bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Auf welcher Seite steht die deutsche Generalität?

Auf welcher Seite steht die deutsche Generalität?

Kristallklare Ansagen.
Brandheisse Frage.
Gestellt von Stabsarzt Dr. Paul-Wilhelm Hermsen an die Oberkommandierenden der Deutschen Streitkräfte, ausgenommen Frau Laie.
.
Meine Damen und Herren, darauf baue ich: Auf allen Ebenen und in allen Schichten werden Menschen aktiv, vom jungen Krankenpfleger hier und hier bis zum arrivierten Arzt.
Thom Ram, 25.04.06
.
.
Zugeschickt von Bisskultur
.

Bundeswehr – oder Feigheit vor dem Feind?

Dr. Paul-Wilhelm Hermsen – Antoniterplatz 2 – 53913 Swisttal

Herrn General Volker Wieker – Generalinspekteur

Herrn Vizeadmiral Joachim Rühle

zur Kenntnisnahme

!PERSÖNLICH!

Oberkommando der Deutschen Streitkräfte – BMVg

zunächst per Fax über 030 886 228 2065

Syrien und der Anfang vom Ende

Montag, 16. April, 2018

Sehr geehrter Herr General Wieker,

in Anbetracht der eskalierenden Konfliktsituation im Mittelmeerraum, Syrien betreffend, wende ich mich an Sie als Generalinspekteur der Bundeswehr und somit Oberbefehlshaber aller Teilstreitkräfte mit der Bitte, einmal die Öffentlichkeit darüber aufzuklären, weshalb die Fregatte „Hessen“ sich zur Zeit an Maßnahmen zur Wiederbelebung eines erneuten Angriffskrieges seitens unserer alliierten Partner, USA, GB und Frankreich gegen Syrien beteiligt.

Sie hat am 15. Januar ihren Heimathafen verlassen und wurde zum Zwecke der Luftverteidigung dem US-Flugzeugträger „USS Harry S. Truman“ zugeordnet, der an dieser militärischen Operation offenbar teilnehmen soll. Unsere atlantischen Partner dürften selber hinreichend in der Lage sein, die für ihre Zwecke erforderliche Absicherung des Luftraumes maritimer Verbände sicher zu stellen.

Der von den Vätern des Grundgesetzes erdachte Auftrag der Deutschen Bundeswehr hat die Deutschen Streitkräfte ausnahmslos zum Zwecke der Verteidigung vorgesehen. Hiervon hat sich die Deutsche Militärführung im Rahmen der Nato unter US-amerikanischer Einflussnahme, die im Falle Deutschlands eher einer kontinuierlichen Erpressung durch die Alliierten, vielleicht aber auch einer freiwilligen Anbiederung an deren Interessen gleicht, offenbar bereits seit 2 Jahrzehnten Schritt um Schritt verabschiedet.

Ich gebe Ihnen zu Bedenken, dass dies gewiss nicht dem mehrheitlichen Volkswillen entspricht.

Im Gegensatz zu den im Nebel der Vermutungen umher irrenden Veröffentlichungen zum Thema „Syrien“ durch die „Systemmedien“ erkennen sicherlich große Teile der Deutschen Bevölkerung nicht im geringsten einen Sinn in der gegenwärtigen Wiederbelebung eines Krieges, der nahezu beendet ist. Diese „Systemmedien“, gleich ob ARD – das ZDF eher deutlich leiser und neutraler – oder die Printmedien, welche sich im Besitz einiger weniger Familien befinden, entlarven sich bei näherem Hinsehen von Fall zu Fall, mitunter auf hochnotpeinliche bis unerträglich aggressive Art und Weise, als transatlantische Wasserträger, mit Blick auf hegemoniale und imperiale Gelüste offensichtlich völlig durchgeknallter Zeitgenossen diesseits und jenseits des Atlantiks.

Gerade die ARD trägt die Bezeichnung Deutsch mittlerweile völlig zu unrecht in ihrem Namen, da sie zu einem reinen transatlantischen Propagandaunternehmen verkommen ist.

Eine Wahrnehmung der Interessen des Deutschen Volkes ist dabei bereits seit längerer Zeit nicht zu erkennen. Im Gegenteil. Im Verbund mit verantwortungslos erscheinenden, möglicherweise sogar korrupten oder erpressbaren Politikern versucht eine Handvoll Psychopathen das Deutsche Volk durch die Hintertür der NATO in eine unheilvolle Zukunft zu führen, was unsere „Systemmedien“ wiederum der Bevölkerung als notwendigen Schritt in die richtige Richtung zu verkaufen versuchen.

In welche Richtung? Die des Krieges oder die des Friedens?

Verrucht, kriminell und unerbittlich!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Deutsche Militärs von der Basis bis zur Spitze ihrer Kommandostruktur diesen Umstand nicht mit Verstand in der Lage sein sollten ausleuchten und hinterfragen zu können. Dies zum Zwecke der aufrichtigen Verteidigung echter Deutscher Interessen. Nämlich zum Zwecke der Friedenssicherung, und zwar nicht nur für das Kernland Europas, Deutschland, sondern für Europa als kontinentale Gemeinschaft; ein Ansinnen also, ausnahmslos ausgestattet mit Respekt und Anerkennung gegenüber den Völkern der kontinentalen Gemeinschaft, dem Völkerrecht verpflichtet und somit auch ausnahmslos gegenüber den Interessen der Russischen Föderation unter Wladimir Putin, keinesfalls aber zum Zwecke der Interessenbefriedigung krimineller Individuen oder Wirtschaftssyndikate.

Die internationalen Interessen der Russischen Föderation, die sehr genau darauf achtet, sich im Einklang mit international gepflegtem Recht zu befinden, ist mit ihren militärischen Kräften auf Bitten der legitimen syrischen Staatsführung vor Ort gegen dort aktive Terroristen und Söldnerbanden aktiv. Ihr außerordentlich schätzenswerter Außenminister, Sergei Wiktorowitsch Lawrow, hat diese Interessen noch einmal im Rahmen einer Rede auf der VII. Moskauer Konferenz für Internationale Sicherheit im April dieses Jahres verdeutlicht. Sie können sie, falls Sie noch keine Kenntnis davon haben sollten, was ich bezweifle, noch auf der Internetseite des russischen Außenministeriums nachlesen. Sie klingt nicht nur sehr vernünftig. Sie dürfte inhaltlich beim weit überwiegenden Teil der Deutschen Bevölkerung auf große Gegenliebe stoßen.

Leider sind unsere sich gegenüber ihren Auftraggebern prostituierenden „Systemmedien“ nicht in der Lage, diese Rede einer breiten deutschen Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Ich bezeichne das als höchst ignorante Verdunkelungspraxis.
Inwieweit das hier auf Seiten der Medien noch Verschwörungstheorie oder eine bereits praktizierte Verschwörung gegen die Interessen des Deutschen Volkes ist, überlasse ich Ihrem geschätzten Urteil. Zusätzlich weht ein völlig anderer Wind über den Atlantik als aus östlicher Richtung. Diesen transatlantischen Wind bezüglich seiner nahezu menschenverachtenden, unerträglichen und mitunter geradezu widerlich imperialen Rhetorik und Dynamik näher zu erläutern, möchte ich uns an dieser Stelle ersparen.

Dass Deutschland erneut dazu genötigt werden soll, sich konkret in Syrien und damit zugleich an militärischen Maßnahmen gegenüber der Russischen Union zu beteiligen, ist eine zum Himmel schreiende Schande!

Bisher gab es keinen Anlass, den Generälen der deutschen Teilstreitkräfte und ihrem Oberbefehlshaber etwa nicht zu trauen. Ich bin der Ansicht, wir könnten uns alle erheblich sicherer fühlen, wenn Sie unter Berücksichtigung dieser Umstände spätestens jetzt, nach diesem Angriff der westlichen Alliierten – irgendwie sind da Parallelen zu unserer eigenen geschichtlichen Vergangenheit zu erkennen – die Tragweite des Einsatzes der Fregatte „Hessen“ überdenken und sie sofort in ihren Heimathafen zurückbeordern, worum ich Sie hiermit dringend ersuche.

Die Gegenwart der alliierten Aggressoren dauert an, die maritimen Einheiten werden verstärkt. Ein Ende des akuten Konfliktes ist folglich nicht erkennbar.

Sie würden damit den Medien jegliche Gelegenheit nehmen, uns eine durchaus denkbare gezielte russische Abwehrmaßnahme gegen die Fregatte „Hessen“ als unmittelbare Kriegserklärung an das Deutsche Volk verkaufen zu können. Gott sei Dank ist die russische Seite bisher von großer Vernunft und Verantwortung geprägt.

Abschließend – was unsere Hasardeure, allen voran Kanzlerin, Frau Angela Merkel, unser vom Justizminister zum Außenminister mutierter Herr Heiko Maas – ein ausgemachter Falke und Hardliner – unsere von Familienministerin zur Verteidigungsministerin mutierte Frau von der Leyen gemeinsam mit einem großen und offenbar gleichgültigen Teil des farbenfrohen Kasperletheaters, was uns in Berlin vorgespielt wird, sich hier gegenüber dem Deutschen Volk an Arroganz, Ignoranz und Frechheit heraus nehmen, gleichgültig ob wissentlich oder unwissentlich, entbehrt nüchtern betrachtet jeglicher Vernunft, welcher man dem Homo sapiens zuspricht. Die Äußerungen dieser Personen zu Syrien und den Absichten der Russischen Union erfüllen im innersten Kern den Straftatbestand „Vorbereitung und Unterstützung eines Angriffskrieges“. Sie sind damit gegen die Interessen des Deutschen Volkes gerichtet und es riecht somit summa summarum geradezu streng nach Hochverrat am Deutschen Volk.

Diese Herrschaften haben sich offenbar vom Deutschen Grundgesetz, dass sie wahren sollten, und dem Völkerrecht verabschiedet. Sie haben sich zugleich selbst über Deutsches Strafrecht erhoben. Eine Hybris, welche vor der Geschichte keinen Bestand haben und der internationalen Völkergemeinschaft weiterhin einen großen Schaden zufügen wird.

Sie und ihre Partner aus der Deutschen Generalität sind gemeinsam durchaus fähig, diesem Blatt noch eine Wendung zu geben, indem Sie dafür sorgen, dass solcherlei „Geschmacklosigkeiten“ im Zentrum Europas, in Deutschland, und zu seinen Lasten von Ihnen nicht mitgetragen werden.

Nach einer erfolgreichen militärischen Laufbahn ist man eigentlich immer in der Lage, Freund und Feind auseinanderhalten zu können. Geschichte kann man fälschen, die Wahrheit jedoch nie. Diese wird sich stets durchsetzen, da sie älter ist als die Lüge, welche sie zu töten gedenkt.

Der Generalbundesanwalt wird sich gleichfalls äußern und positionieren müssen, da ihm wegen der offensichtlich als kriegstreibend inszenierten SkripalLüge durch einzelne Regierungsmitglieder unseres Partners GB und auf Deutscher Seite, aufgrund ihrer diesbezüglich voreingenommenen Akzeptanz und Vorverurteilung Russlands, eine gut begründete Anzeige wegen Volksverhetzung gegen Frau Angela Merkel und gegen Herrn Heiko Maas zugestellt wurde.
Eine aktive Teilnahme an der Eskalation im Mittelmeerraum ist ein weiterer Umstand, der zeigt, dass auch Ihre Dienstvorgesetzte auf Zeit, Frau Ursula von der Leyen, mit den Anforderungen, die mit Ihrer Aufgabe als Bundesverteidigungsministerin – nicht etwa Bundesangriffsministerin – überfordert erscheint.

Diese Menschen, mögen sie auch selbst von der Richtigkeit ihres Tuns überzeugt sein, sind nicht autorisiert, Deutschland willkürlich und willfährig zugunsten fremder Mächte in ein Abenteuer zu führen, welches sich sehr schnell zu einem außer Kontrolle geratenen Flächenbrand entwickeln könnte. Wie hier zu verfahren ist, das bleibt allein der UNO und ihrem Sicherheitsrat als Mandatsträger vorbehalten, nicht der NATO, deren Mitglieder bisher nirgendwo von Russland oder Syrien angegriffen wurden, nicht den Falken aus Übersee, gewiss nicht der Bundesregierung – schon gar nicht mit der Absicht, erst schießen und sich dann im Nachhinein einmal den Sachverhalt erklären zu lassen. So gewinnt man nur den Eindruck, dass sie an einer Klärung des Sachverhaltes gar nicht interessiert sind.

Sich gegebenenfalls mit einer die NATO betreffenden Bündnisverpflichtung herausreden zu versuchen, wie es immer mal wieder durch unsere „Systemmedien“ suggeriert wird, entbehrt allein deshalb der Logik und Wahrheit, weil sich die NATO seit Jugoslawien und Libyen vom Verteidigungspakt, so sie denn ehemals gedacht war, unter Federführung des atlantischen Teils ihrer Mitglieder zum Angriffspakt gewandelt hat. Eine ungeliebte Wahrheit, die der Öffentlichkeit durchaus bewusst ist.

Ich hoffe nicht, dass es in Deutschland zu einer Situation kommt, in welcher das Deutsche Volk sich erneut genötigt sieht, sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen.

Kriege sind, diese Erfahrung teilen Sie sicher mit ihren Kollegen, ohne Rückhalt durch die Bevölkerung nicht zu gewinnen, insbesondere wenn sie fern der Heimat ausgetragen werden.

Sie sind auch kein Mittel der Politik. Und Angriffskriege sind seit jeher ein deutliches Anzeichen für das Versagen der kompletten verursachenden Volksgemeinschaft. Diese mag sich zwar selbst als Wertegemeinschaft bezeichnen, gibt sich aber faktisch nicht als solche zu erkennen, da die Qualität der hier unterstellten gemeinsamen „Werte“ von anderer Struktur ist, als man uns mit diesem Begriff zu suggerieren gedenkt.

Das Deutsche Volk hat ein grundgesetzliches Recht auf Widerstand, wenn erkennbar wird, dass seine friedlichen Interessen von Leuten, die all dies nicht berücksichtigen, auf gefährliche Weise hintertrieben werden, indem eine Politik praktiziert wird, die ihm und der Völkergemeinschaft, in deren Mitte es sich befindet, großen Schaden zufügt, indem seine Führung nicht nur komplett versagt, sondern bereit ist, das Deutsche Volk den Interessen einer relativ geringen Zahl von Verbrechern, gleich ob inländischer oder ausländischer Herkunft, zu opfern.

So müssen wir konstatieren, dass Deutschland sich zur Zeit mit den USA, Frankreich und GB in sehr schlechter Gesellschaft befindet.

Dieser Brief wird veröffentlicht, weil die Öffentlichkeit ein großes Interesse daran hat zu erfahren, auf welcher Seite Sie und die Deutsche Generalität stehen.
Auf Seiten der atlantischen Aggressoren oder auf Seiten des Deutschen Volkes?

In Anbetracht der Möglichkeit, dass Ihnen dieser Brief vorenthalten wird, bitte ich um eine kurze von Ihnen unterzeichnete Antwort auf die Frage, ob Sie ihn tatsächlich erhalten haben. Falls dies nicht geschieht, muss ich davon ausgehen, dass dies nicht der Fall ist.

Hochachtungsvoll

und mit großem Respekt gegenüber einer sehr hohen Verantwortung, die sie gegenüber dem Deutschen Volk bis heute tragen.

Dr. Paul-Wilhelm Hermsen

Stabsarzt d. R.

(Geb. im März 1954 – wie Sie)

 

.

Zugeschickt von Bisskultur

.

.


14 Kommentare

  1. ALTRUIST sagt:

    Auf eine Antwort bin ich ja gespannt .

    Die Bundeswehr und was sie wirklich ist

    https://ddbnews.wordpress.com/2016/11/02/die-bundeswehr-und-was-sie-wirklich-ist/

    meint

    Eigentlich sagt es ja schon der Name, DIE WEHR des BUNDES! Folgendes Video aber gibt genauere Einblicke was die Wehr heute ist und vor allem wie sie entstand, von den Rheinwiesenlagern und unglaublichen Verbrechen gegen die Menschlichkeit bis heute zeichnet sich die Entwicklung ab und endet in einer Söldnertruppe die im Auftrag weltweit mordet unter dem Deckmantel Frieden zu schaffen !

    Nun muss man sich nur noch fragen wer oder was der Bund ist .

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  3. ALTRUIST sagt:

    Ex-Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat, ein Realist spricht Wahrheiten aus :

    „Wir haben einen unerfahrenen französischen Präsidenten, der sich an der Eskalation beteiligt, eine britische Ministerpräsidentin, die innenpolitisch unter starkem Druck steht und einen erratischen amerikanischen Präsidenten, der der nuklearstrategischen Supermacht Russland nicht nur droht, sondern einen Schlag ankündigt.“

    sehe er eine Bundeskanzlerin, „die den Konflikt verbal anheizt und sich nicht darum bemüht, für Zurückhaltung und Mäßigung zu sorgen und nicht dazu beiträgt, das Vertrauen in die Großmächte wieder aufzubauen.“

    https://de.sputniknews.com/politik/20180412320301848-general-kujat-warnt-vor-heissem-krieg/

    Im Falle dessen , dass es heiss wird , wird wohl jeder versuchen sich selbst zu retten .
    Die Frage , wer dann auf welcher Seite steht hat, sich dann ggf . wohl eruebrigt .

    Wer kann sollte diesen Beitrag verbreiten , widerspiegelt er doch die Gesamtsituation nicht nur in der Heimat wieder .
    Die deutschen Voelker hatten wohl das erste Mal in der Varus Schlacht die Moeglichkeit ihr Schicksal selbt in die Hand zu nehmen , dann noch mal nach der Befreiung von Macron , aeh Napoleon im 19. Jahrhundert .
    In beiden Faellen waren Voelker und Armeen eins .

    Doch dass sind die Ausnahmen geblieben .
    Wobei man aktuell auch beginnt die Varus Schlacht anzuzweifeln .

    Gefällt mir

  4. Texmex sagt:

    Tja, die Zeit geht zu Ende, wo sich die Herrn Militäre in der Etappe hervor tun konnten.
    Wenn es nach den Polithanseln geht, werden sie in Kürze verheizt werden.
    Sie haben es selbst in der Hand.
    So ein netter Militärputsch wäre zwar nicht die Lösung aber mal ein guter Anfang.
    Und rein prophylaktisch mal ALLE, die im Bunzelbrunzeltag und in den Landtagen sitzen, ein kassieren und rasch aburteilen.
    Bei Hochverrat Todesstrafe.

    Gefällt mir

  5. ALTRUIST sagt:

    Wie wird sich der Landser verhalten , sollte es im Innern unruhig werden ?
    Wie ist ueberhaupt die Zusammensetzung der BW ?
    Wieviele Mohamedaner sind deren Bestandteil ?
    Ist objektiv die Situation ueberhaupt da , dass es im Innern zusammenbricht und die BW eingreifen muss ?
    Wie wird sich die Generaltaet verhalten ?

    Alles sehr komplexes Fragen .

    1989 in der DDR hat die Polizei bis 5 nach 12 gegen die eigene Bevoelkerung radikal durchgegriffen , bis sie durch den Dresdner Oberbuergermeister in die Schranken verwiesen worden ist und Krenz einlenken musste auch durch Signale aus dem Kreml .
    Die NVA kam , Gott sei Dank , nicht mehr zum Einsatz und das war wohl auch nicht geplant .

    Was hat sich heute seit dem in den Koepfen der Menschen geaendert ?
    Die sich in Rente befindliche Generaltaet auessert sich offen , wie sie zu Merkel und der BRD stehen sowie zu den Landsleuten .
    Doch wie sieht es bei denen aus , welche noch im Sold stehen ?

    Ich weiss es nicht und muesste spekulieren .

    Im Fall der Faelle , wuerde ich alles tun mit ein paar Gleichdenkenden , mich mit den Liebsten absetzen , so schell wie moeglich und praeventativ jeden Schritt durchdacht und geplant .

    Das gesamte waere aus meiner Sicht nicht mehr kontrollierbar und beherrschbar.

    Schon ueberhaupt , dass man sich dazu Gedanken machen muss und Planungen, zeigt doch an , in welcher anormalen Zeit wir leben .

    Dazu kommt noch das mediale Schueren dieser Aengste mit Plaetzen fuer Massengraeber , Risikofuersorge usw.usf .

    Es gibt keine Zufaelle ………

    Wer juenger ist , sollte wirklich auswandern .

    Gefällt mir

  6. ALTRUIST sagt:

    In Rumaenien hatte die Armee die Seiten gewechselt …..

    In Rumänien ging das Jahr 1989 mit einem blutigen Umsturz zu Ende. Anderswo in Ostmittel- und Südosteuropa waren die Revolutionen auf Samt gebettet. Nur in Rumänien fuhren Panzer auf, schossen Soldaten auf die Menge, versank das Land in Chaos und Gewalt. Nach offiziellen Angaben wurden 1104 Menschen getötet und 3352 verletzt. Die meisten Opfer waren junge Männer im Alter von 17 bis 25 Jahren. Niemand wurde für ihren Tod je zur Rechenschaft gezogen. Nirgendwo zahlten die Menschen im Wendejahr 1989 einen so hohen Preis für ihren Weg in die Freiheit wie in Rumänien.

    Und heute haben sie ihre Freiheit immer noch nicht und werden auf Russland medial eingeschossen .
    Nichts dazu glernt , moechte man meinen …..

    Gefällt mir

  7. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  8. ALTRUIST sagt:

    Frueher gab es die Friedenspflicht , welche heute nicht mehr existiert .
    Im kritschem Fall, gab es die Buergerwehren .
    Alles war schon mal geregelt in den deutschen Bundesstaaten , wo die Zugehoerigkeit in den Kommunen gergelt war .
    Alles ausgehebelt , bewusst und organisiert .

    Also obiges Thema war einmal komplett geregelt , wo wer zu stehen hat .
    Wir erfinden das Fahrrad noch einmal .

    Macht doch MACHT Bürgerkomitee gegen Terror

    Gefällt mir

  9. ALTRUIST sagt:

    Wilhelm Reich: Rede an den kleinen Mann – Wie der kleine Mann sich unterdrücken lässt

    passt absolut zum Thema, meine ich :

    Philosophin Dr. Dorchain liest aus Wilhelm Reich, „Rede an den kleinen Mann“ (1946)

    3 Videos

    Gefällt 1 Person

  10. jpr65 sagt:

    Deshalb wurde ja auch die Wehrpflicht in der BW abgeschafft. Damit man diese „Selbst-Denker“ los wurde. Bei den Offizieren wird das über den Ruhestand gelöst. Selbst Denken ist für die neuen Offiziere auch nur noch sehr begrenzt angesagt…

    Es gibt einige hochrangige ehemalige Offiziere der BW, die Aufklärung betreiben.

    Gefällt mir

  11. Bettina sagt:

    Dank an Dr. Paul-Wilhelm Hermsen
    und Dank an dich lieber Thom, du hast mir damit ein Schatzkästlein geöffnet, ich bin begeistert.
    So klar, so Bodenständig, ohne hin und hergeschwurbel hab ich schon lange nichts mehr lesen dürfen.
    Danke

    Gefällt 1 Person

  12. Bettina sagt:

    ALTRUIST
    26/04/2018 um 02:57

    Aber das Problem in Rumänien wird auch nicht benannt, also warum es überhaupt eine Revolution gab und von wem die gesteuert wurde.
    Soweit mir bekannt ist, hat die Bevölkerung davor von gar nichts gewusst, weder von goldenen Wasserhähnen, noch von der Geheimarmee, die angeblich gezüchtet wurde aus geklauten Kindern in Katakomben, Mindcontroltechnisch großgezogen.
    Über die Securitate wusste jeder Bescheid, die Leute waren gewarnt es war nichts im Geheimen.

    Und wenn man bedenkt, wie das Ehepaar dann den Tod fand?

    Meiner Meinung nach war es von außen gesteuert, genauso wie 1989

    Gefällt mir

  13. ALTRUIST sagt:

    Bettina
    26/04/2018 um 21:24

    Sicherlich war das in Rumaenien auch gesteuert .
    Doch die rumaenische Fuehrung wollte sich dem nicht beugen , deswegen diese Entgleisung .

    Selbst wenn heute etwas geschehen sollte , so waere es gesteuert ……..

    Gefällt mir

  14. ALTRUIST sagt:

    Dieses lange Wochenende koennte mit neuen aussergewohnlichen Eindruecken alles Vorherige toppen und einen chaotischen Mai einleiten :

    Abschliessend sollen noch die „Chaostage“ in Berlin vom 10. bis zum 13. Mai kommen , meint
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/linksextremistischer-mordaufruf-im-internet/

    „Immer auf Kopfhöhe in Tötungsabsicht“, liest der Zuschauer bei Sekunde 31 und sieht eingeschlagene Autofenster. Linksextremistischer Mordaufruf oder zynisches Zitaterraten? Der Satz spielt auf einen Hinterhalt in der Rigaer Straße in Berlin vom 26. Mai vergangenen Jahres an.

    In der Nacht legten Linksextremisten ein Feuer, alarmierten Einsatzkräfte und lockten so Polizisten in eine Falle. Als die den Brand löschen wollten, wurde sie mit einem Steinhagel empfangen. Zwei Beamte wurden dabei verletzt. Der Staatsschutz ermittelte.

    Das gesamte Video zeigt die Brutalität, Feigheit und Zerstörungswut der Linksextremisten und wie sie seit Jahren die Stadt mit ihren Angriffen terrorisieren. Aber er ist darüber hinaus eine Kriegserklärung: Das erwartet die Hauptstadt in den nächsten Wochen.

    ………………..

    Ich habe meine Lebensmittelvorraete ueberprueft und ergaenzt . Man weiss ja nie …..

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: