bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » POSTKASTEN » Postkasten 7

Postkasten 7

…und wieder quillt er über, der Postkasten. Der Pöstler leert ihn nicht, doch hängt er einen neuen leeren Kasten raus: Postkasten 7.

Ich erinnere: In den Postkasten darfst du eingeben, was immer dich gerade beschäftigt. Falls ein Gespräch stattfindet, wunderbar. Falls nicht, dann wird doch der eine oder andere deine Eingabe gelesen haben.

Ich grüsse dich, guter Leser und Schreiber.

thom ram, 11.08.im Jahre 05 des noch massiv gestörten Neuen Zeitalters.

.

.


35 Kommentare

  1. Jochen sagt:

    „thom ram, 11.08.im Jahre 05 des noch massiv gestörten Neuen Zeitalters.“

    Massiv gestört ist das jetzige Zeitalter, das seinem Ende entgegen sieht, merkt man ja auch. Im neuen Zeitalter wird davon aber gar nichts mehr zu spüren sein. Wäre ja noch schöner, würde das neue Zeitalter damit beginnen, womit das alte aufgehört hat. Doch wenn es so wäre, dann wäre das mehr als schlimm, nämlich furchtbar. Dabei wird es wunderbar sein. So wunderbar, wie es uns derzeit noch schwer vorstellbar ist, da wir ja bist jetzt nichts anderes kennen als das üble Zeitalter, was uns einfach nicht gehen lassen will. Zum Glück ist das Ende des alten Zeitalters jeden Augenblick möglich.

    .

    Gefällt mir

  2. Besucherin sagt:

    Heute hat mir ein lieber Freund aus seinem fernen Land geschrieben

    Ihr habt die Uhren
    wir haben die Zeit

    gefällt mir 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Besucherin sagt:

    Das zauberhafte Blütengeschöpf ist übrigens eine Hakenlilie,

    aber offenbar eine wenig bekannte Unterart. So ein Zwieberl von der würde mich schon interessieren. 😉

    Gefällt mir

  4. thom ram sagt:

    Besucherin 04:07

    Ah, Hakenlilie.
    Ich habe meine einheimischen Freunde (Bali) gefragt, die kennen die Blume zwar, doch einen Namen wussten sie nicht.
    Du weisst: Die Blüte strahlt einen Tag, danach geht sie ein.
    So ein Knollen, haha, ja, ich biime dir einen rüber.

    Gefällt mir

  5. thom ram sagt:

    Jochen

    Nein, das Ende des alten Zeitalters ist nicht jeden Augenblick möglich. Es bedürfte dazu ein grundsätzlich anderes Wahrnehmen, Fühlen und Denken der gesamten Menschheit in einem einzigen Augenblick. Das ist denkbar, doch wird das nicht stattfinden.

    Das Neue Zeitalter ist als Saat schon seit Jahrtausenden vorhanden. Die Saat geht jedoch nicht auf einen Schlag auf und nicht auf einen Schlag verschwinden Gestank, Unrat und Giftgewächse der alten Zeit.

    Neu ist, dass Keime sich schnell und schneller vermehren und schnell und schneller wachsen, und neu ist, dass das Biotop für die alten Giftgewächse austrocknet. Sie beginnen, hinzuwelken.

    Warum wohl schlagen ihre Exponenten heute wie verrückt um sich? Es ist beginnender Todeskampf.

    Gefällt mir

  6. palina sagt:

    Roland Düringer zu Gast bei Paula P´Cay von der humanistischen Friedenspartei.
    Düringer hat die Gruppe „GILT“ gegründet. Quasi eine Partei ohne Parteiprogramm.
    Sehr interessant. Aber hört selbst rein.

    Auf Augenhöhe – Von Mensch zu Mensch: Roland Düringer zu Gast bei Paula P´Cay

    Gefällt mir

  7. Gravitant sagt:

    Schönheit in jeder Form hat eine heilsame Wirkung auf den Geist.
    Diese lässt sich auch einfach mit Blumen erzielen.
    Spirituelle Energie als auch die Intensität ihrer Vibration kann man erhöhen.

    Gefällt mir

  8. chaukeedaar sagt:

    Die C-Star scheint die ersten NGOs auf See konfrontiert zu haben:

    Gefällt mir

  9. Besucherin sagt:

    thom
    „Du weisst: Die Blüte strahlt einen Tag, danach geht sie ein.“

    Danach ist sie befruchtet oder nicht, Blüten sind das Geschlechtsorgan, und völlig schamlos.

    Gefällt mir

  10. Gravitant sagt:

    Das Kraut Wegerich ist kein Unkraut.
    Die gesamte Pflanze ist essbar.
    Schon die Germanen nutzten Spitzwegerich.

    Gefällt 1 Person

  11. Kunterbunt sagt:

    Zu „Sie haben Angst und schlagen nun deshalb so um sich…“

    Durch das Kopieren untereinander sind ‚Alternative‘ anfällig für gestreute Thesen, Antithesen, Synthesen und Hypothesen.

    Das Zerschlagen von Aufdeckung und Widerstand war ab initio eingeplant.

    Gefällt mir

  12. thom ram sagt:

    Chaukee

    Danke für deinen Hinweis.

    Gefällt 1 Person

  13. luckyhans sagt:

    zu Gravi um 13:55
    „Schon die Germanen nutzten Spitzwegerich.“ –
    ich bin sicher, daß es nicht erst die Germanen taten, sondern Menschen schon weit vorher… 😉
    Spitzwegerich-Blätter in Honig ist ein hervorragendes Mittel gegen Husten und Erkältung.
    Breitwegerich-Blätter kann man direkt auf offene Hautwunden legen, blutstillend und heilend.
    Die Samenstände beider sind lecker zu knabbern… auch trocknen für den Winter ist gut. 😉

    Gefällt 1 Person

  14. ziegenlippe sagt:

    Beide Arten sind auch äußerst lecker zu essen, und vor allen Dingen die Blätter, und ja pur, so wie sie sind.
    Bissl Wasser drüber (wer sich nicht pur traut) und zusammen rollen, damit man ordentlich abbeißen kann und gut ist.

    Ich benutzte den kleingehäckselten Breitwegerich kürzlich für Wundheilung wegen eines Sturzes von der Leiter mit der Folge eines
    Loches in der oberen Unterschenkelmuskulatur wegen des Widerstands des Gartenzauns. Und bei mir hat das richtig gut geholfen.

    Gefällt 1 Person

  15. chaukeedaar sagt:

    Ein Gespräch/Co-Vortrag vom FEINSTEN:

    Bin jetzt in der Hälfte und ähnlich beglückt, aber auch bestärkt, wie bei den anderen Macher-Videos

    Gefällt mir

  16. Texmex sagt:

    Von nix kommt nix, weder in Arosa noch im Kreis 4.
    https://www.bluewin.ch/de/news/inland/2017/8/15/juedische-gaeste-in-aroser-apartmenthaus-zum-duschen-aufgeforder.html
    Jetzt ist wieder die Zeit, wo sie in den Bergen einfallen.
    Und sich ausleben.

    Gefällt mir

  17. palina sagt:

    @chaukeedaar
    gut das du das hier eingworfen hast. Vielen Dank.
    Ich bin begeistert von den „Machern.“

    Sehr viel konstruktiver als die „Schwätzer.“

    Gefällt 1 Person

  18. Bettina sagt:

    Texmex
    16/08/2017 um 03:02

    In ihrer Zeitung sind sie da sogar noch genauer:

    „einen antisemitischen Akt der schlimmsten und hässlichsten Art“

    „Hotovely forderte, dass die Frau, die das Schild aufgehängt hatte, vor Gericht gestellt werden sollte. Es nur zu entfernen, reiche nicht aus. »Leider ist der Antisemitismus in Europa immer noch eine Realität, und wir müssen dafür sorgen, dass die Strafe für solche Vorfälle jenen als Abschreckungsmittel dient, die noch den Keim des Antisemitismus in sich tragen.“
    http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/29380

    Gefällt mir

  19. Pace sagt:

    Wenn du nach Arosa reist, triffst du dort das ganze Jahr hindurch orthodoxe jüdische Familien an. Es handelt sich um einen ihrer beliebtesten Ausflugsorte in der Schweiz. Den Grund kenne ich nicht.

    Was verschwiegen wird: Die jüdischen Gäste in der Anlage sollen etwa in T-Shirts und auch mehrheitlich ohne sich vorher abzuduschen (hätte ja in dem Falle wenig gebracht) gebadet haben und es sollen sich die Wohnungseigentümer bei der Abwartin darüber geäussert haben. Diese handelte als pflichtbewusste Person unverzüglich und mit positiver Absicht, wie sie selber versichert. Die Anrede war ja freundlich, aber eben politisch kontrovers, d.h. zu wenig neutral formuliert.

    Und – sehr wichtig: Diese Zielgruppe durfte im Personalraum zu ihren (kleinen?) Kühlschränken in den Wohnungen gratis ihre kosheren Lebensmittel im Kühlschrank zwischenlagern, die sie dann praktisch zu jeder Tageszeit reinstellten und rausnahmen, was das Personal zu stören begann. Es wurde dann ebenso ein freundliches Schild angebracht, wonach nur zu gewissen Zeiten dieser eigentlich für das Personal vorbehaltene Raum betreten werden dürfe – worauf sich die Zielgruppe ebenfalls offiziell bei ihren Gremien beschwerte.

    Gefällt mir

  20. Vollidiot sagt:

    Ne, Ne, hier hilft nur die totale Ausmerzung.
    Der Antisemitismus ist eine Geisel der Menschheit.
    Er korreliert mit Aufständen, Revolutionen, Massenmorden, Kriegen.
    Auch hier führt die Frage des cui bono weiter.
    Wer hat verloren und wer gewonnen im Laufe der Zeit?
    Wenns diesen „Ismus“ nicht gäbe, dann hätte es die Dreyfußgeschichte nicht gegeben, Nordau, Vertreter von Herzl, hätte 1906 nicht vom kommenden Weltkrieg reden müssen. Amerikanische Zeiten hätten nicht zu Zeiten des WK1 von den in Lebensgefahr schwebenden 6 Mio Juden in Europa schreiben müssen und Leo Baeck hätte nicht mit zu Hitlers Vereidigung gehen dürfen.
    Von daher sollte der Antisemitismus mit Stumpf und Stiel rechtmäßig auf den Komposthaufen der Geschichte geworfen werden.

    Gefällt 1 Person

  21. Vollidiot sagt:

    Pace

    Bei uns sind Burkinis semitischer Volksgruppen erlaubt, was haben dann Schwiizer an Variationen semitischer Kleiderregeln auszusetzen?
    Früher waren mal Badeshorts in BRD-Freibädern untersagt.
    Das hat sich dem Allmächtigen sei Dank dadurch wieder gegeben.
    Auch hier gilt: Flexi billität ist immer von Vorteil und stures Verharren produziert nur Ärger.
    Es ist über Ozon und Chlor doch locker zu händeln – im Becken.
    Auch ist ein Burkini nicht selten gnädiger denn ein Bikini.
    Ob allerdings in späteren Zeiten das Tragen eines Bikinis straffrei bleibt, wird davon abhängen, ob das von der Scharia als multikultikonform akzeptiert sein wird.

    Gefällt mir

  22. thom ram sagt:

    volli 18:02

    Ich danke dir ausdrücklich für die Antithese.

    Gefällt mir

  23. thom ram sagt:

    Volli / Pace 18:52

    Ich kann mich leicht in die unangenehme Situation der Hauswartin versetzen. Sie wurde gepusht, liess sich pushen und formulierte ungeschickt. Hätte sie an die Allgemeinheit geschrieben, statt an die bewusste Gruppe, die es angeht, dann wäre nun kein Sturm im Wasserglas.

    Dass diese Frau sich nun sagen lassen muss, sie sei äh nicht so besonders freundlich gesinnt der bewussten äh Gemeinschaft von Menschen, ist daneben.

    Gefällt mir

  24. chaukeedaar sagt:

    Ich bin eh für Anti-Anti-Ismus, also für Ismus. Gleich welcher Couleur. Denn Stammesdenken ist eh genetisch in unser Hirn eingebrannt, was soll man machen. Menschliche Erfahungswelt halt, hier ein super Artikel vom geschätzten Stevenblack:
    https://stevenblack.wordpress.com/2017/05/19/ein-sprung-in-die-ungewissheit/

    Gefällt mir

  25. Bettina sagt:

    Ich möchte gerne erinnern an den Deutschen seine Tagebuchseite.
    Da hat er auch von so einem seiner Ausflüge berichtet und sich gefreut, dass dort in dem/der Restaurant/Herberge eine Reichsflagge gehangen hat.

    Kurze Zeit später kam bei der Zeitung der Juden folgender Artikel:
    http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/26268

    „judenschmierer Nach dem Diebstahl der Flagge, deren Zeigen in Deutschland juristisch erlaubt ist, die aber als eindeutiges Erkennungszeichen rechtsextremer Gesinnung gilt, waren Plakate im Ort aufgetaucht. »Dieser Juden-Schmierer ab in die Irrenanstalt oder …« stand auf einem. “

    Das waren auch so jüdische Urlauber, die was gesehen haben wollen und danach die Staatsanwaltschaft in Kenntniss setzten!

    Irgendwie drehen die alles so wie der Wind, so wie sie es politisch brauchen diese Jene!

    Sorry, aber da kann ich kein Mitleid haben, mit Leuten, die sich ständig in Szene setzen müssen, zwecks ihrem Opferkult!

    Es sich so zu drehen, schon seit hunderten von Jahren wie es gerade passt, das war ja auch der Grund, warum sie überall ausgegrenzt wurden. Es ist ja auch der Grund, warum sie niemand haben wollte in all den tausen Jahren.

    Gefällt mir

  26. Pace sagt:

    Vollidiot

    Bei zwei orthodoxen Familien sind das ca. 12 Personen im Wasser: 2 Vollbärtige mit sonstigem Haarschmuck, 2 schwangere Frauen, die wahrscheinlich die T-Shirts tragen, und 6 – 8 evtl. ins Wasser pinkelnde Kinder. Diese Gemeinschaft von Menschen trägt ausserhalb von Schwimmbecken auch bei 30° eher dicke als dünne Bekleidung. Nun lasse deiner Phantasie freien Lauf. Möchtest du, nüchtern betrachtet, in so einem Indoor Pool noch schwimmen?

    Mein Kommentar bezieht sich auf die Sachlage, nicht auf die Religionszugehörigkeit (so wie sich auch die Mitteilung der Abwartin auf die Sachlage bezogen hat). Er ist nicht herablassend zu verstehen.

    Und ja, dieses Anti-Dings sollte wirklich allerseits verschwinden: seitens derer, die es verbreiten und seitens derer, die es so interpretieren.

    Gefällt mir

  27. Bettina sagt:

    Die sog. „Verhandlung“ am sog. „Amtsgericht“ Wittmund am 15.08.2017 zum Fall Dave Möbius, in der nicht die Entführer, sondern die Aufklärer und Helfer vor Gericht standen, ist in einem JUSTIZ-Skandal geendet, Angela wurde zu einer 6-monatigen Haftstrafe ohne Bewährung „verurteilt“, Jo Conrad zu einer Geldstrafe von 4.200 € „verurteilt“.
    https://mywakenews.wordpress.com/2017/08/16/willkurherrschaft-die-sich-mittels-gesinnungs-justiz-deckt-skandal-justiz-amtsgericht-wittmund-im-fall-dave-mobius-angela-masch-und-jo-conrad/

    Dann ist der Dresdener Vater anscheinend immer noch im Hungerstreik:
    Er hat auch schon hier kommentiert ❤
    Die Anett Paul (seine Frau) hat hier erst die Tage im Blog https://bumibahagia.com/2017/08/15/der-modernde-wilde-westen/#comment-76460
    einen Kommentar hinterlassen, der leider keine (wie ich denke) erforderliche Antwort bekommen hat.
    https://freiefamiliedresden.wordpress.com/hintergrund-des-dresdner-hungerstreiks-und-dessen-grundlegende-bedeutung-fuer-die-menschheit/

    Ernst Zündel ist gestorben, ich hätte mir gewünscht, dass es auch auf der glücklichen Erde einen Nachruf gegeben hätte!
    Ich danke hiermit dem Ernst Zündel für seine großartigen Gedanken!
    Sie werden nicht umsonst sein, sie werden wie ein Samenkorn ausgestreut, irgendwann erwachsen!

    Ich habe die Adresse von Horst Mahler erhalten und würde ihm so gerne schreiben. Schwierig finde ich die Formulierungen.
    Wie kann ich es ausdrücken, wie kann ich ihm danken?

    Gefällt mir

  28. Bettina sagt:

    Hier erzählen Jo Conrad, Angela Masch und Werner Altnickel von dem Schauprozess:

    Gefällt mir

  29. Bettina sagt:

    Sorry, oben passt die ‚Tonspur nicht
    Hier erzählen Jo Conrad, Angela Masch und Werner Altnickel von dem Schauprozess:

    Gefällt mir

  30. Vollidiot sagt:

    Pace

    Ich habe Strickpullis und Wollunterhosen usw. mit eingeplant.
    Und im Sommer wird darin kräfig geschwitzt, an allen Stellen, mit und ohne Geschmack.
    Trotzdem, immer ist zu bedenken, daß der Talmud lehrt, daß des Königs was des Königs ist.
    Da ist ein indoor-puul ja noch locker zu tolerieren.
    Und die anderen Semiten haben eh auch die ultimative Lebensberechtigung in der Relation zu Kuffars.
    Dem eher christlich Geprägten fällt bei solchen Ansprüchen, oder besser, Anmaßungen, die Kinnlade runter.
    Er schließt den Mund wieder – er hat Toleranz bis zum Abwinken getrunken.
    Und die Kirchenfürsten reden immer noch nur vom Dienen (Gottes“dienst“).

    Wie kann er nur so unabhängig sein und etwas Richtiges verlauten lassen.
    Hat er etwa eine private Beziehung zu JC aufgebaut – wie vielleicht die Frau im Schwiizergasthaus?………

    Alles was antis…… sein könnte ist willkommen.
    Es herrscht schier eine Sucht nach allem was Antis……. sein könnte.
    Selbst aus welken Blüten läßt sich noch der Tau des Antis.. saugen.

    Gefällt mir

  31. thom ram sagt:

    Bettina 04:12

    Angela habe Knast bekommen. Die hier kommentierende Angela?

    Ernst Zündel bin ich (noch) kaum nahegekommen, daher ist mir auch sein Ableben durchgefallen.

    Horst Mahler.
    Wenn du ihm schreibst, dann bitte ich dich, beizufügen:

    „Ich bin Thomas Ramdas Voegeli, ich führe Blog bumibahagia.com. Wiederholt bin ich auf Ihr Leben und Wirken gestossen, und ich möchte, dass Sie wissen: Sie geniessen meine Hochachtung und Dankbarkeit. Herzlich wünsche ich Ihnen innerlichen Frieden angesichts des Schlachtfeldes, auf dem Sie sich bewegen.“

    Gefällt mir

  32. Bettina sagt:

    Die Angela, die ich meine, hat hier auch schon kommentiert. Da gings um den Fall Tobias Kucharz, da hast du einen Artikel dazu rausgehängt.
    Ich glaube nicht, das es die Angela ist, die hier kommentiert!

    Da wo der Junge brutalst von der Polizei entführt wurde, wurde ein Video mitgeschnitten, wo ein Polizei den Jungen getreten hat und der so schrecklich weint.
    Erinnerst du dich?
    Wegen dem Veröffentlichen des Videos wurde sie ja schon verurteilt die Angela Masch.

    Bei der Verhandlung vorgestern, ging es um den Dave Möbius, da hat der Jo Conrad Videos zu gemacht und die Angela hat den Jungen bei sich beherbergt.
    Sie hat ihm Asyl gewährt!

    Mit Ernst Zündel sich zu beschäftigen, sehe ich als absolutes Muss, bei jeglichem Interesse zu Revisionismus.
    (Da ist es ja wieder, dieser …ismus ❤ )
    Ich hab da eine große Nähe zu ihm, die wahrscheinlich aber auch nur der Sprache geschuldet ist (das Schwäbisch ist halt nahe meiner Heimat und meiner Ahnen, da vertraut man eher)

    Ich werde deine lieben Grüße beifügen, wenn ich an Horst Mahler schreibe.
    Für mich bedeutet es einen Hürdenlauf, gerade weil ich mich schon irgendwie schäme, dass er da in seinem hohen Alter für die Wahrheit einsitzen muss und ich selbst hier in Freiheit nicht viel tun kann.
    Dann sollte ich auch die Zensur berücksichtigen, bei so einem Knastbrief unabdingbar, sonst wird er ihn nie erhalten.

    Lieben Gruß
    Bettina

    Gefällt mir

  33. Angela sagt:

    Lieber ThomRam!

    Zitat: „….. Angela habe Knast bekommen. Die hier kommentierende Angela?

    Ich kann Dir versichern, dass ich frank und frei herumlaufe, hahahaha….. Sooo viele Angelas gibt es inzwischen….

    Hast Du wohl überlesen: Bettina 17.18 Uhr “ Hier erzählen Jo Conrad, Angela Masch und Werner Altnickel von dem Schauprozess:…“

    LG von A n g e l a

    Gefällt mir

  34. thom ram sagt:

    Angela

    Na ja, so geläufig sind mir die Nachnamen meiner bb Liebelingeli noch nicht. Masch. Mischmasch.

    Freut mich, dass du unbehelligt rumlaufen kannst.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: