bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » Admin Thom Ram » WV Wert vernichtend / WB Wert bildend

WV Wert vernichtend / WB Wert bildend

.

Ich sage hier verschämt etwas. Verschämt darum, weil es selbstverständlicher denn selbstverständlich ist.

Ich habe neuerdings den Impuls, es auszusprechen, obschon denkbar trivial. Man darf über mein einfaches Gemüt lächeln, kein Problem.

.

Seit Primarschulalter staune ich über etwas, was nicht stattfindet.

Ich habe tausendfach davon gelesen, welch gigantesker Aufwand betrieben wird, um Kanonen zu bauen. Ich habe tausendfach davon gehört, welch giganteske Werte in Kriegen zerstört worden sind. Nie habe ich gelesen davon, wie es wäre, würde Mensch die in Kriegsindustrie gesteckten Energien in Friedensprojekte  investieren.

Ich selber tat es auch, bzw. tat es nicht. In der Swiss Army haute ich mit Vergnügen scharfen Schuss in die Gebirgswand, jeder Schuss CHF600.- , mittels Panzerabwehrgeschütz Bat58, die ausgeübte „Macht“ liess mein Ego dick aufschwellen – und im Hintergrund dachte ich es und sagte es nicht: Wie wäre es, würden wir die CHF600.- statt in panzerbrechende Geschosse in gesunde Landwirtschaft, in phantastische Gebäude, in Erwachsenenbildung, in wirklich gute Schulen stecken? Ich sprach es nicht aus! Ich dachte es nur.

Wie verrückt musste ich gewesen sein!

Und so verrückt scheinen mir fast alle Menschen.

Jeder denkt es, keiner sagt es. Merkwürdiges Phaenomen, das. Oder habe ich wieder mal was verpasst?

Unsere Erde würde aussehen wie les jardins suspendus, die hängenden Gärten der Semiramis, die traumhaft schönen Landschaften im Film „Der Avatar“ wären Realität. Kinder würden lachen, Balanceakte vollbringen und mit Liebe und Phantasie ihr Rad umbauen, statt ruhig zu hocken und unnützes und verlogenes Zeugs zu lernen.

Nein, anders läuft es. Es wird suggeriert, dass Kriegsindustrie Reichtum bringe. Wie kann eine Kanone Reichtum bringen? Pflüge ich mit einer Kanone den Acker? Gebe ich dem Säugling mit der Kanone Liebe? Macht die Kanone wenigstens ein schönes 1.Augustfeuerwerk? Nein. Die Kanone, sie wird mittels der best verfügbaren Technik hergestellt, sodann wird sie verkauft, und sodann wird sie eingesetzt, um fruchtbare Aecker zu zerstören. Manche male denke ich, es sei wahr, es gebe tatsächlich Leute, welche meinen, Waffenschmieden bringen Wohlstand. Ich kann nur wiederholt lallen: Verrückter geht es nicht.

Der Kleinfabrikant, der gute Fahrräder herstellt, der arbeitet WB, Wert bildend. Sein Fahrrad, das trägt den Menschen durch die Gegend, bringt praktische Lebenserleichterung, macht das Leben bunter.

Der Kleinfabrikant, der der Waffenschmiede gezogene Läufe zuliefert, er arbeitet WV, Werte vernichtend, seine Läufe sind kaltes Metall, zu nichts nütze, bis zu ihrem Einsatz, und dann werden seine Läufe dazu dienen, Kreatur zu zerstören. Und es gibt Leute, die meinen, der Waffenfabrikant schaffe Reichtum. Es ist einfach nicht zu fassen. Es ist Verschwendung von besten Materialien und Verschwendung von Ingenieurkunst, es ist WV.

Der einfache Blumengärtner, er arbeitet WB. Der Boden liebt es, gut behandelt zu werden, die Kundschaft wird von den Düften der Blumen beglückt, die Blumen erfreuen das Auge der Betrachter, die Naturgeister helfen freudig mit, arbeiten mit dem Blumengärtner zusammen. Der Blumengärnter dient gesundem Lebensfluss, er arbeitet WB. Seine Seele ist heiter und beschwingt.

Was tut der Informatiker, der an Steuerung von Kriegsgerät tüftelt? Er verschwendet Zeit und Wissen und Können, er arbeitet WV. Er stellt sich in den Dienst sinnloser Materialverschwendung und in den Dienst von Zerstörung von Leben und von liebevoll erstellten Kreationen. Er wird reich bei seiner Arbeit? Er macht sich zum Bettler. Warum? Weil sein Wirken WZ ist. Seine Seele weint.

.

Ich sage es.

Wer Waffenherstellung als Stätte wachsenden Reichtums betrachtet, ist verrückt.

Wer den Einsatz von Bomben als Hebel zur Schaffung von Reichtum betrachtet, ist verrückt.

Wer sagt: Ich will diesen gigantischen Aufwand, diese investierte Kreativität in ganz andere Bahnen lenken, der hat etwas kapiert.

.

Lieber Leser. Nochmal, ich weiss, es ist so banal, was ich da sage. Und ich muss es sagen, da ist eine Kraft, die lässt es mich sagen, dieses Banale.

thom ram, 19.08.0004 (für Waffenfabrikanten und Bomber- und Chemtrailpiloten 2016)

.

.

 

 


19 Kommentare

  1. Piet sagt:

    Danke für den deutlichen Auf-Wecker. Es sind die Waffen, es ist aber auch der unsichtbare und unbarmherzige Wirtschaftskrieg, der riesige Werte vernichtet, Beispiele VW, Deutsche Bank, Telekom. Der Ölpreis, der Russland an den Rand des Ruins bringt. Und noch viele unsichtbare Kriege mehr. Und einige wenige profitieren davon.

    Reblog auf: https://leuchtturmnetz.wordpress.com/2016/08/19/wv-wert-vernichtend-wb-wert-bildend/

    Gefällt mir

  2. Petra von Haldem sagt:

    Lasst uns“Banales“ und Offensichtliches laut aussprechen, immer wieder.
    Danke, Thomram.
    Und dann dort, wo immer es geht, selbiges handeln.

    Oh je…welche Arbeit.
    Selbsterkenntnis beim Einkauf, z.B. 🙂 🙂 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Hawey sagt:

    Hat dies auf meinfreundhawey.com rebloggt.

    Gefällt mir

  4. thom ram sagt:

    Danke, Piet

    Ich denke, man sagt das, was ich hier sage aus dem einen Grunde nicht: Es ist banaler als banal, man kommt sich blöd vor, es zu sagen, weil man der geistigen Blödheit angeklagt werden kann. Etwas so Einfaches ausspricht nur der Narr.

    Gefällt mir

  5. Vollidiot sagt:

    Thömmes

    Sind Idioten wertbildend oder, weil unwert (also lästig, störend, reibungserzeugend), wertzerstörend?

    Gefällt mir

  6. thom ram sagt:

    Volli

    Idioten sind nie wertezerstörend.
    Ob sie wertebildend sind, hängt von denen ab, welche den Umgang mit dem Idioten pflegen. Sind die fähig, die Wahrheiten hinter den Idiotereien zu sehen, dann ist viel gewonnen.
    Meine ich.

    Gefällt 1 Person

  7. Petra von Haldem sagt:

    Na ja, ob Idioten NIE wertezerstörend sind, lasse ich noch mal ein Weilchen offen………..

    Eher wäre zu fragen, was denn den Idioten unterscheidet
    vom Unterbelichteten, vom Bekloppten, Beschränkten oder gar – man merke auf! – vom Voll-idioten :)…… oder eben vom Normal(haha was ist das)menschen?

    Zusätzlich entsteht bei mir die Frage, WAS denn „Werte“ wohl seien………….
    dann erst ist Wv und Wb tastend anzugehen, oder??

    Wer oder was be-wertet denn wen oder was ??

    Jaja, Werte BILDEN……….wie geht das denn?

    *
    z.B. ich bilde mir ein, ein Wert zu sein…………….oder so………….

    Gefällt 1 Person

  8. Vollidiot sagt:

    Pet

    Das Urbilden war das Mittonspielen von Gottfater.
    Da hat er einen wahren Wert gebildet.
    Klar, oder?!
    Damit ist „Bilden“ definiert!!

    Gefällt mir

  9. thom ram sagt:

    Mit „Wert“ habe ich mich eines Wortes bedient so, wie es oft verstanden wird, wie ich persönlich es nicht definiere.
    Damit begebe ich mich natürlich auf selbst verursachtes Eis.

    Auch wenn ich einem das Bein Stelle, ist das ein Wert, wenn auch ein nicht so lustiger – so wäre mein eigener Wortgebrauch eigentlich.

    Ich würge immer, wenn ich allgemein ausdrücken will, was mir erstrebenswert zu sein scheint. Positiv konstruktiv. Puh, zu lang. Erstrebenswert. Puh, Andere finden nicht das Gleiche erstrebenswert als wie ich.
    Da zog ich heute die Reissleine und nahm in einem Anfall von Bequemlichkeit das Wort „Wert“.

    Gefällt 1 Person

  10. Vollidiot sagt:

    Thom

    Sieste, Sprache ischt fast immer eine Krücke – —
    Und dann kommt noch Babülon dazu.
    Damals schüütete der Geischt das Formen der individuellen Wirklichkeit aus.
    Das war gedacht als unterstützende Beihilfe zur Kommunikation.
    Und was ham die menschen draus gemacht?

    Gefällt 1 Person

  11. thom ram sagt:

    Petra

    „Na ja, ob Idioten NIE wertezerstörend sind, lasse ich noch mal ein Weilchen offen………..“

    Ich hatte es in den Fingern, verbot ihnen, es zu tippeln: Es gibt Idioten und Idioten.
    Wir hatten einen im Dorf, einen richtigen. Was der sagte, war ungefiltert wahr.

    Gefällt mir

  12. haluise sagt:

    WAHRHEIT IST SCHLICHT
    wer sich mit lügen befasst, benötigt viele worte für larvieren: in den usa gewinnt man prozesse damit.

    europa und d zerstören sich mit immer einfacher durchschaubaren lügen. die materiellen waffen liegen noch unbenutzt herum.

    Gefällt mir

  13. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  14. Der Blogwart sagt:

    Das solche Gedanken nicht um sich greifen, wird die Menschheit mit Smartphones und RTL2 verblödet und mit Fabrikfood krank gemacht. Dummerweise liegen die meisten Waffen ja nur dumm rum anstelle zur Dezimierung der viel zu vielen Menschen auf diesem Planeten beizutragen um der Natur wieder mehr Chancen zu geben…

    Gefällt mir

  15. luckyhans sagt:

    Diesen verlogenen „Wert-Maß-Stab“ hatten wir schon mal, oder?
    https://bumibahagia.com/2015/03/02/www-8-das-bsp-das-bip/

    Gefällt mir

  16. thom ram sagt:

    Der Blogwart

    Willkommen, Blogwart.

    Du würdest es begrüssen, würden die dumm rumliegenden Waffen zur Dezimierung der viel zu vielen Menschen einzusetzen. So lese ich, richtig?

    Ich habe eine Frage.

    Welche von den Menschen, die du kennst, würdest du gerne umbringen / umbringen lassen?

    Du machst eine Weltreise, begegnest Menschen, vielen, sehr sehr vielen Menschen.
    Welche von diesen Menschen, denen du in die Augen geschaut hast, würdest du umbringen / umbringen lassen?

    Gefällt 1 Person

  17. thom ram sagt:

    Hannes

    Startseite kucken du.

    Gefällt mir

  18. Der Blogwart sagt:

    Das war bitterböser Sakasmus! PS: ich mache keine Leisure Weltreisen sondern bin und war beruflich oft genug auf der Welt unterwegs und meine Kollegen stammen aus allen Herren Ländern. Trotzdem bin ich der Meinung, das Konzepte her müssen, das Wachstum der Weltbevölkerung „in Grenzen“ zu halten respektive nicht weiter ansteigen zu lassen. Zum Wohle ALLER!

    Gefällt mir

  19. Vollidiot sagt:

    DBlog

    Ein gutes Mittel gegen Überbevölkerung ist sich selber zu hinterfragen: wie materialistisch bin ich.
    Je mehr Lüüt einen materialistischen Fetisch anbeten, desto höher wird die Sehnsucht der Nichtinkarnierten sich zu inkarnieren.
    Porsches, Schlaufons, Flachbildschirme, Bundesliga, Vondertechnikbesoffensein, Täglichfleischess, Promiskuitäten, Wissenschaftsleitbild sind sone Heileits.
    Und immer mehr gibts von dem Seich.
    Und die „Überbevölkerung“ ist dazu da, als Idee nur, um zu manipulieren.
    Wie so vieles was durchs Dorf getrieben wird.
    Z.B. weils immer mehr Lüüt gibt, muß mehr geerntet werden.
    Dazu ist wegen der Myriaden von Schädlingen Pflanzen“schutz“ und Dünger und Genscheiß nötig.
    Wer Geld machen will schafft eine Pseudoproblem um danach die Lösung anzubieten.
    Ob Schoaß oder Scheiß, i.d.R. wirst Du eins von beiden als Lösung angedient bekommen – verkleidet mit den tollsten Kostümen.
    Letztlich ist es Schulung des eigenen Geruchsinnes um diese Schoaß oder Scheiß , gleich einem Hunde, zu erschnüffeln.
    In diesem Sinne: feines Riechen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: