bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » SCHULE » Schetinin » . » Die aktuelle Rede des Häuptlings Seattle an den US Präsidenten A.D.1850 / 2016 / 0004**

Die aktuelle Rede des Häuptlings Seattle an den US Präsidenten A.D.1850 / 2016 / 0004**

**0004 ist die neue Zeitrechnung. Sie beginnt im Jahre A.D. 2012.

Die Rede des Häuptlings Seattle an die Adresse des Präsidenten der US ist Ausdruck weltweit tiefst erfühlter gelebter Kultur. Ich könnte mich fremdschämen, zur weissen Rasse zu gehören, deren Vertreter die Indianer entweder verknechtet oder vertrieben oder ermordet haben und auch heute keine Einsicht zeigen, so wenig wie der gute Jude betreffende der wahren Verhältnisse des Landes Palästina,

der gute Franzose bezüglich Algérie,

der gute Engelländer bezüglich China,

der gute Pole bezüglich Ausbruch 2.WK,

der gute Schweizer bezüglich BIZ in Basel Einsicht zu zeigen geneigt ist. Dies sind nur vier von unzähligen Parallelen.

Parallelen?

In Amerika gab es die Täter. Sie unterjochten, vertrieben ermordeten. Und es gab nutzniessende Schafe. Sie schwiegen dazu und sackten Profit ein.

In Palästina gab es Täter. Ich erwähne nicht, was sie taten. Und es gab nutzniessende Schafe. Sie schwiegen dazu und sackten Profit ein.

In Algerien gab es die Täter. Und es gab nutzniessende Schafe. Sie schwiegen dazu und sackten Profit ein.

In China gab es die Täter. Und es gab nutzniessende Schafe. Sie schwiegen dazu und sackten Profit ein.

In Polen / Deutschland gab es die Täter. Und es gab nutzniessende Schafe. Sie schwiegen dazu und sackten Profit ein.

In der Schweiz gab es die Täter, sie hocken auf rechtsfreiem Raum in Basel, im zylindrischen Gebäude. Und es gab nutzniessende Schafe. Sie schwiegen dazu und sackten Profit ein.

Gab?

Es findet auch heute statt.

Und der Punkt ist: Die Meisten von uns, wahrscheinlich jeder Einzelne von uns war und ist Nutzniesser von solch geschehenem und heute stattfindendem Unrecht. Dies zu erkennen ist ein erster Schritt. Was habe ich danach zu ändern? Wir besprechen dies in bb immer wieder. Ich habe ein Recht auf Leben und Wohlstand. Doch wie lebe ich in Wohlstand, ohne Anderen zu schaden? Ich erhoffe, dass diese Frage, täglich an mich selber gerichtet, mir dazu verhilft, mehr und mehr zu geben und nur das zu nehmen, was mir rechtens zusteht.

.

Indianer Kind

.

Wie tief muss heiliges Wissen in den Indianern verankert sein, dass sie ihrer Gesinnung treu blieben, trotz Vertreibung oder und Verknechtung oder und Massenmorden.

.

http://youtube.com/watch?v=4uXDnEhIYJc

.

cropped-bildschirmfoto-2016-03-02-um-20-01-58-21.jpg

.

.

.

 


28 Kommentare

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Senatssekretär Freistaat Danzig sagt:

    Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt und kommentierte:
    Und was viel schlimmer ist, als Mensch und das Verbinden mit der tragenden Seele verboten gehalten, ist man eben nur Sklave und gewollt, weil kein Widerstand durch Verhalten und Taten erkennbar für andere Seelenträger und Aufgewachte! Seht Euch in die Augen und Ihr erkennt am Gang, an der Bewegung der gesamten Körperhaltung, wessen Ihr da mächtig seid! Die Systemlinge kommen auch ni9t in die Dimensionen der Indogenen, der Völker, die Kultur und Sitte, wie auch Moral innerlich, wie äußerlich tragen! Lest des Deutschem Reichsverfassung, da würdet Ihr staunen, wieviel Indianer unser Leben ohne Kriege ausmachte! Grüße an die Indianer und Dank an die Auferstehung des Weißen Büffel! Herrlicher Beitrag auch! Schönes Wochenende und nicht vergessen, der Mensch und jedes Lebewesen wird nackig geboren und geht auch so wieder!

    Gefällt mir

  3. luckyhans sagt:

    @ TRV:
    „…was mir rechtens zusteht.“
    Das könnte der Schlüssel sein: unser falsches Denken bezüglich „Recht“ oder „Rechten“.
    Schrieben wir: „was ich wirklich benötige“, dann wäre es das, was ich zu einem guten Leben mit gutem Gewissen und in Wahrnehmung meiner Verantwortung als „mir zustehend“ SELBST bstimmt habe – unter Berücksichtigung (soweit mir möglich) alle anderen Wesen um mich herum… 😉

    Gefällt mir

  4. thomram sagt:

    @ Lücki

    Kann sein, dass ich mich ungeschickt ausgedrückt habe. „Was mir rechtens zusteht“, damit meine ich Sonne, Luft, Wasser, freie Bewegung, Brot, Kleidung, Gesellschaft. Ich meine damit nicht das Grundstück, um welches sich meine Familie seit 100 Jahren streitet.

    Aber du hast schon recht „was mir rechtens zusteht“ klingt nicht nach Dankbarkeit, doch ist Dankbarkeit Bestandteil davon.

    „Was ich benötige“, ja, das drückt klarer aus, was ich meine.

    Gefällt mir

  5. Gravitant sagt:

    Gehe aufrecht wie die Bäume,
    lebe Dein Leben so stark wie die Berge,
    sei sanft wie der Frühlingswind,
    bewahre die Wärme der Sonne im Herzen,
    und der große Geist wird immer mit Dir sein.

    Navajo Weisheit

    Gefällt mir

  6. thomram sagt:

    @ Gravi

    Startseite kucken.

    Gefällt mir

  7. preusse sagt:

    Bevor ich mich gestern hier in den herrlichen Sonnentag und den Naturgenuss verabschiedet habe, kam ich nicht umhin, die mir bekannte früher einmal gelesene Rede von Seattle noch einmal anzuhören. Um dann aber wirklich mit meinen Hunden in die Wälder zu entfleuchen.
    Das Problem war, es hat mich einiges nicht losgelassen. Die Naturverbundenheit dieser Menschen, die Achtung von Flora und Fauna, von der man lebt . Der sorgsame Umgang damit. Genau das, was ich schon einmal gehört und auch gelesen hatte. Gehört von Großmutter und Großvater aber gelesen? Und dann kam mir die Schilderung von Anastasia und ihrer Lebensweise wieder ins Gedächtnis. Und die Leute, die ihr nacheifern (wollen), sowohl in Russland wie auch in Deutschland. Kurz gesagt die Almende-Wirtschaft, so wie sie auch bei uns im Lande vor langer, langer Zeit üblich war. Die sorgsame Behandlung und Achtung entsprach im wesentlichen der der Indianer. Nur mit dem Unterschied, dass diese eher Nomaden waren.

    Und mir kam das Verhalten vieler Deutscher in den Sinn, sobald es das Wetter und die Zeit zulässt, die Natur zu suchen. Wälder, Flussläufe, Berge, grüne Wiesen und sie zu genießen. Die Titulierung der Bäume wie starke Eiche, lieblicher Lindenbaum, schlanke Birke, zähe Esche. Bäume, die nicht nur in der neueren Dichtung aufgeführt sind sondern speziell schon viel, viel früher erwähnt wurden. In der EDDA und der ARIER-/ASEN-Vedischen (wedischen) Geschichte. Die ich auch schon einmal gehört/gelesen hatte (Google: Atlantis, Edda + Bibel) und die mannigfachen Übereinstimmungen mit der Bibel. Die EDDA dürfte ja weitaus älter sein als die Bibel. Man könnte nach heute geübter Praxis fast meinen, dass jemand die EDDA als Grundlage für seine Doktorarbeit genommen hat, ein bisschen was verändert, ein bisschen was für eine bestimmte Volksgruppe dazugeschrieben, den Umschlag schwarz angemalt und ein goldenes Kreuz darauf gemacht hat. Und fertig war die Grundlage für einen neuen Glauben.
    Aber nicht nur das. Die Asen/Arier hatten eine eigene Zeitrechnung. Sie müssen sich irgendwann einmal vor rd. 5800 Jahren fürchterlich mit einem anderen Volk gekeilt haben (Vielleicht sogar atomare Auseinandersetzung) und dann ihre Zeitrechnung mit dem großen Frieden neu aufgesetzt haben. Die jüdische Zeitrechnung nennt komischerweise ein ähnliches Jahr. Also, auch geklaut. Übrigens wurde diese Zeitrechnung in unseren Breiten durch den gregorianischen Kalender früh, beiden östlichen Ariern/Rus erst mit der Eroberung der Hauptstadt Omsk durch die Tataren im 18. Jahrhundert ersetzt.
    Die weitere Bestätigung hierfür fand ich in den SANTIA VEDEN VON PERUN (Teil 1 -9 oder 10, jedenfalls komplett).
    Es gibt unter GOOGLE viele Nachweise über die V(W)eden/ARIER/ASEN.

    Wenn man einen großen Teil abgearbeitet hat und dann auch noch die Ausarbeitung von Bernwart im Trutzgauer Boten (bitte nicht die Nase rümpfen) liest, dann weis man auch warum die Deutschen von der Bildfläche verschwinden sollen.
    Die Bibel ist eine mit Lügen angereicherte EDDA, die man extra auf sich als „auserwähltes“ Volk zugeschneidert hat und das betreffende Volk und den Ursprungstext eliminieren möchte und muss, damit nach einer gewissen „Scham- und Vergessensfrist“ dieses keiner mehr nachvollziehen kann. Dass sie die Weltherrschaft zusammen mit dem Vati Khan anstreben, ist ja inzwischen nichts neues mehr.

    Und damit bei den derzeitig noch lebenden Nachkommen Ruhe unter dem Kessel ist, verbietet man (nach WW II) gleichzeitig noch die Jahrtausende alten Swastika (Zeichen wie „Hakenkreuz“, etc., die übrigens auch in Indien, China, etc. zu finden sind und dort nicht beanstandet werden) und das komplette Deutschland-(Diutsland-)Lied (obwohl es keinen imperialen Charakter sondern ein Liebeslied an die Deutschen ist ) und jeder, der daran rührt, wird als braune Socke und ewig Gestriger tituliert. Hat jedenfalls bei der frühen Nachkriegsgeneration immer gut gewirkt, leider heute nicht mehr so. Weil die nachfolgenden selbstbewusster und wissender geworden sind. Auch und gerade bezüglich ihres Regimes und der Hintermänner.

    Die EDDA beschreibt also die Geschichte der Arier/Asen, Atlantis und die Flucht von Atlantis. Einen Teil der Arier/Asen hat diese Elite erfolgreich abschlachten können. Inkas, Mayas und Azteken, alles arische Stämme. Obwohl sie nach Übergabe allen Goldes Atahualpa versprochen haben, ihn leben zu lassen. So ist das bei denen, im Grunde nichts neues. Es sollen sich aber noch einige der beiden letztgenannten Völker haben retten können. Azteken oder Mayas sprachen übrigens den Angler-Dialekt. Die Angeln sind ein kleiner Stamm an der Schlei bei Kappeln. Hat ein Sprachwissenschaftler vor Ort in Mexiko bei noch überlebenden Nachkommen herausgefunden. Man könnte sich also noch unterhalten, vielleicht gibt es noch altes Wissen.

    Man darf feststellen, dass trotz vielfacher Bemühungen (kleinerer Scharmützel, 30. jährigem „Glaubens“-krieg mit furchtbarem Ergebnis, WW I und WW II mit ebenfalls grausigen Folgen) immer noch Arier/Asen/Diutse am Leben sind und die Zionisten zur Verzweiflung bringen. Deswegen muss jetzt WW III (obwohl es für I und II noch keinen Friedensvertrag gibt -zählen können sie also auch nicht) auf diutsen/deutschem Boden ihnen den Rest geben. So ihr Kalkül.

    Was sagen die EDDA und die Santia Veden von Perun dazu: Nein! Sie drücken es etwas drastischer aus. Die ganze Mischpoke mitsamt allen Verwandten und allen Helfershelfern und Familien wird eliminiert. Die Sternentore sind zu, es kann keiner entkommen, es wird richtig aufgeräumt. Danach sind aber nicht mehr viel über.
    Jedenfalls weniger als die Georgia Guidestones für die Versorgung und Bespassung der Eliten vorgeben. Aber die müssen auch nicht mehr bespaßt werden, die gehen über den Jordan. Das wissen sie auch.

    Gestern kursierte ein Rundschreiben der Neuen Gemeinschaft von Philosophen (Honigmann) im Netz. Sie wiesen auf einen Bürgerkrieg und Krieg hin und eine Miliz (Bürgerwehr), die u, U, auch Festnahmen von Helfern (Politikern) und Helfershelfern (Richter, Staatsanwälte etc) durchführen möchte. Nach Schwere der Schuld sollten Urteile fallen. Weniger Schuldige sollten bei offensichtlicher Reue und Besserungsgelobung wieder integriert werden. Quasi eine Art Entnazifizierungsverfahren.
    Hatten wir alles schon einmal. Nach knapp siebzig Jahren sitzen wir tiefer denn je in der Jauchekuhle. Ich verweise auf oben, dass ist die saubere Lösung.
    Sah übrigens wie eine Stellenanzeige aus.

    Noch etwas zu Walter Eichelburger und seinen Hintermännern. Der Adel hat uns nichts gebracht, außer dass es nur noch teurer und beschwerlicher für das Volk wurde. Man musste jetzt mehrere zusätzlich eingezogene Hierarchien ernähren (Fürsten, Barone, Grafen, Freiherren) mehr Frondienste leisten und öfter für sie in den Krieg. Typisch römischer Schachzug: Mehrebenenkontrollfunktion und teurer. DIVIDE ET IMPERA.
    Gleiche hierarchische Struktur in der Kirche: Pfarrer, Bischhof, Weihbischof, Erzbischof, Kardinal, Papst. Vielleicht noch ein paar Stäbe dazwischen. Solch ein Apparat entwickelt ungeahnte Begehrlichkeiten, sprich Kosten.

    Was hat der Adel denn aktuell fürs Volk getan?? Der dänische, schwedische und norwegische Königshof sind auf Tauchstation gegangen. Königin Margarethe qualmt mehr den je, der schwedische König geht lieber in Etablissements und von den Norwegern keine Regung. Die Skandinavierinnen werden vergewaltigt…..keine Regung der Monarchen.
    Englands Monarchie glänzt nur noch in den Goldenen Blättern, ansonsten scheint es sie nichts anzugehen.
    Deutschlands Hochadel Fehlanzeige.
    Der holländische „Hof“nicht anwesend.
    Habsburger (zukünftiger Kaiser von Deutschland und Österreich?) wollen nur kommen, wenn sie das Volk
    b i t t e t (lt. Eichelburger).. Wenn alles vorbei ist, werden sie wohl kaum noch gebraucht.
    In der Not sind alle nicht abkömmlich oder krank. Toll!!

    Hatten die Asen/Arier nicht. diesen Adel. Weder Hoch- noch sonstigen. Niemandes Herrn, niemandes Untertan.

    Übrigens spreche ich bewusst von Ariern/Asen und nicht von Germanen. Der Germane/ den Germanen gab es nicht, es ist ein Begriff von Tacitus, ihr wisst schon, dem römischen Schreiberling. Der war wohl zu dumm oder hat nicht richtig hingehört. Ein Ger ist kein Wurf- oder Grillspieß sondern schlicht und einfach ein Raumfahrzeug. Schaut in die vedischen Erläuterungen. Kein Spaß. Ein German ist also ein Mann aus oder mit dem Raumfahrzeug. Bei den Ariern gab es nur Stämme: Sachsen, Kelten/Chelden, Goten, Friesen, Alemannen, Franken (die übrigens von den Römern geködert wurden), usw. Wie oben erwähnt, 12 an der Zahl.

    Auf jeden Fall kann ich jetzt ruhiger werden und schlafen ob dieser Erkenntnisse.

    Trotzdem noch einmal meinen Dank an Euch Mitstreiter, die zum denken anregen. Die Beiträge kamen mir gerade wie gerufen. Besonders Thom, Hans, auch beim Dude. Danke

    Gefällt 1 Person

  8. Texmex sagt:

    Guter post, merci vielmals.

    Gefällt mir

  9. thomram sagt:

    @ Preusse

    Ich bin dir dankbar, dass du mir und jedem Interessierten dabei hilfst, dass wir uns unserer Wurzeln wieder besinnen.
    Man kann einwenden, wer ganz im Hier und Jetzt lebe, brauche das nicht. Das trifft zu.
    Doch wer von uns lebt konstant und ausschliesslich im Hier und Jetzt? Keiner.
    Wir brauchen als Mensch beides, wir brauchen auch die Beschäftigung mit den Wichtigen Dingen mittels Denken und Verstehen.
    Nun, ich flache ab und sage: Ich brauche beides.

    Gefällt 1 Person

  10. preusse sagt:

    @thom
    In den alten Sprüchen: wer seine Vergangenheit nicht kennt oder akzeptiert, der….

    darin liegt eine Menge Wahrheit. Wir sollen nach dem Willen der Eliten dezimiert/ausradiert oder durchmischt werden. Die alten Wurzeln sollen wenigstens gekappt werden. Damit werden die Menschen leichter lenkbar. Sie verlieren die Eigenschaften/das Wesen und Ideale des Ursprungsvolkes und werden sich nicht mehr daran erinnern können. Das ist das eine.

    Wenn ich aber weis, w a r u m dieses alles passiert, kann ich mich darauf einstellen und vorbereiten. Warum soll dieser Krieg unbedingt hier bei uns, in Österreich und der alemannischen Schweiz stattfinden? Ganz einfache Antwort: weil hier in diesem Bereich (DACH genannt -Deutschland-Austria-Chwitzerland) die Nachfahren dieser Stämme leben, die man einschließlich ihrer Identität auslöschen will oder muss. Eine Zwangsneurose, weil man deren Identität haben wollte und angenommen hat, obwohl noch viele von ihnen da sind. Das birgt Gefahren der Entdeckung. Genau wie die langsam beginnende Entmystifizierung des Holocaust. Es wird ihnen, dem Betrügervolk, um die Ohren fliegen. Sie werden vor aller Welt bloßgestellt.Deshalb auch jetzt diese Eile.

    Sie werden als das entlarvt, als was sie schon in der EDDA, den Santia Veden von Perun (die sind nicht lang, lest sie) vor tausenden von Jahren beschrieben wurden: charakterlos, verschlagen, absolut egoistisch, Gold- und Edelstein-gierig und ohne Gefühl und Gewissen.

    In diesen Santia Veden stehen auch die heutigen Abläufe, die man übrigens mit Irlmeier und Co. zusammenlegen kann. Sie sind fast deckungsgleich. Und Irlmeier, Waldviertler und andere als stramme Katholiken dürften hier keine Anleihen genommen haben, weil sie ihnen wohl nicht bekannt oder eben „Märchen“ waren.

    Das hier und heute basiert auf diesen Grundlagen: Die versuchte Übernahme der Weltherrschaft, d e r NWO.
    Nach diesen Unterlagen wurden bereits zwei Planeten von diesen dunklen Völkern ausgeraubt und verwüstet/ohne Leben hinterlassen. Einem dritten in dieser Form, der Erde wird es nicht passieren, vorher wird hier ganz tüchtig aufgeräumt. Und damit hat man bereits angefangen.

    Gefällt 1 Person

  11. thomram sagt:

    @ Preusse

    Du sagst, es werde nicht stattfinden ( die endgültige Installation der NWO), und es werde zurzeit mächtig aufgeräumt.
    Nach meinem heutigen Wissensstand ist es so, wie du sagst. Ein lieber Stamm von lieben Aussererdischen, welche, aus welchen kosmischen Gründen auch immer, Jahrhunderttausende (oder länger), grosse Freiheiten in ihrer Einflussnahme hatten, dieser liebe Stamm wird jetzt, heute, in diesen Wochen und Monaten, gezwungen, abzuhauen.
    Wie das technisch vor sich geht, ist mir nicht bekannt. Ob es kosmische Strahlungen sind, oder angedrohte andere brachiale Gewalt, von kosmischen Räten verfügt, gerne wüsste ich es, doch ist dies zweitrangig.

    An erster Stelle steht, dass wir uns durchaus beflügeln lassen dürfen durch diese Gewissheit. Man kann es vergleichen mit der Schlacht. Keineswegs wird sie gewonnen, indem wir das Schwert wegschmeissen. Wir kämpfen gegen einen Feind, und die Lage ist eigentlich aussichtslos. Da vernehmen wir jedoch die Kunde, dass wichtige Heerführer unserer Gegner gefallen sind. Das verdoppelt unseren Willen, unsere Kraft und lässt uns alle unsere Fähigkeiten erst recht einsetzen, und dies mit gutem Grund: Wenn die Heerführung nicht mehr fachmännisch ist, dann wird sich das an den Fronten nachhaltig auswirken, die niedereren Ränge sind überfordert, ganze Einheiten werden an falschen Orten eingesetzt, aus ist es mit der uhrwerkgenauen Organisation, die Schlagkraft schwindet.

    So hier jetzt. Ich habe fast täglich den Eindruck, dass die NWO-ler rotieren. Ihre Massnahmen sind geprägt von Ungeduld (selber angefressener Schiss in der Hose) und mangelnder Raffinesse (die bislang erfolgten, eiskalt raffinierten, präzisen Einflüsterungen sind entfallen). Ihre Aktionen sind teils so plump, dass auch unkritische Geister zu stutzen beginnen und ein Ohr öffnen für das, was hinter den Kulissen geschah und geschieht.

    Gefällt 1 Person

  12. preusse sagt:

    @thom
    Ich sagte , sie haben angefangen aufzuräumen. Dazu kann auch der Krieg in Nahost zählen. Denkt man an die Saudis, VAE, Quataries, Erdogan u. a. als Mit-Stänkerer oder Koalitionäre oder Mitglieder der Dunklen, ist das nicht unwahrscheinlich.

    Die Dunklen haben nicht mehr viel Zeit, weil ihnen eine Lüge nach der anderen um die Ohren fliegen wird. Sei es das rüde Geldsystem (Vermögensenteignung der Völker) , die EUdSSR, 9/11, 3/11, der Holocaust, die Lügenbibel und Unterdrückung mit dem Vati Khan/Wash.DC/CoL., oder weitere Schandtaten.

    Auch die sexuellen und vor allem päderastischen Vorlieben werden auf den Tisch kommen. Einschließlich der Opfermorde, gerade an Kindern. Mit Garantie. In Deutschland wird man vom Sachsensumpf, von Winnenden, Oktoberfestanschlag, Herrhausen, und und und die Wahrheit hören. Notfalls wird sie herausgeprügelt.

    Insofern kann man wirklich von dem Wassermann-/Aufdeckungszeitalter sprechen.

    Aber ich glaube, wir sollten uns nicht daran klammern, dass ein Aufräumen nur in diesen Regionen passiert. Das wäre, wie ich oben schon sagte, wohl zu kurz gesprungen.

    Es wird viel tiefgreifender sein. Darauf sollten wir gefasst sein. Neid, Gier, Missgunst, Verrat , Denunzieren u. a. niedere Beweggründe sind nicht nur bei oben Genannten beheimatet.

    Ich hatte ja geschrieben, das sie jetzt gründlich aufräumen wollen, nicht wie. Steht dort so. Dazu kann militärische Gewalt, auch untereinander, zählen oder anderes. Solche Bilder (Einschlagskrater) sind ja in Deinem Blog. Es steht, dass sie jetzt den Dunkelmächten, ihren Helfern und Helfershelfern samt Angehörigen und Verwandtschaft (also ziemlich umfangreich) den gar aus bereiten werden. Es gibt den Hinweis, dass die Sternentore für eine Flucht geschlossen sind. Daher gehe ich von einer Vernichtung aus.

    Eine Ausplünderung und Verwüstung wie auf den anderen zwei Planeten wird nicht mehr zugelassen. Sie sprechen auch von den Wächtern, die auf der Erde bereits seit langer Zeit unter uns sind.

    Vielleicht wird es noch einmal kurzzeitig zu einer wie auch immer gearteten Weltherrschaft oder dem Versuch kommen. Aber eine längere- NEIN, ausgeschlossen.

    Gefällt 1 Person

  13. preusse sagt:

    Vielleicht noch etwas. Auch wenn die Deutschen, die Europäer, die Amerikaner und Russen, die Araber, die Juden vielleicht im Rampenlicht stehen, dieses Aufräumen betrifft die g a n z e Welt. Darüber müssen sich alle im klaren sein. Der Dreck ist überall, vielleicht nicht überall gleich hoch,

    Gefällt mir

  14. luckyhans sagt:

    … und wer da von der Reinigung nicht zu heftig mit erfaßt werden möchte, der schaue in sein Inneres und mache dort Ordnung: Vorurteile, Konditionierungen, Prägungen – alles sehr tiefsitzend und verwurzelt… 😉

    Gefällt mir

  15. preusse sagt:

    @ Hans

    Richtig, Hans, Selbstkritik ist notwendig, nicht nur jetzt sondern eigentlich schon immer.

    Nichts auf dieser Welt entsteht zufällig.

    Ob es sich um Energieverschwendung, Erzabbau in immenser Größe, Massentierhaltung, Bodenverseuchung, unfruchtbaren Boden durch Übernutzung, Waldabholzung, oder, oder, oder handelt. Immer steht ein Bedarf dahinter. Unabhängig davon ob lebensnotwendig oder nicht. Die Entscheidung der Notwendigkeit trifft jeder selbst und verursacht damit im Zweifel diese Auswüchse.
    Jeden Tag meine Brat- oder Bockwurst, das tägliche Frühstücksei, Steak, Schnitzel, Fleisch in jeder Form.
    Kleidung/Mode das gleiche.
    Die Aufzählung ist wohl nimmer endend.

    Und mit allem sind auch noch z, T. erhebliche Verarbeitungs- und Transportressourcen verbunden. Von Tierschutzgedanken will ich gar nicht anfangen.
    Wie man durch sein Verhalten andere beeinträchtigt, ist ein ebenso abendfüllendes Thema.

    Uns wurde diese Erde gegeben um darauf zu leben und sie unseren Nachkommen möglichst in einem guten Zustand zum weiterleben zu überlassen, von versauen und ausplündern, als gäbe es kein morgen mehr war absolut nicht die Rede.

    Gefällt mir

  16. Petra von Haldem sagt:

    Lieber preusse,

    Deine Ausführungen erfreuen mich sehr und auch, dass Du Dir die Mühe machst, hier mit Deinen Worten darüber….Edda…..Weden….u.s.w…… zu berichten…
    (kann nicht oft genug geschehen…die Lügengeschichte wird ja auch oft gesalbert)

    Was mir noch einmal ganz anders – besser: erweitert – den Blick geöffnet hat , sind die Oera-Linda-Handschriften, die – kaum aufgetaucht in 19.Jhd. – sofort kopiert wurden, das Original verschwunden wurde und dann diese Kopie (!) als Fälschung „erkannt“ und ordentlich diskreditiert worden war.
    Die gesamte Historie dieser Schriften ist mit in dem Buch erhalten.
    http://www.bank-einbruch.de/pdf/oera-linda-handschriften.pdf ,<—– hier mal das Inhaltsverzeichnis.

    Nur als Tipp 🙂 🙂

    Gefällt mir

  17. luckyhans sagt:

    … richtig, deswegen rege ich auch bei jeder Gelegenheit an, seine „persönlichen Bedürfnisse“ auf das NOTWENDIGE, d.h. das die Not wendende, zu reduzieren… 😉

    Gefällt mir

  18. preusse sagt:

    Vielleicht zu den Ariern/Asen/Weden noch etwas.
    Ich habe leider keine Kenntnisse über den Koran, aber er muss wohl 8-10. Jahrhundert verfasst sein.
    Ob nun Mohammed ihn selbst verfasst hat, weiß ich nicht. Er war ja nur am Reisen und in Sachen Kampf unterwegs, da hat man wenig Zeit.
    Aber am auffälligsten ist für mich die Aussage, dass ein Kämpfer, der in der Schlacht stirbt, im Paradies von 72 Jungfrauen umsorgt wird.
    Komisch, auch ein Arier, der im Kampf fällt, hat Anspruch auf Walhalla und wird von den Walküren dorthin geleitet. Könnte es sein, dass hier auch eine Anleihe aus der EDDA genommen wurde. Ich meine, die EDDA war den Römern/Juden ja lange bekannt.
    Vielleicht hat ja auch der Papst mit seiner Truppe Schützenhilfe geleistet als Ghostwriter.
    Alles höchst sonderbar.

    Gefällt mir

  19. Skeptiker sagt:

    @preusse

    Da musst du Professor Ostfront mal fragen.

    Einfach nur ein Beispiel.

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/03/07/balkanroute-dicht-eu-beerdigt-merkels-wir-schaffen-das/#comment-25260

    P.S. Im Vergleich zu Ostfront komme ich mir richtig blöde vor, das gebe ich offen zu.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  20. preusse sagt:

    @ Skeptiker
    Zuerst einmal Danke.
    Man kann nicht alles wissen. Keiner ist omnipotent. Jeder hat Stärken und Schwächen. Es gibt immer andere, die noch größeres spezielles Wissen haben. Nicht tragisch. Man sollte sich nur nicht zieren, dort nachzusehen und auch zugeben, woher man das Wissen hat oder wer die Quelle ist.
    Wir vergeben uns doch nichts.
    Wer nichts mehr suchen oder wissen muss, liegt wahrscheinlich schon zwei Meter tiefer.

    Gefällt mir

  21. preusse sagt:

    Danke dafür, Petra.
    Ich schreibe einfach so, wie mir der Schnabel gewachsen ist. Ich möchte es klar sagen, ohne das noch jemand irgendetwas reininterpretieren kann, was ich vielleicht auch meinen könnte.

    Bezüglich vieler kritischer den Glauben betreffender Bücher und Dokumente könnte man generell unterstellen, dass vielleicht erst einmal in Rom beim Vati Khan nachgefragt werden sollte.

    Viele wertvolle Dokumente, egal welchen Inhalts sie waren, sind z. B. angeblich verbrannt/vernichtet oder abhanden gekommen.
    So z. B. die unschätzbare Bibliothek von Alexandria, wo sich die Elite der Universalgelehrten getroffen, ausgetauscht und auch geforscht hat. Erobert von den Römern. Einen derartigen Wissensschatz überlässt man nicht der Soldateska, der ist mehr als Gold wert. Da gibt es schon im Vorfeld der Eroberung klare Ansagen, wohin mit den Dokumenten. Wenn man die geborgen hat, steckt man die Immobilie an und behauptet, das alles verbrannt ist.
    Der Vati Khan als Zentrale der Genossenschaft des Römischen/babylonischen Adels weis sicher auch hier zu helfen. Bin ich mir sehr sicher.
    Gleiches gilt z. B. für die Eroberung des Ost-Vedischen Bereiches im 18. Jahrhundert mit der Hauptstadt Omsk, wenn man sie so titulieren kann. Waren es wirklich Tataren? Die Tataren haben ja auch im Gebiet des ehemaligen Chasarischen (jüdischen) Reiches gesiedelt. Von etliches Bewohner der damaligen Zeit ist bekannt, dass sie nach Verlust dieses Reiches vom jüdischen Glauben zum Islam „konvertiert“ sind. Jedenfalls offiziell. Der Rest, der nicht konvertiert sondern lieber geflüchtet ist, fand z. B. in Georgien eine neue Heimat. Stalin war z. B. ein Georgier.
    Kernfrage für mich. Warum mussten sie bei einer Eroberung durch Tataren (Muslime) ausgerechnet den Gregorianischen Kalender annehmen und nicht die Islamische Zeitrechnung??
    Wie gesagt: vieles führte nach Rom, vieles deutet darauf hin.

    Gefällt mir

  22. Skeptiker sagt:

    @preusse

    Hier geht es u.a. um.

    Atlantis, Edda und Bibel # Teil 1-1 Fragen der Vorzeit – Lebensfragen des deutschen Volkes

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/03/07/balkanroute-dicht-eu-beerdigt-merkels-wir-schaffen-das/#comment-25283

    Aber was der alles mal so eben reinstellt, finde ich schon erstaunlich.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  23. preusse sagt:

    Petra, was ich noch vergessen habe: die Schriften/Runen von Bohuslän/Südwest-Schweden. Geschätztes Alter ca. 80 tsd Jahre. Ein „Rätsel für die „Wissenschaft“. Aber auch nur für die.

    Arische Bezeichnungen findest Du auch hier in Deutschland: Asendorf, …..und, und, und. Eines der arischen Heiligtümer/besser bedeutendsten Platze sind z. B. die Externsteine in Westfalen. Bin ich selbst gewesen. Es gibt auch Pyramiden in Deutschland. Kaum ein öffentlicher/offizieller Hinweis. Pyramiden darf es nur in Ägypten, bestenfalls in Mexiko geben. Das die Arier diese aber an bestimmten Kraft-plätzen gebaut haben, darüber wird schamhaft geschwiegen.

    In Dänemark und Schweden z. B. die Bezeichnung Gard ( von Asgard, Midgard) überall. Norwegen auch. Überall findest Du arische Bezeichnungen/Wörter.

    Wir müssen fast alles Neu schreiben.

    Aus einem Einzeller kriegst Du z. B. auch nach Milliarden Jahren keinen Menschen mit der Komplexität wie jetzt gezüchtet. Mutationen ja, da Anpassung an Verhältnisse- Aber dann hört es auch schon auf. Und aus einem Einzeller, der nur fressen und koten und nicht mal denken kann, sollen alle Tiere (Vögel, Echsen, Einhufer, Paarhufer, etc) und auch noch der Mensch entstanden sein??
    Ein Wunder, ein wirkliches Wunder!! NEVER EVER.

    Gleiches mit dem Glauben, wie wir gesehen haben.

    Es werden noch mehr Überraschungen kommen, z. B. die Entwicklung der Erde. Nicht die Entstehung aber die jeweiligen Perioden.

    Eine ganze Menge von dem, was in der Schule gelehrt oder reingeprügelt wurde: Unsinn.

    Teile der Schulmedizin werden als äußerst produktive Helfer der Pharmakonzerne entlarvt. Wohlgemerkt Teile, nicht alle.

    Die Liste ist endlos.

    So langsam wird es eng für den Vati Khan und die alles beherrschenden Dunkelmächte/Familien/Bankster. Ganz eng.

    Gefällt mir

  24. Dude sagt:

    „In der Schweiz gab es die Täter, sie hocken auf rechtsfreiem Raum in Basel“

    Vergiss nicht die in Genf und dem Areal von CERN ( https://dudeweblog.wordpress.com/2015/05/21/notepad-interview-mit-professor-otto-e-roessler-ueber-die-gefahren-am-cern-lhc/ )

    Zudem hängen da auch noch haufenweise in Zureich, Zug und Bern rum, und im Wallis tummeln sich auch noch haufenweise Kinderficker… etc. pp….

    Gefällt mir

  25. Dude sagt:

    Oh, und hier noch was, das ich wegen nem Anwaltschakal sicherheitshalber zensieren musste vier Tage nach Publikation.
    http://de.paperblog.com/das-multinationale-rohstoff-verbrechersyndikat-glencore-xstrata-826591/
    Wäre dankbar wenn jemand noch ein Backup davon macht. Der Artikle ist hiermit als Volltext freigegegeben mit der Bedingung mir bei DWB den Link zu schicken!
    https://dudeweblog.wordpress.com/kontaktinformation/
    Ps. Ich schick dann den Quelltext einer verbesserten Version auf die Epost.

    Gefällt mir

  26. preusse sagt:

    Es gibt so zu sagen eine ganze Serie davon. Und in jeder Folge werden viele Bibelstellen genannt, die die EDDA als Quelle haben. Wie gesagt, eine abgekupferte EDDA in denen die Arischen Akteuere jüdische Namen bekamen und zusätzlich mit jüdischen Märchen ausgeschmückt.

    Um den Ariern und den anderen Schäfchen Roms zu zeigen, wer das auserwählte Volk ist, das sagen auf der Welt hat und wo die Kohle abzuliefern ist. Und die Pfaffen und Bischöfe und wie sie sich alle nennen, Vorort als NSA einsetzen, damit alle schön erpressbar und steuerbar sind.

    Aber jetzt kommen tiefe Risse in dieses Bollwerk und es fängt gewaltig an zu knirschen.

    Gefällt mir

  27. preusse sagt:

    @ Hallo Dude,
    die Zahl der Perverslinge steigt in steiler Kurve an bzw. outen sich. Irgend wann beantragen die einschließlich Grüne oder besser gesagt unter Führung der Grünen einen eigenen Bundesstaat.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: