bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » SCHULE » Schetinin » . » Von der Rolle der US beim Flüchtlingsschlepperdienst nach Europa

Von der Rolle der US beim Flüchtlingsschlepperdienst nach Europa

Insider erstaunt es nicht, mich jedenfalls nicht. Doch ist mir die Botschaft neu.

Die US schaffen mit US Schiffen Asylbewerber nach Europa. Kein Problem. Wir machen dasselbe. Wir schicken ein paar dickfette Schiffe gen Westen, laden dort hunderttausenderweise auswanderungswillige Mexikaner ein und schippern sie in die Staaten. Klar, dass die US Verwaltung das geil fände und die US Bevölkerung Halleluja rufen würde.

Und was steht dahinter? Welche Kräfte in den US wollen in Europa was bewirken? So viel ich höre, „flüchten“ mehr als 90% junge, gesunde Männer – Frauen, Alte und Kinder sind kaum dabei.

???

Flüchtlinge sollen das sein? Nochmal: Was steht dahinter? Könnte, könnte, könnte es sein, dass diese jungen gesunden Männer, welche weder deutsch noch französisch können, welche weder Medizin, weder Paedagogik, geschweige denn ein gutes Handwerk kennen, von denen jedoch geschätzte 10% schnell nach Ankunft Ortsbewohner frech anmachen, bedrohen und auch bestehlen, könnte es sein, dass diese jungen Dummburschen dazu auserkoren sind und sich dazu auserkoren fühlen, Europa zur Sau zu machen?

thom ram, 11.08.2015

.


34 Kommentare

  1. MURAT O. sagt:

    Hat dies auf MURAT O. rebloggt.

    Liken

  2. luckyhans sagt:

    Versetzen wir uns doch mal kurzzeitig an die Stelle des Verantwortlichen im Projekt „Pseudo-Refugees“.
    Wir wollen die EU weiter destabilisieren, um in Europa noch mehr Chaos anzuzetteln.
    Dazu entwerfen wir das folgende Szenario:

    Einiges haben wir schon geschafft: wir haben die Schlampe Holland per Erpressung dazu gebracht, zwei vertragsgemäß fertiggestellte Kriegsschiffe für über 1 Mrd Euro nicht an Rußland auszuliefern.
    Wir (über Goldman-Sachs) haben von Anfang an mit Griechenland ein trojanisches Pferd in den Euro eingeschmuggelt, wodurch das ganze Projekt Euro jederzeit so gesteuert werden kann, wie es uns beliebt.
    Zumal die alliierte Kanzlerin im VSA-besetzten deutschen Gebiet derart willig und kooperativ ist, daß von dort keinerlei Probleme zu erwarten sind.
    Inzwischen ist auch der Chefposten der EZB mit einem Goldman-Sachs-Typen besetzt, der alles so arrangiert, wie wir es brauchen. Der ESM wird von einem verbitterten Pseudo-Politiker geleitet, der als Jurist von Wirtschaft und Finanzen keine Ahnung hat.
    Wir lassen die dämlichen Deutschen kernwaffenfähige U-Boote an Israel verschenken, lassen uns und unseren Verbündeten jedes Jahr Waren liefern, die wir nur mit frischgedruckten stinkenden grünen Baumwollappen und Computerzahlen „bezahlen“, für die sie sich schon jetzt kaum noch etwas und bald gar nichts mehr kaufen können.
    Wir (unsere Banken, über verschiedene Beteiligungsgesellschaften) haben mit unserem selbstgedruckten FED-Spielgeld (jahrelanges „Quantitative Easing“) inzwischen die Mehrheiten an fast allen größeren „deutschen“ Unternehmen aufgekauft, und vieles anderes mehr.
    Die besetzten Deutschen ziehen auch ganz brav mit bei den „Sanktionen“ gegen Rußland, obwohl das sehr schnell und offensichtlich ihre gesamte exportorientierte Wirtschaft zerstört. „Zur Rettung“ müssen sie noch mehr unbezahlte hochwertige Waren an uns liefern…

    Währenddessen werden wir auch in den kommenden Jahre weiterhin unsere Atlas-Raketentriebwerke von Rußland beziehen, und auch die MKS könnte ohne Sojus-Raumschiffe nicht bestückt werden. (http://www.rtdeutsch.com/28151/wirtschaft/bemannte-raumfahrt-derzeit-nur-mit-russischer-technologie-moeglich-nasa-zahlt-trotz-sanktionen-millionen-an-russische-raumfahrtbehoerde/)
    Unsere Zusammenarbeit mit den Russen im Erdölsektor funktioniert auch weiterhin prächtig.
    Aber wer denkt schon daran.

    Nun wollen wir aber Nägel mit Köpfen machen.
    Dazu lassen wir die EU einige „Auffanglager“ in Nordafrika finanzieren, wo die „Flüchtlinge“ gesammelt werden.

    In diesen Lagern suchen wir geeignete wohlgenährte junge Männer aus, die wir mit Verlockungen und Erpressung dazu bewegen, eine militärische Grundausbildung in einem abgetrennten Teil des Lagers („Quarantäne-Bereich“) zu absolvieren.

    Diese werden in Zehnergruppen mit ihrem schwarzhäutigen VSA-Armee-Gruppenführer organisiert – jeder bekommt eine Handynummer (in Tastatur-Buchstaben) irgendwo eintätowiert, die er dann anrufen wird, sobald er in der EU angekommen ist und dort sein erstes „Begrüßungsgeld“ (monatlich 1200 Euro) in Empfang genommen hat und sich davon ein IPhone gekauft hat.
    Auf diese Art werden überall funktioniernde Militäreinheiten aufgebaut.

    In den „Flüchtlings“-Lagern üben diese Gruppen die faktische disziplinare Kontrolle aus und sorgen dafür, daß anfangs das Chaos rund um das Lager in gewissen Grenzen bleibt, d.h. daß die Übergriffe auf die Bevölkerung vorerst im Rahmen von Drohgebärden und einzelnen Provokationen bleiben, damit jederzeit Pressekampagnen gegen die „pösen Rechten“ und die „Nazis“ unter den Deutschen inszeniert werden können.
    Systematische Vergewaltigungen von jungen Frauen und Kindern, Entführungen von Kindern und deren Verkauf an die internationalen Kinderhandels- und -pornoringe sowie Gruppenüberfälle auf einzelne Vorstadthäuser sind erst für die nächsten Eskalationsstufen vorgesehen.

    Vorletzte Stufe ist die Ausgabe von Schußwaffen an die Einheiten – aus den Beständen der Besatzungstruppen der VSA- und britischen Armee, die bei ihrer angeblichen Truppenreduzierung (?) in den vergangenen Monaten natürlich Waffen und Munition zurückgelassen haben – und damit die systematische Ausrottung der einheimischen Bevölkerung, wo immer das möglich ist.

    Entsprechende Kommandostrukturen sorgen dafür, daß nach Erfüllung dieser Aufgabe alle kampffähigen Männer wieder gesammelt und gegen den neuen Feind im Osten (Rußland) geführt werden, der inzwischen mit diversen False-flag-Aktionen zum Kriegseintritt gezwungen wurde…

    Unwahrscheinlich?
    Blühende Phantasie?

    Würden Sie denn anders agieren, wenn Sie der Geheimdienstoffizier wären, der ein maximales Chaos (wie schon im Irak, in Libyen, in Syrien, im Jemen, in der Ukraine etc.) in Europa anzurichten hat?

    Liken

  3. Inge Morgan sagt:

    Genauso wird es kommen. Und für alle gläubigen Christen, steht nicht auch in der Bibel, dass am Ende der Tage Anarchie herrschen wird?

    Liken

  4. luckyhans sagt:

    Ein paar ergänzende Informationen zum Geheimdienst-Konzept sind hier zu finden:
    http://quer-denken.tv/index.php/1612-riesiges-fluechtlings-lager-in-serbien-geplant
    Zitat: „Die meist alleinstehenden Männer kommen aus Syrien, Afghanistan und Pakistan.“ – wer läßt dort überall Krieg führen?

    Von „unseren“ alliierten Politiker-Marionutten werden wir wohl solche Worte nicht zu hören bekommen:
    „… der tschechische Präsident Milos Zeman … ermahnte die randalierenden Asylbewerber in Tschechien nachdrücklich: „Niemand hat euch hierher eingeladen. Wenn ihr schon hier seid, müßt ihr unsere Regeln respektieren, so wie wir die Regeln respektieren, wenn wir in euren Ländern sind“.“

    Liken

  5. luckyhans sagt:

    @ Inge:
    Hallo, sei herzlich begrüßt auf bumi bahagia.
    Wir wollen eine schöne menschliche Welt erschaffen, und dazu ist es auch notwendig, über die Ränke der Kabale, der Betreiber einer NWO, klar informiert zu sein.
    Wir wollen nicht, daß sich jemand davor fürchtet oder diese Entwicklungen als unausweichlich ansieht, sondern jede/r soll soweit kommen, daß er oder sie sich das ansieht und erkennt, wie die Dinge liegen, und seine eigenen guten Gedanken, Worte und Taten einsetzt, damit eine bessere Welt entstehen kann.
    Wir sind die vielen, und wir können etwas verändern – egal was wer wann wo niedergeschrieben hat… 😉

    Und bitte: der Begriff „Anarchie“ bdeutet nichts weiter als „keine Herrschaft“ – das wir dazu bisher immer nur „Chaos und Unordnung“ suggeriert bekommen haben, liegt an der zielgerichteten medialen Hirnverkleisterung, die uns hier in der BRD seit über 70 Jahren als „re-education“, als Umerziehung, verpaßt worden ist.
    Hier ein Zitat aus einem Blog:
    „Auch auf die Gefahr hin, dass es völlig missverstanden wird – weil Neusprech die Begriffe auf den Kopf stellt wie eben auch bei “Demokratie” – wäre das altgriechische ἀναρχία, bestehend aus dem Wort ἀρχία [archia] = Herrschaft und dem Alpha negativum ἀ bzw. ἀρ vor Vokal, der das Hauptwort negiert.
    Und da haben wir es: ἀναρχία [anarchía]‚ die Herrschaftslosigkeit.
    Der Hirnverkleisterungsmaschine ist es leider gelungen, diesen ursprünglich positiv belegten Begriff in das genaue Gegenteil zu verwandeln: Anarchie ist eben gerade nicht “Chaos und Gewalt” – die im etatistischen Sinne der an Staatsseuche Erkrankten in völliger Verblendung nicht mit der eigentlichen Ursache für Chaos und Gewalt, nämlich dem Staat und den Regierungen als Herrschaftsmittel assoziiert werden, stattdessen aber idiotischerweise mit Gewalttätern und Chaoten, die ich jedoch eher in den Schwatzbuden in Berlin und in den USA lokalisieren würde -, sondern die Abwesenheit jeglicher Herrschaft, jeglichen Chaos, jeglicher Gewalt (aber nicht jeglicher Ordnung, denn dieser Zustand wäre tatsächlich Anomie – und frage doch mal einer die Libyer oder Iraker, was sie dazu berichten können).

    Es ist wirklich eminent wichtig, die Begriffe ganz deutlich zu definieren. Denn ihre Verdrehung in’s Gegenteil ist das Orwell’sche Mittel des Neusprech, zwecks Verwirrung und Beherrschung der Massen durch den Teil der Psychopathen in den Staatsregierungen.“

    Quelle: Kommentare bei https://propagandaschau.wordpress.com/2015/08/05/studie-ueber-us-demokratie-derwilledesvolkes-ist-nahezu-irrelevant/

    Liken

  6. @ Und was steht dahinter? Welche Kräfte in den US wollen in Europa was bewirken? So viel ich höre, “flüchten” mehr als 90% junge, gesunde Männer – Frauen, Alte und Kinder sind kaum dabei.

    Das hat nichts mit den USA oder Europa zu tun, sondern mit dem Kapitalismus, dem beide unterworfen sind.

    — „junge, gesunde Männer“ — tja, wen sonst? Schließlich warten viele junge, gesunde Weibchen … —

    … während doch – so im Laufe der Zeit (um ein Beispiel zu nennen) – um die 100.000 junge Männer nur aus der BRD, die, wie ich erfahren habe „Farang“ in Thailand genannt werden, gerade dorthin gegangen sind, um mit jungen, gesunden Weibchen Kinder zu zeugen. Ja, ja — jedes Jahr ist allein das Standesamt 1 in Berlin damit beschäftigt mindestens 50.000 Kinder, die außerhalb Deutschlands geboren werden, zu registrieren. Und das sind Kinder von Deutschen, die keineswegs vorhaben hierher zurückzukehren. — Kann doch auch als „Flüchtlingsproblematik“ aufgebauscht werden, oder? Gibet jo^^ nät noar der dütsche sondern alle wech ouch annere üropier …

    Was dahinter steht? — Ganz einfach: Sobald die Nicht-Eigentümer der Produktionsmittel effektiv funktionieren, entsteht auch bei ihnen aufgrund der inneren Gesetzmäßigkeiten ein bestimmter Wohlstand, der gesellschaftlich nach einer Gleichstellung mit den Ausbeutern „ruft“. Würde dem von den „Eignern“ der Produktionsmittel nachgegeben, MÜSSEN die Profite sinken. Sinken aber die Profite, können die „Kredite“, die erforderlich waren, um überhaupt als eingebildeter Eigener produzieren zu können, nicht mehr „bedient“ werden – was für eine Bank noch gar kein Problem darstellt.

    Sinken jedoch die Profite unter den Zins, den die Bank verlangt, ist das ganze Schulden-System in Gefahr — welches noch ein Weilchen mit Deflation und Inflation aufrechterhalten werden kann.

    Also wird dafür gesorgt, dass die Abhängigen, die die ja nur ihre Arbeitskraft dem Produktionsprozess (und heute Verwaltungsprozess) zur Verfügung stellen können, um zu überleben, auf weitergehende Gleichstellung = Teilhabe am gemeinschaftlich erwirtschafteten Überschuss „pari“ verzichten, in dem auf tausend Wegen „Habenichtse“ eingeschleust werden /// am Besten durch Krieg, der dann Menschen, möglichst noch aus vollkommen andern Kulturen und Religionen, veranlasst – ja zwingt – genau dorthin zu flüchten, wo sie vom Kapitalismus Benötigt werden, damit GENAU dort die sogenannten Löhne stagnieren oder sogar sinken, damit dann die Differenz, die zum Pari in der Gleichung entsteht, den Zins und die Tilgung der „Kredite“ wieder sicherstellt.

    … und die Karawane zieht weiter

    Liken

  7. @ ἀναρχία [anarchía]‚ die Herrschaftslosigkeit.

    … und das wird auch im Evangelium = Lehre der Agape BEFOHLEN und in den Matrix-Gesellschaften – wie es sie noch in Afrika und Teilen Südamerikas gibt (in Asien? – dazu fehlen mir Informationen) – GELEBT.

    Nennt sich in unseren Begriffen Konsens-Gesellschaften, die im Kleinen bis heute in allen Teilen des finsteren christlichen Abendlandes des noch finstereren Mittelalters, das hier bewusstseinsmäßig herrscht, existieren und die allewege entdeckt werden können, wenn einfach mal die Propaganda-Kästen für eine Weile GANZ ausgeschaltet werden … wozu der Kirchgang genauso zählt, wie der Stammtisch und die regelmäßigen Treffen im Verein und sonstwo …

    Liken

  8. Vollidiot sagt:

    Wie formuliert es Steiner:
    “Tonangebend ist eine Gruppe von Menschen, welche die Erde beherrschen wollen mit den Mitteln der beweglichen kapitalistischen Wirtschaftsimpulse. Zu ihnen gehören alle diejenigen Menschenkreise, welche diese Gruppe imstande ist, durch Wirtschaftsmittel zu binden und zu organisieren.
    …………..
    Nur weil jene Gruppe innerhalb der anglo-amerikanischen Welt zu finden ist, ist als untergeordnetes Moment die jetzige Mächtekonstellation entstanden, welche alle wirklichen Gegensätze und Interessen verdeckt.
    ………….
    die Macher der anglo-amerikanischen Sache sind die Träger einer Strömung, die ihre Wurzeln in den Impulsen hat, die vor der französischen Revolution liegen und in der Realisierung einer Welt-Herrschaft mit Kapitalistenmitteln bestehe, die sich nur der Revolutionsimpulse als Phrase bedient, um sich dahinter zu verstecken………..“

    Wenn man dann noch die Aufgabe Mitteleuropas und Rußlands bedenkt ist das o.g. Szenario nicht abwegig.
    Schon einmal haben diese Herren über ein ähnliches Verfahren vorbereitend Seelen aus China in Deutschland inkarnieren lassen damit ein gewisser Adolf H. ein Feld vorfindet das für dies Ideologie empfänglich ist.
    (Ist natürlich unwissenschaftlich)
    Ähnliche Gedanken, wie Luck, habe ich auch.
    Das sind immerhin 30 Divisionen oder 120 Regimenter kräftiger, drahtiger junger Männer (in diesem Jahr).
    Gestern auf dem Bahnsteig, nahezu vollschwarz, mit ärmellosem Schört bekleidet, der Körper eines Mittelgewichtsboxers. Draußen, vor dem Bahnhof, begegnen mir 10 Burschen als Gruppe. Am Bahnhof, in einer kleinen Grünanlage treffe ich am frühen Abend 2 tiefgebräunte Jungmänner.
    Noch ist alles friedlich.
    Sollten aber die Verhältnisse sich ändern, kein Job, Frust usw. – dann bin ich mal gespannt.

    Ich weiß nicht ob die hier „wartenden, gesunden Weibchen“ so klaglos sich mit diesen knackigen Burschen vereinigen wollen. Aber vielleicht wird man sie lassen……….
    Die Sache mit Murx zu erklären ist ein klein wenig ungenügend.

    Liken

  9. … nicht nur klaglos, sondern mit großer Spannung erwartend — die „Enttäuschung“ kommt dann meistens nach dem ersten Kind, selten nach dem zweiten …

    … mit „lassen“ hat das alles nichts zu tun, sondern mit der Biologie des Menschen – vielleicht mal wieder bei Plato reinschnuppern : Thema Menschenzucht und Menschenhaltung („der große Philosoph Plato 😉 Lol Lol)

    30 Divisionen (Auxilium NATO)— tja, die werden die wohl auch gegen Putin mindestens benötigt, gelle?

    Liken

  10. Ergänzend zu Marx/Steiner: @ „Die Sache mit Murx zu erklären ist ein klein wenig ungenügend.“

    „Falls das amerikanische Volk jemals die Kontrolle über die Herausgabe ihrer Währung auf Banken übertragen sollte, werden diese und die Firmen, die sich um sie bilden, unter dem Einsatz von Inflation und Deflation, dem Volk solange ihr Eigentum wegnehmen, bis die Kinder obdachlos auf dem Kontinent aufwachen, den ihre Väter einst in Besitz nahmen. Die Herausgabe von Geld soll von den Banken weggenommen werden, und zurück auf den Kongress und das Volk übertragen werden. Ich glaube aufrichtig, daß Banken, mit dem Recht Geld herauszugeben, gefährlicher für die individuellen Freiheitsrechte sind als eine stehende Armee.“ Thomas Jefferson 1809, dritter Präsident 1801-1809 der vereinigten Staaten von Amerika

    => durch das Wort „Währung“ hat er sich mir gegenüber selbstverständlich gleich verraten — eine Schein-Opposition, um die Leute so richtig hinters Licht zu führen … „Divert attention from the real matter“

    „In Wirklichkeit handelt es sich bei der Inflation im heutigen „Geld“-System um den „Wert“-Verlust des Scheingeldes. Das bedeutet, die Kaufkraft des Scheingeldes verringert sich stetig. Der Mensch muss sich immer mehr eines aufgeblähten Dings, was sich Geld nennt, aber gar keines ist, bedienen, um dafür Güter – vor allem des täglichen Bedarfs – zu erhalten. Dieses Dingens wird ihm von den Menschenhaltern zur Verfügung gestellt, die ihm erklären, wie gut und vorteilhaft das doch für alle ist. 😉 LOL

    Weil Scheingeld keinen Anspruch auf reale Werte darstellt und nur ein Rechtsmittel (mal euphemistisch „Währung“, mal „Gesetzliches Zahlungsmittel“ genannt) ist, und nur anzeigt, daß mehr Ansprüche auf Realwerte in Umlauf sind, als tatsächliche Werte vorhanden sind, steigen die Preise. Im Gegensatz dazu wird eine reale Preiserhöhung als „Teuerung“ bezeichnet. Leider benutzt die politische und religiöse Kaste nur noch die von George Orwell enttarnte Sprache des „Neusprech“, in der die Bedeutung der Worte ihrer Begrifflichkeit entleert sind, so daß kaum noch der fundamentale und grundsätzliche Unterschied zwischen Inflation (Aufblähung) und Teuerung verstanden wird. In einer Inflation steigen eben gerade nicht die Preise der Güter, sondern wird das Schein- auch Betrugs-Geld immer billiger, das von wenigen privaten Personen (privare = rauben => „private Person“ = Räuber) — in unserem Fall eine „Juristische Person“ namens BIZ in Basel – dem Privaten Internationalen Banken Syndikat des Papstes in Umlauf gebracht wird (— oder eben auch nicht —) und die somit eine DIKTATUR über große Teile des Planeten errichtet haben, vollkommen unabhängig davon, welches politische Gesellschaftsmodell gerade die Gewalt ausübt.“ Georg Löding, 2011 Erster-Deppen-Doof-Deutsch-Bunzel

    „Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, daß aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen, daß das System ihren Interessen feindlich ist.“ Rothschild, 1863.

    Schon BESSER? — ich kann ja nicht mein ganzes Buch zum Thema hier als Kommentar einfügen, sondern nur winzige Facetten streifen, damit sich aus den vielen kleinen Teilen ein Gesamtbild, das dann eine Schau auf die Komplexität ermöglicht, ergibt.

    ‚To achieve victory we must mass our forces at the hub of all power and movement. The enemy’s center of gravity‘ Karl Von Clausewitz „On War“ (Vom Kriege)

    Liken

  11. luckyhans sagt:

    @ Jauhu:
    Bitte vergiß nicht, daß Clauswitz zu Zeiten lebte, als der mehrfache Overkill für die gesamte Menschheit (falls es tatsächlich Atombomben gibt – siehe http://www.gandhi-auftrag.de/Atombomben_gibt_es_nicht!.pdf) noch völlig unvorstellbar gewesen ist – manche Ansichten werden halt auch von der Zeit überholt.
    Wovor sicherlich auch Kalle und Rüdi nicht gefeit sind… 😉
    Und zu Kalles „Fehlstellen“ waren ja schon drei ganz gewichtige Punkte gesagt worden (Geldwesen, Gleichberechtigung, Natur) …

    Und mit Fakten ist schwer zu ringen:
    http://marialourdesblog.com/im-fluchtlingsheim-vergewaltigt-offentlichkeit-soll-nichts-erfahren/

    Ich kann jedenfalls in den Gesichtern der „Flüchtlinge“ keinerlei Traumatisierungen oder tiefgreifende belastende Eindrücke erkennen – trotz der Mittelmeer-Überfahrt in welchem Boot auch immer – angeblich kommen ja die Hunderttausende ALLE auf diese Weise – hat mal jemand ausgerechnet, wieviele Boote da täglich unterwegs sein müssen?
    Alle vom Satelliten aus nicht zu sehen? Oh, Pardon, der guckt ja weg bei sowas, aus „humanistischen Erwägungen“ heraus…
    Mir sind da in den Gesichtern eher so völlig „unpassende“ Dinge wie selbstbewußte Zuversicht, ja fast Zukunftsgewißheit, und eine gut verborgene Aggressivität aufgefallen – aber das sind natürlich subjektive Eindrücke…

    Aber vielleicht überzeugen diese Hinweise mehr:
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/entsetzen-nach-brutalem-uebergriff-auf-60jaehrigen/
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/buergermeister-bringt-zwangsenteignungen-ins-spiel/

    Liken

  12. Ohnweg sagt:

    Europa hat den falschen Partner. Bei einer völkischen Verbindung mit Russland wäre dies nicht geschehen. Europa wurde verraten und verkauft. Blödheit ist scheinbar berechenbar. Der Letzte traurige Europäerhaufen möge das Licht ausmachen. Ich sattle inzwischen meine Hühner. Es ist unerträglich geworden. Zudem ich in einem Gebäude lebe wo jetzt die Asylanten mit dem Taxi herangekarrt werden. So fällt es am wenigsten auf. Denn das Geschäft mit den Asylantenunterkünften von Privatleuten soll diskret abgewickelt werden.

    Meine Beobachtungen: In dem Müllkübeln werden die alten Klamotten geschmissen und die Asylanten tragen schicke Markenkleidung. Tag und Nacht rennen sie mit den modernsten Kommunikationsgeräten herum. Sie machen sich im Hof breit und hinterlassen einen Saustall. Kein Respekt vor den Eingeborenen. Ausnahmen bestätigen die Regel. Man könnte meinen, dass sie sich als Sieger fühlen. Erniedrigend, das ganze. Unerträglich für mein Ehrgefühl. Nach einer kurzen Zwischenrast in Madrid fliege ich dem gelobten Land im Herzen Südamerikas entgegen. Da werde Scheinasylanten gegrillt oder als Zugochsen eingesetzt. Da kriegt jeder auf den Latz der meint die paraguayische Kultur zerstören zu können. Hasta la vista, Baby!

    Liken

  13. Was soll das sein „der Overkill“? 20.000 Atomsprengköpfe reichen nie hin, um über zehn Millionen Ortschaften platt zu machen. Ohne klassische Infanterie nicht zu bewerkstelligen.

    Du hattet doch schon den richtigen Hinweis gegeben: „Divisionen“ als Flüchtlinge getarnt — diese Divisionen bleiben doch nicht hier, sondern werden dann an der Ostfront – ähnlich wie in Syrien – verheizt.

    Und die echten Flüchtlinge können dann Propaganda Gemäß zur Erzeugung von Angst eingesetzt werden „Gefahr für den Lebensstandard“, „Soziales Gefüge in Gefahr“ — bla, bla, bla – balla balla — und anderer Quatsch mit Soße. Seit 1989 sind nach BRD 21 Millionen gekommen, 16 Millionen gegangen, damit 5 Millionen geblieben, sonst wären wir jetzt nur noch 75 Millionen …

    … und ob nun mit oder ohne Overkill, was Clausewitz entdeckt und erforscht hat, ist fast so unumstößlich, wie die Entdeckungen von Gauß — und vieles deckt sich mit Sun Tsu, den wird der Karl wohl auch gelesen haben, wie Napoleon vor ihm …

    Liken

  14. Dir einen Guten Flug — und melde dich und bleib uns treu!

    Liken

  15. luckyhans sagt:

    @ Jauhu:
    Die 20 Tausend Kernsprengköpfe (so es sie gibt) reichen allemal aus, um das Leben auf der Erde mehrfach zu vernichten. Abgesehen von den wahrscheinlichen Reaktionen der Erde (Erdbeben in Japan und allen anderen gefährdeten Gebieten weltweit, Supervulkan Yellowstone etc.) wird bei den Explosionen soviel Staub in die Atmosphäre geschleudert, daß ein „nuklearer Winter“ über mehrere Jahre ziemlich sicher folgt.
    Und von der Strahlungsbelastung der Atmosphäre her sind das Schlimmste nicht die Bombenfolgen (da entstehen nur relativ kurzlebige Isotope), sondern die Folgen der weltweit über 400 zerstörten Atomkraftwerke – denn dort wird das extrem langlebige strahlende Cäsium-137 frei, wie Tshernobyl uns deutlich gezeigt hat.

    Liken

  16. luckyhans sagt:

    @ Ohnweg:
    Bin sehr gespannt auf deine Berichte aus deiner Wahlheimat – laß bitte unbedingt von dir hören! 😉
    Gute Reise und viel Glück!
    LG

    Liken

  17. Ohnweg sagt:

    Ja, danke! Natürlich werde ich von mir hören lassen. Aber die Reise geht erst ab Ende September los. Ich werde mich dann wieder um das Thema „Welt ohne Geld“ kümmern. Egal ob diese Vision noch zu früh ist. Aber es gilt den Appetit anzuregen. Ich kann es einfach nicht lassen mir darüber Gedanken zu machen. Ohne Geld und mit natürlichem Umgang wäre die Menschheit befreit. Besonders auch im Geiste.

    Liken

  18. Vollidiot sagt:

    OW

    Das Geld als (negative) Kraft gilt es zu überwinden.
    Das geht nur, wenn das genügen Wollen.
    Es wird gelingen – nur wann, schaun mer mal.

    Liken

  19. Ohnweg sagt:

    Der Acker liegt brach. Also bearbeiten wir ihn. Nick anklicken!

    Liken

  20. Vollidiot sagt:

    Die Erdenlenker wissen: je mehr Kacke dampft desto mehr benebelt das Hirn.
    Es gibt Listen und Vorrangiges dessen was ihnen frommt.
    Also muß man alles im Zusammenhang sehen.
    Libyen, Irak, Syrien, Balkan, Iran, BRD, Euro, „Migration“ usw.
    Und in diesen Zeiten, in denen man angehalten wird sich zu verwirren, werden nun Vorrangiges und das nächste Hinterhältige vorbereitet.
    Es muß eine sich steigernde Desorientierung ablaufen.
    Dazu haben wir nun, als Teilaspekt, in der Kolonie BRD, eine kuturelle Bereicherung erfahren, die auch noch anhält.
    Kulturelle Bereicherung (Wortschöpfung der Fabianisten, Griene, Sozen, Linke).
    Diese Transportierer kranker Ideen und Absichten haben dialektisch recht.
    Denn: alles was der Mensch leistet ist Kultur.
    Egal ob IS, Karajan, Hodler oder Jodler.
    Und von daher wird unsere Kultur hier reicher.
    Nach oder zur Kulturschwemme angelsächsischer Provinienz wird nun afrikanische Kultur der besonderen Art implementiert mit einer Briese Balkanischem (werden die auch auf Radioaktivität aus abgereichertem Uran untersucht).
    Wir werden, ganz fabianistisch und jesuitisch, auf „Willkommenskultur“ getrimmt mit der Alternative ein Frasem oder gleich Nazi zu sein.
    Wer in der BRD als Nazi gebranntmarkt wird ist nahezu vogelfrei.
    Der Hammer schlägt seit Jahrzehnten zu.
    Und so werden, man ahnt es, „Nazis“ aktiv werden, egal ob vom Verfassungsschutz oder von sonstwo her.
    Knüppel aus dem Sack – aus dem allzu großen anglsächsischen Sack – der z.Zt. Sackwalter ist – die Indigenen gehen noch schwierigeren Zeiten entgegen.
    Wir kennen die übergeordneten Absichten – ein neuer Akt beginnt.

    Liken

  21. Okäi okäi, luckyhans, ich habe ja schon totale Angst – Cäsium-137, meine Güte das ergibt ja 11 und 11 ist 2 und Cäsium hört sich schon nach Cäsat an, also das muss richtig gefährlich sein und einem das Fürchten lehren. Mann fragt sich natürlich schon, wozu Mann sich denn dann mit Aluhüttchen eingedeckt hat — alles umsonst? … „mehrfach vernichten“ … so, so, so. Ist doch schön, kann Mann doch anschließend gleich mehrfach inkarnieren.

    😉 Käs in um 🙂 Aluhüttchen 😉 Angst frisst Furcht …

    Liken

  22. thomram sagt:

    @ Ohnweg und Volli

    Ich kann nicht genug betonen: Geld ist nichts. Geld ist weder Energie noch Kraft. Der Mensch ist es, der sich eine Idee von Sinn und Zweck und Kraft und Energie von Geld macht.

    Wer das Unwesen beenden will, welches mit Geld gemacht wird, muss unbedingt den Fokus auf den Menschen richten, nicht auf die – bei allem Respekt euch gegenüber – Wahnidee, dass Geld ein Eigenleben führe.

    Liken

  23. Vollidiot sagt:

    Thom

    Bei DIR ist Geld nichts.
    Bei mir schon.
    Aber was spielt das schon für eine Rolle.
    Es ist da.
    Und wie.
    Die Wechsler im Tempel wurden entfernt; da waren diese noch Herren des Geldes.
    Heute sind sie Sklaven des Geldes.
    Ein kleiner Unterschied.

    Hier besteht ein fundamentaler Unterschied in unseren Betrachtungen.
    Idioten verfallen gerne dem Wahn, heißt es, sie sind wahnsinnig – sagen die Nichtidioten.
    Is net schlimm.
    Sokrates meinte: Es könnte auch ganz anders sein.
    Denk an die These, daß der Mensch seine eigene Illusion wahrnimmt.
    So wie Idioten eben.

    Liken

  24. thomram sagt:

    @ Volli

    Treffender Hinweis, danke.
    Ich sagte, Geld sei nichts.

    Richtig muss es heissen:
    Geld ist das, was ich ihm zuschreibe.
    Oder:
    Geld ist das, was ich hineininterpretiere.
    Oder:
    Geld ist das, was ich mit Geld assoziiere.

    Liken

  25. Geld ist aus praktisch-physikalischen Gründen aus den Materialien Gold oder Silber geprägte Münze „und dient dazu, die Preise käuflicher oder verkäuflicher Dinge zu zahlen, je nach Festlegung durch das Gemeinwesen oder dessen Oberhaupt. Sie ist also gewissermaßen das Maß für Bewertungen. Nun muß aber das Maß eine feste Größe haben, sonst würde die Ordnung des Gemeinwesens zwangsläufig gestört.“ Nikolaus Kopernikus, bedeutender Astronom, *1473 †1543 in seiner lateinisch veröffentlichten Denkschrift „Monete Cutende Ratio“ von 1526 zur Münz-Reform, bereits 1517 formuliert und 1522 vor dem Preußischen Landtag vorgetragen. Zitiert aus Smart Investor, 9. Jahrgang 2011, Sonderausgabe “Gutes Geld”, S. 130 http://www.smartinvestor.com

    Von Kopernikus stammt auch folgende Zusammenfassung:
    »Unter den unzähligen Übeln, welche den Zerfall ganzer Staaten herbeiführen, sind wohl vier als die vornehmlichsten anzusehen: innere Zwietracht, große Sterblichkeit, Unfruchtbarkeit des Bodens und die Verschlechterung der Münze. Die ersten drei liegen so klar zutage, dass sie schwerlich jemand in Abrede stellen wird. Das vierte Übel jedoch, welches von der Münze ausgeht, wird nur von wenigen beachtet, und nur von solchen, welche ernster nachdenken, weil die Staaten allerdings nicht gleich beim ersten Anlauf, sondern ganz allmählich und gleichsam auf unsichtbare Weise dem Untergang anheimfallen.«»

    Wenn Kopernikus nun von Staaten spricht, ist damit jedes menschliche Gemeinwesen gemeint, das in sich geschlossen ist oder sich im Güteraustausch (Handel) mit anderen Gemeinwesen befindet. Dabei ist es vollkommen unerheblich, welche konkrete politische Gesellschaftsform vorliegt, sprich auf welchen religiösen und/oder philosophischen Weltanschauungen ein solches Gemeinwesen beruht. Natürlich wird sich eine solche Einsicht und Erkenntnis möglicherweise eher in einem Gesellschaftssystem durchsetzten, welches das Schuldenmachen, das Verleihen und die Zinsen überhaupt schon verbietet.

    In der heutigen Diktatur des Kapitalismus haben nur noch die Menschenhalter Geld. Diese teilen den ihnen vollkommen unterworfenen Staaten über die BIZ in Basel – das Private Internationale Banken Syndikat des Papstes – das Rechtsmittel der Währungen (auch Gesetzliches Zahlungsmittel genannt) als juristische Schuldtitel zu.

    Über die ebenfalls Privaten Internationalen Börsen, welche DIESELBEN Eigentümer haben, wie die BIZ auch: nämlich Private Banken, wie etwa die Reichsbank, die offiziell 1875 von Privaten Personen, Privaten Stiftungen, Privaten Firmen und Privaten Banken gegründet wurde, steuert die BIZ gleichzeitig innerhalb einer mathematisch festgelegten Bandbreite die „Preise“ für die international gehandelten „Währungen“, Rohstoffe und Aktien — um so das Märchen von der „Unsichtbaren Hand“ des „Freien Marktes“, der auf Grundlage von Angebot und Nachfrage beruhen würde aufrechtzuerhalten, obwohl es sich um eine absolute Diktatur handelt, innerhalb der ein kleiner Spielraum für informellen Handel und sogar der Besitz von Geld zugelassen wird, um den Zustand der Illusion von Freiheit in den Köpfen — also im Denken der Menschen — zu erzeugen.

    Ich finde es wirklich mal langsam an der Zeit, dass sich das verständlich und bewusst gemacht wird, weil sonst überhaupt nicht begriffen wird, dass das Deutsche Reich unter der Verwaltung von Hitler, das Britische Empire unter der Verwaltung von Churchill und die USA unter der Verwaltung von Roosevelt und Truman oder Japan unter der Verwaltung von Hirohito (und Italien, Frankreich usw) VON EIN UND DEMSELBEN BANKEN-SYNDIKAT, nämlich dass des Papstes, FINANZIERT wurden und werden und trotz mancher Namensänderungen oder den „politischen“ Scheinveränderungen in Deutschland und Japan sowie der angeblichen Entlassung der Kollonien in die Unabhängigkeit alle weiterhin unter der Diktatur der BIZ stehen, von denen die „Westliche“ Welt und ihre Vasallen ihre „Währungen“ zugeteilt bekommen!

    Liken

  26. luckyhans sagt:

    @ Jauhu:
    „Angst fressen Seele auf“ ist der richtige Spruch (ein Faßbender-Film aus den 70ern).
    Aber es ist wie immer: es ist dir nicht möglich, mal zuzugeben, daß du nicht richtig lagst – ablenken, lächerlich machen, Nebensächliches thematisieren – ist es so enorm schwierig zuzugeben, daß JEDER Mensch sich mal irren kann?
    Oder gilt weiterhin das „Grunzgesetz“: §1 „Ich habe immer recht.“ – §2: „Sollte das irgendwann einmal (!) nicht der Fall sein, tritt automatisch §1 in Kraft.“ 😉

    Liken

  27. Ohnweg sagt:

    Geld ist so unnötig wie ein Kropf. Aber darauf muss man erst mal kommen.

    Liken

  28. Hallo luckyhans,

    worin habe ich mich denn nun bitte geirrt??? Ich weiß nämlich gerade nicht, wovon du sprichst.

    ICH habe überhaupt GAR KEIN Problem damit, irgendwelche Irrtümer zuzugegeben, wenn ein solcher mir genannt wird.

    Redest du davon, dass es keine Atomwaffen gibt? — WARUM soll ich mich dann wegen des Cäsiums-137 fürchten??? Ich habe mein Aluhüttchen. 😉 Du denkst, da kommt irgendeine Strahlung durch? Nö, ich habe es selbst getestet. Alu macht dabei einfach nicht mit, lässt keine Strahlung durch.

    GIBT es aber auch nur eine Atombombe, dann MUSS ich schon deshalb gar keine Angst haben, weil es ja dann vollkommen ausreicht, 2,37 Liter Uran durch 100 Kg Trinitrotoluol, das durch Explosion das Uran zu einer kritischen Masse zusammenpresst, im Yellow Stone NP zünden — schon ist das schöne Nordamerika und alle seine Bewohner dahin. Also sollten die besser Angst vor mir haben, als ich vor denen, oder?

    Ich meine ja nur so, ich könnte doch auch einfach nur ein Mensch des Wahnsinns Fetter Beute sein, oder?

    Vielleicht habe ich in Uganda ja nicht nur Bäume gepflanzt, sondern bin auch im Kongo gewesen und habe mir dort die Pestbakterien und in Bundibugyo die Ebola-Viren besorgt, die just in dem Moment freigesetzt werden, sollte ich durch einen Mord ums Leben kommen? Bin ich etwa gegen gegen TBC, Pest, Ebola und HIV nicht TOTAL immun? Und da soll mich irgendeine blöde Bombe schrecken? … um was in mir auszulösen??? … etwa die Angst vorm eigenen Tod? Ach, hau mi doch blau. Echt.

    Wer nimmt denn ein Nichts, wie mich, das nicht mal die Fähigkeit zu hassen hat, ernst, weshalb „andere“ „denken“, dass sie mit mir machen könnten, was sie wollen, um mich ihnen willfährig auszuliefern?

    Ich heiße nicht Gaddafi oder Hitler, denen ungeschützt ohne Folgen für die Mörder ihr eigenes Lebenslicht und dass ihrer Völker ausgeknipst wird. Nein, nein. Soll nur das System oder seine Häscher kommen: einmal wurde ich erpresst – kein zweites Mal, einmal war ich im Kerker und wurde viele Monate gefoltert, das wird niemals wieder vorkommen, ohne dass die Beteiligten dann nicht Schaden an ihrer eigenen Vernichtung nehmen werden.

    Einmal habe ich für das mir Zugefügte Gnade vor Rache walten lassen, einmal nur Vergeben: das nächste mal können „die“ jemand anderen Verarschen, wozu sie aber keine Zeit mehr finden werden.

    Denn trotzt aller Gewalt, die die Menschen-Halter Glauben zu haben: es gibt eine Macht, die sie ja trotz all ihres vermeintlichen Wissen gar nicht mal kennen können, weil sie eben auch nur dumm gehaltene Affenärsche sind.

    Also, lieber luckyhans, nenne mir bitte den Irrtum, den ich angeblich nicht zugeben will (oder kann)!!!

    Liken

  29. @ ohnweg …. und es sieht mir so aus, dass selbst diejenigen, die darauf gekommen sind, dennoch weiter von der Illusion „Geld“ abhängig sind (bzw. halten lassen), statt es ggf. zu gebrauchen, statt zu genießen, wodurch sie sich freilich vergiften müssen.

    Liken

  30. luckyhans sagt:

    @ Jauhu:
    Die Antwort hinterläßt ein wenig den Eindruck von Beratungsresistenz und zeigt die beschriebenen Symptome. Es war auch nur ein freundlicher Hinweis – es geht doch keinesfalls darum, irgendwem „was am Zeuge flicken“ zu wollen. Jeder hat sein eigenes Leben und wird selbst damit zurechtkommen.
    Nur: Sind wir jetzt schon in der Klippschule angelangt? Die Augen schließen und rufen: „ich kann dich nicht sehen“? Wie wär’s damit: „20.000 Atomsprengköpfe reichen nie hin, um über zehn Millionen Ortschaften platt zu machen.“ 😉
    LG

    Liken

  31. luckyhans — hast du „Probleme“?

    Ich gebe auf diese Bomben einen Kehrricht, weil mich die Giftschlange, die mich gebissen hat, überhaupt nicht kümmert — ich nehme das zur Kenntnis — das war es auch schon.

    Es gibt wahrlich wichtigeres für mich, als mich mit dem Unsinn „der Welt“ zu beschäftigen, außerdem habe ich dafür überhaupt gar keine Zeit, sollen sich doch die dafür Berufenen darum SORGEN, Ängste und schlaflose Nächte um die Ohren schlagen … ich Nicht! vorbei! verjährt, wenn auch nicht vergessen.

    Ich habe Wichtigeres und vor allem Besseres zu tun, als mich von den Verrückten IRRE machen zu lassen.

    … und in WAS willst du mich denn bitte beraten???

    Kennst du denn auch nur ein einziges „Problem“ von mir, um dass sich auch nur ein einziger Mensch jemals gekümmert hätte, wenn ich mich nicht selbst darum bemüht hätte, es zu lösen?

    Guten Morgen! „Beratungsresistenz!“ LOL

    Komm mal zu DIR selber!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: