deutsch:

    Gefällt mir

  294. palina sagt:

    @Bettina
    danke fürs Reinstellen. Super Interview, hatte ich mir gestern angehört.
    Solche Frauen braucht das Land.

    Gefällt mir

  295. Vollidiot sagt:

    Betti

    Diese Türkin hat, wie die meisten GrünSozFabianisten auch, den Fischerschen Spruch zum Einschlafen unters Kissen gelegt: Deutschland gründet sich auf Ausschwitz.
    Sie möchte dieses Kulturmonument etwas auffrischen und Anne Will-enarm findet das sicher gut.
    Warum soll sich der Deutsche mit so anstrengenden Beiträgen aus der Klassik beschäftigen?
    Wo doch die meisten dieser sog. „Klassiker“ eh Vordenker der Nazis oder schlimmer noch, Antisemiten waren.
    Das sind die kulturellen Grundwerte von Anne Will-enlos und den öff.-rechtl.-medial Wirkenden.
    Mehr brauchts nicht bei ARD und ZDF – und schon biste an den Töpfen mit Fleisch oder Tofu.
    Von der Altersversorgung ganz zu schweigen.
    Und das niedrige Ego wird gepinselt.
    Leben von den Geldern des Volkes und belügen und verarschen dieses.
    Ein perfides System von Unterdrückung und Abhängigkeit.
    Vor der Einstellung zur Probezeit wird die Gesinnung geprüft.
    Ist dieser Schritt geschafft, unter Narkotisierung des eigenen Gewissens (welches schon ein guter Konditionierungsakt war), kommt die Probezeit, welche die noch vorhandenen Strukturen von Moral, Ethik, Gewissen und Anstand auf das institutkonforme Niveau kalibriert.
    Und sich dann als Moralapostel gerieren – mit der Moralkeule an der Koppel.
    Wer in dem System drin ist, der/die möchte natürlich davon profitieren – für sich selbst.
    Braucht diese aparte Sorte Mensch mehr Benefit? Wohl nicht.
    Sich in der Glotze präsentieren, lügen und verschweigen und dafür sich die Taschen schottern lassen.
    Das haben wir dem blöden Joschka-Spruch (nicht nur) zu verdanken und daraus folgend zu erkennen:
    wenn aus einer Idee solch Verlogenenes und Verkommenes entwächst und dieses dann mit blendenden Kleidern des höchsten Anstandes behängt wird, dann kann die Idee schon nicht astrein sein, denn nie könnte aus etwas Gutem so etwas Schlechtes erwachsen.
    Und schlecht ist diese Medienlandschaft in den Funkhäusern der BRD.
    Ich schau mir die Scheiße ja nicht an (fürs Nichtschauen zahle ich schon, aber sie sollten die Möglichkeit einrichten das Geld für Alkoholikerkinder zu spenden), das entbindet diese Kamarilla nicht von der Anwendung, oder besser, der Hinwendung und Pflege des eigenen Gewissens.
    Bezeichnenderweise gibts im DSM oder im ICD nicht die Krankheitsform der Gewissenszirrhose.
    Querulatorisches Krankheitsbild ja.
    Das deutet auf stark fortgeschrittene Vorbereitungen auf die kommende Endform des von Orwell verratenen 1984-Faschismus hin.
    Ich stelle mir vor, wie dann solche Figuren wie Özdemir, Lindner, Roth, Gutti, Özoguz, z.B., den Kuzmin in der Lubijanka machen bei der Befragung Unliebsamer.
    Werden sie nicht, ha.
    Denn die „Revolution“ frißt als erstes ihre ungläubig schauenden Kinder, die haben dann ausgedient und wären außerdem unnötige Fresser.

    Gefällt mir

  296. Ja die Birgit Kelle, die find ich auch klasse !
    Redet natürlich und weiss wovon sie redet.

    Gefällt mir

  297. Wolf sagt:

    23. Oktober

    Das neue Foto auf der Startseite ist genial.
    Die Jungens zeigen uns den Weg.

    Zwei Admirale der Menschheit.

    Ahoi!

    Gefällt mir

  298. Wolf sagt:

    Ergänzung zu Wolf um 08: Uhr

    Zwei unverdorbene Jungens.
    Die Jugend ist unsere Zukunft.

    Gefällt mir

  299. Wolf sagt:

    Ergänzung zu Wolf um 08:30 Uhr

    Ich wünschte sehr, es wäre die deutsche Jugend.

    Gefällt mir

  300. palina sagt:

    Die Macher: Waldviertler – Schuhe aus Österreich

    Heinrich „Heini“ Staudinger ist auf den ersten Blick ein gewöhnlicher Kleinunternehmer, der in Österreich Schuhe der Marke „Waldviertler“ produziert und diese über die eigene Ladenkette GEA vermarktet.

    Wer sich etwas näher mit Staudinger befasst erkennt, dass seine Schuhe weit mehr sind als schnöde Konsumartikel. Ein Waldviertler ist ein Statement. Ein Bekenntnis. Eine Art, sich gegen bestehende Machtstrukturen zu wehren.

    Heini Staudinger wollte ursprünglich Theologie studieren. Dann ließ er sich auf eine Moped-Tour ein, die ihn nach Afrika führte. Das Elend, das er dort sah, brachte ihn auf die Idee, Medizin zu studieren. Kaum dabei brach er ab, nachdem ihm ein versnopter Schulfreund seine sündhaft teuren Schuhe vorführte, die er sich eben in München gekauft hatte. Spontan entschied sich Heini Staudinger, ins Schuhgeschäft einzusteigen. Kurz darauf hatte er eine alte Schuhfabrik an der Backe, die keiner mehr haben wollte, da sich die Produktion längst in asiatische Billiglohnländer verabschiedet hatte.

    Staudinger, der keinen Schimmer hatte, wie aufwendig eine Schuhproduktion in Wahrheit ist, ließ sich dennoch auf das Experiment ein. Mit Erfolg. Der Waldviertler schlug ein und es gelang dem Unternehmer auch Menschen, die lange arbeitslos waren, wieder eine sinnstiftende und gut bezahlte Arbeit zu geben. Eine Erfolgsstory, die sich Jahre hinzog. Dann kam das Jahr 2012, als die Banken beschlossen, Staudinger, dessen Schuhproduktion längst in eine gemeinwohlorientierte Genossenschaft überführt worden war, ohne Angabe von Gründen, jeglichen Kredit zu verweigern. Wie sollte die Fabrik jetzt das Material für die kommende Saison vorfinanzieren?
    https://kenfm.de/die-macher-waldviertler/

    Gefällt 1 Person

  301. Bettina sagt:

    „Sie sind wertvoller wie Gold!“

    Ja und, wer ist jetzt wertvoller wie Gold (lt. dem Säufer Schulz) im Jahre des Mammon?

    Sind es eventuell die Kulturbereicherer?
    Da wir ja keine eigene Kultur zu haben scheinen lt. Türken und sonstigem Gesocks im Kanzleramt, wir deutsche mit dem Nazi-Gen?

    Oder sind es doch eher die dunkelhäutigen Ingenieure, die Atomphysiker, die Fachkräfte an denen es uns so sehr mangelt, weil ja deutsche Firmen über Jahrzehnte zu geizig waren, eigene Lehrlinge auszubilden!
    Was bringen die uns nun noch außer Gold?

    Oder sind es vielleicht diese Hochgebildeten, diese, die mit oder ohne Kinder, übers Mittelmeer im lecken Gummiboot schippern und sogar riskieren zu ersaufen, nur um ins gelobte Land des Mindestlohnes zu kommen?

    Wo jetzt die Goldstücke sind?
    Das brauche ich mich ja nicht mehr zu fragen, nach über 1,5 Jahren, da brauche ich nicht mal mehr durch das Fenster zu schauen, man hört sie sogar in geschlossenen Räumen. schon ab der letzten Kreuzung, nach Syrien oder Afrika telefonieren!

    Oder wenn man schon früh auf den Beinen ist, dann kann man sie gebündelt an den Bushaltestellen sehen, zum Gratis-Abtransport zum Deutschkurs.
    An diesen Bushaltestellen, die eigentlich unsere Kinder in die Schulen befördern soll.
    An den Bushaltestellen, für die wir Eltern sehr gut bezahlen müssen, sogar bestraft werden, sollten wir das Geld nicht haben für die Beförderung.
    Da stehen sie, die Goldstücke, Bündelweise, Busgefüllt sozusagen, vollgestopft. An diesen Bushaltestellen, wo die Eltern schon seit Jahrzehnten auf die Barikaden gehen, weil die Busse ohnehin zu voll waren und die Fahrer, oft viele Bezahlkinder einfach stehen gelassen haben/stehen lassen mussten.
    Daraufhin haben sich ganz viele Eltern zusammengetan und haben die Kinder selbst in die Schulen transportiert, ausgerechnet haben sie das natürlich vorher auch, und sind sogar viel billiger damit gefahren!

    Ok, ich geh jetzt mal einen großen Schritt zurück, hin zu, die Zeiten vor der Flut.
    Jedes Jahr nach den Sommerferien, ab dem Kindergartenalter meiner Söhne, hab ich schon immer so einen dicken Hals gekriegt.
    Da kam dann immer so ein Schreiben vom Gesundheitsamt, dass es wieder mal Läuse gäbe und wir doch unsere Kinder daraufhin untersuchen sollten und das Schreiberlein unterschrieben zurückgeben müssen.

    Jedesmal war ich so was von wütend auf diese blöden dummen Angeber, die es sich ja leisten können und irgendwohin fahren mussten in Urlaub nachher noch voll damit angegeben wollten. Aber im Gepäck oder auf den Köpfen ihrer Kinder, so Parasiten mit heimbrachten, und nachher genau die Kinder damit beglückten, die sich in keinem Fall so einen tollen Angeberurlaub leisten konnten, genau die Kinder, die sie mit ihrer Angeberei beeindrucken wollten!
    Erbärmlich empfand ich es immer!
    Wir konnten uns bis heute noch keinen so tollen Angeberurlaub leisten.

    Inzwischen wurden wir auch einmal mit Läusen beglückt und als ich dann alle abtelefoniert hab, mit denen mein Sohn Kontakt hatte, musst ich erfahren, dass die eine Mutter ständig Läuse trägt, sie hätte so Resitente, da hilft kein Mittel, sie ist Kindergärtnerin in so einem Multikultidingens.

    Nun zurück in meine momentane Gegenwart.

    Mein Jüngster muss leider seit dem Sommer in eine weiter entfernte Schule besuchen und der Bus dahin ist natürlich vollgestopft mit angehenden dunkelhäutigen Facharbeitern, für ihren Deutschkurs.

    Nun kam er vor ein paar Wochen und zeigte mir seine Hand, die war voll mit so komischen Pusteln, so Erhöhungen. Ich hab dann gleich gemeint, dass es aussieht wie Warzen. „Da musst du nur drüberpinkeln oder Traumeel schmieren, dann geht das wieder weg!“
    Dann kam er ein paar Tage später und meinte, dass er einen Schack im Zimmer hätte, er wäre überall vollgestochen!
    Wir haben dann das Zimmer gesprüht mit Insektenspray und so ein Stromdings in die Steckdose gesteckt.

    Es wurde aber noch schlimmer, da dachte ich dann noch, dass er vielleicht einen Floh im Bett hat!

    Jetzt hatte er sich inzwischen die ganzen Arme aufgekratzt, konnte keine Nacht mehr schlafen, es wurde immer schlimmer.

    Natürlich hab ich auch die Schlagzeilen der letzten Wochen gelesen, von wegen dem Wiederkehren der Krätze, aber dass es uns treffen könnte, da hätt ich nie im Traum daran gedacht!

    Da gab es auch mal so Schlagzeilen in der Presse, dass nun die Krätze wieder zuschlägt, aber vor allem in Altersheimen und Kindergärten. Darüber hab ich noch Witze gemacht, weil die da jegliche Gemeinsamkeit mit der Flüchtlingsinvasion ausblendeten.

    Nach zwei schlaflosen Nächten mit einem hinundherwandernden kratzendem Kind, hab ich dann recherchiert und bin hängengeblieben bei der Krätze.
    Mein Hausarzt hatte leider Urlaub, die Vertretung ist für mich absolut nicht Vertrauenswürdig.
    Der Hautarzt hat auch Urlaub, die Vertretung hat nur den Anrufbeantworter geschaltet.

    Dann bin ich in die Apotheke und hab den Fall geschildert. Ich verlangte Teebaumöl (für die Abtötung) und Ringelblumensalbe (für die offenen Wunden) und wenn es was Rezeptfreies gibt gegen die Krätze.
    Sie hat mir dann was mitgegeben, was Rezeptfrei ist (Antiscabiosum), aber sie darüber leider keine Erfahrung hat, ich sollte doch lieber einen Arzt konsultieren.

    Arzt? darüber hab ich ja geschrieben!

    Nun ist er den zweiten Tag eingeschmiert vom Kinn bis zum kleinen Zeh und es ist keinerlei Kratzempfinden mehr da. Nach Abheilen der aufgekratzen Stellen sind die Kanäle auf der Haut auch richtig gut sichtbar.
    Jeder kleinste Fleck, der nicht eigeschmiert war, wird am nächsten Tag bedacht mit wassergefüllten Pusteln.

    Dazu tausche ich auch zweimal täglich sämtliche Bettwäsche aus und wische jeden Tag die Wohnung mit Chlorreiniger.

    Kurzer Zwischenruf, weil ich grad mit dem Gesundheitsamt telefoniert hab.
    Dieser Doktor wollte mich gleich mit so politischen Phrasen abspeisen.
    Bla bla, es gab schon immer Krätzeempedemien in Deutschland, bla, und bla und bla…. sollte ich nicht ernst nehmen, es wäre nicht schlimm usw. bla blub.

    Dann wollte er mir echt einreden, dass mein Kind sich irgendwo sexuell das Zeug eingefangen hätte?!
    Nein, hatte er nicht, er fährt nur jeden Tag mit dem Bus, wo so einige fremde Leute auch umsonst reisen dürfen!!!!
    Er hatte nirgends Kontakt mit anderen Leuten, er hat auch noch keinen Sex, er ist ein ganz normaler Jugendlicher, der noch zu Hause in der Pampa lebt.

    Ich hab dann dermaßen an sein Gewissen apelliert, sich doch mal als Mensch zu zeigen und nicht als politischer Weitergeben von deren Meinungen.
    Er wurde dann sehr milde und sagte, dass er ja auch nichts tun könnte, etcl. bla, bla…
    Und dass es nur Einrichtungen melden müssen an das Gesundheitsamt, da hatte er auch so eine blöde Ausrede, von wegen, es würde dadurch bestätigt, dass es keine wirkliche Seuche sei!
    Ich hab dann zu ihm gesagt, dass dadurch auch nicht die wahrhaftige Epedemie bestätigt werden kann, weil sie ja nicht meldepflichtig ist.
    Er wollte unbedingt meine Adresse wissen, als ich dann sagte, dass er die doch auf seinem Telefondisplay sowieso sehen könnnte, meinte er, dass ich sie wortwörtlich sagen müsste, dass er erst dadurch erst handeln könnte und das dortige Quartier genauer in Augenschein nehmen könnte.

    Dann hab ich auch bei der Busgesellschaft angerufen, die haben sich auch rausgeredet, dass sie ja nicht nach jeder Fuhre die Busse reinigen könnten (und vor allem, was das kostet???).
    Als ich dann sagte, dass ich sie da nicht angreifen wollte, sondern eher sensibilisieren, für eine Seuche, die total im Vormarsch ist und total unterschätzt wird. Und sie ihre Busse doch wenigstens einmal am Tag mit Milbenspray behandeln könnten, und davon die Rechnung doch auch gerne ins Kanzeramt schicken sollten (zwecks der Einladung), da lachte die Dame nur!

    Das kam letzte Woche im regionalen Fernsehen:

    Ach nein, die Alten und die Kinder sind Schuld an der Krätzte!
    Es wird total ausgeblendet, dass hier alle Welt einreisen darf, ohne jegliche Quarantäne, ohne Gesundheitsprüfung, nur die Meldepflichtigen ‚Adressen werden gesichtet.

    Da gab es doch früher mal den Spruch, dass man jemand die Krätze an den Hals wünscht! Ich hätte da so einige Kandidaten für!
    Alles liebe
    Bettina

    Gefällt mir

  302. Bettina, kann dich sehr gut verstehen.
    Und das mit den Ärzten ist mir auch irgendwie bekannt, auf dem Land besonders schwierig.
    Krätze hatten wir in unserer WG Zeit gehabt, da Hinz und Kunz in unserer Wohnung nächtigten, wenn der letzte Bus abgefahren war….unsere Wohnung lag 50mvon der angesagten Hard Rock Disco entfernt, war äusserst praktisch für die Leutz. Danach gab es kein Domizil mehr bei uns, der Aufwand hat uns gereicht, zumal wir ins Waschhaus mussten, wegen keine Waschmaschine in Wohnung…..

    Wir haben mehr denn je Läuse, Flöhe, Krätze und Co.
    Der letzte war ein uns bekannter Stadtstreicher, bei dem es am gesamten Körper nd Klamotten nur so wimmelte.
    Krätze war noch zusätzlich vorhanden.
    Wir in der Klinik dürfen die Klamotten von solchen Patienten nur entsorgen, wenn der sein Einverständnis dazu gegeben hat…..manche geben es aber nicht und man packt das Ganze dann ein in eine grosse Tüte, wo Gewimmel lustig weiter geht……
    Früher gab es den Desinfektor, zu dem kamen KLamotten dieser Art. Alles wurde eingesprüht und danach in der klinikeigenen Waschanstalt gewaschen, damit der Mensch danach wieder in saubere eigene Kleidung schlüpfen konnte. Früher hatte man auch Badewanne, in der die Patienten im guten altbekannten Kaliumpermanganat Bad eingeweicht wurden, das tötete schon mal einiges ab.
    Heutzutage gibt es so tolle Mittelchen, die zwar gut riechen, aber bei denen sich die Tierchen lustig weiter vermehren oder zumindest nach einigen Wochen wieder herausschlüpfen.

    Unser Mittel der Wahl bei Läuse war Goldgeist, besonders meine irische Schwester hatte öfters Läuseplage, da die vielen Tinkerskinder doch des Öfteren ein bissl ungepflegt waren.
    Teebaumöl finde ich eine gute Wahl, das macht so einige platt.

    Viel Erfolg weiterhin.

    Gefällt mir

  303. palina sagt:

    @Bettina
    ist ja heftig! Danke für deine ausführliche Schilderung.

    Meine Tochter klärte mich kürzlich auf, dass im Winter Wärmebusse für die Obdachlosen aufgestellt werden.
    Und das gibt es für unsere „Goldstücke.“
    https://rtlnext.rtl.de/cms/aufregung-in-ludwigshafen-sozial-schwache-muessen-platz-fuer-asyl-neubauprojekt-machen-4084560.html
    Wobei das nicht die einzigste Stadt ist. Das Netz ist voll davon.

    Gefällt mir

  304. palina sagt:

    Berlin bereitet Krieg gegen Russland vor: Christoph Hörstel zur Lage KW 43
    Auszug
    4. Heimliche Vorratslager unter Reichstag und Kanzleramt Mitten in der Berliner Innenstadt fahren die 40-Tonner durch ein großes Tor ein und aus. Sie transportieren Lebensmittel und Ausrüstungen für einen großen Bunker, der bis unter Reichstag und Kanzleramt reicht. Dorthin ziehen sich unsere korrupten Hochverratspolitiker zurück, wenn das Unheil, das sie soeben anrichten, das Land erreicht. Die Bürger dürfen draußen krepieren.

    Gefällt mir

  305. luckyhans sagt:

    zu palina um 21:30
    Liebe palina,
    das ist doch alles nur Show.
    Beides: sowohl der Auftritt von C.H., als auch das worüber er berichtet.

    Ist doch alles Unsinn mit den Bunkern, worin sich Leute „retten“ wollen.
    1. jeder Bunker hat Eingänge, und zu jedem Bunker gibt es Leute, die wissen, wie man diese öffnet. Auch von außen. Und wenn es einem schlecht geht, dann WIRD so mancher versuchen, dieses Wissen zu benutzen, so oder so… es gibt also keine absolut sicheren Bunker, und das weiß JEDER.
    Was also sollen solche unsicheren Bunker, außer gewissen Leuten Sand in die Augen zu streuen?
    2. wie lange gedenken denn diese Leute angeblich, in ihrem Bunker ausharren zu wollen?
    Worauf hoffen sie? Daß es „nach einer gewissen Zeit“ wieder ruhig sein wird?
    Wie lang soll denn diese gewisse Zeit sein?
    WENN es mal kracht, dann wird es – „dank“ Globalisierung – weltweit krachen, und dann kommt niemand und „rettet“ die im Bunker sitzenden. Auch das ist eigentlich jedem klar…
    3. Wen wollen jene „Bunker-Aussitzer“ denn „danach“ regieren?
    Meinen sie wirklich, es wird auch nur ein einziger denkender Mensch noch auf sie hören?
    Und machen was sie sagen?
    Womit wollen sie die Leute denn kaufen?
    Mit neuem „Buntpapier mit Copyright“?
    Wer nochmal darauf reinfällt, ist selber „schuld“ an seinem Schicksal…
    Und was können diese Leute denn?
    Gar nichts außer schauspielern, und das wird in einer künftigen Welt erstmal sehr sehr lange nicht gebraucht werden, sondern es wird anpacken und arbeiten benötigt und nicht schwätzen…

    Also: wer sollte so blöd sein und sich auf so eine doofe Bunker-Mär einlassen?
    Ist doch alles Quatsch… nichts weiter als Ablenkung der Massen JETZT, damit sie weiter in Haß, Neid und Gier bleiben und nicht in ihre Kraft kommen können. Danke, unchristlicher Christoph…

    Gefällt mir

  306. palina sagt:

    @lucky
    ich denke über deine Worte nach.

    Gefällt 1 Person

  307. Texmex sagt:

    @palina
    Der MiWi hat sein looking glass angeworfen und ins Jahr 2030 gelueget.
    Große Opfer, aber alles wird gut.
    Vom Hoerstel scheint nix übrig geblieben zu sein. 😉

    Gefällt mir

  308. thom ram sagt:

    Lücki 02:40

    Bunkerbauer ticken nicht normal. Du kannst dich zu wenig in die hineinversetzen. Stelle deine gesamte Gefühlswelt ins Gefrierfach. Und dann denke dir die Bunker, und dir wird ganz logisch sein, dass du die Bunker brauchst, willst, dass du dort ohne weiteres den Rest deines Lebens verbringen können wirst, bei Wein, Weib und von Gefolterten gesungenem Gesang.

    Bah, Lück, Fantasie anschmeissen, Fantasie.

    Gefällt mir

  309. luckyhans sagt:

    zu Thomram um 8:07
    … ja die Träumerei… von Schumann mag ich sie ja noch, aber was man da sonst so zu hören oder zu lesen bekommt: ich weiß nicht… bin halt kein Fan (von) -tasie, und (r)anschmeißen ist bei mir schon lange nicht mehr… 😉

    Gefällt mir

  310. luckyhans sagt:

    … noch was zu den angeblichen Traditionen einer bestimmten Glaubensgemeinschaft und deren (?) Heiligtümern:
    http://www.themedialine.org/news/unesco-says-no-jewish-history-on-temple-mount-hebron-and-bethlehem-integral-part-of-palestine/

    Gefällt mir

  311. palina sagt:

    wieder mal erhellenden Nachrichten
    Me, Myself and Media 38 – Kapital-Diktatur
    Die aktuelle Ausgabe von MMM reißt der sogenannten „Repräsentativen Demokratie“ die Maske vom Gesicht und legt schonungslos offen, mit was wir es in Wahrheit zu tun haben: eine von Großbanken und Großkonzernen straff organisierte Kapital-Diktatur.

    Wer nicht nach der Pfeife der sogenannten Finanzdienstleister und ihrer angeschlossenen globalen Bürokratien, die bekanntesten sind IWF, Weltbank, handelt, bekommt entweder Besuch von der NATO oder aber wird durch verdeckten Staatsterrorismus von innen destabilisiert, zerschlagen und als Beute einverleibt. Die Großbank und mit ihr der US-Dollar sind längst die global agierende Fünfte Gewalt geworden und hat die Presse, die mal als unabhängige Vierte Gewalt der Demokratie vor dem Zugriff privater Interessen schützen sollte, gekauft.

    Presse, egal ob privat oder GEZ-finanziert, ist heute auch in Deutschland längst Teil einer Bewusstseinsindustrie. Ihre Aufgabe besteht darin, die neoliberale Weltsicht einer immer kleiner werdenden Gruppe von obszön Reichen für den Otto-Normal-Bürger unsichtbar zu machen. Wenn wir uns umschauen gelingt das ganz prima. Für die meisten Lohnabhängigen ist die Doktrin der besitzenden Klasse, weltweit weniger als 1% ! quasi unsichtbar. Wir schwimmen darin wie Fische, die das Wasser, das sie umgibt, ja auch nicht als Element hinterfragen.

    Was bedeuten Wahlen in so einem System? Nichts. Sie sind zu einem bedeutungslosen Schauspiel verkommen.
    https://kenfm.de/me-myself-and-media-38/

    Gefällt 1 Person

  312. Texmex sagt:

    @palina
    Hatter Oswald Spengler gelesen?
    Der hat das schon 1923 geschrieben.
    Im „Untergang des Abendlandes“.
    Naja, wer glaubt schon dem Opa, wenn er es selbst rausfinden will.
    Hier noch der link zum gestrigen Kommentar, leider vergessen

    http://www.michaelwinkler.de/Pranger/Pranger.html

    Gefällt mir

  313. palina sagt:

    danke Texmex.
    wie gut, dass es den Thom gibt, der uns die Möglichkeit gibt uns vielfälltig auszutauschen.
    Lieber Grüße nach Bali.

    Gefällt mir

  314. palina sagt:

    gibt das in Spanien der 2. Maidan?
    erschreckend
    LIVE: Die neuesten Entwicklungen in der Katalonien-Krise
    https://deutsch.rt.com/live/59695-live-neuesten-entwicklungen-in-katalonien/

    Das Video war innerhalb weniger Minuten gesperrt.

    Aber das ist noch zu sehen
    Spanien: Pro-spanische Einheitsdemonstranten zerschlagen Türen des katalanischen Radiosenders
    https://deutsch.rt.com/kurzclips/59745-spanien-pro-spanische-einheitsdemonstranten-zerschlagen/

    das läuft auch gerade live
    Live: Demonstration für die Unabhängigkeit in Barcelona
    https://deutsch.rt.com/live/59667-live-demonstration-fuer-unabhaengigkeit-in-bacelona/

    Gefällt mir

  315. Bettina sagt:

    „Defätismus“
    Neulich war hier in irgendeinem Strang eine Diskusion, die mich sehr nachdenklich gemacht hat. Ich finde nicht mehr, wo es gestanden hat und deshalb schreibe ich mal hier im Postkasten meinen Senf dazu.

    Da gings unter anderem um @Vollidiot, er wurde da zwecks den Inhalten seiner Beiträge, meiner Meinung nach eher unschön kritisiert.
    Irgendwie erhielt er auch den Vorwurf, hier in BB defätismus zu verbreiten und das würde nicht gewünscht, oder es wäre nicht förderlich für die Schaffung einer besseren Welt.
    ‚So in Etwa hab ich es noch in Erinnerung, es kann auch sein, das ich mich irre, aber egal, mir geht es eher um den Begriff „Defätismus“ und ob es wirklich so schädlich ist, damit zu handtieren.

    Neulich schrieb auch der Deutsche in seinem Tagebuch, dass er es nicht duldet, wenn dort jemand defätismus verbreitet. Ich musste da erst mal nachschauen, was das Wort überhaupt bedeutet und fand heraus, dass man es evtl. mit Schwarzmalerei vergleichen könnte.

    Zur Zeit lese ich ein Buch das mich sehr fordert und darin fiel mir dieser Begriff auch wieder zu.
    Das Buch ist von Viktor Farkas, von 2009, es nennt sich „Lügen in Krieg und Frieden, Die geheime Macht der Meinungsmacher“!

    Ich habe es auf einem Bücherflohmarkt erstanden und wie es so ist bei gebrauchten Büchern, ist es auch nicht jungfräulich. Ich kann es auch nicht jungfräulich lesen, weil der Vorbesitzer sich eine wahnsinnige Mühe gemacht hat und das Buch regelrecht studierte.
    Es ist schätzungsweise 60% des Inhaltes unterstrichen, machmal doppelt oder in Wellenform, überall finden sich Anmerkungen, Ausrufezeichen, Notizen mit Vergleichen zum Zeitgeschehen.

    Ich empfinde es als total bereichernd nun dieses Buch aus zweiter Hand, inklusive den Eindrücken des Vorlesenden mir einzuverleiben.
    Bei den Rezensionen (2009-2010) auf Amazon wird einiges an Kritik geäußert, dort werden die fehlenden Quellenangaben kritisiert, dann das Unstrukturierte oder es wäre voll von unbewiesenen Utopien. Dadurch wird es auch von vielen Reszendenten als Defätismus beschrieben.
    Wobei aus der heutigen Sicht alles bestätigt wird, was Herr Farkas da schreibt, die Situation sich seither sogar extrem verschlechtert hat in diesen 8 Jahren.
    Er war einfach 8 Jahre voraus, er war seiner Zeit voraus, sonst hätte vielleicht der Stand vom Kopp-Verlag in diesem Jahr sogar gebrannt!

    Vielleicht hätte ich dieses Buch auch so schlecht rezensiert, wenn ich nicht schon einen Vordenker, einen Studierer gehabt hätte!

    Hier ein paar Auszüge, die mir für diese Diskussion über den mir liebenswerten @Volli, wichtig erscheinen:
    Farkas schreibt da über Orwell, Huxley und vor allem über Bradbury mit seinem Roman Fahrenheit 411:

    „Das Buch als Zuflucht des Einzelnen über die Gesellschaft, als Hort unersetzlicher, vergangener Werte und als Möglichkeit der Vereinzelung und der Besinnung ist ein ‚Symbol des menschlichen Restes und der Wurzeln, die vernichtet wurden. An seine Stelle sind alle jene Unterhaltungen getreten, die aktiv in den passiven Einzelnen eindringen und ihn zu rezeptiver Trägheit verurteilen. Auch Orwell hatte die Aktivierung des Fernsehens und aller Licht- und Schalloffensiven gegen die Sinne in ihrer äußersten Steigerung als permanente Aggression und Überwachung gezeigt.“

    „hat nicht Ernst Jünger vor Jahren geschrieben, dass der freie Mensch derjenige sei, der sich den Luxus leisten könne, nicht „angeschlossen“ zu sein?“
    Ist nicht dieser Roman ein Kampf zwischen denen, die die Maschinen bedienen und dafür sorgen, dass keiner ihnen entrinne, und jenen seltenen Einzelgängern, die noch insgeheim Gedichte lesen und die, während die Städte unter Atombomben schmelzen, die großen Bücher der Menschheit einander aufsagen können?
    Es wäre leicht zu erklären: Bradbury übertreibt, sein Pessimismus zeigt keinen Ausweg, sondern steigert noch das Gefühl der Hilflosigkeit (ein Vorwurf, der auch gegen Orwell und noch früher gegen Kafka erhoben wurde).

    „Es ist wahr, in diesem Roman drängt sich zweilen – mehr als in seinen Novellen – der Wille zur Botschaft, zur protestierenden Aussage mehr in den Vordergrund, als es eine Erzählung verträgt. Aber zu jeder Utopie seit Swift und Voltaire, gehört auch die Gestalt des Räsoneurs, der vergleicht und Lehren zieht. Und wenn es ein Recht gibt, auf das Bradbury gewiss nicht verzichten möchte, so ist es das Recht auf Pessimismus oder, wenn man will auf Defätismus.
    Die Unterdrückung der Freiheit beginnt stets mit dem Kampf gegen „demoralisierende“ Literatur. Nicht das Scheitern, sondern der Erfolg, wie ihn eine bestimmte Gesellschaft versteht, soll gepriesen werden. Wenn es eines gibt, was beinahe die gesamte neue Literatur unlesbar und die Gesellschaft, die sie produziert, verdächtig macht, so ist es dieser tief traurige, verflachtende „Zwang zum Optimismus“. Und wenn es eines gibt, was die amerikanischen Romane von Herman Melville bis zu William Faulkner – und in seinen Grenzen, zu Bradbury – zu Weltliteratur gemacht hat, so ist es der Mut zum Pessimusmus, zum Protest, zur kompromisslosen Darstellung des Scheiterns, der Tragik und des Unheils.
    Es ist eine Literatur, die quer zur Gesellschaft steht und nicht flach auf ihr liegt. Sie wahrt die Fähigkeit, unsere eigene Umwelt kritisch zu sehen, Fragen zu stellen und in Frage zu stellen, kurz sie ist unbequem und keineswegs harmlos.
    Erst eine Welt, die diese Literatur verlöre, wäre ganz jener Verflachung preisgegeben, die Bradbury schildert. Daher tragen seine eigenen Bücher ihr Quäntchen dazu bei, dass die Zukunft nicht so werde, wie er sie sieht.“

    Und genau den letzten Worten des Autors schließe ich mich an, wenn hier noch mal jemand meint, dass der von mir sehr geschätzte @Vollidiot mit seinem Defätismus, hier keine Daseinsberechtigung hätte!

    Ich gebe es mal mit meinen eigenen Worten, so als Metapher wieder, was ich damit sagen will:

    Stell dir mal vor, irgendjemand erzählt dir, dass unter deinem Bett Dämonen wohnen würden, du traust dich aber nicht unters Bett zu sehen, weil es ja auch so sein könnte?!
    Dann lugst du unters Bett und siehst lauter so schreckliche Gebilde, kannst dir aber nicht erklären was es sein könnte.

    Dann kommt jemand und meint: „Das könnten auch alte Inkarnationen von dir selber sein und die wohnen halt da.“

    Jemand anders meint: „Versuch es mal mit beten, oder rufe die Engel an, die könnten dich auch davon befreien!“

    Der nächste meint dann: „Ach alles Quatsch, nehm den Staubsauber und mach ruck zuck sauber, saug alles weg ohne lang zu überlegen.

    Dann kommt der @Volli daher und meint: „Da gabs mal jemand, der hat auch darüber geschrieben, schau doch mal seine Meinung an und vor allem, vergesse die Ritzen nicht, da könnte sogar was ganz wertvolles für dich verborgen sein, aber dafür musst du erstmal in den Dreck!“

    Was könnte ich jetzt tun?

    Ich kann mich ins Bett legen und schlottern vor Angst!
    Ich kann die Glotze anstellen und mich mit der Lindenstraße, mit Rosamunde Pilcher in eine fremde Welt flüchten!
    Ich kann einen guten Freund fragen, ob der bei mir schläft und mir die ganze Nacht die Hand hält!
    Ich kann mal Googeln, was es sein könnte!
    Ich kann beten und die Karten legen oder Jesus fragen, vielleicht gesellt sich auch ein höheres Wesen, vielleicht sogar ein Engel an meine Seite!

    Oder?
    ich mache es selbst und finde mit Hilfe eines Vordenkers, Vorlesers, Vorselbstmalpassiertem, beim selber Saubermachen, nicht nur die ekeligen Staubkreaturen, sondern auch noch das vierblättrige Kleeblatt, das mir der Martin in der vierten Klasse geschenkt hat, oder den schon seit vielen Jahren verlorenen Ohring und kann das Paar wieder komplett tragen!
    Oder ich finde vielleicht sogar mich selbst!

    Alles liebe
    Bettina

    Gefällt mir

  316. thom ram sagt:

    Bettina 20:10

    Dein Wort in Vollis Ohr.

    Es gab einen triftigen Grund, warum ich Pieters Irritationen, verursacht durch Vollis Komments, nicht kommentierte. Ich habe Pieter kurz persönlich kennengelernt, weiss etwas von ihm, seinem Leben.
    Da hatte ich den Clinch. Vollis Kommentare schätze ich haushoch, Volli ist für mich eine Art Golddeckung von bb, obschon ich die Inhalte seiner Texte oft nicht komplett eintüten kann, da er mir Wissensmässig überlegen ist und Anspielungen noch nöcher macht, deren Kern mir unbekannt. Pieter nun, den wollte ich nicht massregeln, da er guter Mensch mit weichem Gemüt, der auf dem gleichen Dampfer fährt wie Volli, wie du, wie 95% auf bb – der ausnahmsweise mal sich erkürte, sich in einer Art zu äussern, welche äh schon ein bisschen gegen die Blogregeln verstiess.
    Könnte das noch präzisieren. Du und interessierter Mitleser werden reingefühlt und verstanden haben.

    Bettina.

    „Defaitismus“ bedeutet in meinem Sprachgebrauch grundsätzlich: Mangel an Mut und Willen zur Verteidigung. Dies selten offen zugegeben, in der Regel lautet Defaitismus so: „Der Gegner ist zu mächtig. Wehren ist daher aussichtslos. Viel klüger ist es, sich seinen Forderungen zu fügen“.

    In „Lord of the Rings“ der Truchsess, der, überrascht von der Anwesenheit und Grösse der Armee Mordors ruft:“Flieht, flieht, rette sich wer kann!“ – Um dann von rechtschaffenem Geist, vom Weisen, einen betäubenden Schlag verpasst zu bekommen, auf dass Männer Weib und Kind verteidigen mögen, statt vergeblichen Fluchtversuch zu starten.
    Fällt mir grad Joshua ein, als er die Geldsüchtigen aus dem Tempel verjagte.

    Gefällt mir

  317. palina sagt:

    ich bin ein großer Fan von dem Blog des Einar Schlereth. Dieses Jahr wird er 80.
    Sein heutiger Artikel lässt mir das Herz aufgehen.
    Venezuela – Das Orchester-System erreicht 900 000 Musiker
    https://einarschlereth.blogspot.de/2017/10/venezuela-das-orchester-system-erreicht.html?utm_source=feedburner&utm_medium=email&utm_campaign=Feed:+Einartysken+(einartysken)

    Gefällt mir

  318. luckyhans sagt:

    Wer schöne Herbstbilder mag, findet hier einiges: https://yuhanson.livejournal.com/552072.html

    Gefällt 1 Person

  319. Wunderschöne stille Bilder…..ich mag Spiegelungen.

    Gefällt mir

  320. luckyhans sagt:

    zu mariettalucia 31/10/2017 um 14:50
    Ja, der Herbst ist für mich die zauberhafteste Jahreszeit, mit seinen ständigen Farbveränderungen und -nuancen – einfach wunderbar, wie sich ständig, fast von Stunde zu Stunde, spätestens von Tag zu Tag alles verändert…

    Gefällt mir

  321. Texmex sagt:

    @ Bettina

    „Farkas schreibt da über Orwell, Huxley und vor allem über Bradbury mit seinem Roman Fahrenheit 411:“
    Fahrenheit 541 – das ist von Ray Bradbury.

    Zum Thema Defaitismus waere viel zu sagen, vor allem erst mal zu definieren, was jeder drunter versteht.
    Die meisten Diskussionen laufen ins Leere oder eskalieren, weil gezielt aneinander vorbei geredet wird – eben- erst reden und dann nachdenken, was man ausdruecken wollte.
    In meiner Jugendzeit war ich mal eingeladen, 18 monate das sozialistische Vaterland gegen die Brueder und Schwestern zu verteidigen, notfalls auch mit Agression bei ihnen zu Hause.
    Das hat aber nicht in meinen kopf gepasst, die Idee war 17 Nummern zu gross fuer mich arme Filzlaus.
    Aber Filzlaus mit Studienzulassung in der Tasche und hochoffiziellem dank des Vaterlandes fuer vorherige Dummheit, den eigenen Koerper fuer sportliche Hoechstleistungen zu missbrauchen.
    Bloede Situation – fuer die sog. Vorgesetzten. Ausgesucht hab ich die mir damals nicht.
    Denen blieb nur der bloede Spruch vom Defaitismus. Oberpeinlich. Saubloed. Du glaubst nicht wie.
    Und das hatte nix mit Feigheit zu tun. Die meisten Kampfbegriffe werden doch zur Verschleierung der eigenen Unfaehigkeit benutzt. Zieht sich wie ein roter Faden….

    Und den @Volli trifft das nicht, der steht da meilenweit drueber. meilenweit und mindestens 3 Schoppe.

    Gefällt 1 Person

  322. paola sagt:

    Christoph Hörstel verlässt seine selbst gegründete Partei Deutsche Mitte.

    Hörstels Austritt ermöglicht Reformation
    https://deutsche-mitte.de/reformation/

    … ich geh mal Popcorn holen 😉 …

    Gefällt 2 Personen

  323. thom ram sagt:

    Paola 08:37

    Danke für den Hinweis. Aus mir nicht einsehbarem Grunde bekomme ich von DM keine Mails mehr, seit Wochen.

    Gefällt mir

  324. Vollidiot sagt:

    paola

    So ist das heutzutage, ein Vater verläßt sein Kind, zack.
    Nur weil der Bruder ihn aufmerksam gemacht hat, daß er das Kind domestiziert.
    Flucht, Flucht.
    Eine der Krankheiten der BRD-Indigenen.
    Am Anfang stand Flucht und Vertreibung, ne, laut Fischers Josef, dem fettjoggendem Amilakai, Ausschwitz; und dieses Urbild steckt in CH drin.
    Macht ein Kind, kommt Problem, hinschmeiß.
    Der Mann muß erst demokratisches Gebaren und Handeln lernen.
    So geht das nicht, soll er doch die CSU anschauen, die Jahre von Stoiber an der Spitze bis jetzt.
    So ist Demokratie!
    Oder die CDU, mit Erika (Merkel, nicht Steinbach), die die Männeken reihenweise kastrierte (DAS Frauenbild!!) oder, diejenigen Burschen, denen sie nicht an die Eier kam, für vogelfrei (zu Frasems) erklärte.
    Das ist Demokratie!
    Und diese grüngelben Atlantikbrückenmafiosis, die jeden Militäreinsatz herbeisabbern, und im Hinterstübchen alles mögliche ehelichen?
    Atlantikbrückendemokratie.
    Und alles sieht mit krauser Stirn und ernstem Blick
    der Wächterrat, und „demokratisch“ regiert er mit.
    Das alles ist Demokratie al la BRD.
    CH als Gutsherr?
    Oder als Sprengsatz?

    Gefällt 2 Personen

  325. Bettina sagt:

    Texmex
    01/11/2017 um 00:57

    @Texmex,
    lieben Dank für die Korrektur, da war ich mal wieder schneller im Schreiben wie im Denken ❤
    Das Buch stand nicht im Schrank (mal wieder verliehen), und die Zahl konnte ich mir noch nie merken.

    Was ich aber nicht dazu geschrieben habe, war, was mich dabei so nachdenklich machte:

    Irgendwann kam mal in der Glotze der Shoah-Film, danach ging es mir richtig schlecht, tagelang. Wobei es mir auch so schon nicht so gut ging, nach einem Bornout, vollgepumpt mit Psychopharmaka.
    Es war so ein Gefühl der totalen Niederlage, ein nie wiedergutzumachendes Etwas…….

    Ich denke, dass war das was du @Thom mir zu erklären versuchtest.

    Ich hab dann auch einiges von Hannah Arendt gelesen und mich eingehend mit den hier in der Region lebenden Juden beschäftigt. Uns wurde ja damals in der Schule erzählt, dass die alle von hier abgeholt wurden und in KZs ermordet, was ja gar nicht so war, wie ich später erst rausgefunden habe. Ich begab mich auf die Suche nach meiner Schuld, die ich so deutlich spürte, ich wurde richtig süchtig danach schuldig zu sein.

    Bei einer Diskussion in einem Internetforum hab ich dann kurz darauf, diese schlechten Gefühle angesprochen, mir hat dann ein User empfohlen zuerst mal als Einstieg diese drei oben genannten Bücher zu lesen. Wenn ich dann weiterhin den Mut hätte hinter die Kulissen zu schauen, zu schauen, was da mit mir passiert wurde, sollte ich vielleicht irgendwann noch die Trilogie von Dr. John Coleman lesen.
    Was ich in Folge auch getan habe.
    (der User lebt inzwischen nicht mehr, ich bin ihm noch so unsagbar dankbar)

    Seit dem ist die Türe offen und sie lässt sich auch nicht mehr schließen.

    Ich denke halt, wenn ich diesen Weg nicht gegangen wäre, wenn ich diesen Typ, diesen "Defätismus" nicht kennengelernt hätte, wer wäre ich dann heute?

    – Vielleicht könnte ich noch unbeschwert, ohne ständige Übelkeit Fernsehschauen?
    – Ich könnte das Buch von Anne Frank lesen, zerschmelzend vor Mitleid.
    – Ich könnte endlich die Hitlerbiographie von Joachim C. Fest (die schon lange im Regal steht) mir zu Gemüte führen und mich suhlen in meiner endlosen Schuld.
    – Mein Zeitungsabo hätte ich nicht von heute auf morgen gekündigt!
    – Ich könnte Smal Talk, Shopping, oder die Neuigkeiten der Königs als bereichernd empfinden……
    – …….dadurch hätte ich auch Gesprächsstoff für Menschen die ich gar nicht mag.
    – Gebote und Verbote würde ich so wie immer schon, auf gar keinen Fall hinterfragen!
    – Ich würde mir noch Tarotkarten legen!
    – Und ich könnte noch träumen von einer besseren Welt, oder sogar von einem Erlöser!

    Manchmal denke ich schon, das es leichter, nicht so anstrengend wäre, das Leben im Glauben ohne Wissen.
    Aber dann, wenn ich so wie letzte Woche, einem Halbgott in Weiß die Leviten lese, nein, dann bin ich stolz auf mich und fühle mich sogar richtig gut!

    Lieber draußen nackig in der Realität, als in Prunk und Pracht innerhalb einer verlogenen Welt!

    Alles liebe und danke für eure Gedanken
    Bettina

    Gefällt 2 Personen

  326. Ganz dickes Lächeln von mir, bis auf das Buch der Biographie kann ich es so auch für mich stehenlassen.
    Die Biographie kenne ich gar nicht.

    – Vielleicht könnte ich noch unbeschwert, ohne ständige Übelkeit Fernsehschauen? (Ich schaue gar nicht mehr )
    – Ich könnte das Buch von Anne Frank lesen, zerschmelzend vor Mitleid. (hab es ins Altpapier getan nachdem ich Wahrheit erfahren habe )
    – Mein Zeitungsabo hätte ich nicht von heute auf morgen gekündigt! (schon lange keines der Klopapiere mehr in der Hand gehalten )
    – Ich könnte SmallTalk, Shopping, oder die Neuigkeiten der Königs als bereichernd empfinden…… (siehe oben )
    –….dadurch hätte ich auch Gesprächsstoff für Menschen die ich gar nicht mag. (ja, ja…..auch mir geht der Gesprächsstoff aus mit Ihnen )
    – Gebote und Verbote würde ich so wie immer schon, auf gar keinen Fall hinterfragen! ( ööööhhmmm, da hab ich schon immer hinterfragt u. viel Ärger eingehandelt mit )
    – Ich würde mir noch Tarotkarten legen! ( letztes Jahr alle Karten samt zugehöriger Lektüre in einem dreimonatigen Ritual aufgelöst, danach mich sehr befreit gefühlt habe )
    – Und ich könnte noch träumen von einer besseren Welt, oder sogar von einem Erlöser! ( gebe zu, so ab und an wünsche ich mir ihn immer noch, den GUTEN , der inspiriert von dem aramäischen Menschen Jesus ist )

    Danke für das sichtbar machen, was einem so entgeht 🙂

    Gefällt mir

  327. palina sagt:

    Deutschland und seine Kultur ist inzwischen so verkommen. Dies schildert einer im Interview, der ständig damit zu tun hat und auch ein Buch dazu geschrieben hat.

    Er ist Träger des Bundesverdienstkreuzes und stand mit Leonard Bernstein, Herbert von Karajan, Plácido Domingo, José Carreras und Luciano Pavarotti auf der Bühne. Die Rede ist von Bernd Weikl, den ich in meinem Format SchrangTV-Talk interviewt habe. Was er dort erzählt hat, ist so ungeheuerlich, dass ich milde gesagt geschockt war.
    Ein „normaler“ Theaterabend ist heute ohne „Blut, Scheiße, Sperma, Urin“ nicht mehr denkbar. Aus der Sicht eines Künstlers, so Weikl, ist es unerträglich, dass jede Aufführung von Wagners Opern, in denen sie große Rollen verkörpern müssen vor und nachher seitenweise über den Antisemitismus des großartigen Komponisten räsonieren müssen. So an der Deutschen Oper am Rhein am 04. Mai 2013: Nackte Darsteller in gläsernen Würfeln werden dort „vergast“. In der ersten Szene, dem sogenannten Venusberg, wird eine jüdische Familie, unter ihnen Tannhäuser, von Nazis ermordet. Dabei fließt viel Blut, überall sind Hakenkreuze und SS-Uniformen präsent.
    https://www.macht-steuert-wissen.de/2741/star-prangert-kulturellen-verfall-deutschlands-an-video/

    Gefällt mir

  328. paola sagt:

    @ Volli 17:57
    Ich habe dieses ganze Theater über 30 lange Berufsjahre erlebt. Ganz viele Alphatiere, Halbwichtel und Fruchtzwerge ;-). Bei ganz, ganz wenigen geht es um die Sache. Das macht mich zur Zeit auch etwas mutlos. Ich sehe gerade nicht so viel Licht am Horizont. Ja, Parteien können nichts ändern, weil sie selber das System darstellen. Aber auch bei der VV knirscht es ja gewaltig, so wie ich es mitbekommen habe. Wohl auch Teil des Systems. Und wenn es dann heißt, in die Eigenverantwortung zu gehen – da weiß ich auch nicht, wie das gehen soll. Ich habe für mich selbst kein Problem mit der Eigenverantwortung. Aber diese ganze Kiste D ist so verfahren. Soll jetzt jeder das Rad neu erfinden? Soll jeder die ganzen Gesetzestexte seit über 100 Jahren und was weiß ich nicht alles durchackern, damit er zum Souverän wird? Da hat doch heute bei dem Druck im Job kaum jemand die Zeit und Muße dazu. Und viele Leute verstehen ja auch nicht, was da abläuft – die „Nachbarin Lieschen Müller“ und so. Ich dreh mich da echt im Kreis. Aber bin wohl nicht alleine damit ;-).

    Gefällt 1 Person

  329. paola sagt:

    Ich find’s thematisch gerade etwas schwer und möchte deshalb mal auf ein Buch hinweisen, das etwas mehr in Richtung glückliche Erde geht ;-). Hat mir sehr gut gefallen:

    Taguarí: Das Leben findet seinen Weg von Angelika Selina Braun
    https://www.amazon.de/Taguar%C3%AD-Das-Leben-findet-seinen/dp/3955311295/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1509585699&sr=8-1&keywords=taguari

    Taguarí erzählt die Geschichte von Don José Ariza, einem heute 114-jährigen kolumbianischen Schamanen, der im zarten Alter von 14 Jahren den Urwald am Amazonas betritt und dort von einem indigenen Stamm aufgenommen und zum Schamanen ausgebildet wird. Der Leser begleitet ihn auf seinem Weg der Erinnerung an seine innewohnenden Fähigkeiten und der Tatsache, dass Mutter Erde uns alles zur Verfügung stellt, was wir benötigen, um gesund und glücklich zu leben. Alles Wissen darum ist in uns, wir müssen es nur wieder entdecken.

    Gefällt mir

  330. thom ram sagt:

    Paola 09:07

    Ich fühle mit, Paola.

    Prophezeiungen lesen sich so leicht. „Menschen werden durch Feuer schreiten müssen, Gläubige werden geläutert, Zweifelnde verderben“ oder so und ähnlich. Klar, ich werde gläubig sein und geläutert werden.

    Tjaa, und dann kommt sie, die konkrete Situation, kommt das konkrete Feuer. „Ja aber so habe ich mir das nicht vorgestellt. Das ist viel viel schwieriger als ich mir das gedacht hatte“.

    So ergeht es mir, und ich denke, da bin ich guter Durchschnitt.

    Am Rande.
    Eines der Feuer, durch die ich durchgehen muss, ist das Helfen hier. Da sind vier Familien, die unterstützen ich und Freunde seit 6 Jahren. Das hört einfach nie auf. Nie ist das Geld für die Schule vorhanden, geschweige denn für die Miete. Die Familie hat schon die Hälfte des fruchtbaren Landes verkauft, weil da vor 15 Jahren eine lebenserhaltende schweineteure OP über die Bèhne musste. Hat eine Mutter schon drei Kinder, zack, macht sie auswärts noch eines. Nur so als Beispiel.
    Aktuell heute. Eine der Familien, da wir schon wirklich gross geholfen haben, deren Aeltester ist 17, möchte weiter die Schule besuchen, geht mich um vier Zentner an. Ich weiss, dass die Familie diese 4 Zentner wirklich nicht hat. Doch wohnt ein Zweig der Familie bereits ohne Entgelt hier, fährt auch gratis mit einem unserer Mopeds rum. Ja was denn noch?

    Oh, ich bin nicht bedroht, aber ein (Neben-)Feuer für mich ist es, seit ich hier weile: Sollte ich müsste ich wollte ich dürfte ich sinnvoller oder eben nicht sinnvollerweise noch und noch und nochmal Geld zuschieben.
    Längst ist es so, dass ich mir selber dies und das nicht leiste, nicht leisten kann, da ich von dem Meinen abgegeben habe. Wo ist die sinnvolle Grenze?

    Gefällt mir

  331. thom ram sagt:

    An alle Briefschreiber!

    Postkasten 7 quillt über!

    Bitte den neuen Postkasten 8 benutzen. Danke!

    Euer Pöstler.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: