bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Eben gehabte Mondfinsternis / Frage in die Runde

Eben gehabte Mondfinsternis / Frage in die Runde

Also.

Letzte Nacht, 27. /28.Juli, da war ich wach bis morgens um 04:00, was MEZ 27. Juli 22:00 oder 21:00 entspricht, die Sommerzeit verwirrt mich. Erstens hatte ich zu tun, zweitens wollte ich die Mondfinsternis betrachten.

Das tat ich. Wir hatten wolkenfreien Himmel.

Der Mond war voll bestrahlt, Vollmond benannt.  Vollmond. Nichts rot. Nichts beschattet. Strahlend beleuchteter Mond. Vollmond genannt.

Kann mich ein Leser aufklären?

Habe ich mich im Datum geirrt?

Habe ich mich mit der Uhrzeit vertan?

Sehen meine Augen einen kristallklar hell leuchtend gelbweissen Mond, da er gar nicht da ist?

????????????

Ram, 28.07.06

.

.


36 Kommentare

  1. Pieter sagt:

    Home Sonne & Mond Finsternisse Denpasar, Bali, Indonesien
    Flagge von Indonesien Nächste Sonnenfinsternis / Mondfinsternis in Denpasar, Bali, Indonesien

    28. Jul 2018, 04:21
    Max. Verdunkelung in Denpasar

    Art (global): Totale Mondfinsternis

    Art (lokal): Totale Mondfinsternis, in Denpasar

    Beginn: Sa, 28. Jul 2018, 01:14

    Maximum: Sa, 28. Jul 2018, 04:21 1,61 Magnitude

    Ende: Sa, 28. Jul 2018, 06:41

    Dauer: 5 Stunden, 27 Minuten
    Ort

    Gefällt mir

  2. MaryPoppins sagt:

    Also bei mir in dresden wurde der mond kurz nach 23uhr wieder sichtbar. Ich hab’s mir von anfang bis ende angeschaut. War sehr schön zu sehen. Wolkenlos. Die grillen zirpen wie verrückt. Alles in allem ne Wunderschöne nacht. Ich hatte leider kein fernglas o.ä. Somit kann ich nix genaues sagen oder bilder zur verfügung stellen. Mein persönlicher eindruck war allerdings, dass das ganze licht/schatten bild eher einem jingjang symbol ähnelt. Also irgendwie nicht richtig 2 kugeln auf einer linie. Der erdschatten war wie verlaufen u unten mehr als oben. Hab probiert zu fotografieren a trotz maximalem zoom u anschließendem max vergrößern des bildausschnittes nur ein winziger weißer fleck zu sehen. Vielleicht ni die beste kamera. Keine ahnung. Tja, in erinnerung bleibt einfach nur n matschiger eindruck unseres schattens. Gesehen hab ich aber vor 23 uhr definitiv keinen mond und nachher war er wieder voll und groß und hell und weiß.

    Gefällt 1 Person

  3. Norbert Fuchs sagt:

    Eine Bioshäre ist nicht berechenbar.

    Gefällt mir

  4. MaryPoppins sagt:

    Ps von rot hab ich allerdings nix gesehen. War n dunkelgrauer mond zu erahnen. Dreckig grau. Obwohl bei mir schon ne ganze weile nur noch sehr wenige flieger, sehr selten, hässlich bösen dreck versprühen. Obwohl, wenn ich jetzt genau drüber nachdenke… Meine haut sagt was anderes. Bin das sehr sensibel was umweltdreck angeht. Vielleicht klappt der trick mit den nur noch kurz sichtbaren streifen wirklich u ich bild mir die ruhe am himmel nur ein, weil ich es nicht mehr in vollem umfang sehen kann. Also die farbe hatte auf jeden fall nix mit rot zu tun. Meins war grau. So grau wie so n schatten nun mal aussieht.

    Gefällt mir

  5. Tom sagt:

    Wir, in Australien, haben die Mondfinsternis am Samstag, um 5 Uhr morgens, beobachtet. Der Mond war dunkelrot. Es war sehr beeindruckend.

    Gefällt mir

  6. Lex Barker sagt:

    Märrie Poppans
    Die Frage hast DU ignoriert…deine Seele macht Umwege…bevor sie stirbt…..guten Abend….

    Gefällt mir

  7. MaryPoppins sagt:

    What??? Es ging um den mond und dann kommst du daher u meinst meinen namen irgendwie verschandeln zu müssen u mir über meinen tod erzählen zu müssen. Ich würd sagen: meine berichte haben vielleicht die frage verfehlt aber sie hatten wenigstens mit dem mond zu tun! Wohingegen dein kommentar nur darauf abzielt mich zu dissen. Was zum henker soll das?!

    Gefällt mir

  8. thom ram sagt:

    Pieter 01:35

    Was du reinkopiert hast, das hatte ich mir auf Grund von MEZ so ausgerechnet. Heute ist der 29. Gestern war der 28. In der Nacht 27./28, vorletzte Nacht, da war ich bis 04:00 im Netz, ging um vier Uhr raus, und der Mond war so normal als nur was.

    Dieses Ding macht mich noch kirre.

    Gefällt mir

  9. thom ram sagt:

    Lex 08:06

    In der grosszügigen Annahme, dass nicht du geschrieben hast, sondern dass eine Ratte über die Tastatur gelaufen ist, lasse ich deinen Kommentar stehen.

    Es stünde dir gut an, Mary um Verzeihung zu bitten.

    Gefällt mir

  10. Lex Barker sagt:

    👍👍👍 😀 Vielen Dank…Marry ,hab’s nicht ganz so ernst gemeint !! Inhaltlich war alles ok. 👍👍👍 😁

    Gefällt mir

  11. Mondfinsternis/Blutmond – eine andere Sichtweise: Magisch-astrologische und okkulte Bedeutung

    Gefällt mir

  12. Ach, unser lieber Tom!

    Je nach Winkel von der Erde den Mond betrachtend bei einer totalen Mondfinsternis, ist er weiß bis rot “zu sehen“!

    Bei einer „echten“ kann der Mond jedoch nicht gesehen werden!

    Hier bei Hamburg habe ich es fotografiert: „rechts war er schon ‚rot‘ zu sehen“; links noch ‚weiß‘

    Ich denke, dass der “Begriff“ Mondfinsternis irreführend ist: JEDER konnte den Mond doch sehen, oder etwa nicht?

    Eine „echte“ Mondfinsternis erscheint im Auge des Betrachters ganz anders aus: ‚man sieht ihn nicht!‘

    Im vorliegenden Fall befand sich der Mond lediglich im “Kernschatten“ der Erde, die ihn je nach Winkel aus dem dieses Phänomen beobachtet werden konnte, “weiß“, “orange“ oder “rot“ erschien – erscheinen musste.

    Gefällt mir

  13. Der hier schaut richtig guat aus……

    Ich hab nach anstrengendem Dienst eher die Waagerechte benutzt zum Entspannen……Mond hab ich links liegengelassen, da mich dieses Bohai darum schon so abgenervt hat.

    Gefällt mir

  14. Ishani Diana sagt:

    Hallo Thometje

    Mir erschien der Mond als kleine dunkelrote Kugel am dämmernden Himmel.
    So rot wie dieses mal, hatte ich den Mond noch nie gesehen.
    Jammerschade, dass du das nicht sehen konntest. Auf mich wirkte es mythisch ;-D

    Gefällt mir

  15. MaryPoppins sagt:

    Danke thom! Ok lex. Aber überleg dir vielleicht in zukunft ob du scherze mit der seele und dem tod dir fremder menschen unbedingt bringen musst. Ich seh nämlich auch gar nix lustiges daran. Schwamm drüber.

    Gefällt mir

  16. thom ram sagt:

    Lex 🙂
    Mary 🙂

    Wir sind Menschen. Machen mal’n Scheiss, oder mal ein Scheisschen. Vergeben. schreiten zusammen weiter. Zusammen!

    Gefällt mir

  17. thom ram sagt:

    Dass Viele einen roten Mond gesehen haben, das führe ich auf unsere Athmosphäre zurück. Ich tue das, weil mir Nichtwissenschaftler nichts Schlaueres einfällt.

    Mir Bergbauern ist es so:

    Der Mond war in gerader Linie Sonne – Erde – Mond. Hätte die Erde keine Athmosphäre, müsste er unsichtbar geworden sein, da nicht beleuchtet.

    Sonnenlicht wird durch die Masse der Erde etwas umgelenkt, was bewirkt, dass doch etwas Licht auf den Mond fällt. Ein Teil des Lichtes der Sonne, tangential die Erde erreichend, durchwandert dabei die Erdathmosphäre, wird dadurch gefärbt, da die Athmosphäre alles andere als rein ist, und verschiebt sich in den Bereich von rot. Der Mond wurde dadurch rot belichtet.

    Unheimlich genug, dass unsere Luft reines Sonnenlicht sich in Richtung rot färben lässt.

    Gefällt mir

  18. Ishani Diana sagt:

    Thometje

    Bin fündig geworden. Da wird das Phänomen gut erklärt. Es hat mit der Lichtbrechung zu tun.
    Der Beitrag ist schon was älter 🙂

    https://www.welt.de/wissenschaft/weltraum/article146752640/Warum-sich-der-Mond-Montagfrueh-kupferrot-faerbt.html

    Gefällt mir

  19. Pieter sagt:

    Thom
    eeh verzeihung, nicht gefärbt auf dem Weg des Lichts durch die Athmosphere werden die kurzwelligen Anteile herausgefiltert, rot kommt durch.
    Sonst sehe ich das auch so wie DU 🙂

    Gefällt mir

  20. Elisa sagt:

    Lieber Tom,
    schau dir mal diese Seite an: https://www.timeanddate.de/astronomie/tag-nacht-karte
    Geh auf Sonne&Mond – weiter auf Mondfinsternis usw. Gib auf der „Finsteris-Karte“ oder dem „Finsternis-Globus“ deine Stadt ein und schau, was wann zu sehen war, klare Sicht vorausgesetzt…
    Ich hab in Österreich alles genau so beobachten können, wie es angekündigt war. Der Mond im Halbschatten war noch ziemlich hell, im Kernschatten, ja, da war er rot. Und unterhalb des erdfernen Mondes war deutlich der erdnahe Mars zu sehen während der Kernschatten-Phase.
    Es war eindrucksvoll…

    Gefällt mir

  21. Franz Braunshausen sagt:

    Lieber Tom,
    Goethe, in seiner Farbenlehre, sagt: „Ein Helles, durch ein Trübes gesehen, wird rot; ein Dunkles, blau“. Das „Blut“ des Mondes wird wohl der viele Dreck in der Luft sein, bzw. der bei dir da unten noch nicht so viele Dreck. Das scheint mir kein Augenproblem zu sein.

    Gefällt 1 Person

  22. thom ram sagt:

    Pieter 22:14

    Ah, jaa, natürlich! Danke für deinen Hirnschubs!

    Gefällt mir

  23. thom ram sagt:

    Elisa

    Tolle Seite, danke für den Tipp!

    Ich habe eingegeben 28. Juli 04:00, bei euch entsprechend 27. Juli 21 Uhr.

    Und was kommt? Das was stattgefunden hat für alle, welche hier schreiben und was allenorten geschrieben und berichtet wird.

    Roter Mond. Von meinem Standort aus betrachtet im Westen stehend. Sonne westlich Mexiko im Zenith – passt, die Linie Sonne-Erde-Mond kann schnurgerade sein.

    Ich erzähle es nochmal. Ich war in der Nacht 27./ 28. am Rechner bis morgens um 04:00. Ich ging hinaus. Der Mond stand voll und hell, dort wo er stehen sollte, im Westen. Und er war gelbweiss, nix Finsternis.

    Ob mir das jemals mal einer wird erklären können?

    Gefällt mir

  24. thom ram sagt:

    Euch allen danke für das Einsteigen ins Thema.

    🙂

    Gefällt mir

  25. Norbert Fuchs sagt:

    Blutmond und Energiewaffeneinsatz wie in Kalifornien, Bilder zu sehen bei Gralsmacht.

    Gruß Norbert FUCHS

    Gefällt mir

  26. Pieter sagt:

    Thom
    Jauchu glaub ich hat es Dir schon gesagt. Es war keine echte Mondfinsternis. Der Mond ist nur durch den Kernschatten durchgegangen. Und da Du bei Dir da unten einen steileren Blickwinkel auf den Mon hast, hast Du auch kein rot gesehen weil dazu der Brechungswinkel durch die Erdathmosphäre einfach zu klein war. Deshalb auch keine Filterung der kurwelligen Licht Anteile, allenfals hättest Du eine leichte Verdunkelung sehen müssen. Ob das dann zeitlich mit Deiner Beobachtung so hingehauen hat weiß t nur Du. Mach Dir keinen Kopf, UFOS hat eh keiner gesehen ;-))

    Gefällt mir

  27. Norbert Fuchs sagt:

    Unglaublich, kein Interesse an den Bränden in Griechenland unter Zuhilfenahme
    Von Energiewaffen, hängt alles mit dem Blutmond als Ritual zusammen auch mal um die Ecke hören und schauen.das ist zum verzweifeln.

    Gefällt mir

  28. thom ram sagt:

    Norbert Fuchs 15:48

    Das ist nun mal so. Kein Publikum lässt sich zwingen. Könnte ich Leser zwingen, und täte ich es denn, dann hätten wir heute täglich 300’000, nicht 3000 Aufrufe.
    LoL.

    Norbert, gelle, du erinnerst dich bitte. bb ist Einmannbetrieb. Ich mache den Blog, seit fast 5 Jahren.

    Norbert, dein Staunen und deine schiere Verzweiflung vollziehe ich spielend leicht nach. Bitte nimm zur Kenntnis, dass du nicht alleine bist. Es gibt andere bb Leser, die knien mir auf der Seele rum, ein Thema doch endlich viel höher zu hängen. Würde ich solchem Gezerre folgen, dann bräuchte ich einen 36 Stunden Tag.

    Norbert. Dir ist das Thema wichtig. Und wichtig ist es.
    Es ist herzlich einfach.
    Schreibe einen Artikel und schicke ihn mir. Und ich hänge ihn raus. Autor: Norbert Fuchs.
    So einfach geht das.
    Das Editieren gibt mir zwar auch Arbeit, jedoch Minuten und nicht Stunden.
    kristall@gmx.ch

    Und danke für die Anregung. Ich fühle mich grad angeregt, mal eine Rechnung aufzumachen, was meine Bloggerei betrifft. Nö, also auf Artikelebene hieve ich das rauf nicht, aber in den Postkasten schmeisse ich es, da dortens ein etwas grösseres Auditorium rumlatscht.

    Gefällt mir

  29. Vollidiot sagt:

    Egal, ob die Erde eine Scheibe ist oder kugelig, eine Finsternis ist nie flächig oder global einheitlich sichtbar.
    Das liegt an den geometrischen Gegebenheiten. Was dem Sudanesen sich zeiget schwarz wird sich dem Samen (also Lappen) nicht schwarz zeigen (oder nur für einen Bruchteil, oder umgekehrt), was nix mit der Hautfarbe zu tun hat.
    Und bei einer totalen Finsternis isses ehmt total – beim „Blutmond“ sieht man den kerle ja noch (rot ehmt), was darauf hinweist, das es der Totalität mangelt und wenn er nahe seiner Erde ist hat er einen größeren Weg zurückzulegen und bleibt länger im blutigen Bereich.
    Da kann man durchaus Parallelen zu geistigen Bedingungen ziehen.
    Kaum spiegelt der Mond die Sonne wird er wieder klar und hell, der Schatten der Erde macht trübe.
    Wie sagt der Illuminat Göethe: ………..bist Du nur ein trüber Gast auf der dunklen Erde.

    Der arme Mond – und Myriaden von Vojeuren glotzen sich diese Schande an und raffens nicht……………….

    Gefällt mir

  30. Barbara Schadow sagt:

    Hallo lieber Vollidiot – ich musste lachen nachdem ich diesen letzten Artikel noch gelesen hatte! Nur die Deutschen, lol. Ich bin durch Zufall auf Eure Seite gestolpert via einiger politisch nicht sehr populaeren Websiten, jedenfalls was Deutschland und Politik gegenwaertlich und vergangenheitlich angeht. Ist so richtig erfrischend das hier Alles zu lesen. Bin seit fast 40 Jahren im Ausland und merke wie sehr Deutsch ich eigentlich bin wenn ich auf einer Seite wie dieser lande. Danke Euch Allen!!

    Was die Mondfinsternis angeht im Westen Kanadas: War auch auf bis um 0400 am Morgen und der Mond schien helle und unbetruebt. Keine Ahnung was danach passierte, denn mein Bett uebte einen groesseren Zug auf mich aus als der Mond. Kein Blutmond am Vollmondtag, aber die Nacht vorher war er Blutorangenrot. Ich erinnere mich jedoch, dass der letzte ‚Blaue Mond‘ (2 in einem Monat – heisst das auf Deutsch auch so?) auch erst um 0430 anfing zu decken.

    Gefällt mir

  31. thom ram sagt:

    Barbara 02:59

    Ein herzlich Willkomm dir, Barbara.
    Ja, Deutschland, oder das, was von Deutschland aktuell übrig ist, steht oft im Fokus hier.
    Lustig, dich Deutsche in Kanada zu wissen, du weisst, ich bin Schweizer und hocke auf Bali, also also ziemlich genau senkrecht unter dir.

    Gefällt mir

  32. Elisa sagt:

    An thom ram
    30/07/2018 um 09:59

    Lieber Tom,
    leider,
    ich kann es Dir auch nicht erklären
    SORRY

    — das RT-Video zeigt gut, was zu sehen war. Allerdings haben die Luna stark heran gezoomt. Tatsächlich war sie eher klein zu sehen, was vermutlich der starken Erd
    ferne in dieser Nacht entsprochen hat.
    (ein Astrologe, ich glaube, es war Allgäuer, hat übrigens per Video empfohlen, die Sache nicht direkt anzuschauen…)

    Gefällt 1 Person

  33. MaryPoppins sagt:

    So, und kann mir jetzt jemand erklären, warum ich schon die 4. Nacht in folge GAR KEINEN Mond mehr sehen kann?! Bewölkung etc. Ist kein grund. Sterne sind klar und deutlich zu sehen. Nur der mond fehlt halt völlig. Nirgendswo zu finden.

    Gefällt mir

  34. thom ram sagt:

    Mary 05:56

    Ich habe für Berlin nachgeschaut. Mondaufgang gestern, den 06. 00:36Uhr.
    Mondaufgang heute, den 07. 01:12Uhr.

    Du kannst deine Ortschaft eingeben hier:
    https://www.timeanddate.de/mond/deutschland/berlin

    Gefällt mir

  35. MaryPoppins sagt:

    Aha. Danke. Heut geht der mond 17uhr irgendwas erst unter. D.h. Der kommt erst nach 1uhr und bleibt tagsüber. Komisch. Aber das erklärt natürlich warum ich ihn beim in’s bett gehen nicht sehen kann. Er ist einfach noch nicht da. Vor 5 tagen war’s genau umgedreht. Hätt nicht gedacht, dass sich sowas von 1 tag auf den nächsten so sehr ändern kann. Aber gut… Bin schließlich kein astronom/innen… Hi hi, Danke für die schnelle info.

    Gefällt mir

  36. Vollidiot sagt:

    MP

    Manche Fänomene sind relativ einfach zu erklären.
    Die Sonne ist ja auch nicht immer zu sehen.
    Und der Mond hält immer treu sein Gesicht zur Erde, weil sein Hinterteil ziemlich dreckig und duschter ist.
    Das hilft den Vögeln hier aber auch nix, weil sie dieses Prinzip nicht verstanden haben.
    Vögeln halt, was willst sagen………………..

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: