bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Het Covid-19 Medicijn

Het Covid-19 Medicijn

.

.

Het Covid-19 Medicijn

1. Hydroxychloroquine

200mg – 2x per dag voor 5 dagen

2. Azithromycin

500mg – 1x per dag voor 5 dagen

3. Zink Sulfaat

220mg – 1x per dag voor 5 dagen

.

.


1 Kommentar

  1. Het Covid-19 Medicijn

    Nur als Notfall-Vorschlag!

    Warnung!
    Aber nur, wenn jemand sich mit der Corona-Spezies SARS-CoV-2 infiziert hat und tatsächlich an COVID-19 erkrankt ist:

    4 mg pro Kilogramm Körpergewicht Artemisinin (Beispiel 50 kg Körpergewicht: 50 x 4 mg = 200 mg) drei Mal am ersten Tag.

    2 mg pro Kilogramm Körpergewicht Artemisinin (Beispiel 50 kg Körpergewicht: 50 x 2 mg = 100 mg) drei Mal täglich für weitere sechs Tage.

    Achtung! Artemisinin darf nicht mit Eisen-Gefäße in Berührung kommen, da es sonst mit dem Eisen oxidiert.

    Artemisinin befindet sich konzentriert in den getrockneten Blättern der Heilpflanze Artemesia anua L. („A-3“ = Zuchtpflanze) deutsch „einjähriger Beifuß“. Hinweis: Das trifft nicht auf die Wildformen des „einjährigen Beifuß“ am Wegesrand zu.

    Fünf Gramm der getrockneten — (und am besten zu Pulver verarbeiteten) — Blätter Artemesia anua L. in eine Tasse (keine Metall-Gefäße!), ein kochfestes Glas oder einen Plastikbecher geben und mit 200 ml kochendem Wasser übergießen, abkühlen lassen und trinken. Dreimal täglich für sieben Tage.

    Hinweis: Ein Artemesia anua L.-Tee ist sehr, ja äußerst bitter,
    daher die Empfehlung: acht Teelöffel Sahne mit den 5 Gramm Artemesia anua L.-Blatt-Pulver verrühren und mit einem Glas Wasser hinunterschlucken. Dann ist das so gut wie geschmacksneutral.

    Weitere Empfehlung. Zusätzlich ein Kopfdampfbad nehmen. Die gleiche Menge Artemisinin oder Artemesia anua L.-Blatt-Pulver in eine Schüssel geben, mit heißem Wasser übergießen und 10 bis 15 Minuten inhalieren.

    Bitte auch hierbei ist darauf zu achten: Gefäße, Tassen, Schüssel usw. dürfen nicht aus Metall sein, weil der Wirkstoff Artemisinin sonst oxidiert. Das soll der Wirkstoff jedoch erst in den Viren, Pilzen, Bakterien, Krebszellen oder Parasiten – wie etwa den Malaria-Einzeller, die von Stechmücken übertragen werden – mit denen sich ein Mensch infiziert hat und dadurch krank geworden ist.

    Rechtliche Hinweise:
    Meine Ausführungen entsprechen meinem bisherigen Wissenstand. Ich bin weder Mediziner noch Arzt. Meine Empfehlungen sind vollkommen unverbindlich. Ich übernehme keine Haftung für meine Empfehlungen. Fragen Sie ruhig Ihren Arzt oder Apotheker zu meinen Empfehlungen.
    22880 Wedel, Deutschland, den 11. August 2020, Georg Löding

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: