bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Abhängigkeiten'

Schlagwort-Archive: Abhängigkeiten

Seelenplan zum zweiten

Wir hatten hier schon einmal auf dieses Thema hingewiesen, als Jo Conrad vor über 2 Jahren mit Gerhard Vester drei Interviews geführt hatte.
Heute wollen wir auf zwei neuere und teilweise vertiefende Gespräche zum selben Thema hinweisen.
Luckyhans, 20. Januar 2018
——————————————–

Zunächst GLÜCK & UNGLÜCK SIND KEIN ZUFALL – Der Seelenplan:

Und die Weiterführung: Zugang zum eigenen Seelenplan

http://www.vester.biz

Und vielleicht noch ein weiterer Anstoß:
„DEIN Leben ist in allen Bereichen ab sofort positiv veränderbar!“

Allen viel Vergnügen und interessante Einsichten wünscht euer Lucky.

Seelenpläne – Gerhard Vester bei Jo Conrad

Schon zu dritten Mal ist Gerhard Vester bei Jo Conrad – die beiden ersten Gespräche sind sehr zu empfehlen, sich vorher anzuschauen, damit die Zusammenhänge klar werden – siehe gleich nachfolgende Links.
Es sind wunderbare Überlegungs-Stupser enthalten – unten zuerst einige Notizen aus dem Gespräch – der Link zu diesem Video steckt hier. 😉
Luckyhans, 26.12.2015
—————————–

– Seelenpläne und Bewußtseinsfelder (siehe die ersten beiden Gespräche der beiden)

– aktuelle Entwicklung der Menschen – Herzensqualität: wir müssen die Schwingung erhöhen, damit der Körper mitkommt, damit wir auch in dieser Ebene die Wahrnehmung haben

wir lenken unsere Schöpferkraft in jedem Augenblick entsprechend der Aufmerksamkeit

(mehr …)

Wirksam sein (2)

Wir knüpfen an an den vorherigen Beitrag und wiederholen eingangs nochmal den letzten Absatz desselben, um den richtigen Anschluß zu finden.

Jeder Mensch ist weitgehend selbst der Gestalter seines eigenen Lebens und damit auch seines eigenen Schicksals.

Und jeder Mensch befindet sich zu jedem Zeitpunkt an einem ganz individuellen Punkt seines eigenen Entwickelungs- und Erkenntnisprozesses.

Deshalb kann es auch keine „Kochrezepte“ geben, denen man nur folgen muß, um zur Freiheit und Selbstbestimmung zu gelangen.
Sondern jeder hat jederzeit seine eigenen Schritte zu gehen, die ihm keiner abnehmen kann und bei denen ihn keiner beraten kann.
Denn er würde tatsächlich nur raten, was zu tun sei – um doppelten Sinne dieses Wortes… 😉

(mehr …)

Tagesenergie 78 – Alexander Wagandt bei Jo Conrad 1.9.15

Ganz aktuell gibt es das nächste Tagesenergie-Interview von Jo Conrad mit Alexander Wagandt – es ist mittlerweile die Nr. 78.

Auch wenn es wieder gut 2 Stunden sind – es lohnt sich auf jeden Fall.

Hier der Link zum Video:

https://www.youtube.com/watch?v=p8ZPeeq0zHU

Und, weil uns die vorige Sendung ein wenig aus dem Blick geraten war, nachfolgend von dieser vorigen (!) Sendung ein paar Notizen – die neue Sendung habe ich noch nicht geschafft komplett anzusehen.
Luckyhans, 1.9.2015
————————————————

(mehr …)

die Gemeinschaft steuern

Eines der interessantesten Themen auf dem Wege in eine wahrhaft menschliche Gesellschaft ist die Frage nach der Lenkung und Leitung von Wirtschaft und Gesellschaft.

Natürlich könnte man einfach sagen, daß die Wirtschaft wieder dem Menschen dienen muß und zur Befriedigung seiner Bedürfnisse da ist – das wäre unstrittig, aber wohl kaum ausreichend.

Hier steckt mehr dahinter: die Frage nach Strukturen und “Hierarchien”, nach Gesetzen und Regeln, nach Disziplin und Freiheit – ein sehr weites Feld – hier werden mal einige Aspekte kurz angerissen.

(mehr …)

Lebens-Alter-nativen (2)

Wir hatten begonnen, für junge Leute hier auf alternative Möglichkeiten der Gestaltung ihres Lebens hinzuweisen – dies waren Waldgartendörfer, Ökodorf und Familienlandsitze. Allen diesen Modellen liegt der Gedanke zugrunde, daß mensch wieder in engeren Kontakt mit Mutter Natur kommt und dies auch täglich leben kann.
———————–

Nun verlangt ein solcher Schritt in eine völlig andersgeartete Lebens-Gemeinschaft nicht nur eine ziemlich große Umstellung des ganzen Lebensstils – da kommt dann vieles mit der Zeit „von ganz allein“, weil im Kontakt mit Mutter Natur und Gleichgesinnten sich die eigenen Ansichten recht schnell verändern können.
Es sind eben auch gewisse Investitionen erforderlich – das Land muß gepachtet oder gekauft werden, Beiträge in den jeweiligen Vereinen oder Stiftungseinlagen sind fällig, und für den Aufbau der entsprechenden Land-, Forst- und Haus-Wirtschaft müssen, selbst wenn man viel in Eigenleistungen machen kann und sich gegenseitig viel helfen kann, zumindest die erforderlichen Materialien gekauft werden.

(mehr …)

Das unsägliche Verbrechen an der Natur und der Menschheit durch den Geoengineering-Grössenwahn

Dieser Artikel erschien hier schon mal. Er ist so besonders träf, dass ich ihn hiemit nochmal vorstelle.

Als ich beim CH Bundeamt für Umweltschutz vor einem Jahr fragte, was die CH Regierung bezüglich Chemical Trails tue, erhielt ich, höflich geschäftlich formuliert, zur Antwort:

A) Der Bundesrat denkt, es gibt keine Chemtrails.

B) Der CH Luftraum ist bis 20 km Höhe per Radar überwacht. Es ist nicht möglich, dass Flugzeuge sprayen.

Ich erhielt keinen einzigen Hinweis darauf, was die CH Behörden TUN.

Die Exekutive nimmt den Standpunkt ein: Gibt es nicht.

Vor einem Jahr fragte ich mich noch: „Wissen die Politiker nichts, oder lügen sie?“

Heute denke ich:

Auch die schweizer Politiker lügen. Jeder Einzelne weiss haargenau, dass gesprüht wird. Dem Volk kann man das aber nicht erzählen, die würden nämlich dumme Fragen stellen. Das wäre für mich nicht so gut, denn es könnte sein, dass die merken, dass das Sprühen es bitzeli geftig und es bitzeli gföhrlich isch, und dann könnte ich ja als einer, der die Sprüherei über Jahre gedeckt hat, drankommen. Das wär nid eso guet für mee. Neinei, Chemtreels gits niid, das sind Verschwöörigstheorie.

Der Artikel von Dude ist ausgezeichnet.

thom ram, 20.12.2014

.

Hier weiter: 

Das unsägliche Verbrechen an der Natur und der Menschheit durch den Geoengineering-Grössenwahn.

.

Chemtrails. Die Menschen müssen aufwachen.

Das Thema brennt. Es brennt täglich und muss an die Oberfläche, muss unter die Menschen. Ich empfehle, bitte und wünsche die Verbreitung dieses sorgfältigen, breit gefächertem Artikels von Kämpfer Dude.

Dank an Dude.

thom ram, 29.05.2014 (mehr …)

Das Sanktionskarussell oder der Schuss ins eigene Knie.

Da um die Krim und die Sanktionen gegen Rußland momentan so viel Wirbel gemacht wird und schon aus Zeitgründen nicht jede Medien-Lüge einzeln widerlegt werden kann, sollen hier einige zusätzliche wahre Fakten angeführt werden – das Mosaikbild kann sich jeder selbst zusammenbauen. – lucky

Welch großen Einfluß die sonst eher verschwiegenen militärischen und wehrtechnischen Aspekte dabei haben, wird danach vielleicht auch deutlicher.

1. wen treffen die Sanktionen ?

+ Lockheed-Martin hat aus Rußland von der Fa. „Energomasch“ unlängst 60 Raketen-Triebwerke RD-180 erhalten – warum kauft man die zum Stückpreis von ca. 11 – 15 Mio USD? der Vertrag läuft bis 2018 – für die „Atlas-5“ wurden schon 50x Triebwerks-Bausätze geliefert, wobei bereits 35 Starts mit diesen speziell für diese Rakete entwickelten Triebwerken erfolgreich und ohne Probleme stattgefunden haben

+ die französische Werft in Saint Nazaire baut gegenwärtig einen von zwei (teilweise mit von russischen Werften nach französischen Zeichnungen gebauten und an Frankreich gelieferten Teilen) vom Hubschrauber-Träger Typ „Mistrale“ zusammen und aus – Vertragsumfang über 2 Mrd USD – das erste Schiff soll am 1.11.2014 an Rußland übergeben werden – laut „Defense News“ verlangen Nato-Experten, daß die Nato diese Schiffe abkauft und bei sich in Dienst stellt – das würde Zahlungen an Rußland in Milliardenhöhe an Strafen nach sich ziehen – inzwischen hat die russische Armee die ersten 26 Hubschrauber für den ersten „Mistrale“ geordert

+ der Mars-Rover Curiosity hat einen russischen Neutronendetektor, der zur Wegaufnahme und Fahrtroutenplanung dient

.

(mehr …)

Lenken und Leiten

Wie lenken und leiten (1)

Eines der interessantesten Themen auf dem Wege in eine wahrhaft menschliche Gesellschaft ist die Frage nach der Lenkung und Leitung von Wirtschaft und Gesellschaft.

Natürlich könnte man einfach sagen, daß die Wirtschaft wieder dem Menschen dienen muß und zur Befriedigung seiner Bedürfnisse da ist – das wäre unstrittig, aber wohl kaum ausreichend.

Hier steckt mehr dahinter: die Frage nach Strukturen und „Hierarchien“, nach Gesetzen und Regeln, nach Disziplin und Freiheit – ein sehr weites Feld – hier werden mal einige Aspekte kurz angerissen.

1. Grundlegend ist der kategorische Imperativ von Kant, der besagt, daß jeder die Freiheit haben muß, alles zu tun, solange er nicht dieselbe Freiheit eines anderen Wesens einschränkt.
Wobei „Wesen“ nicht nur „Mensch“ bedeuten kann, sondern alle beseelten Wesen gemeint sein sollten. Da kann man schon mal einige Zeit drüber nachsinnen.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: