bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Wohin der Fluß?

Wohin der Fluß?

Wer sich für Wirtschaftsfragen interessiert, der hört und liest regelmäßig von den sog. Unterstützungsmaßnahmen für die Wirtschaft, die angeblich von staatlicher Seite durch­geführt werden, um die Folgen der sog. Kronen-Pandemie zu mildern. Da werden von den Zentralbanken Milliarden und Abermilliarden bereitgestellt: allein von der FED ins­gesamt mehrere Billionen Dollar, und in der EU wurden unlängst ebenfalls insgesamt anderthalb Billionen Euro verabschiedet. Emittent: die jeweilige sog. Zentralbank, die ja laut Gesetz unabhängig von den Staaten ist. Bürge für diese gigantischen Summen1 je­doch in jedem Falle die Staaten bzw. der Verein „EU“ – wieso eigentlich?
Und: wohin fließt all das Geld tatsächlich? Und zu welchem Zweck?
Luckyhans, 24. Juli 2020
.

Nun hatten wir ja schon mehrfach klargestellt, daß es weder eine „Pandemie“ noch die dafür zwingend erforderlichen Epidemien in den Ländern gegeben hat oder gibt.
Alle bekannten Zahlen von Erkrankten und angeblich an (in Wirklichkeit mit) dem sog. Covid-19 Gestorbenen, die aus beliebigen Ländern genannt werden (und die keiner so recht überprüfen kann), kommen auch nicht annähernd in die erforderliche Größenord­nung von 5% der Bevölkerung.
Die eh schon recht gering gewählt ist: diese Zahl wurde von der inzwischen weitgehend privat (Bill Gates, George Soros u.a.) finanzierten sog. WHO willkürlich festgelegt.
Sogar die offiziellen Zahlen liegen trotz der systematischen Angstmache der weltweit gleichgeschalteten Massenmedien eher in der Größenordnung der alljährlichen Grippe-Ausbrüche. Also keine Epidemien, und folglich auch keine „Pandemie“.
Wer dieses Wort ohne Anführungsstriche verwendet, der betrügt bewußt.

Angesichts der Medienhysterie und der politisch verbrämten wirtschaftlichen Zwangs­maßnahmen – deuglisch „Lock down“ – stellt sich automatisch die Frage nach dem Ziel all dieser offenbar zielgerichtet gesteuerten Vorgänge.
Denn der Wirtschaftseinbruch ist völlig real, wobei er NICHT erst durch die Zwangsmaßnahmen herbeigeführt wurde.

Die Industrieproduktion in der BRvD ist seit 19 Monaten rückläufig!
(Juni 2020 minus 19,3% gegenüber Juni 2019)

Der Zwangsstopp der Wirtschaft erfolgte aber erst vor 4 Monaten!

Und der Auftragseingang im Juni (minus 29,3% zu Juni 2019) weist darauf hin, daß es hierzulande ganz sicher 20 Monate Wirtschaftsrückgang werden.
Die Krise ist also viel älter als das „Pandemie“-Theater.

Und nun betrachten wir Schweden, das einzige westliche Land, das keine drakoni­schen Zwangsmaßnahmen im Zuge der „Pandemie“ eingeführt hat.
Was sehen wir?
Auch ohne Zwangsstopp der Wirtschaft lagen im Mai 2020 die Industrieproduktion im Jahresvergleich bei minus 16,6%, im Vormonatsvergleich bei minus 15,9% und der Auftragseingang im Jahresvergleich bei minus 20,6%.
Und im Juni 2020 sieht es nicht viel besser aus: Industrieproduktion im Jahresvergleich minus 15,5%, Auftragseingang im Jahresvergleich bei minus 18,4%.

Offenbar hat die Wirtschaftskrise überhaupt nichts mit dem „Pandemie“-Thea­ter zu tun!
Denn es handelt sich bei näherer Betrachtung um die verschleppte Systemkrise des kapitalistischen Finanzsystems, die seit 2008 nur sichtbar geworden ist und seitdem nur mit immer neuen Geldemissionen „zugeschmiert“ wird.

Genauso können wir die Verarmten Staaten von Nordamerika anschauen: auch dort sind alle Wirtschaftsindikatoren rückläufig, auch seit Monaten VOR dem „Lock down“!
Und ungeachtet der ungeheuren frischgedruckten Dollarmassen setzt sich der Abschwung fort!
Und das ist keinesfalls eine Folge der rassistisch gefärbten Unruhen mit einigen Hundert oder wenigen Tausend Leuten in ein paar Städten.

Die Daten für Juni 2020 im Vormonatsvergleich: Industrieproduktion (ohne Wehrtechnik) minus 16,6%, Auftragseingang minus 13,0%, Export minus 21.5%, Import minus 13,6%, Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung plus 1,5 Millionen, auf insgesamt 49,9 Mio.
Im Jahresvergleich: Industrieproduktion minus 15,2%.
Im Quartalsvergleich: Unternehmensgewinne minus 12,4%, US-BIP minus 5,0%.

Das frisch „aus der Luft“ emittierte Geld kommt offenbar bei den Unterneh­men der Realwirtschaft nicht an.

Bei den Menschen offenbar auch nicht, denn die Mietrückstände liegen in vielen nordamerikanischen Städten bei ein bis vier Monaten.
Das US-Haushaltsdefizit allein im Juni 2020 betrug 863 Mrd. FED-Dollar, fast soviel wie im ganzen Finanz-Jahr 2019 ($ 984 Mrd. bis 30.9.19) und ein vielfaches vom Juni 2019 ($ 8 Mrd.).
Dabei wurden doch angeblich fast 3 Billionen Dollar von der FED neu gedruckt?

Wohin fließen also die Billionen?

Richtig, dorthin, wohin sie seit Jahren geflossen sind: in den Finanzsektor. Die Geld­säcke dieser Welt blasen sich weiter auf.
Wozu?

Hier wird es Zeit, einen Blick auf die Planun­gen zu werfen, die immer deutlicher werden: es wird ganz offen von einer zweiten Welle gesprochen.
Ja, einer zweiten Lügenwelle, mit „Pandemie“ und Zwangsmaßnahmen, darunter auch wieder ein Zwangsstopp der Wirtschaft.
Sobald der warme Sommer vorbei ist, wird man wieder mit medialem Angstdruck die Er­kältungskrankheit in die Massen tragen, egal ob das realistisch ist oder nicht.

Haben es bisher viele kleine und mittelständische Unternehmen noch mit Ach und Krach geschafft, irgendwie zu überleben, mit Kurzarbeit und Entlassungen sowie Aufbrauchen aller Reserven, so wird ein zweiter Zwangsstopp den größten Teil der KMU in die Pleite treiben.
Mit der Folge, daß diejenigen, die sich jetzt mit dem frischgedruckten Geld vollsaugen, dann auf „Einkaufstour“ gehen können, d.h. zu Billigstpreisen die noch vorhandenen Reste der Unternehmen der Realwirtschaft aufkaufen.

Genau das ist der Plan: die Realwirtschaft weitestgehend in die Hände der Geldsäcke zu bekommen. Die Großkonzerne haben sie ja schon „in der Tasche“, über die Verschul­dung bzw. Firmenkredite – das sog. Fremdkapital.
Damit man dann die KMU über die Zeit still beerdigen kann, was zum Anwachsen der Armee der Arbeitslosen führen wird und damit zu weiterem Lohndruck nach unten.
Und zu Profitwachstum.
Damit nichts außer den angeblich so hochprofitablen internationalen Großkonzernen übrigbleibt. Deren heute schon chemisch und gentechnisch verseuchte Magenfüllmittel dann wahrhaft „alternativlos“ sein werden.

Und deren heute schon weitgehend perfektionierte Überwachungstechnik in Form der nicht mehr abschaltbaren Zwangsprogramme der kleinen Vierecke dann durch weitere Maßnahmen ergänzt werden kann.
Herzlich willkommen in der „Schönen Neuen Welt“ des digitalen Kazetts, der vorletzten Phase des Niedergangs der Menschheit!

Denn danach kommt nur noch die vollständige Ausrottung des größten Teils derselben…

Das sind die „Zukunftsperspektiven“, die uns von den heutigen Pseudo-Eliten angeboten werden.
Die sich jedoch in krassem Gegensatz zu den Wünschen und Bestrebungen ebenjener Menschheit befinden.
Nun wird sich aber vom Wünschen allein wenig ändern…

Jedoch kommt man auch mit der Hinwendung zu Bibel und anderen Apokryphen nicht weiter.
Dazu gab es einen ganzen Zyklus von Artikeln im russischen Weltnetz, die eine Interpretation der Wirtschaftsprozesse im Zusammenhang mit den „Offenbarungen“ der „Apokalypse“ (zu deutsch „Aufdeckung“) betrachtet hatten.
Hier die Essenz daraus, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Die Schlußfolgerungen des Zyklus der „Goldenen Apokalypse“ lauteten wie folgt:

1) Im Rahmen der „Vorbestimmung“ wird jeder Versuch, ein globales Finanzsystem mit einer ungesicherten Währung aufzubauen, metaphysisch als ketzerischer Rückzug aus dem „Plan“ betrachtet und ähnlich dem „Einsturz des Turms zu Babel“ bestraft.

2) Der gegenwärtige Zustand des Weltfinanzsystems kann definitiv als der Bau eines „Dollar-Babylons“ bezeichnet werden, eines gewissen „Castle Shining on the Hill“.

3) Das „Dollar-Babylon“ wird definitiv bis auf die Grundmauern zerstört werden, vermutlich mit einem Zerfall in mehrere Währungszonen…

4) Alle modernen wirtschaftswissenschaftlichen Theorien, die nicht auf der metaphysi­schen Grundlage der „Präde­stination“ beruhen, können nicht als wissenschaftlich be­zeichnet werden, weil sie auf falschen Voraussetzungen beruhen.
Die moderne Wirtschaft erschien jedoch nicht im Gegen­satz zum „Plan“, und auch nicht dank ihm – sie ist ein integraler Bestandteil des „Plans“, ein gewisser „Antiplan“, dem die „Widerstandsmächte“ im „Plan“ folgen.
In diesem Paradigma: Die genannten Wirtschaftstheorien sind in gewisser Weise falsch, und die Ökonomen, die sie vorbringen, sind Lügner…

5) Die Bestie, deren Zahl die 666 ist, ist das Gold.

6) Die „Zahl des Tieres“ selbst ist eine menschliche Zahl und hat an sich keinen metaphysischen Inhalt, es ist nur eine Zahl!

7) Die beschriebenen Ereignisse des Erscheinens des Tiers/des Goldes sagen uns, daß der „Plan“, die „Vorbestimmung“, im Erscheinen des „Goldstandards“ nach dem Zusammenbruch des „Turms von Babel“, des globalen Weltfinanzsystems des Dollars, vorbestimmt ist.

8) Da jene Kräfte, welche die „Vorbestimmung“ umsetzen, unvergleichlich mächtiger sind als alles auf der Welt, wird die Weltwirtschaft nicht in der Lage sein, das Auftauchen des „Goldstandards“ zu vermeiden.
Darüber hinaus ist der heutige Zerfall der Weltwirtschaft in „technologische Zonen“ auch der beschleunigte Eintritt in die Welt eben dieser goldenen Bestie, des „Goldstandards“!

9) „…Irgendwann an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert begannen die „Weltherr­scher der Finsternis dieses Jahrhunderts“, den alten „Plan des Widerstandes“, der World Pride, den Bau eines neuen „Finanzturms zu Babel“ zu verwirklichen.
Grundlage dieses „Plans“ war der Gedanke, die Einführung des „Globalen Goldstan­dards“, des neuen Phänomens des Gold-Tiers aus der Offenbarung des Johannes, in das Weltfinanzsystem so lange wie möglich hinauszuzögern.
Zu diesem Zweck wurde 1913 das „Zwischen-Babylon“ geschaffen – das Federal Reserve System der Vereinigten Staaten …“.

Auf der Grundlage dieser logischen Abfolge können wir folgendes prognosti­zieren:

1) Die erste Etappe des weltweiten ‚Coronavirus‘-Angriffs hat gezeigt, daß keines der ge­planten Kristallisationszentren der „technologischer Zonen“ für den sofortigen Zerfall des globalen Systems bereit ist: In den Vereinigten Staaten begannen die Eliten in einem schwierigen historischen Moment mit der „Perestroika“ nach sowjetischem Vorbild, China ist hängengeblieben in der Arbeit für den „amerikanischen Dienst des Konsums“, und in Europa wütet die „Dekarbonisierung des Gehirns“.
Die größte Bereitschaft für das Unvermeidliche hat wohl nur Rußland gezeigt, aber unser geliebtes Thron-Mutterland hat noch viele und in einigen Bereichen sehr ernste Probleme.

2) Ausgehend von der Logik der „Goldenen Apokalypse“ ist die Frühjahrsepidemie nur ein erbärmliches Aufwärmen. Die Welt kann nicht nur mit einer zweiten „Pandemie“-Welle rechnen, sondern mit einem neuen Meeressturm aus mutierten Stämmen mit höherer Ansteckung und Sterblichkeit. In diesem Fall werden die Brüche in den technolo­gischen Ketten der Welt, die wir in letzter Zeit gesehen haben, als eine leichte Erkältung erscheinen, verglichen mit dem, in was die nationalen Wirtschaftssektoren, die durch die aktuellen Ereignisse bereits stark geschwächt sind, bald verwandelt werden könnten.

3) Ich schließe nicht aus, daß es eine Kraft geben könnte, welche die Bildung der „Tech­nologiezonen“ vorantreiben wird. Und als Hilfe für diese Kraft könnte ebenjene berüch­tigte zweite Welle einer globalen ‚Pandemie‘ mit einer ansteckenderen und tödlicheren Belastung der „Krone“ wirksam werden.
Höchstwahrscheinlich sind unter Berücksichtigung dessen, daß es um den antichinesi­schen Corona­virus-Hype sehr ruhig geworden ist, die „Masken“ bereits gefallen, und die Nutznießer der Prozesse des Zerfalls der globalisierten Welt haben sich klar identifiziert, was wir sehr bald erfahren werden …“

Ja, soweit die „biblische“ Interpretation der Vorgänge: nicht wirklich hilfreich. Denn die­ses Wirken „höherer Mächte“ wird ganz im Sinne der von Menschen für Menschen (und vor gar nicht allzu langer Zeit ) geschriebenen „Bücher der Bücher“ betrachtet.

Zweifellos gibt es höhere Mächte, die in unserer Welt wirken, aber alles was menschen­gemacht ist, hat damit herzlich wenig zu tun. Auch und vor allem die drei Wüsten-Reli­gionen.
Aber auch alle anderen Ablenkungen davon, daß der Mensch ein schöpferisch be­gabtes Wesen ist, das für sich und sein Tun ganz allein verantwortlich ist.
Und das sich in erster Linie vor sich selbst zu verantworten hat.

Spätestens dann, wenn alle Lügen und der ganze Selbstbetrug und jegliche „Rechtferti­gungen“ keine Wirksamkeit mehr entfalten: am Ende der jeweiligen Inkarnation, wenn sich jede Seele ehrlich fragen wird, was sie eigentlich mit der Chance dieses Lebens angefangen hat.

Was hast du getan, um deine seelische Weiterentwicklung voranzubringen?

Das wird die Frage sein, die sich jeder stellen wird. Alles andere wird keine Bedeutung haben: weder Haus noch Auto noch Yacht noch Geldvermögen oder sonstwas.
Denn all das bleibt zurück: das letzte Hemd hat keine Taschen.

Hast du den Menschen, für die du Verantwortung übernommen hast, weiterge­holfen? Warst du gut zu ihnen? Zu deiner Partnerin/deinem Partner? Euren Kindern? Immer?

Hast du jederzeit allen Menschen gegenüber, die es wert waren, dich mensch­lich verhalten? Wie bist du mit den anderen umgegangen?

Und eingedenk dessen werden doch die heutigen materiellen Sorgen, ob mit oder ohne Zwangs-Maske, ganz klein.
Denn wenn du jederzeit dein Bestes getan hast, und vielleicht ab und zu ein wenig mehr, dann wirst du dir keine Vorwürfe machen.

Und damit das so kommt, tu heute ab sofort immer das Beste, was du kannst: für dich, für die Deinen, für deine Sippe, dein Volk und die ganze Menschheit.
Denn in dieser Reihenfolge wirst du dich befragen.

Ja, du dich selbst ganz allein… wer sonst weiß genau, was er wirklich getan hat? Und aus welchen Erwägungen heraus…

.

1wir erinnern uns: wenn jede Sekunde ein Euro in die Sparbüchse fällt, ununterbrochen, dann dauert es über 31.688 Jahre, bis eine Billion zusammenkommt…

..

.


14 Kommentare

  1. wei sagt:

    Thom Ram,
    schon der 1. Punkt hat seine Makel die somit einfach dem Sinn nach falsch sind
    1) Im Rahmen der „Vorbestimmung“ wird jeder Versuch, ein globales Finanzsystem mit einer ungesicherten Währung aufzubauen, metaphysisch als ketzerischer Rückzug aus dem „Plan“ betrachtet und ähnlich dem „Einsturz des Turms zu Babel“ bestraft.-zitat ende

    nehmen wir den Satz auseinander ,danach geht man davon aus das ein Rahmen besteht den sich irgend ein Schwachkopf mittels Zustimmung von mehr oder weniger vielen Anhängern ausgedacht hat und als Vorbestimmung auslegt.
    Ein globales Finanzsystem ja-
    was ist eine ungesicherte Währung- eine Währung kann nicht ungesichert sein,das drucken allein lässt den dadurch entwerteten Schuldschein als Betrug erkennen,nämlich den Wert durch Entwertung des Scheines zu mindern.Der Schuldschein an sich ist nicht Eigentum derer die das globale Finanzsystem einen Rahmen gaben,sondern es ist das Mittel eine Akzeptanz des Schuldscheins scheinbar herzustellen damit er allseits akzeptanz findet.Ich sage bewusst Schuldschein,weil der Herausgeber einer Banknote der eigentliche Besitzer ist,alle anderen die ihn benutzen sind lediglich Nutzer.Die Zahlen ,also der aufgedruckte Wert, gehört dem Nutzer während das Papier dem Herausgeber gehört sobald er es einsammelt.Von daher ist auch das Geld auf einem Konto nicht mehr das Eigentum der Nutzer,
    Es gibt also nur gesicherte Währungen die von mir aus zwar metaphysisch vorhanden sind aber nicht dir oder mir gehören weil wir sie in dem vorgesteckten Rahmen hinterlegt haben.Das ist der Betrug am Nutzer.

    Liken

  2. Webmax sagt:

    Der Beitrag enthàlt gleich zu Beginn zwei grobe Fehler, und die Antwort von Wei mit seiner x-ten Geldtheorie macht es nicht besser.

    Obwohl im Grundsatz richtig, darf ich fúr das Schwàcheln der Wirtschaft nicht die Zahlen auf Jahresbasis bis einschließlich Mai 2020 heranziehen. Sondern max. bis Ende Januar.
    Auch taugt Schweden nicht als Beispiel, denn angesichts der internationalen Verflechtung ist klar, daß das Land von auslàndischen Entwicklungen mit betroffen ist.
    Eine einfache Aussage, dass diese „Pandemie“ als Vorwand fúr einen Systemwechsel des kollabierenden Finanzsystems ge- und mißbraucht wird, sollte auch kaufmànnisch Ungelernten immer klarer werden. Schließlich will man Macht und Kapital ins neue System hinúberretten und im Crash noch vermehren (Black Rock Larry Fink ha bereits durch die Pandemie mit Leerverkàufen 60% Rendite erzielt, wie auch schon bei 9/11).

    Und jetzt kommt ein Wei mit abstrusen, weil mindestens im Zusammenhang falschen Erklàrungen daher und tràgt zur ersten allgemeinen Verunsicherung bei.
    Hàtte er geschrieben, das bisherige Finanzsystem sei wegen Systemfehler Zins – wieder mal – am Ende, aller Beifall wàre ihm gewiß.
    Eine Diskussion ist hier aber nicht lohnend, weil er einfache Begriffe nicht mit den glàufigen, sondern eigenen Bedeutungen unterlegt, was bekanntlich zu endlosen Mißverstàndnissen bis zum Streit um Kaisers Bart fúhrt.

    Liken

  3. Renate Schönig sagt:

    Meine Antwort zum Beitrag = Liedtext (Nr.4) von Udo Jürgens: https://www.udojuergens.de/artikel/das-letzte-konzert-zuerich-2014-live

    ***Das Leben bist du (Live 2014)***

    Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte.
    Achte auf deine Worte, denn sie werden zur Tat.
    Achte auf deine Taten, denn sie werden dein Schicksal
    Was in Zukunft wächst, ist deine Saat.
    Hm Achte auf deine Lieder, andere werden sie singen.
    Achte auf deine Fehler, andere machen sie nach.
    Achte auf deine Stärken, denn sie werden dich leiten
    Und auf deinen Geist, er hält dich wach.

    Du bist dein Krieg, du bist dein Frieden,
    Du bist dein Schatten und dein Licht.
    Du bist alles, was gescheh’n wird,
    Einen Ausweg gibt es nicht!
    Du drehst dir deine Welt zur Hölle
    Oder auch der Sonne zu.
    Du bist das Leben –
    DAS LEBEN BIST DU!

    D’rum achte auf deine Liebe, laß‘ sie nie erkalten.
    Achte auf deine Würde, eh‘ die Dummheit sie dir nimmt.
    Achte auf deine Ehre, bevor die Lügner siegen.
    Nimm jeden Tag in Schutz, der neu beginnt.

    Achte auf deine Wünsche, vielleicht werden sie Träume.
    Achte auf deine Träume, vielleicht werden sie wahr.
    Achte auf deine Wahrheit, denn mit ihr mußt du leben.
    Als Weiser oder Zweifler oder Narr.

    Du bist dein Krieg, du bist dein Frieden,
    Du bist dein Schatten und dein Licht.
    Du bist alles, was gescheh’n wird,
    Einen Ausweg gibt es nicht!
    Du drehst dir deine Welt zur Hölle
    Oder auch der Sonne zu.
    Du bist das Leben –
    DAS LEBEN BIST DU!

    Du drehst dir deine Welt zur Hölle
    Oder auch der Sonne zu.
    Du bist das Leben –
    DAS LEBEN BIST DU!

    ==========================
    btw.
    @wei
    26/07/2020 um 14:17

    Der Beitrag ist nicht von Thom Ram sondern von > Luckyhans, 24. Juli 2020

    Gefällt 1 Person

  4. petravonhaldem sagt:

    „Höchstwahrscheinlich sind unter Berücksichtigung dessen,
    daß es um den antichinesi­schen Corona­virus-Hype sehr ruhig geworden ist,
    die „Masken“ bereits gefallen,
    und die Nutznießer der Prozesse des Zerfalls der globalisierten Welt haben sich klar identifiziert,
    was wir sehr bald erfahren werden …“

    einer der interessantesten Gedanken an dem wir weiterhin in der Wahrnehmung bleiben könnten, da ohnehin wir die ZEUGEN dieses Weltgeschehens sind.
    Danke für den Beitrag, der zu neuen Ranken der Gedankengestalten führt.
    Wie war das?
    Die Wahrheit ist einfach, oder?

    Liken

  5. wei sagt:

    Ja,Renate ,das war mir schon bewusst,das nächstemal oder überhaupt betreffen solche Ansichten eigentlich alle.
    In Kurzform heißt das-ist die Grundlage einer Ansicht die Basis einer Aussage ,dann steht die Aussage bereits auf einem Standpunkt über die schwer eine Diskussion zu führen ist weil sie ja bereits auf einer Grundlage steht, sie hat also bereits Stellung bezogen,ob richtig oder falsch ist Nebensache.
    Also nichts für ungut

    Liken

  6. jpr65 sagt:

    In dieser Rechnung fehlt aber

    DER ERWACHTE MENSCH!

    Der wird einfach aus dem System aussteigen.

    Und andere werden folgen, bis eine große Flut von Menschen das alte System einfach abschaltet.

    Liken

  7. Recht interessant, aber wenig aufschlußreich – schade.

    Alle bekannten Zahlen von Erkrankten und angeblich an (in Wirklichkeit mit) dem sog. Covid-19 Gestorbenen, die aus beliebigen Ländern genannt werden (und die keiner so recht überprüfen kann), kommen auch nicht annähernd in die erforderliche Größenord­nung von 5% der Bevölkerung.

    Da gibt es eine Corona-Spezies, die SARS-CoV-2 genannt wird.
    Wenn sich ein Mensch damit infiziert, aber nicht immun dagegen ist, dann kann er sehr schwer an der Lungenentzündung COVID-19 erkranken und er wird sterben, wenn er während der Krankheit keine Immunität erwirbt und nicht behandelt wird.

    Ein solcher Mensch ist dann mit der Corona-Spezies, die SARS-CoV-2 genannt wird, an der Lungenentzündung COVID-19 gestorben.

    Schade, daß auch hier mittlerweile die Sprache von ARD und ZDF nachgeplappert wird und nicht zwischen dem Corona-Virus und der Krankheit COVID-19 unterschieden wird und eine Infektion bereits als Krankheit angesehen wird.

    Die Sprache der Propaganda nennt überhaupt gar keine Zahlen von Erkrankten, sondern bezeichnet die Menschen, bei denen der SARS-CoV-2 ‚laborbestätigt‘ nachgewiesen wurde – also die sich nachweislich infiziert haben – bewusst falsch als „COVID- oder Corona-Virus-Fälle“, obwohl es beispielsweise in Deutschland bisher („nur“) 9.124 Menschen gab, die an der Lungenentzündung COVID-19 erkrankt und — weil sie nicht behandelt wurden — gestorben sind.

    Die Sprache der Propaganda nennt also in Wirklichkeit nur die Zahl der nachweislich mit SARS-CoV-2 infizierten Menschen, macht sie aber durch die Bezeichnung Covid-Fälle im öffentlichen Bewusstsein zu Kranken, was sie nachweislich noch gar nicht sind.

    Ist der Mensch nämlich tatsächlich ein sogenannter „Covid-Fall“, wird er unbehandelt verrecken gelassen. Damit er davon nichts bemerkt, wird er — so „human“ ist man dann doch noch (weil es dafür viel Geld gibt) — sediert und künstlich beatmet bis auch die letzte Lungenzelle von den Corona-Viren zerstört worden ist und der Mensch elendig am Erstickungstod oder der mit der Lungenentzündung COVID-19 einhergehenden Blutvergiftung und/oder einem (meist multiplen) Organversagen verreckt.

    An und für sich ist SARS-CoV-2 eine ganz normale, natürliche und vollkommen harmlose Corona-Spezies, die sich – wie alle anderen Corona-Viren auch – „schnell“ global verbreitet, wenn sich das Säugetier der Art Mensch der Gattung Homo damit infiziert. Da jedoch das Säugetier der Art Mensch der Gattung Homo — wie alle anderen Säuger auch — in Symbiose oder in Semi-Symbiose mit vielen anderen Corona-Spezies lebt, sind die meisten Menschen auch gegen eine neue Corona-Spezies – die überwiegend von Flug-Säugetieren (etwa den Fledermäusen) oder Zugvögeln übertragen werden – immun. In Deutschland sind 99,75 % aller Menschen, die hier leben, immun, wie das Datenmaterial uns seit dem 27. Januar 2020 tagtäglich beweist!

    Ich kann nicht verstehen, weshalb Menschen sich darauf versteifen, daß es hier etwa in Deutschland keine Corona-Epidemie gegeben hat und weltweit keine Corona-Pandemie vorliegt. Denn immerhin müssen sich nach den Aussagen von des alles geliebten Bundeskanzlers Angela Merkel, den Prognosen des RKI Anfang März 2020 und den Berechnungen des RKI mittlerweile nicht nur 67 % der in Deutschland lebenden Menschen, sondern 99,75 % mit SARS-CoV-2 infiziert haben.

    10.650.753 Kinder unter 14 Jahren haben davon gar nichts bemerkt und 72.209.247 Menschen über 14 Jahre haben nicht mal einen Corona-Schnupfen bekommen. Und von den 206.278 „bestätigten“ *Corona-Virus-Fällen*, sind 189.919 Menschen = 92,07 % immun geworden. Zur Zeit befinden sich in Deutschland noch 7.235 Menschen „wegen“ Corona in Quarantäne. Davon sind in den letzten sieben Tagen 36 Menschen an der Lungenentzündung COVID-19 !!!unbehandelt!!! verreckt

    Ich finde es mehr als bedauerlich, daß sich auch hier in diesem Blog nur mit den Nebensächlichkeiten der Propaganda auseinandergesetzt wird und diese lediglich mit dem Bestreiten: „Es gibt gar keine Viren, es gibt keine Epidemie und schon gar keine Pandemie“ „bekämpft“ wird.

    Es ist doch einfach unbestreitbar, daß es sich um eine Pandemie — = eine weltweit auftretende Epidemie — handelt, die jedoch vollkommen harmlos ist!, weil sich mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 sowieso eh alle Menschen früher oder später infizieren werden,
    wogegen jedoch 99,985 % aller Menschen sowieso immun sind! … und, die Menschen, die nicht immun sind oder während der Erkrankung nicht immun werden, BEHANDELT werden können!!!

    Niemand hätte oder „muß“ AN der Lungenentzündung COVID-19 verrecken!

    WEIL es schließlich dagegen sowohl Medikamente als auch Mittel gibt! (*A)

    Ich selber bin ja „kein großer Freund“ von Medikamenten und bevorzuge lieber die Mittel, um pathogene (krankmachende) Viren, Pilze, Parasiten und Bakterien den Gar auszumachen! Aber ich bin nun mal schließlich nicht die Anderen, die weder wissen, was Pflege noch was Behandlung überhaupt ist. —

    Nein! Es ist nicht so, daß ich diesen Unterschied schon immer „gewusst“ habe:

    Aber nachdem ‚meine‘ Tochter ‚unser‘ drittes Kind im Alter von drei Jahren zehn Monaten und dreizehn Tagen am 13. Oktober 1995 — wie passend: zum 58. Geburtstag meiner Mutter — gegen 6°° morgens im Krankenhaus neben meiner Frau kalt und tot nicht mehr erwachte, weil sie eben nur gepflegt, aber nicht behandelt wurde, hat sich meine Lebenseinstellung grundsätzlich gewandelt:

    „Da IST KEIN GOTT, der helfen kann … und wenn er könnte: IST er ein SATAN, der nicht hilft!“ … weil:
    *“Gott“ – „das Universum“, „das Leben an sich“ oder welchen absurden Unsinn sich die Menschheit noch hat einfallen lassen, *an den oder das* wir uns in unserer Not „wenden können“, hat einfach zugeschaut und gar nichts unternommen, um mein Kind zu retten, was ja wohl die Aufgabe einer jeden Gottheit ist!
    , oder???

    (*A)
    Jede Lungenentzündung wird durch Viren, Pilze, Parasiten oder Bakterien verursacht.

    Also müssen die Erreger abgetötet werden!

    „Aber, verdammt noch mal, wie denn“

    Ja! Wie denn nur?

    … da hilft uns allen das Erfahrungswissen, welches die Menschheit seit Urzeiten „gesammelt und gespeichert hat“
    und welches bis heute in den sogenannten „heiligen Schriften und Büchern“ niedergeschrieben wurde.

    „Man nehme ein getrocknetes Blatt der Tabak-Pflanze oder die getrockneten Blätter des Einjährigen Beifuß (Artemesia annua L) und zerreibe diese Blätter zu einem Pulver.

    Dieses Pulver wird dann in eine Ton-Schale — oder sonst ein Gefäß, welches nicht aus Eisen-Metall bestehen darf! (außer es handelt sich um ein aus Gold gefertigtes Gefäß) — gegeben.

    Dann wird darüber kochend heißes Wasser oder kochend heißes Pflanzen-Öl gegossen.

    Die dabei entstehenden Dämpfe werden — praktischer weise — mit einem Tuch, welches den Kopf und das Gefäß umhüllt, EINGEATMET!

    Ja, ja!
    Die Augen tränen, die Nase läuft, aus dem Mund rennt Flüssigkeit und der Körper fängt an zu schwitzen:
    „Was kann das schon helfen?“, gelle!

    Man fühlt ‚ja‘ nur etwas, aber sieht und hört doch nichts,
    nicht, daß die Keime, welche die Erkrankung der Lunge verursacht haben! dadurch komplett abgetötet werden!!!

    ———————————

    In Genesis 1:28 steht nicht geschrieben, macht euch die Erde untertan!

    Dort heißt es wortwörtlich:
    כח ויברך אתם אלהים ויאמר להם אלהים פרו ורבו ומלאו את הארץ וכבשה ורדו בדג

    Und kniend Überhimmlische sprechend:
    ähnlich wie Überhimmlische – fruchtbar seiend und vermehrend und die Erde erfüllend
    und handelnd fürsorgend an Fisch der Wasser – und an Flügler der Luft – und an jedem Lebendigen sich bewegend auf der Erde,
    SEGNEN wir DICH Mensch!!!

    Liken

  8. Drusius sagt:

    Es handelt sich nach meiner Meinung um einen gesteuerten Prozeß zur Umwandlung des Gesellschaftssystems der Welt. Die Träger des Systems, die Banken wurden zielgerichtet bankrottisiert. Sie waren Träger des System „Erschaffen und Zerstören“. Jetzt kommen wir in eine neue Phase der Entwicklung. Die Kriege durch eine edelmetallgedeckte Währung beschränkt, wenn nicht gar unmöglich macht. Vielleicht erinnern sich einige an die geplante, geordnete Abschaffung des Kommunismus zur Strukturanpassung des vorhandenen Weltsystems und zur Weiterentwicklung. Im Durchschnitt sinkt die Wirtschaftsleistung der Länder um ca. 30 Prozent, der Dienstleistungssektor -30 Prozent. Nationalproduktion für jedes Land für beinahe alle Produkte des täglichen Bedarfes wird vom System angestrebt, der internationale Austausch soll begrenzt sein, auch der Reiseverkehr und die persönliche Mobilität (so wie es bisher aussieht). Das Deindustrialisierungskonzept ist das Maximalforderungspaket, daß vermutlich so angepaßt wird, daß es tolerabel für die Länder ist, die es als Nationalstaaten (die wieder auf Staatrecht basieren sollen) geben soll. Die Firmenkonstrukte des Welt-Handelsrechtssystems (Raubsystem) im Hintergrund des gegenwärtigen Systems werden vermutlich weitergeführt, jedoch mit geringerer Wertigkeit. Die Entwicklung der Automatisierung machte eine Umstrukturierung erforderlich, würde eine größere Arbeitsteilung und schnellere Entwicklung möglich machen. Das wird abgebremst.

    Liken

  9. jpr65 sagt:

    Drusius
    26/07/2020 UM 17:22

    Ich erinnere noch an die 35h Woche der IG Metall, die aber auch zum Sytem gehört. Siehe Logo.

    Danach kamen Schröder und Hartz IV.

    Und der Abschwung.

    Und die Smartphones, um uns abzulenken und zu kontrollieren.

    Das ging dann allerdings in eine Richtung, siehe bumi und die vielen anderen Portale und Gruppen, die so nicht gewollt war, von den Dunklen…

    Liken

  10. Thom Ram sagt:

    wei 14:17

    Du sprichst mich an? Wieso? Ich lege dir nahe, den Autor anzusprechen.

    Liken

  11. Thom Ram sagt:

    wei 17:10

    ***…ist die Grundlage einer Ansicht die Basis einer Aussage ,dann steht die Aussage bereits auf einem Standpunkt über die schwer eine Diskussion zu führen ist weil sie ja bereits auf einer Grundlage steht, sie hat also bereits Stellung bezogen,ob richtig oder falsch ist Nebensache.***

    Ich mein‘, ich seh Jespenster Die Grundlage sei die Basis, so legst du fest. Auf dieser Basis (mithin=Grundlage) erfolgt eine Aussage. Diese Aussage steht auf einem weiteren Planeten, nämlich einem Standpunkt, welcher danach wieder die Grundlage (von dir definiert als Basis) ist. Des Weiteren hat die Aussage Stellung bezogen.
    Eine Aussage kann Stellung beziehen??

    Huch.

    Bei allem Respekt vor dir als menschlich Wesen, lieber wei. Bitte überprüfe dein Schreiben vor dem ab schick Klick.

    Doch gräme dich nicht. Dein Einwurf hat mich in seiner – bitte verzeih – für mich verschwurbelten Verschwurbeltheit erheitert.

    Liken

  12. wei sagt:

    Thom Ram jetzt wird es aber für mich kompliziert–na selbstverständlich ist die Grundlage die Basis des Autors (was da steht ist seine Meinung,er hat damit Stellung bezogen).Diese Meinung werde ich ihm überhaupt nicht absprechen wollen,die darf er haben und die soll er auch haben.
    Und wenn ich ein Zitat verwende aus seiner Schrift die ich als möglicherweise falsch erkenne,dann bin ich nur anderer Meinung als er (der Autor).Und wenn ich das bin,dann habe ich die Stellung( diesmal tatsächlich als Standpunkt) eines unbeteiligten Dritten eingenommen der den zur Verfügung gestellten Text nicht für besonders gelungen hält,zumindest im von mir angeführten Zitates-möglicherweise im Gegensatz anderer die ihn (den Autor oder das geschriebene des Autors) für gelungen halten.
    Die einfachste Form der Aussage ist oder kann nur „Richtig oder Falsch“ „Wahrheit oder Lüge“ sein und damit hat die Aussage immer eine Stellung bezogen.

    19.58 -schwer zu erkennen was zum Gastautor gehört,der erste Absatz eigentlich schon,was danach kam stand für mich in den Sternen,in soweit muss ich mich bei dir entschuldigen,wenns recht ist.

    Liken

  13. Mujo sagt:

    @Juhu 17:16

    „Aber nachdem ‚meine‘ Tochter ‚unser‘ drittes Kind im Alter von drei Jahren zehn Monaten und dreizehn Tagen am 13. Oktober 1995 — wie passend: zum 58. Geburtstag meiner Mutter — gegen 6°° morgens im Krankenhaus neben meiner Frau kalt und tot nicht mehr erwachte, weil sie eben nur gepflegt, aber nicht behandelt wurde, hat sich meine Lebenseinstellung grundsätzlich gewandelt:

    „Da IST KEIN GOTT, der helfen kann … und wenn er könnte: IST er ein SATAN, der nicht hilft!“ … weil:
    *“Gott“ – „das Universum“, „das Leben an sich“ oder welchen absurden Unsinn sich die Menschheit noch hat einfallen lassen, *an den oder das* wir uns in unserer Not „wenden können“, hat einfach zugeschaut und gar nichts unternommen, um mein Kind zu retten, was ja wohl die Aufgabe einer jeden Gottheit ist!, oder???“

    Ich erkenne deinen Schmerz der da noch ist und du trägst wie eine offene Wunde. Laß es heilen, für dich und um sie zu ehren. Denn,…..auch wenn du nicht an eine Seele glaubst. Ist es die Freude alle Seelen die da aus einer anderen Dimension zu uns Blicken.

    Diesen Gott, wie du ihn beschreibst gibt es ohnehin nicht, das ist ein vermenschlichter Gott wie es uns die Religionen vermitteln um uns fügig zu machen und zu halten. Aber das weist du ja selber, für so einen Unsinn bist du viel zu Intelligent.

    Denn Gott den wir hier auf bb meinen ist ein anderer. Will jetzt darauf nicht eingehen, dafür gibt es genug info’s hier. Und wer will wird Antworten darauf bekommen, und wer nicht will dann eben nicht.

    Du bringst viele gute info’s hier rein, empfinde ich als Bereicherung wie das vieler anderer auch. Nur manchmal schiesst du übers Ziel hinaus. Manchmal ist ein wenig weniger eben doch viel mehr.

    Schön das du da bist.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: