bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Brand Notre Dame / Eine Spur

Brand Notre Dame / Eine Spur

Auf Grund von Stellungnahmen von  Baufachleuten schliesse ich aus, dass der Brand „per Kippe“, „per Kurzschluss“, „per weiss ich nicht was Nachlässigkeit“ ausbrach.

Heisst. Der Brand wurde gelegt.

Welches kleine ALoch, per diffusem Youtubefilmchen festgehalten,  hielt es für nötig, dort einen verlässlichen Brandbeschleuniger anzubringen und zu zünden?

Welche etwas grössere Macht, sagen wir mal Makkaroni, hatte ein Interesse daran, dass es dortens brennt? Damit sich die Franzosen hinter ihn stellen gegen die böse Macht der Brandstifter? Vielleicht zum Beispiel gegen alle die sehr bösen Muslime? Egal. Hinter ihn stellen mögen sie sich, weil die Notre Dame oben brannte? Wenn dies Unwahrscheinlich mir Daherkommende, dann jedenfalls war es ein Furz inn Ofen. Bedauernswerte Marionette Makkaroni wird so wenig als Führer de la Grande Nation anerkannt als wie vor dem Brand. Zu klein und zu simpel, diese Erklärung.

Oder.

Ganz Böse wollten dem Christentum zeigen, dass nu ma endgültig Schluss sei mit diesem Jesuszeugs?  Da hätten sie anders Feuer gelegt, garantiert, und gleichzeitig in 1000 Kirchen. Und nicht zu gleicher Zeit in islamischer Moschee. Und nicht nur Feuer im Dachstuhl.

Ganz liebe Kräfte wollten alles Satanische, was in der Notre Dame miteingewoben ist, vernichten? Dann hätten sie bis in die tiefen Gruften unterhalb der Erdoberfläche alles in veräschert. Solches aber tun lichte Kräfte nicht.

Und so heiter weiter. Keine der bisherigen Vermutungen konnten mich überzeugen, auch nicht die, dass ein Einzeltäter (schwammig gesichtet, auf Video einsehbar, ganz oben sich bewegend, dabei ein Lichtblitzchen erschien), es für nötig befand, dortens mal Hähnchen grillen zu wollen. Weil sein Grill nicht funzt. Grad.

.

Hilke gab eben was ein, was mich aufjucken liess.

.

Könnte es sein, dass dortens, beim dritten, beim kleinen Turm, etwas losgelöst wurde mittels Feuer. Könnte es sein, dass dieses Loslösen einzig und alleine mittels Feuer und feuerlöschendem Wasser erwirkt werden konnte?

.

Da gehen in meinem Hirni Schalter von „no go“ auf „this is the way“, von „Alles unverständlich“ auf „Klar einleuchtend“.

.

Dazu setze ich voraus die These, welche mir von Hilke verklickert worden ist heute:

„Könnte es sein, dass der Brand etwas Schwarzmagisches aufgelöst hat?“

.

In meinen bisherigen Kommentaren verfocht ich, dass Lichtkräfte zerstörerisches Feuer niemals einsetzen würden zur Erreichung ihrer Ziele.

.

Doch.

.

Wie wäre es damit?

.

Wir vermuten Schwarzmagisches immer unten. In den Kellern. Und unsere Dame habe deren 15. Also da unten wurden Kinder zu Tausenden gefoltert, auch besonders wichtige Erwachsene, deren Blut getrunken und so.

Indes sind die Schwarzen ja nicht blöd. Weil sie uns kennen, meinen sie zu Recht, dass wir ihre Schaltstellen unten, nicht oben vermuten.

Bitte um Verzeihung meiner Bauernschläue, bauernschlau bin ich nur.

Ich also, als menschenkennender Schwarzmagier, Zentren meiner Macht würde ich dort positionieren, da Normalo sie nie nimmer vermutete. Also nicht unten im Keller, sondern oben im Dach.

.

These.

Was auch immer an Machtprogramm in der Notre Dame sich befunden hatte, es befand sich oberhalb der Kuppeln, es befand sich unter dem Dach.

.

Nun aber weiss ich, dass reine Kristalle Information aufnehmen, speichern, und schier beliebig verstärkt ausstrahlen können.

.

Beispiel: Ich gebe ein in den Kristall:

„Krank Machendes im Knie meines Freundes entweicht und erreicht einen Ort im Kosmos, da es konstruktiv gebraucht wird. Gesund Machendes im Knie meines Freundes erreicht sein Knie. Sein Knie gesundet. Dies nach Massgabe des Einverständnisses seiner Seele.“

Das Knie meines Freundes war ab Stunde gesund.

Tatsache.

.

Ich sehe als Möglichkeit, dass im Dachstock Kristalle installiert waren.

Nein, ich versteife mich darauf nicht. Andere analoge Möglichkeiten gibt es. Führe indes meine Idee aus.

In diese grossen reinen Kristalle wurde eingegeben Zerstörerisches. Das kann Mensch. Kristall gehorcht. Mensch kann das. Du kannst das. Ich kann das. Und der Kristall ist wie das Messer: Apfel zerteilen. Kehle durchschneiden. Deine Entscheidung.

Beispiele. Sehr unangenehm, sich in die Sümpfe derer zu begeben, die sich solch gopferdammten Scheissdreck ausdenken. Es tut mir weh. Ich nehme es auf mich. Zur Illustrierung also:

Jeder Mensch in Paris, der dazu neigt, hilfreich zu denken und zu wirken, wird schwer krank.

Jeder Mensch in Paris, der dazu neigt, sein Innenleben zu erforschen, wird denunziert und lächerlich gemacht.

Zwei Beispiele mögen genügen. Man kann das. Kristalle sind gewaltige Speicher und, wenn erfordert vom Programmierer, gewaltig potente Sender.

.

Nuun. Kristalle werden durch Feuer nicht zerstört.

Aber.

Wenn durch Feuer erhitzt und durch feuerlöschendes Wasser schnell abgekühlt, zerbersten sie. Durch das Zerbersten in 1000 Teile wird die Programmierung zerfleddert.

Die Feuerwehr war vor Brandausbruch vor Ort. Wurde alarmiert von wem? Von den Brandlegern. Dies aus meiner Sicht definitiv.

Was war die Absicht? Meine These weiter:

Dringend notwendige Zerstörung von Kristallen, welche permanent Menschen von Paris beeinflusst hatten, selber unschuldig, die Kristalle, programmiert von Kindern der Panik und Folter liebenden, bedauernsnwerten Erdvampire. Welche nun eben abhauen müssen.

Also doch waren es konstruktive Kräfte, welche diesen Brand legten. Sie wogen ab. Dachstuhl Notre Dame gegen mächtige Schwarzmagie. Sie zerbröselten die Instrumente der Schwarzmagier, dabei nicht umgehen könnend, gezielt Brand zu legen, gezielt in dem Sinne: Die das Ganze Grosse retten könnende Feuerwehr wurde anvisiert vor Brandausbruch.

Ziel erreicht. Grauenhafte Programme gelöscht. Dachstuhl als Preis.

.

Nein. Ich versteife mich nicht auf die Kristalltheorie. Möcht noch beifügen, dass programmierte Kristalle wirken auch dann, wenn du sie auf Alpha Centauri schickst. Also nur Zerstörung war Mittel der Wahl. Vom Dachstuhl entfernen und in Grönland aufs Eis legen, das hätte keine Beeinträchtigung ihrer Macht erwirkt.

Aber nochmal. Irgendwas in diesem Dachstuhl will mir vorhanden gewesen sein, Kristalle oder Krötenscheisse, egal was, was äh nicht so gut war und per scharfem Skalpell operativ entfernt wurde von…ja, von Guten.

Thom Ram, 29.04.07

.

.

 

 


30 Kommentare

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Lieber Thom, was auch da war oder ist – die Infos sind mir nicht zugänglich.
    Eines kann ich Dir aber sagen:
    Notre Dame ist mir als Kind schon „ein Begriff“ gewesen – ja, der Glöckner. Aber seltsamerweise ist dieser Film schon etwas, wo ich schwarzmagisches wahrgenommen habe. Trotzdem war Notre Dame immer so das Gelbe vom Ei in Paris.

    Natürlich, als ich dann mit 17 das erste Mal dort hingelangen sollte, hatte ich eine positive Erwartung und dachte eben auch, gewissen Stimmungen dort anzutreffen, die ich von, sagen wir mal: heiligen Orten kenne …

    Nixo – im Gegenteil, ich war heilfroh als ich aus dieser „Sphäre“ wieder draußen war und konnte mir absolut nicht erklären, was da los war, daß es für mich so unangenehm war…

    Insofern ist der schwarzmagische Ansatz für mich durchaus nachvollziehbar, ohne zu wissen, was im Detail dort gemacht worden oder auch jetzt geschehen ist …

    Gefällt mir

  3. Texmex sagt:

    Ich habe mit Kerche auch nix am Hut. Hatte aber ähnliches Gefühl wie Jürgen Elsen. Hatte als Kind auch diesen Horrorfilm gesehen. Die Kerche habe IC als sehr dunklen Ort in Erinnerung. War auch froh, als ich wieder draußen war. Gehe aber seit Jahren in kein mehr rein, auch nicht zum “ nur mal gucken“.
    Das letzte Mal hat mir gereicht, war hier in Mexico in Michoacan in einer aus Holz, mit Mond und Sonne neben dem Eingang. Ist hier sehr berühmt. Und drinnen, über allen, vergoldet – thront BAPHOMET. Wie damals auf dem Perso in der BRvD-GmbH.

    Gefällt mir

  4. @Texmex
    die Leiter der Institution kath. Kirche sind Schwarz-magie-Arbeiter. Das Ausmaß dessen, was durch diese in der Menschheit geschah und auch noch immer geschieht, ist so immens, daß es kaum begreifbar ist.
    Andererseits müssen wir ja auch konstatieren, daß diese Existenz OFFENbar notwendig in der Gesamtentwicklung der Menschheit ist, wenn gleich damit nicht das Ausmaß der Wirkungen dieser Existenz als solches „gedeckt“ ist noch „gedeckt“ werden soll.

    Mir ist vor kurzem erst klar geworden, daß z.B. die sogenannte Inquisition (Hexenverbrennung, Abkopplung von Natur und Naturwesen) die VORAUSSETZUNG für die Völkermorde in Amerika und Australien war, sowie den Sklavenhandel erst ermöglichte.

    Nur durch diese von der Kirche induzierte Abkopplung der Seelen von der Natur und auch von ihrer EIGENEN Natur, konnten erst Menschen als „Wilde“ oder „Minderwertige“ (so wie eben die „Hexen“ auch) eingestuft und damit die „Rettung“ oder „Ausrottung“ derselben durchgeführt werden.

    Ganz abgesehen davon, daß dieses von der Kirche dem Volk aufgesetzte Trauma die Menschen nach wie vor zu „Gläubigen“ (Bildungssystem !!!) macht, die sogenannte Wissenschaft auf der Kanzel steht und die „Predikt“ übernommen hat – und nicht zu kompormisslosen Forschern, die ihre eigenen Erfahrungen und Anschauungen entwickeln – eben unabhängig von Vorgesetzer Obrigkeit (Geldmacht ein Mittel derselben – Vatikan ebenfalls „mitredet“).

    ABER: wer sich einmal wirklich im guten Sinne ein positiv wirkendes Bauwerk ansehen und wahrnehmen will, dem sei die Kathedrale von Metz empfohlen. Man achte auch auf die Menschen, wie sie darein gehen und wieder heraus kommen.
    Das Lichtspiel der gotischen Fenster (hier übrigens auch nachträglich Fenster von Chagall eingebaut) im Zusammenspiel mit den nach oben treibenden Steinen, welche durch den ganzen Bau wie entmaterialsierit – oder besser: vom Licht getragen – wirken, da steckt das Urbild des ganzen Menschen und der Menschheit mit drinne … Mensch zwischen HImmel und Erde, die Menschheit selbst als die diese beiden Elemente vereinende Kathedrale, deren Abbild das Herz ist…

    Gefällt 3 Personen

  5. Angela sagt:

    Soeben gefunden:

    „Eine umfassende Erklärung aller okkulten Elemente von Notre-Dame würde ein ganzes Buch füllen. Man kann jedoch mit Sicherheit sagen, dass die Kathedrale nichts weniger als eine physische Darstellung des Glaubens und der Philosophie der okkulten Elite ist. Vielleicht ist dies der Grund, weshalb prominente Milliardäre kurz nach dem Brand Hunderte von Millionen Euro für den Wiederaufbau dieses Tempels zugesagt haben.“

    https://www.pravda-tv.com/2019/04/ende-april-immer-noch-eine-zeit-des-feuers-und-der-menschenopfer-videos/

    Gefällt mir

  6. Texmex sagt:

    @Jürgen Elsen
    Der Leiter der kath.Lerche ist auf jeden Fall ein Chaldäer und oft ein J*de.
    Das hat Dirk Schröder ganz klar herausgearbeitet. Das ist kabbalistisch durch ihn und sie belegt. Die von Dir angesprochenen Sklavenhändler waren überwiegend J*den, angeleitet durch Chaldäer, auch belegt. Weiter will ich in das Thema nicht einsteigen, da sonst Thom wieder Ärger bekommt.

    Gefällt mir

  7. arnomakari sagt:

    Ja Jürgen die Kathedrale in Metz ist wirklich Positiv ,leider wa ich noch nicht da , ob Moschee Kirche oder Dome ich war noch nie in eine die Positiv war, und das in verschiedene Länder , das ist alles GEWOLLT—–

    Gefällt mir

  8. Vollidiot sagt:

    15 Kellerstockwerke??
    Ist sich Baugrub ca. 50 Meter tief.
    Neben dem Bacherl Seine.
    Wie hoch da wohl das Grundwasser steht?
    Böschung braucht es auch, sonst rutscht älles ins Loch.
    Alle Fundamente müssen ja auf gewachsenen Boden oder auf Eichenpfähle, die voll im Wasser bleiben sollten, weil sonst Moddergefahr.
    Gabs damals schon Spundwände?
    Und Wasserhaltung mit Pumpen.
    Oder war das alles der schwarzen Magie geschuldet?
    Oder wurde die Kerch erst vor 80 gebaut?
    Fragen über Fragen……………….

    Gefällt 1 Person

  9. jpr65 sagt:

    Beitrag von FB kopiert:

    Christa Jasinski
    17. April um 18:34 ·

    Zum Thema Kirchenbrände – alle größeren Sakralbauten wurden auf Kreuzungen von natürlichen Leylines gebaut. Warum? Hier eine Darstellung aus dem künftigen Buch 9 der Thalus von Athos-Reihe:

    „Woran liegt es, dass wir Erdenmenschen nur so wenig Lebensjahre zur Verfügung haben und andere Spezies so viel älter werden?“, fragte ich Ulluer.

    Er sah mich ernst an und meinte dann: „Ich könnte jetzt sagen, es liegt an der Energie des irdischen Kreuzfeldes, aber das wäre nur die halbe Wahrheit. Ihr könntet trotzdem einige Jahrhunderte leben. Euch wurde der biologische Alterungsprozess beschleunigt, indem dafür auf der Erde stationierte oder natürliche Uranvorkommen der Erde in eine Gitternetzform verteilt wurden. Ursprünglich wurdet ihr 600 bis 1000 Jahre alt – aber das mussten die Kollektiven soweit verringern, um euch in den Griff zu bekommen. Sie schufen konzentrierte radioaktive Streuzentren, indem sie radioaktive Materialien gezielt über gewisse Linien verteilten – ihr sagt Leylines dazu. Die alten Völker wussten noch davon und neutralisierten diese todbringenden Knotenpunkte, indem sie darauf verschiedene Kristalle verteilten, die diese Energien in die Erde lenkten, oder darüber Erz- und Salzhügel erstellten und darauf kleine Mahnmale setzten. Doch diese Knotenpunkte wurden immer wieder von den Kollektivspezies weg gesprengt. Und sie setzten an diese Orte ihre Bauten, die als Heiligtum deklariert wurden. Alle Versuche der Erdenmenschen, die darüber Kenntnisse besaßen und das wieder in den ursprünglichen Zustand setzen wollten, wurden als Freveltaten und Sakrilege bezeichnet. Mittels der Konstruktionen von Religionen und Kraftorten gelang es schließlich den Kollektiven, euch gänzlich zu packen. In vielen eurer alten Überlieferungen findest du Hinweise darauf. Und letztlich haben es sich die Religionsfürsten zu eigen gemacht, auf diesen Knotenpunkten Kirchen, Moscheen und andere Heiligtümer zu bauen. Natürlich unter vorheriger Entfernung aller Neutralisierungsmechanismen.“

    Er sah mich nochmals direkt an und fuhr fort:

    „Im Laufe der Jahrtausende nahm die Bestrahlung kontinuierlich zu, so dass eure Lebensspanne sich über die Generationen verkürzte, euer Denken träger wurde und ihr das Leiden als von Gott gegeben angenommen habt. Vor 13.000 Jahren fand deswegen ein Krieg zwischen uns und den Kollektivspezies statt, der für keine Seite wirklich zu gewinnen war – am allerwenigsten für euch Erdlinge. Während im Sonnensystem ein fast 800 Jahre langer Krieg wütete, haben einige von euch wieder begonnen, die Leylines zu neutralisieren, so dass ihr wieder einige hundert Jahre alt werden konntet. Doch letztlich war die Mehrzahl der Erdenmenschen bereits so konditioniert, dass sie nach den Tempeln und Heiligtümern lechzten, in der Annahme, damit wieder Gott gefällig zu sein, so dass diese Kriege im Sonnensystem endlich aufhören. Das gab den Ausschlag, dass die Kollektiven wieder die Oberhoheit erhielten. Alle unsere Einwände wurden abgewiesen. Die oberirdischen Erdenmenschen wollten in der Mehrzahl gottgefällig ihr Leiden tragen.“

    Gefällt 1 Person

  10. Aus meinen eigenen Erfahrungen mit Geistwesen und der geistige Welt kann ich nur sagen:

    Es gibt HIerarchien, die absolut den Ton angeben und diese sind auch verantwortlich für den „regulären“ Gang der kosmischen Gesamtentwicklung, die auch für uns Menschen relevant ist.

    Demgegenüber gibt es in ihrer Macht darunterstehende Bewußtseine/Geistentitäten, welche „ihr Ding“ machen wollen – hier also im Prinzip auch die Spaltungs oder Egomächte (Materie selbst) heraus entstehen bzw. erklärbar sind (Widerstand und Abspaltung).

    Also, diese Abspaltungskräfte sind insgesamt für die Entwicklung notwendig – sie sind auch mehr oder weniger ewig am rebellieren, da sie „mehr Kompetenzen“ haben wollen (ist aber nicht !!!) – aber sie geben nie den Ton an, sie sind nie die obersten Erbauer in der Gesamtkomposition.

    Für den einzelnen Menschen und die Erdenmenschheit bedeutet dies: es ist die Entscheidung jedes Einzelnen, welchen Bewußtseinskräften / Entitäten er sich hingibt.
    ABER unabhängig davon, wird weder der Mensch noch die den höchsten Hierarchien untergeordneten Hierarchien die Möglichkeit haben, die Pfeiler des Universums existentiell zu gefährden !

    Die Menschheit ist hingegen ein Zustand, der sich nur selbst retten kann. In dem Moment kommt auch die Hilfe der höchsten Hierarchien der Menschheit zu Gute. Und so ist es auch bei jedem einzelnen Menschen: in dem er sich für das Höhere öffnet werden ihm Angebote gemacht.
    Doch nie so, daß die Angebote selbst eine Direktive darstellen, so daß er also gelenkt wäre und des freien Willens beraubt.

    Damit würden die höheren Mächte ihre eigenen Ziele und Absichten mit der Menschheit über Bord werfen… sie muß sich selbst erwach(s)en …

    Gefällt 1 Person

  11. sorry, wichtiger Nachtrag – das andere war eigentlich nur die Vorrede 😉
    Deshalb werden die höheren Hierarchien es auch nie zulassen, daß niedere die Menschheit so für sich in den Griff bekommen, daß für die Menschheit die Freiheit absolut gesehen nicht mehr möglich wäre.
    Egal wie viel Schwarze Magie oder sonstige Einflüsse auf die Menschheit oder den einzelnen Menschen einwirken – die höheren Hierarchien werden immer für eine gewissen Balance und einen Ausgleich sorgen, so daß die Entwicklung zur Freiheit möglich bleibt – bis hin zu dem Punkt, an dem der Mensch oder auch die Menschheit sich selbst entschieden hat, welchen Weg sie gehen will.
    Habe ich mich bewußt für die Schwarze Magie entschieden, hört sogar mein Karma auf. Denn das ist ja nur ein Balance-Instrument, welches ich dann, wenn ich mich so klar entschieden habe, gar nicht mehr will und auch nicht mehr brauche.

    Gefällt mir

  12. DET sagt:

    @ jpr65
    30/04/2019 UM 15:39

    Wie Du sicher weißt, hat die Erde ein Magnetfeld; die Lay-Lines, die Du in deinem Kommentar
    erwähntest, sind ein Teil davon; dort ist das Magnetfeld etwas stärker als in der Umgebung und, ja,
    nicht nur die Kirchen, fast alle größeren Militärobjekte und größeren Regierungsgebäude sollen
    sich auf die Schnittpunkte dieser Linien befinden.
    Wenn man dann noch der Ursache, warum man dies tut, nachgeht, wird man zu Erkenntnis kommen,
    dass da jemand Wissen hat, welches der Allgemeinheit nicht zugänglich ist.

    Aber wenn man dann weiß, dass der Mensch durch sein Gedankenprozess elektromagnetische
    Wellen, ähnlich eines Radio-Senders aussendet, dann liegt es auf der Hand, warum man diese
    Gebäude auf die Schnittstellen dieser Linien errichtet, denn diese Linien sollen sich auf der
    ganzen Erdoberfläche befinden und ermöglichen die augenblickliche Ausbreitung dieser Wellen
    entlang den Linien.
    Jeder von uns, der diese Wellen aussendet, ist auch in der Lage solche Wellen zu empfangen
    und sie unbewusst zu verarbeiten. Böse Zungen reden dann von „mind-control“ , was es im Grunde
    genommen auch ist.

    Gefällt 1 Person

  13. Texmex sagt:

    @Volli
    Könnte es unter Umständen sein, dass man die Spree, ah, ich meine natürlich die Spree des Lichtes umgeleitet hat?
    Nachdem der Bunker fertig war?

    Gefällt mir

  14. wolfgang fubel sagt:

    Wat raucht Ihr alle für ein Zeug???
    Wenn Ihr schon so einen Mist raucht,dann geht in den Keller
    und nicht auf den Dachstuhl des Notre Dame

    Gefällt mir

  15. Thom Ram sagt:

    Volli verstehe ich, Texi grad nicht.

    Meinen tue ich aber, dass ich wir nichts weiss wissen, was die damals konnten.

    Meine zwei Standarts: Die Pyramiden und das Feuerlaufen. Es ist unmöglich, 2m über Glut zu gehen ohne Verbrennung. Und Menschen heute tun es.
    Die Pyramiden wären auch unter Aufwand höchster heutiger Baukunst nicht zu errichten so, wie sie heute stehen und damals errichtet wurden.

    Also schlussfolgere ich, angeregt durch Vollis berechtigte Fragen: Warum nicht? Die hatten die Macht, Wasser fernzuhalten. Und so. Und so weiter.

    Bah, ich versteife mich nicht auf die 15 Keller. Hab sie nicht gesehen. Leuchten mir aber ein angesichts all dessen, was sich mir in den vergangenen 10 Jahren so alles gezeigt hat.

    Gefällt mir

  16. Thom Ram sagt:

    Wolfgang Fubel 20:06

    Nett, dass du etwas sagst, lieber Wolfgang.

    Hier, also hier auf bb, ist allerdings ein gewisses Mass an Präzision gefordert, Sportsfreund Wolfgang.

    Wen meinst du mit „Ihr“? Bitte nenne die Autoren, von denen du meinst, dass sie „Zeug rauchen“.

    Sodann, Deutscher du bist?, wenn nicht, dann überlies das Folgende.

    Es müsste heissen korrekt: „Auf den Dachstuhl der Notre Dame“. „Auf den Dachstuhl des Notre Dame“? Du willst damit andeuten, dass die Notre Dame ein Neutrum war, also weder Mann noch Frau? Franzosen sind noch nicht so vergendert. Sie pflegen zu sprechen von LA Notre Dame. La, das ist weiblicher Genus. Die Notre Dame als „den Notre Dame“ zu bezeichnen, na, Sportsfreund, das zeugt wovon? Ich verrate es dir nicht.

    Anhänger von Genderismus?

    Zeige dich, wenn du schreiben willst hier, Wolfgang Fubel.

    Gefällt mir

  17. Thom Ram sagt:

    Jürgen

    *****Habe ich mich bewußt für die Schwarze Magie entschieden, hört sogar mein Karma auf. Denn das ist ja nur ein Balance-Instrument, welches ich dann, wenn ich mich so klar entschieden habe, gar nicht mehr will und auch nicht mehr brauche.*****

    Bitte um Erläuterung.

    Also Mönsch, der bomben und foltern lässt, dabei auch schwarzmagischer Rituale bedient, der entfleuche dadurch karmischen Gesetzen?
    Kann also in heutigem Leben als Fürst, im nächsten Leben als König, danach als Kaiser und letztlich als Weltenherrscher hier weitermachen?

    Schon nur Mathe macht die Rechnung schwierig. Wenn 10’000 sich für die Schwarze Magie entschieden haben, wer von den 10’000 erringt dann die Erdenherrschaft?

    Du sprichst mir grad ein Rätsel auf.

    Gefällt mir

  18. Vollidiot sagt:

    Tex

    Spree umleiten?
    Es hat doch Kanäle, z.b. Landwehrkanal.
    Da kann man auch mal absperren.
    Auf die Grundwasserhöhe hat das aber keinen entscheidenden Beitrag.
    Ein 50 m tiefes Loch graben, ohne Bagger, ist recht anspruchsvoll, dann die Fundamentblöcke so platzieren, daß sie an der rechten und linken und diversen Stelle liegen und auf der richtigen Höhe, damit sie tieferliegende Räume nicht über Gebührchen belasten, die ganzen Gewölbe.
    Das mit den 15 Stockwerken im Dreck Überzeugt mich nicht ganz. Alleine die Gefahr unterschiedlicher Bauwerkssetzungen ist nicht ohne.

    Gefällt mir

  19. Texmex sagt:

    @Volli
    Mit Spree des Lichtes meine ich die Seine. París= Lutetia.
    Das mit den Fundamenten ist ein grosses Problemas, verstehe ich, ,angenommen, ser Fluss floss damals an anderer Stelle, hatten sie doch die Möglichkeit, eine enorme Baugrube auszuheben. Mit Hacke und Schaufel, aber evtl. gab es damals schon ordentliche Maschinen, wir werden doch in allem belogen, wieso nicht auch in dem Falle?

    Gefällt 1 Person

  20. wolfgang fubel sagt:

    Werd die Seite löschen.
    Schon wieder ein Oberlehrer, mit den Hang zur Selbstdarstellung,

    Gefällt mir

  21. Thom Ram sagt:

    Lieber Wolf gang fubel 19:37

    Ich hoffe schon, dass dir nicht die Macht gegeben ist, „die Seite zu löschen“.

    Ich nehme an, du wolltest sagen, sinngemäss, du werdest Neueinträge auf bb abbestellen. Richtig?
    Lieber Wolfgang, das geht in Ordnung.
    Keine Sekunde war es meine Absicht, dich, Wolfgang fubel oberlehrerhaft zu indoktrinieren.

    Nimm, was du brauchen kannst. Den Rest lasse liegen. Aber du hast ja bereits „die Seite gelöscht“. Lächel

    Ach so, ja, noch. Du schreibst hier ohne echten Namen. Ich schon. Ich heisse Thomas Ramdas Voegeli, weisser Schwan du. Wie ist dein Name, bitte? Ich wohne in Bali. Wo wohnst du?
    Suchst du ein bisschen, findest du die genauen Koordinaten von mir. Auf welchen Koordinaten sitzest du?

    Es ist einfach immer wieder erfrischend, wenn einer kommt und in den Garten scheisst. Danke für den Dünger, lieber wolf gang.

    Kam einer her. Las von 6000 Artikeln einen, vielleicht sogar deren Dreie, und befand den Blogbetreiber als oberlehrerhaft. Bin ich. Bin ich nicht. Ich war Lehrer, bin es noch. Ich lasse mich von Schülern belehren. Immer. Täglich.

    Bitte beschreibe mir, was dir oberlehrerhaft einfährt. Danke, Wolfgang Fubel.

    Gefällt mir

  22. Lieber Thom,
    ahnst Du es nicht – gerade dieser letzte Beitrag von Dir wird dich/dein Verhalten doch weiter in dem Bild von Wolfgang als Oberlehrer bestätigen 😉
    Es geht mal wieder um Befindlichkeitsstörungen …
    Naja, so ist das – ist ja auch OK. Doch wie ich oder ein andere damit umgeht, da gibt es ja so viele Möglichkeiten – z.B. die Oberlehrermöglichkeit, die darin besteht als Oberlehrer den anderen als Oberlehrer zu bezeichnen..

    Oh, verdammt, es kann doch nur EINEN Oberlehrer geben – der bin ich doch hier!!!
    Damit das ein für alle mal klar gestellt ist 😉

    Gefällt mir

  23. Thom Ram sagt:

    Jürgen 20:52

    Danke für den freundlichen Hinweis. Lach. Mir schon klar.
    Spiel. Ego als Motivator wirkend. Versuch, es edel zu verbrämen.
    LoL.
    Ich bin eben grad nicht in erleuchtetem Befindichkeitsbewusstseinszus Tante.

    Gefällt mir

  24. Ja, vielleicht auch eine Frage der IndirLiegents – ich meine, es geht doch wirklich jedem um mehr Ganzheit oder Vereinigung, äh, Organ z muss… oder so… das er leucht-ende , wie auch immer …

    Gefällt mir

  25. Thom Ram sagt:

    Jürgen 21:26

    Sind da zwei Ebenen.
    A Wer hat den Längeren.
    B Das für uns Wichtige.

    Das Lustvolle kann sein, hihi, die zwei Ebenen zu verweben. Also so zu tun, als ginge es um den Längeren, darin eingewoben aber das Uebergeordnete B.
    So mir das gelingt, und so Gegenüber die Botschaft versteht, dann knallt Korken.

    Gefällt 1 Person

  26. jpr65 sagt:

    Noch eine sehr interessante Sichtweise auf den Brand der Notre Dame.

    Achtung, das ist ein sehr spiritueller Artikel! Alle, die fest im 3D verankert sind, bitte weiterblättern, da gibts nichts zu gucken für Euch! 😉

    https://transinformation.net/energie-update-eric-raines-22-april-2019/


    Energie Update ~ Eric Raines ~ 22. April 2019

    Veröffentlicht von Antares | Mai 1, 2019

    —–

    Das physische Herabfallen des symbolischen Sturzes der Spitze von Notre Dame hat sich zu einer Loosh-Ernte-Operation (Loosh = spirituell-emotionale Energie / Lebenskraft) auf allen Ebenen gewandelt, emotional wie monetär.

    Viele religiöse und wirtschaftliche Führer spüren den Sog, verzweifelt die energetischen Wände mit physischer Energie auf die einzige Art und Weise zu stützen, wie sie es nur können.

    Viele Spieler in diesem monetären Spiel voller hoher Einsätze um die planetare Kontrolle verstehen sehr genau, wie diese Systeme funktionieren, wenn nicht sogar ihren eigenen Anteil darin. Sie fühlten eine extreme Sogwirkung, zur Tat zu schreiten, was zu weit über einer Milliarde Dollar an Spenden führte, während sie das Kollektiv mit massiven Spenden magnetisierten, was viele wiederum dazu brachte, ebenfalls zu spenden.

    Mit der kreativen Energie der Menschheit, die durch die babylonischen Sklavengeldmagiesysteme übernommen wurde, war dieser Zustrom ebenso physisch wie energetisch, da alle, die das Vakuum der Energie spürten, es mit ihrer Trauer, Verwirrung, Wut und Entschlossenheit füllten, es „richtig zu machen“.

    Dies führte dazu, dass ein Stützeffekt erschaffen wurde, der den natürlichen Fluss zu unterbrechen begann, der durch den Sturz der „Akupunkturnadel“ (Turm) ausgelöst war, ein verzweifelter Trick, um „die Explosion des Vulkans rückgängig zu machen“.

    Es hatte sich bereits viel zu weit verschoben, als dass sie die Kontrolle hätten wiedererlangen können. Gaia hat bereits begonnen, in massiver Weise aufzuwachen, und die Ströme waren bereits stark genug, sich zu befreien. Mit dem Sturz der Spitze wurde der Fluss unkontrollierbar von der negativen Wahrnehmung und sie versuchen, ihn abzuschirmen.

    Dies hat eine schwere Instabilität verursacht, da wir zur gleichen Zeit einen gravierenden Auftrieb der Schwingung erleben. Viele bemerken die Intensität ihrer emotionalen und energetischen Zustände durch diese Schwankungen.

    Wir haben nicht nur die Wellen von Energie, die immer stärker und voller werden, da es mehr Licht zum Verankern gibt, sondern wir haben auch die Reinigung des kollektiven Schlamms, der entstand, während diese Loosh-Ernte in vollem Gange ist.

    Sobald die Kirchen, die verbrannt und bombardiert werden (verursacht von den Globalisten, um diese Agenda so weit wie möglich voranzutreiben), aus den Mainstream-Medien verschwinden, wird die nächste Stufe der Ernte beginnen, während die neueste Heisser-Knopf-Sache zum kollektiven Fokus wird, wenn eine neue Frequenz von Emotionen geerntet wird.

    Das wird nicht erfolgreich sein. Bereits viele haben ihr Bewusstsein dafür geöffnet, wie die Mehrheit manipuliert wird, und wenn mehr und mehr verzweifelte Tricks aufgedeckt sind, wird das Kartenhaus beginnen, physisch zu zerfallen, übereinstimmend mit dem energetischen Fundament.

    Erwarte in den kommenden Wochen mehr Expositionen der Mainstreamperspektive, da sie immer verzweifelter werden.

    Wir beobachten die Auflösung des Grundsteins, auf dem die gesamte Gründung Babylons aufgebaut ist, physisch wie energetisch.

    […]

    Gefällt mir

  27. Vollidiot sagt:

    Tex

    Versteh Dich schon.
    Interessanterweise hat sich gegen früher ganz schön was aufgetürmt.
    In Konstanz hat man 5m unter der derzeitigen Oberfläche röm. Bauwerksreste gefunden und in Frankfurt/Main in ca. 12 m Tiefe Gebäudereste..
    Das zeigt, daß die Geologie schon in diesem Zeitraum´sich erheblich ändert.
    Ein vermuteter, aber durchaus falscher Schluß könnte sein, daß Unsere Dame seit 800 Jahren auf der selben Höhe steht – wo war dann das Bacherl Seine?
    Gabs da die Insel?
    Erhielt das Bacherl erst nach dem Bau das heutige Bett oder lag das Bett früher 4 m höher – oder tiefer?
    Die Insel gar eine Neuschöpfung?
    Da Vinci hat da sicher schon einen Löffelbagger konstruiert, pneumatisch betrieben.
    60 Mann mußten den Blasebalg treten, wurden nach 20 Minuten ausgewechselt.
    Eine Vorwegnahme des Orgelbeblasesystemes.
    Im Erdreich wurde die Levitation nicht angewendet.
    Trotzdem sind 50 Meter tiefe Baugruben mit 15 Gewölben nur im KG recht komplex.
    Im Erdreich und für das Gebäude darüber.- das erscheint mir hier unwahrscheinlich.

    Gefällt mir

  28. Texmex sagt:

    Volli,
    ich beziehe mich jetzt mal auf einen der letzten Rundbriefe vom LH.
    Dort übersetzt er etwas aus Russland von der Sintflut um 1780, wenn ich das noch richtig erinnere. Gebäude bis zum 1. bzw.2. Stock im Schlamm. Klar, das sind keine 50 m. Und schau Konstanz, Dein Beispiel. Der Bodensee war dann in welchem Niveau? Und die sog. Römischen Häuser? Wie passt das denn zusammen? DAS meine ich mit angelogen. LH präsentierte auch Fotos mit elektrischer Straßenbahn und Gartenlandschaft an den Pyramiden. Man hat in dem Atomkrieg eine sehr hochstehende Zivilisation weltweit vernichtet. Die hatten mit Sicherheit bessere Maschinen als heute, meine ich genau so, wie ich es ausdrücke!
    Da Vinci ist doch ggf.auch nur ein Fake, wer weiss das denn schon genau, Kammeier lesen und abstrahieren.
    Nix für ungut.

    Gefällt mir

  29. webmax sagt:

    Mehr Fragen als Antworten
    Beim Feuer von Notre-Dame schlossen viele sofort Brandstiftung als Ursache aus – Doch es bleiben Zweifel

    https://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/mehr-fragen-als-antworten.html

    Mein Fazit: Es war Brandstiftung!
    Und da niemand der üblichen Verdächtigen mit Bekennerbriefen auftritt, bleibt nur der stark motivierte Macron als Auftraggeber/ Täter.

    Gefällt mir

  30. Vollidiot sagt:

    Unseren Eliten oder dem „Prädiktor“ geht es um Entfremdung der Menschen.
    Weg von der eigenen Kultur.
    Dieses Prinzip kann man ja überall in vivo beobachten.
    Eine wiederaufgebaute Kirche (Dresden, Paris, Jerusalem) ist nicht mehr das, was es war.
    Gepaart mit Begleitmusik ala Franzi und Migrationsscheiße, Schändungen jedweder Art, man denke an die Wertedemokratten VSA und ihr Verhalten in Baghdad, Museen plündern und zerstören, Getreidesamenbank zerstören.
    Überall das gleiche Muster: das Züchten von Verunsicherung und Haltlosigkeit.
    Wärn gutes Thema für Pyakin.
    Dann kommt der Erlöser und Haltgeber in Personalunion und das irdische Paradies wird Wirklichkeit, unter der Elite existieren dann Tiere (Vieh).
    Reden da nicht manche schon lange davon?
    Zwi, Frank, Weishaupt als Revolutionsfürsten…………….
    Entfremdung, Haltlosigkeit, Verunsicherung.
    Es geht ums Schaffen von Bedingungen, taktisch und strategisch.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: