bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Tansania macht es vor / „Pandemie“ beendet

Tansania macht es vor / „Pandemie“ beendet

Tansania: Mit 27 Millionen Euro Pandemie beendet.

Eingabe von buddhi

Der tansanische Präsident John Magufuli hat einen Weg gefunden, die Pandemie zu beenden. Das Leben verläuft seitdem wieder in gewohnten Bahnen. Einzige Voraussetzung für die Beendigung aller Corona-Maßnahmen war eigenständiges Denken.

Tansania führt die EU mit der Beendigung der Pandemie vor. Nachdem die Europäische Union dem afrikanischen Land 27 Millionen Euro überwies, um bei der Coronavirus-Pandemiebekämpfung zu helfen, nahm das Land die Euro dankend an und erklärte direkt im Anschluss das Land als Coronavirus-frei und die Pandemie als beendet.

Eigentlich waren die 27 Millionen Euro an Tansania aus einem EU-Solidaritätsfonds zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie gedacht. Tansania sollte davon Schutzausrüstungen kaufen und Geld in die Entwicklung von Impfstoffen oder Medikamenten investieren und auch Covid-Tests und andere Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Virus sollten damit bezahlt werden.

Der tansanische Präsident John Magufuli war allerdings schon im Mai letzten Jahres stutzig geworden, als er einen Anstieg falscher Coronavirus-Fälle beobachtete. Seitdem war er gegenüber der Weltgesundheitsorganisation (WHO) misstrauisch und beschloss, die Behauptungen selbst zu untersuchen.

Seine eigenen Recherchen führten ihn zu dem Schluss, dass die Pandemie ein inszenierter Plan ist.

Peng. So geht das, selber forschen und denken und das einzig Vernünftige tun. Thom Ram, 04.02.NZ9


https://www.wochenblick.at/erfreuliches-aus-tansania-mit-27-millionen-euro-pandemie-beendet/

.

Nebenbei, auch die minikleine Insel zwischen Old Engelland und Irland, die Isle of Män, die hat seit ungefähr zwei Tagen keinen lockenden Daun mehr, und interessanterweise sind dort innert Stunden 70% der Einwohner an schrecklicher Atemnot gestorben. Tatsächlich waren nach Mitternacht, da der lockende Daun per Beschluss nicht mehr lockender Daun war, da waren die Kneipen rammelrappelvoll.

So geht das nicht. Ich rufe die Polizei, aktiviere meine Verbindung über einen Freund zum guten Toni Bläär, und um sicher zu gehen, rufe ich meinen Schwager an, der hat einen Schwager, der hat eine Verbindung zum ersten Steward der bereits leidergottseidank bereits hingerichteten Kwiin, auf dass die – nun halt aus höllischen Bereichen heraus – erwirke, dass dies volksvernichtende Treiben, volle Stuben, unmaskiert, nur noch verrückt, dass dies auf dieser Insel von Männern betriebene Treiben gestoppt werde.

Ich ruf auch Putin an. Diese Insel wird zum Hotspot. Von dort aus wird die Menschheit infizifiziert werden endgültig, Tote auf allen Straßen, Kinder kommen nicht mehr dazu, zu weinen, zu schnell wird ihnen das, was von dieser Insel ausgeht, den Atem zum Weinen nehmen.

Putin wird meinem Rat folgen und dortens vorsorglich mal eine kleine Bomb schmeißen, sach ma 50kt dürften genügen, damit wird die Menschheit gerettet sein. Erbitte aber immerhin um eine Denkmalssäule, also mich darstellend als Retter der Mönschheit, auf zustellen unten im Bärengraben Bern. Die Bären dort? Ich wünsche, dass sie einfach frei in Bern rumlaufen dürfen. Sie werden erkennen Menschen, welche es als prima fanden, wenn Bär in einem Betonkessel gefangen gehalten wird, und sie werden ihn entsprechend möglicherweise nicht ganz nett behandeln.

Ernst beiseite.

Sogenannte Bananenrepublik macht es vor. Wir in Berlin, Bern und Wien haben Kadaver dort oben, welche immer noch meinen, sich oben halten zu können, indem sie Normalo zur Sau machen. Es war ihre Wahl. Sie hatten gewählt die Schurkenrolle. Ich verneige mich vor ihnen, denn…..sie werden durch Höllen gehen, um wieder zu erkennen, was sie angerichtet haben, und vorvormals, da war ihnen das bewusst: „Ich werde in die Schurkenrolle gehen, um zu erfahren, wie es ist, das Leid zu erfühlen, was ich verursacht habe.“

Vielleicht scheint dem Einen oder Anderem leise wirr, was ich hier gesenft habe. Na und? Lese meinen Seich, der ihn lesen will. Pflücke daraus Perle oder Dorn, frei nach Gusto.

Einem jeden Leser widme ich einen herzlichen Gruß.

Thom Ram, 05.02.NZ9

.

.

5


16 Kommentare

  1. Bettina März sagt:

    Jaa, Buddi, gebe ich Dir Recht und nützt es was? Nä, kommt es in die MSM? nä……..wen juckts?????????
    irgendwie sind wir immer beim Monopoly-Spiel, geh nicht über Los, ziehe keine 4000 Euro ein und gehe sofort ins Gefängnis.

    Gefällt mir

  2. Ost-West-Divan sagt:

    Ganz klar Fake News-der Great Reset von Max Schwaabe oder Max Raabe hat Vorrang.
    Es ist entscheidend das, was der Anzugträger verkündet.

    Gefällt mir

  3. palina sagt:

    Deutschland nach SANSIBAR ● Tansania Einreise ● Tansania VLOG #1
    schaut euch nur mal den Flughafen in München bei deren Abreise an.
    Nix los. Aber Ausrüstung für die Menschen, wenn sie den Flieger betreten wie in einem Hochsicherheits-Trakt in einem Labor.

    Ankommen am Flughafen gleich Null Maßnahmen.
    Wir werden hier sowas von verarscht.
    Ist aber bei bb den Lesern bekannt.

    Habe mir heute noch ein Video von einem jungen Ehepaar angesehen, die nach Thailand gereist sind.
    Flughafen in Thailand – sieht aus wie auf einer Intensiv Staion im Krankenhaus. Die Mitarbeiter alle voll mit Plastik Klamotten.
    Einreisende müssen 2 Wochen auf eigene Kosten ins Hotel in Quarantäne.

    [Weitergeleitet aus Immer Frei]
    [ Bild ]
    ✈️ DAS ZWEI-STUFIGE REISESYSTEM FÜR GEIMPFTE UND NICHT GEIMPFTE HAT BEGONNEN

    💉 Dies ist die vollständige Liste der Länder, die offen sind oder für Touristen geöffnet werden sollen, die den giftigen Covid-19-Impfstoff erhalten haben. Wir empfehlen, diese Länder zu boykottieren und sie in den sozialen Medien darüber zu informieren, warum Sie nicht kommen werden.

    🇬🇪 Georgien
    🇸🇨 Seychellen
    🇷🇴 Rumänien
    🇨🇾 Zypern
    🇮🇸 Island
    🇱🇧 Libanon
    🇵🇱 Polen

    🗺 Dies ist die vollständige Liste der Länder, in denen kein PCR-Test, keine Quarantäne oder kein Impfstoff erforderlich ist.

    🇦🇱 Albanien
    🇨🇷 Costa Rica
    🇩🇴 Dominikanische Republik
    🇲🇽 Mexiko
    🇲🇪 Montenegro
    🇲🇰 Nordmakedonien
    🇹🇿 Tansania

    Gefällt 1 Person

  4. Mujo sagt:

    @palina

    Toller Reisebricht.
    Mich packt beim zuschauen das Reisefieber im Winter in den Warmen Regionen zu gehen.
    Wir werden uns für die Zukunft Urlaubsländer aussuchen müssen wo man noch Mensch sein kann.

    Visier und Gesichtslappen im flieger ist schon hart an der Grenze des erträglichen. Zumindest können sie einen Dünnen Stoff nehmen wo man Atmen kann.

    Thailand ist eine Katastrophe jetzt einzureisen. Allein schon die Quarantäne bedingungen sind eine zumutung, und dann noch die Kosten. Liegen bei so ca. 2000 € Extra Pro Person. Die haben auch einen Harten Lockdown, alles ist zu wie bei uns. Bis vor 3 Monaten waren sogar die Strände gesperrt und überall im Freien Maskenpflicht.
    Die sind noch mehr ängstlicher und in Panik als bei uns.
    Von Land des Lächelns in Land der Tränen geworden.

    Gefällt mir

  5. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  6. palina sagt:

    @Mujo
    05/02/2021 um 09:25

    @palina

    „Toller Reisebricht.
    Mich packt beim zuschauen das Reisefieber im Winter in den Warmen Regionen zu gehen.
    Wir werden uns für die Zukunft Urlaubsländer aussuchen müssen wo man noch Mensch sein kann.“

    In der Tat. Bin mich gerade am Informieren…………

    War gestern mal wieder im Städtle.
    Die haben inzwischen diese Kaffee-Filter-Masken auf.
    War die Einzigste die mal wieder ohne Maske einkaufen war.

    Habe auch keinen Widerspruch erfahren.

    Spreche in den Geschäften immer normal mit den Leuten und versuche sie zum Lachen zu bringen.
    Das hat einige erheitert.
    Beispiel:“Zur Zeit ist es einfacher an Drogen zu kommen, als an einen Friseurtermin.“
    Oder:“Registriere meine Kinder als Drogen-Dealer, damit sie nicht von der Polizei beim Schlitten fahren belästigt werden.“

    Gefällt 2 Personen

  7. Thom Ram sagt:

    “Registriere meine Kinder als Drogen-Dealer, damit sie nicht von der Polizei beim Schlitten fahren belästigt werden.“

    Top

    Gefällt 1 Person

  8. palina sagt:

    es gibt noch mehr gute Nachrichten.
    Diesmal aus Mexico.
    Text ist ein bisschen lang.
    Habe das bei Deepl übersetzten lassen.
    Lohnt aber zu lesen.

    Sind nicht alle durch die Waschmaschine der Hirnwäsche gegangen wie die Deutschen.

    Viele Bürger in Chiapas sagen Nein zur Covid-Impfkampagne
    In vielen Gemeinden, in denen die Bewohner den Impfplan abgelehnt haben, wurden offizielle Abstimmungen durchgeführt
    Dutzende von Gemeinden in einer Gemeinde in Chiapas haben offiziell „Danke, aber nein danke“ zu den Covid-19-Impfungen gesagt, nachdem die Bewohner von 24 anderen Gemeinden bereits eine entsprechende Haltung eingenommen hatten.

    „Nur zwei Personen wollten sich freiwillig impfen lassen“, sagte der Bürgermeister von San Juan Cancuc, José López López, in einem Brief, den er am Montag an das Gesundheitsministerium in San Cristóbal de las Casas schrieb und in dem er erklärte, dass 45 Gemeinden in seiner Gemeinde dafür gestimmt hätten, keine Impfkampagnen in ihren Dörfern zuzulassen, einschließlich Impfungen für ältere Menschen.

    In dem Brief erklärte López, dass die Gemeindeverwaltung ein Treffen mit den Gemeindevorstehern der 45 Dörfer abgehalten hat, um sie über die bevorstehende Impfkampagne zu informieren, sowie über den Nutzen und die möglichen Nebenwirkungen des Impfstoffs. Die Anführer erklärten sich bereit, in ihre Dörfer zurückzugehen und die Informationen an die Bewohner weiterzugeben.

    Doch in allen 45 Gemeinden blieben die Bewohner „standhaft bei ihrer Entscheidung, die Impfung nicht zuzulassen“.

    Die Entscheidung betraf auch die Gesundheitskliniken in den 45 Gemeinden und das medizinische Personal, das dort arbeitet: Die Verwalter der lokalen Kliniken verfassten Resolutionen, die besagten, dass dort keine Covid-19-Impfkampagnen erlaubt seien. Trotz der Tatsache, dass Chiapas bereits 15.000 Dosen des Impfstoffs von Pfizer erhalten hat, sind mehr als 40 Gesundheitsbeamte und medizinisches Personal in San Juan Cancuc weiterhin nicht geimpft.

    Die Ablehnung des Impfstoffs hat in fast 100 Gemeinden im ganzen Bundesstaat stattgefunden, so ein Bericht des Büros für ländliche Entwicklung von Chiapas.

    Neunundneunzig Dörfer in 25 Gemeinden haben sich geweigert, die Einrichtung von Impfstellen zuzulassen, hieß es. Dazu gehören Gemeinden in San Cristóbal, Comitán und Ocosingo, sowie in den Regionen Tonalá und Bochil.

    Wie in San Juan Cancuc haben die Bewohner der Gemeinden in den Bezirken Chamula, San Cristóbal de las Casas und Tenejapa gegen die Genehmigung von Impfkampagnen gestimmt. In Ocosingo haben örtliche Lehrer Zweifel an dem Impfstoff geäußert.

    Außerdem weigerten sich die Bewohner von sieben Gemeinden in Chiapas, die Installation von Covid-19-Kontrollpunkten, den sogenannten filtros sanitarios, während der Pandemie zuzulassen. In der Gemeinde Chenalhó widersetzten sich die Bewohner den Sanitisationsbemühungen der lokalen Regierung, so der Bericht.

    „In der Region von San Cristóbal wurden soziopolitische Konflikte festgestellt. Es gibt einen Mangel an Vertrauen in den Impfstoff [und] die Gemeinde erlaubt keine Maßnahmen in Bezug auf Covid-19 [Prävention].“

    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

    Original Text in Englsich
    https://mexiconewsdaily.com/news/coronavirus/many-chiapas-citizens-say-no-to-covid-vaccination-campaign/

    Gefällt 2 Personen

  9. Mujo sagt:

    @palina

    Klasse, die Menschen dort sind nicht so verblödet wie bei uns. Und man läßt sie dort Abstimmen.
    Bei uns hat man keine Wahl sonst wird man ausgegrenzt als Rechter Alu Hut Träger und Corona Leugner.

    Aber der Wind wird sich bei uns auch bald drehen. Spätestens wenn man anfängt das Polizisten und Krankenhaus Personal zukünftig eine Impfung haben müssen. Dann werden viele ganz schnell wach werden oder für immer weiter schlafen in den Gesundheitlichen Ruin.

    Gefällt mir

  10. Thom Ram sagt:

    Palina 05:43

    Genau so stelle ich mir Demokratie vor.

    Gefällt mir

  11. palina sagt:

    @Thom Ram
    07/02/2021 um 14:42

    Palina 05:43

    Genau so stelle ich mir Demokratie vor.

    Dazu gehört, dass die Menschen umfassende Informationen bekommen.
    Was bei uns in DE nicht der Fall ist.
    Wer Interesse hat, der kann sich informieren.
    Machen aber die Wenigsten.

    Zu faul, zu bequem.

    Die Deutschen sind nicht politisch.

    Gäbe es bei uns eine Umfrage würden die Meisten sich dafür entscheiden, dass sie der Regierung glauben.

    Gefällt mir

  12. palina sagt:

    @Mujo
    hoffe doch auch, dass der Wind sich dreht.

    Gefällt mir

  13. Thom Ram sagt:

    Palina 16:27

    Genau darum würde ich an Deiner / Eurer Stelle wohl mal Amok laufen.
    Meine Ungeduld würde mich durchdrehen lassen ob solch Ignoranz.

    Hatte schon mit 9/11 Anwandlungen von Teller an die Wand schmeissen, wenn Freund oder Bekannter deeermaaassssen klar einleuchtende Fäckts einfach…….nicht zur Kenntnis nahmen. Temperatur brennendes Flugpetrol. Bei welcher Temperatur schmilzt Stahl.
    Ich drehte schier durch. Noch und noch. Hallo, INGENIEURE, einer davon wahrlich wahr guuter Freund von mir……sie brachten es fertig, solch Tatsache im Gespräch einfach nicht zu hören.

    Jo.

    Ich danke Gott, dass ich grad hier hause. Oh, keine Bange, der Probleme sind da auch, haha. Aber was ich mir zum Problem machen ließe, nämlich dass Leute mit Hirn und mit der Möglichkeit, sich zu informieren, weiterhin dem Meenstriimsäich Glauben schenken, das bleibt mir hier weitgehend erspart.

    Gefällt mir

  14. palina sagt:

    @Thom
    in meinem Bekannten- und Familienkreis habe ich aufgeklärte und informierte Leute.

    Bekomme aber mit, wenn ich unterwegs bin, dass es noch sehr viele sind, die schlummern.

    Oder was manche so kommentieren im Netz.

    Gefällt mir

  15. Thom Ram sagt:

    Palina 21:11

    Saumäßig spetzielle Uhrseit.

    Freut mich, Palina. Freut mich obersaumäßig. Den ersten Teil, den meine ich.

    Und erster und zweiter Teil zusammengenommen ergeben ein Bild, das hell ist.

    Gefällt mir

  16. Mujo sagt:

    @palina

    Südamerika hat Gewisse Vorteile. Den in vielen Ländern dort läuft es nicht wie es der Plan vorsieht.

    Dort wird endweder Speziele Pilze oder Ayahuasca genommen. Das erweitert das Bewusstsein enorm. In dem zustand bekomme ich alle Wahrheiten die ich benötige. Da brauch ich nicht einmal ein I-net zur Aufklärung.
    Die Schamanen und Geistheiler haben dort noch einen hohen Stellenwert und die sind wiederum sehr mit der Natur Verbunden und spüren es wenn etwas aus dem Ruder läuft.
    In Brasilien haben es sogar Christliche Gruppierungen in ihrer Religionsausübung mit eingebaut. Vielleicht mit der Grund warum dort der Plan so gar nicht funktionieren möchte.
    Auch viel Prominenz aus Politik und Show stehen zu diesen die oft Verbunden mit Schamanische Rituale Eingenommen wird.

    Hatte selbst über ein längeren Zeitraum im Amazonas Delta bei Schamanen diese Erfahrung machen können. Es offenbart dir eine Welt wie alles mit allem Verbunden ist und zeigt dir wo es im Einklang oder nicht ist, insbesondere deine eigene Situation. Jede Lüge wird sichtbar wenn ich mich darauf Fokussiere.
    Hier bei uns sind diese wege ja Verboten und Fallen unter das Betäubungsmittelgesetz, lediglich in Niederland ist es im Sinne einer Religionsausübung erlaubt wo es Kulturell vorkommt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: