bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » kla.tv / Nachrichten

kla.tv / Nachrichten

.

Meine Absicht war, die mir per Mail zugesandten Kurzvideos hier einzustellen. Hat nicht geklappt. Gehe bitte auf kla.tv. Dort scrolle es bitzeli runter, und leicht wirst Du finden, was ich hier ausgestellt habe, so Dich ein Titel angesprochen haben sollte.

Elsa Mittmannsgruber: Impfpflicht Stoppen 17:37

Dr. Takahashi: Warum eine Spritze gegen Covid keinen Sinn macht 5:39

Whistlebower retten Leben 1:15

Strafanzeigen gegen Ärzte, Schulleiter und Lehrer in Deutschland 3:35

Akte Scholz, neuer Kanzler 12:11

Dr. Jürg Kuoni: Offener Brief an Bundesrat Alain Berset 7:13

Der Brief wurde nicht beantwortet. Wer auch nur halbwegs erkannt hat, wie der Hase, erdenweit, hoppelt, ist nicht erstaunt. Bersets sind beauftragt, und sie erfüllen ihren Auftrag. Ihnen freundlich sachlich zu kommen bewirkt nichts. Die fahren ihr Ding so stur als wie ein 50 Tonnen Panzer. Das Einzige, was vielleicht helfen könnte, wäre das Eindecken eines Berset-Ministeriums mit täglich 1000 Briefen, 10’000 Anrufen und je 100’000 SMS und Mails. In Deutschland ist eine Null hinzu zu denken.

Ups. Helfen könnte es? Wohl ein kleiner Abstecher in Romantik von mir. Ich bitte um Nachsicht. DIE sind beauftragt. They ar instoppebel bäi gud ärgiuments. Echsen tun es, weil sie nicht anders können. Beseelte Körper tun es, weil sie verblendet oder und bestochen oder und erpresst sind.

Darum: Das international vernetzte Militär muss und wird übernehmen. Nicht als Diktatur. Als Ordnungshüter, bis alles neu organisiert ist, bis Blinzler und nicht blinzelnde Kriecherarschs weg sind, bis wahre Menschen die Organisation übernommen haben werden.

Augenmerk auf Queen Romana Didulo, bitte! Original auf englisch hier. Getreulich täglich auf Deutsch übersetzt hier.

Meine Überzeugung: Sie ist Vorreiterin. Noch darf in Kanada die Trüdoo des Satans Spielchen spielen. Ist dort aber, parallel dazu, das Neue bereits sichtbar für den, der denne hinschauen will…Nochmal. Ich empfehle heiß, die verlinkten Kanäle zu abonnieren. Das ist Politik, welche nicht Politik ist. Das ist … wie soll ich es nur sagen? … ganz einfach: Das ist erste Schwalbe des Neuen Zeitalters. Die erste Schwalbe macht nicht den Frühling. Doch noch immer ist dem Frühling eine erste Schwalbe vorangegangen.

Freut Euch all der Dinge, welche Euch erfreuen können! Lacht! Singt! Tanzt!

Wir, vermutlich sogar 100% hier auf bb, ich auch, klaro, wir haben uns zwar gegen den tierisch geförderten Konsumismus gestemmt, haben uns indes durchaus mindestens es Bitzeli auch mitreissen lassen?? Ich, damals: Einbauküche sollte denne schon sein, Eiche, lockere 12’000??? Sodann: 200PS sind halt schon viel besser als 70PS…..auf Straßen, da man MAX iiihh mal 120 fahren darf, na ja, in D durfte man ooch ma mit 290 blochen. Gabs nen Orgasmus? Scheise, nicht ma das, wo das Gefährt doch glatt drei Monatsgehalte gekostet hat. Aber den Schleichern da mit Gefährts mit Reifen wie Trennscheibe, denen hab ichs ma jezeigt, ja.

Hatte Fiat Punto Turbo. 135PS. Hatte Geld. Für verd schlappe hahahahahaha 4000 Kröten ließ ich den Turbo mit Porsche Turbo aufmotzen. Folge: Die 850 Kilobüchse hatte denne 182 PS. Einfach geilo.

Nicht nur schlecht, das. Wir dürfen uns auch erfreuen der Spiele! Keine Frage!

Doch.

Ich warf auf 4000 Kröten für Druck im Rücken, wenn ich den Turbo knallte. Geilo. Ist in Ordnung.

War es in Ordnung?

Auch damals wusste ich, daß Menschen verhungern.

Ich fälle Urteil. Damals versagt. Schweizerische Made im Speck ich damals. Jajaja, ich spendete. Allerdings an hahaha WWF und so. Wieviel, bitteschön? Monatlich CHF 20. LoL. Gottseidank nicht mehr. Gott sei s geklagt, nicht an Leut, welche vor Ort auch damals wirklich Hilfe leisteten.

Upsala, bin mal wieder ins Plaudern verfallen, so n Gemisch von ICH, der ICH bin, von ich, meinem Tagesbewusstsein und von Plauderplauder und Sandmännchen.

Nu so denn.

Herzensgruß. Lächle. Lache. Erzähle Deinem Enkel Märchen. Oder lies sie ihm vor.

Love.

Ram, 17.12.9

.


1 Kommentar

  1. (bitte unbedingt veröffentlichen, zum Schutz der Tiere!)

    Was?! An WWF gespendet? Wie kann man nur so dumm sein!
    Der WWF war von Anfang an, die grösste Schwindel- und
    Spenden-Abzock-Organisation! Sie schützte nicht Tiere, sondern
    liess sie ABSCHIESSEN, mit dem Spendengeld finanziert!
    Der WWF bezahlte Wilderer, liess Nashörner abschiessen und
    verhökerte das Horn sauteuer nach China! Der WWF betrieb
    MENSCHENJAGD! Liess afrikanische „Wilderer“, die lediglich
    mit Pfeil und Bogen Jagd nach ihrer Nahrung machten(!) vom
    Hubschrauber aus mit dem Gewehr abschiessen!
    (die Konkurrenz wurde beseitigt)
    Der WWF liess auf einer Hochebene in Afrika alle Tiere, Elefanten,
    Zebras, Büffel, Nashörner, Giraffen abknallen, um Platz für eine
    von der EU subventionierte Rinderfarm zu machen. Die Farm ging
    pleite. Die Landschaft war und blieb verwüstet! Die Tiere tot!
    Der WWF kaufte mit Spendengeldern riesige Ländereien und
    umzäunte sie. Zutritt verboten! Leben dort seltene Tiere? Nein!
    Dort gibt es Uran. Die Ländereien wurde als Spekulationsobjekte gekauft.
    Der WWF setzte sich für den Abschuss von 1,5 Millionen
    kanadischer Robben ein, weil diese, so die Lügen-Behauptung,
    die „Ozeane leerfischen“ würden. Jeder Biologe weiss, dass
    Robben nicht weit ins Meer hinausschwimmen. Die Ozeane werden
    von, inzwischen satellitengesteuerten, Fischtrawlern mit bis zu
    150 Kilometer langen Schleppnetzen leergefischt.
    Erinnern Sie sich an den Bär „Bruno“, der 2006 von Italien nach
    Bayern einwanderte und zunächst vom CSU-Ministerpräsidenten
    Stoiber „herzlich begrüsst“, dann aber in dessen Auftrag
    abgeschossen wurde? (Stoiber kam danach bei Umfragen auf
    90 Prozent Ablehnung!; ein historisch einmaliger Wert)
    Die Story dahinter ist folgende:
    Stoiber und seine CSU-Gurken fühlten sich von der Problematik
    hoffnungslos überfordert und so holten sie sich Rat von einer
    Stelle ein, die vermeintlich Erfahrung mit Braunbären hat: der
    WWF, Wien, in Person seiner Sprecherin Susanne Grof. Wer nun
    meint, die sei Biologin, der irrt. Frau Grof hat Medien-Psychologie
    studiert. Das ist auch viel nützlicher, um an Spendengelder zu
    kommen. Aber zurück zu den Braunbären. Was hat der WWF Wien
    denn mit Braunbären zu tun? Gibt es in Wien etwa Braunbären?
    Nein, da nicht, aber in Kärnten. Und die wandern immmer aus
    Slowenien ein.
    Jetzt kommen wir der Sache schon näher. Denn dieses Thema
    machte schon in der zweiten Hälfte der 70er Jahre in Österreich
    Furore und sorgte für hitzige Diskussionen in den Medien, so
    auch in FSII im berühmten „Club 2“.
    Es ist unglaublich und ungeheuerlich, welche Position der WWF
    Österreich dazu vertrat, nämlich dass die aus Slowenien
    zugewanderten Braunbären ABGESCHOSSEN werden sollten!
    Können Sie sich denken, warum? Nun, wenn Sie den WWF
    inzwischen als GRÖSSTE SPENDENABKRALL-ORGANISATION
    der Welt erkannt haben, und dass es denen immer nur ums Geld
    geht, dann wird Sie folgende Info nicht wundern:
    Der österreichische WWF betrieb in Kärnten ein Projekt
    „Bärenmanagement“, soll heissen, nur weil der WWF dafür einen
    Haufen Geld einstrich, wussten die Bären in Kärnten, wie Ficken
    geht, ansonsten wären sie ausgestorben! (smiley!)
    Da waren die ständig aus Slowenien nachwandernden Bären
    natürlich arg im Wege, denn sie verdarben dem WWF das Konzept,
    dass die Bären nur wegen des Projekt Bärenmanagement
    überleben würden. Da konnte man ja glatt den Eindruck gewinnen,
    dass die Spendengelder an den WWF komplett überflüssig sind!
    Darum „bumm!“, „bumm!“ Sterben fürs Spendenkonto!
    Bei soviel Geld-Abkrallerei und Tier-Abballerei wussten
    die CSU-Intelligenzbolzen aus Bayern natürlich gleich,
    dass sie beim WWF Wien mit seiner Sprecherin Susanne Grof
    an der richtigen Adresse sind!
    Und, sagen Sie selbst … konnte da überhaupt noch was anderes
    rauskommen, als dass „Bruno“ auch abgeballert wird?
    Aber das Interessanteste hab ich mir zum Schluss aufgehoben:
    Ich schrieb dann wegen des Abschusses von „Bruno“ und dass
    der WWF Wien das der CSU-Regierung empfohlen hatte, eine
    Beschwerde an das Welt-Zentralbüro des WWF in der Schweiz.
    Die Antwort war der HAMMER! Im Antwortschreiben wurde mir
    dargelegt: „DER WWF IST GAR KEINE TIERSCHUTZORGANISATION“
    – wie ich tatsächlich wohlmeinend geschrieben hatte – , „SONDERN
    EINE LANDSCHAFTSSCHUTZORGANISATION“! (wörtlich)
    Im Antwortschreiben hiess esweiters, der WWF würde auch an
    keiner Stelle behaupten, er sei eine „Tierschutzorganisation“!
    Aber der Eindruck wird natürlich allerorten und ununterbrochen
    erweckt, um Spendengelder von AHNUNGSLOSEN abkrallen zu
    können.
    Ausserdem wurde mir mitgeteilt, dass mein Beschwerdeschreiben
    dem WWF Wien, Frau Sussanne Grof zugeleitet würde und ich würde
    in den nächsten Tagen eine Stellungnahme von ihr erhalten.
    Ahnen Sie schon, wie auch diese Geschichte ausgeht?
    Der Stellvertreter der Susanne Grof meldete sich mit einer
    kurzen nichtsagenden Antwort. Von Susanne Grof hab ich
    nie etwas gehört.
    „Und dann sind sie Helden …. “

    p.s.:
    Bitte nicht an diese „Landschaftschutzorganisation“ spenden,
    wenn Sie an irgendeinen Schlachthof spenden, haben Sie für
    den Schutz der Tiere mehr getan!

    p.p.s.:
    Was dann der WWF wirklich ist? Der WWF wurde von Blaublütigen
    gegründet und ist ein Teil der NWO, seine Funktion war auch
    zeitweise sowas wie eine Geldwaschanlage.
    Ach ja, mit den Spendengeldern wurden auch zeitweise
    Rebellenorganisationen (Inkatha gegen ANC) in Südafrika unterstützt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: