bumi bahagia / Glückliche Erde

Tulsi Gabbard / Gangbarer Weg

Ich zitiere vorweg:

Gegen die Praxis des indirekten Terrorsponsorings aus US-Steuergeldern wird (…) ein Teil des Repräsentantenhauses aktiv. Die Progressive Democrats of America (PDA) und der US Peace Council wollen es unter Führung ihrer Sprecherin Tulsi Gabbard der US-Regierung künftig unmöglich machen, direkt oder indirekt extremistische Gruppen zu unterstützen – sei es durch den Verkauf von Waffen, Trainingsprogramme oder durch geheimdienstliche Unterstützung.

.

Viele halten es für ausgeschlossen, dass die Menschheit aus dem Sumpf gezogen werden könne, indem innerhalb des herrschenden Systemes Teil für Teil von Menschenverachtendem über Bord geworfen und Schritt für Schritt Neuerungen eingeführt werden, welche das Wohl der Schöpfung im Auge haben.

Ich halte diesen Weg für gangbar. So genügend Seelen sich entscheiden, in dieser Inkarnation entscheidende Schritte der Wieder – Bewusstwerdung zu tun, wird zum Beispiel in der BRD die Partei „Deutsche Mitte“ grossen und tatkräftigen Zulauf bekommen, und dann können die lieben Drahtzieher an ihren Murkelis,  Schräublis und anderen Laien noch so rumdrehen, Murkelis, Schräublis und andere Laien können dann nichts mehr richten, denn die Gefolgschaft entzieht sich ihnen.

Merke:

Wo kein Uebersetzer, kein Chauffeur, kein Bodigaard, kein Sekretär,

kein SchurNalist und Wähler gar,

da wird persönlich Einfluss rar.

So.

Und den Namen Tulsi Gabbard, ich denke, den sollte man sich merken und ein freundlich Auge drauf halten.

Sagt diese Frau doch wirklich, dass es nicht so gut sei, dass die US Verwaltung heimlich mörderische Formationen aufstelle und finanziere, und fordert diese Frau doch wirklich, ein Gesetz zu schaffen, welches der US Verwaltung solch Tun einfach verbietet.

Sowas höre ich von hoher Stelle selten. Mein Ohr saugt es wohlig ein. Zudem sagt die Frau, was sie denkt. Autenthisch. Schau/höre es dir an, Leser!

Für mich ist es eine der noch leisen, indes merkbar klarer, mehr und lauter werdenden Zeichen der heutigen Entwickelung da hin, da Leid klein, konstruktiv frohe Kreativität gross sein wird.

Dank an RTdeutsch!

thom ram, 14.12.0004 NZ, Neues Zeitalter mit offenen, ehrlichen, froh kreativen Menschen.

.

.

„Der Wahnsinn muss enden“ – US-Abgeordnete bringen Gesetz gegen Terror-Finanzierung durch USA ein

Quelle: Reuters
Tulsi Gabbard, Abgeordnete der Demokraten aus Hawaii, kämpft gegen die Terrorfinanzierung aus US-Steuergeldern.
US-Kongressabgeordnete wollen mit einer Gesetzesinitiative verhindern, dass US-Steuergelder weiterhin in die Unterstützung oder Bewaffnung terroristischer Gruppen wie IS oder Al Kaida fließen. Vor allem über Drittstaaten oder versteckte Operationen ist dies bislang der Fall.

Gegen die Praxis des indirekten Terrorsponsorings aus US-Steuergeldern wird nun ein Teil des Repräsentantenhauses aktiv. Die Progressive Democrats of America (PDA) und der US Peace Council wollen es unter Führung ihrer Sprecherin Tulsi Gabbard der US-Regierung künftig unmöglich machen, direkt oder indirekt extremistische Gruppen zu unterstützen – sei es durch den Verkauf von Waffen, Trainingsprogramme oder durch geheimdienstliche Unterstützung.

.

Ebenso soll es mit dem „Stop Arming Terrorists Act“ für illegal erklärt werden, jedwede dritte Partei zu unterstützen, die Terroristen fördert.

.

Die Gesetzesinitiative fordert unter anderem, dass jede nationale oder individuelle Zusammenarbeit mit al-Kaida, Jabhat Fateh al-Sham (früher bekannt als al-Nusra-Front) oder dem „Islamischen Staat“ von der US-Finanzierung abgeschnitten wird.

Konkret fordert die Legislative vom Direktor der Nationalen Geheimdienste auch die Zusammenstellung einer Liste spezifischer Individuen, Nationalstaaten und terroristischer Gruppen, die von dem Gesetz betroffen wären.

Tulsi Gabbard, Abgeordnete aus Hawaii, betonte:

.

Weiterlesen.

.

.

.

 


3 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    oh, what a wonderful morning …

    Gefällt mir

  3. chaukeedaar sagt:

    Die gute Tulsi politisiert seit Jahren mit Herz. Ich freue mich natürlich besonders, da Sie auch der Hare Krishna Kultur nahe ist (auch wenn in ihrem Fall leider sektiererische Einflüsse vorhanden sind in Hawaii).
    Mut macht wunderschön.
    Herzlichst, der Chaukee

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: