bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » NWO » Migration » Christoph Hörstel / Tagesgeschehen / Kriegstreiberei

Christoph Hörstel / Tagesgeschehen / Kriegstreiberei

Kommentator Altruist hat die Nachrichten und Stellungnahmen Christoph Hörstels zusammengefasst. Ich schätze das. Danke, Altruist.

thom ram, 19.03.0005 NZ Neues Zeitalter, da Menschen wissen, was Mensch ist und was Mensch sein bedeutet.

.

Zusammenfassung von Altruist:

Published on Mar 18, 2017

1. Wahl in NL
Geert Wilders hat kaum in den Wahlkampf eingegriffen, nur einzelne Auftritte absolviert, sich nicht unter seine Wähler gemischt. Das melden die Kartellmedien; aber nirgendwo wird untersucht, warum er nicht „richtig“ gekämpft hat. Und mir fällt als einzige Erklärung ein: Etwas hat ihn davon abgehalten. Und die bangen Frage lauten: Wurde er bedroht? Oder spielt er mit beim Systemerhalt? Beides? Gegen Zins und Schuldgeld hat er jedenfalls nichts. Wie beruhigend für die Mafia.

2. Die Merkel-Regierung provoziert die Türkei bewusst – und schlägt sehr intelligent zwei Fliegen mit einer Klappe: Auf der rechten Seite fängt sie Stimmen – und gleichzeitig bringt sie Ankara dazu, aus Verärgerung und Rachlust die Zuwandererwelle wieder anzuschieben. Fazit: Solange die Systemparteien regieren, hat Deutschland KEINE CHANCE.

3. Israel greift an – Syrien schlägt zurück
Israel hat Syrien in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten schon öfter angegriffen. Aber in der nacht zum Samstag hat Syrien zurückgeschossen – und behauptet: erfolgreich. Selbstverständlich widerspricht Tel Aviv. Der große Krieg rückt wieder näher.

4. Ukraine – Lugansk
Nachdem Kiews Poroschenko die Donbass-Blockade erklärt hat, sieht Lugansk-Chef Plotnitsky die Gelegenheit, das Volk über den Beitritt zu Russland abstimmen zu lassen. Verständlich, der Donbass trägt die Opfer des Widerstandes gegen westliche Aggression und Drang nach Osten – und hat keine Chance auf Besserung. Wenig kommt Moskau weniger gelegen: Nur wenn der Donbass sich ständig opfert, bleibt Russland ungeschoren. Auch Verteidigung kann zynische Elemente haben.

.

https://www.youtube.com/watch?v=VliwqqKxmW0

.

Ich setze auf die Deutsche Mitte:

.

.


19 Kommentare

  1. SecurityScout sagt:

    Zu Punkt 3. Israel greift an – Syrien schlägt zurück

    Hier ein guter Bericht:

    http://vineyardsaker.de/2017/03/17/dies-und-das-abschuss-so-oder-so/

    Gefällt mir der Schreibstil. Ist so ähnlich wie Analitik.de

    Zur Abwechslung ein sehr lustiges Bild, etwas WIRKLICH zum schmunzeln.
    Der Blick spricht Bände!!!!!!!

    https://de.sputniknews.com/politik/20170318314942668-user-spotten-blick-merkel-ivanka-trump/

    Gefällt mir

  2. ALTRUIST sagt:

    Das Staetement von Hoerstel ist schluessig und seine Angaben sind gesichert .

    Die Syrier bestimmen die neue Qualitaet der Auseinandersetzumg . Ausser den vereinbarten EiNsatz mit ihnen haben ausser den Russen , dort niemand etwas zu suchen . Das betrifft auch die VSA .
    Der Petrodollar schwaechelt weiter auch dadurch das der Iran seine Oel Geschaefte nicht mehr in Dollar abwickelt .
    Die VSA scheint wirklich abgewickelt zu werden , wie man schon vor Jahren aus dem Netz zu entnehemen konnte .
    Die Loesung aus Sicht der VSA und Saudi Arabien ist der Iran . Hoffen wir das das friedlich ablaueft .

    Zum Schluss hat die Auseinandersetzung in der BRD mit kritischen Stimmen zugenommen . Allles was der BRD kritisch gegenuebersteht wird verreichsbuergert mit enormen Polizeieinsatz .
    Die AfD wir massiv bekaempft .
    Die Allianz Erde / VV baut seine internationalen Kontakte , voererst Europa zielgerichtet weiiter aus .
    Frankreich / Slowakei/ Daenemark / Oestereich sind aktiv .

    Gefällt mir

  3. Michleiden sagt:

    Zu Punkt 2, ich hab gestern beim Zappen „Maischbergersendung“ gesehen. In ihr ging es u.a. auch um die doppelte Staatsangehörigkeit.

    Hierzu mal zu Erdogans Besuch in der Kölnarena 2008.

    https://www.welt.de/politik/article1656828/Erdogan-warnt-Deutschtuerken-vor-Assimilation.html

    “ Die Türken müssten im Ausland besser und selbstbewusster für ihre Interessen eintreten, forderte Erdogan. „Seit über 40 Jahren tragen Türken zur wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland bei.“ Vor diesem Hintergrund frage man sich, warum es noch keinen türkischen Bürgermeister gebe. Auch in den nationalen Parlamenten Deutschlands und anderer EU-Länder und im Europaparlament sollten mehr türkische Abgeordnete sitzen. “

    “ Erneut betonte Erdogan den Anspruch seines Landes auf eine volle EU-Mitgliedschaft. „Es gibt einige Länder, die unseren EU-Beitritt verhindern wollen. Die Türkei hat keine Alternative als die Vollmitgliedschaft.“ Eine privilegierte Partnerschaft, wie sie Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) statt einer Vollmitgliedschaft anstrebt, lehnte er ab. „Die Türkei wird ein solches Szenario nicht mitspielen“, sagte er. Im Gegensatz zu einigen EU-Mitgliedern werde die Türkei sogar die Maastricht-Kriterien erfüllen können. “

    “ Der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan hat die in Deutschland lebenden Türken in einer Rede in der Kölnarena vor einer zu starken Anpassung gewarnt. „Assimilierung ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit“, sagte er vor etwa 20.000 meist türkischen Zuhörern, die aus ganz Deutschland, aber auch aus Frankreich, Belgien und den Niederlanden angereist waren. „Ich verstehe sehr gut, dass ihr gegen die Assimilierung seid. Man kann von euch nicht erwarten, euch zu assimilieren.“ “

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/20-000-zuhoerer-in-koeln-die-one-man-show-des-tayyip-erdogan-a-534336.html

    “ Die Veranstaltung ist eine minutiös durchinszenierte PR-Kampagne für den Politiker Erdogan. Organisiert wird die private Mega-Show von einem Verein namens „Union Europäisch Türkischer Demokraten“ (UETD), deren Ziel die „Förderung des politischen, sozialen und kulturellen Engagements der Türken in Europa“ sei, wie sie selbst erklären. Einige der Vereinsgründer sind alte Bekannte des türkischen Premiers, der dem Club bei Staatsbesuchen regelmäßige Besuche abstattet hat. “

    “ Durchinszeniertes Politspektakel

    Es ist die erste Volksversammlung eines türkischen Regierungschefs in Deutschland. Seit Wochen wurde für das Spektakel geworben – im türkischen Fernsehen, in Zeitungen, auf Werbeplakaten. „Wir wollen unbedingt hören, was der Ministerpräsident uns zu sagen hat“, sagt ein Familienvater aus einem Ort unweit von Köln. Schon den ganzen Vormittag kamen Reisebusse aus ganz Europa an, organisiert durch Moschee- und Kulturvereine. “

    “ …. „geliebten Brüdern und Schwestern“ …. “ (So sprechen sich Muslime an, da haben Deutsche nicht mitzureden. Türken, die keine Muslime sind, sind wohl kaum in die Arena gegangen. Viele Frauen, oder alle? dort, trugen Kopftuch. )

    “ 20.000 Menschen, die einem Politiker in Deutschland live zuhören – das hat es hierzulande zuletzt in der Wendezeit gegeben. John F. Kennedy zog bei seinem berühmten Auftritt auf dem Balkon des Schöneberger Rathauses kurz nach dem Mauerbau 1961 fast eine halbe Million Berliner an, Helmut Kohl sprach im Winter 1989/90 immerhin noch vor Zehntausenden. Gerhard Schröder und Angela Merkel waren beim letzten Bundestagswahlkampf schon froh, wenn ein paar tausend Neugierige zu ihren Reden eilten. Und nun also plötzlich Erdogan, ein Türke mitten in Deutschland, im voll besetzten Saal vor 20.000 Menschen. Unzählige Türken warten draußen vergeblich auf Einlass.

    Die kurdischen Demonstranten dort rufen „Mörder Erdogan!“ und „Wir sind die PKK!“. Sie schwenken Fahnen mit einem Bild von Abdullah Öcalan, dem Anführer der verbotenen Kurdenorganisation PKK. An den Eingängen der Veranstaltungshalle stehen staatstreue Türken mit rotweißen Fahnen und brüllen zurück: „Verdammt sei die PKK!“ Dazwischen: deutsche Polizisten. Es bleibt bei verbalen Attacken.

    Der Termin in Erdogans Kalender gehört nicht zu seinem offiziellen Staatsbesuch, sondern ist eine „privat organisierte Veranstaltung“, wie ein Polizeisprecher sagt, also eigentlich keine Angelegenheit für die Polizei. Doch sie ist in Alarmbereitschaft, wegen der „aufgeheizten Stimmung“ bezüglich des Zusammenlebens zwischen Türken und Deutschen. „

    Gefällt mir

  4. Michleiden sagt:

    Hier gibts auch viele Kommentare zu lesen:
    http://www.focus.de/politik/deutschland/integration_aid_237187.html

    “ … die meisten Stimmen etwas verschnupft reagieren! Ich war einst ein Liberaler. Ich war überzeugt, daß die Türken ein anpassungswilliges Volk sind, die „mit“ uns leben wollen. Ich habe noch die Worte meines Vaters vor 30 Jahren in den Ohren, als er sagte, die Moslems (nicht nur Türken) würden sich nie anpassen. Ich hab es nicht geglaubt und muss mich bei ihm entschuldigen! “

    “ Ein Viertel aller Amerikaner sind biologisch Deutsche. Von denen käme heute keiner auf die Idee, dass er kulturell ein Deutscher ist! Ergo: Assimiliation ist etwas ganz normales. “

    “ Hat denn jemand geglaubt, dass Politiker – egal ob türkisch oder deutsch – begriffen haben, dass sich das deutsche Volk in dieser Multikultigesellschaft doch wohl fühlt ? Diese Damen und Herren begreifen gar nicht was sie da reden und werfen mit Kampfausdrücken um sich um ein Lauffeuer anzuzündeln. Wir achten unsere Mitmenschen, ungeachtet ihrer Nationalität. Das ist die deutsche Mentalität ! “

    “ Integration auf alle Fälle, Assimiliation, d.h. Aufgabe der kulturellen Identität, muß nicht sein. Die siebenbürger Sachsen in Rumänien, die Wolgadeutschen (auch noch nach ihrer Umsiedlung nach Kasachstan) und zahlreiche deutsche Siedlergruppen in den USA, Kanada und anderen Staaten haben es vorgemacht. Allerdings ist von dem Ankömmling zu erwarten, dass er bei der Integration selbst aktiv wird, d. h. mindestens die Sprache des Gastlandes lernt und sich an die geltenden Gesetze hält. – Ich würde Herrn Erdogans markigen Worten sogar glauben, wenn er alles das, was er für die Türken in Deutschland fordert, den nationalen und religiösen Minder- heiten in seinem Land gewähren würde. So aber ist seine Rede nur Gewäsch. “

    “ Da kann man doch als loyalster Deutscher sauer werden. Hier versucht sich ein Staatschef in deutsche Politik einzumischen, der aus einem Land kommt, in dem seit Jahrzehnten Kurden verfolgt und vertrieben werden. Ein Volk, das in der Türkei weder seine eigene Kultur leben, noch seine eigene Sprache sprechen darf. Wer verbricht hier was gegen die Menschlichkeit? “

    “ Also wieso mischt sich der Erdogan in deutsche Politik ein. Da kommt der Verdacht auf das die konservativen Kritiker in diesem Land mit den Absichten der Tuerkei recht haben und zuviel Liberalitaet solche Aktionen hervorrufen. Jeder Tuerkische Mitbewohner, der hier wohnt tut gut daran sich gegen Erdogan zu stellen. “

    usw… Was wird eigentlich aus Deutschland alles an die Türkei bezahlt, an Menschen, die garnicht in Deutschland leben?

    Ich tu hier nochmals den Artikel rein, den ich im Postkasten tat.

    https://nandalya.wordpress.com/2017/03/15/europa-unterm-halbmond-ist-der-islam-gefaehrlich/comment-page-1/

    Gefällt mir

  5. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  6. ALTRUIST sagt:

    Michleiden
    19/03/2017 um 17:21

    Ich meine , das den Tuerken hemmt sich zu integrieren ist der politisierte Islam .

    Ich habe ein Video gesehen aus der Schweiz , die jungen Juden sind immer weniger bereit ihre Religion auszuleben . Die Anzahl der Mischehen hat in Westeuropa zugenommen und ist im Steigen begriffen .

    Eine ahnliche Situation wie in Deutschland bis 1933 , als 60 Prozent der Juden in Mischehen lebten .
    Dieser Prozess lief den Zionisten zu wider und in Kooperation mit AH haben sie die Situation sehr schnell geaendert , die Juden und die Deutschen perfekt getauescht .

    Aehnliches erleben wir mit dem Islam . Der Hass auf den Islam , der durch die Politik geschuert wird erhoeht den Zusammenschluss und die Verfuehrung in das Extreme .

    Gefällt mir

  7. Michleiden sagt:

    @ Altruist

    Das was Probleme macht ist die verschiedene Sprache und Kultur. Sowas ist überbrückbar, geschieht als Nachbarn und auf der Arbeitsstelle.
    Hier, wo ich wohn, wird ab und zu samstags losgefahren zur Hochzeitsfeier. Damits auch jeder mitbekommt, wird dabei Musik gespielt bis das islamische Hochzeitspaar ins Auto gestiegen ist. Dann noch als Konvoi durch die Stadt mit Hupe, es hat etwas bizarres.

    Die Politiker mauscheln da rum, da bekommt doch der „Normal-Deutsche“ wenig mit. Ich las letztens etwas zu Grönland. Waren aus dem Brexit damals raus und erhalten nun jede Menge Geld „trotzdem“.
    Die Forderungen Erdogans sind bestimmt auch durch irgendwelche versteckte Bezahlungen, Mauscheleien, gedeckt.
    Bei Maischberger meinte „Von der Leyen“ daß sie froh sei, daß Themen/Absprachen bis zum Ende (Periode) eingehalten wurden im Parlament. Heißt, neue Zusammensetzung gleich neue Absprachen. Nur hat da der Bürger als Bürge nicht mitzureden, das macht dann eine Gyn.-Ärztin und eine Physikerin, die eine hat 7 Kinder, die andere keine.
    Und beide Frauen schicken die Söhne Deutschlands in den Krieg. Und es wird noch mehr aufgerüstet.

    Moslems sollten sich endlich mal positionieren und nicht gegenseitig Angst voreinander haben. Da gehts ja drum, ob der Ramadan gemacht wurde usw… Und wenn sie das gemacht haben, entscheidet sich, ob sie zu Deutschland passen. Der Islam als Religion/Verein/Firma ist nun einmal sehr gespalten und sollte seine Themen im Muslimischen Land abarbeiten, und nicht in Deutschland. In Deutschland ist viel eigenes zu bewerkstelligen, wie z.B. daß das Volk gespalten ist.

    Die Jugend aller Nationen hat es mitlerweile „schwer“. Deswegen war die EU auch ein Fehler. Jede Nation muß für sich selber bürgen können. Und nicht irgendwelche Mauscheleien erdulden müssen.

    Gefällt mir

  8. Michleiden sagt:

    Sorry, meinte Grönland hat Brexit gemacht.

    Gefällt mir

  9. luckyhans sagt:

    Ergänzend noch sehr Erhellendes über die Propagandamaschinerie des Westens – natürlich nicht von derselben, sondern vom „bitterbösen Feind“:

    Gefällt mir

  10. ALTRUIST sagt:

    Michleiden
    19/03/2017 um 22:08

    was ich feststellen musste , das selbst Tuerken und andere Nationalitaeten , die den Islam vertreten ueber die Grenzen hinweg zusammen halten .

    Auch wenn sie deutsch sprechen , sich scheinbar integriert haben , ist der Zusammenhalt unglaublich .

    In privaten Firmen , wenn der Chef es nicht im Blickfeld behaelt und die Gefahr ncht sehen will , wird seine Firma Stueck fuer Stuck unterwandert .

    Ich habe darueber so intensiv nie nach gedacht aber Dein Kommentar hat mich nun mal dahin gefuehrt und Einiges aus dem persoenlichem Erleben kann ich jetzt besser verstehen .

    Ich hatte im Arbeitsprozess einfach keine Chance , wenn der Unterwanderungsprozess so weit fort geschritten ist .

    Der Islam ist schleichend in jedem Bereich des privaten , oeffentlichem und Arbeitsleben vorhanden und das derzeit immer noch mehr oder weniger verdeckt .

    Gefällt mir

  11. Altrui

    Was bei Wölfen sinnvoll für Arterhalt, nenne ich bei Menschen Primitivität.

    Sprich in Berlin wiederholt bei der Türkenfamilie vor, welche den Innenhof regelmässig zumüllt und das Treppenhaus versaut.
    Wenn du Glück hast, hat deine Karre eines nächsten Morgens noch alles, wenn du davon absiehst, dass die Räder weg sind. Und froh kannst du sein, dass nur der Karre Teile fehlen und du deine Ohren noch dran hast.

    Dieses Zusammengehörigkeitsgefühl ist rückenmarkgesteuert.

    Zwecks Studium von Rückenmarkfunktionen ist es prima, dass Europa endlich geflutet wird.

    Gefällt mir

  12. ALTRUIST sagt:

    Thomas Ramdas Voegeli
    20/03/2017 um 22:50

    Diese Flut wird aber eine Menge zerstoeren , wenn die laueternde reinigende Ebbe einsetzt und alles mitreissen wird , was nicht mehr tauglich ist .

    Denn diese rueckflutende Ebbe kann menschen gemacht nicht mehr gesteuert werden , aus meiner Sicht .

    Gefällt mir

  13. Altrui

    Die Saat ist gesät, und es wird noch weiter gesät. Ob und wie sie aufgehen wird, hängt stark von den Einheimischen ab.

    Zwei meiner vertrautesten Menschen arbeiten mit Immigranten, unterrichten Deutsch, eine im Raume Stuttgart, eine in der Deutschschweiz. Alleine diese zwei Schlaglichter zeigen ganz verschiedene Bilder. Schlaglichter! Sie zeigen Ausschnitte, aus welchen nicht auf das Ganze geschlossen werden darf.

    Bei Stuttgart: Es harzt. Sprachschüler kommen in die Lektion, oder sie besuchen sie eher nicht. Sie geben Gründe an. Zu weite Anfahrt oder und so weiter. Ob sie könnten, wenn sie wollten, weiss ich nicht. Ich bezweifele, dass sie wollen.
    Schweiz: Zulauf, dass es knallt. Die Zuzüger wollen lernen.

    Ueber Flüchtlinge brauchen wir in bb nicht zu reden, jeder hier will einem Flüchtling Netz zum selber fischen erwirken, so wie Millionen Nicht – bb – ler auch.

    Unter dem Rest, von mir geschätzt 98%, da gibt es halt eben Kostgänger der verschiedensten Sorte. Ich gehe davon aus, dass die von uns Beobachtete Sprachgruppe in der Schweiz aus Menschen besteht, welche in ihrem Ursprungsland grosse Schwierigkeiten hatten, nicht unter Flüchtling eingereiht werden können, jedoch trotzdem willens sind, sich im Gastland kreativ zu engagieren.

    Gefällt mir

  14. Altrui

    Was ich eigentlich sagen wollte:

    Immigranten den Mercedes inn A2sch stopfen ist Verbrechen am eigenen Volke und macht aus Schmarotzern fette Maden. Dort, wo es möglich ist, mit Immigranten gut Verhältnis zu schaffen, weil diese es nämlich wollen, das beeinflusst die Zukunft Europas massgeblich, hilft, die unausweichlichen bestehenden und anstehenden Konflikte zu lindern.

    Gefällt mir

  15. Vollidiot sagt:

    Des Deutschen Heimat ist die Erde – die ist des Deutschen allemal wert, egal wo.
    Wenn hier Brandstifter werkeln, muß man nicht zwanghaft den Biedermann markieren.
    Zumal, wie bei vielen Deutschen üblich, Göte als läßlich betrachtet wird, dabei aber seine Hinweise es Wert wären beachtet zu werden. Z.B. die, daß er (der Deutsche) nicht im Nationalem verstocken und nicht nach wirtschaftlicher Vormacht streben sollte.

    Gefällt 1 Person

  16. ALTRUIST sagt:

    Thomas Ramdas Voegeli
    21/03/2017 um 08:39

    Sie hat verstanden . eine von Wenigen

    Leyla Bilge: Muslima, Kurdin und AfD-Mitglied – Vom repräsentativen Medienliebling zur unbequemen Stimme

    Sie hilft Menschen in Not, vor allem jesidischen und christlichen Flüchtlingen im Nahen Osten. Sie ist Kurdin. Sie ist Muslima. Sie ist Menschenrechtlerin und sie ist Mitglied der AfD. Ein Widerspruch? Für Leyla Bilge (35) nicht.

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/leyla-bilge-muslima-kurdin-und-afd-mitglied-vom-repraesentativen-medienliebling-zur-unbequemen-stimme-a2075658.html

    Gefällt mir

  17. ALTRUIST sagt:

    Aussichten auf den Bürgerkrieg

    Vera Lengsfeld

    http://vera-lengsfeld.de/tag/hans-magnus-enzensberger/

    Vor der Aggression liegt die Phase der Resignation, die wir im Augenblick erleben. Je deutlicher die Anzeichen für einen heißen Bürgerkrieg werden, desto stiller wird es im Land. Es scheint aber nicht die Stille vor dem (Protest-)Sturm, sondern die Stille vor dem Schuss zu sein.

    Gefällt mir

  18. ALTRUIST sagt:

    DM , AfD und all die anderen Parteien werden zeitnah in der Russlandpolitk nichts aendern , da sie alle an Koalitionen gebunden sind und die Sager in diesen Koalitionen eine Aenderung der Russlanpolitik nicht wollen .

    Dabei ist der Deutsche an fuer sich nicht russophob eingestelt , aber eben die Eliten aus Gruenden , welche nicht nachvollziehbar sind .

    Russophob sind die Balten und insbesondere die Polen sowie die westlichen Uktrainier . Auf dem Balkan ist die Tendenz umgekehrt , Slowaken und Tschechen sind offen fuer normale Beziehungen , wie auch die Oesstereicher und Franzosen .

    Der Knoten sitzt in Deutschland und keiner weiss warum . Konnte man vor Trump noch Obama als den Beauftragten Russenhasser erkennen , so zieht das nicht mehr .

    Wieder mal vertane Chancen in der sogenannten deutschen Politik .

    Deswegen sind Stimmen aus der Deutschen Mitte und der AfD fuer Russland kleine Tropfen doch zeitverzoegert erfuellen auch sie ihren Zweck .

    Wie sagte die Merkel zweideutig zu Putin fliegt sie nur ueber POLEN .

    Immer und immer wieder dieses POLEN . Doch in diesem Missbrauch durch die angloamerikanischen Eliten ist Polen immer wieder getauescht worden und hat immer verloren .

    Wie schrieb akuell der Politologe Alexander Rahr

    „Die Beziehungen werden sich sofort verbessern, sofort, in einer Sekunde, wenn wir spüren, dass wir eine Herausforderung von außerhalb Europas vor uns haben: Eine politische Explosion im Mittleren bzw. Nahen Osten, ein furchtbarer Terrorangriff von der Größe von Nineeleven in Amerika – wo einfach Europäer und Russen verstehen, dass man gegeneinander hier nicht agieren kann, der Konflikt kein Ost-West-Konflikt ist, sondern ein Nord-Süd-Konflikt.“

    nachzulesen auf

    Ostpolitik ist tot“ – Rahr: Westliche Eliten für ein Europa ohne Russland
    https://de.sputniknews.com/politik/20170321314974213-ostpolitik-tot-rahr-europa-russland/

    Gefällt mir

  19. Vollidiot sagt:

    Leyla Bilge.

    Logo, wer gegen den IS ist, ist auch gegen die VSA und damit, wieder logo, gegen die BRD:
    Das Merkel-Regime, das sich ja um Gesetzestreue in diesen Angelegenheiten so garnicht schert, kann in Bilges Fall (noch) nicht die Rassismusrechtsextremnazikeule schwingen, allerdings ist sie schon, weil demokratisch, wehrhaft.
    Mal sehen ob L. Bilge das noch erfährt – was eine westlicher (und wehrhafter) Wert ist.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: