bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » KRANKHEITSWESEN / DIE ANTIPODE ZUM GESUNDHEITSWESEN » "Corona"- "Virus" » Wichtige kritische Informationen zu den Corona-Schutz-Verordnungen

Wichtige kritische Informationen zu den Corona-Schutz-Verordnungen

.

Ein Zeitdokument und Öffentlicher Appell an alle Verantwortungsträger

Zusammengestellt von Raphaela Schmidt, Kürten im Bergischen Land, Feb.2022

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach Berechnungen der Oxford University hat die Regierung der BundesrepublikDeutschland weltweit die striktesten Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-virus erlassen. Mit 84,26 von 100 Indexpunkten rangiert die Bundesrepublik, von180 erfassten Ländern, auf dem ersten Platz, was Umfang und Schwere derMaßnahmen betrifft. (Stand 20.01.2022, siehe Statista).

Die besondere Härte ergibt sich vor allem aus Gesetzesänderungen und Außer-kraftsetzen von Grundrechten, aus der Anwendung angstschürender Kampagnen, hohen Strafandrohungen und Bußgeldern, aus dem Abbau gesundheitserhaltender Angebote und dem zeitweisen kompletten Lahmlegen des sozialen und kulturellen Lebens und der mittelständischen Wirtschaft, sowie aus der Ausdehnung umstrittener Maßnahmen bis in private Lebensbereiche und sogar auf kleine Kinder.

Zu denKollateralschäden dieser Politik zählen u.a.

• Zunahme streßinduzierter Erkrankungen,

• Zunahme psychischer Erkrankungen,

• Zunahme von Medikamenten-, Alkohol- und Betäubungsmittelmißbrauch,

• Anstieg der Selbstmordrate und der Suizidgefährdeten,dies alles auch unter Kindern und Jugendlichen.

• Menschen in Alten-und Pflegeheimen und sonstigen Betreuungseinrichtungen,die einsam sterben mussten, weil sie keinen Besuch mehr empfangen durften,zeitweise nicht einmal mehr von Therapeuten,• Verschlechterung des Gesundheitszustandes vieler kranker Menschen durchfehlende zwischenmenschliche Kontakte, Aussetzen wichtiger Therapieange-bote, verschobene OP-und Behandlungs-Termine,

• neue Krankheitsbilder durch die unzureichend erforschten Impfstoffe (z.B.TTS, ADE, VIPIT, sowie kritische Nebenwirkungen auch bei gesunden, jungenMenschen (z.B. Myo-/Perikarditis),

• dauerhafte Schädigung des gesellschaftlichen Klimas, Zunahme von Mobbing in Schulen, Arbeitsstätten und im allgemeinen gesellschaftlichen Umfeld aufgrund von verantwortungslosen und irrationalen Schuldzuweisungskampagnen von Medien, Influencern und Politikern,

• schwere wirtschaftliche Schädigungen, zahlreiche Geschäftsaufgaben und Insolvenzen, insbesondere im Mittelstand und kleinen Unternehmen,

• Lahmlegung des Kunst-und Kulturlebens und der gemeinschaftsbildenden Traditionspflege,

• Studien-und Ausbildungsabbrüche talentierter junger Menschen,• Abwanderung vieler Familien und Arbeitskräfte ins weniger maßnahmen-strenge Ausland,

• sowie in allen genannten Bereichen erhebliche zu erwartende Folge- und Langzeitschäden.

Bei derart schwerwiegenden Schäden und Verlusten stellt sich die Frage nach der Verhältnismäßigkeit der „Corona-Schutz-Maßnahmen“, zu deren fortwährender, umfassender und evidenzbasierter Abwägung die Regierungsbeauftragten, laut deutschem, europäischem und internationalem Recht, verpflichtet sind. Begründete Zweifel und Kritik an der Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen kommen aus allen Teilen der betroffenen Bevölkerung, sowie auch von wissenschaftlicher und juristischer Seite. Die entsprechenden Anfragen, Anmahnungen und Beschwerden, Offenen Briefe, Petitionen, Handreichungen, Thesenpapiere und sonstigen Stellungnahmen, wie auch IFG-Anträge Verfassungsbeschwerden und Rechtsverfahren, dürften, in Anzahl und Brisanz, einmalig in der Geschichte derBRD sein.

Ebenso einmalig zeigt sich allerdings auch die geschlossene Abgehobenheit des Regierungs-und Medienapparates gegen jede Kritik, die nicht nur ignoriert, sondern offenkundig systematisch unterdrückt wird. Antworten werden verzögertund verschleppt, wenn sie dann überhaupt einmal erfolgen, bestehen sie ausgehaltlosen, standardisierten Textbausteinen. Verantwortungsträger wollen nicht verantwortlich sein, sondern verweisen auf übergeordnete Behörden, die jedochebenfalls nicht verantwortlich sein wollen, sondern „um Verständnis bitten“, dass sie „wegen Überlastung“ „derzeit“ (also seit nunmehr fast zwei Jahren!) „nicht antworten können“!

Etliche Menschen, die sich kritisch über den Corona-Kurs der Regierung geäußert haben, haben daraufhin die Kündigung erhalten und wurden zum Teil mit medialen Schmutzkampagnen überzogen.

Wenn Sie, lieber Leser, dies alles immer noch für „normal“ und gerechtfertigt halten, erlauben Sie mir zumindest zwei Fragen:

1.) Glauben Sie, dass Sie über eine gute und umfassende Bildung im Bereich Geschichte verfügen?

2.) Kennen Sie die Argumente und Fragestellungen der Corona-Maßnahmen-Kritiker? Um zumindest in Punkt 2) Abhilfe zu schaffen, habe ich dieses Dokument zusammengestellt. Ich liste hier eine Vielzahl der Offenen Briefe, Gutachten, Thesen-papiere und sonstigen Stellungnahmen auf, die den Verantwortlichen im Laufe derCorona-Krise zugestellt worden sind. Außerdem werden wir uns hier einige wichtige Studien anschauen, die den Verantwortungsträgern ebenfalls seit geraumerZeit bekannt sind.

Während man den meisten Menschen in der Zivilbevölkerung keinen Vorwurfmachen kann, dass ihnen viele dieser Inhalte noch gar nicht bekannt waren, ebenweil sie in den öffentlich finanzierten Medien kaum oder gar nicht zugänglich gemacht und alternative Medien tabuisiert und verunglimpft wurden, verhält sich das anders bei Personen und Behörden, die Verantwortung für das Allgemeinwohl und für Schutzbefohlene tragen, denn diese sind dazu verpflichtet, sich eigenständig umfassend zu informieren, sowie sich mit Informationen, die ihnen zugestellt werden, anständig zu befassen.

Leider zeigt die Coronakrise allerdings einmal mehr, dass all die schönen, von der Menschheit errungenen Rechtsgüter das Papier auf dem sie geschrieben stehen, nicht wert sind, wenn die Menschen, die verantwortungsvolle Posten innehaben, sich nicht um die Einhaltung geleisteter Eide scheren oder ihrer hohen ethischenVerantwortung nicht gewachsen sind, sondern doch nur brav und fraglos„Verordnungen“ und „Anweisungen“ ausführen.

Bevor wir loslegen, ein paar Hinweise zur Erstellung und Nutzung dieses Dokumentes: Sie werden hier eine Menge Verweise zu verschiedenen Internetseiten finden, die Sie durch Anklicken der Links („https://…“) aufrufen können. Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass ich auf die Inhalte der hier verlinkten Seiten keinen Einfluß habe. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokumentes habe ich alle Verweise auf Erreichbarkeit geprüft. Sollte ein Link dennoch fehlerhaft oder nicht mehr erreichbar sein, können Sie versuchen, mithilfe des entspechenden Titels oder der zugehörigen Stichworte, den Beitragmanuell in Ihrer Browsersuche zu finden. Es handelt sich durchweg um frei zugängliche öffentliche Dokumente und Internetseiten mit den üblichen Cookie-und Datenschutzbestimmungen, die Sie jeweils selbst auswählen können.

Zum Einstieg möchte ich Ihnen empfehlen, sich folgende kurze Dokumentarfilme anzuschauen:

Im Folgenden schauen wir uns nun einige der Offenen Briefe und Expertisen an, die den Verantwortungsträgern bislang vorgelegt wurden:

• Die Nebenwirkungen und die Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2 an Schulen – ein Thesenpapier(Kurzzusammenfassung) Prof. Dr. Christof Kuhbandner, Lehrstuhl fürPädagogische Psychologie, Universität Regensburg: https://corona-ausschuss.de/wp-content/uploads/2020/10/Stellungnahme_Verh_a%CC%88ltnisma%CC%88ssigkeit_Massnahmen_Schulen_Version_1.pdf

Offener Brief an Bundeskanzlerin Merkel mit fünf drängenden Fragen von Prof. Sucharit Bhakdi: https://swprs.org/offener-brief-von-professor-sucharit-bhakdi-an-bundeskanzlerin-dr-angela-merkel/

• Thesenpapier: Pandemie als komplexes System, Steuerung der Epidemie durchIndikatoren-Sets, Kinder und Jugendliche in der Corona-Pandemie, Politik undDemokratie unter Pandemie-Bedingungen, Socium, Uni Bremen:https://www.socium.uni-bremen.de/uploads/News/2021/210830_thesenpapier_8_.pdf

„Kinder in Corona-Zeiten – Eine Faktensammlung und Stellungnahme“KriSta, Netzwerk Kritischer Richter und Staatsanwälte:https://netzwerkkrista.de/2021/06/23/kinder-in-corona-zeiten-eine-faktensammlung-und-stellungnahme/

„Wie soll es weitergehen?“ Handreichung des ehemaligen parlamentarischenBeraters im Bundestag, Sebastian Friebel: https://wie-soll-es-weitergehen.de/files/deu/Wie-soll-es-weitergehen-DIN-A4-small-v2.pdf

Mund-Nasen-Schutz in der Öffentlichkeit – Keine Hinweise für eineWirksamkeit, von Prof. Dr. Ines Kappstein: https://pflegefueraufklaerung.de/wp-content/uploads/2021/03/Masken-Paper-Hygiene.pdf

Offener Brief an die Ministerin für Schule und Bildung NRW, Gebauer, gegendie Mundschutzpflicht an Schulen, unterzeichnet von 100 Ärzten und weiterenUnterstützern: https://www.familiengerechtigkeit-rv.de/wp-content/uploads/2020/08/2_5292047789172197443-1.pdf

Offener Brief an die Berliner Gesundheitssenatorin zur unzureichendenwissenschaftlichen Datenlage für Impfungen und rigide Corona-Maßnahmen fürKinder:https://www.lernen-aus-corona.de/wp-content/uploads/2021/08/Offener-Brief-Kalayci-%C3%9Cbergabe.pdf

„Wider die Maskenpflicht an Bayerischen Schulen – ein Offener Brief“Fachärzte für Kinderheilkunde und Jugendmedizin Dr. med. Martin Hirte undDr. med. Steffen Rabe: https://der-rabendoktor.de/pdfs/Wider%20die%20Maskenpflicht.pdf

„Pathologie des Maskentragens – The Devil in Disguise?“von Prof. Dr. med. Arne Burkhardt: https://pflegefueraufklaerung.de/wp-content/uploads/2021/03/Pathologie-des-Maskentragens-Prof.-Dr.-A.-Burkhardt-Reutlingen.pdf

„Intensivstationen, Impfplicht und mehr“ von Prof. Harald Walach:https://harald-walach.de/2021/12/21/intensivstationen-impfpflicht-und-mehr/?print=pdf

Offener Brief des Anwälte für Aufklärung e.V. zu 3G-Regeln am ArbeitsplatzAn die Fraktionen des Deutschen Bundestages, Ministerien für Arbeit undSoziales, Landesregierungen, Gewerkschaften, Arbeitgeberverbände:https://www.afaev.de/wp-content/uploads/2021/11/Offener-Brief-3g-Regel-am-Arbeitsplatz.pdf

Eine Impfpflicht mit Covid-19 Vakzinen ist nach derzeitigemwissenschaftlichen Kenntnisstand rechtlich und ethisch nicht begründbar“Offener Brief von Wissenschaftlern gegen Impfpflicht:https://tkp.at/2021/12/10/offener-brief-von-wissenschaftlern-gegen-impfpflicht/

Offener Brief an Bundeskanzler Scholz „Geringer Nutzen und noch unklareRisiken durch die Covid-Impfungen“, unterzeichnet von 390 Ärzten:https://www.nachdenkseiten.de/wp-content/uploads/2021/12/211220-2021-12-13-OffenerBrief-zur-COVID-Impfung.pdf

An die Kinder“. Offener Brief von Ursula Wesseler: https://www.rubikon.news/artikel/an-die-kinder

Lasst die Kinder in Ruhe! Ein Aufruf von Katrin McClean https://www.rubikon.news/artikel/lasst-die-kinder-in-ruhe

Ein besonderes Zeitdokument stellt auch das Urteil des Familiengericht Weimar dar: Sicherlich haben Sie in Fernsehen und Presse etwas über dieses „Sensationsurteil“gehört, das eigentlich gar keine „Sensation“ darstellt, sondern das Ergebnis eines sorgsam geprüften Verfahrens, wie es in einem gesunden Rechtsstaat üblich sein sollte: Anhörungen der Betroffenen, Einholung von medizinischen und fachlichenGutachten, Abwägung der Verhältnismäßigkeit unter Berücksichtigung der deut-schen und übergeordneten internationalen Gesetze, in diesem Fall insbesondereder Kinderrechte. Das ist, wie Richter eigentlich vorgehen sollen und müssen. In Weimar wurde dies getan und den Klägern daraufhin Recht gegeben. Den Schulen wurde aufgetragen, die Masken, Tests und Abstandsregeln einzustellen und denSchulbetrieb ganz normal fortzusetzen, da das Gericht zu dem Ergebnis gekom-men war, dass die Maßnahmen das Kindeswohl stark und nachhaltig gefährden, bei gleichzeitig nachgewiesener geringer Corona-Gefahr für und durch Kinder. Das Thüringer Kultusministerium wurde aufgefordert, einige Fragen zu beantworten und Nachweise über das Zustandekommen und die Verhältnismäßigkeitsprüfung der Corona-Schulverordnungen zu erbringen. Nun haben die Mainstreammedien zwar viel über dieses Urteil gesprochen, allerdings versäumt, der Öffentlichkeit auch die konkreten Inhalte des Urteils mitzuteilen, was durchaus zu denken geben sollte.

Wir holen das hier nach und schauen uns das Urteil in Gänze an:

Beschluss des Familiengericht Weimar :

https://eltern-stehen-auf-wuerzburg.de/wp-content/uploads/2021/04/Amtsgericht_Weimar_9_F_148_21_EAO_Beschluss_anonym_2021_04_08.pdf

Anstatt jedoch der in dem Urteil festgesetzten Aufforderung nachzukommen, die aufgeführten Fragestellungen zu klären, zog das in die Verantwortung genommene Ministerium es vor, dem Weimarer Richter „Rechtsbeugung“ vorzuwerfen, mit der Begründung, das Familiengericht sei in der Sache nicht befugt zur Entscheidung gewesen, sondern hier habe das Verwaltungsgericht zu entscheiden. Obwohl das Weimarer Urteil durch eine spätere Entscheidung des OLG Karlsruhe gestützt wurde, – siehe z.B.:

Rechtlich korrekt: OLG Karlsruhe stärkt Weimarer Familienrichter den Rücken!

und

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/oberlandesgerichts-karlsruhe-stuetzt-sensationsurteil-aus-weimar-a3506138.html ,

wurde es weiterhin nicht nur nicht anerkannt, sondern auch eine mediale Hetzkampagne gegen den Familienrichter losgetreten und seither jede weitere öffentliche Berichterstattung über das Wesentliche: die Inhalte des Urteils, unterbunden.


10 Kommentare

  1. Matthes sagt:

    Hallo Thom, sehr gute Zusammenfassung diverser Quellen! Man muß immer bedenken, daß die BRD Lenker genau diese Aufgabe besitzen, gegen das Volk zu arbeiten. Das ist leider den meisten Menschen immer noch nicht klar, daß sie vergewaltigt werden. Ich weiß nicht, was noch geschehen muß, daß dieser wesentliche Aspekt durch die Betroffenen erkannt wird. Grüße!

    Gefällt 1 Person

  2. Reiner Ernst sagt:

    Das ist ja supi! Dieses Urteil vom Mai letzten Jahres.
    Wie lange wollen wir uns eigentlich noch verarxen lassen?
    Was ist die Konsequenz? Mehr „Rechtsstaat“ ? Was ändert sich zum Guten?
    NICHTS – NIENTE – NOTHING.
    Wer jetzt nicht RAUS geht, macht sich (mit-)schuldig!

    Gefällt 1 Person

  3. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt und kommentierte:
    !Senn sie wissen nicht, was sie tun!
    und ausserdem irren sie, denn sie befinden sich nicht auf einer sicheren seite
    „der LIEBE GOTT sieht ALLES — UND er VERGISST NIE … luise

    Gefällt 1 Person

  4. latexdoctor sagt:

    Hat dies auf Märchen von Wurzelimperium S1 SunShinE rebloggt und kommentierte:
    Recht? und Gesetz in der BRvD

    Gefällt mir

  5. Mujo sagt:

    Das Politiker Klientel das in Berlin Sitz Spiegelt doch genau diesen Irrsinn wieder den wir haben.

    In Ländern wie USA oder Russland hätten solche Typen nicht einmal ein Bürgermeister Amt bekommen. Und Lauterbach würde eine Gummizelle nur von innen sehen wenn nicht sogar ihn ein Mordprozess Blühen würden für die vielen Tausenden unnötigen Toten die mit auf seinen Konto gehen. Und dieser Irre Psychopath hört ja auch selbst jetzt nicht auf wo nichts mehr ist.

    Gefällt mir

  6. palina sagt:

    um die Hintergründe zu verstehen sollte man sich dieses anhören

    Britischer Okkultismus 1

    Gefällt mir

  7. https://t.me/ProfHockertz/912

    Der Juraprofessor kam zur ersten Vorlesung und fragte sofort nach dem Namen eines Älteren aus der letzten Reihe:
    – Wie heißen Sie?
    – Mein Name ist Nelson.
    – Nelson, nun verschwinden Sie aus meiner Vorlesung und kommen Sie nie wieder!

    Nelson war verwirrt. Der Professor kam auf ihn zu, so stand er auf, packte seine Sachen zusammen und verließ traurig den Saal.
    Alle waren verängstigt und empört, aber niemand sprach.
    – Sehr gut! Fangen wir an. Wozu sind Gesetze da? fragte er.
    Die Studenten hatten immer noch Angst, aber langsam fingen sie an, die Frage zu beantworten.

    – Ordnung in unserer Gesellschaft zu haben.
    – Nein!
    – Damit die Menschen für ihre Taten bezahlen müssen.
    – Nein! Weiß jemand die Antwort auf diese Frage?
    – Damit der Gerechtigkeit Genüge getan wird, sprach eine junge Frau schüchtern.
    – Endlich! Die Gerechtigkeit! Aber was ist Gerechtigkeit?
    Alle fingen an, sich über die Einstellung des Mannes zu ärgern. Sie antworteten jedoch weiter.

    – Um die Rechte der Menschen zu schützen.
    – In Ordnung, aber weiter?
    – Gutes von Schlechtem zu unterscheiden, Gute Taten zu belohnen.
    – Okay, also beantworte diese Frage: Habe ich richtig gehandelt, als ich Nelson des Saales verwiesen habe?
    Alle schwiegen, niemand antwortete.

    – Ich möchte eine einstimmige Antwort!
    – NEIN! Sie antworteten einstimmig.
    – Können wir sagen, dass ich Unrecht begangen habe?
    – Jawohl!
    – Und warum hat niemand von euch etwas dagegen unternommen?
    Warum wollen wir Gesetze und Regeln, wenn wir nicht den Willen haben,
    diese zu praktizieren?

    Jeder von Ihnen ist verpflichtet,
    sich zu äußern, wenn er Zeuge einer Ungerechtigkeit wird.
    Alle. Also bleibt nie wieder still!
    Jetzt geht und holt Nelson rein,
    er ist schließlich euer Professor.
    Ich komme aus einer anderen Zeit
    und bin nur Nelson’s Gast.
    „Wenn wir uns nicht für unsere Rechte einsetzen, geht die Würde verloren und unsere Würde ist nicht verhandelbar“♥️

    Gefällt mir

  8. Vollidiot sagt:

    Wurst

    So ähnlich machte es ein Prof. bei unserem Erstsem..
    Kam rein, schaute grimmig, noch grimmiger die letzte Reihe an und sagte dann: also, die letzte Reihe wird durchfallen.
    In Germanien geht das wohl.
    Was der Boß sagt wird akzeptiert.
    Und sei dieses Land in einer noch so einer erbarmungswürdigen Verfassung.
    Darum auch das „Verfassung“sgericht, es ist so wie das meiste hier.
    Verkommen, korrumpiert wie ein 3-Welt-Land.
    Wo man hinschaut, da könnst grad kotzen.
    Und das innert kürzester Zeit.
    Die Hülle ist weg, das nackte Elend sichtbar, 80 Jahre vergangen, nichts mehr ist von den staatstragenden Institutionen gesund.
    Nein völlig krank, so krank, daß eine Selbsstheilung, wie bei Coronagebuusterten, nicht mehr möglich ist.
    Diese BRD ist gebuustert mit tiefgreifendem Elend, moralisch vegetierend und von den Hydraköpfen vergiftet.
    Von außen wird keine Befreiung kommen.
    Selbst??
    Abhaun, einfach abhaun, weg von diesem Gestank nach Brand und Fäulnis.
    Kultur?
    Kotz!
    Politik?
    Kotz!
    Medien?
    Kotz!
    Verbände, Gewerkschaften?
    Kotz!
    Lehrer?
    Urks!
    Mediziner?
    Würg!
    Menschen?
    Wählen die Blockflöten!
    Blockwarte, Denunzianten, Umerzogene, Deformierte, Bemitleidenswerte.
    Aber – sie begreifen ihre Aufgabe nicht – und darum weg, frische Luft, und einfach schwären lassen, was hier so übel stinkt.

    Gefällt mir

  9. Drusius sagt:

    @Vollidiot
    Laß Dich nicht ärgern. Die Herrschaft ist niemals das Volk. Allerdings zeitigt das beliebte Bildungssystem des Mittelalters „ein Ochse vor dem Pflug, ein Ochse hinter dem Pflug, das ist genug“ eine nicht zu unterschätzende Wirkung, wie auch das Prinzip „Hauptsache ich bekomme meine 5 Mark“. Es wird ein Wind hereinwehen, der die Nebel der Lüge hinwegfegen wird.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: