bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » General Flynns Brief

General Flynns Brief

Dies ist mein Brief an Amerika

Wir sind Zeugen eines bösartigen Überfalls durch Feinde auf alles das gut ist. Und unser Präsident muss in einer Art und Weise handeln, wie es seit Jahrzehnten, vielleicht Jahrhunderten beispiellos ist.

Die biblische Natur von Gut gegen Böse kann nicht unberücksichtigt gelassen werden, während wir betrachten, was auf den Straßen von Amerika geschieht. Es ist Marxismus in Form von Antifa und der Black Lives Matter-Bewegung gegen unsere sehr fähigen und sehr unterschätzten Fachleute des Gesetzesvollzugs, deren große Mehrheit dafür kämpft, uns ein sicheres Zuhause, sichere Straßen und Gemeinden zu gewährleisten.

Wenn das Schicksal der Vereinigten Staaten auf dem Spiel steht, und das tut es, ist die Zukunft der gesamten Welt bedroht. Sollten wir als Christen nicht handeln? Wir erkennen an, dass die göttliche Fügung der höchste Richter unseres Schicksals ist. Um unser Schicksal als freiheitsliebende Nation zu erreichen, verpflichtet die Fügung uns dazu, unseren Teil in unseren Gemeinden zu tun.

Sie ermutigt uns, in dieser Schlacht gegen die Kräfte des Bösen, unseren Ängsten geradewegs ins Auge zu sehen. Kein Feind der Erde ist stärker als die vereinigten Kräfte eines gottesfürchtigen und freiheitsliebenden Volkes. Wir können nicht länger so tun, als würden diese dunklen Kräfte einfach nur durch schlichte Gebete allein weggehen. Gebete bedeuten etwas, doch Handeln ist gefordert.

Dieses Handeln wird auf lokaler, Landes- und Bundesebene benötigt. Handeln ist ebenso gefordert in der Wirtschaft, den Medien, geistlichen und kirchlichen Bereichen. Wähle jetzt, wie Du gemäß Deiner Fähigkeiten handeln kannst. Stehe auf und bekunde Deine Überzeugungen. Sei stolz darauf, wer Du bist und wofür Du stehst. Und trete jenen “Führern“ der Gemeinden direkt gegenüber, welche bereit sind es dunklen Kräften zu gestatten, über friedliche Proteste hinauszugehen und unsere Sicherheit zu zerstören und missachten.

Kirchen und Gotteshäuser müssen zur Normalität zurückkehren. Wir laden jeden ein, der guten Willens ist, sich nicht vor seiner Verantwortung zu drücken und stattdessen in brüderlicher Art zu handeln. Wenn schon aus keinem anderen Grund oder keiner anderen Befähigung, handelt im Geiste der Wohltätigkeit.

Wir können die Naturgesetze mitsamt unseren eigenen religiösen Freiheiten nicht missachten oder vernachlässigen. Ich sehe ältere Menschen, wie sie ihre Verbindung zu allem verlieren, was in ihren Leben gut ist: die Verbindung zu ihrem Glauben, ihren Familien und ihren individuellen Freiheiten, besonders der einfache Vorgang einem Gottesdienst beizuwohnen, etwas, was sie über Jahrzehnte lang gemacht haben.

Lasst uns nicht durch jene eingeschüchtert werden oder sie fürchten, welche hinausschreien wir seien in der Minderheit: dies sind wir nicht. Das Gute ist immer mächtiger und wird über das Böse obsiegen. Dennoch wird das Böse für eine gewisse Zeit erfolgreich sein, wenn gute Menschen voneinander und von ihren persönlichen Leben getrennt werden – Kinder von ihren Lehrern, Prediger von ihren Gemeinden, Kunden von ihren Geschäften vor Ort.

Amerika wird sich niemals dem Bösen fügen. Amerikaner arbeiten zusammen, um Probleme zu lösen. Wir werden und sollten niemals Anarchie und den bösen Kräften dahinter gestatten, auf irgendeiner Straße in unserer Nation zu operieren. Niemand sollte um sein Leben fürchten, weil irgendeine dunkle, verstörte Kraft von der wahren Essenz herausgefordert ist, für welche Amerika steht.

Wir sind “eine Nation unter Gott“ und es sind unsere individuellen Freiheiten, welche uns stark machen, nicht an unsere Regierung abgegebene Freiheiten. Unsere Regierung hat keine Freiheiten, es sei denn und bis “Wir das Volk“ es sagen.

Gott segne Amerika und lasst uns zu allem stehen, was in unseren Leben, in unseren Gemeinden und in unserem Land gut war und ist. Ansonsten wird Amerika, als der wahre Nordstern der Menschheit, so wie wir es kennen, aufhören zu existieren.
.
Eingestellt von Thom Ram, 07.08.NZ8
.
.


14 Kommentare

  1. petravonhaldem sagt:

    Von wo und von wann ist dieser Brief??
    Danke fürs Veröffentlichen.

    Liken

  2. petravonhaldem
    07/08/2020 um 19:15
    Von wo und von wann ist dieser Brief??
    ——————–
    Am 5. August 2020 wurde auf der Netzseite westernjournal.com ein Brief von General Flynn an sein Land veröffentlicht, welcher auf gleich mehreren Ebenen bemerkenswert ist. Im Folgenden die Übersetzung:

    -Dies ist mein Brief an Amerika-

    https://www.n8waechter.net/2020/08/06/general-flynns-brief-an-amerika/

    Gefällt 1 Person

  3. petravonhaldem sagt:

    Danke, Renate

    Liken

  4. Mujo sagt:

    @Juhu

    Es geht auch um die Menschen dort nicht nur um Politik allein, und die haben gerade einen schwierigen Stand.
    Und das ist die große Mehrheit und nicht dieses eine Prozent Korruptheit das alle andere diktiert wie sie zu Leben haben.

    Ich bin kein Trump anhänger, aber er ist im moment die beste Wahl was Amerika hat um wieder Ordnung zu schaffen das die Menschen sicher weiter Leben können. Alles andere wäre ein Blutiger Bürgerkrieg. Nicht auszumalen bei den Waffenarsenal was im Privaten Besitz ist was dies ausrichten würde.
    Ich glaube im moment ist dieser Präsident der Richtige für eine zweite Amtszeit, alles andere was da ist wäre bedeutend schlimmer.

    Liken

  5. griepswoolder sagt:

    Christen und göttliche Fügung ? Also wenn US-Juden christlichen US-Politikern und Militärs sagen, was sie machen sollen, nennt sich das „Göttliche Fügung“ ! Die Christen haben doch den jüdischen Volksgott Jahwe, als obersten Gott – der, der auch für Völkervernichtungen zuständig war- und nach dem N.T. muß selbst Jesus seinem Willen nachkommen…

    Das reale Problem dabei ist nur, das selbst die Zionisten keine einheitliche Gruppe waren und sind. Das war doch schon damals in Deutschland der Fall. Die Deutschen hatten mit den „Territorial.Zionisten“ zusammen gearbeitet, unter denen sich auch spätere hochrangige Politiker des Staates Israel (u.a. 2 Ministerpräsidenten) befanden. Beide wollten die Ausreise der deutschen Juden. Den Deutschen war es (fast) egal wohin, aber die Juden wollten nach Palästina. Im Gegensatz dazu wurde zwar von Seiten der westlichen Staaten die Politik von Deutschland gegenüber den Juden kritisiert, aber selber wollte man sie auch nicht haben, abgesehen von einigen Reichen. Hitler hatte in seiner Reichstagsrede vom Januar 1939 dazu Stellung genommen.
    Auszug: „Wenn aber die übrige Welt mit heuchlerischer Miene aufschreit über diese barbarische Austreibung eines so unersetzbaren, kulturell wertvollsten Elementes aus Deutschland, dann können wir nur erstaunt sein über die Folgerungen, die daraus gezogen werden. Denn wie müßte man uns dankbar sein, daß wir diese herrlichen Kulturträger freigeben und der anderen Welt zur Verfügung stellen. Sie kann nach ihren eigenen Erklärungen nicht einen Grund zur Entschuldigung anführen, weshalb sie diesen wertvollsten Menschen die Aufnahme in ihren Ländern verweigert.
    Es ist ja auch nicht einzusehen, weshalb man die Angehörigen dieser Rasse sonst gerade dem deutschen Volk zumutet, aber in den so sehr für diese „prächtigen Leute“ schwärmenden Staaten die Aufnahme plötzlich unter allen nur möglichen Ausflüchten ablehnt.“

    Selbt für Israel wollte man nicht jeden x-beliebigen Juden haben. Die Global-Zionisten in den USA erklärten Deutschland den Wirtschaftskrieg und als das nicht half, wurde der reale Krieg vorbereitet. Natürlich überließ man die Hauptarbeit den Russen und Amerikanern… Die Deutschen waren

    Kommunisten zählen aber auch zu den Zionisten, da der Kommunismus ja eine jüdische Erfindung ist. Der antizionistsche Jude Ginzburg, Josef (Burg), der bis zu seinem Tod auch mit Generalmajor a.D. Otto Ernst Remer (20. Juli) und dessen Frau befreundet wa, hatte dieses Verhältnis der Zionisten mal in einem seiner Bücher näher beschrieben. Manchmal gehen sie gegen Feinde gemeinsam vor, haben aber auch eigene Interessen.
    Dieser gegenwärtige Konflikt ist daher meiner Ansicht nach ein Konflikt zwischen dem nationalen US-Judentum, mit Trump als Vertreter und den Globalzionisten, auf deren Seite die deutsche Polik steht. Am Beispiel der AfD läßt sich das gut beobachten. Diese ist zwar projüdisch, aber das allein reicht nicht. Es müssen auch die „richtigen Juden“ sein…

    So sieht die „göttliche“ (jüdische) Führung aus… .

    Liken

  6. Thom Ram sagt:

    Grieps

    Unterscheide klipp und klar zwischen Zionisten und Juden.
    Viele Zionisten segeln unter jüdischer Flagge – und das hat System.
    Indes ist nicht jeder Jude Zionist.

    Du schriebest, der Kommunismus sei eine jüdische Erfindung. Das ist falsch.
    Es muss heissen: Der Kommunismus war die Erfindung von Zionisten.

    Du gehst ja nicht in den Knast, wenn auf bb unüberlegt pauschal auf Juden eingedroschen wird. Ich schon.
    Kapito?

    Liken

  7. griepswoolder sagt:

    Kennst Du David Duke ? Zitat: „Die exzentrische Dame im Büro des Bürgerrates, die behauptet hatte, die Juden stünden hinter dem Kommunismus, hatte ohne jeden Zweifel recht gehabt. Die Fakten ließen sich nicht aus der Welt schaffen: Kommunismus und Zionismus waren Ausgeburten ein und derselben jüdischen Seele, personifiziert in der Gestalt des deutschen Juden Moses Hess“ Beginn von Kapitel 4 von dem Buch unter: https://archive.org/details/0705DukeJdischerExtremismus1

    Sollte man mal gelesen haben. Über seine christliche Gut- bzw.Bibelgläubigkeit, bzw. vom N.T. muß man natürlich hinwegsehen.

    Weiter empfehlenswert: 1924 – Dietrich Eckart – Der Bolschewismus von Moses bis Lenin
    https://archive.org/details/Eckart-Dietrich-Der-Bolschewismus-1/mode/1up

    Gibt es auch als Hörbuch:
    https://archive.org/details/zwiegespraechzwischenadolfhitlerundmir1924 oder https://archive.org/details/1924DietrichEckartDerBolschewismusVonMosesBisLenin20081h18m

    Übrigens, historische Bücher, die vor 1949 erschienen sind, sind nicht verboten und können es auch nicht. Da gab es schon ein Urteil vom Bundesgerichtshof. Sie wurden zwar damals nach dem Krieg größtenteils in Deutschland vernichtet, aber viele sind trotzdem noch im Netz verfügbar.

    Liken

  8. Ishani Diana sagt:

    General Flynn`s Brief finde ich super.

    Ich erinnere mich nicht an einen Politiker, der den Mut hatte, sich so für das Volk einzusetzen.
    Ich denke es ist die Dankbarkeit, des Mannes, der ja selbst angeklagt wurde vom Deepstate, und er ist jetzt Frei 🙂

    Was nützt es, wenn jeder in der Vergangenheit sucht, um heutige Probleme zu lösen? Langsam sollt doch allen klar sein, dass man Probleme nicht auf der Ebene lösen kann, wo sie sich zeigen. Sondern nur aus höherer Ebene.

    Trump wird nicht verstanden, weil viele noch nicht erwacht sind. Da kann einem ein 5D Schachspiel, schon irritieren.
    Und dann kommt ein General Flynn daher und spricht über Glauben, was auch Trump tut. Nur mit göttlicher Anbindung, lassen sich alle Probleme lösen, jedoch nicht mit dem, ausgiebig verbildeten Verstand.

    Wir alle sind Zeuge davon, was geschieht, wenn Intelligenz ohne Herzanbindung benutzt wird. Die Herzlosen, wissen wie sie den Menschen manipulieren können. Aber hat es denn auch Bestand?

    Nein, hat es nicht. Die Quelle (Mutter/Vater/Geist) ist die Lösung. Offensichtlich hat General Flynn, sein Herz weit geöffnet um seinen Brief in Die Welt zu bringen 🙂 Und das ist wundervoll, denn das kommt auch den Leuten zu Gute, die noch am schlafen sind.

    Aus meiner Sicht ist Vergebung und Dankbarkeit, auch an den Deepstate, gerade in der jetzigen Zeit am wichtigsten.

    Gefällt 1 Person

  9. Präsident Trump hält eine Pressekonferenz / Live übersetzung auf Deutsch
    •Livestream vor 17 Stunden

    Gefällt 1 Person

  10. Präsident Donald J. Trump spricht vor den Mitarbeitern vn Whirpool über seine Wahlversprechen von 2016 und über die neuen Versprechen die er allen amerikanischen Arbeiten gibt. Außerdem spricht er über die gefährlichen Mittelsmänner der großen Farmakonzerne bei seinen Bestrebungen die Kosten für Medikamente zu senken.

    30:14 „vielleicht das letzte Mal“ sein könnte, dass die Amerikaner ihn sehen werden, weil er „viele Feinde da draußen hat“. Er fuhr dann fort, diese ungesagten Gegner als „sehr, sehr reiche Feinde“…

    Liken

  11. Wolkenfürst sagt:

    Wer hat die Deutungshoheit von Begriffen wie Demokratie,Kommunismus und Sozialismus.

    Da schreibt einer einer ein Werk über den Kommunismus und gleichzeitig wird jede Sichtweise,diesen Begriff zu verstehen,über den einen Autor begriffen. Ist mir zu plump und zu manipulativ.

    Haben nicht die ersten und frühesten Gesellschaften dieser Erde in einer Art Kommune zusammen gelebt!? Vor den ersten Zivilisation und der Versklavung des Menschen über Steuern lebten Menschen in kommunalen ,freigewählten Gemeinschaften.Und das war der weit längere Zeitraum,als die sogenannten Zivilisationen überhaupt erst existieren.In solchen Gemeinschaften haben die Ersten(Primitiven) Gesellschaften über tausende Jahre friedlich zusammen gelebt. Sie haben innerhalb ihrer Gemeinschaft Verstöße geahndet durch das ihnen weitergegebene Brauchtum . Nicht durch Gesetze. Ihre Arbeitsmittel wurden in der Gemeinschaft gemeinsam benutzt. Jeder in der Gemeinschaft hat sich seinen entsprechenden Vorlieben in die Gemeinschaft eingefügt. Also ohne diesen unseren heutigen Druck durch Konformismus und ökonomischen Zwang.

    Für mich stellt die Beschmutzung des Begriffes „Kommun“ einen Versuch dar,die Vision von einer auf der Besitzlosigkeit beruhenden Gesellschaft und auf dem Gemeinschaftssinn im Keime zu ersticken und schlecht zu machen.
    Das gleiche gilt für die Demokratie,die heute durch diejenigen ad adsurdum geführt wird,welche die Schaltstellen der Macht innehaben.
    Man weiß ja ,dass die beiden Lager von Kapitalismus und Pseudo-Sozialismus von derselben dunklen Macht erschaffen wurde,um die Menschheit zu spalten und in einem nie endenden Krieg gefangen zu halten.

    Gefällt 1 Person

  12. Thom Ram sagt:

    Renate 0026

    Läuft bei dir das Video? Bei mir ist nur die Hausfassade da, von a bis z, und kein Ton.

    Liken

  13. Thom Ram
    09/08/2020 um 10:16
    Renate 0026
    Läuft bei dir das Video? Bei mir ist nur die Hausfassade da, von a bis z, und kein Ton.
    ———-

    Ram, der Übersetzer sagte ja zu Anfang: Sobald die Übertragung beginnt – beginnen wir auch mit der Simultanübersetzung.
    Geh mal ab Minute 32 rein.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: