bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE / POSITIV DER ZUKUNFT ZUGEWANDT » Sabine Wolf / Begeisternd weiter Blick auf Mensch und auf Entwickelungen

Sabine Wolf / Begeisternd weiter Blick auf Mensch und auf Entwickelungen

.

Ich lade, als Appetizer,  zu einem Detail ein. Die Frage an Frau Wolf:

„Was siehst du in starkem körperlichen Schmerz?“

Frau Wolfs Antwort bestätigt die Erfahrung von Freunden und mir selber, und sie bekräftigt meinen Willen, auf bestimmte Art mit körperlichem Schmerz umzugehen. Lasse dich auch bestätigen, lieber Leser, oder lasse dich überraschen! Alleine dieses kleine grosse Kapitel wäre es Wert, als Artikel rausgehängt zu werden. Und das ganze Gespräch dauert fast zwei Stunden. Ein wahrer Schatz, meine ich!

Du findest diesen Auschnitt bei 00:49:30 – 00:56:30

🙂

Mir sind Zweistundengespräche viel zu lang, um sie am Stück anzuhören. Ich bin Normalo mit einer Aufmerksamkeitsspanne von 20 Minuten. Ich richte mich danach und höre mir grosse Interviews, grosse Gespräche in 20- oder 30 Minuten Happen an. Vorliegende Betrachtungen sind dazu sehr gut geeignet, denn ich kann einsteigen wo ich will, alsobald fängt ein neuer Faden an, der in wohltuender Konzentration und Kürze abgewickel ist. 

Ich danke Renate für den wunderguten Tipp. Ich danke Frau Wolf und der Interviewerin für ihre herrliche Arbeit.

thom ram, 22.03.0005 NZ, Neues Zeitalter, da Mensch zwischen vielem heute miteinander Vermanschten klar zu unterscheiden vermag, zum Beispiel zwischen Schmerz und Leid.

.

P.S. Der Titel gefiel mir nicht. Ich mag Gelabere von „Aufstieg“ nicht. Haha. Diese Sabine Wolf, die verwendet den Begriff in viel weiterem Sinne, ha, da stehe ich dazu, und wie! Lass dich überraschen. Zum Beispiel bei 01:06:00

.

.

.

.


87 Kommentare

  1. Renate Schönig sagt:

    HERZENSDANK für´s „ERKENNEN dieses (Video)Schatzes“ lieber Ram 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Mit Vergnügen geschehen, liebe Renate.

    Da ich schon den Ausschnitt „was mache ich mit körperlichem Schmerz“ als Apptetitanreger gewählt habe, möchte ich dieses Ding illustrieren mit einer Geschichte. Aeltestleser kennen sie vielleicht schon.

    In Berlin besuchte ich gelegentlich eine Gruppe, welche unter Leitung von D Begegnungen „übte“. D war genialer Leiter, hatte tolle Einfälle, jedesmal war der Anlass für mich aufbauend, bereichernd.

    Dieser geniale Leiter D, der wollte es auch mal wissen und nahm an einem Feuerlaufen teil.
    (Feuerlaufen: Einen Tag zusammenverbringen, etwas gehen, etwas meditieren, etwas singen, sich verinnerlichen und ruhig werden. Abends dann ein gutes grosses Holzfeuer machen. Wenn dann „nur noch“ Glut ist, barfuss über die Glut gehen…ohne schmerz, ohne Verbrennung, heil)

    D also machte sich auf, trat an die Glut, trat in die Glut…und verbrannte sich die Füsse augenblicks scheusslich. Nicht geklappt hat es beim D.

    Jetzt gehts zum Thema:

    D zog sich zurück, mit sich alleine, und tat eben das, was Frau Wolf sagt. Der Schmerz war höllisch, jeder kann sich das leicht ausmalen. D’s Arbeit bestand darin, sich mit dem Schmerz nicht zu identifizieren, sondern den Schmerz als im Körper real vollumfänglich zu akzeptieren, dabei zu wissen, dass IHN, der er wirklich ist, null und nichts schmerzt, dass der Körper es ist, der „höllischen Schmerz“ empfindet. Immer wieder gelang es ihm und immer wieder fiel er raus. Wenn es ihm gelang, war der Schmerz da – und war gleichermassen kein Schmerz, was keine Qual ist. Wenn er rausfiel, dann war er „als Ganzes“ Schmerz, was wirkliche Qual ist.

    Das sich identifizieren mit dem Schmerz kann man auch andersrum beschreiben, Frau Wolf sagt es auch: Ich kann aus dem Schmerz ein Drama machen.

    Tiere tun das nicht. Wenn sie einen Schmerz haben, ist da einfach der Schmerz des Körpers. Sie hängen keine Bilder und Phantasien und Aengste dran.

    Und ich erinnere. Es gibt Weise, die können sich ohne Anästhesie oder Narkose operieren lassen, dabei locker mit dem Operateur plaudern…

    Gefällt 1 Person

  3. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  4. Renate Schönig sagt:

    Da werf ich doch gleich noch nen kleinen „Auszug“ von dieser Seite von Sabine Wolf rein:

    http://kristallmensch.net/5129.html

    „Seit dem Beginn der Zeitenwende, 1987, öffnen sich unsere Systeme. Alle horizontalen Sperren, Unterbrechungen und Gegenläufigkeiten lösen sich seitdem auf. Hieraus folgen entweder Drama, Krankheit und Tod – bei innerer NEIN-Haltung – oder Heilungskrisen, Öffnung der Kommunikationsbahnen und Ausdehnung des Bewusstseins – bei innerer JA-Haltung (vgl. Das Lebenskreuz ).“

    Auch aufschlußreich: DAS anklicken 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. haluise sagt:

    SÄHR KOSTBAR … D A N K E

    Gefällt mir

  6. „Was siehst du in starkem körperlichen Schmerz?“

    Um es vorwegzunehmen, es reicht sich die min 00:49:30 – 00:56:30 anzuhören. Da bringt sie geniales auf den Punkt. Habe selbst Erfahrungen mit bestialischen Schmerzen, die ich ohne Medikamente und Schmerzmittel überwand. Das beste Schmerzmittel war mein Humor, den nicht ernst zu nehmen. Vielleicht schreibe ich mal darüber und bastle ihre Gedanken dazu ein. Es würde sich lohnen.

    Ansonsten bringt sie bis 1:47:00 nur bunt zusammengewürfelte altbekannte ESO-Brühe. Der mehrmalige Hinweis – das verstehst du nur, wenn du alle meine Vorträge (über 30 Std.) angehört und verstanden hast, ist typisch für ‚erleuchtete‘ Zeitgenossen, die die Wahrheit plötzlich kennen. Ach ja, sie hat ja ihre Einflüsterin – die Lisa. Dann muß es wohl stimmen.

    Die letzten 10 min. hätte sie besser ausgelassen – am deutschen Wesen wird die Welt genesen. Sollte es tatsächlich so sein, kommt es sowieso. Gerade in der Jetztzeit, wirken solche Sprüche als Brandbeschleuniger für den Untergang, wo die ‚deutsche‘ Seele überall in der Welt militärisch mitkochen will. Eine spirituell höher entwickelte Persönlichkeit braucht das nicht hinauszuposaunen. Sie kann es abwarten.

    Redegewandt wie sie ist, zeigt sie öfter auf die Falle des Egos hin, das sich selbst nur wichtig nehmen will anstatt es im ‚Großen Guten‘ zu eliminieren. Hockt aber selbst darin ohne es zu merken und verstrickt sich des öfteren selbst in Widersprüche während des Vortrags.

    Diese Frau beherrscht die perfekte Rhetorik der Pfaffen und Politikschranzen. Ein bißchen nachvollziehbare ‚Wahrheit‘, dem das kleine Arschloch zustimmen kann, gewürzt mit Hoffnung auf ein glückliches Leben, wenn du nur mache, was ich dir vorgebe äh wenn du zahle.

    Ach wie liebevoll verpackt sie ihre Esokarten für 33 € zur Erleuchtung. Gucke selbst auf ihre Seite.

    Ein Webinar, also so ein virtuelles Seminar von ihr im Web (Spinnennetz) kostet ja nicht die Welt. 15 schlappe € für ein bis zwei Stunden besudeln, begrenzt auf 1.000 Teilnehmer sollte sich doch jeder Depp leisten können um endlich von seinem Elend aufzusteigen. Aber um das zu kapieren, buche bitte alle Webinare. Wer sich wirklich auf der Stufe befindet, die sie von sich behauptet, braucht keine Preisliste. Da kommt der monetäre Ausgleich liebevoll von selbst.

    Beim Media-Markt einkaufen um das gleiche Gefühl für kurze Zeit zu haben ist sicher teurer. Hat aber ein Vorteil. Wenn der materielle Mist langweilt, kann man ihn fortschmeißen. Mit dem seelischen Mist ist das nicht so einfach.

    Schade um die vier Stunden Zeit lieber Ludwig, die du dieser Esotante gewidmet hast. Hättest du lieber die Zeit mit den Nachbarskindern genutzt, sie für die Gartenarbeit zu begeistern oder mit ihnen eine Brücke über den kleinen Bach gebaut. (eine Hommage an Peter Lustig)

    Wenn schon die deutsche Seele angesprochen wird, dann kann sie künftig nur im kleinen wirken.

    Ihre Hochzeit hatte sie. Ist wie in der Ehe. Dann kommt die Besinnung. Die wiederholen zu wollen, scheitert kläglich mit Rosenkrieg, Frust, Mord oder Selbstmord. Die Geschichte wird nicht wiederholt.

    Warum wurde sie sonst so niedergemacht? Nicht um die die Welt zu retten, sondern um Schöpfers Gedanke zu verwirklichen. Der hat nichts von Missionieren erzählt. Jeder einzelnen Zelle ermöglicht, ihren Beitrag für bb zu leisten. Hat nicht ein auserwähltes Volk bevorzugt.

    Gefällt mir

  7. Faktischer Aufklärer sagt:

    Könnte man diesem Videospam von Renate hier nicht mal ein endgültiges Ende bereiten?

    Gefällt mir

  8. no one sagt:

    Als stiller Leser schließe ich mich der Bitte vom „Faktischer Aufklärer“ an!

    Gefällt 1 Person

  9. Michleiden sagt:

    Sie bietet viel kostenloses an, lauter PDF`s:
    http://kristallmensch.net/downloadportal-texte.html

    Bei „Bibliothek“ einfach mit der Maus aussuchen, da gibts noch mehr.
    Sie hat die Seite schon einige Jahre.

    Gefällt mir

  10. Faktischer Aufklärer sagt:

    Danke, verzichte auf das faktenleere Esogesalbader.

    Gefällt mir

  11. no one

    Schön, dass du ein Schrittchen aus der Stille rausmachst. Willkommen, number one.

    Gefällt mir

  12. Faktischer Aufklärer sagt:

    Damit wär das Rätsel des Prisoner ja nunmehr gelüftet.

    Gefällt mir

  13. Zu den Beurteilungen des Gespräches:

    Schön doch, wieder mal so klar zu sehen, wie des Einen Vollwertkost dem Anderen ne Speihbrühe sein kann.

    Zu LdT

    Mit Vergnügen gebe ich öffentlich bekannt, was bei mir passiert, wenn Ludwig der Träumer so wettert und schimpft: Warme Sönnchen gehen in mir auf, und ich kriege Lächeln nicht aus dem Gesicht. Dann frage ich mich: Er wettert so, warum löscht mir das nicht ab sondern macht mich fröhlich? Und jedesmal ist es die gleiche Antwort: Hinter seiner Rede, zwischen seinen bösen Zeilen fühle ich guten Willen, gute Absicht, konstruktives Denken und…Humor. Ich könnte ihn knuddeln, unsern Träumer, wenn er so böse redet.
    🙂

    Generell

    Ich biete die Kommentarstränge von bb dar, damit jeder sein Bestes bringe und darlege.

    Ich hoffe, wünsche und rege an, dass Leser, welche mit einem Artikel oder mit gewissen Kommentaren nichts anfangen können, einfach weiterklicken.
    Wozu sollte ich mich aufhalten in einer Landschaft, die mir nicht gefällt? Weiterwandern, weiterreisen. Praktisches Beispiel: Ich war vor Jahren in Pattaya, Thailand. Ich erlebte das Meer dort als gläsern – tot. Das belastete mich, und ich reiste zügig wieder ab.
    Genau so im Netz. Meine Favoritenliste enthält 70 Blogadressen. Wenn ich Zeit und Lust habe, gehe ich ein oder zwei Dutzend besuchen. 90% dessen, was ich finde, interessiert mich nicht – was wollte ich dort sagen, sie sollen bitte diese jene Beiträge lassen und jene diese Art von Artikeln raushängen? Ehrlich, Solcherlei kommt mir von mir aus nicht inn Sinn.

    Gefällt mir

  14. Renate Schönig sagt:

    mmh Ludwig, die scheint dich ja i-wie „wütend“ gemacht zu haben, die „ESO-Tante“ Sabine Wolf ?

    WAS bedeutet denn „ESO“ ?

    ESOterik = nach INNEN gerichtet.

    Also ICH habe noch keinen Cent in SIE „investiert“ …. war´n für MICH alles kostenlose Anregungen, die ich für mich -wenn stimmig- „verwerten/etwas rausziehen konnte“.

    Und aus diesem Grund „unterstelle“ ich ihr auch nicht, dass ihre „Angebote“ zum größten Teil aus „Gewinnsucht“ heraus/oder um „sich wichtig zu machen“, entstanden sind, sondern aufgrund ihrer EIGENEN tiefgreifenden Erfahrungen/Erlebnisse.

    Warum erwähnste denn ihre VIELEN kostenlos angebotenen Webinare nicht ? 😉 😉

    ICH bin überzeugt davon, DASS sie den Menschen HELFEN WILL. 🙂

    Wenn du folgendes schreibst:

    „Wer sich wirklich auf der Stufe befindet, die sie von sich behauptet, braucht keine Preisliste. Da kommt der monetäre Ausgleich liebevoll von selbst.“

    dann „wage ICH den Einwand“, dass ICH jetzt 11 -15 Euronen für so ein Webinar bei ihr, nicht unbedingt als „ABZOCKE“ bezeichnen würde. Von i-was „muss sie ja auch LEBEN“. 😉

    Und: Steht doch JEDEM FREI, daran teilzunehmen.

    Wenn du Ludwig schreibst:

    „Wenn der materielle Mist langweilt, kann man ihn fortschmeißen. Mit dem seelischen Mist ist das nicht so einfach“

    gebe ich dir mit dem „seelischen Mist“ recht:

    Es IST nicht einfach, sich damit zu „befassen/Innenschau zu betreiben“ …. und einfach „wegschmeissen“ (OHNE sich damit eingehend befasst zu HABEN) geht schonmal garnicht. Es wird solange „HOCHkochen/dich antriggern“ > BIS du BEREIT bist, dich damit zu „beschäftigen“.

    Und auch DARAUF weist -meiner Ansicht nach- Sabine Wolf sehr eindrücklich hin.

    -BEFASSE dich mit deiner „DUNKELHEIT“ …. du bist nicht NUR „LICHT(voll)“-

    Und SEHR VIELE Menschen (die ICH kenne) wollen „diesbezüglich“ bei SICH keine Innenschau betreiben: Könnte ja evtl. SEHR „schmerzhaft“ sein, DA mal so richtig REINzutauchen. (= auch ne EIGENerfahrung)

    Gefällt mir

  15. Renate Schönig sagt:

    Thomas Ramdas Voegeli
    23/03/2017 UM 14:16
    Zu den Beurteilungen des Gespräches:

    „Schön doch, wieder mal so klar zu sehen, wie des Einen Vollwertkost dem Anderen ne Speihbrühe sein kann.“
    —————————————————–

    DAS dachte ich mir auch lieber Ram 😉 😉

    Grüssle Renate
    (für DICH: anaya) 😉

    Gefällt mir

  16. Renate Schönig sagt:

    @ Ludwig 😉

    „Ach wie liebevoll verpackt sie ihre Esokarten für 33 € zur Erleuchtung. Gucke selbst auf ihre Seite.“
    ———————————————-

    hüstel…. 😉 😉

    Auch der von dir -so hoch verehrte- Joh.Kössner „machts nicht für umme“ :

    http://www.maya.at/Poster/Poster-Index.htm

    Gefällt mir

  17. Vollidiot sagt:

    Ich fang jetzt auch an den Menschen zu „helfen“.
    Leut chömmet!
    Hierher, ich habe Kontakt zu Liao Abstrust (lebt in Tibet, hab ihn dort beim Besteigen hoher Berge kennengelernt, als er, von fast nichts sich ernährend und ertrinkend, mir zur Erleuchtung verhalf, in einer unglaublich intensiven Sitzung, in der er mit mir gemeinsam für Minuten schwebte und ich Zugang in die 5. Dimension bekam und ich die Schwingungen und Energiewellen, die sich für den Empfangenden dort ergießen, mich erlösten von den negativen, irdischen Friktionen) der mir seitdem seine Botschaften zukommenläßt (jeden Freitag aufd Nacht, in Meditation versunken, haben wir Kontakt und ich erhalte die gültigen Hinweise und Anregungen, die seitdem mein Leben und das meiner Umwelt in ein reines Licht erhoben haben).
    Für diejenigen, die auf dem Weg ins All-Licht sind und den Mitmenschen das Licht der 5.Dimension, die unglaublich intensiven und heilenden Schwingungsenergien spenden möchten – biete ich jeden Monat am Kraftort Pulsatilla major (nördlich des Würmsees) Seminare unter freiem Himmel an. Erfahrt die starke Wirkung der Botschaften des Liao Abstrust, die Euch in fundamentaler Weise verwandeln werden.
    Teilnehmer können sich melden bei: Vollidiot, BB-Strang: Sabine Wolf, Stichwort: Neue Kraftschwingung
    Teilnahmegebühr nach Selbsteinschätzung (ausliegende Einschätzungshilfe).
    Bitte leichtluftige Kleidung mitnehmen, Frieren ausgeschlossen!

    Gefällt 2 Personen

  18. delledschäck sagt:

    seit geraumer Zeit besuche ich liebend gerne bb, da diese Seite so viele Anregungen in sich birgt, die so allgemein gesehen ’nicht ganz normal‘ sind. Für den Spectral-Gugger ein Hochgenus _und vor allen Dingen läuft während des guggens nicht sooo viel Blut oder Elend aus’m Kasten, somit ist bb für mich eine Schmerzlinderung
    Für mich ist persönlicher Schmerz ganz einfach ne Botschaft, da stimmt wat nich, gehsch Du in Dir und guggsch Du. Da gehe ich kuasi in MajneMitte und wir halten eine persönlichkeitsVerfassungAnhörung ab.
    Mit Schmerzen kenn ich mich ä weng aus seitdem die Halbgötter in weiß meinen Zettel im Schädel besuddelt haben und jener nu nicht mehr ‚korrekt‘ (hau tu juß)gelesen werden kann.
    Nun dann wurde mir vorgelesen wie was sein zu hat, -du hast ne semi parese, inkontinent, kognitive dysharmonie(-sonnanz?) und ewig viel Mist, auf jedenFall geht nix mehr und das schon gar net und, und,und …
    mein Gedanke: Dies Alles machst Du mit Dir selbst, eigenverantwortlich–also gugge und Konsens
    Beim Geschreibsel von LdT fühle ich mich sehr angesprochen, bin mir sicher, daß auch Er das Tier in sich kennt und auch schätzt (kann dies alles nachvollziehen). Doch (thi änimäl diip insajt), der Hulk ist ein Freund und Helfer
    der latürnich nicht gerajtzt werden mag, somit sind diesee Zeilen als Absorbtion anzusehen–majnHulk rülpst mit und der ist ganz furchterlichfriedlichliebend erBátsifiist.
    Glühende Kohlen ist mir tsu arg, habe keinerlei masochischtischen Sinn; barfuß Brennholz holen, oder zum Postkasten über Eis und Schnee (mitohne Eile)fordert mich zur Genüge

    Gefällt 1 Person

  19. Vollidiot sagt:

    Ergänzender Hinweis
    Ihr erkennt mich an langen Haaren, naturfarbenem Leinenhemt mit Stehkragen (die 2 obersten Knöpfe nicht geschlossen) und Amulett an Lederband auf der Brust.

    Gefällt mir

  20. Renate Schönig sagt:

    Biete ebenfalls meine „Hilfe“ (zur SELBSThilfe) an …. gaaanz kostenlos 🙂

    MIR wurde soeben (aus 72 Karten, mit deren „Schwingungen ICH arbeite“) > folgende Elohim-Karte angezeigt für den bumi-blog bzw. für die Menschen, die hier mitlesen (und evtl. daran interessiert SIND):

    http://derlichtkreis.com/viewtopic.php?f=72&t=149&p=1382#p1382

    @Die NICHT-Interessierten > bitte einfach nicht beachten 😉

    Renate
    -anaya-

    Gefällt mir

  21. Renate Schönig sagt:

    Zu den o.a. Karten folgende info:

    AUSZUG:

    „Die 72 Namen Gottes

    ist die „Sprachwissenschaft des Lebendigen Lichtes“, um die Entwicklungen der ersten sechs Schöpfungstage in Harmonie zu bringen. Die Lehren des Lichts werden aus den höheren Hierachien über die Elohims zu uns gebracht.

    Jedoch kann diese Sprache nur im Zusammenhang mit dem Christuslicht eine Wirkung erzielen. Wenn wir die hebräischen Schriftzeichen visualisieren, prägen sie sich vorerst während des Schlafes in das Unterbewusstsein ein. Während die Seele ruht, vereinigen sich die Schriftzeichen mit anderen unterbewussten Archetypen.

    Nach einiger Schulung wird es dem Unterbewussten gelingen mit dem „Überselbst“ zu kommunizieren. Dann wird es möglich andere Realitätswelten zu erfahren.
    Wir wechseln die Dimension. In jeder der 72 Rosenwetter Elohim Essenzen® ist eine Lichtvibration der Heiligen Namen enthalten. Die Schöpfungsebene dafür ist Melchizedek und Metatron.

    Melchizedek:
    Ewiger Herr des Lichts, beauftragt mit der Ordnung der Ebenen der himmlischen Welten für den Übergang in die neue Schöpfung. Gleichrangig mit Erzengel Michael und Metatron in der Verwandlung des Menschen Bewusstsein, die durch die Läuterung des lebendigen lichts gehen (Genesis 14:18; Hebräer 5:7-10)
    Dieses Licht wurde von Melchizedek an Abraham, von diesem an Elijah, von diesem an David und in weiterer Folge an Jesus weitergegeben.

    Metatron:
    (griechisch) bedeutet „beim Thron“. Christliche Bedeutung:Er fertigt die Krone Gottes an und ist der himmlische Schreiber, der die Taten der Menschen notiert. Hebräischen Legenden zufolge war er nicht jeher Engel, sondern er lebte auf der Erde unter dem Namen Hennoch.“

    http://www.rosenwetter.at/set99.html

    Gefällt mir

  22. Michleiden sagt:

    Die Menschen suchen im AUßEN immer jemanden der sie reflektiert.
    Eine Sabine Wolf bietet kostenloses und kostenpflichtiges an, ein LdT schreibt drüber.

    Was des einen Humor ist, ist des andern… ?
    Und manche lesen halt still mit, saugen alles auf. Vor allem die Gefühle.

    Ich hab den Textlink reingetan, weil ich den schon Jahre kenne. Da kann sich jeder rausholen, was beliebt. Kostenlos.
    Das Zeitalter des Internets (digital) macht alles schneller, einfacher. Keine Geheimnissse mehr und keine harte Arbeit.
    Nimmt aber auch die Eigenverantwortung ab.
    Ich freu mich über kostenlose Bücher, lese da viel drin.
    Und andere meditieren und landen irgendwo.

    Jedem das seine. 🙂

    Gefällt mir

  23. Vollidiot sagt:

    RS

    Was sagt Anthrowiki zu den 72 Lichtessenzen (incl. ihren Vibrationen) und zur Kommunikation von Unterbewußtsein mit Überselbst?

    Gefällt mir

  24. Renate Schönig sagt:

    Ich weiss es nicht VI … was Anthrowiki „dazu sagt“ 🙂

    Gefällt mir

  25. Vollidiot sagt:

    Michl

    Nicht EIN LdT schreibt da drüber, präzise wär jetzert DER Ldt……….

    „Die Menschen suchen im AUßEN immer jemanden der sie reflektiert. Eine Sabine Wolf bietet kostenloses und kostenpflichtiges………..“
    Das Reflektieren hat sein Ideal im direkten Kontakt.
    Den suche ich auf.
    Direkten Kontakt im Internet wird man nur schwer finden.
    Das ist ja das Hintergründige an der Elektronik und Digitalisierung.
    Das ist Erkenntnismittel.
    Dies überwindend und das Heilsame des direkten Kontakes dann bewußt zu schätzen……………
    Wer sieht, sein Urteil bildet und die Sfäre der Moral, die sich jeder erschließen kann, wirken läßt……………

    Gefällt mir

  26. Michleiden sagt:

    @ Faktischer Aufklärer/in

    Dann geh dran vorbei. Beim Einkauf im Supermarkt kannste das doch auch.

    —————————————————

    Mal nochmals Thema LICHT. Alles ist Licht, da alles schwingt. Und „der Geist ist frei“.

    Gefällt mir

  27. Vollidiot sagt:

    RS

    Als eifriger Zitierer, der Du bist, dieser Seite, hielte ich es für schätzenswert auch das hierzu Passende hier einzubringen.
    Oder liegt es daran, daß Anthrowiki hierzu nichts beitragen kann, also, daß es „vergessen“ wurde oder Steiner auf solcherlei Vibrationen und Essenzen nicht eingegangen ist. Vielleicht kommt sowas erst nach der Zeit des Vulkan (hierzu kann Wiki bestimmt was sagen).

    Gefällt mir

  28. Michleiden sagt:

    @ Vollidiot,

    LdT ist ein Träumer, also schreibt ein Träumer darüber 🙂 So sehe ich auch seine Ausdrucksweise. Als Traum, ohne Konsequenz. Oder Illusion, Maya. Jemand in Illusion sieht sich vogelfrei.

    Ja, die Moral bedingt sich durch die Religion. Die Wissenschaft muß ja moralisch immer in die Schranken gewiesen werden.

    Wertschätzung geht auch übers Internet. Durch Worte. Geld laß ich da keines mehr.
    Übrigens mögen ja manche durch „gefällt/gefällt nicht“ wertschätzen, Kindergartenalter zwecks: der hat die Schaufel geklaut, der gefällt mir nicht. Tun auch gerne stille Mitleser.

    Gefällt mir

  29. Michleiden sagt:

    Da ist ein „nicht“ zuviel. Die Funktion (gefällt) ist übrigens nur für Konto-Leute möglich.

    Gefällt mir

  30. Michl

    Korrigiert.
    Der automatische Kundendienst.

    Gefällt mir

  31. Renate Schönig sagt:

    VI

    Es „spielt keine Rolle für mich“, ob -wie du schreibst-

    „Steiner auf solcherlei Vibrationen und Essenzen eingeht“

    denn ich WEISS, dass diese „Schwingungsübertragungen“ funktionieren…WENN… ich betone WENN die „Bereitschaft besteht, dies auch zuzulassen“.

    Nun, Ram´s Freund Yusek war „damals“ dazu bereit und deshalb hat es auch funktioniert, diese „Übertragung“ 😉

    https://bumibahagia.com/2016/08/11/op-eine-bitte/

    thom ram
    16/09/2016 UM 12:22

    Gefällt mir

  32. Renate Schönig sagt:

    @VI

    „Neugierig“ wie ich bin, hab´sch mir mal für DICH auch ne passende Karte zeigen lassen 😉 😉

    Wenn „Interesse“ bestehen sollte, kann ich se dir gerne zukommen lassen 😉

    Gefällt mir

  33. Vollidiot sagt:

    RS

    Ich habe nix dagege worauf Du Dich einläßt.
    Sowas kenne ich auch.
    Nur diese langen Texte von Esoseiten oder Anthrowiki, dann wenns gut zu gebrauchen ist, entbehren nicht einer manipulativen Absicht, also jeder, der z.B. ständig versucht mir den Wachturm anzudrehen oder mit Bibelzitaten daraus mir meine Unkenntnis über Gott und die Welt klarzumachen, versucht zu „bekehren“ oder halt manipulieren. Wenns also an der Tür klingelt und zwei (!) wohlgekleidete Damen oder Herren vor der Tür stehen sage ich denen, daß Paulus empfohlen hat dort, wo nicht zugehört wird, einfach weiter zu ziehen.
    Das klappt eigentlich immer.
    Manchmal, im Zug, gehe ich drauf ein, damit die Enge sich für wenige Augenblicke etwas entlasten kann – merke dann aber, daß die Leute, durch die einsetzende Verwirrung von alleine still werden.
    Vielleicht liegt das am Urteilsvermögen.
    Ich bin auch immer höflich und freundlich, denn wessen Herz voll ist – dessen Mund geht über.

    Gefällt mir

  34. Michleiden sagt:

    @ RS

    Ich hab noch irgendwo große Engelkarten, auch 72. Fand sie aber immer anstrengend, da sie zwei Seiten haben. Positiv und negativ. (beidseitiger Text). Letzendlich ist alles Anregung. Was draus gemacht wird, ist die eigene Entscheidung. Wo geht die Konzentration hin. Balance ist da das beste.

    Gefällt mir

  35. Vollidiot sagt:

    RS

    Karte?
    Sowas kenne ich auch.
    Ich habe einen anderen Weg eingeschlagen, ich hab ein Papiernavi kein TomTom.
    Ich schule meinen Orientierungssinn.
    Incl. falschfahren oder fehlgehen, so ähnlich wie I.Kant: das Firmament über mir und das moralische „Gesetz“ in mir.

    Gefällt mir

  36. Renate Schönig sagt:

    VI:“Nur diese langen Texte von Esoseiten oder Anthrowiki, dann wenns gut zu gebrauchen ist, entbehren nicht einer manipulativen Absicht….“

    Einspruch (falls de MICH damit gemeint haben solltest 😉 …. es ist lediglich DEINE „Interpretation“ )

    MIR liegt es TOTAL „aber so was von fern“ > jemanden „manipulieren zu wollen“ …. DAS ist garantiert NICHT meine Absicht/bzw.Aufgabe.

    ICH zitiere NUR! wenn es AUCH FÜR MICH „stimmig ist“, das ZITIERTE

    Gefällt mir

  37. Vollidiot sagt:

    RS

    Gut zu wissen, Danke!

    Gefällt mir

  38. Michleiden sagt:

    Ich les mich durchs Buch “ das dritte Auge und der Ursprung der Menschheit“. Interessant dazu, daß da über den Samädhi-Zustand geschrieben wird. Ein versteinerter Körper in einer Höhle, ein reiner Geist. Der Geist geht irgendwann wieder in den Körper um z.B. die Zivilisation wieder zu „erhöhen“, da verwildert. Verwildert, da unbewußt. Ist ja das Atlantis-Thema (und Lemurien). Je höher die Fähigkeiten, umso mehr ist jemand selber ein „Engel“, da es mit der zugehörigen Zivilisation zu tun hat, wie jemand aussieht und was er kann.

    Absturz der Zivilisationen sind dann da in Rassen aufgeteilt und nicht in Länder 😉 Sind dann Abstufungen der Bewußtheit bzw. auch des Geistes, schwingungsmäßig.

    So kann alles nebenher leben und ist in Wechselwirkung.

    Die Menschen im Samädhi-Zustand sind unter der Erde, da ide Temperatur stimmen muß – Mensch besteht ja aus viel Wasser, daß sich mit Temp. verändert. Sind sie wach, also im phys. Körper zurück können sie die Steine durch Aufhebung der Gravitation bewegen. Indem sie Torsionsfelder bewegen.

    Manche Basen unter der Erde nehmen Berge als Täuschmanöver, sind mechanisch bewegbar und somit Ein und Ausgang.

    Gefällt mir

  39. *MR* sagt:

    Voll*Y* 16:29:
    „Das Reflektieren hat sein Ideal im direkten Kontakt.
    Den suche ich auf.“
    Grützles aus dem „Auf der Suche-Sein“ !!!
    => Die, die „Des Wegs sind“ … „unter(?)-wegs“ ?
    Sein Sein, lädt uns ein, end-Lich(t) wieder bei einander(s) zu sein.
    *JaH!*
    und:
    „Dies überwindend und das Heilsame des direkten Kontakes dann bewußt zu schätzen……………
    Wer sieht, sein Urteil bildet und die Sfäre der Moral, die sich jeder erschließen kann, wirken läßt……………“
    . 😉
    Danke auch füa den An-Thro(n)-Hin-Wais !!!
    . 😉
    Man …äääh… lärnt doch Niiii aus !
    Bin und will gerne ein *Kern*-Lern-Wesen/Sein und werden hier auf Erden.
    . 😉

    All-Es ,
    was uns um-gibt,
    ist DAS, was uns liebt.

    *JaH!*
    . 😉

    Bin seeehr gespannt, auf DAS, was „Kommt“, … was längst schon „DA“ ist …
    *JaH!* … 😉
    *ES* wird/ist offen-bar.
    . 😉

    Gefällt mir

  40. Vollidiot sagt:

    MR

    Es könnte ja stimmen was Steiner mal verlauten ließ, daß JC im Ätherischen „wiedererstanden“ ist, also jetzt realiter wirkt.
    Das setzt aber Eigeninitiative voraus.
    Das eigene Ätherische in Kontaktfähigkeit zu bringen……………..

    Gefällt mir

  41. *MR* sagt:

    *JaH!*
    „Das setzt aber Eigeninitiative voraus.“
    *JaH!*
    „Das eigene Ätherische in Kontaktfähigkeit zu bringen…“
    *JaH!*
    und ein fröhliches *Herzens-Danke!* aus dem eigenen *Frei-Wieder-Auf-Leb-Sagen* !
    . 😉
    Ich sag-lebe-schreibe aus Eigen-Erfahrung/Er/Über-Lebnissen …
    *JaH!*
    . 😉

    Ps.:
    „Stainär“ war füa Mia eher „anti“ … 😉

    Gefällt mir

  42. Vollidiot sagt:

    MR
    Über den Stainär wird auch viel Unsinn geredet, vor allem von denen die sich noch nicht darauf eingelassen haben das LEBEN mal auszuprobieren mit Zutaten, die er und auch Göte (und damit auch JC) für auszuprobierenswert anempfohlen haben.
    Weniger in der Theorie halt oder nur zur Gefühlsbefriedigung oder als drögen Denksport.

    Gefällt mir

  43. *MR* sagt:

    Nach-Prüfe-Geh-Danken…
    Es gehtr nicht nur um „Wissen“ , sondern um die Umsetzung in die Tat.
    Sehr schön mE beschrieben :
    „Prüfet alles, das aber Gute behaltet“ und auch zum GUTEN Liebe-vollen Um-Gang miteinander … 😉
    1. Thessalonicher – Kapitel 5
    http://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/1_thessalonicher/5/

    Gefällt mir

  44. Bettina sagt:

    Ein sympatischer Mensch, diese Sabine Wolf!
    Ich muss gestehen, dass ich mir den Film jetzt nicht ganz angesehen habe und mir über den Inhalt auch kein Urteil bilden will und kann.
    Es ist schon länger her, da hab ich mir so Zeugs reingezogen wie ein Schwamm, dachte, dass ich dadurch erleuchtet werde oder irgendwas erfahren werde, über dieses. was so zwischen Zeit und Raum wirkt.

    Der Grund, warum ich nun den Wunsch verspüre, meinen Senf dazu zu geben, sind eher die Kommentare dazu und auch der Tread neulich mit dem @Hannes für den Frieden ist ein Grund dazu:
    https://bumibahagia.com/2017/03/16/hannes-fuer-frieden-daemonische-angriffe-panik-der-satanisten/

    so Dinge hier lese, die z.B. @Renate oder manche Andere hier einstellen und damit werben wollen über, wie der @Vollidiot es liebevoll die 5. Dimension nennt.
    Ja, da werde ich immer noch nachdenklich, ob jetzt mein Weg der Richtige ist, oder ob die einfach abgehoben dort oben sich besser fühlen!?

    Und ja, immer wieder komme ich wieder auf den Boden der Tatsachen zurück und bin froh kein Sieb mehr zu sein, weil ein Sieb nach allen Seiten offen und leider dadurch auch undicht ist.

    Oft denke ich auch, ich sei vielleicht noch nicht soweit, wie diese Erleuchteten?

    Aber wenn ich richtig überlege, dann bin ich evtl. schon weiter, weil ich keine Helferlein (Tarotkarten, Meditation etc.pp.) mehr brauche um zu wissen, was gut und was schlecht für mich ist.

    Vor ca. zwei Jahren hab ich alles verbrannt, alle Tarot und Engelkarten, Bücher über weiße Magie,
    Channeling, alles was mir so an der Backe klebte und alles, was mich aber auch vom realen Leben fernhielt.

    Es war die Zeit, als ich die Stimmen im Kopf nicht mehr hörte.
    Es gab mir auch keiner mehr einen Befehl dazu, es war mein eigener Entschluss, mich selbst dem Leben zu stellen, mich alleine der Verantwortung zu stellen und nicht vorher die Geister zu befragen, was die für besser halten.

    Das denke ich jetzt dazu, zu dem Befragen irgendwelcher Schwarzmagischen Karten (auch diese, die sich Engelskarten, sogar Bibelkarten nennen!), ob sie eine Hilfe für irgendwelche Kommentatoren hier aufzeigen könnten.

    Seit einfach ihr selbst, lasst niemanden eure eigene Verantwortung steuern, nur damit werdet ihr die Schnur zum Göttlichen finden!

    Alles liebe
    Bettina

    Gefällt 2 Personen

  45. Renate Schönig sagt:

    Liebe Bettina,

    weil ICH ja auch in deinem Beitrag namentlich erwähnt wurde, will ich mal kurz was dazusenfen 😉

    Ich halte mich NICHT für „erleuchtet“ aber ich BIN einfach ein energetisches/multidimensionales Wesen, das hier „menschliche Erfahrungen macht“ (SO wie wir ALLE) … ich BIN in der SELBSTverantwortung … ich stehe (auch) mit BEIDEN Beinen auf unsrer Mutter ERDE 😉 es IST einfach (m)ein sowohl/als auch-LEBEN… und diese

    (du nennst sie „schwarzmagische Karten“ > DAS sind´se garantiert NICHT…ganz im Gegenteil) 😉

    diese Karten also, gehören zu „MEINEM TUN“ hier einfach DAZU. DIES hat sich MIR auch erst im Laufe der Jahre „erschlossen“.

    Und ich denke mir, manche „können vielleicht etwas damit anfangen (einfach vllt. auch nur als gedankl.Anstupser)“ … andere wiederum nur „wenig“ …. und andere wiederum lehnen sie TOTAL ab.

    Und ALLES = richtig und gut SO, wie es IST.

    Denn es ist MEIN Weg Bettina … und ICH nehme für mich absolut nicht in Anspruch, dass DIESER Weg auch für andere „gelten muss“ …. es GIBT nicht den EINEN „seligmachenden“ WEG ….

    Jede/r geht ihn SO, wie´s für sie/ihn RICHTIG und STIMMIG ist. 🙂

    Gefällt mir

  46. Michleiden sagt:

    @ Bettina, jede/r ist Magier, da alles Magie ist. Du denkst noch viel in Begrifflichkeiten. Es sind die einzelnen Körper, mit denen agiert wird. Sind Körper/Geist/Seele im Einklang – dann gehts einem Menschen gut.
    Alles andere ist subjektiv, also erlerntes Programm. Dinge ausprobieren tut jede/r. Extreme schaden da eher, da sie wie ein Pendel das Gegenteil erst anziehn (durch z.B. Schuldgefühle). Dazu muß man aber erst einmal selber wissen, wer man ist.

    Meine Meinung dazu.

    Gefällt mir

  47. Karten

    Weissmagische Karten

    Schwarzmagische Karten

    Mittlerweile seltener kommt es vor, dass ich per Kartenlegen die Wahrscheinlichkeiten auf eine von mir verd präzise gestellte Frage zeigen lasse. Die Antworten zeigten mir in mehr als 70% der Fälle, was dann auch wirklich eintraf.

    Ich scheiss drauf, dass diese meine Karten von einem Bläckestmagier erdacht worden sind.
    Warum?
    Ich gebe den Karten, die ich da mischele und hinlege, meinen eigenen Sinn. Ich haue ihnen meinen eigenen Stempel drauf. Danach antworten sie auf meine Frage ohne jede schwarze Magie, sondern entsprechend dem Sinn, den ich ihnen einverleibt habe.

    Möschns, werdet doch endlich mal selbstbewusst.

    Du kannst Karten verwenden, welche am Kiosk in der wirklichen Hölle verkauft werden, welche also höllisch, schlecht, fuurchtbar schlecht sind.
    Mache sie dir zu eigen. Du bestimmst, was Karte x bedeute.

    Um von diesem Quirldilemma leicht rauszukommen…

    Mache doch deine eigenen Karten. Mit Wörtern drauf, mit Symbolen drauf, die du erkennst, mit was auch immer drauf, was dir wegbedeutend symbolisch dienen kann, und verwende diese.

    Gefällt mir

  48. Bettina sagt:

    Natürlich, liebe @Renate, ich verstehe dich ganz und gut.
    Für dich ist dieser Weg deiner Ansicht nach der Richtige.
    Für mich war er es halt nicht!

    Was ich aber auch dazu sagen muss, von wegen deinem seligmachenden Weg:
    Muss es den unbedingt einen Seligmachenden Weg geben?
    Wäre nicht einzig das reale Leben und er dazu auch noch der einzige Weg, den wir selbst bestimmen können?

    Mir geht es eher um diese bösen Geister, die ich in der Not um Hilfe rufe!

    Aber ich lass das bei dir, ganz alleine bei dir!
    Erst wenn du selbst erkannt hast, dass sie dir (ganz oft) nicht so wohlgesonnen sind und sie darüberhinaus noch deine Seele wollen, erst dann wirst du erkennen, dass sie es nicht nur gut mit dir meinen, diese Anderen!

    Ich bleib nach wie vor weg von diesen übernatürlichen Sachen, trotzdem respektiere ich dich und deinesgleichen.
    Lg Bettina

    Gefällt mir

  49. Vollidiot sagt:

    Thom

    „Möschns, werdet doch endlich mal selbstbewusst.“

    Dick und fett und schwarz gelettert.

    Wat issn des genau?
    Bleibt des gleich wemmers hat?
    Wächst des sogar, so über die Inkarnationen hin.
    Des is sackrisch filo so fischig.

    Mönschns, könnte des gar eine Überforderig sei?
    Weil d’Leut so oft wie Rohr im Winde san.

    Gefällt mir

  50. Vollidiot sagt:

    Ich will aber nicht mit Karten spielen,
    Ich sags gleich meinem großen Bruder!

    Gefällt 1 Person

  51. Vollilein

    Ich unterwerfe mich nicht dem Sinn, der ein Kartenzeichner einer Karte eingegeben hat.
    Ich gebe der zeichnerischen Vorgabe, die ich dankbar entgegennehme, die mich inspiriert meinen eigenen Inhalt.
    Das ist ein Akt meines Selbstbewusstseins.

    Spröde Antwort von mir, doch Blumigeres fällt mir grad nicht zu.

    Gefällt mir

  52. Michleiden sagt:

    @ Bettina

    Du schreibst „deinesgleichen“. Genau darum gings heut im Postkasten. Unsicherheit durch Vielfalt.
    Kein Mensch ist gleich dem andern, alles Vielfalt. Sonst gäbs keine Bewegung.

    Was die Geister betrifft, jeder ist ein Geist der einen physischen Körper bewohnt. Der „blinde Fleck“ ist da (Augen), Gehirn vervollständigt ein Bild.
    Geistersehen kann viele Ursachen haben. Oft sind Geister Überreste einer Hülle (Larve) oder etwas erdachtes (Elemental). Die Augen formen nur bekanntes, das was das Gehirn(Verstand) filtert und entcodiert es.
    Das Entcodieren dauert, deswegen entsteht Zeit. D.h. so können Geister nicht gesehen werden, da der Verstand ausblendet.
    Es ist also die Angst, wenn Geister nicht gesehen werden. Da schreibst du ja auch vom Sieb, welches Schwingungsebenen beschreibt. Wer offen ist, sieht mehrere Ebenen.

    Es gibt auch erdgebundene Geister, hat auch mit den Schwingungsebenen zu tun. Ist jemand mit sich im reinen (ohne Angst) können Geister mit niederer Frequenz nix antun.

    Gefällt mir

  53. *MR* sagt:

    „Unsicherheit durch Vielfalt.“
    Muß nicht sein. Viel-Fältiges kann auch be-reichern.
    Recht-Haberei erst macht Viel-Falt zu einem UN-genauigkeits-Faktor.
    Möglicherweise.
    So der Geist nicht in der Lage ist, den Müll abzutrennen und die Wahrheit im „Dahinter“ zu erkennen.
    „Wissen-Schaffts-In-Doktrinierungen“ halten das Frei-Sein/Werden im An-Wesen in gebückter Haltung.

    Gefällt mir

  54. Michleiden sagt:

    @ *MR*

    zur Unsicherheit. Der Geist sieht das Wort als was? Un-sich-er-heit.
    Der Geist hat viele Abstufungen.
    Interessante Bildersprache deinerseits. Ist doch mal anders als sonst. Freu ich mich doch fürs hervorlocken 🙂

    Gefällt mir

  55. *MR* sagt:

    Danke ! 😉
    un wenn de datt „n“ vonnät „Un“-… no „groß“ schribbest ?
    An-Klänge wandeln sich oft um in Er-Kennt-Nix-GeH-Sänge …

    So wii der Nach-Denk-Klang am „VER“ entlang…

    „Ver“-Sicher-ung
    Is dat nu „sicherer“ ?
    Dank der Doppel-Ver(!)-Nein-UN-g ?
    => -1 x -1 = +1 … ?
    . 😉

    Gefällt mir

  56. no one sagt:

    Wie schön auch beim ersten Auftritt bei bb als „Schlipstreter“ willkommen zu sein… Danke tom ram!
    Doch „no one“ als eine „number one“ zu begrüßen macht mich nachdenklich. Das war vermutlich ironisch, sarkastisch oder zynisch gemeint, denn jenes lässt sich ja auch bei Unbekannten sein, wenn’s passend ist.

    Da ich gezwungen bin einem Broterwerb nachzugehen und mich leider noch nicht von meinen Lebenserfahrungen ernähren kann, wie so mancher (er)leuchtender EsoGuruHeiler, kann ich erst j e t z t aus der Stille treten und hier ein wenig reflektieren.

    Das sich da jemand die Mühe macht und für niemand die Karten legt… bringt mich zum staunen.
    So much „Service to Other“ ist schon echt rührend… in den abgründigen Tiefen des Karma Dramas!

    Nur… bringen diese freien Interpretationen solcherlei „Kartenspielchen“ für das reale Leben, physisch und psychisch, wenig bis gar nix. Beim lesen dieser Deutungen greift unweigerlich der Barnum-Effekt um sich, da es ihnen an Objektivität und Falsifizierbarkeit mangelt. (siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Barnum-Effekt )
    Somit ist sind „Hilfestellungen“ von solcher Art, m.M.n. „Zeiträuber“, „Beschäftigungs-Geber“, schnödes „Entertainment“ ohne anwendbare Information/Wissen.

    Ebenso sehe ich das mit all den mehr als verwirrenden Eso-Geschwurbelten-Fantasie Links…
    unnützes Wissen… wenn man da überhaupt von „Wissen“ sprechen kann/darf.
    Daher fühlte ich mich genötigt dem „Faktischer Aufklärer“ beizupflichten. Nun werde ich zukünftig, wie angeraten, eben einfach „weiterklicken“ und niemanden mehr mit meiner eingeworfenen Meinung seine kostbare (Lebens)Zeit stehlen!

    Dennoch bleibe ich ein treuer Leser bei „bb“, denn viele Beiträge und noch mehr so einige Kommentare sind außerordentlich köstlich, amüsant, geistreich und manchmal auch bereichernd.
    Danke Dir, tom ram… und all den anderen „Machern“!

    Mit freundlichsten Gruß in die Runde
    no one

    Gefällt 2 Personen

  57. Renate Schönig sagt:

    @no one

    „Das sich da jemand die Mühe macht und für niemand die Karten legt… bringt mich zum staunen.“

    ————————————-

    Manchmal verhilft ein „anderer Blickwinkel/eine andere Sichtweise“ zum MEHR „Erkennen“ 😉

    Liebe Grüsse

    btw. Ich „lege keine Karten“ 😉 😉

    Gefällt mir

  58. no one sagt:

    T’schuldigung Renate… is richtig, DU legst keine Karten, lässt sie Dir legen oder anzeigen… what ever! Hatte Deinen Kommentar wohl nicht genügend konzentriert gelesen.

    Ob ein „anderer Blickwinkel/ eine andere Sichtweise“ ein MEHR „Erkennen“ beinhaltet (manchmal ist es dann sicherlich ein ganzes MEER/Ozean aus dem sich maßlos schöpfen lässt, statt ein MEHR oder weniger), sei mal dahin gestellt und ist schnell, ohne Tiefgang, leichtfertig behauptet.

    Letztlich zählt immer die „Absicht“, Motivation hinter jeder Tat/Handlung.

    Gefällt mir

  59. Faktischer Aufklärer sagt:

    Vollidiot

    „RS

    Als eifriger Zitierer, der Du bist,“

    Die bekommt natürlich Geld für das Gespame. Und nicht nur sie… das ist gar nicht so uneinträglich…

    Gefällt mir

  60. FA 08:35

    In der Regel sind es die Verräter, welche „haltet den Dieb“ rufen.

    Gefällt mir

  61. Faktischer Aufklärer sagt:

    Claro – ich sprach ja von Diebstahl.

    Definiere Verräter, bitte.

    Gefällt mir

  62. FA

    Schwierig?

    Person A lässt sich bezahlen für Störarbeit in Trutherblöcks.
    Person B ist ein bisschen ein schräger Vogel, schreibt besonderen Stil, schreibt ungewohntes Zeugs. Stören will er nicht. Er piepst einfach so, wie sein Schnabel gewachsen ist.
    Person A nun ruft: Ah, schaut her, Person B ist bezahlter Störer.

    In mehreren Blogs erlebe ich es als Mitleser. Kaum kommt einer so, wie im jeweiligen Blog nicht gewohnt, nicht stilgemäss, ruft jemand: Troll.

    Verfolgungswahn ist auch ein Wahn.

    Gefällt mir

  63. Faktischer Aufklärer sagt:

    Eventuell sollten sie lesen lernen.
    1. sprach ich nicht mit einem Wort von Diebstahl
    2. sprach ich nicht mit einem Wort von Troll

    Sprechen sie Deutsch?
    Und wie ist’s mit englisch und Anglizismen?

    Kleine Hilfestellung:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Spam

    Gefällt mir

  64. FA

    „Die bekommt natürlich Geld für das Gespame. Und nicht nur sie… das ist gar nicht so uneinträglich…“

    Damit bezichtigst du sie, Troll zu sein. Es ist nicht deine Sache, hier als Neuling zu kommen und Kommentatoren der Trollerei zu bezichtigen. Habe ich das in dir verständlichem Deutsch ausgedrückt?

    Ende dieser Diskussion. Zurück zum Thema des Artikels.

    Gefällt mir

  65. Faktischer Aufklärer sagt:

    Und weshalb möchten sie meiner obigen Bitte keine Folge leisten?
    Ihre Definition interessierte mich wirklich!

    Gefällt mir

  66. Faktischer Aufklärer sagt:

    „Damit bezichtigst du sie, Troll zu sein.“

    Falsch! Damit bezichtige ich sie – und weitere – ein Spammer zu sein!!!

    Gefällt mir

  67. Faktischer Aufklärer sagt:

    Eventuell sollten sie mal ihre Definitionen überprüfen, denn sie scheinen mir von falschen Begriffe besoffen.
    Bitte nicht als Angriff verstehen – bloss mein Eindruck, gründend in ihren kuriosen Reaktionen.

    Gefällt 1 Person

  68. Renate Schönig sagt:

    Bringt mich jetzt echt zum Schmunzeln, WAS man mir da so alles „unterstellen will“ 😉 😉

    Gefällt mir

  69. Bettina ergänzt meine Gedanken zum Thema. Danke.

    Meine Abneigung zu dieser Szene kommt nicht aus einer Bierlaune. Sie ist gewachsen aus fast lebenslanger Beschäftigung und Erfahrung daraus. Bereits als Schüler hatte ich Probleme mit dem Pfaffengeschwurbel, das mich veranlaßte bereits mit 15 aus der Kirche auszutreten. Warum ich mich danach dem Esogeschwafel hingab ist mir heute noch ein Rätsel. Dennoch war es eine gute Schule zu erkennen wie ich weiterhin von denselben Kräften manipuliert wurde – freiwillig.

    Viele ESO-Tripper mögen es ja gutgutmenschlich meinen, ob monetär orientiert oder nicht ist hier bedeutungslos. Mir ist inzwischen auch scheißegal ob Engel oder Teufel da mitmischt. Sei es ihnen gegönnt. Sie haben vermutlich selbst den ersehnten Aufstieg! in die dritte Dimension, die ultimative Schöpfung verpaßt, weil sie nicht in der Lage sind, den Gedanken der Schöpfung zu erkennen. Die ist hier auf der besten Dimension, der dritten angekommen. Wir haben die schönste Spielwiese, die jemals gebastelt wurde. Daß sie noch von ein paar Verirrten madig gemacht wird, sollte uns nicht davon abhalten, das Beste daraus zu machen. Warum sollte ich daher aufdimensionieren wollen?

    Soll der Schöpfer wirklich so ein primitives Arschloch sein, die Erde nur aus dem Grund geschaffen zu haben, damit der Mensch nach viel Leiderfahrung wieder zu ihm aufsteigt und ihn endlich liebhat? Natürlich nicht gleich. Hätte fast vergessen, was mir die ESOs lehrten. Er muß ja noch ein paar Läuterungsschleifen äh -dimensionen durchmachen, bis er in seinem Schoß wieder Halleluja, Halāltahlil plärren darf. Wenn wir wirklich das göttliche Potential inne haben sollten – woran ich nicht zweifle, warum nicht einfach vorleben und darüber wertfrei berichten. Ist wohl zuviel der eigenen Leuchtkerze im Hirn der ESOs.

    Blasphemie pur, wie ich meine. Wenn er das nötig haben sollte, bleib ich doch lieber für immer auf der Erde. Alle Prediger, die ‚du mußt nur das und jenes machen um aufzusteigen‘ mir ins Hirn scheißen wollen, sollten ihre Energie besser nutzen und in die gepredigte Dimensionen selbst verschwinden. Das täte der Erde wirklich gut.
    War selbst auf dem Trip bis ich Gleichgesinnte liebe Menschen erlebte, die damit psychische Probleme bekamen, weil sie erkannten, daß sie nur einer Illusion verfallen sind. Haben sich selbst mit idiotischen Mantras der modernen ESO-Pfaffen narkotisiert, die keine Sau versteht. Eine gute Bekannte hat sogar ein Selbstmordversuch hinter sich, weil sie ständig ihre Wenigkeit mit „Wir sind eins“ verglich, deren Anspruch sie nicht gerecht werden konnte. Verstehst du Leser nun meine Wut?

    Merkt denn niemand, was da mit uns gespielt wird? Ein Spiel, das nicht von irgendwelchen Arschlochgöttern bestimmt wird. Die mögen Spielregeln in ihrer Phantasie ausgedacht haben. Mehr Macht haben sie nicht. Sie können uns nicht zum Spiel zwingen. Das Spiel machst du selbst.

    Lieber Leser, der du noch diesem Geschwafel verfallen bist, nimm einfach in einer stillen Stunde ein Blatt Papier oder deinen Schleppi zur Hand und schreibe auf was dir (ehrlich zu dir selbst) dazu einfällt. Spätestens dann schmeißt du das ESO-Geschlabber fort. Aber Vorsicht, damit du an deinem Lachanfall nicht erstickst.

    Das Schreiben hat mir sehr viel geholfen, Klarheit im Hirn zu verschaffen. Möchte euch dazu ermutigen, eigene Gedanken dazu veröffentlichen. Es lohnt sich allemal. Sich noch weiterhin an ESO-Scheiße festklammern fördert nur weiterhin das Sklaventum. Die moderne Esoterik (nicht zu verwechseln mit der eigenen Innenschau) ist nichts anderes als die perfide Taktik, die Abtrünnigen von der rk-Sekte letztendlich wieder zurückzuholen. Wenn genügend Seelen durch die ESOs (verborgene Kampftruppe der Macher aus Rom) gebrochen oder verwirrt sind, klappt das schon.

    Mehr zu dem Thema in meiner Buchbesprechung: „Habemus Papessam – eine Frau greift durch.“

    thom sagt dazu: Möschns, werdet doch endlich mal selbstbewusst.

    Meine Rede. Besinnt euch auf das euch Mögliche. Das braucht weder Gurus noch irgendwelche Tschännelinge, die die Hirne mit geistigem Faulgas zufurzen.

    Es gibt kein Entrinnen. Wir sind angekommen, dort wo uns der Schöpfer entlassen hat. Der geistige Aspekt zur Menschwerdung kann nicht in der Flucht aus der dritten ultimativen Dimension verwirklicht werden. Die einzige ‚höhere‘ Dimension, die es zwischen der Schöpfung und der Dreidimensionalen gibt ist der große Bruder des Schlafes – der Tod. Wir werden nie mehr anders aufwachen als auf der Erde. Gnadenlos. Der Schöpfer hat seine Aufgabe gut gemacht. Wann kapiert der Mensch das endlich und handelt selbstbewußt?

    All die Profis der eigenen Unfähigkeit, das Wunder der Schöpfung zu erkennen, die Päpste, Rockefällers, Soros, Schwarzhüte u. A. sind nur Fata Morganas, die den Durstigen von ihrer eigenen Quelle ablenken. Die ESO-Laienprediger als Kanonenfutter gehen erhobenen Hauptes voran in das eigene Verderben.

    Willst du da noch mitmachen?

    Nochn Gutnachtliedle:

    Gefällt 1 Person

  70. Michleiden sagt:

    @ LdT

    Du träumst es dir genauso zurecht wie andere. Jedem das Seine 🙂

    Gefällt mir

  71. Renate Schönig sagt:

    Wie du schon schreibst Ludwig: Es ist DEINE Wut 😉 und DIE wird dir auch solange immer und immer wieder „begegnen“ und es werden dich immer und immer wieder „solche Aussagen von anderen Menschen antriggern“ …

    (so wie hier „die“ der Sabine Wolf, die du -zornig abwertend- als „ESOweib“ bezeichnest)

    … solange du dich „weigerst“, bei DIR HIN(ein)zuschauen (DIESES Thema betreffend): WARUM das so IST.

    Vielleicht magst dich ja mal fragen, warum z.B. Ram/Michleiden/ich und viele andere auch von den Aussagen Sabine´s NICHT „angetriggert werden/warum WIR nicht in WUT geraten“, sondern -wie z.B. Ram und ich- sogar „begeistert“ von ihren Aussagen/Denkanstössen sind ?

    Weil dieses (DICH noch antriggernde) „WUT-Thema“ bei UNS/in UNS „bearbeitet/aufgelöst IST/oder auch garnicht vorhanden WAR“ !!

    Ist doch im Grunde einfach zu erkennen…oder ? 🙂

    In diesem „Fall“ wird uns eben KEIN „Spiegel“ vorgehalten.

    Es gibt für UNS keinen Grund (mehr) auf S.W. mit ausgestrecktem Zeigefinger zu „deuten“:
    „DU -S.W.- bist quasi „schuld daran“, dass ich durch DEIN TUN/DEINE AUSSAGEN so sehr in Wut gerate.
    „DU und deinesgleichen“ gehn mir ungeheuer uffn Sack. „Solche wie EUCH“ kenn ich zur Genüge etc…etc… 😉

    IN DIR Ludwig, da „kochen Erinnerungen hoch, die schmerzhaft für dich sind“ … und genau deshalb reagierste SO, wie du reagierst, WEIL da einfach noch ebbs zu „bearbeiten IST“ . 😉

    Wären diese „Themen“ vollständig bearbeitet, würden´se nicht mehr „HOCHkommen“.

    So isses einfach.

    Freu dich doch, dass „solche Menschen“ den ARSCHENGEL für dich machen 😉 …..nutz es als CHANCE, bei DIR
    hinzuschauen, WENN „etwas“ in dir „bestimmte Knöpfe drückt“.

    ———————————

    Und was IST er denn, dieser „AUFSTIEG in andere Dimensionen“ ?

    Das BEWUSST(er) WERDEN IN UNS, was denn unser WAHRES SEIN wirklich IST/DAS was schon immer da WAR.

    Und wenn die Menschen DAS erkennen/erkannt haben erst DANN, wird sich für SIE auch etwas im AUSSEN „ändern“.

    Es IST ja bereits ALLES schon geschehen, „was da im AUSSEN abläuft/WIE es sich uns präsentiert“.

    WENN wir also etwas verändern WOLLEN, dann geht das nur so, wie´s Ram kurz und zackisch auf der bumi-Start-Seite stehn hat:

    BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE
    INNEN MUSS BEGINNEN, WAS IM AUSSEN LEUCHTEN SOLL

    ——————————–

    Im neuen Wagandt-Video: Tagesenergie 101 -ab ca. 2:22:00- wird sehr WICHTIGES angesprochen:

    Dauert grad mal ca. 6 Minuten 😉

    Gefällt mir

  72. Renate 14:26

    Ich bitte dich dringend, persönlichen Rat nur dann zu erteilen, wenn du darum gebeten worden wirst.

    Gefällt mir

  73. Renate Schönig sagt:

    Nun lieber Ram,

    WENN Ludwig schreibt:

    „Verstehst du Leser nun meine Wut?“

    DANN fühle ICH mich „als LESER“ angesprochen und „re-agiere“ darauf. 😉

    Gefällt mir

  74. Renate Schönig sagt:

    ach so ja > Mein Geschriebenes ist auch nicht als RAT zu betrachten, sondern lediglich als gedankliche
    Anstupser 🙂

    Gefällt mir

  75. Michleiden sagt:

    Es ist immer der Mensch selber, der bewertet (oft unbewußt). Gespeichert als im System lebender „Sozialmensch“ im Astral-Körper. So re-giert ein Mensch das eigene Leben, durch die eigene Einstellung/Bewertung/Überzeugung.
    Löschen bzw. Überschreiben der alten Muster helfen da raus. Vor allem die als Schüler löschen und bewußt in die gewollte Lehre/Leere gehen und selber erschaffen.(Der Geist ist frei/Geist über Materie).
    z.B. heißt es, der Mensch bestünde aus mindestens 60 % Wasser. Tier – Fleisch – Esser wissen, daß es nicht stimmen kann. Selbst gepökeltes (Wasserentzug durch Salz) verliert wenig Wasser. Also das Tier besteht aus Fleisch, Knochen, Organe, Haut, Gehirn usw… Wieviel Blut, Speichel usw…
    Bei Pflanzen/Gemüse/Obst ist der Wassergehalt verschieden.

    Es kann auch zurückgegangen werden, in Gedanken und Gefühlen, und das Erlebte/Gespeicherte umgeschrieben werden. Dann entsteht Harmonie und es ist kein Fremdbestimmtes Leben mehr. Aus sich selber heraus Lebn und nicht das Leben der „anderen“ Leben, die mit sich selber beschäftigt sind. Eigenzufriedenheit erzeugt auch Kompromisse mit Zufriedenheit. Macht es den/das Gegenüber nicht glücklich, dann bleibt man trotzdem in der eigenen Kraft.

    Mein Erleben 🙂

    Gefällt mir

  76. Renate Schönig sagt:

    Nochmal in aller Deutlichkeit 🙂

    Falls -aufgrund „falscher Wortwahl meinerseits“, meine -„gedanklichen Anstupser“-
    als „Ratschlag“ rübergekommen sein sollten (Ram´s „Interpretation“ -15:53- lässt darauf schließen) …

    dann möchte ich das hiermit richtig stellen.

    Ich würde mir ja sonst SELBST widersprechen, da ich anderorts schon des öfteren geschrieben habe, dass jede/r seinen/ihren Weg SO gehen mag, wie für sie/ihn richtig….und dass „gedankliche Anstupser“ -von AUSSEN kommend- ja nicht „angenommen werden müssen“.

    Und aus EIGENerfahrung WEISS ich auch, wie (gutgemeinter) RAT-SCHLAG „manchmal empfunden wird“. 😉

    Gefällt mir

  77. Ich attestiere LdT und Renate beste Absicht. Und die Absicht ist es, welche darüber entscheidet, ob der Weg steinig oder leicht begehbar ist, und ob er in Sumpf oder blumige Gefielde führt.

    Gefällt mir

  78. Michleiden sagt:

    Jeder ist ein eigener Mittelpunkt, läuft in die gewünschte bzw. aufgezwungene Richtung – je nachdem.
    „Jeder“ trifft auf „andere“ die ihren eigenen Ausgangspunkt haben. Und die sind dann in Wechselwirkung.
    Läßt sich jemand „beschäftigen“ dann fragen „WARUM“ ?

    Zeit entsteht durch Bewegung. Internet läßt Bewegung weg. Da das Internet aber digital ist, ist es eingestellte Zeit (Verkabelt) = Uhr-Zeit. Eingestellte Zeit = doppeldeutig. Zeit wird eingestellt = weg/gleichgeschaltet.

    digitales Internet ist also ein TREFF-Punkt, läßt Bewegungszeit und Sonnenzeit verschwinden.
    Es zeigt auch durch Knopfdruck, daß Geld nicht erwirtschaftet werden muß (Tätigkeit), sondern wie an der Börse umverteilt wird. An der Börse gibts Firmen-Anteile, die hin-und herjongliert werden.

    Gefällt mir

  79. Faktischer Aufklärer sagt:

    Von wegen Sumpf – da blieb ich neulich bei ner Geschicht hängen…
    https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/2016/01/01/sumpfgeschicht/

    Gefällt mir

  80. Bitte zum wiederholten Male zur Kenntnis nehmen (da der Komentariant „Faktischer Aufklärer“ hier ohne weiteren Topic-Bezug auf das Obige in meine Gefilde verweist), daß es, wie mancher in diesen undurchsichtigen Gebieten ja leider durchaus vermuten könnte, sich bei Ebensolchem nicht um mich handelt; auch überflüssig zu erwähnen, daß ich grundsätzlich nur unter meinem Namen zu schreiben pflege, was mir schon Persona genug ist. Zudem würde ich für meinen Teil (für wessen Teil auch sonst) ohne weitere Erklärung sowieso weder in andere noch in eigene Artikel verlinken.
    Vielen Dank fürs Unverständis.

    Gefällt 1 Person

  81. Jermain

    Ja, es gibt Leute, welche sich immer wieder einschleichen, unter anderem Nick.
    Weiss der Geier, was denen in ihrer Kindheit versagt geblieben, dass sie solch Intrigeli antörnt.

    Dass du unter anderen Namen rummachen würdest, das ist mir als Möglichkeit nie eingefallen. Dazu ist mir das, was ich von dir lese, zu direkt und zu klar. Würde nicht zu deinem Stile passen.

    Ich kann dir sagen. Was mich Komödienanten nerven, welche ohne Einleitung x was verlinken.

    Gefällt mir

  82. *MR* sagt:

    TomRV:
    „Ich attestiere LdT und Renate beste Absicht.“ !!!
    „Und die Absicht ist es, welche darüber entscheidet, ob der Weg steinig oder leicht begehbar ist, und ob er in Sumpf oder blumige Gefielde führt.“
    *Jau!*
    Geh-Nau !
    HERZ-Danke dafür !!! 😉

    Kümmt ja wohl ouk druff oa, op ma *Reh-chen-Wurm-*, *Gröötä-* oda *Schmätter-Link-* ischig soan wii … 😉

    Aba Vor-Sicht ! 😉
    Mäuschens liiiben Schmätter-Linke … nua nich dii Flüchäl, sünd ihne wohl tzu trockn …
    Kaater-Kätzchen liiibn Quickli-Mäuschens, Seh-Adelers Frisch-Fisch … Mariin-Käfers Platt-Löuschen …
    Gemein-sam wird/isch doa irjentwoa all-es wedda ains.
    Diint dem „Wieder-Neu-Werde-Erde-Früh-Link-Blüten-Wunsch“.
    *JaH!*
    . 😉

    Gefällt mir

  83. An Thomas Ramdas Voegeli:

    Ok, daß Du das wiederum klar hast, weiß ich wohl, aber die hunderttausend Leser ja nicht.
    Und ohne Einleitung verlinken, tja, naja, diesbezüglich erscheint mir eben was anderes umso seltsamer:
    Denn wieso wird eigentlich der eine angemahnt, er dürfe hier keine nackten und aufgrund fehlender Begleitworte stummen Links in Richtung seiner eigenen Werke (sogar mit Bezug zum Thema) einstellen,
    während demgegenüber nicht nur reblog-Mitteilungen, sondern auch Linkverweise mit nichtssagenden Bekleidesatz in Richtung Dritter (einerlei ob ein Bezug zum Thema erkennbar* ist) durchaus geduldet werden?

    *(In einem Fall schon, im anderen Fall nicht, so daß ich die Vorgehensweise insgesamt (Linkpostung UND Administration derselben) in Frage stellen darf, da mind. zwei hohle Link-Kommentare ja auf meine Seite führen:
    https://bumibahagia.com/2017/03/12/die-wabenerde-1/#comment-66132
    https://bumibahagia.com/2017/03/22/sabine-wolf-begeisternd-weiter-blick-auf-mensch-und-auf-entwickelungen/comment-page-1/#comment-66981 )

    Auf einen dadurch erhöhten Besucherzustrom pfeiff ich im Übrigen sowieso.

    Gefällt mir

  84. Jermain

    So ich letzte Korrektheiten nicht nur einfordern, sondern auch noch bei den täglichen 80 Kommentaren überprüfen wollte, wäre mein Tag versaut.
    Hier ist Einmannbetrieb, mit etwas Unterstützung von einem Freund.
    Ich tue exakt und haargenau so viel, als ich im Rahmen meiner Möglichkeiten tun kann. Wer mehr will, fordert vergeblich.

    Gefällt mir

  85. Thomas Ramdas Voegeli vom 26/03/2017 um 20:30

    Ja das glaube ich, damit könnte man sich den Tag versauen. Ich würde mich aber dennoch entsprechend darm kümmern, sonst könnte mir jene Sauerei (am Ende des Tages) noch viel mehr versauen.
    Außerdem würde ich vermutlich bald vermuten, ob es mir am nachträglichen Korrigieren von gelegentlich auftauchenden Inkorrektheiten nicht deswegen gebricht, weil ich selber bereits in meinem Tun nicht so korrekt wie möglich gewesen bin. Dem muß so nicht sein, dennoch bliebe zu fragen, ob ich nicht allein durch mein Tun schon die mir eigentlich gegebenen Möglichkeiten verhindere. Bei einer Quantität von drei Artikelproduktionen pro Tag käme ich aber gar nicht zu solchen Überlegungen; ich hätte schließlich Wichtigeres zu tun. Diesem wichtigen Tun dann gewisse Handlungsmöglichkeiten von vornherein unterordnend brächte mich dann wohl auch dazu, eine von außen einkehrende Einforderung als wohl gut gemeinte jedoch vergebliche Liebesmüh abzuwehren.
    Folglich muß man halt nur herausfinden, was einem wichtiger ist.

    Schon wieder Off-Topic, aber so führt das eine gelegentlich zum andern.
    Auch bitte ich anzuerkennen, daß solche Einwürfe keine Geisselung o.ä. sein sollen, sondern mir aus der Feder nur dorthin fleußt, wo mir noch irgendwo was daran gelegen ist und ich am Ende nicht wieder sagen muß Schade eigentlich.

    Gefällt mir

  86. Jermain

    Gute Gespräche mäandern immer. Man beginnt bei der Koniginnenwohnund der Ameise, welche stets 28 Grad hat, auch bei minus 30 drausssen und landet bei der Kosmetik Cleopatras. Ich liebe es.

    Ausflüsse von ungezügelten Egoismen sind es, welche jedes Gespräch killen.

    Wenn ich nun, als Beispiel, deinen Text hier nehme, so amüsiert er mich, und zwar dessentwegen, weil eine kleine Selbstverliebtheit durchleuchtet, doch ist sie eben gezähmt und ist dessentwegen köstlich.

    Liebe Grüsse aus konstanten 26-30 Grad.

    Gefällt mir

  87. Vollidiot sagt:

    Ludewig

    Der BRDzi wählt.
    Bis zum Abwinken
    Der Eso sieht rosa.
    Und hat das Wissen der Welt.
    Das befleißigt ihn dem gemeinen Volk Anstupser zu geben.
    Freilich ganz sanft, dennoch nach eigenem Gusto, weniger auf Anfrage oder gar Bitte.
    Im Gegensatz zur Wahl aber häufiger.
    Da drängt sich die Frage auf:
    Wenn täglich gewählt würde, ging einem der Demokratiekram unendlich auf den Zeiger.
    Bei Anstupsern alle 4 Jahre, besser 5, würden sich ca. 70% darum reißen.

    Das ist das Geheimnis der Demokratie, oder könnte das wirkender Anstupser sein.
    Hab ich jetzt positiv formuliert, ohne das Wort Arschloch – das macht mich stolz!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: