bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Gott und Teufel / Essay

Gott und Teufel / Essay

Mein Gott. Was ich schon gelesen und gehört habe über Gott, Teufel, Satan, Luzifer, Ariman und Beelzebub.

Was mir heute, im 70sten Lebensjahr, am meisten zu denken gibt, ist das Folgende:

Ich war als Kind von den Schilderungen darüber, was Gott sei, wenig beeindruckt. Gott war eben Gott. All das, was mir aber vom Satan geschildert wurde, das beschäftigte mich sehr, denn es verwirrte mich.

Ich meine, heute in gewissem Sinne wieder da zu stehen wie als Sieben- und Zwölfjähriger, mit einem kitzekleinen Unterschied allerdings.

Gleich ist wie damals: Was mir vom Satan erzählt wird, passt nicht, versuche ich vergeblich in mein Weltbild einzubauen.

Anders ist: Als Kind dachte ich, dass das, was mir erzählt wurde stimmen müsse, da es ja von mir vertrauten und wirklich guten Menschen gesagt wurde.

Heute nehme ich mir heraus, das Weltbild, das sich in mir gebildet hat, als meine Wahrheit zu sehen und durchaus auch zu vertreten, sogar als mögliche „Endwahrheit“ zu proklamieren.

Bah, vielleicht erliege ich einer Art von Altersstarrheit? Auch egal. Ich bin so dumm, du bist so dumm, ach lass uns sterben, kumm.

Nun… ich lese weiterhin, und ich höre mir an weiterhin, was über Gott und all die Teuflischen geschrieben und gesagt wird von Menschen, die ich achte.

.

Ich sage nun, was ich sehe.

.

Ich habe das Verlangen, das gesamte Leben, alles, einfach alles was ist, zu verstehen. Natürlich kann ich es null nicht verstehen mittels meines digital funzenden Verstandes. So behelfe ich mich mit einer Krücke.

Der Begriff „Gott“ ist die Krücke.

Es tut meinem Verstand gut, wenn er meint, etwas eingetütet zu haben.

So.

Und ich tüte für meinen Verstand ein „Gott“ als „alles was ist“. Also Alles was Ist. Also ein jedes Molekül, ein jeder Stern, ein jeder der nicht zählbaren Kosmosse und Paralleluniversen, alles ist „Gott“.

.

Kommen Leute und sagen, dass Luzifer (für mich Synonym für Satan) Gegenspieler Gottes sei.

So weit, so schon schlimm und Ausbund von Dummheit und Pfaffengelaber.

Kommen Leute und argwöhnen, „ob Gott hoffentlich oh jeminee gegen Luzifer, den Satan, gewinnen könne“. Dann dreh ich nur noch ab.

Was tüten denn solch oberschlaue Oberdenker ein in „Gott“?

.

Wenn denn Gott alles ist, was ist, so ist Satan ein Teil Gottes, ist mithin ebenso göttlich wie Dschiises Kräist sorry Jesus Christus himself.

.

Tut mir leid. Wer meint, eine Amöbe, ein Folterknecht und ein vampiristischer Illuminat sei weniger göttlich als ein Schmetterling, eine Wiesenblume, Buddha und Joshua und sämtliche weiteren exorbitanten wichtigen Spezialinkarnationen, der hat – aus meiner kartoffelbäurischen Sicht – einfach null und nichts begriffen.

.

Satan, der sogenannt gefallene Lichtengel Luzifer, der macht eines, und er tut es getreulich seit Aeonen. Er hält unseren Kosmos im Gleichgewicht der von ihm mit giiiiigaaaakrräftig gespannten Polarität.

Erlahmte Luzifers Arm heute, unser Kosmos würde in sich zusammenfallen.

Habe ich das klar ausgedrückt?

Wir leben in der Polarität. Die Polarität ist ein Spezialfall im uns nichtfassbaren Allen.

Luzifer, der Satan, der hält die Pole für dich und mich und uns gespannt. Er hindert die Pole plus und minus unseres Kosmosses, das zu tun, was sie mit Giiigaaakraft täten, so er sie nicht auseinanderhielte: Wie Magnet plus und Minus sich anziehend aufeinanderprallend und alles hier, meinen Schreibtisch, Mond und Sterne in sich zu Nichts zusammenfallen lassen.

Wäre dann Ende mit den Tulpen in deinem Garten und der fallenden Schneeflock und dem freundlichen Schnurren deiner Katze. Und deine Seele, die würde entfliehen deines Körpers in nullkommanixe, da eben Ende mit diesem polar gestrickem Dingen „unser Universum“.

.

Ach, was laber ich da. Ich sage es nun.

Wer meint, dass Gott und Satan mehr oder weniger gleich mächtige Widersacher seien, ist dem Gewäsch der vatikanisch gesteuerten Pfaffenrede verfallen, und er ist nicht willens oder nicht fähig, selber einen klaren Gedanken zu fassen.

Gott ist Alles was Ist.

Somit ist Satan sowas wie Bestandteil dieses Alles was Ist.

Somit ist Satan so göttlich wie Joshua himself.

Somit ist Satan kein Widersacher Gottes, sondern ein williger Diener in der göttlichen Ordnung.

.

Dass wir der Dualität verfallen sind, das ist ein weiteres Thema. Duales Denken heisst: Dies ist gut. Jenes ist schlecht. Also Gott ist gut, Satan ist schlecht.

Himmeldonnerwetter, dümmer kann man nicht reden. Weder ist Gott gut oder schlecht, noch ist Satan gut oder schlecht.

Ebenso bist du weder gut noch schlecht.

.

Was wir aber sorgfältig gelernt haben, ist, es zu tun, nämlich zu sagen, dies sei gut und jens sei schlecht.

.

Merke, dass ich beginne, verwässert zu reden. Ich mach kurze Pause.

.

Nach der kurzen Pause habe ich durchgelesen und ich sage nichts Weiteres.

Thom Ram, 27.11.07

.

.

 

 


40 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. webmax sagt:

    Der Mensch und so auch ich möchte zu gern wissen, welchen Zweck wir, unsere Welt und der Kosmos erfüllen sollen.
    Diese Suche nach dem Sinn beschäftigt alle Kulturen, die verschiedene, meist religiöse Deutungsversuche zu Ge- und leider auch Mißbrauch entwickelt haben.
    Hat man dieses einmal durchschaut, lebt es sich auch ohne Antwort besser.

    PS: Stark beeindruckt hat mich ein Vortrag von Adventisten-Professor aus Südafrika, der fragt, ob man sich vorstellen könne so etwas wie ein Flugzeug ohne genauen Bauplan zu bauen. Wie viel schwerer bzw. unmöglich sei es dann, ein Universum funktionierend auf die Beine zu stellen.
    Da hat er wohl Recht.

    Gefällt mir

  3. wahrheitssucher777 sagt:

    Ist die Dualität, bzw. Polarität nicht eine Verwirrung des Erbauers der materiellen Welt, es gibt eine geistige Welt und so wie alles unendlich ist, ist der Schöpfer vom Schöpfer und dessen Schöpfer endlich.Jedes Universum, Omniversum usw., in der unendlichen Vergangenheit, der Gegenwart und in der unendlichen Zukunft, dessen Verlauf wir in der Gegenwart beeinflussen können ist von Unendlichkeit umgeben. Nur die unendliche Urquelle, außerhalb der materiellen 666 Kohlenwasserstoffkette ist dualitätslos, polaritätslos, die Frage lautet, ob die ersten Vergeistigungen nach Gott in der Gegenwart in Konkrrenz stehen oder sich in eine göttlich wahre ‚Hirarchie‘ einordnen. In der materiellen Welt bedeutet God Dog, diese Welt der Trennung um vom mittleren Pfad abzulenken führt in die Gottesferne, natürlich kann man sich auch unendlich von Gott entfernen, z.Bsp. als Seele, die in einer Ätherlösung im Glasgefäß gehalten wird oder ein Roboter mit Eigenleben. Für mich, mit dem 8. Bewusstseinszentrum, erscheint es als der falsche Weg. Der gefallene Engel Luzifer/ Satan lenkt ab vom mittleren Pfad, er kopiert alles ins Verkehrte, solange noch ein Wahrheitssucher, mit göttlichem Empfänger existiert, ist diese Welt nicht verloren. Rational denkende Menschen sind vielleicht noch nicht so weit und brauchen noch ihre Zeit, sie sind nicht gefestigt genug, um in Gottesrüstung den Verführungen in der materiellen Welt zu widerstehen, er wird zum Spinther der Archonten und ist nicht bereit für die Heimkehr ins Lichtmeer Allvaters, er steckt in der Inkarnationsfalle fest. Der Geist muss frei sein, von allen Vergiftungen jeglicher Form.
    Ist die negative Form von Ursache und Wirkung zu groß, so droht der unnatürliche Tod, so wie der Seelenbaum fällt, so bleibt er liegen. Esoterische Siege entstehen aus vermeidlichen Niederlagen in der Erdenwelt, so dass die Rückkehr über die weiße Bruderschaft, auf dem lichten Weg geschehen kann, zu diesem wird man durch aufgezwungene Kämpfe gezwungen, bzw. kann man sich freiwillig für entscheiden. Luzifer ist von Gott, er kann niemals mächtiger sein, wie soll das gehen, er versucht sich hier nur gleich zu machen.
    Nur in der geistigen Welt, im unendlichen Urquell, ist natürlich alles eins. Soweit kommen nur wenige.
    Wahrscheinlich stimmt das hier auch nicht alles, wir sind Babys, von denen nur ein paar, aus dem Kinderwagen gucken können.
    Wahrscheinlich ist Luzifer ne Lachpille.

    Gefällt mir

  4. Ralah sagt:

    Gut gebrüllt RamRam,
    nix verwässert, find ich wie ein Bachfluß so munter plätschernd.
    Das Einzige dessen ich in dieser Thematik relativ sicher bin ist -wo ich gerad den Satz von WS777 lese *** Wahrscheinlich ist Luzifer ne Lachpille.***-
    daß genau DAS die größte Gefahr ist: Luzi nicht ernst zu nehmen. „Er“ kichert sicher brüllend darüber.

    Gefällt mir

  5. Security Scout sagt:

    Zitat: Somit ist Satan kein Widersacher Gottes, sondern ein williger Diener in der göttlichen Ordnung.

    100% Zustimmung Thom Ram!

    Gott ist in allem und wirkt in ALLEM. Das schließt die Menschen und Satan ein, da wir alle Teil Gottes sind.

    Gefällt 1 Person

  6. outside the Box sagt:

    Das Wesen der Polarität das Ganze.
    Gäbe es Gott und Teufel als Gegensätze, so währen beide nur ein Teil des Ganzen. Also Gott nix Schöpfer und Teufel nix Zerstörer.
    Die Beiden sind dort zu suchen, wo sie ihren Anfang genommen haben. In den „Köpfen“ der Menschen.
    Alles was ist, ist das Ganze.
    Warum das Wort „Gott“?
    Es verwirrt nur, weil diesem Wort mittlerweile tausende Bedeutungen nachgesagt werden.
    Das Ganze hingegen ist Absolut. Doch leider ist unser Denken, von seiner Struktur her unfähig mit Absolutissmen umzugehen. Es braucht Zweiheiten wie Polarität, Dualität, Kausalität um zu vergleichen und zu messen. Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass das Denken Diese erst erschaffen hat. Aber das ist ein anderes Thema.

    Gefällt 1 Person

  7. outside the Box sagt:

    Das Wesen der Polarität ist das Ganze.
    Sollte der erste Satz lauten.
    Tschuldigung

    Gefällt mir

  8. Norbert Fuchs sagt:

    Wahrheitssucher777
    Deine Version passt am besten

    Gruß Norbert Fuchs

    Gefällt mir

  9. Norbert Fuchs sagt:

    Security scout

    Hervorragend

    Norbert Fuchs

    Gefällt mir

  10. jpr65 sagt:

    Die beiden Pole bilden

    Luzifer und Ahriman.

    Luzifer zieht alles in Geistige, da bleibt alles Materielle außen vor.

    Und Ahriman läßt alle glauben, daß es das Geistige nicht gibt. Tausende Jahre hat er dran gearbeitet, und jetzt hatte er eine Hoch-Zeit. Wer traut sich denn schon noch öffentlich zu sagen, daß er an die Geistige Welt glaubt oder gar Kontakt mit ihr hat, in der westlichen Welt?

    Zitat aus: http://www.horstweyrich.de/ahriman.htm


    Ahriman und Luzifer – die zwei Seiten der Dunkelheit

    Der Ursprung der negativen Einflüsse

    Eine erste wichtige Erkenntnis der esoterischen Geisteswissenschaft besteht darin, daß »man das Böse nicht in einer polaren Stellung zum Guten betrachten darf, denn das sogenannte Böse steht dem sogenannten Guten in zwei Einseitigkeiten gegenüber. Im Grunde ist also der Gegensatz des einen Bösen das andere Böse, während das Gute den Mittelweg einnimmt. Rudolf Steiner hat darauf hingewiesen, daß die beiden einseitigen Abwege diejenigen der luziferischen und ahrimanischen Wesen sind.

    Siehe auch, was Steiner darüber schreibt:

    https://anthrowiki.at/Ahriman

    Gefällt mir

  11. jpr65 sagt:

    Die falschen Götter und Religionen erkennt ihr daran, daß sie das Böse verteufeln.

    Gefällt 1 Person

  12. wahrheitssucher777 sagt:

    Den mittleren Pfad erkennt man daran, dass man nichts bewertet oder versucht, einen Begriff dafür zu finden. Gott ist auch exoterisch, man lebt doch darin, nennt sich Natur. Polarität sollte sich ergänzen, unter Satan wird sie zum Teilen und Herrschen Prinzip, die Energie geht wider der Natur verloren. Luzifer war vor dem Engelsfall, wodurch auch immer, eine Hermaphrodite, die satanische Kopie davon, sind die empathielosen Transen. Ich glaube auch nicht an Religionen, aber die dunkle Bruderschaft nimmt diese für ihre Agenda, deswegen ist es irrelevant, ob man daran glaubt, sondern es ist wichtig, dass man sie kennt, sprich die Dualität, denn der Urquell kann ohne Satan existieren, aber nicht andersrum.

    Gefällt mir

  13. wahrheitssucher777 sagt:

    Dualität ist nicht Polarität, wird häufig verwechselt. Licht kann in einem Raum die Dunkelheit vertreiben, aber die Dunkelheit das Licht nicht. Die Polarität ist nicht Eins sein, sondern gehört zusammen, ist aber nicht eins, man kann sie schöpferisch oder zerstörend benutzen. Jetzt kommt die räumliche Grenze des ‚Bösen‘,ist etwas nahezu 100% zerstörerisch, dann löst es sich auf, 100 % Wahrheit oder schöpferische Kraft gibt es nur in Gott, man kann nicht zu 100% in die Gottesferne gehen, denn nur Gott ist alle Aspekte in sich zu 100% und darin liegt der Knacks der Dunkeldiener, sie können nicht gewinnen.

    g

    Gefällt mir

  14. wahrheitssucher777 sagt:

    Das Schöpferische war zuerst da, die Idee, es konnte ohne das Zerstörerische existieren, danach fing die Dualität und Polarität an, der Beweis dafür ist, daß wir hier schreiben, uns gibts und wenn man den Kopf vor einem Baum haut, dann spürt man es,zumindest wenn man normal ist.

    Gefällt mir

  15. wahrheitssucher777 sagt:

    Ach so, zerstört sich alles, geht es auch in Gott über und durch die unendliche schöpferische Kraft entsteht neues. Es kann nichts zerstört werden, was nicht vorher geschaffen worden ist, das Schöpferische ist immer zuerst da, danach schleisst sich der Kreis wieder. Es gibt sogar Leute, die die ganze Spiritualität ausschalten, rein rationale Menschen, die weder gut noch schlecht deswegen sind, die sind einfach da, bis sich dieses Universum auflöst.
    Im 1. und 2. WK hatenn die Soldaten Gott mit uns auf den Koppeln und heutzutage sind es spirituelle Analphabeten, deswegen verraten sie als Seelenkrücken Familie, Heimat, ihre Ahnen und sich selbst. Fröhnen ihr lasterhaftes Leben ohne Selbstwürde, im heuchlerischen Ego gefangen und meinen ganz vorne mit dabei zu sein. So einfach läuft das nicht, das gibt seelischen Aua.
    g

    Gefällt mir

  16. Thom Ram sagt:

    WS777 15:49

    In der Tat. Seelen viele weinen, wenn ihre „Ausstülpung“ im Menschenkörper durch des Menschen Unachtsamkeit verbogen und verdreht wird.

    Gefällt mir

  17. Thom Ram sagt:

    WS777

    Ich habe für „Gottesnähe“ bzw. „Gottesferne“ wenig Verwendung. Bis mir besseres Modell einfallen wird, bleibe ich stur dabei: Alles ist Gott, Gott ist alles, jeder Plan, jede Kraft, jede Blaupause, jede Absicht, jeder Gedanke, jede Art von Materie, meinetwegen jede Art von Antimaterie, einfach alles.
    Und ausnahmslos alles ist in steter Veränderung……von der Zeitschiene aus betrachtet……was somit auch wieder ein Modell ist.

    Sollte es dem Satan morgen stinken, sollte er morgen davon ablassen, die Pole unseres Universums stabil zu halten mittels seiner unvorstellbaren Kraft, würde also unser Universum in sich zusammenfallen, so what? Ich gehe davon aus, dass es unendlich viele Universen gibt. Ist eben ein Universum in sich zusammengefallen. Dass dabei nichts verloren gegangen ist, gehört mit zum Spiel.

    Dualität ist eine kleine Unterschöpfung innerhalb der Polarität. Wir kreieren sie am Laufmeter. Der duale Vorgang? Ich lehne Gänsekacke als Nahrung ab, Banane begrüsse ich als solche. Im Zusammenhange mit meiner Ernährung habe ich in diesem Moment Gänsekacke als schlecht und Banane als gut bewertet. Das ist dual gedacht.

    Die Dualität gehört zu allen Lebewesen zwingend. Würden wir lebendigen Geschöpfe die Dualität fallen lassen, würde Löwe blödsinnig mitten in eine Nilpferdherde latschen, statt die dringend benötigte leckere Gazelle zu erlegen.

    Gefällt 1 Person

  18. Thom Ram sagt:

    WS777

    Ich sehe Satan als möglicherweise Erschaffer, sicher aber als Hüter der Polarität. Ich widerspreche dir. Die Polarität ermöglicht zwas Teilen und Herrschen, verursacht Teilen und Herrschen aber nicht.
    Hinter Teilen und Herrschen steht als Ursache, und das tönst du in meinem Sinne an, willkürlicher Ausschlag von Pendeln, wiederum bedingt durch natürliche Experimentierfreude.
    Die, welche vampiristisch wirken, sie sind nicht böse. Sie spielen ihr Spiel. Sie reiten auf einem extrem grossen Pendelausschlag. Dual betrachtet sind sie abgrundböse. Man darf das so sehen und so sagen. Ganzheitlich betrachtet aber sind auch DIE weder böse noch gut.

    Der Weg der Mitte, den du ansprichst, besteht darin:

    Ich erkenne, dass der Vamp ein besonderes Spiel spielt. Ich nehme das ohne jede Emotion zur Kenntnis. Gleichermassen aber lasse ich meinen eigenen freien Willen walten. Mein eigener freier Wille lässt mich das Spiel von konstruktiv kreativ Wirken spielen. Dazu gehört auch, dass ich es für notwendig erachte, dass Vampiren die Nahrung entzogen wird, auf dass ihr Spiel sich in sich erschöpft und endet.

    Gefällt mir

  19. Thom Ram sagt:

    jpr65 14:55

    Wort!

    Gefällt mir

  20. Thom Ram sagt:

    jpr 14:53

    Ja. Immer wieder stosse ich auf die Unterscheidungen. Luzi ist nicht Ahriman, sie wirken auf verschiedene Weise.

    Immer wieder suche ich, das in mein Weltbild einzubauen, und immer entgleitet es mir. Ist einfach so. Im Grunde kann ich damit kaum etwas anfangen.

    Gefällt mir

  21. Thom Ram sagt:

    othB 10:37

    Tatsächlich verwirrt das Wort „Gott“. Und warum? Weil der Begriff mit unendlich vielen Varianten von Unsinn aufgeblasen wurde und wird.

    Darum habe ich das Essay geschrieben. Ich will den Begriff „Gott“ in seinem eigentlichen Sinne gebrauchen und gebraucht sehen.

    Gefällt mir

  22. jpr65 sagt:

    Es gibt eine göttliche Trinität

    Vater/Sohn/Heiliger Geist

    und eine menschliche Trinität, die aus dem SELBST entsteht:

    Geist/Seele/Leib – in den höheren Dimensionen

    Intellekt/Psyche/Körper – als Mensch in der Raumzeit

    Nun haben uns die Religionen und die, die diese falschen Bilder von Mensch und Gott/Göttern erschaffen haben, uns von diesen beiden wichtigen Erkenntnissen abgelenkt.

    Steiner schreibt dazu:


    Trinität und Wesensglieder
    Wenn wir alles dasjenige, was in unserem physischen Leibe als großartige, gewaltige Vorgänge sich abspielt, selbst besorgen müßten, dann würden wir dieses nicht nur schlecht machen, sondern wir wüßten überhaupt nichts damit anzufangen, denn da sind wir ganz hilflos. Was die äußere Anatomie sagt über den physischen Leib, das würde nicht einmal ein Atom von ihm in Bewegung setzen können. Dazu gehören ganz andere Mächte. Diese Mächte sind keine anderen als diejenigen, die seit uralten Zeiten genannt werden die Mächte der obersten Trinität, die Vater-, Sohnes- und Geistmächte, die eigentliche Trinität, die in unserem physischen Leibe wohnt . So können wir sagen: Unser ganzes Erdenleben hindurch ist unser physischer Leib nicht unser. Er ist, wie die alten Zeiten gesagt haben, der wahre Tempel der Gottheit, der dreifach erscheinenden Gottheit. Unser Ätherleib ist der Wohnplatz für die Hierarchie der Seraphim, Cherubim, Throne; unsere Organe, die dem Ätherleib zugeteilt sind, die müssen mitversorgt werden durch die Seraphim, Cherubim, Throne. Und was wir an physischen Organen und Ätherorganen haben, und was in der Nacht durch den astralischen Leib verlassen wird, das muß versorgt werden durch die zweite Hierarchie, Kyriotetes, Dynamis, Exusiai. Und was wir als Organe haben, die durch das Ich verlassen werden, das muß während der Nacht versorgt werden durch die dritte Hierarchie, durch die Archai, Archangeloi, Angeloi. Der Mensch hat eigentlich nur als ein Unterwohner Wohnung während des Wachens in diesem seinem Organismus. Dieser sein Organismus ist zu gleicher Zeit der Tempel und die Wohnstätte der Geister der höheren Hierarchien. [1]

    Zitate:
    [1] GA 228, Seite 65 (Ausgabe 1964, 155 Seiten)
    Quellen:
    GA 228: Initiationswissenschaft und Sternenerkenntnis. Der Mensch in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft vom Gesichtspunkt der Bewußtseinsentwickelung (1923)

    ———-

    Trinität und ägyptische Religion

    Diese Dreiheit: Urgrund, Befruchtung, neues Leben, finden wir symbolisiert als Osiris, die Sonne, der Gott des Lichtes; als Isis, die Materie, und als Horus, das sich daraus entwickelnde Leben. Das waren die drei ägyptischen Gottheiten. Die Dreiheit tritt also hier auf. Und diese Dreiheit wird nun zu einem Grundkern in allen späteren Religionsbekenntnissen. [1]

    Zitate:
    [1] GA 54, Seite 173 (Ausgabe 1966, 540 Seiten)
    Quellen:
    GA 54: Die Welträtsel und die Anthroposophie (1905/1906)

    Gefällt mir

  23. maschy sagt:

    @ jpr65

    28/01/2019 um 16:28 ………Wenn Du nicht anfängst, einfacher zu DENKEN ! – dann wirst DU Dich eines nicht mehr fernen Tages Verlieren !

    Was DU oben Ab – Gebildet hast – kann sowieso nicht Stimmen – ich meine das mit Vater -Sohn und Heiligem Geist – gleichzeitig steht dort Vater = Information…dann …Seele = Energie und als Dritter im Bunde – den Heiligen Geist !
    „GOTT“ ist NICHT MANN !!!……“GOTT“ ist NICHT FRAU !!!……sondern – SOWOHL ALS AUCH !!!! GEIST ist ANDROGYN !
    In der „Genesis“ steht doch geschrieben – (Zitat) Mose 1 /26/27 !

    Das WEIBLICHE = die Mater/MUTTER lässt Ihr beide – auch Thom Ram – aussen vor – das geht so nicht – das Weibliche ist eine TAT – SACHE und darf nicht Verleugnet werden – sonst bist DU nicht besser/weiter als die Betrüger in ROM !

    OHNE die MATER = MATERIE wäre NICHTS EXISTENT was MENS-CH sieht ! Ohne Mutter keine Kinder !

    Die Dualität bezieht sich – in erster Linie auf das Weibliche UND Männliche – so wie auch das HIRN DES MENSCHEN – nach dem „Sündenfall“ – angelegt ist ! rechte Hälfte Weiblich – linke Hälfte Männlich!
    VOR dem „Sündenfall“ war die Hirnmasse der beiden – des Mannes und der Mater/Mutter – eine EINHEIT = NON DUAL !
    Durch den – Leider von „Bösen Menschen“ ins „Abseits“ gestellten Dr. Ryke Gerd Hamer – Theologe – Mediziner / Onkologe – haben wir einen Einblick bekommen in die Entstehung sowie die Heilung der Cancerose und anderer Krankheitsbilder !

    Um die Quintessenz vorweg zu nehmen – die AUFGABE eines jeden Menschen in dieser WELT ist – seine Schizophrenie – seine „Gespaltenheit“ im Geiste – sprich das Männliche – die IN -FORMA -T-ION sowie das Weibliche = die SEELE = die ENERGIE wieder in die EINHEIT bringen – in Harmonie – sprich – die Göttliche Information des M und die Energie des W in EINKLANG bringen – dann – ja DANN KOMMEN DIE GUTEN WERKE AUS DEM MENSCHEN HERVOR !!!
    Das ist die Bedeutung von JIN/JANG !
    DAS ist das TAO TE KING ! (Lao Tse)….der WEG des KÖNIGS – oder im Spiegel – der Königliche Weg des Menschen nach >Mose 1/27…und Gott schuf den Menschen IHM zum BILDE – zum Bilde Gottes schuf er ihn – und schuf sie EINEN MANN und ein WEIB !

    (das M = Männliche ist nur ein UM-Gekehrtes W = Weibliches – so sollen diese beiden „Kreaturen“ IHRE Information zusammen mit ihrer Energie =
    Geist und Seele zum HEILEN – DEN VERWENDEN !

    mit gruss maschy

    Gefällt mir

  24. Thom Ram sagt:

    maschy 20:43

    So ich nicht irre, kommentierst tu erstmalig, Maschy? Sei willkommen.

    Was du da hinlegst, ist dicht an Inhalt. Kompliment.
    .

    „GOTT“ ist NICHT MANN !!!……“GOTT“ ist NICHT FRAU !!!……sondern – SOWOHL ALS AUCH !!!! GEIST ist ANDROGYN !

    Hat hier jemand gesagt, Gott sei Mann oder Frau? Meine Wenigkeit zumindest hat gesagt, Gott sei Alles was Ist. Dass dabei Mann / Frau inklusive, dürfte auf der Hand liegen.
    .

    Das WEIBLICHE = die Mater/MUTTER lässt Ihr beide – auch Thom Ram – aussen vor
    Wo lasse ich das Weibliche aussen vor? Das nun würde mich wirklich interessieren.
    .

    Mater sei gleich Materie. Darfst gerne so betrachten. Für mich ist Mater Mutter und Materie das, was mir eine Beule macht, wenn ich besoffen ann Baum knalle.
    .

    Die Dualität bezieht sich – in erster Linie auf das Weibliche UND Männliche – so wie auch das HIRN DES MENSCHEN – nach dem „Sündenfall“ – angelegt ist ! rechte Hälfte Weiblich – linke Hälfte Männlich!
    VOR dem „Sündenfall“ war die Hirnmasse der beiden – des Mannes und der Mater/Mutter – eine EINHEIT = NON DUAL !

    Dualität hat mit weiblich/männlich an sich nichts zu schaffen. WEiblich/männlich wird erst dual dann, wenn ich sage, Mann sei besser denn Frau, oder wenn ich sage, Frau sei besser denn Mann.
    .

    Du postulierst, Information sei männlich, Seele sei weiblich.
    Information ist verstandesgebunden und damit männlichen Elementen näher der weiblichen. Einverstanden.
    Dass Seele weiblich sei, das ist Unsinn. Seelen bewegen sich innerhalb der Polarität, das heisst, Seelen sind entweder weiblich oder männlich.
    Füge bei:
    Unser hohes Selbst ist ausserhalb der Polarität, wo weiblich/männlich nicht existiert.
    .

    Dass du und ich und wir alle gerufen sind, unsere weiblichen und männlichen Aspekte zu erkennen und zu lieben und zu leben, auf dass wir uns in Richtung glückliche Erde bewegen…da hast du mein volles Einverständnis.
    .

    Männlich sei umgekehrtes Weiblich. Nicht erdreisten würde ich mich, das so zu rufen.
    Ich sugete, männlich und weiblich seien zwei Teile eines Ganzen.

    In herzlich-sinnlichem Beischlaf ist es erlebbar, es war mir zweimal im Leben vergönnt. Ich war nicht ich. Ich war wir. Und die Mädchen (hallo Spitzel, als „Mädchen“ bezeichne ich fast Steinalter Weib bis zum 30. Lebensjahr so ungefähr, klaro? Und damit du beruhigt bist: Das eine Mädchen war noch viel älter, nämlich 40, und das andere war 20) also ja, und das Mädchen hatte es ebenso erlebt. Das lässt sich nicht in Sprache fassen. Es ist Vollkommenheit, und der Versuch, mich rückzuerinnern, der scheitert, denn da tut sich kein Detailbild auf, was zu schildern wäre.

    Es war Einheit und zeitlos.
    .

    So viel zu deinem Frau und Mann, Maschy.

    Gefällt mir

  25. outside the Box sagt:

    Das wir hier sitzen und schreiben beweist lediglich, dass wir noch gar nichts verstanden haben.
    Das es uns gibt beweist lediglich, dass es Milliarden von Zellen und Mikroben geschafft haben ein „System“ Mensch aufrecht zu halten.
    Auf der Suche nach Wahrheit, wie bei jeder Suche, sollte man da Anfangen wo man steht. Weil das „hier und jetzt“ die einzig verlässliche Tatsache darstellt. So handhabe ich es.
    Bei einer „mystischen“ Schöpfung anzufangen um dann daraus Schlüsse auf den Ist-Zustand zu ziehen halte ich für Falsch.
    Und doch, bei all meinen Überlegungen vergesse ich nie die Worte:
    „Truth is a Pathless Land“ J.K.

    Gefällt mir

  26. Ralah sagt:

    Das einzige was m.E. getan werden kann ist, was Angela unter „was können wir tun“ schon beschrieben hat und hier oben Thom auf seine Weise gesagt hat mit:
    ***…dass Vampiren die Nahrung entzogen wird, auf dass ihr Spiel sich in sich erschöpft und endet.***
    Aber was lieber Thom IST dieser Vampir???

    Was ist an den ganzen Artikeln darüber hinaus wirklich von Belang? Wenn ich den Artikel über 5G und die toten Vögel lese, ist mir schlecht, ich habe geweint, ob das hier interessiert oder nicht, ich fühle lediglich machtlosigkeit.
    Die ganzen Aufrufe zu „Wacht endlich auf“, „wehrt euch“ oder wie immer das gerad aktuell u. individuell (auf den verschiendensten Seiten) ausgedrückt wird, sind so nutzlos wie ein Kropf.
    Sie ziehen Energie ohn End und DAS ist der Vampir von dem geschrieben wird.

    Bumibahagia wird leben, wenn wir diesem Verstandesvampiren der IN UNS selbst lebt -Zitat des Artikels: „Gott ist Alles was Ist.“- , unsere Energie entziehen. Ob der nun einen klingenden Namen erhält von UNS od. nicht.
    Wäre für mich einen eigenen Artikel wert, wo alle Kommentatoren mal kurz beschreiben, wie sie das tun. Ohne Zitate,ohne Verlinkungen etc..
    Das ist einfach mal so laut herumgesonnen, weil mich manchmal die Wut packt und ich wills rausschrein, kann es aber oft nicht so süffig u. wirklich konfiguriert.
    (Und selbstverfreilich ist dies ein Selbstgespräch. Weil ich es versuche selbst auf die Kette zu bekommen. Also seht es als eine Art Tagebucheintrag.)

    Gefällt 2 Personen

  27. jpr65 sagt:

    maschy
    28/01/2019 um 20:43

    Wollen wir jetzt richtig gendern?

    Daß in der Trinität „Vater“ und „Sohn“ geschlechtslos sind, versteht sich ja im Grunde von selbst. Diese Bezeichnungen sind von der Kirche gewählt worden, zu Zeiten, in denen Weiber (Frauen sind Personen…) in der Öffentlichkeit nichts zählten. Aber immer noch gebräuchlich.

    „Elternteil“ statt „Vater“ und vor allem „Kind“ statt „Sohn“ passt auch irgendwie nicht.

    Und das zweite Diagramm zeigt die Trinität des Menschen bw. der Menschin (Wortschöpfung von mir).

    Und es geht in meinem Kommentar um die Tri-nität und nicht um Polarität oder gar Dualität, in die uns die dunklen Mächte gerne hereinziehen wollen. Wenn wir uns lassen.

    Gefällt mir

  28. Angela sagt:

    @ Ralah

    Zitat: “ „Bumibahagia wird leben, wenn wir diesem Verstandesvampiren der IN UNS selbst lebt -Zitat des Artikels: „Gott ist Alles was Ist.“- , unsere Energie entziehen. Ob der nun einen klingenden Namen erhält von UNS od. nicht.

    Du beantwortest Deine erste Frage an ThomRam ,( „Aber was lieber Thom IST dieser Vampir??? ….“ ) indem Du von einem „Verstandesvampir“ schreibst. Da stimme ich Dir vollkommen zu. Im Grunde gründet alles darauf, auch die „Vampire“ , die ThomRam vielleicht meinte, sind felsenfest von ihren Ansichten und Wünschen überzeugt und handeln dementsprechend.

    Der „Verstandesvampir“ ist meiner Ansicht nach unsere Identifikation mit den eigenen Gedanken, mit dem, was wir meinen zu wissen, wovon wir felsenfest überzeugt sind und was doch nur Meinungen sind, die auf Konditionierungen gründen. Noch dazu sind sie wandelbar.

    Zitat: “ …Wäre für mich einen eigenen Artikel wert, wo alle Kommentatoren mal kurz beschreiben, wie sie das tun. Ohne Zitate,ohne Verlinkungen etc.. “

    Ich beobachte meine Gedanken, ich versuche, alles von zwei oder mehreren Seiten zu sehen, andere Menschen zu verstehen, gehe in die Stille, beschäftige mich zumeist mit aufbauenden Dingen, Büchern und klassischer Musik, übe Achtsamkeit, vermeide Negativität……

    ALLES NICHT PERFEKT- oh nein, keineswegs— aber es geht in diese Richtung, um auf Deine obige Frage zu antworten.

    Und ThomRam, ich würde sagen , Gott, oder das Göttliche ist „DAS LEBEN “ an sich.

    Lg von A n g e l a

    Gefällt mir

  29. Ralah sagt:

    Angela,
    das hört sich nach einem guten Rezept an und ich sehe auch, daß du da konsequent bist, hier auf bb zu vielem nix schreibst. Das war mir schon aufgefallen, fand ich klug.
    Im Allgemeinen tue ich manches was du sagts auch, wobei ich über „Negativität vermeiden“ stolpere. Ich lese keine Zeitung, no TV etc u. oft denke ich: als ich noch keinen PC hatte, war es leichter, aaaber: gespürt u. innerlich gesehen, nach den Zusammenhängen mich gefragt u. innerlich Anworten bekommen, hatte ich da auch schon. C’est ca: das net hats nur bestätigt u. en detail ausgeführt. „Der Teufel liegt im Detail“ hört man schon mal, so gesehen hätte ich auf viele „Info“-Details durchs net echt verzichten können, so im Nachhinein gesehn.
    Andererseits lebte ich sehr lange im Mikrokosmos Krankenhaus, brauchte keinen PC o.ä., und dort war es wie in einem Glashaus. Alles was mich interessierte, war die Herzologie u.a., mein kleiner Part in der großen Maschinerie und über allem die Frage „Was macht eigentlich Gesundheit aus u. wie kommt es zum Ungleichgewicht selbiger?“. Die Urlaube sah ich als Pause davon, da nahm ich alles mit was ich kriegen konnte…

    Und seit Jahren hole ich anscheinend nach, was andere per Mausklick schon längst inhaliert hatten.
    Du sagst zu Thom ***das Göttliche ist „DAS LEBEN “ an sich.***, genau so sehe ich es mittlerweile auch, gehört das „Negative“ aber nicht dazu? Oder anders gefragt Wann ist etwas negativ?
    Jan v. Helsing hat in seinem Buch „Wer hat Angst vorm schwarzen Mann“ ein kl. Auszug seines Gespräches auch mit Luzi gegeben. Seine Frage war: „Wovor ‚müssen‘ wir Menschen Angst haben?“ Luzi sagte, „vor euch selbst, (dem Nicht-hinsehen) eurer eigenen Dunkelheit“ u. „sage niemals ’niemals‘, denn dann komme ich und prüfe dich“.
    Ich bin mit dem Beobachten der durchlaufenden „eigenen“ Gedanken gut beschäftigt, das ist ganz schön abstrus.

    Gefällt 2 Personen

  30. Angela sagt:

    Zitat: „… , gehört das „Negative“ aber nicht dazu? Oder anders gefragt Wann ist etwas negativ? “

    Liebe Ralah, als Negativität empfinde ich Angst, Stress, Sorgen, innere Spannung, sich schuldig fühlen, Groll, Kummer, Traurigkeit, Bitterkeit, Unversöhnlichkeit und sicher noch vieles mehr. Das sind unnatürliche Zustände und sie halten uns gefangen, so dass wir nicht unser höhstes Potential leben können.

    Lg von A n g e l a

    Gefällt mir

  31. maschy sagt:

    @ Tom RAM….(Zitat)……Mater sei gleich Materie. Darfst gerne so betrachten. Für mich ist Mater Mutter und Materie das, was mir eine Beule macht, wenn ich besoffen ann Baum knalle.(Zitatende TomRam)……

    Wenn DU Deinen hier nochmals zitierten Satz liest dann ist MATER sowie MATERIE dermassen Begriffsidentisch wie Himmel und Himmlisch 🙂

    Bei der Mater-ie ist noch die I = Information + E = Energie angehängt ! ipr65 hat es wenigstens SO AUFGELISTET ! Information = Gott Vater
    Energie= Seele =Weiblich !

    Gott Sater/Sator = Information – plus die SEELE (Weiblich) = Energie…………..Die Belebte ERDE = Schöpfung – ist mittels INFORMATION und ENERGIE Entstanden !

    Gott Sater Be-Deutet = der SÄMANN – derjenige, welcher zusammen mit der Mater =Weisheit – die DRNS*= In-forma-tion in jeden SAMEN gelegt hat – damit die Frucht so AUSSIEHT wie sie eben AUSSIEHT !

    Die SEELE – Die FRAU GOTT – hat die ENERGIE dazu gegeben damit jenes aus dem Samen spriesst – welches mit der Information Identisch ist !

    Man Beachte den Zeugungsvorgang ! Mater gibt das EI und Sater die Information !…und wenn alles GUT geht, dann kommt bald mal ein neues
    Menschlein in diese Welt

    ES ist UNSINN ZU BEHAUPTEN – Vater – Sohn und Hlg. Geist – DAS ist die von den „Aufgeklärten Völkern“ Praktizierte UNTERDRÜCKUNG der Frau !…nicht nur bei den Moslems – oder den Juden – Nein – auch hier – bei den „Namens-Christen“ wurden die Frauen bis weit in die 70er Jahre des letzten Jahrhunderts UNTERDRÜCKT – und bei den „Darwinisten“ werden die Frauen immer noch als zweitrangig ANGESEHEN !
    Jesus Christus war einer unter vielen „Gottessöhnen“ – so wie Buddha – Zoroaster – usw.

    ABER : der Oberste Begriff der Ethisch Moralischen Hygiene ist WEIBLICH = DIE WEISHEIT – auf welcher ALLES AUFGEBAUT IST !!

    DIE Sonne – welche uns das Leben überhaupt erst ermöglicht – ist auch „Weiblich“ !

    Unsere Beschützerin – HELVETIA – kommt aus Griechenland – aus dem Tempel zu Delphi – sowie auch das Olympische Feuer !

    Wir müssen endlich wieder DIE WAHRHEIT LEBEN !!!

    Mir geht es hier um Konstruktives Vorwärtskommen der Menschheit – ich spreche von einer SALUTOGENESE – die Mens-ch-heit muss UMDENKEN
    – alle Lebewesen haben ein recht auf anständige und liebevolle Behandlung !

    Es gab mal einen Papst – der sagte – dass GOTT eine Frau sei – nach 33 Tagen hatte dieser einen „Herzinfarkt“ und ist daran gestorben !

    Was nicht sein darf, das darf nicht sein…..

    alles Gute Maschy

    *DRNS = Desoxyribonukleinsäure

    Gefällt mir

  32. wahrheitssucher777 sagt:

    Nabend, war beim MRT, so, mit Gottesferne meine ich z.Bsp. Roboter-Klone als Messias, vergeistigte Maschinen und die Abwendung von Gott.
    Unsere 7 Planetensphäre, das Konstrukt des Demiurgen, soll ein gottloser Raum werden, dadurch werden die Energien durch Leid benötigt.
    Die negativen Wesenheiten (Archonten), besonders der Demiurg haben sich von der Liebe(stärkste Kraft) Allvaters abgewendet, sodass sie diese Lebensenergie über den Menschen beziehen. Gott durchdringt alles, ab einem bestimmten Grad der zerstöreischjen finsternis, zerstört sich unser Universum und die Schlange beisst sich wieder in den Schwanz, durch die neue Schöpfung aus dem Chaos. Gott die Idee ist natürlich Alles und Nichts, man kann ihn nicht zerstören, er war, ist und bleibt immer da, alles ist aus ihm, dennoch ist es nicht eins. Feuer und ein Apfelbaum, dazu ein Fahrrad sind nicht eins, obwohl sie aus Gott sind. Ein Paralleluni´versum längst vergangener Zeiten ist nicht mehr, stammte aber aus Gott ab.
    Die New Age Agenda besagt Alles ist Eins, so läuft das aber nicht. Ich bin auch nicht eins mit den Steinen auf dem Mars.

    Wir lassen das mal sacken, ich komme gerade rein, da brauche ich selber Ruhe für.

    g

    Gefällt mir

  33. Johann sagt:

    Das es Gott da draussen und einen Satan gibt ist doch nur ein Erfolgreiches Geschäftsmodel von Religiösen eiferer. Man nennt es auch Kundenbindung. Deswegen ist die Kirche seit ca. 2000 Jahren ein sehr Erfolgreiches Gewerbe. Würden die Vermitteln das wir alle Gott oder Götter sind und bereits Vollkommen. Es nur vergessen haben wer wir wirklich sind, hätten die keine Existensberechtigung mehr die Menschen so zu verdummen.
    Und da bin ich auch ganz bei Thom. „Gott ist alles, alles ist Gott.“

    Gefällt mir

  34. Ralah sagt:

    Angela 02:04,
    ja dann habe ich ja noch zu tun bei dem Aufgezählten, ich dachte du meinst mit ‚Neg. vermeiden‘ , sich nicht soviel Nachrichten etc reinzuziehen.
    Aber was du aufgezählt hast passt ja auch zu dem, was im Luzi-Zitat steht, stimmt.
    Wie freue ich mich schon auf die „Schattenspiele“- webinare im März, die ich buchte 🙂

    Gefällt mir

  35. Thom Ram sagt:

    Ralah 22:17

    Wer bumi bahagia schaffen will, muss – sinnbildlich gesprochen – Kenntnis davon haben, dass Vögel tot zu Boden fallen.

    Ist er nicht in Kenntnis davon, so hält er Chemtrail für Wasserdampf, Imfpung für Gesundheitsbewahrend, Waffenherstellung für ganz normal, Schulmedizin für die beste Heilkunst. Ist er nicht in Kenntnis davon, wählt er Leute, welchen man auch nicht mal einen Marktstand anvertrauen sollte, glaubt er den Zeitungsberichten, und so weiter und so fort.

    Wenn du, Ralah, grundsätzlich begriffen hast, wie das Weltgeschehen abläuft, welche Mächte an der Erde und der irdischen Schöpfung zerren, brauchst du einen Artikel von toten Vögeln nicht mehr zu lesen.

    Lass solche Detailinformationen links liegen…so meine Empfehlung an Dich.

    Anderseits…….das, was dich anzieht, das will dir etwas über dich selber zeigen, mit 100%iger Sicherheit. Dies gilt für und alle, haha, auch für mich, hahaha.
    Ich habe den Artikel rausgehängt. Das bedeutet, dass ich in mir selber ermordete Vögel zu betrachten habe, so ich denn will, dass solch Treiben aufhört. Das Erkennen von destruktiven Programmen ist der erste Schritt. Immer wieder mache auch ich diesen Ersten Schritt, immer wieder, und ich werde ihn so lange tun, bis mein Inneres geklärt ist.

    UND

    gleichzeitig tue ich gänzlich Anderes, nämlich lasse meinen Programmen freien Lauf, welche mich innerlich nähren und welche im Aussen Gutes schaffen, angefangen von Gartenpflege bis hin zu Lieder singen mit den kleinen Kindern hier.

    Machst du doch auch, Ralah! So ist doch alles in Ordnung!

    Gefällt mir

  36. Ralah sagt:

    Da hast du recht Thom: ***Wenn du, Ralah, grundsätzlich begriffen hast, wie das Weltgeschehen abläuft, welche Mächte an der Erde und der irdischen Schöpfung zerren, brauchst du einen Artikel von toten Vögeln nicht mehr zu lesen. *** Das Meiste lese ich auch nicht mehr.

    Ermordete Vögel, sinnbildlich für Leichtigkeit, ich gucke IMMER bei mir, egal was ich schreibe, selbst od. gerade dann wenn ich auf andere wütend bin.
    Leichtigkeit, die war mir in den letzten Tagen mal wieder abhanden gekommen, aus bestimmten Gründen kam Angst zu sterben hoch, Symptome wie es bei Muttern begonnen hatte, da sieht mensch manches nochmal anders… Doch dann konnte ich mir sagen: egal, du hast ein Leben geschenkt bekommen u. wenn svorbei ist, c’est ca. Seitdem wars gut, jetzt sind alle Symptome wieder wech u. ich freu mich wirklich.
    Das eine schließt das andere nicht aus, das sehe ich auch so: ***Immer wieder mache auch ich diesen Ersten Schritt,*** Und gucke, wo hat es angefangen. So habe ich in einer intensiven Auseinandersetzung nochmals mit meiner Mutter etwas erkannt, was ich 56 Jahre nicht sehen wollte: Ich hatte mich abgewandt, nicht sie. Diese Erkenntnis war übri eine Folge des neuen Buches von B. Hellinger 🙂

    Kleine Anekdote am Rande: du hast ja auch den MiB gelesen, (DAS hätte ich nach deiner guten Empfehlung besser nicht getan!) gestern sah ich hier ein Auto mit einem großen Aufkleber: „MiB, Men in Benz“. Haha, es haben wohl mehr Leute den gelesen als ich dachte (oder einen Verriß davon in den Medien).
    Ja, alles gut.

    Gefällt 2 Personen

  37. jpr65 sagt:

    Steiner entwickelte eine Gesellschaftliche Trinität:

    * Freiheit — Geistleben — Wollen
    * Gleichheit — Rechtsleben — Fühlen
    * Brüderlichkeit — Wirtschaftsleben — Denken

    Ich habe mal meine eigenen Vorstellungen für eine zukünftige Gesellschaft basierend auf diesem Modell aufgeschrieben. Ist noch nicht fertig, aber schon lesbar:

    https://3rdlive.wordpress.com/neue-gesellschaft/

    https://anthrowiki.at/Soziale_Dreigliederung

    Gefällt mir

  38. Thom Ram sagt:

    Ralah 17:05

    Ich antworte hier so, als hättest du mir eine Mail geschrieben und ich antwortete dir per Mail.

    Dein Text ist kraftvoll und lichtvoll. Er tut mir gut. Ich bin dankbar, dass du so geantwortet hast, denn es stärkt meine Zuversicht, will sagen…ich ahnte deine gute Kraft, welche du da oben wo unter den Scheffel stelltest, und dass du sie nun zeigst, bestätigt mir meinen Riecher und freut mich saumässig – für dich.

    ***was ich 56 Jahre nicht sehen wollte: Ich hatte mich abgewandt, nicht sie.*** (Rahlas Mutter, thom ram)

    Du sagst es, du sagst es, du sagst es.

    Iiiiirgendwannnn zündeten sich mir, vor gefühlt Uuurzeiten eine Unzahl von Kerzen in meinem Kronleuchter an. In rasender Wut und rasendem Selbstleid raste ich durch den Wald, Linderung erhoffend.

    Die kam.

    In mir tobte nämlich „Sie liebt mich nicht mehr“.

    Und genialerweise träufelte sich in mir die Frage ein: „Liebe ich sie noch?“

    Die Antwort war „nein“.

    Also war es leicht, eigenverantwortlich die äussere Trennung zu akzeptieren und zu vollziehen.

    Nun, das war Kurzform.

    Aber lange Kommentare sind blöd. (Ausnahmen gibt es)

    Gefällt mir

  39. Ralah sagt:

    Boah ey Thom,
    mein Herz wird ganz warm!
    Danke an Angela und Thom für gemeinsame wunderschöne Dialog, bin sehr berührt. Kurzform auch 🙂

    Gefällt mir

  40. Rapunzel sagt:

    Zu dem Video ❗️Die Erde im Licht von Zeit und Raum ❗️ Empfehle ich die Berichte/Übersetzungen von LuckyHans
    🔷 Raubbau oder Zufall. 1+2. und. 🔷. Natur oder Industrielandschaft. ⚪️

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: