bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Clif High / Die Eliten haben entsetzliche Angst

Clif High / Die Eliten haben entsetzliche Angst

Paedophilie und schwarzmagische Kindes – Folter sind Dreh- und Angelpunkt heute stattfindender, dramatischer Veränderungen in den Machtgefügen hinter den Kulissen und in den Logenrängen der die Welt (noch) Beherrschenden.

Eine ungeahnte Anzahl von Leuten in leitenden Positionen, sei es Politik, Bank, Wirtschaft, Juristik, Medien müssen – so zeigt es sich mir heute – schwer erpressbar sein, da sie der Pädophilie gehuldigt haben. Berichten zufolge wurde ihnen als „Zugang“ zu schönen Kinderbeinen rote Teppiche ausgelegt. Einmal der Versuchung nachgegeben, und zack, die obersten Herrscher hatten und haben sie in der Tasche, denn in den entsprechenden Anlagen wurde und wird alles schön gefilmt, sorgfältig und heimlich, und die fatalen Dokumente werden schön gespeichert und bei Bedarf dem schwach Gewordenen gezeigt, auf dass er schön das tue, was die Pyramidenspitze an Wünschen anzubringen hat. Lügen. Drohnen schicken. Betrügen. Unterwerfen. Vergiften. Chemtrails ausbringen. Genverändertes anbauen lassen. Impfen lassen. Rauben. Bomben schmeissen. Volk ausrotten, was auch immer.

.

Trump scheint ernst damit zu machen, diesen Sumpf auszutrocknen. Dass er unten anfängt, also bei kleinen grossen Fischen, und nicht bei den ganz grossen, liegt auf der Hand. Die ganz grossen Fische verfügen über sagenhafte Schutzwälle. Sind genügend kleine grosse Fische in sicherer Verwahrung, werden sie plaudern, denn sie haben nichts mehr zu verlieren. Ist genug Geplaudertes im Archiv, kann die oberste Exekutive der USA die grossen Fische aufs Trockene hieven. Die wissen das. Am Trockenen ist für Fisch schwer atmen, und dass sie bei der Vorstellung in Panik verfallen, kann ich leicht nachvollziehen.

.

Und die Wahnsinnigen, welche der schwarzen Magie frönen, für welche Kinder in unmöglich auszumalender Art und Weise, in perfekt durchdachter Art gepeinigt werden? 

Oh, das ist kein Problem. 90% von denen sind in der ersten Kategorie mit drin enthalten. Die restlichen 10%, also Roy als und Büsche und so, die haben ein Problem: Weil das Ganze aufgeflogen ist, haben sie kein Beinchen mehr zum fressen, da nämlich kein Nachschub folgt.

.

So sehe ich ausrangierter Schullehrer und Organist das.

.

Ob es gelingen wird?

Meine Antwort ist einfach. Es wird gelingen.

Dass der heute stattfindende Anlauf zum Ziele führen wird, wage ich nicht als sichere Prognose zu pupen. Sollte er stecken bleiben, so wird es eben noch einmal fünf Jahre dauern, und dann wird aufgeräumt werden, denn: Was heute publik wird, das ist wie ein kräftiger Same. 99,9999% der Menschen, welche Kunde von dem Treiben bekommen, stehen dahinter voll und ganz: Das muss aufhören.  Dank all den Lecks, dank Internet, und aktuell dank Donald Trump bekommt das Thema „Paedophilie in Chefetagen“ einen Drive, der ist nicht mehr aufzuhalten.

.

Buchtipp für Einsteiger (um mal einen Einblick zu tätigen, was es da an Gottverdammtem so gibt) und für Informiertere (weil diese Frau den Leser aufstellt, durch ihr Wesen!!!)

Iana Matei: Zu verkaufen: Mariana, 15 Jahre.

Iana ist eine kleine Frau mit dem Herzen von zehn Löwen zusammengenommen. Sie kämpft 1:1 an der Front. Und dies mit Erfolg. 

Nein, hier geht es nicht um kleine Kinder, welche von Staatsmann gef…. werden. Es geht „“nur““ um grosse Kinder, welche zwangsprostituiert werden. Wer dies gelesen hat, kann sich ansatzweise vorstellen, wie es kleinem Kind ergeht, wenn es von Geburt weg behandelt wird wie hier beschrieben.

.

Lieber Leser. Alles steinbeinharte Kost. Wer eine gute neue Welt schaffen will, kommt nicht drum rum. Ich muss, um bumi bahagia zu schaffen, in meine eigenen inneren Abgründe leuchten. Ich muss im Aussen Gift, Galle, Rotz, Kotz, Leid und Blut anschauen und damit erst aufräumen. Kann ich ein Haus im Sumpf bauen? Wie kann ich einen Marathon laufen, wenn ich mein verletztes Knie nicht erst heile? Wie kann ich einem Psychopaten zu Heilung verhelfen, wenn ich Verrücktheit nicht selber kenne? Kann ich nicht.

Schau es an. Wenn Schwermut kommt, nimm sie an. Lehnst du sie ab, wird sie dich verfolgen und es wird dir immer noch säuigerschlechterer gehen. Nimm sie an. Sage ihr: „Es ist wie es ist.“ Immer wieder. Und sage ihr: „Und ich kann es ändern.“ Immer wieder.

Und dann fasse deine Absicht. Und halte sie im Fokus.

Nicht im Lokus, doch, dort auch, auch auf dem Lokus halte deinen Fokus.

In Liebe.

Ram

Im neuen Zeitalter, welches verdammt harzig sich zu entwickeln scheint, indes in Wahrheit grosse Dinge zum Guten geschehen.

Um es zu fixieren: 05.03.0005NZ

.

.

 

 

Am 4. März veröffentlichte Greg Hunter von USAwatchdog.com ein hochinteressantes Gespräch mit dem bekannten US-Informationsanalytiker Clif High, in welchem die beiden ausführlich über die aktuelle politische Situation in den Vereinigten Staaten und den schwindenden Einfluss der Macht-Eliten sprechen.

Clif High sagt, dass die Welt derzeit die Demaskierung des sogenannten “Tiefen Staats“ und dessen über Jahrhunderte andauernde Kontrolle über die Menschheit erlebt. »Die Komplexität der Menschen hat zugenommen und diesen Faktor hat der Tiefe Staat nicht einkalkuliert.«, sagt High. Dieser habe an seiner Denkweise und seinen Regeln festgehalten und ihm sei so entgangen, dass die Menschheit sich weiterentwickelt habe.

»Der Tiefe Staat stirbt«, sagt High, was daran liege, dass das Wissen darüber immer mehr Verbreitung findet. Dies könne »nicht aufgehalten werden und es wächst exponentiell« und dieses wachsende Wissen über den Tiefen Staat werde ihn letztlich zu Fall bringen.

US-Präsident Trump habe sich mit »Technokraten« umgeben, welche keiner speziellen Ideologie zugeneigt seien und »deshalb sind sie für den Tiefen Staat sehr gefährlich.«, argumentiert High. Dies sei auch der Grund, warum General Flynn abtreten musste und Justizminister Jeff Sessions aktuell unter Beschuss sei. »Es wird dort sehr schmutzig und gefährlich.« Die Macht-Elite versuche einzelne Elemente der Trump-Administration mittels der Manipulation der öffentlichen Meinung aus dem Weg zu räumen. Der Präsident dürfe sich Highs Ansicht nach jedoch von diesen Angriffen nicht einschüchtern lassen, weil es auf legalem Wege keine Angriffspunkte gibt.

Eins der größten Probleme für die Macht-Elite sei der immer stärker an die Öffentlichkeit drängende Skandal um Menschenhandel und Sex-Sklaverei, welcher auch Kinder betreffe. High sieht hier ein Schlüsselelement gegen »die Privilegien der Macht«, welche zugleich als Mittel zur Gefügigmachung mittels Erpressung eingesetzt werden und »sie dazu bringt, ihre Prinzipien zu verwerfen«. Er stellt fest:

Weiterlesen

.

.


87 Kommentare

  1. haluise sagt:

    UND JETZT HILFE FÜR D I C H:::::

    https://geistblog.org/2017/03/05/die-heilige-weisse-bruderschaft/

    FINDE UND NUTZE DEINE F R E U D E

    BIN LUISE Rah’Nea

    Gefällt mir

  2. SecurityScout sagt:

    Wer den Sachverahlt kennt, weiß das die gesamte Bush Familie, Clintons, Cheney etc. darin verwickelt sind.
    Cathy o´Brian hat das in ihrem Buch Formacion of America sehr klar benannt.

    Diese Leute werden wenn es „hart auf hart“ kommt, einen Bürgerkrieg in den USA entfachen um damit von PizzaGate abzulenken.

    Das Wort „tiefer Staat“ lenkt ab, daß es sehr konkret um bestimmte Personen an der Spitze geht welche
    Multinationale Konzerne regieren. Damit meine ich NICHT die CEOs, sondern die TATSÄCHLICHEN Eigentümer.

    Die Wahrheit kommt ans Licht und das ist gut so.

    Gefällt mir

  3. thom ram sagt:

    SS

    Juckt mich, was du vom Begriff „tiefer Staat“ sagst.
    Ich bin jedesmal geschlingert, als ich er mir auf die Fahrbahn gelegt wurde.

    Was ist „Staat“. Dieser Begriff wird Milliardenfach verwendet, ohne dass sich einer überlegt, was damit eigentlich gemeint sein muss.

    Klassebeispiel.
    „Der Staat soll für ein allgemein ausgeschüttetes Grundeinkommen für Jedenase sorgen.“

    Solch Forderung bringt mich zum glühenden Wahnsinn. Sie ist Ausdruck von aber komplett komplett vollzogener, perfekt gelungener Indoktrination. Ich lasse sacken, was mich grad zum x ten male aufregt. Werde es eines schönen Tages zu verartikelisieren imstande sein.

    Was mich an den Befürwortern des ultimativen Grundeinkommens ohne null nichts nie Eigenleistung so ärgert: Sie argumentieren auf einer Ebene, da sie recht haben. Doch sehen sie nicht die Ebene, welche wirklich Mass gebend ist, und dort steht klar geschrieben, dass es nicht und nie funzen kann.

    Gefällt mir

  4. Besucherin sagt:

    Naja, Clif High..
    Ich habs zur Gänze angehört, uuund, die Derivateblase wird platzen, Silber auf 600 – 1.000, blablabla … Fulford verhaftet zum x-ten mal die Khazarische Mafia… und bei Karen Hudes steht der global reset unmittelbar bevor… nur Neil Keenan verhöckert jetzt Heilcomputer.. alles wie gehabt, seit Jahren…

    Gefällt mir

  5. thom ram sagt:

    Besucherin

    Ja. Kann sein, was du sagst: Alles Wind.
    Ich vertraue all den Ansagen nicht. Ich lese sie, denke, sie seien möglich, und dann mache ich, was mein Tageswerk ist.
    Weil ich sie jedoch für möglich halte, leite ich sie weiter.

    Wer das für umpfernümpftig oder und unseriös hält (du bist nicht gemeint), der möge mit seiner Sicht glücklich sein. Glück bringt Glück.

    Gefällt mir

  6. Magnus Göller sagt:

    @ thom ram

    Erst einmal mein Dank und meine Hochachtung, dass Du das hier so bringst.

    Ausnahmsweise zunächst kein neuer Text, sondern ein Selbstzitat dazu, auf Jürgen Elsässers Blog erschienen:

    Magnus Göller sagt:
    28. Februar 2017 um 15:32

    Das ist nicht direkt zum Thema.

    Ich habe am Wochenende die aus meiner Sucht fähigste deutsche Sicherheitsbehörde mehrfach versucht, mit mir telefonisch ins Gespräch zu bringen. (Ich nenne den Namen nicht, denn ich habe dafür keine Beweise.)

    Ich trug dort die These vor (ein Stück weit kam ich, bis es mich mit verschiedenen Tönen wegpfiepte, danach wollte auch mein Rechner über einen Tag lang nicht mehr, wie ich es wollte), dass sich die Dinge weder am Geldschwindel (jeder Denkende weiß längst, dass das ein Riesenschwindel ist) noch entlang des Auffliegens einschlägiger Geschichtslügen entscheiden werden, sondern wegen der „Pädophilen“ (selbst das Wort ist schon vergiftet, denn die lieben Kinder wahrlich nicht).

    Man hat viel umerzogen. Man hat es aber nicht geschafft, so viel umzuerziehen, dass die Leute das lässlich finden, wie Kinder verkauft, missbraucht, mitunter selbst in Ritualen zutode gequält werden.

    Da ist Schicht im Schacht.

    Kein Wunder, dass keiner von der Behörde ernsthaft mit mir darüber reden wollte.

    Die legen auch Gesprächsprotokolle an, und ich meine, denen geht inzwischen der Arsch auf Grundeis.

    Lieber nie was gewusst und gesagt haben.

    Kann ich durchaus verstehen. (Zitat Ende)

    ———-

    Ich meine auch, dass denen der Kittel brennt wie vielleicht noch nie.

    Es werden sich viele Leute fragen lassen müssen, auch solche, die nicht selber aktiv beteiligt waren, was sie gewusst, weshalb sie nichts gegen diese Schwerstverbrecher unternommen haben.

    Unterlassene Hilfeleistung ist das Mindeste, für das sie sich verantworten zu müssen rechnen müssen.

    Wie wollen die Mitwisser, Decker, Vertuscher, wie wollen die sich herausreden?

    Gefällt mir

  7. Magnus Göller sagt:

    Einer der übelsten schlechten Witze an der Sache ist, dass man diesen Abschaum immer noch beschönigend „pädophil“ nennt, also, dass die halt Kinder liebten.

    Die lieben keine Kinder. Die vernichten sie.

    Es sind, ob nun auch Satanismus hineinspielt oder nicht, Kinderhasser.

    Gefällt 1 Person

  8. Besucherin sagt:

    Thom
    ich ziehe mir das ja auch seit Jahren rein.

    Vielleicht trifft ja mal irgendwas ein von alldem. Aber langsam zieht sichs schon ein bissel.

    Gefällt mir

  9. Das will niemand wissen ... sagt:

    Was für eine Realitätsverzerrung.

    Paedophilie und generell Gewalt gegen Kinder ist nicht nur Domäne der „Eliten“, sondern der breiten Volksmasse.

    Wenn diese bei den Eliten offen gelegt und wie auch immer dargestellt wird, so ist das einzig ein internes Machtspielchen, es geht niemals, und ich betone niemals um den Schutz der Kinder.

    Der „Sachsensumpfskandal“ hat in D. alles öffentlich dargelegt, und welcher Volksgenosse, welcher Ausweisträger, welcher Bürger, dafür bürgende, hat sich bis zum bitteren Ende für die anklagenden Verfassungsschützer (die gefeuert und verurteilt wurden) oder gar für die zwangsprostituierten Mädchen (die ebenfalls von Euren Gerichten verurteilt wurden) eingesetzt?

    Weil mir jetzt mal kurz der Kamm schwillt und die Galle kommt:

    Ihr verdammten Klugscheißer, Schwätzer, Entrüster und Verurteiler, Ihr selbst seid für das Quälen der Kinder verantwortlich, jeder, der sich noch Deutscher oder Bürger dieses Landes nennt (in anderen Ländern gleiches), denn Ihr bürgt für die Politiker, die Richter, die Peiniger.
    Ich bitte um Verzeihung für die Wortwahl, aber noch härtere Formulierungen wären hier angebrachter.

    Wer hat die Konsequenz gezogen und sich, auch wenns weh tut, von diesem System, Staat, verabschiedet, hat öffentlich in aller Konsequenz gesagt, das Konzept trage ich nicht mehr mit?

    Wer Kindern den Status von „heiligen Kühen“ gibt, sie in vollstem Selbstbewusstsein völlig frei aufwachsen lässt, der hätte das gesamte Problem mit der Wurzel ausgerissen. Denn diese Kinder fasst niemand, ich betone niemand gegen deren Willen an.

    Bei weisen Kühen geht es, aber bei den eigenen Kindern ?

    Gefällt mir

  10. Magnus Göller sagt:

    Ergänzung

    Ich erlebte gerade erst, wie einer in einer Kneipe wütend von „Kinderfickern“ sprach, laut, also, dass der Barmann (ein prima Kerl!) denjenigen zurechtwies, er solle, es gebe ja noch andere Gäste, die verstört werden könnten, das bitte so nicht bringen.

    Hätte er wenigstens „Pädophile“ gesagt, so wäre das noch einigermaßen lässlich gewesen, meinte der.

    Ich sagte dem, dass ich ihn verstehe, dass man derlei – zumal beweislos – nicht in seiner Kneipe herumbrüllen solle, seine Sachen, wie ich, getan, dazu, am besten unter Klarnamen, da draußen äußern, je deutlicher, um desto besser. Sprach von der Ungeheuerlichkeit, wie diese Leute gedeckt würden, was für eine Macht damit verbunden.

    Aber auch, eben das oben Gesagte, dass „Pädophile“ ein beschönigender Begriff sei; dass es mich nicht wundere, dass dieser herumungeistert, der ehrliche, deutsche, harte, klare Begriff dazu fast tabu.

    Ich denke, der junge Mann begriff, was ich zu ihm sagte.

    Mag sein, dass wirklich eine neue Zeit anbricht, schon angebrochen ist.

    Gefällt mir

  11. thom ram sagt:

    Magnus

    Ob Kind geliebt oder konsumiert wird, ist ein grosses Thema.
    Der Papa und die Mama, welche wollen, dass ihr Kind „erfolgreich sein wird“ und es mit Lutschbombons und Geld zu ködern suchen, sich in Mathe anzustrengen….sie sind genau so pädofil wie der, welcher es fein findet, das Kind zu streicheln. Paedophil auf eine „edle Art“, doch 100% egoistisch. Sie leben nicht sich. Sie leben durch das Kind. Sie missbrauchen es. Es wird es ausbaden müssen.

    Gefällt mir

  12. Das will niemand wissen ,,, sagt:

    Lieber Thomas,

    genau so ist es, genau darum geht es.

    Dort, und nur dort liegt das sichere Fundament von bumi bahagia!
    Lasst uns endlich den Kindern bedingungslos dienen, das Strahlen ihrer Augen wird unser Lohn sein.

    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt mir

  13. Das will niemand wissen ,,, sagt:

    Ein bedingungslos geliebtes, nicht er (ge) – zogenes Kind, wird diese Liebe niemals, ich betone niemals missbrauchen, dass ist ein Gesetz der Natur.

    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt mir

  14. Magnus Göller sagt:

    Ich hatte in dreißig Jahren, also seit ich begann, in etwa („Holocaust“) zu begreifen, was eigentlich geht, noch nie eine solch gute Erwartung, dass es den schlimmsten Schuften jetzt doch zeitnah an den Kragen gehen könne. Dass diese Scheusale ihren verdienten Lohn fänden.

    Ich bin mir sehr, sehr sicher, dass denen jetzt wirklich der Arsch auf Grundeis geht.

    Sie können gar nicht mehr genug Zeugen umbringen, also, wie sie das zur Zeit eines Dutroux noch konnten.

    Rotherham haben sie zunächst gerade noch so irgendwie überstanden.

    Jetzt erkennen einige, dass sie noch werden von Glück sagen können, wenn sie einer gemeinnützigen Tätigkeit zugeführt werden.

    Jetzt merken sie selber, was Angst ist, selbst Todesangst.

    Mancher wird ganz anders an seiner Kravatte fummeln als vordem.

    Gefällt mir

  15. thom ram sagt:

    dwnw

    Ich habe nun einen Ansatz, deine mir fanatisch vorkommende „totale Freiheit für das Kind“ nachvollziehen zu können.
    Ich wette, du wärest erfreut, zu sehen, wie Kinder und wir Grossen hier miteinander umgehen.

    So wie du argumentierst, wenn es um Kind und um den Umgang mit Kind geht, wirkst du fanatisch, extrem fanatisch.

    Solltest du das als Anregung nehmen, so beglückwünsche ich dich.

    Noch:

    Dass du betonst, dass ein geliebtes Kind die empfangene Liebe nie missbrauchen werde, bestätigt das, was ich eben sagte.
    Du bist mit dem Thema immer noch auf unfreie Art verbunden.

    Wie um Himmels willen sollte ein Wesen, sei es Katze, Hund oder Mensch, empfangene Liebe missbrauchen? Das gibt es nicht.

    Gefällt mir

  16. Das will niemand wissen ,,, sagt:

    Lieber Magnus,

    bist Du demnach kein Staatsbürger mehr, oder verurteilst Du Dich mit Deinen Ausführungen selbst?

    Gefällt mir

  17. Magnus Göller sagt:

    @ thom ram

    Ich habe Kinder. Und ich habe Fehler gemacht. Sie sind jetzt aber, nachdem sie früh ihre Mutter verloren, es dann mit mir altem Arsch alleine aushalten mussten, ziemlich wohlgeraten und gesund. Natürlich geht es um mehr als nur diese endmissratenen Kinderficker.

    Danke nochmal für Deine beharrliche Arbeit.

    Gefällt mir

  18. Magnus Göller sagt:

    @ Das will…

    Was willst Du von mir?

    Was fehlt Dir?

    Ich gebe Dir in dem Falle, ob dieser besonderen Sache, dass ich mich für Dich missverständlich ausgedrückt haben sollte, gerne kostenlose Nachhilfe, unmittelbar hier.

    Besser aber, Du liest oben einfach nochmal nach.

    Es gibt keine Nachhilfe, wofern ich nicht erkennen können sollte, dass Du das nicht getan hast.

    Gefällt mir

  19. SecurityScout sagt:

    Das will niemand wissen …
    06/03/2017 um 00:47
    Was für eine Realitätsverzerrung.

    Du schreibst über „Kinder-Erziehung“!
    Da liegt vieles im argen. Die wenigsten Eltern verstehen, daß es sich um inkarnierte Seelen handelt,
    welchen als Kinder der Weg GEZEIGT werden muß aber gleichzeitig auch Respekt zollen.
    Vorbild war da Dr. Rudolf Steiner.

    Sachsensumpf war ja folgendes:
    Die Mädchen waren ca. 15-18 Jahre alt, KEINE unter 14 Jahren!
    Der Barbesitzer, war es Jasmin Bar(?) hat heimlich Videos gemacht. Geschäftsleute, Staatsanwälte,
    Richter, alles war vertreten. Die Mädchen wurden nicht zu der Arbeit gezwungen. Gequält wurden die Mädchen nicht! Natürlich haben sie Geld für ihre Arbeit erhalten.

    Sowohl Verfassungsschutz als auch das LKA bekamen Wind von der Sache. Der Barbesitzer hat sowohl
    Verfassungsschutz als auch dem LKA diese Videos zur Verfügung gestellt.
    Die waren Gold wert, denn beide Ämter, ich meine natürlich bestimmte Personen dort, haben sich dadurch Macht & Einfluß verschafft.

    Dieser Sachsensumpf ist KEIN Vergleich daher mit PizzaGate, wo es in der Hauptsache um satanische Rituale geht, die Mädchen, Jungen unter 14 Jahren sexuell mißbraucht haben, teilweise getötet haben und dann manchmal aufgegessen haben.

    Die Öffentlichkeit (behaupte ich) kann überhaupt nicht verstehen und WILL es auch nicht verstehen, was diese satanischen Rituale bedeuten und WARUM diese vollzogen werden von hochintelligenten Menschen.

    Mit Öffentlichkeit meine ich 99% aller Menschen in Deutschland.
    Bei gewissen Dingen filtert der Verstand aus Selbstschutz. Natürlich sind diese Menschen so entsprechend programmiert worden.
    Das sind „geistige Implantate oder auch körperliche Implantate“.
    Man kann es auch Gehirnwäsche nennen.

    Die geistige Änderung aber kommt. Wir steigen in die 5. Dimension auf.
    Mehr dazu bei Jenny:

    http://www.inlina.eu/default.html

    Seien Wir aber realistisch. Nur die, welche den WILLEN haben etwas zu WOLLEN werden es jetzt schaffen.
    Die Menschen werden aufwachen. Bei dem einen reicht ein kleiner Stubs, ein anderer braucht dazu noch
    weitere 13.000 Jahre und etliche Inkarnationen.

    JEDER von Uns kann die Welt verändern.
    WIR müssen nur erst einmal bei UNS im INNEREN anfangen
    und danach
    können WIR das ÄUSSERE ändern.

    Dieter Broers hat da ein paar interessante Videos heraus gebracht.

    Gefällt mir

  20. Magnus Göller sagt:

    Es ist – ich drücke mich nicht gerne so „esoterisch“ aus, hätte statt des griechischen Eigenschaftsworts auch lieber ein bekanntes deutsches an der Hand – wie als ob jetzt das „morphische Feld“ des Gedankens, die Knderschänder ausrauchen zu können, hinreichend Kraft erlangt habe. Da scheint inzwischen etwas fast wie einfach aus sich allein um sich zu greifen. Das, woran Leute lange harte Jahre gearbeitet haben, nicht wenige sich daran ruiniert oder gar ihr Leben dafür gelassen.

    Ich bin bei allen Dingen, die irgendwie nach „Magie“ riechen, klingen, aus Erfahrung, sehr vorsichtig. So weitgehend, dass ich mir das Glauben so gut wie verboten habe.

    Nicht aber habe ich mir verboten, Zeichen zu sehen, zumal sich häufende und im Wechsel verdichtende Zeichen. Dafür wäre ich wohl weder von Konfuzius noch Nietzsche ernsthaft ermahnt worden, grundsätzlich, sie hätten mir wohl nur angeraten, auch darin immer Maß und Mitte zu halten zu trachten.

    Ja, es ist, bei dem, was ich da zur Zeit wachsen sehe, begeisternd.

    Gefällt mir

  21. Das will niemand wissen ,,, sagt:

    Danke lieber Thomas, für das sicherlich unbeabsichtigte Kompliment:

    „Als Fanatismus bezeichnet man im engeren Sinn das Besessensein von einer Idee, Vorstellung oder Überzeugung, im weiteren Sinn eine besonders hohe emotionale Wertschätzung bestimmter Tätigkeiten, Interessengebiete,“

    Natürlich bin ich mit dem Thema auf „unfreie“ Art verbunden, ich bin „besessen“, es ist ein Teil von mir, war schon immer da, habe es wieder gefunden, und ich bin glücklich darüber. Es ist meine Wurzel, mein Selbst, mein inneres Kind, es ist das, was ich bin, was mich ausmacht, Mensch, Schöpfer, Kind. Siehst Du nun, woher meine Stärke erwächst, mein unbeugsamer Wille? Es ist die Wurzel jedes Menschen, von der Konditionierung verschüttet, Du spürst es in Dir, sonst würdest Du nicht so heftig reagieren.

    Es ist völlig richtig, dass Katze, Hund und Mensch Liebe nicht missbrauchen können.

    Völlig anders liegt die Sache beim humanoiden Wesen, dem erzogenen Menschen, denn der ist konditioniert und betrachtet Liebe als „Schwäche“, welche er für seine Zwecke und zum Schaden anderer Lebewesen einsetzt.
    Kannst Du nachempfinden, dass Rache ursächlich gespiegelte Liebe ist?
    Zerbrochene Ehen, Kinder mit dem 5. „Vater“ alles aus „Liebe“.
    Die Lehrerin, die ihre Kinder liebt, diese nicht permanentem Druck aussetzt, wird von den vorher gestressten und jetzt erlösten Kleinen, einfach zur „Schnecke“ gemacht.

    Aber ich merke gerade, dass dünne Eis, das Thema „Liebe“ wurde von jedem und allen besprochen, besungen und ausgelegt, das bringt uns nicht wirklich weiter.

    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt mir

  22. SecurityScout sagt:

    Zustimmung Ram,

    Magnus Göller wirkt auch auf mich extrem fanatisch.

    Er ist extrem unsicher, versucht aber in seiner Umgebung stark aufzutreten.
    Wenn er das Gefühl hat nicht respektiert zu werden, wird er aggressiv.
    Ein solches verhalten ist typisch für eine traumatische Kindheit, wie das er vom
    Vater regelmäßig geschlagen wurde. Dadurch entwickelt sich dann ein Minderwertigkeitskomplex.

    Da er gefühlsmäßig niemanden an sich heran läßt, hilft nur eine Selbst-Erkenntnis.
    Er kann sich da nur selbst helfen, wenn er das möchte.

    Gerade solche Männer werden von Frauen oft betrogen und dann sind es immer nur die bösen Frauen,
    die ja immer nur Geld wollen.

    Ja, ich sehe sein Bild genau vor mir im Geiste.

    Gefällt mir

  23. Das will niemand wissen ,,, sagt:

    Lieber SecurityScout,

    es ist wenig hilfreich sich an Personen abzuarbeiten, Spekulationen und Vermutungen helfen nicht weiter und haben mit dem Thema auch nicht das geringste zu tun.

    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt mir

  24. Das will niemand wissen ,,, sagt:

    Lieber Magnus,

    ich will nichts von Dir.

    Ich fragte lediglich ob Du einen Ausweis hast, und damit Dich als Staatsbürger ausweist. Wenn das so ist, bist Du Bürger, bürgst also für jede begangene Straftat an Kindern und anderweitig in dieser Staatssimulation. Nicht mehr und nicht weniger, das ist der Preis der für das Wohlfühlnest „Staat“ zu zahlen ist.

    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt mir

  25. Magnus Göller sagt:

    @ Das will…

    Ja, ich habe einen Ausweis.

    Wäre ich schon nach Russland oder Spanien ausgewandert, so bräuchte ich auch einen.

    Nur illegale (meist moslemische jungmännliche) Schmarotzer brauchen hier keinen.

    Für die darf ich lediglich arbeiten, ihre Frechheiten hinnehmen, das Lügengewäsch von von mir nicht Gewählten dazu.

    Absurd, dass nun ich deswegen für anderer Leute Straftaten bürgte.

    Gefällt mir

  26. Das will niemand wissen ,,, sagt:

    SecurityScout,

    Dein ERNST, „nicht zu der Arbeit gezwungen“?

    Zwangsprostituierte über 14 relativierst Du?

    Was ist mit dem Stiefvater von nebenan, der seine 17 jährige Tochter missbraucht, nicht so schlimm wie satanische (was auch immer das sein soll, wo sind die Beweise) Rituale? Ach ja, mit dem Nachbarn muss man ja gut auskommen, und an die „Elite“ kommt man ja sowieso nie heran, da kann man leicht schwatzen.

    Bist Du Staatsbürger, Ausweisträger, am System partizipierender?

    Mir fehlen die Worte.

    Gefällt mir

  27. Das will niemand wissen ,,, sagt:

    Lieber Magnus,

    ja es ist absurd, aber mit Deiner Unterschrift von Dir selbst so bestätigt. Dessen Brot ich fress, dessen Lied ich sing.
    Es ist nicht nur Dein Ausweis, sondern Du finanzierst die Verbrecher mit Deinen Steuern und Abgaben, Du arbeitest für deren Verbrechen, oder nimmst gar von denen Geschenke wie Renten und Pensionen, oder Sozialleistungen und Kindergeld an.

    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt mir

  28. Magnus Göller sagt:

    @ Das will…

    Also gut, Du lebst in Dresden als Penner ohne Ausweis.

    Sobald Du Dir aber nur eine Bierbüchse erstehst (mit dem Geld von wem auch immer, der es wohl hier erarbeitet hat, meistens jedenfalls, der Böse), Lidl, 29 Cent, führst Du Geld (in dem Fall nur 7%) an diese Staatschose ab.

    Was soll dies Geschwätz?

    Geht es Dir gar nicht um die Sache?

    Offensichtlich.

    Ich werde Dir, wofern es nicht wieder um die Sache geht, nicht mehr antworten.

    Ebensowenig wie jenem anonymen Feigling, der hier meinte, ebensowenig zur Sache, eine lästerliche Ferndiagnose von mir einstellen zu müssen.

    Gefällt mir

  29. Das will niemand wissen ... sagt:

    Lieber Magnus,

    Wie kommst Du zu Deinen Aussagen?

    Wir, eine Familie mit 4 Töchtern besitzt ein Grundstück (900qm) mit 450 qm Eigenheim mitten in Dresden. Wir leben zu 6 von max. 300,- € im Monat (Friseurarbeiten, keine Sozialleistungen, Kindergeld 0,-€)

    Wenn ich Ressourcen kaufe, dann bezahle ich die Ware, wenn der Verkäufer Steuern bezahlt, liegt das nicht in meiner Verantwortung, ich kann es auch nicht ändern.

    Was ich schreibe ist kein Geschwätz, sondern es ist von grundlegender Bedeutung für die Sache, für das Grundverständnis eines jeden Einzelnen über seine ureigene Verantwortung. Ich zeige Dinge auf, die man ändern kann.

    Bis vor 2 Jahren besaßen wir auch ein Friseurgeschäft und haben keinen Cent Steuern gezahlt.

    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt mir

  30. Magnus Göller sagt:

    Also wieder zur Sache.

    Die Kunde von den Kinderschändern hat inzwischen selbst Leute erreicht, die nun wirklich weniger als nichts davon wissen wollten. Es dringt und dringt und macht und tut an deren Ohren.

    Es darf nicht sein. Nie darf das so gewesen sein, wie es war. Wo kämen wir denn dann hin!!! – ?

    ICH soll Leute gewählt haben, die mit solchen unter einer Decke stecken? ICH? – Das kann nicht wahr sein!

    Und es nagt der Zweifel. Er nagt und nagt und fragt.

    KANN DAS SEIN???

    Nein, das kann nicht sein, dass ich so blöde war, Leuten zu glauben und zu vertrauen, die so etwas taten, deckten, durchaus davon wussten, nichts dawider taten. Unmöglich. Also kann es nicht sein.

    Nun, aber, immer mehr Leute, die ich sonst nicht als blöde gekannt, die reden davon. Sind die alle von einem Wahn ergriffen? Wieso machen die das? Wer hat denen das ins Hirn gesetzt?

    Es gibt ein paar von diesen Arschlöchern, klar, die gab es schon immer. Es gibt ja jede Sorte Kranke, Kriminelle.

    Und, ja, klar, die haben sich auch immer schon teils organisiert. Aber so? Auf den höchsten Ebenen?

    Das ist Quatsch. Grober verschwörungstheoretischer Quatsch. Das hätten die nie gekonnt.

    Was für ein Wahn ist das?

    Es muss eine bislang ungekannt böse Verschwörung dahinterstecken, wenn sogar ich mich frage, wer, wo, wann, wozu, hätte…

    Gefällt mir

  31. Magnus Göller sagt:

    „Kinderschänder“ scheint mir doch das beste, treffendste deutsche Wort für diese…

    Eben nicht „Pädophile“.

    Findet einer ein genaueres?

    Ich werde es desfalls gleich übernehmen und weiterverbreiten.

    Gefällt mir

  32. Magnus Göller sagt:

    Immerhin: Das Netzlexikon dict.cc nannte mir für „Kinderschänder“ drei englische Übersetzungen, und „pedophile“ war nicht dabei.

    Zuerst: „child abuser“ (halbwegs treffend)

    Dann, zweiter Eintrag: „child molester“ (sehr verharmlosend)

    Drittens: „child rapist“ (endlich treffend)

    So, wie ich Zeit habe, werde ich mir das noch in anderen Sprachen anschauen.

    Gnadenlos die zutreffenden Begriffe aufspüren.

    Wäre gut, viele hülfen dazu.

    Gefällt mir

  33. ALTRUIST sagt:

    thom ram
    05/03/2017 um 23:46

    Klassebeispiel.
    „Der Staat soll für ein allgemein ausgeschüttetes Grundeinkommen für Jedenase sorgen.“

    —————————–

    Das ist nichts anderes als Tittytainment .
    Dieses System kann und will nicht alle mit Arbeit versorgen .

    Geben wir dem Souveraen seine Rechte wieder zurueck , dann ist dieser Konflikt geloest .

    Gefällt mir

  34. bitobeline sagt:

    Möchte hier anregen (SecurityScout), zu Rudolf Steiner, den Antroposophen, dem Goetheanum etwas zu recherchieren, die Bilder sprechen für sich und drinnen sieht es nicht besser aus. zum Beispiel hier: http://hicarquitectura.com/2014/05/aeb-07-rudolf-steiner-goetheanum-dornach/. Es gibt aufschlussreiche Bücher über die Erziehung zur Antroposophie (Wege zur Versteinerung). Ich habe einige Bücher von Rudolf Steiner, und alles ganz eindrücklich, doch schau ich mir seine Augen an, dann muss ich zugeben, wahrlich was für eine Seele steckte in diesem Menschen?

    Gefällt mir

  35. ALTRUIST sagt:

    Was ist eigentlich gesichert ?

    Es ist gesichert , das es Kindesmissbrauch gibt und es liegt der Anfangsverdacht vor , das das in Groessenordnung global strukturiert erfolgen soll bist in hohe Kreise der struktuerelle Machtinstrumentarien.

    Das ist gesichert .

    Beim IS ist auch gesichert , das man weiss sowohl in den VSA als auch in Russland , wer den IS finanziert und unterstuetzt .

    Und dennoch passiert und geschieht nichts ! In kuerzester Zeit koennte dort Ruhe einkehren .!

    Zu beiden Themen erschient in allen Medienform ausserordenlich viel , doch wie weit sind die Details gesichert ?

    Keiner von uns wird es sagen koennen .

    Nur eines ist wirklich sicher auf der Grundlage von Erfahrungen , noch nicht mal auf der von gesicherten Daten , das die Menschheit auf eines eingestellt werden soll : AUF GRAVIERENDE GLOBALE VERAENDERUNGEN fuer jeden einzelnen von uns .

    Welcher Art sie sein werden und wann sie geschehen werden ist eine Unbekannte .

    So wird Angst und Unsicherheit erzeugt , um uns widerstandlos in diese Veraenderung fuehren zu koennen .

    Jeder muss seinen Weg unbeirrt ohne Aengste weitergehen und sich davon nicht gefangen lassen und im Inneren vorbereitet sein , das etwas geschehen wird , was das Leben radikal fuer jeden Einzelnen veraendern wird .

    Und es wird geschehen …….

    Gefällt mir

  36. Magnus Göller sagt:

    @ Altruist

    Tut mir leid, ich habe den Eindruck, dass auch Du vom Thema wegführst.

    Zwar nicht ganz, denn was Du sagst, das gehört schon dazu, das mit den großen Veränderungen.

    Gleichwohl wäre ein erster Schritt, dieser große Schritt, den Kinderschänderringen ihr Schandwerk zu legen.

    Mir geht es hier darum zuerst, und so habe ich auch thom ram verstanden. Wieso jetzt über weitere Schritte reden?

    Durchaus gerne, ich habe es gerne schon früher erweitert, hätte es dann aber auch gerne etwas genauer, weniger nebulös.

    Du tust so, als ob Du vom einen nichts Genaues wüsstest, dem Ersten, dem Thema, dann aber sicher etwas vom in der Folge Geplanten, wovon Du dann aber auch nur ungefähr raunst.

    Im übrigen haben wir nicht nur das eine Selbst, wir leben in Gemeinschaften. Hiemit richte ich zumindest mich nicht nur an einzelne. Gerade in großer Gefahr müssen Gemeinschaften zusammenstehen. Ich allein, Du allein, so werden wir nicht bestehen.

    Bringe bitte auf den Punkt, was Du zu sagen hast.

    Dass jeder so frei und unabhängig und tapfer sein möge für sich als ihm das möglich, das bedarf keiner gesonderten Erwähnung.

    Gefällt mir

  37. Magnus Göller sagt:

    Die Kinderschänder gehören ausgeraucht.

    Und zwar bald.

    Ich traue niemandem, der das jetzt verwässert, umseilt, drumherumredet, salbadert, verwischt, davon ablenkt.

    ———–

    Wo sind denn die hier sonst so anhäusigen Eso-Weiber?

    Diesmal nichts zu sagen, genau hierzu?

    „Schlecht, das ist feige.“ (Friedrich Nietzsche)

    Gilt für mich zuerst für Männer, dann aber auch für Frauen.

    Gefällt mir

  38. Magnus Göller sagt:

    Nach diesem Kommentar halte ich erstmal meine Gosch. Muss aber noch sein.

    Ich verstehe nicht, weshalb, gerade da es um Kinder geht, so gut als keine gesunde Frau aufsteht und laut schreit.

    Gefällt mir

  39. thom ram sagt:

    MG 04:21

    Genau das ist im Werden begriffen, genau so, wie du es beschreibst.

    Altrui 07:22

    Wenn Büsche Bomben schmeissen, sagt keiner was, denn dass Bomben geschmissen werden, ist man von klein auf gewohnt.
    Wenn Büsche Kinder foltern, dann geht das an den Nerv der Leute. Wenn viele Leute das ausräuchern wollen, so gibt das einen energetischen Drive, der durch keine Lüge, durch keine Propaganda, durch keine Stahltür aufzuhalten ist. Der Chauffeur verweigert seinen Dienst. Der Koch pisst in die Suppe. Hausklimaanlage versagt, der Techniker hat ein Ei gelegt und ist verschwunden. Die Stromleitung ist gekappt, die Falle zu, die Täter kochen im eigenen Bunker.

    Oder so.

    Gefällt mir

  40. Vollidiot sagt:

    MG

    Laß die Eso-Weiber Eso-Weiber sein, sie brauchen das wie mancher Kathole den Rosenkranz und mancher Unibolzen die Empirik. Das hat die gleiche Qualität wie Bitobelines Anmerkungen zu Steiner (voll Ahnig und dann tröten). Halt wie im Bus auf kurviger Straße – da ist eine Schlaufe ein Segen.
    Dabei gehts um Kinderquäler, Sadisten, Perverse – die sollten untereinander ihre Rituale machen bis keiner überbleibt – sog. Selbstreinigung betreiben.
    Da gibt es aber noch viele, die auch ohne Kinder ihre „Spiele“ machen, die nehmen halt Erwachsene um ihre Einweihungen abzuhalten.
    Die Lösung ist, daß man keine dargebotene Halteschlaufe mehr nimmt.
    Die innerliche Schlaufe brauchts.
    Im Zeitalter der dargebotenen Schlaufen ist Wachstum angesagt (innerliches) – Scheiß auf dargebotene Schlaufen.

    Gefällt mir

  41. Als gesunde/(mittlerweile) aufgewachte Frau, die 3 Kinder HAT, gebe ich DIR Magnus Göllner nochmal folgenden gedanklichen Anstupser:

    Befasse dich -wenn du es möchtest- mit Platons Höhlengleichnis.

    Kannst hier Näheres nachlesen.
    http://dieter-broers.de/was-platon-schon-wusste-wir-sind-gefangen-in-einer-scheinwelt-teil-2/

    Du hast bereits von diversen Seiten/Kommentatoren ( u.a.auch von mir) „einige Anstupser bekommen“ > INNENSCHAU zu betreiben.

    Solange du dich jedoch -offensichtlich- vehement „weigerst“, das wirklich gründlich bei DIR zu tun > solange wird sich -bei DIR- auch im AUSSEN nichts verändern.

    DIES gilt es, (für DICH) zu ERKENNEN.

    Ebenso sollte dir bewusst werden, dass die ursprüngliche (Wort)Bedeutung von ESOTERIK -im Grunde- nichts anderes ist, als eine philosophische Lehre/ein innerer, spiritueller ERKENNTNISWEG. 🙂

    Gefällt mir

  42. Vielleicht auch noch hilfreich für´s „ERKENNEN“ 🙂

    „Die Geometrie bildet die Grundlage der gesamten Mathematik und zählt zum Kanon klassischer Weisheitslehren der Antike.
    Die Heilige Geometrie kann darüber hinaus als universelle Sprache der Schöpfung gelten. Ihre Basiswerkzeuge sind Zirkel und Lineal, die mit dem weiblichen (Yin) beziehungsweise männlichen Prinzip (Yang) korrespondieren .
    Der Gründer des Pythagoras Instituts Andreas Beutel sieht darin die polaren Werkzeuge Gaias.“

    https://www.raum-und-zeit.com/r-z-online/bibliothek/bewusstsein/heilige-geometrie/

    Gefällt mir

  43. Bettina sagt:

    Zu @SecurityScout
    06/03/2017 um 01:46

    Du schreibst:

    #Sachsensumpf war ja folgendes:
    Die Mädchen waren ca. 15-18 Jahre alt, KEINE unter 14 Jahren!
    Und:
    Dieser Sachsensumpf ist KEIN Vergleich daher mit PizzaGate, wo es in der Hauptsache um satanische Rituale geht, die Mädchen, Jungen unter 14 Jahren sexuell mißbraucht haben, teilweise getötet haben und dann manchmal aufgegessen haben.#

    Damit machst du es dir leider ganz schön einfach und wiederholst genau die Dinge, die wir darüber glauben sollen!
    Und wenn du denkst, dass in Deutschland keine satanischen Rituale und Kinderessen auf dem Programm stehen, dann solltets du dir mal den Film (lief sogar auf ARD) „Höllenleben“ ansehen.

    Hier verlinke ich mal einen Blog, der einen Bombeninhalt hat und nicht nur das mit dem Sachsensumpf aufdröselt, sondern dieses wahnsinnige kranke Spinnennetz versucht zu entwirren:

    Rauskopiert:
    Im Zuge der Ermittlungen führten Spuren zu einem weiteren Kinderbordell „Club Rose“, das hauptsächlich acht- bis zehnjährige Sinti- und Romakinder zum Sex anbot.
    Mit diesen Informationen im Gepäck holte sich Georg Wehling die Genehmigung bei der Staatsanwaltschaft, einen V-Mann in die Ermittlungen einzubeziehen, um das Umfeld weiter auszuleuchten. Interessanterweise löste sich kurze Zeit danach der „Club Rose“ auf, bevor es zu Festnahmen kam und dann begann eine Hetzjagd gegen Georg Wehling, den zuständigen Leiter des Kommissariats 26.
    Wehling, der bis dahin einen tadellosen Ruf sowohl unter Vorgesetzten als auch unter Kollegen genoss, wurde zum Abschuss freigegeben.
    Im Jahr 2002 wurden plötzlich alle Büroräume seiner Leute durchsucht, Handys beschlagnahmt, dadurch auch V-Leute enttarnt und schließlich wurde das Kommissariat 26 aufgelöst; die Truppe um Wehling wurde vom Dienst suspendiert sowie mit Strafermittlungs- und Disziplinarverfahren überzogen.
    https://caroimchaos.wordpress.com/2015/10/31/der-sachsensumpf-wie-alles-begann-teil-1/

    Nur die Spitze des Eisberges wurde angekratzt in den letzten zig Jahren.
    Wie sie vertuschen und die ganze Welt veräppeln, sieht man deutlich an dem Scheinprozess mit der Beate!
    Es ist erwiesen, dass die Uwes nix und rein gar nix mit den Dönermorden zu tun haben, dafür gibt es aber genug Beweise, dass sie im Sachsensumpf mit dringehangen sind.

    Und dieser Sachsensumpf ist nicht nur in Sachsen, er ist auch in Nürnberg, Heilbronn und sogar in Schwäbisch Hall auf dem Einkorn!
    http://www.swp.de/ulm/nachrichten/politik/polizisten-im-ku-klux-klan-9798322.html

    Diese zwei Polizisten, Vorgesetzter und Kollege von Michele Kiesewetter (es wurde sogar berichtet, dass 20 Polizisten im KKK waren) sind nicht entlassen worden.
    Stattdessen wurden Edathy (und der war echt gut im Untersuchungsausschuss) angebliche Kinderpornos untergejubelt.
    Die DNA der Uwes an den angeblichen Knochen der Peggy sehe ich eher wie eine Insider-Botschaft.

    Deshalb würde ich den Sachsensumpf eher als deutschen Pizzaskandal bezeichnen.
    Und dieses Geflecht könnte sich sowieso erst aufdröseln lassen, wenn komplett die Regierung ausgetauscht würde, so wie in Amiland derzeit!

    Lieben Gruß
    Bettina

    Gefällt mir

  44. ALTRUIST sagt:

    Magnus Göller
    06/03/2017 um 08:25

    Die Pressemeldungen zum Kindesmissbrauch lese und verarbeite ich auch . Es ist das niedrigste und Widerlichste , was man vollziehen kann und entzieht sich dem Vorstellungsvermoegen .

    Aber es geschieht eben und wird breit in die Oeffentlichkeit getragen , zumindest in den VSA .

    Die globale Struktur beginnt im Vatikan und ist den Medien vertrauend, global tief vernetzt .

    Diesem Monster die Arme abzuschlagen ist eine immmense Erwartungshaltung eines positiv denkenden Menschen .

    Alle 3 bis 4 Stunden hat Hartgeld taeglich eine neue Meldung zum Thema aber bisher geschieht nichts !

    Normaler weise ist Koffer packen angesagt fuer die Taeter und Flucht , Selbstmorde oder Ausschalten von den Kraeften , die diese Faelle untersuchen . Doch nichts geschieht .

    Der Kindesmissbrauch ist das Schaendlichste , doch nebenher gibt es weitere Verbrechen und Unterlassungen welche zu diesem tiefen Verfall und Sumpf des menschlichen Daseins gefuehrt haben .

    Wer angetreten ist , diesen Sumpf insgesamt trocken zu legen muss und wird den Globus kraeftig durch schuetteln muessen , mit allen Folgen und das waere einmalig in der Geschichte .

    Ich habe Zweifel , ob wir dazu auserwaehlt sind diese Einmaligkeit mit zu erleben und mit zugestalten , denn das waere ein wahrhafter Fruehling fuer diese Welt .

    Es scheint noch irgend etwas anderes im Hintergrund abzulaufen und geplant zu sein , darauf wollte ich aufmerksam machen , nicht mehr und nicht weniger .

    Gefällt mir

  45. Vollidiot sagt:

    Bettina

    Wenn Du sone Sachen sagst wird des bei Dir aber nix mit Aufstieg inne 5. Dimension.
    Das sind Hinweise, die verdeutlichen, daß wir nicht nur in einer Demokratie, sondern sogar in einer wehrhaften solchen leben. Wenn Gefahr für sie in Verzuge, dann kann sie rabiat werden.
    Kleine „braune“ Fische werden verknastet, damit wird dann Aktionismus gezeigt und die Richtung bestätigt, perpetuisierend natürlich, die konditioniert ist (Reaktionsmanifestierend), große und wichtigere Fische, egal ob gewählt, im Talar oder Ceos, haben Anspruch auf Schutz des Staates in den wenigen Stunden die ihnen Entspannung und Plaisier gewährleisten, da sie in ihrer Funktion staatstragend sind, ergo Demokratiestützen sind.
    Hier schützt der „Staat“ sich selbst, systemerhaltend, nichts anderes läuft hier ab.
    Die Wehrhaftigkeit soll klar gezeigt werden, gegenüber all denen, die auch berechtigte Zweifel oder gar Beweise haben, daß´die Wehrhaftigkeit die eigenen kriminellen Machenschaften schützt; ein paar Leichen mehr oder weniger sind dem Wehrhaftigkeitsgedanken und den Zielvorgaben geschuldet.
    Der oberste Justitius überall in dieser BRD ist ein Minister, das gehört auch zum Prinzip der Wehrhaftigkeit.
    Diese demokratisch fundierte Wehrhaftigkeit unterscheidet sich, um Mißverständnissen vorzubeugen, fundamental von einer Diktatur.
    Sie gründet in freien und geheimen Wahlen…………………..

    Gefällt mir

  46. haluise sagt:

    HIER EIN …(unbewerteter) ARTIKEL über INFO — WAHRHEIT — REALITÄTEN — UND ICH als konsumentIn

    http://transinformation.net/durch-die-realitaet-des-internets-surfen-wie-du-den-kaninchenbau-der-verschwoerungstheorie-ueberstehst/

    Gefällt mir

  47. Das will niemand wissen ,,, sagt:

    Zurück zur Sache,

    wer von all den Kommentatoren ist denn kein STAATSBÜRGER mehr, bürgt also nicht mehr für die Verbrechen welche andere Staatsbürger verüben? Ihr befindet Euch freiwillig in einer „Rechtsstruktur“, ohne diese überhaupt zur Kenntnis zu nehmen.

    Jeder hier schwatzt von Veränderungen im Innern, von Selbstfindung, von Eigenverantwortung und alle halten an diesem Gebilde fest, an dem STAAT, in dessen kranken Erziehungsstrukturen Kinder gefoltert werden, wo Polizei und Militär marschiert um Andersdenkende zu zerstören. Ein jeder von Euch, der sich zum Staat bekennt, seine bequemen „Sicherheiten“ benutzt deckt die Verbrechen , die an Kindern begangen werden. Das fängt bei den Verbrechen der eigenen Eltern an (Verbrechen aus Liebe), geht über die Verbrechen in Kindergärten, Religionsgemeinschaften und Schulen und endet nicht bei sexuellem Missbrauch in der so tollen Berufsausbildung.

    Da schickt ein jeder von Euch seine eigenen Kinder freiwillig und vor allem gegen den Willen der Kinder hin. Denn die müssen ja was werden, einen guten Job, mit hohem Einstiegsgehalt und Arbeitsplatzgarantie. Es ist nur zum „Besten“ der lieben Kleinen, die sollen sich mal nicht so haben und Kindheit und Jugend freudig für ein schönes gemütliches Rentnerleben opfern.
    Ihr erdreistet Euch mit dem Finger auf Eliten zu zeigen, ja klar, um von den eigenen Verbrechen abzulenken.
    Geilt Euch an schauerlichen Mythen von Kannibalismus auf, ohne das ein einziger von Euch dabei war, es Beweise gibt.

    Die Kinderfolter aber ist Tag für Tag direkt vor Euren Augen. Die gebeugten Zwerge, müde und kaputt jeden Morgen auf dem Weg in die verhasste Schule, mit schwerer Last auf dem Rücken, um dort nicht reden zu können was und wann sie wollen, nicht sich bewegen können wann und wohin sie wollen, für die eigene Meinung bestraft zu werden, von Gleichrangigen gemobbt und gefoltert zu werden, nicht mal ohne darum betteln zu müssen auf Toilette zu dürfen, … Seelenqualen aus „Liebe“ zum Kind.

    Wer auf andere schimpft, der fange bei sich selbst an, trennt Euch von dem Staat, dessen Verbrechen Ihr so lauthals verurteilt, Bittet die eigenen Kinder um Verzeihung für das was Ihr denen angetan habt, und dann werdet Ihr merken, dass die Eliten nicht mehr existent sind. Nicht ausgetauscht, sondern weg, da sie keiner mehr braucht.

    Aber wie schon gesagt, das will niemand wissen, denn diese Verantwortung ist zu viel für das kleine Ego.

    Und ja, bei diesem Thema, dem Ursprung der Menschheit bin ich fundamentalistisch, radikal, fanatisch (man google die Wortbedeutungen), weil ein Mensch gar nicht anders sein kann wenn es um das ureigenste „Selbst“ geht.

    Ich fange bei dem an, was ich selbst ändern kann und verzichte gänzlich auf das Tun anderer (Trump, Putin, DM, VV, oder wie die sich alle nennen) zu hoffen oder es gar zu verlangen.

    Gefällt mir

  48. thom ram sagt:

    Es gibt alle denkbaren Formen. Sie lassen sich zwar katalogisieren, doch sind Uebergänge unscharf und Mischformen nebeneinander liegender Arten die Regel.

    Nymphomanin, welche auch mal bezahlt für geleisteten Dienst.

    Mininymphomanin, welche schön ist, ihre Schönheit darbietet für ein Schweinegeld, jedoch ausschliesslich macht, was sie selbst höchlich belustigt. Sie besorgt sich Spass, verbunden mit Schwellung des Geldbeutels.

    So weit, so in meiner Weltsicht in Ordung. Warum nicht.

    Frauen über 20, welche ihren Körper aus materieller Not für Geld anbieten, dabei mehr oder weniger Lust empfinden. Ein dauernder Grenzgang zwischen wollen und ablehnen, gegen sich selber arbeiten, für sich selber arbeiten begehrt und abgelehnt werden Schwierig und aufreibend oder abstumpfend. Das Ganze aber aus freier Entscheidung und somit für mich in Ordnung auch.

    Mädchen gegen die 20, die Dasselbe tun, jedoch in der Regel mit kaum jemals Lust dabei empfinden, entsprechend mit Sicherheit abstumpfend. Hier wird es kritisch für den Freier. Tut er dem Mädchen einen Gefallen, wenn er auf ihr Angebot eingeht?

    Und dann geht es in Bereiche, von denen wir sprechen, welche von den Betroffenen als Hölle erlebt werden.

    Junge Frauen und Mädchen, welche irgendwann mal, mit 12, 14, 16, zu Prostitution gezwungen werden, mindestens sich ausgeliefert fühlend, da ohne Freunde, ohne Geld und Pass, im brutalen Falle x fach gefügig gemacht mit körperlichem und psychischem Terror.
    Noch jüngere Kinder, welche Demselben ausgesetzt werden. Unbeschreibbar.

    Doch ist das noch nicht der tiefste Punkt. Jede Beschreibung wäre Beschönigung.
    Kinder, beiderlei Geschlechtes, welche geraubt oder gezüchtet werden, zum Zwecke von
    Kreation panischer Aengste, an welchen Täter sich nicht nur bekicken, von welchen Täter energetisch zum Teil leben. Diese Kinder werden auch sexuell missbraucht, doch ist dieser Schrecken nur einer von vielen. Sie werden körperlich und psychisch nach raffiniertesten Methoden systematisch höllischsten Qualen ausgesetzt, um irgendwann mal final so gequält zu werden, dass die Seele den Körper verlassen muss, weil er den Dienst versagt.

    Und das, was Palina sagt, trifft zu. Das in den letzten beiden Kategorien Beschriebene findet millionenfach statt. Jedes Jahr verschwinde eine Million Kinder weltweit. Darin sind die, welche nicht gemeldet werden, nicht enthalten, die Gezüchteten also.

    Schauerthema.

    Gefällt mir

  49. Michleiden sagt:

    Renate, danke für den Link.

    Gestern gabs nen Film auf pro7, dort ging es um den Kampf zwischen physischer und Schattenwelt. (All Es ist Energie.) Und es ging um einen Kelch. Der war 2 dimensional in einer Karte versteckt, den nur das Mädchen rausholen konnte. Außerdem ging es um Runen. In der physischen Welt sind Symbole mit Befehlen aufgeladen.
    Dieser „Kampf“ um Energie ist nicht neu, auch nicht neu ist, daß die Essenz (Seele) nicht sterben kann.
    Das zu erfassen, greifbar wird es erst, wenn das eigene „Weltbild“ zusammenfällt. Da setzt sozusagen der programmierte „Verstand“ aus. Und dann erst liegt die Aufmerksamkeit auf der Seele und nicht mehr im Verstand.
    Geschieht oft durch Traumata, da wird der Traum-Schleier zur Seite gelegt.

    Die Seele kennt keine Ängste. Ängste sind Programme der Matrix, des Zeitgeistes. Die Seele, als Bewußtheit, kennt keine Zeit. Da der Geist frei ist, kann er kreativ gestalten, nur dazu muß der Verstand als Programm zur Seite gelegt werden, denn der frißt die ganze Aufmerksamkeit der Angst und des funktionieren müssens.

    So sollte jeder schaun, wo nur „funktioniert“, re-agiert wird und wo die Energie hinwandert.
    Könnte jeder die Aura von sich und anderen sehen, wäre vieles leichter erkenntlich.

    Hat also eher etwas mit Dichte zu tun, als mit Dimensionen.

    Gefällt mir

  50. Vollidiot sagt:

    DWNW

    „Jeder schwätzt hier.“
    Du bemerkst, daß wir Dir das Wasser net reiche kennet.
    Wer dies erkennt und dann diejenigen auch noch beschimpft, der gibt sich selber eine Beurteilung.
    Und wenn er die net merkt, dann kammerm net helfe.
    Aber Du merkst das.

    Gefällt mir

  51. ALTRUIST sagt:

    Das will niemand wissen ,,,
    06/03/2017 um 18:22

    Du hast Dich freiwillig dem Naturrecht untergeordnet . Das niedrigste Recht .
    Kaempfen durch Leiden .

    Gefällt mir

  52. ALTRUIST sagt:

    Schweden legalisiert Kinderehe, Vergewaltigung und Inzest
    http://opposition24.com/schweden-kinderehe-vergewaltigung-inzest/304292

    Gefällt mir

  53. Bettina sagt:

    @Das will niemand wissen ,,,
    06/03/2017 um 18:22

    Bist du der Herr Paul aus Dresden?
    Dann hast du und deine Frau meine Hochachtung, dann kann ich auch verstehen, was so deine Ansichten sind, betreffend dem System.
    Kinderklau und sonstigen Schikanen vorbeugen kann man vor allem, wenn man die Allmosen/Betreuung der Betreuungsbehörden nicht annimmt.
    Und ein Vorteil ist schon, als Elternpaar die Brut gemeinsam aufzuziehen, alleine verreist man sich nur und es ist verdammt schwer.

    Aber sprich bitte nicht immer von dem „IHR“!
    Ich bin nicht Ihr, ich besitze z.B. keinen Perso. Dafür will und muss ich auch nicht außer Landes reisen.
    Ein Haus besaß ich schon…… auf dem Papier…… wünsch es mir aber nicht zurück.

    Leider hat nicht jeder ein eigenes bezahltes Haus und kann von 300 Euronen leben.
    Meine kleine Rente von der ich mit meinem jüngsten Sohn lebe, die hab ich mir vorher auch hammerhart erarbeitet und sie beschützt uns heute auch vor Kinderklau und einem Leben unter der Brücke.
    Wenn ich mir diese deine Vorwürfe zu Herzen nehmen würde, dann müsste ich ein schlechtes Gewissen haben, nur weil ich noch existiere und für das System nicht mehr brauchbar bin.

    Ach ja, Apropos Prostituierte: Ich kenne nur vier Frauen persönlich, die auf den Strich gegangen sind und alle wurden sie als Kinder im Elternhaus missbraucht!
    Das soll jetzt keine Beleidigung sein, an Leute, die daran nichts anstößiges findet, soll eher ein Aufmerksam machen darauf, warum manche ihren Körper verkaufen.

    Warum so etwas krankes irrsinniges überhaupt möglich ist, beschreibt Dagmar Neubronner hier sehr gut:

    Lieben Gruß
    Bettina

    PS: Ich habe und hatte noch nie ein Bedürfnis in die 5. Dimension aufzusteigen, lieber @Volli ❤

    Gefällt mir

  54. Michleiden sagt:

    @ Altruismus

    Mit Sarkasmus könnt man nun sagen, daß Landsmenschen für die Regierung willfähig gemacht werden. Da die „Ausländer“ ( im Beitrag ein syrischer Mann in Schweden) aber schon ihn eigenes „Zuchtsystem“ mitbringen und es auch durchsetzen, werden sie in Ruhe gelassen.

    Schweden ist viel Kalt und es gibt viele kleine Orte. Ich sah mal eine Reportage über ein deutsches Ehepaar daß für den Umzug dahin angezahlt wurde. Mehrere tausend Euronen. Ein Arzt mit Röntgenassistentin für kleines Krankenhaus. Tochter wurde wohl Krankenschwester.

    Da ist doch ein Syrer der sich um alles alleine kümmert für die praktisch.

    In Schweden gibts die Energybox und Stieg Larson hat damals die Triologie dort geschrieben, gings um viel Korruption, Gewalt usw… Kam letztens wieder im Tv. Er starb an was wohl?

    Gefällt mir

  55. Magnus Göller sagt:

    thom ram weist sinnig auf einige höchst bedenkenswerte Übergänge, Uneindeutigkeiten hin (bei ihm oben nochmal genau lesen, ich will das jetzt nicht nachinterpretieren), die zu beachten sind.

    Selbst wir hier (mindestens die meisten hier, scheint mir, ich jedenfalls), die es so weit geschafft haben, in diese Abgründe zu schauen, diese harte Ernüchterung, Ertüchtigung angehen, sind immer noch sehr unsicher.

    Wie weit reicht das wirklich? Wie stark sind diese Leute wirklich aufgestellt? Kann man Trump trauen? (Der sagte vor ein paar Tagen, dass der Kampf gegen „human trafficing“ zu den obersten Prioritäten seiner Präsidentschaftszeit gehöre. Leise, ruhig, aber sehr bestimmt.)

    Was wird geschehen, wenn es diesen Leuten wirklich an den Kragen geht? Wie viel Zerstörung (selbst einen Dritten Weltkrieg eingeschlossen) werden sie anrichten, um nicht unterzugehen, wenigstens noch verbrannte Erde zu hinterlassen?

    Auch ich habe noch Angst vor deren Vernichtungswut.

    Ich will mich von dieser Angst aber nicht leiten lassen.

    Sie ist noch nicht die letzte Macht, die sie noch haben.

    Aber eine entscheidende.

    Raus aus dieser Angst!

    Gefällt mir

  56. Magnus Göller sagt:

    Die Angst, wie schon erwähnt, scheint jetzt schon auf einige zurückzuschlagen.

    Was, wenn die Anständigen mit mir das tun, was ich anderen antat?

    Ja, der Gedanke ist deren Horror.

    Ich setze gleichwohl darauf, dass eine solche Rachsucht nicht greifen wird. Die steht in der Bibel geschrieben, und das Buch ist für mich im Ganzen, zumal dahingehend, kein Leitfaden.

    Ich bin für Sondergefängnisse.

    Ich will nämlich keinen „normalen“ Scheckbetrüger oder Dieb mit denen einsperren. Das wäre ungerecht. Abartig.

    Die sollen sich unter sich allein genießen.

    Gefällt mir

  57. Das will niemand wissen ,,, sagt:

    Lieber Altruist,

    man nennt es im allgemeinen Naturgesetz und dem hat sich jedes Lebewesen freiwillig untergeordnet. Gesetzt durch „Gott“ (unser eigenes Selbst) als Ressource für den Menschen, sich selbst zu erfahren. Somit ist es das höchste „Gesetz“ für einen Menschen, an dem nur „Gott (unser eigenes Selbst) etwas ändern kann.
    Das was wir gemeinhin als „Recht und Gesetz“ bezeichnen sind lediglich die Spielregeln für die von uns Menschen selbst erschaffene Person. Wenn wir merken, das das Spiel nicht mehr stimmig ist, legen wir die Spielfigur (Person) einfach nieder und beginnen ein neues, völlig anderes Spiel als Mensch oder mit anderen Spielzeugen.

    Selbsterfahrung aus Leid scheint mir wahrhaftiger.

    Gefällt mir

  58. thom ram sagt:

    Magnus

    Lass uns mal fröhlich pfantasiiren.

    Leute, welche per Dekret oder per Anweisung oder per Befehl dafür gesorgt haben, dass Himmel und Erde vergiftet, dass Kinder per Impfung vergiftet, dass Allesamt per Genzeugs vergiftet…und so weiter….werden, die sehe ich gerne in einer angemessen grossen Halle. Sie ist einfach so gross, als es braucht, um 1000 oder 10’000 oder 100’000 oder 1’000’000 Leuten zu ermöglichen, darinne, sagen wir mal, zu liegen. Plus je zwei m2, Schweinchen wird weniger gewährt, wir wollen nicht so brutal sein.
    Jedem Leut wird eine Machete gegeben. Täglich einmal fliegt von der Decke etwas zu trinken und zu essen, genügend, um alle sehr knapp am Leben zu erhalten.
    Welches Szenario wird sich abspielen. Frau Kasner liegt neben ihrem geliebten Obimbo. Herr Schlutz liegt neben Frau Kahane, ob er sie liebt, ist mir nicht bekannt. Herr Sorros neben Frau Klingsor, schwerlich eine erotische Bezühing. Herr Schräuble neben Herrn Papst, ziemlich bunt, sich das auszumahlen.

    Ich gebe zu. Nicht konstruktiv von mir. Aber gelegentelich überkommt mir son Büld.

    Gefällt mir

  59. ALTRUIST sagt:

    Die Medien ueberschlagen sich doch eine Biene wird nicht beurteilt nach der Frequenz der Fluegelschlege sondern nach der eingebrachten Menge Honig ……….

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/us-justizminister-sessions-unter-beschuss-weil-er-hochrangige-paedophile-verhaften-lassen-will-a2063363.html

    Gefällt mir

  60. ALTRUIST sagt:

    Auch die Schweiz wird von den Schlagzeilen erfasst

    http://www.blick.ch/news/ausland/grossbritannien-unter-schock-261-promis-in-paedo-skandal-verwickelt-id3779191.html


    BBC-Moderator Jimmy Savile (†84) soll Hunderte Kinder, junge Erwachsene und Sterbende missbraucht haben.

    Dieser attrktive Mann lebt ja nun nicht mehr , aber wo bleiben die Namen und Verhaftungen der 1.400 anderen ?

    Das es nur Grossbritannien betrifft in diesem Beitrag, zeigt , das es sich um einen globalen Sumpf handelt .

    Gefällt mir

  61. thom ram sagt:

    Die Schweiz? Da ist vieles gut. Das ist ernst gemeint.

    Und es gibt so file schöne Vassaden. Was da hinter, von Nichtmenschen, auf Edelleder sich fläzend, ausgedacht, ist in der Ausführung blutleidbringend, körperlich und seelisch peinstvoll für die, welche vorgeführt und geopfert werden.

    Gefällt mir

  62. Das will niemand wissen ,,, sagt:

    Liebe Bettina,

    nein der bin ich nicht!

    Ich bin, nicht mehr und nicht weniger.

    Momentan spiele ich einen „Menschen“.

    Herr Paul ist eine Spielfigur, eine Person, welche von mir, dem Menschen benutzt wurde.
    Leider (ich war sehr zufrieden mit ihr) musste ich diese Person ablegen, weil Behörden sie durch falsches Spiel völlig ummodelliert haben.

    Das was ich hier schreibe, tue ich nicht zur Egopolitur (denn dann würde ich es ganz anders tun), sondern ich will zeigen was, und das es möglich ist, die Verantwortung in die eigenen Hände zu nehmen und das System loszulassen. Wenn wir das mit 4 Kindern mitten in Dresden schaffen, dann kann es jeder.
    Alles haben wir uns selbst geschaffen. Das Friseurgeschäft selbst aus zwei Fertigteilgaragen (die andere abreisen, oder ihr Auto einstellen) ausgebaut, alle Gewerke allein (Vater hat geholfen), das Haus haben wir bar bezahlt (nicht so einfach für die Friseurbranche), wir hatten niemals Kredite oder aufgeschobene Zahlungsverpflichtungen. Wir haben keine Bedingungen, die nicht jeder andere auch hat, bis auf kleine gleichwertige Abweichungen.

    Eins ist dabei aber völlig klar, jeder muss seinen eigenen Weg finden, aufmerksam sein Umfeld betrachten und alle, ich betone alle natürlichen Ressourcen nutzen, die man finden kann. Wir setzen nur ein machbares Beispiel, wir taten, wo alle anderen sagen, dass es nicht möglich ist. Wir haben bewiesen, seit 2 Jahren.

    Und richtig, es tut weh, sehr weh. Die Zukunft aller Kinder dieser Welt ist mir diesen Schmerz aber wert.
    11 mal haben die Einsatzkommandos bei uns gewütet, aber schlimmer schmerzt es, wenn ich sehe, das das, was ich zu berichten habe einfach ignoriert wird, wenn man sich statt dessen an der Person abarbeitet, die ja „so schlau und gescheit“ (überheblich) daher redet. Als ob es eine Schande ist, Dinge zu tun, zu denen andere nicht den Mut haben, Dinge auszusprechen, die in Verantwortung zwingen, zu zeigen, dass es doch blanker Opportunismus ist Dinge zu kritisieren, für die man doch selbst die Verantwortung trägt, dafür bürgt, diese finanziert, oder von den Verbrechern selbst finanziert wird.

    Ich verallgemeinere, weil das ein Stilmittel des Energieaustausches ist. Jeder zieht sich den Schuh an, der ihm passt.

    Aber zurück zum Thema, nicht die „Eliten“ haben Angst, sondern alle die, die das behaupten projizieren ihre eigene Angst. Projektionen kennt man aus der Psychologie, wobei eigenes, im Unterbewusstsein erkanntes unerwünschtes Verhalten in den Gegenüber projiziert wird.
    Wie erkennt man, das es sich um eine Projektion handelt? Ganz einfach, denn selbige ist eine Behauptung, welche nicht real begründbar ist, alle Beweise fehlen.

    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt mir

  63. Das will niemand wissen ,,, sagt:

    An alle die Rache im Sinn haben sei gesagt, für Rache ist kein Platz im neuen Zeitalter.

    Und wer es noch immer nicht begriffen hat:

    Jeder spielt hier eine Rolle und die ist richtig und wichtig in diesem Spiel. Bewerte die Rolle, wie auch immer Du willst, aber lasse den Menschen unberührt. (Wer käme denn auf die Idee, den Schauspieler der Stalin im Film spielt auf der Straße zu lynchen?)

    Richten (in eine andere Richtung bringen) kann in diesem Spiel immer nur ein einziger, „Gott“ (was nichts anderes als das eigene „Selbst“ ist)

    Es wird keine Gerichte, keine Polizei kein Militär und auch kein Gefängnis mehr geben in der NZ, denn es ist die Zeit, wo der Mensch wieder Mensch wird, seine Person ablegt und vorgenanntes widerspricht der Natur des Menschen.

    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt mir

  64. Bettina sagt:

    Das will niemand wissen ,,,
    07/03/2017 um 00:37

    Lieber @Das will niemand wissen,

    dann bist du es doch und möchtest dich distanzieren soweit ich deinem Post entnehmen kann.
    Aber das passt und ist ok, wenn du es so willst!

    Ich hatte gerade ein langes Gespräch mit meinem Jüngsten 15, über unsere Gemeinde hier und über die NSDAP- Zeit hier am Ort und den Holocaust, weil er ja demnächst nach Dachau teleportiert wird und nachdenkt über den Charakter, ob der vererbt oder angeeignet wird, worüber er sich ganz viele Gedanken macht usw..

    Dann fing er an über die Zeit zu reden, ihm sei es nicht klar, ob er in Wirklichkeit in dieser Zeit leben würde.
    Irgendwas über die relativität der Zeit hat er auch noch gemeint und das sie das gerade in der Schule hätten. Dieses, dass es nicht wirklich ist, was wir gerade erleben und so Zeugs.

    Über die Relativität der Zeit führen wir schon seit einiger Zeit Gespräche. Warum die Zeit morgends kurz vorm Bus so schnell vergeht, warum die Zeit so langsam erscheint, wenn man etwas erwartet oder ersehnt usw.,

    Ganz schlimm fand ich gerade seine Frage: „Ob er sich in der Zeit verlieren könnte?“

    Wenn ich nun davon ausgehe, dass meinem Kind in dieser Schule so ein Mist gelehrt wird, dann muss ich doch als Elternteil dagegen steuern?

    Bisher hatte ich darauf vertraut, dass mir das Kind erzählt, was so läuft in der Schule und habe auch schon ganz, ganz schlimme Gespräche geführt mit denen Welchen.

    Neulich hatte ich dieses jährliche Schulgespräch.
    Als dann die neue Lehererin meinte, dass mein Sohn in der Fünfminutenpause ständig so Quatsch macht und sie das nicht so gut fände, habe ich sie gefragt: „Wo denn außer der Fünfminutenpause sonst ein Platz sein sollte?“
    Vor allem, worfür sie selbt denn denkt, wofür dass die Fünfminutenpause dann überhaupt da ist?

    Sie hat dann gemeint, dass es zu ihrer Zeit ganz anders war und man ständig aufmerksam sein müsste und bla, bla, bla..

    Mein Kind ist aber während des Unterrichtes voll aufmerksam, sagte die Besagte!
    „Was hat sie dann an einer Fünfminutenpause als Lehrer überhaupt zu interressieren, fragte ich sie!“

    Eigentlich hat sie selbst nur Mädchen und die sind halt nicht so, meinte diese Lehrerschaft.
    Als ich sie dann aufklärte, dass Jungs anders sind, und den Konflikt einfach brauchen, da ist sie mir gegenüber regelrcht aggressiv aufgetreten, aber doch eingeknickt, mal wieder bla bla bla.

    Aber nicht gegenüber meinem Sohn, seither mobbt sie ihn und vergiebt so schlechte Noten, solche schlechte Noten hatte er noch nie!

    Lieben Gruß
    Bettina

    Gefällt mir

  65. Larry sagt:

    Trump wird von vielen Aufgewachten ja noch immer als zionistische Marionette und einfach nur als Antithese zur gescheiterten Präsidentschaftskandidatin Clinton gesehen. Diese Leute glauben an die Allmacht der Pseudoelite und sie denken, Rothschild & Co. hielten noch immer alle Fäden in der Hand. Trump sei keineswegs ein Ausrutscher, sondern einfach nur der Plan B, in dem lediglich die „nationale Karte“ gespielt wird.

    Ich frage mich was noch alles passieren muß bis man endlich bemerkt, daß Trump eben nicht im Interesse der Pseudoelite handelt. Im Gegenteil. Mit PädoGate kommt ein Plan zur Anwendung, an dessen Ende kein Stein der Pyramide mehr auf dem anderen stehen wird. Wir erleben das Ende des Kali Yuga Zeitalters und es werden bald Dinge passieren, die die Schlafschafe in helle Aufruhr und viele Aufgewachte in großes Staunen versetzen werden.

    Die einzige Gefahr, die ich sehe, ist ein plötzliches Ableben Trumps. Er hat sich sehr viele und dazu auch noch sehr mächtige Feinde geschaffen, und diese Leute sind nicht zimperlich. Doch irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, daß jemand sein schützendes Händchen über ihn hält 😉

    Gefällt 1 Person

  66. ALTRUIST sagt:

    Interressant eine Offenbarung zum gesamten Thema , die ich hiermt fuer alle weiterrechen will .
    Vielleicht hilft es auch die Engangs von TomRam erwaehnte entsetzliche Angst /Paedophilie und schwarzmagische Kindes – Folter einzuorden und besser zu verstehen .
    Bitte selbstaendig jeder fuer sich ueberpruefen .

    Satanische Beherrschung der Welt legt auf dem Sterbebett offen

    Die Welt wird tatsächlich von Satanisten gelenkt, die sich straffrei in abscheulichsten Verbrechen ergehen. Die Mitgliedschaft in diesem Zirkel scheint der Preis des Erfolgs zu sein, unabhängig davon, ob er politischer, wirtschaftlicher oder kultureller Natur ist. „Fortschritt“ und „gesellschaftlicher Wandel“ sind mit einer Masseneinweihung der Gesellschaft in den Satanismus gleichzusetzen.

    Frater 616 äußert: „Zu jeder Stunde eines jeden Tags und einer jeden Nacht stellen sich die Menschen wissentlich in den Dienst Satans. Menschenopfer – ob die Opferhandlung auf rituelle Art und rascher vollzogen wird oder langsam und durch allmählichen Verfall geschieht – werden allesamt an spezifische Ziele geknüpft.“

    „Politiker werden durch eine sorgsam abgestufte Abfolge von Kriterien und Situationen eingeweiht, die sie davon überzeugen, dass ihre Opfer ‚unser kleines Geheimnis‘ sein werden. Kleine Kinder, die von Politikern auf der ganzen Welt sexuell belästigt und körperlich misshandelt werden, werden kurz darauf zur Opferung verwendet.“

    Der Gesellschaftsvertrag wurde gebrochen. Jede Regierung, die es versäumt, dieses Geschwür zu bekämpfen, ist unrechtmäßig. Jede Gesellschaft, die dies duldet, verdient, was sie bekommt.

    Quelle http://www.leavingbabylon.info/news/a

    Gefällt mir

  67. Besucherin sagt:

    Hm, weiter oben hat jemand gefragt, was Frauen drüber denken, auch wenn ich mich als „Eso – Weib“ nicht unbedingt angesprochen fühle, ja was denkt man zu sowas als Frau.
    In meinem eigenen Hirnkastl existiert nichts, was ein Kind sexuell interessant machen könnte, und hab heute da gestöbert, was diese Leute denn treibt.
    Nach dem, was ich so durchgeackert habe, wird es als Krankheit, als fehlgeleitete Sexualität betrachtet, wenn Kinder vor der Pubertät eine sexuelle Erregung hervorrufen. So wie ich das verstanden habe, geht es denen nicht darum, ein Kind zu quälen oder zu verletzen, sie wollen im Gegenteil eine emotionale Beziehung, wenn man dem Glauben schenken will. Im Grunde jeder eine arme Sau, den blöderweis Kinder aufganseln, statt seiner Zimmerpflanze.
    Als wirklich pädosexuell werden aber nur 0,1 -1% der männlichen Bevölkerung eingeschätzt, und die sollte in den Führungsetagen so überrepräsentiert sein?
    Oder geht es um was anderes – Sadismus, oder schlicht Rituale, die jeden erpressbar machen?

    Gefällt mir

  68. SecurityScout sagt:

    Besucherin
    07/03/2017 um 07:32

    Hm, weiter oben hat jemand gefragt, was Frauen drüber denken,

    Lies doch bitte OBEN meinen folgenden Beitrag noch einmal genau durch.
    Da steht doch genau worum es geht. Es geht NICHT um Pädos die kleine Kinder mögen.

    SecurityScout
    06/03/2017 um 01:46

    Die Leute machen das um Geld und Macht zu erhalten!
    Die schließen einen Pakt dafür ab.

    Gefällt mir

  69. Vollidiot sagt:

    besucher

    Die Leute, die sowas machen haben Stil.
    Sie genießen und befriedigen sich auf exclusiefe Weise.
    Die Fantasie eines normalen Menschen reicht dazu nicht aus.
    Hier ist etwas das starke Nerven braucht – entsprechend ist der Kick.
    Hier ist Suchtpotential incl. Toleranzerhöhung.
    Eigentlich hilft hier nur Sicherheitsverwahrung mit Einzelhaft, damit sie ihre Rituale nicht auch noch untereinander durchführen.
    In Anlehnung an B. Franklin: Demokratie (unter Demokraten) ist, wenn mehrere Wölfe sich auf ein Schaf festlegen.
    Die Rituale sollten verhindert werden.

    Sie arbeiten aber auch unter- und miteinander bei Einweihungsschritten mit dem Erzeugen mehr oder weniger starken Angst.
    Nun ja – diese Leute kennen viel Dunkles.

    Gefällt mir

  70. thom ram sagt:

    SS 16:17 zur Besucherin

    Ich bekräftige, was du sagst, SS.

    Erläuternd dazu:
    Natürlich wird Pädofilii praktiziert. Der gute Onkel, der nette Nachbar. Das ist auch viel weiter verbreitet als man sich so vorstellt.
    Aber das, was Trump meint, wenn er von Menschenhandel spricht, ist das oben Beschriebene: Erlesene Methoden der Folter; das, was man „Sex“ nennt, ist „nur“ ein Bestandteil davon.

    Ich halte es übrigens für eine hervorragende Idee, dass er von Menschenhandel spricht und kein Kraftwort wie Kindesfolter verwendet. Täte er Letzteres, gäbe er bei jedem Speak darüber, Energie in diese Kloake.
    Es erinnert mich grad an Harry Potter. Niemand sprach den Namen des Bösen aus. Es ist klug.

    Gefällt mir

  71. Magnus Göller sagt:

    @ thom ram

    Ich stimme Dir dahingehend zu, dass es d e r z e i t klug ist von Trump, lieber von Menschenhandel zu sprechen.

    Harry Potters Geschichte aber habe ich komplett im englischen Original gelesen. Und da habe ich einen ganz anderen Eindruck.

    Das „You know who“ als Ersatzformel sah ich dort als ein untrügliches Zeichen von wortabwürgender Angst vor „Lord Voldemort“. Die Angst vor ihm war so groß, dass sich keiner getraute, seinen Namen auszusprechen (schon gar nicht seinen echten, „Tom Riddle“ – Tom Rätsel).

    Gefällt mir

  72. Magnus Göller sagt:

    @ thom ram

    Noch ein lustiges Detail zu den Potter-Büchern.

    Am Anfang hatte Harry auf der Stirn (als Mal des beinahe tödlichen Angriffs auf ihn als kleines Kind, seine Eltern tot) auf den Buchdeckeln noch eine Sig-Rune richtigrum. Später hat man sie umgedreht. Der Göller hat’s gemerkt und gelacht.

    Gefällt mir

  73. thom ram sagt:

    Magnus 00:11

    Trifft zu, ist aber Zusatz zu von dem von mir eben Hochgehaltenen. Die Angst war Mitmotivation. Dies fühlte ich bei der lecke Türe auch.
    Und es war Klugheit auch, Magnus!

    Ich lerne täglich: Sowohl als auch!

    Gefällt mir

  74. Volver sagt:

    @ Magnus Göller
    um 00:11

    „Die Angst vor ihm war so groß, dass sich keiner getraute, seinen Namen auszusprechen (schon gar nicht seinen echten, „Tom Riddle“ – Tom Rätsel).“

    Das ist so ähnlich wie bei den Kindern Israel, die sich Juden nennen, und bei denen es sogar verboten ist den Namen ihres Gottes auszusprechen. Da sagen sie lieber, der Name wäre in Vergessenheit geraten, schreiben dafür das Tetragramm JHWH. Schreiben ansonsten noch nicht einmal den Begriff Gott, sondern verändern auch den selbst noch nach Art von G*tt.

    So wie man die Sig-Rune spiegeln kann, kann man auch einen ganzen Namen spiegeln. So wird sogar aus dem Namen Mose(s), hebräisch מֹשֶׁה Mošeh, modernes Hebräisch Mosche, auf diese Weise Jesum (https://de.wiktionary.org/wiki/Jesum_Christum), was griech. Jesus ist.

    Mosche gespiegelt JHWH = „Ich bin“ und Jesum gespiegelt HWHJ = „Bin ich“.
    Mose gespiegelt Esom, ist auf hebräisch E = J, S = H, O = U/V (Waw) und M = N, Nun „Schlange“, daher S und S = H. Ergibt JHWH.
    Auf Englisch heißt Jahwe (gespiegelt hebr. (J)Esom = Mose) Jove (= Jahwe), lat. Iuppiter (= Jupiter), und ist der Gott der Römer.

    Doch der echte Jesus wollte unter keinen Umständen mit dem Mose(s) in einen Topf geworfen werden, und damit sind wir bei ahd. Pott (= Topf) bzw. dem Namen Potter, engl. für Töpfer, was eine Umschreibung für Schöpfer, engl. Creator ist, und deshalb sagte er:

    Johannes 8:44 Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und was euer Vater begehrt, wollt ihr tun; der war ein Menschenmörder von Anfang an und ist nicht bestanden in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben.

    Die Angst vor dem Menschenmörder ist so groß, daß sich seinen Untertanen noch nicht einmal mehr trauen seinen echten Namen auszusprechen. Doch der, der namentlich sein Spiegelbild darstellt, der kannte dessen wahren Namen.

    Matthäus 23:2 Die Schriftgelehrten und Pharisäer haben sich auf Moses Stuhl gesetzt.

    Da sitzen sie heute noch.

    Gefällt mir

  75. Magnus Göller sagt:

    @ Volver

    Ich kann mit Ihren kruden Spekulationen nichts anfangen und werde mich auch nicht weiter darauf einlassen.

    Gefällt mir

  76. ALTRUIST sagt:

    Magnus Göller
    08/03/2017 um 03:20

    Gefällt mir

  77. Magnus Göller sagt:

    Gut, zu den Namen.

    Ich sehe hier nur zwei: Man weiß, wer „thom ram“ im realen Leben ist, daher gilt das für mich, ich schreibe direkt unter Klarnamen.

    Der Rest ist sich zu fein dazu oder zu feige. Was schlussendlich keinen Unterschied macht.

    Allen die ganze Welt erklären, großartig, mit breiter Brust und in höchster Tonlage, aber nicht die Traute dazu, das unter eigenem Namen zu tun.

    Feine Heldinnen und Helden.

    —————-

    Ich weiß, dass es nervt, dass ich seit Jahren angelegentlich und immer wieder darauf hinweise.

    Hier erschien es mir aber mal wieder an der Zeit.

    Gefällt mir

  78. Das will niemand wissen ,,, sagt:

    Name ist Teil der Person.
    Eine Person ist angreifbar, mit lauteren und unlauteren Mitteln.
    Das Problem bei fast jeder Diskussion, wenn einer Seite die Argumente ausgehen dann wird die Person bearbeitet, und somit die gesamte thematische Zielerreichung weggewischt.

    Es geht scheinbar leider immer nur ums Gewinnen (dabei verlieren aber alle) mit allen Mitteln, nicht um die Anerkenntnis der schlagenden Beweislast.

    Ein treffender Nickname zeigt zudem das Grundinteresse des Kommentierenden in komprimierter Form.

    Es ist also keineswegs Feigheit, sondern das wirkliche Interesse an der geistigen „Befruchtung“.

    Gefällt mir

  79. thom ram sagt:

    Magnus

    Mit offenem Visier, also unter echtem Namen schreiben.

    Meine Kinder sind erwachsen, ich lebe mit mir. Dass ich in Bali bin, das gewährt mir null Sicherheit, denn erstens bin ich auch in Bali als Körper unterwegs, und Körper können schwuppdich verändert werden, zudem bin ich mindestens jährlich in DACH Ländern.

    Ich schätze, dass ich anonym schreiben und einen anstellen würde, der mich internetisch schwer auffindbar macht, wäre ich Vater Minderjähriger.

    Lieber Magnus. Es ist so leicht, den Stab über andere zu brechen. Wollen wir immer noch Solcherlei Höhlenbewonherisches tun?

    Gefällt mir

  80. thom ram sagt:

    Leute, ich habe zwar noch 69 ungelesene Mails im Kasten, doch habe ich diesen Kommentstrang nochmal reingezogen, teils überfliegend, teils sehr genau.

    Ich stelle bei allen Feuer und Engagement fest. Gut so. Im Grundzug ist mir sauwohl nach Lektüre eurer Aeusserungen. Gut so.

    Trotzdem mahne ich und bitte, gegenseitige Wertungen, Wertungen der Person also, zu lassen. Denkt nicht, mir falle das leicht. Mein Ego ist stark und sauschlau. Immer wieder will es auch bei mir das Steuer übernehmen. Ich liebe mein Ego, denn es will ja bloss Eines dabei: Der Inkarnation das Ueberleben sichern!
    Doch ist in seinen Programmen freies, kreatives, eigenverantworliches und der Allgemeinheit verpflichtetes Denken und Tun nicht enthalten.
    MeineAufgabe ist es, mein Ego zu überwachen und ihm freundlich die wichtigeren Daten rüberzureichen. Immer lässt es sich überzeugen, wenn ich das in Freundschaft tue, und die Wut verraucht, Verzweiflung auch.

    *****

    So, und weil hier die Rede von Kinderfolter ist, weil es jedem, aber auch jedem unter die Haut geht, weil es jeden runterziehen will, dieses Monster, stelle ich gleich etwas kleinfein Schönes ein, was mit Kind zu tun hat.

    🙂

    Gefällt mir

  81. ALTRUIST sagt:

    Britische Polizei kündigt an, dass Pädophile nicht mehr verhaftet werden, da es zu viele sind

    https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2017/03/07/britische-polizei-kuendigt-an-dass-paedophile-nicht-mehr-verhaftet-werden-da-es-zu-viele-sind/

    Gefällt mir

  82. Michleiden sagt:

    Ja, hab ich auch gelesen. Vorher hieß es – sind schon viele verstorben.
    Nun sollen se in die Psychiatrie.

    David Icke war ja bei BBC. Damals als Sportmoderator, er kennt sich aus.

    Gefällt mir

  83. ALTRUIST sagt:

    Michleiden
    09/03/2017 um 01:56

    Ich moechte es nicht beschwoeren , sehe aber die Gefahr , das das Thema abschliessend gesellschaefftsfaehig gemacht werden koennte , wie es auch die Gruenen permanent versucht haben und deren Ideoologie auch das gesamte Spektrum der Parteienlandschaften in Westeuropa unterwandert haben .

    Tatsache ist , das den Taetern bewusst ist , was sie tun und das vom Porno ansehen nur ein kleiner Schritt notwendig ist, um selbst aktiv zu werden .

    Weiter soll jetzt an die Taeter appelliert werden, in sich selbst zu gehen und damit mit eigener Kraft diesen Teufelskreis zu verlassen . Ob das wohl hifreich ist , mag angezweifelt werden .

    Abschliessend bietet der politische und gelebte Islam ausreichend Freiraueme , um seine sexuellen Traueme und Begierden als Mann aus zuleben .
    Am hoechsten soll der Anteil im Raum Afghnistan sein , aber selbst die Tuerkei ist davon nicht verschont .

    Die Ursache sehe ich hier in der nicht natuerlichen sondern uebernatuerlichen gesellschaftlichen Stellung des Mannes , wider einer sozial natuerlichen Ordnung beginnend ab der Familie .
    Der Islam hat keinen natuerlichen Ursprung , wie auch das gefaelschte Christentum nicht .

    Frauen und Kinder haben im Islam keinen Wert .

    Gefällt mir

  84. ALTRUIST sagt:

    Das Einstellen und die innere Auseinandersetzung mit dem Thema hat meine Ueberzeugung , das der Menschenhandel auch mit Trump nicht geloest werden kann , es gehoert zum System .

    Die Propaganda zwischenzeitlich lenkt auch ab von der weiteren Militarisierung der Welt die unregistriert von den Meisten in Fahrt gewinnt .

    Die Sexualisierung der Menschheit wird in den Koepfen weiter vorangetrieben , um die hoeheren Bewusstseinsebenen zu laehmen oder auch zu deaktivieren . Wer nichts dagegen tut wird weiter verbloeden .

    Ein Kommentator im Netz schreib auch , das das alles nicht so schlimm sei , denn bereits 12 jaehrige seien dafuer offen .

    Aber es gibt weitere Steigerungsstufen wie hier beschreiben :

    CNN-Moderator verdrückt Menschenhirn zusammen mit Kannibalen – VIDEO

    Der CNN-Fernsehmoderator Reza Aslan hat in seiner Show „Believer“ unterschiedliche Formen spiritueller Praxis gewagt und dabei ein Stück menschlichen Gehirns gegessen. Diese „Köstlichkeit“ haben ihm Vertreter der hinduistischen Aghori-Sekte (dt. „die Furchtlosen“), die unter anderem auch Kannibalismus ausüben, gezeigt.

    CNN host eats HUMAN BRAIN forced by Hindu cannibals (original footage)

    https://de.sputniknews.com/videos/20170310314844663-cnn-moderator-isst-menschengehirn-mit-kannibalen/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: