bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Kindesversklavung in der Schule / Offener Brief einer Lehrkraft an Schulleiter, Lehrer und Eltern

Kindesversklavung in der Schule / Offener Brief einer Lehrkraft an Schulleiter, Lehrer und Eltern

Ich erbitte weitere Verbreitung dieser Eingabe.

Thom Ram, 30.04.NZ8 (Neues Zeitalter (in Geburtswehen), Jahr acht)

.

Schule unter Corona – Offener Brief einer Lehrkraft an SchulleiterInnen, LehrerInnen und Eltern
Ich (Palina, Anm. Thom Ram) wurde von einer Lehrkraft aus einem anderen schönen Bundesland gebeten, einen „offenen Brief an die Schulleiterinnen und Schulleiter, Lehrerinnen und Lehrer und vor allem auch an die Eltern von Schülerinnen und Schülern“ zu veröffentlichen.
Sie selbst möchte anonym bleiben, da sie Angst vor Repressalien und evtl. einem beruflichen Disziplinarverfahren hat.
Ich habe mich gerne dazu bereit erklärt, da es auch dieser Lehrerin um den Erhalt von Grundwerten unserer Gesellschaft (des Grundgesetzes) und die Vermeidung von gesundheitsschädlichen, wirtschaftlichen und absurden politischen Maßnahmen geht.

Hört Euch diesen Appell bitte an!!

.

.

Ich habe mich diszipliniert und mir die fünf Minuten des Kindesmissbrauchs angehört.

Ich kann jeden Menschen, der Mensch ist, verstehen, wenn er angesichts solcherlei Massnahmen abdreht und nur noch schreiend durch die Strasse rennt.

Lehrer, steht zusammen. Geht geschlossen zu der Behörde. Erklärt, worum es in der Schule geht.

Verwalter, der du alle Tassen noch im Schrank hast, vereine dich mit andern eigenständig Denkenden und geht zusammen zu den poli Tikern, welche Kinder versauen wollen.

Es ist genug. Klotzen, nicht kleckern. Schreibe keinen devoten Brief an irgend eine Behörde. Tue dich zusammen mit Gleichgesinnten und tritt vor einem Hauptverantwortlichen auf, ein Covid-informierter, eloquenter Sprecher, zwei Dutzend Gleichgesinnte im Rücken.

Thom Ram

.

Nachtrag

Und der Lehrer???

Der Hirngewaschene, der ist fein raus. Die Massnahmen braucht es. Alles in Ordnung.

Doch der, welcher sich selbständig informiert und weiss, dass Covid19 nicht schlimmer als eine Grippe ist, dass es sich um einen gigantesken Hype handelt? Er hat die Wahl zwischen Pest und Cholera. Er kann so tun als ob, und damit ist er Mittäter und wird von seinem Gewissen aktuell und von seinen Schülern in absehbahrer Zukunft als Volksverräter eingestuft, oder er kann den Schülern reinen Wein einschenken und wird abgesetzt postwendend.

Ha. Ich sehe schlaflose Nächte.

Thom Ram


21 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  2. petravonhaldem sagt:

    Danke, dass die Lehrerin uns das ganze Szenario vor Augen führt. Es würde ja sonst keiner glauben.
    ………..

    ….und wenn das alle schön mitmachen, dann entsteht auch keine sogenannte Herdenimmunität….
    und dann kann der Irrgeist – meint er- nachsetzen mit einem neu entwickelten Wirrus,
    weil die Ümpfung wird ja bis dahin wohl keiner mehr wollen……

    Also, Leute, umarmt Euch heimlich, küsst Euch und Eure Kinder, sozusagen im Untergrund und…..
    vergesst ständig, die Maske mitzunehmen und bittet dann die Kontrollöhre, Euch doch dringend eine zu besorgen, die werden hilfreich sein.
    Nach dem Motto:
    hinter vorgehaltener Hand verschämt: „Hast Du zufällig noch ne Maske für mich?“

    Ich kann leider keine Maske tragen wegen einer selbst-amtlich bestätigten Herzschwäche mit Atembeschwerden………………..
    Mannomannn…………….
    Wie lange hält sich der Angstkrake wohl noch in D????

    Gefällt 2 Personen

  3. mattacab sagt:

    Ich weiss nicht ob es gut ist diese sogenannten Lehrer/Lehrerin zu unterstützen – weil wenn du denn Lehrauftrag kennst und weiß wer ihn bestimmt – dann sind genau diese Figuren das Problem im „Schulsystem“ Umerziehungs Anstalten -!

    Gefällt 1 Person

  4. Thom Ram sagt:

    Ich bin schon durchgedreht fast, vor etwa 4 Jahren, als die Zahnputzfrau meiner damaligen Klasse mit Elmex kam. Wär ich Lehrer dortens nun, ich weiss nicht, ich vermute, ich wäre dauerkrankgeschrieben. Feige, aber nicht so feige als wie hingehen und so tun als ob.

    Liken

  5. Wolf sagt:

    An einer Grundschule in ’s-Hertogenbosch werden neue Schulbänke (Einsitzer) und Schutzscheiben aus Plexiglas aufgestellt.


    Zwei Lehrkräfte testen die Schutzscheiben.

    Liken

  6. Thom Ram sagt:

    Konsequent wäre, die Kinder wie im Film „Matrix“ zu entseelen gleich und als Konserven aufzuhängen.

    Damit man mich richtig verstehe, ja, ich meine es so, wie es hier steht. Es ist das Ziel: Der Mensch als Energiekonserve. Entseelt.

    Die gute Nachricht: Es sieht zappenduster aus, doch wird es anders ausgehen als wie geplant. Warum ich das weiss? Ich weiss es.

    Liken

  7. Thom Ram sagt:

    mattacab 21:57

    Verallgemeinerungen sind hier nicht erwünscht. Du wirfst alle Lehrer in einen Topf. Das geht nicht an, liegt jenseits der Realität. Lass Solches, danke.
    Du bewirfst die Autorin implizit mit Dreck.
    Ich will, dass du deine persönliche Anschuldigung der Autorin hier öffentlich zurücknimmst. Danke.

    Liken

  8. wei sagt:

    ist denn die Schulleitung bereit gewesen die Kette der Anordnung für den Schulbetrieb -also der Ministerien bis zum Schulleiter offen zu legen bzw offen auszuhängen? —–und sind diese Anordnungen ordnungsgemäß von den zuständigen Leuten unterschrieben einsehbar ?
    Oder ist das ganze nur eine Anordnung per Textnachricht an die Lehrer um die Verantwortung auf diese abschieben zu können da sie das letzte Glied in der Aufsichtskette für die Schüler sind?–all das lässt sich leider nicht erkennen,wäre aber dringend notwendig

    Liken

  9. eckehardnyk sagt:

    Attacab: zumindest ist die Botschaft der Dreckschleudermaske zu hinterfragen : Diese hätte als wirkliche Gefahren Quelle vorne hin gehört.
    Wie krank muss man werden, um Arzt zu finden, der einen davor mit Attest bewahrt. Bei mir wars ein Zungengrund Tumor mit den dazu vereinnahmen Strahlen. Bei anderen reicht in der Regel Astma.
    Für die schnelle Einkauferei gibt’s ob der Türsteher mein Gesicht mit einer Venedig Karnevalsmaske (nicht Pulcinella mit der langen Nase).
    Sonst zeigt so viel wie möglich Gesicht. GG-Artikel 20 ruft.

    Gefällt 1 Person

  10. palina sagt:

    solche Anordnungen kommen von der Politik.
    Deshalb ist es sehr wichtig, dass das Bildungswesen von der Politik getrennt wird.
    die Lösung, die soziale Dreigliederung.

    Das Geistesleben strebt die Menschenbildung an. Und nicht, wie es heute ist, die Bürger- und Maschinenbildung. War schon 1791 von Humboldt so verfasst worden. Der hat klar erkannt, dass es keine Staatsbildung geben darf.
    Diese Staatsbildung bringt eben keine freien Menschen hervor.

    Gefällt 3 Personen

  11. Mujo sagt:

    @Wolf 22:39

    Lehrer im Glasskasten, wie Tiere im Zoo !!

    Man könnte fast Lachen wenn es nicht zum Weinen wäre.

    @alle

    Die Lehrerin hat meine volle zustimmung.
    Hoffe an der Schule meiner Kinder gibt es auch noch Lehrer die soviel Rückgrad haben ?
    Die Lehrerinnen mit den ich wegen meine Kinder im Telefon Kontakt bin wegen den Hausaufgaben im wahrsten sinne der Worte sind genauso verängstigte duckmäuse wie Leider viele andere Menschen auch. Da sie schon älter sind sehen sie sich als Risiko Personen und haben Angst an der Schule bald wieder Unterrichten zu müssen. Die volle Hirnwäsche ist das. Mir fehlen die Worte und will kaum dazu was sagen da ich noch mindestens bis zu den Sommerferien mit denen Arbeiten muß.
    Ich fühle da wie Prof. Bhakdi bin völlig entsetzt das die scheinbar Intelligenten in diesen Staat auch so Hirnlos umher rennen. So als ob es kein i-net gäbe wo man sich auch Kritische Berichte ansehen kann und ebenso die Orginal Statistiken von der RKI die ganz klar sagen das die Pantemie vorbei ist.

    Gefällt 2 Personen

  12. eckehardnyk sagt:

    Palina hat es richtig verstanden, der Staat, der inzwischen was andres wurde als zur Zeit Friedrichs des Großen, der noch seine Veteranen als Lehrer einsetzte. Der Staat ist zur säkularen Kirche mutiert, von dem die Leute das Heil erwarten.
    Das Heil: Eher geht ein Kamel mit seinem Krempel auf dem Rücken durch das schmale Tor namens Nadelöhr, als dass ein smarter reicher Schurke in das Reich Gottes findet (frei nach Markus 10,25). Heute Regierende sind in der Regel smarte reiche Schurken oder deren Hans-Würste. Und das Fernsehen, früher das Radio, noch früher die Journale haben sie zu „Göttern“ gemacht, zu Idolen, zu machtlosen Puppen, an deren Fäden ziehend die unsichtbaren Macher ihrem Auftrag folgen. Sich deren Aufgabe zu entziehen, wäre Sinn des freien, ichbewussten Menschseins, dessen Vorbereitung die Schule zu leisten hätte.
    Sie wird es erst wieder können, wenn, ja wann? Das Bildungswesen von Menschen frei organisiert wird.

    Gefällt 3 Personen

  13. palina sagt:

    „Sie wird es erst wieder können, wenn, ja wann? Das Bildungswesen von Menschen frei organisiert wird.“

    so ist es Ecky.

    Wir hatten damals eine wirklich freie Schule gegründet. Lief dann 8 Jahre. Dann kamen Stimmen von den Eltern und teilweise von Lehrern:“Geht nicht, wir wollen das die Kinder Abitur machen können usw.“.

    Unsere Schule ging nämlich „nur“ bis zur 8. Klasse.

    Haben alles „zerstört“ was sie an Freiheit hatten.

    Gefällt 2 Personen

  14. eckehardnyk sagt:

    Es ist schade, sowas zu hören. Eltern sind so wichtig aber auch so blödsinnig.
    Einem Malermeister aus Gernsbach ist eine Schulgtündung in Paraguay gelungen. Dort gehen jetzt etwa 250Kinder aus diversen Indianerstämmen und Lateinamerikaner mitten im Chaco (Trockensavanne) seit zwanzig Jahren in diese http://www.escuela-arcoiris.com
    Diese Kinder wachsen in die Aufgaben des Zusammenlebens hinein, sind nebenbei glücklich und lernen dabei das Einmaleins.

    Gefällt 3 Personen

  15. palina sagt:

    @Ecky
    für mich der beste Mensch, der das je erklärt hat was mit unserer Gesellschaft passiert.
    Hatte ihn schon öfter mal in den Postkasten geworfen.
    ‚His Majesty the Baby‘: Wie Erziehung narzisstisch macht (Michael Winterhoff)

    Gefällt 1 Person

  16. palina sagt:

    Natürlich gehört Vera Birkenbihl auch dazu.
    TEDxRheinNeckar – Vera F Birkenbihl – Warum Unterricht an deutschen Schulen nicht funktionieren KANN

    Gefällt 1 Person

  17. Mujo sagt:

    @Palina

    Der Gerald Hüther gehört da auch mit in die Reihe. Kann man so gut wie alles von ihn empfehlen.

    Gefällt 1 Person

  18. palina sagt:

    @mujo
    Klar, Hüther und Andre Stern.

    Gefällt 2 Personen

  19. wei sagt:

    wenn ich palina richtig verstanden habe ,dann gibt es keine unterschriebene Anweisung der Regierung für die Schulämter.

    Demnach haftet die Regierung nicht für ihren Erlass ,sondern delegiert die Anweisung nach unten ohne dafür die Verantwortung zu übernehmen,denn nur die autorisierte Unterschrift garantiert eine Haftungsübernahme des Ausstellers der Anweisung im Falle eines Schadenersatzes.

    Die ganze Welt ist ein Geschäft,besteht nur aus Geschäften, und funktioniert überall gleich weil jedes Geschäft Haftpflichtversichert sein muss.Ist es nicht Haftplichtversichert kann der Mensch nicht dran teilnehmen am Welthandel,deswegen ist die Haftungsfrage das wichtigste überhaupt,denn es könnte ja ein Schaden eintreten der reguliert werden muss

    Ohne dieser autorisierten Unterschrift aus der Regierung ist diese Anweisung für den Empfänger (hier ist es die Lehrerschaft als letztes Glied) sogut wie ein leeres Blatt Papier für das keiner die Verantwortung trägt eine Mitteilung,eine Nachricht-mehr nicht.Man kann annehmen das diese Anweisung keine Haftplichtversicherung hat,wenn also die Anweisung befolgt wird vom Empfänger die ein Sonderfall wegen der besonderen Umstände ( also nicht zum allgemeinen bisherigen Umfang der Tätigkeit gehört) der Empfänger der Schadensverursacher falls ein Schaden entsteht ,auf oder mittels seiner persönlichen Haftpflichtversicherung zurück greifen muss, dann muss die Lehrerschaft geschlossen auf die autorisierte Unterschrift bestehen————–und damit ist der Spuk zu ende

    .

    Gefällt 1 Person

  20. Gehorsamsbereitschaft wird bereits in der Familie anerzogen, wo der junge Mensch für eigenständige, natürliche Entwicklung bestraft wird. Dadurch entwickeln sich beim jungen Menschen Verdrängungskonzepte, die den natürlichen Entwicklungsprozess überlagern. Verdrängungskonzepte sind: Kampf, Widerstand, Flucht, Ignorieren, Aus- und Abgrenzen, „allgem. Unglaube“, Lügen, Schützen, Sichern, Verteidigen, Beratungsresistenz und die allseits beliebte Schuldzuweisung. Damit das alles funktioniert, wird alles, was nach Veränderung riecht, zum Feind erklärt. Der (projizierte) Feind ist jedoch nur eine Erfindung eben jener Denk- und Verhaltensweisen, um diese auch damit rechtfertigen zu wollen.

    Auf der Ebene findet sich auch das System, mit dem sich kaum jemand auseinandersetzt, der die meisten sich gewohnt nur mit dem Gegebenen zu beschäftigen wissen, was jedoch nicht wirklich etwas bringt. Das liegt daran, dass sie eben nach den Denk- und Verhaltensweisen funktionieren, während sie einer der besten Täuschungen auf den Leim gehen: Dass sie ihre Denk- und Verhaltensweisen sind.

    Der Mensch, der denkt, er sei seine Person (Rolle, Hülle).

    „Die natürliche Person, ist der Mensch… in der Rolle als… Rechtssubjekt.“

    Liken

  21. Thom Ram sagt:

    Alexander 21:41

    Sei willkommen, Mitstreiter Alexander.

    21 41…lustvolle Uhrzeit 🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: