bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE / POSITIV DER ZUKUNFT ZUGEWANDT » Was kann ich tun? / ? / ? / ? / Volontär in einem guten Kinderheim?

Was kann ich tun? / ? / ? / ? / Volontär in einem guten Kinderheim?

Herr Hahl und Frau Hahl wünschen offenbar nicht, dass das, was sie ins Netz setzen, von Dritten (in diesem Falle ich) weiter verbreitet wird.

Ich verstehe das nicht. Wenn ich etwas ins Netz setze, weiss ich, dass es im Wörld weid Netz ist, und ich habe es da hineingestellt, damit es verbreitet werde.

Doch muss ich ja nicht alles verstehen.

.

Hier die Korrespondenz:

Am 10.10.2016 um 19:59 schrieb Rundbrief – Zentrum der Erdenhüter-Kristalle <rundbriefe@erdenhueter-kristalle.de>:

.
Hallo Herr Voegeli,

das mag ja von Ihnen vielleicht lieb gemeint sein und eine gute Absicht dahinter stecken. Aber Herr Hahl möchte definitiv nicht, dass seine Rundbriefe ungefragt im Netz veröffentlicht oder auf anderen Seiten gepostet werden, ohne dass er im Vorfeld gefragt wird, ob ihm das überhaupt recht ist.

Von daher möchte ich Sie bitten, seinen Rundbrief bitte sofort wieder herauszunehmen! 

Denn dieser war in erster Linie an all seine ehemaligen Seminarteilnehmer gerichtet und Herr Hahl schrieb auch in seinem Rundbrief explizit, dass er Menschen sucht als Volontäre für das rumänische Kinderheim, die früher bereits seine Seminare besucht hatten und diese von ihm gelehrten Methoden auch übten und praktizierten. Denn es ist ja die dahinter liegende Absicht, dass mit unserer Vereinsarbeit Kindern in Kinderheimen die von W. Hahl gelehrten alternativen Heilungs- und Selbstheilungsmethoden vermittelt werden und nicht einfach nur Volontäre zu suchen!

Auch wirkt es aus meiner Sicht nicht sehr seriös, wenn auf Ihrer Website gleich Warnungen erscheinen wie „Achtung: Hier schreiben nur Spinner“ und kann schnell zu Missverständnissen und Fehlinterpretationen führen. Herr Hahl jedenfalls möchte nicht als Spinner angesehen oder eingeordnet werden.

Von daher bitten wir Sie, die Veröffentlichung umgehend zu löschen und wieder rückgängig zu machen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

H. Rauschenbach vom Zentrum der Erdenhüter-Kristalle

********

Liebe H Rauschenbach.

Ich habe null Problem, den Aufruf des Herrn Dahl in bb zu löschen.

Da habe ich mich offensichtlich täuschen lassen. Ich Gutgläubiger dachte, dass eine menschen – erdenfreundlich gute Absicht hinter der Botschaft des Herrn Hahl stehe. Das scheint mir nun fraglich zu sein, und ich befürchte, dass vielleicht  die Geschichte der Erdenhüterkristalle, die er erzählt, frei erfunden ist.

Damit lasse ich nicht spassen. Nicht mit Erdenhüterkristallen und allem, was damit zusammenhängt.
Ich lösche den Text des Herrn Hahl, und überlege grad noch, was ich mit dem Artikel betreffs Erdenhüter machen werde.
Ich wünsche sowohl Ihnen wie Herrn Hahl glückliche Tage, gute Einsichten und flotte Entwickelung.
Habe ich mich täuschen lassen?
Wenn ein Mensch seine Wahrheit verkündet…wie kann es kommen, dass er sie nicht weiterverbreitet sehen will?

thom ram voe

.

Ueberarbeitet, nämlich etwas von meiner Gehässigkeit rausgenommen.

11.10.0004 Ram


7 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Senatssekretär Freistaat Danzig sagt:

    Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt und kommentierte:
    Allen nur Mut, wenn ich jünger wäre, wäre ich gerne dabei, so aber bin ich nur Mittler und Euch sehr wohl gesonnen! Jedes kind braucht seine Welt der Findung und im Reinem, da habt Ihr eine sehr gute und indogene Verbindung zu Mutter Erde und auch dem Volk, in dem Ihr Euer leben gestalten dürft! Allen ein Dank für solche Werke! Glückauf und Glück, Auf, meine Heimat!
    Ach ja, bedenkt, welche Gefahren lauern mit dem Systemen, siehe Kriegsdrohung zur Neuen Welt-Ordnung. Leben will mit auch meinem Chi gespendet, Euch begleiten!

    Gefällt mir

  3. @ thom ram

    Man mag an der Begründung kritteln, weshalb Du den Rundbrief löschen solltest.

    Aber: Wenn der Autor den Artikel nicht ausdrücklich freigegeben hat, ist er, unabhängig von seinen Gründen, erstmal im Recht.

    Ich habe es leider ein paar Male erlebt, dass meine Texte ungefragt gänzlich übernommen wurden, in einen schrägen Kontext gesetzt, missverständliche Bilder reingebaut, Kommentare nicht deutlich abgesetzt vom Text usw. Das war teils sehr ärgerlich.

    Jeder kann selbstverständlich einen Text „rebloggen“ (was für ein scheußliches Wort), indem er den Anfang bringt, oder auch zitierte Passagen dazu, ihn anmoderiert, kommentiert: aber bitte mit Link auf die entsprechende Seite, Namensangabe des Autors, ohne Veränderung. So wird der Gegenstand mittels eines Klicks im Original sichtbar.

    Von einer Vollübernahme, wo diese nicht ausdrücklich erlaubt ist (habe ich öfter gemacht, allerdings immer mit den entsprechenden Einschränkungen, nämlich, was Textveränderungen und andere Missverständlichkeiten anlangt), kann ich generell nicht viel halten. Eigentlich gar nichts.

    Denn man kann einerseits das oben Beschriebene tun, ohne zu fragen, oder man kann den Autor fragen.

    Herr Hahl hätte Dir eine Abmahnung androhen oder gleich zukommen lassen können.

    Stattdessen wurdest Du zunächst gebeten, den Artikel zu löschen.

    Ich würde dem nachkommen.

    Die Kommentare sind hier erschienen, ich glaube kaum, dass Du auch die löschen musst. Mittels eines Links auf die Erstveröffentlichung entstünde so kein wesentlicher Verlust.

    ———————————————————————————–

    Bedenke mal, wie sehr Deine Gestimmheit auch gegenüber den Inhalten des Herrn Hahl allein dadurch umgeschlagen ist, dass er (der Verein) so freundlich bzw. unfreundlich war, von Dir aus dem Spinnerregister gelöscht zu werden (auch wenn das mit den Spinnern bei Dir ja lustig gemeint ist: Herr Hahl will nunmal nicht unter diese eingereiht sein).

    Haben sich die Inhalte durch diese Reaktion geändert?

    Wären sie immer noch so bedenkens- und lobenswert, hätte Herr Hahl einfach – vielleicht etwas verärgert, aber doch – geschwiegen, oder gar nichts davon gemerkt, wo und wie sein Text weitergetragen?

    Gefällt mir

  4. thom ram sagt:

    Magnus 11:10

    Alles ernsthaft bedenkenswert, was du sagst.

    Gefällt mir

  5. Gravitant sagt:

    Wahrscheinlich bezahlen Seminarteilnehmer mit Geld.
    Die Gier nach Geld führt zu dem Egoismus.
    Wahrhaftige Lehrer teilen ihr Wissen kostenlos mit,
    zum Wohle aller.
    Korruption und Gier finden sich auch in der Politik
    und im Finanzsystem.

    Gefällt mir

  6. Renate Schönig sagt:

    Hüstel… mmh…. ICH seh´s ähnlich wie Magnus.

    Nimm´s nicht -zu- „persönlich“ Ram … bumi ist Dein „baby“ … und vermutlich biste bissi „sauer“ auf diesen Menschen,
    dass ER nicht „erkennt“, dass AUCH hier -fast- nur Menschen schreiben, die ebenfalls nur „GUTES“ im Sinn haben. 🙂

    Ich glaube aber auch, dass DAS der (Haupt)Grund für den Löschungswunsch war:
    Dieses „Hier schreiben lauter Spinner“.

    Sieht halt nicht jede/r so „locker“.

    Hak´s einfach ab … und weiter geht´s 🙂

    Gefällt mir

  7. thom ram sagt:

    Danke fürs Mitdenken, liebe Commentatores.

    Es ist gegessen. In der Tat war ich wütend und meinte, einer Täuschung aufgesessen zu sein, doch bah, ich habe überreagiert, bitte Herrn Hahl um Nachsicht und ja….die Karawane ziehet weiterererer.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: