bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUFKLÄRUNG » Kleiner Leitfaden für konstruktiv kreative Menschen

Kleiner Leitfaden für konstruktiv kreative Menschen

Eine Arbeit von Makieken.

Ich stelle sie zur Diskussion.

Thom Ram, 12.11.06

.

1. Eigne Dir zunächst so viel Wissen an, wie nur möglich. Achte dabei auf ein breit gefächertes Spektrum hinsichtlich der Themenwahl. Befasse Dich neben Politik, allgemeinem Weltgeschehen und den sonstigen Ungerechtigkeiten in der Welt hin und wieder auch mit spirituellen Themen. Beachte: Politik, Weltgeschehen etc. sind variabel, die universellen Gesetze hingegen fix.

2. Vergiss das meiste von dem, was Du gelernt hast, so schnell wie nur möglich. Behalte lediglich das notwendige Basiswissen bei und meide künftig die Mainstream-Medien (TV, Radio, Zeitungen etc.). Schließlich weißt Du nun zumindest, dass die MSM einseitig und gesteuert berichten, lügen und manipulieren und die Menschen mit z.T. erfundenen Szenarios in Angst und Schrecken halten wollen.

3. Da Du die MSM nun erfolgreich meidest, hast Du automatisch mehr Zeit, Dich im Internet auf alternativen Seiten zu informieren. Nutze diese geschenkte Zeit also sinnvoll.

4. Auch auf den alternativen Seiten werden Dir hin und wieder weniger erfreuliche Nachrichten begegnen. Der gravierende Unterschied zu den MSM-Nachrichten ist jedoch der, dass die Menschen dort auch die Hintergründe beleuchten und Lügen fix entlarven. Weiterer Vorteil ist, dass Du dort (meist) nach Herzenslust Deine Meinung sagen, Deinen Unmut ausdrücken oder Deine Befürchtungen kundtun kannst.

5. Sage Deine Meinung stets klipp und klar, schließlich ist sie gut gemeint. Im Idealfall wirst Du von anderen Bestätigung erhalten und Dich somit besser fühlen. Sollte tatsächlich jemand anderer Meinung sein, könnte dies verschiedene Ursachen haben. Möglich wäre z.B.:

– Der andere verfügt über anderes Wissen/ Programmierungen/ Erfahrungen/ Einstellungen zum Leben
– Der andere ist entweder blind und kann Deine Wahrheit nicht sehen oder
– resistent und will sie nicht sehen

So oder so solltest Du dran bleiben. Früher oder später wird der andere schon einsehen, dass Du Recht hattest.

6. Versäume es auch nicht, die Menschen in Deinem direkten Umfeld auf die Missstände aufmerksam zu machen. Bestenfalls kannst Du sie im persönlichen Gespräch von der Notwendigkeit überzeugen, über den Tellerrand hinauszuschauen. Falls nicht, informiere sie regelmäßig per Mail über die neuesten Grausamkeiten auf dem Planeten. Sollten sie im Angesicht der Fakten dann immer noch nicht gewillt sein, zu erkennen und zu handeln, handelt es sich höchstwahrscheinlich um die Gattung „Schlafschaf“. In diesem Fall solltest Du Deine Bemühungen verstärken, denn die Erde braucht so viele aufgewachte Menschen, wie nur möglich.

7. Wenn Dir niemand Deine Bemühungen dankt oder Deine weit fortgeschrittene Entwicklung lobt, dann tu es selbst. Schließlich sind Lob und Anerkennung extrem wichtig für die menschliche Entwicklung und motivieren schon die Kleinsten zum weitermachen.

8. Sollten gelegentlich Gedanken auftauchen wie z.B.:

– Gedanken erschaffen die Realität
– Energie folgt der Aufmerksamkeit
– Dir geschieht nach Deinem Glauben etc.

schieb sie tunlichst schnell beiseite, da Eso-Geschwurbel.

9. Verwende nun den Großteil Deiner Energie auf das aktuelle Weltgeschehen. Befasse Dich intensiv mit den schrecklichsten Szenarien, die Mensch sich nur vorstellen kann. Begib Dich in unermüdliche Diskussionen und versäume es nicht, Deine persönliche Sicht der Dinge darzustellen, wie die Geschichte ausgehen wird. Scheue Dich auch nicht, Deine Befürchtungen und Ängste so detailliert wie möglich zu beschreiben. Die anderen werden es schon verstehen, hegen sie doch zumeist dieselben Befürchtungen.

10. Lehne Dich entspannt zurück und schau, was die Zukunft bringt. Du hast getan, was Du konntest, um die Welt zu erschaffen, die Du nicht haben wolltest.

.

Fragen tauchen auf? Was ist Ernst, was Saat Türe?

Makieken erbarmte sich meiner Nachfrage.

Auflösung: 

Die, von meiner Seite her, einzig ernst gemeinte Botschaft versteckt sich in Punkt 10 – im kleinen aber durchaus wichtigen Wörtchen „nicht“.

Makieken.

.

 

.


18 Kommentare

  1. Webmax sagt:

    Für mich gibt dieser eloquente, aber polemische Beitrag nichts Diskutables her.
    Merke: So verpackte, beißende Ironie gibt dem bb-Gedanken wenig Hilfe, da sie oft nicht als solche erkannt wird.

    Gefällt mir

  2. Johann sagt:

    Energie folgt der Aufmerksamkeit……Eso-Geschwurbel !!!………….Natürlich, wenn man glaubt das die Erde noch eine Scheibe ist.
    „Verwende nun den Großteil Deiner Energie auf das aktuelle Weltgeschehen.“……auch Eso-Geschwurbel !!
    Hmmm….., ich Glaube ich muß mein Globus Abstauben, hab ihn schon länger nicht mehr betrachtet !

    Gefällt mir

  3. Thom Ram sagt:

    Mäxe 18:51

    Ich lese Schriften in der Regel zuerst per hoppedihopp fluktuierend schnell, da dort andockend, dies das überfliegend.
    Und die Arbeit von Makieken, die erschien mir im ersten Ueberlesen als von a bis z Satire.
    Beim zweit und drittenmal lesen dachte ich, die Empfehlungen seien ernst gemeint.
    Da stockete ich und sagte: Ich hänge es raus. Betrachtet es. So jemand meint, etwas dazu sagen zu wollen, be welcome.

    Gefällt mir

  4. Thom Ram sagt:

    „Energie folgt der Aufmerksamkeit“

    Dies als Unsinn zu brandmarken bremst die Entwickelungsspirale des Wiedererkennens.

    Gefällt mir

  5. Vollidiot sagt:

    Ironie ist das nicht.
    Nur insoweit, daß hier Anregungen zur Unterlassung vorhanden sind.
    Ernst ja, aber kein blutiger Ernst.
    Ich habe das Wort „spirituell“ vermisst.
    Darum glaube ich, also nicht wissen, daß hier ein Überzeugungstäter schreibt.
    Unter Punkt 11 fehlt nur noch das Thema Präfrontalcortex und die damit verbundenen Möglich- oder Unmöglichkeiten.
    Dann wär ich mir sicher. daß es sehr ernst gemeint ist.

    Gefällt mir

  6. makieken sagt:

    Ups, mein Fehler. Blöde D-T-Schwäche aber auch. Weniger verwirrend wäre wohl „Leidfaden“ gewesen…

    @Vollidiot

    „Ich habe das Wort „spirituell“ vermisst.“ Findest Du unter Punkt 1.

    Gefällt mir

  7. Webmax sagt:

    Thom

    Genauso ging es mir. War hier im Blog ja schon mal auf etwas Satirisches (von dir ) reingefallen…

    Johann

    Langsam, du verstehts miss. Selbstverständlich folgt Energie der Aufmerksamkeit! Bewiesen!
    Kauf dir ein rotes Auto. Oder einen BMW. Schon der wunsch danach, bewirkt, dass du nur noch rote Fahrzeuge wahrnimmst. Oder BMW.

    „Verwende nun den Großteil Deiner Energie auf das aktuelle Weltgeschehen.“ Was hat das mit Esotherik zu tun, wenn du das Weltgeschehen, also die Nachrichten wahrnimmts und verarbeitest?

    Gefällt 1 Person

  8. Johann sagt:

    @Webmax
    Eigentlich sollte mein Beitrag ironisch sein zum ironischen Beitrag !!… (augen rollen)…….Heile gleiches mit gleiches wie in der Homöopathie. Aber wahrscheinlich gibt es eh nix zu Heilen !
    Aber mal im ernst. Habe soviel über die wahren hintergründe des aktuelles Weltgeschehen recherchiert, gelesen, kommentiert, und viel nachgedacht. Das ich dessen müde bin, bzw. mich erschöpft. Hat es mir geholfen, null Koma nix. Im gegenteil, es zieht mich runter, raubt meine Energie und Zeit. Ich kümmere mich lieber um die Dinge die mir gelingen in meinen Mikro Kosmos zum Politischen Weltgeschehen. Die Konflikte und die Grausamkeit gab es schon immer, und wird es leider auch noch lange geben. Vertrag es nur noch in kleiner Dosis.

    Gefällt 2 Personen

  9. Thom Ram sagt:

    Ich bin beruhigt, nicht alleine damit zu sein:
    Einzelne Punkte scheinen mir ernst gemeint zu sein, andere wiederum kommen mir als Satire daher. Das aber bringt mit sich, dass alles auch umgekehrt gemeint sein könnte: Das mir ernst vorkommende als Satire, das mir als Satire scheinende ernst gemeint.
    Schillerschiller (Comic – Sprache, nicht Friederich meine ich).

    Gefällt mir

  10. makieken sagt:

    Die, von meiner Seite her, einzig ernst gemeinte Botschaft versteckt sich in Punkt 10 – im kleinen aber durchaus wichtigen Wörtchen „nicht“.

    Gefällt mir

  11. Thom Ram sagt:

    Danke, ma kieken.

    Damit verstehe ich deine Botschaften eindeutig.
    Werde zwecks Klarheit eine Bemerkung unter den Artikel stellen.
    Erst aber muss ich weg.

    Gefällt mir

  12. webmax sagt:

    Nach dreimal Lesen konnte ich es dank Punkt 10 „nicht“ richtig einordnen.
    Trotzdem, meine Kritik bleibt bestehen : Zeitdiebstahl! Zweigeteilt, a)wie es so läuft und b) wie es besser wäre – das wäre hilfreicher.

    Gefällt mir

  13. makieken sagt:

    webmax
    13/11/2018 um 17:05

    „Zeitdiebstahl!“ – Wie oft stiehlst Du geneigten Lesern die Zeit, wenn sie sich durch Deine bewusst polarisierenden und provozierenden Beiträge lesen und zu einer Reaktion veranlasst fühlen? Und wie oft stiehlst Du selbst Dir die Zeit, indem Du immer wieder die gleichen Probleme/ Themen fokussierst?

    „Zweigeteilt, a)wie es so läuft und b) wie es besser wäre“ – Beides ist enthalten. 😉

    Gefällt mir

  14. Webmax sagt:

    Makieken
    Das ist eine etwas armselige Sichtweise.
    Ich hoffe doch (wie du auch.?), dass Informationsgehalt und Statement im IInteresse des Lesers uberwiegen.

    Punkt zwei wird ja von mir gar nicht bestritten, nur eine klarere Trennung von bemängeltem Ist- und erwünschtem Sollzustand „gefordert“.
    Aber wie sagt man so schön in Norddeutschland: „Jeder in seinem Fach – und der Milchmann an der Pumpe.“

    Gefällt mir

  15. Das war so fein Einfallsreich und mich allerdings erst zur Auflösung erfrischend. Doch dann lachte ich Herzhaft! Danke und eine frohe Gesellschaft voll Verrückter von Uns Dir Makieken. ❤

    Gefällt mir

  16. makieken sagt:

    @raffaelit

    Danke. 😀

    Gefällt mir

  17. Vollidiot sagt:

    Ich denke daß der Text nur im Kontext eingeordnet werden kann………………….
    Da wird der Hintersinn klarer.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: