bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'gier'

Schlagwort-Archive: gier

Konzernverantwortungsinitiative / Exemplarisch

Das Ziel der schweizerischen Konzernverantwortungsinitiative lautet, ich zitiere:

„Die Kovi fordert eine eigentliche Selbstverständlichkeit: Konzerne mit Sitz in der Schweiz sollen bei ihren Geschäften weltweit sicherstellen, dass sie die Menschenrechte respektieren und Umweltstandarts einhalten. Wer einen Schaden verursacht, soll dafür geradestehen. Wird die Initiative angenommen, haftet ein Konzern mit Sitz in der Schweiz künftig für den Schaden, den eine Tochterfirma im Ausland begangen hat – ausser er kann aufzeigen, dass er die nötigen Massnahmen ergriffen hat, um den Schaden zu verhindern.“ (mehr …)

Was weiß ich? 2

(LH) Wir hatten in Teil 1 überlegt, wie und warum die offizielle Geschichtsschreibung nach jedem Machtwechsel oder Krieg beginnt, die vorherige „Historie“ mehr oder weniger intensiv umzuschreiben – vielmals bereits in den vergangenen 100 Jahren in „Deutschland“. Nachfolgend soll es nun um mögliche Informationsquellen für eine wahre Geschichte gehen.
Luckyhans, 17./22. März 2019
————————————-

Teil 1 endete so: „Was bleibt mir also, um direkte, eigene und einigermaßen verläßliche Erkenntnisse über Vergangenes zu erlangen?

Da stehen mir – in absteigender Reihenfolge, was die Zuverlässigkeit der Informationen angeht – folgende Möglichkeiten offen:

(mehr …)

Was weiß ich?

(LH) Diese Überschrift kann man unterschiedlich auffassen – zum einen mittig betont ganz seriös, im Sinne „ob ich wohl weiß, daß ich nichts weiß?“
Aber auch endbetont einfach als Redewendung, wenn mir jemand eine Frage stellt, die ich selbst nun wirklich nicht beantworten können kann…
Luckyhans, 16./20. März 2019
————————————-

Auf jeden Fall ist die Frage nach dem Wissen scheinbar eine der ältesten, wenn schon der angeblich antike „große Meister der Philosophie“ mit der so häufig zitierten Sentenz allen Deppen das Leben leichter macht, indem er sich als noch dümmer denn diese darstellt.
Aber wir wollen heute der Sache mal ernsthaft auf dem Grund gehen.
Dabei beschränken wir uns auf die grobstoffliche Seite des Wissens, denn die feinstoff­lich-seelischen Prozesse scheinen erst ab einem gewissen Alter ergründbar: kleine Kinder werden in den heute üblichen Anschauungen dazu leider nicht ernst genommen.

(mehr …)

Schweiz / Konzernverantwortungs-Initiative

Wie auf der ganzen Erde wirken auch in der Schweiz nebst den lieben Vampiren kluge und verantwortungsbewusste Menschen, uneigennützig, das Wohl von Erde, Flora, Fauna und Mensch im Auge haltend.

Initianten, Aktive und ein jeder Unterstützer der Konzernverantortungs-Initiative*** gehören dazu. Sie stellen sich in den Dienst Aller, in den Dienst unserer Nachkommen.

.

INITIATIVE ERKLÄRT

Konzerne mit Sitz in der Schweiz sollen bei ihren Geschäften sicherstellen, dass sie die Menschenrechte respektieren und Umweltstandards einhalten, also sorgfältig wirtschaften. Damit sich auch dubiose Konzerne daran halten, sollen Menschrechtsverletzungen und Missachtung von internationalen Umweltstandards neu Konsequenzen haben und die Konzerne sollen dafür haften.

(mehr …)

Liegt es am Geld?

Mancher meint, wenn ihm etwas fehlt, was er meint, dringend zu brauchen, daß es am Gelde liegt, oder, wie Faustens Gretchen ausruft: „Am Golde hängt, nach Golde drängt, doch alles – ach wir Armen.“ – Tatsächlich?
Luckyhans, 12./15. Dezember 2018
———————————————–

Nun haben wir hier schon diverse Male den Mechanismus der Geldschöpfung aus dem Nichts, der dem heutigen Schein-Kredit-Zins-Schuld-Geld zugrunde liegt, behandelt und offengelegt. Ein neutraler Nachweis wurde bereits vor über 10 Jahren in einer bayerischen Kleinstadtbank erbracht, daß es tatsächlich so ist.

Nun hat einer meiner Leser mich auf einen schon nicht mehr ganz „neuen“ Artikel hingewiesen, der einen weiteren Aspekt des Geldes beleuchtet: den okkulten.
Der Artikel ist nicht lang und sehr zum Lesen empfohlen, denn die nachfolgend ange­führte Zusammenfassung kann natürlich nicht alles vermitteln.

(mehr …)

bumi bahagia pur / DAS WILDGANSPRINZIP

Das Wildgansprinzip, das ist bumi bahagia pur!

Das Wildgansprinzip, geschaffen vom verstorbenen Hans Steinle (alias Ohnweg), strahlt als hell leuchtender Gegenpol zur SWISSINDO-Idee.

SWISSINDO ist mir suspekt, dies aufgrund einer ganzen Serie von Fragen und Einwänden meinerseits. Ich berichte jedoch davon im Sinne von: „Könnte ja sein, dass. Und: Dumm wäre es, eine gute Sache nur aus Gründen des Misstrauens unter Verschluss zu halten.“

Mein Haupteinwand: (mehr …)

Die gezielte Vernichtung Lybiens / Bericht von Augenzeugen

Es faellt mir nichts Passendes ein. Kein Wort kann beschreiben, was in Syrien geschah und geschieht. Mit Hinterlist und Raenke, geballt und mit voller Wucht wurde ueber dieses weltweit beispielhaft florierende Land ein Teppich von Luege, Diebstahl, Raub, Verletzung, Folter , Elend, Leid, Tod und Teufel gezogen.

Einer der Hauptgruende wird im Video erklaert. Ein zweiter Grund hat mit der geplanten gigantischer Suesswasserversorgung Nordafrikas zu tun. Wir berichteten hier. Die weiteren Gruende sind dem geneigten Leser eh gelaufig: Die Erdbevoelkerung soll dezimiert werden und, dies vor allen Dingen, die gesamte Kreatur soll in Angst und Schrecken leben, denn Mensch in Angst ist leicht zu fuehren erstens, und zweitens ernaeehren sich die Weltvampire von den Aengsten beseelter Wesen.

.

So. Und nun ein Wort zu den zwei Augenzeugen.

Beispielhaft. Heldenhaft. Unglaublich herzensstark und mutig sind die beiden, der James und die Joanne Moriarty.

Ich verneige mich tief.

.

Unnoetig, von meiner Seite mehr zu senfen. Der stein bein konzentriere Bericht von Klagemauer TV beinhaltet genug.

Danke, Ivo und Getreue!

Thom Ram, 12.12.05 (mehr …)

Katar / Die Isolation

Katar wird der Tage von seinen arabischen Nachbarn geächtet, wird isoliert.

Ich Schreibtischtubeli habe mir verwundert die Augen gerieben und hatte keine Ahnung, was der Grund denn sein könnte. Sind doch alles per Oel steinreiche Araber, dort? (mehr …)

Wasser ist ein Menschenrecht-1

Nachfolgend übersetzter Artikel ist (leider) wieder auf einseitig-verlogene „Problemdarstellung“ und damit unterschwellige Angstmache ausgerichtet.
Wir wollen aber die Fakten nicht ignorieren, sondern die Hintergründe der Vorgänge, die in der heutigen Welt verdeckt passieren, durchaus in den Blick nehmen – auch durch meine kursiv-farbigen Ergänzungen und Hinweise.
Allerdings werden wir anschließend daraus die richtigen Schlußfolgerungen zu ziehen wissen.
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 3.3.2017
——————————————-

Die Geopolitik des Wassers

16.02.2017

(mehr …)

Der Mord am Kapitalismus

Anhand von wirtschaftlichen Fakten und völlig im Rahmen des „üblichen“ Kapitalismus-Verständnisses (!) wird gezeigt, wie die parasitäre Finanzwirtschaft ihren „Wirtsorganismus“, das kapitalistische Wirtschaftssystem, getötet hat – auch ohne die Sicht auf die Hintergründe eine sehr anschauliche, nicht nur historische Betrachtung, die gewiß zum Nach-Denken und Vor-Überlegen anregt – findet der (die Original-Formatierungen beibehaltende)
© Übersetzer Luckyhans, 5. Juni 2016
————————————————

Wie die FED der VSA den westlichen Kapitalismus ermordet hat – und die „lichte Zukunft“ Kudrins

Autor: Alexander Sapolskis, 2. Juni 2016

Wir leben in einer interessanten Zeit. Wie es so vorkommt: Kudrin schlägt Rußland vor, sich mit allen Kräften in das westliche Wirtschaftsmodell zu integrieren, gleichzeitig ist der Westen in einer unbequemen Haltung erstarrt im Versuch, den nächsten Schritt der FED zu erraten. Davon, welche Strategie deren Chefin Janet Yellen auswählt, hängt heute das Datum des Beginns der Zweiten Großen Depression ab.
Nein, nicht in den VSA, in der ganzen Welt. Amerika wird es wohl eher völlig hinwegschwemmen.

Der Weg in die Sackgasse ist endgültig alternativlos geworden, nachdem die FED aus Angst vor dem Unausweichlichen die Druckerpresse angeworfen hat, um die amerikanische Ökonomie zu „retten“ vor den Folgen der Hypothekenkrise, womit sie endgültig das gesamte sozial-ökonomische Modell des Kapitalismus zerbrochen hat. (mehr …)

Noch eine Ikone / Mutter Theresa

Ich baue ein neues Haus. Alles ist geplant, und der Bau kann in Angriff genommen werden.

Auf dem Grundstück liegt schwerer Gerümpel. Was tue ich als Erstes? Richtig, ich räume den Gerümpel weg.

Verachte ich den Gerümpel? (mehr …)

Krähen-Hack-Shows

„Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus“, so sagt man doch immer. Daß sich aber Geizhälse vor lauter Gier gegenseitig angreifen, scheint wieder mal nur unserer Spezies eigen zu sein. Zumal ja oft die Allgemeinheit am Ende „den Zahlemann macht“.
Und so langsam wird auch klar, warum Banken fast immer in Hochhäusern residieren…

Obwohl: auch bei Krähen habe ich schon beobachtet, daß sie einander so manchen Bissen nicht gönnen und sich solange gegenseitig jagen, bis am Ende keiner was davon hat…
Hier ein paar ähnliche „Geschichten aus dem Leben der Geizig-Gierig-Neidigen“, der selbsternannten „Eliten“ – nur für wenige wichtig, aber für alle lehrreich.
Luckyhans, 25. 01.2016
——————————— (mehr …)

Flüchtlingstheater – wenn Mitleid zur Falle wird – und mehr…

Ein enorm kluger, aufrüttelnder Beitrag von Bruno Würtenberger, der in Ruhe durchgelesen werden will. Wobei wir Mitleid ja schon als falsch erkannt hatten – denn es sieht den anderen leiden, obwohl alles „Leid“ seinen Sinn hat… und Mitgefühl ist das gute Mitfühlen mit dem anderen … aber bitte lest doch selbst den Bruno – oh, und bitte auch die vielen Hinweise und Links am Ende beachten.

Wenn Mitleid zur Falle wird…

„Ich gehe nicht davon aus, dass mich einer versteht, wenn ich sage, daß dieses ganze Flüchtlingstheater nur einem Zweck dient: Unruhe zu stiften. Aber ich gehe davon aus, daß meine Worte dies ebenfalls tun.“

Ich bin kein Politiker, aber mir liegt das Wohl der Menschheit am Herzen.

Ich bin kein Politiker, sondern ein Menschenfreund. Viele werden mich erst verstehen, wenn sich die Geschichte entfaltet, und ich werde mit ihrem Zorn leben müssen. Aber ich will nicht zu jenen gehören, von welchen man später sagen wird, daß sie nichts gesagt hätten.

(mehr …)

Re-Gier-ung

aus der Reihe “Theo-Logisches” – von Theo dem Logiker

Regierung – ein dreigeteilter Begriff.

Re = als Vorsilbe bedeutet laut Duden: „lateinisch re- = wieder, zurück“

Gier = laut gleicher Quelle: „auf Genuss und Befriedigung, Besitz und Erfüllung von Wünschen gerichtetes, heftiges, maßloses Verlangen; ungezügelte Begierde“

-ung = Nachsilbe zur Bildung eines Substantivs von einem Verb

Die Re-Gier-ung spiegelt uns also einfach unsere Gier wieder zurück.

Und falls einer mit der obigen Definition von Gier nichts anzufangen wußte – hier nochmal die Langfassung: (mehr …)

Nestlé, Schweiz / Vorne Hochglanz / Hinten Beihilfe zu Massenmord

Ist der Titel zu scharf?

Ich verfüge hier über eine Wasserquelle. Wir haben 57m in die Tiefe bohren lassen und dürfen gutes, trinkbares Grundwasser geniessen.

Ich stelle mir nun fiktiv vor, dass auf dem Nachbargrundstück eine Grossfamilie wohnt, welche völlig mittellos ist, welche auch keinerlei Zugang zu Wasser für’s Kochen und zum Trinken hat.

Bin ich Beihelfer zu Mord, wenn die Nachbarn Stück um Stück krepieren, weil ich ihnen nämlich klar mache, dass ich der Besitzer der Quelle sei, und dass mich ihr Problem nichts angehe? (mehr …)

Klartext: Werbung – wie wirklich

Kurz und klar – KLARTEXT – heute von Lucky.

Werbung ist eines der wichtigsten Mittel zur Versklavung der Menschen.

In ihrem Wesen ist Werbung Betrug – sie hat die Aufgabe, dem Menschen die Vorzüge eines Produktes oder einer Dienstleistung „schmackhaft zu machen“ und dabei die Nachteile und Mängel desselbigen zu verschweigen.

Sie ist also keine Information des Verbrauchers, wie immer dargestellt, sondern eine gezielte Desinformation.

(mehr …)

Weisch werum Nestlé Getränkli so guet sind? Si zapfe ’s Wasser bi de Indianerli ab.

Dass Nestlé kaum zum Wohle der Menschen, wohlüberlegt jedoch für den eigenen Aktienkurs und herrlichen Geldstrom von unten nach oben  agiert, dürfte mittlerweile allgemein bekannt sein. Nestlé schaffe einen neuen Meilenstein. Nestlé hole Grundwasser dort, wo Flora, Fauna und Mensch als Folge davon wahrscheinlich in absehbarer Zeit eingehen werden.

Aber das isch nid eso schlimm, weisch,

erschtens isch das jo soo wiit ewägg vom Headquarter z Vevey. 

Und zweitens sind die Indianer eh schon fast ganz ausgerottet, um die paar Exemplare ist es auch nicht schade.

Ich schäme mich, Inhaber des Schweizerpasses zu sein.

thom ram, 17.07.2014

Quelle: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/07/17/usa-nestle-graebt-indianern-das-grundwasser-in-den-reservaten-ab/

.

USA: Nestlé gräbt Indianern das Grundwasser in den Reservaten ab

(mehr …)

Fabel 2 / VON GÄNSEN UND GOLDENEN EIERSCHALEN

Autor: Ohnweg

Danke 🙂

VON GÄNSEN UND GOLDENEN EIERSCHALEN

Es verbreitete sich in Windeseile: Ein Gänsezüchter hatte Gänse gezüchtet die goldene Eier legten. Zwar war nur die Eierschale aus Gold, aber das genügte schon um die zukünftige Welt zu revolutionieren. Der Züchter wusste zwar nicht wie ihm geschah, wollte er doch nur Gänse mit besonders grosser Leber züchten um sich mit der Gänseleberpastete das Leben zu vergolden. Aber seine Freude und seine Blödheit war so gross, dass er sein Glück lauthals hinausposaunte. Eine staatliche Abordnung kam und konfiszierte seine Gänse die goldene Eier legten. Und bei der, wissenschaflichen Untersuchung kam heraus, dass der gengepanschte Mais, mit dem die Gänse gefüttert wurden, die Ursache der goldenen Eierschalen war.

.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: