bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Brexit / Hä?

Brexit / Hä?

Darf ich unbedarftes Schweizerhirni etwas dazu sagen? Ich war Lehrerchen und Lokalmatadorkonzertorganistchen. Ich bin 71, höre schlecht und bin sicher nicht der Allerschlaueste.

Ich habe gehört, dass eine Mehrheit der Briten ein Votum abgegeben haben sollen. Sie hätten damit ihrem Willen Kunde getan, dass sie wollen, dass ihr Land, nämlich das Engelland, aus der EU austrete.

Nun lese ich alltäglich für mich ab so lut nicht Verständliches. Für wider vor dagegen wenn aber wie wo warum doch nicht und weil und überhaupt nicht und wieso und dies und jenes und unmöglich und wegen Gesetz und wegen nicht Gesetz und weil wie was wo und noch und jenes und warum überhaupt.

Sachd mein Bauernhirni: Hä?

Jo jo, waren da sicher 77’777 Seiten oder eher wohl 777’777 vollgeschriebener Seiten, „Vertrag“ genannt, mit Unterschriften irgendwelcher besonders lieben Leuten versehen. Die wurden eben per Mehrheitsbeschluss der Engelländer inn Kamin befördert.

Ich bitte darum. Kann mir jemand erklären, wie es dazu kommt, dass England nicht einfach nun nicht mehr Mitglied der sagenhaften Missgeburt EU ist? Die Mehrheit des Volkes hat gesprochen. Und oben, da an der Dooning Street und so, dortens fetze man sich und ringe um Neuwahlen und all den exorbitant überflüssigen Scheiss.

So Engelland aus der EU raus ist, wo wird wohl dortens dieser oder jener Gürtel enger geschnallt werden müssen, da die besonders Lieben in Bruxelles wohl Vergeltung zu üben versuchen werden. Die Idioten. Welche vom Leben und von Menschsein null aber auch null nichts geschnallt haben, sich verdammt hoch bezahlen lassen dafür, dass sie versuchen, die europäischen Völker an die Wand zu fahren. Ich benenne sie mit EUV. V für Vampir.

Keine Bange. Es gelingt ihnen nicht. Urplötzlich, innert durchaus nützlicher Frist, werden sie sich selber an ihre eigene Wand der Ignoranz gefahren sehen, und die ist hart.

England erfährt Zweierlei. Erstens wird es aufgeben seine Rolle als ultra-giga-missbrauchender  Vampir anderer Völker. Zweitens wird es sich rückbesinnen darauf, eigene Kartoffeln zu stecken zwecks Eigenernährung. Haha. Zwangesläufig. Ist aber keine Hähme. Ist einfach so. Wer keine Kartoffel steckt, der verdienet nicht, Karoffel zu essen. So einfach ist das.

Und die sehr lieben Vamps, das eine Promille, sie haben die Wahl: Sich umbesinnen und sich zu den Kartoffelsteckenden zu gesellen, oder aber sich zu verpissen schnell oder aber sich dummerweise verbrennen zu lassen dieser Jahre hier.

Thom Ram, 25.10.7

.

.

 


5 Kommentare

  1. Bernardo sagt:

    Edler Thom
    Deine Schreiberi gefällt mir.

    Liken

  2. Wolf sagt:

    Die Engländer waren mehrheitlich seit jeher arm dran – sogar zu Zeiten des größten nationalen Reichtums. Charles Dickens hat dazu einige Bücher geschrieben. Wenn man sich dort umschaut, kann man sich mit der Heimat der Deutschen immer noch zufrieden wähnen.

    Gefällt 1 Person

  3. eckehardnyk sagt:

    Diese Bilder, die Wolf zeigt, sah ich schon 1988 in Londons vornehmster City. Vor den Boutiquen und Juwelieren schliefen die Ärmsten, anscheinend waren sie dortens sicher vor Ratten und Ähnlichem. Im Jahr 1950 war ich achtjährig in Engelland. Damals mangelte es an Zucker, aber von armen Leuten war nie die Rede. Es gab sie, sicher, aber in dieser Formation wohl kaum.
    Jemand oder welche haben das Volk umgedreht, verheizt, missbraucht, verarscht, entmündigt, entbritischt, entinglischt. Das englische Volk, hat nicht die Ausbreitung wie das deutsche, trotz Ämpaier. Das Ä. war keine Volksangelegenheit, sondern das Kaperkunststück einiger, die nach der Selbstbehauptung gegen die spanische Armade (1588) mutig in die Welt hinaus gingen und „für die Krone“ das Ämpairische lieferten. Doch dann ging in den Jahrhunderten 19 und 20 das Licht aus und „die Krone“ kam in den Tresor und die Tresorbesitzer setzten die Maßstäbe: Zum Beispiel: Deutschland muss weg, das Volk wird für Kohle, Strom und Öl verheizt, Amerika ist „unser Verbündeter“ ala Bläär+Dabblju Busch..
    Das englische Desaster wird erst aufhören, wenn die Krone wieder englisch wird, also dem Volk gehört. Zur Zeit herrschen Johann ohne Land und seine Genossen, die davon profitieren, dass keiner sie kennt. England braucht einen wie Shakespeare, Robin Hood, Richard Löwenherz, King Arthur, also Leute, die zeigen, was Engelland drauf hat. Dann werden auch Schotten, Iren, Waliser sich ihnen, nun friedlich, anschließen..

    Liken

  4. webmax sagt:

    England ist ein rohstoffarmes Land, es gibt nur Kohle, Schafe und Whisky, dazu schlechtes Wetter.
    Aufstieg und Reichtum stammen ausschließlich aus der Plünderung seiner Kolonien. Mit dessen Ende blieben nur die Einwanderer als Altlast. Das kurze Aufflackern durch das zu Ende gehende Nordseeöl zeigt erneut die Probleme des US-amerikanischen Flugzeugträgers, der sich erneut als Mitglied der FiveEyes positionieren möchte. Mit dem Wegfall des britischen Marktes werden sich auch die EU-Probleme verschärfen und den Zusammenbruch beschleunigen. Zu Lasten der Deutschen, natürlich.
    Wir brauchen Putin als Partner, ganz dringend. Wer das hintertreibt wie Merkel, begeht Verrat am eigenen Volk. Aber das ist ja bekannt, und dem Dummdeutschen scheint das egal. Vae victis!

    Gefällt 1 Person

  5. Besucherin sagt:

    Mark Carney, Gouverneur der Bank of England, sagt es gäbe einen Rückstau an Investitionen wegen der dauernden Unsicherheit, und egal ob Deal or not, bei Eintritt des Brexit würde das derzeitige Niveau um 25% ansteigen – das fürchtet die EU wie der Teufel das Weihwasser.

    Er sagt aber noch etwas.
    https://www.theguardian.com/environment/2019/oct/13/firms-ignoring-climate-crisis-bankrupt-mark-carney-bank-england-governor

    In Hinkunft soll es keinerlei Finanzierung mehr für Firmen geben die irgendwie CO2 produzieren, bestehende sollen in die Pleite geschickt werden.
    Die ach so klimabesorgten Bängster wollen offenbar zurück ins Mittelalter.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: