bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » USA » Donald Trump » Trumps Einreiseverbot / Hintergründe

Trumps Einreiseverbot / Hintergründe

Die Analysen von Analitik leuchten mir ein. In der Hauptsache – betrachtet man die Aktionen Donald Trumps –  kämpfen nicht Völker oder Religionen oder Kartelle gegeneinander, sondern es ist ein Kampf zwischen Oligarchien. Die einen streben starke Nationen an, die andere sorgt dafür, dass Staaten verschwinden und der Raub an allen denkbaren Gütern weltweit organisiert abläuft.  Trump hat die nationalen Oligarchien hinter sich.

Mit Sorgfalt und Hinweisen auf ergänzende Beiträge analysiert analitik. Danke!

thom ram, 06.02.0005 NZ Neues Zeitalter, da Oligarchen nicht für sich und gegen die Bevölkerung, sondern für für die Bevölkerung arbeiten. Man wird ihnen einen neuen Namen geben. 

.

.

Trump und das Einreiseverbot für Muslime

Trump hat die Einreise von Muslimen aus einigen muslimischen Ländern eingeschränkt. Das Geheul war groß. Wenn das Geheul der „Qualitätsmedien“ groß ist, muss etwas Gutes passiert sein. Was könnte an dem Einreiseverbot gut sein?

Der sprechende Kater liefert die Idee. Wer reist aus den muslimischen Ländern des Nahen Osten in die USA ein? Es sind vielfach die Agenten der Clintons, McCains und anderer transnationaler Eliten. Die US-Agenten in Gestalt von Menschenrechtlern, Oppositionellen und anderen Engeln müssen hin und wieder in die USA, um sich wichtige Anweisungen persönlich bei den Herren abzuholen. Und auch ganz wichtig: um sich nach getaner schmutziger Arbeit in den USA abzusetzen und sich einen ruhigen Lebensabend als Internetagent zu gönnen. Das ist das Schema, nach dem die USA ihre ausländischen Agenten anheuern. Die Fluchtmöglichkeit in die USA ist wichtiger Teil des Deals.

Was bewirkt Trumps Einreiseverbot, außer dem Geheul der Medien? Die Clinton-Agenten können nicht mehr direkt mit der Basis kommunizieren. Und sie können auf einmal nicht mehr in die USA fliehen, wenn es daheim plötzlich eng wird. Wenn man es aus diesem Blickwinkel betrachtet, ist das Einreiseverbot nicht gegen die muslimische Welt gerichtet, sondern für sie.

Inzwischen jubelt die Presse wieder. Ein US-Gericht hat das Einreiseverbot vorläufig außer Kraft gesetzt. Inmitten des Jubelgeschreis erfahren wir folgendes:

Weiterlesen!

.

.

Und höchst interessant dazu auch dieser Artikel von analitik!

http://analitik.de/2016/11/23/gedanken-ueber-trump-und-den-kontext/

.

.


21 Kommentare

  1. Martin Schrage sagt:

    Weiterlesen! ist außer Kraft, es funktioniert nicht. Danke Martin

    Gefällt mir

  2. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  3. thom ram sagt:

    Martin

    Danke! Knurr, tatsächlich habe ich vergessen, den Lunk zu kontrolluren.

    Gefällt mir

  4. Besucherin sagt:

    Hm. Iran ist schon die ganze Zeit am Absprung vom Petrodollar, im Irak hat sich China einen großen Batzen an Bohrlizenzen unter den Nagel gerissen, das Geld für die Syrer wird in Russland gedruckt, und Libyen hat eine zweite Zentralbank, die das Geld ebenfalls in Russland drucken läßt.
    Was sich mMn gegenüber steht: Die Globalisten wollen die Nationalstaaten entmachten, der Staat und die gewählten Politiker möglichst handlungsunfähig sein, Schuldenknechte am Gängelband der Bängster.

    In China druckt der Staat das Geld, bucht es aber nicht als Schulden. Die Firmen sind großteils staatlich, Gewinne fließen an den Staat, China sitzt satt auf 3,3 Bio Währungsreserven – die USA reißen demnächst die 20 Billionen Schuldenmarke.

    Russland – obwohl in den 90er Jahren pleite – sitzt auch wieder auf Reserven von fast 400 Mrd, mehr als doppelt soviel wie Weltmeister Deutschland.

    Die USA brauchen einen Reset, ich könnte mir vorstellen, dass Trump absichtlich die Muslime vergräzt, damit sie aus dem Petrodollar aussteigen. In so einem Szenario könnte er den Banken die Geldschöpfung entziehen, ob er sich das traut?

    Gefällt mir

  5. Skeptiker sagt:

    Das ist ja interessant.

    Geklauter Text von einer User/in:
    schauen Sie bitte auf diese zwei Fakten:
    1) 1987 kaufte Trump 87% der Anteile an Resorts International (RI). Weitere Investoren bei RI waren

    – Meyer Lansky
    – Tibor Rosenbaum
    – William Mellon Hitchcock
    – David Rockefeller und ein gewisser
    – Baron Edmond de Rothschild

    Michael Collins Piper hat diese Beziehungen sehr gut im Buch „The New Jerusalem: Zionist Power in America“ beschrieben.
    https://americanfreepress.net/who-towers-behind-trump/

    2) Anfang der 1990’er Jahre war Trump u.a. mit seinen 3 Casinos in Atlantic City in massiven finanziellen Schwierigkeiten, stand kurz vor der Insovenz.

    Ein gewisser Wilbur L. Ross Jr., Senior Managing Director of Rothschild Inc. rettete Trump. Nachzulesen in diesem Bloomberg Artikel von 1992

    Trump ist ein „Rothschild Boy“ und Rothschild vertritt bzw. ist selbst DIE internationale Finanzelite (Vermögen USD 2 Billionen).

    Er wurde von den internationalen Finanzinteressen seit den 1980’er Jahren aufgebaut, um ihn „bei Bedarf herausholen zu können“. Schauen Sie sich auch diesen Mitschnitt (2:40 Min) einer Oprah Winfrey Show aus 1988 an.

    Hier geht es weiter mit Quellen und Video.

    https://lupocattivoblog.com/2017/02/05/trumputin-ein-spiel-auf-leben-und-tod/#comment-443832

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  6. ALTRUIST sagt:

    Das groesste Risiko fuer das Ueberleben der vatikanisch angloamerikanische Familiengruppe ist eine einheitliche politische wirtschaftliche euroasiatische Region von Lissabon bis nach Wladiwostock .

    Rothschild betrachte ich hier nicht , denn er ist Untertan in dieser Familiengruppe.

    Deswegen auch die Aktionen mit der Ukrainie , denn zeitgleich gab es zwei Szanarien , die Angliederung derr Ukrainie an die BRICS und der ueberhaupt nicht zufaellige Putsch in Kiew.

    Wie wird sich nun Trump dieser Proböematik stellen ?

    Aktuell schaut es so aus , das er sich dem o.g. Risiko ebenso stellt und sich der Risiken bewusst ist . . Das betrifft die Hetze gegen den Iran und gegen China .

    Wird er versuchen dafuer Russland zu gewinnen ? Aussichtslos .
    Putin wird China und den Iran nicht opfern, um die vatikanisch angloamerikanische Achse aus dem Koma zu holen .

    Entscheidende Impulse koentten aus Europa kommen . Doch der Vasall Deutschland ist in Bezug auf Souverenitaet im Dauerschlaf .

    In Ungarn , Rumaenien , Frankrfeich , Italien bewegt sich was , aber voellig unzureichend um die Vision eines euroasatischen Verbundes Fluegel zu verleihen .

    Alles wartet nun auf Trump , wie wird er mit Putin umgehen und wie mit Resteuropa .

    Der Ausgang ist ungewiss und auch voller Risiken .

    Gefällt mir

  7. ALTRUIST sagt:

    Das Einreiseverbot gegen Terror ist meiner Auffassung nach snnlos .
    Wenn es denn um den Terror geht , dann sind diese Kraefte schon laengst vor Ort .
    Zudem ist Saudi Arabien ausgeklammert , der groesste Sponsor fuer den internationalen Terror .
    Wer das Zsammenwirken Saudi Arabiens mit Israel kennt , kann daraus weitere Schlussfolgerungen eruieren .

    Richtig waere den Clan Soros/Clinton/Obama dingfest zu machen und vor Gericht zu stellen .
    Unterlagen/ Beweise sollten dafuer ausreichend vorhanden sein .
    Dann waere Trump geschuetzt vor Dolchstossattacken .

    Die Clinton soll ja an der Ausreise am Wochenende nach Bahrein gehindert worden sein .
    Fake oder wahr , keiner Weiss es ………..

    Ende dieser Woche Weiss man mehr …….

    Gefällt mir

  8. ALTRUIST sagt:

    Das sollte man alles im Zusammenhang sehen :

    Das Drehbuch lauft ab .

    In Riad / Saudi Arabien ist der Ausnahmezustand verhaegt worden .

    Riad offenbar mit Raketen angegriffen

    Die Hauptstadt des Königreichs Saudi-Arabien soll am Montag mit Raketen beschossen worden sein, wie die Zeitung „Al-Masdar“ berichtet. Mindestens eine Rakete vom Typ Borkan-1 sei auf dem Militärstützpunkt Mazahimia westlich der Millionenmetropole eingeschlagen.

    entnommen aus

    https://de.sputniknews.com/politik/20170206314410050-saudi-arabien-jemen-rakete/

    Gefällt mir

  9. Richard d. Ä. sagt:

    Sehr interessante Interpretation dessen, was gerade weltweit und vor allem in den USA abläuft. In dieser Hinsicht ist auch der folgende Artikel als Ergänzung interessant:

    „Trump: Schluss mit dem 11. September!“
    (http://www.voltairenet.org/article195039.html)

    Gefällt mir

  10. ALTRUIST sagt:

    Richard d. Ä.

    auch diese Information sollte man mit beachten.

    Erstmals widerspricht der Kreml Trump

    Moskau zu neuen US-Sanktionen gegen Iran und „haltlosen WSJ-Spekulationen“

    „Wir bedauern, dass es dazu (zu den neuen Sanktionen – Anm. d. Red.) gekommen ist“, sagte Rjabkow gegenüber Journalisten am Montag. „Wir haben immer wiederholt, dass Sanktionen kein akzeptables und angebrachtes Instrument zur Lösung bestimmter Probleme sind.“

    https://de.sputniknews.com/politik/20170206314414663-moskau-zu-neuen-us-sanktionen/

    Gefällt mir

  11. ALTRUIST sagt:

    Herr Trump : DER IRAN IST TEIL DER GEMEINSAMEN ANTI- TERROR – FRONT

    Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat den Behauptungen aus Washington, Teheran finanziere den Terrorismus, widersprochen. Vielmehr sei der Iran Teil einer gemeinsamen Anti-Terror-Front.

    https://de.sputniknews.com/politik/20170206314414321-trump-iran-lawrow/

    Gefällt mir

  12. Richard d. Ä. sagt:

    KOMMT DIE HILFE VON GANZ OBEN?

    Hat der GROSSE MEDIZINMANN uns Donald Trump sozusagen als Gegengift gegen die aktuell herrschende Macht-„Elite“ geschickt?

    Für diesen Fall sollten wir uns klar machen, daß bei Gegengiften durchaus mit unerwünschten Wirkungen zu rechnen ist und daß es auf die Dosierung ankommt. Aber immerhin verbindet sich mit einem Gegengift bei rechter Anwendung die berechtigte Hoffnung auf eine „Restitutio ad integrum“, in Deutsch „auf eine vollständige Heilung“.

    Gefällt mir

  13. thom ram sagt:

    Ich rätsele, was Trump mit seiner Aggression gegen den Iran will. „Nur“ gut feinen Wind machen bei den lieben Führern des auf Blut stehenden Staates mit dem schönen Namen Israel? Da muss noch was Anderes sein.

    Dass die russ. Regierung angekündigte Sanktioniererei durch die US, wie immer dippelomatisch korrekt höfelich ausgedrückt, für kein angebrachtes Werkzeug bezeichnet, ist, wie auch immer man es betrachten mag, richtig – und zeigt, dass Russland den Iran nicht hängen lassen wird, denn was Putin höflich sagt, das meint er im Kern ernst wie Stahl.

    Gefällt mir

  14. ALTRUIST sagt:

    thom ram

    Der Iran steigt aus dem Dollar aus zu einen und zum anderen lehnt der Iran die aggressive Politik von Israel ab .

    Gefällt mir

  15. ALTRUIST sagt:

    thom ram

    so wird ein neues Feindbild geschaffen und Trump scheint bereits ivolviert zu sein :

    Kriegstrommeln! Netanjahu fordert neue Sanktionen: „Iran will Israel vernichten“

    Bei einem Besuch von Netanjahu in der Downing Street bei Premierministerin Theresa May forderte Israels Premier neue Sanktionen gegen den Iran.
    Der Iran drohe nicht nur mit der Vernichtung Israels, sondern wolle den gesamten Nahen Osten erobern. „Der Iran bedroht Europa, den Westen und damit die gesamte Welt“.

    http://opposition24.com/kriegstrommeln-netanjahu-sanktionen-iran/301893

    Gefällt mir

  16. thom ram sagt:

    Altrui 02:07

    Was herr netanjahu macht, ist das hysterische Gekreische einer Inkarnation in grösstmöglicher Entfernung seiner selbst. Man kann es anders umschreiben als quallige Niedertracht.

    Gefällt mir

  17. Vollidiot sagt:

    Bibi weiß, daß er Herrenrasse ischt.
    Und da ist es lästig, wenn Hunde sein Bein mit einem Stämmchen verwechseln.
    Ich würde an seiner Stelle auch so rea gieren.
    Er bringt regelmäßig seine Blutopfer aber merkt nicht, daß der Vorhang im Tempel längscht zerrissen ischt.
    Wie wirklich ist die Wirklichkeit?
    Wirklichkeit unter dem Primat der Nützlichkeit.
    Und da kommen die Idioten ins Spui.
    Die nützlichen Idioten.
    Prototypen:
    Obammela, Anschela, Gauckschmier, Hollandia, Blääääärkotz, Bank immun, Weberknecht, Knuddelgutti, Lambalexdorff. Schnulze, Löcks de mir, Raudia Clo th – mir fallet immer mehr vo dem Ziags ei.
    Des muß ja e rießiger Hufe sei.
    Da kannste Leuts rausziehn, boah, ohne ein Ende zum sähen.
    I hör ezta auf, weil der Hufe sackrich schtinke dut.

    Gefällt mir

  18. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  19. Richard d. Ä. sagt:

    MEDIEN-KAMPAGNE GEGEN TRUMP REISST NICHT AB – HIER EINE DIFFERENZIERTERE GEGENSTIMME

    Nach wie vor widmen unsere Medien ihre Seiten bzw. ihre Zeit nicht mehr der Putin-, sondern der ausgiebigen Trump-Beschimpfung. Selbst der Bundesgaukler nutzt seine letzten Tage im Amt diesbezüglich.

    Im Gegensatz dazu interpretiert Thierry Meyssan die Situation einschließlich des „Einreise-Verbots“ wesentlich differenzierter. In ähnlicher Form hätten die Trump-Vorgänger die Einreise „potentieller Terroristen“ behandelt, allerdings ohne die jetzt ausufernde Medienschelte.

    Er sieht einen inneramerikanischen Krieg „auf Leben und Tod“ zwischen den „Anti-Nein-ihllewwen“-Leuten mit der Speerspitze Trump (dessen Zweifel an der offiziell behaupteten Version in einem kurzen Youtube-Filmchen wenige Tage nach „Nein-ihllewwen“ in dem Artikel nochmal eingeschoben sind, 2:47 min) und den „Nein-ihllewwen“-Leuten mit der offenbar keineswegs gänzlich abgetauchten Madame Clinton.

    Trump behauptet angeblich, durch „Nein-ihllewwen“ seien die USA dem US-amerikanischen Volk entrissen worden, um in Richtung „Amerikanisches Jahrhundert“ (=NWO) zu gehen; er wolle das wieder rückgängig machen. Seine bisherigen Schritte schildert Meyssan als keineswegs so chaotisch und widersprüchlich, wie es die Systemmedien in einer gegenüber den USA bisher nicht dagewesenen propagandahaften Schärfe uns weismachen wollen.

    Angeblich versuchen die „Nein-ihllewwen“-Leute nach wie vor und intensiv, Syrien zu zerstören. Und auch die jüngsten Ukraine-Schießereien seien durch Clinton, Nuland & Co. im Sinne eines Anti-Trump-Manövers in Szene gesetzt worden.
    (der Artikel ist hier abrufbar: http://www.voltairenet.org/article195199.html )

    Dazu würde auch passen, daß aktuell in jeder Nachrichtensendung sehr ausführlich über angebliche, in die Tausende gehende Todesurteile ohne Gerichtsverfahren und über Folter in einem Gefängnis nahe Damaskus berichtet wird; Zeuge ist Amnesty International. Allerdings seien diese Information aktuell nicht nachprüfbar. Dennoch wird gefordert, Assad müsse zur Rechenschaft gezogen werden.

    Gefällt mir

  20. luckyhans sagt:

    zu RdÄ um 07:50
    Die gehirnverkleisterte VSA-Jugend:

    Für mich der blanke Horror:
    in gut 20 Jahren werden diese Menschen in entscheidenden Positionen in den VSA sitzen…

    Gefällt mir

  21. Richard d. Ä. sagt:

    lucky hans um 7:57

    Die Bildung dieser interviewten jungen Menschen (Studenten!!!) ist ja das Ergebnis ihres bisherigen Lebensweges im Elternhaus und in der Schule. Deutschland setzt offenbar mit wachsendem Erfolg alle Anstrengung daran, diesbezüglich dem amerikanischen Vorbild nachzueifern.

    Beispiel (Januar 2017):
    Auf einer Fachveranstaltung war ich mit einem ehemaligen, jüngeren Kollegen, sympathischer Mensch, sportlich, weltoffen, weitgereist, ins Gespräch gekommen. Er arbeitet zur Zeit in Dresden und fragte er mich nach meiner Meinung zu „Pegida“. Nachdem ich mich nicht komplett negativ, sondern – wie ich es empfinde – differenzierter dazu geäußert hatte, meinte er, ich würde ihm doch hoffentlich zustimmen, daß Merkel eine sehr gute Politik betreibe. Er glaubte offensichtlich, seinen Ohren nicht trauen zu dürfen, als ich ihm versicherte, ich sei vom kompletten Gegenteil überzeugt.

    Auf meine Frage, wo er sich eigentlich über Politik informiere, meinte er, auf jeden Fall nicht übers Internet, da würde ja doch nur gelogen …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: