bumi bahagia / Glückliche Erde

Deutsche Mitte / Auf, nach Niedersachsen

Guter Leser.

Du bist überzeugter Nichtwähler? Mensch, ärgere dich nicht, klicke einfach weiter. Tschühüss. 

Du machst bei der DM aktiv mit? Ich beglückwünsche dich.

Du hast eine andere Partei gewählt oder von der DM noch nichts gehört? Sollte dies der Fall sein, lade ich dich ebenso freundlich wie dringlich ein, das Programm der Deutschen Mitte zu lesen.

Die Deutsche Mitte geht die Themen an, welche das von verbrecherischen Marionetten gesteuerte,  klägliche Vasallengebilde BRD zu einem neuen Deutschland erblühen lassen kann und wird.

Ich setze auf die Deutsche Mitte.

thom ram, 16.10. im Jahre 5 des leise beginnenden Neuen Zeitalters.

.

.

Autor: Parteivorsitzender der DM, Christoph Hörstel.

.

Liebe Mitglieder, Freunde und Gäste der Deutschen Mitte,

„Sonstige“ liegen jetzt (20 Uhr) bei zwei Prozent, das wird vermutlich
bedeuten, dass wir das eine Prozent verfehlt haben, das uns noch in die
Wahlkampfkostenfinanzierung gebracht hätte – auch rückwirkend.

Das war nach dem Ergebnis der Bundestagswahl zu erwarten.
Die Deutsche Mitte hat sich geradezu heldenhaft geschlagen:
‚Zig Aktivisten sind nach der Schreckensmeldung der Bundestagswahl mit
Wucht in den Niedersachsen-Wahlkampf gezogen!
Diesen Kräften gebührt ein besonderer Dank! Denn in Erwartung großer
Erfolge rennen viele los, wenn’s aber hart und schwierig wird, schmilzt
die Leistungsbereitschaft. Über gerade diesen Einsatz bin ich begeistert!
Ich konnte in den 13 Städten unserer Wahlkampf-Tour eine stattliche Zahl
höchst erfreuliche Begegnungen erleben, davon kann ich kraftvoll an unsere
Spender berichten!!
DANKE.
Die kleine Truppe der „Bandbreite“, Wojna, Ecki und Dragi waren eine reine
Freude vom ersten bis zum letzten Tag. Wir werden auch zwischen den Wahlen
zusammen touren und die Stammtische anfahren nach gemeinsamem Plan,
vor allem natürlich in Bayern und Hessen, wo wir die nächsten Wahlschlachten
für den Wandel in Deutschland GEWINNEN werden!
Die Deutsche Mitte ist in diesem Jahr von einem ziemlich wilden Haufen zu
einer ernstzunehmenden Truppe gereift, das ist eine Riesenleistung!
DANKE – und: RESPEKT!!

Wir sind jetzt innerlich besser gerüstet als zur Bundestagswahl, wir wissen:
Wir werden BEIDE WAHLEN, in Bund und Land Niedersachsen, nachhalten
müssen. Das heißt: Wer die Deutsche Mitte gewählt hat, sollte sich klarmachen,
von wie vielen DM-Wählern in seinem Wahllokalbezirk er weiß. Und wenn das
entsprechende Wahllokal weniger Stimmen meldet als er allein schon abschätzen
kann, liegt die Vermutung einer Fälschung nahe. Diese Vermutung ist
eidesstattlich zu verfassen und einzusenden, hier stehen die Einzelheiten.
https://deutsche-mitte.de/bundestagswahl-gefaelscht-deutsche-mitte-sammelt-beweise/

Die Gründe für beide Wahlverluste liegen klar auf der Hand:
1. Wir sind klein, neu und noch nicht ausreichend mit der oppositionellen
„Szene vernetzt“
2. Wir haben auf das hohe Risiko der Negativ-Werbung durch die Kartellmedien
verzichtet, die nur nach eigenen (diskriminierenden) Regeln spielen wollen –
und sich weigern, unsere Regel zu akzeptieren, die sie großen Konkurrenten
selbstverständlich und unerklärt gewähren
3. Wir haben nicht die finanziellen Mittel in die Hand bekommen, die wir
brauchen, um diese Medienblockade zu überwinden.

Fest steht auf der Haben-Seite:
1. Wir haben das mit Abstand beste und solideste Programm – und die stärkste
Satzung, die dieses Programm und die Bewegung schützt
2. Wir haben die höchste relative Mobilisierungsfähigkeit
3. Wir haben wegen der politischen Entwicklung und wegen der täglich
wachsenden Verbindungen und Aktivitäten die besten Chancen, auch finanziell

NACH DER WAHL IST VOR DER WAHL
Bundesvorstände und Landeschefs werden an einem der nächsten Wochenenden
(20./21., 27./28. Oktober, 3./4. November) in Kassel zusammenkommen, um
einmal gemeinsam alle Fragen anzusprechen, die auf dem Tisch liegen.
Die Vorbereitung dazu sieht so aus: Die Generalsekretäre (Stellvertreter bei
Stammtischen) sammeln Wünsche, Fragen, Kritik, Anregungen in ihren
jeweiligen Ländern IN DER BEGINNENDEN WOCHE, bereiten diese in einer
redaktionellen Übersicht auf – und senden alles dem Bundesgeneralsekretär,
Axel Knaak. Der Bundesvorstand bereitet eigene Schwerpunkte vor. Dazu gehören:

– Neu-Aufbereitung und Verankerung der vorhandenen politischen
Vernetzungsstrategie (die zumeist kaum befolgt wurde) im Zusammenwirken
mit Studiogesprächen des Bundesvorsitzenden mit Sprechern oder Verbandschefs
– Arbeit an Landesprogrammen und Landesverbänden wo noch keine vorhanden:
Verankerung des entsprechenden Leitfadens und der organisierten
Mitgliederwerbung OHNE faule Kompromisse im Bekenntnis zu Programm und
Satzung und MIT KONTROLLE der neuen Mitglieder und der alten, die die
Jahresgrenze erreichen!
– GROSSALARM im Bereich der Schatzmeisterei! Die Deutsche Mitte ist derzeit
nicht fähig, einen geordneten Prozess einzurichten, um einen vorlagefähigen
Rechenschaftsbericht zu erstellen. Die Zuarbeit an unseren hervorragenden und
unerschrockenen Finanzbeauftragten Wolfgang Steins ist bislang eher jammervoll!
In der vergangenen Woche haben wir damit eine sehr gute Steuerberatung
abgeschreckt, die zur Zusammenarbeit bereit war!
– Vorstellung und Diskussion einer vorsichtigen Design-Änderung unterhalb des
bisherigen DM-Logos: beim Slogan – OHNE dass jetzt alle Druckerzeugnisse
eingestampft werden müssen.
– im Hintergrund: Satzungsreform an Fehlerstellen: Widersprüche, Themen-
Doppelungen, Einarbeitung der geänderten Rechtslage, zusätzliche Regeln:
Verbot von Doppelfunktionen, Lebenspartnerschaften im Führungspersonal,
persönliche Geschäfte mit der Partei
– weitere Stärkung der Generalsekretariate in Bund und Ländern – vor allem
jedoch im Bund

EINE BITTE zum Schluss – aber nicht zuletzt:
Lasst die Niedersachsen beim Abplakatieren nicht hängen! Wir haben so viel
geleistet, jetzt wollen wir die künftigen Spenden retten! Denn selbstverständlich
ist nicht besonders attraktiv für künftige Spender, wenn irgendwo steht:
„Die DM wurde mit 10.000 Euro Ordnungsstrafen belegt, weil sie die Plakate
nicht rechtzeitig ‚runterbekam“… Wenn das passiert, hätten wir mit dem Hintern
zumindest teilweise eingerissen, was wir in den letzten sechs Monaten mit
wackeren Händen aufgebaut haben.

EIN LETZTES MAL vor Herbst 2018: BITTE!! Auf nach Niedersachsen!

Alles Gute – wo immer Sie sind/Ihr seid!

Herzliche Grüße

Christoph R. Hörstel
Bundesvorsitzender Deutsche Mitte

Pariser Platz 4a
10117 Berlin

Web: christoph-hörstel.de oder xn--christoph-hrstel-wwb.de (sic!)
Facebook: Infoseite.zu.Christoph.Hoerstel
Twitter: @hoerstelc
YouTube: youtube.com/user/Hoerstel

Deutsche Mitte
Web: deutsche-mitte.de
Facebook: hoersteldeutschemitte
Twitter: @DeutscheMitte

Sie möchten uns mit einer Spende unterstützen?
IBAN: DE80 4306 0967 1180 4434 00
BIC: GENODEM1GLS (Bochum)
Verwendungszweck: Spende + Mitgliedsnummer oder vollständige Adresse (für die Erstellung der Zuwendungsbescheinigung)

Datenschutzerklärung & Impressum

.

.

.


1 Kommentar

  1. Mica sagt:

    Euer Engagement in Ehren, aber sollte nun angesichts der geringen Zehntelprozente ein Fazit gezogen werden hin zur AfD.
    Dort bei der stärksten Gegenkraft kann durch Mitwirken doch womöglich mehr erreicht werden als in einer der vielen Kleinstparteien.
    Ist aber auch nur eine Empfehlung, entscheiden muß ja jeder für sich.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: