bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'herrscher'

Schlagwort-Archive: herrscher

Der Schatten

Mal wieder laust mich der Affe. Sass auf meinem neuen Hochsitz (einziger Gast, Bali ist ja touristenentleert), fährt ein 100000Euro Mercedes vor, steigt aus der Fahrer, schwarz bewindelt. Hält Tür für Türe auf, steigen aus Mama Papa Sohn und Kleinkind, schwarz bewindelt. Desinfizieren sich die Hände beim Eingang. Reichheit schützt vor Torheit nicht.

Gar nicht das wollte ich schreiben.

Als ich dortens sass, sinnierte ich nämlich über den Schatten nach, der mein Gemüthe seit Wochen täglich belegt, zunehmend. Dachte dann, dass diese reichen Leute den materialisierten Schatten mir zeigen.

Erst aber, warum mich der Affe laust.

Komm nach Hause, klappe Lapi auf, ist da ein Artukl vom träumenden Ludwig, und was? „Shadow“ im Titel des von ihm eingestellten Videos.

Kucken du beim Ludo wieg oh, der den Film mit den Worten vorstellt:

„In 13 Minuten zeichnet der geniale Künstler Lubomir Arsov die ganzen Abscheulichkeiten und Verirrungen in unserer Neuzeit. Was er in 13 Minuten mit dem elektronischen Zeichenstift schafft, brächte ich auf 1.000 Seiten Geschreibsel nicht hin.“

So.

Und bevor ich von meinem Schatten berichte, ziehe ich mir den Fund vom Träumi rinn. 13 Minuten Geduld, bitte….kannst in der Zeit ja Dasselbe tun, lach….

….done.

Hast dir den Film angeschaut? Hier der Direktlink.

Was der Film in dir vermutlich hervorruft, könnte dem Schatten ähnlich sein, der mich täglich begleitet.

Ich stelle fest:

 

(mehr …)

The Great Reset / Auffächerung des Planes

Eine hervorragend klare Analyse von Ernst Wolff. Zehn Minuten, konzentrierter geht nimmer. Meine heisse Empfehlung.

Eingereicht von Palina.

Thom Ram, 21.07.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

.

 

Wie die USA ein babylonischer Sklavenstaat wurden

Die Unterwanderung und Ausbeutung der Japaner. Der Missbrauch und Niedergang der US Amerikaner. Und das, was ich permanent predige: Wer sagt, dass „die Juden“ das Kernübel der Erde bilden, geht denen, welche wirklich das Kernübel sind, auf den Leim. Sie nennen sich Juden, doch ist ihnen schnurzegal, was wer sie sind, das Einzige, was sie wollen, ist Reichtum und Macht, garniert mit Kinder foltern und fressen. Ich nenne sie Zionisten. Nenne sie Kabale, „Elite“, egal, sie sind existent, und das verd Gute in unserer Zeit ist, dass der Tage, Wochen und Monate die Aufräumearbeiten unter ihnen begonnen hat.

Sozusagen ein Schmankrl, der Ursprung der Beschneidung der Vorhaut.Hat es in sich. Liefert Denkstoff über Ursprung, Gewohnheit, Denkmuster und soziale Zwänge.

Thom Ram, 16.07.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht) (mehr …)

Liste der Verhafteten, Verhörten, Verknasteten oder Hingerichteten

A) Es handelt sich um eine lächerlichen Wunschdenkens entsprungene Liste. Sie ist ein Gigafake und soll törichtes Wunschdenken des Publikums befriedigen.

Also ein rabenschwarzer schlechter Witz.

B) Die Liste basiert auf Wahrheit. An Stelle der Gefangenen / Erschossenen / Vergifteten / Gehängten treten Klone auf.

Covid19 diente unter Anderem dazu, dass Spezialkräfte die Verhaftungen in der herrschenden Ruhe ungestört vornehmen konnten. Die Klone sind, im Gegensatz zu ihren äh Vorbildern nicht Deep State-gesteuert, sondern sie bekommen die Anweisungen für ihr Tun und Lassen von Kräften, welche das Neue Zeitalter gestalten. (mehr …)

Korruption XXL

Freimaurer. Obelisken. Götter. Sintflut. Weihnachtsbaum. Turm zu Babylon. Weltweite Vernetzung. Machthaber.

Da wären der Stichwörter noch mehr. (mehr …)

UPIC / DUNS / Mensch-Person / Dance in Babylon / „Jungs, ihr habt grad mal an der Oberfläche gekratzt“

Leser DET reitet das Thema, unermüdlich, und ich bin ihm dankbar. Da ist saumässig viel Fleisch am Knochen.

Aus Sicht Gewisser Kreise bin ich, bist du, sind wir nicht Menschen, sondern Ware. Entsprechend werden wir von diesen Kreisen behandelt, raffiniert über Jahrhunderte so eingefädelt und gewoben, dass wir Menschen uns nach Strich und Faden ausnutzen lassen (bis dahin, dass wir uns untereinander abschlachten), IHNEN selber zudienen (ohne es zu merken). Beispiele gefällig? Gerne. Wer Impfen propagiert und 5G entwickelt und installiert, der ist wunderwundervoller Erfüllungsgehilfe. Selbstverständlich auch jeder Bank- und Rüstungsangestellte. Oder Glyphosat-Transporteur. Oder Merkel Leibwächter, Papstbeklatscher und Nachrichtenhörer. Die Liste ist 1km lang.

.

Neukommentator DanceInBabylon nun hat sein gewaltiges Werk in bb eingeworfen.

Du kommst drauf

hier,

guter Leser.

.

Es geht um Zweierlei. (mehr …)

Die gefährlichste aller Religionen

Zeitlich nachgeschoben, optisch hier oben hin gesetzt mir zentral wichtig scheinende Frage:

Im Film werden Sequenzen eingeblendet, unter Anderem Zeugnisse davon, wie Polizisten einen Menschen, den sie (aus welchen Gründen auch immer) gefangen nehmen. Wie kann es kommen, dass Polizisten (nicht alle handeln so) einen bereits eindeutig Ueberwältigten zwischen brutal und lebensgefährdend brutal zusammenschlagen?

Gefangengenommener ist mir Sinnbild für Normalo, der vielleicht nichts getan hat, der vermutlich oder tatsächlich etwas getan hat, was gegen Menschlichkeit im eigentlichen Sinne verstösst, vom Apfelklau bis zum Messern. Brutale Polizisten stehen mir als Sinnbild für gewissenlos Handelnde, bis hinauf in allerhöchste Chefetagen.

Also. Wie konnte es dazu kommen, dass wir unter uns solche Zeitgenossen haben? Ist „der Staat“ „der“ Verursacher? Der Staat? Wer ist das, „der Staat“??

.

Ich mahne zwar an, die Botschaft des Filmes ernstlich aufzunehmen, doch mahne ich dringend an, selbständig weiter zu denken, konkreter, umfassender.

 

Der Text zum Video:

Rund 270 Millionen wurden allein in den zurückliegenden 100 Jahren von ihren eigenen Staaten, Regierungen und Politikern ermordet. Der Staat ist mit großem Abstand und unzweifelhaft die unnatürliche Todesursache Nummer 1. Ebenso ist er die Hauptursache für menschliches Leid, für Not und Elend, Diskriminierung, Krankheit und Tod, Zerstörung, Verfolgung, geistige und körperliche Folter, Vergewaltigung und Verstümmelung, Armut und Umweltverschmutzung. Umso erstaunlicher ist es, dass der Staat und seine Handlanger nach wie vor Mehrheitlich unterstützt, ja sogar verehrt und verteidigt werden. Weltweit und auch noch unter dem Vorwand, sie mögen für Frieden, Freiheit, Sicherheit und Umweltschutz sorgen.

Mit Vernunft ist diese Situation schon lange nicht mehr zu erklären. Es gibt keine sachlichen und rationalen Argumente dafür, weiterhin am Staat festzuhalten.

Der Freiheitsaktivist und selbsternannte Staatsfeind Larken Rose wird nicht müde, darauf hinzuweisen, dass der Staat kein externes Wesen ist, das die Menschen unterdrückt, sondern ein Aberglaube. Eine individuelle religiöse Wahnvorstellung von einem Gott, in dessen Namen es richtig und gut sein soll, sämtliche Menschlichkeit über Bord zu werfen. Er legt in unvergleichbarer Art und Weise immer wieder die Absurdität und innere Widersprüchlichkeit des Glaubens an den Staat offen.

Dieses Video ist eine Zusammenstellung seiner wichtigsten Aussagen und Erkenntnisse. Daten und Fakten zur Zahl der Menschen, die im staatlichen Auftrag ermordet wurden: https://www.hawaii.edu/powerkills/ (mehr …)

Die Absicht, Deutschland zu vernichten / Ich habe nichts zu ergänzen

Ich habe wirklich nichts zu ergänzen.

.

Ich verfüge über Phantasie. Was Deutschland bedacht wurde, wie es verwirklicht wurde und wird, überflügelt sie meilenweit.

thom ram, 17.10.05 (Für Schlafschaf 2017) (mehr …)

Islam / Weisser Mann / Will ich leben?

Klartext. Offener Funkspruch.
thom ram, 03.09.05
.
.
Rede von Tatjana Festerling zum Vernichtungs-Krieg der europäischen „Eliten“ gegen ihre eigenen Völker.
.

Sehr geehrte Damen und Herren, Liebe Christine, lieber Pierre,

10 Jahre politischer Aktivismus gegen die Islamisierung Eurer laizistischen Nation – ich gratuliere Euch und Ihnen allen zu Ihrer Ausdauer! Ihrem Stehvermögen, mit dem Sie immer wieder versuchen, die Menschen aufzurütteln und Politiker zum Gegensteuern zu bewegen.

Ich will das ausdrücklich würdigen – denn Sie sind anders, als die, die in West- Europa politisch entscheiden.

Politiker haben für sich eine Kaste geschaffen: die elitäre, narzisstische Kaste der Beschützten. Mit gepanzerten Dienstwagen, mit Personenschutz, mit einem riesigen Stab an Menschen, die auf Sicherheit und Details achten.
Es sind Symbole der Macht. Symbole der Abgrenzung.

Und Symbole der Verachtung.
Ja, West-Europa hat ein Kastensystem. (mehr …)

Renate Schönig / „Wann“ ist egal / „Dass“ ist wichtig

.

Ich möchte die Gedanken der Renate Schönig weiterreichen.

Danke, Renate!

thom ram, 11.09.0004NZ (Neue Zeitrechnung)

.

.

Wir „SIND, was wir denken und wir SIND, was uns in die Wiege gelegt wurde“ …

Jeder spielt hier sein Spiel, wozu er sich VOR der jeweiligen Inkarnation FREIWILLIG bereit erklärt hat. (mehr …)

Vasall, Lehensherr und Vasallenstaat / Freiheit ist selbstbestimmtes Leben ohne Angst

Sollest du, deutscher Bruder oder Deutschland dich nahe Fühlender, wieder mal im Detail dich darüber informieren wollen, wie es um die Rechtslage des deutschen Bürgers bestellt ist, so empfehle ich dir die Seite bei Aquarius:

Vasall, Lehensherr und Vasallenstaat – Freiheit-ist-selbstbestimmtes-Leben-ohne-Angst

Ich bin zutiefst dankbar, dass es Menschen gibt, welche den Aufwand auf sich nehmen, Verträge und Paragraphen zusammenzusuchen, welche schlüssig zeigen, wo der Hammer in Wirklichkeit hängt. Mir liegt diese Arbeit nicht, ich bin froh, wenn ich mich des Resultates solcher Werke bedienen darf.

Auf Aquarius bin ich gestossen, weil er neuerdings bb folgt – was ich als Ehre empfinde.

Danke für deine Arbeit, Aquarius.

Ja, und das Fazit seiner Arbeit? Der Deutsche ist nach wie vor den Gewinnern des 2.WKs von A bis Z unterworfen. Der daraus resultierende Wunsch nach Aenderung muss Form annehmen, muss wachsen, und zwar schnell und kräftig. Menschen, welche sich als Deutsche bezeichnen, müssen sich der herrschenden Mechanismen bewusst werden. Dies als erster Schritt.

Der zweite Schritt ist: Visionen entwickeln: Wie soll Deutschland in Zukunft aussehen. Steht die Vision, dann folgt die sinnvolle Tat wie von selber.

Deutschland ist das westeuroäische Extrembeispiel. Man denke aber nicht, dass andere Länder, Frankreich, Italien, Schweden oder die als Superdemokratie gerühmte Schweiz etwa so geführt werden, wie es für die Bevölkerung wünschenswert wäre. Visionen der besseren Zukunft müssen all überall entstehen, hier, jetzt und heute. In Europa. Weltweit. Weltweit.

thom ram, 23.02.2016

.

.

 

 

Jim Humble bei Jo Conrad / Ein gutes bisschen ziemlich viel mehr als MMS!

Ich könnte den Mann knuddeln. Der sprüht Lebenswitz. Er erzählt, immer wieder selber belustigt über das, was ich persönlich kosmisches Augenzwinkern nenne, hemdsärmligen Stiles Erlebnisse, welche das Drehbuch für beste SF abgeben. Seine Geschichte beginnt vor einer Billion Jahren. Sie führt uns von Götterspielen über Implantate und Adam und Eva zum Heute und zum dritten Jahrmillenium. Und er sagt das Gleiche wie alle Weisen. Eigenverantwortung übernehmen. Das ist das Kernthema heute.

Freu dich auf einen spannenden (Fast-)Monolog! Danke, Jim! Danke, Jo!

thom ram, 07.12.2015

.

https://www.youtube.com/watch?v=Nmvx0-RI3C0

.

Vergass zu erwähnen.

Jim Humble war es, der drauf stiess, dass MMS sehr viele sehr schwere Krankheiten heilt.

.

Nochwas. Kompliment dem Uebersetzer und dem Tonmeister!

So oft radebrecht sich ein Uebersetzer durch, und der O Ton ist im Hintergrund so laut, dass ich das Deutsche mit meinen Lotterohren kaum rausfiltern kann, Aerger pur.

Hier ganz anders:

Ich bin eine Nuss in Fremdsprachen, doch höre ich einen mich interessierenden Menschen gerne original. Die Möglichkeit, Jim Humble original zu hören, dann ihn fast komplett ausgeblendet, deutsch den ganzen Sinninhalt zu vernehmen, um dann wieder Jim zu vernehmen, das ist perfekt! Excellent!

.

.

Alle Räder stehen still

Heute ist es wieder mal ein „Pranger“ von Michael Winkler, den wir ausnahmsweise als Volltext übernehmen (da unter demselben Link http://www.michaelwinkler.de/Pranger/Pranger.html nächste Woche ein anderer Text erscheint) – auch einige Hervorhebungen haben wir uns erlaubt einzubringen, ohne jedoch sonst etwas am Text zu verändern. Sicher hat Herr Winkler nichts dagegen.
Leider hat er wohl noch nichts davon gehört, daß es einen richtigen „Staat“ hierzulande seit 1918 nicht mehr gibt (eine „res publica“ ist eine „öffentliche Sache“, somit kein Staat), aber das sei ihm verziehen – sein Pranger ist jedenfalls lesenswert.

Luckyhans, 12. Septmber 2015
————————————–

 Alle Räder stehen still

(9.9.2015)

Dies ist ein alter Spruch der Linken: Alle Räder stehen still, wenn Dein starker Arm es will!
Das sagte aus, daß eine Fabrik nichts produziert, wenn die Arbeiter dies nicht wollen, also streiken. Dies setzt allerdings voraus, daß sich die Arbeiter in der Mehrzahl einig sind.
Die Waffen in diesem Kampf waren immer ungleich verteilt: Auf der einen Seite der Unternehmer, der ganz allein die Macht hat, den Betrieb zuzusperren und so seine Arbeiter um Lohn und Brot zu bringen, auf der anderen Seite die Arbeiter, die Vielen, die erst zu Hunderten, ja zu Tausenden eine Gegenmacht darstellten.
(mehr …)

Der hinterlistig subtile Trick mit dem Begriff „Demokratie“

Die Freunde Luckyhans und Adoph Bermpohl haben in meinem Hirni ein „Klick“ ausgelöst.

„Demokratie“ war für mich bis gestern schlicht „Volksherrschaft“, das bedeutete:
Alle Menschen einer Gemeinschaft, zum Beispiel der Gemeinschaft „Schweiz“ haben die gleichen Rechte, die gleichen Pflichten, und vor allen Dingen haben alle Menschen die Möglichkeit, Regeln des Zusammenlebens selber zu bestimmen und gemeinsam zu schaffende Projekte zu initiieren. (mehr …)

Vom Mangel und vom Kult

Wie so oft ist ein Kommentar von Jauhuchanam artikelreif.

Ich sichte mehr Möglichkeiten der Veränderung zum Besseren als Jauhuchanam, ich für mich weiss, dass viele kleine Feuer brennen, dass auf der ganzen Welt da und dorten das kleine Glück gelebt wird, und so male ich nie so schwarz weiss wie Jauhuchanam. Ich sehe fliessende Grenzen, keine klaren Hier und Dort wie er.

Weil seine Beschreibung der Erfolge und der weiteren Absichten der Kabale jedoch mit meinem eigenen Bild übereinstimmt, hier seine Sicht:

thom ram 22.04.2014

Es herrscht kein Mangel. Alles, was der Mensch zum Leben benötigt, ist überreichlich vorhanden, aber auf der Erde in unterschiedlicher Menge ungleichmäßig verteilt. Weil kein Mangel herrscht, ist es nicht erforderlich, diesen durch eine künstliche Erfindung, wie etwa das Geld, ausgleichen zu wollen.

Geld ist ein künstliches Produkt, das eine kleine Gewalt-Gruppe behauptet, zu besitzen, die auf der ganzen Welt verbreitet hat, dass sie der Eigentümer des Geldes sei, das nur sie – gegen Zinsen – zur Verfügung stellen dürfe. In Wahrheit – auch im absoluten Sinne des Wortes – stellt sie SCHULDEN zur Verfügung, die Lehen, Pacht, Miete, Geld-Verleih, Kredit usw. genannt werden.

.

(mehr …)

Warum es Regierungen und so manches Andere (nicht) braucht

Jauhuchanam spielt uns einen bedenkenswerten Text zu.

Aus: natuerlicheperson. de/sklaven/ mit wenigen stilistischen Korrekturen zum Original. Seite nicht mehr aufrufbar!

Original von Stefan Molyneux: http://www.youtube.com/watch?v=P772Eb63qIY

„Falls Freiheit überhaupt irgendetwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell 1903-1950)

Matrix ist eine der besten Metaphern aller Zeiten

.

Maschinen wurden erfunden, um das menschliche Leben zu erleichtern, was letztendlich dazu führte, dass die Menschen versklavt wurden.
Das ist das bekannteste Thema in Dystopie Zukunftsfilmen.

Warum ist die Angst so universell, so unwiderstehlich? Liegt es daran, dass wir wirklich glauben, dass unsere Toaster und Notebooks zu unseren mechanischen Herrschern werden? Sicherlich nicht. Das ist nicht die Zukunft, wie wir sie befürchten, sondern es ist die Vergangenheit, die wir [(immer schon)] schon leben.

Angeblich wurden Staatsregierungen dazu erschaffen, das menschliche Leben leichter und sicherer zu gestalten. Aber Staatsregierungen führen letztendlich immer dazu, die Menschheit zu versklaven. Das, was wir erschaffen, damit es uns dient, herrscht letztendlich über uns.

(mehr …)

Quo vadis Schweiz?

Wie bewusst ist den Menschen in der Schweiz, welches die wirklichen Absichten der (von 95% der Europäer NICHT gewollten) Herrscher in Bruxelles sind?

.

Ist den Schweizern klar, dass die Absichten sind:

– Totale Kontrolle aller Menschen in Europa: Geldfluss, Neigungen, Vorlieben, Aufenthaltsort, soziale Verflechtung, Krankheit, Fähigkeiten, Absichten, Abneigungen, kurz – eben totale Kontrolle.

– Totale Steuerung: Durch die totale Kontrolle wird die totale Steuerung möglich über Werbung, über Schulen und Universitäten, über Gesetze, über Verbote, über Pflichten, über Streuen von Krankheiten, über Drohungen, kurz – eben totale Steuerung.

– Reduzierung der Menschen auf Arbeitssklaven: Europa soll von „Menschen“ bewohnt werden, welche sich ihrer selbst tiefst unbewusst sind, welche wie Roboter arbeiten wie wahnsinnig, um ihr Dach, ihr Brot und ihre oberflächlich billigen Vergnügungen wahren zu können.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: