bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » 2 Denkwerke / Revolution von oben

2 Denkwerke / Revolution von oben

Revolution von oben, das ist es, was heute stattfindet. Zu begreifen was abläuft, ist für Menschen, welche sich stets nur mit der öffentlichen Politik, welche Theater fürs dumme Volk ist, beschäftigt haben, schier unmöglich. Warum? Sehr einfach. Weil eben diese Menschen auch heute noch dem verdrehtverquirlten Seich auf den Leim gehen, welcher von den grossen Medien ausgeschieden wird.

Also, dieses Video ist nur für Menschen, welche sich bereits die Mühe genommen haben, aus eigener Initiative in das Weltgeschehen  einzutauchen, welchen zum Beispiel längst bekannt ist, dass die BRD kein Staat ist, dass das Reich immer noch mit (Grössenordnung) 50 Staaten im Kriegszustande ist, dass die an der umgeleiteten Spree Staffage sind, Tarnung, Unterhaltung für den Pöbel, der meinen soll, dort werde Politik gemacht, indes alles Entscheidende von Washington D.C. und co. bestimmt wurde.

Ja, und es ist nur für Menschen, welche noch fähig sind, eine Vision zu empfangen und sie zu pflegen, damit den Grundstein legen, dass sie Wirklichkeit wird. Und sie wird es nun, saumässig schnell.

Thom Ram, 28.03.NZ8

.

.

Und weil es so spannend ist, häng‘ ich die Folge gleich mit ran.

.


28 Kommentare

  1. Drusius sagt:

    Wenn es eine „Revolution“ von oben sein sollte, dann verstehe ich das Ausbringen unterschiedlicher SARS-Keime nicht wirklich (Patente von Kampfstoffen). Allerdings kann die Reduzierung der Erdbevölkerung auf die bis 2030 in den offiziellen Dokumenten von allen „Verantwortlichen“ geforderten etwas mehr als 4 Milliarden Menschen, wo die Unterschriften aller wichtigen Politiker unter den Dokumenten zu finden sind, auch eine Option sein. (Volker Strohm).
    Eine Bankenkrise wurde künstlich hervorgerufen, eine „Virus“-Infektion wurde künstlich hervorgerufen, das Herunterfahren der Wirtschaft ist künstlich hervorgerufen worden. Die Zwangsumvolkung ist künstlich hervorgerufen worden (Ur-Loge „Hathor Pentalpha“) – Bekenntnis aus jesuitengesteuerten Logen. Am Zusammenbruch aller Werte ist zielgerichtet gearbeitet worden.
    Und nun kommt der neue „Messias“ des Systems der Neuen Weltordnung wie ein Phoenix aus der Asche. Die NWO erfordert eine Gleichschaltung der Rechte aller Länder und die Zerschlagung der alten Organisationen. Könnte das SHAEF leisten unter dem wir und alle in der UNO sowieso seit 1945 lebten? Wir werden ziemlich schnell sehen, was wirklich läuft, trotz aller Seifenopern.

    Das alles kommt mir eher vor, wie:

    Schlage die Trommel und fürchte dich nicht
    Und küsse die Marketenderin!
    Das ist die ganze Wissenschaft,
    Das ist der Bücher tiefster Sinn.

    Heinrich Heine

    Liken

  2. Thom Ram sagt:

    Drusius

    „Wenn es eine „Revolution“ von oben sein sollte, dann verstehe ich das Ausbringen unterschiedlicher SARS-Keime nicht wirklich (Patente von Kampfstoffen).

    Du musst nicht alles verstehen. Ich verstehe auch nicht alles. Ich verstehe nicht, wie einer mit deiner Zukunftsaussicht es fertigbringt, locker hocker hier rumzuschreiben. Sagte heute schon mal. Ich an deiner Stelle würde mich gepflegt besaufen und mir denne die Kugel geben.

    Ich mag deine einseitige Zukunftsvisioniererei nicht. Sie ist in keiner, aber keiner Weise konstruktiv. Hilft niemandem weiter. Lass dette in Zukunft. Danke.

    Liken

  3. […] Revolution von oben […]

    Liken

  4. jenz sagt:

    Ich warne auch davor, blind welcher Heilsversprechung auch immer zu folgen: Je mehr sie einem gefällt, desto eher verfällt man ihr – insbesondere wenn sie aus Not befreit, die scheinbar keinen Ausweg zulässt. Dies ist hier ja nun eindeutig auf die Spitze getrieben. Das gilt auch und meist noch mehr für ihre Apologeten, denen gewollt oder nicht eine Rolle bei der Transformation oder danach zukommt. Ganz egal ob man sich bewirbt oder sich rufen lassen möchte. Selbst aber wenn die „staatliche“ Organisation von geographischen Räumen nach belieben definierter und dementsprechend zusammengewürfelter Menschenmassen sich ändert (Völker“Wanderung“ ist immer absichtsvoll organisiert!) – dafür, daß die „kulturelle Veränderung“ der Gesellschaft weiter vorangetrieben wird und im Moment ausschliesslich und für jeden zweifelsfrei sichtbar die Bad Guys (Banken, Pharma, (verseuchte) Lebensmittel, digitale Wirtschaft, Heilsbringer u.a.) profitieren. Man MUSS die Alternative (es gibt nur noch zwei) immer im Auge behalten und insofern können die SHAEF Truppen ganz andere Ziele verfolgen als erhofft und dazu den Meinungsmultiplikatoren unter den Kritikern des bestehenden Systems „signalisiert“ ! Das vorgehen ist in jesuitischer Manier weder ein, noch zweidimensional und-/oder -schichtig sondern hat viele vorhänge und ebensoviele scheinbare Notausgänge… https://www.youtube.com/watch?v=AKOOGx-Vk48&feature=em-uploademail

    Liken

  5. Drusius sagt:

    Thom Ram
    Ich mag diese Visionen auch nicht. Aber ich habe mich etwas tiefer mit der Geschichte beschäftigt und ich mag auch Kriege nicht, trotzdem haben die stattgefunden. Und ich kannte einen Illuminaten und auch einen von der Bilderbergerkonferenz persönlich und habe mit denen eine ganze Zeit lang diskutiert, da bin ich etwas vorsichtig mit Friede, Freude, Eierkuchen.

    Liken

  6. Katja sagt:

    Natürlich sind auch Visionen, wie die von Drusius konstruktiv, wenn man näher hinsehen würde. Wenn sich die Menschen im Größeren darauf einigen könnten, was das Problem ist (und wer Feind und Freund ist) und dann Schritte unternehmen würden dieses zu lösen, dann gäbe es wenigstens eine echte Hoffnung, auch wenn das Unerfangen gefährlich wäre – aber gefährlich ist es ja so oder so! Wenn sich aber die Kritischen unter den Mitmenschen solch eitlen Phantasien hingeben wie, wir werden bald vom amerikanischen Militär gerettet (Wahnsinn! Schon wieder!) oder Raumschiffe mit untoten Nationalsozialisten kommen und holen uns endlich heim (in die russische Erde??), dann ist die Zeit einfach abgelaufen, irgendwann und vielleicht bald.
    Also, so etwas zu zensieren, fände ich nicht in Ordnung.

    Liken

  7. Drusius sagt:

    Thom Ram 16:06
    Jede Erkenntnis, die uns der Wahrheit näher bringt, ist positive Energie. Es ist mir schon klar, daß das nicht jeder mag, nicht jeder etwas damit anfangen kann oder überfordert ist. Nur wenn man die Lage real einschätzt, dann funktioniert „das Beste hoffen und das Schlimmste befürchten“ und den Weg finden und gehen. Wer beschreibt, was er sieht, der hat das nicht unbedingt gemacht und jeder sieht andere Dinge – alles zusammen kann ein Bild ergeben, das vielleicht näher an die Wahrheit kommt. Wir sehen überall Spiegelungen, manchmal Propaganda.
    Wenn man akzeptiert, daß es 500 bis 1000 Jahrespläne für die Entwicklung auf der Erde gibt und die NWO ein Produkt ist, an dem über 100 Jahre aktiv mit riesigen Mitteln gearbeitet wurde, dann ist es wichtig zu sehen, wohin der Zug fährt. Jede künstliche Umwandlung hat bisher Millionen von Menschenleben gefordert.

    Liken

  8. Drusius sagt:

    Ich würde mir einfach einmal anschauen, was so bisher lief, wer die Macht hatte und ob der jetzt einfach kein Lust mehr hat.
    (https://www.youtube.com/watch?v=-iB4vPGRj9E)

    Liken

  9. petravonhaldem sagt:

    Warum sieht denn niemand das Morgenrot dämmern?
    Ich erlebe es seit über 40 Jahren: eine riesige Bewußtseinsmorgendämmerung.
    Und was sind 40 Jahre im Angesicht der Ewigkeit?
    Ein Fliegenschisschen an sogenannter „Zeit“

    Oder haben die, die das Morgendämmern sehen, endlich aufgehört, ihren Mitlebewesen das zu zeigen?
    Wegen der Sinnlosigkeit? Gemeint damit ist: das Fehlen der dafür vorgesehenen Sinne.

    Wenn morgens gegen drei die Vögel beginnen zu zwitschern kann man selbstverständlich laut rufen, dass es dunkel sei und ewig dunkel bliebe, nur weil es schon sehr lange her ist, seit es zum letzten Male Tag geworden war……………..

    Wir Menschen mit unserer inneren Ausrichtung wollen entweder Wahrheit, Freiheit und Frieden oder eben nicht.
    Im zweiten Falle bedienen wir die Daueraltenzustände der Warner vor dem Herrn. Alttestamentarisch.

    Wer die Erfahrungen einer Ewigmatrix braucht, wird sie erhalten.
    Wer die Erfahrung der Befreiung braucht, wird sie erhalten.
    Wer die Erfahrung des selber Befreier sein, wird seine Arbeit zu gestalten wissen.

    Es beginnt schlicht als eine Innenarbeit, die wir am Besten tun können in einem Gefängnis, dafür gibt es die nämlich,
    allerdings nur, wenn uns diese Tatsache erst einmal bewußt wird. 🙂

    Gefällt 2 Personen

  10. Kunterbunt sagt:

    R-Evolution von der Basis

    Jetzt kommt hier zum wiederholten Male die Behauptung auf, Wahrheit müsse sich positiv anhören.
    Dies gehört zu den zahlreichen Fallen, die durch jahrzehntelange Propaganda intensiv verbreitet wurden.
    Wahrheit IST ganz einfach – nicht mehr und nicht weniger. Nur, dass wir einen vernebeleten Blick darauf haben.

    Meine Devise lautet: hinschauen, auch auf die Details, gerade auf diese! und DAS VISUALISIEREN, WAS WIR WOLLEN.

    Es wäre schön, auf bb zu gemeinsamer Vision aufzurufen: Frieden, Freiheit, Empathie, Solidarität der Menschenseelen untereinander…
    Schöne, liebevolle, wohltuende, befreiende, menschengerechte Bilder – down to earth!

    Wer formuliert etwas EINFACHES, wo wir uns zu einer bestimmten Zeit – Zeitverschiebung hin oder her – darauf fokussieren können?
    Aber: Bitte nicht diese HJ-Stories mit ehemaligen Grenzen und Erlösung durch xy, sondern völlig unabhängig davon.
    Wir sollten das Bestmögliche visualisieren, keine Hypothesen.

    Herzliche Grüsse an alle 💓

    Gefällt 2 Personen

  11. petravonhaldem sagt:

    Dass es -wie unsere erkrankte und ruhig-gestellte ehemalige Geschäftsführerin schon sagte- also, dass es nun auf jeden Einzelnen von uns ankommt, hatte ich eben vergessen zu schreiben.

    In feiner Form dargelegt kommt es dem nahe, wie ich es erlebe, auf der Weitsicht Seite:

    https://farsight3.wordpress.com/2020/03/28/aber-bleib-bei-dir/

    Liken

  12. Kunterbunt sagt:

    petravonhaldem
    28/03/2020 um 18:30

    „Wer die Erfahrung des selber Befreier sein, wird seine Arbeit zu gestalten wissen.“ — Wunderschön!

    Ich möchte diese Erfahrung gerne potenzieren, in Form vereinter Zusammenarbeit. Sind wir dazu imstande oder wollen wir weiterhin tagelang Differenzen beleuchten?
    Es gibt Übereinstimmungen unter uns, diese haben mit unserem Menschsein zu tun. °D a r a u f° können wir uns berufen.
    Bin ab jetzt beschäftigt. Wenn niemand sich engagiert, eine gemeinsame übergeordnete Visualisierung zu formulieren, werde ich es später versuchen.

    Falls noch jemand in sich den °R u f° verspürt:
    Das ERGEBNIS ist wichtig, nicht der Weg dahin (verbreitete Szenarien z.B.).
    Den Weg dürfen wir offen lassen, um dem Universum nicht reinzupfuschen.

    Ein beseelter Mensch wünscht sich:



    So soll die Visualisierung aussehen und somit das Ergebnis.

    Gefällt 1 Person

  13. Thom Ram sagt:

    Drusius und einige Mitkommentatoren

    Es geht mir um ein Einziges!

    Zu benennen die Absichten der Vampire, das ist notwendig. Ich tue es seit 7 Jahren.

    Zu sagen, dass es so kommen werde, als wie die Vampire wollen, ist etwas gänzlich total komplett Anderes. Das will ich auf bb NICHT. Es ist wunderbare Speisung der Batterien der Vampire.

    Ich bitte dich (und einige andere Kommentatores) dringlichst, den scharfen Unterschied zu erkennen und sich entsprechend klar zu äussern.

    Es kommt mir nicht in die Tüte, dass hier affirmativ und konfirmativ gesagt wird, dass geimpft werden werde.

    Hallo, Mitleser, alle hergehört? Danke.

    Zu sagen, dass die Absicht bestehe, das gehört zum Werkzeug.

    Nächstens muss ich das wohl auf Artikelebene raufziehen. In meinem lädierten Zusstande habe ich die Kommentare überflogen und den vagen Eindruck gewonnen, dass der und diese und der auch noch sich auf den Standpunkt stellt, dass 5g komme, geimpft werden werde, und so weiter.

    Schluss damit.

    Und nochmal. Habe ich mich klar ausgedrückt? Ich bin nicht blauäugig. Schreibe, was du von Absichten und Taten der Vampire weisst. Es ist wichtig, zu wissen. Von den ABSICHTEN, mache keine NEGATIVPROGNOSE.

    Gefällt 1 Person

  14. Thom Ram sagt:

    Kunterbunt 18:45

    Gut. Sehr gut. Machen wir. So oder so, wir machen es einfach. Mindestens zu zweit.
    Erst ma kucken, wer sich der Idee anschliesst.

    Gefällt 1 Person

  15. geistig wegweisende sowie mach und umsetzbare Konzepte
    sind im kleinen wie im globalen Sinne nirgendwo im Ansatz zu erkennen !
    Wobei das ökonomische und auch ökologische Desaster im kleinen
    wie auch im Globalen Sinne ganz klar zu erkennen ist.
    Was im kleinen nicht verwirklicht werden konnte,dass schaft auch
    keine NWO zumal die fundamentale Pfeiler um etwas neues „Aufzubauen“
    nicht vorhanden oder gar-nicht gewollt ist… Bleibt für die einfachen Menschen
    nur die Hoffnung das es doch eine bessere Zukunft für die kommenden Generationen gibt.

    Liken

  16. Ariane sagt:

    Niemand von den kritischen kommentatore behauptet dass es so kommrn werde, sondern sie schauen auf das und benennen es was gerade geschieht, um dann entsprechend zu handeln anstatt einem usmilitär bli d zu vertrauen. Tatsache ist dass 5g gerade überall installierg WIRD und nicht WERDEN WIRD. Da müssen wir überlegen, ob und wie wir das noch verhindern können, denn abhauen auf die einsame insel oder in ein zivil. unberührtes „armes“ Land is nich mehr, weil es die nicht mehr gibt, sie aber wieder zu schaffen hoffen sind, DA wo jeder JETZT lebt und in Foren können wir uns Tipps für dir Praksis geben

    Kunterbunt

    Was ist eigentlich aus den „Alsfelder Beschlüssen“ geworden? Da haben sich soviele Menschen mit guten Visionen getroffen und ihre Ideen und Energien gebündelt vereint und formuliert. Als es dann an die Umsetzung ging hatte Jo Conrad nur laue Worte. Schon damals wurde die bühnenszene der angeblich Altrrnativen hinterfragt. Er hatte die Leute auch mit bla bla hingehalten.
    Diese Beschlüsse waren richtig gut.
    Doch was konnten auch schon die Indianer gegen Schiessgewehre ausrichten, wenn sich sogar die eigenen Leute vom Alkohol, von Geld und von Macht verführen ließen? Auch das muss gesehen und erkannt werden, damit wir die jetzt richtigen und wichtigen Schritte tun im der tatsächlichen Situation angemessenen HANDELN. Danke.

    Gefällt 1 Person

  17. Katja sagt:

    @ Thom: Zur Klarstellung meinerseits. Weder leugne ich Vögel, noch eigentliches Tageslicht (wobei mir metaphorische Rhetorik in Bezug auf Dämmerung, Morgenröte usw. nicht gefällt – das hören wir seit der französischen Revolution und ich finde: es reicht!) und auch prophezeie ich nicht Massenimpfungen – all diese Dinge wären mir wahrlich angedichtet. Ich bin für das Überleben.
    Dass ich Mr.-You’re-Fired kritisiere stimmt hingegen. Und wenn du das nicht erlauben möchtest, obwohl du selbst zugibst, dass du dich in Mr.-Yes-We-Can getäuscht hast, dann wundere ich mich nur. Jeder kann sich täuschen (auch alle zusammen), jeder kann verschiedene Meinungen haben.

    Liken

  18. Drusius sagt:

    Kunterbunt
    Das Visualisieren finde ich gut, aber wir sollten etwas ändern in unseren Vorstellung und erwachen. Wenn wir das machen, was wir bisher auch gemacht haben und eine Änderung erwarten, dann werden wir die Änderung anderer bekommen. Die Freimaurer visualisieren z.B. im Ritual der Großen Vier auch Energien, um ihre Ziele durchzusetzen oder Energien zu sammeln.
    Man kann anfangen sich an glückliche Momente der Kindheit erinnern und dort Energie hineingeben. Dann kommt Energie zurück und Freude. Unsere Eigenliebe wächst, was wichtig ist , um andere zu lieben, wie sie sind und daraus kann Glück entstehen.

    Liken

  19. Ariane sagt:

    Glücklich sein lässt die innere Quelle glucksen und das Glucksen der inneren Quelle lässt glücklich sein …

    Stille stillt …

    Liken

  20. Kunterbunt sagt:

    Ariane
    28/03/2020 um 22:41

    „Doch was konnten auch schon die Indianer gegen Schiessgewehre ausrichten, wenn sich sogar die eigenen Leute vom Alkohol, von Geld und von Macht verführen ließen?“

    Ver-führen und sich ver-führen lassen ist das Stichwort, seit Menschengedenken. Weil wir nicht auf unsere inneren Impulse achten, hören, aus ihnen heraus reagieren. Unsere innersten Impulse sind so enorm kreativ, der inneren und äusseren Natur dienend, immer wieder neu, geistreich, ein Geschenk ans Ganze – wenn sie aus Wohlspannung heraus geboren werden. Es geht um Energie, Energietransformation in erster Linie. Alles Andere wie die Realisierung, welche aus der gewonnenen Ganzheit automatisch erwächst, folgt nach. Jede/r ist ein wandelndes Kraftwerk, ein wandelnder Transformator. Sehe unsere „mission possible“ momentan auf der energetischen Ebene. ⛲

    Liken

  21. Kunterbunt sagt:

    An Thom. Sende dir den Text zu. 🌈

    Gefällt 1 Person

  22. Kunterbunt sagt:

    Ariane
    29/03/2020 um 04:45

    Es geht genau in diese Richtung. Jede/r von uns ist ein Puzzleteilchen.

    Liken

  23. Kunterbunt sagt:

    Drusius
    29/03/2020 um 04:18

    „…Energie hineingeben. Dann kommt Energie zurück und Freude. Unsere Eigenliebe wächst, was wichtig ist , um andere zu lieben, wie sie sind und daraus kann Glück entstehen.“

    Ja, in meinem Text, der in mir arbeitet, seit ich heute aufgewacht bin, wird es keine Konzepte geben und keine Vorstellungen. In dem Sinne nicht mal Visualisierungen. Es geht eher Richtung energetischer Verkörperung, ein Fisch sein im Ozean. 🌊

    Gefällt 2 Personen

  24. Drusius sagt:

    Kunterbunt
    Auch nicht schlecht, die Konzentration auf Gedanken beschreibt Bardon ganz gut in der magischen Theorie. Wasser an sich ist schon Wissen und Energie, das singen schon die Fische.

    Gefällt 1 Person

  25. Hoffnung und Erwartung einer besseren Zeit ist Wunschdenken, solange man selber nichts dafür tut. Was ich in den Kommentaren vermisse, ist Hinweis auf die Gesetzmäßigkeit der Schöpfung. Da jeder Mensch auch Schöpfer ist und mit seinen Gedanken, Überzeugungen und Handeln seine und die Realität auf diesem Planeten selbst erzeugt hat, können nur die Menschen sie auch ändern, indem sie ihre Gedanken ändern. Alles ist Energie und deshalb sind die Zustände NUR ein energetisches Problem. Ein Konzept für eine bessere Welt ist im ebook “Die Neue Zeit – so sieht sie aus, eine neue Weltordnung mit Gott” vorgestellt und erläutert, wie einfach es ist, sie zu erschaffen. Es ist kostenlos und kann beim Autor bestellt werden. Thom war so freundlich, es hier auf bb im Dezember vollständig wiederzugeben. Dafür nochmal meinen herzlichen Dank. Bitte fordert es hier an: lotharheiler@yahoo.de

    Gefällt 1 Person

  26. Ariane sagt:

    „Unsere innersten Impulse sind so enorm kreativ, der inneren und äusseren Natur dienend, immer wieder neu, geistreich, ein Geschenk ans Ganze – wenn sie aus Wohlspannung heraus geboren werden.“

    Kunterbunt, was für ein schöner weil wahrer Satz!

    Und indem wir die dafür notwendige Freiheit wieder erlangen können wir es auch dies unseren Kindern zu ermöglichen. Im katalog der who ist genau diese Impulsivität als krankheitssymptom u.a. für ad (h) s benannt und soll mit ritalin, medikinet oder anderen Amphetamine „geheilt“ werden. Manche Studenten nehmen es sogar freiwillig, um zb im Jurastudium „funktionieren“ zu können. Neue Medikamente werden an Kindern und Jugendlichen getestet. Eltern hätten da noch die Macht, ihre Kinder zu schützen.
    Wo ansetzen? Ich kann nur wirklich glücklich sein wenn wir alle glücklich sind. Jeder Schritt in diese Richtung bringt mich immer wieder ins Glück. Hinschauen und anpacken, handeln, glücklich sein.

    Der Satz „Energie folgt der Aufmerksamkeit“:
    Aufmerksamkeit ist Bewusstseinsenergie. Wenn wir unsere Aufmerksamkeit auf etwas richten, dirrkt oder indirekt, wird nicht dieses durch Aufmerkung Bemerkte an sich stärker, sondern unser Bewusstsein davon.

    Nicht nur durch Wünschen und geistiges Formulieren kommt etwas in die Manifestation, es ist das entsprechende Handeln das den Geist erdet.

    Danke.

    Liken

  27. Josef sagt:

    Thom Ram
    28/03/2020 um 19:15

    Menschen haben die schöne Gelegenheit ihr Verhalten zu überdenken und sich zielstrebig neu auszurichten.

    Aber wer macht das schon. Im Allgemeinen werden völlig unbrauchbare Eigenschaften hartnäckig beibehalten, und wenn sie noch so sehr eine Befreiung blockieren, und sie zuletzt den weiterrollenden Zug verpassen.

    „Da kann man leider nichts machen.“

    Man muß sich nur schadlos halten, wenn es einem auf den Geist geht. Also, sich davon trennen, um ruhig weitergehen zu können in seiner eigenen Entwicklung und weiteren Bewußtwerdung.

    Da gibt es das schöne Sprichwort: „Wer nicht hören will, der muss fühlen!“ –
    Doch auch das reicht scheinbar nicht mehr aus, da es so Vielen bereits hundsmiserabel geht, und sie merken es kaum noch, weil ihr Inneres bereits fast ganz tot ist.
    Denen, die das Gute noch suchen, nur denen kann noch geholfen werden.
    Selbstzufriedene haben ja schon alles, die bewegen sich kaum noch, höchstens im Kreise.

    Gedanken austauschen ist ja ganz nett, auf das Motiv kommt es an!!!

    Schönen Gruß!

    Gefällt 1 Person

  28. petravonhaldem sagt:

    Josef
    31/03/2020 um 07:48

    Danke für Deine Worte.
    Genauso sehe ich das auch.

    Weitergehen, wenn die destruktiven abbauenden Prozesse nur noch warnend und nicht mehr konstruktiv sind.

    Wir Menschen sind beseelte Wesen.

    Und wir haben die neue Welt zu fühlen, zu denken und hervorzubringen.

    Und zwar step by step………….
    Hier was Nettes:

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: