bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / VERGANGENHEIT » 9/11 und 3/11 » 9/11 / 2000 US Architekten und Ingenieure

9/11 / 2000 US Architekten und Ingenieure

Als ich 9/11 in der Berliner U-Bahn sah, dachte ich erst, es sei Filmwerbung, merkte schnell, dass ich reales Geschehen sehe und mein erster Gedanke war, er war kristallklar: „Hausgemacht“.

Richard Gage, Gründer von „Architects & Engineers for 9/11 Truth“ konträr.

Sein Hirn setzte beim Anblick der Katastrophe aus.

Fünf Jahre lang beschäftigte ihn 9/11 so, wie es von den Auftraggebern geplant gewesen war. Er fand die Folgen ganz natürlich: Einschneidend Menschenrecht verletzende Verordnungen der Regierung gegen US-Menschen, sowie Ermordung von Milliarden Kollegen der sieben Teppichhändler, welche die Twins zerstört haben sollten, so ziemlich fern vom Tatort. Er kriegte fünf Jahre lang nicht mal spitz, dass ein drittes Gebäude, das WTC7, zerstört worden war.

Fünf Jahre lang.

Dann aber geschah es, dass sein Autoradio die Uebertragung eines verrückten Verschwörungstheoretikers brachte, und er war vom Donner gerührt, denn er, als Architekt, erkannte Punkt für Punkt, dass der verrückte Verschwörungstheoretiker ausschliesslich Plausibles von sich gab.

Des Richard Gage’s innere Welt brach zusammen. Er schildert das im Video eindrücklich.

Ja, dann erhob er sich und wurde zu einem der führenden 9/11 Aufklärer, beispielhaft tatkräftig, und er verstand es, weitere Fachleute mit ins Boot zu nehmen, fast 3000 Architekten und Ingenieure seien es mittlerweile.

Schicht um Schicht der Weltlügenzwiebeln entblätterten sich ihm, und seine Berufung, 9/11 Wahrheit bekannt zu machen beschreibt er als grossen Stein, der bergauf gerollt werden muss. Warum schenken Menschen der vor Dummheit triefenden Lüge lieber Glauben als der durch harte Fakten belegbaren Wahrheit?

Auch diese Frage beschäftigt Gage und seine vier engsten Mitarbeiter permanent.

.

Für bb Leser, der die 9/11 Einträge in bb kennt, kommt fachlich nichts Neues. Meines Erachtens hinkt Gage mit der Erklärung „perfekte konventionelle Sprengung“ sogar hintennach, was die Technik der Zerstörung betrifft.

Begeisternd aber ist der Mensch, der Mann, dieser Richard Gage!

Wenn solche Menschen Wahrheiten hinaustragen, so zeitigt das Wirkung!

.

Danke, Richard, für deine Verbreitung von Wahrheit!

Danke, klaTV!

Thom Ram, 10.07.06

.

https://www.kla.tv/12688

.

.


29 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  3. FirleFranz sagt:

    Ich empfehle jedem der english spricht, sich das Buch von Dimitri Khalezov herunterzuladen (911thology.com).
    Für mich war dieses Werk ein wahrer Augenöffner und bisweilen auch die logischste Darstellung der Geschehnisse.
    Hier ein fast 5-stündiges Video (Englisch), welches einen Teil seines Buches wiedergibt.
    Alle „911 Theorien“ verblassen im Vergleich zu Khalezovs logischer Darstellungen. Seiner fachmännischen Beweisführung
    kann man nicht viel entgegensetzen und er ist der Einzige, welcher erklären kann, warum tausende Tonnen Stahl zu mikroskopischen Staub pulverisiert wurden.

    Gefällt mir

  4. jpr65 sagt:

    Bis vor gut 3 Jahren habe ich tatsächlich geglaubt, daß ein Flugzeug eine Betonhülle eines Wolkenkratzers durchschlagen kann.

    Dann wurde ich auf verschiedene Details hingewiesen, die so nicht stimmen können.

    Ich habe früher selbst viele mannshohe Türme gebaut und umfallen lassen, und so machen es ja auch die Sprengmeister. Sie lassen zusammensacken und umfallen. Die Türme hätten umfallen müssen. Das obere Stück hätte seitlich wegknicken und umfallen müssen. Alles andere geht nur mit kontrollierter Sprengung und sehr viel Erfahrung. Und auch dann noch ist der Ausgang ungewiß. Darüber habe ich so viele Dokus im Fernsehen gesehen. Das hätte eigentlich jedem und mir besonders klar sein müssen, daß etwas nicht stimmen kann. Aber wir waren ja alle so geblendet, in blindem Vertrauen zu den Leidmedien und der Leitung Amerikas nahmen wir ihnen den Schwachsinn ab.

    Daß das Ganze instrumentalisiert wurde, um Terrorangst zu schüren und Kontrollen einzuführen, das war mir auch schon 2001 recht schnell klar.

    Aber daß der Anschlag von langer Hand geplant war und die dunklen Mächte, die unsere Welt hier kontrollieren (wollten), dahinter stecken, das muß man erst mal auf sich einwirken lassen.

    Auf den Tag genau 10 Jahre später, am 11.09.11, schrieb ich den Essay über „Die Angstgesellschaft“. Innerhalb von 3 Stunden. Das Attentat in Norwegen, das angeblich von Anders Behring Breivik am 22. Juli 2011 (2 * 11 = 22 !) ganz allein durchgeführt wurde, war noch keine zwei Monate vorbei… Heute kann ich nicht mehr glauben, daß es nur ein Einzeltäter war.

    Gefällt mir

  5. Tabburett sagt:

    @ Thom

    @ „[Richard Gage] wurde zu einem der führenden 9/11 Aufklärer…“ Und „Danke, Richard, für deine Verbreitung von Wahrheit!“ ————

    Sag mal; Gehts eigentlich noch laecherlicher? R.G. und seine Organisation sind eine der fuehrenden Desinformations-Organe im (Schlacht-)Feld der 9/11 Aufklaerung!

    Stell Dir in einem lichten Moment selber die Frage, warum dieser Haufen von „Experten“ unaufhoerlich von kontrollierten Sprengungen schwafelt, wobei jedem echten Experten klar ist, dass solche Gebaeude NICHT mit kontrollierten Sprengungen abgerissen, geschweige denn PULVERISIERT (!) werden koennen! – Und stell dir ebenso mal die Frage, warum diese Wahrheitsverschleierer tunlichst jegliche zielfuehrende Fragen vermeiden!

    Die da z.Bsp. waeren:

    Was erzeugte die verglasten Kavernen unter den Fundamenten der Türme?! Weshalb glühte der Untergrund von „ground zero“(!) noch während Wochen bei Temperaturen von 500-600 Grad?! Wie interpretieren z.Bsp. die Sprengladungs-Apologeten die pyroklastischen Wolken, welche ausschliesslich bei nuklearen Explosionen und Vulkanausbrüchen entstehen?! Die seismographischen Aufzeichnungen von unterirdischen Explosionen?! Die (offiziellen!) Analyse-Ergebnisse des WTC-Feinstaubs, welche eindeutige radioaktive Zerfallsprozesse seltener Elemente, den sogenannten „Nuklearen Fingerabdruck“ zeigen?! Die verstrahlten, zumeist an Leukämie erkrankten und zum grössten Teil daran verstorbenen Rettungs- und Räumungskräfte?! Die Versiegelung von „ground zero“ durch einen Sarkophag: Abdichten mit Beton und Bau von Wasserbecken zur Absorption radioaktiver Reststrahlung. – Und als besonderer „Gag“: Installation von Scheinwerfern mit Licht gleicher Wellenlänge der Tscherenkow-Strahlung (sog. „Reaktorleuchten“): Blaue Leuchteffekte durch Wechselwirkung des Wasserdampfs in der Luft mit radioaktiver Strahlung. Usw., usw., usw..! *****

    @ „Danke, Richard, für deine Verbreitung von Wahrheit!“ ———-

    Ein Faustschlag ins Gesicht all Derer, welche die (echte) Wahrheit schon kennen, oder wissen wollen, was an diesem Tag wirklich geschehen ist!
    Du tust deiner Leserschaft jedenfalls absolut keinen Gefallen mit der Weiterreichung von solcher Desinfo-Propaganda!
    Welchen „Gefallen“ Du damit potentiell dem einzig wahren 9/11 Aufklaerer- Dimitri Khalezov – moeglicherweise angedeihen laesst, ueberlass ich deinem „Einfuehlungsvermoegen“..!

    https://tabburett.wordpress.com/2018/05/25/aufklaerer-in-hoechster-not/ (Ganz am Ende des Artikels die Links beachten!)

    Danke an Luckyhans, der den folgenden Artikel noch vor seinem Abschied von diesem Blog veroeffentlicht hat:

    https://bumibahagia.com/2018/05/26/aufklaerer-in-not/

    Gefällt mir

  6. Kunterbunt sagt:

    FirleFranz
    11/07/2018 um 13:2

    Herzlichen Dank für deinen Kommentar und die Empfehlung 🙂
    Kann mich dem nur anschliessen.

    Tabburett
    11/07/2018 um 19:11

    Mir blieb auch fast die Spucke weg 🙂

    „R.G. und seine Organisation sind eine der fuehrenden Desinformations-Organe im (Schlacht-)Feld der 9/11 Aufklaerung!“

    Mein erster Gedanke war dieser: Richard Gage, die Naivität in Person. Oder doch eher desinformatorisch unterwegs?

    Mein zweiter ging dann bereits in deine Richtung, das er zu dieser Clique gehört. Und: Ein Inside-Job in dem Sinne war es eben nicht.

    Gefällt mir

  7. Kunterbunt sagt:

    Jetzt fange ich auch noch an mit der Das- und Dass-Konfusion 😉

    Gefällt mir

  8. Kunterbunt sagt:

    Nexus-Magazin: Dmitris Artikel in Deutsch kann als PDF-Datei runtergeladen werden
    https://www.nexus-magazin.de/artikel/autor/dimitri-khalezov

    Wissenschaft3000: Interview mit Dmitri in Englisch zur Lockvogel-Thematik
    https://wissenschaft3000.wordpress.com/category/dimitri-khalezov/
    Bin zwar jetzt eher fürs Diskutieren des Wozu als des damaligen Wie.

    Gefällt mir

  9. Tabburett sagt:

    @ Kunterbunt am 12/07/2018 um 02:08

    Ich schliesse mich deinem FirleFranz-Dank an 😉

    Zu deinem „ersten Gedanken/Naivitaet in Person“. ———-

    Ob seiner ueberbordenden „Naivitaet“ blitzte dieser Gedanke bei mir auch kurz auf. Aber er hat sich sicherlich im Nachhinein eingehend mit der Bauweise dieser Gebaeude befasst. Es sollte ihm (als Architekt!) also klar sein, dass kontrollierte Sprengungen bei dieser Art von Stahlskelett-Kolossen klaeglich versagen wuerden. – Falls er aber wirklich die Naivitaet in Person- und dazu als Architekt noch voellig inkompetent sein sollte, was ist denn mit all den anderen tausenden Ingenieuren und Architekten dieser Organisation los?! Soviel Naivitaet und Inkompetenz auf einem 3000-koepfigen „Experten“-Haufen waere wohl gemaess Wahrscheinlichkeitsrechnung so ziemlich gegen NullKommaNullhochUnendlich… 😉

    Kein einziger dieser „Experten“ benennt keine einzige der in meinem vorigen Komm auszugsweise genannten zielfuehrenden Fragen. Im Gegenteil; sie werden tunlichst vermieden, werden totgeschwiegen, weil deren Antworten die einzig echte, wirkliche Wahrheit enthuellen. – Auch schwafeln diese „Autoritaeten“ immer noch von Flugzeugeinschlaegen, welche nachweislich NICHT stattgefunden haben, da Aludosen nicht in der Lage sind, die in 1 Meter Abstand aufgestellten, mehr als panzerdicken (je einzelne Wandstaerke/Seite) viereckigen/vierwandigen Stahlsaeulen zu penetrieren. – Soviel also zur Qualitaet und Kompetenz (und vor Allem zur Ausrichtung) dieser Damen und Herren Architekten und Ingenieuren…

    Ueberdies faselt dieser Desinfo-Propagandist von „Beweisen“ und „Wahrheit“, dabei ist lediglich gemeint, dass die offizielle Darstellung nicht stimmen kann. Das ist aber schon lange allen selber denkenden Individuen mehr als sonnenklar. Und um Diese von der wirklichen Wahrheit abzuhalten, tingeln Richard G. & Co in 24 Laendern rum und verbreiten Luegen, Halb- und Scheinwahrheiten, um diese „Aufgewachten“ abzufangen/von der Wahrheit abzulenken und sie in der Desinfo-Wueste umherirren zu lassen. – Wie Thom es richtig sagte: „Wenn solche Menschen [„]Wahrheiten[„] hinaustragen, so zeitigt das Wirkung!“ – Wuerg..!

    @ „Mir blieb auch fast die Spucke weg.“ ———-

    Ja, all die ECHTEN/WAHREN Darlegungen zu 9/11 und all die Aufklaerungsbemuehungen scheinen an Thom geschmeidig vorbeigeflutscht zu sein…
    Wie sonst lassen sich seine Stolperfallen und Nebelgranaten fuer 9/11-Interessierte/Wahrheitssucher erklaeren? … (@ Thom: Eventuell liegt es ja im Weiteren auch an deinen fehlenden English-Kenntnissen und/oder an deinem von Dir im „Aufklaerer in Not“-Strang geaeusserten „Desinteresse“ (Muedigkeit) am Thema. – Wie dem auch sei, hoer bitte endlich auf, an Dimitris „Grab“ mitzuschaufeln!) *****

    Fuer all Die, die sich von diesem „ae911truth“- und anderem Pack nicht die Birne zukleistern lassen wollen, empfehle ich den direkten Weg zur echten/wirklichen 9/11-Wahrheit! Hier: Dimitri Khalezov – Interview deutsch, ab Min. 10:50 (der nukleare Abriss der WTCs mit anschaulichen Grafiken leicht verständlich erklärt!) https://www.youtube.com/watch?v=U3rhVDS5QGE

    Und hier: Dimitri K’s Archiv: http://www.911-truth.net/ (Material in versch. Sprachen, u.a. auch deutsch.)

    Gefällt mir

  10. Tabburett sagt:

    Hier noch das von FirleFranz erwaehnte Video: https://www.youtube.com/watch?v=rK-_aYyG2zY (Audio ist etwas leise. Ev. Kopfhoehrer verwenden.)

    Hier eine andere Fassung der ersten 2 Std. mit etwas hoeherer Lautstaerke: https://www.youtube.com/watch?v=vNuKAdGlxFo

    Gefällt mir

  11. Vollidiot sagt:

    Das Problem ist, daß selbst Fachleute Schwachsinn verzapfen oder es müssen.
    Wie in der Schwizer Stahlbau-Zeitung ein ETH-Ing. sich verstieg zur Aussage, daß Stahl in Brand geraten sei (durch die Brandlast des Kerosins).
    Ein ähnlicher und nicht verifizierbarer Blödkram ist die Behauptung, daß der gesamte Schuppen pulverisiert worden sei.
    Es ist wie im richtigen Leben, jeder hat seinen Glauben.
    Und das ist gut so, weil das zur seelischen Homöostase beiträgt.
    Da Wahrheit Weisheit ist (Illuminat Goethe) wird auch an diesem Beispiel deutlich warum es berufsmäßige Nebekwerfer gibt.

    Gefällt mir

  12. Tabburett sagt:

    @ Vollidiot am 12/07/2018 um 15:50

    @ „Das Problem ist, daß selbst Fachleute Schwachsinn verzapfen oder es müssen.“ ———-

    Ja, das ist ein Problem, welches der (echten) 9/11-Auklaerung grosse Probleme bereitet. Gebriefte Autoritaeten und/oder inkompetente „Experten“ verbreiten Luegen, Schein- und Halbwahrheiten. Und die Wahrheitssuchenden verlieren sich relativ leicht in deren Falschaussagen und Luegengebilden.
    Die eigens zur 9/11-Wahrheitsvertuschung installierten Desinfo-Organe erfuellen ihren Zweck leider ziemlich gut. Denn wenn sich eine/r Interessierte/r nicht intensiv (genug) mit dem Thema befasst, wird er/sie allermeist von besagten Organen „abgeholt“, um in deren Desinfo-Wueste zu „verbloeden“…

    @ „Ein ähnlicher und nicht verifizierbarer Blödkram ist die Behauptung, daß der gesamte Schuppen pulverisiert worden sei.“ ———-

    Wie kommst Du zu so einer vollidiotischen 😉 Behauptung? – Schau nur mal hier: https://tabburett.wordpress.com/2018/05/25/aufklaerer-in-hoechster-not/ Etwas runterradeln unterhalb von DK’s Portraet, die ersten 2 Bilder. – Und hier beim Nuklear-Physiker Heinz Pommer findest Du noch weiteren „nicht verifizierbaren Bloedkram“: http://www.911history.de/pdfs/911_Analysis_de.pdf#page=1

    Klaerende Einsicht wuensch ich Dir.

    Gefällt mir

  13. Lex Barker sagt:

    Richard Gage hinkt mit seiner Architekten-Ingeniers Truppe, was die Erklärung zur Technik der kontrollierten Sprengung betrifft, in der Tat voll bewusst hinterher. Die Jungs wollen eben recht gut weiterleben. Natürlich auch um abzuzweigen und aufzuhalten…aber schön das es noch ein paar lichte Köpfe auf dieser Welt/Blog gibt. 👍

    Gefällt mir

  14. Vollidiot sagt:

    Tab

    Alles zerstäubt – ist eine Allaussage.
    Hat man die Stahlträger also eiligst dorthin transportiert und übereinander geschmissen?
    Es geht immer um Präzision, sonst kammers vergessen.

    Gefällt mir

  15. Kunterbunt sagt:

    Vollidiot
    13/07/2018 um 04:59
    ‚Grösstenteils‘ zerstäubt wäre vielleicht der richtige Ausdruck.
    Jedenfalls war und ist die Gegend kontaminiert und etliche Menschen sind nach den Aufräumarbeiten gestorben.

    Gefällt mir

  16. Kunterbunt sagt:

    Link zu Dmitris E-Book „Dritte Wahrheit“ in englischer Sprache:
    http://www.911-truth.net/9-11thology-third_truth_v4_full.zip
    Die Recherchen und die Niederschrift für diese Ausgabe dauerten 5 Jahre!!!

    Tausendfach wurde das E-Book runtergeladen, ohne bezahlt zu werden, während der Autor immer wieder wochenlang fasten musste, um sich neben den üblichen Fixkosten über Wasser zu halten.
    Nun ist es an der Zeit, dieses Werk auf angemessene Weise zu würdigen.
    Zahlungsmöglichkeiten: http://www.911thology.com/donations_details.html
    WICHTIG IST, den Vornamen stets OHNE das erste i zu schreiben: -> Dmitri

    Wie im Strang „Aufklärer in Not“ bereits erwähnt wurde, sieht Dmitri bei Banküberweisungen weder Namen noch Adressen mit den betreffenden Länderbezeichnungen.
    Es ist ihm deshalb nicht möglich, sämtliche Überweisungen zu verdanken, ausser sie werden zusätzlich per Mail ankündigt. Wobei diesbezüglich zu betonen ist, dass seine Mailbriefkästen nach eigenen Angaben stets überfüllt sind (mitunter zugespamt), so dass er – neben dem Schreiben von Artikeln und seiner Arbeit an einem neuen Werk – mit der Beantwortung kaum nachkommt und zwar nicht wegen erfolgter Zahlungen, sondern wegen Anfragen und sonstiger Korrespondenz.
    Eine lückenlose Beantwortung eingegangener Mails sei ihm ressourcenmässig nicht möglich, weil der Tag nur 24 Stunden habe, schreibt Dmitri.
    Es ist deshalb empfehlenswert, eine gewisse Grosszügigkeit und Nachsicht walten zu lassen.

    Index über alle von Dmitri frei zur Verfügung gestellten Arbeiten über 9/11 hinaus:
    [http://www.911-truth.net/] in diversen Sprachen, darunter Deutsch.

    Gefällt mir

  17. Besucherin sagt:

    Kunterbunt
    13/07/2018 um 05:21

    „Es ist ihm deshalb nicht möglich, sämtliche Überweisungen zu verdanken, ausser sie werden zusätzlich per Mail ankündigt.“

    Na, ganz viele „sämtliche Überweisungen“ werden es ja nicht sein, wenn nicht mal 450 Öken im Monat zusammenkommen. Oder?
    Solang er das nicht transparenter macht, was tatsächlich reinkommt, bleibt das schon recht fishy.

    In seinen vids gibt er ja nur an, was an Bargeld per Post eingelangt ist, er könnte ja auch die am Konto eingegangenen Beträge auflisten.
    Dass man in Bangkok so null nicht weiß, wer einem Geld überwiesen hat, halte ich für eine Mär, besser gesagt für eine Lüge. Meine Hilfsbereitschaft wird dadurch schon etwas angeknackst.

    Gefällt mir

  18. Tabburett sagt:

    @ Besucherin am 13/07/2018 um 07:09

    @ „Na, ganz viele „sämtliche Überweisungen“ werden es ja nicht sein, wenn nicht mal 450 Öken im Monat zusammenkommen. Oder?“ ———-

    Ja, da hast Du wohl (leider) recht. Aber lies nochmal folgende Sequenz von Kunterbunt: „Wie im Strang „Aufklärer in Not“ bereits erwähnt wurde, sieht Dmitri bei Banküberweisungen weder Namen noch Adressen mit den betreffenden Länderbezeichnungen.“ – Desshalb kann er sich auch nicht bedanken, ohne eine entsprechende (Info-) e-Mail an seine Adi: donate@911thology.com – Das hat Kunterbunt gemeint.

    @ „Dass man in Bangkok so null nicht weiß, wer einem Geld überwiesen hat, halte ich für eine Mär, besser gesagt für eine Lüge.“ ———-

    Ja ja, hier ist vieles fuer eine/n Westler/in (verstaendlicherweise) ueberhaupt nicht nachvollziehbar, weil zu absurd fuer den „gesunden Menschenverstand“… Desshalb habe ich im Strang „Aufklärer in Not“ auch ironisch/sarkastisch von „Bankgeheimnis auf thailaendisch“ gesprochen. –
    Um die Daten des Absenders einer Ueberweisung zu Erfahren, muss man tatsaechlich jedesmal seine Bank aufsuchen (und die befindet sich halt oft nicht grad mal so um die Ecke…) Hirnrissig, aber das ist nicht nur in BKK so, sondern in ganz Thailand!

    @ „In seinen vids gibt er ja nur an, was an Bargeld per Post eingelangt ist, er könnte ja auch die am Konto eingegangenen Beträge auflisten.“ ———-

    Ja dann mach ihm doch den Vorschlag. 😉

    Gefällt mir

  19. thom ram sagt:

    Von den Twins blieben erkennbare Teile übrig. Immerhin wurde das oberste Siebtel (ungefähre Angabe von mir) nicht zerstört, sondern sauste en bloc runter. Darüberhinaus blieben ganz unten Reste von den senkrechten Stahlträgern stehen.

    Das Entscheidende für mich: Von WTC7 sei null nichts als Staub, meinetwegen Pulver, übriggeblieben. Das gibt es bei einer konventionellen Sprengung nicht. Daher ist mir Dmitri Khalezovs Erklärung immer noch die Plausibelste.

    Die schönen Explosionen, welche auf konventionelle Sprengung schliessen lassen, die wurden als Ablenkung für Forschende inszeniert.

    Gefällt mir

  20. Kunterbunt sagt:

    „Solang er [Dmitri] das nicht transparenter macht, was tatsächlich reinkommt, bleibt das schon recht fishy.“

    Nebenbei erwähnt:
    Habe weder bei Ken Jebsen (ausser bei der Griechenlandaktion), noch bei Heiko Schrang, noch bei Jo Conrad, noch bei Querdenken.tv, noch bei ‚Sternenlichter‘ und allen anderen, die für ihre Arbeit auf Spenden angewiesen sind, je gesehen, dass sie ihre Zahlungseingänge transparent machen. Und sie alle weisen omnipräsent auf ihre Bankkonten, Paypal- oder andere Optionen hin. Anders verhält es sich bei einer Stiftung, die zur Offenlegung ihrer Zahlen verpflichtet ist.

    Gefällt mir

  21. Tabburett sagt:

    @ thom ram 13/07/2018 um 11:26

    Zu den oberen, unversehrten Etagen der Twins und den stehengebliebenen Gebaeudeteilen; Zum gefuehlt 1000sten mal habe ich untenstehendes Video hier auf bb schon verlinkt! Nimm Dir endlich die Zeit (eine einzige Stunde) und schau Dir dieses deutsch synchronisierte Video-Interview aufmerksam an: ab Min. 22:15 – https://www.youtube.com/watch?v=U3rhVDS5QGE (Oder dann doch mindestens ab Min. 48:45, ab da gehts explizit um die oberen, unversehrten Etagen der Twins und um die stehengebliebenen Gebaeudeteile…)

    Und ich empfehle auch allen (nicht nur denen, die sich ev. durch Desinfo ala Richard Gage/“ae911truth“, Judy Wood etc., etc. das Hirn haben vernebeln lassen…), sich die Erklaerungen des Nuklear-Physikers *Heinz Pommer anzuschauen: http://www.911history.de/pdfs/911_Analysis_de.pdf#page=1

    Es waere/ist eigentlich gar nicht so schwierig (endlich) auf den 9/11-Trichter zu kommen und somit Desinfo/Wahrheitsverschleierung von echter Auklaerung unterscheiden zu koennen, damit man nicht staendig wie ein Blatt im Wind wieder die Richtung (Meinung = Glauben/Ungewissheit) aendert! Dazu muss man sich die Sachen halt nur mal mit der noetigen Geduld/Zeitnahme aufmerksam „zu Gemuete“ fuehren, um Erkenntnisse/Wissen zu erlangen! Und dazu muss vor Allem „das Feuer brennen“ (Zitat Thom…), um WISSEN zu WOLLEN! = Nicht nur an der Oberflaeche etwas rumzuduempeln und sich somit der „Gefahr“ auszusetzen, von der rundum allgegenwaertigen 9/11 Desinfo-Insustrie am Gaengelband durch die Arena gezogen zu werden, sondern in die Tiefe hinein zu tauchen.., dort tanzt der wahre „Erklaerbaer“…

    *Heinz Pommer: Einer der ganz wenigen Experten, der/die sich „im Sog von“ Dimitri Khalezov erdreisten, der Wahrheit Ehre zu erbieten. – Obwohl auch er noch seine dunklen/unausgeleuchteten Flecken bezueglich des Ausmasses der 9/11 Desinfo-Industrie hat, benennt er doch das nukleare Kind bei seinem vollen Namen.

    Gefällt mir

  22. Tabburett sagt:

    @ Kunterbunt am 13/07/2018 um 13:07

    Du hast ja voellig recht. Soweit hab ich gar nicht gedacht. Danke fuer deine Erlaeuterungen.

    @ Besucherin

    Auf was basiert deine fortdauernde Skepsis ueberhaupt? Siehst (auch) Du immer noch kein (klares) Bild von Dimitris prekarer Lage/Situation?
    Dem 9/11-Aufklaerer der „ersten Stunde“ wurden nebst anderen Sachen seine ganzen Ruecklagen in Hoehe von 160’000 $ geklaut. 2 Jahre in einem 3. Welt-Knast sind auch kein Zuckerschlecken. Der Mann kaempft (ohne Pass) seit 2015 um sein (finanzielles) Ueberleben. Was erwartest Du?

    Etwas mehr Einfuehlungsvermoegen und etwas weniger „Zynismus“ waeren durchaus angebracht…

    Gefällt mir

  23. Tabburett sagt:

    *Dem 9/11-Aufklaerer der „ersten Stunde“ wurden nebst anderen Sachen seine ganzen Ruecklagen in Hoehe von 160’000 $ geklaut.

    Von dem hoechst korrupten Polizei- und Justizapparat hier in Thailand…

    Gefällt mir

  24. Vollidiot sagt:

    Thom

    Die ganzen Filme über diesen Einsturz wurden vorproduziert
    Darum ist das so verwirrend.
    Dabei ist die Verwirrungsabsicht in unserem Lebensalltag präsent.
    Was Du anschaust, wo’d naluegescht, alles verwirrend.
    Und dann ist klar, daß Stahl brennt, alles pulverisiert ist, bei einen Turm, dem mit der langen Antenne drauf, die obersten 11 Stockwerke von unten nach oben sich verkürzen und dann erst von oben nach unten der große Rest (das muß der noch geheimgehaltenen Epsilonstrahlung der Atomsprengladung geschuldet sein, weil diese Strahlen erst nach 300 m in solcher Art wirkt.
    Und das WTC7 war von einem auf den anderen Tag einfach weg.
    Zack – und keiner hats gemerkt – typischer vorfabrizierter Filmfähik.
    Das Geheimnis ums WTC7 ist, daß es geplant war aber nie gebaut wurde.
    Darum war da schon immer ein freier Platz mit Wänden für die Neujorker Sprayer.
    Aber zwecks Verwirrung wird alles quatschige geschrieben.
    Was können wir lernen?
    95% von allem was so geschieht ist nur der Verarschung geschuldet.
    Ob es passiert und wie oder nicht ist egal – Hauptsache der Homo manipulo hat was zu essen.
    Er ist es so gewöhnt, daß er ständig Manipulationkekse oder-chips knabbert.
    Und man gibt ihm die gerne.
    Gern genommene Kekse sind Politiker- und Kirchenfürstensprüche, würzige Chips gibt es in Medien usw..
    Dabei sollte bekannt sein, daß das Zeugs der Gesundheit abträglich ist.
    Zu fett, wobei Fett und Lüge ganz eng korreliert.
    Was aber willst machen – wenn der Hunger da ist – Misereor – Brot für die Welt.
    Also nei in Gosch.

    Gefällt mir

  25. thom ram sagt:

    Tabburett 17:53

    Ich hörte die gesamte Dok zweimal von a bis z an, bevor ich sie in bb stellte.
    Jetzt eben habe ich mir den mittleren Part nochmal reingezogen.
    Ob der oberste Teil unversehrt oder zerbröselt runtersauste, ist technisch von Interesse, auf das Gesamtgeschehen bezogen Peanut.
    Stahlreste ganz unten gab es einige, ja, lächerlich wenige, was war die Höhe, vielleicht 30 Meter, schwer zu schätzen. Auch unerheblich.

    Dmitris technische Beschreibungen leuchten mir gegenüber den wenigen anderen Darstellungen haushoch am klarsten ein. Kontrollierte Sprengung im konventionellen Sinne könnte WTC7 nicht zu Mikrostaub machen, schon gar nicht zu 100%, wie geschehen.

    Der andere Part: „Wer war Auftraggeber, welche Ziele wurden verfolgt und erreicht“, sind gravierender als die Antwort auf die angewandte Technik.

    Es wäre äusserst freundlich, würdest du augenblicks aufhören, auf mich einzudreschen ***Nimm Dir endlich die Zeit ***, auch privat. Empfehlungen nehme ich entgegen, dankend, von schieren Anschissen habe ich genug, Papi. Du bist einer der besonder Lieben, welche mich dazu bewogen haben, die Kommentarfunktion heute zu schliessen.

    Es ist nicht zu fassen. In bb sind Dmitris Darlegungen enthalten, vollumfänglich, hast du das eigentlich geschnallt, seit Jahren. Kommt einer und scheisst mich noch und noch an, ich solle endlich die Tragweite erkennen. Ja was denn. Natürlich. Unzählige präsidiale Verordnungen zwecks Kontrolle und weiterer Versklavung der US Bürger. Weltweite Verfolgung von angeblichen Terroristen, was bedeutet, ganze Länder zu zerstören und Millionen Menschen zu ermorden. Brandmarkung des Islam schlechthin.

    Gefällt mir

  26. thom ram sagt:

    Volli 18:34

    Wie so oft. Ohne dass mein Ego dabei etwa angenehm gekitzelt würde, sind Labsal für meine Seele deine Worte.

    Du erinnerst dich? Einige Male erwähnte ich einen Thread, von mir lanciert, auf esoforum.at (oder ähnlich, es war vor 14 Jahren), da ich monierte, Joshua sei nicht gekreuzigt worden.
    Nach 400 Kommentaren war sich der harte Kern der Kommentierenden, mich mit eingeschlossen, einig: Ob es grobstofflich stattgefunden hat oder nicht, ist unerheblich. Es hat stattgefunden, weil Milliarden es in der Zwischenzeit so gedacht haben, ob materiell ja oder nein…unerheblich.
    Es war mir ein Kronleuchter, das Ergebnis der Diskussionen.

    Gefällt mir

  27. Vollidiot
    13/07/2018 UM 18:34

    „Die ganzen Filme über diesen Einsturz wurden vorproduziert
    Darum ist das so verwirrend.“

    „Das Geheimnis ums WTC7 ist, daß es geplant war aber nie gebaut wurde.
    Darum war da schon immer ein freier Platz mit Wänden für die Neujorker Sprayer.
    Aber zwecks Verwirrung wird alles quatschige geschrieben.
    Was können wir lernen?
    95% von allem was so geschieht ist nur der Verarschung geschuldet.“
    —————————-

    Ergänzend -zu Vollis Kommentar- nachstehend noch viele „Hinweise“ – in Wort und Bild : 9/11 Ankündigungen

    AUSZUG:

    „Ich möchte hier nicht die Argumente ausrollen, warum der Terroranschlag nicht von Osama bin Laden und seinen 40 Teppichmessern, sondern von der US-Elite geplant und ausgeführt wurde. Wer sich dazu informieren möchte, kann sich im Internet bei Zehntausenden von Webseiten einlesen. Die Beweise sind so offensichtlich und nachvollziehbar, dass sich jeder 12-Jährige mit Internetanschluss innerhalb von 3 Stunden ein annähernd korrektes Bild von der Sachlage machen kann.

    Mich interessiert mittlerweile mehr die Tatsache, dass es viele unterschwellige (subliminale) Ankündigungen in den Medien dazu gab. Und das schon Jahrzehnte vorher. Ihr meint, das klingt völlig unwahrscheinlich? Nicht wenn man weiß, wie lange der Atem der Illuminati reicht. Sie planen in 5- bis zu 50-Jahres-Zyklen. Das ist dem Normalbürger natürlich völlig fremd, da ihm beigebracht wurde, Politiker könnten nicht bis drei zählen.

    Dass es in den Medien Darstellungen von angegriffenen und halb zerstörten Hochhäusern gibt, ist oft zu beobachten. Diese Tatsache allein wäre noch kein Beweis einer Vorhersage. Dass die Darstellungen aber im Zusammenhang von Zwillingstürmen, Terroranschlägen, New York, CIA-Anschläge, Flugzeugen, Explosionen und den Zahlen 9, 11 und 2001 stehen, ist ein klarer Beweis von Absicht. Denn allein schon beim Zusammenkommen von zwei Andeutungen sinkt die Wahrscheinlichkeit eines Zufalls rapide.“

    http://alles-absicht.de/911-ankuendigungen

    —————————–

    Tja…und wenn sich „solche Bilder/Filme/Texte“ erstmal in die Hirne der Menschen eingebrannt haben
    und sie dann noch weiterdenken … dann ….

    Gefällt mir

  28. Gravitant sagt:

    Die Absicht zu glauben,
    Aluminium könnte Stahlbeton pulverisien,
    ist wie sich für dumm zu verkaufen.

    Gefällt mir

  29. Ergänzend zu meinem Beitrag 22:19
    ———-

    Auch die anderen „Ankündigungen“ sind interessant und aufschlussreich :

    -911-Ankündigungen

    -Paris-Ankündigungen

    -Sonstige Ankündigungen

    http://alles-absicht.de/ankuendigungen

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: