bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Also nun mal (und ich warne)

Also nun mal (und ich warne)

zur Erholenung für uns sich mit Verinnerlichung und verinnerlichter Veräusserlichung und Entwickelung und Wahrnehmungsverfeinerung und Wahrheitsfindenung und Ego-an-die-Kandare-Nehmerei sich rumschlagenden nicht esoterischen Esoteriker und obergescheit und doch so klugen Praktiker und einfach jans jewöhnlichen juten Mönschs hier mal

wadd jans Neued (in richtigem Deutsch öppis ganz Nöis), also in bb noch nie Dagewesenes, all die 4,5 Jahrs nüschd (need).

.

Oh Schreck. Da spielt ein Weisser mit einem Gelben. Das ist Multikulti, und Multikulti ist schlecht, das weiss man heute, empirisch!

Oh Schreck. Der Asiate lächelt und lacht. Das ist alles unecht, jeder weiss, dass Asiaten lächeln und danach das Messer in’n Rück’n stecken.

Oh Schreck. Der Weisse spielt sich peinlich auf, und das asiatische Buplikum lacht. Also werden ihm, geschätzt, 1000 Messer in den Rücken gerammt werden. Ich stelle mein Bankkonto zur Verfügung für Gaben für Grabeskränze für diesen morgen des Menschenlebens entlebt sein werdenden weissen Bingbongmannes. Sottes Gegen sei mit ihm, er gab Bein sestes, es war Gicht Nut genug um zu übberlepen in dieser walten Kelt.

Rom Tham, zugegebenermassen etwas verwirrt von der Schnelligkeit der Bälle, hoffend, diesen 13. ohne weitere Schäden zu übberlebben und morgen, Harm losen Datums 14, wieder klarer bei Sinnen zu werden sein … 13.06.06

.

.

.


21 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. palina sagt:

    genial………………………..

    Gefällt mir

  3. hermann sagt:

    Das Spiel verloren aber die Herzen gewonnen !

    Gefällt 1 Person

  4. chaukeedaar sagt:

    Köstlich! SOLCHES freut den grossen Geist 😀

    Gefällt mir

  5. Ishani Diana sagt:

    Ach… Ich Liebe solche Showspiele 😀
    Welch kreative Art, die Sprach-barieren zu umgehen, um mit Humor und Slapstick, die Herzen zu erobern.
    Eifach nur Wunderbar 😀

    Gefällt mir

  6. chaukeedaar sagt:

    @Ishani Diana 14/06/2018 um 16:18
    Genau, das schafft zum Beispiel ein Helge Schneider bei mir mit Musik. Ich lach mir jeweils einen ab nur ab seiner Musik!

    Gefällt mir

  7. hardy sagt:

    Da kann ich doch gleich in eine Commedy Platsch-Quatsch reingehn, wenn mich das erbärmlich oberflächliche Niveau nicht stört.
    Sportgeist ist was anderes, das heißt sein bestes geben und auch akzeptieren wenn der Gegner(nicht Feind!) eben besser ist. Es ist auch überliefert, daß bei der Olympiade 1936 der böse Adolf höchstpersönlich es sich nicht nehmen ließ, hinter die Bühne zu gehen und Jessy Owens zu gratulieren für seinen Sieg über den damaligen Mustergermanen Max Schmehling. Jessy Owens hat das niemals vergessen!
    Was wollt ihr Überflüssigen eigentlich damit sagen?

    Das ist doch nur Ablenkung darüber, um was es wirklich geht und das gilt es zu erkennen. Ich setze einfach voraus, daß ein zivilisierter Mensch KEIN Rassist, Nazi geht gar nicht weil das ein politischer Kampfbegriff, ein Nichtwort im orwellschen Sinn ist, ja oder einfach kein verblendeter Ideoploge ist.
    Es geht um Wahrheit und die Erkenntnis, daß wir alle massiv belogen wurden und niemand muß auch nur die kleinste Lüge akzeptieren!

    Gefällt mir

  8. thom ram sagt:

    hardy 17:01

    Schön, dass dir höheres nie wo besser gefällt.
    Niemand zwingt dich, etwas lustig zu finden, was andere erheitert.
    Ein Zusammenhang zwischen den Kapriolen der beiden Tischtennisvirtuosen und Ablenkung von etwas Wichtigem erschliesst sich mir nicht.
    Ich lasse die Gespräche hier mäandern, doch wenn du etwas ohne Zusammenhang zu Vorhergehendem sagen willst, so tue das im Postkasten.
    Danke.

    Du sprichst von „ihr“, also von „euch“. Wen meinst du? Hier ist weder ein Verein noch ein Club noch eine Glaubensgemeinschaft. Hier tummeln sich Individuen mit teils weit divergierenden An- und Einsichten.

    Gefällt 2 Personen

  9. Pieter sagt:

    Danke Thom, die Klugscheißer werden immer mehr

    Gefällt 1 Person

  10. chaukeedaar sagt:

    Pieter 14/06/2018 um 17:32
    Ich denke, einige davon kriegen Lohn dafür…

    Gefällt mir

  11. Pieter sagt:

    ja, bin auch der Ansicht
    zu spammen und durcheinander bringen, Emotionen schüren, alle gegeneinander aufwiegeln Unruhe stiften und falsche Fakten daher bringen, nebst persönlichen Angriffen und Beleidigungen, das alles ist ein gar wohlbekanntes Rezept.

    Gefällt 2 Personen

  12. hardy sagt:

    Oh Schreck. Da spielt ein Weisser mit einem Gelben. Das ist Multikulti, und Multikulti ist schlecht, das weiss man heute, empirisch!

    Oh Schreck. Der Asiate lächelt und lacht. Das ist alles unecht, jeder weiss, dass Asiaten lächeln und danach das Messer in’n Rück’n stecken.

    Darauf bezieht sich die Aussage, also ist jetzt Multikulti gut oder schlecht? haben wir immer noch Vorurteile ja oder nein?
    Ich denke gerade die Deutschen hatten immer schon die wenigsten Vorureile und so sollte man nicht so tun als müßte man die gerade darüber noch belehren, das könnte man mal mit den zugeschwommenen Goldstückchen versuchen, allerdings mit sehr mässigem Erfolg. Gerade die Deutschen und natürlich die Schweden und Franzosen sind da eher immer noch viel zu naiv, obwohl vielen da inzwischen ein dunkles Lichtelein aufgeht.
    Es ist auch garnicht gegen Humor oder etwas Abwechslung, daher ist das ja auch nicht so zu verstehn, aber mir drängte sich da ein gewisser Eindruck auf.
    Fußball ist doch auch so eine schöne Nebensache, doch warum werden die bösesten Gesetze immer zur Fußball-WM durchgewunken?
    Übrigens hab ich mir noch ein paar weitere Videos von diesem Detlef angesehen und das lohnt sich schon mm nach.

    Gefällt mir

  13. Ishani Diana sagt:

    Hardy 17:01

    Du sagst Sportgeist sei was anderes.
    Ich bin mir Sicher dass diese 2 Tischtennis-Spieler, mehr Sportsgeist haben, als jene die den Sieg fordern.
    Wer so exakt spielt hat schon viele Siege hinter sich.
    Sie spielen, für ihr und unser Vergnügen, und zeigen Welt-Tisch-Tennis.
    Ein Spiel ist zur Freude alle erfunden worden und nicht um die Wirtschaft zu unterstützen in dem man die Spieler belohnt.
    Der Lohn soll einfach nur Freude sein 😀
    Es sei

    Gefällt 1 Person

  14. Ishani Diana sagt:

    Chaukee 16:39

    Ja „Katzenklo“ zum Beispiel ;-D

    Gefällt mir

  15. hardy sagt:

    Gelöscht, da ohne jeden Zusammenhang.
    Hänge frei gewähltes Thema in den Postkasten.

    Gefällt mir

  16. thom ram sagt:

    hardy 19:26

    Ich forsche nach deinem Sinn für Ironie und Humor.
    Multikulti las ich als Kuschweizer, frisch in Berlin wohnend, Anno 2000. Ich fand das einfach nur gut, denn wenn sich Menschen verschiedener Kulturen austauschen, ist das gegenseitig bereichernd, und Kulturen können sich rasant weiter entwickeln und entfalten.
    Wenn nun heute Multikulti als Begriff dafür verwendet wird, dass äh weniger gute Goldstücke sich mit Europäern äh beschäftigen, so ist der Begriff Multikulti damit runtergerissen. Ist er längst, ich wollte es bloss eine Weile nicht wahr haben.
    Ach, ich hör auf, idiotisch von mir, meinen Humor zu erklären zu versuchen.

    Technisch:
    Ich bitte doch sehr, dass du ein Zitat deutlich als solches erkennbar machst, zudem dem Leser sagst, wer der Autor sei.

    Ich geht jedem auf den Sack, wenn Zitat und eigener Senf nicht klar getrennt sind und er erst studieren muss: Wer hat was gesagt, ah dies könnte von diesem, jens von jenem stammen, darum hat wohl dieser dies und jener jens gesagt.

    Uebersicht, bitte.

    Gefällt mir

  17. hardy sagt:

    Sogar Frau Merkel, die uns die ganze Asylantenflut eingebrockt hat, hatte bereits vor nunmehr fast 8 Jahren Multikulti für gescheitert erklärt.
    siehe https://www.youtube.com/watch?v=A1-p2upQ8Uo
    Multikulti ist in Wahrheit ein Konzept, Kulturen zu zerstören, besonders nach Koudenhove-Kalergi ist doch genau dies geplant und wird rigoros durchgesetzt – das ist natürlich auch keine demokratische Entscheidung. Die alten Schreiber des lupocattivoblog wußten das auch genau und ich finde es alamierend, daß nun auch dieser Blog geschlossen wurde.
    Die „Elite“ fürchtet eben, daß zu viele noch rechtzeitig ihre finsteren Pläne durchschauen.
    Hier noch etwas britischen Humor, den auch nicht jeder lustig finden muß, ich schon!

    Gefällt mir

  18. Pieter sagt:

    Es ist schon schizoid sogenannten britischen Humor lustig zu finden obwohl der liebe hardy ganz genau weiß von wem das gesamte Übel in Europa ausgeht und gesteuert wird. Ein toller Beweis für erfolgreiche Gehirnwäsche bravo, meine Gratulation

    Gefällt mir

  19. hardy sagt:

    Tschuldigung, der link war natürlich falsch, hier richtig http://www.dw.com/de/merkel-erkl%C3%A4rt-multikulti-f%C3%BCr-gescheitert/a-6118143

    Gefällt mir

  20. hardy sagt:

    @Pieter
    Ja, danke für diesen Kommentar – niemand muß das gut finden, eigentlich ist das auch nicht wirklich gut, am Ende die Szene war übrigens besonders „lustig“, denn wenige wissen, daß der Anführer des KuKluxClan Albert Pike war, derselbe 33Grad Freimaurer, der auch den Pan zur Eroberung der Welt durch drei Weltkriege an Mazzini verfasst hat und dem „man“ bei Washington ein Denkmal errichtet hat – das waren ja unsere „Befreier“
    Dennoch noch ernsteres Video aus Britannien, das vor kurzem auch auf dem lupocattivoblog zu finden war

    Gefällt mir

  21. thom ram sagt:

    hardy

    Alles, was aus dem Buch vorgelesen wird, ist auf bb längst ausgebreitet und bekannt.
    Alles, was aus dem Buch vorgelesen wird, hat mit vorliegendem Tischtenniscabaret nichts zu tun.

    Kommentiere themenbezogen.
    Höre dies als Imperativ.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: