bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » SCHULE » Schetinin » . » Die Wirtschaft kollabiere / Die Papageienmedien verkünden es

Die Wirtschaft kollabiere / Die Papageienmedien verkünden es

Ich lese in konjunktion.info, dass unsere Papageimedien drauf gekommen seien, dass es nun mit der Wirtschaft weltweit echt echt dramatisch runtergehen werde. Na sowas. Die haben wohl mal ins Internet geguckt und gesehen, dass die Staaten des heiligen Westens irreversibel verschuldet sind? Oder haben sie gemerkt, dass unser Geldsystem zwingend von Zeit zu Zeit neu gestartet werden muss, auf dass der Gewöhnliche Gras fresse und das eine Prozent Korken knallen lässt und, einmal mehr, wunderbare Werte fürnappelundnei aufkauft?

Lieber Leser, kannst ja mal per folgendem Link nachlesen, was da an Panikmache die Runde mache. Wie immer. Tatsache ist: Das System wird zusammenkrachen, und weil das System von eigennützigen Verbrechern erdacht und gesteuert ist, werden du und ich den Gürtel es bitzeli oder au verd vil enger schnallen müssen. Und die Absicht ist: Die Meldungen sollen Angst verbreiten, einzig und alleine das. Gürtel eng schnallen. Ganz gefährlich. Nix gut. Du vielleicht tot und dein Kind krank und nix Spital funzionieren.

Der Artikel:

Wirtschaftskollaps: Der nächste Prozessschritt wurde eingeläutet – Regierungen im Panikmodus

Ich sage dazu:

Jeder Leser von bb weiss: Unsere Hochleistungsmedien sind Vollzugsknechte der Zionisten, oder nenn sie Geldadelige oder die Schwarzen oder wie auch immer.

Wenn nun diese Medien den wirtschaftlichen Kollaps an die Wand malen, wie immer oh Wunder unisono, auf Knopfdruck, und wenn sie es im Sinne von „Katastrophe für Alle“ tun, so ist das lediglich Eines: Der Versuch, die Menschen in noch grössere Angst zu versetzen als sie täglich eh schon sind, sie zu Kurzschlusshandlungen zu verleiten, sie Gartenzäune noch höher bauen zu lassen, sie dazu zu verführen, dem Nachbarn noch weniger zu trauen, ihr Konkurrenzdenken noch weiter anzukurbeln, kurz, es ist der Versuch, die Menschenwelt noch schlechter zu machen als wie sie sie bislang schon hingekriegt haben.

Und wenn schon? Wenn das System kracht? Wo ist das Problem, wenn ich kein Händi mehr benutzen kann, weil die Leitungen tot sind? Leide ich, wenn kein Strom da ist, und die eine Kerze abends nur brennt? Wenn ich eine Zeitlang von zwei Kartoffeln und zwei Möhren und einem Apfel pro Tag lebe, geht es mir dessentwegen schlechter? Ich muss nicht in die Fabrik, nicht ins Büro, muss nicht BMW für die Halde bauen, muss nicht komplett sinnlosen Verwaltungsleerlauf in die Tasten hauen.

Es ist alleweil besser als das Hamsterradgeirre, hirn- und herzentleert.

Menschen werden sich wieder auf ihr Mensch – Sein besinnen müssen, und das ist ein Fortschritt auch dann, wenn der ICE nicht läuft und der Golf nutzlos rumsteht und die Strassenampeln tot und die Kasse im Supermarkt auch – Letzterer ist sowieso leer.

Ich wünsche nicht Armut. Ich wünsche jedem Reichtum, auch materiellen Reichtum. Die Art aber, wie heute materieller Reichtum entweder erhamsterradert (gewöhnlicher Bürger) oder geraubt wird (obere Etagen in A Bank B Pharma C Kriegsgerät D Fabrikfrass), diese Art gehört ins Gestern.

Und morgen? Da tut jeder das, was er gerne tut und gut kann, ohne Entgelt.
Wie das? Ich erinnere an das Wildganssystem.
https://bumibahagia.com/2015/01/14/leben-ohne-geld-das-wildgans-prinzip/

.

Ich wünsche dir, lieber Leser, einen herrlichen Restdonnerstag mit reinigendem Blitz und Donner, einen munteren Freitag mit innerer Freiheit, sodann ein leichtes und inspiriertes Wochenende.

thom ram, 14.04.0004

.

weisse flagge und mädchen

.

.


4 Kommentare

  1. Hans Kolpak sagt:

    Es gibt weder Gerechtigkeit noch Ungerechtigkeit.

    Es gibt Ausbeutung und Betrug.

    Geld ist völlig neutral.

    Und den Rest tun wir einfach. HIER und JETZT.

    Niemand kann uns verbieten, frei zu sein und das Gute zu tun.

    Liken

  2. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Liken

  3. Skeptiker sagt:

    @Hans Kolpak

    Gruß Skeptiker

    Liken

  4. luckyhans sagt:

    @ HK:
    „Es gibt keine Gerechtigkeit“? Prinzipiell nicht? Oder nur heute praktisch nicht?

    „Geld ist völlig neutral“? Kein Mittel zum Zweck der Bereicherung der Wenigen, geschaffen von diesen?

    „Den Rest tun WIR einfach“? Wir alle? Gleichberechtigt? Mit gleichen Möglichkeiten? Einfach?

    „Niemand kann uns verbieten, frei zu sein und das Gute zu tun.“ WIRKLICH? Sind wir alle blind, daß wir das nicht sehen? Frag mal Joe Kreissl, Gustl Mollath und einige andere, warum sie sich dann haben einsperren lassen…

    Wie weit muß man sich geistig von der Wirklichkeit entfernen, um solche Sätze aufzuschreiben…

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: