bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Mathematikunterricht in Bali

Mathematikunterricht in Bali

Homeschooling. 5. Klasse. Heute sehen die Aufgaben so aus:

.

  1. 3/7 + 2 3/5
  2. 4 3/4 + 2/6
  3. 0,4 + 6/5
  4. 20% + 9/20
  5. 5,22 + 37%

.

Nein, ich habe mich nicht vertippelt, ja, so lauten die heutigen Aufgaben.

Die Fünftklässler

kommen ins Rotieren bei Addition und Subtraktion über die Zehner

können die Reihen nicht

kennen Dezimalzahlen nicht

können nicht erweitern

können nicht kürzen

können gemischte Brüche nicht in einfache Brüche umwandeln – und umgekehrt natürlich auch nicht

haben vom kleinsten gemeinsamen Vielfachen und vom größten gemeinsamen Teiler keinen Schimmer

haben von Prozentrechnen null Ahnung

(nebenbei kennen sie weder Längen- noch andere Maße)

und werden mit solchen Aufgaben konfrontiert.

Und dann der Hammer. Zwanzig Prozent plus neun Zwanzigstel.

.

Agus, unser Fünftklässler hier, er kann die Reihen einigermaßen, weil Om Thom sie nämlich mit ihm trainiert.

Neu werde ich mit ihm Bruchrechnen erarbeiten, klaro.

Also.

Die Aufgabe 4 löst der Leerer so:

20%= 1/5 Tja, 2/5 wovon? Kein Problem, das geht leicht:

1/5 + 9/20

2/20 + 9/20

Resultat 11/20

Ist doch alles richtig, mon Dieu, ich könnt Haaröl seichen.

Aufgabe fünf natürlich desgleichen. Für die 37% setzt er einfach die feste Größe 37/100 ein.

.

Analoges gilt, am Rande sei es vermerkt, auch für den Englischunterricht. Ein Schulabgänger mit 19 Jahren, der hatte während 14 Jahren! Englischunterricht und … kann nichts. Immer mal wenn ich mit Jugendlichen spreche, welche so um die 18 sind und noch zur Schule gehen, probiere ich es aus. Mehr als die Zahlen, yes, no , how are you und good morning ist da nichts.

.

Reiche Eltern schicken ihren Nachwuchs dann an die Universität, und danach sind sie Ärzte, Anwälte und Architekten. Ja, reiche Eltern. 99% der Eltern können sich den Spaß nicht leisten. Mein lieber guter Hausgeist, die Suri, welch hier Haus und Hof bestellt, sie war 3 Monate in der Schule, danach fini, warum, eben darum, wegen den Kosten. Ihr Papa, der malochte zeit seines Lebens für einen Großgrundbesitzer, auf Java, fürn Appl undn Ei.

.

Soviel zum Schulwesen.

Und auch noch am Rande:

Ich bin froh, daß Nabil hier eine Schule besucht, welche die Bezeichnung „Schule“ verdient. Berufsschule, international aufgestellt.

Das gibt es also auch, aber teuer, teuer, jährlich 500, plus monatlich 50 Kröten. Via bb haben wir eine gütige Seele gefunden, welche die Patenschaft übernimmt. Es gibt gute Menschen auf unserer schönen Erde 🙂

.

Euer Thom Ram, 29.07.NZ9

.

P.S. Papa Eka löst nun die Aufgaben für Agus. So erzieht man Mathe Genies.

.

.

.


133 Kommentare

  1. Mujo sagt:

    Muss Glatt mal gucken was meine Tochter in der 5ten hatte. Bin da nicht ganz im bilde, sie löst die Aufgaben weitgehend selbst oder mit ihrer Klassenkameradin. Fragt mich nur ganz selten wenn sie was nicht versteht.

    Nur das was da oben steht ergibt für mich auch keinen Sinn weil es nicht Bezug nimmt von was !!
    Aber wahrscheinlich wird so was einfach Auswendig gelernt ohne zu hinterfragen und der Lehrer hat immer Recht. Und gute Noten gibt es wenn man etwas unter den Lehrer Tisch schiebt.

    Gefällt mir

  2. Thom Ram sagt:

    Mujo

    Die Aufgaben 1-3 wären sinnvoll dann, wenn die Schüler das Basiskönnen hätten. Haben sie nicht, wie beschrieben, sie haben es überhaupt nicht.

    Aufgaben 4 und 5….die Lehrerin weiß nicht, was Prozentrechnen ist. Prozente nehmen immer Bezug auf etwas. Sie tut so, als ob Prozente einen Eigenwert hätten. Und zwar stabil, haha, 20% kann man beliebig verwenden, zu etwas dazuzählen zum Beispiel. Also 40Kilo Äpfel plus 20% sind 60 Kilo Äpfel.
    Oder 40kg Äpfel dividiert auf 20% sind 2 Äpfel.

    Nö, sie machts mit Bruch, 20%=1/5…für sich genommen richtig. Dann aber 40kg Äpfel + 1/5, das sind dann 40,2kg Äpfel.

    Irre.

    Gefällt mir

  3. Vollidiot sagt:

    Leerer

    20%= 1/5 Tja, 2/5 wovon? Kein Problem, das geht leicht:
    1/5 + 9/20
    2/20 + 9/20
    Resultat 11/20
    Ne, ne, wir leeren das Ergebnisbeuteli!
    1/5+9/20 = 13/20

    Gefällt 1 Person

  4. Vollidiot sagt:

    Thom

    Du warst Lehrer?
    Abber net in Mathe, bzw. Rechne.
    3 manualige Orgel spuin – des goht besser.

    Gefällt mir

  5. Mujo sagt:

    2/20 + 9/20
    Resultat 11/20

    1/5+9/20 = 13/20

    Stimmt beides so, habt beide Recht.

    „Nö, sie machts mit Bruch, 20%=1/5…für sich genommen richtig. Dann aber 40kg Äpfel + 1/5, das sind dann 40,2kg Äpfel.“

    20 % oder 1/5 von 40 Kg wären 8 Kg !!

    Vielleicht bringst du den Mathe Lehrer/in das Rechnen bei 😉

    Gefällt 1 Person

  6. 20% + 9/20
    Tragisch, dieser „Mathe“-Lehrer!

    Gefällt mir

  7. anton sagt:

    Nun diese Rechenaufgaben sollte man einmal 100 Erwachsenen stellen und dann wäre man überrascht zu realisieren, dass 90 % es nicht lösen könnten. Und das in Europa.

    Gefällt 1 Person

  8. Thom Ram sagt:

    Volli

    Der Architekt findet also die Aufgabenstellung richtig? Nun, in diesem Falle würde ich auch sagen, Du solltest besser beim Häuserbauen bleiben, LoL:

    Die Aufgabe wurde so gestellt: 20% + 9/20

    Ist doch irre. Nicht etwa 20% von 9/20 plus 9/20, nein, sondern 20% + 9/20

    Und ja, ich unterrichtete auch Mathe, war für damalige Oberstufenlehrer-Verhältnisse recht fit, unterrichtete Mathe ausgesprochen gerne. Wenn ich heutige Mathe Lehrmittel anschaue, zum Beispiel 5.Klasse, im Aargau, uff, da soll wohl ganzheitliches Denken trainiert werden. Ein Mathebuch für die Schüler genügt nicht, derer Dreie sind es, uiuiui, graphisch wunderschön, reich bebilderet. Aus meiner Sicht aufwändiger Klamauk.

    Also was war da mit den 20% und der Orgelistenmatheflasche?

    Gefällt 1 Person

  9. an anton,
    das wäre keine Überraschung, denn 99 % können ja nicht mal einen Bruchwert von einer Inzidenz unterscheiden.

    Gefällt 1 Person

  10. ...ter sagt:

    1/5 + 9/20

    2/20 + 9/20 WIESO ist 1/5 = 2/20 !!!!
    Bei mir immer noch 1/5=4/20 !!!
    also 4/20+9/20 = 13/20 . Herr Mathelerer oder hat sich die Welt um 2/20 stel verschoben

    Gefällt 1 Person

  11. ...ter sagt:

    Wie auch immer, für mich ein anschauliches Beispiel für gewollte Mensch Verwirrung und Verblödung

    Gefällt 1 Person

  12. Vollidiot 29/07/2021 UM 15:35 „20% = 1/5“ „1/5 = 2/20“ falsch 1/5 = 4/20

    Autsch, das tut wehe! Denn: 20 % = 1/5 %
    aber von „was“?

    20 % + 9/20 kann nicht gelöst werden. Man kann nicht einfach Kilo plus Meter addieren.

    Formal gilt zwar, daß 20 % = 20/100 = 0,2 sind – aber das muß sich auf irgendeinen „Wert“ beziehen.

    20 % stehen jedoch „im leeren Raum“, denn niemand weiß, worauf sich die 20 % beziehen.

    Gefällt mir

  13. Thom Ram sagt:

    Haargenau so ist es, Uhu.

    Ich mein, ich spinne, wenn Volli, der Mathe wohl beherrschen muss in Brot sehnt sowie in in Bruch, nicht sieht das Rätsel, was diese 20 Brot sehnt in der von der Leererin aufgegebenen Aufgabe für ne Größe vermitteln können sollte.

    Gefällt 1 Person

  14. Thom Ram sagt:

    …dette Beispiel ist dermaßen mich erzürnend, daß ich mal fehl schreibe, mal auch fehl denke.
    Räume ich ein. Haps aber bemerkt und verkorrigiert, so ich mich nicht täutzschen sollt. Auch bei mir auf Bali ist 1/5 immer noch das Adaequat zu 20%, sind 2/5 immer noch das Adaequat zu 40 Brosend.

    Mönsch, wir sollten uns treffen können, lachen, singen und dansen zusammn. Und, wir werden es tun. Beim Träumi oder beim krazzigen Krazzi oder bei der Petra oder hier, bei wohlichen 28 Grad, auff Baalii.

    Gefällt 2 Personen

  15. ignifer1 sagt:

    @Uhu,

    einen Prozentsatz kann man in einen Bruch umwandeln und umgekehrt.
    Bei dieser Aufgabe geht es schlicht und ergreifend nur darum, ob der Schüler das erkennt – nicht mehr und nicht weniger.
    ProzentRECHNUNG ist etwas völlig anderes.

    Gefällt mir

  16. Thom Ram sagt:

    Uhu 17:31

    Ja und ja. Die Aufgabe ist die Aufgabe eines Leerers, der die Funzioon von Prozent nicht erfasst hat.
    Ich sage Dir, ich könnte schreien. Denn Lösungsansatz wird angegeben!!! Eben so:
    Setze 20% gleich dem absoluten Wert von 1/5, und setze diesen einen Fünftel ein in die Addition.

    Wahrlich, ich bin mathematisch auf Grundschule stehen geblieben, aber dies Speipiel von Leererkunst der Indoktrination von blablabla-Denken und Schablone befolgen, die lässt mich innerlich schreien.

    Gefällt 1 Person

  17. Thom Ram sagt:

    Uhu

    „““20 % stehen jedoch „im leeren Raum“, denn niemand weiß, worauf sich die 20 % beziehen.“““

    Genau dette isses, was mich schreien lässt.

    Gefällt 1 Person

  18. Thom Ram sagt:

    Ingifer,
    bei allem Respekt, ich staune deines Kommentares.
    Klar kann man Prozent in Bruchteil wandeln, also 20% entsprechen 1/5, das ist okee.
    Doch hat die Lehrerin in ihrer Aufgabe nicht gesagt, wessen Teil die 20% denn sein sollen. 20% von 40 Kilo Äpfeln, 20% von einem Liter Sperma, 20% von Benzinverbrauch??? Sie hat, herrgott, sind hier ausser Uhu nur Mathe-Idioten, sie hat 20% als feststehenden Wert eingesetzt, hat in die Rechnung eingesetzt, 20%, das sei zu berechnen in einer Addition als 1/5.

    Gehts denn noch?

    Gefällt 1 Person

  19. Vollidiot sagt:

    Thom

    Klar, hab die Dialektik in der Sache gesehen.
    Hab auch nur aweng kitzeln wollen.
    Jauhu der Lümmel verrät wieder ———–das was er weiß, hi,hi..

    20%= 1/5 Tja, 2/5 wovon? Kein Problem, das geht leicht:
    1/5 + 9/20
    2/20 + 9/20
    Resultat 11/20

    Wenn 2/5 1/5 wovon sind, ja dann ist ja klar, daß Du auf 3 Manualen spuist.
    Dir fällt sowas leicht, weil Du auch noch mit den Füßen rumtrittst.
    Das issen Peforsritt durch die dialektische Mathematik.
    Das beherrschen die Helvetiker besonders gut – im Lande des gehäuften Schotters.

    Wenn also 2/5 1/5 von irgendetwas sein sollten, dann kann das Resultat ohne weiteres 11/20 sein.
    Ich bin voll dabei, Mathe is ne Hilfswissenschaft, und so sind 2/5 von einem/Fünftel was?
    Kreativität – ich bin für – Hirnschmois.

    Gefällt mir

  20. Thom Ram sagt:

    Ich meine, Deutschem Wesen mich nahe zu fühlen. Sollte Deutsches Wesen aber logisch finden eine Rechnung 20% plus 1/5 seien 2/5, dann verabschiede ich mich flugs.

    Erinnert mich lebhaft an Diskussionen mit Deutschen, da ich einfach nur frustriert weggehen musste. Waren sie vollgepfropft mit aus meiner Sicht falschen Wortdefinitionen. Wäre kein Problem gewesen, hätten wir die Wortdefinitionen gemeinsam anschauen und abstimmen können. No go. Stur wie Panzer, damals, diese meine täutschen Brüder.

    Gefällt 1 Person

  21. Thom Ram sagt:

    Volli 22:01

    Alte Sau Du, gelungen ist es Dir, mich doch leise getroggert zu haben.
    Segen Dir und den Deinen.

    Gefällt mir

  22. ignifer1 sagt:

    Thom,
    Die Aufgabenstellung ist eindeutig auf reine Umrechnung von Prozent auf Bruch und umgekehrt ausgelegt – ein Ausgangswert bzgl. der Prozentangabe ist in diesem Fall völlig irrelevant. Hier geht es rein um Zahlenspielerei, dem Verständnis von Prozent/Bruchschreibweise und dem Kürzen/Erweitern/Addieren von Brüchen und sonst nichts.
    Dass diese Art in der Herangehensweise in Berechnungen absoluter Schwachsinn ist, streite ich nicht ab, aber in dem Fall sollte man vielleicht die Kirche mal im Dorf lassen.

    Gefällt mir

  23. ignifer1 29/07/2021 UM 19:38 „@Uhu, einen Prozentsatz kann man in einen Bruch umwandeln und umgekehrt. Bei dieser Aufgabe geht es schlicht und ergreifend nur darum, ob der Schüler das erkennt – nicht mehr und nicht weniger. ProzentRECHNUNG ist etwas völlig anderes.“

    Echt jetzt???

    KEIN Mensch KANN an der Aussage 20 % IRGEND-ETWAS ERKENNEN!!! …
    außer, daß das IRSINNIGER UNSINN IST !!!

    Du schwatzt einfach dummes Zeugs, denn niemand KANN wissen, WAS 20 % von GAR-NICHTS SEIN SOLLEN !!!

    Gefällt mir

  24. ignifer1 sagt:

    Jaja, Thom und Uhu, regt euch nur auf.
    Wisst ihr was?
    Ihr schafft Probleme wo keine sind.
    1/5 (oder 20%) von nichts addiert mit 2/5 von nichts ergeben 3/5 von nichts.
    Reine Zahlenspielerei und ihr zwei macht ein Drama draus und geht auf andere los, die euch nicht beipflichten.
    Ihr seid kein Stück besser als jene, die ihr verurteilt.

    Gefällt mir

  25. anton sagt:

    Wenn ich obige Posts und Diskussionen lese, dann stelle ich mir vor, wie unsere Corona Helden von den Gesundheitsämtern in allen Ländern den wöchentlichen Inzidenzwert ausrechnen, damit wir unter der Knute gehalten werden können….hahaha

    Gefällt 1 Person

  26. Bernd sagt:

    @ignifer1 23:30

    Hallo Ignifer
    Nicht immer kann ich, aber hier muss ich dir beipflichten.

    Die offene Frage bleibt, 9/20 von was?
    Von vierzig Kilo Äpfel macht achtzehn Kilo Äpfel, oder eben 45% von 40 Äpfeln .. oder?

    PS: 9/20 von GAR-NICHTS sind meines Erachtens etwas weniger nichts 😉

    Gefällt mir

  27. ach, Vollidiot!

    1/5 gleichen immer noch 4/20 und nicht 2/20 — ein großer Unterschied, den 4/20 sind immerhin das Doppelte von 2/20.

    Dennoch sind 20 % als ZEICHEN geschrieben zwar 1/5 % und bedeuten 20/100 oder 0,2 als ZAHL geschrieben,
    aber — und daran beißt keine Maus nen Faden ab — steht da nun einmal das Prozent-Zeichen %
    und Prozent müssen sich nun mal auf eine „Größe“ – eine bestimmte definierte MENGE – beziehen:
    Also 20 % auf wie viele Äpfel, Birnen, Einwohner, Kilo, Meter, Joule, Bäume?

    % an sich ist keine mathematische Aussage, wenn es sich nicht auf etwas bezieht.

    20 % allein dastehend, kann alles bedeuten und damit bedeutet es gar nichts. Für 20 % kann ich 0 oder eine beliebige Zahl,
    die größer oder kleiner als 0 ist, nehmen — also irgendeine Zahl aus der unendlichen Menge aller Zahlen – alle rationalen
    und irrationalen Zahlen – Pi und Phi – eingeschlossen.

    Die absurde Formel „20 % + 9/20“ kann nicht gelöst werden, weil 20 % nicht einmal die „Unbekannte“ X ist, die man berechnen kann,
    wenn das Ergebnis mitgeteilt wird: X + 9/20 = 1 — da weiß ich sofort, daß X = 11/20 — aber bei 20 % weiß ich gar nichts!

    Gefällt mir

  28. Vollidiot 29/07/2021 UM 22:01 Thom Klar, hab die Dialektik in der Sache gesehen. Hab auch nur aweng kitzeln wollen.
    Jauhu der Lümmel verrät wieder ———–das was er weiß, hi,hi.. 20%= 1/5 Tja, 2/5 wovon? Kein Problem, das geht leicht:
    1/5 + 9/20
    2/20 + 9/20
    Resultat 11/20

    Selbst einem Vollidioten steht ein solcher Unsinn nicht zu. Hi hi hi

    20 % = 1/5 %

    20 % sind nur dann 1/5 wenn eine Mengenangabe genannt wird:

    20 % von 500 kg Birnen => 1/5 von 500 = 100 oder 0,2 x 500 = 100
    in diesem Fall 100 kg Birnen.

    Außerdem sind 1/5 = 4/20 und nie 2/20

    Kumbe, ergo est, also: 1/5 + 9/20 = 13/20

    Gefällt mir

  29. Bernd 30/07/2021 UM 03:44 @ignifer1 23:30 Die offene Frage bleibt, 9/20 von was?

    Wieso denn „von was“?
    Das „Was“ ist doch der Bruchwert, nämlich die Zahl 0,45.

    „von was“ kann sich nur auf % beziehen, weil % eben gar keine Zahl ist, sondern ein Ausdruck, mit dem man eine Zahl berechnen kann.

    20 % oder 1/5 VON irgendwas ergibt irgendeine Zahl. 20 % allen dastehend ist nüschts. Während 1/5 = 0,45 – also selbst eine Zahl ist.

    Gefällt mir

  30. ignifer1 29/07/2021 UM 23:30 Jaja, Thom und Uhu, regt euch nur auf. Wisst ihr was? Ihr schafft Probleme wo keine sind. 1/5 (oder 20%) von nichts addiert mit 2/5 von nichts ergeben 3/5 von nichts. Reine Zahlenspielerei und ihr zwei macht ein Drama draus und geht auf andere los, die euch nicht beipflichten. Ihr seid kein Stück besser als jene, die ihr verurteilt.

    1/5 + 2/5 = 3/5 anders geschrieben: 0,2 + 0,4 = 0,6

    1/5 von 0 = 0 — 2/5 von 0 = 0 — 1/5 von 0 plus 2/5 von 0 = 0 => also nicht 3/5 von 0, sondern ganz einfach 0 — weil 0 + 0 = 0. Punkt.

    20 % ist nicht die ZAHL 1/5, bzw. die ZAHL 0,2 oder die ZAHL 20/100

    20 % von irgendwas gleicht einem Fünftel (1/5) von einem irgendetwas.

    20 % = 1/5 ist einfach schichtweg falsch, denn 20 % ist ein mathematischer Ausdruck, der sich auf eine gegebene MENGE beziehen muß, aber er ist keine ZAHL, während der Bruch 1/5 die Zahl 0,45 repräsentiert – also selbst eine ZAHL darstellt.

    Nö, das ist keine Zahlenspielerei und weder ich noch Thom machen daraus ein Drama oder gehen auf andere los, die uns nicht beipflichten. Und weder Thom noch ich haben hier irgendjemanden verurteilt. Du redest einfach Quatsch.

    Wenn man — und in diesem Fall wurden Kindern eine Rechenaufgabe gestellt, die niemand lösen kann, weil die Rechenaufgaben selbst schon ein Blödsinn Sondergleichen ist, hat das nichts mit irgendeiner Zahlenspielerei zu tun, sondern einfach damit, daß „20 % + 9/20“ überhaupt gar keine Rechenaufgabe ist, was ein Kind überhaupt noch gar nicht erkennen kann, sondern ein Kind verwirren muß! und dann meint, glauben zu müssen, daß es zu blöde sei, eine solche Aufgabe lösen zu können, die man nur dadurch lösen kann, wenn man weiß, daß der Ausdruck „20 % + 9/20“ keine Formel, sondern totaler Blödsinn ist.

    Eigentlich ist es das gleiche, wie mit der „Inzidenz“ bei Corona, die noch nie über dem Wert von 1,2 lag, aber von der Millionen mal am Tag gedruckt wird, daß sie bei 0 bis 1.000 liegen würde — obwohl eine Inzidenz NIEMALS unter dem Wert 1 liegen kann, sondern entweder bei 1 oder ein wenig darüber liegt.

    Gefällt 1 Person

  31. anton 30/07/2021 UM 03:15 „Wenn ich obige Posts und Diskussionen lese, dann stelle ich mir vor, wie unsere Corona Helden von den Gesundheitsämtern in allen Ländern den wöchentlichen Inzidenzwert ausrechnen, damit wir unter der Knute gehalten werden können….hahaha“

    WORT !!! Denn genau mit einem solchen Blödsinn wie „20 % + 9/20“ berechnen diese Irren die Inzidenz. Allerdings etwas „geschickter“: Die multiplizieren einen BRUCHWERT mit 100.000 — was Schwachsinn³ ist, da die Formel für eine Inzidenz wie folgt lautet:

    X geteilt durch (Menge-X – Menge-Y = Menge-Z) — vereinfacht: X/Z

    zur Veranschaulichung X = Menge der Gesunden; Y = Menge der Kranken; Z = Menge der Nicht-Kranken
    Beispiel:
    X = 100.000; Y = 10.000 — X – Y = Z = 90.000 — X/Z = 100.000/90.000 = 1,1111 „INZIDENZWERT“
    und eben nicht, wie es die Jecken tun: 10.000/100.000 = 0,1 die sie dann mit 100.000 multiplizieren.

    Gefällt mir

  32. Vollidiot 29/07/2021 UM 22:01
    „Wenn also 2/5 1/5 von irgendetwas sein sollten, dann kann das Resultat ohne weiteres 11/20 sein. Ich bin voll dabei, Mathe is ne Hilfswissenschaft, und so sind 2/5 von einem/Fünftel was? Kreativität – ich bin für – Hirnschmois.“

    Als Wissenschaftler, der du bist, solltest du eigentlich wissen, daß Mathe keine Hilfswissenschaft ist, sondern es sich um die Wissenschaft guthin handelt, denn Mathematik bedeutet: „Die Kunst des Denken-Lernens“ —

    Klar können 2/5 x 1/5X = 11/20 ergeben. Dazu muß die Unbekannte X berechnet werden:

    1/5X = 11/20 : 2/5
    => 1/5X = 11/20 : 8/20
    => 0,2X = 0,55 : 0;4
    => 0,2X = 1,375
    => X = 1,375 : 0,2
    => X = 0,6875

    2/5 von 0,6875 = 0,275 … Es soll aber 11/20 also 0,55 als Resultat herauskommen; nun 2 mal 0,275 = 0,55

    Folglich muß X = 0,6875 mit 2 multipliziert werden. Das „Irgendwas“ also die Unbekannte X = 1,375

    … und siehe da!
    2/5 von der Unbekannten X = 1,375 sind nach Adam Riese:
    2/5 mal 1,375 = 0,55 oder wie gefordert eben = 11/20

    Da nun X = 1,375 aber gleichzeitig 1/5 des „Irgendwas“ ist, müssen wir nur noch 1,375 mit 5 multiplizieren
    und schwupps die wupps ist das „Irgendwas“ kein unbekanntes „Irgendwas“ mehr, sondern die ZAHL 6,875, bzw. 275/40

    Probe:

    2/5 mal (1/5 von 6,875) = 0,55, bzw. 11/20

    Einfach mal wieder Perfekt, dieser bunte Uhu.
    Keine Ahnung, wer von den Zuschauern auf den billigen Plätzen auf dies einfache Lösung gekommen ist.
    Vermutlich bin ich mal wieder allein auf weiter Flur … sonne mich in meinem geliebten Narzissmus (altgriechisch Νάρκισσος)
    und schlage mir vor lauter Freude über meine Kreativität und Intelligenz auf die eigene Schulter. hi hi hi

    Gefällt mir

  33. ignifer1 29/07/2021 UM 19:38 „@Uhu, einen Prozentsatz kann man in einen Bruch umwandeln und umgekehrt.“

    Ja, das kann man – und man darf das auch machen!

    Aber was man nicht darf, ist, einen solchen Prozentsatz, bzw. Bruch mit einem anderen Bruch addieren, subtrahieren, multiplizieren oder dividieren!
    Sowenig es erlaubt ist irgendeine Zahl durch 0 zu teilen!

    Gefällt 1 Person

  34. Thom Ram sagt:

    20% + 9/10 oder plus oder minus was auch immer, das wäre eine lustige Sache als Test für Fünftkläßler, welche Prozentrechnung beherrschen.

    Saulustig könnte das sein, könnte auslösen Augenzwinkern von Schülern und Lehrer. Man dürfte das nicht strapazieren. Ich würde dette Dingen zum Beispiel einfach an die Tafel schreiben und es bitzeli fragend in der Klasse rumkieken, meinen Schalk in den Augen würde ich wohl zeigen.

    Die Unsinnigkeit in Sprache zu fassen ist eine Kunst. „20%, einfach so für sich dahingestellt, das ist nichts, das ist kein Wert. Was keinen Wert hat, das ist nicht addierbar.“ So müßte es am Schlusse heißen.

    Ich könnte an die Tafel noch knallen: „Es handelt sich um Kilogramm.“
    Die dringliche Frage müßte kommen:“9/10kg, das sind 900 Gramm. Aber die 20%??? Also, Herr Voegeli, Sie müßten uns schon verraten, von wieviel Kg ich denn 20% berechnen muß.“

    Nö. So wie die Aufgabe gestellt worden ist, als ernsthaft zu lösendes Dingen, so stiftet sie ausschließlich Verwirrung, und das macht mich fuchsteufelswild. Sagte schon. Die Kinder können schon nicht mal das 1×1.

    Gefällt 1 Person

  35. Thom Ram sagt:

    Uhu 07:29

    Yepp. Genau.

    Gefällt mir

  36. Thom Ram 09:35 „so stiftet sie ausschließlich Verwirrung“ So schaut’s aus.

    Aber auch hier auf bb herrscht bei einigen darüber auch eine Verwirrtheit, die mich Staunend macht.

    Gefällt 1 Person

  37. Thom Ram sagt:

    Haha. Ja, es ist gar köstiglich.

    Und… ich hab mich, glaub, einmal verschrieben, setzte in der Schnelle 1/5 mit 2/20 gleich, oder irgend son Blödsinn, das hat denne auch noch Verwirrung gestiftet.

    Gefällt 1 Person

  38. Thom Ram 30/07/2021 UM 12:02

    ::: Und ich hatte bei all der Verwirrung nicht einmal bemerkt, daß der Vollintelektuelle dich nur zitierte, habe seine gestellte Rechenaufgabe jedoch trotzdem bavorös gelöst — was einem bunten Uhu, der ein ausgespochener Autodidakt ist, ja auch gar nicht schwerfallen konnte. 😉

    Gefällt mir

  39. Vollidiot sagt:

    Jauhule

    Die mathematischen Modellierer modellieren Klimawandel, Inzidenzen, Alllgorittmen und helfen so mit dieser Wissensschaft den größten Gaunern und Killern. Dafür kann die Mathe nix, aber sie eröffnet kreativen Denkern eine Menge Möglichkeiten.
    Immer wieder ist es der Mensch der auf seine Wissenschaft, auch Mathe, zurückgreift und dabei kreatief wird, denkt, denkt……….
    Was ist dann Wissenschaft?
    Der Wahrheitsgehalt wissenschaftlicher Theorien ist ähnlich dem Wahrheitsgehalt von Sagen und Mythen……………………………Wissenschaft ist laut, fällt auf………… (P. Feyerabend).
    Dem ist nix hinzuzufügen.

    Gefällt 1 Person

  40. anton sagt:

    Die Bolschewiken und andere behaupten Mathematik sei rassistisch……, schon gehört ?

    Klicke, um auf Frankfurter_Allgemeine_Sonntagszeitung__28_Rassistische_Mathe_von_Piotr_Heller_homepage.pdf zuzugreifen


    (verschiedene weitere Links auf Internett)

    Also passt auf mit euren Posts, sonst kommen noch die Black Knifes Matter vorbei.

    Gefällt mir

  41. Thom Ram sagt:

    Tut mir leid, Bernd, das kann ich nicht so stehen lassen.

    Die Frage: 9/20 wovon darf, kann, muß aber nicht gestellt werden. 9/20 ist ein absoluter Wert, ist gleich 0,45, bums und fertig.

    Wir damals in der 6.Klasse rechneten Teufel komm raus solch Reihen:

    9/5 + 8/3 + 2/7

    Da muß man denne die Reihen können, um das K.G.V. von 5 und 3 und 7 zu finden.

    Wie lautet es? Richtig, 105.

    Also mir machts im Moment grad Spaß…wohl weil wir es damals gründlich gelernt hatten. Kann ich’s noch? Ma kieken.

    189/105 + 280/105 + 30/105 = 499/105 = 4 79/105

    Hirni trainieren. Hoff, ich hab mich nicht vertan, hab solche Rechnungen während Jahrzehnten nicht mehr gemacht…

    Gefällt 1 Person

  42. an Thom

    9/5 + 8/3 + 2/7
    Richtig, man sucht den gemeinsamen ‚Nenner‘ – also die ‚gemeinsame Zahl‘ unter dem Bruchstrich –
    den man dadurch findet, die einzelnen ‚Nenner‘ zu multiplizieren: 5 x 3 x 7 = 105

    9/5 = (21 x 9)/105 => 189/105 +
    8/3 = (35 x 8)/105 => 280/105 +
    2/7 = (15 x 2)/105 => ..30/105

    = 499/105
    499 : 105 = 4 „Ganze“ plus 79/105

    Gefällt mir

  43. Bernd sagt:

    Also Thom, Mathe war mein Lieblingsfach – brauchte nie dafür lernen. 🙂
    Musste im Studium bis Mathe für Ingenieure III ..

    Die Reihe muss ich nicht kennen, um den kleinsten(!) gemeinsamen Nenner (kgN) finden zu können ..
    und welcher bekannterweise oftmals sehr schwer zu finden ist! (Sie Kommentare zum Thema)

    PS: Habe mein Töchterchen in Thailand aufgezogen. Ich weiss von was du sprichst.

    Gefällt 1 Person

  44. Simon Wiesenhof sagt:

    Brüche in Prozentwerte umrechnen
    1/100 = 1%
    9/20 = 45/100 = 45%

    Eselsbrücke:
    Wer nicht abstrakt rechnen kann, der rechne mit Geld.
    Verwende für Brüche „Dollar“ oder „Euro“ ($ oder €) und ersetze Prozent durch „Cent“.

    9/20 Dollar = 45 Cent
    ____________________________________

    Aufgabe 4

    20% + 9/20

    20 Cent + 9/20 Dollar = 65 Cent

    20% + 9/20
    = 20% + 45/100
    = 20% + 45%
    = 65%
    ____________________________________

    Fällt der „Groschen“?

    Gefällt mir

  45. Bettina März sagt:

    Schön für Euch Mathegenies, aber ich war immer eine extreme Mathe-Legasthenikerin: Ricardo Leppe war damals weit, weit weg…

    Wie kommt Juhu auf 9/5 (21 x 9) usw. auch die Restzahlen: 35 x 8 zbs 15 x 2; kannst Du mir den Rechenweg erklären. Für mich hätte ich ausgerechnet: 19/105-tel. Und wahrscheinlich meine Bestnote, eine 4 bekommen; mit viel Glück….

    danke im Vorraus

    Gefällt mir

  46. Bernd sagt:

    Um es für mich abzuschliessen, noch etwas für die Füchse

    https://mathe.aufgabenfuchs.de/prozent/bruch—prozent.shtml

    Gefällt mir

  47. Thom Ram sagt:

    Entlich hab ich begruffen. 20% plus 9/20 sind 29/20.

    So werden funzen Geimpfte, welche unter 5G laufen.

    Gefällt 1 Person

  48. Bettina März sagt:

    Bernd,

    wärest Du damals mein Mathelehrer gewesen, hätte ich auf Dich immer und ewig einen geschwollenen Kamm. Wollte was anderes schreiben, war aber zu kraß.

    Bin froh, wenn dieses kaputte System zu Ende ist. Und ich freue mich auf Schulbegleiter, die den Kindern das Rechnen mit Spaß und Freude beibringen. Und nicht so bescheuert wie die letzten 50 Jahre und noch länger.

    Und individuell. Und nicht wie im „““““gedrittelten Reich“““““….und das in allen Fächern, mit viel Kreativität, Begeisterung, Liebe, Freude, Bewegung, Achtung und Respekt mit der Natur.

    Kotz auf das alte Schul-Sklaven-System. Und auf die lingsgrienenversifften Leerer.
    Die waren mit schuld, daß es aussieht, wie es heute aussieht. Natürlich nicht alle, es gab auch gute. Aber die rotzkhmergrienenverpesteten 68er hatten gewonnen. Natürlich mit Einverständnis des Etablissement.

    Aber nicht mehr lange, Bunzliland wird sich wieder mal verändern, und ick freu mir drauf. Darauf einen Düschardeng, Ms. Eckring-Göppels. Auch deine Tage sind angezählt.

    Gefällt 2 Personen

  49. Texmex sagt:

    Nur mal als kleine Anmerkung, mag mich nicht wirklich in die „ Fachdiskussion einmischen:

    1/5 sind 4/20!!!!
    Also sind 1/5 + 9/20 = 4/20 + 9/20 = 13/20

    Bitte nicht mit mir meckern, bin Inscheniör , dem nichts zu schwör.

    Gefällt 1 Person

  50. Thom Ram sagt:

    Texmex

    LoL. Danke. Beweist, dass für weltbewegende Entscheide mehr als nur einige wenige Hirnis zusammengeschlossen werden solleten.

    Mon Dieu, hier auf bb wir noch nichma können wir alle verläßlich es bitzeli Bruchrechnen, und wir sind nicht die Dööfsten…so meinen wir wohl……….wo hin wird unsere Reise gehen?

    Gefällt mir

  51. Simon Wiesenhof sagt:

    1/4 Dollar = 25 Cent

    1/4 Dollar + 30 Cent = 55 Cent

    Das sind verschiedene Stückelungen des gleichen Geldes.
    Man kann das umrechnen.

    Gefällt 1 Person

  52. Bettina März 31/07/2021 UM 02:07

    Ich hatte sowohl in der Rechtschreibung, der Grammatik und der Zeichensetzung
    von der ersten bis zur dreizehnten Klasse – ALS auch in all den Intelligenztest, die
    ich so machen „mußte“ – immer eine runde 6 oder auf dem Gymnasium eine glatte 0

    Für meine Aufsätze und — bis auf Musik — bekam ich immer Noten von 1 bis 2

    Ich wurde auch als „Legastheniker“ bla, bla, bla — ich habe „den“ als „dehn“ oder „denn“ geschrieben
    und tausendmal das „Daß“ mit dem „Das“ verwechselt.

    Mir ist nicht klar, von wem du nun eine Antwort „für den Rechenweg“ wünschst.

    Ich denke,
    Vollidiot, Thom Ram und auch ich, können dir den Rechenweg erklären.

    Aber selbst dann, heißt „VERSTEHEN“ noch lange nicht „BEGREIFEN“.

    Wenn ich meinem jüngsten Kind (sie wird bald neun Jahre alt) das erkläre,
    versteht und begreift sie es im Nu — und ich wundere mich …

    … mit „Dummheit“ oder „Intelligenz“ KANN das also nicht zusammenhängen!!!

    Unter ***jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 30/07/2021 UM 08:53***

    habe ich Vollidiot die Lösung auf seine Frage geschrieben — …

    und dennoch hat weder er noch sonst jemand hier „verstanden“,
    daß ich lediglich die „Unbekannte“ und das „X“ berechnet habe,

    ABER noch gar nicht ausgerechnet habe,
    was in der Formel von Vollidiot die *“2/5″* für einen Zahlenwert hat.

    Also, liebe Bettina!

    auch wenn du dich SELBER als ***eine extreme Mathe-Legasthenikerin*** bezeichnest!

    Weder Vollidiot, Thom Ram noch sonst ein Genie hier auf bb
    kann den ***Zahlenwert *“2/5″* in der von Vollidiot gestellten Aufgabe berechnen.

    … und wie jeder sehen kann — wagt sich Vollidiot nicht mal an den Lösungsweg heran,
    sondern weicht mit seinem Geplapper unter +++Vollidiot 30/07/2021 UM 13:34 Jauhule+++
    einfach wieder mit *bla bla bla* aus.

    Die Rechenaufgabe von Voll-Intelligenz ist:

    „Vollidiot 29/07/2021 UM 22:01

    „Wenn also 2/5 1/5 von irgendetwas sein sollten, dann kann das Resultat ohne weiteres 11/20 sein. Ich bin voll dabei, Mathe is ne Hilfswissenschaft, und so sind 2/5 von einem/Fünftel was? Kreativität – ich bin für – Hirnschmois.“

    Also 2/5 = 1/5 von X

    Oben habe ich sowohl die Unbekannte als auch das X berechnet.

    Welchen Zahlenwert hat dann aber ***2/5 = 1/5 von X***

    Ich wette meinen Hut darauf, daß Vollidiot auch diesmal keine Antwort geben wird,
    weil er sie einfach nicht kennt!

    Und ich vermute, daß er das „2/5 = 1/5 von irgendetwas“ nicht mal berechnen kann.

    Also, liebes Publikum!
    Welche „Zahl“ verbirgt sich hinter der Formel „2/5 = 1/5 von irgendetwas“???

    Also, Bettina — die Leute, die dir erzählen, daß du ***eine extreme Mathe-Legasthenikerin*** sein würdest,
    haben selber keinen Schimmer, wie man diese einfache Rechenaufgabe zu lösen hat!

    Wie kömmt, daß meiner Berechnung unter *** jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 30/07/2021 UM 08:53 ***
    keiner widersprochen hat, obwohl ich die ZAHL der Formel „2/5 = 1/5 von irgendetwas“ nicht berechnet habe???

    Also! Vollidiot!

    Wie heißt denn diese ZAHL ???

    Diese *Unbekannte „Irgendwas“* und das X habe ich berechnet!

    Also, wie lautet die ZAHL „2/5 = 1/5 von irgendetwas“???

    Gefällt mir

  53. Thom Ram kommentierte unter Mathematikunterricht in Bali.

    als Antwort auf Thom Ram:

    Homeschooling. 5. Klasse. Heute sehen die Aufgaben so aus: . 3/7 + 2 3/5 4 3/4 + 2/6 0,4 + 6/5 20% + 9/20 5,22 + 37% . Nein, ich habe mich nicht vertippelt, ja, so lauten die heutigen Aufgaben.

    Entlich hab ich begruffen. 20% plus 9/20 sind 29/20.

    So werden funzen Geimpfte, welche unter 5G laufen.

    ————————————————————————–

    WORT!!! SO läuft das smooth !!!

    Gefällt 1 Person

  54. „Texmex kommentierte unter Mathematikunterricht in Bali.

    als Antwort auf Thom Ram:

    Homeschooling. 5. Klasse. Heute sehen die Aufgaben so aus: . 3/7 + 2 3/5 4 3/4 + 2/6 0,4 + 6/5 20% + 9/20 5,22 + 37% . Nein, ich habe mich nicht vertippelt, ja, so lauten die heutigen Aufgaben.

    Nur mal als kleine Anmerkung, mag mich nicht wirklich in die „ Fachdiskussion einmischen:

    1/5 sind 4/20!!!!
    Also sind 1/5 + 9/20 = 4/20 + 9/20 = 13/20

    Bitte nicht mit mir meckern, bin Inscheniör , dem nichts zu schwör.“

    ALLES RICHTIG!!!

    Aber 20 % sind KEIN 1/5 – WENN nicht gesagt wird AUF WAS sich die 20 Prozent beziehen!

    Gefällt mir

  55. Thom Ram sagt:

    Dette ist der Punkt.

    Gefällt 1 Person

  56. aber Simon,

    man kann 20 % oder sonst ein PROZENT nur umrechnen, wenn die % in ein Verhältnis gesetzt werden.

    Niemand kann *** X + 9/20 *** berechnen, weil das X eben vollkommen UNBEKANNT IST!!!

    20 % für sich allein geschrieben, ist das unbekannte X !!!

    Gefällt mir

  57. Thom Ram sagt:

    Ich lach mich kromm.

    War da eben die Unbekannte x,
    wovon der Unbedarfte wisse nix,
    kann man umwandeln x in Anerkannt,
    dann hat man dette Wunder wohl gebannt

    in fleisches Hirni Logo betoniert,
    nönö, das ist nicht etwa ver-borniert,

    ist freie Wissenschaft
    gebor’n aus Geistes Kraft

    krafft
    rafft
    pafft
    paff
    pah

    Gefällt 1 Person

  58. Bernd sagt:

    Thom, jetzt muss ich doch nochmal darauf zurückkommen, da ich zwar in der Schweiz meine Steuern zahle, aber ein deutscher bin. Wie du sagtest mit den deutschen und Begriffen ..
    Ist doch Schiesegal, wie auch immer du es drehen möchtest, hast du in der Mathematik viele Möglichkeiten.
    So du nicht 40kg Äpfel, sondern einhundert genommen hättest, wäre der Begriff „Prozent“ schon recht nahe gerückt.
    Also zwanzig Prozent sind nichts anderes als zwanzig von oder durch einhundert und wie in der Aufgabe entsprechend fünfundvierzig Prozent oder eben fünfundvierzig von oder durch einhundert, was zu Beginn neun von oder durch zwanzig waren. So haben wir doch das klare Ergebnis von fünfundsechzig Prozent oder eben fünfundsechzig von oder durch einhundert.

    Wie Ignifer fragte, wo ist das Problem?
    Im Begriff, oder?

    PS: Vielleicht waren deine Definitionen, im Gegensatz zur Deutschen, nicht immer sinnbehafteter?

    @ UHU
    .. auch mit der durchaus ausserordentlichen Länge, wird es doch nicht besser. Ein Satz hätte ausgereicht, Prozent bezieht sich immer auf einhundert. Das war’s

    Gefällt mir

  59. Bernd „@ UHU .. auch mit der durchaus ausserordentlichen Länge, wird es doch nicht besser. Ein Satz hätte ausgereicht, Prozent bezieht sich immer auf einhundert. Das war’s“

    falsch … aber ich habe nun wirklich keine Lust hier Nachhilfeunterricht für Fünftklässler zu geben.
    Diese Zeit investiere ich dann doch besser in meine fünf jüngsten Kinder im Alter von 8 bis 19 Jahren.

    Gefällt mir

  60. Thom Ram sagt:

    Uhu

    *******Aber 20 % sind KEIN 1/5 – WENN nicht gesagt wird AUF WAS sich die 20 Prozent beziehen!*******
    Richtig. Ja und ja und ja.

    Wir können das hier schreiben noch 100 Male. 1/5, das ist ein Zahlenwert, er ist kombinierbar mittels Addition, Subtraktion, Division, Multiplikatio, sagt indes nichts über Gewicht oder Anzahl Äpfeln oder Malariakranken aus, wenn Bezug nicht benannt wird.Klarer wäre: 1/5 der gelieferten 1000 Kg Äpfel waren faul.

    „1/5 war faul“, würde so es heißen,. da schwimmete der Laie, und der Fachmann wunderte sich.

    Mathe und Praxis, Hirnmassage.

    Gefällt 1 Person

  61. Bettina März sagt:

    Danke Euch, bin immer noch so dumm wie vorher: 19/105-tel.
    Ich merke nur, 7 Leute – 8 Meinungen und 9 Lösungen. Und das nur bei einer beschissenen Mathe-Aufgabe. Jetzt begreife ich. So ähnlich wie A 38 Passierschein oder war es A 39? Asterix und Obelix. Alles klar. Ich habe die Welt verstanden. Im Prinzip brauche ich wahrscheinlich niemals in meinem Leben so eine Rechenaufgabe. Wie blöd ist das alles nur? So blöd wie alles in den letzten 1000 Jahren.

    Gefällt 1 Person

  62. Texmex sagt:

    Kaugummi:
    20% egal von was sind immer 1/5 von selbigem.
    Ist so.
    Auch bei Karle Murks.

    Gefällt mir

  63. Thom Ram sagt:

    Bernd

    Richtig, doch unvollständig, in der Luft hängend.

    ****. auch mit der durchaus ausserordentlichen Länge, wird es doch nicht besser. Ein Satz hätte ausgereicht, Prozent bezieht sich immer auf einhundert. Das war’s***

    Einhundert, ja, bezogen in der Praxis auf eine bestimmte Menge, Freund.

    80% VON 100000 Erdnüßchen ist nicht das Selbe wie 80% von 100 Erdnüßchen.

    Gefällt 1 Person

  64. Thom Ram sagt:

    Ich lach mich kapott, wie ich und Kommentatores sich hier ereifern tun. Wegen – mittlerweile von der Leerkraft eingestandenem Fehler – Rechenaufgabe in Südbali, lautend 20%+11/10, oder so, aber defini tief vorangestellt des Pluszeichens die hahaha, einsam im Offf schwebenden, kirren 20 per Cent.

    Herzensgruß in die Runde. So lange wir uns über Addition von Prozent mit Bruch noch aufregen können, so lange, meine ich, sind wir noch einigermaßen intakt und gesund.

    🙂

    Gefällt 1 Person

  65. Thom Ram sagt:

    Uhu

    0,08

    Gefällt mir

  66. Simon Wiesenhof sagt:

    jauhuchanam
    יוחנן אליהו

    Sie können für die Brüche und Prozentwerte eine beliebige Maßangabe einsetzen.

    Beispiele:
    1/4 Meile ist 25% einer Meile.
    1/4 Liter ist 25% eines Liters.
    1/4 Million ist 25% einer Million.
    1/4 Dollar ist 25% eines Dollars (oder eben 25 Cent).

    Das Umrechnen funktioniert immer!

    Gefällt mir

  67. Bettina März sagt:

    Affenbande….

    Gefällt mir

  68. Simon Wiesenhof sagt:

    25% = 25/100 (25 Hundertstel)

    Gefällt mir

  69. Simon Wiesenhof sagt:

    1/4 Dollar = 25/100 bzw. 25% eines Dollars (oder eben 25 Cent).

    Wer mit Geld umgeht, muß rechnen können.
    (Der Vorteil besteht oft darin, daß die Anderen es nicht können.)

    Gefällt 1 Person

  70. Liebe Bettina, du bist nicht dumm — warum lässt du dir das immer noch einreden?

    Für eine Rechenaufgabe gibt es in der Regel nur eine einzige Lösung (außer beim „Wurzelziehen“), aber oft mehrere Lösungswege

    3/7 + 2 3/5 4 3/4 + 2/6 0,4 + 6/5 20% + 9/20 5,22 + 37% = ?

    Das ist eine sogenannte gemischte Bruchrechnung.
    Weil die „Nenner“ – das sind die Zahlen, die unter dem Bruchstrich stehen – unterschiedlich sind, muß man zunächst den „gemeinsamen Nenner“ berechnen. Dazu müssen „Nenner“ multipliziert werden. Die „Nenner“ lauten: 7, 5, 4, 6 und 20.
    Also: 7 x 5 x 4 x 6 x 20 = der gemeinsame Nenner lautet 16.800.
    Statt einer 7, 5, 4, 6 oder 20 steht jetzt unter dem Bruchstrich überall 16.800. Aus der 7 wird also 16.800; das gleiche für die 5, 4, 6 u. 20

    Über dem Bruchstrich steht der „Zähler“. Da sich der „Nenner“ von 7 auf 16.800 verändert hat, muß nun berechnet werden, um wieviel er sich verändert hat: 16.800 : 7 = 2.400. Der ursprüngliche „Nenner“ 7 hat sich also um das 2.400-fache vergrößert.

    Um diesen muß folglich sich auch der „Zähler“ vergrößern. Dieser lautet beim ersten Bruch (3/7) 3. Also: 3 x 2.400 = 7.200.

    Aus der Bruchzahl 3/7 wird also die Bruchzahl 7.200/16.800. Probe: 3/7 = 0,4285…. — 7.200/16.800 = 0,4285 … — 3/7 = 7.200/16.800
    Aus der Bruchzahl 3/5 wird: 16.800 : 5 = 3.360 für den „Zähler“ 3.360 x 3 = 10.080: => 3/5 = 10.080/16.800
    Aus der Bruchzahl 3/4 wird: 16.800 : 4 = 4.200 für den „Zähler“ 4.200 x 3 = 12.600: => 3/4 = 12.600/16.800
    Aus der Bruchzahl 2/6 wird: 16.800 : 6 = 2.800 für den „Zähler“ 2.800 x 2 =.. 5.600: => 2/6 =.. 5.600/16.800
    Aus der Bruchzahl 6/5 wird: 16.800 : 5 = 3.360 für den „Zähler“ 3.360 x 6 = 20.160: => 6/5 = 20.160/16.800
    Aus der Bruchzahl 9/20 wird: 16.800 : 20 = 840 für den „Zähler“ 840 x 9 = 10.080: => 9/20 = 7.560/16.800

    Aus dem gemischten Bruch 3/7 + 2 3/5 4 3/4 + 2/6 0,4 + 6/5 20% + 9/20 5,22 + 37% = ? wird der gemeinsame Bruch:

    7.200/16.800 + (2 10.080/16.800) (4 12.600/16.800) + (5.600/16.800 0,4) + (20.160/16.800 20 %) + (7.560/16.800 5,22) + 37 % = ?

    7.200/16.800 + (20.160/16.800 50.400/16.800) + (2.240/16800) + (4.032/16.800) + (39.463,2/16.800) + 37 % = ?

    7.200/16.800 + (1.016.064.000/16.800) + (2.240/16800) + (4.032/16.800) + (39.463,2/16.800) + 37 % = ?

    1.016.116.935,2/16.800 + 37 % = ?

    1.016.116.935,2/16.800 + 375.963.266,024/16.800 = 1.392.080.201,224/16.800 => 82.861,91673952381 (gerundet 82.862)

    Wie man schön erkennen kann, ist das einfach nur eine „Fleißaufgabe“ für die man etwas Geduld benötigt.

    Gefällt mir

  71. Simon Wiesenhof 31/07/2021 UM 04:54 jauhuchanam יוחנן אליהו Sie können für die Brüche und Prozentwerte eine beliebige Maßangabe einsetzen.“

    Ja, das ist mir bekannt.
    Diese Maßangabe fehlt jedoch in der „Rechenaufgabe“ ***20 % + 9/20*** — und deshalb kann keine Lösung berechnet werden.

    Stünde dort ***9/20 + 20 %*** oder ***9/20 – 20 %*** oder ***9/20 x 20 %*** oder ***9/20 : 20 %***,
    ist die Maßangabe, nämlich die Zahl 0,45 genannt. Bei ***20 % + 9/20*** fehlt sie jedoch.

    Statt der 20 % schreiben wir mal spaßeshalber: 20 kg oder Dollar, Liter, m²
    Und machen daraus eine „Rechenaufgabe“ ***20 kg + 9/20***. Auch hier kann keine Lösung berechnet werden,
    weil man Birnen („20 kg, bzw. 20 % oder Dollar, Liter, m²“) nicht zu Äpfeln („die Zahl 9/20“) addieren kann.

    Gefällt mir

  72. Texmex 31/07/2021 UM 04:15 „Kaugummi: 20% egal von was sind immer 1/5 von selbigem. Ist so. Auch bei Karle Murks.“

    Das ist mir bekannt. Und denoch handelt es sich bei den 20 % nicht um die Zahl 1/5, bzw. nicht um die Zahl 0,2.

    In der „Rechenaufgabe“ ***20 % + 9/20*** weiß niemand und kann niemand wissen, um welche Zahl es sich handelt, auf die die 20 % bezug nehmen!

    Statt 20 % kann man auch X schreiben; die „Rechenaufgabe“ lautet dann ***20 X + 9/20*** — da niemand weiß und wissen kann, was für eine Zahl sich hinter dem X verbirgt, kann keine Lösung berechnet werden. für x + y = ? gibt es keine Lösung und für x + y = 100 gibt es 200 „Lösungen“.

    Gefällt mir

  73. Texmex 31/07/2021 UM 04:15 „Kaugummi: 20% egal von was sind immer 1/5 von selbigem. Ist so. Auch bei Karle Murks.“

    Das ist mir bekannt. Und denoch handelt es sich bei den 20 % nicht um die Zahl 1/5, bzw. nicht um die Zahl 0,2.

    In der „Rechenaufgabe“ ***20 % + 9/20*** weiß niemand und kann niemand wissen, um welche Zahl es sich handelt, auf die die 20 % bezug nehmen!

    Statt 20 % kann man auch X schreiben; die „Rechenaufgabe“ lautet dann ***20 X + 9/20*** — da niemand weiß und wissen kann, was für eine Zahl sich hinter dem X verbirgt, kann keine Lösung berechnet werden. für x + y = ? gibt es keine Lösung und für x + y = 100 gibt es 200 „Lösungen“, wenn davon ausgegangen wird, daß es sich sowohl bei x als auch bei y um ganze, rationale Zahlen handelt. Da wir aber nicht einmal dies wissen können ist die Anzahl er Lösungsmöglichkeiten unendlich.

    Gefällt mir

  74. Bernd sagt:

    Entschuldige Bettina, wollte dich nicht verunsichern ..

    Obwohl ich kein Lehrer bin, kannst gern Fragen und ich werde mich bemühen.
    Mir ging es in meinen Kommentaren um den kleinsten gemeinsamen Nenner und namentlich um den gesellschaftlichen. Hier bei der Kommunikation um die Matheaufgabe.

    Allerdings empfehle ich dir nicht die zu langen Ausführungen von UHU reinzuziehen. (@UHU auch mit der Länge wird’s nicht besser, sitzen bleiben ..)

    Also:
    Der kgN bei 4, 5 und 20 ist 20, dass heisst, du kannst die 4 und 5 bei der weiteren Suche vernachlässigen. So bleiben 6 * 7 * 20 = 840 als (kleinster) gemeinsamer Nenner.
    Der gemeinsame Nenner muss durch alle beteiligten Nenner teilbar sein (ganze Zahlen)!

    3/5 + ¾ + 2/6 +6/5 + 9/20 =
    (504 + 630 + 280 + 1008 + 378) / 840 = 2800 / 840 = 70/ 21 = 3 + 7/21 = 3 + 1/3 = 333% = 3,333333333333333333 so mal überschlagen 😉

    Bei der Umwandlung von Brüchen in Prozent muss man die Nenner auf 100 beziehen. Egal, auf was sich die Prozente oder Brüche beziehen. Sonst könnte man auch keine Brüche miteinander addieren, wenn nicht explizit definiert ist.
    Denn 20% (1/5 oder 4/20) Birnen + 9/20 Kilo Äpfel ergeben gemischtes Obst und keine Mathematik.

    Gefällt mir

  75. „Die Rechenaufgabe von Voll-Intelligenz ist: „Vollidiot 29/07/2021 UM 22:01
    „Wenn also 2/5 1/5 von irgendetwas sein sollten, dann kann das Resultat ohne weiteres 11/20 sein. Ich bin voll dabei, Mathe is ne Hilfswissenschaft, und so sind 2/5 von einem/Fünftel was? Kreativität – ich bin für – Hirnschmois.“

    Also 2/5 = 1/5 von X soll das Resultat 11/20 ergeben.

    Klar können 2/5 x 1/5X = 11/20 ergeben. Dazu muß die Unbekannte X berechnet werden:

    1/5X = 11/20 : 2/5
    => 1/5X = 11/20 : 8/20
    => 0,2X = 0,55 : 0;4
    => 0,2X = 1,375
    => X = 1,375 : 0,2
    => X = 0,6875

    2/5 von 0,6875 = 0,275 … Es soll aber 11/20 also 0,55 als Resultat herauskommen; nun 2 mal 0,275 = 0,55

    Folglich muß X = 0,6875 mit 2 multipliziert werden. Das „Irgendwas“ also die Unbekannte X = 1,375

    … und siehe da!
    2/5 von der Unbekannten X = 1,375 sind nach Adam Riese:
    2/5 mal 1,375 = 0,55 oder wie gefordert eben = 11/20

    Da nun X = 1,375 aber gleichzeitig 1/5 des „Irgendwas“ ist, müssen wir nur noch 1,375 mit 5 multiplizieren
    und schwupps die wupps ist das „Irgendwas“ kein unbekanntes „Irgendwas“ mehr, sondern die ZAHL 6,875, bzw. 275/40
    —————————————————————————————————————————————————————–

    Aber der Volli will ja von uns wissen, welche Zahl sich hinter ***2/5*** verbirgt. Und wie heißt nun diese Zahl?

    Nun die Zahl heißt 0,55 bzw. 11/20 — weil 0,55 = 11/20 — denn 2/5 von 1,375 = 0,55 oder eben 11/20

    hi hi hi

    Gefällt mir

  76. Simon Wiesenhof sagt:

    @jauhuchanam

    Man kann mit Zahlen rechnen.

    1 = 2 Halbe
    20% = 2/10

    Aber was/wovon?

    Jede Zahl ist relativ.
    (The map is not the territory. / Die Landkarte ist nicht das Gelände.)

    Denken Sie mal darüber nach.

    Gefällt mir

  77. Bettina März 31/07/2021 UM 02:07 „Wie kommt Juhu auf 9/5 (21 x 9) usw. auch die Restzahlen: 35 x 8 zbs 15 x 2; kannst Du mir den Rechenweg erklären. Für mich hätte ich ausgerechnet: 19/105-tel. Und wahrscheinlich meine Bestnote, eine 4 bekommen; mit viel Glück…. danke im Vorraus“

    9/5 + 8/3 + 2/7

    Die Zahlen unter dem Bruchstrich werden „Nenner“ genannt; hier sind es die Zahlen 5, 3 und 7.
    Unterschiedliche Nenner können nicht addiert werden.
    Deshalb muß man eine Zahl – einen Nenner – finden, der sich durch alle drei Zahlen teilen lässt.
    Dazu multiplziert man diese drei Zahlen:
    5 x 3 x 7 = 105
    — unter dem Bruchstrich steht jetzt überall der gleiche Nenner, nämlich 105.

    Aus der 5 wurde 105; aus der 3 wurde 105 und aus der 7 wurde 105.

    5 x 21 = 105 — 3 x 35 = 105 — 7 x 15 = 105

    Mit diesen Zahlen (21, 35 und 15) müssen die Zähler (die Zahl über dem Bruchstrich) multipliziert werden.

    9 x 21 = 189 — über dem Bruchstrich steht jetzt also 189 — unter ihm 105 oder 189/105
    8 x 35 = 280 — über dem Bruchstrich steht jetzt also 280 — unter ihm 105 oder 280/105
    2 x 15 =.. 30 — über dem Bruchstrich steht jetzt also ..30 — unter ihm 105 oder.. 30/105

    189 + 280 + 30 = 499 … nur Zähler dürfen addiert werden
    —– .. —– … — … —- … unter dem Bruchstrich nicht,
    105 .. 105 .. 105 . 105 … denn die Nenner dürfen nicht addiert werden

    Viel Spaß noch — genieße das Wochenende!

    Gefällt mir

  78. Simon Wiesenhof 31/07/2021 UM 18:46 @jauhuchanam Man kann mit Zahlen rechnen.

    Ja, das kann man. Unser Mathelehrer Dr. Blohm (R.I.P.) lehrte uns jedoch das Folgende:

    „Wer rechnet, wird geknechtet; wer schreibt der bleibt!“

    Jede Zahl ist absolut — nur die Darstellungsweise einer Zahl ist unterschiedlich.

    Denken Sie mal darüber nach. ha ha ha

    Gefällt mir

  79. Bernd sagt:

    Ha ha ha
    Supi, ja genau, so wird’s gewesen sein.

    Nur hat der kleine UHU dazumal nicht richtig zugehört.

    Der Doktor hat gesagt: Wer (noch) schreibt, der bleibt. Die anderen dürfen spielen gehen ..
    Und wie man am obigen gemeinsamen Nenner ersehen kann, durfte klein UHU immer am längsten bleiben. 😉

    You made my day

    Gefällt mir

  80. Simon Wiesenhof sagt:

    @jauhuchanam

    Jede Zahl kann sowohl absolut (1 = 1) als auch relativ (1 Apfel) sein.
    Sie suchten nach einem Bezug („Äpfel“ oder „Birnen“).
    Für das simple Zahlenspiel (20% + 9/20) brauchen Sie das nicht.

    Gefällt mir

  81. Bernd 31/07/2021 UM 18:41 (…) Allerdings empfehle ich dir nicht die zu langen Ausführungen von UHU reinzuziehen. (@UHU auch mit der Länge wird’s nicht besser, sitzen bleiben ..)
    Also:
    Der kgN bei 4, 5 und 20 ist 20, dass heisst, du kannst die 4 und 5 bei der weiteren Suche vernachlässigen. So bleiben 6 * 7 * 20 = 840 als (kleinster) gemeinsamer Nenner.
    Der gemeinsame Nenner muss durch alle beteiligten Nenner teilbar sein (ganze Zahlen)!
    3/5 + ¾ + 2/6 +6/5 + 9/20 =
    (504 + 630 + 280 + 1008 + 378) / 840 = 2800 / 840 = 70/ 21 = 3 + 7/21 = 3 + 1/3 = 333% = 3,333333333333333333 so mal überschlagen 😉“

    Das haben Sie schön erklärt.

    Allerdings sind 3 + 1/3 nicht 333 %, sondern 3 + 1/3 = 10/3
    ——————————————————————————

    Nun lautete die Rechenaufgabe aber wie folgt:

    3/7 + 2 3/5 4 3/4 + 2/6 0,4 + 6/5 20% + 9/20 5,22 + 37% = ?

    3/7 + [(2 · 3/5) · (4 · 3/4)] + (2/6 · 0,4) + (6/5 · 20%) + (9/20 · 5,22) + 37% = ?

    3/7 + [(6/5) · (3)] + (2/6 · 0,4) + (6/5 · 20%) + (9/20 · 5,22) + 37% = ?

    3/7 + [18/5] + (2/6 · 0,4) + (6/5 · 20%) + (9/20 · 5,22) + 37% = ?

    Ich nehme Ihren kgN = 840

    360/840 + [3.024/840] + (280/840 · 0,4) + (1.008/840 · 20 %) + (378/840 · 5,22) + 37 % = ?

    360/840 + [3.024/840] + 112/840 + 201,6/840 + 1973,16/840 + 37 % = ?

    5.670,76/840 + 37 % = ?

    5.670,76/840 + 2.098,1812/840 = 7.768,9412/840 = 9,248739….

    Offensichtlich habe ich in meiner ersten Berechnung irgendeinen Fehler gemacht — was nicht weiter schlimm ist, da ja der Rechenweg der richtig war.

    Gefällt mir

  82. Simon Wiesenhof sagt:

    @jauhuchanam 17:43

    Rechenaufgabe:

    1 + 1

    Gemäß Ihrer Denkweise kann man diese Aufgabe nicht lösen, da es sich bei der ersten 1 z.B. um 1 Liter Salzwasser und bei der zweiten 1 z.B. um 1 Seemeile handeln könnte.

    Denken Sie mal darüber nach.

    Gefällt mir

  83. Bernd 31/07/2021 UM 20:14 „Ha ha ha Supi, ja genau, so wird’s gewesen sein. Nur hat der kleine UHU dazumal nicht richtig zugehört.
    Der Doktor hat gesagt: Wer (noch) schreibt, der bleibt. Die anderen dürfen spielen gehen ..
    Und wie man am obigen gemeinsamen Nenner ersehen kann, durfte klein UHU immer am längsten bleiben. 😉 You made my day“

    I am happy that I made your day, Sir!

    Nun, ich wollte nur versuchen, Bettina den Rechenweg einer Bruchrechnung zu erklären und habe deshalb den „obigen gemeinsamen Nenner“ gewählt.
    Selbstverständich haben Sie der Bettina erklärt, wie man den kgN berechnet; aber darauf habe ich verzichtet, weil es mir überhaupt nicht darum ging, Bettina „Nachhilfeunterricht“ zu geben, den sie nicht benötigt. Ich wollte lediglich aufzeigen, was zu tun ist, wenn man vor der Aufgabe steht, eine Bruchrechnung zu lösen, deren einzelne Brüche einen unterschiedlichen Nenner aufweisen.

    Vielleicht haben sie sogar recht, daß der Doktor der Mathematik meinte: „Wer (noch) schreibt, der bleibt. Die anderen dürfen spielen gehen ….

    Womit Sie jedoch auf alle Fälle richtig liegen, ist, daß ich am längsten blieb, während die anderen bereits spielen gegangen waren. Ja, und? Für mich hat es sich gelohnt, zu bleiben, während die anderen bereits spielen gehen durften: Ich habe dann wenigstens meine Eins oder 15 Punkte bekommen – die meisten Spieler haben jedoch nur eine 4 bis 6, bzw. 0 bis 7 Punkte erhalten.

    Ich bin ganz sicher nicht gerne länger geblieben und hätte lieber mitgespielt. Aber ich hatte, wie oben erwähnt, eine man kann schon sagen „grandiose Schreibschwäche“: Ich schrieb, wie ich hörte. Da ich jedoch „ton-taub“, konnte ich damals überhaupt nicht zwischen *den, denn, dehnen* unterscheiden. „den“ habe ich entweder als „denn“ oder „dehn“ geschrieben; „dehnen“ als „dennen“, „denn“ als „den“ usw. Ich habe einfach nicht herausgehört um welches Wort es sich beim Schreiben eines Aufsatzes oder Diktates es sich handelt.
    Und somit waren alle schriftlichen Arbeiten – also nicht nur in Deutsch – in der Rechtschreibung immer eine glatte 6.

    Diese 6 konnte ich jedoch durch Wissen oder eine „schöne“, „poetische“ oder „logische“ Sprache ausgleichen.
    Damals bekam ich meistens für den Inhalt eine 1 und die Rechtschreibung wurde dabei nicht bewertet — außer im Fach Deutsch:
    Der Inhalt des Aufsatzes bekam eine 1, die Rechtschreibung eine 6. Weil die Rechtschreibung weniger bewertet wurde, als der Inhalt, bekam ich halt eine 3. Da zwar die Rechtschreibung in den anderen Fächern auch immer eine 6 waren, aber nicht bewertet wurden, bekam ich dann in den anderen Fächern dennoch eine 1, 2, 3 oder 4.

    Nein! Damals wußte ich „von alledem — vor allem von der *Tontaubheit* — gar nichts“ … aber mit einer 5 in Mathe, hätte ich damals nicht mal den Hauptschulabschluß gemacht. Ich habe wenigstens eine 4 benötigt. … und diese 4 war es mir wert, „am längsten zu bleiben“ und „auf das Spielen mit den anderen zu verzichten“.

    Sie sitzen mir gegenüber „auf einem sehr hohne Roß“! Passen Sie auf, daß das Roß Sie nicht eines Tages mal abwirft!

    Wissen Sie, was ein Autist oder Asperger, ein Autodidakt oder ein „Inselbegabter = Savant“ ist?

    Es freut mich, wenn sie das wissen!

    … und dann möchte ich auch Sie einmal über mich aufklären.

    Ich bin ein ausgesprochener *Autodidakt* und weise alle Merkmale eines „Autisten oder Asperger“ auf,
    aber ich bin kein „Inselbegabter = Savant“, sondern ein ***Archipel-Begabter = Poly-Savant***.

    Dies bedeutet, daß ich alles zu lernen vermag, alles kopieren kann, mich in jedes DENKEN – jedes GEFÜHL von Menschen „hinein-versetzen“ kann. Ich kann sogar jeden Ton mit meinem Kopf und meiner Stimme nachahmen. Nur eines kann ich nicht! Ich kann mich selber nicht hören!

    „Bernd 31/07/2021 UM 01:11 — „Also Thom, Mathe war mein Lieblingsfach – brauchte nie dafür lernen. 🙂
    Musste im Studium bis Mathe für Ingenieure III …“

    Das ist doch ausgesprochen schön!!!

    ABER! Wo sind Ihre Antworten zur Mathematik, die sich bereits die „alten“ Ägypter, Chinesen, Griechen, Inder und Sumerer gestellt haben …
    und die ***Carl Friedrich Gauß*** beantwortet hat!!! ???

    Selbstverständlich und vollkommen offensichtlich, können Sie „alles Mögliche“ berechnen —
    Doch wo IST/SIND Ihre ANTWORT/en auf die zentralen Fragen der Mathematik???

    Kennen Sie denn überhaupt ***die Fragen, die sich die Mathematiker seit mindestens 12.000 Jahren stellen?***

    Herzlich WILLKOMMEN!!!

    You – too – made my day!

    Danke! oder Mercy vielmals!

    Gefällt mir

  84. Simon Wiesenhof sagt:

    Rechenaufgabe

    Auf einer Insel leben Christen (Katholiken/Protestanten), Moslems, Juden und Atheisten.
    20% der Bevölkerung sind Katholiken.
    9/20 der Bevölkerung sind Protestanten.

    Wieviel Prozent der Bevölkerung sind Christen (20% + 9/20)?

    Gefällt mir

  85. Simon Wiesenhof 31/07/2021 UM 23:07 @jauhuchanam 17:43 … Rechenaufgabe: 1 + 1
    Gemäß Ihrer Denkweise kann man diese Aufgabe nicht lösen, da es sich bei der ersten 1 z.B. um 1 Liter Salzwasser und bei der zweiten 1 z.B. um 1 Seemeile handeln könnte. Denken Sie mal darüber nach.“

    OKÄI !!! Lehre mich die Mathematik! — DANKE!!! —

    1 + 1 = 2

    Was du „als meine Denkweise“ bezeichnest, ist nicht die Meine, sondern die Deine!

    Ich habe noch niemals „1 Liter Salzwasser plus 1 Seemeile“ berechnet, WEIL das UNMÖGLICH ist!

    … aber „arbeitet euch weiter an mir ab“!!! … dann könnt ihr wenigstens keinen Blödsinn anstellen! DANKE !!!
    ————————————————————————————————————————————————

    Unsere Feinde haben ein echtes Wunder vollbracht!!!

    Aus 1 + 1 = 2

    — also aus 1 PLUS 1 GLEICH 2

    wurde 1 UND 1 IST 2 GEMACHT !!!

    Orwellsches Neusprech in Perfektion!!!

    Wie konnte es nur geschehen,
    daß aus dem *** = *** ein „IST“
    Wie aus dem *** + *** ein „UND“
    GEMACHT werden konnte???

    Gefällt mir

  86. Bernd sagt:

    @ jauhuchanam

    Okay er kann’s nicht lassen ..
    Lieg‘s an Rechthaberei oder an Bockigkeit? Manchmal rennt man schnell ins unangenehme ..

    Also dem kleinsten gemeinsamen Nenner zu liebe – Ist er doch der Grundbaustein für ein harmonisiertes miteinander ..

    Setzen wir einfach für das Ganze (100%) die 1
    Können wegen mir auch 1kg Äpfel und/ oder 1kg Birnen sein, der Bezug ist die 1
    10/3 = 3,333333333333.. und entspricht rund 333% auch 333/100

    oder auch 10kg oder für schreibfreudige 1000000000000000000000kg

    37% entspricht 37/100 = 84*37/84*100 = 3108/8400 oder 0,37
    – der andere Teil müsste dann entsprechend verzehnfacht werden, oder bei den Schreibfreudigen 1000000000000000000000facht

    PS: Ich denke, es ist besser, wenn die fünf Kinder lieber selbständig lernen dürfen. 😉

    Und, an den Früchten (Ergebnissen) werdet ihr sie erkennen

    Gefällt mir

  87. Simon Wiesenhof sagt:

    @jauhuchanam

    Erläuterung zu Ihrer Denkweise/Behauptung (siehe Kommentar jauhuchanam 17:43)

    Sie glauben, man könne Prozentwerte und Brüche nicht ohne nähere Angaben („Äpfel/Birnen“) addieren.
    Die „Unlösbarkeit“ der Rechenaufgabe 1 + 1 ist eine Veranschaulichung der logischen Konsequenzen ihrer Behauptung.

    Gefällt mir

  88. Thom Ram sagt:

    Simon 23:30

    Ja, so geht’s. Danke, Simon.

    Mitleser. Warum geht es so?

    Weil Bruch wie auch Prozentsatz sich auf etwas beziehen, nämlich auf das Ganze, auf die 100%, auf die Bevölkerung.

    Gefällt mir

  89. Thom Ram sagt:

    Und nochmal sage ich:

    Solange Mensch von solch scheinbar harmlose Aufgabe zum Mitdenken motivieren läß, solange ist er gesund.

    Wenn dann etwas Rechthaberei dazu kommt, bah, jeder sieht: Da spielt das Ego es bitzeli mit, ist nicht schlimm, erkennen sollte man es, das ist alles.

    Gefällt 1 Person

  90. Simon Wiesenhof 01/08/2021 UM 00:29 „@jauhuchanam Erläuterung zu Ihrer Denkweise/Behauptung (siehe Kommentar jauhuchanam 17:43)
    Sie glauben, man könne Prozentwerte und Brüche nicht ohne nähere Angaben („Äpfel/Birnen“) addieren. Die „Unlösbarkeit“ der Rechenaufgabe 1 + 1 ist eine Veranschaulichung der logischen Konsequenzen ihrer Behauptung.“

    Nun, mit „glauben“ habe ich es nicht so.

    1 + 1 = 2

    1 Ei + 1 Apfel ist Unsinn, weil das keine Rechenaufgabe ist

    1 % + 1 ist Unsinn, weil das keine Rechenaufgabe ist

    1 + 1 % = 1,01

    1 + 1/100 = 101/100 oder 1,01

    „Sie glauben, man könne Prozentwerte und Brüche nicht ohne nähere Angaben („Äpfel/Birnen“) addieren.“

    Nö, das glaube ich nicht. Hiermit widerlege ich Ihre Behauptung:

    Bruch …. . Prozent
    100/100 + 1 % = 1,01

    1 kg Äpfel + 1 % = 1,01 kg Äpfel

    Bruch ……………….. Prozent
    100/100 kg Äpfel + 1 % = 101/100 kg Äpfel oder 1,01 kg Äpfel
    100/100 kg Äpfel + 100/100 % = 101/100 kg Äpfel oder 1,01 kg Äpfel

    100/100 kg Äpfel + 100 % = 200/100 kg Äpfel oder 2 kg Äpfel

    100/100 + 100 % = 2
    1 + 100 % = 2

    Entweder wollen oder können Sie nicht verstehen, daß

    100 % nicht 100 oder 10.000/100 sind,

    jedoch 100 = 100 % oder 10.000/100 = 10.000/100 % sein können; 1 = 100 % oder 777 = 100 % ist alles möglich.

    100 % = 100 ist falsch. 100 kg Äpfel = 100 ist falsch. 100 m = 100 ist falsch.

    100 % Äpfel + 100 ist Unsinn

    100% Äpfel + 10.000/100 % = 200 % Äpfel
    —> eine sinnlose Aussage, denn da weiß man zwar, daß sich die Menge der Äpfel verdoppelt hat, aber wie viele Kilo das sind, weiß man nicht.

    Gefällt mir

  91. Bernd 01/08/2021 UM 00:08 „@ jauhuchanam (…) Setzen wir einfach für das Ganze (100%) die 1. Können wegen mir auch 1kg Äpfel und/ oder 1kg Birnen sein, der Bezug ist die 1. 10/3 = 3,333333333333.. und entspricht rund 333% auch 333/100″

    Darin liegt der Hunt begraben: der Bezug ist die 1

    Bei der sinnfreien Aufgabe: 20 % + 9/20 fehlt der Bezug.

    Denn die 20 % können jeden Zahlenwert haben, denn niemand weiß zu welcher Zahl die 20 % in Bezug stehen.
    Das kann die 1 sein oder 777 oder 3108/8400. Wir können es nicht wissen, weil die Angabe fehlt auf was sich die 20 % beziehen.

    1/5 von 100 % = 20 % — aber das sagt nun mal überhaupt nichts darüber aus, welche Zahl sich hinter den 100 % verbirgt.

    „Setzen wir einfach für das Ganze (100%) die 1“ Warum denn das? Mir gefällt 3108/8400 einfach besser und 777 sind mir lieber.

    Gefällt mir

  92. Bernd 01/08/2021 UM 00:08 „@ jauhuchanam 10/3 = 3,333333333333.. und entspricht rund 333% auch 333/100“

    10/3 entsprechen rund 333 % von 1

    10/3 entsprechen jedoch niemals 333/100, sondern 100/30

    Denn 333/100 = 3,33 exakt, während sowohl 10/3 als auch 100/30 = 3,33333333333333333…. entsprechen.

    Gefällt mir

  93. Simon Wiesenhof 31/07/2021 UM 23:30 „Rechenaufgabe: Auf einer Insel leben Christen (Katholiken/Protestanten), Moslems, Juden und Atheisten.
    20% der Bevölkerung sind Katholiken. 9/20 der Bevölkerung sind Protestanten. Wieviel Prozent der Bevölkerung sind Christen (20% + 9/20)?“

    Lösung:

    Da 20 % der Bevölkerung (100 %) einem Fünftel der Bevölkerung entsprechen, lautet die Gleichung:

    a) schriftlich: 20 %, bzw. ein Fünftel (1/5) der Bevölkerung plus 9/20 der Bevölkerung gleichen X-Prozent der Bevökerung.

    b) rechnerisch:
    (100 % · 1/5) + (100 % · 9/20) = (100 % · X)
    (100 % · 4/20) + (100 % · 9/20) = (100 % · 13/20) = 65 %
    20 % + 45 % = 65 %

    alternativ kann auch so gerechnet werden:

    20 % + (100 % · 9/20) = X
    20 % + 45 % = 65 %

    Antwort: 65 % der Bevölkerung sind Christen.

    Gefällt mir

  94. Bettina März sagt:

    Frage an alle Mathegenies: Und in welchem Land leben die 65% Christen?

    Gefällt mir

  95. Thom Ram sagt:

    Bettina

    Prima Frage.
    Wie wäre es damit:
    Sie leben in dem Lande, da 35% der Nasen christliche Religion nicht föhnen, äh, da 35% der Nasen anderer denn christlicher Religion fröhnen?

    Gefällt mir

  96. Thom Ram sagt:

    Was ich dankbar bin, unserem Uhu hier eine Plattform geboten zu haben, da er sich voll austoben kann, und da ein Jeder, der nicht interessiert, vermutlich leichten Herzens einfach weg sich klickt.

    Wenn ich mir ausnahmsweise einen Ausschnitt seiner Ausführungen langsam, bewusst und sorgfältig folge, dann kommt schön regelmäßig dies das, was mein Hirni nicht schnallt. Das amüsiert mich. Keine Häme, Uhu. Es amüsiert mich, wie Du Dich ins Zeug legst, und ein in Mathe durchschnittlich Begabter, zu denen ich mich zähle, kommt nicht nach.

    Leerer: Was ist 144 durch 12?

    Hansi: „Bei allem Respekt, Herr Leerer, Ihre Aufgabe ist für mich nicht eindeutig gestellt, je nachdem, was Sie meinen, habe ich der Antworten Dreie, bitte verzeihen Sie, Herr Leerer.

    Meinen Sie damit: „Wie groß ist einer der Teile, wenn ich 144 in zwölf Teile unterteile,
    oder meinen Sie
    144 durch (nämlich mittels) 12 multipliziert?

    Im ersten Falle wäre meine Antwort: 12.

    Im zweiten Falle wäre meine Antwort 1440+288=1728.

    Oder ist Ihre Frage vielleicht philosophisch gemeint, gemeint so: „Wes Wesens ist das mathematische Gebilde 144 durch 12?“
    Müßten dann da die 144 durch die 12 hindurchschlüpfen und sich um den Faktor 12 plus ein Kleines addiert dazu kleiner machen, um erfolgreich zu schlüpfen…so wäre spontan meine Antwort.

    Bitte entschuldigen Sie, daß ich so dumm frage, Herr Leerer, aber diese Fragen kommen mir halt so hoch.“

    Gefällt 1 Person

  97. Bettina März sagt:

    Thom, 18.55

    Ich liebe brainstorming……

    vermischt mit vielen ulkigen, klugen, interessanten, nicht zu langweiligen, wahren oder halbwahren, gruseligen, spaßigen, spirituellen, hochgeistigen, geheimnisvollen, halbseidenen, ehrlichen, fantasierten, abstrusen, verrückten, liebevollen, eigenen, manchmal auch bösen, menschlichen Geschichten, Gott und die Welt, schulischen Wert- und Unwertstoff, Fragen und Antworten.

    Habe meinen So-sei-es-Tag.

    An alle, bitte denkt an meinen bestimmten Humor. Für den kann ich nix, ist keine Ausrede oder Entschuldigung, ist angeboren wie eine Warze oder Muttermal.

    Gefällt 1 Person

  98. Thom Ram sagt:

    Hab mich schon immer aufgeregt, daß Sprache sogar in der Mathe sauschlampig angewandet wird.

    8 geteilt durch 2 sind 4. Verbrämt wissenschaflticher, da Latein: 8 dividiert mit (oder durch) 2 sind 4.

    Es ist Unsinn. Sprachlich verquer. Acht kann ich teilen so lange und so viel ich will, acht ist immer noch acht und nicht 4 oder 2 oder 1 oder was.

    Dasselbe, wenn man sagt 8:2 = gleich! 4. Acht ist nun mal nicht gleich vier.

    Warum nicht so, etwas aufwändig aber Klarheit schaffend, vor allem für Anfänger: Ich teile 8 in 2 Teile. Einer dieser neuen Teile ist 4. Oder sind vier Äppl.

    Gefällt mir

  99. Bettina März sagt:

    Hab letztens gelesen, daß Mathe rassistisch sei. Also machen wir uns kein Kopp mehr. Was ist 3 x 7 ? = feiner Sand, was sonst…

    Gefällt 1 Person

  100. Thom Ram 01/08/2021 UM 19:52

    Damit bist du der Sache sehr nahe gekommen: „Die Sprache wird sogar in der Mathe sauschlampig angewandet.“

    Ich weiß natürlich nicht, wie etwa in der Schweiz oder in Österreich, den Erstklässlern das Rechnen beigebracht wird, aber hier in Deutschland wird ihnen das Rechnen von der ersten Klasse an, falsch beigebracht. Den Kindern wird die Gleichung 1 + 1 = 2 sprachlich falsch in ihr junges Hirn, das gerademal damit angefangen hat, das Denken zu erlernen, geblasen.
    Warum wird das so gemacht? Das System, in dem wir leben, will nicht, daß die Kinder das Denken erlernen. Man will sie dumm halten, auf das sie ja niemals logisch denkenlernen mögen. Man möchte sie in der Welt der Meinung und des Glaubens gefangen halten; man will nicht, daß sie sich Wissen aneignen, weil Wissen schon immer die Voraussetzung ist, um das Denken zu erlernen.

    1 + 1 = 2 wird — (wurde auch mir – ich weiß nicht, wie den anderen) — sprachlich so vermittelt:
    „1 UND 1 IST 2“. Damit nicht genug! Im Deutschunterricht werden sie *ge-LEERT*: „Eins und Eins ist Zwei“ zu schreiben.

    Woher sollen bitteschön die Erstklässler wissen, daß es gar keine 1 gibt?
    Woher sollen sie den Unterschied zwischen „plus“ und „und“ oder „gleich“ und „ist“ kennen?
    Woher sollen sie denn wissen, daß Zahlen, Gleichungen und Formeln nix als Abstrakta (nicht-dingliches) sind?

    Aus einer 1 – die es nicht gibt – UND einer 1 – die es auch nicht gibt, WIRD keine 2, die es auch nicht gibt.

    Aber so wird es den Kindern beigebracht. Blödsinn das ist!,
    weil man ihnen damit vorgaukelt, daß die 1 (eins) ein Ding sei, was sie nicht ist. nie war und niemals sein wird!
    (Daran ändert auch ein Karl Poper, der uns in dem – durchaus lesenswerten – Buch: „Das Ich und sein Gehirn“
    etwas von der „Welt II“ (die Welt der Mathematik, bzw. der „Zahlen“) vorschwindelt, womit er Sophismus betreibt.

    1 + 1 = 2 — sprich (und schreibe): „eins plus eins gleich zwei“!

    Klar! Im alltäglichen Sprachgebrauch kann man weiterhin sagen: ***eins UND eins IST zwei***.

    Aber so darf man Kindern!!! keineswegs das Rechnen beibringen!!!

    Ich will dir jetzt nun gar nicht schmeicheln, lieber Bruder und Freund Thom Ram!

    Doch du bist nun einmal ein wirklicher Meister auf der Orgel.
    Du kannst es da „mit jedem aufnehmen“! Da macht dir keiner etwas vor.

    Kindern das falsche Rechnen beizubringen,
    ist genauso bescheuert, wie wenn du mir versuchen würdest,
    das Orgelspiel auf einer Scheibmaschine beizubringen.

    In einem meiner obigen Kommentare habe ich erwähnt, daß ich ein „ausgesprochener Autodidakt und Archipel-Begabter Mensch bin“:
    … aber ohne Bücher, die ich lesen kann oder ohne eine Orgel, auf der ich das Orgelspiel erlernen kann, ist es auch für mich unmöglich,
    auf einer Schreibmaschine Lesen oder das Orgelspiel zu erlernen.

    „Thom Ram 01/08/2021 UM 19:12
    Was ich dankbar bin, unserem Uhu hier eine Plattform geboten zu haben, da er sich voll austoben kann, und da ein Jeder, der nicht interessiert, vermutlich leichten Herzens einfach weg sich klickt.
    Wenn ich mir ausnahmsweise einen Ausschnitt seiner Ausführungen langsam, bewusst und sorgfältig folge, dann kommt schön regelmäßig dies das, was mein Hirni nicht schnallt. Das amüsiert mich. Keine Häme, Uhu. Es amüsiert mich, wie Du Dich ins Zeug legst, und ein in Mathe durchschnittlich Begabter, zu denen ich mich zähle, kommt nicht nach.“

    Vielen Dank, mein Bruder und Freund für deinen Kommentar!

    … aber ich habe gar keine Ahnung von Mathe!

    Von Mathe habe ich so viel Ahnung, wie von dem Comuter, mit dem ich grad schreibe.
    Ich bin ein Anwender von Mathe oder einem Computer.
    Ich habe null Ahnung von einem Computer oder der Mathematik.
    Ich kenne mich nur in der Anwendung aus.

    Ich „kenne mich“ in der Geometrie aus,
    ich weiß, wie man Ziegelsteine oder Brote herstellt;
    ich weiß, wie man aus Beton mit Eisenamierungen ein Gebäude baut …
    — dafür benötigt man BEIDES: Mathe und Geometrie.

    Warum auch immer mein STECKENPFERD die Geometrie ist,
    WEIß ich NICHT!!!

    Gefällt 1 Person

  101. Bettina

    Dreimal SIEBEN von Sand mag feinen Sand ergeben!
    Sicher ist das nicht! Denn dazu werden Siebe benötigt,
    um aus groben Sand, feinen Sand machen zu können.

    Gefällt mir

  102. Winfried Kuhl sagt:

    Machen wir hier in Surabaya auch, die gleichen Aufgaben ! Seit letzten Oktober.
    Am Anfang haben meine Kinder (5. und 6. Klasse) nur gekotzt, Sprache kaum verstanden, Mathe nix kapito, aber jetzt gehts schon.
    Sind jetzt in der 6. / 7., Schule ist fuer die ganze Familie ein Follteimdschob, ich mach Mathe und englisch, meine Frau den ganzen
    Indonesienkram, Pramuka und Agama…
    Bleibt kaum Zeit zum Flugblaetterverteilen, hab jetzt welche in bahasa, geile Sache, schlaegt ein wie bombe, hehe..

    Gefällt 2 Personen

  103. Winfried Kuhl,

    ich wünsche mir, daß du folgendes weißt:

    „In Surabaya gab es seit dem frühen 20. Jahrhundert eine jüdische Gemeinde,
    die bis zu ihrem Abriss 2013 (unter muslimischem Druck) die einzige Synagoge in Indonesien betrieben hat.“

    Thom Ram,

    bis gerade jetzt kannte ich *Surabaya* nicht einmal. … — ich habe gleich mal gegoogelt. Wow! —
    Im Jahr 1293 soll diese Stadt!!! gegründet worden sein — also lange vor der Schweiz.
    … und allein dort leben doppelt so viele Menschen wie in Hamburg und fast die Hälfte der
    Menschen, die in der Schweiz leben.

    MERKSATZ!

    Wenn man keine wahre Macht besitzt, darf man keine religiösen Stätten verderben!;
    VON KEINER RELIGION!!! … auch dann nicht, „nur weil es Friedrich Nietzsche sich als richtig erträumte!“

    Für MILLIARDEN von Menschen — egal welcher Religion sie angehören — sind diese Stätten HEILIG!
    Damit verbinden die Menschen ihre KINDHEIT und JUGEND!!!

    Im Gegensatz zu Friedrich Nietzsche bin ich kein Befürworter der Zerstörung
    irgendeiner für die Menschen „heiigen“ Orte, sondern dafür, daß man
    sie erhält und zur RETTUNG der Menschheit nutzbar macht!!!

    Der Mensch DARF einfach nicht — auch nicht eine Hütte aus Lehm und Stroh gebaut —
    ZERSTÖREN … auch nicht in einem Krieg!!!
    Weil der Schutz eines einzelnen Menschen, ihm gar nichts bedeutet!!!;
    ABER!!!, wenn du seine Kinder – also seine Familie – ERMORDEST ::: … dann!!!

    Gefällt mir

  104. Thom Ram sagt:

    Uhu, ich gehe eins.

    Lass aber bitte Geschrei mittels Fettschrift. Wann endlich lernst du endlich, daß Fettschrift gedrucktes Fortissimo ist, welches, en masse angewandt, nur abschreckend wirkt.

    Gefällt 1 Person

  105. Simon Wiesenhof sagt:

    jauhuchanam 22:24

    Was haben Brüche und Prozentwerte mit dem Abriß einer Synagoge zu tun?
    Um welchen „Bezugswert“ handelt es sich Ihrer Meinung nach hierbei?

    Gefällt mir

  106. Bettina März sagt:

    jauhu 22.47
    das ist ein Grundschüler-Witz….

    Gefällt mir

  107. Thom Ram sagt:

    Winfried Kuhl 21:39

    Deine Botschaft haut mich um. Haut mich um. Haut mich um.

    Du sagst, daß du, in Surabaya (hier ist Bali, Surabaya ist auf Java, geschätzt 500km von hier) dieselbe Scheissaufgabe den Kindern gestellt werde.

    Ich, Gans scharff nachdenkend, komme zum Schlusse, daß der Lehrer von Agus hier und daß der Lehrer Deiner Kinder die Aufgaben nicht selber erdacht hat, sondern daß da in Indonesia die Leerer die Aufgaben von zentraler Stelle vorgekaut werden, heißt für mich Folgendes:

    Ich Gutmensch sollte noch erwachender erwachen. Ich hatte gedacht, daß die Lehrerin von Agus einfach in Mathe es bitzeli unbedarft ist. Nun hatten Deine Kinder auf Java die gleiche Verstand beleidigende Aufgabe.

    Heißt für mich:

    Die Leerer hier sind noch äh aufgabenloser äh blöder äh selbständig denkend als ich bislang schon äh vermutet hatte. Wirken als wie Durchwinker von vorgegebenen Programmen.

    Erdenweit müßen sämtliche Schulsysteme durchleuchtet und überarbeitet werden. Und zwar saumäßig (ich vermeide stärkere Vokabel) gründlichst. Ich habe gesagt: Gründlichst.

    Schau mal nach Schetinin. Oben eingeben in Fuchsunktion. Oder gockeln. Das ist Schule. Das ist Raum geben dem Streben von Kindern.

    Mein Wille: Vampirismus verlässt die Erdensphäre, jetzt. Zerstörungswille verlässt Erdensphäre jetzt. Dies ist mein Wille.

    Was Erde, Blume, Hase, Löwe, Eiche, Traube, Taube, Hund, Kuh, Katze, Mensch erfreue, das trete ein in Erdensphäre jetzt.
    Dies ist mein Wille.
    Was Erde, Blume, Hase, Löwe, Eiche, Traube, Taube, Hund, Kuh, Katze, Mensch erfreue, das trete ein in Erdensphäre jetzt.
    Dies ist mein Wille.
    Was Erde, Blume, Hase, Löwe, Eiche, Traube, Taube, Hund, Kuh, Katze, Mensch erfreue, das trete ein in Erdensphäre jetzt.
    Dies ist mein Wille.

    Gefällt mir

  108. Lieber Thom,

    ich lasse mir vom satatanischen System nicht vorschreiben,
    wann ich die Fettschrift oder GROßBUCHSTABEN
    zu verwenden habe!

    Die blöde Interpretation, daß GROßBUCHSTABEN
    auch noch in Fettschrift Geschrei bedeuten,
    ist eine der vielen Lügen des Neusprech!

    Vor 40 Jahren – da war ich immerhin schon 19 Jahre alt – konnte ich nicht
    einen fehlerlosen Satz schreiben … und dennoch bin ich heute, ein Meister
    der „deutschen“ Sprache:

    Ich weiß, wann, wieso oder warum ich etwas in GROßBUCHSTABEN
    auch noch in Fettschrift schreibe.

    Wenn mich Menschen reden hören, was ich in GROßBUCHSTABEN
    auch noch in Fettschrift schreibe, wäre sofort
    klar, daß das, was ich in GROßBUCHSTABEN auch noch in
    Fettschrift schreibe, in keinster Weise etwas mit
    Geschrei zu tun hat.

    Meine Deutschlehrerin (5 bis 10 Klasse) nahm mich „immer ins Gebet“
    für meine sehr guten Aufsätze und sagte mir, daß ich es doch „bitte
    vermeiden sollte“, *derart verschachtelte Sätze* — sie nannte es
    Bandwurmsätze — zu schreiben.

    Meine damals schüchterne Antwort war, daß „ich dann aber gar keinen
    Aufsatz von sechs bis zehn Seiten in der vorgegeben Zeit von zwei
    Schulstunden schreiben kann“! …

    Ich weiß nicht, ob hier jemand jemals den „Gallischen Krieg“ von Julius Cäsar
    oder andere Schriften der Griechen, Römer oder Juden oder gar die
    „Bekenntnise“ oder „Von Glaube, Hoffnung, Liebe“ von Aurelius Augustinus
    im Original oder in den deutschen Übertragungen gelesen hat …

    Warum durften die, was mir scheinbar „verboten“ ist?

    Warum beschwerte sich Mark Twain darüber, daß, „um einen deutschen
    Satz zu beenden, man erst den Atlantik durchschwimmen muß, um das
    entscheidende Verb am Ende eines deutschen Satzes finden zu können.“???

    Sieh es mir nach!

    WIR HABEN ES NICHT NÖTIG, uns von SPACKEN und Unwissenden
    vorschreiben zu lassen, wie wir unsere Schrift-Sprache zu schreiben haben!

    Das Judentum schreibt bis heute – und das seit über 3.000 Jahren – die Konsonaten
    ihrer Schrift-Sprache in Großbuchstaben und verzichtet seit jeher zwischen den
    Konsonanten Vokale zu schreiben; dennoch kann (fast) jeder nach ein paar Wochen
    Übung lesen, was in der „hebräischen“ Bibel – dem Tanach – steht oder in einer
    Tageszeitung im heutigen Israel gedruckt wird.

    Weißt du, daß das *Erste Gebot* aus sechs Sätzen besteht? …
    oder darin ein einziger Fluch und der größte Segen für jeden Menschen enthalten ist???

    Gefällt mir

  109. Bettina März 04/08/2021 UM 00:51 — jauhu 22.47 – das ist ein Grundschüler-Witz….

    Das mag sein!

    Aber weder Grundschüler — und vermutlich außer mir — kann hier niemand feinen Sand sieben,
    weil die meisten gar nicht mehr wissen, was denn Sand überhaupt ist.

    Darf ich dich fragen, ob du einen Ziegelstein „backen“ kannst?
    Weißt du, welche Materialien du dazu benötigst und in welchen Mischungsverhältnis diese komponiert werden müssen?

    Gefällt mir

  110. Simon Wiesenhof 04/08/2021 UM 00:29

    Nichts!

    Nur soviel:

    Wer über Geometrie, Mathematik (Bruch- und Prozentrechnung) in Unkenntnis ist,
    wird mir morgen schon, meine Hütte über dem Kopf anzünden, Synagogen verbrennen,
    Kirchen entweihen, Moscheen zerstören und die Weihestätten der Hindus und Buddhisten
    vernichten… — bis die NIHILISTEN ihr Ziel erreicht haben, um auf die Gräber meiner
    und deiner und unserer aller Ahnen zu kacken und zu pinkeln! … um unsere Kinder zu ermorden
    und unsere Frauen zu vergewaltigen … — damit sie endlich die Herrschaft über die zur vollkommenen
    Slaverei verdammten Menschheit erreicht haben!

    Gefällt mir

  111. Simon Wiesenhof sagt:

    jauhuchanam 01:54: „Wer über Geometrie, Mathematik (Bruch- und Prozentrechnung) in Unkenntnis ist, wird mir morgen schon, meine Hütte über dem Kopf anzünden, Synagogen verbrennen, Kirchen entweihen, Moscheen zerstören und die Weihestätten der Hindus und Buddhisten vernichten…“

    Wenn Sie das ernsthaft glauben, dann wundere ich mich, warum Sie sich ausgerechnet in einem Land niedergelassen haben, in dem viele Menschen weder rechnen noch schreiben noch lesen können.

    Gefällt mir

  112. Bettina März sagt:

    Jauhu 01.42
    ^
    1. Ziegelstein ala Oma

    Butterkeks 250 g, Zucker 250 g, Kakaopulver 125 g, 4 Eier, 400 g Palmin, Palmin schmelzen, Zucker und Kakao mit Eier verrühren, geschmolzenes Palmin unter ständigem rühren untermischen. Kastenform mit Pergamentpapier auslegen, Schokocreme rein, dann eine Lage Butterkekse, usw. bis zum Ende nur noch Butterkekse als oberen Abschluß übrigbleiben, kaltstellen und dann stürzen… nennt man auch kalte Schnauze oder kalten Hund

    2. Ziegelstein backen

    Lehm und Ton
    Sand und Ziegelmehl oder Asche, durch tonnenschwere Stahlwalze fein zermahlen, Farbe kann durch die Zutaten variieren, hängt vom jeweiligen Eisen- oder Kalkgehalt ab; je nach Produkt bis zur perfekten Größe mehrmals zermahlen. passende Ziegelgröße zugeschnitten, trocknen lassen und dann in den Brenner von ca. 800 – 1000 Grad.

    Gefällt 1 Person

  113. Thom Ram 04/08/2021 UM 00:57

    Ach, Thom!

    „Dein Wille!“ zählt nichts, wenn er nicht in die Tat umgesetzt wird
    – bleibt das alles nur vage, wenn nicht leere Hoffnung –
    der leere Schatten eines Gespenstes,
    der niemanden erschrecken kann.

    Was hat dein „Wille“, was haben all die hehren „Gedanken“ aller *Esotheriker*
    und Idealisten in den letzten 18 Monaten erreicht?

    Wie die Lämmige haben sich allein in Deutschland bereits mehr als 52 Millionen
    Menschen die Giftspritze geben lassen.

    Weder „dein Wille“; noch alle die „Gedanken“ aller *Esotheriker* zusammen
    — ja, nicht einmal meine Gebete
    haben das Große Unheil, das über die Menschheit hereingebrochen ist – obwohl sie
    seit vielen Jahrzenhnten davor gewarnt wurde – aufhalten können!

    Okäi! Du und ich und ein paar andere Menschen werden den Untergang des Kapitalismus überleben!

    Gut, daß du und Winfried Kuhl — und ich denke, auch ich — und viele andere Menschen, die keiner kennt,
    schon vor vielen Jahren viele kleine Archen gebaut haben. …

    Die über uns hereingebrochene Sintflut wird zwar viele Menschen LEBEN auslöschen,
    aber wenigstens werden die Sehenden und Hörenden dieses Kataklysmas überleben
    und in unseren kleinen Archen überleben können.

    Ich will und sollte eigentlich auch nichts weiter darüber schreiben —

    … ich bin gerade dabei, ein paar Dinge zu packen – und mich in die Arche, die ich 1994 anfing zu bauen, zu begeben.

    Allen wünsche ich den Frieden, die Liebe und den Segen des Lebens!
    Möge jeder, der es liest, auch einen Platz in den vielen kleinen und unscheinbaren Archen überall auf der Erde finden.

    Gott — oder wie das auch immer genannt wird — sei bei euch und beschütze euer heiliges Leben!

    Tschüß!

    (Tschüß sagt man hier. Das kommt aus dem Lateinischen und heißt: Ad Deus! = Auf Gott!)

    Macht es also alle gut! Ich wünsche jedem von euch, das aller Beste!
    Bewahrt euch die Freude am Leben, die Hoffnung auf ein besseres Morgen zeugt!

    03.08.2021
    georg löding

    Gefällt mir

  114. Simon Wiesenhof,
    „Wenn Sie das ernsthaft glauben, dann wundere ich mich, warum Sie sich ausgerechnet in einem Land niedergelassen haben, in dem viele Menschen weder rechnen noch schreiben noch lesen können.“

    Ehrlich?! Eigentlich weiß ich das nicht.

    Vielleicht sind es die Menschen dort, die mir immer in Liebe, Freundlichkeit und Herzlichkeit entgegen kommen?
    Vielleicht, weil sie mir gezeigt haben, wie man Sand siebt, Ziegel herstellt und brennt
    und „scheinbar“ ohne Geometrie- und Mathekenntnisse – ähnlich den Vögeln – komplexe Behausungen lehrten zu bauen.

    Aber wissen Sie?

    Sie irren sich!

    Die Menschen dort können Rechnen, Schreiben und Lesen!!!

    Es ist aber eine andere Form des Rechnens, Scheibens und Lesens, als diejenige, die man uns beigebracht hat:

    Die können ein Haus ohne Zeichnung, ohne Bauantrag und Baugenehmigung, ohne Architekt und Erlaubnis bauen.

    Aus Erde, Stöckern, Gras, Blättern und Wasser machen die dort ein „Nest“ für sich und ihre Kinder,
    das selbst der Webervogel nicht imstande ist herzustellen. Stabil – der heißen Sonne, den Stürmen, dem Regen gewachsen …

    Gefällt 2 Personen

  115. Simon Wiesenhof sagt:

    jauhuchanam 03:11

    Das freut mich zu lesen.
    Sehen Sie, man braucht eben nur einen gesunden Verstand und Vertrauen.
    Dann kann man Häuser bauen, und man zündet niemandem die Hütte an.

    Gefällt 2 Personen

  116. Simon Wiesenhof sagt:

    Wenn es ein Problem gibt, dann liegt dies meist an der abstrakten Verständigung.
    Das ist der „Fluch“ der menschlichen Sprache.

    Gefällt 2 Personen

  117. Lieber sascha313, liebe Kommentatoren und Mitleser,

    nach 19 Monaten Corona-Theater wissen wir mittlerweile sehr viel über Corona-Viren; was passieren kann, wenn man sich damit ansteckt — vor allem, was passieren kann, wenn man sich mit den SARS-Corona-Viren (SARS-CoV) und ihren x-beliebigen Varianten ansteckt — nämlich, daß man durch eine solche Ansteckung wirklich ersthaft *an* COVID erkranken kann und unbehandelt meistens auch *an* COVID *mit* Corona stirbt.

    Gemäß den Veröffentlichungen [*A] des RKI wurden vom 27. Januar 2020 bis zum 25. Juli 2021 insgesamt 67.083.026 Corona-PCR-Tests gemacht, von denen 4.283.426 „positiv“ gewesen (das sind rund 6,39 % aller Tests) und 3.756.856 Menschen positiv getestet worden sein sollen [*B].

    Davon sollen gemäß DIVI 118.142 Menschen wegen COVID intensivmedizinisch behandelt worden sein [*C]

    Von diesen 118.142 Menschen sind 91.586 Menschen an COVID verstorben — das sind 77,52 Prozent! Vergleicht man das mit den Zahlen der übrigen Länder ins Europa, ist Deutschland Weltmeister, was das Sterben an COVID angeht.

    Von den 3.756.497 (21.07.2021) Corona-„Fällen“ sollen ≈ 3.640.000 genesen und 91.465 verstorben sein.
    Das heißt nichts anderes, als daß tatsächlich 116.497 Menschen wirklich an COVID erkrankt waren! … und gemäß RKI 20.400 Menschen *an* COVID ekrankt sind ([*B])

    => 116.497 – 20.400 = 96.007

    => 91.465 / 960,07 = 95,27 % ALLER Covid-Patienten haben die Krankheit nicht überlebt!
    Weltmeister Deutschland!!!!!!

    Ich mich gar nicht fragen, wie viele durch Menschen durch die „Impfung“ sterben oder krank werden — und ich WILL mir auch nicht vorstelle, wie viele Menschen durch die „Impfung“ nicht gegen die „*nächste*“ „Cornona-Welle“ immun sind, erkranken und sterben werden!

    Aber, wenn ich auch nur halbwegs richtig liege, werden zwischen 10/2021 und 04/2021 viele Millionen sich mit Corona anstecken – davon mindestens die Hälfte an COVID erkranken und „mit viel Glück *nur* 20 bis 90 Prozent sterben.

    Aber – vielleicht sehe ich das alles ja viel zu schwarz – und wir erleben gerade nicht, den perversesten VÖKLERMORD der menschlichen Geschichte.

    Meine Berechnung geht hingegen von fünf Millionen COVID-Toten bis Ende 2022 und weiteren zehn und dann zwanzig Millionen für 2023/24 – allein für Deutschland – aus.

    … und das ganz ohne „Krieg“, wie man uns lehrte, was Krieg ist!

    Ich gehe jedenfalls für die nächsten fünf Jahre von einem globalen Massen-Sterben unserer biologischen ART MENSCH aus, welches durch die *Corona-„Impfung“* ausgelöst und verursacht wurde.

    „nix Raketen, nix Bürgerkiege, nix Atombomben“ — einfach ein globaler HUMIZID!!!
    Den zwar zunächst die „Ungeimpften“ überleben werden, aber die man zu „*Sünden*-Böcken“ erklärt! … was selbstverständlich dazu führt, daß auch die Ungeimpften DIREKT ERMORDET werden!!! („denn die sind ja schuld, daß es dazu kommen musste“!)

    sascha313,
    ich freue mich, wenn du meinen Kommentar veröffentlichst und bis Ende Januar 2022 stehen läßt!
    Denn dann kann jeder Selber Entscheiden, ob meine Schlußfolgerungen wahr!!! oder bloß die verrückten Ideen eines Verschwörungstheoretikers und Aluhutträgers sind.

    Aber — ich denke, dies gehört auch zu meiner Ehrlich- und Wahrhaftigkeit dazu — ob du nun meinen Kommentar veröffentlichst oder nicht, IST für mich nicht entscheidend. …

    Ich werde diesen Monat eh — also so oder so!!! — Deutschland endgültig verlassen …

    krank, wie nun einmal meine Lunge ist, WILL ich wirklich nicht in Deutschland – sondern wenigstens in Uganda auf „meiner“ Farm sterben.

    Dort wurde und werde ich seit 1994 von den Menschen „angenommen“ — dort respektieren mich die Menschen — trotz aller meiner Fehler, die ich auch in deren Augen begangen habe!!! – aber dort kommen sie sogar meinen Wunsch nach, in einer Höhle im Rwenzori beerdigt zu werden.

    Nach mehr als „MEINEN eigenen 100.000 Kommentaren der letzten 20 Jahre im Internet;
    nach all deinen Artikeln hier seit 2014 (die ich fast alle gelesen habe), die ich auf meiner HP, bei Twitter und FB geteilt habe –
    nach all meinen eigenen Aufsätzen, die ich Selber auf WP und meiner HP veröffentlicht habe,
    MUß und KANN ich nur feststellen: Es ist vollkommen unbedeuted, was ich geteilt, kommentiert und veröffentlicht habe … Sorry! Was soll ich noch in diesem „Deutschland“? …

    habe ich gestern meinem Freund auf Bali (Indonesien) folgendes geschrieben:
    „jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 04/08/2021 UM 02:28 ZU Thom Ram 04/08/2021 UM 00:57

    Ach, Thom!

    „Dein Wille!“ zählt nichts, wenn er nicht in die Tat umgesetzt wird
    – bleibt das alles nur vage, wenn nicht leere Hoffnung –
    der leere Schatten eines Gespenstes,
    der niemanden erschrecken kann.

    Was hat dein „Wille“, was haben all die hehren „Gedanken“ aller *Esotheriker*
    und Idealisten in den letzten 18 Monaten erreicht?

    Wie die Lämmige haben sich allein in Deutschland bereits mehr als 52 Millionen
    Menschen die Giftspritze geben lassen.

    Weder „dein Wille“; noch alle die „Gedanken“ aller *Esotheriker* zusammen
    — ja, nicht einmal meine Gebete —
    haben das Große Unheil, das über die Menschheit hereingebrochen ist – obwohl sie
    seit vielen Jahrzenhnten davor gewarnt wurde – aufhalten können!

    Okäi! Du und ich und ein paar andere Menschen werden den Untergang des Kapitalismus überleben!

    Gut, daß du und Winfried Kuhl — und ich denke, auch ich — und viele andere Menschen, die keiner kennt,
    schon vor vielen Jahren viele kleine Archen gebaut haben. …

    Die über uns hereingebrochene Sintflut wird zwar viele Menschen LEBEN auslöschen,
    aber wenigstens werden die Sehenden und Hörenden dieses Kataklysmas überleben
    und in unseren kleinen Archen überleben können.

    Ich will und sollte eigentlich auch nichts weiter darüber schreiben —

    … ich bin gerade dabei, ein paar Dinge zu packen – und mich in die Arche, die ich 1994 anfing zu bauen, zu begeben.

    Allen wünsche ich den Frieden, die Liebe und den Segen des Lebens!
    Möge jeder, der es liest, auch einen Platz in den vielen kleinen und unscheinbaren Archen überall auf der Erde finden.

    Gott — oder wie das auch immer genannt wird — sei bei euch und beschütze euer heiliges Leben!

    Tschüß!

    (Tschüß sagt man hier. Das kommt aus dem Lateinischen und heißt: Ad Deus! = Auf Gott!)

    Macht es also alle gut! Ich wünsche jedem von euch, das aller Beste!
    Bewahrt euch die Freude am Leben, die Hoffnung auf ein besseres Morgen zeugt!

    03.08.2021
    georg löding

    [*A] https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Testzahl.html
    [*B]https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Jul_2021/2021-07-26-de.pdf?__blob=publicationFile
    [*C] https://www.divi.de/joomlatools-files/docman-files/divi-intensivregister-tagesreports/DIVI-Intensivregister_Tagesreport_2021_08_04.pdf

    JA!!! ich weiß, mein Kommentar ist mal wieder für die meisten Mensche zu lang!
    ABER nur für die Menschen, die niemals die FAZ oder die ZEIT oder das ND gelesen haben!

    Gefällt 1 Person

  118. Bettina März sagt:

    Jauhu

    Wer glaubt dem DIVI und RKI oder PEI?
    Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast. Ich glaube an diese ganzen Mischpoke nicht. Mit CDL mit DMSO und oder CDS, Vit. C, D und anderen Spurenelementen und Mineralien ist diese ganze Krankheit hinfällig. Außer du bist schon bissel älter und hast grasse und massive Vorerkrankungen, da sieht die Chaussee ganz anders aus; Übersterblichkeit gab es nie. Alles Lüge, Larifari…ês reicht.
    Wünsch Dir in Uganda alles gute. Hoffe, die Uganda-Regierung zwingt euch nicht für irgendwelchen Dreck, wie hier. Alles was unter Zwang ist, ist diabolisch und satanisch. Göttliche Liebe zwingt Dich zu nix und läßt Dich frei denken und agieren.

    Machet jut……….

    Gefällt 1 Person

  119. Mujo sagt:

    @Juhu

    „Was hat dein „Wille“, was haben all die hehren „Gedanken“ aller *Esotheriker*
    und Idealisten in den letzten 18 Monaten erreicht?

    Wie die Lämmige haben sich allein in Deutschland bereits mehr als 52 Millionen
    Menschen die Giftspritze geben lassen.“

    Massenhypnose über die Medien die Mantra artig in dauerschleife die Lügen widerholen hat seine Wirkung.
    Man kann davon Ausgehen das die 52 Millionen alle Fleißige ÖR hörer/seher und natürlich die Zeitungen Lesen.
    Wobei bestimmt ein Teil davon aus Angst oder Bequemlichkeit und die meisten aus Dummheit diesen Zirkus mitmachen auch wenn es ihre eigene Gesundheit ja sogar ihr Leben dafür Opfern.

    Vielleicht wird es wirklich eine neue Welt von Menschen geben die Bewusster, selbst Denkender und Wissender sein werden.
    Die nicht geimpften haben die beste Chance dies alles zu Überleben.

    Gefällt 1 Person

  120. Bettina März 05/08/2021 UM 01:30

    „Leider“ ist das mit der Ömpfung und dem ganzen Drum und Dran genauso schlimm wie hier — … hat wohl damit zutun, daß Billi und der Präsident „Freunde“ sind … — allerdings kann man sich dem dort (noch) relativ leicht entziehen … ähnlich wie auf Bali: ein Augenzwinkern und ein paar Shillinge zur Unterstützung …

    Gefällt mir

  121. Bettina März 05/08/2021 UM 01:30

    Das „Problem“ mit den Statistiken ist nicht, daß sie falsch sind, sondern wie sie der Masse verkauft werden.

    Da haben wir z.B. die Anzahl der *an* COVID *mit* Corona verstorbenen 91.736 Menschen — aufgepasst!

    vom 27.01. bis 26.12.2020 (335 Tage) sind ohne „Impfung“ 29.949 Menschen *an* COVID *mit* Corona verstorben

    vom 27.12.2020 (erster Tag der ersten „Impfung“) bis 04.08.2021 (221 Tage bei 51.643.732 Erst- plus 44.567.060 Zweit-„Impfungen“ = gesamt 96.210.792 „Impfungen“) sind jedoch 61.785 Menschen *an* COVID *mit* Corona verstorben … in rund 66 % der Zeit sind also 206,30 % (mehr als das Doppelte) *an* COVID *mit* Corona verstorben

    obwohl es
    A) vom 27.01. bis 26.12.2020 (335 Tage) 1.646.240 positive Testergebnisse und
    B) vom 27.12.2020 bis 04.08.2021 (221 Tage) 2.139.763 positive Testergebnisse gab — das sind knapp 30 % mehr

    gab es bezogen auf die Testergebnisse
    zu A) 1,8192 % *an* COVID *mit* Corona verstorbene Menschen, jedoch
    zu B) 2,8875 % *an* COVID *mit* Corona verstorbene Menschen — eine Steigerung von rund 59 %)

    Am 26.12.2020 soll es C) 404.240 „nicht genesene“ Menschen gegeben haben; bei 29.949 Menschen *an* COVID *mit* Corona verstorben
    Am 04.08.2021 soll es D) 128.003 „nicht genesene“ Menschen gegeben haben; bei 61.785 Menschen *an* COVID *mit* Corona verstorben

    bezogen auf die „nicht genesenen“ Menschen, ergibt sich eine Sterblichkeit
    zu C) . von 7,46 %
    zu D) von 48,27 % eine Steigerung von rund 667 %)

    Schaut man sich dazu noch die Zahlen des DIVI an, werden 118.142 „Abgeschlossene ITS-Behandlungen (durch Genesen, Versterben, ITS-Verlegung)“ am 04.08.2021 gemeldet.

    Bei 91.734 *an* COVID *mit* Corona verstorbenen Menschen, ergibt sich eine Strblichkeit von etwa 77,65 %
    Das ist das Dreifache an Toten, die bei der Krankheit COVID zu erwarten ist.
    Und dafür kann es nur einen einzigen Grund geben, nämlich,
    daß die COVID-Kranken nicht behandelt, sondern lediglich nur gepflegt wurden und werden.

    Alle diese „Statistiken“ beweisen somit, daß weder die Maßnahmen noch die „Impfungen“ an der „Corona-Situation“ etwas geändert haben, im Gegenteil, die Lage hat sich verschlechtert, was vollkommen normal ist, wenn man Menschen, die an einer Infektionskrankheit erkrankt sind, nicht behandelt.

    Ich „glaube“ also deren Statistiken, weil ich damit die Verschwörung zu einem weltweit durchgeführten Humizids belegen kann.

    Gefällt mir

  122. Winfried Kuhl sagt:

    Thom Ram
    Das war doch aber klar, dass es sich bei diesen Aufgaben um normalen indonesischen Schulstoff handelt, der natuerlich genauso auch
    in Surabaya verbreitet wird. Dazu gibts doch auch Schulbuecher.
    Im Uebrigen ist das alles gar nicht so schlimm, die gleichen Aufgaben kommen auch in der 6. Klasse wieder, das heisst, dein Agus muss sie
    erst am Ende der 6. richtig koennen. Der Mathe-Stoff der 5. und 6. Klasse ist sehr aehnlich.

    Gefällt mir

  123. Mujo 05/08/2021 UM 17:42 “ @Juhu Massenhypnose über die Medien die Mantra artig in dauerschleife die Lügen widerholen hat seine Wirkung.
    Man kann davon Ausgehen das die 52 Millionen alle Fleißige ÖR hörer/seher und natürlich die Zeitungen Lesen.“

    Nun, zunächst einmal handelt es sich nicht um eine „Massenhypnose“; sondern um eine „Massensuggestion“.
    Damit bin ich gleich beim Thema, denn Hypnose und Suggestion sind werder das Gleiche noch dasselbe. Bei einer Hypnose wurde das Tagesbewußtsein „ausgeschaltet“, bei einer Suggestion ist das nicht der Fall – der Mensch, der einer Suggestion unterliegt, ist vollständig wach; er ist „im Vollbesitz seiner ‚geistigen‘ Kräfte“, was ein Mensch, der sich im Zustand einer Hypnose befindet, nicht mehr „Herr seines Selber“ ist.

    Ein weiterer Unterschied zwischen Hypnose und Suggestion ist, daß man sich entweder freiwillig einer Hypnose unterzieht oder von Menschen, die wissen, wie eine Hypnose durchzuführen ist, von ihr „übermannt“ werden kann, wenn man nicht weiß, wie man sich einer Hypnose zu entziehen weiß. Aus einer Hypnose kann man freiwillig (meist) nicht „erwachen“; hingegen kann sich jeder einer Suggestion vollkommen freiwillig entziehen:
    Man kann das Buch, die Zeitung, die Zeitschrift, die man liest, beiseite legen oder den Hör-, bzw. Fernseh- und heute den Internet-Funk wechseln oder ganz abschalten.

    Schau, lieber Mujo,
    auch ich sehe Fernsehen, höre den Rundfunk, „bewege“ mich im Internet und lese auch nach wie vor Bücher, Zeitungen und Zeitschriften, mit denen mir alles nur denkbar Mögliche suggeriert werden kann und wird — aber alldem kann ich mich jederzeit entziehen, was bei einer Hypnose gar nicht möglich ist.
    Wenn also der Begriff „Massenhypnose“ verwendet wird, tut man quasi so, als ob die Menschen „Opfer“ einer Suggestion wären, was sie nicht sind!

    Unter dem Artikel hier *Mathematikunterricht in Bali*, habe ich — okäi! ich habe mich nicht wirklich klar dazu ausgedrückt!!! — versucht zu erklären, daß die Gleichung 20 % + 9/20 eine Suggestion ist, weil mit dieser falschen Rechenaufgabe suggeriert wird, daß man diese Gleichung lösen könnte, obwohl es sich dabei gar nicht um eine Gleichung, sondern um baren Unsinn handelt.

    Als nächstes kam dann die Suggestion, daß 20 %, entweder das gleiche oder sogar dasselbe wäre wie 1/5!

    Die Gleichung 20 % = 1/5 ist aber nur dann (mathematisch) wahr, wenn eine „notwendige“ und eine „hinreichende“ Bedingung genannt wird oder sie sich aus dem Kontext einer Rechenaufgabe logisch ergibt:

    Deshalb kann auch die Rechenaufgabe von
    „Simon Wiesenhof 31/07/2021 UM 23:30
    „Rechenaufgabe: Auf einer Insel leben Christen (Katholiken/Protestanten), Moslems, Juden und Atheisten.
    20% der Bevölkerung sind Katholiken. 9/20 der Bevölkerung sind Protestanten. Wieviel Prozent der Bevölkerung sind Christen (20% + 9/20)?“

    gelöst werden! Sie enthält sowohl *die* „notwendige“ als auch *die* erforderliche „hinreichende“ Bedingung — in diesem Fall die Angabe, daß sich die 20 % als auch die 9/20 auf eine gegebene Bevölkerung (100 %) beziehen.
    ————————————————————————————————————

    Die SUGGESTION „der Medien, die mantra-artig in Dauerschleife die Lügen widerholen, hat seine Wirkung.“

    Richtig!

    Aber das ist eben nur möglich, wenn die „Masse der Menschen“ die *unterschiedlichen* „sprachlichen Begriffe“ für die „gleichen* – oder schlimmer noch – für *dieselben* hält!

    Im Zusammenhang mit Corona wurde jeder positiv getestete Mensch von Anfang an (27.01.2020) NICHT BLOß als Infizierter (also *mit* Corona *angesteckter* Mensch), sondern als *an* COVID erkrankter Mensch dargestellt.

    Es wurde also suggeriert, daß ein *angesteckter* = *infizierter* Mensch dasselbe sei, wie ein kranker, an einer Infektion = Krankheit leidender, bzw. von einer Infektion = Krankheit betroffener Mensch ist!

    Jeder, der durch den (richtigen) PCR-Test positiv getestet wird, gilt urplötzlich nicht nur als KRANK, sondern auch als Verbreiter einer Ansteckung von Corona-Viren!, „den man in Quarantäne steckt!“, obwohl er weder krank ist, noch den Virus weiterverbreiten kann!!!

    Aus einer Ansteckung wurde ein Krankheits-FALL gemacht.

    Wären all die 3.786.003 positiven Testergebnisse, alle wirkliche Menschen gewesen, die echt an COVID erkrankt wären — dann hätten wir bei einer durchschnittlichen Sterblichkeit bei den NICHT-BEHANDELTEN COVID-Kranken von weltweit 80 % — 3.028.802 COVID-TOTE allein in Deutschland zu beklagen!!!

    Alle Statistiken zeigen jedoch auf, daß tatsächlich nur die wirklich *an* COVID erkrankten MENSCHEN – vor allem die über 80-Jährigen – *an* COVID *mit* Corona verstorben sind, die NICHT BEHANDELT WURDEN!!!

    Gemäß DIVI wurden etwa 120.000 Menschen, die wirklich *an* COVID erkrankt waren (04.08.2021) „intensiv-medizinisch“ versorgt
    Wie KONNTEN dann trotzdem fast 92.000 MENSCHEN in Deutschland *an* COVID *mit* SARS-CoV sterben???

    — Vor allem! wie KANN es nur sein???!!!,
    daß sich unter den COVID-Toten mittlerweile NEUNZIG PROZENT der ein- oder zweimal Gespritzten befinden??? …

    oder, daß „junge und vollkommen gesunde Männer nach der „Impfung“ eine Herzmuskelentzündung bekommen und sterben??? …
    oder, daß „junge und vollkommen gesunde Frauen nach der „Impfung“ eine Thrombose im Gehirn bekommen und an einem Schlaganfall sterben?

    Bettina März 05/08/2021 UM 01:30 fordert mich auf, „nicht an Statistiken zu glauben, die ich nicht selber gefälscht habe.“

    Diese STATISTIKEN vermitteln mir jedoch „eine Wahrheit“!
    … in der ich mich wie in einem Labyrint zurecht finde, aus dem ich noch immer einen Ausgang gefunden habe:

    Man braucht sich nur *auf* das Labyrint begeben —
    denn dann erkennt man, daß es sich um ein Labyrint handelt –
    über das man vollkommen gelassen hinweg spazieren kann!
    Niemand ist gezwungen, den verschiedenen Pfaden eines Labyrints
    zu folgen oder sich darin aufzuhalten!

    Gefällt mir

  124. Bettina März 04/08/2021 UM 02:15 — Jauhu 01.42 ^ 1. Ziegelstein ala Oma … 2. Ziegelstein backen —

    … und was benötigt man dazu?

    WISSEN – liebe Bettina – WISSEN!!!

    Gefällt mir

  125. Genau!!! Winfried KUHL “ Der Mathe-Stoff der 5. und 6. Klasse ist sehr aehnlich.“

    ÄHNLICH ist auch COVID — aber das IST eben NICHT Corona!!!

    Gefällt mir

  126. Simon Wiesenhof sagt:

    jauhuchanam 22:57

    Wollen Sie damit etwa andeuten, daß es sich bei der einfachen Rechenaufgabe, die Sie nicht lösen können, um eine verschwörerische Aktion handelt?

    Gefällt mir

  127. Simon Wiesenhof 05/08/2021 UM 23:45

    Welche „einfache Rechenaufgabe“ kann ich nicht lösen?
    —————————————————————————

    Volumen der Atmosphäre:
    = gerundet 600.000.000.000‬ km³

    Masse der Atmosphäre:
    = gerundet 600.000.000.000 x 0,0013 Gt = 780.000.000 Gt

    Angegebener Wert der Masse des CO₂ = 3.000 Gt

    Frage: Wie viel Prozent CO₂ gibt es in der Luft?

    Gefällt mir

  128. Simon Wiesenhof sagt:

    jauhuchanam
    06/08/2021 UM 09:41

    Von mir aus können Sie noch seitenweise Zahlen aufschreiben, um den Lesern Ihre Rechenkünste vorzuführen.
    Ich meine die Aufgabe 4 für Kinder im Grundschulalter (5. Klasse). Sie ist das Thema des Artikels, zu dem Sie kommentieren. Die Aufgabe steht ganz oben am Anfang dieser Seite.

    20% + 9/20

    Sie haben etliche polemische Kommentare dazu geschrieben und eine Lehrkraft, einen Architekten sowie alle, die es besser wußten, verhöhnt, weil Sie (nicht die anderen) diese Aufgabe offenbar nicht verstehen.

    Zuletzt verglichen Sie den Mathematik-Lehrstoff der 5. und 6. Klasse mit COVID/Corona.

    Deshalb nochmals meine Frage an Sie:
    Wollen Sie damit etwa andeuten, daß es sich bei der einfachen Rechenaufgabe für Fünftklässler um eine verschwörerische Aktion handelt?

    Gefällt mir

  129. Simon Wiesenhof sagt:

    Brüche und Prozentwerte (eine andere Schreibweise eines Bruches) beziehen sich immer auf das Gesamte.

    1% bedeutet 1/100 des Gesamten.
    20% bedeutet 20/100 des Gesamten.
    9/20 bedeutet 9/20 des Gesamten.

    Das ist doch nicht schwer.

    Gefällt mir

  130. Lieber HERR „Jude“ Wiesenhof,

    suchen SIE sich bitte einen Deppen,
    der nicht weiß, daß „20% + 9/20“ Blödsinn³, aber KEINE Rechenaufgabe IST.

    % = Prozent muß sich auf etwas beziehen!!!

    ***1% bedeutet 1/100 des Gesamten*** — Herr Schlaumeier, das weiß ich auch schon seit ehedem!

    Das ***Gesamte*** wird in der absurden Gleichung „20 % + 9/20“ jedoch gar nicht genannt!

    Niemand weiß und niemand kann wissen, worauf sich die „20 %“ beziehen!

    20X + 9/20 KANN NIEMAND lösen!

    Aber, weil Sie hier so oberschlau daherkommen! Lösen Sie uns dann doch einfach die Gleichung!!!

    20 % + 9/20 =

    Welches Ergebnis können Sie uns nennen???

    Nennen SIe das Ergebnis oder halten Sie einfach ihren — für mich dummen — Mund!

    Gefällt mir

  131. Simon Wiesenhof sagt:

    jauhuchanam
    07/08/2021 UM 02:34

    Sie sind wirklich ein störrischer Fall. Dabei hatten Sie das Ergebnis vor einigen Tagen (mit etwas Hilfe) bereits selbst errechnet.

    Das Gesamte ist das Gesamte. Mehr bracht man für diese Aufgabe nicht zu wissen.
    Ich habe hier neulich zum besseren Verständnis eine kleine Geschichte dazu geschrieben (über die Einwohner einer Insel), als Denkhilfe, und siehe da, plötzlich konnten Sie die Aufgabe lösen. Dabei handelte es sich um dieselbe Rechenaufgabe!

    Jetzt fehlt ihnen die Geschichte mit der Insel, und plötzlich können Sie die Aufgabe nicht mehr lösen.

    Anstatt über andere, die mitdenken und helfen wollen, zu schimpfen, empfehle ich Ihnen, sich das Ganze noch einmal in Ruhe durchzulesen. Denken Sie ein wenig mit.
    Die meisten Kinder können es.

    Gefällt mir

  132. Thom Ram sagt:

    20% + 9/20

    Ist nicht lösbar. Es ist die Aufgabestellung eines mathematischen Legastenikers.

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: