bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » GUTES VOM TAGE » Kurs / Waldschule Tekos / Schetinin – Schule

Kurs / Waldschule Tekos / Schetinin – Schule

Sollten sämtliche 3000 Stammleser und 10’000 Gelegenheitsleser von bb sich für den Kurs anmelden, dann wäre das gut. Es wäre Motivation, viel mehr Kurse über die Waldschule Tekos mit Initiator Schetinin zu bieten.

Lächel.

Die Schetinin Schule.

Was ich von ihr gelesen habe, ist enorm eindrücklich und erbauend. Die Kinder, welche ich in den Videos gesehen habe, sind gesunde Kinder, ganz offensichtlich, geistig seelisch gesund, körperlich sowieso. Ich denke, vor Ort oder und im Kurs lassen sich dicke Scheiben an Inspiration für gute Schule abschneiden.

thom ram, 13.09.0004 (Für Pauker eher 2016)

Und ein Einwand erreicht mich:

Ich habe Frank Willy L. im Februar 2006 kennengelernt in einer sog. „Deutschen Anastasia e.V. Gruppe“; die gelenkt und gesteuert wurde von dem Unternehmensberater Reinhold G. (dem im Hintergrund ein gewiefter =abgewichster Volljurist zur Seite stand, der aber für alle anderen Vereinsmitglieder unsichtbar blieb.).

Diese Russlandreise auf die sich Frank Willy bezieht, wurde organisiert 2005 von eben jenem Reinhold.
…. Diese (Reise- u.v.a.) Vereins-Geschichte-n gingen für mich von 2006 bis 2012, wo sie nach ~3 Jahren Laufzeit beim Oberlandesgericht Karlsruhe landeten (ich war einer der damaligen Kläger).
Das OLG Karlsruhe versenkte Reinhold & Co in die Tiefe; genau dahin, wo vorher die 6-stellige Vereinskasse nebulös geleert wurde. Das Insolvenzgericht Offenburg war dann letztlich für die Nachernte zuständig.

Frank Willy hatte sich früh von Reinhold abgesetzt – das will ich ihm positiv anrechnen – weil er wohl eigene Ideen von W. Megre´s ´Anstasia-Figur´ (Buchheldin) hatte.

Ich will hier bestimmt nicht nachtreten; empfehle aber jedem Aufrichtigem, der sich für solche „Seminare“ o.ä. ernsthaft interessiert, mal ggf. bei Frank Willy nachzufragen, ob seine „Seminare“ denn von Prof. M. Schetinin autorisiert sind und ob er dies mit prüffähigen Aussagen belegen kann.
Die tatsächlich meines Wissens wunderbare Tekos Schule von Prof. Schetinin (ich hatte 10/2006 ein ~90 minütiges Treffen unter 8 Augen mit Prof. Schetinin in Tekos), hat mittlerweile auch Schüler ausgebildet, die hier im deutschsprachigen Raum aktiv mit dem Schetinin-Schulkonzept in lehrender Funktion arbeiten (z.B. Richard K.).

Noch Fragen?
Ich wünsche schöne Zeit in schöner Land!
Liebe Grüße
Thomas

 

.

.

einladung-die-beste-schule-fuer-alle-neu-september-2016-wasserzeichen-page-001.

.

.


12 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  2. So ein Mist, das würde mich sehr interessieren, nur leider habe ich da Wochenenddienst und habe schon viel getauscht in der letzten Zeit, geht also nicht.
    Ich brauche immer Vorlaufzeit von zwei Monaten um solche Termine planen zu können.
    Ich hoffe es wird nochmals wiederholt….

    Liken

  3. Thomas59 sagt:

    An Alle, die folgendes hören/lesen mögen:

    Ich habe Frank Willy L. im Februar 2006 kennengelernt in einer sog. „Deutschen Anastasia e.V. Gruppe“; die gelenkt und gesteuert wurde von dem Unternehmensberater Reinhold G. (dem im Hintergrund ein gewiefter =abgewichster Volljurist zur Seite stand, der aber für alle anderen Vereinsmitglieder unsichtbar blieb.).

    Diese Russlandreise auf die sich Frank Willy bezieht, wurde organisiert 2005 von eben jenem Reinhold.
    …. Diese (Reise- u.v.a.) Vereins-Geschichte-n gingen für mich von 2006 bis 2012, wo sie nach ~3 Jahren Laufzeit beim Oberlandesgericht Karlsruhe landeten (ich war einer der damaligen Kläger).
    Das OLG Karlsruhe versenkte Reinhold & Co in die Tiefe; genau dahin, wo vorher die 6-stellige Vereinskasse nebulös geleert wurde. Das Insolvenzgericht Offenburg war dann letztlich für die Nachernte zuständig.

    Frank Willy hatte sich früh von Reinhold abgesetzt – das will ich ihm positiv anrechnen – weil er wohl eigene Ideen von W. Megre´s ´Anstasia-Figur´ (Buchheldin) hatte.

    Ich will hier bestimmt nicht nachtreten; empfehle aber jedem Aufrichtigem, der sich für solche „Seminare“ o.ä. ernsthaft interessiert, mal ggf. bei Frank Willy nachzufragen, ob seine „Seminare“ denn von Prof. M. Schetinin autorisiert sind und ob er dies mit prüffähigen Aussagen belegen kann.
    Die tatsächlich meines Wissens wunderbare Tekos Schule von Prof. Schetinin (ich hatte 10/2006 ein ~90 minütiges Treffen unter 8 Augen mit Prof. Schetinin in Tekos), hat mittlerweile auch Schüler ausgebildet, die hier im deutschsprachigen Raum aktiv mit dem Schetinin-Schulkonzept in lehrender Funktion arbeiten (z.B. Richard K.).

    Noch Fragen?
    Ich wünsche schöne Zeit in schöner Land!
    Liebe Grüße
    Thomas

    Liken

  4. Petra von Haldem sagt:

    ***Frank Willy hatte sich früh von Reinhold abgesetzt – das will ich ihm positiv anrechnen – weil er wohl eigene Ideen von W. Megre´s ´Anstasia-Figur´ (Buchheldin) hatte.***

    Wenn ich eines kapiert habe an dieser Schule, dann das:

    Eigene Ideen umsetzen! (angeregt durch das, was eine jeweilsr von der „Idee“ erfasst hat)
    Dann wirds eben ne frankwillyschule!
    Und jeder lernt neu dazu…..

    Der Deifel liegt auf weichem Bettchen, wenn wir im Nachäffen uns befinden…….. 🙂

    Dennoch danke für den Hinweis, lieber@Thomas59……………

    Liken

  5. Thomas59 sagt:

    @liebe Petra.
    Ja, ganz genau von Dir erkannt. Wenn jemand „Jesusworte“ verwendet in abgwandelter, eigener Version, dann sind es eben keine Originalworte. Und wenn mann/frau eigene „Ideen“ hat, umso besser – nur bitte schön nichts vermixen und verquicken mit den bewährten und erprobten Originalideen (Tekosschule) anderer Menschen.
    🙂

    Liken

  6. Petra von Haldem sagt:

    @Thomas59

    Du sagst es. und dafür habe ich Dir meinen Dank ausgesprochen.

    Tja, und das mit dem Vermixen und Verquicken ist eine ganz heikle Sache.

    In solchen Belangen wie einer Schule, kann das „Original“ einzig und allein nur der „Originäre“ gestalten, schon jeder Schüler wird es in seiner Weise, wie er das „Original“ darlebt, differenziert gestalten (außer er wäre ggf. ein Klon 🙂 )
    Wenn ich eine Idee habe aufgreifen können, diese bejahen kann und sie in meiner Art und Weise zur Gestalt bringen möchte, ist das dann Vermixen und Vermischen?
    Es ist blödestenfalls : knapp daneben ist auch vorbei…………..
    (wir haben das Thema xx Jahre bei Waldorfschulen gehabt………. 🙂 )

    Ich habe da auch so meine Weise mit den „Jesusworten“, wenn ich sage:

    ich bin der Weg
    ich bin die Wahrheit
    ich bin das Leben
    ….und diese Worte nehme ich ernst!

    Wer richtet? Wer urteilt?
    Wer sagt: Du bist nicht das „Original“ ?

    Hoffe, ich habe mich verständlich machen können………………

    Wenn wir etwas nachmachen, tradieren wir es.
    Und wir heißt das schöne Sprichwort ?:

    Tradition ist nicht das Verehren der Asche sondern das Weiterreichen der Fackel………………

    Vielleicht reicht dieser frankwilly nur eine der vielen Fackeln weiter………………..? 🙂

    Liken

  7. thom ram sagt:

    Petra

    Es ist eine mir monatlich grösser werdende Krux. Ich lese von was. Ich bilde mir mein Urteil und gebe es kund. Kommen andere, sagen etwas dazu, was mir neu ist. Nehme ich dies dazu, muss ich mein Urteil revidieren.

    Muss ich lernen, das in einer mir innewohnenden Ecke stets Urteilende nicht mehr nach aussen zu tragen?
    KSS. kannschonsein.

    Liken

  8. luckyhans sagt:

    Mein bescheidener Eindruck, wenn ich das alles so lese:
    das Seminar findet ohne Prof. Schetinin statt, richtig?
    Dann ist es also auch kein TEKOS-Seminar, sondern eine Art Interpretation und/oder Weiterentwicklung des Schetinin-Konzeptes.

    Was man schon daran erkennen kann, daß hier von einer „WALDschule Tekos“ gesprochen wird, während die Schetinin-Schule als eine „allgemeinbildende Schule vom Internats-Typus in der Siedlung Tekos in der Krasnodarer Region“ benannt ist.
    (Quelle: https://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%A8%D0%BA%D0%BE%D0%BB%D0%B0_%D0%9C%D0%B8%D1%85%D0%B0%D0%B8%D0%BB%D0%B0_%D0%A9%D0%B5%D1%82%D0%B8%D0%BD%D0%B8%D0%BD%D0%B0)

    Insofern finde ich die Großbuchstaben(!)-Überschrift nicht ganz redlich.

    Und was da noch von den Ideen Schetinins übrig ist, wird wohl jeder sich selbst erarbeiten müssen, der an solch einem Seminar teilnimmt.

    Liken

  9. Thomas59 sagt:

    @luckyhans
    Danke für die Darlegung Deiner Sicht auf die Dinge!
    P. S.
    ´Waldschule Tekos´ ist auch nicht die offizielle Bezeichnung dieser einzigartigen Schule von Prof. Schetinin (ich kann die Visitenkarte gerad nicht finden), d.h. diese Schule liegt von der asphaltierten Dorfstraße etwa 200 Meter zurückgezogen am Waldrand und nicht etwa versteckt im dunklen Wald.

    Liken

  10. Samuel Reilke sagt:

    Die Sache mit dem Deutschen Anastasia e.V. klingt ja mysteriös,wer kann mir dazu mehr Infos zuschicken ??
    LG S.

    Liken

  11. Thomas59 sagt:

    @Samuel Reike
    Was genau sind Deine Frage zu „Anastasia e.V.“ ?
    Was meinst Du diesbezüglich mit dem Wort ´mysteriös´?

    Liken

  12. ALTRUIST sagt:

    Samuel Reilke

    Neustart des Anastasia-Vereins und des Anastasia-Forums

    Ende letztes Jahr hatten wir bei Olga und Vladimir Jan ein Vereinstreffen des Anastasia e.V. Dieser Verein ist z.B. dazu geschaffen diese Webseite zu halten und einzuladen wenn Wladimir Megre wieder zu Besuch nach Deutschland kommt.

    http://www.konstantin-kirsch.de/2008/01/neustart-des-anastasia-vereins-und-des-anastasia-forums.html

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: