bumi bahagia / Glückliche Erde

Wandel

.

Zwei Minuten der Klarheit.

Ich unterscheide zwischen „erwachen“ und „erkennen“.

„Erwachen“ bedeutet, über den Tellerrand hinaus hinter die Kulissen des Erdengeschehens zu kieken.

„Erkennen“ zu beschreiben, fällt mir schwer. Ich drücke es mal so aus: Der Erkennende gewinnt an Lebensweisheit, gewinnt an Einsicht in seine Persönlichkeit und in sein Seelenleben(!), rückt mit seinem Leben und Erleben sachte in Richtung von „etwas erleuchteterem Zustande“.

.

Der Bauer, weit ab vom Schuß, ohne Zeitung, Telefon, Radio, der lebt wie zu Gotthelfs Zeiten, er wird ganz sicher nicht erwachen, denn er ist mit dem Erdengeschehen nicht konfrontiert (sieht man mal davon ab, dass auch seine Böden mittels Aerosolen versaut werden).

Der Bauer, weit ab vom Schuß, ohne Zeitung, Telefon, Radio, der lebt wie zu Gotthelfs Zeiten, sehr wohl kann er „erkennen“, kann er sich zu einem Weisen entwickeln. Er tut sein täglich Werk, er lebt mit der Natur, er hat Zeiten der Ruhe, seine Arbeit ist geprägt von Nähe zum großen „Sein“.

Ganz anders ergeht es dem Menschen, der im Getöse der West“kultur“ oder in der Zange der chinesischen Totalüberwachung täglich im Hamsterrad rast. Er kommt nicht zu sich selber, ist stets von äußeren Dingen gefesselt, findet kaum Räume zu der Muße, welche Voraussetzung für „Erkenntnis“ sind.

Damit er zu „erkennen“ beginnen kann, muß er diesen Getösepegel herunterfahren. Einfach so geht das nicht, denn er ist das Getöse so gewohnt, daß er es schon kaum mehr wahrnimmt.

Er hat aber eine grandiose Möglichkeit. Allerdings erfordert sie Mut und Willen.

Was also?

Er kann damit beginnen dort, wo er vom Erdengeschehen doch immerhin ein bisschen irritiert wird, zum Beispiel weil ihm doch seltsam vorkommt, daß seine Großmutter im Altenheim zwei Tage nach der Impfung an eben der Krankheit gestorben ist, gegen die sie geimpft worden war. Oder weil er es doch komisch findet, daß man nun per DB keine Strecken mehr befahren kann, welche über ein Gebiet mit Inzidenz >100/100’000 führen.

Jau, dann könnte er, so er denn den Mut und den Willen hat, zu forschen beginnen, einen ersten schüchternen Blick durchs Schlüßelloch wagen und dabei ein erstes Mal ahnen, daß das erlebte Unbill nicht Zufall ist oder Missgeschick entspringt, sondern gewollt und direkt gegen ihn gerichtet ist.

Halbwegs noch gesunder Mensch wird davon angekickt, wird genauer und öfter hinschauen, wird damit beginnen, was Truther schon immer getan haben, und damit beginnt sein „Erwachen“.

Wenn er aber „erwacht“, dann wird er auch damit beginnen, sich von der Bühne etwas zurückzuziehen. Tut er das, dann schafft er sich mehr und mehr die Möglichkeit, sich mit sich selber zu beschäftigen und Prozesse der „Erkenntnis“ anzustoßen.

Wie heißt es?

Problem erkannt, Gefahr gebannt.

Und wie noch?

Auf daß sie sich lege, schau‘ der Angst in’s Auge.

90% derer, welche aus meiner Sicht „erwacht“ sind, tun parallel zum „erwachen“ eben das: Sich selber erforschen, das Leben schlechthin erforschen, auf dem Wege des „Erkennens“ schreiten.

Und die restlichen 10%? Nun, die gibt es auch. Sie beschäftigen sich mit dem Erdengetöse, wissen viel über all das, was es im Hasenbau zu finden gibt, doch versäumen sie die Arbeit an sich selber. In Ordnung. Ihre Entscheidung. Ihr Lebensweg.

These

West“kultur“mensch benötigt als Kick, um sich auf den „Erkenntnisweg“ zu machen, eine angemessene Portion des „Aufwachens“.

Kaum einer erlangt Weisheit, wenn er geblendet durch die Matrix taumelt

.

So betrachtet sind die ebenso dummen wie überflüßigen wie zerstörerischen Corona – Maßnahmen Tritt in Hintern von Menschen, welche das Leben vor Corona ganz gut fanden und es sich zurückwünschen.

Menschen, welche das Leben vor Corona ganz gut fanden, sie hatten die Augen verschlossen. Es gab Kriege, Luftvergiftung, Bodenvergiftung, Raubbau, neue Krankheiten, Hungersnöte, alles nicht Zufall, alles raffiniert gesteuert… und Millionen Kinder wurden jährlich gefoltert.

Wer sich das zurückwünscht, hat im Neuen Zeitalter nichts verloren.

Der Corona-Maßnahmen-Tritt-in-den-Arsch ist eine Chance; Die Chance, die Augen zu öffnen, also aufzuwachen und – damit verbunden – den langen, herrlich interessanten Weg des „Erkennens“ anzutreten.

.

Herzensgruß in die Runde,

Thom Ram, 24.04.NZ9 (Neues Zeitalter, Jahr neun)

.

.


12 Kommentare

  1. In den link-Inhalten unten ist BEIDES zu finden: Erwachende u n d Erkennende 🙂

    https://www.gehvoran.com/2021/04/ist-die-c-impfung-ein-toedlicher-intelligenztest/#comment-236382

    Alex Miller -der Herausgeber von Gehvoran com- über sich:
    „Ich bin Hypno & Life Coach, Autor, Mystiker, absolvierte eine Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie und bin hauptberuflich tätig im kaufmännischen Bereich.
    Anfang 2010 begann ich mit Gehvoran com (vormals: 2012Spirit de) den mutmaßlich ersten Blog zum Bewusstseinswandel und zur Zeitenwende im deutschsprachigen Raum.
    Von Bewusstseins- und Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität, Meditation, Seelenpartnerschaft, Transformation, Mystik, Maya, Germanen & Kelten bis zum Zeitgeschehen und der Vorstellung spiritueller Filme ist hier allerlei zu finden.“

    https://www.gehvoran.com/author/admin/

    Gefällt 1 Person

  2. ...ter sagt:

    Wunderbar geschrieben lieber Thom, bin da ganz bei Dir, alles ist so richtig.

    Fatalerweise läuft „Das Leben“ aber meist anders ab.
    Geprägt durch häusliche Erziehung, dem Wunsch eines Kindes alles richtig zu machen um Anerkennung und Liebe zu gewinnen tut man (ich) alles was erwartet wird. Bis hin zur Berufsausbildung und noch viel viel weiter.
    Dann ,geprägt von der vorherrschenden Gesellschaft zu der man selbstverständlich auch gehören möchte nimmt man (ich z.B.) deren Verhaltensweisen an und schwupps, schon ist man drin im Strudel von Manipulation, Nachkriegs Gehirnwäsche, noch immer andauernd, schleichender
    allgemeiner Volksverblödung, das Ganze verbunden mit einer Art genetisch bedingten Anlage zur Obrigkeits- Hörigkeit.
    Und natürlich muss man dann ja auch eine eigene Familie haben (weil es sich so gehört) und dafür sorgen, eingeschlossen aller „Annehmlichkeiten der gerade vorherrschenden Gesellschafts-Strömung.
    Ja, und da ists schon passiert, 40-50 Jahre sind vorbei ohne die Zeit gehabt zu haben an sich selbst zu denken oder gar über sich selbst zu reflektieren und zu Erkennen (was auch immer).
    Man (nicht ich) macht halt weiter, war ja auch fast alles in Ordnung so.
    Ein Kick um Aufzuwachen und gar Erkennen reicht da nicht mehr, es muss schon ein gewaltiger Tritt sein um alles über den Haufen zu werfen und komplett neu anzufangen
    Die Hälfte des Lebens ist vorbei, jetzt könnte man sagen schade um die Zeit, aber lernen, nötiges Wissen zu erarbeiten (nicht aus Büchern zur Kenntnis nehmen) Braucht halt Zeit. Vielleicht ging es schneller könnte man doch nur ein winziges zehntel mehr unseres Gehirn nutzen.
    Und drum geht alles so verdammt langsam mit den immer wiederkehrenden gleichen falschen Entscheidungen (in jeder Generation)
    Erleuchtung ?? Wenn es wenigstens das kurze Aufflammen eines Streichholzes wäre.
    Aber allenfalls sieht man mal ein einsames Glühwürmchen.

    Gefällt 1 Person

  3. petravonhaldem sagt:

    Beim „Erwachen“ gehe ich von einem Reich in ein anderes oder von einem Zustand in einen anderen.

    Erfahrungsbeispiel:
    schlafen gehen…..schlafen….mehr oder weniger bewußt auch träumen……erwachen:
    erwachen:
    wenn „ausgeschlafen“, dann „natürlich“…..
    wenn mit Wecker, dann vorher gewollt…….
    wenn über „Umwelteinfluss“….dann je nachdem: mürrisch, freudig, transusig, aufgeregt,u.s.w.

    Auf jeden Fall tritt Erwachen als natürlicher Weg ein oder es geht in den Dauerschlaf= Koma

    Erkennen hat fraglos mit Wahrnehmen zu tun und einem inneren resp. äußeren Wissen.
    Beispiel:
    mir kommt von Weiten jemand entgegen…..
    beim Hinschauen (Sinnestätigkeit!) fokussiert sich ein genaueres Wahrnehmen und ich erkenne, da ich ihn kenne, den Nachbarn Otto,
    der zwar heute eine andere Kappe aufhat, weshalb ich ihn nicht sofort erkannte,
    aber eben beim genaueren Hinschauen erkenne ich das Wesen…………….weil ich es kannte.

    Erkennen ist Wieder-Erkennen.

    Kenne ich etwas nicht, habe keinen Begriff und keine Erfahrungswelt dazu, kann es mir x-mal erscheinen , ich werde es nicht erkennen können.

    Dieses Video oben ist geeignet, jeden Morgen angehört zu werden, damit wir kapieren,
    dass wir bis in die chemisch-hormonelle Struktur bis in die kleinste Zelle, permanent der Kreator unseres Gefährtes sind.
    Wir können tatsächlich ein „Anderer“ werden, sollten wir das wollen.

    Gefällt 2 Personen

  4. Was Gotthelfs Zeiten betrifft – dessen Bücher von mir übrigens früher auch sehr interessiert gelesen wurden – so sollte man dabei bedenken, das die Leute damals noch christlich und unwissend waren. Man glaubte das Krankheiten durch Sünde und Abfall von Gott zustande kämen. Wie es z.B. bei der „Schwarzen Spinne“ herüberkommt. Seine Uli-Bücher (Knecht, Pächter, Meister) sind übrigens auch sehr lesenswert.

    „weil ihm doch seltsam vorkommt, daß seine Großmutter im Altenheim zwei Tage nach der Impfung an eben der Krankheit gestorben ist, gegen die sie geimpft worden wa“ ? Variante 1: Vielleicht hatte seine Großmutter so schwer gesündigt, vielleicht auch sündige Gedanken gehabt, die sie nicht gebeichtet hatte, oder sie war nicht getauft, so das Gott sie nicht gerettet hatte ?

    Variante 2: er hatte die Hinweise vergessen, die eigentlichen bekannt sein sollten, nämlich das eine Impfung erst nach ca. 14 Tagen zu wirken beginnen soll und dann auch nur teilweise. Nachzufragen, warum das möglich war, hatte er sicherlich auch vergessen…

    Was das Andere mit dem Zug betrifft, so ist das natürlich idiotisch, wie so vieles andere auch. Da könnte man auch sämtlichen Autoverkehr untersagen, einschließlich Krankenwagen, Feuerwehr und Polizei. Gewisse Berufsgruppen würden sich darüber sehr freuen – wenn die Polizei ihnen nicht mehr folgen darf…

    Also entweder ist das Dummheit, das die die Lage nicht richtig beurteilen können, oder man will die Menschen bewußt quälen, oder auch nur Angst verbreiten, oder man will zeigen das die Regierung um die Bürger besorgt ist und sich um sie kümmert (vielleicht wegen der künftigen Wahlen ?) oder überstaatliche Mächte haben entschieden, das die AfD, die ja wohl einigermaßen Corona-kritische Partei, an die Macht kommen soll und das man daher die alten Parteien, die Menschen noch vorher quälen lassen will, damit man dann verstärkt die wählt. Gestern landete so ein Wahlzettel bei mir im Briefkasten und dann auch noch von den Linken – sowie ich flüchtig sah. Für was nun gewählt wird, Land oder Bund, weiß ich gar nicht, werde ich sicherlich noch zufällig irgendwann mitbekommen..
    Sind natürlich nur spontane Theorien über den eigentlichen Zweck dieser Maßnahmen. Man kann zwar erstmal alle möglichen Theorien aufstellen, egal wie unwahrscheinlich sie sind, sollte dann aber nach Überprüfung, zumindest nach logischem Überdenken, die unwahrscheinlichsten wieder verwerfen, um den wahrscheinlichsten Ursachen und Gründen näher zu kommen. Allein oder mit Anderen sollte man bedenken, was sproicht für die jeweiligen Theorien und was dagegen.

    Gefällt mir

  5. Gernotina sagt:

    Er (Video) macht es so gut klar, was im Inneren der Menschen sich abspielt, wenn sie mit Wirklichkeit konfrontiert werden, einer Wirklichkeit, der man nicht ausweichen kann.

    Was dem Typus Mensch passiert, der sich dem Prozess bewusst stellt, so dass sich sogar seine Biochemie verändert (weil er eine innere Resonanz zu den Herausforderungen und Wahrnehmungen hat) – dies hat man schon lange „existenzielle Krise“ genannt, aus der ein neuer Mensch geboren werden kann. Die weisesten und menschlichsten unter den guten „Therapeuten“ wussten dies.

    Irgendwann in den letzten Jahrzehnten wurde mir bewusst, dass ich einen unbändigen „Trieb“ nach Wahrheit und Gerechtigkeit in mir trage, was ich früher so nicht von mir kannte – hab mich wie von außen beobachtet und seziert 😉 – es kam alles aus der inneren Quelle. Es hat sich zunehmend entwickelt, während die Gesellschaft vor meinen Augen immer mehr zerfiel, unaufhaltsam – ich konnte es oft nicht fassen, was sich da zusammenbraute.
    Da konnten auch keine „New Age“ -Lehren etwas daran ändern, diese falschen Hoffnungen, gesät, um Menschen in die Irre zu führen.

    Innerlich einsam macht die Erkenntnis, das viele Menschen diesen „Trieb“ nicht zu teilen scheinen (inzwischen hat sich dies geändert, was für ein Glück!), dass es ihnen egal ist, solange sie ein Konsum-Leben nach ihren vermeintlichen Bedürfnissen führen können. Das Banale, Flache, Platte, diese Leere in allem (Genügsamkeit?) hat mich oft ganz fertig gemacht (wie Leben auf dem falschen Stern).
    Jedenfalls spürte ich, dass ich mit dieser Art von Gesellschaft nie mehr konform gehen konnte und wollte. Zu diesem Zeitpunkt (90er) waren mir die tiefen Hintergründe (wer die Welt steuert und wohin) noch nicht bewusst, das kam erst im neuen Jahrtausend, als sich die Frequenzen unserer Erde massiv zu ändern begannen und sich die Ereignisse zuspitzten.

    Ja, viele waren ernsthaft auf der Suche über Jahrzehnte, das ist mir heute klar – man hat es im Äußeren nur nicht so bemerken können, denn Dominanz und Deutungshoheit waren vom „anderen Ufer“ Mögen nun alle, die gute Erfahrungen und Erkenntnisse gewonnen haben ihre „Ernte“ zusammenführen und daraus gemeinsam etwas Neues und Gutes erschaffen für die Zukunft der Menschheit – wenn die Zeit reif ist!
    Das wünsche ich uns allen von Herzen!

    Gefällt 1 Person

  6. Thom Ram sagt:

    zu 18:37

    Es sind hier auf bb schon etliche Arschlöcher aufgetreten und haben versucht, täglich reinzufurzen und reinzuscheißen.

    Was diese Künstliche Intelligenz „Grips, wohl der“ täglich reinschmeißt, 90% davon lösche ich, in einem Gemisch von Belustigung und leisem Ärger, mit solch Seich konfrontiert zu werden.

    Eben hat sie, die künstl Int, zu vermelden für nötig befunden, dass die mRNA „Impfung“ erst nach 14 Tagen wirke, also Covid abzuwehren fähig sei.

    Diese kI Gripswohlder ist programmiertes Dummarsch im Quadrat. Kann eben nicht denken. Ist eben Programm.

    Du Pferd stehen, Leser?

    Spritze einem Mönsch ein Gift ein, egal welches. Dann verreckt dieser Mensch nach zwei Tagen. Und dann sage: „Oh, pardong, diese Flüssigkeit, die wirkt erst nach 14 Tagen.“

    Ich habe diese kI „Grips wohl der“ nicht gesperrt, sondern nur in Mode Ration, weil ich, am Rande, verfolgen will, wie so ein Programm läuft, also so ein nicht beseeltes und nicht beherztes Ding, welches vorgegebenen Rastern folgt und digital gesteuert auf beseelte Texte reagiert, und was es an Satanischem zu lancieren versucht.
    “ In Moderation“, das heißt: Ich kann lesen, was so ein Nichts von sich gibt, und mittels Klick kann ich dessen unbeseelte Rede löschen, was ich, schon gesagt, in 9 von 10 oder 20 Fällen tue.

    Gefällt 1 Person

  7. eckehardnyk sagt:

    er (Video) lässt den Zeitfaktor außen vor. Manche Erwachensprozesse gehen über Jahrzehnte und enden, wie bei meiner Mutter, die fast ein Leben lang Anthropsoph war, so zwei drei Jahre vor dem Tod (wurde 81). Bei mir selber konnte ich bereits 1975, also mit 33 Jahren eine Kassette produzieren, die mich von dem, was damals für mich Mainstream geworden war, die „Rattner-Gruppen-Philosophie“ in Berlin mit Tiefenpsycho und Atheism und allem was gutfortschrittmenschlich dazu gehört.abzukoppeln begann. Ein Jahr später „betrog“ ich meine Frau, um von ihr weg zu kommen (hatte ich ja gelernt im Psychoverein) und kam letztlich, was Frau betrifft, vom Regen in die Traufe. Aber zwei wunderbare Kinder mit inzwischen eigenem Kindersegen, sind daraus hervorgegangen. Um das Jahr 1980 entdeckte ich, entdeckte mich, das Buch „Die Insider“ von Gary Allen. Von da an erwachte langsam der Mensch auch im Außen. Ist immer noch nicht fertig, aber darum täglich bemüht. Kein Held, maskenfrei nur durch begründetes Attest (Atemwiderstände nach Tumor), keine Demos mehr (Dutrschke 1968 noch erlebt), nur etwas hier auf bb und dort auf fb publizieren. Aber, oh Wunder, es passiert nichts ohne mein Zutun (zum Beispiel, dass Bayer Leverkusen kein deutscher Fußballmeister wurde, trotz bester Voraussetzungen). Denn alle wachen langsam auf, man lasse ihnen die Zeit, und der Abschaum verschwindet im Abort. Mehr als 1000 Jahre hat die Apokalypse für eine freidliche Erdenwelt am Stück ohnehin nicht vorgesehen, dann kommen wieder neue Räubereien und Versklavungen auf uns oder auf die hier Lebenden zu. Es geht darum, die Fährte zu behalten, wie ein guter Jagdhund, gegen die zur Abirrung verlockenden Querläufer.

    Gefällt mir

  8. Till sagt:

    „Der Bauer, weit ab vom Schuß, ohne Zeitung, Telefon, Radio, der lebt wie zu Gotthelfs Zeiten, er wird ganz sicher nicht erwachen, denn er ist mit dem Erdengeschehen nicht konfrontiert“

    Mein geschiedener Schwiegervater ist so ein Bauer, vom Erwachen kennt er nichts, allerding ist er besorgt um die heutige Landwirtschaft. Er besitzt Internet, nutzt es aber nicht. Er studiert die regionale Zeitung und sieht die Nachrichten. Er müßte also vollkommen in der Matrix stecken.

    Trotzdem erzählte mir er schon im Sommer letzten Jahres, Corona ist eine Ablenkung für was Anderes. Auf meine Frage, woher er das wüßte, antwortete er. „Das ist doch klar, wenn alle Staaten der Welt einer Lösung folgen, dann muß eine Agenda dahinter stehen.“ Als ich Ihm daraufhin vom „Großen Neustart“ und der US-Lösung „Build Better Back“ erzählte, war er sichtlich stolz auf sich, daß er seiner inneren Stimme gefolgt ist.

    Gefällt 1 Person

  9. Thom Ram sagt:

    Till 18:16

    Dein Schwiegervater….einfach nur saugut. Wenn du ihn triffst, richte ihm bitte einen Herzensgruß von mir aus, einfach so. Wie ich deine Geschichte lese, so kommt mir dieser Mann nah. Einfach so.

    Ich möchte aber etwas nochmal klar stellen. Dein Schwiegervater ist nicht in der Situation des von mir beschriebenen Bauern. Ich meinte einen Bauern, der weder Radio noch sonst eine Quelle hat, welche ihm etwas vom Erdengeschehen jenseits seiner ihn umgebenden Berge vermittelt. Der wird nicht „aufwachen“, es ist unmöglich…..und aber piepegal, denn er kommt zu Einsichten und Erkenntnissen ohne erst den Aufwachprozess zu durchlaufen, heißt: Seine Seele hatte einen sehr direkten Weg gewählt.

    Macht aber nichts, der Bruch im Bilde, ich wollt’s nur sagen, und…
    dein Schwiegervater, er wusste die paar dürren Infos, die er sich reinholte, richtig zu deuten. Als kluger Mann stolperte er über die verkündeten Unwahrscheinlichkeiten und fand, selber denkend, logische Antworten auf die auftauchenden Fragen.
    Ha. Solche Menschen brauchen wir 🙂

    Gefällt mir

  10. Ost-West-Divan sagt:

    Ja ,Bauern sind so schlau, weil sie noch oft sehr naturverbunden sind.
    Eine einfache Sache die mir von Anfang an so bewußt war, ist die Tatsache, dass ich diesen Corona-Quatsch niemals glauben könnte,- auch wenn ich keinerlei Internet oder andere Informationen hätte- aus der einfachen Tatsache daß sich doch ein Virus, wenn es das gäbe, niemals mit solcher Zielstrebigkeit und Kontinuität gleichmäßig über die Welt verbreitet wie mit einer Gießkanne aus einem großen Hubschrauber über die Welt gegossen.
    Ein solches Szenario bräuchte Jahre und würde gebrochen vonstatten gehen.
    Das ist doch totaler Kleinkinderglaube solchen Quatsch zu glauben.

    Gefällt mir

  11. Thom Ram sagt:

    OWD 19:44

    Du sagst es. Kleinkinderglaube. Wer nicht, was weiß ich, hypnotisiert ist vom Mediengeschwalle, wer noch einen Rest eigenständigen Denkens bewahrt hat, der muß zum Schluße kommen als wie dein Schwiegervater…..mindestens soweit: „Da kann etwas nicht stimmen. Es stinkt, irgendwie stinkt da was.“

    Gefällt mir

  12. Bettina März sagt:

    Habe vor kurzem ein Zeitungsschnipsel gelesen. Es ging um die Amish People in Pennsylvania.
    Sie waren die einzigen, in dem Stadtteil, die von der „C-Pest“ verschont blieben. Auf Nachfrage des Reporters beim Bürgermeister, meinte dieser, logisch, die haben auch keinen Fernseher, Radio usw…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: