bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Grundrechte'

Schlagwort-Archive: Grundrechte

Wichtige kritische Informationen zu den Corona-Schutz-Verordnungen

.

Ein Zeitdokument und Öffentlicher Appell an alle Verantwortungsträger

Zusammengestellt von Raphaela Schmidt, Kürten im Bergischen Land, Feb.2022

Sehr geehrte Damen und Herren,

(mehr …)

Ein wunderbarer Film mit einem wunderbaren Arzt

.

(mehr …)

Donald Trump – Der unterschätzte Präsident

(Ludwig der Träumer) Ich fasse es nicht mehr. Da erlaubt sich doch tatsächlich das dem Pressekodex verpflichtete ZDF eine unverschämte Einschätzung dieses verrückten Trump. Dabei weiß doch die ganze Welt, daß er noch gefährlicher ist als der Muammar al-Gaddafi. Das Heute-Journal war schon mal besser informiert. Wozu zahle ich gerne meinen Rundfunkbeitrag wenn die mir plötzlich sone Scheiße erzählen. Was ist bloß in eure Qualitätshirne eingefahren liebe ZDF-Faktenchecker? Hat euch der Corona-Virus auch bereits im Hirn besucht?  Oder hat der Trumpi euch hinten rum bestochen? Corona scheißt ins Hirn

Zuerst der Schock als ich vor kurzem frühmorgens am Bahnhofskiosk meine geliebte Bildzeitung mir genehmigte.

Unfaßbar was die da so schreiben. Ich scheiß auf Grundrechte. Schutz vor Corona geht vor. Jawoll.

Ist es verwunderlich daß ich mir daraufhin sofort drei Bommerlunder hinter die Maske schüttete um nicht verrückt zu werden. Fehlt bloß noch daß die den Putin hochloben. Dann schmeiß ich den Fernseher fort und zahle keine GEZ mehr. Jawoll.

Falscher Film, sorry vor lauter Aufregung.

Donald Trump – Der unterschätzte Präsident / ZDF-Doku

Und die hier mitsamt ihrer Tochter gehört sofort eingesperrt. Besser noch in die Psychiatrie.
Diese Coron-Leugnerin hetzt sogar ihre Tochter gegen uns auf. Das ist Kindesmißhandlung der übelsten Art. Jawoll.

Nee, Psychiatrie ist wie mit Wattebällchen gegen die Corona-Leugner und Reichsbürger auf verbotene Demonstrationen zu werfen um sie zu unserem Schutz zu vertreiben.
Die zwei gehören ins CKZ (Corona-Konzentrationslager) eine Maske uff die Gosch mit Pattex geklebt und 20 Std. am Tag das Video vorgeführt wie sich Wellenbrecher als anständige Bürger*Innen in dieser schlimmsten aller Zeiten verhalten. So geht Demokratie. Proschd.

…ein dritter Weltkrieg gegen die Völker und Menschen dieser Erde…

Ich war Kirchenorganist. Ich habe tausend Predigten gehört.

Hier nun hält Pfarrer Jakob Tscharntke eine Ansprache, die schlägt alle Rekorde an Wichtigkeit, Wahrhaftigkeit, inhaltlicher Dichte und…Mut.

Und wenn ich tausend Zungen hätte, ich vermöchte nicht zu sagen, was mich bewegt – so geleitet spricht dieser Mann.

Hervorragend!

Eingereicht von Stefan von der Finka Bayano.

Thom Ram, 17.05.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht) (mehr …)

Der bürgerliche Tod / Was geht mich das schon an / VV

Der Mensch, hier „der natürliche Mensch“ benannt, verfügt selbstverständlich und anerkannt über wesentliche Grundrechte, beispielsweise das Recht der freien Meinungsäusserung.

Unterwirft sich ein Mensch dem „bürgerlichen Tode“, und alle tun es, nur bemerken sie es nicht, verzichtet er damit auf seine wesentlichen Grundrechte.

.

Und? Kümmert mich das? (mehr …)

Jo Jo, dusse i de Wält isch scho mängs schlimm, aber i de Schwiiz, do isch alles i beschter Oornig.

Hervorragender Artikel von Dude. Typisch Dude, emotional, ja, jedoch stützt sich jede seiner Aussagen auf geprüfte Quellen.

Danke, Dude!

thom ram, 29.05.2014

.

Dude sagt (29.12.2014)

Im Original ( https://dudeweblog.wordpress.com/2013/04/12/vom-staat-als-verbindendes-regulativ/ ) gab es noch einen Nachtrag.

Und neu dazu: https://dudeweblog.wordpress.com/2014/12/28/die-neue-weltunordnung-historisch-aufgeschlusselt-und-durchleuchtet/

.

Vom Staat als verbindendes Regulativ

Oder: Wer regiert hier eigentlich?


Ist die staatsrechtliche Demokratie heute wirklich noch real existent, das soziale Gesamtgefüge also auch tatsächlich miteinbeziehend, oder ist die ‘Herrschaft des Volkes’ längst weitestgehend verkommen zu einer Farce; zum schönen Scheine auf dem Papier – die Bürger der Völker auf Erden, statt fühlende und denkende Lebewesen, lediglich noch entmündigtes und bevormundetes ‘Humankapital’ von Plutokraten und multinationalen Konzernen?

Braucht es eigentlich überhaupt verbindende und verbindliche Regulatorien in der Welt, oder wäre es vielleicht besser, diesen Planeten frei von jedwedem Regulativ zu gestalten?

In nachfolgender gesamtgesellschaftlicher Abhandlung sollen diese Fragen auf der Meta-Ebene beleuchtet werden.

 

Kleine Anmerkung vorab: Es erscheinen, wenn man mit der Maus über die Verweise fährt (wie fast überall auf dieser Seite), erweiternde Informationen bzw. der Kerngehalt dieser Links.


Wenn man die heutigen Staatengebilde der westlichen Welt (aber auch weit darüberhinaus) einmal etwas genauer betrachtet, dabei nicht ausser Acht lassend, dass in massivem Ausmass weitere Bestrebungen hin zur totalen Zentralisierung den Weg in gültige, jedoch grundlegende Bürgerrechte massiv antastende Gesetze finden, und damit die Souveränität der einzelnen Nationen – zugunsten eines im Gleichgespann mit der neuen oligarchischen Aristokratie agierenden, dem irrsinnigen Machtwahn verfallenen, sich beinah jedweden demokratischen Kontrollmechanismen entziehenden, elitären Technokratenklüngels in Brüssel, London, Berlin, Paris, Rom, Madrid, Athen, Lissabon, Washington, Peking, Moskau, Frankfurt, New York, Singapur etc. – sukzessive immer weiter unterwandert wird, kommt man nicht umhin, einzugestehen, dass die einzelnen Staaten gezielt in zutiefst asoziale, undemokratische und parasitäre Institutionen verwandelt wurden (und weiter werden), in denen vor dem Gesetze zwar schon alle gleich, jedoch auch ein paar wenige ‘gleicher’ sind, und je länger je ‘gleicher’ gemacht werden…

Um dies noch etwas zu verdeutlichen, hierzu ein Zitat von Jean-Claude Juncker:

«Wir beschliessen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein grosses Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.».

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: